bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Helden » Edward Snowden » Held Snowden? 3

Held Snowden? 3

Es ist schwer abzuschätzen, wie die Dinge wirklich abgelaufen sind bzw. ablaufen. Nie wissen wir, ob das was uns von den Medien vermittelt wird, auch das Geringste mit den wirklichen Ereignissen zu tun hat. Aber mal davon abgesehen, ist es wirklich nicht einfach, immer alle Ebenen der Täuschung zu durchschauen, und da ist nachdrückliches Fragen immer hilfreich.

Im Falle E.S. ist jedenfalls aus meiner Sicht die Wahrscheinlichkeit groß, daß es sich hier im eine gelungene PR-Aktion der NWO-Mächtigen handelt.

Für die „Schlafenden“ ist E.S. ein Held und wird wohl bei „Fortune“ der „man of the year“ werden.

Für die „Erwachten“ ist es der ultimative Fingerzeig „wir (die NWOler) machen ganz offen, was wir wollen, und zeigen euch, daß wir euch alle fest im Überwachungsgriff haben – also verhaltet euch weiter schön ruhig“.

Für die „Wissenden“ in der Bevölkerung ist es eh egal, wie siegessicher sich die Oberen geben – sie wissen, daß der Gier-Geiz-Angst-Materialismus ausgedient hat und die wirklichen Zukunftsentscheidungen auf anderen Gebieten fallen.

Die „Oberen unter den Mittleren“, die meinen die ganze Sache zu lenken, werden sich wieder heimlich oder auch offen an die Brust schlagen, ohne zu begreifen, daß sie nur Marionetten sind, die nur das tun, was der Strippenzieher will, und die am Ende des Spektakels wieder „eingepackt“ werden.

Die Ro-Ro-s und ihre Inzucht-Psychopathen werden sich ins Fäustchen lachen ob der rundum gelungenen PR-Aktion, und die Kräfte hinter ihnen werden meinen, daß diese Menschheit so selten dämlich ist, wie sie es in ihren kühnsten Träumen nicht vermutet hätten.

Aber wie wir wissen, kommt der Hochmut vor dem Fall, und an uns allen liegt es jetzt, uns über die wahren Verhältnisse klar zu werden, und dementsprechend zu handeln.

Wie?

Siehe meine anderen Beiträge der vergangenen Tage. 😉

Hans im Glück


2 Kommentare

  1. Hans-im-Glück sagt:

    Hier einer der vielen Belege, daß E.S. „eine Rolle gespielt“ hat:
    http://www.wsws.org/de/articles/2013/12/07/grko-d07.html

    Was mich verwundert: im Volksmund heißt es „Wer zahlt, schafft an“.
    Warum bezahlen wir per Zwangsabgabe die Medien und fordern nicht ein, daß gesendet wird, was UNS interessiert?
    Warum bezahlen wir die „Mitglieder“ der diversen „Tage“ und fordern nicht ein, daß diese Gesetze für uns machen?
    Warum leben von unseren Steuern alle Mitarbeiter der Unterdrückungsorgane (vom Finanz“amt“ bis zur „Polizei“) und handeln gegen uns?
    Wir könnten die alle doch zumindest mal „auf breiter Front“ auf-fordern, oder?
    Wo doch gerade Weihnachtszeit ist – wie wäre es mit einer Rückkehr in den Schoß der Familie „Volk“?

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    Eine weitere Ergänzung.

    Habe dieser Tage einen Artikel gelesen, der mich sehr nachdenklich gemacht hat.
    http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/das-ende-des-internets-1.18239023

    Dazu kam heute dieser Artikel:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Europa-draengt-auf-Internationalisierung-der-Internet-Verwaltung-2111700.html?wt_mc=sm.feed.tw.ho

    Geht alles in dieselbe Richtung – das Internet aufteilen, ihm die Internationalität nehmen und (hier in Europa) unter die Gewalt der nicht gewählten Brüsseler Diktatoren-Marionetten zwingen.

    Nachtigall – ick hör dir trapsen…

    Zu E.S. hier eine interessante Einschätzung von Jens Blecker, die ebenfalls zum Nachdenken zwingt:
    http://www.iknews.de/2014/02/11/die-causa-snowden-was-wird-uns-hier-verkauft/

    Wir sollten wachsam bleiben!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: