bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'europa'

Schlagwort-Archive: europa

Nato / Der klare Blick

.

Nato – der klare Blick

(LH) Bei der heutigen Übermacht der Medien – Hunderte Fernseh-Kanäle weltweit rund um die Uhr, auch sonn- und feiertags – und mit der fortschreitenden Disziplinierung und Überwachung des Weltnetzes ist es ganz wichtig, einen klaren Blick auf die wirk­lichen Entwicklungen zu behalten. Denn wenn wir der Propaganda – egal welcher – glauben, landen wir unweigerlich im geistigen Abseits…
Nachfolgend also einige „unübliche“ Fakten zur Nato, die ja unlängst mit großem Pomp ihr 70jähriges Bestehen als „erfolgreichstes Bündnis“ (vor allem was das Anzetteln von Kriegen angeht) gefeiert hat.
Luckyhans, 22. April 2019
.

.

1. Die undemokratischen Wurzeln

Der kanadische Schriftsteller Yves Engler hat in einer vierteiligen Serie dieses Thema aufgearbeitet. Die schwedische Zeitung „Nyhetsbanken“ hat das dann veröffentlicht.
Wer kein schwedisch kann, der wird sicher mit ein wenig gockeln auch eine englisch­sprachige Fassung im Weltnetz finden; in russisch verkürzt gibt es hier.
In wenigen Worten dies nacherzählen zu wollen, wäre vermessen – jeder, den das Thema interessiert, ist also angehalten, selbst nachzuforschen – ein nicht unbedingt „populärer“ Aspekt ist es auf jeden Fall.

2. Die VSA als Hausherr

Die türkische Zeitung „Milliyet“ (gelesen ebenfalls als Auszug in russisch bei InoSMI) beleuchtet anhand des Konfliktes zwischen der Türkei, die zumindest als Einzellösung einige russische S-400-Luftabwehrsysteme kaufen will, und der VSA, die unbedingt ihre „Patriot“-Raketen (samt Abhängigkeit von deren Einsatz) der Türkei aufdrängen wollen, die Rolle der VSA in der Organisation.
Dabei wird der türkische Brigadegeneral Dr. Naim Babürolu, der von 1998 bis 2001 in Brüssel tätig war, befragt, der u.a. klar aussagt:

– Oberkommandierender der Nato ist immer ein VSA-General, sein Stellvertreter stets ein britischer General, dadurch ist die angelsächsische Dominanz jederzeit gesichert;
– die VSA tragen über 60% der Kosten und leiten auch daraus ihre Hausherrnrolle ab.

Ein Ausschluß der Türkei sei laut Statut nicht möglich, aber es gäbe diverse Möglichkei­ten, ein „ungezogenes“ Mitglied solange zu drangsalieren, bis es von selbst austritt.

3. Wie gefährlich ist die Nato?

Hier soll eine russische Analyse bei „IA Regnum“, die recht gut recherchiert ist, zu Wort kommen. Dieser Tage hatte ja der russische Stellv. Außenminister Alex Gruschko offen erklärt, daß Rußland die Beziehungen zur Nato vollständig auf Eis legt, da ungeachtet vollmundiger Aussagen des PR-Chefs Stoltenberg von Seiten der Organisation keinerlei reales Interesse an einer Zusammenarbeit besteht.

Eine historische Betrachtung der Geschichte der Konfrontation ab 1945, als man noch „Verbündeter“ war, ergibt Angriffspläne der VSA gegen die UdSSR in ununterbrochener Folge: am bekanntesten sind „Unthinkable“ (1945), Eisenhowers „Totality“ (1946), „Dropshot“ (1949), „SAC“ (1956) und das Projekt von Robert Kennedy zur Inszenierung eines Angriffs der UdSSR auf die VSA zwecks „Rechtfertigung“ eines massiven Angriffs der VSA auf die UdSSR (1962).
Die Präsenz der VSA-Truppen in Europa war von 1,9 Mio. Mann im Jahre 1945 bis zum Jahre 1980 auf 340 Tausend Mann gefallen; allerdings gab es über 450 Tausend Mann in Reserve, die innerhalb von wenigen Tagen nach Europa geflogen und in den dort vor­handenen Waffenlagern für 400 Tage Krieg vollständig aufgerüstet werden konnten, mit der Perspektive einer Aufstockung auf bis zu 1,5 Mio. Mann – zusätzlich zu den damals 1,8 Mio. Mann der europäischen Mitglieder.
Das ist wirklich eine bedrohliche Macht gewesen.

Ab 1990 erfolgte dann der schrittweise Abzug der VSA-Truppen aus Europa, und 2016 waren offiziell nur noch 62 Tausend Mann in 13 Garnisonen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, der BRvD und Italien stationiert. Und die VSA-Luftwaffe verfügt noch über 7 Basen in 6 Ländern.
Seit 2004 gab es auch die 6. US-Flotte im Mittelmeer nicht mehr: dauerhaft ist dort nur noch das Kommandoschiff LCC 20 Mount Whitney vorhanden – andere auf Durchfahrt befindliche Schiffe werden dann dieser „Flotte“ operativ zugeteilt.
Und am 21.10.2017 schimpfte EUCOM-Oberbefehlshaber General Ben Hodges gar, daß die noch 30 Tausend Bewaffneten unter seinem Kommando nicht in der Lage seien, auch nur irgendwelche Aufgaben zur Verteidigung und Zügelung gegen eine mögliche (???) russische militärische Aggression zu lösen.

Auch die Waffenlager wurden reduziert: statt 7 Panzer- und 14 mechanisierter Divisio­nen können heute noch 4 Panzerbrigaden und eine Einsatzbrigade ausgerüstet werden.
Das wäre nicht mal zur Lösung von lokalen Aufgaben im Baltikum ausreichend.

Und nicht viel anders sieht es bei den Mitgliedern aus: die Bundeswehr ist von 360 Tau­send Mann im Jahre 1990 auf inzwischen 62 Tausend Kämpfer, davon nur 24 Tausend Mann im Heer, geschrumpft – und was den durchgängig katastrophalen Zustand der Technik angeht, legt der Verteidigungsbeauftragte ja regelmäßig seinen Bericht vor, und der zeugt nicht von wesentlichen Verbesserungen.
Dagegen erscheinen die 184 Tausend Mann polnischer Truppen geradezu als Streit­macht, auch wenn davon nur 102 Tausend in regulären Verbänden sind.

Aber es kommt noch besser. Die großsprecherischen Manöver der Organisation in den vergangenen drei Jahren (Anakonda usw.) haben gezeigt, daß ohne die VSA-Führung die Truppen der Mitglieder – auf sich allein gestellt – zu keiner entscheidenden militärischen Aktion mehr in der Lage sind. Was nützen also die formal fast 900 Tausend Mann, wenn sie für eine Verlegung auf 500 km Entfernung über 200 Tage benötigen?

Wirklich sofort einsatzbereit sind nur die 5000 Mann der „Schnellen Eingreiftruppe“ – allerdings sind das eher leichte Verbände analog GSG9, die nicht unbedingt geeignet sind, sich einem Panzerkeil der Russen entgegenzustellen.
Das – und nicht die großkotzige Selbstdarstellung des PR-Chefs oder die lärmende Kriegshysterie der Hauptströmungs-Medien – ist die Realität: die Nato ist ein Koloß auf tönernen Füßen, der nicht in der Lage ist, die selbstgestellten Aufgaben zu erfüllen.

Wozu braucht man also die Organisation noch?
Klar, als Käufer der teuren und längst nicht mehr führenden Waffentechnik des Militär-Industrie-Komplexes der VSA – darum die Forderungen Donnys auf Erhöhung der „Verteidigungs“budgets aller Mitglieder nicht nur auf 2, sondern auf 4% des BIP.
Auch wenn alle modernen Waffensysteme jederzeit von den VSA-Herstellern per Soft­ware-Eingriff außer Funktion gesetzt werden können…
Und als Popanz für die Einschüchterung der eigenen Bevölkerung…

Aber: dem steht auf russischer Seite eine immer moderner ausgestattete, immer besser in Manövern gedrillte und deutlich besser motivierte Armee gegenüber, die seit Syrien auch über entsprechende Kampferfahrungen verfügt.
Mit einer Führung, die zu entschlossenen Maßnahmen in der Lage ist, wie das Beispiel Syrien verdeutlicht hat. Und wie es sich bald weiter zeigen wird.
Putins Reden sollten also durchaus gelesen und ernst genommen werden.

.

Kurze Nachbetrachtung zum oben Gesagten

Ein „heißer“ Krieg der Nato gegen Rußland ist als Landkrieg so unwahrschein­lich wie noch nie, solange Putin weiter so friedlich gestimmt ist – trotz aller gegenteili­ger Kriegshysterie bei uns im Westen.
Laßt also bitte alle diesbezügliche Angstmache euch weit achternaus vorbeigehen.

Einzig die Gefahr eines Raketen-Atomkriegs in EUropa könnte – durch die Aufkündigung des INF-Vertrages durch die VSA – wieder steigen.
Die Bevölkerung EUropas tut also gut daran, sehr aufmerksam die weiteren Schritte der VSA und der Nato in dieser Hinsicht zu verfolgen und ggf. intensiv-“gelbwestig“ gegen die Stationierung von neuen Raketen mobilzumachen: Ostermärsche, Pfingstmärsche usw. – und immer unter Einbeziehung der „Neu-EUropäer“!
Am einfachsten geht das über die Forderung eines BRvD-Nato-Austritts, denn wenn die „Allianz“ eh nicht in der Lage ist, ihre verkündete Schutzfunktion wahrzunehmen:
wozu braucht die dann noch jemand in Europa?

Eine echte Gefahr für den Frieden in Europa können dagegen die über 1500 aus Syrien und Irak nach den Ländern der EU zurückgekehrten Daesh-Kämpfer darstellen, auf die FSB-Chef Alex Bortnikow auf der Anti-Terrorismus-Konferenz in Sankt Petersburg jetzt hinwies. Immerhin soll es im vergangenen Jahr 683 Terrorakte weltweit gegeben haben, mit 4708 Opfern und 7120 Verletzten.
Jeder tut also gut daran, auch sein persönliches und nachbarschaftliches Umfeld dahin­gehend zu beobachten. Und ggf. nachdrücklich die Verwaltungs-Organisation der BRvD zum Handeln aufzufordern.

Zu guter Letzt:
Ist ein neuer großer „Kalter Krieg“ im Gange?
Klar, schon lange – er hat auch nie aufgehört.
Allerdings wird er heutzutage mit ganz anderen Mitteln und auf ganz anderen Gebieten geführt als militärisch – nicht umsonst arbeitet die russische Armeeführung intensiv an einer neuen Definition des Begriffes „Krieg“.

Denn der „hybride Kampf gegen Rußland und dessen Umfeld,
– mit „Farben-Revolten“, offen oder verdeckt dollarbezahlten „5. Kolonnen“ und sogar offener politischer Einmischung in die inneren Angelegenheiten (Ukraine, Georgien),
– mit immer neuen Wirtschafts-Sanktionen von außen und dauerhaftem Zentralbank-Hochzins-Erwürgen jeglichen Aufschwungs von innen,
– mit psychologischer Beeinflussung durch die weltweit gleichgerichteten Massenmedien und der gezielten „bildungs“mäßigen Verdummung der Jugend,
– mit Vereinzelung und Verblödung der Menschen per „Gättschetts“ und vielen anderen Mitteln – bis hin zu Cyber-Angriffen, wie kürzlich zugegeben wurde –,
ist in vollem Gange.

Und er richtet sich genauso gegen alle denkenden Menschen dieses Planeten.

Allerdings wird er – bis auf die vielen sog. lokalen Konflikte – noch mit weitgehend nichtmilitärischen Mitteln geführt.
Und
was nützt die beste Armee, wenn diejenigen, welche diese befehligen, selbst „Ritter des Malteser-Ordens“ sind (wie Sergej Schojgu) oder ihre Kinder, Gelder und Villen im Westen haben, wie immernoch viele russ. Beamte (auch der Kreml-PR-Chef Peskow).

Wir sehen also, egal wohin wir schauen:
es ist nichts so, wie es scheint und wie es uns dargestellt wird.

Jeder ist selbst aufgerufen, seinen Blick zu schärfen und sich ein klares Weltbild zu erarbeiten, das auf Fakten beruht und nicht auf Propaganda…

.

.

Stellenwert und Funktion der Berg-Bilder

Es gibt Zeitgenossen, welche irrtümlich meinen, die Welt werde von den „Bilderbergern“ regiert. Zwar hocken dortens jeweils VIPs und Nasen, welche danach, schwuppdich, ganz plötzlich höchste Aemter bekleiden, doch betrachte ich die Plattform „Bilderberg“ als Nahtstelle zwischen Weisung und Ausführung, meine, dass den Teilnehmern dortens klargemacht wird, wer was zu „besorgen“ habe.

Der Artikel ermöglicht Blicke weit über den Tellerrand „Bilderberg“ hinaus.

.

Ich danke Luckyhans für die Uebersetzung aus dem Russischen.

Thom Ram, 07.07.07

Heute also ist das grossartige Datum. 

Nachtrag. Blöd von mir, wir haben erst den 07.06.07. 

. (mehr …)

Jupiii! / Auf, zur Wahl! / Für Europa!

Knapper gefasst geht’s nicht.

Eingereicht von Chaukeedaar.

Thom Ram, 22.05.07

.

 

Valeriy Pyakin / Wie erlangt Deutschland seine Souveränität / Und sehr viel mehr

Was hier aufgeworfen wird, deutet auf Weltgeschichte, ist brandheiss und ist…umstritten. Ich fasse die beiden (engst miteinander verbundenen) Themen mit spitzen Fingern an, empfehle dir, guter Leser, erst mal die Rede des Valeriy dir anzuhören. Danach wage ich es, etwas dazu zu senfen. Ich vage es. Das Thema ist weltumfassend und allbedeutend. Unmöglich kann ich besonders Gescheites dazu sagen.

Die Beiden Themen? (mehr …)

Quo vadis, Europa?

(LH) Nachdem wir uns nun ausführlich mit der Ukraine (im Kommentar) und mit Rußland (in zwei Artikeln) befaßt haben, wollen wir noch einen kurzen Blick auf das Alte Europa werfen – wohin geht da die Reise und welche Varianten stehen uns da offen?
Luckyhans, 21./27.01.2019
———————————-

Frankreich brennt, und wenn der kürzlich veröffentlichte Brief an Monsieur Le-President (nicht den Käse, sondern die Makrone) echt ist und tatsächlich die Gelbwesten voll dahinter stehen, dann könnten da Prozesse in Gang kommen, die sehr schnell ganz Westeuropa erfassen könnten.
Wer den Brief noch nicht kennt: bitte lesen – oder hier.

(mehr …)

Die Abzocker

(LH) Wer hier jetzt eine Kriminalgeschichte erwartet, der wird nicht enttäuscht werden. Allerdings geht es eher um die große Kriminelle Energie, also um viel „Geld“. Es ist zwar nur Scheingeld dritter Ordnung, also reines Computergeld, jedoch stehen hinter den im Folgenden genannten Zahlungs-Summen konkrete Arbeitsleistungen der Mitarbeiter der jeweiligen Unternehmen, also reale Werte. Nun denn…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 25./27. Dezember 2018
——————————————————————

Wie EUropa den VSA Tribute zahlt

Аlexander Sapolskis, 24.12.2018, 15:00

(mehr …)

Trumps Kündigung des INF Vertrages / Bedeutung für Europa / Hinter die Kulissen

Seit 2014 riecht es nach Krieg. Mächtige wollen ihn, den WK III, und sie brauchen ihn dringend, um zu überleben. Andere Mächtige wollen keinen Krieg, Putins und Trumps Kreise wollen ihn nicht.

Der Austritt der US aus dem INF Vertrag bedeutet für Europa tödliche Gefahr. Warum zog Trump diese Karte? Ueberhaupt, warum geifert er gegen Russland noch und noch? Hat sich doch mit Putin in Moskau ganz offensichtlich sehr gut ausgetauscht, damals. War da nicht die symbolische Uebergabe eines Balles? Wir spielen zusammen?

Eben war der US Aussenminister bei Putin. Voll schräg. Seit wann verhandelt ein Aussenminister mit einem Staatspräsidenten? Was war das für eine Nummer? Was wird hier gespielt?

Wie immer hervorragend analysierend und kristallklare Antworten liefernd,

Valeriy Pyakin.

.

Per Mail eingereicht von Petra.

Thom Ram, 14.11.06

.

.

.

Berlin / Reaktivierung des Herzens von Europa // Berlin / Reactivation of the Heart of Europe

.

2000-2010 lebte ich zu 80% in Berlin. Wenn ich „Berlin“ sage, verbindet sich damit eine gewaltige Anzahl von Eindrücken.

Ralph (Nick jpr65) sagt, Berlin sei das Herz Europas. Ich stelle das dahin.

Tatsache ist: Fragte ich Menschen, ob sie Berliner seien, so antworteten 90% mit „Nein, ich bin zugewandert / meine Eltern sind zugewandert“. Immer assoziierte ich unwillkürlich „Schmelztiegel Deutschlands, ja Europas“.

Berlin ist keine Grossstadt, trotz 3 Millionen Einwohnern. Berlin ist gebildet aus aneinandergegliederten Dörfern. Tourist merkt das nicht. Längerer Aufenthalt offenbart es. Auch dies deutet auf deutsche, ja europäische Vielfalt hin.

Ich bin zurückhaltend mit Aussagen wie die Vorliegende, wie „Berlin ist das Herz Europas“. Zu leicht geschieht es, dass sich Rom, Wien, Paris, Budapest und so weiter zurückgestellt fühlen und Grössenwahn wittern.

Tatsache ist, dass jede Stadt ihre ganz besondere, einzigartige Rolle im gesamten Getriebe ausübt. Wenn nun Berlin das Herz ist, ist es dessentwegen wichtiger als Rom, wenn Rom – nehmen wir mal an – der Magen ist, wenn Wien die Haut, Paris die Lunge ist? Budapest die Nieren?

Jedes einzelne Organ ist lebenswichtig. Fällt es aus, ist das Gesamte tot.

Schreibend-denkend öffne ich mich der Vorgabe Ralphs. Berlin, das Herz. Das Herz hält den Lebenssaft Blut im Fluss. Hat was.  (mehr …)

Migrationspakt / Stop! // Migration Pact / Stop!

.

Martin Sellners Initiative.

Jeder Erdenbürger ausserhalb der US und Ungarns muss gegen den Migrationspakt, der diesen Dezember in Marakkesch von den restlichen 188 Staatsführern unterzeichnet werden soll, aufstehen.

Der Migrationspakt bedeutet das endgültige Aus von Volkstradition, von Stabilität, von Prosperität, von freier Bewegung in Dorf und Stadt.

Dass die Regierungen von 188 Ländern der Welt willens sind, den Pakt zu schliessen, zeigt deren wahre Fratze. Regierendi vo de suubere Schwiiz an vorderster Front, Schweizer beteiligten sich aktiv an der Ausarbeitung des Regelwerkes.

Jeder Erdenbürger müsse aufstehen? (mehr …)

Valeriy Pyakin / Putins Botschaft

Die vorliegende Analyse des Valeriy Pyakin stammt zwar – so ich das richtig heraushöre – aus der Zeit vor Putins Wiederwahl, doch lässt er dich auf das Wirken der wirklich Einflussreichen blicken. Der grosse Praediktor, die Landespraediktoren….und Putin. Die Folgen eines A Krieges, die Unwahrscheinlichkeit eines Solchen. Hintergründe noch und noch, alles auch heute aktuell.

Thom Ram, 26.08.06 (mehr …)

Bundeskanzler Kurz / Rede im Europaparlament

Der Mann hat Grips. Der Mann spricht im Sinne von Humanismus, so wie ich Humanismus verstehe: Universal gebildete Menschen stehen zu ihren Ueberzeugungen. Sie finden gemeinsam in von gutem Geist getragenen Diskurs erarbeitete Lösungen von Problemen. Starke helfen Schwachen auf zu Stärke.

Ich unterstelle dem Mann gute Absicht.

Ich frage mich, wieviel er davon weiss, was einige liebe, immer noch äh ziemlich mächtige Leute mittels EU in der Tat erreichen wollen, nämlich die Auflösung der Staaten und einen Nieder-IQ-Einheits-Brei an Bevölkerung.

Wenn er es weiss, dann überspielt er es glänzend und verbreitet dessen ungerührt konstruktive Gedanken. Vorbildlich.

Wenn er es nicht weiss, dann, ja dann lebt er gefährlich, und ich visualisiere: Er lebt lange und ist erfolgreich mit der Umsetzung seiner Vorstellungen.

Thom Ram, 04.07.06 (mehr …)

Sergej Karaganow / „In zehn Jahren wird es kein westliches System mehr geben“ /“Russland setzt auf allgemein menschliche Werte“

Ich zitiere:

RT Deutsch drehte im April ein Interview in Talkformat mit dem renommierten russischen Politikberater Sergej Karaganow. Der als Verfechter Großeurasiens bekannte Experte analysierte auch Deutschlands langfristige geostrategische Orientierung. Und bei allen Wendungen des Gesprächs – es fehlte erwartungsgemäß nicht an Kritik an westlichen Regierungen. “ (mehr …)

Die jetzige Gesellenschaft

Man mag geteilter Meinung darüber sein, ob es wirklich notwendig ist, sich noch mit der überlebten heutigen Gesellschaft ausführlich zu befassen, die doch ihre Unfähigkeit zur Lösung der Menschheitsprobleme längst bewiesen hat und auch lange genug dazu Zeit hatte, etwas zum Besseren zu ändern.
Die einen meinen, es zieht einen nur herunter, wenn man sich mit dem ganzen Schlamm und Sumpf des gegenwärtigen Systems beschäftigt. Das mag wohl sein, aber schließlich sind wir doch diejenigen, die diese ganzen Prozesse doch weiter am laufen halten, oder?
Wir sind doch die vielen, die alle Werte schaffen, ohne uns würde sich doch nach wenigen Tagen nichts mehr bewegen auf dieser Welt…
Also sind wir auch mit dafür zuständig, daß die Mechanismen der Ausbeutung und Unterdrückung allen klar gemacht werden – nicht um sich darin zu suhlen oder sich klein und hilflos zu fühlen, sondern genau dafür, daß jeder erkennt, wie die Mechanismen funktionieren, welche die Herrschaft der wenigen über die vielen erst ermöglichen.

Und daraus zu folgern, wie man es besser machen kann – letzteres findest du hier: Die neue menschliche Gemeinschaft.
Jetzt aber mit Vollgas ran an die allseitige Kritik der heutigen Zustände…
Luckyhans, 2014 – 2018
———————————–

Die jetzige Gesellenschaft:

https://bumibahagia.com/2014/06/29/die-mar-vom-marionettenland/
https://bumibahagia.com/2014/07/06/fern-sehen/
https://bumibahagia.com/2014/08/10/kriegslisten/
https://bumibahagia.com/2014/05/20/volksherrschaft/
https://bumibahagia.com/2014/10/03/welch-ein-volk/
https://bumibahagia.com/2014/09/16/wegscheide/
https://bumibahagia.com/2014/09/18/luckys-nachtgedanken-1/
https://bumibahagia.com/2014/05/27/systemwechsel-1/
https://bumibahagia.com/2014/06/08/was-ist-das-endziel-der-kabale/
https://bumibahagia.com/2014/10/26/absurdistan/
https://bumibahagia.com/2015/03/08/8-marz-frauentag/
https://bumibahagia.com/2015/03/15/mensch-person-sklave/
https://bumibahagia.com/2015/03/22/bist-du-stolz/
https://bumibahagia.com/2015/03/27/der-gelbe-schein-und-mehr/
https://bumibahagia.com/2015/04/08/wahrlich-zufferahn/
https://bumibahagia.com/2015/04/18/autonome-waffensysteme/
https://bumibahagia.com/2015/04/30/feinstaub-studie-chemtrails-hirnschadigend/
https://bumibahagia.com/2015/05/12/ein-szenario-was-ist-geplant/
https://bumibahagia.com/2015/05/18/platz-da-jetzt-komm-ich/
https://bumibahagia.com/2015/06/01/gewalt-ich/
https://bumibahagia.com/2015/06/06/gewalt-tat-ich/
https://bumibahagia.com/2015/07/18/ego-ist-wer/
https://bumibahagia.com/2015/08/12/demokratie-praezise/
https://bumibahagia.com/2015/08/29/gedanken-zum-tage-von-einem-seel-besorgten/
https://bumibahagia.com/2015/09/10/der-nwo-fahrplan-1/
https://bumibahagia.com/2015/09/12/der-nwo-fahrplan-2/
https://bumibahagia.com/2015/09/13/die-vsa-in-d-und-das-wahre-recht/
https://bumibahagia.com/2015/09/20/auf-in-die-freiheit/
https://bumibahagia.com/2015/10/03/25-jahre-omf-brid-vergroesserung/
https://bumibahagia.com/2015/10/09/die-willkuer-der-faust/
https://bumibahagia.com/2015/10/10/degeneration-einer-sache/
https://bumibahagia.com/2015/10/16/mittelstrecken-aktion/
https://bumibahagia.com/2015/11/04/schuldlos-unverantwortlich/ 
https://bumibahagia.com/2015/12/10/erlebnisshopping/
https://bumibahagia.com/2016/01/30/das-schein-chaos/
https://bumibahagia.com/2016/02/09/vorausschau-1/
https://bumibahagia.com/2016/02/20/das-ultimatum-fuer-europa/
https://bumibahagia.com/2016/04/10/unfaehige-eliten/
https://bumibahagia.com/2016/05/28/tanz-auf-der-saebelspitze/
https://bumibahagia.com/2016/06/01/die-kanzler-akte-russisch-%d0%ba%d0%b0%d0%bd%d1%86%d0%bb%d0%b5%d1%80-%d0%b0%d0%ba%d1%82-%d0%bf%d0%be-%d1%80%d1%83%d1%81%d1%81%d0%ba%d0%b8/
https://bumibahagia.com/2016/06/22/jeder-vierte-ein-chinese/
https://bumibahagia.com/2016/08/23/kriege-heute-3/
https://bumibahagia.com/2016/10/26/der-unvermeidbar-alternativlos-unausweichlich-quatsch/
https://bumibahagia.com/2016/11/09/schoenes-leben-in-d/
https://bumibahagia.com/2016/12/03/kolonie-brvd/
https://bumibahagia.com/2016/12/28/der-informationskrieg-1/
https://bumibahagia.com/2016/12/29/der-informationskrieg-2/
https://bumibahagia.com/2016/12/31/infokrieg-3-die-spiel-struktur/ 
https://bumibahagia.com/2016/12/29/die-agonie-des-westens/
https://bumibahagia.com/2017/01/09/infokrieg-4-rein-igung/
https://bumibahagia.com/2017/04/02/die-queen/
https://bumibahagia.com/2017/04/04/perestrojka-made-in-u-s-a-1/
https://bumibahagia.com/2017/04/05/perestrojka-made-in-u-s-a-2/
https://bumibahagia.com/2017/04/06/wer-ist-george-soros/
https://bumibahagia.com/2017/04/15/soros-wirken-in-osteuropa/
https://bumibahagia.com/2017/04/09/interessen-geleitet/
https://bumibahagia.com/2017/04/14/wahres-zum-terror-1/
https://bumibahagia.com/2017/04/17/die-john-mccain-story/
https://bumibahagia.com/2017/04/24/daten-folgen/
https://bumibahagia.com/2017/04/25/von-elli-10-ten/
https://bumibahagia.com/2017/04/27/krieg-heute-1/
https://bumibahagia.com/2017/04/28/alles-rodscher-oder/
https://bumibahagia.com/2017/04/29/krieg-heute-2/
https://bumibahagia.com/2017/04/29/zivile-bombentote/
https://bumibahagia.com/2017/05/03/deutsches-recht-1/
https://bumibahagia.com/2017/05/05/deutsches-recht-2/
https://bumibahagia.com/2017/05/06/militarist-oder-beschuetzer/
https://bumibahagia.com/2017/05/13/die-rotwild-insel/
https://bumibahagia.com/2017/05/16/cyber-warfare-der-computer-internet-krieg/
https://bumibahagia.com/2017/05/18/eine-seltsame-u-bahn-station/
https://bumibahagia.com/2017/05/18/globalisierung-auf-chinesisch/
https://bumibahagia.com/2017/05/21/mutmacher-der-woche-kw-2017/
https://bumibahagia.com/2017/05/26/weltkrieg-kaum/
https://bumibahagia.com/2017/06/04/weltkrieg-ach-nee/
https://bumibahagia.com/2017/06/15/werte/
https://bumibahagia.com/2017/06/25/das-saint-johns-karussell/
https://bumibahagia.com/2017/06/29/die-schau-muss-abgehen/
https://bumibahagia.com/2017/07/01/die-schau-muss-abgehen-2/
https://bumibahagia.com/2017/07/02/die-schau-muss-abgehen-3/
https://bumibahagia.com/2017/07/05/strategische-betrachtungen/
https://bumibahagia.com/2017/07/10/high-tech-muss-sein-un-be-ding-t/
https://bumibahagia.com/2017/07/22/das-wahre-impfziel/
https://bumibahagia.com/2017/07/24/technologie-und-ihre-folgen-1/
https://bumibahagia.com/2017/07/25/technologie-und-ihre-folgen-2-mobil/
https://bumibahagia.com/2017/08/04/was-ist-da-los/
https://bumibahagia.com/2017/08/05/technologie-und-ihre-folgen-3-qualitaet/
https://bumibahagia.com/2017/08/05/der-trumpf-gegen-katar/
https://bumibahagia.com/2017/08/09/technologie-und-ihre-folgen-4-abhaengigkeit/
https://bumibahagia.com/2017/08/12/der-moloch-eu/
https://bumibahagia.com/2017/08/15/der-modernde-wilde-westen/
https://bumibahagia.com/2017/09/12/fakten-und-vermutungen/
https://bumibahagia.com/2017/09/23/kein-staat-mehr-da/
https://bumibahagia.com/2017/09/28/rueckfall/
https://bumibahagia.com/2017/09/22/erfolgsgeschichte-bill-g/
https://bumibahagia.com/2017/09/30/keine-kinder/
https://bumibahagia.com/2017/09/28/wundersame-vorgaenge/
https://bumibahagia.com/2017/10/03/unabhaengig-separat/
https://bumibahagia.com/2017/10/07/diese-vielen-menschen/
https://bumibahagia.com/2017/10/08/hysterisch-oder-historisch/
https://bumibahagia.com/2017/12/10/abgelatschtes/
https://bumibahagia.com/2017/12/12/wem-vertraust-du/
https://bumibahagia.com/2017/12/31/fragil-lichtes-zu-sylvester/
https://bumibahagia.com/2018/01/26/die-doppelte-bitcoin-luege/
https://bumibahagia.com/2018/01/31/der-kreml-report/
https://bumibahagia.com/2018/02/09/zur-simulation-gesellschaftlicher-prozesse/
https://bumibahagia.com/2018/03/01/doppelte-standards/
https://bumibahagia.com/2018/03/10/vsa-heute/
https://bumibahagia.com/2018/03/21/zeit-frage/
https://bumibahagia.com/2018/04/06/die-mechanismen-der-macht-1/
https://bumibahagia.com/2018/04/07/die-mechanismen-der-macht-2/
https://bumibahagia.com/2018/12/12/wie-heute-massen-gelenkt-werden/
https://bumibahagia.com/2018/12/24/was-ist-korruption/
https://bumibahagia.com/2018/12/29/wer-braucht-noch-intellekt/
https://bumibahagia.com/2019/01/03/abgang-mit-tuergeknall/
https://bumibahagia.com/2019/01/06/wer-hat-die-macht-in-den-vsa/
https://bumibahagia.com/2019/01/07/das-chinesische-sozial-kredit-system/
https://bumibahagia.com/2019/01/13/persoenliche-daten-nutzen/
https://bumibahagia.com/2019/02/06/wie-denkt-der-ami/
https://bumibahagia.com/2019/03/03/die-unsichtbare-macht-1/
https://bumibahagia.com/2019/03/04/die-unsichtbare-macht-2/
https://bumibahagia.com/2019/03/06/kurz-zum-huawei-geschrei/
https://bumibahagia.com/2019/03/09/wer-zerlegt-die-vsa/
https://bumibahagia.com/2019/03/12/kein-aprilscherz/
https://bumibahagia.com/2019/03/28/was-geht-hier-eigentlich-vor/
https://bumibahagia.com/2019/06/29/schoene-neue-welt-die-hauptdroge-des-21-jahrhunderts/

– – –
P.S.
Bitte beachte: Alle verlinkten Artikel und Übersetzungen unterliegen dem Autorenrecht. Sie dürfen nur vom Autor bzw. Übersetzer gewinnbringend eingesetzt werden – jegliche kommerzielle Nutzung durch Dritte, auch auszugsweise, ist untersagt.
Eine
kostenfreie Weiterleitung an andere ist dagegen erwünscht – nimm alles als literarisches Geschenk an dich und alle Leser. Und vergiß dabei bitte nicht den Hinweis auf den Autor und den Link zum Original – danke.

Hinweise auf reine Fremdartikel sind in dieser Sammlung kaum enthalten.
Ebenso sind bei weitem
nicht alle Artikel zum Thema hier verlinkt – die bb-Suche oben rechts wird also leicht noch zusätzliche Erkenntnisse bringen… 😉
– – –

Milliardär im Kaffesatz?

Man muß mit Aussagen von gestandenen Milliardären vorsichtig sein: sie können genauso von persönlichen „Investitions-“ oder Gruppen-Interessen geleitet sein wie überhaupt alle „Vorhersagen“, was die Zukunft betrifft.
Falls es
eine solche überhaupt gibt, und nicht eine größere Anzahl von mehr oder weniger gleich wahrscheinlichen „Zukünften“, von denen ein jeder von uns mit seinen heutigen Handlungen dann eine „auswählt“…
Aber lassen wir doch Mr. Jim Rogers zu Wort kommen, wie er die weiteren Ereignisse einschätzt. Leider war weder Quellenangabe noch Link zum englischen Original im Artikel vorhanden, daher ist gesunde Skepsis gegenüber dem Folgenden angebracht… 😉
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 21. April 0006Kommentare und Hervorhebungen von mir.
————————————————————————————————————

Ein amerikanischer Milliardär sagte den baldigen Zusammenbruch der VSA und die Wiedergeburt Rußland voraus – Американский миллиардер предсказал скорый крах США и возрождение России

(mehr …)

Europa soll umgepflügt werden

.
Hochinformative Rede über Koran und Globalismus.
Thom Ram, 06.04.06
.
 Mit deutscher Uebersetzung:

https://www.youtube.com/watch?v=lefNp8uyP_Y

.

Original:

.

Am 18.05.2017 veröffentlicht

(mehr …)

Europa und Asien

Der einzige Festlandblock auf dem Planeten, der künstlich in zwei Kontinente unterteilt wurde, ist Eurasien. Alle Kontinente sind vollständig oder fast vollständig vom Meer umspült, auch dieser eine – aber er wurde geteilt.
Und wie alles in der menschlichen Geschichte ist dies natürlich kein Zufall…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 9. Februar 0006Kommentare von mir, Hervorhebungen wie im Original und von mir.
————————————————————————————————————

Europa und Asien. Folgen des Jahrtausend-Kampfes. Eine Meinung – Европа и Азия. Следы тысячелетней борьбы. Одно из мнений

Autor: Alexej Artemjew

европа и азия

Wenn du etwas besonders gut verstecken willst, dann lege es an den sichtbarsten Ort.
Die Meister der historischen Fälschung sind genau so vorgegangen.

Die Grenzlinie der langwierigen militärischen Konfrontation zweier Zivilisationen – der wedischen und der parasitischen -, die man auf keinen Fall „unter dem Teppich“ hätte halten können, wird heute auf allen geografischen Karten abgebildet, aber wir bemerken das nicht mehr.

(mehr …)

EU / Wie erzeugen Kastraten Kinder?

Wie Kastraten Kinder zeugen? Keine Idee? Wirklich nicht?

So phantasielos sind die Kastraten Abgeordneten in Bruxelles nicht.

Der Kastrat hält sich Sklaven, ausgestattet mit Seil und Glocken. Dem sagt er: „Zeuge“. Und siehe da, der Kastrat hat „sein“ Kind. (mehr …)

Ueberflutung Europas / Reiner Tisch

Ich räume jetzt mal auf und mache reinen Tisch. Andere Sichtweisen sind von mir zum Vornherein akzeptiert.

Vorausschicken muss ich, dass die folgende Szene eine von mehreren Möglichen ist. Keineswegs meine ich, dass es so kommen müsse, wie ich es jetzt hier hinklatsche. Andere Zukünfte sind in der Päipläin auch. Die den allermeisten heute noch unbewusste Kraft der Gedanken wird entscheiden, was wirklich geschehen wird.

Also.

Eine der Möglichkeiten ist der reine Tisch. Der sieht aus wie folgt.

Was an Immigration bislang über die Bühne gegangen ist, das war ein Vorspiel. Schwarze Langschwänze und arabische Kurzschwänze werden Europa in einem Masse fluten so,

dass Eingeborene auswandern werden,

sich nicht mehr auf die Strasse wagen werden,

als Weib mittels extrem Lang- oder extrem Kurzschwanz lernen werden, was richtig gefi…du weisst schon…zu werden heisst,

erschossen werden,

als komplett verschissenes WC Reinigungspersonal gehalten werden,

an den Eiern aufgehängt werden,

gelyncht werden,

gesteinigt werden,

als Affe im Zoo ausgestellt werden.

Im Endeffekt: Die Einwanderer sind in Europa. Die noch vorhandenen Eingeborenen haben nichts zu sagen und können froh sein, noch nicht gefi…du weisst schon…, erschossen, als WC Bürste gebraucht, am Ei hängend, gelyncht, gesteinigt, ausgestellt zu sein.

Soseli. Wundergut. Mutter Erde hat sich schon bedeutendere Ereignisse der Ameisen auf ihrer Oberfläche angeschaut. Sind eben Kanaken und Arabbarbaren nun in Portugal Spanien Frankreich Italien Schweiz Täuschland, Ostereierreich, Dänenmark, Swuiiden, Nordwegen, ach, sogar vielleicht auch in Engelland und Polen. Habe sicher Länder nicht beachtet eben. Sie sind auch gemeint.

.

Weil nun die, welche hier friedlich und friedliebend und Frieden Suchenden in Europa sein werden, weil nun die Eingeborenen nicht mehr zur Fabrigg laufen und Schrauben drehen, nicht mehr planen, was übermorgen zu geschehen habe, auf dass die Kartoffel auf dem Teller gesichtert sein wird, nicht mehr Einhalt gebieten, wenn Nachbars Tochter zwischen die Beine gegriffen wird, nicht mehr dafür sorgen, dass Bach und See gesunden, nicht mehr Ideen verwirklichen, wie das Leben hier leichter und froher gestaltet werden kann, wird Oberhand nehmen die Grundgesinnung der Ueberlangschwänzigen und der Sehrkurzschwänzigen. Deren Ding ist: Jetzt nehmen, was ich brauche. Morgen gibt es nicht.

.

Uppala. Sie kennen nicht nordischen Winter, die Ueberlang – und Unterlangschwänzigen. Uppala, sie wurden irregeleitet, es wurde ihnen suggeriert, dass da im Norden Manna von weiss nicht wem, unter anderem von Mammi Merkwürdigkeiten fliesse. Dass solch Würden nie Milch fliessen hatten, konnten die Okkupanten nicht wissen.

.

Europa also, in dieser Zeitlinie, wird durch Einwanderer Oede zuteil werden. Sie sind weder Willens noch befähigt, Europa so zu bewirtschaften, dass sie genug zu fressen haben, um weiteres Sperma zu produzieren.

.

Die Einwanderer sind somit nicht zu beneiden. Schon ihre nachfolgende Generation, (noch) potent gezeugt, wird sich finden in sehr sehr unwirtlichem Gebiet, welches, um Nahrung zu besorgen, umsichtig beackert werden müsste.

Die nachfolgende Generation wird bedauernswert dastehen. Sie kennt nicht Kartoffel, nicht Pfug, sie wird verfluchen ihre Eltern, welche einer satanischen Verführung gefolgt sind und unfähig waren, das Risiko abzuschätzen, das sie eingingen.

.

Ich erinnere, dass dieser reine Tisch eine der möglichen Zukünfte ist. Ich persönlich gebe ihr die Wahrscheinlichkeit von 30%.

.

Ich hoffe, dass mir die anderen 70% noch zufallen werden. LoL.

.

Thom Ram, 09.11.05

.

.

 

 

„…dann ich du mit Bruder und Onkel sagen du mit Faust“ / Putin vor gefühlt einem Jahrhundert

Putin, Redeausschnitt vor vier Jahren, also für Schnarchnasen 2013, für halbwegs Aufgeklärte im Jahre 1 der neuen Zeitrechnung.
Vier Jahre heute, das ist eine Zeitspanne wie zu meiner Jugendzeit vierzig Jahre. Die Entwickelungen nehmen an Tempo exponentiell zu.
Putin sprach 01 (2013) an, was heute  augenreibend mehr und mehr Leute als Fäkt erkennen: Praktisch: In teutscher Schule wird das einzige deutsche Kind zur Sau gemacht vom schweinefröhlichen Nachwuchs derer, deren geschächtet Fleisch zuhause von den Eltern des Gemobbten erleistet worden ist.
.
Verstehen du. Du krampfen du. Gut du krampfen du viel. Wenn du krampfen viel du zahlen Steuer viel. Das gut, weil Steuer von du für mich gut. Steuer du zahlen ich Fleisch ich brauchen und meine sieben Kinder. Und haben Onkel und Tante und vier Frauen viel. Alle kommen hier bald. Wichtig du zahlen Steuer. Wir Fleisch brauchen. Du gutt Mann wenn zahlen Steuer du, weil wenn du Steuer ich leben können mit Familie ist gross. Wenn du nicht Steuer zahlen wollen, dann ich sagen in Schule Kind du nicht gut, sollen strafen Kind du. Wenn Lehrer nicht strafen, ich strafen Kind du. Wenn du wehren, dann ich du mit Bruder und Onkel sagen dir mit Faust.
.
thom ram, 16.10.05 (mehr …)

Meerespegel­anstieg / Europa kann nicht alle (vor Klima­wandel-Desinfor­mation) schützen T1 (2)

Zum Auftakt des Artikels vernehmen wir das schöne Beispiel eines eindrücklichen Flötensolos in der gewaltigen Symphonie Nummer eins des berühmten Komponisten Re Fal (Regenius Eisschmelus Flutus  Climacurvus Falsificus) mit dem Zusatznamen: „Wogen über Europa“.

Der Flötist hat Doktortitel! Er ist Leiter von Klimaprojekten! Ich habe mich erkundigt. Klimaprojekt Nummer eins bestehe darin, direkte Telefonleitungen zu Petrus zu legen.

Aus berufenem Munde also wird – oha! – anhand eines Beispieles gezeigt, dass unsere Kindeskinder ersaufen werden.

…soweit der Starter zum eigentlichen Artikel.

.

Autor Chris Frey von EIKE (Europäisches Institut für Klima und Energie) nimmt das grelle Flötensolo zum Anlass, das Thema  „Höhe des Meeresspiegels in Bezug zu den Landmassen“ gründlich fundiert aufzurollen.

Seine Ausführungen strafen das Geschrei der Klimapaniker Lügen.

Mein grosser Dank geht an die Forscher von EIKE, in diesem Falle speziell an Autor Chris Frey.

.

thom ram, 07.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Lügner lauter schrien als wie zuvor, da sich geneigten Menschen zunehmend Quellen von Wahrheiten erschlossen. (mehr …)

C-Star / Rapport I

Martin Sellner nach Ueberwindung von 101 Schwierigkeiten an Bord. Der Kahn in Nähe von Kreta. Dieselbedarf.

Worum geht es? Es geht darum, die Schleppertätigkeit der NGO – Schiffe aufzudecken, publik zu machen und zu stoppen.

Unnötig zu sagen, dass diese Männer Kopf und Kragen riskieren, denn ihrer Absicht entgegen stehen die noch herrschenden Satanischen.

Mehr Info: (mehr …)

Kritisch-Politisch-Witzig-4

Erneut nach längerer Pause wird nun unsere beliebte Serie (Teil 1 hier und Teil 2 hier und Teil 3 hier) endlich ergänzt – diesmal werden wir richtig international.
Falls nicht bezeichnet, sind die Zuordnungen – was gehört zu welchem Land? – selbst zu treffen…

Luckyhans, 19.6.2017
—————————

Beginnen wollen wir mit einer kleinen historischen Übersicht – natürlich nicht ohne optimistischen (?) Ausblick:

(mehr …)

Weltkrieg? Ach nee…

Entgegen den vielzähligen Unken und „Warnern“, die alle nur Angstmacher sind, kommt nachfolgend ein weiterer aufmerksamer und erfahrener Beobachter der politischen Weltvorgänge zu Wort, der die These, daß ein Weltkrieg nicht kommen wird, auf seine Weise bestätigt.
Und daraus erwächst nicht nur Hoffnung, sondern Zuversicht…

Zumal dieser Herr für die Stammleser kein Unbekannter ist.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 3. Juni 2017
——————————————————

Jakob Kedmi: „Die Welt hat kein Geld für den Krieg“

31.05.2017 – „Der Militär-Industrie-Kurier“, Moskau

Der April und der Mai waren überfüllt mit internationalen Ereignissen, die einen sonderbaren Nachgeschmack hinterließen.
In Moskau waren zu offiziellen Besuchen die Chefin der EU-Diplomatie Frederike Mogerini, danach der Generalsekretär des OSZE Lamberto Sanier. In Sotschi empfing Wladimir Putin Angela Merkel, und bald nach ihrer Abreise telefonierte er mit Donald Trump. Der Kampf gegen den Terrorismus und die Lage in Syrien wurden bei den Verhandlungen des Präsidenten Rußlands mit dem türkischen Kollegen Erdogan erörtert.

Auf Bitte des „MIK“ wird die internationale Lage vom ehemaligen Direktor des israelischen Geheimdienstes „Naativ“, Hn. Jakob Kedmi, analysiert.

(mehr …)

Thomas Hürlimann / Die Schweiz / Europa /EU

Ich schätze mich glücklich, einen Menschen mehr zu finden, der Sätze mit Inhalt zu äussern imstande ist. Dass er Schweizer ist, und ich auch, das macht mich zweifelsfrei nicht besser, und doch freut es mich, törichterweise wohl.

Was ich, vom Schreibtisch aus, mitkriege, was und wie unsere Landesväter mit dem Thema EU umgehen, freut mich wenig. In Verhandlungen muss klar sein die eigene Absicht. Diese Absicht muss lauter sein. Wenn die Möglichkeiten zur Konkretisierung der lauteren Absicht abgelehnt werden, dann können Kompromisse betrachtet werden. Es kommt vor, dass ein Kompromiss die eigene lautere Absicht nicht kratzt.

Doch, so will mir scheinen, fehlt bei unseren Leuten in Bern gelegentlich Standhaftigkeit. Nicht überzeugt bin ich von ihrer Integrität. Vertreten sie die Interessen der Schweizer oder vertreten sie den Klüngel derer, welche beim Spiel „Geld fliesst von Fleissig zu Reich“ so herzlich aktiv sind?

Ich bitte um Verständnis, dass ich hier verallgemeinere. Ich bin zu wenig informiert, dass ich namentlich nennen könnte, wer denn wieviel Prozent eigennützig, bzw. dem Volke verpflichtet denkt und handelt.

.

Ich sage es anders. (mehr …)

Zerschellte Globalisierung

Es tut mir leid, ich habe es nicht übers Herz gebracht, zuerst eine Übersetzung des Artikels zu machen und dann eine „Gegendarstellung“ zu schreiben – zu tief steckt das neoliberale Denken im Autor des „kritischen“ Beitrages drin.
Deshalb bitte ich um Verständnis und Geduld beim Lesen der nachfolgenden, ausführlich kommentierten Übersetzung – © wie immer by Luckyhans, 25.12.2016

————————————— – – – – – – – – – – – – – –

Wie die „Titanic“ der Globalisierung am goldenen Eisberg zerschellte

 

Die Grundlage von allem bildet das Geld.“

(mehr …)

Der Deutsche und der Immigrant

Plakativer Vergleich: (mehr …)

MMnews Herausgeber Michael Mross bei SchrangTV / Die Sicht nach dem Unfall

Im ersten Viertel erfährst du, wie Michael Mross rechte Hand und rechtes Bein verloren hat. Die Geschichte ist wie aus einem schlechten Roman, fast unmöglich, doch ist sie geschehen. Michaels Körper benötigte 30 Operationen, er ist dem Tode von der Schippe gesprungen.

.

In seiner Beleuchtung und Kritik herrschender Umstände unterscheidet er sich von vielen Truthern insofern, als er keine unsichtbaren bösen Mächte ausmacht, welche den einzelnen Finanzhai, CO, Direktor, Verwalter, Mittelständler beeinflussen.

Seine Erklärungen leuchten mir ein. Köstlich ist es, wenn er vom Geld spricht, denn das, was er weiss, in drei Sätzen zu erklären, ist unmöglich, und da windet er sich begreiflicherweise. Auf die Frage, was Normalo tun könne, sagt er: (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Der grösstmögliche Dienst

Frau Haverbeck hat über Weihnachten viele gute Post erhalten, mit Zustimmung und Zuspruch. Jedem Menschen tut Solches gut, auch Frau Haverbeck.

Und sie sagt das Wesentliche.

So schön es ist, dass sich Menschen hingesetzt und ihr geschrieben haben, wichtig ist, dass diese Menschen selber aktiv werden. Es ist nicht strafbar (Es ist noch nicht strafbar?), wenn Menschen auf Multiplikatoren wie Pfarrer oder Lehrer zugehen und ihnen erklären, wie es denn zu der Massenimmigration gekommen ist.

Wer meint, Frau Haverbeck habe sich einfach an der Holocaustlüge festgebissen, hat Frau Haverbeck unterschätzt. Sie hat das Wohl Deutschlands und das Wohl der Welt im Auge. Die das deutsche Volk belastenden Lügen des Holocausts aufzulösen, das ist nur einer von vielen Notwendigkeiten. Ebenso notwendig sind andere Schritte, eben zum Beispiel Aufklärung über Ursachen der Massenwanderung.

Von Völkerwanderung kann man nicht sprechen. Wer das tut, missachtet ein neckisches Detail. Wenn Völker wandern, dann sind Menschen vom Neugeborenen bis zum Greis unterwegs. Hier und heute aber machen junge, kräftige Männer 80% der Migranten aus. Alleine das muss in jedem Hirn, so meine ich, ein Riesenfragezeichen aufleuchten lassen. Wie kommt es dazu? Warum hauptsächlich junge Männer? Warum wie auf Knopfdruck in dieser Massenhaftigkeit gestartet?  (mehr …)

Vom Zerfall der EU

Nun haben die finsteren Prognosen also endgültig die wissenschaftliche Polit-Hauptströmung erreicht. Was daran jedoch reine Propaganda ist und was ehrliche Einschätzung, wird immer schwieriger zu unterscheiden.
Wir wollen hier mal exemplarisch bei German-Foreign-Policy.com nachschauen, wie trotz scheinbarer „Objektivität und kritischer Betrachtungsweise“ das typische „Doppelsprech“ propagandistisch benutzt wird.
Hervorhebungen und Kommentare von uns – Luckyhans, 7.1.005
———————————————————————————

In der Abwärtsspirale

BERLIN (gfp-eigener Bericht) – 05.01.2017
Warnungen vor dem Zerfall der EU und Appelle zum Schulterschluss mittels einer aggressiven Weltpolitik durchziehen zum Jahreswechsel die politische Debatte im Berliner Establishment. („Schulterschluß“ mittels Aggression, also Krieg? interessant… was für ein „Establishment“ =Institution, Anstalt?)
„Ungebremste Fliehkräfte“
(und woher kommen die? kein Wort dazu…) zerrten an der Europäischen Union, die in eine „atemberaubende Abwärtsspirale“ geraten sei, konstatiert eine Expertin des European Council on Foreign Relations.
Die „europäische Politik“ befinde sich in einem „
kritischen Augenblick“, warnt der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger.
Allgemein verwiesen wird auf das Erstarken nationalistischer Kräfte, auf die weiterhin schwelende Eurokrise und den im Falle Großbritanniens bevorstehenden ersten Austritt eines Mitgliedstaats
(des einzigen Noch-Staats in der EU). Lediglich mit einer gemeinsamen Außen- und Militärpolitik könne die EU (ein Verein) noch punkten und der Bevölkerung nahelegen (sprich: suggerieren), „Teil der Lösung, nicht des Problems“ zu sein, urteilt Ischinger; in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik heißt es: „Entschiedenheit sollte Europa in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik demonstrieren(also nur zur Schau stellen).
Der bekannte US-Think-Tank
(und VSA-Politik-Steuermann) Stratfor rechnet ungeachtet der Bestrebungen, die EU durch gemeinsame Aggression nach außen zusammenzuschweißen, fest mit dem Zusammenbruch des Staatenbundes. Kommentatoren spekulieren (also kaffesatzlesen?) bereits über Alleingänge Berlins (im Auftrag der Besatzer?) und eine „neue deutsche Frage“. (wie „neu“ soll die sein?)
(mehr …)

Christoph Hörstel / Weihnachten 0004 (2016)

Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Ihr Haupt – Zugpferd, Christoph Hörstel, sagt Bedenkenswertes. Ich hebe einiges aus seinem Text hervor.

Danke, Christoph Hörstel, für dein kluges und mutiges Werken.

thom ram, 25. 12. 0004 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen klug und mutig denken und handeln.

.

.

Nur schwer will sich ein echtes, ruhiges Weihnachtsgefühl einstellen. Das hat seine Gründe: Mit weiteren Eskalationen bei Finanzen und militärischen Krisenherden, mit Terrormanagement ( http://parstoday.com/de/news/germany-i21106-interview_mit_christoph_h%C3%B6rstel )  und verlogenen Medienkampagnen geht dieses Jahr 2016 zu ende.

Wir Menschen, die wir Bescheid wissen und uns einbringen, können gleichzeitig auf Erfolge hinweisen: (mehr …)

Marion Maréchal Le Pen / Frankreich heute

Ich höre von Frankreich so nichts? Ich könnte meinen, dort laufe alles seinen früheren Lauf, Paris im Zentrum, kleine Grand-Nation-Träume im Hintergrund, Mirages werden verkauft, man geht an die Côte d’Azure und in die Normandie in den Urlaub, der Eiffelturm wird instand gehalten. (mehr …)

Und wie nun weiter hier?

Es ist wie immer: die einen jubeln und freuen sich, weil etwas von ihnen nicht unbedingt Erwartetes passiert ist, die anderen nörgeln und meckern, weil eh alles was geschieht, nach ihrer Auffassung von den Hintergrundmächten gesteuert wird.
Schaun mer doch mal, was für uns hier in der BRvD da herausschaut…
Luckyhans, 9.11.004
—————————————

Fakt ist jedenfalls, daß mit dem Wahlsieg für Trump die Kabale nichts als Zeit gekauft hat.
Denn die Signale vor den Wahlen waren eindeutig: wenn ihr jetzt diese C-Verbrecher-Clique gewinnen laßt, dann ist hier Bürgerkrieg im Lande.
Nun werden – wie auch schon bei der „Wahl“ des vorigen Präsis, mit seinem „Change“ und „YWC“ – die Leute erstmal gläubig abwarten, was denn der Neue so Tolles neu machen wird.
Es wird also vorerst niemand so richtig aktiv werden.

(mehr …)

TTIP nein / CETA ja / Gottseidank

Mein Titel ist der reine Rattenfänger, soll Empörung und Neugier wecken. Nach Zynismus steht grad mein Sinn.

Ob TTIP mit den Staaten oder CETA mit Kanada, es läuft auf das Gleiche hinaus. US Firmen gehen einfach über ihre Kanada Ausleger.

Der Handel wird wachsen, toll.

Die Qualität der Waren wird sinken (freue mich heute schon, nur noch Monsanto zu fressen), Arbeitsplätze werden gestrichen, Löhne werden kleiner, Abgaben grösser werden, Firmen können Staaten für alles und nichts einklagen, und wer eine Firma einklagt, darf vor ein Gericht, welches mit „Richtern“ bestückt ist, welche von den Kartellen gestellt sind. Das ist das hauptsächlich Geile an der Geschichte. Man darf es schlicht formulieren so:  (mehr …)

Angstmache? oder was?

Es geht momentan ein Welle von heftigen Anstmache-Artikeln gerade durch die sog. „alternativen“ Seiten im Netz, eine richtige Flut – nicht nur beim „Honigmann“, der schon oft durch etwas absonderliche „Neuigkeiten“ aufgefallen ist, sondern auch andere Seiten (sogar unlängst bb) fallen auf die recht clever ausgedachten Falschinformationen, Klittereien und emotionalen Aufpeitsch-Artikel der Profi-Lügenfabriken herein.
Und es werden immer mehr…
Nachfolgend ein „Gegenbeispiel“ – inhaltlich gewiß nicht unsere Meinung, aber sehr schön aufzeigend, daß manchmal auch mit der hinterhältigsten verlogensten Propaganda-Show nicht unbedingt das Angezielte erreicht wird…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 15. Oktober 004
———————————————————————————————–

Der Jüdische Führer hat die EU vor einer möglichen Abreise aller Juden aus EUropa gewarnt. Wär das toll!

03. Oktober 2016

Nach den Worten von Pinchas Goldschmidt, der gleichzeitig der Oberrabbiner Moskaus ist, kann wegen des Brexits in Europa der Weg einer radikalen Islamimisierung oder eines äußersten rechten Antisemitismus beschritten werden. (daß mit Worten wie „rechtsaußen“, „radikal“ und „Antisemitismus“ fast immer Mißbrauch mit den eigentlichen Wortbedeutungen betrieben wird, soll hier nur kurz erwähnt werden, mehr dazu kann jeder im Netz selbst finden – d.Ü.)

(mehr …)

Spiritueller Rundbrief von W. Hahl zum Weltgeschehen und Deutschlands Zukunft

Der Rundbrief von Wolfgang und Margrit Hahl zeichnet scharf die heutige Situation in der westlichen Hemisphäre. Im zweiten Teil beleuchten die Autoren ihre Arbeit mit Erdenhüter – Kristallen.
Dazu ist zweierlei zu sagen: Menschen heute haben im Schnitt null Ahnung von den Möglichkeiten, welche Kristalle bieten. Generell gilt: Kristalle können Energien, also auch Gedanken, aufnehmen, sie können sie speichern, und sie können sie gezielt und um ein Vielfaches verstärkt abstrahlen.
Nein, die programmierten Erdenhüter – Kristalle schaffen nicht die gute neue Welt.
Ja, wenn Menschen ihr Innenleben durchlichten und dadurch frei, initiativ, kreativ und tatkräftig werden, dann sind die Erdenhüterkristalle zu vergleichen mit  Boostern aller guten Absichten und Gedanken eben dieser Erwachenden. Zusammen verfügen sie über gewaltige Macht.

Dank an Rapunzel für den wertvollen Hinweis.

Dank an alle, welche sich in den Dienst der guten neuen Erde stellen.

Mehr von diesen Arbeiten erfährst du hier:

http://www.erdenhueter-berlin.de/home4spirit/

.
thom ram, 09.10.0004NZ (Wer meint, das sei Hokuspokus, besser 2016) (mehr …)

Unterirdisches Deutschland / Stuttgart21 / Berlin Schönefeld / und so

.

So leicht lasse ich mich nicht umhauen. Dieser Artikel lässt mich grausen.

Es sind da drei Möglichkeiten.

A) Der Artikel ist einem kranken Hirn entflossen, ist erstunken erfunden.

B) Der Artikel strotzt vor Uebertreibungen, aber Manches darin ist wahr.

C) Der Artikel ist 1:1 wahr.

Leser. (mehr …)

Völkerverständigung / Flieger kennen keine Grenzen /

.

Ich hänge das raus eben gerade darum, weil Michel ( und andere Europäer auch)  der Tage  von den Sesselwärmern an der umgeleiteten Spree gemahnt wird, er möge doch (trotz ruhig unbedenklicher Lage) bitteschön Saufi und Fressi für 10 Tage bunkern, und eben gerade darum, weil diese Mahnung von Fuzzis, denen dein und mein und unser Wohl dort egal ist, wo es nicht so gut riecht, berechtigterweise zu exzentrischen Spekulationen Anlass gibt, was die, welche den Fuzzis sagen, was sie sagen sollen, an Bombenseuchenmässigem grad im Schilde führen.

.

Was gibt es zu kommentieren? (mehr …)

Rückblick auf die erste Friedensfahrt nach Moskau

.

Du gewinnst viele Einblicke in die Verhältnisse in unserem Osten und in die Art der Verbindungen zwischen den Menschen, lieber Leser. Nebenbei: Es ist ein Genuss, wieder mal einem gescheiten klugen Menschen zuzuhören.

Danke für das Interview, danke für dessen Ausstrahlung, danke an alle Friedensfahrer und Helfer. Und danke an alle freundlichen Gastgeber im keineswegs fernen Osten!

Es scheint Fortsetzung(en?) zu geben. Westliche Sportpiloten planen, über Russland zu fliegen zum Zwecke, Pilotenkollegen kennenzulernen. Wenn das nicht eine gute Idee ist! Sollte das Schule machen, ist viel, ist sehr viel gewonnen. Lehrer besuchen Lehrer, Gemeindevorstände besuchen Gemeindevorstände, Lokführer besuchen Lockführer, Juristen besuchen Juristen, Gastgewerbler besuchen Gastgewerbler, Astrologen Astrologen, Astronomen Astronomen, Geistliche Geistliche, Bäcker besuchen Bäcker, Gärtner tauschen sich mit Gärtnern aus. 

In nenne es Neue Bewegung.

Nun aber zurück zum Blick auf die erste Friedensfahrt, zum Bericht aus berufenem Munde, nämlich zum Bericht von Dr. Rainer Rothfuss. (mehr …)

Erst Friedensfahrt / Nun Friedensflug / Neue Bewegung

.

Nachdem 240 Menschen per Auto über verschiedene östliche Stationen nach Moskau gefahren sind, um Verbindung von Mensch zu Mensch aufzunehmen***, um zu klären, dass der normale Bürger des Westens nicht nur Frieden will, sondern Russland und Russen als Freund betrachtet, tun nun Sportflieger ein Gleiches…fast ein Gleiches!

***hier und hier

Mir scheint, das Projekt der Sportpiloten sei eine bestechend kluge Fortsetzung der ersten Friedensfahrt. Meine Begründung findest du am Schluss des Artikels. (mehr …)

Immigration / Vergewaltigung, Raub, Anschlag an jeder Ecke in good old Europe

.

Ich habe mit eigenen Augen vor einem halben Jahr auf teutschem Boden in mehreren Orten von Immigration wenig gesehen. In grossen Agglomerationen beim Bahnhof ein paar Gruppen stärker Pigmentierter, das war es.

In der Szene, da ich mich per Netz bewege, wird gleichzeitig täglich bei Aldi mit vollem Wägeli ohne zu zahlen bei der Kasse vorbeigefahren, werden die 16 jährigen einheimischen Töchter von Immigrierten etwas zwischen angemacht und zwangsgefickt, und lauern abertausende von eingeschleusten Schläfern auf das Signal, in der Nähe der Moschee die Waffe zu fassen und den Scheissweissen zu zeigen, wie gross Allah wirklich sei.

In der Grande Nation ist seit Wochen der Ausnahmezustand, lese ich (stimmt es?) Irgendetwas lässt da in meiner Bauernbirne eine Alarmleuchte angehen.

Ausnahmezustand hat die gute Eigenschaft zur Folge, dass sich Menschen erst gar nicht zusammenrotten können. En France, da könnte es ja Menschen in den Sinn kommen, sich zusammenzurotten und gegen die „Regierung“ etwas zu unternehmen? Vielleicht wurden bei den Franzen Anschläge verübt mit eben dieser einfachen Absicht: Anschläge -> Notzustand ausrufen -> Regierungsfeindliches kann sich nicht formieren?

Nur so eine Idee, ich meine nur, ich sag’s ja nur.  (mehr …)

„Flüchtlingskrise“ / Massendeportation / Geldadel / Sklaven

.

Meines Erachtens eine träfe Kurzanalyse, welche bedenkenswichtig ist. Immer das gleiche Lied, und immer fällt Mensch darauf herein: Teile und herrsche:

„Flüchtlinge“ gegen Ansässige. Ansässige gegen Ansässige. Oder etwa nicht? Einfaches Beispiel an der Hauptkampflinie: Polizei und die von ihnen zu Schützenden, die Ansässigen. Was passiert da so oft, dass es bereits zum Alltag gehört?
Die noblen Herren in den Ledersesseln in den Schlössern am Kaminfeuer lassen sich von einem neuen Satz abgerichteter Kinder Glückwunsch – Champagner servieren.

Kurz, träf und wichtig einzusehen, was Diego Fusaro sagt.  (mehr …)

26.Juli 0004 / Saint-Étienne-du-Rouvray / Le meurtre de Pasteur Jacques Hamel

.

Verdankenswerterweise widmet sich Autor Giulio Meotti der Ermordung des Priesters in Saint-Étienne-du-Rouvray. Verdankenswerterweise besonders darum, weil sich weder die Pinocciomedien noch der Vatikan über die Tat zu grämen scheinen.

Ich schicke dem Pater meinen Herzensgruss und wünsche auf seiner jenseitigen Fahrt Glück und Segen.

Ich richte meinen Dank an Autor Giulio Meotti und an den Uebersetzer Daniel Heiniger sowie an GATESTONE, welche den Artikel veröffentlicht haben —–> hier.

Bei allem Respekt vor der Arbeit von Giulio Meotti erlaube ich mir, an einigen Stellen, kursiv, meine Gedanken einzuwerfen, nicht als Kritik, sondern als zusätzliche Anregung für dich, lieber Leser. (mehr …)

Die EU und die NATO sind gut bezahlte Huren Washingtons

.
Wir leben in einem beispiellosen Accelerando der Wirrspiele. Die Meldungen überschlagen sich. Wenn ich den Versuch unternehme, ihnen zu folgen, hechle ich und bleibe mit ausgestreckter Zunge auf der Piste liegen. Chancenlos. Und vor allem Eines: Ueberflüssig.
.

Ich muss nicht wissen, ob es in Nizza oder München drei oder dreissig Täter waren, mich interessiert gering, ob sie weiss, braun, schwarz oder violett sind, ob sie Allah oder Scheisse rufen, denn den Ausführenden allen ist etwas gemeinsam: (mehr …)

Gegen Osten rollendes Militär

.

Zur Kenntnisnahme.

Dank an Altruist für den Hinweis.

thom ram, 22.07.0004

.

.

Kriegsvorbereitungen: Über Österreich rollen tausende Militärtransporte Richtung Ostfront (mehr …)

… hier Putin, da Putin, überall der Putin

So interessant es auch ist, regelmäßig etwas über Rußland zu lesen und zu hören – es ist kaum noch auszuhalten, dieses Herumgeputine, findet ihr nicht?
Überall, bei allen ist Rußland = Putin.
Bei den Propaganda-Medien folgt danach dann der jeweilige Packen Lügen über den pösen Diktator, bei den Alternativen und Blogs geht es dann von hemmungsloser Begeisterung bis zum Aufkleber „U-Boot der NWO“, aber überall derselbe Unsinn.
Lassen wir mal einen versierten „politischen Beobachter“ aus dem Lande selbst zu Wort kommen, der nach meiner Kenntnis die gegenwärtige Lage weitgehend treffend darstellt. Natürlich fehlen uns einige „Anschlußstücke“, so daß nicht alle Anspielungen voll verständlich sind – sei’s drum.
Es geht erstmal darum, die allgegenwärtige Putin-Hysterie auf die etwas differenziertere Wirklichkeit zurückzuführen.
© für die Übersetzung Luckyhans, 19. Juli 0004
————————————————————–

Aus der Serie Putins Plan: „Das offene Geheimnis“

Autor: Sergej Jurkow10 Juli 2016 – 14:21 h

(mehr …)

Wieder mal ein paar Takte Wladimir Putin / Aber er sei ja Teil der Kabale

Der Tage fühle ich mich verunsichert, und ich warne jeden Leser, irgend eine meiner Meinungen zu übernehmen. Potenzen wie Blogger Dude, der aktuellweltgeschichtlich  über selten anzutreffend scharfe Sicht verfügt, Alex Wagand genau so, aber verschärft, weil ihm gegeben ist, eine Dimension tiefer zu schürfen als andere mir bekannte Denker, engagierte Kommentatoren in bb, welche zu allem und jedem etwas beitragen, was Nebel vor meine vermeintlich klare Sicht schmeisst, sie alle zeigen mir, dass meine Sicht zwar eine Sicht ist, doch möglicherweise  die Sicht eines Schielenden mit Hornhautverkrümmung.

Das ist die eine Seite.

.

Anmerkung, 27.07.0004

Ich habe den obigen Abschnitt überarbeitet. Im ersten Anlauf besagte der Text, Dude sei lediglich ein Geiferer. 

Weder ist er das, noch wollte ich das zum Ausdruck bringen. Ich hatte den Text zu wenig genau geprüft. 

Ich bitte Dude um Verzeihung und bitte den Leser zur Kenntnis zu nehmen, dass ich Dudes Artikel auf seinem Blog schätze. 

Dass er dabei oft schimpft wie ein Rohrspatz, das kritisiere ich nicht, ich bedaure es. 

(mehr …)

Wüste Wetter in Europa

Den mir zugänglichen Berichten zufolge herrschen in Europa derzeit  Sturmwind, Regen, Hagel, Blitze, Ueberschwemmungen

A) von ausserordentlicher Heftigkeit,

B) von ausserordentlicher örtlicher Ausdehnung,

C) von ausserordentlicher zeitlicher Länge,

D) nebenbei noch mit schwer erklärbarem Detail: Blitz, der bei klarem Wetter aus heiterem Himmel in einen Menschen einschlägt.

Ich sage es vorweg. (mehr …)

Einige Lehren aus der russischen Geschichte

Es sei mir bitte erlaubt, aus den hochinteressanten Gesprächen des Historikers und Politologen A. Fursow bei ANNA-News Ende April d.J. einige rein die russische Geschichte betreffende Teile hier wegzulassen und die für uns als Deutsche und Europäer interessanten Themen vorzustellen, denn vieles wird uns vielleicht seltsam bekannt vorkommen… 😉
Dies ist KEINE Übersetzung des Gesprächs, sondern eine Zusammenfassung einiger Teile, mit wenigen wörtliche Zitaten.
© Luckyhans, 14. Juni 2016
————————————

Andrej Iljitsch Fursow bei ANNA-News, Ende April 2016

+ russische Geschichte: Iwan Grosnyj, Peter der Erste, Opritshina, Samoderzhawie u.a.

+ gesunde Gesellschaft: es gibt ein Streben nach sozialer Gerechtigkeit und sie ist gerichtet in die Zukunft – Beispiel: UdSSR Anfang der 60er Jahre (Hitler besiegt, Sputnik, Gagarin u.a.)

kranke Gesellschaft: es werden geschätzt Gemeinheit, Hinterhältigkeit, Karriere und vor allem Geld, und eine solche Gesellschaft hat keine Zukunft, und niemand wird sie verteidigen (können)

(mehr …)

Der Selbstmord Europas

In Fortsetzung unserer Serie über die „unbemerkten“ (?) tödlichen Ereignisse unserer Tage (siehe Teil 1 hier) wollen wir heute die militärpolitischen Selbstmordambitionen einiger EUropäischer Länder beleuchten – erneut aus der Sicht eines „normalen“ russischen „politischen Beobachters“.
Selbst wenn man nicht mit allen Schlußfolgerungen übereinstimmen mag: es bleibt ein schaler Nachgeschmack von geplanter Wahrscheinlichkeit…
© Übersetzer Luckyhans, 9. Juni 2016
————————————————

Alexander Michailow 31. Mai 2016 05:59

Der Anti-Raketen-Schild in Europa – sind die Europäer Selbstmörder oder glauben sie an eine ausfallfreie russische Militär-Elektronik?

(mehr …)

Indonesien und die Immigranten

.

Zurzeit geht hier die Meldung durch die Medien:

27 Bule (Bule = Ausländer) sind des Landes verwiesen worden. Grund: Sie haben es versäumt, vorschriftsgemäss ein Visum zu besorgen oder und es jährlich zu verlängern.

Ein Bule ist des Landes verwiesen worden. Grund: Er wurde an der Bar in besoffenem Zustand destruktiv tätlich.

.

Ich sage: (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: