bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » LEBENSKUNDE » Eigenveranwortlichkeit

Archiv der Kategorie: Eigenveranwortlichkeit

6. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Was ist eigentlich ein Kind?

Eckehardnyk, Dienstag, 31. Januar NZ 11

0

Mit dieser Szene sind alle 144 auf Bumibahagia Glückliche Erde glücklich vereint und zu lesen.

(mehr …)

Trails, Mindcontrolling, Feuerlaufen / Essay

Ich schrieb dieses Essay vor neun Jahren. Ich unterschreibe mein damaliges Essay mit Überzeugung.  TRV, 31.01.11

.

Merkst du selber, wenn dein Denken, dein Fühlen deine Emotionen, deine Befindlichkeit fremd gesteuert wird? Ich gehe davon aus, dass es mir nicht möglich ist, es zu erkennen. Wenn ich krank werde, dann merke ich: Ich werde krank. Woher die Krankheit kommt…?

Bist du gegen Einfluss von Giften, welche über uns gesprüht werden, immun? Ich denke, wenn ich einfach so gewöhnlich dahinlebe, bin ich es nicht.

All die kompliziert verschlüsselten Botschaften, welche sekündlich durch deinen Körper rasen, in Form all der heute künstlich erzeugten Strahlungen, gehen sie durch dich hindurch, ohne dass sie dich beeinflussen? Ich denke, sie beeinflussen mich.

Stellt sich die Frage: Will ich mich auf diese Art manipulieren lassen? Wenn nein, was kann ich denn tun? (mehr …)

„Sanktion“ / Wortsinnverdrehung

„Sanktion“ sowie „sanktionieren“ wohnt inne der lateinische Wortstamm „Sanctus“.

„Sanctus“ hatte die Bedeutung „heilig“. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Ein jedes einzelne Mal, wenn ich von heutigen „Sanktionen“ höre oder lese, sträuben sich meine Sprach-Haare.

Warum.

Darum. Beispiel:

(mehr …)

„Es ist nie richtig, einen Menschen vereinsamt sterben zu lassen“ / Bekenntnisse eines deutschen Polizisten

„Bekenntnisse eines vom Dienst suspensierten deutschen Polizisten„, so eigentlich müßte der Titel lauten.

(mehr …)

Sicher und wirksam / Plötzlich und unerwartet / Die verschwundenen Hasen

Es wird gerätselt über die Ursache. Tausend mal mehr Leut in bestem Alter, sie kippen heute um, einfach so, vor dem Mikrofon, beim Bußfallspiel, tausend mal mehr als wie vor der Spritze.

Da kann ein Zusammenhang zwischen „Spritze“ und “ „plötzlich und unerwartet verstorben“ logischerweise nur ausgeschlossen werden.

Möchte das klipp klar stellen. Man begann zu spritzen, und kurz danach begannen bislang gesunde, neu gesundheitsgespritzte Leut auf der Stelle tot umzufallen 1000 Mal häufiger als zu der Zeit, da man nicht gespritzt hatte.

Da kann nur klar sein, daß heißer Sommer oder kalter Winter, oder zu kühler Sommer oder zu warmer Winter die Ursache sein kann.

(mehr …)

Palmblatt Prophezeiungen 2023

Angela, 13.01.2023

Im kommenden Jahr wird es auch positive Entwicklungen geben.

25. Dezember 2022 Thomas Ritter Gesellschaft, Hauptartikel 0

Bildquelle: Thomas Ritter

Die Welt befindet sich inmitten eines Transformationsprozesses, dessen Ausgang die weitere Entwicklung der Menschheit bestimmen wird. Wir haben die Wahl zwischen einem autokratischen System, welches sich in den letzten beiden Jahren immer offener mit seinen autoritären Tendenzen zeigte, oder einer neuen Gesellschaft in Frieden und Freiheit. Die Rishis betonen in Ihren Überlieferungen, daß es an jedem einzelnen liegt, wie das Ringen der Kräfte des Lichts und der Finsternis ausgeht. Die Jahre von 2023 bis 2025 nehmen hierbei eine besondere Stellung ein. Das Zeitfenster der Veränderungen schließt sich allmählich, Konflikte spitzen sich zu und drängen auf Lösungen. Diese werden nicht immer friedlich sein. Ab dem Jahr 2025 wird sich das Entstehen einer neuen Welt dann auch deutlich im Außen manifestieren.

(mehr …)

Samstag, den 14.01.2023 / Möhrlehof / HUMISAL-Wahrheitssturm!!!

Jetzt wird gehandelt.

Jahrelang haben wir das Gelände in Augenschein genommen, außen wie innen. Wir kennen es hinreichend.

Jetzt wird gehandelt.

Wir kämpfen nicht gegen. Wir kämpfen für. Wir kämpfen für die heiligen Feuer Wahrheit, Friede, Gerechtigkeit, Redlichkeit, glückliche Natur; Wir schlagen Breschen in die alten Mauern, auf daß die heilige göttliche Liebe sich ausgieße und verbreite bis hin in die hintersten Winkel unseres Wesens und Seins.

Jetzt wird gehandelt,

nämlich hier, auf dem Möhrle-Bio-Hof:

(mehr …)

Ein rollender Stein setzt kein Moos an ( aus China)

von Angela, 10.01.2023

Viele Menschen, die schon älter an Jahren sind , wirken, – wenn man genau hinschaut,   noch ebenso unreif wie am Anfang ihres Lebens.

Ja, sie haben mehr oder weniger Lebenserfahrung, sind ruhiger geworden und doch regen sie sich immer noch über dieselben Dinge auf, füttern ihr Ego und werten andere ab, seien es Mitmenschen oder ganze Völker.  Sie sehnen sich nach Zuwendung, Liebe und Anerkennung, ohne zu bemerken, dass sie selbst erst einmal GEBEN , dann erst EMPFANGEN können.

(mehr …)

Befindlichkeiten

Von vielen meiner Bekannten, sowohl hier in Bali wie auch in DACH vernehme ich, daß es ihnen „nicht so gut gehe“, oder daß sie eine gemüthaft schwere Krise durchlaufen, bzw. durchlaufen haben.

(mehr …)

Irritationen / Mr. William Toel / Eine Prognose

Mister Toel gibt Tag und Stunde bekannt, da 40 Tage lang für den gewöhnlichen Deutschen Schwierigstes geschehen, und daß danach alles sich zum Schönen und Guten für ihn wenden wird.

Ich hänge seine Prognose hier nicht raus, weil ich sie etwa „glauben“ würde.

(mehr …)

Zum Neujahr 10/11 / Mein Gesicht im Spiegel / Dein Gesicht

Alle die Jahre immer wieder flattert mir auf den Tisch die möglicherweise wohlgemeint heiße Empfehlung, mein Gesicht im Spiegel mal während fünf Minuten anzuschauen. Prophezeit wird regelmäßig, ich werde das kaum aushalten können, da mir meine Häßlichkeiten offenbar werden würden.

(mehr …)

Es ist besser, ein Licht anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen


von Angela, 30.12.2022

Jeder kann es spüren, – eine Veränderung ist im Gange, nicht nur in uns selbst, sondern in jedem Land und jeder Kultur. Sie ist gewaltig und sie ist allgegenwärtig. Wir befinden uns seit einiger Zeit  in einem gefährlichen Übergang  unserer Geschichte. .

Vieles , was früher vorhergesagt wurde, ist bereits eingetreten, aber wir können sicher sein, dass in den kommenden Jahren noch mehr kriegerische Auseinandersetzungen, politische Willkür, Erd-und Klimaveränderungen, Destabilisierungen und Bedrohungen des Öko- und Wirtschaftssystems , finanzielle Schwierigkeiten auf uns zukommen werden.

(mehr …)

Bolivien / Die wundervolle Ansprache des David Choquehuanca

Heute ist ein würdiger Tag, der Tag der Wintersonnenwende, um die würdige Rede des bolivianischen Vizepräsidenten David Choquehuanca in Erinnerung zu rufen.

(mehr …)

Ein Wort zu unseren Not lindernden Hilfestellungen auf Bali

Hilfestellung ist ein lebenskundlich gewichtiges Thema.

Helikoptereltern, sie schaden ihren Kindern. Sie verweigern ihren Kindern die Erfahrung, durch eigenständiges Handeln angestrebte Ziele erreichen zu können, sie machen ihre Kinder zu Waschlappen, anstatt ihnen zu ermöglichen, sich zu eigenständigen und eigenverantwortlichen Erwachsenen entwickeln zu können, indem sie 76 Male die Treppenstufe zu erkraxeln vergeblich versuchen, beim 77. Male die Stufe erklimmen und damit gelernt haben, daß sich Anstrengung wohl lohnen kann. Eltern, welche das Kind hinaufheben nach erstem vergeblichen Versuch, sie wirken destruktiv.

(mehr …)

Eine Frage der Perspektive

Angela, 03.12.2022

Eine Frage der Perspektive

Sherlock Holmes und Doktor Watson gingen zusammen zum Campen. Sie verbrachten einen wundervollen Tag in der freien Natur und wanderten durch die hügelreiche Landschaft.

Als es dämmerte errichteten sie ihr Zelt. Nachdem sie ein köstliches Mahl zubereitet und aufgegessen hatten, fielen sie beide müde in den Schlaf.

Sehr früh in der Nacht wachte Holmes auf, grunzte etwas und weckte seinen Assistenten mit einem leichten Stoß in die Rippen. „Watson“, sagte er. „Öffne schnell die Augen und schau hinauf zum Himmel. Was siehst du?“

Watson erwachte schlaftrunken. „Ich sehe Sterne, Holmes.“,  antwortete er. „Unendlich viele Sterne.“ „Und was sagt dir das, Watson?“, fragte Holmes. Watson dachte für einen Augenblick nach. „Tja Holmes, das sagt mir, dass dort draußen ungezählte Sterne und Galaxien sind und wahrscheinlich Tausende von Planeten. Ich nehme deshalb an, dass doch eine ganze Menge gegen die Theorie spricht, dass wir allein im Universum sind. Ich schau hinauf in den Himmel und fühle mich demütig angesichts dieser unendlichen Weiten.

(mehr …)

Swissinfo / Für Wahlleunger:innern brechen harte Zeiten an

Swissinfo ist eine Informationsseite, welche Auslandschweizer betreffend Wichtiges mitteilen will. So jedenfalls meine ich verstanden zu haben. Kolportiert in der Tat werden zu 90% Darlegungen der Art, wie eine davon hier aufgeführt.

(mehr …)

Essay / Über die Hintergründe der Realität in der Menschen Existenz

Ein Beitrag von helmutwalch.

Der Originaltitel lautet so:

Gedanken über die Hintergründe der allgemeinen Realität
in der Menschen-Avatar-Existenz!

Ich empfehle, die nichtredigierte Ausgabe des Textes zu lesen. Du findest sie hier

Helmuts Stil ist köstlich, ich mag ihn. 🙂

Thom Ram, 28.11.10

.

Ja schön kompliziert ohne Anleitung
dieses Leben.

(mehr …)

Das steinerne Gesicht des balinesischen Offiziers / Mein Wunsch

Zur hoch-Zeit von G20, vor zwei Wochen etwa, da wollte ich per Moped ausfahren. Auf dem zur Hauptstrasse führenden Sträßchen wurde ich aufgehalten von einem Soldaten. Kein Wunder. Von der davorliegenden Abzweigung Sträßchen/Hauptstraße bis zum Reich der G20-Könige Hotel Kempinski sind weniger denn 50 Meter, also Höchstsicherheits-Rayon.

Ich versuchte, dem Soldaten dies das zu erläutern, warum wieso ich fahren wolle,

doch dann geschah es.

(mehr …)

Linkedin / bb-Artikel

Linkedins Filter hat einen neulich von mir dortens verlinkten bb Artikel gepifft (zensiert) und sagt mir, sinngemäß, er, Herr*Frau*72 Geschlechtlicher wohl, er sie es das habe keinen Gefallen gefunden, und es sei in Frage gestellt, ob ich dortens weiterhin etwas veröffentlichen dürfe.

(mehr …)

2. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Die Einstellung entscheidet

Eckehardnyk, Donnerstag, 24. November NZ 10

1.

Wo beginnt eigentlich dein Kind? –

(mehr …)

Portraits von Gurus in der Wohnung

Ein Beitrag von Kunterbunt. Einleuchtend. Beherzigenswert.

(mehr …)

Ukraine / Alina Lipp / Mensch

Herzensgesteuert. Dem Gewissen verpflichtet. Wahrer Mensch.

(mehr …)

Wenn nicht in diesem Leben, wann dann ? Zen Weisheit


von Angela, 12.11.2022

Woran erkennt man einen Menschen, der Integrität ausstrahlt? An der Tatsache, dass der Betreffende seine innere Realität ehrlich zum Ausdruck bringt. Es erfordert viel Mut und Offenheit, der Welt zu zeigen: So bin ich, ob es euch nun gefällt oder nicht, und diese Wahrheit dann zu leben. „Authentisch sein“ bedeutet, seinem eigenen Wesen treu zu bleiben, sich nicht von anderen manipulieren und kontrollieren zu lassen und auf seine innere Stimme zu hören.

(mehr …)

Andreas Popp / Heiko Schrang / Betrachtungen / Der Blackout

Ein Gespräch auf – so erlebe ich es – sehr hohem Niveau.

(mehr …)

G20 / Hier für Bunzel konkret / Und ein „Detail“ mehr dazu

Wir hausen in weniger denn 200m Luftlinie entfernt vom neuen Sata..jebäude, dem Hotel Kempinski. Stammleser längst präsent, das. Fahren hier schwarze Limuusiinen vor, vorne Tütablaulicht, hinten Blaulicht nochma der 1000er Motorräders mit dickfeschen Pol ih zieh sten druff. Die schwarzen Limusinen, alle mit schwarzen Fenstern.

Ist aber noch längst nicht Höhepunkt G20. Der Höhepunkt, und jede Nacht werden mir der Dreie abgehen, der wird sein 12. bis 17. November.

Dann nämlich werden die Edelsten der 20 Ländereien hier hausen, ja, schlummern, hoffentlich selig des Nachts, sozusagen neben meinem eigenen Bette. Und des Tages, da werden sie sich verausgaben in Planungen, allesamt das Ziel verfolgend, endlich bb zu schaffen, nämlich glückliche Erde mit Wohlbefinden aller darauf hausenden Kreation.

Gar keine Frage. Edelste der Edelen werden meine Nachbarn sein. 12. bis17. meines Geburtsmonates. Ihr Bestes werden sie geben, was ich sie libbe.

Hier für Bunzel konkret:

Einheimischen hier ist ein kleines Opfer angesagt.

(mehr …)

Die Neue Zeit / So sieht sie aus

Eine Schrift von Lothar Schalkowski (auf bb healinghelp). Durch, durch und durch das, was ich „konstruktiv kreativ“ nenne, ein Schatz an Einsichten und Wegweisern. Danke, Lothar, danke!

Thom Ram, 25.10.10

(mehr …)

Vom Problemchen, das auszog, ein Problem zu werden

von Angela, 23.10.2022

Es war einmal ein Problemchen, das sich danach sehnte, groß und stark zu werden wie sein Vater. Es bewunderte ihn über alles, denn er hatte es fertig gebracht, sich jahrelang bei ein-und demselben Menschen aufzuhalten, und das ist immerhin eine beachtliche Leistung.

Nun wollte das Problemchen es ihm gleichtun und sich ganz allein an einen Menschen heranwagen. Deshalb ging es zu seinem Vater und erzählte ihm von seinem Vorhaben.

(mehr …)

Mann / Weib / Gegenderter/*in

Mann führt.

Mann lehrt.

Weib umfängt sanft.

Weib nährt.

Gegenderter/*in

weder führt, noch lehrt, noch umfängt sanft, noch nährt.

(mehr …)

Meine drei Umfaller / Wie lauteten ihre Botschaften?

Im Laufe des letzten halben Jahres hatte ich drei Umfaller. Man nennt sowas „Unfall“, doch waren meine „Unfälle“ so geringfügig, daß „Umfaller“ besser passt. Dreimal bin ich nämlich umgefallen, einmal im Stand mit meiner treuen dicken Suzuki-Braut, einmal im Stand mit meinem treuen Honda-Rollerchen, und einmal mit 3km/h mit demselbigen Gerätchen.

Mein Herz-und Geistbruder nun, der wollte von mir hören, was mir diese Umfaller mitzuteilen hatten.

Du kannst folgen?

(mehr …)

Freiheit liegt in der Überwindung der Angst

von Angela, 29.09.2022

Die Menschheit scheint an einem kritischen Punkt angekommen zu sein, sogenannte Katastrophen – echte und eingebildete – mehren sich.

Jetzt ist es endgültig Zeit, uns daran zu erinnern, wer wir wirklich sind und womit wir in Zukunft unsere Zeit verbringen wollen.   In einer Krise haben wir die Chance, uns auf wirkliche Werte zurückzubesinnen und danach zu leben, denn aus  der Gegenwart wird die Zukunft geboren.

(mehr …)

143. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Was meinte Napoleon bei den Pyramiden?

Eckehardnyk, Dienstag, 27. September, NZ 10

1

Vor der Schlacht bei den Pyramiden soll Napoleon I. Am 21. Juli 1798 seinen Soldaten motivierende Worte zugerufen haben. Darin befand sich der auch für uns hier bedeutende Satz:

„Vierzig Jahrhunderte sehen auf euch herab.“

(mehr …)

BIZ Basel / 200 Verhaftungen…

…seien dort erfolgt. Wenn dies zutrifft, dann ist die säubernde Lawine wirklich am Runterdonnern, denn, wie jeder hier weiß, die BIZ steht auf rechtsfreiem Raum, genau wie der Vatikan, das Gesockse im speziellen Viereck in London sowie Wuosching Ton Disii. Was man in diesen Gebieten machte, es war von den Firmenverwaltungen Schweiz Italien England USA sanktioniert. Sanktioniert im wahren Sinne des Wortes: Heiliggesprochen. Wenn nun Ordnungskräfte in den Babelturmbau zu Basel eindringen und 200 Leut mit Händen auf Rücken abgeführt haben sollten, so bedeutete dies eben das: Übergeordnete Kräfte, heiliger Natur verpflichtet, übernehmen das Steuer.

Was heute unter „Sanktionen“ läuft, ist Verhöhnung des Begriffes, es müßte „Knebelung“ heißen. Es gehörte zum Programm des Gesindels, Wörter sinnwidrig anzuwänden, verbreitet per Meenstriim milliardenfach.

Bah. Höre. Denke und urteile eigenständig. Stromausfälle ausserordentlich zugenommen. Polizei kann während, haha, 17 Minuten nicht kommunizieren. Hotels und Gasthäuser in D sind überfüllt, haha, von Touristen? Eher wohl von Militär, welches die Kasernen überquellen läßt.

Aber alles Unsinn, gelle.

Solltest Du immer noch nicht telegram „haben“, dann wäre es, sorry, langsam an der Zeit, es zu installieren.

https://t.me/fragunsdochDasOriginal/24603

Thom Ram, 21.09.10

.

.

Das neue goldene Zeitalter ist nicht aufzuhalten

Autor: Lothar Schalkowski

Nur die Wahrheit kann die Menschen frei machen, deshalb wird sie von den Mächtigen gefürchtet und mit Bergen von Lügen bedeckt gehalten.

Da der Mensch es ist, nur der Mensch, der die Evolution vorantreibt, müssen wir uns befreien, um bessere Bedingungen zu erschaffen. Wir müssen lernen, kreativ und selbstbewusst zu denken und nicht mehr Werkzeug von gewissen- und ehrlosen Vordenkern zu sein. Wir werden in ein höheres Bewusstsein hineinwachsen und erkennen, dass wir die Schöpfer sind – unserer eigenen und der Zustände der Welt.

(mehr …)

24.09.10 / Kai Orak: Schwabs Great Reset? / TRV: Schwabs Great Reset plus?

Der 24.09.10 (2022) wurde von verschiedenen Seiten als Tag angekündigt, analog zu 9/11, da „jeder Mensch sich daran erinnern werde, wo er sich damals aufgehalten hat“.

Für Leser, welche kein telegram führen, fasse ich Kai’s Vermutung/Vision zusammen.

Kai übersetzt „reset“, auf den ersten Blick sprachlich nicht korrekt, nämlich mit „löschen“. Nun…das Löschen, was Kai meint, das hätte wahren „Reset“ zur Folge, nämlich das Zurücksetzen der Menschheit in die Steinzeit.

Wie das?

Kai’s Vision, und Kai betont, er werde Gott danken, sollte er sich gründlichst irren, Kai’s Vision ist im großen Zuge denkbar einfach:

Das herrschende Gesindel setzt den gesamten elektronischen Datenverkehr erdenweit aus. Nichts läuft mehr, nicht Dein Lapi, nicht Dein Händi, nicht die Benzinstation, nicht Lidl, nicht Aldi, nicht die Industrien, nicht, nicht nichts mehr läuft, denn heute hängt alles am erdenweiten Netz. Ist das weg, dann gute Nacht. Kein Strom. Kein Wasser. Kein nichts.

Wozu das?

(mehr …)

Wie man Liebe installiert- Anruf bei einer Hotline

Angela, 18.09.2022

Anrufer:
Hallo, ich habe hier ein neues Programm, das würde ich gern auf meinem persönlichen System installieren.
Es heißt LIEBE. Was soll ich denn da als Erstes machen?

H♥tline:
Auf Ihrer Festplatte gibt es eine Partition, die heißt HERZ. Haben Sie diese Partition?

Anrufer:
Ach so, das ist der Trick! Ich hab’s immer auf der Hauptpartition KOPF versucht.
Na gut, ich probiere das mal. Mist, HERZ ist aber ziemlich voll!

H♥tline:
Machen Sie mal den Task-Manager auf und schauen unter „Prozesse“. Was läuft denn da so?

Anrufer:
Oh je, alte_Verletzungen.exe, Groll.com, Geiz.com, Ablehnung.exe und lauter so Zeug.
Vor allem Hass.exe – wao, das krallt sich fast den ganzen Speicher!

H♥tline:
Kein Problem. LIEBE wird vieles davon automatisch aus Ihrem Betriebssystem raus hauen. Manches bleibt zwar im Hintergrund aktiv, wird aber keine anderen Programme mehr stören.
Alte_Verletzungen.exe und Geiz.com müssen Sie aber vor der Installation selber vollständig löschen.

Anrufer:
Nein! Das ist ein ganz wichtiges gutes altes Stück!
Das hat mich Jahrzehnte gekostet, all die Komponenten dafür zu sammeln!
Muss das wirklich raus?

H♥tline:
Ja, das ist unumgänglich. Gehen Sie ins Startmenü und suchen Sie Zubehör/Verzeihung.
Das lassen Sie so oft laufen, bis Geiz.com und die alten_Verletzungen vollständig raus sind.

Anrufer:
Na gut, wenn’s sein muss. LIEBE ist mir einfach so sehr empfohlen worden.
Das Ding will ich unbedingt hier laufen haben! So, geschafft … He!
Da steht jetzt: „ERROR 490? Programm läuft nicht auf internen Komponenten“. Was soll denn das?

H♥tline:
Nichts Schlimmes, ist ein altbekanntes Problem.
Es bedeutet, dass LIEBE für externe HERZEN konfiguriert ist,
aber auf Ihrem eigenen ist es noch nicht gelaufen.
Das ist eine von diesen ganz komplizierten Sachen.
Ich sag’s mal so:
Sie müssen zunächst Ihr eigenes Gerät lieben, bevor es andere lieben kann.

Anrufer:
Wie bitte?

H♥tline:
Können Sie den Ordner Selbstakzeptanz finden?

Anrufer:
Ja, hab ich.

H♥tline:
Wunderbar.
Klicken Sie auf die folgenden Dateien und kopieren Sie die in den Ordner „MEINHERZ“, und zwar: Selbstvergebung.doc, Selbstschätzung.doc und Güte.txt.
Außerdem bitte Selbstbeurteilung.exe aus allen Ordnern löschen und dann den Papierkorb leeren, sonst kommen die immer wieder zurück.

Anrufer:
LIEBE installiert sich jetzt ganz von selbst. Ist das gut so?

H♥tline:
Ja, so gehört sich das.
Nun sollte eine Nachricht auftauchen, dass sich LIEBE immer wieder neu lädt,
so lange Ihre HERZ-Festplatte läuft.
Sehen Sie diese Nachricht?

Anrufer:
Sehe ich. Ist die Installation nun abgeschlossen?

H♥tline:
Ja, aber denken Sie dran, dass Sie bis jetzt nur die Basisversion Liebe 3.1 installiert haben.
Sie müssen sich nun mit anderen HERZEN vernetzen,
damit Sie an die Upgrades 5.0 rankommen.

Anrufer:
OK. Klasse! Mein HERZ lädt gerade eine wunderschöne Melodie.
Auf meinem Bildschirm läuft Lächeln.mpg, Wärme.exe, Friede.exe, Zufriedenheit.doc
und lauter solche Sachen breiten sich gerade im Speicher aus. Fühlt sich sehr gut an!

H♥tline:
Fein. Damit ist LIEBE installiert und läuft.
Von diesem Punkt an sollten Sie gut alleine weiterkommen.

Anrufer:
Jetzt brauchen Sie sicher meine Kontonummer wegen der Abbuchung.

H♥tline (lacht):
Nein, LIEBE ist Freeware.
Geben Sie das Programm bitte an jeden weiter, den Sie treffen, mit allen Komponenten.
Die Menschen werden es dann ihrerseits weiterverbreiten und ich wette, dass Sie dann von denen eine Menge ganz feiner neuer Module zurückbekommen.

Anrufer:
Gebongt, will ich gern machen. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

(mehr …)

Der Heilsweg

Der Heilsweg.
Geheilt kann nur werden, der krank ist. Gesunder bedarf keiner Heilung.
Sind wir auf einem Heilsweg, also sind wir krank?
Ich erlebe mich nicht als krank. Bin ich trotzdem auf einem Heilsweg? Es leuchtete mir nicht ein.

Ich erlebe mich als aktuell recht zufrieden in/mit meinem Froschverstand und mit meiner zweifelsfrei sagenhaft beschränkten Wahrnehmungsfähigkeit, aussendend indes täglich Freundlichkeit, welche in 99% der Fälle erwidert wird.
Ich möchte das betonen. Mich beglückt es. Ich nehme so gut ich kann einen jeden Einzelnen mir „Fremden“ täglich wahr, akzeptiere ihn so, wie er ist, begrüße ihn mit leisem Lächeln…………und, nochmal, in 99% der Fälle werde ich bedacht mit dem Lächeln eines Freundes.

Ram, 15.09.10

.

Beobachten / Die Macht des Gedankens

Beobachten und Denken sind konträr.

A Beobachten

Ich war Zeuge einer schrecklichen Tat. Ich habe die schreckliche Tat beobachtet, und ich erzähle sie Freunden. Weitere solch schreckliche Taten dräuen. Punkt.

B Denken

Ich male mir aus eine schreckliche Tat. Ich denke sie. Punkt.

(mehr …)

Nichts geht verloren, nichts wird erschaffen, alles verwandelt sich

von Angela 10.09.2021

Wer in diesen Zeiten das Internet intensiv durchforscht , einerseits Berichte des Mainstreams , wie z.B. NTV.de mit seinem halbstündigen „Live-Ticker“ zum Ukraine Krieg liest, danach  wieder alternative Blogs , wie den Anti-Spiegel, BB und noch viele andere alternative Seiten, gerät sehr leicht in Verwirrung.

Was stimmt nun, worauf können wir uns wirklich verlassen? Abgesehen von den behördlich verordneten Einschränkungen fragt sich mancher: Gehört es nicht auch zu unserer eigenen Verantwortung, für unsere Familie freiwillig vorzusorgen, die größtmögliche Sicherheit anzustreben? Ist intensives Hamstern, Auswandern, sich vorbereiten auf den „worst case“   verkehrt, oder sollte man eher das Vertrauen auf ein „freundliches Universum“ verstärken und unbesorgt einfach und selbstbestimmt leben wie bisher auch.

(mehr …)

Wohin denn soll die Reise gehen

Was ich denke, das wird in 3D manifest. Was Viele denken, das wird in 3D manifest erst recht.

Dies sei unbewiesenes Dogma, kann einer sagen. Er wird sagen, er habe sich immer Reichtum gewünscht und sei immer noch arm, Gesundheit gewünscht und sei immer noch krank.

Wer so denkt, der blättere weiter, weiterlesen wäre überflüssig. Ist in Ordnung.

Der Tatsachen sind Zweierlei.

(mehr …)

140. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Bist du noch dabei? – Was alles ein Kind stabilisiert

Eckehardnyk, Freitag, 26. August NZ 10

0

Das große Gewitter, das wir heute wahrnehmen, hat bei Entstehen dieses Textes längst Wetter geleuchtet.

(mehr …)

Wie kann ich mich, wie können wir uns retten? / Gemeinschaften…

…gründen?

Uwe Burka weist in den ersten 2 Minuten des Videos er auf den zentralen Punkt. Wer Gemeinschaft sucht, um sich zu retten, wird auf Leut stoßen mit derselben Absicht, sie wollen sich retten. Mit dieser Grundeinstellung ist es unmöglich, fruchtbar gewinnbringend zusammenzuwirken. Der Versuch wird scheitern.

Fruchtbare Gemeinschaft entsteht, wenn der Mensch sich fragt: Was kann ich für Dich, für die Gemeinschaft, für das Dorf, für das Land, für für für tun?

Ich erinnere in diesem Zusammenhange an das Wildganssystem von Hans Steinle alias Ohnweg!

Thom Ram, 24.08.10

.

Coco Tache 9060 Abonnenten

Unsere Erde schreit regelrecht nach Veränderung. Doch was können wir konkret tun, um diese Veränderung herbeizuleiten?

(mehr …)

Folge deiner Seele, sie kennt den Weg

von Angela, 21.08. 2022 ( Titel kurz nach der Veröffentlichung geändert, da ich ihn schon einmal benutzt habe…. )

Es ist schön, hier oft zu lesen, dass neue Projekte verwirklicht werden, dass Menschen das umsetzen, wovon sie zutiefst überzeugt sind.
So vieles wurde schon über die Notwendigkeit einer Veränderung im Leben der Menschheit und der Gesellschaft geschrieben und gesprochen. Worte können Bewusstsein erschaffen, wenn sie dazu verhelfen, das Wesentliche zu erkennen und dann auch zu leben.

(mehr …)

139. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Hilfe durch Krankheit

Gesund durch Krankheit?

Eckehardnyk, Donnerstag 18. August, Neues Zeitalter 10

1.

Eine deutliche Spur in deiner Existenz hinterläßt Krankheit. Im Kindesalter kennst du Kinderkrankheiten. Manche davon seien gefährlich, weil sie bleibende Folgen haben können, und sollen deshalb mit Impfungen ausgeschlossen werden. Andere gelten als harmlos und sogar als nützlich, um einem Kind durch deren Überwindung zu mehr Robustheit zu verhelfen.

(mehr …)

Behördliche Schikane umgehen

Wer weiß, wie das System funktioniert, kann dessen Übergriffen mittels Einsatz der vom System selbst aufgestellten Regeln ausweichen. Exaktheit dabei ist Pflicht, Höflichkeit selbstverständliche Kür.

Ich danke MaxWebmax für die Zusendung. TRV, 17.08.10

(mehr …)

Wer loslässt, hat zwei Hände frei

von Angela, 31.07.2022

So viele Menschen halten am Gewohnten fest, ihre Ansichten sind seit frühester Jugend von Eltern und Umwelt geprägt, und so teilen sie alles, was ihnen begegnet, in Gut und Böse, Sinnvoll und Sinnlos, Falsch und Richtig ein.  „ RICHTIG“ denken natürlich nur sie selbst.

(mehr …)

Wir sind der Wandel

von Angela, 17.07.2022

Alle paar Jahre oder Jahrzehnte wird diese moderne Welt von Umbrüchen oder gewaltigen Turbulenzen erschüttert. Attentate, Kriege, politische Wirren, Wirtschafts-und Umweltkrisen.

Unsere Politiker schüren unsere Ängste noch, als wäre es vernünftig, sich zu fürchten. In unsicheren Zeiten ängstigen wir uns um unsere Zukunft und die Zukunft unserer Mitmenschen. Es könnte ja sein, dass lokale Unsicherheit, Kriegsgeschehen, Rassismus, Energiemangel und Umweltzerstörung immer weiter zunehmen….

(mehr …)

Warum herrscht heute auf Erden solch Chaos?

Eine kurze Rede von Christina von Dreien, welche meinem hohen Ich, meiner Seele und meinem Gemüthe gefallen, und welche mein Verstand bejaht. Christina schenkt uns, so weit es ihr möglich ist, Antwort auf die im Titel gestellte Frage.

.

Ich schätze Christina hoch, habe sie in vielen Gesprächen gesehen/gehört. Auf gestellte Fragen lauscht sie in sich hinein. Ihre Antworten sind körpersprachlich geprägt von „nicht ich sage das; was ich sage, ich bitte um Verständnis, das was ich sage, das ist mir so eingegeben worden, und ich gehe eins damit“, demütig, bescheiden und überzeugt von der Richtigkeit und damit von der Wahrheit der Durchgabe.

Danke, Christina, daß auch Du Dich in diese Zeit hinein-inkarniert hast.

Thom Ram, 05.07.10

(mehr …)

Der weise König / Eine Geschichte aus der Welt der Sufis

GabrielBali Lieber Leser, es ist schon viele Jahre her, da habe ich ein großartiges Buch in die Hand bekommen. Ein Buch, in überlieferte Geschichten aus der spirituellen Welt der Sufis und der Derwische niedergeschrieben waren. Jenes denkwürdige Buch hat mir die Türe zur
hochinteressanten, geheimnisvollen Welt der Sufis und Derwische weit aufgemacht. Jede
einzelne der Geschichten, deren Verfasser ich allerdings nicht kenne, war beeindruckend
tiefsinnig und hat mich zum Nachdenken über Gott und die Welt gebracht. Das beschriebene
Buch ist voll von weisen Gedanken und berührenden Geschichten, aus welchen wahrscheinlich
jeder von uns viel entnehmen und Wertvolles lernen kann. Man könnte sagen, es ist
„Spiritualität pur“.
Eine Geschichte aus jenem Buch hat mich damals ganz besonders berührt, und diese
Geschichte hat mich seither, in all den nahezu 50 Jahren, die inzwischen vergangen sind, nicht
mehr losgelassen. Es ist die Geschichte von einem weisen Herrscher, dem vom König des
Nachbarlandes der Krieg erklärt wurde. Die Geschichte beschreibt eindrucksvoll, wie klug und
vorausblickend jener weise Regent auf diese gefährliche, höchst bedrohliche
Kriegserklärung geantwortet hat.


Jenes, in seiner Art einzigartige, wertvolle Buch, ist für mich nicht mehr auffindbar. Selbst nach
zahllosen und inzwischen jahrzehntelangen Bestrebungen, es wiederzufinden, blieb ich mit
meinen Bemühungen erfolglos. Damit jene erwähnte Geschichte, die ich für so
außerordentlich wertvoll erachte nicht gänzlich verschwindet, habe ich mich entschieden,
sie aus meiner Erinnerung nachzuerzählen und mich anschließend auch für deren größtmögliche Verbreitung einzusetzen.
Hier ist nun meine Nacherzählung. Ich hoffe, die Inhalte und Botschaften des
Originals möglichst getreu wiedergeben zu können.

(mehr …)

Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen ( August Strindberg)

von Angela, 03. 07. 2022

F R I E D E N – schon der Klang des Wortes hat etwas Wundervolles. Wir alle träumen vom Frieden, doch wie sieht es aus in der Welt?

Krieg, Kampf, Streit, Hass, Abwertung und  Gier dominieren im Großen wie im Kleinen. Das kann jeder unschwer am Zustand der Erde und vieler Mitmenschen erkennen.

Sich über „DIE ANDEREN“ aufzuregen, ihre Schandtaten anzuprangern ist relativ einfach und die Welt ist voll davon .  

(mehr …)

134. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Emotion, Gefühl und Empfindung: Worauf soll man sich verlassen?

Eckehardnyk, Donnerstsag. 16. Juni NZ 101 „Fräulein Leichnam“

0

Manch einer möge denken, das alles nicht hierher gehöre, wo doch die Welt am brennen sei. Das mögen jene weiter denken, die so denken. Wer unabhängig davon liest, was sich da vor dreiundzwanzig Jahren sagen ließ, wird das heutige Zeitgeschehen hochrechnen können. Warum?

(mehr …)
%d Bloggern gefällt das: