bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Reinigung

Reinigung

Wenn du einen Kristall direkt an der Fundstelle erwirbst und wenn er nur vom Strahler (Kristallsucher) behandelt worden ist, genügt für die Reinigung des Steines klares fliessendes Wasser.

Du hältst den Stein unter das fliessende Wasser und stellst dir vor, dass alle Gedankenformen und Bilder, welche er vom Strahler aufgenommen hat, mit dem fliessenden Wasser abgeführt werden.

P1040688 - Arbeitskopie 2

Wenn du einen Stein in einem Laden erwirbst, weisst du nicht, was er schon an Informationen gespeichert hat. Wenn du den Stein lediglich zum Anschauen kaufst, braucht er nicht notwendigerweise der Reinigung. Wenn du mit dem Stein arbeiten willst, ihn als Werkzeug zu benutzen gedenkst, dann muss der Stein von allen bereits innewohnenden Informationen befreit werden.

P1040688 - Arbeitskopie 2

Die Reinigung geschieht durch die vier Elemente Erde, Luft, Wasser und Feuer.

Es gibt verschiedene Anleitungen zur Reinigung. Ich gebe dir hier meine heutige Vorgehensweise weiter.

Erde

Du suchst einen Platz in freier Natur. Lass dich von deinem Gefühl leiten. Dort wo Flora und Fauna gesund sind und wo du dich zu deiner Erholung selber gerne aufhältst, ist der Platz für den Stein.

Bitte Mutter Erde, alle Erd – Informationen in sich aufzunehmen. Bitte den Stein, alle Erdinformationen an die Erde abzugeben. Grabe ein kleines Loch von 10 bis 20cm Tiefe, gib den Stein nackt oder in Baumwolle / Hanfstoff / Viskose nicht aber in Kunststoff eingewickelt in die Erde und schütte das Loch zu. Gib drei  Tage Zeit. Wenn dein Gefühl es dir rät, länger, möglicherweise bis zu 10 Tage. Nimm den Stein aus der Erde, bedanke dich bei Mutter Erde, wasche den Stein mit klarem Wasser, wickle ihn in Baumwolle und lass ihn einen Tag an einem geschützten Ort ruhen.

P1040688 - Arbeitskopie 2

Luft

Es gibt eine Anleitung, welche für Luft Rauch empfiehlt. Ich mache es auf andere weise. Finde einen Platz, welcher 100 prozentig sonnengeschützt und fern von Lärm und anderen Emissionen gelegen ist. Der Platz soll mit Vorteil an erhöhter Lage sein, wo der Wind freien Zugang hat. Lege den Kristall auf ein Brettchen, auch eine Streichhozschachtel ist geeignet. Stelle die beiden so hin, dass sie von einem zufälligen Passanten nicht gesehen werden können und dass der Wind freien Zugang hat. Bitte das Element Luft, alle Luft – Informationen aus dem Kristall mit sich zu nehmen. Bitte den Kristall, alle Luft – Informationen an den Wind abzugeben. Gib 3 Tage Zeit. Danach bedanke dich bei dem Element Wind, wickle den Stein in Baumwolle und lass ihn einen Tag an einem geschützten Ort ruhen.

P1040688 - Arbeitskopie 2

Wasser

A) Du hast einen Bach oder Fluss mit reinem Wasser. Finde einen Ort, wo du den Stein uneinblickbar ins Wasser geben kannst. Bitte das Element Wasser, alle Wasserinformationen aus dem Stein mit sich zu nehmen. Bitte den Stein, alle innewohnenden Wasserinformationen an das Element Wasser abzugeben. Gib den Stein in Baumwolle und häng das Päckchen ins fliessende Wasser. Gib einen Tag Zeit. Wenn dein Gefühl es dir rät, gib drei Tage Zeit. Bedanke dich auch hier beim Element  Wasser und bei deinem Stein für ihre Mitarbeit.

B) Du hast ein stehendes Gewässer, also einen Teich oder einen See in deiner Nähe. Dort gib dem Vorgang 3 Tage Zeit. Wenn es dein Gefühl dir rät, gib 7 Tage Zeit.

C) Du kannst den Stein in das immer bewegte Meer geben an einem Ort, wo des Meeres Wasser sauber ist.  Dort genügt in jedem Fall ein Tag. Das Meer ist der kraftvollste Reiniger. Auch dort erinnere dich daran, dich zu bedanken.

D) Du bist auf Leitungswasser angewiesen. Wenn das nachgewiesen gut ist, also nicht chloriert oder fluorisiert oder und so weiter, dann gib deinen Stein in ein Schälchen und lass Wasser drei Tage in kleiner Menge hineinfliessen. Bitte das Wasser und den Stein um Uebergabe der Wasser- Informationen, welche der Stein in sich trägt.

E) Du hast kein gutes Leitungswasser. Nimm käufliches Trinkwasser, lege deinen Stein in ein Schälchen und wechsle das Wasser jedesmal, wenn du Gelegenheit dazu hast. Idealerweise jede Stunde drei Tage lang, aber das ist in der Praxis nicht durchführbar. Wechsle dann, wenn es dein Tagesablauf dir erlaubt, und bitte jedesmal das Wasser und den Stein, die Wasserinformationen vom Stein in das Wasser fliessen zu lassen.

Wickle deinen Stein in Baumwolle, lass ihn einen Tag ruhen. P1040688 - Arbeitskopie 2

Feuer

EIne Kerze genügt, ein kleines Holzfeuer ist besser. Wenn das Holzfeuer nur noch kleine Flammen hat, bitte das Element Feuer, Feuerinformationen des Kristalles zu übernehmen und bitte den Kristall, Feuerinformationen an das Feuer abzugeben. Ziehe den Kristall 3×3 Mal über das Feuer. Mach das mit blosser Hand so, dass du die Hitze spürst, doch brauchst du weder den Kristall noch dich mit übermässiger Hitze zu quälen. Beim Rüberziehen befiehl restlichen Informationen, welche sich im Kristall befinden, im Element Feuer aufzugehen. Bedanke dich beim Element Feuer, bedanke dich bei deinem Kristall.

Dein Kristall braucht einen Tag Ruhe, eingewickelt in Baumwolle oder Hanfgewebe, dann ist er rein und einsatzbereit.

Bewahre ihn an geschütztem Ort auf. Als Schutz dienen Baumwolle, Hanfgewebe und Holz gut, Seide besonders gut.

Kristalle sind wie Wasser. Sie nehmen Information auf. Bedenke daher gut, wo du ihn ruhen lässest.

Gib deinen Kristall nicht in andere Hände. Andere Hände haben nichts Falsches an sich, aber der Kristall würde Informationen aufnehmen, welche deine Arbeit mit ihm stören würden.

P1040688 - Arbeitskopie 2

.

.


3 Kommentare

  1. pebbles sagt:

    Die Bezeichnung „Strahler“ für Kristallsucher erinnert mich an meinen alten Latein-Lehrer. Immer, wenn wir Schüler keine Lust mehr auf Pauken hatten, haben wir ihn auf Steine/Kristalle angesprochen. Dann begannen seine Augen wahrhaft zu STRAHLEN und er erzählte bereitwillig die restliche Stunde lang. Leider haben wir damals kaum zugehört, obwohl soviel Hingabe und Liebe aus seinen Worten STRAHLTE … und er dürfte mittlerweile längst das Zeitliche gesegnet haben.

    Gefällt mir

  2. thomram sagt:

    @pebbles
    Dann war das grad nicht dein Thema damals.
    Wir hatten auch nen tollen Mathelehrer. Der fuhr auf der Eisenbahnschiene ab. Hehe, der ist gut, wa? Also der fuhr auf der Schiene „Eisenbahn“ ab.
    Ich war immer nur eins: Ohr.
    Und als ich dann mal spitzkriegte, dass es Mädchen gab, welche sich dabei immer langeweileten, da verstand ich die Welt nicht mehr. Damals.

    Gefällt mir

  3. pebbles sagt:

    Damals ……. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: