bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KÜNSTE » Fotos

Archiv der Kategorie: Fotos

Stein oder nicht Stein…

… das ist hier die Frage. Und nicht nur das.
Oft wird uns vorgespiegelt, daß ein „zivilisiertes“ Volk in Steinhäusern lebt und nur ein „unzivilisiertes“ in Holzhäusern. Abgesehen davon, daß unter bestimmten Klima-Verhältnissen ein Holzhaus die besseren Lebensbedingungen bietet: warum glauben wir diversen „Freilichtmuseen“, die uns wunderschöne Holzhäuser präsentieren und dazu erzählen, das wäre „primitiv“?

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 1. Juli 2017 –
Kommentare von uns, Hevorhebungen wie im Original.
——————————————————————————————————————

Die gestohlene Steinarchitektur der Ruß

Wir lachen über die stereotypen Vorstellungen, die sich über Rußland und die Russen fest in den Hirnen der Ausländer verankert haben. Und sind uns gar nicht sonderlich dessen bewußt, daß wir selbst uns in der Gefangeschaft ähnlicher Vorurteile über uns selbst befinden.
Zum Beispiel: welches Bild taucht in unserem Bewußtsein auf, wenn wir – als statistischer Durchschnittsbürger des heutigen Rußland – die Worte „
Wladimirer Ruß“ oder „Alte Ruß“ hören?
Sicher liegt es sehr nah an der Wahrheit, wenn wir in unserer Mehrzahl diese Ruß uns so vorstellen:
(mehr …)

Verrat an England?

Wie wir doch fast alle in den alten Begriffen fest verhakt sind – „mein Land“ oder auch „Vaterland“ (ohne Mutter?) und „Verrat“ oder „Vaterlandsverrat“.
Sei’s drum – hier folgt eine Geschichtsbetrachtung, die wohl den meisten völlig neu sein wird.
© für die Übersetzungen aus dem Russischen by Luckyhans, 24. April 2017
————————————————————————————————–

Wie Engländer England verraten haben.
Die Geschichte einer vergessenen Schande.

25. Februar-2017 – 12:55

Autor: http://y4astkoviu.livejournal.com/


Ihr findet an diesem Foto nichts sonderbar?! Nein?!
Ein englischer Polizist und ein Wehrmachtssoldat, oder?!
Und das ist kein gestelltes Foto, für einen Film oder so.

Wie kann das sein? Großbritannien war doch von den Deutschen im Zweiten Weltkrieg nicht besetzt, sagt ihr.
Nun, da stimmt nicht ganz. Durchaus deutsch besetzt waren die Normannischen Inseln am französischen Ufer, sie gehörten zu Großbritannien.

(mehr …)

Zum Sonntag / Erziehung / Hydrostatik

Wir hatten hier vor Monaten teils hitzige Diskussionen über Erziehung. Wir waren uns einig, dass Kinder keineswegs „gezogen“ (Erziehung) werden müssen. Gezogene oder gestossene Kinder, die werden dann eben etwas Rechtes. Oder Linkes.  (mehr …)

Ooschter-Gschänkli 0005

.

Lieber Leser.

Unabhängig voneinander haben unsere so verschiedenen Kämpen Luckyhans und Ludwig der Träumer zwei Ostergeschenke rausgehängt. Ich als schlichter Handwerker habe zusammen mit Agus (siebenjähriger Hindu) Ostereier gefärbt und ich hoffe, dass das Föteli des Resultates dich freuen möge, lieber Leser.

Feiere diesen besonderen Tag auf deine Weise so, dass du das dir innewohnende Licht warm und schön spürst!

Mit Herzensgruss.

thom ram, Ostersamstag 0005, im neuen Zeitalter, da der Mensch die Heiligkeit auch des unbemalten Eies spürt.  (mehr …)

Große Bäume

Da dieser Tage ein wenig Zeit sein sollte zum Lesen, möchte ich als Appetithäppchen eine kleine, aber feine Bildergalerie nebst Videos zum Thema der großen Bäume anbieten.

Vielleicht einfach nur mal ganz entspannt die Fotos betrachten

(mehr …)

Bali / Ogo Ogo / Nyepi / Zuversicht

Ich lerne in Bali.

Indonesier ist vorwiegend Muslim. Balinesen sind Hindu.

Das Erdenjahr eines Hindus ist geprägt von einem Kalender, den zu verstehen ich weit entfernt bin, denn die hinduistischen Rituale sind nicht von Idioten geprägt, sondern sie richten sich nach dem Lauf der Gestirne. Einer der wichtigen Anlässe ist Ogo Ogo mit Folgetag Nyepi.

Wochen schon vor Ogo Ogo schaffen Balinesen all überall ideenreich und handwerklich saumässig kunstvoll überlebensgrosse Skulpturen von Schauergeistern. An Ogo Ogo werden diese Geister abends um 19 Uhr, da es schon dunkel ist, in Umzügen vorgeführt. Da geht jeder hin. Massen von friedlich gestimmten Menschen sind da. Durchschnittsalter? Ich schätze mal 30.

Diese Geister werden anschliessend verbrannt, denn es ist der Tag, da im Lande das Böse wieder mal richtig ausgekehrt wird. (mehr …)

Sandmännchen / Grüsse von Bali

Bossi hat mir Fotos gegeben und er hat mir gesagt, ich solle sie hier zeigen und etwas dazu sagen. Ich hoffe, dass dir die Fotos gefallen, lieber Leser.

.

Vor einer Woche ist Bossi wieder nach Java geblöchelt. Auf dem Rückweg hat er früh am Morgen von der Fähre aus die Wolken bewundert.

.

(mehr …)

Sandmännchen / Fotostrecke Rehetobel, Schweiz

Bossi hat wieder einen kleinen Schpliin. Er will Nichtschweizern ein Schweizerdorf es bitzeli zeigen. Ups, Bossi buxiert mich vom Kompi weg.  (mehr …)

„Geschichte“ in Canjada (Mex.)

Einer unserer treuen Kommentatoren auf bb fühlte sich durch unsere „Raubbau-“ und Pyramiden-Artikel dazu angeregt, mal in seiner Gegend ein solches pyramidales Objekt sich näher anzuschauen.
Seinen Bericht veröffentlichen wir natürlich gern, mit einem herzlichen „DANKESCHÖN“ im Namen der bb-„Gemeinde“. 😉
LH, 4. Oktober 004
————————-
Anmerkung: der gestern bereits veröffentlichte selbe Artikel wurde wegen Formatierungsfehlern wieder zurückgezogen – hier also die „saubere“ Version. 😉
————————-

Gedanken nach dem Besuch der „Pyramiden“ in der archäologischen Zone des Rancho Canjada de la virgen ausserhalb San Miguel de Allende / Guanajuato / Mexico

Das Rancho umfasst 5001 ha und ist seit einigen Jahren im Privatbesitz einer Familie mit Wurzeln im grossindustriellen Umfeld.
Der Zugang ist streng limitiert, das hat allerdings nichts mit dem besuchten Steinhaufen zu tun.
(mehr …)

Regenfotos

Mal was anderes – Fotos im Regen, aus Sankt Petersburg – vom Fotografen Eduard Gordejew gemacht.
Wer da Trübsinn erwartet, wird enttäuscht sein.
Manche ähneln eher impressionistischen Gemälden… Interessant, oder?

(mehr …)

Stonehenge als Bär

Geschichte als Methodik, der Masse einen Bären nach dem anderen aufzubinden – schon einige Male haben wir hier auf bb sogenannte „historische Wahrheiten“ in Frage gestellt, ohne eigenen Anspruch auf die letzte Wahrheit (falls es eine solche gibt).
Heute nun werden Fotos gezeigt, wie das „historische Denkmal“ Stonehenge mit modernen Mitteln aufgebaut wurde – viel Spaß dabei!
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 24. September 004
————————————————————————————————

Stonehenge ist ein englischer Bär, den man uns allen aufgebunden hat

11. September 2016 – Autor: Ogurzow

Das Große mantrisch-hyperboräische, slawisch-arische, druidisch-lemurische, chasarisch-tatarische Stonehenge – Fotos aus den Jahren 1954-1958.

(mehr …)

Sandmännchen / Tropischer Flugi-Samen

.

Bossi hat heute fotografiert. Er arbeitet jetzt aber an einem neuen Sofa, denkt lange vor sich hin, schreibt Zahlen auf, sägt, schleift, hantiert mit Stechbeutel und Schrauben. Er ist also grad nicht da. Da habe ich in seinen Fotis kiebiezt und ich glaube, ich mache Bossi nicht böse, wenn ich euch von denen zeige ohne ihn zu fragen, liebe Menschen.

Euer treues Sandmännchen.

28.08.0004 (Früher habe ich 2016 geschrieben)

.

Version 2 (mehr …)

Spaziergang durch Tomsk

Liebe Leser, ich lade euch herzlich ein, gemeinsam einen Spaziergang durch die russische Stadt Tomsk am Ufer des Flusses Tomh (im östlichen Westsibirien) zu unternehmen. Wer nicht weiß, wo das liegt, die Koordinaten sind 56°29′19″ n. B. 84°57′08″ ö. L. (G) (O) (Я)

© für die Übersetzung aus dem Russischen wie immer by Luckyhans, 22.8.004
————————————————————————————————-

Spaziergang durch Tomsk – wie im Märchen

Fotos des Autors Wawilen Kwasow

(mehr …)

Das Finale – Wälder – 5

Zeit, wieder zu sich zu kommen, gedanklich. Was kann jetzt noch kommen, was uns erschüttern könnte? So durcheinander wie wir schon sind, scheint alles egal zu sein… SCHEINT aber nur – es geht noch weiter.
Und die Folgerungen des Autors an vielen Stellen: nehmt sie doch einfach als Denk-Stupser, und nicht als „Behauptungen“ – es kann ja auch alles ganz anders interpretiert werden – laßt einfach mal eure Phantasie fliegen… 😉
© für die Übersetzung aus dem Russischen wie immer by Luckyhans, 18.8.004
————————————————————————————————-

Märchen?

So, und jetzt setzt euch bitte ganz bequem hin, ich werde euch ein Märchen erzählen!
Stellt euch die Natur des Filmes „Avatar“ vor, bloß in seiner Vielfalt multipliziert so etwa mit ner Million. All das blühte und duftete, solange nicht die bösen Jungs geflogen kamen.
Anfangs haben sie nur ein paar der besten Bäume abgesägt (an die Marke der Kettensäge erinnere ich mich nicht), um diese als biologischen Brennstoff für den Generator zur Veränderung der Temperatur und des atmosphärischen Drucks innerhalb des Planeten zu benutzen.

Das war der Anfang vom Ende…

(mehr …)

Noch härter: Wälder – 4

Ihr meint, so langsam könnte ich mir einführende Worte sparen, denn wer die vorigen drei Folgen gelesen hat, sei hinreichend vorbereitet ist für das, was nun kommt?
Gut, schaun mer mal…
© für die Übersetzung aus dem Russischen wie immer by Luckyhans, 17.8.004
—————————————————————————————————

Es kommt noch schlimmer

Also gut, der theoretische Teil ist durch, nun ist es Zeit für die Kulmination der Ereignisse und das Einbiegen auf die Startbahn! Zuvor aber müssen wir nochmal zum ersten Baumstumpf zurückkehren und dort eine Besonderheit anschauen. Wetten, daß ihr sie nicht bemerkt habt?

(mehr …)

Die harten Sachen: Wälder – 3

Im Teil 1 lernten wir, daß unsere heutigen Wälder eher Buschgruppen sind, im Teil 2 fragten wir uns, wie Versteinerungen entstehen – nun kommen wir langsam zur Auflösung der Rätsel… 😉
© für die Übersetzung aus dem Russischen wie immer by Luckyhans, 16.8.004
————————————————————————————————-

die vorige Folge endete so:
„Bisher war alles, was ihr gelesen habt, relativ einfach – jetzt kommen die „harten Sachen“!
Hart – im buchstäblichen Wortsinne…“

Und weiter geht’s:

Waben-Wunder

(mehr …)

Verschwundene Wälder – 2 

Hatten wir es in Teil 1 mit einer ziemlich „abwegigen“ Theorie zu tun, die sich dann als beweisbar erwies, so kommen wir nun zu weiteren „sonderbaren“ Zusammenhängen, die recht bald als schlüssig dastehen werden.
Allen weiterhin viel Spaß bei der Entdeckungsreise…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 15.8.004
—————————-

Kohlenstoff und Silizium

(mehr …)

Tropische Stillleben

.

Einfach mal so eingestreut.

.

Aloe Vera (mehr …)

Das Alte Ägypten – Teil 3

Da sind wir nun beim vorerst abschließenden Teil der wirklich „anderen“ Geschichtsbetrachtung – hier Teil 1 in deutsch und Teil 2 ebenso – am Beispiel der sog. Ägyptologie.
Warum wurde hier eigentlich eine „eigene“ Wissenschaft kreiert? Mir ist keine Mayologie oder Mexikanologie bekannt, die sich mit der „Erforschung“ der vielzähligen und gewiß auch hochinteressanten mexikanischen Pyramiden befassen würde, geschweige denn entsprechend für die bosnischen oder chinesischen …
Viele Fragen sind immernoch offen, denn dieser beträchtliche Aufwand zur Schaffung des „antiken Ägyptens“ muß ja gewichtige Gründe gehabt haben… ob wohl die Geldquellen zu einem bestimmten Zeitpunkt versiegten?
Oder hatte die hektische Eile, in der gearbeitet wurde und die zu den vielen Fehlern führte, andere Gründe? Schlamperei, wie der Autor vermutet?
Oder mußten noch andere „Ältertümer“ erschaffen werden?
Oder waren die künftigen „Ägyptolügner“ schon auf ihre Aufgabe vorbereitet und „scharrten mit den Hufen“, d.h. wollten endlich anreisen und „entdecken“?
Luckyhans, 17. Juli 0004
———————————-

Die Ägyptische Finsternis. Teil 3. Ägyptologen verteidigen altägytische Reliquien. Die Assuan-Stele. (Originaltitel: Египетский морок. Часть 3. Египтологи на защите древнегипетских реликвий. Асуанский обелиск)

Fortsetzung von Teil 2, im Original zu lesen hier und hier und noch an anderen Stellen – siehe weitere Reposts in der Diskussion zu Teil 1.

2. Juni 2016, 14:37

(mehr …)

Das „alte Ägypten“ – Teil 2 – Die Pyramiden

Nachdem wir im ersten Teil anhand von vielen Fotos gelernt haben, daß die „antiken“ ägyptischen Bauwerke nicht unbedingt aus dem monolithischen Fels gehauen sein müssen, sondern ganz normal mit Ziegelmauern und Verputzen oder mit Betongießen und Stuck ausgeführt worden sein können – und demzufolge natürlich nicht vor Tausenden von Jahren, sondern Mitte des 19. Jahrhunderts, soll es heute um die Pyramiden gehen.
Die Fotos sind wieder verlinkt und viele zwecks Vergrößerung anklickbar. Die Quelle ganz unten ist nicht die Originalquelle, da diese zur Zeit „nicht erreichbar“ ist.
Also bitte anschnallen und los geht’s.
P.S. es darf auch gern weiter überlegt werden, zu welchen Zwecken der nicht unbeträchtliche Aufwand getrieben worden sein mag, uns eine „andere“, mit bestimmten Dingen kompatible, aber auch in vielem widersprüchliche „antike“ Geschichte zu verpassen… und warum zu einem bestimmten Zeitpunkt die Zahlungen für die Bauarbeiter und Projektleute versiegten.
Luckyhans, 14. Juli 0004

———————————-
Das Alte Ägypten. Der Bau der Pyramiden zu Beginn des Zeitalters der Fotografie im 19. Jahrhundert. Teil 2. Vollversion
(Originaltitel: Египетский морок. Строительство пирамид на заре эры фотографий в 19 веке. ч.2 ПОЛНАЯ ВЕРСИЯ.)
29. Mai 2016, 19:40

(mehr …)

Das „alte“ Ägypten. Teil 1

Da sind wir also wieder mal bei einer Geschichtsbetrachtung, die uns nachdenklich machen wird. Weil wir zu „Augentierchen“ erzogen wurden, ist diese Betrachtung mit Fotos angefüllt, damit sich jeder selbst überzeugen kann, was Sache ist.
Der Original-Post ist inzwischen nicht mehr in allen Teilen erreichbar – offensichtlich wird über den Hebel der Bilderrechte versucht, die Veröffentlichung nachträglich zu verhindern: wer wird daran wohl Interesse haben?
Sollten also im Verlaufe der Zeit einige Fotos, die hier nur auf die Original-Quelle verlinkt sind (und daher anklickbar, d.h. auch zu vergrößern), „verschwinden“, so nehmt das bitte als gewiß verständliche Bemühungen der „offiziellen Stellen“, diese Fakten nicht zur Verbreitung zu gelangen. Denn die Folgen sind, wie in den ersten Absätzen dargelegt, horrende…
In solchem Falle kann man mit den ersten zwei Worten des Originaltitels gockeln, denn die 3 Artikel dieser Serie sind mehrfach rebloggt worden.
Luckyhans, 11. Mai 0004
——————————–

Das „alte“ Ägypten. Teil 1. Der Bau der Kolosse, der Sphinx, der Pyramiden zu Beginn des Zeitalters der Fotografie im 19. Jahrhundert.
(Originaltitel: Египетский морок. Строительство колоссов, Сфинкса, пирамид на заре эры фотографий в 19 веке. Часть 1 )

3. Mai 2016, 21:53

(mehr …)

Und zum Sonntag noch … Bambus!

.

Ich liiebe ihn, den Bambus. Nicht nur ist er noch dünner (also noch attraktiver) als ich, er ist sogar noch viel zäher, LoL.  (mehr …)

Bilder von Russland

.

Lassen diese Fotos auch dein Herz hüpfen, lieber Leser?

thom ram, 12.06.0004(2016) (mehr …)

Vor-Geschichtliches: Sintflut? Taxodium.

Nachdem wir uns hier schon mehrmals mit einigen mehr oder weniger natürlichen Strukturen auf unserem Planeten beschäftigt haben, hier ein neues Kapitel aus der Serie „was war da wirklich los?“.
Übersetzung aus dem Russischen © Luckyhans, 4. Juni 2016
—————————————————————————

Fakt zur Sintflut. In das Archiv der Sibveda. Taxodium

22. Mai 2016

In Ungarn, auf dem Grund einer Kiesgrube, wurden vier- bis achtmeterhohe Baumstümpfe entdeckt, wie eine Reihe von Mittelungen zeigt, von Sumpfzypressen.
Was bemerkenswert ist, der Erhaltungszustand dieser Baumstümpfe ist ideal und dabei ist das Holz nicht versteinert.

(mehr …)

Russisches Leben – Русский колорит

Für alle diejenigen, welche sich kaum eine konkrete Vorstellung vom Leben vor allem tief in Rußland (und nicht nur in der Hauptstadt) machen können, hier eine schöne Sammlung von Fotos, die einen Einblick geben in das einfache Leben dort.
Luckyhans, 27. April 2016
———————————–

http://www.perunica.ru/kartinki/8668-russkiy-kolorit-luchshie-foto-iz-gruppy-vk.html
———————————–

P.S. ganz unten auf der Seite ist ein Link, wo man 5000 Fotos vom „russischen Kolorit“ herunterladen kann – zwar sehr langsam, aber es geht.

Deutschlands Städte vor der Zerstörung

Solche Architektur lässt mich bewundernd verstummen. Die Statik stimmt. Die Proportionen erlaben und die Details verzücken mich.

.Deutschlandbilder_48

.

Dann kommt die Erinnerung: Es war geplant, es war gewollt. Sie sollten zertrümmert werden. Die Manifestation deutscher Baukunst wurden mit Absicht zerstört. Die Bombardierungen der Städte war kriegstechnisch unsinnig. Sie fanden statt, um Zivilisten zu töten, den Ueberlebenden das Dach zu fauben, und…… um einen Teil der Manifestation der Kultur zu löschen. Wenn ein Volk vernichtet werden soll, muss man ihm seine Identität nehmen. Die Zerstörung deutscher Architektur war Teil davon.

.Deutschlandbilder_55

.

Und dann kommt die Bange. Wer die Bilder betrachtet und weiss, dass diese Gebäude mutwillig ruiniert worden sind, geht leicht in Hass auf die Täter. Ich auch, da ist keiner Gefeit dagegen. Bringt mich aber nicht weiter, dich nicht weiter, niemanden weiter. Denke ich destruktiv (möchte Churchill nicht auf dem Reichskanzlei-Stuhl Hitlers fetten sehen, sondern am Ast baumelnd), ziehe ich Destruktion an.

.
Deutschlandbilder_66

.

Danke, Bange, dass du mich gemahnt hast. So lass uns neue Gebäude denken und planen und errichten! Die Basis dazu, sie liegt in Schutt und Asche, doch sind Bilder da! Lasst uns von den Bildern inspirieren für eine Zukunft, da wir Menschen menschenfreundlich konstruktiv bauen, hier durchaus in materiellem Sinne gemeint.

Danke, Gernotina, für den Hinweis auf die wunderbare Sammlung!

thom ram, 29.03.0004 (A.D.2016)

.Deutschlandbilder_7
.

P.S. Eine dritte Bange ist da auch noch. Wieviel des gezeigten Wohlstandes beruht auf Unterdrückung und Ausbeutung?

Deutschlandbilder_88.

.

http://kommentararchiv.de/category/deutschlandbilder/

.

http://kunstmuseum-hamburg.de/wp-content/uploads/2015/08/Deutschlandbilder_30.jpg

.

Das Kunstmuseum hat uns geschrieben und eine schöne Botschaft gebracht:

„Alle Bilder aus dem Artikel können hier besichtet und auch herunter geladen werden.

http://kunstmuseum-hamburg.de/deutschlandbilder/

Grüße aus dem Kunstmuseum Hamburg“

.

.

Geschichten – Истории (3)

Наших уважаемых русскоязычних читателей просим читать оригинал статьи, пользуясь этой ссылкой.

In unserer Reihe der alternativen Geschichtsbetrachtungen kommen wir nun zu einer Ansicht der jüngsten Vergangenheit, die ebenfalls zu verschiedenen Gedanken Anlaß bietet, je nachdem, wie man diese oder jene Prozesse sehen will.
Es geht dabei nicht um Angstverbreitung, sondern um das Anschauen alternativer Sichtweisen und deren Wahrscheinlichkeit – im Vergleich zur offiziellen oder eigenen Version dessen, was um uns herum so vor sich geht. Wobei jede Meinung ein gewisses Recht auf Existenz hat, sofern sie die Ereignisse in einen logischen Zusammenhang bringt.
Und je vielfältiger die unterbewußt als denkbar „zugelassenen“ Versionen sind, desto leichter wird es, sich von der bisherigen „fest zementierten“ eigenen Version zu trennen und „andere“ Szenarien als möglich ernst zu nehmen… und sich selbst neu zu positionieren 😉
Wie schon öfter eine nur wenig durch Erklärungen ergänzte Übersetzung aus dem Russischen© für diese wie immer by Luckyhans.
Luckyhans, 7. März 2016
———————————-

Das parasitäre System setzt seine Versuche fort, die Bevölkerung der Erde zu beseitigen. Und die dumme Spitze der Parasiten versucht, sich vor der geplanten planetaren Katastrophe zu retten, indem sie an die Allmacht unterirdischer Städte und atombombensicherer Bunker glaubt…

2015 – 2016. Es wird eine Sprengung des Yellowstone-Supervulkans geben

Autor – vsevolod30 – 20. Februar 2016

Der Autor redet Unsinn, oder? Wozu sollte man einen Vulkan auf dem eigenen Territorium sprengen? Schaun wir mal.

(mehr …)

Geschichten – Истории (2)

Наших уважаемых русскоязычных читателей просим прочитать данную статью в оригинале – по ссылке “спрятанной” в следующем заглавии – спасибо!

Um die Diskussion betreffs des genauen Zeitpunkts gewisser „undenkbarer“ Ereignisse noch ein wenig anzuregen, wird hier eine Zeitbestimmung auf wenige Jahre genau vorgeschlagen: 1785.
Darunter gleich ein Kommentar, der eine andere Begründung anbietet. So kann sich jeder eine eigene Meinung erdenken… 😉

Luckyhans, 6. März 2016
———————————

Die Vernichtung der Stadt Jekaterinoslaw (Dnjepropetrowsk) durch eine Atomexplosion im Jahre 1785

2. Mai 2015

(mehr …)

Geschichten – Истории (1)

Наших уважаемых русскоязычных читателей просим прочитать данную статью в оригинале – по ссылке „спрятанной“ в следующем заглавии – спасибо!

Im Meinungsaustausch zu den unlängst hier geposteten Artikeln über den Raubbau an/auf der Erde waren Zweifel aufgetaucht, ob der Autor bei einigen Zeitangaben denn nicht mal eine Null vergessen hat. Nun, die Meinung des „einzelnen Herrn“ scheint uns durchaus überlegenswert – das zeigt die nachfolgenden Übersetzung eines anderen Artikel jenes russischen Freundes, mit ganz wenigen Anmerkungen meinerseits.

Ach, und falls jemand die Lügen-Nasa (weißt noch? das sind die mit der Mondlandung vor fast 50 Jahren – und seitdem nie wieder…) überzeugender findet: hier das Neueste von dorten, zum selben Thema.

Allen weiter viel Spaß beim Überlegen, was denn nun wahr oder nur scheinlich oder doch wahrscheinlich sein könnte, wünscht euer Luckyhans, am 5. März 2016.
© für die Übersetzung aus dem Russischen: Luckyhans
—————————————————————–

(mehr …)

Raubbau oder Zufall (2)

Наших уважаемых русскоязычных читателей просим прочитать данную статью в оригинале – по ссылке “спрятанной” здесь – спасибо!

… Sie können mutig in jedem Lexikon die Worte Canyon, Schlucht, Felsen, Abhang, Plateau, Bergsee und einfach nur See durch die Worte Tagebau, Erzförderstätte und vollgelaufener Tagebau, vollgelaufene Erzabbaustätte ersetzen. – so endete Teil 1 – nun folgt der Schluß.

VII. Alles fließt – aber wohin?

Auf den alten ausländischen Karten vom 16. und 17. Jahrhundert, wo das Territorium der Ukraine, Rußlands und anderer ehemaliger Republiken oft noch als Tartarien bezeichnet ist, fließen die Flüsse einigermaßen gerade, mit sanften Windungen.
Die heutigen Flüsse auf diesem Territorium weisen starke Schleifen auf, manchmal bis zu 180°. Hier zum Beispiel ein Screenshot vom Fluß Tobol in Sibirien:

Высокоразвитая цивилизация существовала на Земле сотни тысяч лет
(mehr …)

Raubbau oder Zufall (1)

Наших уважаемых русскоязычных читателей просим прочитать данную статью в оригинале – по ссылке “спрятанной” здесь – спасибо!

Der nachfolgende Artikel ist als Denkanstoß gedacht – es ist wahrlich ein kräftiger Schubser, den wir da bekommen. Jeder ist dazu aufgerufen, sich die Bilder genau und bitte unvoreingenommen anzusehen – und dann sich dazu eine eigene Meinung zu bilden.

Wir werden diesmal nichts vorab zum Inhalt sagen – bittet seht selbst – es wird sehr interessant. Einige wenige Ergänzungen wurden zwecks Verständlichkeit vorgenommen.
Wer manches nicht glauben mag, der darf gern mal einen Abschnitt „diagonal“ lesen – es sind mehrere Themen verarbeitet.
Luckyhans, 27. Februar 2016
———————————————-

(mehr …)

Bali / Regen / Bäume

Man sagt, die Trockenzeiten hier werden immer länger, die Regenzeiten kürzer. Fachleute munkeln, bis in 5 Jahren werden viele Grundwasserfassungen versiegen.

Für die Menschen wird das zum Problem, viele haben heute schon wochenweise kein Wasser in der Leitung, und wenn sie haben, dann ist es schmutzig und erst noch teuer. Die Natur generell hingegen, um die mache ich mir keine Sorgen. Die wird sich anpassen, an alles.

Dieses Jahr war wirklich trocken in der Ecke hier. Volle sieben Monate null Tropfen Regen. Alle Bäume entlaubt oder doch nur noch mit braunen Restblättern, die Böden erdgelb, alles scheinbar leblos.

Vor etwa zehn Tagen nun hat es nachts zweimal je etwa eine Stunde geregnet. Ich möchte dir etwas vom Resultat zeigen.

.

Die Franchipani mit ihren herrlich, Maieriesli-ähnlich duftenden Blüten explodieren förmlich

Francipani

.

Der junge Kakao macht sich in Blitzesschnelle ein neues Gewand. (mehr …)

Putin – Obama / Persönlichkeitsprofile

Ich brauch‘ grad ein bisschen Rekreation. Täglich die bösen Sachen lesen und allenfalls bearbeiten, das geht von Zeit zu Zeit ungut unter die Haut. Und meine Haut und was darunter, das ist mir heilig.

Aber immerhin. Ich habe mich durchgerungen, der beiden Regierungschefs Persönlichkeiten gründlich unter die Lupe zu nehmen. Ich hab dann alle die vielen Daten  in ein Umwandlugsprogramm Wort – Bild eingegeben.

.

Hier ist das Resultat. (mehr …)

Die andere Sicht / Botanischer Garten von Nikita, Krim

Lieber Leser. Alles scheint in und um die Ukraine im Chaos zu versinken. Verderblich ist es, so zu denken, man tut sich selber keinen Gefallen und man ist geneigt, die schwarzen Kräfte damit zu stärken. Besser ist es, die üblen Geschehnisse als Seitenblick im Auge zu behalten, in der Hauptsache aber sich an den Dingen zu orientieren und zu erfreuen, welche im Sinne der eigenen Absichten gedacht und ausgeführt sind.  (mehr …)

Atemberaubende Fotos von unserer Natur

Gefunden in „Transinformation“

Dank an Mutter Erde.

Und alles das sind wir…auch.

Schönes Wochenende!

thom ram, 12.06.2015 (mehr …)

Steine / Strukturen

 

 

Freund Gravi hat sich neu ein Mikroskop angelacht. Nun, sowas kann vorkommen. Besonders hübsch dabei aber ist, dass er uns auch einen Blick ins Okular gewährt.

 

 

(mehr …)

Frieda Frosch / Moorbilder :-)

Also deine Fotos bilden einen so schönen Teppich, dass sie verlinkt sein müssen!

P1010949 (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: