bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » FORUM MIT POSTKASTEN

Archiv der Kategorie: FORUM MIT POSTKASTEN

Worauf konzentrieren wir uns?

 Angela, 24.07.2022

Die Lehrerin einer Abiturklasse kündigte einen Überraschungstest an. Zum Erstaunen der Schüler waren auf dem Aufgabenblatt keinerlei Fragen notiert, es war lediglich ein schwarzer Punkt auf der Mitte des Blattes zu sehen. Sie erklärte, dass alle das aufschreiben sollten, was sie auf dem ausgeteilten Blatt Papier sehen würden.

(mehr …)

Der weise König / Eine Geschichte aus der Welt der Sufis

GabrielBali Lieber Leser, es ist schon viele Jahre her, da habe ich ein großartiges Buch in die Hand bekommen. Ein Buch, in überlieferte Geschichten aus der spirituellen Welt der Sufis und der Derwische niedergeschrieben waren. Jenes denkwürdige Buch hat mir die Türe zur
hochinteressanten, geheimnisvollen Welt der Sufis und Derwische weit aufgemacht. Jede
einzelne der Geschichten, deren Verfasser ich allerdings nicht kenne, war beeindruckend
tiefsinnig und hat mich zum Nachdenken über Gott und die Welt gebracht. Das beschriebene
Buch ist voll von weisen Gedanken und berührenden Geschichten, aus welchen wahrscheinlich
jeder von uns viel entnehmen und Wertvolles lernen kann. Man könnte sagen, es ist
„Spiritualität pur“.
Eine Geschichte aus jenem Buch hat mich damals ganz besonders berührt, und diese
Geschichte hat mich seither, in all den nahezu 50 Jahren, die inzwischen vergangen sind, nicht
mehr losgelassen. Es ist die Geschichte von einem weisen Herrscher, dem vom König des
Nachbarlandes der Krieg erklärt wurde. Die Geschichte beschreibt eindrucksvoll, wie klug und
vorausblickend jener weise Regent auf diese gefährliche, höchst bedrohliche
Kriegserklärung geantwortet hat.


Jenes, in seiner Art einzigartige, wertvolle Buch, ist für mich nicht mehr auffindbar. Selbst nach
zahllosen und inzwischen jahrzehntelangen Bestrebungen, es wiederzufinden, blieb ich mit
meinen Bemühungen erfolglos. Damit jene erwähnte Geschichte, die ich für so
außerordentlich wertvoll erachte nicht gänzlich verschwindet, habe ich mich entschieden,
sie aus meiner Erinnerung nachzuerzählen und mich anschließend auch für deren größtmögliche Verbreitung einzusetzen.
Hier ist nun meine Nacherzählung. Ich hoffe, die Inhalte und Botschaften des
Originals möglichst getreu wiedergeben zu können.

(mehr …)

Postkasten 41

Geht es Dir auch so? Die Zeiten rasen, was zum Beispiel den Postkasten betrifft, so habe ich das Gefühl, all Pott wieder einen neuen zimmern zu müßen.

Nun, es ist Erbsenarbeit, doch erledige ich sie gerne, da die Postkästen kontinuierlich vor guten Geistesblitzen sowie interessanten An-, Aus- und Einsichten- strotzen.

Neuleser:

Im Postkasten bist Du in Deiner Themenwahl absolut frei.

Im Postkasten setze vor die URL von Videos ein beliebiges Zeichen, ohne Leerschlag, damit das Vid-Bild nicht aufpoppt. Also zum Beispiel so:

#http://www…….

Grund: Aufgepoppte Videos fressen Bytes daß es kracht, überlasten den Kommentarstrang.

Lieb wacker tapfer gut Leut, wir machen weiter,

lasst uns dabei singen heiter 🙂

Zu den Postkästen 1-40 geht es hier lang.

Euer Thom Ram, 17.06.10

.

Postkasten 40

.

Die Postkästen 1 – 39 findest Du hier.

Im Postkasten bist Du in Deiner Themenwahl völlig frei, darfst gerne etwas einwerfen,

was mit Vorangegangenem nichts zu tun hat.

Entwickeln sich Gespräche, schön! Wenn mal eine Weile nicht, dann kümmert das niemanden.

Auf gehts, hin zu neuen Ufern!

Thom Ram, 11.04.10

.

No 120 – von AndroMeda

Eckehardnyk, Montag 21. März NZ 10·

1

Ich geh noch mal zum Anfang

War das Wort und hab ich Recht?

Wir kennen diese Sprüche.

(mehr …)

Bali / eine nächtliche Fahrt der besonderen Art

Es war vor fünf Jahren, da fuhr Eka per Moped, mit Mama als Sozia, von hier an die Nordküste, zu ihrem angestammten Zuhause. Eka ist hier mein bester und vertrautester Freund, da ist eine enge seelische Verbindung, und unsere Gespräche fließen leicht, da wir huschhusch zwischen Englisch und Indonesisch switchen können.

Ich schicke voraus, daß Ekas Mama alles, was Eka sah und wahrnahm, 1:1 ebenfalls sah und wahrnahm, und nein, am Schluß kommt nicht die Auflösung „schweißgebadet erwachte ich“. Der beiden Erlebnisse fanden im Wachzustande statt.

(mehr …)

Postkasten 39

Hier gilt: Du bist in Deiner Themanwahl frei, darfst auch in eine laufende Diskussion etwas x-beliebig Neues einwerfen, was Du unter die Leserschaft bringen möchtest.

Zu den Postkästen 1-38 >>> hier.

Thom Ram, 02.02.2022 (Jahr 10 des Neuen Zeitaters)

.

Postkasten38

Bei einigen von Euch zucke Postkasten 37 rum. Dette jeht jarnüschd, so macht Papi, obschon unterwegs und etwas handlungsbehindert hier, den Achtunddreissigsten nun.

Hier lang zu den Postkästen 1-37

Neuleser!

Im Postkasten hast Du die Gelegenheit, x beliebig was einzuschmeißen; es muß keinen Bezug zu Vorhergegangenem haben.

Freunde, wir schreiten voran. Gottes Segen mit euch.

Hinweis, wichtig:

(mehr …)

Fliegen und landen mit einem Flügel

Boah. Das macht ihm so mancher nicht nach.

(mehr …)

Neu: ThomRamBali auf Telegram

Die Adresse: https://t.me/ThomRamBali

Lieber bb-Leser. Seit vielen Wochen ziehe ich meine Informationen zu 90% aus Telegram-Kanälen. Die Fülle, einen jeden Tag, ist enorm. Vieles davon möchte ich auf bb herüberziehen, Einiges kommentieren…ich schaff nicht, was ich schaffen möchte, ich schaffe noch nicht mal einen Bruchteil.

So habe ich mich entschlossen, einen eigenen Telegram-Kanal zu gründen. Dorthin ziehe ich von den täglich vielleicht 200 und mehr gesichteten Meldungen das, was mir besonders wichtig, und gelegentlich, zur Abwechslung, auch unterhaltsam zu sein scheint.

Die Informationsflut auf Telegram ist gewaltig. Ich benötige sie. Manches lese ich genau, manches überfliege ich, vieles überscrolle ich. Innert der vielleicht zwei oder drei Stunden, da ich in Telegram hänge, bildet sich mir aus all den Puzzleteilen ein Gesamtbild, nie perfekt, doch kann ich Tendenzen herauslesen und herausfühlen.

Ich hoffe, mein Kanal könne Dir dienlich sein, könne Dir ersparen die Mühe, 300 Eingaben durchzusehen, möge Dir ein Konzentrat bieten. Ich schätze, daß ich täglich vielleicht zwei Dutzend Beiträge Dritter rinnhängen werde.

bb wird von meiner Seite damit nur noch wenig vom Tagesgeschehen aufzeigen. bb, so hoffe ich, entwickelt sich in die von Vielen und auch von mir gewünschten Richtung, nämlich schwergewichtig Lebensfragen und Betrachtungen des Erdengeschehens aus Adlersicht darbietend.

Also so:

Telegram Thom Ram Bali: Schwergewichtig Tagesgeschehen

bb: Schwergewichtig umfassende Berichte und Betrachtungen plus persönliche Erlebnisse!

.

Herzensgruß in die Runde, pflege Dein Grundvertrauen in Dich und in die Schöpfung!

Euer Thom Ram, 27.07.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

.

Postkasten 37

.

Plandemie?

Geschlossene Hotels und Restaurants auf Bali?

Bah.

(mehr …)

Postkasten 36

.

Im Postkasten bist Du in der Themenwahl frei. Wirf ein was Dich beschäftigt, frei.

.

.

(mehr …)

Postkasten 35

.

Im Postkasten bist Du in der Themenwahl frei. Wirf ein was Dich beschäftigt, frei.

.

.

(mehr …)

25 / 40 Encounter Education – to the 90th of 144 ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – Verpackung und Programm: Zugehörigkeit – Packaging and Programme: Sense Of Belonging

In my own English

Eckehardnyk, February 10th, NewEra9

1

The idea that wounds are healed by growing is contradictory to the (German) popular way of speaking „die Zeit heilt alle Wunden“ – the time shall cure all sores. Better to our comprehension is the English expression: What can‘t be cured must be endured. We have to do with the three “corners“ in which life is extended: The time, the space and the cohesion. Every child feels himself referring to somebody. Everybody belongs to someone. What‘s the sort of power or energy that forms cohesion? Is it eventually the same what gives form to our bodies?

(mehr …)

86. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Wie wirkt sich Klonen aufs Menschsein aus?

Tischgespräche 1)

Eckehardnyk, 5. Januar NZ9

1

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum gereifte Bürger pubertierende Töchter oder Söhne hervorgebracht haben, die in die „Szene“ abgerutscht, also Drogen abhängig geworden sind, sich einer kriminellen Jugendbande angeschlossen oder später Terrorakte verübt haben? (Um nur drei von vielen anderen Möglichkeiten zu nennen!) Das hat wenig mit der Sittsamkeit dieser Bürger zu tun, sondern mit deren Lähmung von Leben und Lust. Die Zähmung der einst auch Widerspenstigen hat zu einem von der Gesellschaft geduldeten Verkümmerungszustand des „erwachsenen“ Menschen geführt, gegen den die dann neue Generation Heranwachsender, solange die Leben in sich spüren, aufbegehrt. „So will ich nie werden wie ihr!“ heißt es kategorisch schon von Vierzehnjährigen, die sich dann unter Einsatz ihrer persönlichen Freiheit im Nachbarstaat mit geklautem Moos „Duftsäckli“ besorgen und ihre Kameraden im „ethisch sauberen“ Heimatland bedienen und bedealen.

(mehr …)

Postkasten 33

Lieber Leser,

die Postkästen dienen dazu, x-Beliebiges, was dich gerade beschäftigt und bewegt zu veröffentlichen. Du bist in der Themenwahl frei, brauchst keinen Bezug zu Vorhergegangenem zu schaffen.

Bitte vor Video-Links einen Punkt (oder irgendwas) setzen, ohne Leerschlag zwischen Punkt und http. Grund: Aufgeklappte Videobilder ziehen viele Bytes und bewirken, dass der Kasten innert kurzer Zeit laaange zum Runterladen braucht.

Zu den Postkästen 1-32 geht es hier lang.

Krippenspiel von Mariettalucia

(mehr …)

Postkasten 32

In biblischer Zeit leben wir.

Schlimm genug ist es heute. Kommt das dicke Ende noch? Gelingt es genügend Menschen, sich selber erkennend sich dem System zu entziehen und am Neuen Zeitalter zu arbeiten jetzt? Wird das System schnell genug zerschlagen, so dass der Plan der Kabale, die komplette Kontrolle und Unterwerfung der Menschheit, ins Wasser fällt?

Was kann ich tun?

(mehr …)

Maskenpflicht? / So macht man das.

Ladeninhaber kuscht, weil er nämlich Schiss hat vor Restriktion, ausgeübt von Kleinstknechten der Kabele, und er verweigert dem zufolge dem unbewindeltem Kunden den Eintritt.

Was ist zu tun?

(mehr …)

Postkasten 31

Alter Hase hier bist du? Dir muss ich nicht erklären, wozu der Postkasten dient.

Neuzuzüger bist du? Fühle dich frei, hier etwas von dem, was dich beschäftigt, hier einzuwerfen.

Das Besondere am Postkasten:

Hier darfst du das gerne tun auch ohne Bezugnahme auf zuvor Eingereichtes.

Zu den Postkästen 1-30 geht es hier lang.

.

Thom Ram, 09.09.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)


Postkasten 29

Ich muss ja es bitzeli schmunzeln. Ich habe hier in Bali für 20 Euro/Monat 40GB, welche so schnell sind, dass Filme meistens in hoher Auflösung ohne Stocken durchlaufen. Also prima schnäll zum schaffe schaffe Hüüsli baue uff bebee.

Wenn die Übertragung langsam wird, wechselt man hier den Anbieter. So eifach isch daas.

Und im hochtechnologisierten Täutschland, (mehr …)

Postkasten 28

Weil die Postkastenbestellungen in immer schnellerer Folge eingehen, haben wir unsere Postkastenfabrik mittels Restaurierung unseres zweiten Hammers vervollkommnet.

Werkraum, hier der Werkraum mit Knacker und Suri, unserem guten Hausgeistli:

Motto: Wir tun, was wir können.

Gute Leser und Schreiber, lasst uns weiterhin gegenseitig inspirieren und beglücken.

Thom Ram, 09.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

P.S. Den Lappen im Vordergrund, den haben wir zwischenzeitlich gewaschen, um die Postikästi schön sauber halten zu können.

.

Zu den anderen fielen fielen Postkästen geht es hier.

.

Bitte daran denken:

Setze (nur hier, im Postkasten, in anderen Strängen ist es nicht vonnöten) ein Zeichen vor Links, die du einstellst, ein Zeichen ohne Leerschlag zwischen Zeichen und Link. Zeichen? Zum Beispiel ein Punkt, oder ein Q, haha.

Warum?

Wenn die Links als Bild erscheinen, steigt die Ladezeit des Stranges enorm schnell, und Schwachsignalempfänger können dann warten wie in der Steinzeit, bis sie wadd aufm Schürm habn.

.

 

.

ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – 39. von 144 / Wie ist die Zweiteilung der Menschheit zu vermeiden?

ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – 39. von 144 – Wie ist die Zweiteilung der Menschheit zu vermeiden?

Eckehardnyk

Die Eltern und all die lieben Menschen

1

Wer hat mich begleitet durch meine Kindheit und Jugend? Meine Eltern, Geschwister, Verwandte, Nachbarn, Freunde, Freundinnen, Kameraden, Untermieter, Hausmädchen, Handwerker, Briefträger und all die vielen Menschen, von denen ich Eindrücke mitbekommen habe? In der Regel konnte ich alle liebgewinnen, wie sie zu meinem Leben gehörten. Die Ansichten dieser Menschen wurden für mich wichtig. Ich fing unwillkürlich an, damit umzugehen und in das Gesagte hineinzuschlüpfen. Wie ein junges Kätzchen habe ich alles beschnuppert, beleckt und damit gespielt, weil es neu war. Mit der Zeit gewöhnte ich mich daran, daß die bekannten Figuren Neuigkeiten mitbrachten. Zu diesen Mitbringseln entwickelte ich Zuneigung, die sich dann auf die entsprechenden Personen übertrug. So baute ich damals meine Beziehungen auf. Menschen waren lieb und wertvoll durch die mitgebrachten „Erkenntnisse“. (mehr …)

Osteralmanach

Eckehardnyk

Karsamstag 11. April

Versperrter Blick auf schöne Osterziele, der Frühling kommt auch ohne Angstgefühle. Bis wir uns einmal sehn ist diese Sicht reifenden Laubs geschlossen. Noch kann dem Leben keiner widerstehn – Bleibt frohgemut und unverdrossen. Das höchste Blut bleibt uns nicht unvergossen.

Tulpenbaums frisches Grün verdeckt Schloss Eberstein
Unter Schloss Eberstein Murgfluss, Straße 462 und Kartonfabriken von Obertsrot

Ostersonntag 12. April

Wer hatte seine Hand im Spiel, dass unser Blick dem Moos verfiel? Es blieb im Winterzimmer grün. Im Osterwald die Glocken blühn. Es strandete verwelkt die Zeit; du, Mensch, mach dich im Herz bereit, das einfach alles neu beginnt und lieben, was wir taten, kann. Die schlimmen Tage werden enden.

Im Wald bei der Stourdza Kapelle

Ich mag dir schöneres nicht senden. Der Mai kam früher als bekannt, und segne unser Haus und Land. Es türmten Wolken sich mit Gift, wer sowas wendet, hat den Stift – genommen, die Rechnung aufgemacht und die beklommen Fragenden angelacht – habt ihr nicht je das Heil gewollt? Es sei, die ihr den Geist gefunden, sollt in die Welt hinaus. – Die Stunden werden gefeiert, wobei sich das Leben der Menschen erneuert. Wer ohne Angst die Zeit verbringt, wird mit des Fischers Schmuck beringt. Es halte treu zum Stamm das Laub. Das Moos wächst über alten Raub. Gelingt in Freiheit dir das Wahre, geht nur dein Totes auf die Bahre. Verklungen ist das alte Leiden, in Frühlingslieder lässt’s euch kleiden. Fisch, der Schlittschuh läuft, ruft an!

Ostermontag 13. April 2020

Hernborger Schießkonane

Es war einmal ein Königssohn, sein Vater schwerkrank von der Kron. Er hatte drei Söhn, befahl ihnen rasch ihm Wasser des Lebens zu bringen. Der erste Sohn sucht in Wald und Gebirg, der zweite in der Fabrik. Doch keines hilft und die Krankheit wird schlimmer. Da schickt der König seinen jüngsten Sohn, der galt als der Dümmste immer. Der setzt sich kurz auf die Stufen vorm Schloss. Ein graues Männlein kommt heimlich herbei und spricht: „Ich höre dich denken, du willst dem König das Leben neu schenken?“ „Ja“, spricht der Jüngling, „doch weiß ich nicht wie“. „Ich schon“, sagt der Alte und erklärt ihm, was zu tun sein werde. Der Andere reist bis ans Ende der Erde. Da liegt ein Zettel im Gras. Dort war nicht viel los und er las: „Kehr zurück über den großen Teich, am Strand findest du Gut, doch hab auf ein Eimerchen acht, es füllt sich mit Wasser des Lebens, das aus dem Atem des Wales sinkt, den du als Boot benutzest. Der Walfisch bringt Reisende auf seinem Rücken ans Ziel, doch rede mit ihm kein Wort. Er kennt jeden Heimatort.“

Da lang! (auf Usedom)

Der Jüngling macht sich sogleich auf den Weg, er findet den Strand das Gefäß und den Steg und steigt auf den Rücken des Wals. Der streift durch das Meer so schnell wie der Wind, an der Rückenflosse hält sich das Königskind und passt auf sein Eimerchen auf. Die Fontäne des Wals enthält jenen Tau, nachdem ihn der Vater gesendet. Und als dann die Überfahrt endet, schützt er das kostbare Nass im Gefäß und gleitet von dem Wal herab aufs Gesäß. Da spricht ihn das Ungetüm an: Warum nur bin ich dazu verdammt, Leute wie dich herzuführen? Sein geretteter Gast nickt nur freundlich „Bis dann!“ und erreicht das sichere Gelände. Ihn durchzuckt eine Antwort und er ruft: „Du würdest als frei eingestuft, hättest du Menschen gefressen. Statt bis an dein Ende zu schuften, verbirgst du dich schlau in den Gruften und lässt deine Beute dir schmecken!“ Der Wal peitscht wütend die See. Doch was half’s? Der nächste muss ihm verrecken. Die Flut von der tobenden Flosse verrinnt in natürlicher Gosse. Und zum Könige eilt der Knabe geschwind und bringt ihm die heilende Labe, doch des Kindes Mut war die Gabe. Sie teilen das Reich in der Mitte. Graumännlein lacht als der Dritte.

Stettin, Hauptstadt eines neuen Reichs?

Nach einem slowakischen Märchen, heute neu gefasst von Eckehard Hilf

Postkasten 27

Postkasten 27, rausgehänget im sagenhaften Monat April NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht. Für Retrovertierte: AD 2020). (mehr …)

Vertrauen und Hingabe / Die ausserkörperliche Erfahrung von Frau Sarah Friedrich

Frau Friedrich sah ihren Bräutigam ertrinken. Ausserkörperliches widerfuhr ihr dabei. (mehr …)

Postkasten 25

Lieber Altleser.

Schon 24 Postkaesten haben wir gefuellt. Uffa. Wir werden alt. Meine Aelteste ist auch schon fuffzich.

Indes jefaellt mir das Altsein. Muss immer weniger. Darf immer mehr.

Lieber Neuleser. (mehr …)

Zum Sonntag / Novelle / Die Erniedrigung

Ich habe bei der Lektüre dieser Novelle alles um mich herum vergessen.
Thom Ram, 07.12.07

(mehr …)

Kreischend freitaghüpfende Tochter / Saugute Eltern

Diese Eltern versuchen gar nicht erst, ihrer Hüpftochter etwas vom Unsinn der Klimahysterie und vom Schwachsinn des CO2 Terrors zu erzählen, vielmehr zwingen sie ihr Kind auf Rückbesinnung eigenen Konsumverhaltens. Genialer Papa, geniale Mama, das. (mehr …)

Postkasten 22

Es eilt die Zeit im Sturmeschritt,

und so teilet man mir mit,

dass der alte Kasten volle sei,

Hilfe bietend eile ich herbei.

 

Neuleser!

Der Postkasten ist gedacht für willkürlichen Einwurf x eines Themas, welches dich beschäftigt.

Entspinnen sich Diskussionen – schön. Wenn nicht, dann nicht, no Problem.

Thom Ram, 24.07.07

.

.

Postkasten 21

Im Sturmeschritt es eilt die Zeit.

Sie ändert sich, sie wird gar weit.

Da ist etwas in mir,

das kömmet kaum noch mit,

ein Anderes doch ist da,

es fasstet fröhlich Tritt.

.

Neuleser!

Der Postkasten ist dazu geschaffen, dass du froh frei einwerfen kannst, was dich grad besonders beschäftigt, was du an keinen der bestehenden 6000 (wahr, haha) Artikel anhängen möchtest.

Entstehende Gespräche sind willkommen, dürfen aber auch jederzeit mit gänzlich Themenfremdem „unterbrochen“ werden.

.

Bitte vor Video-Links ein Zeichen setzen, zum Beispiel einen Punkt, ohne Leerschlag zwischen Zeichen und URL.

Dann erscheint die URL, doch nicht das Bild.

Zweck: Verringerung der Datenmenge!

.

Herzensgruss in die hehre Runde.

Thom Ram, 02.07.07

.

.

Georg Gisi / Erinnerung / Gedicht

.

.

Wir waren Lehrerseminaristen. Georg Gisi war Uebungsschullehrer.

Er strahlte Ruhe und Kraft aus. Dahinter standen Wissen und Bewusstheit.

Wir Seminaristen liebten ihn und lernten.

Seine Schüler verehrten ihn. (mehr …)

Postkasten 20

Lange habe ich nun Leser mit äh nicht so schnellem Rechner schmoren lassen. Hier also die Erlösung!

Alte Postkästen hängen hier.

Herzensgruss, Thom Ram, 31.05.07

.

Zum Frühlingsanfang: (mehr …)

„Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden………“

Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden, wenn wir sie bei anderen erblicken… Johann Wolfgang von Goethe

von Angela, 17.04.2019

Ein alter weiser Meister erhielt eines Tages den Besuch eines Mannes aus einem nahegelegenen Dorf. Dieser wirkte sehr verzweifelt und bat um Hilfe, um sein Problem zu lösen.

Er ärgerte sich ständig über seine Mitmenschen, fühlte sich von ihren Bemerkungen, die er als Angriffe wertete, beleidigt. (mehr …)

Postkasten 19

Hier bist du eingeladen, einzuwerfen von dem was dich beschäftigt frank und frei, das heisst, es besteht keine Forderung nach Bezugnahme auf vorhergegangene Einträge.

Bitte setze vor Links einen Punkt, so dass nur der Link erscheint, nicht das Video. Grund: Minimalisierung der aufzurufenden Datenmenge.

Die 18 alten Postkästen findest du hier.

Thom Ram, 13.04.07

.

 

Wer hat nun recht? Zwei Zen-Geschichten

von Angela, 29.03.2019

Zwei Mönche stritten über einen Lehrtext. Jeder der Beiden bestand darauf, dass er Recht habe, und bezeichnete die Meinung des Anderen als falsch. Bis einer der Beiden sagte: „Ich frage den Meister, er soll darüber entscheiden“.

Somit ging er zum Meister, der gerade von einem dritten Mönch den Kopf rasiert bekam. Er fragte den Ehrwürdigen Meister: „Ich hatte eben Streit mit meinem Bruder.“ Er zitierte die zugrunde liegende Textstelle und teilte seine Interpretation mit. „Mein Bruder dagegen behauptet, ich sei im Irrtum.“ und trug auch die Meinung seines Bruders vor. Dann fragte er den Meister: „Meister, wer von uns Beiden hat denn nun Recht?“ (mehr …)

Ein weiser alter Meister

von Angela 19.03.2019 

 

Meister Bokuden hatte seine drei Söhne zur Ausbildung zu einem Schwertmeister geschickt und wollte nun aufgrund ihres Könnens entscheiden, wem der drei nun ein Schwert überlassen werden könne.

Bokuden schickte seine Söhne aus dem Raum und legte für diese unsichtbar ein kleines Kissen auf die Vorhangstange des Eingangs, sodass, wenn der Vorhang beim Betreten des Raumes berührt wurde, das Kissen leicht herunterfiel. (mehr …)

……..ausser man tut es. / Der Mann, der Bäume pflanzte

Danke für die Trouvaille, Mariettalucia.

Das ist bumi yang bahagia, Erde welche glücklich, glückliche Erde.

Gezeichnet soo schön, Inhalt soo tief menschlich – gut, du meine Güte, die Geschichte entschleunigt mein Denken und lässt mich in Zuversicht eintauchen.

Thom Ram, 22.02.07

.

.

.

.

WTP/22 Ahnungslose Laien/Leyen/Maiers in Ministerien? Hat der Wähler das gewollt gewählt? Hat Deutschland das Verdient?

Ulrich S. 6.2.2019

.

Schnapszahl 22 – 3 Fragen auf einmal gerichtet an: „WTP – We The People“ auch „WDV – Wir Das Volk“ oder in kumpeligem SPD Bonzensprech kurz „DP – Das Pack“ genannt. Das bringt uns zum feinen „Hans“ Gabriel in allen Zuganbieter-Monopol Gassen, dem jetzt die EU-Wettbewerbskommissarin in seinen Millionenposten bei Siemens/Alstholm reingegrätscht ist. Eigentlich sollte er ja genau diesen Moerdscher geschmeidig positionieren.

Aber was interessiert uns der falsch positionierte „Hans“, wenn wir die blonde explosive Ursula auf der Schippe haben 😉

 

Die Epoch Times titelt: Wo Ursula von der Leyen im Amt ist, explodieren die Beraterausgaben.

.

.boom 1

.

Liebe Epoch Times, liebes Pack, die Sache ist doch ganz einfach. Wer keine Ahnung hat, holt sich Berater, die zwar ebenfalls kaum Ahnung haben, aber für viel Geld so tun, als hätten sie Ahnung. Mal ehrlich! Hat McK Ahnung von Militär, Waffen, Strategie und Instandhaltung?

(mehr …)

Keine Chance für Probleme

Vom Problemchen, das auszog, ein Problem zu werden

von Angela, 02.02. 2019

Es war einmal ein Problemchen, das sich danach sehnte, groß und stark zu werden wie sein Vater. Es bewunderte ihn über alles, denn er hatte es fertig gebracht, sich jahrelang bei ein-und demselben Menschen aufzuhalten, und das ist immerhin eine beachtliche Leistung.

Nun wollte das Problemchen es ihm gleichtun und sich ganz allein an einen Menschen heranwagen. Deshalb ging es zu seinem Vater und erzählte ihm von seinem Vorhaben. (mehr …)

Postkasten 18

Hier wirfst du ein frei, was dir gerade wichtig ist.

Einzige Einschränkung: Entledigung von Fäkalie verwirklichst du bitte am stillen Oertchen, bevor du hier schreiben tust.

Frei? Grad wichtig?

Also einer schrieb über das Liebesleben der Nackt äh Nachtschnecken.

Du darfst darunter übergangslos froh frei berichten von deinen neuesten Forschungsergebnissen interstellarer Raumfahrt.

.

Ergeben sich Gespräche, so um so schöner.

Thom Ram, 31.01.07

.

Die alten prallvollen Postkästen sind hier.

.

.

MM/6 Light Pillars / Licht Säulen

Ulrich S. 14.1.2019

.

Ab und zu schaue ich bei spaceweather rein. Was kommt von „draussen“ rein? Solare Winde, Stürme oder gar CME’s – koronare Massenauswürfe. Alles still und ruhig heute auf unserem Stern. Keine Flecken sichtbar. Wir sind in einem solaren Minimum und das hat „natürlich“ Auswirkungen auf unser Klima und Wetter, auch wenn die CO2 Schwindler darüber nicht sprechen und schreiben. Auch die Klimaschwindler sind wegen der Schneemassen derzeit eher ruhig.

Every once in a while I come to space weather dot com. What comes in from „outside“? Solar winds, storms or even CME’s – coronary mass ejections. Everything still and quiet today on our star. No spots visible. We are in a solar minimum and that has „naturally“ effects on our climate and weather, even if the CO2 swindlers don’t talk and write about it. The climate swindlers are also rather calm at the moment due to the masses of snow.

.

Und da schau her! Lichtsäulen! Das habe ich bisher noch nicht gesehen. Das muss ein magischer Moment gewesen sein für Stephanie:

And look here! Light columns! I haven’t seen that yet. That must have been a magical moment for Stephanie:

(mehr …)

Gangaram / Kinderfreundliches Krokodil

Aus bestimmem Grunde stelle ich diesen kleinen Bericht vor:

Ich hätte Todesschiss, in einem Teich zu schwimmen, wenn auch nur ein kleines Kroko darinne hausen würde.

Du? (mehr …)

ExpEvil/11 SPIEGEL Gate / Relotius im Detail / Steinzeit / Redpill

Ulrich S. 7.1.2019

.

Das ist ganz süffiger Wein. Ganz Jung! Ganz frisch auf den Tisch kredenzt von NuoViso
in der Person von Robert Stein im Rahmen von REDPILL. Im Text zum YT Video heisst es:

That’s very palatable wine. Very young! Freshly served on the table by NuoViso
in the person of Robert Stein in the context of REDPILL. In the text to the YT video it says:

(mehr …)

ExpEvil/10 Fake News for the EU / Fälschen für Europa / the next Relotius

Ulrich S. 7.1.2019

.

Da wollte ich gerade noch einen Kaffee holen und mich dann an den Kevin Shipp machen, da kommt schwupp die wupp der nächst Brüller rein. Robert Menasse war mir zwar unbekannt, aber dieser Tage nehmen wir gnädig was an Scheisse so „flatsch“ an die Wand fliegt.

I just wanted to get a coffee and then go to the Kevin Shipp stuff, then the next bawler roars  in. Robert Menasse was unknown to me, but these days we graciously take the shit as it hits the fan.

.

Die linke TAZ windet sich in schmerzhaften Krämpfen und titelt bemüht / The left TAZ winds itself in painful cramps and fumbles for the headline:

.

Fälschen für Europa / Fake News for the United States of Europe

(mehr …)

MM4 universale Zahlen / Glücksmomente mit Axel Klitzke und verborgenen Zusammenhängen

Ulrich S. 03.01.2019

 

Gestern hatte ich wieder mal so einen Einkauf 19,19 Euro beim REWE. Eigentlich wollte ich nur Biobananen kaufen, aber dann kam noch dies und das dazu. Als alles registriert war, zeigte das Display besagte 19,19 Euro.

Quersumme 20 = 2 bedeutet Dualität. Und damit ging ich nach Hause mit abgewogenen Biobananen, Biomandarinen, Orangenschokolade, Kartoffelchips und Tiefkühlbioblaubeeren (was für ein Wortwurm). Deutschen Wortwürmern könnte „man“ eine eigene Rubrik widmen – kommt mir gerade so spontan als Idee.

.

So später gegen 23.00 muss es gewesen sein, sah ich in der Seitenspalte von YT diesen interessanten Titel – Neue Entdeckungen in Ägypten – Vortrag von Axel Klitzke.

Neues Jahr, neue Entdeckungen in Ägypten. Axel Klitzke nie von gehört.

(mehr …)

Der Brotdieb / Der ihn verurteilende Richter

Ich will, dass in bb zunehmend Solches eingestellt wird. Ich fordere es von dir, guter Kommentator, ich fordere es von Co-Autoren. Ich fordere es von mir.

***

Stahl ein Hungernder einen Laib Brot und landete, dieweil angeklagt, vor Gericht. Indes andere in Menschengestalt Bomben schmeissen lassen und Bomben schmeissen, dadurch das Aequivalent von 1000000 Brotlaibern zerstören, dadurch, heutzutage muss darauf hingewiesen werden, verletzen, zerfetzen und töten, grässlich Leid verursachen, ohne (heute noch) vor Gericht erscheinen zu müssen. 

Eine verd schöne, eine exemplarisch schöne Geschichte. Bestrafung der Anwesenden durch Eintreibung von Obolus von 50 Cent/Mönsch. Genial, der Mann. Den möchte ich kennenlernen, wahrlich.

Eingereicht von Palina.

Thom Ram, 16.12.06

.

Sonntagsgeschichte: „Ein schöner Einfall“ – oder: Ein weiser Richter (mehr …)

Zum Sonntag / Das Krokodil / Mein Freund

Der Film zeigt, wie es sein soll. Und wie es sein wird.

Ich habe in mir Reste von Urängsten gegenüber Raubtieren im Allgemeinen, gegenüber Reptilien im Speziellen. Ich will sie abbauen. Der Film wird mich in Zukunft dabei begleiten.

Eso ein.

Durch Denken und Handeln der Menschheit wurden Tiere untereinander und auch für den Menschen gefährlich. Im irdischen Paradies lebt männiglich von kosmischer Energie, zum Zahn- und Gaumenspass ergänzt mit guten Früchten der Erde.

Wir führen diese Zustände wieder ein. Es sind Zeichen zu sehen. 

Eso aus.

Herzensgruss in die Runde, und dank den Kroko-Freund-Pionieren!

Thom Ram, 08.12.06 (mehr …)

Postkasten 17

Die Postkastenfabrik macht enorme Umsätze,

obschon jeder einzelne Kasten schön handgemacht und entsprechend sauteuer ist.

.

Hinweis / Advertisement / Avis / Pernyataan

Die neuesten Modelle, alle gelb, wie in der PTT Schweiz üblich, verfärben sich für die Dauer von einer Minute automatisch auf Schwarz, wenn ein lausig verfasster Brief eingeworfen wird.

Die Technik basiert auf einer Verflechtung von Elektronik mit Gedankenwelten.

Noch bleiben Autoren alle anonym, doch erwägt die PTT-bb Generaldirektion,

Autoren besonders durchdachter Beiträge namentlich zu erfassen und an den PP (Positiv-Pranger)zu stellen.

Vorbereitungensarbeiten für den PP sind im Gange.

Für die PTT-bb Generaldirektion,

05.12.06, gezeichnet

Thom Ram

.

Hier

findest du die alten Postkästen.

.

 

.

WTP/2 We The People / sealed indictments /versiegelte Anklagen

Ulrich S. 24.11.2018

 

Auch wenn die Liste schon fast einen Monat alt ist, so zeigt sie doch das ganze Ausmass des Wahn-Sinns!

Even though the list is almost a month old, it shows the full extent of the madness!

 

Fragt sich nur, wann geht die Show los? Bier habe ich schon länger kaltgestellt und die weltbesten Kartoffelchips liegen ebenfalls versiegelt (!) im Schrank.

The question is, when does the show start? I’ve been keeping an organic beer cold for quite some time and the worlds best potato chips are sealed (!) on the shelf.

(mehr …)

MM2 K1/2 magic moments in time and space / magische Momente in Zeit und Raum / Kryon Botschaft vom 21.10.2018 / message from Kryon

MM2 K1/2 magic moments in time and space / magische Momente in Zeit und Raum / Kryon Botschaft vom 21.10.2018 / message from Kryon

Ulrich S 29.10.2018

.

Seit Januar 2017 verfolge ich die Kryon Channels zeitnah und habe auch in den Archiven der Vorjahre vieles studiert. 2016 habe ich ein paar zig Stunden Barbara Marciniak Plejaden Channels fasziniert verfolgt und in der Folge auch 2 Bücher von Zecharia Sitchin gelesen über die summarischen Götter, die Annunaki, die vor rund 200.000 Jahren kamen und an der DNA des Homo Habilis geschraubt haben. Es kamen auch einige Stunden Youtube Videos dazu mit Vorträgen von Historikern über die Sumerer und auch Ägypter. Ein grosses seltsames Paket war und ist das.

Since January 2017 I have been following the Kryon Channels closely and have also studied a lot in the archives of previous years. In 2016 I followed Barbara Marciniak Plejaden Channels in fascination for a few dozen hours and subsequently red two books by Zecharia Sitchin about the Sumerian gods, the Annunaki, who came about 200,000 years ago and screwed on the DNA of Homo Habilis. There were also several hours of Youtube videos with lectures by historians about the Sumerians and Egyptians. A big strange package was and is this.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: