bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Helden » Insiderin packt über Chemtrails und Pharma aus

Insiderin packt über Chemtrails und Pharma aus

Tiefe Verbeugung vor dieser jungen Frau. Sie riskiert mit ihrer ehrlichen Verbreitung der beobachteten Geheimnisse von abgehört werden über Zwangspsychiatrie bis zu liquidiert werden alles.

Als glänzend beispielhafte Unteroffizierin der US Luftwaffe stiess sie darauf, dass Chemtrails keine Verschwörungsspinnerei ist, als Beauftragte für die Sicherheit von US Soldaten stiess sie darauf, dass auch die eigenen Leute bewusst tödlichen Giften ausgesetzt werden und als Angestellte in einem Veteranenheim stellte sie fest, dass Veteranen bei Schwierigkeiten bewusst psychopharmacum – abhängig gemacht werden, damit sie anschliessend in teure Suchtbehandlungsanstalten eingeliefert werden können.

Jeder möge an seinem Platz offen sagen, was er sieht. Es braucht ungeheuren Mut, sobald der Lebensunterhalt und die Sicherheit der Familie auf dem Spiele steht. Alle werden wir dereinst diesen Körper verlassen. Wenn wir zurückblicken werden, was möchten wir dann sehen? Einen Menschen, welcher seinen Teil zum Wohlergehen der Erde beigetragen hat?

thom ram voe dez2013


5 Kommentare

  1. Petra von Haldem sagt:

    Nun endlich in offiziellen Medien:
    Chemtrails sind nun doch tatsächlich existent….und weitere interessante Infos:

    Gefällt mir

  2. Mandala sagt:

    @Petra: Supi, unsere tollen Medien berichten darüber. Warum auch immer dieser Wandel nach so langen Jahren stattfindet. Aber: Wird sich was ändern? Ich wage zu behaupten: nein.

    Gefällt mir

  3. Ludwig der Träumer sagt:

    Was auf die Ohren für alle Chemtrailer:

    Ich selbst halte das für VT. Reichsflugscheiben, die immer öfter gesichtet werden, scheinen mir die wahren Übeltäter. Fies, wie die sind, finden die immer mehr Schlupflöcher aus der hohlen Erde. Wie ich aus zuverlässigen Quellen eines bekannten Blogs weiß, sollen die jetzt auch aus den Abwasserkanälen in den Städten aufsteigen. Habe mich schon lange gefragt, warum die so überdimensioniert sind. Ist es nicht so, daß die wahre hohle Erde nur wenige Meter unter den Städten liegt? Also eine Art Tiefgarage für die Reichsflugscheiben. Weil so viel Scheiß kann der Städter gar nicht machen um die Kanäle auszulasten. Durch die Gullydeckel steigen die dann in die Wolken – natürlich entmaterialisiert, nur als krankmachende Handystrahlen meßbar. Deswegen sind die nur für hochsensible, meist veganen, tabak- und alkhassenden Zeitgenossen sichtbar. Zumindest spürbar. Für diese habe ich aber eine gute Nachricht, wie sie sich davor schützen können. https://www.oz-orgonite.de/akasha-saeule/

    Wer sich das nicht leisten kann, sollte seinen Aluhut flach klopfen und auf die Gullydeckel legen. Das schützt garantiert. Sogar vor den noch ekelhafteren Erdstrahlen.

    Ein weiteres Schlupfloch für die Reichsflugscheiben scheint mir der BERliner Flughafen zu sein. Frage mich schon lange, warum der Eröffnungstermin von Jahr zu Jahr verschoben wird. Am mangelnden Brandschutz und sonstigen Mängeln kann es nicht liegen. Soviel kann nicht einmal der dümmste Ingenieur einbauen. Also ist der Grund ein anderer. Er soll nie für den öffentlichen Flugverkehr freigegeben werden. Wir werden hier nur noch verarscht. Baustop gibt es nur oberirdisch, wegen angeblicher Mängel um die Bevölkerung in die Irre zu führen. In Wirklichkeit wird dort wie verrückt gebaut – unterirdisch (vgl. Area 51). Nur mit dem Unterschied, daß dort nicht für die Aliens gebaut wird, sondern für die Hohlerder – die den Arier bald vor der Kabale befreien werden. Aber das ist noch so geheim. Geheimer geht nimmer.

    Was über Berlin als Chemtrails definiert wird, ist in Wirklichkeit Feinstaub, der Abraum aus den Hohlkammern, der über den Wolken vernebelt wird. Und – uns wird immer weißgemacht, daß der Feinstaub aus dem Auspuff kommt.

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    LdT

    Endlich wahre Aufklärung. Danke dir, du forscher Forschender.

    Blöd, im Film haben sie ein Flugzeug drin mit echten Kondensstreifen, keineswegs Chemtrails. Kondensstreifen entstehen stets im Abstand einer halben Flugzeugläng hiner den Triebwerken, und genau dieses Bild bietet sich bei 2:00. Eher peinlich, das.

    Und Schönefeld? Uiui, wenn da dereinst Wahrheiten ans Licht kommen werden. Zangengeburt. Weiss der Geier, wer dem Projekt die Nabelschnur dreimal um den Hals gewickelt hat und dauernd festzurrt. Weisst du was Konkretes?

    Duröhre macht mich fertig. Seit einigen Wochen könnte ich nur noch kommentieren, indem ich erst Mailadresse angebe, für Google. Ich weigere mich, und es fuxt mich, würde in der Röhre gerne hier und dort senfen, seichen und düngen.

    Gefällt mir

  5. Ludwig der Träumer sagt:

    Endlich ist die VT um die Chemtrails entlarvt – auch meine. Ich bitte daher um Entschuldigung bei den Lesern. Mit etwas nachdenken hätte ich auch auf den wahren Grund für die Streifen am Himmel kommen müssen.

    http://qpress.de/2016/08/31/streifen-kerosin-knappheit-laesst-himmel-erblaeuen/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: