bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG

Archiv der Kategorie: WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG

Deutschland hatte einsatzbereite Atombomben

„Ach so, ja?“…Gäähn – wird die Reaktion Vieler auf die Behauptung sein. „Was interessiert mich, was vor 75 Jahren war.“

Mich interessiert es halt. Mich interessiert das gesamte damalige soziale Gefüge und das gesamte damalige Machtspiel. Und zu unterscheiden zwischen verlogener Propaganda und realem Geschehen, das fasziniert mich eh.

Ich kopiere den Text aus einer Mail, die ich erhalten habe. Ich wiege mich dabei in der Hoffnung, dass Autor Thomas Mehner und die Menschen vom Kopp Verlag meinen Textraub wohlwollend zur Kenntnis nehmen.

Thom Ram, 12.01.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Tschernobyl / Die Ursache der Katastrophe

Das Video ist sorgfältig gemacht, mir in der Entwicklung der Gedanken zu langsam.

Es besagt Dreierlei: (mehr …)

Windkraft / Idiotendreiflügelpropeller / Genialer Spiralzweiflügler

Die Dreiflügelpropeller, welche in teutschen Landen aufgestellt werden, sind nicht nur Scheisse, weil sie zum Teil ihren generierten Strom nicht mal abliefern können, sie sind auch….

ich verlasse das Feld des wissenschaftlich Eruierten, begebe mich auf das Feld meiner Vermutungen…welche indes oft das Reale zeichnen

…technischer Schrott, technische Steinzeit. (mehr …)

Eltern, Kind und Kinderstube: 25. von 144 – Spiel und Beruf

 Was kann Geschicklichkeit, Karriere ?

Von Eckehard

Geschicklichkeit ist eine Voraussetzung für Gleichberechtigung.[1] Und wann und wo beginnt Karriere? Wenn die Startchancen gewahrt wurden? Doch langsam: Denken wir daran, daß  Geschicklichkeit einer jener Weggefährten ist, die aus dem Kindesalter mitgebracht werden, aber in unserer früheren Aufzählung noch nicht erschienen sind. Ich vermute, es werden noch weitere solcher Kameraden auftauchen, die durch die Reifeperiode im jugendlichen Menschen ein geschäfts- und gesellschaftsfähiges Profil erreichen können.

Hast du dich schon gewundert, wie geschickt ein Kind es anstellt, an Sachen heranzukommen, die es nicht haben soll? Plötzlich hantiert es mit Schere, Meißner Porzellantasse oder dem Parfüm seiner Mutter, hat sich Stecknadeln ins Leibchen gespickt oder probiert im Mund aus, wie Reißnägel schmecken. Und in der Regel passiert nichts. Erst Schreckensschreie lassen Kinder Reißnägel verschlucken.

Einst beobachtetest du bei seinen Gehversuchen, wie klug es umsinkt und gleich wieder aufsteht. Hör auch, welche neuartigen Wörter es erfindet, um ein neues Phänomen zu begreifen.[2]

Geschicklichkeit ist einer der ersten Begleiter jedes Lebewesens. Geschlecht oder Rasse spielen keine Rolle. Doch Freizügigkeit ist Voraussetzung. Geschicklichkeit wird ständig geübt. Auf daß sie als Übung nicht langweilig werde, hat die Natur das Spiel „erfunden“. Spielend lernen Tier und Mensch alles; ich meine, auch Pflanzen kommen spielend auch durch Asphaltdecken ans Tageslicht. Man muß sie nur lassen. Einem Katzerl brauchst du nicht befehlen: Spiel jetzt! Seine eigene Schwanzspitze, eine leere Garnrolle oder ein Filmdöschen reichen um dahinter wie einer „Maus“ nachzujagen. Deinem Kind braucht hoffentlich niemand zurufen: Spiel! Das macht es von selbst, aber womit? Als Neugeborenes mit seinen Händchen und Fingerchen. Dazu sollte es freilich auf dem Rücken liegen dürfen.

Mit den einfachsten Mitteln wird am ausdauerndsten gespielt. Vermeide allzu fertige Sachen. Dein Kind soll selber etwas fertigen – davon bekommt es seine „Fertigkeit“, ein anderes Wort fürs Geschicktsein. In jeder Lebensphase erlernt dein Kind spielerisch etwas hinzu, wenn du es nicht mit Neuigkeiten überfütterst. Du machst das gewiß nicht, aber das Fernsehen (und inzwischen die Smartfone). Ein junger Hund hat es in dieser Beziehung besser, er braucht und kann nicht fernsehen (oder smartfonieren), deshalb wird er immer gerade soviel Neues aufspüren, wie er nötig hat, um weiter zu kommen. Und „Weiterkommen“ ist die Übersetzung für das romanische Wort „Karriere“ (französisch carrière, von italienisch carriera).

Aus irgendeiner besonders nachhaltig gepflegten kindlichen Geschicklichkeit kann in der Pubertät ein bleibendes Interesse werden, und daraus sich ein Berufswunsch entwickeln. Aus den Übungsspielen an Klavier oder Klarinette könnten professionelle Veranstaltungen werden. Das erste Geld wird damit heim geschafft und eine Karriere zeichnet sich ab. (Natürlich auch umgekehrt: Aus dem Nichtspielen eine nihilistische) Überall das gleiche Bild: Ein Spiel wird Profession. Natürlich hängt das mit Talent, Begabung oder Anlage zusammen; alles Begriffe, die heran gezaubert werden, um etwas Unerklärliches mittels Unbegreiflichem zu deuten wie, daß der Regen vom Niederschlag komme (und die Armut von der Povertät). Je nun: Es gibt hervorragende Genies, denen weder in Schule noch Hochschule Talent oder Begabung, sogar Denkfaulheit nachgesagt wurde wie dem Mathematiker Gauss. Solche einstigen Kinder haben allerdings etwas überwintern lassen, was zahllosen Kindern, deren Talent bewundert aber unter dem Eis der Pubertät abhanden kam: Neuigkeiten wittern, auskundschaften, ausprobieren, weiter wollen und unablässig, spielerisch Geschicklichkeit in professionelle Meisterschaft verwandeln. Und noch etwas kommt hinzu; das hat mit Dankbarkeit zu tun.

© EAHilf 1998 und 2020


[1] Ein kühner Satz, der in der Buchform von ABENTEUER ERZIEHUNG unter den Augen einer lektorierenden Pädagogin abgeschwächt wurde durch den Klammersatz:“(Wer hätte das gedacht?)“

[2] Beim Anblick eines pyramidenförmig großen Springbrunnens machte ein Kind in Baden-Baden seine Mutter auf einen „Wasserbaum“ aufmerksam. Ein anderes Kind im Frankfurter Zoo rief einmal angesichts eines Okapi zu seinem Vater: Kuck mal, ein Zebra-Esel!

Die eminenten Vorzüge des schwimmenden AKW’s

…Russlands sind mir Tölpel schleierhaft. Und doch haben die Russen ein AKW in einen Schiffsrumpf reingetan, und russische Wissenschaftler sind nun mal weniger blöde als äh unter dem Strich anglikanische.

Thom Ram, 21.12. NZ 7

.

https://deutsch.rt.com/russland/95999-ferner-osten-erstes-schwimmendes-kernkraftwerk/

Ich bewege mich auf einer Spirale einer Spirale einer Spirale………………

Ich kommentierte das Video eben so: „Selbständiges Denken liess mich – als Altknackerlehrer erst, als ich mit Viertklässlern mit Kindergartenastronomie zu spielen hatte, das gebe ich ungeschminkt zu – auf das hier gezeigte Selbstverständliche kommen. Es ist, einmal gedacht, so selbstverständlich als nur etwas.

Und es birgt für mich Magie in sich. Unser Spiralzweiflügler lässt grüssen. (mehr …)

Jahr 2019 sei Jahr 7 / Der Grund für die Neue Zeitrechnung

Immer wieder werde ich gefragt, was denn das Jahr 2012 so bedeutungsvoll mache, warum ich es als Jahr Null des Neuen Zeitalters betrachte und einsetze, sodass wir uns gemäss dieser Zeitrechnung heute im Jahre 7 (von mir bevorzugt 07 geschrieben) befinden. (mehr …)

Greta Thunberg sei eine dumme Göre

Insofern können SIE, die lieben (noch) Mächtigen, einen kleinen Teilerfolg buchen: In Alternativmedien wird Greta des öfteren als Göre beschimpft. Zeugt von grotesk mangelndem Einsichtsvermögen, das.

Was bedeutet es, wenn „Aufklärer“ die Greta beschimpft? (mehr …)

Brotzeit / Die Kälte kommt, die Ernten schwinden / Hä?

…und wieder eine trouvaille, uns zugesandt vom schweizer Peter. Die NASA erwartet auf Grund der Entwickelung der Sonnentätigkeiten eine Kältephase, eine weltweite Kältephase mit Beginn 2000, also jetzt. Vorboten gibt es; Lebensmittelchemiker Udo Polmer zählt einige davon auf.

Verschwörungstheorie ein. (mehr …)

Greta und die große Ver(w)irrung / Zweiter offener Brief von Frau Prof. Dr. Claudia von Werlhof an Greta Thunberg

Vorliegende Schrift ist die bislang träfste mir bislang bekannte Erwiderung auf das zentral gesteuerte und mit Unsummen finanzierte Theater um die Behauptung, wonach sich das Klima wandele, weil der Mensch eine Zunahme von CO2 verursache.

Frau Prof. Dr. Claudia von Werlhofs Arbeit wurde in Der Mensch, das faszinierende Wesen veröffentlicht.

Mein dortens platzierter Senf:

„Diese Schrift beinhaltet alles und mehr von all dem Vielen, was ich denke, weiss und meine. Sie müsste auf den Titelseiten sämtlicher Zeitungen stehen.
Dass sie öffentlich totgeschwiegen werden wird, liegt daran, dass die grossen Medien allesamt im Besitze derer sind, welche von kalter Gier nach Besitz und Macht besessen sind, welche es verstanden haben, Mutter Erde und alles was darauf lebt über Jahrtausende auszubeuten. Mehr. Sie konnten es tun, weil sie über unglaubliche Intelligenz und Raffiniesse verfügen.

Ich will, dass dieses Treiben ein Ende hat. Jetzt.

Ich danke Frau Prof. Dr. Claudia von Werlhof für ihr Wirken. Solche Menschen brauchen wir.

Etwas möchte ich zu bedenken geben.

Frau Werlhof wendet sich rhetorisch an Greta Thunberg. Das ist plakativ und entsprechend eindrücklich. Es scheint mir indes nicht fair.
Ich meine, dass von sehr hoher Stelle angeleitet ein ganzes Rudel von Kindern hergezüchtet wurde, um die Rolle denne mal einzunehmen, welche Greta Thunberg heute spielt, und dass Greta als das geeignetste Kind dann auf die Bühne geschickt wurde.
Ich ehre Greta als wie ein jedes einzelne andere Kind, mahne indes an, dass Greta vermutlich nicht fähig ist, selbständig zu forschen und selbständig Schlüsse zu ziehen….einer der vielen triftigen Gründe, warum MAN sich für Greta entschieden hat.

Nochmal. In der Sache, in der Beurteilung der Lage bin ich mit sämtlichen Feststellungen von Frau Werlhof eins. Ich wünschte, es wäre mir gegeben, sie nicht nur auf meinem kleinen Blog (2000 Aufrufe/Tag), sondern flächendeckend zu verbreiten.

Ach, ich vergass.
Denkt jemand, dass solch Schrift Greta jemals persönlich erreicht?“

Thom Ram, 12.12.07 (mehr …)

Bundesamt für Strahlenschutz / Mobilfunkstrahlung wirkt auf Bäume ein

Ich stecke mit aufklärerischer Artikelverfassung je länger desto deutlicher fest. Es reisst an meinem letzten Nerv, wenn unser Einer bereits in Begeisterung verfällt, wenn ein Bundesamt für Strahlenschutz sich doch tatsächlich dazu herbeilässt, einen Zusammenhang zwischen geschädigten Bäumen und Mobilfunk als wahrscheinlich zu deklarieren. Wozu ist so ein Amt denn da? Wozu hat es ein Budget? (mehr …)

Gefahren der Mobilfunk-Mikrowellen

bb Leser mit den Gefahren der Mobilfunk-Mikrowellen zu konfrontieren kann man als nach Athen getragene Eule betrachten. Ich stelle den Beitrag von KlagemauerTV indes ein, weil er mir zum Weiterreichen an Menschen geeignet scheint, welche noch kaum Ahnung von der bereits vorhandenen und mit 5G in dritte oder noch höhere Potenz sich steigernden Gefahr haben.
Thom Ram, 04.12.07

(mehr …)

CO2-Klima-Witz / Tatsächlich stattfindende gigantische Wetterbeeinflussung

.
Ich stelle das Original von Wake up World unten ein.
Besonderer Dank an Taygeta von transinformation.net für die Übersetzung.
Eingereicht von Pieter.
Thom Ram, 03.12.07

(mehr …)

Der Mandela-Effekt / Neu beleuchtet

Fräideis for fiutscher / Aktuell zu kalt

Weil die Klimahüpfer solide wissenschaftlich informiert, dadurch zu Recht unbeirrbar und ausdauernd sind, demonstrieren auch bei klirrender Kälte erst recht Hunderttausende bleiben sie, wenn es kälter wird, doch lieber bei Mutti oder im geheizten Schulihausi. Dass das Heizen mit CO2 Produktion verbunden ist, das ist Kollateralschaden, es isch haut eifach eso, do chame nüüt mache., heize müend mir de scho, oder.

Ich bin beruhigt. Wenn es bequem ist, man Schule schwänzt und dafür gar belobigt wird, man sich trifft und sich in der Menge ganz prima findet de isch d Schnöre uufriisse leicht getan. Wenn es draussen eisig wird, zeigt sich das wahre Mass der Motivation.

Solche Bewegung wird aufgeschaukelt und sie sinkt in sich zusammen, ähnlich einem Strohfeuer. Die Demonstranten taugen nichts. In diesem Falle Gott sei Dank.

Thom Ram, 22.11.07 (mehr …)

Offener Brief an einen Klimalügner

Man muss es an jeder Hausecke anschlagen. Michael Mann, der Kreator der berühmten Klima-Katastrophen-Hockeykurve wurde wegen Datenfälschung verurteilt. Und welchen Einfluss CO2 auf das Klima hat, sollte man sich genauer ansehen, bevor man hüpfen geht oder/und nach CO2- Steuern schreit.

Thom Ram, 22.11.07

Kopiert aus Volk in Bewegung 5/2019 (mehr …)

Leuchtfeuer in Bad Wiessee / Beschluss: Ungeprüfte 5G (fünfte Generation) wird nicht gebaut. Punkt.

Der Gemeinderat von Bad Wiessee hat einstimmig beschlossen, auf dem Gemeindegebiet keine 5G Installationen zu erlauben als bis zu einem eventuellen Zeitpunkt, da die Unbedenklichkeit von 5G für Flora, Fauna und Mensch nachgewiesen sein sollte. (mehr …)

Masern-Impf-Hysterie / Klärende Auflistung von Tatsachen

Ludwig der Träumer hat die vorliegende Arbeit eingeworfen und gesagt: „Eine exzellente Gegenüberstellung pro und contra Impfen. Es lohnt sich, die durchzuackern.“ Wahr gesprochen, Ludwig. Ich unterschreibe mit Herzblut.

Das Spiel ist Dasselbe wie in vielen politischen Vorgängen: Entscheidende harte Fakten werden aussen vor gelassen zum Zwecke, von gewissen sehr lieben Kreisen gesteckte Ziele zu erreichen – im Vorliegenden Falle zum Zwecke, flächendeckend gegen Masern zu impfen, gesetzlich vorgeschrieben.

Ich schicke eine der zentralen Essenzen voraus. Die prozentuale Anzahl der Todesfälle an Masern Erkrankter hat seit der Impferei mit Beginn der 70er nicht abgenommen. Das hat triftige Gründe. Sie werden mir Laien leicht nachvollziehbar dargelegt.

Im Einklang mit Ludwig sage ich: Vorbildlich beispielhafte Auffächerung des Themas.

Die 4/5 der Sesselwärmer im Affenzoo, welche der Tage die Masernimpfung zur Pflicht für jedes Kind gemacht haben, nun…ich denke schon, dass sie solche Arbeiten nicht lesen. Und wenn doch, dann ist ihnen ihr Sessel wichtiger denn die Gesundheit deutscher Menschen.

Jau. Wir haben Aufklärungsarbeit zu leisten. Noch noch und noch. Was bin ich dankbar für einen jeden Mitaufklärer, von DET über Luckyhans, Ludwig, Palina und so weiter bis hin zu Christina von Dreien, Neverforgetniki und so weiter. Jeder an seinem Ort, jeder seinen Möglichkeiten gemäss.

Einer wie ich, der sammelt bezüglich Weltgeschehen ja nur und gibt weiter. Ich ziehe täglich meinen Hut tief vor Forschern, welche die Mühe auf sich nehmen, Daten zu suchen und zu sammeln, Schriften zu suchen und zu lesen, die Detailarbeiten des Detektivs beharrlich und geduldig ausführen, so wie ein Daniele Ganser oder hier der Autor vorliegenden Artikels.

.

Impfen nützt nie.

Impfen schadet immer.

.

Thom Ram, 17.11.07 (mehr …)

5G / Suuberi Schwiiz / SBB-5G-TESTSTRECKE / ANGRIFF AUF DIE ZIVILBEVÖLKERUNG

Wie es einem gewöhnlichen Menschen geht, wenn er von 5G gekocht wird. Ich schätze, Solches soll weltweit zum gewöhnlichen Alltag werden, damit man nämlich mit dem smarteren 5G Smartphone schneller spielen kann….und dabei endlich bis ins letzte Detail überwacht sein wird.

Erlebnisbericht ab Minute 6. (mehr …)

Bundestag / Masern – Impfpflicht beschlossen / Wege aus dem Dilemma?

Wie nicht anders zu erwarten, haben die Sesselwärmer an der umgeleiteten Spree Masernimpfpflicht beschlossen. 459 ja, 69 nein, 105 Enthaltungen.

Auszug aus der Sächsischen Zeitung: (mehr …)

5G / Technik

Mkarazzipuzz schrieb: Etwas ernster:
Ich habe, wie an anderer Stelle schon mal gesagt, einmal ein wenig gewühlt und bin verschiedentlich fündig geworden. Es ist wohl Alles in der Wundertüte, aber auf das terrestische System noch nichts wirklich in der Tüte. Es muss sich ja rechnen. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das Iridium-System. Also Satelliten sind angedacht, die sowohl direkt mit dem Handy sprechen (dafür braucht es eigentlich Parabolspiegel) als auch über Basisstationen (mit DVB-S2 und besser). Die Sendeleistung der Handys zum Erreichen der Satelliten dürfte interessant sein. Auf der Erde wird von Groß nach klein verteilt. Große Basisstationen die mit fetten Sende/Empfangsanlagen arbeiten und kleinerer Basisstationen versorgen (hohe Masten-hohe Sendeleistung mit den berüchtigten Keulen). Die kleineren Basisstationen verteilen dann ihre Fracht über Koax-Kabel an die die kleinen Receiver, die mit begrenzten Leistungen arbeiten dürften. Dessen ungeachtet aber große Mikrowellen (ohne Abschirmung mit Metallgittern) sind.
Das ist es also, was ich so in begrenzter Zeit rausbekommen habe. Die zwei PDF dazu sind im ersten Beitragsfaden von Thom enthalten. Die sind zwar von den Bildchen und Fotos her zwar interessant aber für Laien selbst mit gutem Englisch nicht lesbar.
Gruß
krazzi

Voraussichtlich findet sich auf bb kaum ein Leser ein, welcher mit dem Geschreibe was anfangen kann. Trotzdem habe ich mir die Schweinemühe gemacht, Formeln und Tabellen, zu kopieren und korrekt einzusetzen, für den Fall, dass doch, vielleicht, ein Genie kommt, dem der Text weiterhilft.

Thom Ram, 15.10.07 (mehr …)

5G / Suuberi Swisscom / „Braucht es mit der Einführung von 5G neue Forschung dazu, ob diese Technik gefährlich ist?“

Du hast die Frage gelesen?  Getoppt wird sie durch die Antwort:

„In einem ersten Schritt wird 5G in ähnlichen Frequenzen betrieben wie 4G oder 3G. Deshalb sind auch die vorhandenen Studien hier aussagekräftig.“

Nachzulesen in der 5G Bewerbung der Swisscom (runterscrollen). Die Hochglanzglitterflitterdarstellung der Vorzüge all der Unnützlichkeiten muss man gesehen haben. Alles fleissig immer mal eingebettet in schöne gesunde Natur, der Hohn.

.

Zu der schönen Frage und der schönen Antwort.

.

Braucht es mit der Einführung von 5G neue Forschung…?“ (mehr …)

Tesla in Brand / Nie mehr Tesla

Nikola Tesla verzeihe bitte! „Tesla“ als Name für eine Murkskonstruktion verhöhnt das damalige Genie. Gerät die 600kg Batterie eines Tesla in Brand, kann sie keine Feuerwehr der Welt löschen. Ist ein Tesla per Unfall schrottreif, so findet sich niemand, der ihn entsorgt.
.
Weitere Stärken und Vorzüge von E-Mobilen hier und hier.
.
Eingereicht von Besucherin.
Thom Ram, 14.11.07

(mehr …)

5G / Nicht jeder Deal dient dem Leben / Internationaler Appell

5G, die fünfte Generation für Mobilfunk, ist geeignet, einen in Depression verfallen zu lassen.
Warum? Weil es beispielhaft zeigt, wie agiert wird.

(mehr …)

5G / Planetarer Notfall / Haftungshinweis an alle politischen Repräsentanten Österreichs

These:

5G ist ein Experiment an der Menschheit.

Meine Meinung: Jain. Experiment insofern: Niemand heute kann genau voraussagen, wie die Erdoberfläche nach 5 Jahren mit flächendeckend installierter 5G (fünfter Generation) aussehen wird.

Ergänzende Wahrheit: Jeder, der sich mit der Materie ernsthaft zu beschäftigen beginnt, kommt zum Schlusse, dass Flora, Fauna und Menschheit mindestens siechen, in hohem Masse dahingerafft sein werden.

These:

Die Installation von 5G wird einen planetaren Notfall hervorrufen.

Meine Meinung: Den planetaren Notfall haben wir bereits. Die Menschheit wird falsch informiert, wird nicht informiert, wird belogen, wird betrogen, wird über den Tisch gezogen. Und nicht nur das. Was Die Menschheit mit der Natur anstellt, ist unterirdisch.

Zwei Beispiele nur: Im Dienste des Anti- CO2 – Terrors werden für den E-Mobil-Hype  in wasserarmen Ländereien mittels restlichen Wassers gigantische Wüsten geschaffen, indem Lythium zur Herstellung der fǘr E-Mobile notwendigen Batterien aus den Böden herausgewaschen wird.

Im Atlantik gibt es eine Fläche, die sei so gross wie die BRD, deren Oberfläche aus Plastik besteht. Der daraus entstehende giftige Plastikfeinstaub gerät in sämtliche organischen Kreisläufe.

Die 5G wird den schon bestehenden Notfall in dritter Potenz steigern.

.

Steven Whybrow

hat sich des Themas angenommen und eine flammende Rede an die regierenden Volksvertreter Österreichs verschickt.

Ich stelle sie als Volltext ein, denn das Thema erfordert Beleuchtung von vielen verschiedenen Seiten.

Thom Ram, 14.11.07 (mehr …)

5G beschädige Bäume? / Reine Panikmache

5G beschädigt keine Bäume!

Das ist streng echt wahrhaftig wissenschaftlich nachgewiesen!

Thom Ram, 12.11.07

.

Nachtrag

Bevor 5G in Betrieb genommen wird, sind Bäume im Einflussbereich von 5G gefällt worden.

Begriffen, warum 5G keine Bäume beschädigt???

.

.

 

Ufo Sichtung in Sawangan / Göttlicher Eingriff

Ich raste ins Schlafzimmer, grabschte die fette EOS, raste hinaus und was? Eben noch hatten Krazzi und ich, harmlose Männerschweinereien austauschend, am Balkonrand gestanden, gelegentlich den Mond mit Hofstaat betrachtend, da wurden wir beschenkt damit, was ich mir seit Jahrzehnten ersehnt hatte.

Ein Ufo erschien uns.

Halleluja, Bismila al hamdulila. Ich kriechte mich nicht ein, kannsde dir denken, juter Leser!!!

Hauptfarbe Violett. Es blieb starr in der Luft hängen, zackte so schnell in andere Stellungen, dass ich mit dem Auge nicht mitkam, und irgendwann dämmerte mir, dass ich das fotografisch festhalten muss.

Was sich jedoch ereignete, als ich, mit zitternden Händen auf maximal zoom drehend, rausgehechelt kam, das wird uns keiner glauben. (mehr …)

Dampfromantik / Lok 52 / Der Johann

Uffaaah, da schlägt mein Herz höher.

Text zum Vid:

Er war einer der letzten aktiven Dampflokomotivführer der Dresdner Reichsbahner Hansjürgen Guder.

Doch zunächst zeigen wir die Modernisierung von Lok 52. (mehr …)

Das Klima droht, kaputt zu gehen

Der Titel ist die Replik auf die grassierende These, wonach das Klima „gerettet“ werden müsse.
Logisch, oder?
Retten kann/muss man etwas, was unterzugehen droht. Richtig oder richtig?
Ich bitte um Verzeihung meiner Offenheit, doch ein Jeder, der davon blabbert, dass man das Klima „retten“ müsse, der hat zumindest eine gewisse  sprachliche Insuffizienz, eher noch dürften in seinem Hirni einige Synapsen Fehlschaltungen aufweisen.
I ruume ii. Es regt mi gopfertami uhueremässig uuf.
Wenn ein mir anvertrautes Kind Mühe hatte oder hat, x etwas zu verstehen, so hatte und habe ich Geduld ohne Ende. Wirklich. Und ich tue mein Bestes, ihm den Inhalt verständlich zu machen.
Wenn aber hirnverarschte Akademiker sich dazu verleiten lassen, solch Unsinn zu verzapfen wie die Kirridee „Klima retten“ es nun mal ist, dann raste ich aus, und ich frage mich, ob sich der liebe Gott nicht vertan hat, denen Hirn statt Wolle oder doch wenigstens reines Wasser in den Schädel verpasst zu haben.
Statt „Klima retten“ könnten die Idioten genau so gut postulieren „rettet die Sonne“, oder „rettet unsere Galaxie“.
Wo wie spinnen die denne?

Wenn schon, dann müssten sie postulieren (mehr …)

CO2 Märchen / Infosperber-Autor sitzt auf

Mittlerweile schier täglich haut mich um, wie breit das CO2 Märchen, wonach ein Mehr an CO2 die Erdenluft erwärmen lasse, nicht nur verbreitet, vielmehr solide verankert ist.

Der Infosperber nimmt für sich in Anspruch, Themen offen und kritisch zu beleuchten, lässt aber den Artikel eines Autors erscheinen, für den in Erz gegossen steht, dass CO2 das Klima beeinflusse.

Neuleser. (mehr …)

Jan van Helsing / Aus dem vollen Leben geschöpft

Was treibt er, der Jan? Eben bin ich hocherfreut auf die Seite gestossen, da er von seinen aktuellen Tätigkeiten berichtet.

Halli hallo, da gibt es wahrlich Interessantes zu erfahren.

(mehr …)

Au / schwitz

Ich betone und bestätige hiemit, dass die Deutschen damals kaltblütig 6’000’000 Menschen umgebracht hätten, in Treblinka, Auschwitz und so weiter. Sie hätten es getan mittels ZyklonB. Kalten Blutes hätten deutsche Hundesadisten das Zeugs von oben geworfen in einen kleinen Schacht, und unten sanken dann Verzweifelte, Körper an Körper Dichtgedrängte ob der bei exakt 25,7 Grad entstandenen Blausäure tot zusammen, wurden danach von ihren Artgenossen rausbefördert und in Oefen geschoben, welche Verbrennungsleistungen  erzielten, welche jeden Ofen heutiger Leichenverbrennungsanlage zur Oberlachnummer macht. Die Nazis waren eben gesegnet mit totaler Technologie.  Und sie nutzten sie, kalt brutal.
Unten stehender Artikel bestätigt diese meine Einsicht 1:1. Sie waren weniger denn Tiere, diese Deutschen. Und ihre Opfer, es waren Millionen. Darum kann man nur unterstützen gute poli Ticker, welche öffentlich sagen „Deutschland, du Stück Scheisse“.
Thom Ram, 18.10.7
.

(mehr …)

Stromgewinnungsproblem für die klimarettenden E-Mobile gelöst!

Was ich doch schon die ganze Zeit trompete, wird hier realiter gezeigt! Die Lösung! Diesel-Strom-Generator an! Und schwuppdich, haben die E-Mobile, was sie zu ihrer Fortbewegung benötigen!

Ich bin erleichtert, mache nun Vollwerbung für „den Tesla“ und so. (mehr …)

Quo vadis, Verbrennungsmotor?

Dass die Gewinnung kinetischer Energie mittels Verbrennungsvorgang nicht das Gelbe vom Ei ist, ist bekannt, denn bewundernswert zwar haben Ingenieure Verbrennungsmotoren in ihrer Leistungsausbeute optimiert, doch, soweit mir bekannt, liegt über 30% nichts drin. Auch schlecht: Das massenhafte Verbrennen (und Verplastikfizieren) von Erdöl ist ein Vorgang mit absehbarem Ende, sei das Oel erschöpft in 50 oder in 500 Jahren, das ist einerlei.

Eso ein. (mehr …)

Das Gravitationstelefon / Verwirklichte Zukunftsmusik

Heute gleich zweimal bin ich über das Gravitationsgelefon gestolpert. Es braucht weder Kabel noch eigens erzeugte elektromagnetische Strahlungen. Es macht sich die Erdstrahlung zu Nutze. Du kannst vom U-Boot oder vom Mond aus telefonieren. So wird es gesagt, und vorläufig habe ich keinen Grund, es anzuzweifeln.

Na denn, da kann die Elektronikbranche umsatteln. Wenn sie will. Will sie nicht. Wird sie aber…vielleicht dann, wenn mittels 5G alles gut durchgekocht worden sein wird.

Per Mail eingereicht von Bernhard von Luzern

Thom Ram, 16.10.7

.

Nachtrag.

Aus Leichtsinn habe ich  unterlassen, den Hinweis auf mögliche Ente zu tätigen. Hätte ich aber tun sollen und hole es nach:

https://haunebu7.wordpress.com/2019/10/15/das-immer-wiederkehrende-gravitationstelefon-g-com/

.

https://connectiv.events/gravitationstelefon-gravitationshandy-ist-schon-laengst-da/

.

.

„Wie könnt ihr es wagen“ / Greta Thunbergs Rede, anders betrachtet

Rhetorisch perfekt. Mitreissend. Ueberzeugend. Im richtigen Moment mit Fakten (wenn auch falschen) unterfüttert.

„Wie könnt ihr es wagen“.  Und mit „wagen“ ist gemeint: Erde und kommende Generationen zu zertreten und zu schleissen.

Perfekte Rede, Greta. (mehr …)

5G Symptome in Genf / Bern: Kei Grund zu Beunruhigung / Alles isch legal

Der Bund ist Mehrheitsaktionär bei Swisscom.

Habe ich das klar formuliert? Ist jemand, der das bestreiten wollte?

Einige Kantone haben das Aufstellen von 5G Sendern verboten.

Der Bund ist Mehrheitsaktionär bei Swisscom und sagt, die Kantone hätten da nix zu bestimmen und lässet die 5G Sender weiterhin senden.

In Bern ist man da eben schwiizerisch suuber und klaar.

Habe ich das soweit in denkbar konzentriertester Form dargelegt?

Ja? Könnte da eine Emotion hochkommen? Vielleicht?

Und die Schweiz ist die weltbeste Demokratie, Kantone können sich wehren nichtwehren. Doch. Können sie. Baugeschäfte beauftragen, die Masten zu flexen. Haben aber die Eier dazu noch nicht. Flaschen. Was würde Bern schon machen? Bundespolizei schicken oder was? Hasenfüsse. Flexen ist angesagt. Einfach flexen,denn: (mehr …)

Botschaft an Greta / Botschaft nicht nur an Greta

Gefunden in Leuchtturmnetz.

Thom Ram, 07.10.7

.

CO₂ kann das „Klima“ – damit ist die Luft gemeint – nicht erwärmen.

Mein Bauernverstand kommt dieser Monate  nicht aus dem Staunen heraus, wie auch umfassend informierte Zeigenossen ganz selbstverständlich davon ausgehen, dass Zunahme von CO2 Erwärmung des Klimas der Luft zur Folge haben soll. So zum Beispiel zog ich mir heute Ken Jebsen rein, der wahrlich sehr viele wichtige Daten und Informationen zusammengetragen hat und konzentriert rüberreicht, doch auch er…im Hintergrunde geht er von dem aus, was ich als allem zu Grunde liegende, absichtlich in die Welt gesetzte Kardinallüge bezeichne: CO2 als Ursache für Temperaturveränderung.

Dass 97% der Fachleute sich einig seien, halte ich für die notwendigerweise draufgesetzte zweite Lüge. Dass man darüber nicht mehr diskutieren dürfen soll, entlarvt es als Lüge.

.

Thom Ram, 07.10.7

.

CO₂ kann das „Klima“ => damit ist die Luft gemeint – nicht erwärmen.

Von Jauhuchanam.

„Klima“ wird wie eine Gottheit *behandelt*. Da weiß auch keiner, wer oder was diese Gottheit ist.

Dabei wäre es vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet eigentlich einfach: Man verlässt den „Klimabegriff“, wie man den „Gottesbegriff“ verlassen hat.

Die Temperatur der Luft hat sich im globalen Mittel ein wenig erhöht. Das macht gar nichts, weil es ein natürlicher Prozeß ist, der mit den entdeckten Gesetzen der Chemie und Physik erklärt werden kann.

Jeder Körper — und dazu gehört auch die gasförmige Luft — erwärmt sich, wenn ihm Wärme-Energie zugeführt wird und kühlt auch wieder ab, wenn sie ihm entzogen wird.

Für die Wärme-Energie gibt es zwei Quellen: (mehr …)

Kurkuma und Honig / Das stärkste Antibiotikum

Entnommen von medizin-heute.net und mir zugeschickt von einem Mitstreiter in Deutschlands hohem Norden, möchte ich diesen wertvollen Hinweis weiterleiten.

Mit Kurkuma habe ich persönlich schon Heilerfolge erleben dürfen. Die Kombination mit Honig ist mir neu. Erfahrungsberichte sind willkommen!

Thom Ram, 04.10.7 (mehr …)

„Die Ausserirdischen sind unsere Freunde“ / Das Erich von Däniken Vermächtnis

.

So ich schön brav auf unserer seltsamen Zeitschiene denke, stellt sich unter Anderem immer wieder die Frage nach meiner/unserer Vergangenheit, nach unserer Herkunft – ebenso die Frage nach dem „wohin“ soll denn die Reise gehen, betrachtet über Jahrtausende und Jahrmillionen. Als Jungendlicher brannte die Frage, heute als fast Steinalter stellt sie sich mir lächelnd. (mehr …)

Dritte Macht / Flugscheiben / Evakuation

Ich verlinke einen „Evakuations-Artikel“ aus CM (Christ-Michael). Ich tue es mit besonderem Vergnügen, weil das Thema (ansatzweise) kontrovers beleuchtet wird. (mehr …)

DIE NEUE ZEIT – Aktuelles

von Johannes Anunad
am 27.09.2019

Es ist schon ein Weilchen her, da stellte ich hier den gerade neu gestarteten Video-Kanal „DIE NEUE ZEIT“ vor. Es hat sich Einiges getan seitdem und das Projekt „DIE NEUE ZEIT – Zukunft ist JETZT!“ und alle möglichen Angebote und Zugänge ist nun auf einer bereits recht vielfältigen Webseite zusammen geführt und präsentiert, die am 13.09.2019 online ging.

Heute will ich Euch mehrere sehr aktuelle und konkrete Informationen weiter geben, die auf dieser Webseite genauer beschrieben sind.

Die aktuellsten Artikel findet Ihr auch stets über DIESEN LINK. Hier sind sie:

. (mehr …)

Die wunderschöne hybride Diamant / Oh du fröhliche, oh du selige CO2 bringende Hüpfezeit

Auf dem Vierwaldstättersee.

Ich sah sie und verliebte mich. Ich stieg von einem anderen Kahn um, fand mich in diamantenen Räumen wieder, wirklich saugutschön gemacht, und griff mir den Prospekt meiner allerneuesten Geliebtesten.
(mehr …)

Kreischend freitaghüpfende Tochter / Saugute Eltern

Diese Eltern versuchen gar nicht erst, ihrer Hüpftochter etwas vom Unsinn der Klimahysterie und vom Schwachsinn des CO2 Terrors zu erzählen, vielmehr zwingen sie ihr Kind auf Rückbesinnung eigenen Konsumverhaltens. Genialer Papa, geniale Mama, das. (mehr …)

Bestochene Wissenschaftler: „Mobilfunk ist sicher.“ / Redliche Wissenschaftler: „Die Schädlichkeit von Mobilfunk ist erwiesen.“

Die Geschichte ist einfach.

Redliche Wissenschaftler kamen und kommen zum Schluss, dass Mobilfunk Mensch und Tier Schaden zufügt.

Redliche Wissenschaftler und ihre wenigen Anwälte sind immer noch der David. Goliath ist die Mobilfunkindustrie, welche dutzende von Top-Anwaltskanzleien bezahlt, um die laufenden Klagen wegen durch Mobilfunk verursachten gesundheitlichen Schäden abzuwimmeln oder und in ewige Länge zu ziehen, und welche Wissenschaftler besticht, um falsch Zeugnis abzulegen. (mehr …)

Neue Energietechnologien – GFE: Hintergründe und weitere Neuigkeiten

Autor: Johannes Anunad

16.09.2019

Quelle: DIE NEUE ZEIT

Gesellschaft zur Förderung erneuerbarer Energien – GFE

GFE-Pflanzenöl-Wasser-Emulsionsmotor

Der Verlauf der Entwicklungen um den bereits 2010 serienreifen GFE-Motor, dessen vom TÜV gemessene (!) Energieeffizienz den üblichen physikalischen Gesetzen zu widersprechen scheint zeigt erneut, dass sich etwas Positives tut in der Welt: Start frei für den GFE-Motor 2.0! (mehr …)

Neue Energietechnologien – GFE: BHKW mit 80% Wasseranteil – Vorführung am 28.09.2019

Autor: Johannes Anunad

Am 14.09.2019

Quelle: DIE NEUE ZEIT

Die Gesellschaft zur Förderung Erneuerbarer Energien (GFE) machte in der Vergangenheit vielfach von sich Reden. Eine neue Energietechnologie, die sich bereits vor Jahren auf dem Weg in die praktische Realisierung befand. Nun ergibt sich kurzfristig die Möglichkeit, an einer Vorführung teilzunehmen. (mehr …)

Cannibalism to Fight Climate Change

(Ludwig der Träumer) Übersetzt: „Kannibalismus zur Bekämpfung des Klimawandels“. Endlich kommt die Klimakirche richtig in Fahrt. Nach dem Ablaßhandel mit der CO2-Spende äh CO2-Steuer um die Menschheit vor dem Höllenbrand der Heißzeit zu retten, ist es nur konsequent, weitere Maßnahmen zu ergreifen um den Klimateufel endgültig in Schach zu halten. Was läge daher näher als sich alter bewährter Rituale zu bedienen? Kälte, Dürre und sonstige Wehwehchen der Erde mit altbekannten Ritualen bekämpfen. Hat sich doch die jahrtausendlange Tradition bewährt, Kinder zu opfern. 2019 ist es zwar noch nicht ganz so weit. Da werden die Gretas aber bereits auf den künftigen Umgang mit ihrer Brut – falls sie nicht lesbisch, schwul oder dif sich outen müssen vorbereitet.

Der Beweis: Die Menschheit hat dadurch alle Widrigkeiten des CO2-Teufels in der Vergangenheit überlebt. Damit es so bleibt, geht mir die Forderung dieser schwedischen Intelligenzia von Söderlund nicht weit genug. Menschliches Frischfleisch verwerten ist wesentlich wirkungsvoller. Kleinkinder kurz nach dem Muttermilchentzug fressen, schützt uns wesentlich effektiver vor der menschengemachten Klimakatastrophe als Aas zu fressen.

Das Atemzugvolumen (Atemvolumen) beträgt beim Erwachsenen in Ruhe ca. 600 ml. Das bedeutet rund 9 l Atemvolumen pro min und damit einen CO2Ausstoß eines Menschen von rund (0,36 l CO2/ min), oder 0.7 g CO2/min, oder 370 kg CO2 pro Jahr. … Bei 7,5 Mrd. Einwohnern auf der Welt macht das 2,8 Mrd. Tonnen CO2 pro Jahr.

Nehmen wir eine Lebensdauer z. Bp. von Ludwig von 90 Jahren an, der dazu noch übelstes CO2 im Braukeller und mit seinen Zigarillos produziert, so würde sich der CO2-Ausstoß eines gefressenen Menschenferkels im gourmetverdächtigen Alter von 1 Jahr insgesamt  auf 370 kg reduzieren. Damit ist zwar das Klimaziel von 0,00% CO2 noch nicht ganz erreicht. Aber konsequent durchgeführt bis ins Jahr 2050 möglich.

Der schwedische Verhaltensforscher Magnus Söderlund hat vorgeschlagen, daß das Essen anderer Menschen nach ihrem Tod ein Mittel zur Bekämpfung des Klimawandels sein könnte. Die Wissenschaftlerin erwähnte die Möglichkeit des Kannibalismus bei einer Sendung im schwedischen Fernsehsender TV4 Fernsehsender TV4  in dieser Woche über eine Messe in Stockholm zum Thema „Nahrung der Zukunft“.

Der professionelle Atheist Richard Dawkins drängt weiterhin die Grenzen gegen eine von Gott betrogene Welt und schlägt vor, da die Kultivierung und der Verzehr von menschlichem „Fleisch“ der Gesellschaft helfen könnte, ihr „Tabu“ gegen Kannibalismus zu überwinden. Dawkins kommentierte einen Artikel aus der britischen Independent Zeitung, der über die Vorteile von im Labor gezüchtetem „sauberem Fleisch“ berichtet, und twitterte Anfang des Monats, daß vielleicht etwas Ähnliches mit menschlichem Fleisch gemacht werden könnte, was der westlichen Kultur helfen würde, einen weiteren irrationalen Überrest ihrer jüdisch-christlichen Wurzeln zu verlieren. Dawkins sagte, daß das Essen von im Labor gezüchtetem Menschenfleisch einen „interessanten Testfall für eine folgerichtige Moral versus „yuck reaction“ (Ekel-Reaktion) – Absolutismus darstellen würde, der die Menschen davon abhält, Dinge zu tun, nur weil sie moralisch widerwärtig erscheinen.

Der unabhängige Artikel zitiert Josh Tetrick, den CEO des Herstellers von sauberem Fleisch JUST, der behauptet, daß „sauberes Fleisch“, das aus Stammzellen hergestellt wird, die aus lebenden Tieren gewonnen und dann in einem Labor angebaut werden, bis Ende des Jahres auf Restaurantmenüs stehen könnte. Bekannte Fleischprodukte wie Chicken Nuggets, Wurst und sogar Foiegras werden nach dem Verfahren hergestellt und könnten noch vor Ende 2018 in Restaurants in den USA und Asien serviert werden“, sagte Tetrick. Richard Dawkins schlägt vor, das Verfahren einen Schritt weiter zu gehen und menschliches „Fleisch“ zu produzieren, das vermutlich auch aus Stammzellen stammen würde. Als absoluter Materialist, der die Existenz von allem leugnet, was nicht mit der Wissenschaft gemessen werden kann, ist Dawkins ein moralischer Pragmatiker. Es gibt keine Seele oder kein Jenseits in der Dawkins Welt, also wird die Moral durch das Hier und Jetzt definiert und der Wert menschlichen Handelns wird allein nach seinen Auswirkungen beurteilt.

Quelle: breitbart.com

Plauderplauder / Zum 5. Geburtstag von Inazumeli

Meine beste und treueste Braut wird fünf. Das will ich würdigen.

Achtung, hier stehen völlig überflüssige Sätze. Nur Töff – und Motoren – Begeisterte können dem Folgenden etwas abgewinnen.

Also locker weiterklicken bitte, lieber an Wichtigerem interessierter Leser!

Frisch polierten Chromes geht meine Inazuma ins sechste Lebensjahr. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: