bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN

Archiv der Kategorie: GASTAUTOREN

Bruce Lipton: Evolutionssprung [JETZT] um 11 Uhr

Rechtobler, 16.04.09NZR (alt 2021)

Viele von uns wissen, um es vorsichtig auszudrücken, dass wir mit unseren Gedanken unsere Realität schaffen. Jeder hat dies schon selbst oder in seinem Umfeld erlebt. Logisch ist, dass je mehr sich dieselben Vorstellungen machen, sich dies eher realisiert. Massenmeditationen sind ein eindrückliches Beispiel dafür, auch wenn ich persönlich denke, dass diese insofern ‚gefährlich‘ sein könnten, weil die Dunkelmächte fähig genug sind, dabei entstehende Energien abzuschöpfen und für ihre (negativen) Zwecke zu missbrauchen. Nur soll und darf uns dies nicht davon abhalten, den gemeinsam können wir unvorstellbar viel bewegen.

Im nachstehenden Video ruft Bruce Lipton dazu auf, jeweils um 11 Uhr Ortszeit (und 12 Std. später wieder) ins entsprechende Handeln zu kommen und sich Frieden, (echte) Freiheit, usw. vorzustellen. Und nicht vergessen: teilen – teilen – teilen … 😉

Danke an Traugott Ickeroth für’s darauf aufmerksam machen.

Ist Heino ein Rassist?

(Ludwig der Träumer) Was erlauben sich Heino mit seiner volkszersetzenden Ankündigung eines Deutschen Liederabends? Er wagt das Ungeheuerliche – die Zersetzung der deutschen Kultur mit der widerlichen Sprache, die ihren Höhepunkt in der rassistischen nazigeilen Zeit hatte.
https://ef-magazin.de/2021/04/14/18454-alternative-nachrichten-folge-604-ist-heino-ein-rassist
Ist er etwa nicht auf dem Laufenden was zeitgemäße deutsche heimatverbundene Lieder sind? Die Bundeszentrale für Politische Bildung arbeitet bis zum Umfallen zu Recht gegen die Rechtsradikalen und scheut keine Mühe und Geld, den Deutschen endlich ihre wahre Tugend beizubringen. Die besten Künstler und Musiker aus dem Muselland wurden verpflichtet, um diesen ewig gestrigen Kartoffeln zu zeigen was Deutsch sein heißt. Ein besonderes Augenmerk lenkten sie auf nachsingbare Heimatlieder im Kindergarten. Und dann kommt so ein N#zi daher und will alles Erreichte kaputtmachen.

(mehr …)

Der Mann im Video

(Ludwig der Träumer) Jetzt haben wir es „amtlich“. Kachelmann hat es auf den Punkt gebracht. Gunnar Kaiser ist der Obernazi – der Wolf im Schafspelz.

Ich kann Gunnar Kaisers Text dazu leider nicht kopieren, aber hier ist er verfügbar: https://t.me/ludwigs_plauderstunde/1479

Nicht nur Kachelmann, sondern alles was Rang und Namen hat will ihn vernichten.

https://www.welt.de/kultur/article225254427/Gunnar-Kaiser-hat-die-rote-Linie-ueberschritten-Ein-Kommentar.html

Gunnar reiht sich da in die zu vernichtenden Subjekte ein, die dem Corona-Endsieg im Wege stehen.

—-

wir bleiben zuhause

Alles was Promi ist wird aufgefahren um dem Pöbel zu zeigen wie toll die Wohnhaft ist. Die steht sogar im Personalausweis. Ich kenne keinen dieser Flachpfeifen, die den neuen Gruß für den Endsieg der Corona-Diktatur hier vorstellen. Dieser Abschaum meint vermutlich, er könnte nach dem Endsieg weiterhin oben schwimmen.

—-

Was ist noch wichtig um die Demokratie am Laufen zu halten? Ach ja, das

Demokratiefördergesetz für eine starke Zivilgesellschaft

https://www.gruene-bundestag.de/themen/rechtsextremismus/demokratiefoerdergesetz-fuer-eine-starke-zivilgesellschaft

Wer glaubt das fördere die Demokratie, glaubt auch an Hackschnitzel aus dem Schwarzwald zur Stillung des Hungers in der Welt. Dahinter steckt nichts anderes als die Abermillionen € Förderung der NGOs, allen voraus der Antifa – Merkels SA. Im Mittelalter war der Hexenhammer der Leitfaden zur Förderung der Macht – heute ist es das Demokratieförderungsgesetz.

—-

Geld spielt ja bekanntlich keine Rolex. Um immer flüssig zu sein, genügt die Kreditkarte unter der Haut.

Die erste Generation nach der Zerstörung der Kulturen baut mühsam wieder auf, die zweite verwaltet sie bis zum Sichtum und die dritte zerstört sie wieder. Der ewige Kreislauf. Oder wie es dieser Wüstensohn bildlich ausdrückt:

Es gibt immer einen Weg

Rechtobler, 09.04.09NZR (alt 2021)

Im telegram-Kanal ‚Fabijenna eine deutsche Liebe‘ gefundener Netzfund:

Professor Dr. Renato Mizza, 06.04.2021

Gesundheitsminister Spahn meint, im Sommer dürfen Geimpfte wieder in Restaurants und an Veranstaltungen. Danke. Endlich eine echte Impf-Apartheid wie damals in Südafrika – mit Impfpassgesetzen, so dass genetisch minderwertige Rassen ohne mRNA-Update ihre Homelands nicht verlassen dürfen.
Auch für uns Ungeimpften ist das eine gute Lösung, wenn ihr Geimpften da alleine hingeht. Wir finden eure Kultur schon länger nicht mehr so toll. Die schönen Sachen in den Museen haben wir gesehen und was nachkommt, zelebriert oft die abartige Hässlichkeit oder die nackte Leere. „Foutu“, wie der Franzose elegant sagt. Um ein Schaf mit Taucherbrille auf die Bühne pinkeln zu sehen, müssen wir auch nicht zwingend ins Theater. Der peinliche Rapper, der eben noch für Impfungen geworben hat, lockt uns auch nicht hinter dem Ofen hervor. Wir sind erwachsen. Tja, und das Essen und der Kaffee sind bei Mama immer noch am besten. Und billiger. Auf Mallorca und in Paris waren wir schon. Wir bleiben gerne zu Hause.
Die neue Askese. Ich lege mich auf mein Sofa und lese „Krieg und Frieden“, höre meine Schallplattensammlung rauf und runter, gehe mit Freunden spazieren; statt im Gym, mache ich meine Übungen zu Hause auf der Matte, statt im Restaurant treffen wir uns privat im Garten, statt ins Schwimmbad gegen wir im Sommer an den Fluss oder an den See. Statt zu shoppen, reden wir, lachen, philosophieren oder bilden wir uns. Feste feiern wir privat, wie sie fallen, und Kultur machen wir unsere eigene. In den ÖV zu all den Maskenzombies kriegt ihr uns eh nicht mehr. Wir fahren Auto (Greta vergib!), fahren Rad oder gehen zu Fuss (Greta segne!). Wir haben Sitzleder und richten uns für die nächsten Jahre gemütlich ein.
Arbeiten werden wir nur noch, wo wir Ungeimpften von Herzen willkommen sind. Da gehen wir keine Kompromisse ein. Wir finden neue Lösungen, erschaffen eine Parallel-Wirtschaft, organisieren uns gemeinschaftlich, nehmen die Kinder von der Schule und unterrichten sie zu Hause. Jeder kann was. Das wird auch deshalb funktionieren, weil wir viel weniger Geld brauchen, da wir kaum mehr konsumieren. Eure geimpfte Kommerzwelt interessiert uns nicht. Die neue Einfachheit. Das Glück im Kleinen, im Alltäglichen, im Kontemplativen, in der Meditation, im Gebet, in der Bildung, im inneren Wachstum. Wir sind unbestechlich, denn unsere Lebensfreude kommt von innen. Ihr könnt sie uns nicht nehmen. Ihr könnt uns nicht dagegen impfen. Wir sind immun.
Wisst ihr, wieviel Geld wir eurer geimpften Wirtschaft entziehen werden? „Divestment“: eine bewährte politische Strategie. Wetten, wir halten länger durch als ihr, die ihr in eurer Plandämonie täglich 100 Millionen Franken für eure sinnlosen Lockdowns verpulvert? Für die Kulturschaffenden, Gastrounternehmer und Gewerbetreibenden mit Herz: Wir verstehen, dass ihr verzweifelt seid und deshalb froh, wenn ihr überhaupt wieder öffnen könnt. Auch wenn Ungeimpfte aussen vor bleiben müssen. Ich fürchte aber, dass ihr nur mit uns gemeinsam überleben werdet. Könnt ihr euch vorstellen, was es für die geimpfte Welt bedeutet, wenn plötzlich 10, 20, 30% des Umsatzes wegbleiben, weil wir nicht mehr daran teilhaben. Wenn ihr uns weiter als Kunden und Gäste wollt, brauchen auch wir eure Solidarität, und ihr müsst uns etwas bieten. Denn wir sind bereits wunschlos glücklich.
Wir schotten uns nicht ab. Wir haben immer ein offenes Ohr. Auch wenn bald gehäuft Impfschäden auftauchen und euch die Schulmedizin abgeschrieben hat. Wer weiss, vielleicht entdeckt auch ihr dann noch den Segen echter Heilkunde und die Demut des Gebets.

Die Geschichte des Badens

Rechtobler, 04.04.09NZR (alt 2021)

Schon vor vielen Jahren bin ich im Netz über einen Bericht zum Thema ‚basisches Baden zur Gesundung‘ gestolpert, habe die Sache jedoch nie wirklich verfolgt, abgesehen vom Trinken reinen Wassers, Achtsamkeit in Bezug auf biologischer Ernährung, usw. Erst jetzt im Rahmen einer Darmgesundungskur auf die Wichtigkeit des basischen Badens, beginnend mit basischen Fussbädern aufmerksam gemacht, bin ich dieser Tage in den Kommentaren zu einem Beitrag auf dem telegram-Kanal DWD auf ein Video und einen Text zu diesem Thema gestossen. Als Geschichtsbegeisterter und Gesundheitsbewusster bin ich nach erfolgter Lektüre zum Schluss gekommen, dass dieses Thema geteilt werden müsse. Das sei hiermit getan und weil der Frühling sowieso die Zeit des Neuanfangs ist – wieso nicht dem Körper etwas Gutes tun?

Hier der Beitrag mit Netzverweis:
Die meisten Menschen leiden unter ihren Krankheiten. Sie leiden unter ihren Schmerzen, unter Schwäche, Übergewichtige leiden unter dem Rasen des Blutes bei der kleinsten Anstrengung, sie leiden unter den weichen Knien und den Seitenstichen, wenn sie den vom Arzt verordneten Sport machen, außerdem leiden sie unter dem unerfreulichen Anblick, den sie bieten, genauso wie Männer mit Glatze und alte Menschen mit faltiger Haut unter ihrem Anblick leiden.

Warum eine Kombination aus Ernährung und Sport so wirkungslos ist

(mehr …)

Reiner Zufall – der neue Star-Experte

(Ludwig der Träumer) Seit Beginn der Impforgie häufen sich plötzlich Krankheiten und Todesfälle, die  unsere Käpselen von Impfstoff-Genies, drei Sterne Virologen vom Robert Koch Euthanasie-Institut und altgediente Experten, bekannt aus Funk und Fernsehen nicht erklären können. Was liegt da näher als einen der besten Experten mit ins Anal-Cremenium aufzunehmen. Reiner Zufall war schon auf allen anderen Gebieten unterwegs, wenn es galt hochgeadelten Leistungsträgern aus der Patsche zu helfen. Sei es bei einem Flugzeugabsturz, der natürlich nichts mit mangelnder Wartung aus Kostengründen zu tun hatte oder einer Bankenpleite die fernab des kapitalistischen Systems zu verorten ist.

(mehr …)

Partys sind nicht das Problem, die Regeln sind es

Rechtobler, 28.03.09NZR (alt 2021)

Stefan Millius hat am 27. März 2021 in „Die Ostschweiz“ einen Superartikel zur aktuellen Problematik geschrieben. Weil sich das Unglaubliche, ja völlig Absurde in meiner Vaterstadt, dem Hauptort aller Bünzlis – wie wir als Jugendliche immer wieder gelästert haben – stattgefunden hat, stelle ich den sehr lesenswerten und treffenden Artikel nun bei bb ein.

Die Stadt St.Gallen in heller Aufregung: Menschen haben gefeiert. Nun wird über Regelbrecher diskutiert, und das eigentliche Thema geht dabei unter: Die Tatsache, dass diese Regeln nur gebrochen werden, weil sie von Anfang an unhaltbar waren. Und deshalb gebrochen werden müssen.

Der Topf quillt über. Das wird langsam offensichtlich. Einer langen stoischen Hinnahme der Massnahmenpolitik gegen das Coronavirus in weiten Kreisen der Bevölkerung folgen nun vermehrt Signale des Aufbegehrens. Die Zahl der Menschen an Kundgebungen wächst, im privaten Rahmen nimmt man schon länger vieles nicht mehr ernst, was verordnet ist, und in den sozialen Kanälen wird inzwischen unverhohlen geworben für «illegale» Dinge. In der Stadt St.Gallen hat das in einem Saubannerzug geendet.

Die Polizei hat in diesem Fall nur ihren Job erledigt. Wer Polizist wird, lernt, keine Fragen zu stellen, wenn ein Befehl kommt, der auf einem Gesetz basiert. Das muss wohl so sein, der Apparat würde sonst nicht funktionieren. Oft genug sind wir ja auch froh darum.

(mehr …)

Surrealität pur

Rechtobler, 28.03.09NZR (alt 2021)

Heute auf Traugott Ickeroths Liveticker gefunden:

„Polizei“ ohne Hoheitsrechte in einem „Staat“ ohne Gründungsurkunde mit einem Verfassungsschutz ohne Verfassung, dafür einem Grundgesetz ohne Geltungsbereich setzt Maßnahmen durch ohne wissenschaftlichen Hintergrund, Masken, welche nicht schützen, Abstand, welcher vereinsamt, angeregt von einem Professor der nie habilitiert hat, gleichzeitig einem Doktor, welcher nie promoviert hat gegen ein „Virus“, was nie isoliert wurde aber nachgewiesen wird mit einem PCR-Test, von dem der Entwickler selbst sagte, daß er nicht Covid-19 nachweisen kann, mit einem Gesundheitsminister, der null Ahnung von Gesundheit hat, einem Tierarzt, der gefälschte Statistiken veröffentlicht die nicht hinterfragt werden dürfen aber Impfungen durchsetzen will, welche in unabhängigen Studien ihren Schutz nie bewiesen haben um Menschen, selbst wenn sie geimpft sind, Masken tragen und Abstand halten läßt gegen eine Pandemie, welche eine Untersterblichkeit aufweißt und einem Volk, daß dabei noch „hurra“ ruft. Wie surreal ist das denn?

Ich denke, noch treffender kann die Situation in Täuschland nicht beschrieben werden. Wenn die ganze Situation nicht so traurig wäre, dann könnte herzhaft gelacht werden über diese Tragikömödie à la Schildbürger.

Vollmond am 28. März

eingestellt von rechtobler, 26.03.09NZR (alt 2021)

Christa Heidecke – Sternenlichterblog

Beim Jupiter! Ist es nun nicht mal langsam genug, was uns Madame in Berlin an unsinnigen Maßnahmen beschert? Erst wird Ostern gestrichen – kein Einkaufen, keine Kirchenbesuche, kein Urlaub außer nach Mallorca, aber nicht hier – und nun wieder alles zurück? Hä?

Wäre es alles nicht so absurd, könnte man meinen, daß die Washingtoner Demenz mutiert und nun offenbar im Berliner Kabinett ausgebrochen ist. Wer weiß das schon so genau. Nun kommt heraus, daß die Verbände nicht so schnell alle sich aus einem Total-Lockdown ergebenden logistischen und arbeitsrechtlichen Probleme lösen können, obwohl es allgemein bekannt ist, daß solche Maßnahmen viel Vorbereitungen brauchen, die Zeit erfordern. Mit solchen Vorüberlegungen waren die Damen- und Herrschaften wohl überfordert.

Heimatland! Solche dauerhaften Einschränkungen sind für die meisten Mittelständler nicht mehr aufzufangen. Da brechen ganze Wirtschaftszweige weg, und es wird einfach so hingenommen? Daß es ganz offensichtlich auch anders geht, beweisen viele Länder, wie zB Schweden, Texas, Florida und Dubai.

(mehr …)

PCR Morgellons Nanobot ist REAL

Wer will sich schon ein Stäbchen durch die Nase gegen die Hirnwand stossen lassen? Mal ganz abgesehen vom unangenehmen Gefühl …. Da ist es doch super, wenn Selbsttests zu kaufen sind – oder etwa nicht? Gaaaaanz so super ist es nun aber wieder nicht, wie findige Köpfe rausgefunden haben. In der wattieren Spitze sollen sich nämlich Morgellons oder ähnliches Zeug tummeln, resp. darauf warten bis sie in eine warme, feuchte Umgebung platziert werden.

Beispiele von neugierig-findigen Mitmenschen:

https://t.me/Qparadise/46115

https://t.me/Qparadise/46135

https://t.me/corona_infokanaI_bmg/337

Es gibt sicher noch mehr im Netz – wer sucht, der findet. 😉

(mehr …)

Schnallt Euch an – es könnte losgehen

Rechtobler, 25.03.09NZR (alt 2021)

Also, wenn ich die Meldungen z. B. auf telegram Kanal ‚fuf media‘ richtig interpretiere plus welche von anderen Kanälen, dann könnte ‚es‘ wahrhaftig demnächst losgehen um dann nach Ostern eine erste Runde erledigt zu haben. Das Ver – rückte ist nur, ich weiss nicht wo ich beginnen soll. Ich habe in den letzten Tagen so viele Infos gelesen und immer wieder gedacht, DAS  müsste jetzt publiziert werden, aber dann ist wieder das vom ‚Energie in irgendwelche Dinge geben‘ gekommen und ich habe verzichtet. Wer von Euch liest denn all das? Da bin ich mir überhaupt nicht sicher mangels Rückmeldungen (gilt nicht für bb, urspr. geschrieben für Freundeskreis). 😉

Ich denke, das grösste Ereignis ist die Schiffshavarie im Suezkanal. Da liegt ein Containerschiff diagonal im Kanal und verstopft dieses Nadelöhr so ’schön‘ wie’s nur gehen kann. Hier der Text mit Erklärungen dazu von ‚fuf media‘:

…. gestern havarierte ein riesiges, fast 400 Meter langes, Containerschiff der EVERGREEN-Linie im Suez-Kanal und verstopft in bester Tampon-Manier seitdem vollständig den größten Kanal auf Erden, die wohl wichtigste logistische Lebensader der Realwirtschaft.

Betrachten wir den Haufen an Zufällen, so fällt es schwer ernst zu bleiben.

(mehr …)

Lothar Schalkowski / Die Neue Zeit – so sieht sie aus

Auch beim zweitenmal Lesen des vorliegenden Buches fühle ich mich frisch inspiriert. Auf gehts, auf, zu neuen Ufern.

Wer sich für das Leben Lothars interessiert, dem kann ich auch seine Autobiographie wärmstens empfehlen: „Ein Leben als Beobachter“.

Thom Ram, 23.03.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

Eine neue Weltordnung – mit Gott

Kostenloser download am Ende der Buchvorstellung

(mehr …)

Ist alles vorbei mit der Impfung?

Rechtobler, 19. März 09NZR (alt 2021)

In einem zweideutigen Sinn JA. 🙂 Von einer lieben Freundin im Geiste ist mir ein Video – auf der Du-Röhre innert Minuten gelöscht!! – zugespielt worden, das sich zu meinem Bedauern nicht verknüpfen lässt. Die Chefradakteurin des Wochenblick, Elsa Mittmansgruber spricht in Bezug auf C-19 und die angesagten Impfungen das aus, was in meinen Augen effektiv Sache ist:

Die Oberösterreicherin warnt die Bürger, allzu viel Hoffnung in die Verheißung von Kurz & Co. zu stecken, dass die Impfung der Schlüssel zur Freiheit sei. „Sie hoffen durch die Impfung ist bald alles vorbei? Dann muss ich sie enttäuschen. Es wird schlimmer. Die sogenannte Pandemie wird künstlich am Leben gehalten und diesen Herbst/Winter erst richtig durchschlagen – und zwar genau wegen der Impfung…“. 

Schon bislang handle die Regierung willkürlich und ohne Logik, tue die Warnungen vieler Wissenschaftler ebenso ab wie die Proteste der Bürger. Dies geschehe, weil die Regierenden „kein Interesse an einem Ende des Ausnahmezustandes haben“ – nämlich, weil sie mit diesem Zeit gewinnen wollen. Das Wirrwarr an Regeln, Fällen, Inzidenzen und Zahlen verwirre und überfordere die Menschen – und die immer schärferen Maßnahmen führen, so Mittmannsgruber, bei vielen zu „Resignation und Gefühlen von Ohnmacht“.

Dieser Verlust von Halt und Orientierung sei von den Herrschenden gewollt. Denn diese brauchten „geschwächte und orientierungslose Menschen, um die Gesellschaft im Sinne des Great ‚Resets‘ widerstandslos umzubauen.“ Erst durch soziale Isolation, Entwürdigung und Gefühle der Machtlosigkeit brächen die Menschen und würden leichter lenkbar. Aber es ist nicht der einzige Grund für den langen Ausnahmezustand.

Hier geht’s zum Artikel mit dem Video …..

(mehr …)

Gerhard Wisnewski / Verheimlicht, vertuscht, vergessen / Das Jahr 2020

.

Bezeichnend für den großen Geist Wisnewskis ist, dass er – nicht wie in der Werbung üblich, lediglich Appetit-Anreger rausschwafelt, Themen seines Buchesnur auflistend – sondern dass er schon hier Essenzen frei gibt.

Wahrer Mensch.

(mehr …)

Das Leben ist eine Herausforderung- begegne ihr

von Angela, 17.03.2020

Jeder kann es spüren, – eine Veränderung ist im Gange, nicht nur in uns selbst, sondern in jedem Land und jeder Kultur. Sie ist gewaltig und sie ist allgegenwärtig. Wir befinden uns seit einiger Zeit  in einem gefährlichen Übergang  unserer Geschichte. .

Vieles , was früher vorhergesagt wurde, ist bereits eingetreten, aber wir können sicher sein, dass in den kommenden Jahren noch mehr politische Willkür, Erd-und Klimaveränderungen, Destabilisierungen und Bedrohungen des Öko- und Wirtschaftssystems  auf uns zukommen werden.

(mehr …)

880 : 3 – der Rechtsstaat ist gerettet

(Ludwig der Träumer) Die Einschränkungen von Rechten in der Corona-Pandemie führten nicht zu einem Widerstandsrecht, sagt Stephan Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts (BVG). Der Rechtsstaat funktioniere weiterhin.

880 x haben im Jahr 2020 Coronaleugner, Querdenker und Rechtsradikale (CQR) und viele kleine Dr. Fuellmichel einen ungeheuerlichen Angriff auf unser Grundgesetz verübt. Dank ihrer Ausbildung als gesetzestreue Juristen mit langer Lebenserfahrung mit den über alle Tadel erhabenen Parteimitglieder*Innen und Wirtschaftsführer*X konnten sie diese menschenunwürdigen Angriffe bis auf drei erfolgreich abwehren. Das läßt hoffen, daß unser Rechtsstaat auch in der größten aller Pandemien und auch in Zukunft die Bevölkerung vor solchen volkszersetzenden Subjekten schützt. 877 x ein Hoch auf unsere Verfassung. Dreimal hat das BVG jedoch total versagt und ließ die ungeheuerlichen Rechtsbrüche der CQR durch, die das umstrittene sog. Recht auf Widerstand durch Demonstrationen einforderte.

Ludwig fragt sich wie es diese drei es geschafft haben die in aller Sorgfalt von Merkel befohlenen Pandemie-Grundrechte für ihren EGO-Trip auszuhebeln. Hat sich da etwa ein schon länger hier lebender Nazimaulwurf in das BVG eingeschlichen? Eher unwahrscheinlich bei der sorgfältigen Auswahl der höchsten Richter in unsere Land in dem wir mal gerne und gut gelebt haben.

Ludwig denkt eher das war ein geniales Kalkül der unabhängigen Richterschaft um den Lock Down totale bis 2030 zu rechtfertigen. Merkel brauchte einfach diese Superspreader ohne An- und Abstand um dem anständigen Bürger zu zeigen was passiert wenn man die „Neue Normalität“ mißachtet. Das hat nichts mit Erziehungsmaßnahmen zu tun sondern mit liebevoller Sorge für das Volk. Kleine Kinder läßt man ja auch einmal kurz die Finger auf der Herdplatte verbrennen damit sie ein für alle Mal die Pfoten davon lassen. Nur so kann das Volk lernen sich künftig und für alle Zeiten den ausgewogenen Corona-Maßnahmen zu halten. Abstand halten ist erste Bürgers Pflicht – am besten von sich selbst um sich nicht durch einen Furz selbst anzustecken. Führende Furzologen fordern daher eine Arschmaske. Wie der rasender Reporter Max Schreibnix (bekannt vom Niederbacher Anzeiger)  herausfand hat Spahn bereits 200 Mio. Pampers mit Drosten-Zertifickkat bestellt. Spahn begründet diesen Kauf mit seiner Expertise auf diesem Körperteil.

Das findet Ludwig durchaus in Ordnung. Die Furzologie steckt noch in den Anfängen. Was nicht in Ordnung ist daß mir jetzt auch noch die Freude am Autofahren mit meinem geliebten Smart – der Strafe Gottes durch Masken vermiest werden soll. Aber das ist ein anders Thema.  https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2020/07/01/schneeketten-zu-reifenmasken/

Es macht einfach fassungslos. Diesen Covidioten haben wir es zu verdanken wenn die Fallzahlen wieder ins Unendliche steigen, Sars-2 mit der kompletten Armee der Mutanten in die dritte noch tödlichere Welle aufmarschiert. Zum Glück haben wir noch eine intelligente gutfunktionierende Polizei, die unter Einsatz ihres Lebens die CQR-Idioten in die Schranken wies. Allerdings waren deren Maßnahmen wie der Einsatz von Wasserwerfern, Schlagstöcken und Festnahmen randalierender Umweltsäue nicht wirkungsvoll genug. Jetzt haben wir den Salat äh die Supernova aller tödlichen Krankheiten. Diese Supernova ist noch tödlicher als der Tod selbst.

Wir sind alle tot bevor wir tot sind, wenn unsere besorgten Landesverräter äh  Landesväter*Innen diesem Unheil nicht sofort den Riegel vorschieben und Impfungen zwingend anordnen. Bis ins dritte und vierte Glied werden die Corona-Leugner leiden müssen wenn sie bis dahin nicht schon siebenmal tot sind, wußte schon der alte Furzologe Moses.

Also Leuts macht euch nicht in die Hose bevor ihr Pampers habt. Bei Aldi gibt es die schon. Das bißchen Scheiße steck ich gleich wieder rein, sagt Spahns Ehemann. Er hält nichts von der Arschmaske.

Was wollte ich eigentlich schreiben? Ach ja, etwas zu dem hervorragenden Artikel im RUBIKON. Vorab noch ein Wort zu den Zeitungsbildern.

Harbarth wird in der Mitte des Bildes gezeigt. Links und rechts davon „nur“ Schattengesichter. Mit der künstlerischen Freiheit der Fotographen hat das nix zu tun. Warum? In der Bildersprache der von der „Elite“ eingekauften Journalisten steckt eine knallharte Botschaft:

Wir haben dich im Griff lieber Harbarth, du stehst unter Beobachtung und unter unserer Anweisung. Wir wissen um deine Verfehlungen. Wenn du nicht gehorchst bist du fertig.

https://www.rubikon.news/artikel/in-bedenklicher-verfassung

Nachschub für das SOS-Kinderdorf

(Ludwig der Träumer) Barmherzigkeit hat seinen Preis. 25.000 € / Monat für die liebevolle Inobhutnahme und Rundumversorgung sieben Kinder, die nichts anders verbrochen haben als daß sie sieben Kinder einer Mutter sind, die sich in der Pflege ihrer Brut zeitweise überfordert fühlte. Was kann so eine Mutti dann nicht besser machen als unseren kinderfreundlichen Rechtsstaat, vertreten durch das Jugendamt bitten ihr zeitweise eine Haushaltshilfe zu genehmigen.

„Der Bundespräsident bringt mit der Ehrenpatenschaft die besondere Verpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck. Sie stellt die besondere Bedeutung heraus, die Familien und Kinder für unser Gemeinwesen haben. Die Ehrenpatenschaft soll mit dazu beitragen, das Sozialprestige kinderreicher Familien zu stärken.“

https://www.bundespraesident.de/DE/Amt-und-Aufgaben/Wirken-im-Inland/Jubilaeen-und-Ehrenpatenschaften/jubilaeen-und-ehrenpatenschaften-node.html

Da kann ja nichts schiefgehen dachte sich die siebenfache Mutter, wenn der Staat das Sozialprestige kinderreicher Familien stärkt. Was sie nicht bedachte ist, daß die Vollstreckungsbeauftragten*Innen vom Jugendamt in der Führsorge der Kinder (Kinderrechte) ein besseres Handling haben als eine Mutter und Vater.

(mehr …)

28 / 40 Encounter Education to 93 of ELTERN KIND UND KINDERSTUBE – Am Kreuzweg – Ein Nimbus schützt Ihr Kind

Eckehardnyk, 11. März NZ9

A

Some modern people are against folk tales because of their crudities. But what happens in these stories? The punishment by death is really not meant to human creatures. The witches, wizzards, nasty stepmothers are like the other bad violent guys intrinsic personnel.

(mehr …)

Hier sind sie endlich: Die vielen guten Seiten von Corona

Rechtobler, 11.03.09NZR (alt 2021)

Zum nachstehenden Artikel gibt es kaum etwas beizufügen, der Autor trifft den Nagel meines Erachtens voll auf den Kopf. 🙂

Robert Dubil am 11. März 2021 in „Die Ostschweiz“:

Eines muss mal gesagt sein: Die ganze Krise hat ja auch gute Seiten. Self-Made-Millionäre spriessen wie Pilze aus dem Boden, die Pharmaindustrie mästet ihre Aktionäre und die Politik weiss jetzt, was sie alles dem Volk aufbürden kann. Jeder kann Teil dieser Erfolgsstory werden.

Sollte jetzt die Schnappatmung einsetzen, es geht noch weiter. Die meisten gingen zur Schule und lernten Rechnen. Wie sich zeigt, bei vielen erfolgreich vergeudete Zeit. Entweder können sie die offiziell gelieferten Zahlen des BAG nicht lesen oder wissen nicht, was man mit ihnen macht. Es sind nicht die Lehrer schuld, wenn flächendeckend mathematische und logische Mangelerscheinungen im Volk grassieren. Es ist das Bildungssystem, dass aus selbständig denkenden Menschen funktionierende Marionetten ohne Reflektionsvermögen formt. Warum das als Erfolg anzusehen ist, klärt sich im weiteren Text.

(mehr …)

Die meisten Menschen bevorzugen Blindheit, aber die meisten Menschen sind eine sterbende Rasse

Titel: Zitat von Paul Williams, „Lass los“

von Angela, 11.03.2021

Zitate: Eckhart Tolle: „

Auf eine tiefgreifende Krise, die das Überleben aller bedroht, ( damit ist NICHT Corona gemeint!) zu reagieren- das ist die Herausforderung, vor der die Menschheit jetzt steht. Die Gestörtheit des menschlichen Ego-Geistes, und die jetzt durch Wissenschaft und Technik überdeutlich zutage tritt, bedroht erstmalig das Überleben der Erde…… “ und dennoch: …………… “ Eine neue Spezies entsteht auf der Erde. Sie erscheint gerade jetzt – du bist es ! „

Immer mehr kristallisiert sich heraus, dass es zwei Arten von Menschen gibt: Den „Verstandes-oder Automatenmenschen“ und den „Spirituellen Menschen.“

Für den sogenannten Automatenmenschen liegt sein Lebens-Motiv einfach im Überleben. Sein Denken ist logisch und mechanisch. Er reagiert fast zwanghaft auf die Befehle seines Unterbewusstseins und seines konditionierten Denkens. Daher ist es meist unmöglich für ihn, originelle Gedanken hervorzubringen. Alles wiederholt sich immer wieder. Die Realität liegt immer außerhalb seiner selbst. Er traut sich wenig oder gar keine Fähigkeit zu, diese Realität zu beeinflussen. Somit ist das Leben immer etwas, was ihm widerfährt. Deshalb sucht er auch nach einem Schuldigen an seinem Elend und wenn er ihn gefunden hat, klagt er ihn an. Er erfindet Götter außerhalb von sich selbst, denen er etwas vorjammert und zu denen er um Sicherheit und Trost betet.

(mehr …)

ADHS, Rauchen, Impfen und Frikadellen aus Bettwanzen

(Ludwig der Träumer) Heute eine knallharte Realsatire von der Ludwig nur träumen kann.

Quelle: https://www.euleev.de/

Schweiz, Wohlen AG / Kantonsschullehrer Markus Häni wird wegen freier Meinungsäußerung geschasst / Passt

.

Für Nichtschweizer: „Kantonsschule“ entspricht Gymnasium. Schuljahr zehn bis und mit dreizehn.

Neulich gingen in Wohlen AG, eine Gemeinde mit 16’000 Einwohnern, 2500 Menschen auf die Straße, für Recht und Ordnung demonstrierend. Markus Häni, Lehrer an der Wohlener Kantonsschule, sprach öffentlich davon, was er von den von Bundesbern verhängten „Anti-Corona-Maßnahmen“ hält.

Seine Stelle als Lehrer an der Kantonsschule sei ihm nun gekündigt worden.

Erinnert mich an Daniele Ganser, damals Dozent an der Uni St.Gallen, der die Ungeheuerlichkeit beging, 9/11 unter die Lupe zu nehmen – und daraufhin geschasst wurde.

Recht auf freie Meinungsäußerung in der Vorzeige-Volksherrschaft Schweiz? Gähn.

(mehr …)

Trumps erste Rede nach dem Debakel

Das vergangene Wochenende hat in Orlando/Florida der jährliche Kongress der konservativen Amerikaner CPAC stattgefunden. Mit Spannung erwartet natürlich die Schlussrede von Donald J. Trump, der ersten Rede nachdem er das Weisse Haus verlassen hat. Ich denke, er hat die Erwartungen seiner Hinhörer (nicht Zu – Hörer, den sie haben wirklich hingehört, was er zu sagen hatte 😉 ) erfüllt, denn während seiner 90-minütigen Rede ist er immer wieder mit grossem Beifall geehrt worden. Auf tagesereignis.de ist seine Rede publiziert worden:

CPAC – Trump verspricht Republikanern: „Es fängt gerade erst an. Am Ende gewinnen wir!“

Wie immer warteten die Menschen und jubelten bei seiner Ankunft. Die Rede ist sehr lang, wir geben Ihnen deshalb auszugsweise die wichtigsten Passagen wieder.

Donald Trump fragt, ob sie ihn schon vermisst haben, und selbstverständlich haben sie das. Dann spricht er von der gemeinsamen Reise, die sie mit ihm die letzten Jahre gemacht haben und das sei eine sehr erfolgreiche Reise gewesen, die noch lange nicht zu Ende sein.

Hier weiterlesen …….

(mehr …)

27 / 40 Encounter Education to #92 from 144 of ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE

Brückenbau VI zu .https://youtu.be/tLp5LM18wIU. Anneke Lucas hätte nicht überlebt. Sie empfiehlt, was ich in 81. von 144 und folgenden Beiträgen der Serie hier auszutragen versuche. Meine Erfahrungen im Misshandelt werden sind nur eine Messerspitze verglichen mit Annekes Leid, das sie zum Glück für die Menschheit zu verarbeiten in der Lage war und denen Hoffnung gibt, die sich aus der psychopathischen Teufelsmaschine befreien konnten, siehe auch .https://youtu.be/zQFOrwyFopA-

In the way of my best known to me English

Eckehardnyk, 28. Februar NZ9

A

How could, how should we, the adults, accompany and support our children, if they had to bear, to stand, to endure unavoidable pain?

(mehr …)

Mit Mut, Liebe und Wahrheit gegen die Angstpropaganda – Daniele Ganser im Gespräch

.

Gunnar Kaiser und Daniele Ganser im Gespräch.

Zwei herzgesteuerte Klardenker. Sehr wohltuend!

Inhaltsübersicht, von Palina…danke, Palina!

– Welche Ängste beherrschen uns derzeit?
– Sind alle Ängste gleichberechtigt?
– Mit welchen Mitteln und wozu wird Angst erzeugt?
– Wie entkommt man der Angst?
– Methoden der Werbung, der Propaganda und der verdeckten Kriegsführung
– Was wird uns in der Krise verkauft?
– Das Modell China und ein globales Social-Credit-System
– Was können wir aus der Geschichte lernen? (Und wann tun wir es?)
– Sind wir zur Wiederholung des Ewiggleichen verdammt?
– Was tun gegen Propaganda?

Thom Ram, 28.02.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

(mehr …)

Alles, was mit dem Capitol Shooting falsch ist, …

…..in 21 Minuten oder weniger

Rechtobler, 24. Hornung (Februar) im Jahre 9 NZR (alt 2021)

Soeben auf telegram-Kanal Qlobal-Change gefunden:

Also dann die gute Nachricht: die Veteranin ist nicht erschossen worden sondern hat nur mehr oder weniger gut gespielt. Teufel nochmal – ist doch der Hammer, was sich die Demok – Ratten da haben einfallen lassen. Allerdings hat es doch geheissen, die junge Frau wäre glühende Trump-Anhängerin gewesen!? Hätte sie dann das Spiel mitgemacht, sprich mitgeholfen ‚Schmutz‘ in Richtung DJT zu werfen? Wohl kaum, aber wie es so schön heisst „Trau, schau wem!“
Item – ich meine, es ist amüsant zu sehen was wirklich gelaufen ist beim Sturm im Innern des Capitols und meinen Dank an die Macher des Videos und die meines Erachtens saubere Aufarbeitung eines trüben Kapitelchens in der amerikanischen Geschichte um die Wahlen 2020.

X-22-Report vom 23.2.2Q21

Seit bald einem Jahr erdulden wir das Märchen von C‘ und als Kritiker davon kann ich von mir sagen, auch den unsäglichen Anblick von maskierten Mitmenschen. Zum Glück kann ich es mir einrichten, dass eine Einkaufstour pro Woche genügt. Es ist immer wieder ein irgendwie unheimliches Gefühl ‚oben ohne‘ inmitten all der Maskierten zu sein und es dürfte logisch sein, dass Umherschlendern und unnötiges Verweilen im Laden tunlichst vermieden wird.
Im aktuellen X-22-Report wird genau dies im ersten Absnitt thematisiert und es wäre ’sackguet‘ wenn es mehr dieser Maskenverweigerer geben würde, dann könnte es sein, dass sich der Eine oder die Andere überlegen würde, was er/sie sich da antut.

Nun – hier zum X-22 Report:

Trump und die Patrioten führen den Menschen gerade das System des tiefen Staates in seiner Ganzheit vor. Darum sind wir gerade in dieser schwierigen Zeitperiode, deshalb ist Trump zurückgetreten. Er wollte, dass der Normalbürger das jetzt alles sieht. Er hat ihren 16-Jahresplan zur Zerstörung Amerikas entlarvt und die Menschen erleben ihn gerade live. Dabei kommen die Menschen an ihre Grenzen des Erträglichen, an das, was sie verkraften können. Das ist nicht nur, dass Du wütend wirst oder enttäuscht bist. Die Grenze des Erträglichen ist, wenn Du an den Punkt kommst, wo Du etwas tun musst, wenn Du begreifst, dass Du aktiv werden musst. Dann hast Du diesen Punkt erreicht. Das kann damit beginnen, dass Du ohne Maske in ein Geschäft reingehst und Dich nicht mehr davon abschrecken lässt, dass andere Leute Dich blöd anschauen oder sogar anmachen. Genau an diesem Punkt beginnt Dein Widerstand, wo Du bereit bist, selbst aktiv zu werden und auch die Konsequenzen in Kauf nimmst. Wenn Du bereit bist, aufzufallen und Nachteile in Kauf zu nehmen. Und wenn Du bereit bist, dazu zu stehen. Dann hast Du die Grenze des Erträglichen erreicht. Und genau dahin wollen Trump und die Patrioten die Menschen bringen. Erst dann kann Veränderung geschehen. Erst dann beginnt der Deep State, seine Macht zu verlieren. Es hat bereits begonnen.

(mehr …)

Ludwig Hirsch – I lieg am Ruckn

(Ludwig der Träumer) Heute pflegt auch LdT seine (temporäre)  Depre. Sie kann befreiend wirken, wenn man erkennt daß alles ein Ende hat – oder könnte. Anlaß war eine Begegnung der enttäuschenden Art. Die kurze aber heftige Diskussion mit einem Professor den ich früher für seine knallharte politische Analyse schätze, haute mich aus den Socken. Meine Gedanken zu Corona ballerte er in die Nazi-Ecke. Hatte ich mir doch angemaßt, er möchte impfkritische Stimmen widerlegen.

Trost, wo bist du geblieben? Ludwig Hirsch – mein Namensvetter hat ihn auf seine geniale Art beschrieben.

Wir sehen uns wieder lieber Ludwig in der Welt die der Schöpfer für uns erschaffen hat – ohne Pfaffen und Politiker. Versprochen.

Charité Berlin – der Aufstieg

(Ludwig der Träumer) Die Charité Berlin ist in die Jahre – besser auf den Hund in die Jahrhunderte gekommen. Ursprünglich war sie eine Gnade der Nächstenliebe um auf die noch nicht vorhandene aber befürchtete Pest-Pandemie vorbereitet zu sein. Der Preußenkönig Friedrich I war so etwas wie der heutige Lauterbach – führsorglich, weitsichtig und klug. In Windeseile war das Haus der Liebe äh Nächstenliebe erbaut, jedoch nutzlos, da die Pest sich in Preußen einfach nicht einstellen wollte. Gähnende Leere stellte sich ein. Um der Langeweile zu entkommen nutzte das Krankenhauspersonal die Flure für Line Dance- und Tango-Parties. Nach und nach füllte es sich doch noch, als bekannt wurde daß es ein Haus der Freude ist. Nutten, Hurenböcke und treue Politiker des Königs erfüllten es mit Leben.

(mehr …)

Wovor haben die Iluminaten wirklich Angst?

Jan van Helsing im Interview mit Johannes zum „Handbuch für Götter“

aikos2309       https://www.pravda-tv.com/2021/02/wovor-haben-die-illuminaten-wirklich-angst-jan-van-helsing-im-interview-mit-johannes-zum-handbuch-fuer-goetter/ Teile die Wahrheit!

  • Aikos : Ich bin ganz ehrlich, wenn ich zugebe, dass auch mich diese Corona-Situation an meine Emotions- und Toleranzgrenze gebracht hat. Einerseits ärgere ich mich täglich über die Angsthasen, die eine Maske auch alleine sitzend im Auto oder auf dem Fahrrad tragen, oder Mitbürger, die sich haben einreden lassen, dass der Impfstoff das Allheilmittel sei.
(mehr …)

Die Welle rollt, wir hören sie schon rauschen (Gor Rassadin)

Angela, 18.02.2021

Gor Rassadin im Gespräch mit Michael Vogt Juni 2020 : Überleben reicht nicht

27 Minuten

Einige Stichworte:


(mehr …)

Hoffnung, die Sinnlose und die Zuversicht

(Ludwig der Träumer) 47 Tage alt das neue Jahr. Was ist geblieben an Zuversicht? Ist die schöpferische Zuversicht vor der sinnlosen Hoffnung gewichen?

Hoffnung
Es reden und träumen die Menschen viel
Von bessern künftigen Tagen,
Nach einem glücklichen goldenen Ziel
Sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird alt und wird wieder jung,
Doch der Mensch hofft immer Verbesserung.

Die Hoffnung führt ihn ins Leben ein,
Sie umflattert den fröhlichen Knaben,
Den Jüngling locket ihr Zauberschein,
Sie wird mit dem Greis nicht begraben,
Denn beschließt er im Grabe den müden Lauf,
Noch am Grabe pflanzt er – die Hoffnung auf.

Es ist kein leerer schmeichelnder Wahn,
Erzeugt im Gehirne des Toren,
Im Herzen kündet es laut sich an:
Zu was Besserm sind wir geboren!
Und was die innere Stimme spricht,
Das täuscht die hoffende Seele nicht.
(Friedrich Schiller)

(mehr …)

Stenkelfelds rasender Reporter

Heute stellt Ludwig der Träumer der sonst stets nur Gutes zu berichten hat, heute noch besseres vor.

Ein Interview auf dem Ärzteball:

Bazillen und andere Kakerlaken in der Teeküche – eine Bestandsaufnahme:

Nochn Gutenachtlied:

Ein paar aktuelle Gedanken zum C-Thema / Bali-Perspektive

Von Gabriel Bali.

Ein paar aktuelle Gedanken von mir zum C-Thema, das uns mittlerweile bereits seit etwa einem Jahr im Würgegriff hat und an dessen Maßnahmen immer mehr Menschen zugrunde gehen: Die sog. Corona-Maßnahmen sind wohl das größte Verbrechen, das je an der Menschheit begangen wurde. Zuerst hat man das Gros der Menschen mit Hilfe eines vollkommen verlogenen Bildungssystems in die totale Verdummung gelockt und jetzt spielt man mit den Milliarden Idioten, die unseren wunderschönen Planeten besiedeln, Katz und Maus. Die Bildungssysteme sind weltweit die ausgeklügeltsten und wohl besten, die es jemals gab, mit einem außerordentlich dichten Netz von Bildungseinrichtungen von der Grundschule bis zu all den Universitäten, die heute existieren. Man könnte sagen, die Menschheit war noch nie besser gebildet, als sie es heute ist und gleichzeitig muss man erkennen, dass die Menschen heute generell dümmer sind, als sie es jemals waren.

Die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen sind für westlich orientierte Menschen eine Katastrophe, die in ihrer wahren Dimension noch nicht einmal richtig sichtbar ist. So auch eine Katastrophe für all jene Balinesen, die auf den Goldesel Tourismus gesetzt haben. Dieser Esel liegt in seinen letzten Zügen und gibt so gut wie nichts mehr her. Dieser Esel wird auch nicht mehr aufstehen. Einen solch wahnsinnigen Tourismus, wie er längst pervertierte und erschreckend zerstörerisch wurde, wird es nie mehr geben und das ist gut so, sehr gut sogar!

(mehr …)

Das Virus ist ein Phantom – Es gibt keinen Nachweis seiner Existenz

(Ludwig der Träumer) Der Kommentar von palina im Postkasten darf auf keinen Fall in die Versenkung verschwinden. Das angeblich totbringende Sars-2 Virus ist die zweite ungeheuerlichste Lüge seit Erfindung des Fegefeuers und Allah Akbar um die Menschheit in die finale Versklavung angstbesessen zu treiben. Ich schlage vor den knallharten Artikel vom Fassadenkratzer vielfältig auszudrucken und in die Briefkästen der Nachbarn und allen „Würdenträgern“ in der Gemeinde zu stecken. Diesen mit E-Mail zu verschicken halte ich fast für sinnlos, da sie einfach weggeklickt werden. In ein Druckwerk schaut man eher mal rein.

„Weltweit ist bisher kein Nachweis dafür erbracht worden, dass das Sars-CoV-2-Virus tatsächlich existiert. Es beruht nur auf Vermutungen und Computer-Modellen – trotz aller gegenteiliger Behauptungen. Das RKI und das ihm vorgesetzte Bundes-Gesundheitsministerium wissen das, halten es aber vor der Bevölkerung verborgen. Obwohl durch den fehlenden Virus-Nachweis alle Theorien in sich zusammenfallen, dass das Virus Ursache der Covid-19-Krankheit sei, auf Menschen übertragen und mit Tests ermittelt werden könne, hält man sie allein aufgrund einer Glaubensvorstellung aufrecht. Die Bevölkerung wird durch eine gigantische Illusion und Täuschung in beispielloser Gefangenschaft gehalten.

Diese Entlarvung macht auch das Gerede von gefährlichen Virus-Mutationen zu einer unverantwortlichen Panikmache und die PCR-Tests mit ihren positiven „Fällen“ und Inzidenzzahlen, auf die die täglichen Freiheitsberaubungen gestützt werden, endgültig zu einem riesigen Schwindel, von der grotesken Maskerade ganz zu schweigen.

Der investigative Journalist Torsten Engelbrecht, der Journalist und Forscher Konstantin Demeter sowie der italienische Mikrobiologe Stefano Scoglio haben in einem umfangreichen Artikel nachgewiesen, dass es bisher weltweit keine einzige wissenschaftliche Studie gibt, in der die vollständige Reinigung und Isolierung des Corona-Virus SARS-CoV-2 erfolgt und damit seine Existenz bewiesen ist.

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/02/13/das-virus-ist-ein-phantom-es-gibt-keinen-nachweis-seiner-existenz/

Frau vom Feldweg erschossen – die neue Wochenschau

(Ludwig der Träumer) Jetzt verstehe ich endlich die Notwendigkeit der Ausgangssperren. Warum haben der Hinterlader Spahn und der heimatverliebte Coronator Söder um den heißen Brei geredet und uns die wahren Hintergründe dafür vorenthalten? Statt dessen mußte ein Virus das viel viel kleiner ist als ein Feldweg uns Todesangst einjagen? Dabei sind es die Feld-, Wald- und Wiesenwege die uns tödliche Gefahren bringen wenn wir uns in diesem Terrain bewegen, wie die Bildzeitung am 12.02. berichtete. Erst hat der Feldweg diese Frau hinterrücks erschossen und dann noch verbrannt. Vermutlich um die Spur seiner ungeheuerlichen Tat auf das Corona-Virus zu lenken.

Bild.de 12.02.2021
(mehr …)

Ich lache, also bin ich

von Angela,  13.02.2021

Der Sinn für Humor ist eine der wesentlichsten Eigenschaften eines spirituellen Menschen. Manch ernsthafter Mensch kann nicht lachen, sein Verstand kontrolliert ständig sein Verhalten , er vermag keinen Abstand zwischen dem Geschehen und seinem Empfinden herzustellen, wird in das Leben verwickelt, als wäre es ein anstrengender Kampf um Leben und Tod.

(mehr …)

Charlie Ward, Simon Parkes & Tom Numbers im Gespräch, 09.02.21 22:34

Rechtobler, 11. Hornung 9 NZR (alt 2021)

Wie ich bereits erwähnt habe, gehört Simon Parkes neu zu meinen Favoriten bzgl. der Geschehnisse weltweit, speziell aber in den VSA. Im heutigen Video – wegen der Übersetzung in Deutsch leider etwas verspätet – erörtert er zusammen mit Charlie Ward und Tom (Thomas S.) Bushnell aka Tom Numbers die derzeitige Lage. Wie wir alle festgestellt haben ist es sehr ruhig da drüben, nichts zu hören/lesen von Donald J. Trump, aber auch wenig von China-Sleepy-Joe Biden, dem aus einem Studio in Hollywood ‚regierenden‘ Präsidenten. Dass letzterer alle Rekorde bricht was die Herausgaben von präsidialen Anweisungen (Executiv Orders) hat auch schon die Runde gemacht – nur wer beachtet sie? Haben sie überhaupt Wirkung? Denn der durch offensichtlichen Wahlbetrug an die Macht (oder eben auch nicht) gekommene Demokrat Josef Biden regiert nicht wie es sich gehören würde aus dem Oval Office im (offensichtlich leer stehenden) Weissen Haus in Washington D. C. sondern lässt sich – wie es sich für einen Schauspieler gehört – in einem Studio, einer exakten Kopie des Oval Office, in Hollywood filmen. Tja Leute, das ist Fakt und inzwischen hinlänglich bewiesen. Erst dieser Tage hat er sich via Mainstream-Medien beschwert, dass er vom Militär nicht informiert würde, sondern die Sicherheitsanweisungen nach wie vor an den ehemaligen(???) Präsidenten gingen (siehe Video: SP 29:10). Dass er damit offiziell bestätigt hat, dass DJT der noch amtierende Präsident ist, dürfte ihm in seiner (vorgespielten?) Demenz nicht mal aufgefallen sein. Wäre er auch in den Augen des Militärs rechtmässig gewählt, hätten er und seine Leute Zugang zum Pentagon und würden in Alles eingeweiht oder wären sogar bei der Beschlussfassung dabei. Fakt.

(mehr …)

Simon Parkes, Update vom 08.02.2021

Rechtobler, 11. Hornung (=Februar) 9 NZR (alt 2021)

Je öfter ich Simon Parkes (ehem. MI6-Mitarbeiter mit sehr guten Verbindung zu (Ex-)Geheimdienstlern vor allem der VSA), zuhöre, umso mehr schätzte ich seine ruhige und unaufgeregte Art die Dinge rüberzubringen, eben typisch englisch. J

In seinem Update vom 08. Februar erzählt er von einer im Daily Telegraph veröffentlichten Meldung, dass es in den kommenden Tagen(?) wegen des Schneefalls(!) heftig werden könnte in Grossbritannien und weist darauf hin, dass er schon wirklich heftige Wintereinbrüche erlebt hat, aber noch niemals, dass es zu einem umfassenden Blackout = gleichzeitiger Ausfall von Strom, Wasser, Gas, etc. gekommen wäre. Sein Fazit: die bösen Jungs vom Tiefen Staat wissen, dass etwas in Gange ist und mischen schon mal vorab mit. In seiner 20-minütigen Information schlägt er dann einen Bogen zu den Geschehnissen in den VSA und erklärt warum das Militär nicht schon längst ‚zugeschlagen‘ hat.

Hier geht’s zu seinen Nachrichten ….

Vernünftiger Apotheker in Heilbronn

Apotheker und Ärzte gehören eher nicht zur Kerngruppe der sogenannten „Querdenken-Bewegung“, auch wenn einzelne Fälle gelegentlich bekannt werden. In Heilbronn stand ein Apotheker nun wegen seiner nach außen getragenen Ansichten öffentlich im Kreuzfeuer. Er musste zurückrudern, verteidigt aber auf Anfrage seine Ansichten – die allerdings nicht so obskur sind, wie das Klischee vom „Querdenker“ sofort vermuten lässt.

In der Sicherer’schen Apotheke in Heilbronn zeigt man sich offen für Menschen, die nicht viel auf die Pandemiebekämpfung der Bundesregierung geben. „Hier sind auch Menschen ohne Maske willkommen!“, hieß es bis vor kurzem auf einem Plakat neben dem Eingang. Wer die Apotheke betrat, konnte am Kittel einer PTA auch schon mal einen „Querdenken“-Anstecker ausmachen. Und wer sich eine Apothekenzeitschrift mitnahm, erhielt anbei einen Info-Flyer, auf dem die Apotheke dem Kunden alternative Fakten zur Covid-19-Pandemie erklärte. Offensichtlich stieß sich der eine oder andere Kunde daran, jedenfalls landete der Fall der in der Regionalzeitung Rhein-Neckar-Stimme. Ab da bekam Inhaber Bernd Kleinhans nach eigenen Angaben einiges an Gegenwind – und entschied sich, dass Poster, Button und Flyer aus seiner Offizin verschwinden. Besonderen Druck oder gar Drohungen habe er aber nicht erhalten, es habe sich um eine rein rationale Entscheidung gehandelt.

(mehr …)

Schützen Wurmerkrankungen vor einem schweren Covid-19-Verlauf?

Vorschau(öffnet in neuem Tab)

(Ludwig der Träumer) „Gutsituierter Beamter sucht Frau mit Würmern für ein privates Forschungsprojekt – Covid19-Schutz mit Würmern.  Sie sollten nur in der Regel von Würmern befallen sein. Spätere Heirat bei Erfolg nicht ausgeschlossen. 15 Mio. Forschungsgelder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für eine Forschungsstation auf den Malediven sind genehmigt. Genügend Freizeit während der regelfreien Zeit garantiert“  wurde einem passionierten Beamten im Bundesministerium für Wahrheit und Gesundheit zum Verhängnis. Nach dem Vorbild dieses Forschungsprojektes https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/schutzen-wurmerkrankungen-vor-einem-schweren-covid-19-verlauf-12339.php  wollte er der Welt zeigen daß es Alternativen zur Impfung gibt. Er bekam 1,5 Mird. Heiratsasanträge,bevor seine Seite von Fratzenbuch gelöscht wurde.

Werbung muß sein. Ludwig lebt davon. Also keinen Neid.

Aufgeflogen ist er durch seinen Post im Facebook. Der Aufschrei war groß in der Sakristei des Mini-Steriums für Wahrheit und Gesundheit als bekannt wurde, daß der Beamte eigenmächtig und ohne Genehmigung durch Bill Gates  und Biontech nach Alternativen zur Heilung von Covid-19 suchen will. ER wurde fristlos entlassen und die Pension gestrichen.

Solche Ungeheuerlichkeiten sind nicht zu dulden, so der Hinterlader Jens Spahn: „ Wir gehen mit aller Härte gegen solche Covidioten, Reichsbürger und Nazis vor, die die Wiederherstellung der Volksgesundheit allein mit der Impfung von Pfitzer und Biontech In Frage stellen. Die Staatsanwaltschaft und die Gerichte werden angewiesen diesen volksverhetzenden Beamten in eine geschlossene Anstalt zu überführen.“

Karl Klabauterbach schäumte vor Wut und sabberte als er erfuhr daß das Mini-Sterium für Bild-Dung und Layen-Forschung (MBLF)in seine Kompetenz eingriff. „Das MBLF ist ab sofort meiner Partei zu unterstellen damit so eine Straftat nie mehr vorkommt. Das wird Folgen haben für ganz Deutschland. Geld das wir dringend für den Biontech-Impfstoff brauchen so zu verschwenden ist hochkriminell. Die Volksschädling*In Anja Karliczek ist dafür verantwortlich daß wir jetzt dem Lock Down bis 2023 verlängern müssen. Wenn Deutschland seine Vormachtstellung in der Welt erhalten will so müssen alle Mini-Sterien unter Aufsicht meiner Partei gestellt werden. „

Greta und Neubauer, die neuen Berater*Innen der Merkel, des RKI, WHO, WEF und UNO forderten den totalen Lock Down bis zum totalen Null Zero CO2.

Wieler säuselte: „Hinterfragen sie nie die Anordnungen vom künftigen Bunzelkanzler Söder.

Der Hortsmann scheint es erkannt zu haben:

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/12/21/ich-mach-jetzt-den-horstmann/

Oder ist es ganz anders?

Mit freundlicher Genehmigung von:
https://www.meissner-cartoons.com/cartoons/

5. Februar 2030 – Ein würdevoller Abgang

(Ludwig der Träumer) Endlich mal eine gute Nachricht nach dem 35. Lock Down. Merkel macht den Weg frei für den nächsten Staatsratsvorsitzenden und Euthanasisten  Markus Söder. Es wurde auch höchste Zeit, daß einer kommt und das Infektionsgeschehen und den Klimawandel mit noch härteren Maßnahmen in den Griff bekommt. Während seiner Dankesrede an Frau Dr. rer. Natter. Merkel für ihre hervorragende Führung der schon länger hier Lebenden versprach er Lockerungen ab dem Jahr 2050. Besonders danket er ihr für die endgültige Ausrottung der Corona- und Klimaleugner, die bis vor kurzem noch behaupteten, 6 Mio. zusätzliche Tote jährlich seien das Ergebnis der Impfung. Sie sind – um das letztmalig klarzustellen durch die 33. Mutation des Virus zu beklagen. Wer das nicht kapiert hat auf der Welt nix mehr zu suchen. Basta. Bis 2060 haben wir die 45. Mutation vollständig im Griff, wenn alle die AH-Drosten Regeln greifen. Einen besonderen Dank richtete Söder an die evangelische Kirche die mithilft den demographischen Verfall in der BRD (Bunte Republik Deutschland) zu stoppen. Wir haben daher für die Kreuzfahrtgesellschaften ein 1.000 Millionen € Hilfspaket aufgelegt um die People of Color heim ins Reich zu holen – so Söder weiter. Ein weiteres 100 Mrd. € Hilfspaket kommt der Gastronomie für den Umbau in Shisha-Bars und der Bauwirtschaft für den Neubau von 10.000 Moscheen zugute.

falls das youtube gelöscht wird, hier die Sicherung:
https://t.me/ludwigs_plauderstunde/887

Nichts ist von Dauer, das Leben ist ein Fluss…

von Angela, 02.02.2021

Unser Leben, unser Alltag hat sich aufgrund von politischen Einschränkungen radikal verändert und immer noch ist kein Ende abzusehen.

Obwohl für viele BB´ler der Grund für all die Einschränkungen ganz klar zu sein scheint ,(NWO ?) frage ich mich immer noch, ob reine Machtgier oder persönliche Angst der Grund für die vollkommen überzogenen Maßnahmen ist. Haben die Politiker selbst Angst vor dem Virus  ( glauben sie an ihre eigenen Worte?) oder haben sie eher Angst , eines Tages für ein Nichtstun verantwortlich und verurteilt zu werden? 

(mehr …)

Wer war Marcus-Osterfried Bügelbrett-Schnurzeläcker?

(Ludwig der Träumer) Vorwort: Der für manche Leser vermutlich etwas verwunderliche Beitrag hat durchaus einen tieferen Sinn. Zurecht regen wir uns über Korruption, Vetternwirtschaft und Arschkriecherei auf um monetäre und/oder persönliche Vorteile zu erhaschen. Es gibt viele Wege sich einen Platz an diesen Futtertrögen zu sichern. Ein Steigbügel für diese inflationäre Ausbreitung sind sicher die Doktortitel. Jährlich promovieren über 200.000 um den ersehnten Titel, die gekauften und gefälschten nicht mitgerechnet. Betrachten wir nur die sinnentfremdeten Überschriften vieler Dissertationen so sind diese an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten. Man könnte meinen sie kommen aus einer Phrasendreschmaschine. Die Inhalte sind in der Regel noch peinlicher. Beispiele gefällig?

(mehr …)

89. von 144 – Was oder wer heilt? – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Das Heilmittel par Excellence

Eckehardnyk, 28. Januar NZ9

1

Lachen mache gesund, sagt der Volksmund, ohne daß die Pharmaindustrie deshalb pleite gegangen wäre. Auch die „Leistungsträger des Gesundheitswesens“ voll zu tun; denn anscheinend wird am Krankenstand der Gesellschaft gemessen, viel zu wenig gelacht, wenn der Satz am Anfang richtig ist.

(mehr …)

Bringt der Vollmond die Auflösung?

Rechtobler, 28. Jänner 09 NZR (alt 2021)

Jetzt wo ich dies schreibe, ist der volle Mond bereits eine Stunde vorbei (28.01./20:17), aber die Aus- oder Nachwirkungen können wir erleben, so sie sich denn spürbar bemerkbar machen. Wir werden sehen. Jedenfalls ist das, was Christa in ihrem Bericht zur astrologischen Situation in Bezug auf den heutigen Vollmond schreibt sicher erklärend, wenn nicht gar aufbauend.

Was für eine Woche, die die Emotionen so bewegt hat! Der Moment, wo wir alle hofften, daß die Verhaftungen stattfinden, dann die seltsame Vereidigung Bidens, von der das zdf andere Bilder ausstrahlte als das White House, und vor allem die große Wehmut beim Abschied des Präsidenten.

(mehr …)

„Jagt den Juden Ken Jebsen“

.

Ken Jebsen, eine der Speerspitzen der Aufklärung, wird systematisch verfolgt, so wie das unter totalitärem Regime üblich ist.

Zu Recht würdigt Rüdiger Lenz Jebsens hervorragende Arbeit, dabei auch die Frage aufwerfend, warum die Organe der Verbrecher, die Mainstreamgiftküchen, totschweigen, dass in Kens Adern 1/4 jüdisches Blut fließt. Die Antwort ist einfach.

(mehr …)

Hulbert von Zechenhausen

(Ludwig der Träumer) Nun, im Jahr 2 m.C. (mit Corona)der neuen Zeitrechnung wird Ludwig nur noch über vergessene oder mißachtete Größen und Philosophen berichten. Es langweilt ihn inzwischen über die täglichen Fallzahlen zu sinnieren. Es soll eine Zeit gegeben haben – so um 39 – 45 in der täglich zu lesen war: Gefallen fürs Vaterland heute – 666. Der Endsieg ist sicher wenn ihr ihn nur wollt. Wollt ihr den totalen Lock Down ist die heutige Variante desselben Spiels.

Heute ist der 100. Todestag eines der größten Philosophen seit es den Adel (Abschaum der ekelhaften Lumpen) gibt. Wer diesen Beitrag morgen liest muß den Todestag auf gestern verschieben – übermorgen auf Vorgestern usw. Das nur zu unserem kleinhirnigen Verständnis. Sonst wäre jeder Folgetag sein Todestag und als solcher wertlos.

(mehr …)

Der Tod mit Covid

Eine Beschreibung, geschrieben von Jochen Ziegler, Gastautor ACHGUT.com

Wir lesen seit einem Jahr, wie furchtbar der Tod mit COVID ist. Bekanntlich weiß kein Mensch, wie es ist, zu sterben, denn die Toten können nicht sprechen. Doch betrachten wir heute einmal den Tod an COVID aus der Sicht des klinisch tätigen Arztes, der sich am Krankenbett zum Patienten beugt (algriechisch „klinomai“ bedeutet “ich beuge mich” und daher kommt das Wort Klinik). Aber was passiert da wirklich? Daher ein Vergleich des klassischen Todes an Viruspneumonie, wie wir ihn bis Anfang 2020 kannten, mit dem neuen Tod an COVID.

Von der Zeit, seit es Homo sapiens gibt (und vorher war es auch nicht viel anders), bis Februar 2020 lief der Tod an einer Viruspneumonie wie folgt ab: Als alter, schwacher Mensch, und das bedeutete auch im Paläolithikum mit 70 oder 80 Jahren, als die durchschnittliche Lebenserwartung zwar viel kürzer war als heute, doch die meisten Menschen, die 15 wurden, es auch zu einem hohen Alter brachten, merkte man irgendwann, dass man sich erkältet hatte und Schnupfen und Heiserkeit bekam.

(mehr …)

Unsere Verwaltungs-Angestellten in ihren leuchtenden Türmen

Wer beim Staat einen Job erhält, geniesst sicheren Lohn und doppelte Rente. Leistung, Können, Einsatz? Nahe bei null.

Artikel aus „IN$IDE PARADEPLATZ“ vom 20.01.2021, Autor: Fridolin Voegeli

Vor mir liegt der aktuelle „Beobachter“, in dessen Titelstory Tausende von „Auserwählten“ in diesem Jahr voller verlockender Annehmlichkeiten in die golden leuchtenden Türme in Bern und anderen Verwaltungszentren strömen.

Im Vorwort schreibt der stellvertretende Chefredaktor: „Die Idee enstand bei einem Mittagessen. Meine Kollegin hatte eben einen Job beim Kanton angetreten und die Abrechnung ihrer Pensionskasse erhalten.“

„Erst habe sie an einen Verschreiber gedacht, dann nur noch gelacht. Der Betrag, mit dem sie in Pension gehen wird, hat sich fast verdoppelt.“

„‚Wahnsinn!‘, sagte sie, ‚Darüber müsst ihr schreiben!‘. Das haben wir getan, mit unserem Titelthema ‚Der neue Traumjob‘.“

(mehr …)
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: