bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Die sogenannten Weltenlenker

Die sogenannten Weltenlenker

Interessanter Artikel bei http://lupocattivoblog.com/2013/11/30/die-sogenannten-weltenlenker-und-ihre-philosophische-basis/

Was ich verstehe, leuchtet mir ein, doch verstehe ich nicht alles. Wie geht es dir damit, lieber Leser?

thom ram voe

Die sogenannten WELTENLENKER und ihre philosophische Basis

Die sogenannten WELTENLENKER und ihre philosophische Basis – Ein Artikel von Andreas für LupoCattivoBlog.

Die meisten Leser dieser Seite wissen, dass das “allgemeine Weltgeschehen” nur eine geschickte Fiktion ist. Wobei das Wort -geschickt- in der deutschen Sprache bekanntlich zwei Bedeutungen hat.

Auf der Suche nach einem Ur-Grund für all den Unsinn welcher in der Welt gerade abläuft, bin ich nach vielen Jahren auf eine winzige, gut abgeschirmte Gruppe von scheinbaren “Weltenlenkern” gestossen.

Und diese besitzen (bitte jetzt nicht wild mit den Armen fuchteln) wirklich und wahrhaftig transzendentale Wirkmöglichkeiten. Sie können, bis zu einem gewissen Grade, die “Kraft der Gedanken”, eine sogenannte “Geistkraft”, nutzen. 

Das Können (also das individuelle Vermögen) zur Beherrschung jener Geistkraft ist in der ganzen Welt in den letzten 5.000 Jahren stetig zurückgegangen und heute nur noch bei sehr wenigen Menschen, in rudimentären Zügen, vorhanden. In früheren Zeiten war die “Kraft der Gedanken” für sehr viele Menschen verfügbar. Es war bei den verschiedensten Völkern nichts Ungewöhnliches sich nonverbal über grössere Entfernung zu verständigen. Bei den Aborigines ist diese Fähigkeit noch heute (jedoch in kläglicher Form) vorhanden. Über das, was ein kluger Kopf einmal -das Eingreifen in das Räderwerk der Natur- nannte, war es den Altvorderen auch möglich tonnenschwere Gesteinsbrocken ohne Hammer und Meissel zu glätten und ohne Zugvorrichtung zu transportieren. Auch das Fliegen mittels Zusammenwirken von Materie (speziellen Fluggeräten) und Geistkraft war einer kleinen, speziell ausgebildeten, Elite möglich.

Es gibt zu diesem Thema heute nur noch sehr wenige Quellen die öffentlich zugänglich sind. Dazu zählen u.a. die Schriften der Alchimisten oder die der mittelalterlichen Mystiker (Swedenborg, Magnus, Böhme ua.). Jene wenigen Veröffentlichungen sind aber in einer geheimwissenschaftlichen Sprache abgefasst, die dem Normalsterblichen nur als Kauderwelsch oder, wie die “exakte Wissenschaft” heute sagt, als Unsinn erscheinen. Der übergrosse Teil noch vorhandener Literatur dazu liegt in den Geheimarchiven der ÖSTLICHEN und derWESTLICHEN MYSTIKER verborgen.

Im Wissen, dass ich dieses sehr umfangreiche Thema hier nur anschneiden kann (darf) und dass eine umfangreiche Veröffentlichung erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen kann, bitte ich die Lesenden darum, es mehr oder weniger als einen Impuls zum Nachdenken zu betrachten. Zum Nachdenken darüber, dass es hinter dem WESTLICHEN GEHEIMGESELLSCHFTEN, den Logen, Zionisten, Jesuiten, also den Erfüllungsgehilfen der westlichen Mystiker, sowie den ÖSTLICHEN GEHEIMGESELLSCHAFTEN, den Triaden, den Dragons verschiedenster Farbe, den Buddhisten, den Hinduisten und vor allem aber den Lamaisten, also den Erfüllungsgehilfen der östlichen Mystiker, in früher Vorzeit eine übergreifende, gemeinsam handelnde Gruppe der WELT-MYSTIKER gab.

Es gibt ernstzunehmende Hinweise darauf, dass das transzententale Wirk-Vermögen der Menschen, also sprich die Nutzung einer “scheinbar ominösen Geistkraft”, seit einigen Jahrzehnten wieder zunimmt. Sie erscheint uns verbrämt in der Formulierung des “allgemeinen Erwachens” oder auch in den sog. “Indigo-Kindern”. Versteht man die mentale Entwicklung unseres WELTKÖRPERS (unsere Welt-Kugel ist ein lebendiges WESEN!) als Wellenbewegung zwischen einem materiellen und einem ideellen Maximum, dann ist der Tiefpunkt des Schlafes, also der Tiefpunkt eines ausufernden Materialismus bereits überschritten und ein neuer Idealismus mit neuen Wirkmöglichkeiten wird künftig wieder stärker in Erscheinung treten. (Auf die grosse Ver-Antwort-ung einer neu entstehenden geistigen Elite habe ich bereits anderenorts hingewiesen)

Mein kurzer Exkurs handelt auch davon, wie die einst verantwortungsvollen “Weltenlenker”, die “Wächter von Eden”, ihre Würde vergaßen, sich einer egoistischen Gier beugten und ihre ehrenvolle Aufgabe verrieten. Heute gespalten, stehen sie sich konträr gegenüber. Eine grössere Dussligkeit kann man sich kaum vorstellen.

Wer die Reihe “Israels Geheimvatikan” von Wolfgang Eggert aufmerkam gelesen hat, kommt am Ende um eine wesentliche Frage nicht herum. Warum machen die “Ausgewählten” diesen Unsinn? Was treibt sie nur an die Welt in ein Armageddon zu jagen? Materieller Egoismus allein kann es nicht sein, denn dieser verborgene Kreis ist bereits seit sehr, sehr langer Zeit aller materiellen Nöte enthoben. Was gibt es eigentlich noch was sie nicht haben, was sie aber so heiss begehren?

Die Antwort darauf ist sehr einfach und zugleich für den normalen Menschen auch so unfassbar. Platt ausgedrückt: SIE WOLLEN DIE MACHT ÜBER DIE SEELE DER MENSCHEN! Denn seit Urzeiten wissen die Eingeweihten, dass es ein ETWAS wie die SEELEwirklich gibt. Der Profane sollte das besser nicht erfahren – er könnte ja nach seiner Seele suchen und plötzlich auf eine Kraft stossen…

Gestatten Sie mir, dass ich ein wenig aushole. Im Anhang des “Geheimvatikan” hat Wolfgang Eggert eine ganze Reihe Tafeln veröffentlicht. Eine dieser Tafeln zeigt über einem stilisierten Wolkengebilde die östlichen und die westlichen Mystiker. Alles was sich unter diesen Wolken befindet ist die profane Welt, wie sie sich dem Unwissenden darstellt. Mit all ihrer Mannigfaltigkeit an Organisationen, Regierungen, Geheimdiensten, Logen und dem restlichen Gewusel. Ich bin mir sicher, dass Wolfgang Eggert sehr genau wusste, weshalb er innerhalb seiner Ausarbeitung nicht näher auf das geheimnisvolle , weltumspannende Wirken der östlichen und der westlichen Mystiker eingegangen ist. Das Thema ist absolut tabu und gefährlich. Denn genau hier befindet sich der wahre URGRUND für sehr viele unfassbare Verbrechen welche die Entwicklung der Menschheit begleiteten. Hier finden wir auch die entscheidenden Triebfedern wenn wir die Geschichte der letzten 2000 Jahre ihrer scheinbaren Zufälligkeit entkleiden. Der Kampf um die Gestaltung der Zukunft der Welt wird genau hier ausgefochten! Alles was sich unterhalb der Wolken der Mystiker befindet, wird von beiden Seiten nur benutzt! Hier endlich, stoßen wir auch auf das bestgehütete Geheimnis der gespaltenen “Wächter von Eden”.

Will man dem Geheimnis der Lenkung der Welt auf die Spur kommen spielt das Verständnis dessen was wir ZEIT nennen eine entscheidende Rolle. Die östlichen und die westlichen Mystiker glauben seit ihrer Spaltung vor vielen Jahrhunderten ernsthaft daran, dass die Beherrschung der Welt über die Beherrschung der ZEIT erfolgt! Und wer das überzeugender managt bekommt den Pott, sprich die Welt. Gehen Sie an diesem Satz nicht einfach vorbei… Er ist der Schlüssel.

Eggert behauptet und beweist in seiner Ausarbeitung, dass es hinter dem öffentlich sichtbaren Judentum eine lenkende Kraft gibt, welche diese Glaubensrichtung und ihre Anhänger seit sehr langer Zeit nur benutzt, um einen geheimen Plan zur Ausführung zu bringen welcher die “Weltherrschaft” zum Ziel hat. Doch was Eggert herausarbeitet ist nur EINE SEITE von zwei weltweit agierenden Mystizismen, welche um die HERRSCHAFT ÜBER DIE ZEIT kämpfen. Der andere, genau so gefährliche Mystizismus, plant eine weltweite Buddhokratie mit dem Adhi-Buddha, dem LEBENDIGEN GOTT, an der Spitze.

Während der Papst “nur Vertreter Gottes” auf Erden ist, repräsentiert der Adhi-Buddha im Glauben seiner Anhänger aber GOTT selbst! In seinem lebendigen Da-Sein besitzt ER die Herrschaft über den gesamten Kosmos! Der Papst und alle Welt sind ihm untertan! Was hier so banal klingt, ist für die Eingeweihten des Buddhismus, speziell des Lamaismus, von entscheidender Bedeutung für ihr Selbstverständnis und IHREWeltherrschaftspläne.

Äusserer Ausdruck der Herrschaft des Dalei Lama über den gesamten Kosmos ist ein Ritual zum Beherrschen der ZEIT. Indem er innerhalb einer genau festgelegten Zeremonie das Kalachakra (Kala=Zeit, Chakra=Rad) mit eigener Hand zerstört, symbolisiert er seine Herrschaft über die Zeit. ER dreht das ewige Rad der Zeit, oder hält es eben an (wenn ihm danach ist…). Interessierten Lesern sei hier das Buch “Der Schatten des Dalai Lama” empfohlen. Eggert bezeichnet das Buch der beiden Trimondi als Lamaismus-Verriss; eine Einschätzung der ich mich nicht anschliesse, denn nur selten wurden die menschenverachtenden, sehr frauenfeindlichen, ideologischen Wurzeln des Lamaismus so deutlich herausgearbeitet wie hier.

Doch dieses Herausheben der Herrschaft über die Zeit, als äusseres Machtsymbol über ALLES, ist nicht allein auf die östlichen Mystiker beschränkt. Heute huldigen auch der Geheimvatikan und seine nach aussen sichtbaren Wassertäger, sei es der Zionismus als Träger der Freimaurerei, der Chassidismus oder der Jesuitismus, EBENFALLS dem Wunsche nach derHERRSCHAFT ÜBER DIE ZEIT! als Ausdruck ihrer Überlegenheit.

Der wahre SEMIT (rückwärts gelesen = TIMES) nimmt für sich in Anspruch Herrscher über die Zeit zu sein. Alle Welt, also auch der Papst, sind ihm untertan. Hier finden wir auch den tieferen Grund dafür, weshalb sich die “Erleuchteten” so schwer mit der ethnischen Einordnung der Semiten tun…, …denn der lumpige Rest der Welt ist nach ihrem Verständnis nur antisemitisches Gesindel und somit nicht nur auf den nahen Osten beschränkt. Das amerikanische TIME-MAGAZINE, die NEW YORK TIMES, die englische (altehrwürdige) TIMES(welch ein Lacher), die bundesdeutsche ZEIT, die russische MOSCOW-TIMES, die französischeTEMPS (bis 1942) usw. tragen das Gedankengut der Semiten, also der ZEITBEHERRSCHER, mehr oder weniger offen in die Welt. Die Honkong-Chinesen haben den Vogel abgeschossen und nennen ihren Ableger GLOBAL TIMES (is ja klar, unter “globel” läuft heute gar nix mehr). Und wen wundert es noch: Es gibt sogar eine in New York ansässige EPOCHTIMES als Sahnehäubchen obendrauf.

Ein besonderes Schmankerl der ZEITBEHERRSCHUNG durch die östlichen Mystiker wird uns zweimal jährlich mit der Umstellung der Uhren offenbart. SIE DA OBEN bestimmen für uns wie die Uhr tickt und nach welcher ZEIT wir zu leben haben. Die wissenschaftliche Erklärung dieses Rituals aus rein energetischen Gründen, ist an Dämlichkeit kaum noch zu übertreffen; funktioniert aber prächtig.

Über den Wolken der profanen Welt schwebend, GLAUBEN DIE ÖSTLICHEN UND DIE WESTLICHEN MYSTIKER WIRKLICH DARAN ETWAS GOTTÄHNLICHES ZU SEIN UND DIE ZEIT ZU BEHERRSCHEN! Bei ihnen hat sich über viele Jahrhunderte hinweg etwas verselbstständigt, hat sich in gegensätzliche Idelogien gespalten, was dem einfachen Menschen heute nur unfassbar erscheinen kann. DER GLAUBE AN EINEN GEWINNBAREN KAMPF UM DIE SEELEN ALLER MENSCHEN ÜBER DIE BEHERRSCHUNG DER ZEIT!Entschuldigung wenn ich es an jeglicher diplomatischen Verklausolierung fehlen lasse , aber ein solcher Wunsch ist einfach nur peinlich und dumm. Er lässt sich nur mit einer Degeneration von geistigen Fähigkeiten erklären, welche die Altvorderen noch besassen, später aber leider verloren gingen.

Es ist in den letzten zweitausend Jahren etwas geschehen, was den einstigen Schöpfern dieser uralten, die Weltharmonie sichernden Gemeinschaft, dieser stets den weltweiten Ausgleich suchenden Geheimgesellschaft, nie in den Sinn gekommen wäre (sonst hätten sie dagegen Vorkehrungen getroffen).

Die menschenfreundlichen Wurzeln dieser Geheimgesellschaft liegen in den Tiefen der Geschichte verborgen, als die Welt-Mystiker noch eine gemeinsame Verantwortung für die Weltengemeinschaft, auf der Grundlage einer sehr ideellen Weltanschauung, besassen. Sie haben sich trotz (oder eben gerade wegen) ihrer aussergewöhnlichen Fähigkeiten immer als Menschen betrachtet. Diese Sicht der Mystiker auf SICH SELBST ist später, bei einer vorgenommenen “Selbst-Vergöttlichung”, leider abhanden gekommen.

Doch die Wahrheit ist so banal, dass man sie gar nicht aufschreiben mag. Auch die heutigen Weltenlenker, also –DIE DA OBEN– haben manchmal Bauchweh oder Zahnschmerzen. Liebe Leser, ihr könnt fest davon ausgehen, dass sie das gleiche komische Gesicht machen wie wir, wenn sie auf dem Klo sitzen. Es wird langsam Zeit diese kleine Gruppe ein wenig zu entgöttlichen, denn sie hat es auf Grund ihres Versagens nicht anders verdient. Diese Entgöttlichung kann u.a. dadurch geschehen, indem man die Zeit entmystifiziert; dh. auf eine rational-logisch-verständliche Basis stellt. Die Ring-Philosophie gibt uns dazu die Werkzeuge in die Hand.

15. Durchschauen Sie…

…die Zeit

Kürzlich sah ich den Vortrag eines in der “freien Energie Szene” sehr bekannten Professors. Er bekannte freimütig, dass er das Wesen der Zeit bis heute nicht erkennen konnte. Also baute er das theoretisches Gerüst um seinen “Raumkonverter” nur auf Materie und Energie auf. Wie man Raum konvertieren kann blieb mir zwar verborgen aber es liegt mir fern ihn zu kritisieren. Ich begrüsse jedes Denken, welches abseits vom sog. “mainstream”, abseits von aufgetürmten Denkhindernissen, abseits vom Dogma, nach neuen Antworten sucht. Doch mit seinem ehrlich zugegebenen Unverständnis der Zeit ist er nicht allein. Ich behaupte stur und fest, ohne ein philosophisches Verständnis des Wesens der Zeit, ohne das in den -Zusammen-Hang- stellen ihrer drei Erscheinungen ist ein Verständnis der “freien Energie” nicht möglich. Versuchen wir also dem Wesen der Zeit mit den Mitteln der Ring-Philosophie auf die Spur zu kommen und benutzen dazu wieder den Tetraeder als Modell.

abstrakt, informativ

(Ordnung-Chaos)

Verwirklichung

kausal, zeitlich

DAS WIRKEN

(Existenz-Latenz)

Wirklichkeit                                                                                                                                                                              Wirksamkeit

lokal, materiell                                                                                                                                                                       polar, energetisch

(Fülle-Leere)                                                                                                                  (Gebundenheit-Freiheit)

Bitte schauen Sie sich als erstes die philosophischen Kategorien an. Sie sind absolut und bestehen nur in unserem Denken. Es gibt keine vollständige (=absolute) Fülle oder Leere in der Wirklichkeit, keine vollständige Gebundenheit oder Freiheit in der Wirksamkeit und auch keine vollständige An-Ordnung oder Un-Ordnung in der Verwirklichung. Deshalb ist die kausal, zeitliche Komponente des ALL-EINEN also dieses -Wirken an sich- ebenfalls absolut und wird erst in ihren Erscheinungen zwischen den Wesenheiten relativ sichtbar. Man könnte schlussfolgernd etwas flapsig sagen: Suchen Sie nicht nach der absoluten Zeit, denn es gibt sie nicht, sondern nach ihren drei Erscheinungen.

Die Zeit an sich, ist eine dem Kosmos innewohnende Grundwesenheit. Genauso eigenständig und gleichberechtigt wie Materie, Energie und Information. In der Wirklichkeit ist sie derRhythmus welcher in Dauer und Zyklus manifestiert und negiert. In der Wirksamkeit erkennen wir sie als Bewegung zwischen Antrieb und Widerstand (eine absolute Ruhe gibt es nicht!) und in der Verwirklichung, also abstrakt, informativ als Prozess zwischen Beginn und Vollendung.

Auf den Punkt gebracht gilt es sich klarzumachen. Im ALL-EINEN wirkt ein Impuls welcher völlig eigenständig ist. Dieser Impuls ist nicht sichtbar aber da. Wir können ihn an seinen Erscheinungen erkennen. Diesen Impuls können wir binden oder freigeben, materialisieren oder negieren, (also wieder in die Latenz bringen). Aber auch in der Latenz ist er immer da! In der Zusammenfassung seiner drei Erscheinungen nennen wir das Wirken dieses Impulses ZEIT. Die Zeit ist genauso eigenständig wie MATERIE, ENERGIE und INFORMATION welche ebenfalls nur in ihren drei Erscheinungen sichtbar werden.

Versuchen wir nun den Umkehrschluss, indem wir die philosophischen Kategorien auf die Kausalität der Zeit anwenden. Beginnen wir mit dem Wirken selbst. Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft bilden jene kausale Kette die wir im allgemeinen Sprachgebrauch für die Zeit nutzen. Die Ring-Philosophie nimmt für sich in Anspruch, dass sie den –BEWEIS IN sICH SELBST TRÄGT- , also sollte auch der Umkehrschluss möglich sein. Schauen wir mal:

Existenz – Latenz – In der Vergangenheit ist der Impuls zeitlich in die Existenz getreten. Sie ist unveränderlich. Man kann die Vergangenheit zwar unterschiedlich interpretieren und der Sieger wird das immer anders tun als der Besiegte aber philosophisch gesehen ist die Vergangenheit -existente Zeit-. Die Zukunft ist latente Zeit, denn wir wissen noch nichts über sie. Wir können zwar Aussagen über Gesetzmässigkeiten machen und diese in die Zukunft projizieren, aber das geschieht nur in unserer Vorstellung, in der Gegenwart (die gerade Vergangenheit wurde).

Fülle-Leere – Ein Tag ist bei seinem Beginn leer und bei seiner Vollendung mit Zeit gefüllt. Wir stellen die Fülle in vollendeten Zyklen dar. Die Dauer einer vollen Stunde ist mit 60 Minutenzyklen gefüllt und die Dauer eines Jahres mit 365 Tageszyklen. Hier sehen wir auch die Dialektik von Entwicklung und Ereignis vor uns. Das Ereignis Silvester entwickelt sich ab Neujahr (also gleich nach Silvester) Tag für Tag bis das Jahr  wieder mit Tagen gefüllt ist und ein neuer Zyklus beginnt.

Gebundenheit – Freiheit – Nach dem vorher Gesagten ist die Anwendung auf die energetische Kategorie nicht mehr schwer. Vergangenheit ist gebundene Zeit. Man könnte auch -geronnene, statische Zeit- sagen. Die Zukunft steht uns frei. Wenn wir die Gesetzmässigkeiten des ALL-EINEN erkannt haben und uns im Bereich der Vernunft bewegen sind wir frei in unseren Entscheidungen wie wir sie gestalten wollen.

AnOrdnung – UnOrdnung – Auch wenn die Vergangenheit mitunter ziemlich chaotisch dargestellt wird, so ist in ihr doch die zeitliche Abfolge in eine nicht mehr zu verändernde An-Ordnung getreten. Wenn wir ehrlich und gewissenhaft diese An-Ordnung studieren, können wir Aussagen über die Zukunft machen welche sich jetzt noch in einer Nicht-AnOrdnung, also einer Un-Ordnung befindet.

Für die Sucher nach der “freien Energie Maschine” möchte ich noch anmerken, dass jener Impuls des ALL-EINEN in vier Substanzebenen unterwegs ist. Wir können diesen eigenständigen Impuls ebenen-intern, also nur im Stoff als Aggregation, oder nur im Äther als Elektrizität oder nur im Umar als Magnetismus nachweisen. Ebenen-übergreifend erscheint er beispielsweise zwischen Umar und Äther als Elektro-Magnetismus. Gelingt es, diesen Impuls zwischen drei Substanzebenen in einem Ring zu führen, kann eine sICH SELBST haltende, also dauerhafte Energieabgabe in einer Ebene, also z.B. in der Stoff-Ebene erfolgen, denn der Impuls selbst ist zeitlos! Er ist immer da!

…die Seele

Zur Erklärung der Seele, ihrer Funktion und ihres Aufbaus setzt die Ring-Philosophie auf der “Drei-Körper-Theorie” auf, die bereits seit Jahr-Tausenden weltweit die Ahnung denkender und sehender Menschen erfüllte. In den unterschiedlichsten Kulturen der Zeitalter und ihrer jeweiligen weltanschaulichen Basis (ihrer Religion) hat die “Drei-Körper-Theorie” eine sehr viel längere Geschichte als z.B. das Christentum und ist auch heute noch in den fernöstlichen Denkschulen präsent. Eine der letzten Theorien europäischer Prägung finden wir bei Rudolf Steiners -Stoffkörper-, -Ätherkörper-, -Astralkörper- in der Antroposophie.

Eine der vielen Verwirrungen zum Verständnis der Seele hat seine Ursache darin, dass für jenes Gefüge welches EIGENTLICH der Geistkörper ist , weltweit, regional unterschiedliche Begriffe kreiert wurden, deren Beschreibung (oder Umschreibung) in verschiedensten Nuancen oder gar Gegenteiligkeiten bis heute voneinander abweichen. Einig war man lediglich darin, dass es etwas geben muss, was erhalten bleibt wenn der materielle Körper abgelegt wird und was nach einer Ruhepause im Jen-Seits auch in der nächsten Verkörperung, also dem Dies-Seits, wieder die Kontrolle über den Stoff-Körper übernimmt. Diese verschiedensten Begriffe und verschiedensten Theorien für ein und das selbe, sowie die eifersüchtige Bewachung der “allein-richtigen Theorie” die mitunter sogar vom HÖCHSTENpersönlich diktiert wurde (hört, hört!), führte zu jenem babylonischen Sprachgewirr welches bis heute um die Seele wuselt (und einigen Grosskopferten auch höchst willkommen ist).

Die Struktur der Ring-Philosophie (hier in erster Linie das Tetraedermodell) bietet nun die Möglichkeit, diese “Drei-Körper-Theorie” in einen Kontext (einen Zusammen-Hang) mit bereits bewiesenen Gesetzmässigkeiten der Natur-Wissenschaft, der Gesellschafts-Wissenschaft und der Kulturentwicklung zu stellen. Dh. im Klartext: auch einen mathematischen Beweis der Seele vorzunehmen.

Einigen Natur-Wissenschaftlern könnte der ein-deutige Beweis der Seele (es gibt auch einen zwei-deutigen und einen drei-deutigen Beweis) heftige Bauchschmerzen bereiten; lässt er doch ein Dogmengebäude zusammenstürzen. Manchem Esoteriker wird das Ganze selbstgefällig wie Sahne-ÖL heruntergehen, denn ER hat das ja schon immer gewusst…! Doch die meisten Menschen werden es intellektuell nicht erfassen können. Es wird für sie weiterhin eine Frage des Glaubens bleiben.

Doch auch für die Glauben-Schaftler in den Naturwissenschaften bleibt ein Hintertürchen geöffnet, durch welches sie entfliehen können, wenn ihnen der Boden zu heiss wird. Dieses Hintertürchen lasse ich überhaupt nicht gern offen, sondern nur auf Grund von EINSICHTENdenen ich nicht ausweichen kann und auch nicht will. Denn die logische Herleitung der 6 Grund-Erscheinungen (Prinzipien) und ihr verzwirntes Zusammenwirken auf der Grundlage beweisbarer Gesetzmässigkeiten, muss JEDER für sICH SELBST vornehmen. Dieses geistige Vermögen zu besitzen, wird der Gradmesser des individuellen Erwachens sein und hier kann nichts geschenkt werden. Auch der Esoteriker, der sich nach dem Beweis der Seele selbstzufrieden zurücklehnt und seine grosse Weisheit feiert, hat diese Aufgabe noch vor sich. Das sollte er nicht vergessen! Beim Erkennen der Prinzipien des Kosmos kann ihm keine schwammige Esoterik mehr helfen, sondern nur noch eiserne (auch mechanistische) Logik, auf der Grundlage selbst erkannter Zusammen-Hänge.

Bleibt noch das am Schwersten zu fassende: Die Drei Körper-Theorie ist unvollständig. Die Ring-Philosophie führt den Beweis der Seele auf der Grundlage von vier Grundwesenheiten in vier Substanzebenen. Schauen wir zuerst auf die Substanz-DaSeins-Ebenen.

Gewebe der P-ALL-Ebene

individuelles da-Sein

Gewebe der Äther-Ebene

lebendiges da-Sein

Gewebe der Stoff-Ebene                                                                                                                                                                                    Gewebe der Umar-Ebene

körperliches da-Sein                                                                                                                                                                                           geistiges da-Sein

Im folgenden Modell wird die vierte Wesentlichkeit begrifflich nicht benannt sondern nur angedeutet. Aber Sie können ihr gern IHREN NAMEN geben!

Persönlichkeit

meine Schöpfungs-Taten

meine Geschöpf-Leibe                                                     meine Schöpfer-Kräfte

Lebendigkeit

Lebens-Tat

(Phaenos)

          Lebens-Leib                            Lebens-Kraft

            (Aura)                       (Chi,Prana,Od…)

Leiblichkeit                                                                                                                                                                                     Geistigkeit

Körper-Tat                                                                                                                                                                                          Geist-Tat

(Physis)                                                                                                                                              (Psyche)

Körper-Leib Körper-Kraft                                                                                                                                                Geist-Leib    Geist-Kraft

                                                                                                                                                            (Seele)

Wie Sie sehen nutzen wir im täglichen Sprachgebrauch bereits einige Begriffe, die im Tetraeder Modell der Ring-Philosophie nun exakt ihren Platz finden. Der Begriff Phaenossoll andeuten, dass die “Tat des Ätherkörpers” jene Phaenomene erzeugen kann die von der exakten Wissenschaft bisher als -para- abqualifiziert werden, aber durchaus erlernt und bewusst angewandt werden können. Der Ätherkörper ist eine objektive Realität! …natürlich nur dann, wenn man zuvor den Äther zulässt. (hüstel…)

Das Zusammenwirken der vier Leibe, von welchem jeder seine Eigenständigleit besitzt, kann über einen Gesamt-Impuls beschrieben werden, welcher in den vier Substanzebenen in vier Ringen geführt wird. Jede der Substanzebenen hat ihren eigenen Impuls welcher mit den Impulsen der anderen Ebenen wechselwirkt. Nun kann ein Impuls aber auch über drei (3)Substanzebenen im Ring geführt werden. Das Ablegen des “Körper-Leibes” in der Stoff-Ebene ist also nicht mit dem Tod gleichzusetzen, sondern kann mit der zeitweiligen Impulsführung über das Dreieck Geistigkeit-Lebendigkeit-Persönlichkeit erklärt werden. Oder anders: Wenn wir den Stoff-Körper ablegen verlieren wir nicht unsere Bewusst-Sein, sondern nur das Selbst-Sein in der Stoff-Ebene. Begreifen Sie bitte die Konsequenz dieses Satzes.Das Ich-Bewusst-Sein bleibt erhalten!

Bewusst-heit

bewusst-sein

selbst-bewust          Sein                ich-bewusst

                                                                                                   selbst-Sein                                                         ich-sein

  Selbst               ich selbst                    Ich

Der Selbstmordattenäter wird auf der anderen Seite keine 77 Jungfrauen vorfinden sondern die Seelen der von ihm Ermordeten. Und er wird Fragen beantworten müssen. Jene die ihn dazu trieben später auch. In der nordischen Mythologie wird oft vom WALL-HALL gesprochen in welchem die ehrenvoll, selbstlos, für den Erhalt der Gemeinschaft Gefallenen, nun SELBST-LOS am Tisch der Ehre Platz nehmen dürfen. Die feige Gestorbenen kriechen als Köter zwischen ihren Beinen herum und warten auf die Knochen. Vielleicht wird jetzt auch verständlich was ich meinte als ich schrieb: SELBST-ERHALT und SELBST-AUFGABEsollten in einem vernünftigen Verhältnis stehen.

Am Beispiel der “ewig-Lebenden” an den Herz-Lungen-Maschinen kann erklärt werden, wie ein Fremd-Impuls den Zerfall des Stoff-Leibes verhindert. Der eigenständige Impuls des Stoff-Leibes wird nicht mehr in 3 oder 4 Ringen geführt, sondern wird lediglich künstlich von aussen zugeführt. Man tut den Seelen der bereits Verstorbenen keinen Gefallen damit, denn, um es ganz platt zu sagen, sie können nicht ins Jen-Seits zurückkehren, sich nicht wandeln.

Das hier dargelegte Gedankengebäude basiert aus Gründen die ich bereits ansprach nur auf den vier Grundwesenheiten. Das logische Erfassen des Zusammen-Wirkens der vier Impuls-Ringe und somit des “Lebens an sich” kann Ihnen nur dann gelingen, wenn sie vorher diesechs Grunderscheinungen (Prinzipien) durchschaut haben. Wenn Sie das nicht wollen, haben Sie genau hier das Hintertürchen welches meine Darlegungen unwissenschaftlich macht. Doch glauben Sie mir einfach, es liegt mir nichts daran etwas -endgültig- zu beweisen. Wenn Sie die Ring-Philosophie -durchschaut- haben werden Sie wissen warum. Und ich kann Ihnen voraussagen: Es wird Ihnen genauso gehen.

Einige Konsequenzen aus dem Gesagten möchte ich nochmals auf den Punkt bringen.

1. Das Ablegen des Stoff-Körper hat nicht den Tod im philosophischen Sinne zur Folge sondern ist nur der Beginn des Übergangs in einen anderen Seins-Zustand.

2. Dieser Übergang kann ohne Schwierigkeiten erfolgen, sehr schwierig sein, oder lange verwehrt werden. Man bleibt im “Zwischenreich hängen”. Das klingt reichlich mystisch kann aber rational erklärt werden.

3. Wir sehen uns auf der anderen Seite wieder und jeder wird Rechenschaft darüber ablegen ob und wie er sich im Erden-Halbzyklus entwickelt hat. Die erreichte Qualität der Seele (Komplexität+Schwingung) wird auch darüber bestimmen, welche Bedingungen wir bei einer neuerlichen “Verkörperung” vorfinden.

4. Für die Jünger Zions habe ich noch eine bittere Wahrheit. Ihr könnt euch die Welt weiterhin in der schönsten Autosuggestion zurechtlügen. Aber ihr könnt nicht endgültig gewinnen!Und ihr habt keine Ahnung wie sehr dieses Wissen befreit.

weiterführend: “Streifzüge durch den Ring” auf www.initiativevernunft.twoday.net

Wenn Sie die ideellen Machtpole in der Welt etwas tiefer analysieren erkennen Sie zwei Extreme. Zum Einen das vollständige, unabänderliche, ewige WISSEN der Wissensdogmatiker und zum Zweiten den vollständigen, unabänderlichen, ewigen GLAUBEN der Glaubensdogmatiker. Beide Extreme sind in ihrem Wesen statisch und in ihrer Konsequenz Leben zerstörend!

Sowohl der unfehlbare Wissenslehrer wie auch der unfehlbare Glaubenslehrer benutzen in ihrem Wahn faktisch die selben Mittel um ihr statisches Gedankengebäude (ihre Lehre) rein zu halten. Also Exkommunizierung, Ausgrenzung, Zerstörung der Lebensgrundlage des Abtrünnigen, bis hin zum Mord. Es ist erschreckend wie sich die Bilder gleichen. Beide Extreme sind abzulehnen, denn sie haben der Menschheit nur Leid gebracht. Der Wissenschaftler als Träger des vollständigen Wissens der weltlichen Erkennbarkeit (rational) und der Glaubenschaftler als Träger des vollständigen Glaubens an die göttliche Verborgenheit (irrational) sind die nach aussen erscheinenden Protagonisten dieser Extreme.

Doch erstaunlicherweise, weiss auch der unerschütterlichste Gläubige, dass 2 mal 2 immer wieder 4 ergibt; was erschreckend rational ist. Und auch der unerschütterlichste Wissende hofft beim Sterben ganz heimlich, dass da noch was kommen könnte was er nicht weiss… Verdammt irrational, nicht?

Schuld an diesem scheinbaren Widerspruch ist die VERNUNFT. Und jegliche VERNUNFT trägt grundsätzlich den ZWEIFEL in sich!

Wer geistig-vernünftig ist lässt den Zweifel zu. Denn nur der Zweifel treibt die Entwicklung voran. Oder anders herum (etwas brachial formuliert): Wer per Gesetz den Zweifel am Dogma verbietet ist bereits geistig tot (…und nur zu faul umzufallen).

Wenn wir den Zweifel ausschliessen gehen wir in die Erstarrung (also in die duale Komponente der Bewegung), in den wirklichen, den geistigen Tod. Es wäre also durchaus vernünftig daran zu zweifeln, dass wir mit dem Urknall, der endlichen Lichtgeschwindigkeit und dem krummschiefen Raum bereits der Weisheit letzten Schluss erhalten haben. Und es wäre ebenfalls vernünftig daran zu zweifeln, dass wir täglich mit einer schier unendlichen, gnadenlosen Liebe von oben berieselt werden; und so weiter…

Der gute Herr Higgs hat nach dem Scheinbeweis seines Gottesteilchens geweint; ach der Arme. Wir wissen nur nicht genau, ob aus Freude oder aus Scham, bezüglich diese gelungenen Vergewaltigung des gesunden Menschenverstandes.

Die Päpste sprachen oft und gern über die unendliche Liebe Gottes zu allen Menschen. Besonders zur Armut seiner Schäfchen zeigte der HERR stets eine besondere Vorliebe. Wir wissen nur nicht genau, ob hier nicht in erster Linie die geistige Armut einer blökenden Schafherde gemeint war, denn DIE DA OBEN (inklusive der Vati-Khan) HABEN UNSÜBERHAUPT NICHT LIEB!

Hoffen wir, dass die “Unfehlbaren da oben” bald von allein VERNUNFT annehmen, sprich, den ZWEIFEL zulassen. Ansonsten wird jene, dem ALL-EINEN innewohnende kosmische Vernunft, dies in wenig freundlicher Form, sprich als VERZWEIFELUNG der Betroffenen, nachholen. Ein erster Schritt in Richtung Vernunft wäre es wohl, wenn die Mystiker aufhören an der ZEIT herumschrauben und sie als das akzeptieren was sie IN WAHR-HEIT ist.

Bewerten


2 Kommentare

  1. Hans-im-Glück sagt:

    Nach meinem Verständnis haben die heutigen „Weltenlenker“ gar keine „philosophische Basis“ mehr, da sie in den abgelaufenen Jahrtausenden der Inzucht der 300 Familien und der „Weiterentwicklung“ ihrer pathologischen Machtgier schon soweit degeneriert sind, daß ihnen jegliches philosophisches Verständnis abgehen dürfte – von einer Pflege des Wissens und des Erbes der „alten“ Mystiker ganz zu schweigen.

    Insofern halte ich den Artikel für „l’art pour l’art“ und, pardon, Wichtigtuerei, die mit den Realitäten des heutigen Tages nur wenig zu tun hat.
    Was anderes wäre eine rein geschichtliche Betrachtung des Themas.
    Es bleiben sehr viele Fragen offen:
    was ist Vernunft? welche Rolle spielt sie? (dazu vielleicht mal eine ganz andere Sicht: http://www.youtube.com/watch?v=ZubobD3xb4I – bitte nur als Anregung nehmen)
    Oder: was ist mit Seele gemeint?
    Und es sind einige moderne Erkenntnisse nicht berücksichtigt – z.B. daß man schon die materielle Existenz der feinstofflichen Energien nachgewiesen hat (Klaus Volkamer), und es für materielle „Erklärungen“ der unsterblichen Anteile des Menschen schon erste Modelle gibt (Michael König) etc.

    Auch halte ich es für normal, daß wir in der heutigen Zeit mehr Fragen als Antworten haben, und bei weitem nicht alles immer verstehen müssen… 😉

    Gefällt mir

  2. thomram sagt:

    @Hans im Glück
    Danke für deine Intervention.
    Gestern habe ich offensichtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen. Der Titel ist Unsinn pur. Wie konnte ich das übersehen? SIE haben keine Philosophie, es sei denn, man bezeichne Sucht als Philosophie. Sucht? Sucht nach einem einzigen, immer dem gleichen Kick: Fühlende Wesen am Angelhaken zu haben. Das heisst: Milliarden Menschen nach Belieben misshandeln und als weihnachtliche Höhepunkte an Ritualen Kinder quälen, töten und fressen.
    So einfach ist das.
    Angesichts des idiotischen Titels muss ich obigen Artikel nochma genau durchkämmen. Ich dulde keine Tentakeln von IHNEN in bumi bahagia.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: