bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Johannes Jürgenssohn, Deutsche Absetzbewegung

Johannes Jürgenssohn, Deutsche Absetzbewegung

418H63Q54ML._AA160_Die deutsche Absetzbewegung. Gab es sie? Gibt es deutsche Flugscheiben? Was steht dahinter, dass die Regierungen der ganzen Welt Berichte von Ufos lächerlich machen und unter Verschluss halten? Muss man etwas lächerlich machen und unter Verschluss halten, was es nicht gibt?

Für jeden, der eine Affinität zum Thema hat ein spannendes Buch!

thom ram voe dez.2013

Das Gegenteil ist wahr, Band 2: UFOs und Flugscheiben als Waffen im Kampf um die globale Machtvon Johannes Jürgenson von Argo (7. März 2003)

Inhaltsverzeichnis

Zum Geleit 7

Neue Erkenntnisse zum 11. September 10

Die „außerirdische” Sonderabteilung der CIA 19

Entführt von UFOs? 21

Die fast perfekte Inszenierung 38

Die desinformierten Informanten 44

UFOs und andere fliegende Gerätschaften 51

Auf dem Flohmarkt der „Staatsgeheimnisse” 63

Botschaften nur für „Auserwählte” 65

UPOs – Unbekannte paranormale Objekte 69

Rindfleisch für die Außerirdischen 72

Echte Flugscheiben 77

American High-Tech made in Germany 79

High-Tech bis Kriegsende und die Nutznießer 81

Die deutsche Atomforschung 93

Beutetechnik 101

Deutsche Wunderwaffen

und der Versuch der Nachbauten 107

Absaugetechnik 108

Weltraumtauglichkeit 110

Die Technik der Flugscheiben 112

Sichtungen und Zeugenaussagen 120

Die „Foo-Fighter” 124

Zündst.rung 127

Realität und Phantasie der Flugscheiben 130

Vril und Haunebu? 131

Des Wahnsinns fette Beute 134

Flugscheiben „made in America”? 137

Der Roswell-Zwischenfall 139

Sind UFOs amerikanische Geheimwaffen? 145

Waffenstillstand ,fünf Minuten vor Zwölf‘ 147

Totgesagte leben länger 151

Die Antarktis-Expeditionen 1 52

Die Absetzungsbewegung 1 56

Die Sperrgebiete 1 62

Die verschwundenen U-Boote 1 69

Strahlenwaffen 1 82

Wetter als Waffe 1 84

Die Kämpfe nach dem 8. Mai 187

Operation ,Deepfreeze` 198

Weltkrieg oder Krieg der Welten? 203

Die „Geisterraketen” über Skandinavien 207

UFOs weltweit ab 1947 209

Gruß an Washington 213

Technisch haushoch überlegen 215

Blackout 217

Die Desinformationskampagne der Militärs 222

Die Geburt der „Außerirdischen” 230

Seltsame Dinge im ewigen Eis 234

Über und unter Wasser 247

Geister-U-Boote 251

Wasserbomben auf Wale und Seehunde 260

Mit dem U-Boot auf Schatzsuche 269

Verschwunden im Bermuda-Dreieck 271

Die politischen Folgen

und die wahren Hintergründe 281

Geheimhaltung und Gehirnwäsche 310

Die völkerrechtliche Situation

des Deutschen Reiches und der BRD 324

Seltsame Ereignisse in einer seltsamen Zeit 341

Zeichen im Korn 351

Rätselhafte Kriegsereignisse 353

Weltraumfahrt und die gefälschten Mondlandungen 356

Was ist los im Weltraum? 377

Ausblicke 399

Literaturverzeichnis 402

6

Zum Geleit

Wer  herausfinden will, wie die Dinge wirklich sind, der hat

sich keine leichte Aufgabe gestellt. Das liegt gar nicht einmal

so sehr daran, daß allzu  oft die Wahrheit versteckt und die

Lüge propagiert wird — nein, das schwierigste ist, daß wir

uns auf dem Weg zur Wahrheit meist selbst im Wege stehen.

Warum? Nun — die Geschichte von dem, der auszog,

die Wahrheit zu suchen, ist voller Fallen und endet  oft enttäuschend.

Da ist zunächst der Mut aufzubringen, Fragen zu

stellen und Antworten zu überprüfen und gegebenenfalls zurückzuweisen,

wenn sie banal, nichtssagend oder unlogisch

sind. Das wird nicht gern gesehen, in der Schule nicht, nicht

an der Universität und im Berufsleben schon mal gar nicht.

Dabei gibt es keine dummen Fragen — es gibt nur Dumme,

die nicht fragen.

Wer nun den Mut zum Fragen aufbringt, der wird sehr

schnell merken, wie verschieden die Antworten ausfallen.

Offenbar hat jeder seine eigene Wahrheit, oder, wie es bei

den Patienten inzwischen heißt: drei Ärzte, vier Meinungen

(das gilt auch für andere Berufsgruppen). Dem Wahrheitssuchenden

bleibt es nicht erspart, sich selbst eine Meinung zu

bilden. Das bedeutet, er muß verschiedene, zum Teil gegensätzliche

Theorien selbst bewerten und sich das nötige

Fachwissen dazu aneignen. Vorgegebene Weltbilder sind

zwar bequem, führen aber meist in die Irre. Über die entsprechenden

Mechanismen habe ich in meinem Buch „Die

lukrativen Lügen der Wissenschaft” ausführlich berichtet.

Hat man sich nun lange genug durch den Dschungel der

Desinformation  gekämpft, stets wachsam die Spreu vom

Weizen getrennt und ist nun vor den Toren der Wahrheit angelangt,

dann begegnet man einer neuen Gefahr: Möglicherweise

entspricht das, was man da sieht, nicht den  Er-

7

wartungen oder widerspricht sogar all dem, an das man bisher

geglaubt hat. Eine unangenehme Situation – nach der

ganzen Mühe. Was soll man tun? Womöglich das bisherige

Weltbild über den Haufen werfen? Oder doch besser nicht

daran rühren und auf halbem Weg stehen bleiben? Oder

ganz zurück in Abrahams Schoß der bequemen Lügen?

Hier scheitern die meisten, denn die Wahrheit kann man

sich nun einmal nicht aussuchen. Die Selbsttäuschung

schon, das Angebot ist groß, für jeden ist etwas dabei. Der

Weg aus der Täuschung beginnt immer mit der Ent-

Täuschung, doch nicht jeder hat die Größe, das zu ertragen.

Die Wahrheit ist auch nicht gut oder schlecht, nicht grausam

und nicht barmherzig – sie ist wie sie ist.

Ich war immer auf der Suche und werde es weiter sein,

denn das Ende des Weges ist nicht so schnell erreichbar,

jedenfalls nicht in einem Leben. Das Lernen hört nie auf,

sonst würde es vermutlich ziemlich langweilig. Ich habe so

manche Überraschung auf meinem Weg  verkraften müssen.

Manche war unangenehm, manche nicht, aber immer war

sie befreiend. Wenn Sie den Mut haben, geistig zu folgen,

dann lasse ich Sie gerne an dem teilhaben, was ich im Laufe

des vergangenen Jahres herausgefunden habe.

Meine Neugierde wurde am 11. September 2001 geweckt,

und was ich herausfand, ist im ersten Band beschrieben. Jedoch

führten die Recherchen immer weiter auf Gebiete, die

ich gar nicht angesteuert hatte. Ausgestattet mit einer guten

Bibliothek, einem Internetanschluß, Zeit und jeder Menge

Neugier geriet ich – ohne das beabsichtigt zu haben – in das

verflixte UFO-Thema, das mich früher nur genervt hatte, weil

zum einen darüber viel Unsinn geschrieben wird und zum

anderen das, was seriös ist, so undurchsichtig erscheint,

daß man verzweifeln möchte.

8

Aber, wie gesagt, der Zufall sorgte dafür, daß mir auf Umwegen

gewisse Informationen zufielen, die ich ,nur` noch

sortieren und vertiefen mußte. Das Ergebnis ist dieses Buch,

vor dem ich Sie allerdings warnen muß, falls Sie ein Freund

der einfachen Antworten sein sollten. Auch ist der Buchinhalt

keineswegs ,politisch korrekt‘. Die Wahrheit schert sich

nunmal nicht um solche Dinge, das ist etwas, das zur Kontrolle

der Kleingeister erfunden wurde. Machen Sie sich darauf

gefaßt, daß Sie beim Lesen gelegentlich innere Wide rstände

überwinden müssen, die uns anerzogen wurden —

wahrscheinlich genau deshalb, um die vielen Lügen zu

schützen, die um die heutigen Machtverhältnisse herum aufgebaut

wurden. Wie sagte der alte Zyniker Winston Churchill?

„In Kriegszeiten ist die Wahrheit so wertvoll, daß sie

von einem Ring aus Lügen geschützt werden muß.” (eigentlich

sagte er „bodyguard of lies`. Dabei betrifft die Desinformation

zunächst nur den Intellekt. Wirkungsvoller als diese

ist jedoch der Ring emotionaler Lügen, durch den wir automatisch

emotional abwehrend reagieren, sollte uns die verfemte

Wahrheit doch einmal streifen. Das ist Teil der kulturellen

Programmierung, die man „Erziehung” nennt und die

nach der Schule durch die Medien ein Leben lang vertieft

wird.

Erschrecken Sie also nicht gleich, wenn Ungewohntes berichtet

wird. Nehmen Sie es einfach einmal zur Kenntnis und

überlegen Sie selbst, ob es Sinn macht. Sie selbst und kein

anderer müssen entscheiden, was Sie für richtig und wahr

halten. Ich gebe Ihnen lediglich die Informationen, die Ihnen

sonst vorenthalten werden und ohne die das Puzzle niemals

komplett werden würde.

Entscheiden Sie selbst, was wahr ist.

Johannes Jürgensohn


1 Kommentar

  1. coltmotionbergerinsin sagt:

    Hier liegt für viele Menschen der Knackpunkt, oft muß man nur die Augen öffnen und genau hinsehen oder auch mal zu hören was gesagt wird.
    In den meisten Fällen offenbaren sich die Lügen von selbst.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: