bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Eschenbach Lang Lang Beethoven 5

Eschenbach Lang Lang Beethoven 5

Welch phantastische Spielfreude, welch phantastisches Zusammenspiel, welch phantastische Klangzauberei. Soo viele wunderliebschöne Details im Kleinsten in die grossen Bögen eingemalt. Eine grosse Freude.

thom ram 08.05.2014

.

.

 


11 Kommentare

  1. […] Eschenbach Lang Lang Beethoven 5 […]

    Gefällt mir

  2. Petra von Haldem sagt:

    eine grandiose Aufzeichnung und auch Kameraführung, danke für mein liebes fünftes!!!!
    Hach, was einem so mitten in den Donnerstagnachmittag hinein passiert mittels internet…….

    Gefällt mir

  3. Bibi sagt:

    Beethoven 5.

    … ist DER Wahnsinn generell… ich liebe Beethoven seitdem ich Klavier spiele, da war ich 10 Jahre alt…
    er ging mir damals „durch und durch“ und heute auch noch!

    Gefällt mir

  4. ingrid sagt:

    Danke-Schön geht direkt ins Herz

    Gefällt mir

  5. ingrid sagt:

    Ja sicher, passt nicht wirklich zu Beethoven …

    aber die Botschaft von Conchita Wurst passt ganz sicher hierher

    tolle Stimme, grossartiger Titel, strahlende Ausstrahlung und
    eben die Botschaft für Frieden und Eigenermächtigung

    Rise Like a Phoenix

    Walking in in a rubble
    Walking over glass
    Neighbours say we’re trouble
    Well, that time has passed

    Peering from the mirror
    No, that isn’t me
    A stranger getting nearer
    Who can this person be

    You wouldn’t know me at all today
    From the fading light I fly

    Rise like a phoenix
    Out of the ashes
    Seeking rather than vengeance
    Retribution
    You were warned
    Once I’m transformed
    Once I’m reborn
    You know I will rise like a phoenix
    But you’re my flame

    Go about your business
    Act as if you’re free
    No one could have witnessed
    What you did to me

    Cause you wouldn’t know me today
    And you have got to see
    To believe
    From the fading light I fly

    Rise like a phoenix
    Out of the ashes
    Seeking rather than vengeance
    Retribution
    You were warned
    Once I’m transformed
    Once I’m reborn

    I rise up to the sky
    You threw me down but
    I’m gonna fly

    And rise like a phoenix
    Out of the ashes
    Seeking rather than vengeance
    Retribution
    You were warned
    Once I’m transformed
    Once I’m reborn
    You know I will rise like a phoenix
    But you’re my flame

    Gefällt mir

  6. ingrid sagt:

    Gefällt mir

  7. ingrid sagt:

    hier noch die Übersetzung

    Auferstehen wie ein Phönix

    Wir laufen im Geröll
    Wir laufen über Glas (und)
    Die Nachbarn sagen wir haben Probleme
    Nun, diese Zeit ist vorbei

    Im Spiegel betrachtet,
    Nein, bin das nicht ich
    Ein Fremder kommt näher
    Wer kann das nur sein?

    Du würdest mich heute gar nicht kennen
    Aus dem schwindenden Lichte fliege ich

    Und erstehe auf wie ein Phönix
    Aus der Asche heraus
    Suche ich lieber Strafe als Rache
    Du wurdest gewarnt
    Wenn ich mich einmal verwandelt habe,
    Werde ich wiedergeboren
    Du weisst, ich werde auferstehen wie ein Phönix
    Aber du bist meine Flamme

    Kümmere dich um deine Angelegenheiten
    Tu, alsob du frei wärst
    Keiner könnte bestätigen,
    Was du mir angetan hast

    Weil du mich heute nicht kennen würdest
    Und du musst sehen,
    Aus dem dunklen Licht heraus glauben, dass ich fliege

    Auferstehe wie ein Phönix
    Aus der Asche
    Suche ich lieber Strafe als Rache
    Du wurdest gewarnt
    Wenn ich mich einmal verwandelt habe,
    Werde ich wiedergeboren

    Ich steige auf in den Himmel
    Du warfst mich nieder aber
    Ich werde fliegen

    Und wie ein Phönix auferstehen
    Aus der Asche
    Suche ich lieber Strafe als Rache
    Du wurdest gewarnt
    Wenn ich mich einmal verwandelt habe,
    Werde ich wiedergeboren
    Du weisst, ich werde wie ein Phönix auferstehen
    Aber du bist meine Flamme

    Gefällt mir

  8. Hilke Niehaus sagt:

    Danke,danke,danke Thomram,
    Verbindender im Zusammenspiel

    Hier und heute am 28.des wonnigen Monates Mai
    ein Mittwochmorgen – regenschwer – kommt er scheinbar mit natürlichem Niederschlag daher.
    ( ChemtrailSpiele,die jetzt ein Ende haben)

    Und plötzlich ist da Beethoven
    der grosse Verbindende im morphischen Feld
    der dies alles vereint , den Tag, das Jahr , die Stunde – wann immer es verbindet-

    Verbindet sich – oh köstliches SEIN – mit diesem Moment im ewigen JETZT
    der da als Tag von Dir gewählt wurde ,dieses Video einzustellen,
    der da als Tag von uns gewählt wurde einen Kommentar zu kreieren-
    verbindet sich mit dem Tage der Kreation auf dem Musikfestival
    verbindet sich mit der Freude am Zusammenspiel- der H i n g a b e
    verbindet sich mit der gemeinsamen Wertschätzung aller Mitspieler im grossen Orchester
    verbindet die Herzen und die feinen Härchen unserer Körper
    verbindet das Verstehen jenseits aller Worte von benanntem oder erkanntem

    gestaltet neu – ewig neu – ewig frisch und soooooooo schön.

    DANKE DANKE DANKE

    an alle Verbindungen und ihre neuen Kreationen

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    @Hilke

    Sei willkommen, Hilke 🙂

    Ja, die Musik.
    Ich habe mit der Muttermilch Bach bis Moussorksky gehört, die späten Brähmser hat mein Papa täglich gespielt – es war Nahrung.
    Mit 10 Jahren war Bruder Beethovens Vierte mein Liebling – haha, die kraftvollen Stellen darin.

    Was uns die Musik sagen tut? Es sind nicht in Worte zu fassende Botschaften, und Botschaften sind es. Mit Leidenschaft habe ich mit Vorliebe Bach, Franck und Messiaen gespielt. Orgelkonzerte. Bei Bach Fugen habe ich geschwitzt, bei Bach Triosonaten war ich der Ohnmacht nahe vor Konzentration. Messiaen, den habe ich, mal gelernt, hinjelechdd. La Nativité, uff. Einfach grossartig.

    Es freut mich, dass du dich so sehr angesprochen fühlst. Wie war das mit der Resonanz? 🙂

    Gefällt mir

  10. Hilke Niehaus sagt:

    Danke von Herzen

    Gefällt mir

  11. Lieber thomram,

    ich wusste schon immer, aber mindest seit Langem, dass ich verflucht wankelmütig bin. Nach dem Es- Dur Klavierkonzert bin ich erneut umgefallen. War bisher das D-Dur-Konzert mein Favorit, schwenke ich jetzt von 1 auf 5. Schamlos.

    Klaus-Peter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: