bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Admin Thom Ram » Vom Umgang mit Geistern

Archiv der Kategorie: Vom Umgang mit Geistern

Halluzination / Unbrauchbar

Wenn der Drogentrunkene Riesenspinnen sieht, und er sieht sie verd real, sagt man, er halluziniere. So weit, so gewohnt und abgetan.

Es ist hier in bb aktuell die Rede von Einflüssen durch mir Normalo nicht sichtbare Wesenheiten, Geister, Ausserirdische, Dämonen. Hier erzählt Hannes für Frieden davon. Hier habe ich etwas davon erzählt.

Ein Kommentator hat den Faden aufgenommen und dabei von Halluzination gesprochen. Der Faden „Halluzination“ nun, er muss endlich mal zu Ende gesponnen werden.

.

Hannes erzählt viele Begebenheiten, welche Anja aktuell widerfahren sind. Eine davon ist herrlich dazu geeignet, uns das „Halluzinieren“ mal genauer anzuschauen.

Ich erzähle, aus dem Gedächtnis, sinngemäss:  (mehr …)

Neues von E. / Das Wasser spricht

Alte Alt-Leser erinnern sich. E. ist eine junge Freundin von Java, hat christliche Wurzeln und hört (vorläufig noch vorwiegend) unfreiwillig Stimmen von Nichtinkarnierten.

Die Stimmen sind heute andere als noch vor einem Jahr.  Sie sind meistens freundlich und geben E. Zuspruch für ihr Tun und Sein. 

Nach unserem heutigen, sehr heiter – inspirierten Gespräch über Karma (vielleicht werde ich berichten), da überfiel sie mich unvermittelt strahlend: (mehr …)

Vital-Ich 1 / Stellvertretung

Zwischen 40 und 52 war ich Läufer, bis und mit Jungfraumarathon, fast täglich laufen, am liebsten in hügeligem Gelände im Wald.

In dieser Zeit war ich mit meinem Vital – Ich in besonders häufigem und engem Kontakt.

 Was ist ein Vital – Ich?

Du hast auch eines.

 

Hier weiter: Vital – Ich 1 : Stellvertretung.

.

E.2 / Schwarze Energie / Karma / Was ist zu tun?

Lieber Leser.

In E.1 hast du davon gehört, wie E. Stimmen unsichtbarer Menschen hörte, was die Frau „Doktor“ Psychiater für ein Unheil damit angerichtet hat und was mein Rat war.

Heute war es wieder einmal soweit. E. hat mir in einem langen, intensiven Gespräch ihre neuesten speziellen Erlebnisse erzählt, und im Verein mit jenseitiger Hilfe haben wir das Geschehen entwirrt und eine Vorgehensweise entwickelt. (mehr …)

E.1 / Geisterstimmen und die Frau „Doktor“

Gelebte neue Weltordnung, ein Beispiel in Indonesien.

Ich kenne eine junge Frau, von Java stammend, schulisch gebildet, spricht ein Javanesisch, Indonesisch, Englisch und Deutsch.

Sie hat in Bali neu angefangen, dient zurzeit von der Picke auf, als Serviererin in einem der teuren Strandhotels, wo es zwar auch nette Menschen hat, wo aber mehrheitlich verwöhnte – ich bleibe höflich und sage – Leute sie herumjagen. Nennen wir die Frau „E“.

Die Frau hat mir die letzten zwei Jahre bei unseren gelegentlichen Treffs immer alles erzählt, was sie bewegt, ich ihr natürlich auch, das heisst, wir haben ein Vertrauensverhältnis. Mich irritierte zeitweilig, dass sie sich als unabkömmlich meldete und dabei schwammige Angaben über den Grund für ihren Rückzug angab, doch dachte ich, sie brauche Zeiten von Rückzug und sie denke fälschlicherweise, ich würde diesen Grund als Unhöflichkeit oder Zeichen von „Nichtfreundschaft“ interpretieren.

Erst vor einem halben Jahr – sie bat mich, eine weite Strecke zu einem Arzt zu fahren – erfuhr ich, dass der Arzt eine Psychiaterin ist, und erstmals sagte mir E., dass sie Obat (Mittel) zu sich nehme. Da hakte ich natürlich nach, und unter Zaudern und Zagen gestand mir E., dass sie Stimmen höre.

Das Symptom also:

.

(mehr …)

Vital-Ich 2 / Von des Vital – Ichs Macht

Mein Jüngster war 12, und ich konnte ihm im Alltag nicht mehr bieten, was er von mir brauchte, denn ich wohnte nicht mehr im gleichen Hause.

Endlich schaffte ich es, mit ihm zwei Wochen zusammenzusein, in einer warmen Gegend, der Provence, in einer anregend aussergewöhnlichen Situation, auf einem Kanal – Wohnschiff.

In der zweiten Nacht auf dem Wohnschiff überfiel mich sensationell tierischer Zahnschmerz. Ich tobte. Nein!!! Endlich bin ich eine kleine Weile mit meinem Sohn zusammen. Er braucht mich. Ich will meine Zeit zusammen mit ihm verbringen, ich will hier jetzt NICHT einen Zahnarzt suchen und meine Zeit mit meinem Gebiss verbringen!

Die Schmerzen waren so sehr heftig, dass ich handeln musste.

Vital – Ich 2: Von des Vital – Ichs Macht

.

.

9+1 todbringende Geister – eine Befreiung

In der Neujahrsnacht verunfallte D., ein 37 jähriger indonesischer Freund von mir, zusammen mit seinem Soziusfahrer R. nachts um zwei Uhr mit seiner 150er Yamaha an einer ungefährlichen Stelle ohne jede äusserlich erkennbaren Anlass. Es war kein Auto, kein Moped, keine Kuh, kein Hund, es war nichts da, was ihn irritiert hätte. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: