bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUDWIG DER TRÄUMER

Archiv der Kategorie: LUDWIG DER TRÄUMER

Der Niedertrachtbacher Anzeiger ist pleite / Realitätsfernes Gedankengewusel eines Träumers

.

Ich will anmoderieren. Kann nicht.

Haha, auch eine Art der An Mode Ration. Bankrotterkärung hat schon so manch Männchen bereichert.

Ich bin einfach platt, wie LdT, nicht zu verwechseln mit LTD, schlimme Träume träumt, sogar es wagt,  seine unglaublichen erträumten Fiktionen zu veröffentlichen im Wuörld Wäid Net. Dass alles nur geträumt vom Ludewigo, zu Mahlzeit er sich ja als Träumer bezeichnet, das dürfte ja wohl nach wenigen Zeilen klar erkennbar sein.

Also alles bitte luftich duftich durchhauchen lassen. Nixe ist nixe von Bedeutung – allerdings hat jed‘ Ding seinen Ort. Und Ort der Dinge zu erkennen, dazu ist ein Jeder gefordert. Ich. Du. Alle.

Thom Ram, 22.09.06 (mehr …)

Gesunde Menschen, eine große Gefahr für den Turbokapitalismus

(Ludwig der Träumer) Wir wissen es und wollen es trotzdem nicht wissen, weil es einfacher und bequemer ist, nach einem Erlöser unserer leiblichen und psychischen Qualen zu rufen als sie selbst zu eliminieren. Dafür hat sich inzwischen eine milliardenschwere Medizinindustrie und Weißkittelkaste entwickelt, die nach monetärem Wachstum süchtet, sonst geht sie den Bach runter, wie alle kapitalistischen Konstrukte. Es hat keinen Sinn, dieses menschenverachtende Machwerk zu verteufeln, das nur überleben kann, wenn es möglichst viele Kranke gibt. Damit stärken wir es nur. Nicht nur zeitweise Kranke, sondern Dauerpatienten bis zum Tod – nee, bis zur finalen Verwertung nach dem Hirntod, sind die Triebfeder. Sie sind da, diese Kraken, die 95 % der kleinen Arschlöscher unterstützen – nicht mehr wegzudenken. Die sog. Gesundheitsindustrie – besser Gesundheitskartelle aus Pharma, Medizingerätetechnik, Weißkittel und Krankenkassen überlebt nur von den zunehmenden Krankheiten, die sogar dafür erst erfunden werden. Die Apothekenrundschau, nicht nur die heutige Rentnerbravo hat eine Auflage, die mit 9.264.022 Exemplare drei Mal die Bildzeitung toppt. Stimmt nicht ganz. Die Bild kommt täglich mit drei Mio. Deren Botschaft geht jedoch den meisten am Arsch vorbei. Der tägliche Aufreger über Putin oder die pralle barbusige Blondine, die zum Aufständern hilft, hat dagegen eine Halbwertszeit von 5 Minuten.

Will heißen, daß die Beeinflussung des kleinen Arschlochs im Hintergrund mehr wirkt als durch krude Politik. Wird eine neue – alte Krankheit als redaktioneller Teil vorgestellt, so schnellen die Verkaufszahlen des „zufällig“ daneben gestellten Medikaments zur Heilung auf das Vielfache.

Ich hüte mich inzwischen davor, hier eine Elite zu sehen, die das vorsätzlich fördert zur Reduzierung der Menschheit, wie oft beim Thema Impfen postuliert. Es geht m. E. nur um monetäre Vorteile, die alle ethischen und moralischen Werte aus diesen niedrigen Beweggründen verdrängt. Das ist den meisten Menschen inne. Alles freiwillig. Der eine macht ein Angebot, der andere nimmt an ohne Hirn und Verstand. Muß ich es den Machern verdenken, wenn sie den Hilfesuchenden ausnehmen. Im Großen so wie im Kleinen.

Hören wir zum Thema ein Interview eines Klardenkers, gefunden bei https://www.rubikon.news/artikel/rette-sich-wer-kann

Hinrichtung nach Bedarf

(Ludwig der Träumer) Da spahnt mir doch was. Der Minister für die Gesundheit der Pharmaindustrie Jens Spahn hat aus den eigenen Reihen scharfe Kritik für seine Forderung nach der Widerspruchslösung beim Organraub äh „Organspende“ geerntet. Prima, sollte man meinen – es gibt doch noch kluge Köpfe in seiner Partei, die wissen, daß die sog. Hirntodsdefinition die Berechtigung für bestialische Hinrichtungen aus niedrigen Beweggründen auf dem Operationstisch ist. Zu früh gefreut liebe Gemeinde.   (mehr …)

Politische Umerziehung erreicht die häßliche Phase

(Ludwig der Träumer) Wer steckt hinter dieser Umerziehung? Vermutlich niemand, den wir benennen können ohne uns den Aluhut aufzusetzen – auch wenn er für viele Ereignisse durchaus paßt. Klimawandel, Diesel-Bashing, Refutschie mach meine heile Heimat kaputt, „wir sind die Mauer, das Volk muß weg“, Deutschland verrecke, Energiewende, die Gefahr der Rechtsradikalen für unsere Demokratie (welche) sind nur eine lächerliche Ablenkung von dem was im Hintergrund abgeht um der Menschheit den finalen Untergang zu bescheren, bzw. sie als Lustzombies, menschliche Kriegsroboter und Arbeitssklaven zu züchten. (mehr …)

Eve Of Destruction

Ludwig der Träumer ist heute nicht gut drauf. Zuviel Negatives heute internetiert. Kein Wunder, wenn selbst in bb hauptsächlich solches präsentiert wird. Wollte abschalten und nur noch Gutes denken. Ging nicht. Zu sehr hängt es inzwischen in meinem Kopf. Also denkt Ludwig, die Scheiße des Zerfalls der Menschheit muß wohl einen Sinn haben. Den Gedanke hatte ich vor genau vier Jahren als ich meinen ersten Beitrag in bb eingestellt und verbale Prügel bezogen habe. Was haben die mich Prügelnden daraus gemacht? Irgendwie genau das, was sie mir vorwarfen. Mit der Menschheit geht es bergab. Schlafschafe und Hamsterradler anprangernd – die Welt geht unter. (mehr …)

Berlin hat ein Taubenproblem

(Ludwig der Träumer) In Berlin gibt es ein Taubenproblem. Der Bürgermeister – der letzte Politiker in Deutschland ohne Migrationshintergrund der Schwulen-, Gender- oder DIV-Gemeinde bittet die Bevölkerung um Mithilfe, wie man die Tauben aus der Stadt bekommt. (Mittlerweile sollte so jemand als fast ausgestorbene Spezies unter den Artenschutz der UNESCO gestellt werden.)

Totschlagen oder vergiften der Tauben wäre den anständigen Menschen*Innen in Berlin zuwider. Darf doch hier jeder zuscheißen was er kann. Alles willkommen.  Mit dem Tauben*Innen sprechen und sie zum Arbeiten bewegen – wenigstens ihre eigene Scheiße wegräumen, scheiterte kläglich, wie die Integrationsbeauftragte des Senats immer noch nicht sehen will. https://www.berlin.de/lb/intmig/  „Die haben einfach eine andere Kultur, in der wir uns integrieren müssen. Wollen wir ewig im Sumpf unserer Heimat versauern? Wir brauchen neue Impulse.“

(Anm. von Ludwig: Wenn ich solche Sprüche und Bilder vom Senat sehe, kommt mir das Kotzen. Sind die alle durchgeknallt?) Weiter im Text: (mehr …)

Brückeneinsturz durch Hexen oder moderne Strahlwaffen?

(Ludwig der Träumer) Es hat sich wenig geändert seit dem Mittelalter. Für einen Brückeneinsturz waren natürlich damals die Hexen verantwortlich. Da die inzwischen alle verbrannt sind, müssen andere Schuldige her, die schnell ausgemacht sind. Wie bei den verheerenden Waldbränden, ist es nun die Kabale mit ihren Strahlwaffen, die ein bißchen rumzündeln um die Menschheit zu reduzieren. Es ist immer wieder köstlich, wie manche eifrig aus ein paar Katastrophenfotos oder schwammigen Videos ihre Schlüsse ziehen. Aber das soll heute nicht das Thema sein.

Brückeneinstürze sind nichts Ungewöhnliches. Eine Liste hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Br%C3%BCckeneinst%C3%BCrzen (mehr …)

Statistik

(Ludwig der Träumer) Statistik liebe ich. Sie zeigt immer, was gerade ansteht und würde nie sich der Fälschung erwischen lassen – also völlig objektiv. Ein Beispiel: Ich will als Schnapshersteller expandieren. Das geht nur, wenn mehr gesoffen wird. Da bei den Hartzern eh nicht mehr reingeht, wie wir durch die Reality Shows wissen, muß eine andere Zielgruppe her. Wie wäre es mit den Autofahrern? Dazu müßte die Promillegrenze angehoben werden. Um meine wahren Absichten zu verschleiern, die ohnehin kontraproduktiv wären, lenke ich mal ab und greife zur Unfallstatistik. (mehr …)

Ballett der Lüfte

(Ludwig der Träumer) Es gibt Schauspiele in der Natur, die einfach zu schön sind um sie mit unserem Denkschema auf das Niveau (ist keine Hautcreme) der sog. Naturwissenschaften zu reduzieren – sprich: solange lebendig zu sezieren, bis nur noch Inhaltsloses übrigbleibt. So auch bei den Staren, die sich regelmäßig zu einen faszinierenden Ballett der Lüfte zusammenfinden. So wird die sagenhafte Flugkunst der Stare, bei denen es  trotz engstem Beisammensein mit Höchstgeschwindigkeit  und Richtungswechsel im Flug nie zu Unfällen kommt, auf das menschliche Feindbild reduziert. Unsere Wissenschaftler haben keine andere Erklärung als daß die Stare sich durch diese Strategie vor Greifvögeln schützen. Sollte das der Grund sein, so frage ich mich, warum das andere Vögel nicht auch tun. Der größte Blödsinn dieser Wissenschaftler ist der, nicht zu sehen, daß die Stare außerhalb ihrer Flugshows einzeln auftreten und somit ein gefundenes fressen für Greifvögel wären. Also paßt diese Erklärung schon mal nicht.

Was steckt also hinter diesem Ballett? Könnte es auch sein, daß die Stare einfach nur Freude am Tanzen in den Lüften haben. Sich diese göttliche Choreographie selbst bei brachten? Was maßt sich der Mensch an, Tanz aus purer Freude nur für sich in Anspruch zu nehmen?

Falls die Wissenschaftler wirklich hinter dem Phänomen dieses Balletts der Lüfte kommen wollten, müßten sie im Kontext das Rudelverhalten der Menschen beobachten. Da sieht es erbärmlich aus. Ich hatte mich mit der Theorie des Warteschlangenprinzips früher einmal beschäftigt. Da wartet jeder auf den Vorgänger, bis er handlungsfähig wird. Z. Bp. wenn die Ampel auf Grün schaltet. Undenkbar, wenn die Autofahrer es den Staren gleichtun wollten. Schon in der ersten Reihe käme es zu Auffahrunfällen, weil der Penner vor mir schläft oder smartphont. Vielleicht ist es auch nur unser Unvermögen, unmittelbar zu handeln. Das zeigt, daß wir immer erst andere denken und handeln lassen, bevor wir agieren.

So jetzt hole ich mir noch ein Ludwig Bräu aus dem Braukeller und genieße das kühle Bier vor meinem Wohnwagen mit einer Zigarre. Was hat die mit den Staren zu tun? Schau dir die Bewegung des Rauchs an – des sich ständig erneuernden nicht festzuhaltendes. Es ist die Faszination des Augenblicklichen – des Vergänglichen, sobald es erscheint und in neuer nie wiederholbarer Form wiederkehrt. Was uns hemmt, ist das Festhalten an bestehenden Formen.

smoke

 

DDF67-Modul und Intelligenzstrahlen

(Ludwig der Träumer) Es ist ein Graus. Viele Erfindungen, die unsere Welt zum Guten verändern könnten, verschwinden einfach, weil sie der Raffgier von Konzernen und deren Hintermänner im Wege stehen. Andere Erfindungen werden gar vollkommen ignoriert, wie z. Bp. die Denkkappe oder Intelligenzstrahlen. Noch schlimmer sieht es bei dem Versuch aus, mit der freien Energie die Welt retten zu wollen. Da fahren die Erfinder in Höchstform auf, die freie Energie einzufangen und sklavenmäßig zum Vorteil der Menschheit zu nutzen, wie sie behaupten. Würde die freie Energie da mitmachen, wäre sie wohl nicht mehr frei. Logisch, oder? Aber das ist nicht Thema heute. (mehr …)

DIV – der Humanexit

(Ludwig der Träumer) Die kinder- und familienfreundliche Stadt Erlangen „Offen aus Tradition“ sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt unbefristet einen  Sachbearbeiter (w/m/div) SGB XII Mein Beitrag hier ist keine Schelte gegen Erlangen, diese wunderbare Stadt. Es ist nur ein Gedanke zur Hilflosigkeit gegenüber den verkommenen Influenzen, die inzwischen jede andere Stadt – jede andere Gemeinschaft vergiften. Wieso lassen Menschen so eine Scheiße zu, denen ich noch einen Funken Verstand zuordnen konnte? Vielleicht ist alles auch ganz anders als der Ludwig sich noch eine halbwegs heile Welt zwischen Mann und Frau vorstellen konnte. Die Ausschreibung für (w/m/div)  hier.

Es wurde wirklich Zeit, daß die neu entdeckten 58 Geschlechter, die Div sich nicht mehr vor uns Heteros verstecken müssen oder diskriminiert durch Nichtbeachtung werden. Mußten sich die Personalabteilungen bisher nur mit den zwei klassischen Geschlechtern rumschlagen um die Frauenquote endlich in den Griff zu bekommen, so stehen sie heute vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Frauenbeauftragte waren relativ leicht zu finden. Bewerbungen waren nicht von Nöten – zumindest nicht im öffentlichen Dienst. Die Zugehörigkeit zur richtigen Partei, der Verdacht einer geeigneten, begonnenen Ausbildung in Genderdisziplinen, sowie ein Gesicht, das in der Hose besser aufgehoben wäre, reichten aus. Also so eines wie das der Ängie M., Claudia R. oder Alice S..

Konsequenterweise haben natürlich die DIVs – also die anderen 58 Geschlechter auch ein Anrecht auf DIV-Beauftragte. Jedes Geschlecht eines für sich. Haben diese Arbeitgeber noch nicht gerafft, in welche verkommene Falle sie sich begeben?

Die Einstellung solcher Beauftragten wurde kläglich vernachlässigt. Sie hätte gut vorbereitet sein müssen, wegen möglicher Schadenersatzansprüche durch die DIVs. Die Personalabteilungen sehen eine fast unlösbare Aufgabe. Wie soll z. Bp. ein ‚intergender‘ sich als geeignet dafür bewerben. Nach Fratzenbuch-Definition Geschlecht Nr. 48. (s. http://de.wikimannia.org/60_Geschlechtsidentit%C3%A4ten  )Antasten gilt als NoGo. Wo sollte auch der arme Personaler nach altem Schlag tasten um die Intergenderidentität festzustellen? Sofort wäre er in der #metoo Falle. Dazu reicht heute schon ein Blick auf menschliche Rundungen und er ist gesellschaftlich und finanziell tot. Fragen über Fragen. 60 verschiedene Kabinen um die unterschiedlichsten Ausscheidungen schamlos ab- oder eindrücken zu können, wären bei einem Unternehmen mit mehr als 60 Angestellten von Nöten, wg. der Quote, die künftig gefordert wird. Die Kantine hat selbstverständlich auch mindestens 60 Mittagsgerichte anzubieten – für jeden etwas. Ne – mindestens 120, falls so einem intergender heute die Plazentafrikadelle nicht schmeckt.

Fehlt noch was? Ach ja, die Kleiderordnung im Betrieb. Jeder darf sich an- oder ausziehen wie es seinem Geschlecht, religiöser oder politischen Einstellung geziemt. Alles andere ist Diskriminierung.  Ich vermeide hier aus Jugendschutzgründen Beispielfotos.

Ich korrigiere: Wer solch eine Ausschreibung mit Berücksichtigung von DIV macht, gehört in die Klapse.

Wie lange noch?

Gewunden und gekrümmt um nicht zu geboren
Gefangen im Kanal zwischen Magen und Darm
Mir schwante Übles zwischen Rülpsen und Furzen
Meinem Fötus dem Irrtum der Entscheidung bewußt
Mein Ich sah Übles kommen, wenn wieder auf der Erde

Zu spät – zu spät, der Spermie grinst, das Ei entzückt.
Des Schöpfers Lust damit genug, die Nächste dran
Mein Leben hier gezeugt ohne Sinn und Verstand
Die erneuerbares Leben Tragende schwankt
Besoffen, ob solcher Plicht wegen einen Stich
Ist es wert,  weitergeben und -pflegen das Leben

Der Gedanke bei Mutti schnell verflogen
Das Glück in Händen will erzogen werden
Weiß wie es geht. Sie selbst es erfahren
Omi ohnehin, die Ahnen jubeln
Gebürstet fürs Leben von Herres Gnaden
So zurück bis in Ures Knall – es war schon immer so
Welten krachen, wenn kleingeist’ges Gerüst brachen

So ich ausgespuckt in der Ordnung der Hysterie
Keine Chance des Rückzugs, Spermie war schneller
Alles drin was künft’ges Sklaven Pflicht
Das Spermie grinst – des Apfels Rache in den Eiern
Hysteria entzückt ohne Sinn und Verstand
So das Spiel nie endet
Der Schöpfer sich verpißt, das Übel der Eier vergißt

Will beenden das ewige Spiel

Du selber sein

(Ludwig der Träumer) Früher in meinem berufenen Leben, das ich mir durch das sog. Arbeitsleben versaute – also während dieser Zeit war ich froh, daß mir nichts eingefallen ist, außer einmal als frischgebackener Bauleiter. Da fiel doch trotz akademisch gründlicher  Ausbildung an der Unität eine Decke ein, die mir nach dem Apretur – der Persilschein der Intelligenz, eingetrichtert wurde, heute noch unverständlich ist. Der Oberbauleiter schäumte vor Wut als er das Desaster sah.   (mehr …)

Welche Lieder hört ihr gerade und was macht ihr daraus?

(Ludwig der Träumer) Neben der Sprache – dem gesprochenen Wort ist die Musik – das Singen eine der wichtigsten Energien, die dem Menschen für seinen Fortbestand zur Verfügung steht. Sie stehen noch vor dem Staunen über das Wunder der Natur – des unbedingten Lebendigen.  Beide können für eine schönere Zukunft beflügeln, zum Nachdenken über das was schiefläuft, aber auch Not und Zerstörung Influenzen. (mehr …)

Der unzuverlässige Handwerker

(Ludwig der Träumer) Eine alte Geschichte, die ich als Bauleiter auf einer Baustelle mit 80 Wohnungen erlebte, läßt mich heute noch grübeln. Grübeln über so manchen ‚unzuverlässigen Handwerker‘, der vermutlich absolut zuverlässig war. Erfahren wir nicht manchmal die Unzuverlässigkeit unserer Mitmenschen und sogar Maschinen im nachhinein als äußerst segenreich? Die Baustelle nahte sich dem Ende – alles lief nach Plan. Der Fertigstellung und die vertraglich festgelegten Einzugstermine der Mieter stand also nichts im Weg. Nur in einer Erdgeschoßwohnung klemmte es. Ausgerechnet in einer Wohnung, die auf Wunsch bzw. Drängung  der Mieter vorzeitig fertiggestellt werden sollte. Was macht ein Bauleiter in solchem Fall. Er will dem Wunsch entsprechen und versprach eine frühere Fertigstellung. Der Fensterbauer – sonst perfekt im Plan, brachte die Fenster für diese Wohnung einfach nicht bei. Als er endlich ankam, stellte er fest, daß die nicht paßten. Der Einzugstermin war am Platzen. Da ist natürlich der Bauleiter schuld. (mehr …)

DSGVO – mein rechtliches Geschwafel dazu. Update

(Ludwig der Träumer) Meine Seite wird frei vom juristischen Schwachsinn und Knechtung. Vielleicht interessiert es auch andere Blogs, die bb lesen.

Die Hysterie über dieses zusammengepfuschtes Rechtskonstrukt, das keine Sau mehr versteht, hat leider auch mich berührt. In den letzten Tagen verbrachte ich die meiste meiner Lebenszeit, diese zu kapieren und ‚rechtskonform‘ in meine Seite einzubinden. Seit eben habe ich die Schnauze voll davon. Ab sofort ist meine bisherige Datenschutzerklärung null und nichtig. Sie war ohnehin nie rechtssicher. Jeder neue Versuch, sie nach dem DSGVO rechtskonform zu formulieren, dürfte scheitern. Warum? Weil sie nach m. E. nur ein perfides Geschäftsmodell für miese Abmahnanwälte darstellt, sowie Einschüchterungsversuche der Politikschranzen sind um das Maul zu halten. Ich bin entsetzt, welche hochkarätige Blogs bereits den Löffel geschmissen haben – nur wg. einer fiktiven Drohung, es könnte ihnen an den Kragen gehen, weil sie die Adresse des Lesers erfahren haben und im eigenen Nirwana zufällig speichern. Geht’s noch?

Einwurf: Darf ich noch einen Brief – also einen auf Papier geschriebenen, mit Briefmarke versehenen und Adresse noch versenden mit Adresse an den Empfänger? Ein eklatanter Verstoß gegen den Datenschutz, wie ich meine. Der Briefträger, die arme prekär bezahlte arme Sau könnte Schindluder mit dem Empfänger treiben. Seis drum.

Ich setze als allgemein bekannt voraus, daß mit jeder Bewegung im I-Net irgendwelche persönliche Daten gespeichert werden, auf die ich keinen Einfluß habe, selbst wenn ich der größte, schlaueste IT-Experte wäre. Die Datenflut hat sich verselbständigt – ist nicht mehr kontrollierbar. Darum ist für mich jegliche Haftung ausgeschlossen.

Sollte sich ein Besucher gekratzt fühlen und Ludwigs Geschreibsel in irgendeiner Weise rechtsverletzend finden oder sein Urheberrecht nicht genügend beachtet sehen, so kann er es im Kontaktformular kundtun. Ludwig wird sich dann umgehend bei ihm melden um eine einvernehmliche menschliche – nicht juristische verbogene Lösung zu finden.

Mit dem Besuch auf  Ludwigs Seite versichert er, daß er keinerlei Interessen hat, ihm irgendwie an den Karren zu fahren. Er erkennt an, daß Ludwig mit seinem Blog weder monetäre Absichten verfolgt, noch irgend jemand schaden will. Persönliche Daten, die ihm beim Besuch übermittelt werden, interessieren ihn einen Scheißdreck. Er läßt sie einfach links liegen, da sie ihm ohnehin durch die Plattform – in diesem Fall von wordpress aufgedrängt werden. Er kann also nichts dafür, daß ihm die E-Mail Adresse mitgeteilt wird. Haftung durch Antrag ist daher ausgeschlossen.

Verlinkungen auf andere Internetseiten prüft er im Augenblick der Verlinkung ob sie in sein momentanes Gedankengut passen oder als Argument- oder Gegenargument in seine Artikel passen. Er prüft nicht ob sie danach verändert werden. Das würde sicher den Artikel verfälschen. Es können durchaus auch als rassistisch benotete Links sein, die Ludwig entsprechend seiner Freiheit des Gedankenguts kommentiert. Wobei zu bemerken wäre – wer bestimmt, was rassistisch ist und was anständig im Sinne von Ethik und Moral? Die Gedanken sind frei.

In den heutigen Zeiten der Keilerei zwischen Antifa, Pegida, links bis rechts, der Verirrung der Geschlechter in die zunehmende Bedeutungslosigkeit der Fortpflanzung der Menschen, der Genderisierung, Geschlechtervielfalt, die es in der Evolution nie gab, scheint es mir ohnehin nicht mehr möglich, gesetzeskonform im Sinne des Schöpfers einen vernünftigen geistigen Auswurf zu veröffentlichen ohne daß irgend ein dahergelaufenes Arschloch von eingebildeten Experten in Sache Recht (haben wollen) nicht einen persönlichen – oft und meistens einen monetären Vorteil ziehen.

Noch was zu den einbettenden Bildern. Es gibt Millionen von Bildern im I-Net, die einfach so eingestellt sind. Manchmal untermale ich meinen Artikel mit einem passenden Bild. Es sei damit der Urheber gewürdigt. Es ist schier unmöglich – bis auf wenige Ausnahmen, das Urheberrecht zu finden, das Ludwig sicher würdigen würde. Durch millionenfache Kopien ist es nicht mehr auffindbar. Soll ich dafür haftbar gemacht werden, wenn ich meinem Beitrag ein solches Bild bei schmücke? Wer hat dadurch einen Schaden? Im Gegenteil. Ich ehre ihn mit seinem Werk.

Jeder Versuch, ihn über eine kostenpflichtige Abmahnung monetär auszunehmen ist zum Scheitern verurteilt. Auf deutsch: Es gibt nichts – das verspricht er.

Heute nur soviel zu meiner Wut über diesen Schwachsinn, der leider keiner ist und zur Zeckenplage durch menschliche Idioten wird. Haben diese Schwachköppe wirklich keinen anderen Lebensinhalt?

Merke: Wenn dir einer verspricht, dich zu schützen, so ist er dem klassischen Mafiagedanken verfallen. Schutzgeld zahlen, Maul halten oder – und kuschen. Nix Neues also. Die ganze Scheiße dieser Gesetze und Verordnungen kommt aus der Pfaffenküche. Wohl bekommts.

Fortsetzung folgt.

Nochn Gutnachtliedle:

Doppelte Widerspruchslösung hod koa Gschpusi net

(Ludwig der Träumer) Von den Bayern kenne ich die doppelte Verneinung um etwas eindeutig im Sprachgebrauch zu untermauern. „Der eigmschmuasder Seppl hod koa Gschpusi net“. Er ist also ein  Saupreis – also ein Eingeschmuster, der dem Bergbauern seine Lieblingstochter, die Resi geschwängert hat, nur um an den Hof zu kommen. So ein Saupreis so an damischer. Dabei war die Resi dem Bopperl vom Sennerhof versprochen. (mehr …)

Neues aus dem Allgemeinen Anzeiger von Niedertrachtbach

(Ludwig der Träumer) Ein kleiner, bisher nicht einmal in der Alternativszene bekannter Verein aus fünf Mitglieder*Innen (vier ohne, eins mit #) hat das Unglaubliche geschafft – den Durchbruch in der Gleichstellung der Straßen- und Haustier-, sowie den Lebensmittelnamen. Er hat sich anfänglich unbemerkt in der einzigen ehemaligen Bäckerei eingemietet und war den Niedertrachtbachern von Anfang an etwas suspekt. Nunmehr scheinen sie in Niedertrachtbach angekommen zu sein. Der Allgemeine Anzeiger von Niedertrachtbach, die einzige in Europa noch unabhängige Zeitung recherchierte in dieser Sache. (mehr …)

Was wurde aus Katrin?

(Ludwig der Träumer) In unserer heutigen schnellebenden Zeit werden selbst die größten weltbewegenden Funde leider schnell vergessen. Wir erinnern uns an den sensationellen Fund in den Leopoldshafener  Rheinauen des Anglers Ludwig in den frühen Morgenstunden am 25.11.2006. Jahrelang träumte Ludwig davon, endlich mal einen großen Fisch an Land zu ziehen. Unermüdlich ging er immer wieder an derselben Stelle angeln. Die Ausbeute war regelmäßig erbärmlich. Außer versenkten Wohlstandsüll hatte er nie was an der Angel – bis zu diesem Zeitpunkt, der das Energieproblem der Menschheit ein für alle Mal lösen könnte. Aber daran dachte er nicht als er das Riesenei an Land zog. (mehr …)

Papst spendete Ostersegen

(Ludwig der Träumer) In dieser Nachlese wollen wir ein Jahrhundertereignis festhalten, das in der Geschichte der römisch katholischen Kirche einmalig ist. Ja, es könnte sogar als 8. Weltwunder in die Geschichte eingehen. Hektische Wochen mit teilweise 15 Std. Arbeitstage standen für die Vorbereitung an, so der Pressesprecher der päpstlichen Furie äh Kurie Franz-Peter Tebartz-van Elst. (mehr …)

Zum 1. April 06 empfehle ich,

.

oh, ich sehe, LdT und ich haben uns nicht abgestimmt.

Was hier stand, findest du unter

https://bumibahagia.com/2018/04/01/putin-hat-wieder-zugeschlagen/

 

Putin hat wieder zugeschlagen

(Ludwig der Träumer) Ich war fassungslos als ich heute früh meine Lieblingszeitung aufschlug. Nicht nur das. Mein überaus schmackhaftes Frühstück mit Premium-Frikadellen von PENNY und Marinade aus Kamelmilch- und Ziegeneier Mayonnaise verweigerte mein Magen jegliche weitere Verdauung und setzte es wieder frei.

Bildmontage: LdT

Auf Seite 3 schreibt Bild weiter: Das ist ein Angriff auf unsere westliche Wertegemeinschaft ohnegleichen. Das erste exklusive Interview mit den Frikadellen war nicht ganz einfach. Sie waren noch traumatisiert von der Mißhandlung durch den altertümlichen Fleischwolf aus Holzabfällen, wie sie sonst nur noch in Rußland zu finden sind. Wie kann diese Bestie von Mutti nur zu diesem Fleischwolf? Da Putin es sich bei allen westlichen Regierungen verschissen hat, wegen der überfallartigen Vereinnahmung der Krim, versucht er jetzt, sich bei den schon länger hier lebenden kleinen Putinverstehern einzuschleichen mit solchen mörderischen Geschenken, die eigentlich wegen den Sanktionen nur über russisches Diplomatengepäck eingeschleust werden können. Damit so was nie mehr vorkommt, fordern 105 % der Deutschen die sofortige Abschiebung alle Russen, wie Bild bei einer Blitzumfrage ermittelte.

Die Bestie von Mutti läuft immer noch frei herum. Der Bundesstaatsanwalt verweigerte die Verhaftung mit der Begründung, sie sei geisteskrank. Die Psychiatrien fühlen sich ebenfalls nicht zuständig, da sie nichts mit Personen aus dem Dunstkreis von Putin zu tun haben wollen. Die deutsche Gesellschaft für Psychiatrie befürchtet, daß über diesen Weg Zuckerpillen statt anständiges Valium eingeschleust werden. Nicht auszudenken, wenn unsere Patienten nach der Einnahme von gefälschten Medikamenten sich plötzlich gesund fühlen, sagte Prof. Dr. Dr. Adlf v. Bleibda.  

Ein Interview verweigerte diese Bestie. Bild konnte lediglich ein Foto durch ihr Küchenfenster machen. Hier frißt sie vermutlich gerade die letzte Frikadelle. Zur Frage, wie PENNY diese kannibalischen Frikadellen in ihr Sortiment aufnehmen konnte, meinte der Marktleiter dazu: Wir hatten diese probiert und wauhhh – sie passen geschmacklich und nährwertmäßig in unser gesamtes Sortiment. Wir wären gerne mit ihr ins Geschäft gekommen, da sie größeren Nachschub versprochen hat. Es stand ja auf der Verpackung „Gezüchtet und geschlachtet in Deutschland“. Dieses Qualitätssiegel steht doch für einwandfreie Ware.

Was gibt’s Neues? Nix, das alte ist noch nicht kaputt.

(Ludwig der Träumer) Lange Zeit suchte ich nach einem schlüssigen Zusammenhang zwischen den religiösen Erscheinungen in bunten Karnevalskostümen, die es schafften, den Menschen einen Gott der uns bestraft, weil er uns liebt, als die höchste Stufe der Verwahrlosung des Geistes äh der  Vollendung des menschlichen Daseins vorzugaukeln und der angeblich befreienden Gegenbewegung – der Esoterik, sowie dem heutigen Kapitalismus. Mit dem messerscharfen Artikel von Roland Rottenfußer bin ich dem einen großen Schritt näher gekommen.

(mehr …)

Jedes Unrecht beginnt mit einer Lüge

(Ludwig der Träumer) Ja, bin ich denn schon so weit unten äh rechts angekommen, daß ich mich auf eine No GO Ebene im allgemeinen Konsens bewege – mit den Populisten verbinde? Warum kann ich mich nicht in die vielfältigen Rentnerprogrammen einklinken, die den Lebensabend versüßen und gut ist’s? Angebote dafür gibt es zur Genüge. Muß ja nicht jeden Abend die kleine Kneipe sein, auf deren Türschild steht: RAUCHERKNEIPE ab 18 MIT BETREUTEM TRINKEN. Da fühle ich mich zwar inzwischen gut betreut, gelobe aber jedesmal Besserung beim Hausarzt, den ich nach der regelmäßigen Lektüre der Apothekenrundschau aufsuchen muß, weil ich danach ein neues un-heilbares Pfupferlein bei mir entdeckte, das sofort geheilt werden muß. Also ab zum Hausarzt. Nur nebenbei: 47 % der Krankheitskosten entstehen bei den Rentnern (Deutsche Apotheker Zeitung) Also ab zum Hausarzt. Der Hausarzt heißt nur so, weil er nur zu Hause rumhockt und auf Deppen wie mich wartet, der mein Refugio nicht einmal kennt. Aber das ist eine andere Geschichte. Es gibt auch andere wunderbare  Angebote wie: Halma-Weltmeisterschaft mit einem Kegel, Senioren Combination Gym mit Geflüchteten bei deren Kursen orthopädische Gebetsteppiche – 3cm dick gepolstert, kostenlos bereitgestellt werden. Eine Art Ferula, etwas kürzer natürlich wäre als Aufrichthilfe wg. meines Kreuzleidens nach dem Kurs angebracht. Aber der ist dort verboten.

Mein guter Ruf als anständiger ‚schon länger hier Lebender‘ ist mit der Anerkennung des folgenden Zeitgenossen als Klardenker, der aufschlüsselt, wohin die Reise in Europa geht, endgültig am Arsch. Als Verwesungsanwärter könnte mir diese Entwicklung sonstwo verbeigehen. Gibt es doch so viele lustige Spielchen für Rentner. Warum nur Ludwig tust du dir das an?  Tschuldigung, wurde jetzt schon wieder etwas ausschweifend wie immer.

Imad Karim ist ein libanesisch-deutsches Allroundtalent als Filmemacher und Fernsehjournalist. Um so unverständlicher ist es, daß er sich seine ganze Karriere versaut mit der Aufdeckung der grün bis schwarz vertuschten Problemen mit den ‚Geflüchtenden‘ und ‚Schutzbefohlenen‘. Mann – der Mann hat Eier. Riskiert seine ganze materielle Existenz und vielleicht noch mehr mit seinem Klartext. Wann begreifen das die hysterischen* Refutschi wellkomm schreienden ‚Zeitgenossen*Innen?

*Nach Platon wird die Ursache der Krankheit in der „erkrankten“ Gebärmutter (Hysteria) gesehen. Die Gebärmutter, wenn sie nicht regelmäßig mit Samen  gefüttert werde, im Körper suchend umherschweife und sich dann  am Gehirn festbeiße. Dies führe dann neben weiteren Krankheitssymptomen zum typischen „hysterischen“ Verhalten.

Vielleicht liegt die Ursache dieser Krankheit auch nur beim westlich kapitalistisch orientierten Hamsterradler äh Mann, dem Karriere wichtige ist als sich um die schon länger hier lebenden Frauen zu kümmern – also um die Hysteria. Alles nur Spekulation meinerseits.

Der folgende Text wurde dieser Tage in mehreren Blogs veröffentlicht. Ich wollte diesen in der Quelle sehen und fand ihn im Original auf Face Book von Imad Karim.  Ein Zeitzeugnis des Hirnrisses der Gegenwartspolitik, Bürokratie und Verirrung des kleinen Arschlochs des Hochlobens von MultiKulti. Eine sehr lange Liste, die er da einwirft. Selbst, wenn ein Teil darin Fake sein sollte oder nicht ordentlich journalistisch recherchiert, so unterschreibe ich jedes Wort der folgenden Rede. Im Grunde genommen, werden die ‚Geflüchteten‘ mehr verheizt als wir. Entwurzelt, ohne Perspektive auf eine neue Heimat. Sie werden zu Zombies in der Fremde gestempelt, ohne es selbst zu merken. Sie rotten sich verständlicherweise in Gettos zusammen.

https://de-de.facebook.com/myiannopoulos/videos/862227973915099/

JEDEN Tag höre ich von Flüchtlingen, muslimischen Flüchtlingen, traumatisiert, halb traumatisiert, fleißige Finder von Großen Geldbeträgen, hochqualifizierte Arbeitskräfte, die aber ein wenig sexuell frustriert sind, Vorzeige-Flüchtlinge, denen von deren deutschen Gastfamilien das Flötenspielen innerhalb einer Woche beigebracht wird.

Tagein tagaus Flüchtlingsintegrationsprogramme, die alle mehr oder weniger den Beigeschmack von Zirkusvorlagen haben. Eine infantile zur Schaustellung inszenierte Vorführung. Eine Epidemie der grenzenlose Liebe war ausgebrochen. Nachdem Motto „Schaut mal, was mein Flüchtling alles kann!“ Flüchtlinge erscheinen mir als Volkstherapie zu fungieren oder besser gesagt als die Erfüllung göttlicher Mission. Flüchtlingshelfer steigen in dieser göttlichen Hierarchie empor zu Heiligen, zu Schutzpatronen.

Ich habe früher selbst Filme für den WDR über Flüchtlinge realisiert. Es ging um Menschen, die wegen ihrer politischen, religiösen oder sexuellen Orientierung verfolgt wurden und flüchten mussten. Ich bekam dafür internationale Filmpreise, Ich habe auch Filme gegen Rassismus und Krieg realisiert und ebenfalls Filmpreise gewonnen. Ich bin sogar ein zweifacher Träger des ARD-CIVIS-Preises für Integration.

Heute verstehe ich nicht, was sich hier vor meinen Augen abspielt.

Ich verstehe den Sinn dieser offenen Grenze nicht.

– Warum ermutigt man Menschen, dass sie aus ihren Heimatländern fliehen und somit als entwurzelt in Deutschland ankommen.

– Warum hilft man den Menschen vor Ort nicht oder bzw. nicht geholfen hat. Nehmen wir das Beispiel Syrien. Die Menschen sind entweder innerhalb Syriens oder in die Anrainerstaaten geflüchtet. Sie waren stets im Blickkontakt mit ihrer Heimat.

– Wo waren die Humanisten unter uns als das UN-Welternährungsprogramm das Geld für die syrischen Flüchtlinge in den bereits existierenden Flüchtlingsunterkünften dort verkürzte? Ein Bruchteil des Geldes, der heute für die Angekommenen ausgegeben wird, hätte gereicht.

– Warum erstellt das Bundesamt für Integration bereits im Jahre 2014 einen Anwerbefilm, damit die Flüchtlinge ermutigt werden, nach Deutschland zu kommen?

– Und warum glaubt die Mehrheitsgesellschaft, dass sie in der Lage ist, diese Millionen Menschen, deren Sozialisierung bereits abgeschlossen ist, hier neu zu resozialisieren? Was ist das für eine neue Form des Kulturkolonialismus, arrogant, ignorant, fahrlässig und keinesfalls human.

Menschen aus Marokko, Nigeria, dem Irak oder Syrien laufen auf langen, beschwerlichen, gefährlichen und regelmäßig tödlich endenden Wegen nun um die Wette. 80% davon starke Männer im wehrfähigen Alter, die den Mythos Einwanderer und Eroberer mit sich tragen, starten eine gefährliche Reise. Wer es schafft, der bekommt Geld und Unterkunft von den Deutschen. Wer unterwegs umgefallen oder im Mittelmeer ertrunken ist, hat halt Pech gehabt. Das versuchen uns die Medien als Humanität zu verkaufen.

Mir ist wirklich rätselhaft, warum wir unsere gesunden Sozialsysteme mutwillig destabilisieren. Damit tun wir weder der aufnehmenden Gesellschaft noch den Neuankömmlingen (mittel- bis langfristig) einen Gefallen.

Menschen kommen nach Deutschland und werden als „Flüchtlinge“ deklariert. Wir wissen nichts über sie. Das einzige, was bei Ihnen registriert werden kann, ist die Nummer ihrer IPhone sonst nichts, weder Name, Alter oder sonstiges. Auch die nachgereichten Zeugnisse, Geburtsurkunden, Führerscheine bis hin zu Uni Abschlüssen sind zum größten Teil gefälscht.

– Was ist daran human, einer siebenköpfigen afghanischen Familie, die bisher in ihrer Heimat mit 40 € pro Monat über die Runde kam, hier aber in Deutschland Monat für Monat mit 1.700 Euro netto zu versorgen (Wohnung, Krankenversorgung, Schulbildung werden extra bezahlt), anstatt solche Summen vor Ort zu zahlen, mit denen 40 Familien unterstützt werden könnte?

– Es sind über 60 Millionen Flüchtlinge weltweit unterwegs. Wollen Sie alle nach Europa bringen?

– Wieso veranstalten wir diesen Marathonlauf des Elendes?

– Warum schickt der Westen Soldaten in diese Kriegsgebieten? Was haben bis jetzt die deutschen Soldaten in Afghanistan erreicht? Wozu starben über 107 deutsche Soldaten in Auslandseinsätzen?

Haben sie den Einsatzländern Frieden gebracht oder haben sie den Hass auf den Westen noch mehr geschürt?

– Warum schweigen unsere „Humanisten“, wenn es darum geht, dass die westlichen Regierungen gigantische Waffengeschäften mit Regimen, wie Saudi-Arabien machen, die z.B. Länder wie Syrien destabilisieren? Vielleicht kann mir unser noch Bundeswirtschaftsminister, Herr Gabriel das erklären! Und warum höre ich immer „Aleppo brennt“ aber nicht Saana oder Aden im Jemen brennen? Vielleicht, weil Saudi-Arabien die Islamisten in Syrien gegen den Machthaber Assad unterstützt und selbst einen Vernichtungskrieg gegen Jemen, eines der ärmsten Länder der Welt führt?

Es kommen eigentlich kaum Menschen aus den Kriegsgebieten zu uns, diese können sich die Schlepper nicht leisten.

Es kommen Menschen hierher, die seit Jahren in den Anrainerstaaten, Libanon, Jordanien und der Türkei eine Existenz aufbauten. Sie verkaufen alles und machen sich auf dem Weg nach Deutschland. Auch viele syrische, libanesische und andere arabische Gastarbeiter sowie andere aus asiatischen Ländern, wie Pakistan oder Afghanistan, die mit ihren Familien seit Jahren in den Golfstaaten leben, verkaufen alles und kommen nach Deutschland (oder Vater bleibt und er folgt später). Es lohnt sich in Deutschland zu leben eben!

Unzählige Klein-und Groß-Kriminelle aus den Slums der nordafrikanischen Metropolen bezahlen die Schlepper und kommen als Flüchtlinge hierher. Sind sie schon hier, werden sie von ihren Heimatländern nicht mehr wieder zurückgenommen

Einmal sind diese Einwanderer hochqualifizierte Fachkräfte, einmal sind sie Analphabeten.

– Sind sie hochqualifiziert, denn ist es ein Verbrechen, dass wir sie ihren Herkunftsländern entziehen.
– sind sie Analphabeten, dann verwandeln wir Deutschland in ein Heim für Erwachsenenbildung und zum Teil für schwererziehbare Jugendliche, deren Sprache wir nicht mal kennen. Wollen wir das wirklich?

Uns werden Begriffe und Idiome verordnet. Weigern uns sie zu benutzen, fallen wir in Ungnade. Was hat das mit Populismus zu tun?

Ich habe political correctness aber immer so verstanden, dass wir allen Gesellschaftsgruppen mehr Teilhaberechte und mehr Zugangschancen auf den öffentlichen Diskurs gewähren. Aber wenn daraus eine ideologisierte Scheinwelt entsteht, der wir uns unterordnen müssen, und der wir nicht mit den Mitteln der Empirie entgegnen können und dürfen, dann sprechen wir hier von einer Gesinnungsethik, die zur Katastrophe führen würde. Heute dürfen wir die Dinge nicht beim Namen nennen. Wenn wir in unserer freiheitlichen Grundordnung kriminelle Migranten nicht als kriminell bezeichnen dürfen, weil sie Migranten sind, dann hat das mit Toleranz nichts zu tun, sondern mit einer neuen Art von Rassismus, Privilegien-Rassismus. Ich rufe dazu auf: Nennen Sie die Kriminellen beim Namen und viele Türken, Araber und Kulturmuslimen wären Ihnen dankbar. Trauen Sie sich mehr, die Wahrheit zu sagen und haben Sie keine Angst vor den Paar Ewiggestrigen, dieses zu missbrauchen. Unsere freiheitliche Gesellschaft ist viel stabiler als Einige uns einreden wollen. Uns wird suggeriert, „Achtung“ Hitler stehe kurz vor der Auferstehung“. Das ist mehr als absurd. Unsere Eliten warnen uns vor den Rechtsradikalen, die sie anscheinend seit 70 Jahren noch nicht integrieren konnten aber sich sicher sind, Millionen aus dem Islam mit seinen mittelalterlichen Vorstellungen, kommenden Menschen integrieren zu können.

Wir werden belogen und ich sage Ihnen:
„Jedesmal Unrecht beginnt mit eine Lüge“

Imad Karim
Ex-Moslem

https://de-de.facebook.com/DJany.official/videos/1829089353767871/

Antonin & der Pizzabäcker oder die frühkindliche Versklavung

(Ludwig der Träumer) Vati hat einen tollen Job als Abteilungsleiter, der seinen ganzen Einsatz erfordert um die Abteilung knallhart auf Trab zu halten. Des Lobes seiner Vorgesetzten sicher, steigert er monatlich den Umsatz bei regelmäßig eduzierter (erzieherischer) und reduzierter Anzahl der Mitarbeiter. Das fordert natürlich den ganzen Kerl mit seinem Einsatz für die ‚Wettbewerbsfähigkeit‘. Wen wundert es, daß er nach Feierabend um 20 Uhr nur noch seine Ruhe haben will. Auf dem Nachhauseweg denkt er darüber nach, wie er den quälenden Balg, der sehnsüchtig auf den Papi wartet, ruhigstellen kann. Schnell noch bei Toys“R“Us vorbei und ein Plüschtier als Ersatz für den lange versprochenen Besuch im Wildgehege des Naturschutzparks gekauft, muß reichen um sich den Balg an diesem Abend vom Hals zu halten. Ein Küßchen auf die Backe und das kuschelige Plüschtier dem Balg vor die Nase geknallt ist genug der Liebe für heute. (mehr …)

Aus fremder Feder

(Ludwig der Träumer) Mein Tag ist gerettet. Den letzten versehentlich eingestellten unvollendeten Entwurf und gelöschten Artikel zur Schule der freiwilligen Sklaven, stelle ich gerne hinten an, wenn ich einen Gedanken von einer Frau lese, deren Birne nicht durch  die Femen indoktriniert  in den menschlichen Abgrund abgedriftet ist. Sie ist nach meiner Vorstellung einfach Frau – so wie ich Frauen kennengelernt habe. Bodenständig, selbstbewußt, kratzbürstig wie meine Katze Miau Meeh, dann wieder liebevoll natürlich und auch knallhart in ihrer göttlichen Rolle als Frau. Begreife einer der Männer die Frauen. Zuhören und mit ihr liebevoll das Ergänzende gestalten  wäre eine Option. (mehr …)

Säen wir Ideen

(Ludwig der Träumer) „Säen wir Ideen, und alle Waffen, welche diese barbarische Zivilisation geschaffen hat, werden überflüssig sein; säen wir Ideen, und die unvermeidbare Zerstörung unserer natürlichen Umwelt wird verhindert werden können. Man müsste sich fragen, ob es nicht schon zu spät ist. Ich bin Optimist, ich sage, dass es nicht zu spät ist, und teile die Hoffnung, dass eine bessere Welt möglich ist. / Havanna, den 13. Juni 2004“

Wer hat es gesagt? Ein Hoffnungsträger – Staatschef oder Politiker unserer westlichen Wertegemeinschaft etwa? Oder ein gestern verstorbener Kardinal, um den ‚ganz‘ Deutschland trauert? Oder der letztes Jahr seine letzte Reise angetretene IKEA-Chef, der europaweit die Plastik- und Spanplatten-Wohnkultur für sich steuersparend revolutionierte? Alles falsch. Es war der am 25. November 2016 in Havanna verstorbene Fidel Alejandro Castro Ruz, dem keinerlei Beileidsbezeugung der westlichen Politikschranzen zuteil wurde. Funkstille in den Partei-, Banken-, Kirchen- und Konzernbüros. Wie kann man auch nur so einen Schlußsatz einer Rede nur gutheißen. Alles dummes Geschwätz natürlich. Besonders wenn man seine ganze Rede sich anhören muß, die er an die 11. Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung im Juni 2004 in São Paulo hielt. Da muß es doch klingeln bei allen funktionellen Parteien von Links über Grün bis Rechts. So ein No Go kann doch nicht geduldet werden. Nestbeschmutzer der westlichen Wertegemeinschaft.

(mehr …)

Bergaber geht nimmer

(Ludwig der Träumer) Wie konnten sich nur Politiker erdreisten, die eigentlich gar keine sind, weil popelnd oder so, einen privaten Ausflug in ein Land zu machen, das von einem Schlächter an der eigenen Bevölkerung geführt wird. Noch schlimmer – der sogar Giftgas gegen Kinder einsetzt und danach das Krankenhaus bombardiert, das liebevoll die Kinder wieder gesund machen will? Bin gespannt, wann der der Augenarzt – also der machtgeile noch was anderes in petto hat. Sicher werden die Weißhelme,  UNESCO und Ärzte ohne Grenzen ein blindes Kind in finden, dem er die Augen ausgestochen hat. Kommt noch. (mehr …)

Sind wir denn alle Kandel?

(Ludwig der Träumer) Worum geht es eigentlich? Da gibt es zwei Ansichten, ganz im Sinne der endzeitkapitalistisch geführten Politikschranzen. Die neue Bundesliga ist nicht mehr im Fußball zu verorten um das Volk von den eigentlichen Bedrohungen abzulenken. Zunehmende Kriegstreiberei und Förderung der Kriegsindustrie mit entsprechender Kürzung der lebenserhaltenden Infrastruktur geht denen wohl am Arsch vorbei. Es braucht auch kein teures Fußballstadium mehr um dem kleinen Arschloch ein Ventil für seinen erbärmliches Leben zu bieten. Es genügt ein Marktplatz in einer Kleinstadt. Teure Eintrittskarten waren gestern. Nur noch zwei Vereine sind von Nöten um das Spiel zu entscheiden. Mit den Linksaußenstürmern hat die Antifa18 gegen die nicht vorhandene Pegida 1:0 gewonnen. Was für ein heroischer Sieg. Alles wieder Butter. (mehr …)

Resolution der Kommunarden oder die finale Versklavung

(Ludwig der Träumer) Versklavung ist wohl ein allgemein bekannter Begriff. Der kleine Bunzel verortet den wie selbstverständlich irgendwo in der dritten Welt – nur nicht bei sich selbst. Er fühlt sich erhaben in seiner großen Freiheit, frühmorgens das Hamsterrad für den Fortschritt – für seinen Fortschritt zu treten. Sein Engachements sieht er auf dem Lohnzettel, der Lohn der Feigheit für seine Freiheit zu kämpfen. (mehr …)

Tag des Eisbären

(Ludwig der Träumer) Schon gehört, heute am 27.02., wie jedes Jahr ist Tag des Eisbären. Diese kuscheligen Viecher sind dem Aussterben bedroht, höre ich eben im Radio. Nicht weil sie beschlossen haben, auszusterben, sondern weil der Mensch sie mit seinem CO2-Ausstoß langsam aber sicher tötet. Nicht direkt – eine CO2-Flinte gibt es ja noch nicht. Er hustet vielmehr das Polareis an, das sich nach meiner Erkenntnis intelligent verhält und gaaanz schnell zurückzieht um sich nicht den Virus der Dieselkrankheit einzufangen. 😀 Vor allem leiden darunter die niedlich aussehenden Robben, die sich durch das unverschämte Pack von Eis, das der Hysterie der Church of Climate schon lange ein Dorn im Auge ist, weil es sich von niemanden vorschreiben läßt, wann es dazubleiben hat oder sich erneut zu erneuern. Der Aufstand der Robben ist als nächstes sicher – stellen sie sich doch nicht liebevoll als Futterreserve für die Eisbären zur Verfügung. Ich kann mich noch gut erinnern, als dieselben Aktivisten, die heute das Eisbärsterben anprangern, die Robben vor den Jägern und Eisbären schützen wollten. Das war doch Soilent Green – ne Scheiße, es war Green Peace. Denen waren damals die Eisbären scheißegal als deren Population auf dem Tiefpunkt war.
Das ganze Theater um das Klima nimmt inzwischen Formen an, von denen der Hexenhammer http://www.koeblergerhard.de/Fontes/HexenhammerSprenger1923.pdf nicht einmal träumen konnte. Ich dachte einmal, dieser Wahnsinn ist überwunden. Ne – es kommt noch schlimmer:

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/02/27/konvertieren-zur-klimakirche-gruene-aktivisten-berichten-ueber-religioese-erscheinungen/

Je mehr dieser Wahnsinn entlarvt wird, desto mehr Pfaffen und Experten – vornehmlich aus den genderversifften geistlosen ‚Wissenschaften‘ müssen her um die Pfründe des Abschaums der Menschheit zu sichern. Wann wacht das kleine Arschloch endlich auf. Es scheißt sich sogar bald in das eigene Bett, wenn als nächstes die Fäkalienentsorgung über öffentliche Kanäle verteufelt wird, weil Faulgase aus den Gullys kommen. NO2, der Grundbaustoff für NO2-N (in Scheiße enthalten) steht schon lange in Verdacht, unsere Umwelt zu gefährden. Wann werden die nächsten hunderttausende Toten durch Scheißen erfunden?

Na ja, ein Trost für die Raucher. Sie sind nur für 3203 tote Passivraucher verantwortlich. Also, wer wird denn gleich an die – ne in die Luft gehen. Rauch erst mal eine – dann kann dein Diesel viele Menschenleben retten. Erinnere mich an das HB-Männchen. Waren das noch gemütliche Zeiten. Nix Tote. Wir werden immer älter. Ob auch die grüngegeelten Genderschlampen, die #meetoos der Steigbügelhalter der Geldgefährder des kleinen As das kapieren, bezweifle ich.

107.000 Tote durch Dieselabgase, schreibt die https://www.mdr.de/wissen/umwelt/diesel-stickoxide-toeten-menschen100.html Ich komme nur auf 97.376 und einen halben Toten, Bei den ist noch nicht ganz sicher ob er tot oder Hirntod ist. Wie zu dieser genauen Anal üse? Einfach in Talk Shows eingeladen werden und das rotzfresch behaupten. Das glaubt jedes Arschloch. Der halbe Tote überlebt selbstverständlich durch seine Hirntransplantation. Schöne neue Welt.

Morgen ist auch wieder so ein Tag des Wahnsinns.

http://www.kleiner-kalender.de/event/schlaf-in-der-oeffentlichkeit-tag/80782.html

PS: Wann kommt endlich der Climate Church Gate? Es wird noch lange dauern befürchte ich.

 

 

Traumfeuer

Den Irrsinn dieser Welt versuche ich nun zu ergründen
Also alles her, was beschlaut und Wissen drüber schafft
Eltern, Schulinisten, Pfaffen sowieso, universitäre Elite
Mit oder ohne Muff unter den Talaren von 1000 Jahren
Politiker von links, rechts oder Mitte mir Antwort geben
Besonders mir die Gegenderten auf die Sprünge helfen
Die Kumpels ihr Bestes tun und mir weißsagen, was ist
Fast vergessen die eigene Intelligenz, die Wichtigste
Wozu alles gelernt, gefiltert und für tauglich sortiert
Es bleibt nichts. Allem Widersinn gekeult, stehe nun da
Mein Geldbeutel schreit wieder alles Gute geflüchtet
Das Finanzamt mir höflich schreibt die letzte Mahnung
Dieser wahrer Freund, will mich nicht mehr quetschen aus
So steht meine Seele nun da. Vor allem und vor nichts.
Da doch ein Lichtblick. Ein neuer Guru,  steht vor mir
Wallende Gewänder, dem Frisör, der Dusche abtrünnig
Lächelnd steht er vor mir, Ein Lichtblick in meinem Leben
Verkündet die frohe Botschaft – verzweifle nicht, ich bin da
Folge mir und dein Traum einer schönen Welt wird wahr
So tausche ich nur die Verführer meines bisherigen Lebens
Du mußt nur dies und das, ­sie alle mir salbenhaft verkünden
Paß dich an zum Wohle aller, sie plärren aus allen Kanälen
Wollten nur mein Bestes. Bekamen es, das beschämt mich
Wo blieb der Denker in mir, der früh deren Idiotie ahnte
Halt inne mein zweites Ich. Zermürbe dich nicht im Außen
Alle Gurus reden von deinem erfüllten Traum, wenn du folgst

Halt nochmal inne, mein zweites Ich. Sie reden von ihrem Traum
Wo ist Deiner? Bewußtlos nimmst du deren als gegeben hin
Des Nachts in deinem Schlafe deren Träume bedeutungslos
Grenzenlos schwerelos, fernab aller Trübsal sie dich erreichen
Im Irrsinn deiner indoktrinierten Tageslaune die verstummen
Das größte Schöpferpotential, der Traum soll nichts wert sein?
Deren Traum soviel gewichtig, könnte meiner es auch sein?
Phantasien, Verirrungen der Chemie im Hirn wird gepredigt
Die Wissenschaft, die Pfründe dafür einsammelt, dafür belohnt
Ihren Traum dir eingehirnt – deiner deshalb so bedeutungslos?
Folgst du ihnen – findest dich geknechtet in fremdes Traum

Wach endlich auf – merke dir deinen Traum – denk darüber nach
Steckt da nicht drinne das wahre Wissen um dein irdisches Wesen?
Deine Traumfeuer nicht beachten, bringt nur Elend und Verdruß
Deine Träume sind Schöpfers Funke, Energie des schönen Lebens
Laß fallen fremde Träume – sie nur besetzen deine eignen Räume
Schau sie dir an, des Nachts und jeden Morgen nach dem Aufwachen
Sehe auch den Alpträumen ins Gesicht – sie zeigen deine Verirrung
Sie sind liebevolle Aufdecker deiner indoktrinierten Gehirnwäsche
Deine Träume im Schlaf, die wichtigste Erkenntnis schätzt du gering
Wenn nach dem Traum in der Nacht als erstes Nachrichten müssen
Vor dem Müssen Fratzenbuch liken, hast du dein Souverän verloren
Beklage dich dann nicht, wenn die Anderen dein Leben richten
So wie du ihres richtest —-
Hör auf deinen Traum – er kommt vom besten Freund, den es gibt
Im Traum ist alles verdichtet, das der Schöpfer jemals erbracht
Erinnere dich an deinen Traum des Nachts und baue daraus Leben
Leben ist das einzige Feuer der Schöpfung – es begann mit dem Traum

Neues aus Niedertrachtbach

(Ludwig der Träumer) Niedertrachtbach ist ein Dorf im badischen Niemandsland oder sonst irgendwo, wo das Wort Heimat – bei den schon länger hier Lebenden noch für Wohlbefinden sorgte. Falls du es besuchen willst, biege einfach an der nächsten Ausfahrt der Autobahn äh Highway rechts ab und fahre einer Nase nach. Ein paar Rechtskurven dürfen dich nicht irritieren. Wenn auch in der politischen Fahrschule nur das Linksabbiegen als einzig richtiger Weg geschult wird, um den Führerschein äh Scheiße – die Fahrerlaubnis für deine künftige Existenzberechtigung zu erhalten, laß dich nicht dadurch verwirren.   Sonst kommst du nie mehr dort an. Aua, sagte ich eben rechts abfahren? (mehr …)

Hirntote müssen heute weniger tot sein als früher.

(Ludwig der Träumer) Die Überschrift ist ein Zitat. Die Fremdbestimmung über unser Leben nimmt immer mehr bizarrere krebsartige Auswüchse an, bis hin zum staatsbefohlenen Foltertod. Holland will da natürlich auch mitmischen und hat mit knapper Mehrheit von zwei Stimmen im Palaverment der sog. Widerspruchslösung zur Organentnahme zugestimmt. D. h., wer über 18 Jahre alt ist, kann dem widersprechen, falls er es überhaupt rafft. Zu den unter 18 Jährigen habe ich nichts gefunden. Sind die etwa nicht vor dem bestialischen Ausweiden geschützt?  Wer sollte da böses denken? Na ja, Jungfleisch äh Ersatzteile sollen besonders lange halten – für andere Verwendungszwecke ohnehin begehrt. Aber das gehört jetzt nicht hierher. (mehr …)

Bist du Links oder Rechts – Ein Test

(Ludwig der Träumer) In den Diskussionen um die politische Zugehörigkeit oder den weltanschaulichen Standpunkt bleiben die meisten Menschen in ihrem Schmalspurdenken auf der Schiene Links, Mitte oder Rechts kleben. Die Perspektive Oben-Unten wird übersehen. Wenn sich alle Parteien in ihrer Richtung tendenziell nach links oder rechts verschieben, denn bleibt Mitte immer noch Mitte, obwohl sie schon bei Links- oder Rechtsaußen angekommen sein kann. Der Plan des herrschenden Systems ist es, daß sich die einzelnen Lager in ideologischen Grabenkämpfen aufreiben und ihr Pulver nicht gegen diejenigen verschießen, die es verdient hätten. Mit diesen Schablonen soll verdeckt werden, wer der wirkliche Zerstörer des friedlichen Miteinanders ist. Es soll mit allen Mitteln verhindert werden, daß der Mehrheit der Bevölkerung, die weitgehende Gemeinsamkeiten aufweist, sich dessen nicht bewußt wird und sie damit nicht auf die dumme Idee kommt, die Macht der Mehrheit für sich zu nutzen.

Zur Frage, wohin das kleine Arschloch sich künftig bewegt, wurde die LdT- FDI, Forschungsgruppe für Demosidiotie beauftragt, eine repräsentative bundesweite Umfrage zu starten mit mindestens  3*)Teilnehmern. Es ist also zu ermitteln ob es tatsächlich die Links-Rechts Konfrontation gibt, die uns täglich durch die MSM eingebirnt wird.

Anm: zu 3*): Da die LdT-FDI mit offenen Karten spielt, zeigt sie unverhohlen wie auch sie zu den Ergebnissen kommt. Lese hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/manipulation-in-der-marktforschung-wie-umfragen-gefaelscht-werden-a-1190711.html Ob 3 oder 1 Mio. Menschen befragt werden ist wurschd. Das veröffentlichte Ergebnis zählt. Daher wird auch hier das Ergebnis nur in Protz-zente angegeben.

Frage ja nein Andere Antwort
1. Liebst du deine Heimat? +90 -9 Welch Land denn sonst?
2. Kennst du ein altes deutsches Volkslied? +18 -18 Schniedel komm bald wieder.
Wenn ja, singst du es in der Öffentlichkeit, +90 -9 nein, ich grins es nur
oder nur beschämt im schalldichten Keller? +9 -9 auch in der Badewanne
3. Wie beginnt die erste Strophe des neuen Deutschlandliedes?
Oh, du schöner Führerfunke… – 0 -9 der KSC steigt ab, weil keine Führung.
Stille Nacht, heiliger Halbmond – die Mohren bringen das erlösende Kind. +18 -9 bleib ma weg, hab schon vier
Seemann, laß sie bald rüberkommen… -89 9 Schlauchbote aus China sind sicher.
Die Fahne hoch für Refutschis, weil der eigne Schniegel hängt. 0 -18 Kauft mehr Viagra, ihr Schlappschwänze
Politiker. Ihr habt mich tausendmal belogen. +36 -36 Mein ganzes Geld gestohlen – ich hol‘s mir wieder.
Magst du Carl Orffs Carmina Burana – den Gesang in der Nazizeit? +36 -36 Burana war doch der, der nur rumpöbelte.
4. Das Wort Autobahn kotzt dich an, obwohl du die oft benutzt. -18 18 Auto gut
5. Eine Meute jagt einen farbigen Grabscher durchs Dorf.
Er hat es verdient. +18 -54 wieviel Knete kriegt der?
Er ist nur Marathonläufer und geht schon mal vor. +18 -18 guter Mann mit Adidas Schuh
5. Eva Hermann ist Neonazi*In -36 0 was soll meine Pudelfrisöse sein?
Claudia Roth hat die Lösung aller Übels. +1914 -1984 ist die nicht zu alt für eigene Kinder?
6. Gibt es Errungenschaften, die wir dem Zeitfenster 33 – 45 zu verdanken haben? +18 -33 Ja, unser Leben im Hier und Jetzt.
Wer sich schlau machen will, z. B. durch lesen von dieser Seite ist bereits Nazi. -18 18 Hä? Ich lese Apotheken-Rundschau.
7. Ehrliche Beileidsbezeugungen für ermordete Kinder, z. Bp. in Kandel sind rechtsradikal. -18 18 Kandel? Da wird och nur gesoffen.
8. Ordnest du dich einem der beiden Geschlechter männlich oder weiblich zu? +18 -18 Gugge dir beim Pinkeln zu. Da wirst du geholfen.
guck noch mal richtig. +18 -18 bei mir noch alles dran.
Erkennst du dein Geschlecht in dieser Liste?
http://de.wikimannia.org/60_Geschlechtsidentit%C3%A4ten
-36 36 Noch sone blöde Frage und ich hau dir ins Gekröse, dann spürst du dein Geschlecht.
9. UFOS waren in meinen jungen Jahren begehrt.
Sie trugen alles dazu bei um als solche zu erscheinen. #MEETOO war eine Auszeichnung
+72 -207 Waren das die mit den Miniröcken?
10. Setze hier deine eigene Frage ein und beantworte sie ehrlich. +36 -33 Grün*Innen sollten nur noch Bananen in Scheiben fressen um nicht in Versuchung zu kommen.

 

Vorbemerkung zur Auswertung:

Um eine Benachteiligung der gender- und grüngeisteswissenschaftlich orientierten Mensch*Innen zu vermeiden, wird auf eine Addition der Punkte verzichtet. Zu leicht wären sie überfordert, weil das Ergebnis über 3 Punkte sein könnte. Zumal sie in den heutigen Schulen und Unitäten nur noch lernen, 1 + 1 = Eins mit Allem. Loch ist Loch und Scheiße, stellte die Gender*In fest und schnitt den Phallus äh die Banane in Scheiben um nicht in Versuchung zu kommen.

Daher hat sich die LdT-FDI, Forschungsgruppe für Demosidiotie die bereits in den 68er Jahren angedachte Mathematik der Mengenleere äh -lehre bedient um die Ergebnisse ergebnisoffen für alle IQs verständlich zu machen. Vor allem für die heute Studierenden, mit besonderer Rücksicht an die Vorfälligkeitspädophilagogen in verschiedenen Unitäten und den Hardlinern der Sadisten in den Parteien mit einem IQ < 3. Ähnlich dem Bodymass Index wurde deswegen der Brainmass Index bei dieser Auswertung berücksichtigt. Damit wird versucht, das hysterische Geschrei der Genderschlampen etwas zu neutralisieren. Die Formel dazu ist jedoch Betriebsgeheimnis der LdT-FDI. Nur so viel sei verraten; es hat etwas mit dem Nutzlosigkeitsempfinden zu tun, die mathematisch im Quadrat, geteilt durch die lebende Hirntodsmasse der Studierenden und den sog. Leistungsträgern in unserem Land steht. Stellschraube der Auswertung war anfänglich die Null angedacht. Also nicht eine abwertende Null, sondern der natürliche Mensch, der eigentlich nur in Schöpfers Sinne in Symbiose mit der Natur leben wollte.

Links davon steht das Minus – also der Linke, rechts davon das Plus – also der Rechte. Aber wie die im heutigen Leben einbinden? Links von der Null ist im Minus der Rückentwicklung unendlich Platz bis zur finalen Zerstörung der schöpferischen Evolution. Das ist Konsens – mittlerweile unverhandelbar, wie die menschengemachte Klimakatastrophe.

Das Rechts der Null – also das + steht inzwischen für das Armageddon der Verteidiger der vom Schöpfer angedachten Evolution – oder so ähnlich.

Auswertung:

Markiere Zutreffendes bei Ja mit einem geeigneten braunen  Schreibstift, falls es neben deinem Smartphone so was noch gibt. Ansonsten nimm deinen Nutellaverschmierten Finger dazu.

Bei Nein, bohr dir in der Nase und markiere danach mit deinem grünlinks verschmierten Finger.

Bei Andere Antwort brauchst du nichts zu markieren.

Jetzt schau dir den verschmierten Fragebogen an.

Ist viel braun verschmiert, so bist du in der Falle als kleines Arschloch gefangen, das nicht über den horizontalen Tellerrand hinausblicken kann.

Hängen da viele grüne Nasenpobel drauf, so bist du in der Falle als kleines Arschloch gefangen, das nicht über den horizontalen Tellerrand hinausblicken kann.

Hast du nichts oder wenig markiert, so bist du zwar auch noch ein kleines Arschloch aber das wenigstens das Potential hat, aufzuwachen.

Hähä, euch voll erwischt mit diesem Fragebogen. Solange ihr euch noch durch solche Idioten von Demoskopen beeinflussen läßt, habt ihr gar nicht kapiert, wohin die Reise geht.

Dennoch möchte ich die Wissenschaftliche Auswertung der Umfrage nach herkömmlichem Muster  unter den realen 3 Teilnehmern euch nicht vorenthalten.

73,78 % der Befragte sehen sich eher links orientiert, während 89,11 % sich als Rechts oder noch schlimmer als Nazies beschimpft sehen, wenn die Frage 11 (wurde nur verdeckt gestellt), „Liebst du deine Heimat“ mit Ja beatwortet wird.

Das Ergebnis zur verdeckten Frage 12 war der Hammer: „Vegetierst du noch oder genderst du schon“ 99,78 % der Befragten hielten den Interviewer für Geisteskrank.

Wie kann es dann sein, daß der Genderismus mit all seinen Abarten der sexuellen Vielfalt in der Mainstreampresse einen hohen Stellenwert von gefühlten 30 % einnimmt und die Universitäten hauptsächlich nur noch Genderismus lehren?

Heute schon gefrühstückt?

(Ludwig  der Träumer) Ja? Dann das hier bitte nicht lesen. Es könnte sich auf deiner Tastatur wiederfinden. Stell dir vor, lieber Leser, du holst deinen Enkel von der KiTa ab und der erzählt dir seine heutigen Erlebnisse dort:
„Opa, weißt du ich bin jetzt nicht mehr der Martin – die Schwester Uschi sagt jetzt Safia zu mir… und die Bärbel ist Musafa. War ganz lustig heute morgen. Wir haben ‚Kleidchen wechsle dich‘ gespielt. Zuerst wollte ich das nicht – das mit dem Ausziehen. Dann haben alle mich ausgelacht.“
„Was erzählst du da? Bist du krank Martin – laß mal Fieber messen.“
„Ne Opa – die Schwester Uschi hat mir das Kleid von Laila zum Anziehen gegeben, damit ich mich nicht erkälte. Die anderen Buben mußten auch alle Mädchenkleider anziehen.“
(mehr …)

Zurück aufs Land – ist das sinnvoll?

(Ludwig der Träumer) Ich habe mich in das Thema verbissen und möchte dazu hoffentlich bis Ende Februar einen Artikel veröffentlichen, der etwas Klarheit in diese Frage bringt. Schreibe ich etwas dazu und denke, das isses, so kommen mir am nächsten Tag Zweifel und es geht wieder fast von vorne los. Recherchen im I-Net und Gespräche über Erfahrungen anderer, die den Weg gewagt haben, sowie meine eigenen Erlebnisse, müssen da mit verarbeitet werden um eine einseitige, evtl. träumerische Sichtweise zu verhindern. (mehr …)

Eugen Gomringer oder der Tod des Miteinanders

(Ludwig der Träumer) Ich liebe Gedichte. Sie beschreiben oft mit wenigen Worten, was  lange philosophische Abhandlungen selten vermögen. Einen Meister der Poesie – Eugen Gomringer habe ich leider erst durch den Gender- und Sexismuswahn in der Alice Salomon Hochschule Berlin kennengelernt. (mehr …)

WaybackMachine

(Ludwig der Träumer) Angenommen, mir hat irgend jemand etwas in den Ludwig Bräu geträufelt und ich beschließe daher, in die CDU oder SPD einzutreten um in der Politik richtig mitzumischen. Vor allem aber die Schwindsucht in meinem Geldbeutel zu heilen. Die Psychotropfen fegen das gesamte Mitgefühl für meine Mitmenschen weg, das einer steilen Kariere im Weg stehen könnte.

Das einzige, das mir den Weg dazu durch neidvolle Parteifreunde vermiesen könnte, ist meine bisherige Vita. Da werden Nachbarn und bisherige Arbeitgeber mit Suggestivfragen befragt, bis man irgendeine Verfehlung meinerseits konstruieren kann um mich wieder rauszuboxen um deren Position zu stärken. Das kann man mit etwas schmieriger Redegewandtheit sicher durchstehen. Aber was ist, wenn sie meine kritischen Artikel auf der Homepage entdecken? Mich als Anarchisten verorten, der jede demokratische Wahl verweigert? (mehr …)

Omar Khayyam (1048 – 1131)

(Ludwig der Träumer) Omar Khayyam, ein persischer Philosoph, Dichter, Mathematiker, Physiker und Astronom aus Nischapur / Persien brachte damals mit seinen Gedichten die Verkommenheit der Religionen auf den Punkt, die ihn heute religiöse Ereiferer auf die Todesliste mit Kopfgeld setzen würden, sollte er sich heute so an die Öffentlichkeit wagen. Ich möchte die Gedichte einfach so ohne weiteren Kommentar stehen lassen. Jeder mache sich sein eigenes Bild. (mehr …)

Ein Brief an das Jenseits

(Ludwig der Träumer) Liebes Jenseits, du weißt sicher, daß ich inzwischen wegen meines fortgeschrittenen Alters langsam zum Verwesungsanwärter werde. Ich habe daher ein paar Fragen  an dich:

Wie viele Abteilungen und Experten hast du um das Überbleibsel der körperlichen Verwesung – die flüchtende Seele, entsprechend ihrem Glauben qualifiziert zu betreuen, bzw. weiterzuleiten in ihr künftig bestimmtes Leben? Im hiesigen Dasein finde ich dazu nur Verwirrung und Chaos. Es ist fast zum Verzweifeln, was da so gepredigt wird von den sog. Gottesvertretern. Dein Ausleseverfahren – so es die Pfaffen predigen, wer nach unserem körperlichen Tod in den Himmel oder Hölle kommt beängstigt mich zu tote.

Gebe dem Kaiser was des Kaisers ist und Gott was Gottes ist – oder so, hat mal einer gepredigt, der Christ oder Christbaum, wie er kürzlich gefeiert wurde. Ne, ich denke, der mit dem Baum, den du aus dem Paradies rausgeschmissen hast, war ein anderer. Egal. Dem Kaiser habe ich den größten Teil meines Einkommens gegönnt – Finanzamt genannt. Gottes Vertreter den Zehnten davon, damit sie es an dich als überirdischen Vertreter Gottes weiterleiten. Ist der Zehnte bei dir angekommen? Meine Seele soll sich ja bei dir nicht durchschmarotzen. Die Kirchensteuer und so manche üppige Spende sollte mir einen möglichst sorgenfreien Aufenthalt bei dir ermöglichen. Deine Antwort wird bald wichtig für mich. Abkratzen kann inzwischen vorfällig passieren. Besonders, wenn man sich kritisch zum Wahnsinn auf der Erde äußert. Aber das ist hoffentlich kein Thema in deinen Gefilden – oder doch? Wird man da auch verselbstmordet, wenn man das Maul aufreißt und selbst denkt? Dann hole mich lieber der Teufel. Bei dem weiß man präzise, wo es langgeht.

Es gibt bei dir nicht nur die christliche und jüdische Abteilung, sondern auch eine dschihadistsiche, die sich alle gegenseitig totschlagen, bevor sie in deine Gefilde wechseln, nur um bei dir gut dazustehen. Also was ist? Geht die hirnrissige Klopper- und Morderei bei dir geradeso weiter? Dann mache ich lieber noch schnell eine Einzelkämpferausbildung hier.

Aus früheren, von angestachelten Religionsführern kleine Arschlöcher totgeschlagenen Ahnen weiß ich, daß es nicht nur Himmel und Hölle gibt, sondern auch die Möglichkeit wieder in diese wunderbare Erde zu inkarnieren. Ich bevorzuge diese Zwischenstation, nicht nur zum Recycling meines durch Tabak und Ludwig Bräu vergifteten Körpers, sondern in Klausur zu gehen um mein nächstes Leben auf der Erde gemütlicher und anspruchsvoller zu gestalten. Ich möchte dich auch daran erinnern, daß ich eigentlich nie dich mit der Anwesenheit meiner Seele belästigen wollte. Bevor du mir vielleicht die Schuld an meinem Ableben geben solltest, möchte ich dich erinnern, daß ich alles tat um nicht in diese blöde Situation zu kommen. Forever young war stets mein Ziel. Dazu hatte ich mich besonders angestrengt. Immer ordentlich Sport betrieben, wenn auch nur Figurenpinkeln im seltenen Schnee. Mindestens einmal die Woche keine Schweinshaxe gefressen, sondern vegan ernährt – also ins Gras gebissen äh gesunde Salate und Löwenzahn gegessen mit Dressing aus dem heiligen Ölbaum. Schäme mich zwar ein bißchen, weil ich den ‚wir sind alle eins‘ Karnickel die Lebensgrundlage genommen habe. Aber das kannst du mir sicher nicht anlasten. Die Karnickel sind selbst groß genug ihr Revier zu verteidigen. Am Ludwig Bräu, der mich geistig fit hält, kann es auch nicht liegen. Wurde nicht schon immer gesoffen um ewig zu leben?
Sonst hatte ich auch keine Mühe gescheut um wieder jung daherzukommen, damit ich dich nicht mit meiner Ankunft belästigen muß. Hat dir die dreißigjährige pralle Blondine nicht gefallen, die ich mit 50 noch einmal so richtig hernahm um durch die Wechseljahre des Mannes nicht zu altern? Du siehst also, ich wollte nie und nimmer in deine Gefilde eindringen und dich mit meiner Wiederkunft belästigen. Irgendwas muß aber schiefgelaufen sein mit deinem Jenseits. Was veranlaßt dich, uns unbedingt wieder unbedingt in Gottes Schoß zurückhaben zu wollen, wenn wir Gottes Ebenbild auf Erden sind? Gott lebt doch auch ewig.

Wurde jetzt etwas abschweifend. Wollte eher wissen, wieviel Knete kriege ich von dir als Startkapital von meiner eingezahlten Kirchensteuer an dich wieder zurück für meine nächste Inkarnation? D gibt es bei dir sicher eine Behörde, die mir ähnlich wie die Hertz4-Behörde auf der Erde Auskunft geben kann. Aber vielleicht interessieren dich solche kleine Arschlöcher wie mich gar nicht und du hast es nur mit den großen Leistungsträgern, die Abermillionen bunkern. Es kommt bei mir der Verdacht auf. Stichwort: Erbschaften.

Es gibt noch eine Abteilung bei dir, soweit mir bekannt – die der Sonderbehandlung der auserwählten Buddhisten, die sich da vorbeibrunsen und gleich ins Nirwana sich verantwortungslos entsorgen. Das ist nicht meins. Da habe ich es lieber mit den Urvölkern, die noch nicht die Vermittler auf Erden kannten. Denen bin ich eher verbunden. Die wußten noch um dein Amt, das Schöpfers Wille ohne Eigeninteressen, ohne Prostitution um höhere Posten zu erhaschen, alles taten um die entwichene Seele im irdischen Körper wieder in der nächsten menschlichen Geburt auferstehen zu lassen. Was kannst du mir dazu sagen? Aber bitte nicht über deine sog. Vertreter auf der Erde.

Warum soll ich da wieder in Gotte Schoß zurück, wie mir die Pfaffen predigen?

Nun, da ich annehme, daß ich wie alle Verwesungsanwärter vor mir keine Antwort von dir bekomme, nehme ich an, daß sich jedes auf die Erde ausgespuckte Wesen sein eigenes Jenseits im Sinne des Schöpfers basteln muß. Der Schöpfer hat seine Aufgabe getan – uns alles mitgegeben, was seines gleicht. Er wird nie mehr eingreifen. Er vergießt allemal eine Träne.

Bild und Gedicht: https://byfelinasilverrobinson.com

Your Words Cut Like A Knife©

Copyright 2015

By Felina Silver Robinson

Each word you utter cuts through me like a knife

I feel stripped of the desire for life

I feel locked in the darkness of your cruelty

Your laughter at my pain demeans me

So now I will take a stand

Pull myself back up

And bring pride and self-esteem

Back into my heart

Which means

We will now

Have to be

Apart

So take your knife elsewhere

Because you can no longer

Cut into me

With your

Cruel words

 

Sinnlose Hoffnung

7 Tage alt das neue Jahr, zerronnen und verflogen im Wind.
Stunden und Tage der Hoffnung, daß alles werde besser geschwind.

So zähle ich sinnlos die Tage ohne Erfüllung und vergesse das Leben.
Lege mich schlafen, in der Hoffnung morgen wird es was geben.

Tage der Hoffnung nur, ohne Zufriedenheit, ohne Zweck und Sinn.
Wo bleibt am Festhalten der Hoffnung der menschliche Zugewinn?

Eine Lottofee soll klopfen an meine Tür und auch so manch andere Elfe.
Ein Flaschengeist wäre willkommen, der zu allem Glück mir verhelfe.

Das Morgen erst wird gut, wenn’s erscheinet mit fetter Beute,
damit ich wie im Schlaraffenland könnte leben schon heute.

Ein Milliönchen gar nicht nötig, zwei die Hoffnung mir doch schulde.
Deren dreien besser, dann gäbe es den Armen etwas in die Mulde.

Wach auf, Träumer der Hoffnung, lebe jetzt und hier deinen Traum.
Diese Stimme beim Erwachen heute füllt nun meine Seele und Raum.

Hoffnung, habe ich dich entlarvt, du raubst mir das Jetzt und den Sinn.
Wo bleibt am Festhalten deiner der menschliche Zugewinn?

Nie wieder will ich zählen die Tage sinnloser Hoffnung und den Mangel,
wo mich hat doch das Wunder des Lebens im Hier und Jetzt an der Angel.

(LdT)

Industrie 4.0 und künstliche Intelligenz

(Ludwig der Träumer) Schon mal gefragt und nachgehakt, was da auf uns zukommt? Eine wunderbare Technik selbstverständlich, die uns endlich von der Industrie 1.0 – 3.0 befreit. Das mit der Industrie 1.0 gedachte Vorhaben ging gnadenlos schief, Maschinen zu entwickeln, welche die Menschen bedienen und die Last der Krummbuckelei  erleichtern. Da die Maschine das nicht lernte, mußte wohl oder übel der Mensch lernen, die Maschine zu bedienen.  Da einmal Erfundenes stets pekuniäre Nutznießer finden, schlug die Falle zu. Der Artikel wird zu lang, wenn ich das näher erläutere. Es gab auch einen, der das besser kann. S. dazu Oswald Spengler: Der Untergang des Abendlandes. München 1963, S. 1182-1192. Die Maschine. Das Folgekapitel über das Geld ist eng mit der Maschine verbunden. (mehr …)

Flucht oder Import?

(Ludwig der Träumer) Gestern in SWR4: „In Kandel begann heute abend ein Schweigemarsch für das tote (ermordete) Mädchen, beginnend beim Drogeriemarkt. Der Veranstalter ist ein Mann aus Mannheim, der der rechten Szene zugeordnet wird. Nun zum Wetter…“

Menschen die ein Mitgefühl für die Familie des ermordeten Kindes zeigen, werden in die rechtsradikale Ecke geschoben.

Der Junge der mordete, bekommt eine Betreuung in Neustadt an der Weinstraße. Na ja, in dieser schönen Weingegend gibt es keinen Knast. Da kann nur betreut werden. Das Foto zeigt einen erwachsenen Mann Ende zwanzig. Ein Kind?

Die Medien überschlagen sich heute mit der Feststellung, daß sein Alter eindeutig von den Behörden mit 15 Jahren festgestellt ist.

Bild: epochtimes.de

„Kandel/Germersheim. (dpa-lrs) Nach dem gewaltsamen Tod einer 15-Jährigen in Kandel gehen Fachleute nach Angaben des Kreises Germersheim weiter davon aus, dass der Tatverdächtige nicht volljährig ist. „Eine Volljährigkeit wird derzeit von allen Beteiligten ausgeschlossen“, hieß es in einer …“

Quelle: https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-bluttat-von-kandel-taeter-ist-nicht-volljaehrig-_arid,327833.html  Anm.: Der Artikel ist inzwischen gelöscht, in SWR4 heute früh jedoch wieder rausposaunt.

Wer sind die Fachleute und …von allen Beteiligten ..?

Mir fehlen die Worte. Ich kann langsam nicht mehr.

Was mich besonders irritiert, ist dieser Beitrag: https://kein-freiwild.info/2018/01/01/afghanistan-ist-anders-herkunft-des-taeters-aus-kandel/

Seiner Familie in Kabul scheint es gut zu gehen. Ich unterstelle mal die Richtigkeit des Beitrags. Was kann da einen „15-jährigen“ Jungen bewegen, sich allein auf die Flucht zu begeben?

 

Neujahrsansprache 2018 von Frau Dr. Merkel

(Von Ludwig der Träumer, als bestellter Ghostwriter durch die  künftige Alleinherrscherin in Deutschland. Den Auftrag erhielt Ludwig telepathisch von ihr, da sie es satt hat, von Freunden abgehört zu werden.) (mehr …)

Zwischen den Jahren

Gäbe es dieses Zwischen
So wäre es zu finden und gut
Etwas, das da noch reinpaßt
Und entsorgt werden könnte
Im Kalender nicht vorhanden
die Uhr es nicht vermeldet
Wo reinschieben Versäumtes
Nachhohlen, was verpaßt
Reinschieben in eine Lücke
die der guten Zeit zuwider
dem Kalender allemal

Große Hektik in den Köpfen
Erledigen, was bisher  versäumt
Schnell noch dazwischenschieben
wo keine Lücke – welch ein Hirnriß
Hektisch noch kündigen alles Teure
Jahresrückblicke, was alles Scheiße
Vorsätze für das nächste Jahr predigen
Etwas tun gegen die Armut in der Welt
Kämpfen gegen die Kriegstreiberei
Ein besserer Mensch werden
Das schieben wollen in die Lücke der Zeit
Und dem  Kalender, läßt beide schmunzeln
Haben beide nicht alles getan,
das unterm Jahr zu erledigen?

(LdT)

Eine Verschwörungstheorie von 1983?

(Ludwig der Träumer) Manchmal wünsche ich, den Dorftrottel in mir entdecken zu können und vor allem, danach glücklich zu leben. Die ganze Idiotie der Menschen ginge mir dann am Arsch vorbei. Zufällig fand ich im Netz die folgenden Zitate, die den letzten Träumer von einer künftig schöneren Welt erschüttern und das entsprechende Video dazu. Macht schon neugierig, das anzuschauen, besonders wenn es ein nicht Minderer als der Carl Friedrich von Weizsäcker sagt. (mehr …)

GENDER Wahn – Angriff auf MANN und FAMILIE zugleich

(Ludwig der Träumer) Schon mal was von Gabriele Kuby gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit, bevor der Genderwahnsinn zur Prämisse unserer Kultur wird. Anders ausgedrückt, wenn der sich weiter durchsetzt, braucht es keine Kriege mehr um die Menschheit endgültig zu versklaven und zu reduzieren. Was für ein Virus hat sich da in die Köpfe der Genderschlampen gesetzt. Nicht nur in die, sondern auch in die Hohlbirnen von Politikern aller Couleur. Nicht nur die großen Medien, sondern auch sonst kritische Blogs tönen da mit ein. Und sei es auch nur, daß sie sich dem Genderneusprech unterwerfen. Am Anfang des Untergangs einer Kultur steht die Verkrüppelung der Sprache; die geistige folgt unmittelbar. Aber damit noch nicht genug. Die geforderte frühkindliche Sexualisierung ist größte Perversion. (mehr …)

Die Entmachtung der Parlamente

(Ludwig der Träumer) Es ist kein Verlaß mehr auf die Mainstreammedien. Hatte ich diese doch in den letzten Jahren als zuverlässig eingeschätzt, alles auszublenden, was den „Leistungsträgern“ ans Bein pinkeln könnte. Und nun so was. Ich fasse es einfach nicht. Oder ist es auch wieder so ein Trick wie mit den Kabarettisten, den Hofnarren, die seit Gedenken ab und zu etwas Dampf vom Volk ablassen dürfen, damit es nicht explodiert und danach weiterhamstert? Nicht für sich wohlbemerkt, sondern nur für die „Kopferten“. Merkt dabei nicht einmal, daß er 80 % seiner Lebensenergie denen vor die Füße schmeißt – freiwillig. (mehr …)

Hawes / Yorkshire – ein Märchen?

(Ludwig der Träumer) Zur Einstimmung in das Thema ein paar Fotos aus einer Landgemeinde, die sich mit ganz einfachen Mitteln gegen den europaweit erkennbaren Zerfall der Dörfer zugunsten der menschenunwürdigen Moloche / Ballungszentren und Ausbluten durch Konzerne wehrte. Wehrte? Nein nicht wirklich. Diesen Kampf hätten sie schnell verloren, wie massenhafte Beispiele zeigen. Das was bei uns als Landflucht zugunsten immer schneller pekuniär drehenden Karussells abgeht, wollten die Hawes‘ nicht hinnehmen. Sie haben es geschafft – jedenfalls ein Etappenziel. Nicht mit den großen krawatten- oder hosenanzugtragenden Lautsprechern aus Politikern oder Gewerkschaftlern, sondern aus sich selbst. Dennoch darf noch nicht gejubelt werden. Zu groß ist die Gefahr, daß sie wieder überfallen und monetär ausgeblutet werden. Aber immerhin ein Anfang, der hoffen läßt auf eine menschenwürdige Zukunft. Diese Gefahr besteht vielleicht gar nicht mehr, wenn wir uns nur auf den nächsten Schritt besinnen und nicht auf das, was ihn behindern könnte. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: