bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Lebenstipp

Archiv der Kategorie: Lebenstipp

Ein weiser alter Meister

von Angela 19.03.2019 

 

Meister Bokuden hatte seine drei Söhne zur Ausbildung zu einem Schwertmeister geschickt und wollte nun aufgrund ihres Könnens entscheiden, wem der drei nun ein Schwert überlassen werden könne.

Bokuden schickte seine Söhne aus dem Raum und legte für diese unsichtbar ein kleines Kissen auf die Vorhangstange des Eingangs, sodass, wenn der Vorhang beim Betreten des Raumes berührt wurde, das Kissen leicht herunterfiel. (mehr …)

Tu deinem Leib etwas Gutes……..

von Angela, 17. 03. 2019 

Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Teresa von Avila

Luft , Wasser und Nahrung sind für unsen Körper  lebenswichtig, sie erhalten ihn funktionsfähig. Man kann sie als die Wurzeln des Körpers bezeichnen. Wenn die Wurzeln abgeschnitten werden, stirbt der Baum. Ein weniger schwerwiegender Eingriff wird den Baum nicht gerade absterben lassen, aber sein Wachstum beeinträchtigen und stören.

Die Funktionsfähigkeit unseres Körpers wird sehr häufig durch negative Gedanken, Gefühle und Ängste beeinträchtigt.  Oft jedoch sind für einen geschwächten Körper auch physische Ursachen verantwortlich . Dazu gehören in erster Linie schlechte Luft, schlechtes Wasser und eine schlechte Ernährung. (mehr …)

Nutzen wir die Kraft des Frühlings

von Angela , 16. 03 .2019

Mal was Harmloses nach all den tiefschürfenden Themen…. und beginnt all das Gewünschte nicht mit einer Erneuerung ? Packen wir´s an, die Jahreszeit ist uns wohlgesonnen:

 

Im Frühling erneuert sich jegliches Leben, in der Natur ebenso wie im Geistigen, denn auch der Mensch ist ein Teil der Natur.

Zuerst beobachten wir, dass die Blumen aus ihrem Winterschlaf erwachen und die Bäume neuen Saft erhalten. Überall grünt und sprießt es. Der Sonneneinfluss gibt den Bäumen die Kraft, die letzten vorjährigen Blätter abzuwerfen und neue Knospen anzusetzen.

Das allein ist ein Symbol für das Abwerfen des Alten, etwas Neues ist im Entstehen. . (mehr …)

Wir wählen unser Schicksal jeden Tag neu

von Angela, 12. 03. 2019

Nehmen wir einmal an, wir kommen mit einem Lebensplan auf die Welt. Einem Lebensplan, den wir in einer früheren Inkarnation selbst entworfen und zu unserem inneren Wachstum als sinnvoll empfunden haben.

Tief in unserem Inneren spüren wir, ob wir diesem Lebensplan folgen oder nicht. Je weiter wir uns davon entfernen, desto unwohler werden wir uns fühlen, wir werden unzufrieden, vor allem mit uns selbst und wenig gelingt uns noch. Umgekehrt wird innere Zufriedenheit in uns einkehren, wenn wir uns unserem Lebensplan wieder nähern. (mehr …)

Das Loch in der Straße , eine Biographie

von Angela, 11. 03. 2019

 

Eine Biographie in 5 Kapiteln

1. Kapitel

Ich gehe die Straße entlang.

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.

Ich falle hinein.

Ich bin verloren … Ich bin ohne Hoffnung.

Es ist nicht meine Schuld.

Es dauert endlos, wieder heraus zu kommen.

 

2. Kapitel

Ich gehe dieselbe Straße entlang.

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.

Ich tue so, als sähe ich es nicht.

Ich falle wieder hinein.

Ich kann es nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.

Aber es ist nicht meine Schuld.

Immer noch dauert es sehr lange, heraus zu kommen.

 

3. Kapitel

Ich gehe dieselbe Straße entlang.

Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.

Dieses Mal sehe ich es.

Ich falle hinein … aus Gewohnheit.

Meine Augen sind offen.

Ich weiß, wo ich bin.

Es ist meine Schuld

Ich komme sofort heraus.

 

4. Kapitel

Ich gehe dieselbe Straße entlang.

da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.

Ich gehe darum herum.

 

5. Kapitel

ICH GEHE EINE ANDERE STRASSE!

 

aus: Sogyal Rinpoche, Das tibetische Buch vom Leben und Sterben

gefunden bei  :https://www.neue-wege-4you.de/startseite/geschichten-weisheiten/12-das-loch-in-der-stra%C3%9Fe/

(mehr …)

Wer nicht staunen kann, geht blind durch´s Leben

von Angela 08. 03. 2019

Das Leben ist ein Mysterium. Der rationale Verstand kann es nicht ergründen. Viele Philosophen haben es versucht, doch irgendwann sind sie alle gescheitert. Sie versuchten mit Ihrem Verstand an Dinge heranzugehen, die sich dem Verstand entziehen. Der Verstand ist ein wunderbares Werkzeug und für vieles sehr nützlich, aber die großen Wunder und Zusammenhänge des Universums kann er nicht begreifen.

Es gibt aber einen anderen Weg, sich dem Sinn des Lebens zu nähern und das ist das STAUNEN. Staunen wie die Kinder,- und das Leben wird wunderschön,  wenn wir wieder fähig  sind, es tagtäglich als ein Wunder anzusehen. (mehr …)

Eine alte Zen-Geschichte

von Angela, 07.03. 2019

Eine alte Zen-Geschichte:

Einmal lebte ein großer Krieger. Obwohl er schon etwas in die Jahre gekommen war, konnte er dennoch jeden Herausforderer besiegen. Dies war überall im Land bekannt, und viele Schüler hatten sich bei ihm eingefunden.

Eines Tages kam ein junger Schwertkämpfer von zweifelhaftem Ruf ins Dorf. Er war fest entschlossen, der erste zu sein, der den großen Meister bezwingen würde. Neben seiner Stärke besaß er die abschreckende Fähigkeit, jede Schwäche seines Gegners zu erkennen und auszunutzen. Er würde den ersten Schlag seines Gegners abwarten, und sobald dieser sich eine Blöße gab, ihm mit gnadenloser Kraft und blitzartiger Schnelligkeit einen Stoß versetzen. (mehr …)

Dieser hässliche Mensch

Seit vielen Jahren pflege ich ein Hobby, ein Hobby, welches mir saumässig Spass bereitet.

Jeder kennt die Situation. Du triffst auf einen dir unsympathischen Menschen, ganz flüchtig, im Vorbeigehen, eingehender, wenn du wegen irgend einer Angelegenheit mit ihm zu tun hast, sei es, dass er deinen Döner bereitet, sei es, dass du ihm das Postpaket übergibst, sei es, dass er dir in der Bahn gegenüber sitzt. Einfach so. Da ist ein Mensch, dessen Gesicht gefällt dir nicht, wie er in die Welt guckt gefällt dir nicht, dass er dich nicht beachtet, gefällt dir nicht, dass er deinen Gruss nicht erwidert sowieso- einfach so ein „nicht guter“ Mensch.

.

So mir ein Mensch so gar nicht gefällt, startet in mir ein Programm. Das rattert in einer einzigen Sekunde durch. He ja, ich übe es ja nun seit vielen Jahren!

Was nun also? (mehr …)

Gedenke der Quelle, wenn du trinkst

 

von Angela, 05. 03. 2019

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als wir ein Kind waren, brachten uns die Eltern bei „bitte und danke“ zu sagen., weil man das eben so tut… Doch haben wir dieses Danken auch von Herzen empfunden?

Es war wohl eher eine mechanische Äußerung und so ist es bei vielen Menschen auch heute noch geblieben . Das Anspruchsdenken herrscht vor und vieles wird als selbstverständlich genommen. Das ist sehr schade, denn ein Mangel an Dankbarkeit beraubt uns einer wundervollen Erfahrung und der Möglichkeit zu innerem Wachstum. Zum Thema Dankbarkeit gibt es viele Zitate großer Geister, so fand ich folgende zwei besonder schön:   „Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens“ (Jean-Baptiste Massilon) und “ Nicht die Glücklichen sind dankbar, es sind die Dankbaren, die glücklich sind“ ( Francis Bacon ) . (mehr …)

Schutz vor Schadstoffen und Strahlungen / Achtung, hier obwaltet Ober-Eso

Gibt es Schutz?

Was an lieb ausgesprühtem vom Himmel fällt, wir atmen es ein, es dringt in die Erde unserer Aecker und Wälder.

Was an lieben Strahlungen umherzuckt, es schiesst durch uns hindurch.

Gibt es Schutz? Aluhut? Strahlenreflektierender Anstrich? Heilsteine? Programmierte Kristalle?

.

Ich kenne Menschen, die lösen Chemtrails auf dort, wo sie wohnen. Sie bringen es also zustande, dass das Geschlirpe sich auflöst. Wohin gehen dann die Aerosole? Sind sie vernichtet? Vernichtung gibt es nicht, nicht in unserer polaren Welt. Umwandlung gibt es. Sind sie umgewandelt in Harmloses?

.

Nun….. (mehr …)

Gesund und voller Lebensfreude

von Angela, 27.02. 2019

„Gesund und voller Lebensfreude — wer wäre das nicht gern? Doch leider sind wir das nicht immer, auch wenn unsere Sehnsucht danach groß ist.
Gesundheit ist ( lt. WHO)  ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“
(mehr …)

Wie wünschen?

Karmen Jurela hat zum Thema „wünschen“ so erhellend Beherzigenswertes geschrieben, dass ich es dir, guter Leser, vermitteln will.

Was Karmen erkannt hat und in ihr Leben einbaut ist eines der vielen Merkmale des Neuen Zeitalters, ist Bestandteil von bumi bahagia.

Thom Ram, 26.02.07 (mehr …)

Gast / „Gast“

„Komm, Herr Jesus, sei du unser Gast,

und segne was du uns bescheret hast,

amen.“

So hörte ich als Kind zweimal täglich das Tischgebet unserer Mama. Ich nahm Teil. Ich lud Joshua im Geiste ein, freute mich, ihn mit-einladen zu dürfen, freute mich, dass er unser Gast war.

Gast? (mehr …)

Humor ist eine Gabe des Herzens

von Angela, 19. 02. 2019 Nach meinem Artikel über das „letzte Große Abenteuer, den Tod“ muss nun etwas Fröhliches her….. Deshalb habe ich einen Artikel über das Lachen geschrieben.

Humor, Lachen ist ein Vorrecht des Menschen. Tiere sind dazu nicht fähig, sie können die humorvolle Seite einer Angelegenheit nicht sehen, das ist ihnen nicht möglich. (mehr …)

Vertrauen- Leben ohne Angst

von Angela , 10.02.2019

Ich vertraue dem Leben, – obwohl es im Äußeren kaum einen Anlass dafür gibt!

Jeder von uns weiß und fühlt, dass wir als Menschheit herausfordernden Zeiten entgegen gehen und teilweise schon jetzt erleben.

Eine außergewöhnlich schwere Weltwirtschaftskrise kommt m.E. auf uns zu, die ganze Finanzblase wird auch bei uns platzen; es wäre ein Wunder, wenn sich das ganze Schuldensystem noch lange halten könnte.

An erster Stelle geht nun wieder die Kriegsangst um. Bei der allgemeinen Aufrüstung und der Feindseligkeit der Völker untereinander sicher nicht unberechtigt. Wetteranomalien, Naturkatastrophen, Szenarien eines totalen Stromausfalls und vieles mehr lassen eine Unsicherheit fühlen, die eine hektische Atmosphäre auslöst. Viele Menschen suchen sich selbst, das Glück ihres Lebens im Konsum, in weiten Ferienreisen und ähnlichem. Ich denke, damit wollen sie noch soviel wie möglich in ihr Leben hineinstopfen, ehe es sich entscheidend verändert. Nur leider suchen sie sich selbst da, wo sie sich nicht finden können! (mehr …)

Keine Chance für Probleme

Vom Problemchen, das auszog, ein Problem zu werden

von Angela, 02.02. 2019

Es war einmal ein Problemchen, das sich danach sehnte, groß und stark zu werden wie sein Vater. Es bewunderte ihn über alles, denn er hatte es fertig gebracht, sich jahrelang bei ein-und demselben Menschen aufzuhalten, und das ist immerhin eine beachtliche Leistung.

Nun wollte das Problemchen es ihm gleichtun und sich ganz allein an einen Menschen heranwagen. Deshalb ging es zu seinem Vater und erzählte ihm von seinem Vorhaben. (mehr …)

Was können wir tun?

Von Angela, 27.01. 07

  • Das ist eine Frage, die wir uns alle stellen, und das schon seit langer Zeit!

Seit unendlichen Zeiten gibt es düstere Prophezeiungen, die auf viele Menschen bis heute eine Faszination ausüben, obwohl die meisten von ihnen zum Glück  nicht eingetreten sind.

Kollektives Leid lässt sich immer leichter ertragen, als eigenes schweres Schicksal, und so wird manch einer, der  sich im Geheimen eine Wendung seines eigenen ungeliebten Lebens durch dramatische Umstände erhofft hatte,  schon resigniert haben.

Von etlichen Menschen erfährt man Berichte über  Synchronizitäten, Zuspitzungen in den persönlichen Beziehungen, Verstärkung so vieler Empfindungen.

Aber hat das wirklich in erster Linie etwas mit dem globalen Geschehen zu tun? (mehr …)

Hingabe ist kein Aufgeben

Von Angela, 22.01.07

Annahme, Einverstanden sein, Hingabe, Akzeptanz   —  all das sind Begriffe, ja Voraussetzungen für einen Menschen, der über das bloße Überleben in einer Welt der Gefahren hinausgehen und einen Sinn hinter allem Geschehen erkennen möchte. Manche Menschen fühlen sich mit dem Wort „Hingabe“ unbehaglich, sie sehen darin eine Art von „Aufgeben“ und „Resignation“.  „Wie kann sich dann jemals etwas verändern? “ werden sie fragen. „Wir müssen die Missstände bekämpfen , sie ausrotten, sowohl in der Welt als auch in uns selbst“.  (mehr …)

MM/5 kostenfreier Onlinekongress Medialität 14.-21. Januar 2019

Ulrich S. 7.1.2019

.

Gerade habe ich die Info reinbekommen und mich gleich angemeldet. Vor einem Jahr gab es schon mal einen kostenfreien Onlinekongress zum Thema Spiritualität und Meditation.

Diese mal geht es um Medialität und mit Gordon Smith ist einer meiner ganz wichtigen Lehrer dabei.

.

(mehr …)

Essay / Anlage / Befindlichkeit / Motivation / Tatkraft

Die Erfahrung, welche ich hier beleuchte, hat ein jeder einzelne Leser schon x Mal in seinem Leben auch gemacht. Ich werfe sie auf, weil ich täglich damit beschäftigt bin, die Lehre daraus zu beherzigen, und es kann sein, dass ich dich in derselben Bestrebung stärke. (mehr …)

TIP/4 My Power Breakfast Formula / Meine Super Frühstück Formel

Ulrich S. 2.1.2019

.

Aus vielen guten Gründen musste ich im Laufe der Zeit eine für mich optimale Frühstücksformel erfinden. Mit chinesischem Frühstück konnte ich mich niemals anfreunden bis auf ein gutes Dim Sum Buffet in einem von Chinesen frequentierten Restaurant. Dort kann das Auge auswählen und die Vielfalt kann probiert werden am besten mit einigen anderen Personen und reichlich Tee.

Denn Dim Sum ohne Tee ist wie ein Reiter ohne Pferd. Und alleine essen im Restaurant in China ist ein echtes Unding.

Mit dem normalen Frühstück meine ich die Reissuppe, in die man dieses und jenes noch reintun kann – Schluerff Schluerff Schluerff!

An Dim Sum Tagen habe ich meine Frühstücksformel einfach später verzehrt.

For many good reasons I had to invent an optimal breakfast formula for myself in the course of time. I could never make friends with Chinese breakfast except for a good dim sum buffet in a restaurant frequented by many Chinese people and families. There the eye can choose and the variety can be tried best with some friends and plenty of tea.
Dim Sum without tea is like a rider without a horse. And eating alone in the restaurant in China is a real absurd thing.

With the normal breakfast I mean the rice soup, into which one can still put this and that – Slurrp Slurrp Slurrp! It has to be noisy!

On Dim Sum days I simply ate my breakfast formula later.

(mehr …)

TIP/3 DKA The Calcium Paradox / Das Kalzium Paradox

Ulrich S. 2.1.2019

.

2013 las ich einen Artikel zu Vitamin D im deutschen „Relotius“ Magazin. Dieser Blindspiegel äußert sich immer wieder gerne industriegefällig abfällig zu alternativen Gesundheitsthemen. Der wieder einmal schäbige Artikel war kurz und das Forum war lang. Damals las ich gerne das Forum, denn dort gab es immer wieder gute weiterführende Informationen. Und da las ich das erste mal von Vitamin K2. Den neuen Begriff gab ich dann in die Suchmaschine und die brachte mich in ein US Forum, wo es um Zahngesundheit ging. Dort wurde das 2012 erschienene Buch von
Dr. Kate Rhéaume-Bleue erwähnt, welches 2016 in deutscher Übersetzung im KOPP Verlag erschien.

Das klang alles sehr logisch damals 2013 und so suchte ich nach K2 und fand es in Form einer flüssigen Kombination mit D3 von Thorne im 30ml Fläschchen . Auch ahnte ich, dass ich einen Vit D Mangel hatte wegen meines Alters und meiner Lebensweise. Und so bestellte ich in den USA 2 Fläschchen.

In 2013 I red an article about vitamin D in the German „Relotius“ fake news magazine. This „Blind Mirror Magazin“ always likes to look down on alternative health topics. The once again shabby article was short and the forum was long. And at that time I studied gladly the forum because there it gave again and again good resuming information. And there I heard the first time of vitamin K2. The new term I gave then into the search machine and that brought me into a US forum, where it all went around tooth health. There the 2012 published book by Dr. Kate Rhéaume-Bleue was mentioned, which appeared 2016 in German translation in the KOPP publishing house.

It all sounded very logical back in 2013 and so I searched for K2 and found it in the form of a liquid combination with D3 by Thorne in a 30ml bottle. I also suspected that I had a Vit D deficiency because of my age and lifestyle. And so I ordered 2 bottles in the USA.

(mehr …)

Neues Zeitalter NZ / Was kann ich tun

„Was kann ich tun“, eine der Fragen, die jeder gute Mensch sich stellt, und in bb kommen wir noch und noch darauf zu sprechen.

Noch keine Revolution hat gute Früchte hervorgebracht.

Alles Fruchtbare beginnt klein.

Und so werfe ich hier eines von vielen Themen auf, welche zur Gestaltung des Neuen Zeitalters von Bedeutung sind:

Gemeinsames Tun.

.

Mehrere Köpfe haben mehr Ideen als einer alleine.

Vier oder viele Hände bewerkstelligen so Manches unendlich viel leichter als deren zwei.

.

Zurück. (mehr …)

Pinke unterm Koppküssn / Tipp

Auf Grund der Infos im zweiten Video (oder im englischen Originaltext) hier gebe ich eine Empfehlung aus.

Solltest du einen Notgroschen zu horten pflegen, so scheint es mir angebracht, den in doll Ars zu wechsen. Allerdings nicht in Not en der Fehd, sondern in Not en vom Staat.

Wenn du die ersten 20 Minuten des Videos auf deutsch gehört / den engellischen Originaltext zu einem Viertel gelesen hast, weisst du, wovon ich spreche und weisst du, warum ich es empfehle. Die oben verlinkte Grundlage selber zu hören / zu lesen kann ich dir nicht abnehmen.

Ich tue ein Gleiches, allerdings mit in do nistischem bedruckten Papier. Wir haben hier eine Neuauflage, seit 2 Jahren. Sie erscheint im täglichen Fluss im Verhältnis zum alten Druck etwa wie 1:20. Ich fisch sie raus.

Manchmal ist es nützlich, für schwervörungstheoretischen Blödmann gehalten zu werden. Was ich hier sage, ist natürlich nur verrückt, und so werden sich nur Hellhörige von diesem Etwas etwas sichern, was mal für Brot nützlich sein könnte.

.

In engstem Zusammenhang…was ich so lese, was in den Staaten aktuell grad so abgeht mit Aufräumarbeiten….Leute, die Entwickelungen laufen schnell. Ich bin zuversichtlich. Und der alte toll Aar? Ich wage es heute auch. Ich wage die Prognose, dass der nur noch Monate was gelten wird.

.

Gruss in die Runde!

Thom Ram, 10.12.06

.

.

WTP/5 We The People / Der Marktkonforme Mensch / Der Marktkonforme Patient / Die Marktkonforme Demokratie / NWO Merkel Eiltensprech

Ulrich S. 04.12.2018

.

Fürs erste nur auf Deutsch! Ich höre ein Aufatmen. Ich verstehe, dass diese bilingualen Texte anstrengend sein können! Und ich gelobe echte Besserung. Verschlankung ist angesagt. Habe heute schon damit begonnen!

.

Bei allen Hiobsbotschaften in dieser kackophonen Welt, es gibt BEWEGUNG in dem Menschheits-Haufen. Wenn sie sich nicht waschen, können sie stinken. Wenn sie zuviel Parfum auftragen, stinken sie auch. Nase zuhalten und durch! Irgendwie riechen wir alle und anders. Wir sind alle Menschen. Wir sind alle anders. Und  wir gleichen uns im grossartigen Anderssein. Pure Dichotomie. Auch das müssen wir aushalten lernen und dann kann’s auch klappen mit We The People!

.

Da schaute ich ganz unschuldig KenFM’s Interview mit Daniel Harrich („Pharma-Crime“) (link weiter unten) und stöberte auch durch die Kommentare. Und da war SIE diese Hinweis-Perle!

Und so fand ich rasch die passende Webseite der Macher von:

Der Marktkonforme Patient.

.

Als Frau Merkel begann, das Land Marktkonform aus-zu-merkeln so ca. 2005, hat sie das auch immer wieder gesagt! Was sagte sie immer wieder mantrenhaft und alternativlos?

Marktkonforme Demokratie! Marktkonforme Demokratie! Marktkonforme Demokratie! Marktkonforme Demokratie! Marktkonforme Demokratie! und Blah Blah Blah

.

Bereits 2005 gingen bei mir alle Warnlampen an. Und bei Black-Urgesteins-Rock März bleiben alle Warnlampen im NWO-Warn-Modus. Ebenso bei Kramp(f)-Karrenbauer und dem saeglich spahnenden Gesundheits-Spahne(r). Die-Anderen aus dem konspirierenden Parteien-Block lasse ich heute höflich aussen vor.

.

Der Marktkonforme Patient ist ganz sicher kein Lustspiel! Der Trailer verheisst nichts Gutes ausser guter Aufklärung. Jeder von uns kann morgen in den marktkonformen Gesundheitsbetrieb eingeliefert werden!

(mehr …)

Angst / Achtsamkeit / Beispiel Töfffahrt

Teil 1, mulmiges Gefühl.

Gestern Abend, in Java, beschäftigte ich mich wie streng gewohnt im Voraus mit der 180km – Fahrt nach Hause, vorgesehen für heute. Mir war mulmig. Trotz 120’000 unfallfreien Kilometer in Indonesien hatte ich das Gefühl von „nicht gut“, sowas wie „schaffst du nicht mit heilem Knochen“. Das wurde so stark, dass ich erwog einem mir Vertrautesten Menschen eine Mail abzusetzen, um ihn meine böse Vorahnung wissen zu lassen.

Es wäre das Ueberflüssigste gewesen, zudem das Falsche. Ich erwischte die Kurve und tat das, was ich als einzig Richtiges, einzig Hilfreiches beurteile.

Ich entschied mich.

Ich entschied mich, dieser Angst freien Lauf zu lassen. (mehr …)

Essay / Mitleid / Mitgefühl

In mir drin zwischen Mitleid und Mitgefühl zu unterscheiden, das ist mir mittlerweile Kinderspiel. Was mich noch beschäftigt ist die Frage, wann denn Mitleid auftauchen will und tut.

Erst mal Klarheit schaffen.

Mitleid. (mehr …)

Das Wildgans – Prinzip leben / Einladung an Leser

Neuleser!

Das Wildgans – Prinzip, erdacht vom mittlerweile verstorbenen Hans Steinle alias Ohnweg ist eines der Kernstücke von Blog bb.

Kürzestmögliche Zusammenfassung des Buches:

Eine Wildgans sichtet Futter. Schnell verschlingt sie es, damit die anderen Wildgänse es ihr nicht wegschnappen können. Laut ruft sie ihre Genossen her, auf dass sie sich den Fund teilen!

Konkreter:

Menschen verrichten, was sie gut können und gerne machen. Sie nehmen dafür keinen Lohn, nicht der Bauer, nicht der Bäcker, nicht der Schreiner, nicht der Heiler, nicht der Verwalter, nicht der….., keiner nimmt Lohn. Jeder tut das während täglich 4 Stunden, 6 Tage pro Woche.

Jeder nimmt dankbar, was er zum Leben benötigt, ohne etwas dafür zu bezahlen, den Apfel, das Brot, den Mantel, den Cement, den Tisch, die Zahnbürste, das Buch, den……..

Ohnwegs Buch zeichnet diese zukunftsträchtige Vision im Detail.

.

Leserin Diana lebt nach diesem Prinzip, weitgehend, auch heute schon. Ich gebe Diana das Wort!

Thom Ram, 15.11.06

.

.

Das Wildgans-Prinzip Leben

Autorin: Diana. (mehr …)

Impfen / Briefmarkengross erlebt

…erlebt nur als Beobachter ich.

Habe meine Anfänger – Englischstunde für Kinder eben hier gegeben, und da war eine Mama mit zwei Töchtern, die Teil nehmen wollten. Die ältere Tochter, per Auge und Körpersprache und verbal wahrgenommen von mir ein sehr aufgewecktes Kind, sie nahm am Kurse Teil, die jüngere Tochter, noch Milchzähne, in der Klasse 1 der Schule

ein wunderschönes  Mädelchen, blass, blässer geht kaum (braunhäutiges Indonesierkind, nota bene), durchsichtig, mich an Glas erinnernd, hing in den Armen ihrer Mama.

Waddennwaddenn.

Sehr einfach.

Das Mädchen wurde heute geimpft. In der Schule. Einfach so. Dokter kommt. Klasse steht in Reihe. Zack, Injektion. (mehr …)

MM2 K1/2 magic moments in time and space / magische Momente in Zeit und Raum / Kryon Botschaft vom 21.10.2018 / message from Kryon

MM2 K1/2 magic moments in time and space / magische Momente in Zeit und Raum / Kryon Botschaft vom 21.10.2018 / message from Kryon

Ulrich S 29.10.2018

.

Seit Januar 2017 verfolge ich die Kryon Channels zeitnah und habe auch in den Archiven der Vorjahre vieles studiert. 2016 habe ich ein paar zig Stunden Barbara Marciniak Plejaden Channels fasziniert verfolgt und in der Folge auch 2 Bücher von Zecharia Sitchin gelesen über die summarischen Götter, die Annunaki, die vor rund 200.000 Jahren kamen und an der DNA des Homo Habilis geschraubt haben. Es kamen auch einige Stunden Youtube Videos dazu mit Vorträgen von Historikern über die Sumerer und auch Ägypter. Ein grosses seltsames Paket war und ist das.

Since January 2017 I have been following the Kryon Channels closely and have also studied a lot in the archives of previous years. In 2016 I followed Barbara Marciniak Plejaden Channels in fascination for a few dozen hours and subsequently red two books by Zecharia Sitchin about the Sumerian gods, the Annunaki, who came about 200,000 years ago and screwed on the DNA of Homo Habilis. There were also several hours of Youtube videos with lectures by historians about the Sumerians and Egyptians. A big strange package was and is this.

(mehr …)

Die 10 Gebote / VI / „Was würde die Liebe tun?“ / The 10 Commandments / VI / „What would love do?“

.

Ingrid hat als Lebens – Orientierungs – Stern die Frage „Was würde die Liebe tun?“ vorgeschlagen, dies im Anschluss an unsere Betrachtung der 10 mosaischen Gebote.

Die Frage „Was würde die Liebe tun“? bringt Segen, denn sie weckt unsere Phantasie, unseren Verstand, unsere Intuition und öffnet unser Herz.

.

Immer wieder staune ich in mir selbst. Wenn  Aerger und Wut in mir aufwallen und mich frage, was die Liebe tun würde, dann zeigt sich mir immer der beste Weg.

Probiere es aus!

Der Weg, der mir gezeigt wird (den du dir zeigst, lächel) hat nichts gemein mit „sich klein machen und sich ducken“, nein! Im Gegenteil. Kraftvoll, weil zutiefst überzeugt lässt er mich handeln.

.

Offenen Herzens lässt uns Ingrid Teil an ihrer Lebensgeschichte haben. Sie ist Zeugnis dafür, wie wir uns befreien und zu uns selber finden können.

„Was würde die Liebe tun“ hat Ingrid begleitet und geleitet.

.

„Was würde die Liebe tun“ verstehe ich heute als voll gültigen Ersatz für die 10 Vorschriften im alten Testament.

Ersatz?

Wir haben bei der Betrachtung der Gebote festgestellt, dass sie diabolisch sind. „Du sollst nicht töten“, heisst, kosmisch betrachtet: „Du sollst töten“, denn der Kosmos kennt keine Negation. Negation gibt es nicht. Die 10 Gebote, die waren einer der Max und Moritz Streiche unseres Spezifreundes Jahwe.

.

„Was würde die Liebe tun“ ist gültiger Leitstern für bb, für bumi yang bahagia, Erde welche glücklich, für unser morgendämmerndes Neues Zeitalter.

.

Ich richte Dank an Ingrid ein zweites Mal, nach 4 Jahren.

Thom Ram, Jan. 2014

Ueberarbeitet 16.09.06

.

.

Was würde die Liebe tun? Teil 1

«Als ein sechsjähriges, blondes Mädchen zum ersten Mal zur Beichte „durfte“, war es verwirrt und traurig. Es hatte nichts zu beichten. Damit sie es richtig macht und um dazu zugehören, hat sie zum ersten Mal bewusst gelogen und beichtete: „Ich habe gelogen“. (mehr …)

Die 10 Gebote / IV / Die falsche Flagge

Rauschend nähert sich der Segler mit der britannischen Flagge. Im letzten Moment, das Schiff dreht schon bei, wird die Flagge geborgen und die Totenkopfflagge gehisst. Piraten entern, rauben und morden.

Aetsch, angeführt, angeführt.

Falsche Flagge. Neusprech False Flag.

******************

Jahwes falsche Flagge lautete:  (mehr …)

Die 10 Gebote/ III / Ihre wahre Bedeutung

In Kapitel 2 habe ich erklärt, dass eine Nagativaussage vom Kosmos nicht wunschgemäss verstanden wird. „Ich will nicht stürzen“ verstärkt die Tendenz, dass ich stürzen werde, denn ich gebe mit „Ich will nicht stürzen“ dem Energiefeld Nahrung, welches „stürzen“ heisst.

Es ist zu ergänzen, dass unser Unterbewusstsein genau wie der Kosmos funktioniert. Auch unser Unterbewusstsein „hört“ „stürzen“ und wird dafür sorgen, dass ich eben gerade das tue: Stürzen.

Ich erinnere, wie es richtig heissen muss, um heil zu sein.

Richtig muss es heissen: „Ich gehe / renne / fahre / springe sicher / gekonnt / elegant / kraftvoll.“

****************

1  Ich bin dein Herr, dein Gott, und du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Das bedeutet in Wirklichkeit:

Ich bin der Herr, dein Gott, du sollst andere Götter haben neben mir.

Das ist ein Widerspruch in sich. Was der Mensch auch tut, er tut das Falsche. Lebt er für den einen Gott, vernachlässigt er die Verehrung anderer Götter, verehrt er andere Götter, vernachlässigt er die Verehrung des einen Gottes.

Allein dieses erste Gebot ist die Giftpille pur. Es ist unmöglich, glücklich zu leben, wenn man jederzeit bewusst oder unbewusst tut, von dem man meint, es sei falsch. Kein Psychiater und kein Esokurs kann einem da raushelfen. 

Lieber Leser, beginnst du zu ahnen, was in den 10 Geboten enthalten ist? Und beginnst du dich auch wieder mal zu fragen, wer denn der Gott Jahwe war, der die heiligen 10 Gebote verordnete?

.

2  Du sollst dir kein  Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist:

Bete sie nicht  an und diene ihnen nicht ! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott , der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, aber Barmherzigkeit erweist an vielen tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

Das bedeutet in Wirklichkeit:

Du sollst dir ein  Bildnis und ein Gleichnis machen von dem, was oben im Himmel ist, als auch von dem, was unten auf Erden, was im Wasser und unter der Erde ist:

Bete sie an und diene ihnen!

Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott , der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, aber Barmherzigkeit erweist an vielen tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.

Wir sollen das, was wir über Himmel und Erde herausfinden, anbetend verehren.

Wir SOLLEN das.

Wenn wir es aber tun, dann kommt der Gott und straft uns und unsere Kindeskinder.

Geht es irgendwie noch perverser? 

.

3  Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

Das bedeutet in Wirklichkeit:

Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, missbrauchen.

Fallen mir da grad die Kreuzzüge ein? Hat das gar was mit heutiger Islamfeindlichkeit zu tun? Könnte es sein, dass christliche Hetzer, unbewusst, in der Meinung gegen den Islam antreten, ihrem Jahwe etwas zuliebe zu tun?

.

4  Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine  Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein, deine Magd, dein Vieh, auch nicht  dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt.

Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.

Das bedeutet in Wirklichkeit:

4  Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du Arbeit tun, auch dein Sohn, deine Tochter, deine Magd, dein Vieh und dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt. 

Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.

Widerspruch in sich. Am Sabbat soll etwas Anderes als Arbeit gemacht, nämlich Gott soll gehuldigt werden. Gleichzeitig soll gearbeitet werden.

Besonderen Wert legt Jahwe darauf, dass auch ein Fremdling, ein Besucher, sich daran zu halten habe.

Jetzt wird der Turbo eingeschaltet, nämlich auf den Fanatismusknopf gedrückt. Weil Gott damals nach 6 Tagen einen Tag der Ruhe eingeschaltet hat, musst du dasselbe tun – und insbesondere hast du darauf zu achten, dass andere Menschen (der Fremdling in der Stadt) es auch tun.

Dies ist eine logische Verknüpfung in der Art,  wie sie alle Fanatiker als rechtfertigende Erklärung für ihr unbewusst gesteuertes Tun anführen – bitteschön, fixfertig im Buch der Bücher vorgegeben. 

.

5  Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Jetzt greift Jahwe tief in die psychologische Trickkiste. Das Gebot klingt doch menschenfreundlich, wer möchte das bestreiten?

Nun, Jahwe und seine Gesellen sind ausgezeichnete Psychologen, sie wissen genau, wie Menschen ticken. Hier wirft er dem Menschen ein Zuckerbrot hin, und er weiss genau, dass sich der Mensch darauf stürzen wird. 

Jahwes Problem ist: Der Mensch ist im Grunde seines Herzens gut. Jahwe weiss, dass er diese ihm lästige Eigenschaft auf die Schnelle nicht ganz und gar ausrotten kann. So bietet er dem Menschen eine Rechtfertigung für alle Gräuel, welche er von ihm in den folgenden Geboten noch verlangen wird.

Das geht so: Der Mensch wird, den folgenden Geboten folgend, übervorteilen, stehlen, rauben, morden, Kriege anzetteln, Seuchen verbreiten, kontrollieren und vernichten. Dabei kann er der minikleinen, leisen, übriggebliebenen inneren Stimme, welche flüstert: „Ich bin Liebe, ich will Gutes tun, was wir hier tun, ist schrecklich“ laut ins kleine Oehrchen trompeten: „Stimme, sei still. Ich tue meine Pflicht. Ich bin gut, DENN ICH EHRE JA VATER UND MUTTER, bin Vater und Mutter immer zu treuen Diensten. 

Und damit kann der Mensch die Stimme der Liebe in einen tiefen Kerker verbannen.

6  Du sollst nicht töten.

Das bedeutet in Wirklichkeit:

Du sollst töten.

Nach dem beruhigenden, echten „du darfst, ja, du sollst ein guter Mensch sein und deine Eltern ehren“, welches den Menschen unbewusst beruhigt und für Weitere Anweisung öffnet, weil es doch mindestens freundlich menschlich geklungen hat, geht es nun zum klaren Frontalangriff. Töte. Töte die Biene, die Ameise, den Bären, den Nachbarn, zettle Kriege an, schaff alles ins Jenseits, was dir nicht passt.

.

7  Du sollst nicht Ehe brechen.

Das bedeutet in Wirklichkeit.

Du sollst Ehe brechen.

Ehe brechen? Das heisst nicht nur sich auswärts sexueller Vergnügung hingeben. Ehe brechen, das beinhaltet alle Schandtaten gegenüber seinem Partner. Belügen. Übervorteilen. Beherrschen. Demütigen. Quälen. Lächerlich machen. Verachten. Schlagen. 

Geht es irgendwie noch satanischer? Das 7. Gebot öffnet Machtmissbrauch Tor und Tür.

.

8  Du sollst nicht stehlen

Das bedeutet in Wirklichkeit:

Du sollst stehlen.

Stehlen bedeutet nicht nur etwas heimlich nehmen, was ein Anderer benötigt. Stehlen bedeutet: Nehmen ohne zu geben. Die Folge davon ist: Es entsteht MANGEL. Zwingend. Mangel. Auf bumi bahagia werden wir liebend gerne GEBEN. Es wird Überfluss herrschen. Jahwe will, dass Mangel herrscht. Menschen, welche im Gefühl des Mangels vegetieren, sind für JEDE Verführung bereit, sind zum Beispiel bereit, Konsumismus zu verfallen. Zweifelt noch jemand an Jahwes Raffinesse?

.

9 Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen.

Das bedeutet in Wirklichkeit:

Du sollst falsches Zeugnis ablegen. 

Kernpunkt dieses Gebotes ist: Der Mensch muss jederzeit allem gegenüber misstrauisch sein. Doch das Gebot zielt noch weiter. Was macht ein misstrauischer Mensch? Richtig, er verschliesst sich, denn alles was er von sich preisgibt, kann gegen ihn verwendet werden. Das 9.Gebot killt Vertrauen, es killt Kreativität, es killt Kommunikation, es schafft den einsamen Menschen. Das gefällt Jahwe, denn der sich einsam fühlende Mensch ist nach jeder Ersatzbefriedigung für erfülltes Leben gierig. Ersatzbefriedigung? Alle Süchte. Arbeitssucht, Tablettensucht, Fettsucht, Magersucht, Genusssucht, Rekordsucht, Geltungssucht…Das 9. Gebot ist der Suchtmacher. 

.

10  Du sollst nicht begehren deines nächsten Frau. 

Das bedeutet in Wirklichkeit: 

Du sollst begehren deines nächsten Frau. 

Das bedeutet vordergründig: Begehren ist verboten. Tatsächlich aber ist es die Aufforderung, zu begehren. Das macht kirre!

Und da ist noch etwas. Das 10. Gebot zementiert Besitzdenken.

Es ist die Welt von gestern, zu denken, ich HABE eine Frau, oder die Frau HABE einen Mann. Wir HABEN uns NIE. Wir sind immer frei. Und wunderbar ist es, wenn sich zwei Menschen liebend zusammentun, wenn sie ihr Leben täglich neu gestalten. Und es kommt vor, dass ein in solcher Partnerschaft lebender Mensch sich auch mal mit einem Dritten sehr nahe einlassen will. Wenn diese drei Menschen liebende Menschen sind, werden alle drei über ihr Glück gegenseitig glücklich sein. Nun, das ist für viele heute noch Zukunftsmusik, aber es wird Bestandteil von bumi bahagia sein. 

Solch freie Menschen kann Jahwe nicht brauchen. 

Jahwe ist es egal, wer mit wem rummacht, Jahwe aber braucht Eines: Menschen mit Angst, etwas „falsch“ zu machen sowie Menschen mit schlechten Gewissen wenn etwas „falsch“ gemacht worden ist. Jahwe hat mit dem 10. Gebot gekonnt eingefädelt, dass Ehe“Bruch“ im Sinne von „Auswärtssex“ zu Auslöser von schlimmstem Streit und fürchterlich schlechtem Gewissen geworden ist. 

Streitende Menschen mit schlechtem Gewissen verschliessen sich der Kommunikation, kapseln sich ab. 

Das 10. Gebot ist der Kommunikationstöter. 

******************

Lieber Leser.

Wie geht es dir?

Grauslich, wa?

Lieber Leser, das ist menschlich – normal. Wenn wir hingucken, was hinter all den bunt schillernden Kulissen wirklich steht, dürfen wir erst mal auch innerlich schlottern. Es ist Schock. Eine Gazelle, welche einer Todesgefahr entkommen ist, schlottert sich die Panik aus dem Leib – und ist nachher wieder lebensfähig OHNE Trauma.

So lass uns eine Weile schlottern, und dann weiterschreiten.

Der nächste Schritt heisst:

Wie müssen die 10 Gebote vom Kopf auf die Füsse stellen, damit wir bumi bahagia schaffen.

Der wieder nächste Schritt, der übernächste Schritt wird heissen:

Wie leben wir, ohne dass wir auch ein einziges Gebot mehr brauchen werden?

thom ram jan 2013

Ueberarbeitet 16.10.06

.

Die 10 Gebote 1 / Postulat

Die 10 Gebote 2 / Die Negation

Die 10 Gebote 3 / Ihre wahre Bedeutung

Die 10 Gebote 4 / Falsche Flagge

Die 10 Gebote 5 / Wie die Gebote heute heissen könnten

Die 10 Gebote 6 / Was würde die Liebe tun?

.

.

.

Die 10 Gebote / I / Postulat

Die 10 Gebote. Sie sind neben der verhängnisvollen Mär von Joshuas Kreuzestod zur angeblichen Sühnung von Sünden ein weiteres heisses Thema, welches jeden Menschen im Einflussbreich des sogenannten Christentums betrifft.

.

Ich postuliere: Die 10 Gebote gehören zu den Hauptverbrechen der jüngeren Menschheitsgeschichte. Milliarden von das Gute anstrebenden Menschen sind durch die 10 Gebote um 180 Grad fehlgeleitet worden, und sie werden es noch.

.

Ich werde das in den nachfolgenden Artikeln begründen. (mehr …)

Was brauchen Kinder // What do children need?

Ein Afrikanisches Sprichwort sagt alles, bringt es auf den Punkt:
Um gesund aufzuwachsen brauchen Kinder ein Dorf.

Englisch below. (mehr …)

Essay / 10000 Geldadelige aus 135 Nationen in Bali / Wut

Ich kombiniere scheinbar Aeonen Auseinanderliegendes, was mich grad beschäftigt.

A

Yoku schrieb gestern: 

Ich hatte Jahrzehntelang kaum Kontakt zu der Wut. Seit sie sich mit voller Wucht ihren Platz in meinem Leben erobert hat und ohne Vorurteile hier sein darf, hat ein kraftvoller Heilungsprozess angefangen. Ich sage:

Wut ist gut!

B

Hier, in Nusa Dua, findet dieser Tage eine Konferenz statt.

Teilnehmer:  10000 Leute aus höchsten Geldkreisen, lustigallesgut, logierend in den *****Hotels,  eingeflogen aus 135 Ländern. Ihre Körper sind gut geschützt. Unter Anderem sind von Java eingeflogen worden 500 weisse Yamaha XJ900 mit sehr blauen Lichtern und sehr deutlich schmerzenden Lärmaggregaten, zuzüglich 500 goldbeladene Polizisten, welche die Gefährts steuern. Kein Mensch darf sich den Hotels per Gefährt nähern. Die Angestellten parken ausserhalb der grossen Hotelareale, werden kontrolliert beim füsslichen sich Annähern.

Ich sah vorgestern auf einem Platz des Zentralmarktes Nusa Dua eine Armada von den weissen Yamahas, hatte leider keine Kamera bei. Heute fotografierte ich. Was man sieht, ist im Vergleich zu vorgestern auch nicht 1/100 dessen, was vorgestern da war. (mehr …)

„Volk in Bewegung“, „Der Reichsbote“ / Zeitschrift

.

„Volk in Bewegung / Der Reichsbote“ ist eine jährlich 6x erscheinende Zeitschrift. Ich habe sie abonniert und stelle sie hier vor.

Die Texte zu tippeln, dafür will ich die Zeit nicht aufwänden, ich hoffe, dass die Schrift auf den Fotografien gut lesbar ist.  (mehr …)

Migrationspakt / Stop! // Migration Pact / Stop!

.

Martin Sellners Initiative.

Jeder Erdenbürger ausserhalb der US und Ungarns muss gegen den Migrationspakt, der diesen Dezember in Marakkesch von den restlichen 188 Staatsführern unterzeichnet werden soll, aufstehen.

Der Migrationspakt bedeutet das endgültige Aus von Volkstradition, von Stabilität, von Prosperität, von freier Bewegung in Dorf und Stadt.

Dass die Regierungen von 188 Ländern der Welt willens sind, den Pakt zu schliessen, zeigt deren wahre Fratze. Regierendi vo de suubere Schwiiz an vorderster Front, Schweizer beteiligten sich aktiv an der Ausarbeitung des Regelwerkes.

Jeder Erdenbürger müsse aufstehen? (mehr …)

„Mein Herr, wie sind die Menschen in dieser Stadt?“ // „My lord, what are the people like in this city?“

.

Sass ein alter Mann an der wärmenden Sonne auf einem Stein vor der Stadt, und es kam gegangen des Weges ein Jüngling.

„Guter Herr, darf ich Sie etwas fragen, bitte?“ hub er an und fragte, nach einem aufmunterndem Lächeln des Alten: „Sicher kennen Sie diese Stadt. Wie sind die Menschen hier?“

Fragte der alte Mann:“Ja, mein Junge, wie waren denn die Menschen in der letzten Stadt, die du besucht hast?“

„Oh, schrecklich waren sie. Unfreundlich waren sie, wahrlich.“

„Tjaa, mein Guter, ich habe dir eine schlechte Nachricht. Auch in dieser Stadt ist es so. Lauter unangenehme Zeitgenossen wohnen hier.“

.

Kam ein anderer Jüngling gegangen und stellte dem alten Mann dieselbe Frage: „Sicher kennen Sie diese Stadt. Wie sind die Menschen hier?“

Dieselbe Gegenfrage stellte der Mann: „Ja, mein Junge, wie waren denn die Menschen in der letzten Stadt, die du besucht hast?“

„Oh, ich kann nicht klagen, im Gegenteil! Ueberall wurde ich freundlich empfangen, und Freunde habe ich gewonnen!“

„Aha“, erwiderte der Mann schmunzelnd und ergänzte: „Gute Botschaft habe ich dir, Junge. Auch in dieser Stadt wohnen gute, freundliche Menschen.“

.

Ich weiss, die Geschichte ist bekannt, doch möchte ich etwas dazu sagen.  (mehr …)

Königreich Deutschland / Mehr als eine Alternative // Kingdom of Germany / More than an alternative

.

Peter Fitzek, eine Ausnahmeerscheinung. Gescheit, klug, vom Herzen gesteuert. Er kämpft gegen kein System. Er baut neues System auf. Er missioniert nicht. Er tut, was ihm notwendig zu sein scheint. Er war dafür 1,5 Jahre in U Haft, hat seine Verteidigung selber geführt, kennt sich in den geschriebenen Gesetzen besser aus als schmalspurausgebildete Juristen.

Worum geht es? (mehr …)

Finanzsystem / Die Lunte brennt / Brainstorming

Der hier eingestellte Text wurde geschrieben wann?

Vor 9 Jahren.

Es gibt ein einfaches Gesetz der Wahrscheinlichkeit. Nehmen wir eine Zone unserer Erde, welche besonders erdbebengefährdet ist. Es gilt: Je länger die Zone erdbebenfrei ist, desto grösser wird die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Beben kommt.

Mit unserem Geld ist es ebenso. Vor 9 Jahren sagte man, der Geldcrash stehe zeitnah bevor. Und immer noch nicht ist er eingetreten. Was das bedeutet, liegt auf der Hand.

.

Jetzt erst mal zum Artikel, gefunden in Swizzbuster, ursprünglich erschienen auf MMnews.

.

Donnerstag, 25. Juni 2009

Wenn ringsherum alles in Flammen steht, ist jeder Löschversuch sinnlos. Die Schulden der Welt können nicht zurückgezahlt werden. Die Konsequenz ist der Kollaps des globalen Geldsystems und eine Implosion der Wirtschaft. (mehr …)

Essay / Nachwuchs / Sippe

Das Ideal ist die Sippe, 14×14 Menschen.

.

In der Kleingruppe der 14 wird Näherliegendes besprochen, erwogen und entschieden. 14 ist eine ideale Anzahl. Viele Sichtweisen, nicht zuviele, die was sagen wollen. Was Gruppenübergreifend ist, das wird in den 14×14 Versammlung von 14 Gesandten der 14 Vierzehnergemeinschaften aufgeworfen, betrachtet, erwogen.

Einheitsbeschluss wird gefasst nach oft langer, manchemale sehr langer Wahrheitsfindung, stets unter Rücksprache mit den 14 (genauer 13) der auftraggebenden Gruppe.

.
Dazu gehört die Frage „Nachwuchs?“

Aktuell wird gefickt, gefockt und gefögelt weltweit massenweise ohne Sinn und Verstand, noch ein Krokodil hat mehr Verstand dabei, denn es hat keine Kenntnis von den Folgen seines Tuns, es tut es einfach. Habe ich das klar bebildert? (mehr …)

5 Milliarden Immigranten / Hups, Verschreiber?

Die Erde beherbergt 5 Milliarden Menschen, welche in Armut leben, teils in bitterster Not. Zu meinen, daran etwas zu ändern, indem die reichen Länder jährlich einige Millionen aufnehmen, ist töricht. Die Anzahl der Armen vergrössert sich in der gleichen Zeit um ein Vielfaches davon. Es ist, vergleichsweise, ein 1000l – Fass, das unten eine Kanüle als Abfluss, oben einen Gartenschlauch als Zufluss hat.

.

Das Video ist kurz und eindrücklich. Wahrlich.

.

Hier klickern.

.

Fazit

Ausschliesslich Hilfe vor Ort wird die Not dieser Menschen wenden.

Geld schicken? (mehr …)

Das Weibliche im Manne / Das Maennliche im Weibe

Je mehr ich von mir, damit vom menschlichen Leben „weiss“, treffender, je tiefer ich mich darein hineinfuehlen kann, desto wundersamer kommt mir vor, hier in diesem Koerper zu wandeln.

Uns ist bekannt, dass in uns viele Komponenten wirken, und es ist uns bekannt, dass es in heutigen Inkarnationen fuer viele Menschen darum geht, diese Komponenten zu erkennen. Unweigerlich stossen wir dabei auf „maennlich“ und „weiblich“, wobei „maennlich“ unter Anderem fuer „Verstand“, „Kreieren“ und „Tat“, „weiblich“ unter anderem fuer „Intuition“,  „Empfangen“ und „Naehren“ steht.

Und alle haben wir in unserer Zeit viel darueber erfahren und gelernt, dass das Weibliche ueber lange Zeiten niedergehalten und gering geschaetzt, das Maennliche pervertiert gelebt wurde. In den letzten Jahrzehnten hat das Thema finalen Looping gemacht, Frauen waehnten, moeglichst maennlich, Maenner meinten, moeglichst weiblich sein zu muessen, was Rossweiber und Waschlappen schuf, und als

fatale Irreleitung einzuschaetzen ist.

Die Wahrheit ist:

Entdecken sollen wir, was wirklich in uns steckt, befreien und entwickeln sollen wir diese unsere heiligen Anlagen.

Der Mann entwickele seine Maennlichkeit kraftvoll, und er gebe seiner Weiblichkeit freien Raum!

Das Weib segne und lebe ihre Weiblichkeit liebevoll, und es ehre und aktiviere seine maennlichen Eigenschaften!

.

Warum hat „Weib“ saechlichen Genus? Konsequenterweise muesste es heissen „das Mann“. Es muss heissen , als Notloesung, „der Mann / die Weib“, oder aber, sinnvoller, „das Weib / das Mann“. Werde heute mit Herrn Duden feletonieren.

.

Wie das Leben so schoen spielt, hat mich mit diesem Artikel zeitgleich ein gespachteltes Gemaelde von Mia erreicht, welches das Thema wunderschoen illustriert. .

.

Ein *Mann/Frau*-Apfel-Licht-Werde-Gruaß von Mi A.

Beide „Ap-fel“-Teile er-gänzeln sich 😉

Zusammen sind/werden sie wieder stark und EINS !

.

Du kannst den Artikel, uebernommen von Transinformation.net, hier lesen.

Ich empfehle dir jedoch, hinueberzuklicken, denn dortens findest du sehr schoene Bebilderung des von Taygeta uebersetzten Textes.

.

Eingereicht von Renate.

Thom Ram, 25.07.06

.

Detail

Wladimir Putin als Bild zum Artikel? Einige Gemuether werden sich darob erhitzen?

Aus meiner Sicht hat Putin es erreicht. Seine maennlichen Tugenden, ausserordentich stark ausgepraegt, er lebt sie volle Pulle, und dies um keinen Millimeter pervertiert. Warum? Weil er seine Weiblichkeit kennt und pflegt. Er verkoerpert den machtvollen Friedenskaempfer (nicht den feigen Zerstoerer, der er, in der Perversion, sehr wohl sein koennte). Hier grad nochmal, den Einen zur Freude, Einigen vielleicht zum Aergernis, lach.

.

.

Das Göttlich-Männliche II

Posted on TaygetaTaygeta

.

Wie du das Göttlich-Männliche in dir erwecken und heilen kannst.

A)   9 Wege zum Erwecken des Göttlich-Männlichen in dirVon Aletheia Luna; Gastautorin bei Wake Up World; übersetzt von Taygeta

„Wenn ein Mensch die volle Reife erreichen will, müssen sowohl die männliche als auch die weibliche Seite der Persönlichkeit ins Bewusstsein gerückt werden.“   ~   M. Esther Harding

Wir hören in diesen Tagen viel über wilde Frauen, den weiblichen Weg des spirituellen Aufstiegs und das Erwachen des heiligen Weiblichen. Du kannst auf irgendeine Plattform in den sozialen Medien gehen und du wirst bestimmt eine Diskussion über Schwesternschaft, die weibliche Mystik, über Gebärmutter-Magie oder über das Kontaktieren / die Verehrung der Göttin in deinem Inneren finden.

.

 

Während es wichtig ist, dass wir das göttliche Weibliche ehren, dürfen wir nicht vergessen, dass auch in jedem von uns das göttliche Männliche lebt. Der einzige Weg, wie wir wirklich erwachte und geistig reife Wesen werden können ist, beide Seiten unserer Natur als Männer und Frauen zu integrieren – nicht einfach eine über die andere stellen.

Warum wurde das Göttlich-Männliche oft ignoriert?

Wie oft hast du erlebt, dass über das Göttlich-Männliche diskutiert oder es geehrt wurde (im Gegensatz zum göttlichen Weiblichen)? Sei ehrlich: wohl nicht oft. Vielleicht haben ein paar Leute hier und da das Thema berührt…. aber insgesamt wird dem Thema nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Seien wir offen: Es gibt wohl nicht eine überwältigend grosse Anzahl von positiven Vorbildern für das Göttlich-Männliche. Es ist eher so, dass das Antreffen eines wirklich reifen und integrierten Mannes eher wie das Stolpern über eine seltene Delikatesse ist oder dem Begegnen des mythischen Einhorns vergleichbar ist.

Warum ist dies der Fall?

Die unglückliche Realität ist, dass wir in der Geschichte und bis zu diesem Zeitpunkt meist mit der Schattenseite des Männlichen konfrontiert wurden. Wir haben gesehen, wie blutrünstig, arrogant, herrschsüchtig und destruktiv männliche Energie sein kann. Deshalb haben die meisten von uns ihr Interesse, und ich wage zu behaupten auch den Respekt, an diesem grundlegenden Aspekt der Existenz verloren.

Die tragische Wahrheit ist, dass der grösste Teil des grossen Leidens in der Geschichte der Menschheit von Männern verursacht, zugefügt und/oder ausgeführt wurde. Und bis heute fährt der „Der Mann“ („The Man“ auch allgemein für „Der Mensch“, gebraucht als ein Ausdruck, der sich auf Regierungen/Behörden bezieht) fort mit Unterdrückung und der Verbreitung von Gier, Vorurteilen und Korruption.

Die Kreuzzüge und Hexenjagden, zwei grosse Weltkriege, Völkermorde, Stammes- und Rassenkriege, Diktatoren, terroristische Gruppen, fundamentalistische Religionen/Kulte und die Massenvergewaltigungen und -morde auf der ganzen Welt…. Ich könnte weiter und weiter über die Gräueltaten sprechen, die hauptsächlich von Männern begangen wurden. Kein Wunder, dass viele Menschen in dieser Hinsicht einen unangenehmen Geschmack im Mund spüren und das göttliche Männliche ignoriert wird.

Die Vorteile des Erwachens des Göttlich-Maskulinen

Das kannst du erwarten, wenn du diese Art von Arbeit beginnst:

  • Mehr Selbstvertrauen
  • Verbesserte Fähigkeit, objektiv zu sein
  • Verbessertes kritisches Denken/verbesserte analytische Fähigkeiten
  • Emotionale Ausgeglichenheit
  • Verbindung zum inneren Krieger
  • Erhöhte Fähigkeit, klare Grenzen zu setzen
  • Mehr Durchsetzungsvermögen
  • Verbesserte Willenskraft
  • Verbesserte Selbstdisziplin
  • Geistige Klarheit

9 Wege, wie du das Göttliche Maskuline in dir erwecken kannst

Wie ich bereits sagte, geht es bei der spirituellen Reife darum, beide Seiten deiner Natur zu nähren, zu ehren und zu harmonisieren. Und ALLE Männer, Frauen und Nichtbinäre/Transgender, besitzen sowohl den männlichen als auch den weiblichen Aspekt in ihrem Inneren.

Das Ignorieren, Unterdrücken, Dämonisieren oder Traktieren einer Energie als „weniger wertvoll“ als eine andere erzeugt letztlich Leid. Gib deinem Schatten-Selbst keinen Treibstoff. Verewige nicht noch mehr die Spaltung in dieser Welt. Erfahre, wie du beide Arten von Energien in dir selbst auf gesunde Weise erwecken kannst. So geht es:

1.   Untersuche dein Wunden rund um das Maskuline

Wie war, als Mann oder Frau (oder Nichtbinäre), deine Erfahrung mit Männern? Hattest du unterstützende männliche Figuren in deinem Leben (z.B. dein Vater und/oder deine Brüder)? Hast du mehrheitlich missbräuchliche Beziehungen/Verbindungen zu Männern erlebt? Oder hast du ein bisschen von allem erlebt?

Die Untersuchung deiner Wunden wird dir helfen, alle unbewussten Überzeugungen, Befangenheiten oder Vorurteile, die du gegenüber Männern hast, zu untersuchen. Das Entdecken solcher mentalen und emotionalen Blockaden ist sehr aufschlussreich und wird dir helfen, eine gesunde Bindung zu deinem inneren Göttlich-Männlichen zu entwickeln und zu stärken. Schreiben deine Erfahrungen auf und reflektiere über die Themen, die in diesem Zusammenhang auftauchen, wie z.B. Verzicht, Freundschaft, Entfremdung, Liebe/Hass, emotionale Verbundenheit/Distanz etc.

2.   Übernimm Eigenverantwortung

Pass auf dich auf. Entscheide selbst über deine Handlungen. Übernimm die Verantwortung für dein Glück. Erlaube dir nicht, ein Opfer zu werden, das „gerettet werden muss“. Um das Göttlich-Männliche zu erwecken, musst du die Verantwortung für deine Gedanken, Gefühle und Entscheidungen übernehmen. Gib nicht anderen Menschen die Schuld, wenn etwas schief geht bei dir; das ist sinnlos und eine Verschwendung von Energie. Respektiere dich selbst, sei reif und fordere deine Krieger-Energie zurück.

3.   Kontaktiere deinen inneren Vater

Wir alle besitzen ein vielseitiges Wesen. Der Psychologe Carl Jung nannte die verschiedenen Gesichter unserer Psyche „Archetypen“. Der Vater ist ein universeller Archetyp, den wir alle in uns tragen, unabhängig davon, ob wir männlich oder weiblich sind. Eine kraftvolle Art, dein Göttlich-Männliches zu erwecken ist, diesen inneren Vater zu kontaktieren und eine Beziehung zu ihm zu entwickeln. Ich empfehle Praktiken wie Journale, verschiedene künstlerische Ausdrucksformen wie Malen, automatisches Schreiben und sogar die Verwendung von Tarot als Möglichkeit, mit dem inneren Vater in Kontakt zu treten. Entdecke, was er mit dir teilen möchte. Denke daran, dass dein innerer Vater gütig und wohlwollend ist. Auf welche Weise könnte dein innerer Vater dich besser machen, oder wie kann er der Vater sein, den du in Wirklichkeit nie hattest?

4.   Baue deine Konditionierungen ab

Was hat dich dazu konditioniert, das zu glauben, von dem du denkst, dass es „bedeutet, ein Mann zu sein“? Wir tragen gemeinsam und individuell enorm viel Gepäck, wenn es darum geht, Männlichkeit zu definieren. Häufige Formen der Konditionierung, die viele von uns in Bezug auf Männer erhalten haben, sind z.B.:

  • Männer sollten nicht weinen (weil es dich zu einem „Weichei“ macht)
  • Männer müssen stoisch sein und dürfen ihre Emotionen nicht ausdrücken
  • Männer müssen eine erfolgreiche Karriere machen
  • Männer müssen das Oberhaupt des Hauses sein
  • Männer sind in erster Linie logisch und linkshirnorientiert
  • Männer müssen sich für Sport interessieren
  • Männer sind die Beschützer von Frauen und Kindern
  • Männer müssen Frauen körperlich, sexuell und beruflich „dominieren“
  • Von Männern wird erwartet, dass sie aggressiv selbstbewusst sind
  • Männer müssen stark aussehen und Muskeln haben

Kannst du dir noch andere Formen der Konditionierung vorstellen, die ich ausgelassen habe?

Wenn du erst einmal entdeckt hast, was unsere Kultur dich über die Männer gelehrt hat, wirst du in der Lage sein, bewusst neu zu definieren, was Männlichkeit für dich bedeutet. Dies wird dir erlauben, eine gesunde Beziehung zu deinem inneren göttlichen Männlichen zu entwickeln. Frage dich: „Wie sieht reife und ausgeglichene Männlichkeit für mich aus?“

5.   Finde einen männlichen Lehrer/Führer/Gestalt, die du bewundern kannst

Glücklicherweise gibt es da draussen einige wunderbare Beispiele für verkörperte göttliche männliche Energie. Solche Männer können zu deinem inneren Kreis von Freunden oder Familienmitgliedern gehören (und wenn das so ist, fühle dich gesegnet!). Wenn du niemanden in deinem Leben kennst, der das Göttlich-Männliche widerspiegelt, mache dir keine Sorgen. Es mangelt da draussen nicht an Möglichkeiten!

Heute leben viele Lehrer wie Adyashanti, Eckhart Tolle, Mooji und der Dalai Llama, die das göttliche Männliche, oder wichtige Aspekte davon, verkörpern. Es gibt auch verstorbene Lehrer aus der Vergangenheit wie Krishnamurti, Lao Tzu und Buddha, die männliche Energie auf eine reife Weise ausdrückten. Hab’ auch keine Angst, fiktive Helden oder mythische Götter als Führer zu benutzen. Stelle einfach sicher, dass du diese Figuren nicht idealisierst und nicht anbetest – einfach bewundern, respektieren und von ihnen lernen, das schon. Letztlich ist es wichtig, dass du von diesen Vorbildern lernst und dein eigenes inneres Göttlich-Männliches verkörperst und ausdrückst.

6.   Verbinde dich mit deinem inneren Krieger

Der innere Krieger ist ein weiteres Gesicht oder Ausdruck des göttlichen Männlichen. Aber bitte verwechsle das, was ich sage, nicht mit der Art und Weise, wie Krieger in der heutigen Zeit dargestellt werden. Dein innerer Krieger ist nicht daran interessiert, andere zu dominieren, zu töten oder „für den Frieden zu kämpfen“.Dein innerer Krieger unterstützt und beschützt dich. Er lässt sich nicht für dumm verkaufen. Er wird deine Rechte friedlich, aber mit Nachdruck verteidigen. Er wird alle Lügen durchschneiden und mit Klarheit durchschauen. Er hält Wahrheit, Mut und innere Stärke hoch.

Wenn du mehr von der Krieger-Energie in dein Leben bringst, erweckst du das göttliche Männliche. Du verbindest dich wieder mit der Ganzheit tief in dir selbst. Um eine starke Verbindung mit dieser Energie aufzubauen, möchtest du vielleicht das Aussehen deines inneren Kriegers erforschen und wissen, wie er sich anfühlt. Wie ist seine Persönlichkeit? Was macht ihm Spass? Ist er schon einmal in deinem Leben aufgetaucht? Bei welcher Gelegenheit? Und in welchen Bereichen könntest du mehr von seiner Anwesenheit profitieren? Beispiele für Möglichkeiten, sich mit deinem inneren Krieger zu verbinden, sind das Üben von Kampfkünsten, Boxen, kraftvolle Übungen, geführte Visualisierungen, Yang Yoga, künstlerische Selbstdarstellung, ein Aktivist werden …. du kannst die Liste weiterführen.

7.   Sei durchsetzungsfähig und setze dich für dich selbst ein

Durchsetzungsfähig zu sein bedeutet nicht, wütend oder konfrontativ zu sein, noch geht es darum, sich mit einer anderen Person anzulegen. Durchsetzungsfähig zu sein bedeutet, sich selbst und seine Bedürfnisse zu respektieren. Wenn du ein eher ruhiger Mensch oder introvertiert bist, kann es gut sein, dass du mit deinem Durchsetzungsvermögen Mühe hast (ich habe in meinem Buch Quiet Strength  erforscht, wie man diese Passivität überwindet).

Eine der besten Möglichkeiten, um mit der Verbesserung deines Durchsetzungsvermögen zu beginnen ist es, deine Bedürfnisse zu definieren. Welches Bedürfnis wird nicht befriedigt? Wie fühlst du dich, wenn deine Grenzen überschritten werden? Durchsetzungsvermögen erfordert Mut, und deshalb ist es wichtig, mit kleinen Schritten zu beginnen. Denke vor allem daran, dass deine Bedürfnisse und Meinungen genauso gültig und wichtig sind wie die der anderen.

8.   Selbstbewusstes Auftreten

Unsere Körpersprache hat einen starken Einfluss darauf, wie wir uns fühlen (und umgekehrt). Versuche folgendes Experiment für einen Moment: Lasse deine Schultern nach vorne fallen, bücke dich und kreuze deine Arme so, dass du eine „C“-Form bildest. Wie fühlst du dich dabei? Und nun richte deinen Rücken und dein Schultern gerade, und lass deine Brust sich freilegen. Jetzt bist du in einer „l“-Form. Wie fühlst du dich?

Obwohl es anfangs unangenehm und ungewohnt sein mag, so wird dir die Verbesserung deiner Haltung doch helfen, das unbewusste Signal zu senden, dass du zuversichtlich, ruhig und sicher in Bezug auf dich selbst bist. Es ist dies ein erstaunlich einfacher Weg, um mit deiner göttlich-männlichen Seite in Kontakt zu treten.

9.   Hör auf, passiv zu sein und fang an, aktiv zu sein

Sei ein Impulsgeber, Initiator und Gebender in deinen Beziehungen (und im Leben im Allgemeinen). Ergreife die Initiative, um einen alten Pfad zu verlassen und setze dir (neue) Ziele, mache Pläne zur Realisierung deiner Träume, und arbeite auf ihre Verwirklichung  hin. Lass dich nicht durch Passivität apathisch und faul machen. Nähre dein inneres Feuer und mache etwas damit.

Letztlich gibt es keine Spaltung im Leben– es ist der menschliche Geist, der gerne die Dinge beschriftet und trennt. Das Männliche und das Weibliche sind also zwei Seiten derselben Medaille.
Ich hoffe, dass dieser Artikel dich inspiriert hat, mehr Balance und Ganzheit in deinem Leben zu schaffen.

 

 

B)   Das Göttlich-Männliche heilen

Von Richard West, Gastautor bei Wake Up World; übersetzt von Taygeta

Es ist in letzter Zeit viel gesprochen worden über die Notlage von Frauen, die allen Arten von herrschsüchtigem, demütigendem und missbräuchlichem Verhalten von Männern ausgesetzt waren. Diese Situation braucht mit Sicherheit Heilung, sowohl für Frauen als auch für Männer. Damit das möglich ist, muss man sich tief in das Problem hineinversetzen.

Es ist zweifellos sehr gut, dass wir sehen können, wie mehr Aufmerksamkeit auf die Stärkung des göttlichen Weiblichen gelenkt wird. In diesem Artikel möchte ich aber darauf aufmerksam machen, wie auch der männliche Aspekt geheilt werden kann. Ich spreche nicht speziell über die Männer, obwohl vor allem bei den Männern diese Heilung geschehen muss. Ich spreche vom männlichen Aspekt der Energie, die das Universum ausmacht – dem Yang. Diese Energie lebt in uns allen, Männern und Frauen, und so können wir alle zu dieser Heilung beitragen, indem wir diesen Yang-Aspekt in uns selbst heilen.

Das Problem ist, dass die männliche Energie im Laufe der Jahrhunderte so stark verzerrt wurde. In seiner reinen, ausgeglichenen Form ist das Göttlich-Männliche klar, absichtsvoll, leidenschaftlich, beschützend, engagiert und fokussiert. Wenn es jedoch verzerrt wird, kann es zu Herrschaft, Perversion und Aggression werden. Dies kommt in der Regel vom Wunsch, die Umwelt zu kontrollieren, weil ein bestimmtes Ergebnis angestrebt wird.

Wie also können wir dies heilen?

Erstens müssen wir erkennen, dass die männliche Energie in ihrer reinen Form göttlich ist! Es ist sehr üblich, besonders in spirituellen Kreisen, nach Eigenschaften wie Liebe, Frieden, Mitgefühl und Akzeptanz zu streben. Aber wie oft werden Stärke, Konzentration, Leidenschaft und Mut übersehen? Auch diese Eigenschaften werden benötigt. Sie sind zutiefst katalytisch.

Wenn ich dir gegenüber das Wort „Penetration“ erwähne, wie würdest du reagieren? Anspannung, vielleicht sogar Übelkeit? Es ist ein Wort, das viel Gewicht hat und mit Urteilen verbunden ist. Aber was bedeutet Penetration wirklich? In unserer Arbeit zur Selbstverwirklichung müssen wir männliche Energie einsetzen, um in unser Unterbewusstsein einzudringen. Dies bringt Licht in die Dunkelheit und ermutigt uns, „tiefer zu gehen“. Was wären wir ohne dies? Ich nehme an, wahrscheinlich in bequemer Verleugnung, gefangen in einer Blase von „Liebe und Licht“, aber nie in der Lage, sich irgendwelchen Hindernissen des Lebens zu stellen.

Auf einer praktischeren äusseren Ebene können wir männliche Energie nutzen, um in unserem Leben Veränderungen einzuleiten, um einen mutigen, aber notwendigen Schritt ins Unbekannte zu wagen.  Es ist auch notwendig, Grenzen zu setzen und dich in jenen Punkten durchzusetzen, wo etwas für dich wichtig ist und auch dort, wo etwas nicht Ordnung ist für dich. Dies ist besonders wichtig für empathische und hochsensible Menschen. Es kann so leicht sein, sich in anderen zu verlieren, besonders wenn man immer nur deren Standpunkt sieht. Die männliche Energie schützt dich davor und setzt eine Grenze, damit du klar bleibst in dem, wer du bist.

In die richtige Ausrichtung kommen

Ich habe da draussen viele Frauen (auch Männer) getroffen, die ihre männliche Seite subtil verleugnen und sich selbst glauben machen, dass es zu aggressiv ist, wenn man sich durchsetzt, und man stattdessen darauf vertrauen soll, dass das, was man bekommt, schon das Richtige ist. Ich würde sagen, dass es auch hier eine Anerkennung des Gleichgewichts geben muss. In der Tat ist es so, dass du genau die richtigen Umstände anziehst, um dir selbst näher zu kommen. Aber es muss auch untersucht werden, warum du es angezogen hast. Dient es dir, es unter den entsprechenden Umständen zu akzeptieren? Vielleicht tut es das ja. Aber vielleicht ist es auch das bessere Verhalten, sich zu behaupten und sich durchzusetzen, wenn das, was geschieht, nicht in Ordnung ist.

Ich habe auch viele Männer (und auch Frauen) getroffen, die ihre männliche Seite überstrapazieren und versuchen, eine Situation zu kontrollieren und zu dominieren, um etwas Erwünschtes zu bekommen – auch wenn dabei nur einen Schub für das Ego resultiert. Ich würde sagen, dass es definitiv eine Anwendung von männlicher Energie braucht, wenn es einen Durchbruch braucht, aber nicht auf eine Weise, mit der versucht wird, Macht über jemand anderen zu erlangen. Kannst du in deine eigene Macht kommen und darin bleiben, ohne jemand anderen zu entmachten? Warum solltest du jemand anderen entmachten müssen, wenn du in dir selbst all die ganze Kraft finden kannst, die du brauchst? Dies alles kann eine Herausforderung sein, besonders weil es so tief in unserer Psyche verwurzelt ist. Aber es ist notwendig, um sowohl Männer als auch Frauen zu heilen. Es kommt sogar auf die Sprache an, die wir verwenden.

Können wir zugeben, dass wir ein Problem haben, ohne es ändern zu wollen? Können wir die Verantwortung für unseren eigenen emotionalen Schmerz übernehmen? Hier liegen wahre Stärke und Mut.

.

Quelle.

.

.

___________________________________________________________

Disclaimer/Haftungsausschluss: Die auf transinformation.net veröffentlichten Beiträge mit den darin geäusserten Ansichten und Feststelllungen stellen Meinungen der jeweiligen Autoren dar und stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von transinformation.net überein. Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin. Wir bitten daran zu denken, dass jede geäusserte Ansicht subjektiv ist und nie den Anspruch auf Absolutheit erheben kann, und dass so genannte Fakten immer einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit darstellen und unterschiedlich interpretiert werden können.

Postkasten 12

Hier wirf ein, was dich interessiert und bewegt. (mehr …)

IS Kämpfer / Ab, nach Deutschland / Die weitere Sicht

Ich zögere, die Nachricht zu verbreiten, denn…wie soll sie vom Einzelnen verwertet werden? Zudem ist sie geeignet, Aengste zu schüren, und das ist unser Einer Absicht eben gerade nicht.

Willst du hinschauen? Wenn ja, dann bitte ich dich sehr, auch den roten Nachtrag zu bedenken! (mehr …)

Visionen I

.

Ich komme nicht darum herum. Ich muss etwas weit ausholen.

.

„Merkel muss weg.“ Natürlich muss sie weg. Die Sache hat einen Haken. (mehr …)

Schulterschluss / Ziele / Gruppen

.

Drei Tage hatte ich kaum Netzanschluss. Es scheint fruchtbar gewirkt zu haben, jedenfalls möchte ich hier etwas anstossen. (mehr …)

Essay / Ueberheblichkeit / Unterwürfigkeit / Demut

Unterwürfigkeit ist Zeichen von Demut. Der Demütige unterwirft sich dem Chef, der Ehefrau, im idealen Falle Gott.

Völlig plemplem, mein Guter. Völlig daneben. Keine blasse Ahnung von Demut hast du.

.

Das Gegenteil von Ueberheblichkeit ist Demut.

Null hast du verstanden, Nachplapperei bringt dich nicht weiter. Weiterkommen willst du? Ja? So versenke dich in das Thema. (mehr …)

bumi bahagia pur / DAS WILDGANSPRINZIP

Das Wildgansprinzip, das ist bumi bahagia pur!

Das Wildgansprinzip, geschaffen vom verstorbenen Hans Steinle (alias Ohnweg), strahlt als hell leuchtender Gegenpol zur SWISSINDO-Idee.

SWISSINDO ist mir suspekt, dies aufgrund einer ganzen Serie von Fragen und Einwänden meinerseits. Ich berichte jedoch davon im Sinne von: „Könnte ja sein, dass. Und: Dumm wäre es, eine gute Sache nur aus Gründen des Misstrauens unter Verschluss zu halten.“

Mein Haupteinwand:

Menschen, welche im Gefühl von Mangel leben, kann man mit Geldregen nicht helfen. Nicht nur weiss ich das aus x Berichten, vielmehr habe ich es im Laufe der letzten 7 Jahre 1:1 selber feststellen müssen.

Ich schätze, dass heute 5 von 7 Milliarden im Gefühl des Mangels hängen. Geld würde ihnen nicht helfen. Ein ganz anderes Thema wäre Hilfe zu Selbsthilfe. Davon ein ander mal.

.

So.

Nochmal, und rein ins Thema:

Das Wildgansprinzip, das ist bumi bahagia pur!

.

Ich hatte die erlesene Ehre und die grosse Freude, das Buch von Ohnweg gegenzulesen und in bb rauszuhängen. Ich fühlte/fühle mich ausserordentlich glücklich, dies wundervolle Werk herausgeben und es als einen der Kernartikel auf unserem Blog zeigen zu dürfen.

Weil es tief im Bauche von bb ruht, und weil wir seit seinem Erscheinen eine grosse Menge an Neulesern gewonnen haben, hole ich es herauf aus der schieren Vergessenheit. Könnte ich dir, lieber Leser, damit winken, ich würde es tun und rufen: Schau her! Das ist eine der gültigen Zukunftsvisionen! Da hin will ich, und ich weiss, dass du da hin auch willst!

.

Achtung.

Dies ist ein ganzes Buch, und ich weiss, dass viele im Netz mehr als Kurzmitteilungen nicht lesen. So möchte ich deinen Leseappetitt  anregen und dir die Eckdaten zeigen 🙂

.

Geld gibt es keines.

Jeder Mensch arbeitet das, was er gerne tut und gut kann.

Er tut dies täglich vier Stunden… nicht für sich, sondern für den Nachbarn, das Dorf, die Allgemeinheit. Die restliche Zeit arbeitet/tut er das, was ihm auch noch lieb und teuer ist.

Du brauchst Brot? Der Bäcker gibt es dir gerne.

Der Bäcker braucht Mehl? Der Müller gibt es ihm gerne.

Der Müller braucht Weizen? Der Bauer gibt ihn ihm gerne.

Der Bauer braucht eine Pflugschar? Die Metallwerkstätte gibt sie ihm gerne.

Die Metallwerkstätte braucht Kohle und Metalle?

Der LkW fahrer fährt sie gerne hin, er hat sie an den entsprechenden Orten geholt, wo sie ihm gerne gegeben worden sind.

Der LkW Fahrer braucht Diesel? Die Zapfstelle liefert Diesel gratis.

Und so weiter und so fort.

Das Ganze braucht auch Organisation, keine Frage!

Auch organisatorisch Begabte, sie arbeiten 4 Stunden/Tag gerne dafür, dass der Fluss von Gütern reibungslos vonstatten geht.

Und so weiter und so fort.

.

Appetit angeregt? Ich hoffe sehr.

.

Nein, wir erreichen das 100%ige Wildganssystem nicht morgen Montag. Ja, wir bauen es auf, Schritt für Schritt. Auch auf dieses Thema geht Hans Steinle ein: Wie lösen wir uns aus der eisernen Klammer des herrschenden Systemes und bauen neue, wirklich menschliche Systeme auf.

Viel Vergnügen, guter Leser, wünscht dir

thom ram, am 27.08. im Jahre 05 des beginnenden Neuen Zeitalters, da glänzende Ideen die Runde zu machen begannen, um im Laufe der Zeit Schritt für Schritt manifest zu werden.  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: