bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Geld » Illusion Geld 1 » Illusion Geld 4

Illusion Geld 4

Uebernommen von http://wirsindeins.org/2013/10/03/auflosen-der-illusion-von-geld-und-kontrolle-teil-4/

Ich bin mit den Diskussionsteilnehmern einig. Wir Menschen werden ein Zusammenleben gestalten, da Geld überflüssig sein wird.

Ich denke, wir machen das Schritt für Schritt, bauen Dienst/Ware gegen Geld erst im Kleinen ab, dann schrittweise bei grösseren Projekten, bis es sich, nach Massgabe der Bewusstseinsentwicklung der Menschen, ganz erübrigen wird.

thomas ramdas voegeli, Oktober 2013

Auflösen der Illusion von Geld und Kontrolle – Teil 4

bob_wrightHier weitere sehr interessante Auszüge aus der Podiumsdiskussion zwischen Bob Wright, Brian Kelly, Joe Martino, Franco DeNicola und Antonia Hagens zum Thema der Illusion von Geld und Kontrolle.

zum Teil 3
Transkript / Übersetzung: Crae´dor

51:50 Brian:

Absolut. Wie viele Geschichten gibt es von Menschen, die sich fremd waren und ihr eigenes Leben riskierten um das der anderen zu retten? Dabei hatten sie keine Ahnung wer es war. Sie waren da, sie haben beobachtet was geschieht und sie wussten, sie müssen es tun weil sie die Chance hatten ein Menschenleben zu retten. … Man hört solche Geschichten immer wieder.

Was uns wirklich zufriedenstell ist unser eigenes Gefühl, das wir bekommen, wenn wir etwas für andere tun.  Es dient jedem. Wenn du das tun kannst ohne Erwartung etwas zurück zu bekommen, das ist es was alles am Laufen hält.

…..

Jemand hat in deiner Sendung gefragt, wie können wir uns von den Begrenzungen des Geldes befreien.

Einstein sagte: „Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.“ Alles startet und hört mit den einzelnen Menschen auf.

Wir hatten Treffen mit Gruppen von total Fremden in Nord Carolina, Montana. Sie kamen für 2-3 Tage zusammen, 30-40 Leute. Wir haben ein Beispiel von einer Gruppe die zusammenkam und beschloss eine Gemeinschaft zu bilden, die ohne Geld leben will. Sie wollen einen Selbstversorger Garten errichten.

Wir haben den Spruch: „Wir sind jene auf die wir gewartet haben“. Und wir haben gewartet und gewartet…
Keine Regierung wird es reparieren, kein neues Finanzsystem, keine Wohlstandspakete, keine Währungsneubewertung…keine dieser Dinger wird unsere Probleme in der Welt reparieren.  Wir werden es reparieren, durch unser Sein, unser Tun, durch unsere Zusammenarbeit, durch unsere Zusammenkünfte, durch unsere reine Absicht es zu ändern. Wen zwei oder mehr zusammen kommen wächst die Macht exponentiell und es gibt absolut gar nichts was du nicht tun kannst.

…ich war einer, der jeden Tag  vor dem Computer saß, ich war auf jedem Blog, was geschieht, was kann man machen, was sind die letzten Nachrichten….gib mir, gib mir, gib mir…bitte verändere es für mich! Oh Mann, ich wurde zu einem Idioten und dann einer totalen Transformation meines persönlichen inneren Paradigma.  Ich schaute in den Spiegel und sagte es mir: „Es liegt an dir mein Freund. Was willst du machen? Du wirst aufhören zu Warten, du wirst anfangen zu tun, dich mit anderen Leuten verbinden, die genauso fühlen wie du, die die selbe Passion haben, die selbe Vision teilen und totale Co-Kreation.

Die Tour heißt „Ein Volk Ohne Limits Co-Kreation in Aktion“ Und jetzt deine Sendung [Antonia], du machst sie seit acht Jahren. Unglaublich! Wie viele solche unglaubliche Sendungen gibt es im ganzen Land?

Als One People Public Tust herauskam, wenn du gurgelst, im ersten Monat waren es 1.000 Hit und jetzt 26 Millionen. Wir haben es in über 15 Sprachen übersetzt.  Es gibt eine riesige Gemeinschaft da draußen….Warum sollten wir nicht damit beginnen der Kitt zu sein, der die unglaublichen Gruppen zusammenbringt um gemeinsam zu erschaffen? Denn, wenn Leute zusammenkommen verliert die Machtstruktur all die angebliche Macht. Macht ist nur angenommen, Macht ist nicht genommen, Macht ist GEGEBEN. Wir GEBEN sie den Systemen unbewusst. Es ist an der Zeit sie zurückzunehmen. Diese Zeit ist jetzt. Es wurde prophezeit. Es ist eine Prophezeiung seit Jahrtausenden. Wir werden jetzt diese Prophezeiung anfangen zu leben.

Bob: Viele Leute sagen, solch großer Übergang wird Generationen dauern. Und wirklich es ist nicht so. Es kann in drei Monaten passieren.

Antonia: Es kann in Bruchteilen von einer Sekunde passieren.

Bob: Es kann in Bruchteilen einer Sekunde passieren. Wenn jeder dem zustimmt weiterhin das zu machen was immer auch ist was er tut, gerade jetzt, für die nächsten drei Monate, wir werden nur das Geld eliminieren. In diesen drei Monaten kannst du überlegen was du wirklich tun willst. Es wird sich nicht ändern, du tankst weiterhin dein Benzin, aber du zahlst nicht dafür. Du gehst immer noch zum Supermarkt, du machst immer noch deinen Job, in den nächsten drei Monaten… Was du in diesen drei Monaten herausfindest ist eine große Migration, denn, wenn das Geld abgeschafft ist, und kein Profit gemacht werden MUSS, Menschen werden zum ersten, viel mehr entspannt sein. Da gibt es keinen Druck mehr.  Du brauchst keine Rechnungen zu bezahlen, Menschen werden sich entspannen, ein wenig.

Und noch etwas anderes geschieht. Menschen werden in ihren Geschäften ehrlicher sein. Man muss keinen Profit machen. Es gibt keinen Grund zu betrügen, lügen oder zu stehlen. Und alle Technologie die da ist, wird plötzlich sichtbar gemacht. Und in diesen drei Monaten wirst du wirklich sehen was wirklich gebraucht wird und was schließlich möglich ist. Und das braucht nur drei Monate.

Und am Ende der drei Monate werden wir eine gänzlich transformierte Welt haben. Das kann SO SCHNELL passieren.

Brian: Was ich hier hinzufügen möchte ist, Leute kommen und sagen: „Wer wird den Wagen reparieren, wer wird die Flure wischen, wer wird die Toiletten reinigen?“

Doch zu aller erst. Menschen lieben Autos zu reparieren…. Wenn jemand sagt niemand mag Flure wischen. Blödsinn. Wir hatten eine Unterhaltung auf der Blogtalk Radioshow, ich checkte meine E-Mail und ich hatte drei E-Mails von Leuten die schrien:  „Ich werde die Flure putzen! Mir ist es gleich, denn ich weiß, es ist ein Dienst, der notwendig damit das Ganze funktioniert und die Zufriedenheit, die ich dadurch erhalten werde, ist genug Energieaustausch für mich.

Bob: Einer meiner besten Freunde, sein Name ist Eren, er liebt putzten! Ich nenne ihn „Der Weiße Tornado“ Er kommt in mein Haus und alles ist blitz sauber. Ich wünsche du kommst öfter rüber. Er liebt das Putzen.

Antonia: Kannst du ihn vorbei schicken, ich habe drei Kinder…(alle lachen)

Ende


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: