bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NATUR

Archiv der Kategorie: NATUR

PK3 PRIMA KLIMA Sonnen Zyklen – sun cycles

PK3 PRIMA KLIMA Sonnen Zyklen – sun cycles

Ulrich S. 14.11.2018

.

Solar Minimum – Biggest Decline Maybe Ever (?)

Solar Minimum – Größter Rückgang „vielleicht“ aller Zeiten

Blog/Agriculture Posted Oct 1, 2018 by Martin Armstrong

 

(mehr …)

Boskop statt Tränen

Boskop Apfelbaum

Per Mail eingesandt von Angela.

.

Diese Foto (mehr …)

Erwin Thoma / Ken Jebsen / Holz / Natur / Mensch / Zukunft

Gespräch auf höchstem Niveau von Konstruktivität.

Jeder, der sich für Wohnen, Hausbau, Holz und Nachhaltigkeit interessiert, der sich mit der Natur verbunden und seinen Enkelkindern verpflichtet fühlt, wird reich bedient.

Für so Manchen, der schon Vorträge von Erwin Thoma gehört hat, ist eine Ueberraschung parat. So Mancher denkt sich: Gut und schön, doch nur Millionäre werden sich ein Haus leisten können, welches nach den Erkenntnissen von Thoma gebaut ist.

Irrtum. Ein 100m2 Häusecke kommt, schlüsselfertig, auf 200 bis 250Kilo Euros. Und der Besitzer hat danach kaum Betriebskosten. Und das Haus wird hunderte von Jahren alt. Und das Holz wird auch bei Abbau (nicht Abriss!) in 300 Jahren geeignet für einen Neubau sein. So ist das mit dem Mondholz, welches mit Sachverstand verarbeitet wird.

Haa, einfach selber reingehen und diesen beiden Obervitalen Herren lauschen!

Eingereicht von Webmax.

Thom Ram, 06.11.06 (mehr …)

WTP1 WeThePeople Vereinigte Bananenrepubliken von Amerika / United Banana Republics of America / systematische Wahlfaelschung / systematical election rigging

WTP1 We The People Inform – Vereinigte Bananenrepubliken von Amerika / United Banana Republics of America / systematische Wahlfaelschung / systematical election rigging

01.11.2018 Ulrich S.

 

Actual … the backstory on why Christopher Strunk and fellow petitioner Harold van Allen, decided to launch this information grenade into the swamp. Fitting thing to do for two Vietnam veterans – but now they see that the war we fight is with information, not explosives. For years, these two vets have been honing their skills in lodging lawsuits at the Supreme Court. Just search their names on the internet.

Aktuell … die Hintergrundgeschichte darüber, warum Christopher Strunk  und sein Kollege Harold van Allen beschlossen haben, diese Informationsgranate in den US politischen Sumpf zu werfen. Eine passende Aktion  für zwei Vietnam Veteranen – aber nun kämpfen sie den Kampf mit Informationen und nicht mit Explosivstoffen. Für Jahre haben diese beiden Veteranen (geduldig und unerbittlich) ihre Fähigkeiten in der Einreichung von Klagen am Obersten Gerichtshof verfeinert. Suchen Sie einfach ihre Namen im Internet.

Link zum AIM Video am Ende des Artikels

link to the AIM video at the end of the article

.

Mindblowing!

Atemberaubend!

(mehr …)

Volkslehrer Nikolai und Heinz-Christian Tobler / Männer / Tugenden

 

Von den Tugenden.

.

Zwei Männer.

Ein Hochgenuss.

.

Eingereicht per Mail von Irene.

Thom Ram, 30.10.06 (mehr …)

Wk6 Wetter krieg / weather war / Adria Italien Balkan

Wk6 Wetter krieg / weather war / Adria Italien Balkan

.

Beispiel Adria Italien Balkan vom 27.10.2018. Solche weltweiten Beispiele analysiert Mike Morales in seinen Videos.

Example Adria Italy Balkans from 27.10.2018. Mike Morales analyses such worldwide examples in his videos.

Ulrich S. 29.10.2018 / 02.11.2018

(mehr …)

Wk5 Wetter Krieg / weather war / geschichtliche Fakten des Geoengineering / history facts of geoengineering

Wk5 Wetter Krieg / weather war / geschichtliche Fakten  historical facts

Klimawandel durch Geoengineering – Was uns die Medien verschweigen wollen

Climate Change through Geoengineering – What the Media Want to Keep Secret 

26.10.2018 Jan Walter legitim.ch

Bilinguale Version Ulrich S. 29.10. 2018

.

Mit grosser Freude habe ich diesen Artikel gefunden bekommen, gelesen und den Inhalt bestaunt, denn die Geschichte der Wetterbeeinflussung begann bereits 1836!

It was with great pleasure that I got this article found by a friend, studied it and marvelled at its content, because i learned that the history of weather influence began as early as 1836!

.

Im legitim-Artikel sind links zu Originaldokumenten, die ich nicht übernommen habe. Bei Interesse bitte dort einsehen.

In the legitim.ch article are links to original documents, which I did not take over. If you are interested, please have a look there.

(mehr …)

Gottfried Glöckner / Die Saat der Verschwörung / Nur für Standfeste

.

Nur für standfesten Leser, denn Du nimmst gnadenlosen Einblick in den Deep State. Dieser Mann, Gottfried Glöckner, er hat geforscht, er hat 1000 Stellen angegangen, Universitäten, Verbraucherschutz, Professoren der Tiermedizin, er ging in die Höhle des Löwen Syngenta (eine der besonders wertvollen Schweizerfirmen), er erkämpfte Teilerfolge, welche durch die Hintertüre stets wieder umgangen wurden und werden, dieser fähige Mann ist vergleichbar mit David gegen Goliath.

David besiegte Goliath. Der Goliath, von dem hier die Rede ist, wütet munter weiter, vergiftet und zerstört, und er kann es, weil poli Ticker, you Risten, medi Ziner und Kartelle verbandelt und verwoben aufrecht erhalten wollen, was ihnen die Tasche füllt und weil es ihnen schnurzegal ist, wenn Kühe verrecken und wenn die Menschen vergiftete Nahrungsmittel Bauchfüller im Teller haben. (mehr …)

MM1 magic moments

MM1 magic moments

24.10.2018 Ulrich S.

Ihr lieben Leser von BB Bumi Bahagia kennt mich bisher als Ulrich S. und meine bilingualen Artikel zum abgründigen Tun der kriminellen Kabal bzw Kabalen bestehend aus mächtigen superreichen Gruppen, Familienclans, Adeligen, Blutlinien etc.

Heute gibts was komplett Anderes. Und damit zeige ich auch erstmals meine andere Seite.

(mehr …)

Was nehme ich wahr (= als wahr an)

Lieber Leser, der Du wieder in Richtung Selbstdenker unterwegs bist:
wir sind uns gewiß darüber einig, daß unsere Sinnesorgane nicht perfekt sind, und daß die Verarbeitung derer Impulse im Gehirn ziemlich stark davon abhängt, wie die Lern­phase dieser Vorgänge in unserer Kindheit verlaufen ist. (mehr dazu hier)
Dennoch sind diese Sinnesorgane mit ebenjener Verarbeitung das zuverlässigste, was uns bei der Wahrnehmung dessen, was rund um uns herum geschieht, zur Verfügung steht…
Luckyhans, 20. Oktober 2018
—————————————–

Im Weltnetz sind leicht Videoclips zum Thema „optische Täuschungen“ zu finden – sie weisen uns darauf hin, daß jeder Mensch seine Umgebung ein wenig anders und auf seine eigentümliche Weise aufnimmt.
Ähnliches gilt für unsere anderen Sinnesorgane.

maedels
Mädels – in EUropa, den VSA und Rußland ?

Nun kann man daraus aber auch einen Vorteil ziehen: indem die verschiedenen „Sicht­weisen“ und deren Ergebnisse vorurteilsfrei miteinander verglichen werden und daraus dann eine einheitliche Art der Wahrnehmung des jeweiligen Vorganges entsteht.
Dazu ist einzig erforderlich, daß wir uns offen und ehrlich austauschen darüber, was wir sehen, hören, ertasten, schmecken, fühlen usw.

Dabei ist es auch nicht erforderlich, zu den ersten Anfängen unserer Lebensweise zu rückzukehren, im Gegenteil: gerade die erweiterten Möglichkeiten der technischen Zivilisation geben uns Gelegenheit, unsere „angestammten“ (in der Kindheit erlernten) Ansichten zu hinterfragen.
Dazu ist nichts weiter als ein wenig aufmerksame Beobachtung nötig…

Es ist gewiß jedem schon mal aufgefallen, wie unterschiedlich unsere Sichtweisen und Empfindungen sind, wenn wir Entfernungen „entlang“ der Erdoberfläche sehen und bewerten, gegenüber dem, was selbige Beobachtungen angeht, wenn wir senk­recht dazu schauen.
Die weit verbreitete Höhenangst beim Blick in schon relativ geringe „Tiefen“ (manchmal nur 3 Stockwerke) ist ein Aspekt davon.
Dieser Höhenangst kann man zum Beispiel durch langsame, schrittweise Gewöhnung an wachsende Höhen beikommen, mit Geduld und Zuversicht läßt sich da viel erreichen.

mut

Auch hat gewiß schon mal jeder beim Start in einem Flugzeug am Fenster gesessen und die manchmal atemberaubende Höhenzunahme betrachtet.
Vielleicht war auch in der Kabine zufällig mal der Bildschirm an und zeigte dazu die entsprechende Flughöhe und die Außentemperatur an.
Ich hatte mehrfach diese Möglichkeit, und es gibt auch keinen Anlaß, an der Richtigkeit der gezeigten Angaben zu zweifeln: das sind Basisdaten, die für den Flug und dessen Verlauf von großer Bedeutung sind.

Und so konnte ich anhand eigener Beobachtungen feststellen, daß die Wolkenhöhe – je nach Wetterlage und Art der Wolken – recht unterschiedlich sein kann: zwischen Hundert Metern (die dicken weiß-grauen Regenwolken) und einigen Tausend Metern (die weißen undurchsichtigen Schichtwolken) – von den dunstschleierähnlichen Hochwolken mal abgesehen.
Auch die Null-Grad-Grenze wurde in recht unterschiedlichen Höhen passiert: von gut 1000 Metern im Winter (am Boden 5 Plusgrade) bis zu über 4000 Metern im Sommer.
Die Startzeit war fast immer am frühen Morgen oder am späten Abend.

Auch der Blick nach unten aus dem Flugzeugfenster, stets im Vergleich mit der angezeigten Flughöhe, hatte für den aufmerksamen Beobachter einige Überraschungen parat.
So flogen wir zweimal einen recht langen Landeanflug in wenigen Hundert Metern Höhe, so daß man die Größe von Häusern, Straßen, Autos usw. recht ausgiebig betrachten konnte.
Dabei fiel auf, daß aus 400 Metern Höhe die Autos geradezu winzig erschienen, während doch im „gewohnten“ Bild, auf der Autobahn, ein Auto in 400 m Entfernung noch recht „groß“ aussieht – hier braucht es schon Entfernungen von 1 km und mehr, damit das Auto „klein“ wird.
Liegt das wirklich nur an unseren „antrainierten“ Sichtweisen?
Oder könnte es tatsächlich sein, daß die „Entfernung“, also der Verlauf von „Lichtstrahlen“, unterschiedlich vor sich geht – je nachdem, in welche Richtung wir gerade schauen?

wald

Nehmen wir ein anderes Beispiel.
Wir hatten einmal eine wunderschöne Fahrt in den Winterurlaub, die A9 runter in Richtung Alpen. Es war herrlich frostklares Wetter, die Stimmung in Anbetracht der bevorstehenden erholsamen Tage leicht gehoben.
Es war unmittelbar vor Ingolstadt, als wir über eine Hügelkuppe kamen und nicht nur die Raffinerie von Ingolstadt vor uns aufleuchtete, sondern am Horizont auch die beeindruckende Kulisse der Alpengipfel zu sehen war – ein gigantisches Ereignis, denn es sind ja noch gut 150 Kilometer bis zu den Berggipfeln!
Und ein Stück näher dran, etwa kurz vor (oder nach?) der Ausfahrt Allershausen eine ähnliche Situation: das Auto kommt über eine Hügelkuppe und der Blick auf die Alpen wird erneut frei – diesmal noch deutlich über 100 km Entfernung…
Und ebenso, als wir auf der Autobahn Richtung Deggendorf /Flughafen München fahren: das Alpenpanorama ist deutlich zu sehen, und nicht gerade klein erscheinen die Berge.

Nun vergleichen wir doch diese Wahrnehmung mal mit unserem Blick aus dem Flug­zeugfenster.
Die Flughöhe bei einer Alpenüberquerung nach Italien lag bei gut 10.000 Metern, also 10 km, und die Berggipfel sahen nicht viel größer aus als damals von der Autobahn aus…
Aber da wäre dann ja ein Unterschied von mehr als 1:10 in der Wahrnehmung (oder im Verlauf des Lichts?) – je nachdem, ob wir parallel zur Planeten-Oberfläche schauen oder senkrecht dazu… alles nur „optische Täuschung“?
Das fällt schwer zu glauben…

Und wenn ich nun meine Beobachtungen aus dem Flugzeug in Reiseflughöhe (also 10 km) mit sog. Satelliten-Aufnahmen vergleiche, dann fällt es mir noch viel schwerer zu glauben, daß die Satelliten in 400 und mehr Kilometern Höhe herumschwirren sollen – das wäre ja 40mal höher als das Flugzeug…
Also sooo viel kleiner sind dann aber die Landschaften auf den veröffentlichten Sat-Aufnahmen nun auch wieder nicht.

Und wenn nun die Mig-31 oder die U-2, die ja in deutlich über 20 km Höhe unterwegs sind, solche Aufnahmen machen würden? Oder andere Spezialflugzeuge?
Oder von Höhen-Ballons aus 30 km Höhe fotografiert würde?

muschel

Und: warum sind die „Filme“ vom Überflug der ISS über die Kugelerde auf der Duröhre immer nur im Zeitraffer zu sehen? Oder in schlechter Auflösung?
Und die ISS selbst: mal dreht sie sich (angeblich) zwecks Temperaturausgleich, mal sieht man sie völlig ohne Drehbewegung über der Kugelerde schweben… ja was nu?

Und noch etwas:
die „erdstationären“ Satelliten fliegen – zwecks Satellitenfernseh-Übertragung – sogar angeblich in 36 Tausend km Höhe!
Und auf solche Entfernungen, also rauf und runter angeblich über 70 Tausend Kilometer, soll dann noch ein Signal übertragen werden, das ungeachtet der atmosphärischen Dunste usw. bei einer schnuckeligen 60-cm-Sat-Antenne in brauchbarer Qualität ankommt?
Mit einer Trennschärfe, die den Empfang von Dutzenden Programmen ermöglicht?
Liebe Leser, da bin ich – gerade als Elektro-Ing. – doch arg im Zweifel, ob uns da die Dinge richtig dargestellt werden…

Daher meine Bitte an alle:
vertraut euren eigenen Beobachtungen, seid aufmerksam und schaut euch um – immer und überall.
Seht die Vorgänge an, wie sie sich euch darbieten, und bleibt bitte kritisch, wenn euch jemand etwas vormachen will, das sich mit euren eigenen Beobachtungen nicht in Einklang bringen läßt – es geschieht fast täglich bei den Lückenmädchen.

Gerade in Zeiten der fast perfekten Darstellung von Kunstwelten per einfachem „Personal“-Computer – betrachtet manche Spiele-Welten – sind Filme, vor allem im Zeitraffer, wo kleine Feinheiten eh nicht zu erkennen sind, leicht generierbar.
Und die Rechenleistung der Großrechner übertrifft die der besten Spiele—Computer um Größenordnungen…

Von den sattsam bekannten „geshopten“ Fotos ganz abgesehen…

ph-shop

Klimawandel / Richtigstellungen

Vortrag über den Klimawandel seit der kleinen Eiszeit von Prof. Horst Malberg, ehemals Leiter des Instituts für Meteorologie an der Freien Universität Berlin, auf der Konferenz der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Bad Salzuflen, 20. März 2010.

.

Eckdaten. (mehr …)

Hinweis

Lieber Leser, liebe Leserin,

mit weit über 5000 veröffentlichten Beiträgen stellt bumi bahagia einen Riesenumfang an interessanten, klugen, nachdenklichen und lustigen Beiträgen zu allen möglichen Themen zur Verfügung.
Verständlich, daß da nicht immer leicht hindurchzufinden ist, auch wenn die interne Stichwort-Suchfunktion oben rechts ganz gut funktioniert.

Leider hat – neben den Lückenmädchen – auch der große Gockel die Menschen dazu erzogen, sich nur mit dem angeblich Neuesten zu befassen und die Erkenntnisse von gestern und vorgestern möglichst schnell wieder zuschütten zu lassen – mit den „EIL-Meldungen“ von heute… auf daß auch ja keine Zusammenhänge zu vergangenen Ereignissen deutlich werden, sondern auch Gewesenes stets wieder neu interpretiert werden kann…

Wer sich von dieser wenig sinnvollen Weise, mit Informationen umzugehen, verabschieden will, der kann – zumindest was die Artikel des Autors Luckyhans hier auf bb angeht – sich in ausgesuchten Werken selbigen Schreibers, geordnet nach jenen Themen, welche den Hauptschwerpunkt seiner Arbeit bilden, ein wenig umsehen – über den ganzen Zeitraum seines Mitwirkens auf bb.
Dieses ist hier möglich.

Selbstverständlich steht es jedem frei, diesen Hinweis zu ignorieren… 😉
Jeder gehe seine eigenen Schritte… und möglichst nicht überhastet…
Dazu noch ein „Tip“: Wer kriecht, kann nicht stolpern. 😉

Allen viel Freude, und gutes Gelingen unterwegs!
LH

PK6 Cool-Hot September / Heiss-Kalter September

PK6 PRIMA KLIMA  Cool-Hot September / Heiss-Kalter September

Ulrich S.  15.10.2018 update 14.11.2018

.

Globale Abkühlung und heisser politischer Krampf um die Deutungshoheit. 

Global cooling and hot frantic political efforts over the sovereignty of interpretation. 

(mehr …)

Leuchtfeuer / Dr. Vandana Shiva / Erhaltung alten Saatgutes // Dr. Vandana Shiva / Conservation of old seeds

…und noch etwas dermassen Herzerfrischendes, auch das muss heute raus!

Thom Ram, 14.10.06

.

Palina, welche das Video eingereicht hat, schreibt dazu:

„Toller Bericht. Bin begeistert.
Vandana Shiva ist studierte Quanten-Physikerin und hat ihr Leben der Erhaltung des alten Saatgutes in Indien gewidmet. Hier erzählt sie wie sie dazu kam. Sie hat sich das Wissen dazu selbst beigebracht.
Das alte Saatgut hat viele Vorteile, weil es mit Dürre und Überschwemmungen zurecht kam.
Sie kämpft schon seit Jahrzehnten gegen die Groß-Konzerne, von denen sie sagt, dass diese einen Krieg gegen die Erde führen.
Sie versorgt die Bauern mit kostenlosem Saatgut und hat dazu ein ganzes Netzwerk gegründet.“ (mehr …)

Leuchtfeuer / Dänemark / Auf dem Weg zum ersten 100%igen Bio-Land

Eines der Ziele Russlands ist es, Weltmeister in Ausfuhr von Bioprodukten zu werden. Toll.

Noch toller: Es gibt einen Vorreiter: Dänemark!

Heute schrieb ich schon einmal: Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Es trifft nicht zu, dass Landwirtschaft heute nur mit Kunstdünger und Pestiziden florieren kann. Vielmehr kann jedes Volk Vieles verwirklichen, was man von den Sprachrohren von Chemo, Pharma und Frasfabriken als unmöglich eingehämmert bekommt, Vieles ist möglich, so das Volk geeint hinter einem Ideal und hinter einer Idee steht.

Der Bericht ist begeisternd.

Eingereicht von Palina.

Thom Ram, 14.10.06 (mehr …)

Leuchtfeuer / Es ist möglich / Willkommen in Sikkim

Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.

Eingereicht von Hilke.

Thom Ram, 14.10.06

.

Original in Schrot u. Korn.

.

Willkommen in Sikkim

Sikkim © Karin Heinze
Der Weg ins Bio-Land führt durch den Willkommens- torbogen von Sikkim. © Karin Heinze

UNTERWEGS 100 Prozent Bio-Landbau ist möglich. Das zeigt ein indischer Bundesstaat – und hat damit das Herz unseres Autors Bernward Geier erobert.  

Sikkim macht mich fast sprachlos. Selbst wenn man nicht an Wunder glaubt, bleibt nach einem Besuch in diesem kleinen Land die Verwunderung über das, was möglich ist, wenn einer Vision Taten folgen. Die Vision „100 Prozent Bio-Landbau“ hatte Shri Pawan Chamling, ein Bauernjunge aus  Sikkim, der eine steile politische Karriere hingelegt hat und jetzt Ministerpräsident des Bundesstaats ist.

Mein erster Eindruck, als ich durch den Willkommenstorbogen nach Sikkim einreise: Bäume, viele Bäume und Affen. Es ist weder laut noch hektisch und auf den Straßen liegt kein Plastikmüll. Ich muss in einem anderen Indien sein. Es gibt viel Wald, unzählige Bäche, Flüsse und Seen – und Wasserfälle mit kristallklarem Wasser. Die Affen sind frech wie überall. Sie säumen mit ihren Clans die Hauptstraße und posen gerne mit den Neuankömmlingen für einen Schnappschuss. Mich faszinieren die idyllisch anmutenden Terrassenfelder und die Bauernhöfe, die an steilen Hängen in schwindelerregender Höhe zu sehen sind. Kaum zu glauben: Bio-Landbau so weit das Auge reicht. Der weise Spruch des leider verstorbenen Esprit-Gründers und Umweltschützers Doug Tompkins findet hier seine beste Bestätigung: „Wenn etwas schön ist, kann man davon ausgehen, dass es gut und richtig ist. Wenn aber etwas hässlich ist, dann ist es sicher falsch.“

Viele hielten Chamling für einen Fantasten

Dass in Sikkim seit 2016 ausschließlich Bio-Landbau betrieben wird, hat ganz viel mit Shri Pawan Chamling zu tun. Chamling wuchs auf einem Bauernhof auf und ging als Erwachsener in die Politik. 1994 wurde er zum ersten Mal zum Ministerpräsidenten gewählt. Als er vor 15 Jahren das Ziel deklarierte, ganz Sikkim auf Bio-Landbau umstellen zu wollen, hielten ihn viele für einen Fantasten, wenn nicht sogar für einen Spinner. Mittlerweile wurde der stets zurückhaltend auftretende Chamling  zum fünften Mal in seinem Amt bestätigt und trägt den Beinamen „grünster indischer“ Ministerpräsident. Im vergangenen Jahr wurde Chamling für sein Engagement mit dem One World Award der Bio-Firma Rapunzel ausgezeichnet (siehe Seite 47).

Doch einfach war die Umstellung  nicht. Die Farmen in Sikkim sind klein und zahlreich. Es gibt 65 000 Bauern und im Schnitt bewirtschaftet jeder von ihnen nur um die 1,5 Hektar Acker. Die Bauern mussten erst einmal überzeugt und im Bio-Landbau geschult werden. Das war eine echte Herausforderung bei den vielen kleinen, größtenteils sehr abgelegenen Höfen. Kluge Strategien waren gefragt – und bald gefunden. So wurde Kunstdünger nicht einfach verboten, sondern unattraktiv gemacht, indem die staatliche Subvention für Chemiedünger jährlich um zehn Prozent gekürzt wurde. Bereits nach ein paar Jahren war kein Bauer mehr an Kunstdünger interessiert.

Bio-Bauer wird man natürlich nicht nur, indem man Agrarchemie weglässt. Die Bauern lernten zum Beispiel auch Kompost herzustellen und damit zu düngen. In Sikkim setzt man dabei insbesondere auf die sogenannte Wurm-Kompostierung. Unterrichtet wurden die Bauern von Beamten, die vorher in ökologischen Landbaumethoden ausgebildet wurden. Wie produktiv der Einsatz von Kompost sein kann, erkenne ich, als ich in einem kleinen Maisfeld mit drei bis vier Meter hohen, saftig grünen Pflanzen stehe. Fast noch mehr beeindrucken mich aber die aprikosengroßen Kardamomtriebe, die in Sikkim geerntet werden.

Bio-Tee und Bio-Kardamom werden exportiert

Auf dem Weg zu 100 Prozent Bio war es auch wichtig, eine Zertifizierung zu etablieren und einen Markt für die erzeugte Ware aufzubauen. Heute werden alle Farmen nach internationalem Standard zertifiziert. Der einzige große Landwirtschaftsbetrieb, die staatlichen Temi Teegärten, sind seit Kurzem sogar Fairtrade-zertifiziert. Für den Verkauf der vielen Bio-Produkte wurde auf dem großen Markt in der Stadt Gangtok ein eigener Bio-Markt etabliert. Inzwischen gibt es auch kleine Bio-Läden und Ab-Hof-Verkauf. Einige Produkte wie Tee und Kardamom werden exportiert. Ein kluger Schachzug, um Bio weiter zu fördern, ist ein Gesetz, das ab 1. April gilt. Dann darf kein konventionelles Gemüse und Obst mehr nach Sikkim eingeführt werden.

Das ehemalige Königreich Sikkim befindet sich im Nordosten Indiens und grenzt an Nepal, China und Bhutan. Mit 7000 Quadratkilometern ist es das kleinste Flächenland Indiens. Die meisten der 650 000 Einwohner leben in ländlichen Regionen.
Nur 25 Prozent wohnen in kleinen Städten. Mit 30 000 Einwohnern ist die Hauptstadt Gangtok die größte Stadt des Bundesstaates Sikkim.

Ich besuche das Dorf Bul, hoch oben in den Bergen. Hier bauen 285 Familien in „Eiger Nordwand“-Steillagen Obst, Gemüse und Blumen an. Die Terrassenfelder sind schmal und erinnern an ausgelegte Handtücher. Bei der Hinfahrt sehe ich, wie ein Bauer hochkonzentriert mit einem kleinen Pflug samt Kuhgespann den Boden bearbeitet. Unglaublich, wie trittsicher die Kühe auf der Stelle wenden: hoch, drehen, runter und schon ist der Boden gepflügt.

In Sikkim ist man stolz darauf, Bauer zu sein

.

Weiterlesen

.

.

 

Hambacher Forst

.

Christoph Hörstels Bericht von vor Ort.

Minute 00 bis 10:30

Thom Ram, 11.10.06

.

 

.

.

Missstände in Deutschland / Blick über den Teich / Prognose

.

Lieber Leser. Ausnahmsweise veröffentliche ich hier einen Text mit vielen Verlinkungen. Dieser Artikel ist ein Mammut, wer Inhalt rausziehen will, benötigt Zeit und Musse.

.

Missstände in Deutschland

.

„Mit Flächenfressern gegen Flächenfraß – Bolsonaro-Lösung vs Geisteskrankheit“, erschienen im National Journal.

Vier Auszüge:

Dass die Deutschen im Westen zu gut 80 Prozent geisteskrank sind, wissen die Gesunden, ändert aber nichts. In den neuen Bundesländern dürften noch 50 Prozent weitestgehend gesund bzw. heilbar sein. Etwa 15.000 freilebende Verrückte stellten das gestern in München unter Beweis als sie „für ein gutes Leben, gegen Flächenfraß, für Vielfalt“ demonstrierten. Sie riefen „rettet die Bienen, Tierfabriken, nein danke, es geht schlicht um das Überleben von uns allen!“ Das grausame Tiermorden durch Schächten durch die geforderte Kulturvielfalt ist ihnen aber recht.  (mehr …)

Ausflug in die Anderswelt / Eine kleine Naturgeisterkunde von Stefan Schwidder

Eine grosse Freude ist es für mich, dieses wundergute, herzerfrischend schöne Büchlein mit freundlicher Erlaubnis des Autors Stefan Schwidder und des Malers Fritz Gerstandt hier vorstellen zu dürfen.

Es ist Zeit!

Es ist Zeit, dass wir Menschen uns der guten, kleinen, wichtigen Natur-Wesen erinnern.

Es hilft ihnen, es hilft Mutter Natur, und es hilft uns.

Thom Ram, 06.10.06

Einführung: Natur- oder Elementargeister

Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und
wie viel Pracht in den kleinsten Dingen, in irgendeiner Blume, einer
Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart. (mehr …)

Heinrich Heine / Zauberland

Aus alten Märchen winkt es
Hervor mit weißer Hand,
Da singt es und da klingt es
Von einem Zauberland:

Wo bunte Blumen schmachten
Im goldnen Abendlicht’,
Und lieblich duftend glühen
Mit bräutlichem Gesicht;

Und grüne Bäume singen
Uralte Melodein
Die Lüfte heimlich klingen,
Und Vögel schmettern drein;

 


Und Nebelbilder steigen
Wohl aus der Erd hervor,
Und tanzen luft’gen Reigen,
Im wunderlichen Chor;

(mehr …)

Sandmännchen / Glücksfee // Little Sandmen / Fortunateness Fee

Schnell schnell, Bossi macht unten Blumenkistchen aus Holz, da kann ich Dir, lieber Leser, rasch etwas zeigen.

Text in English please see below.

Bossi hat nämlich eine schöne Mail bekommen von unserem guten Pieter, und sicher wird er glücklich lachen, wenn er sieht, dass ich ihm das Einstellen abgenommen habe.

Hmm, darf ich wohl?  (mehr …)

PRIMA KLIMA 2 / DICHTUNG UND WAHRHEIT // YUMMY CLIMATE 2 / POETRY AND TRUTH

.

Von Ulrich, 01.10.06

.

The Chill of Solar Minimum 

Die Kälte des Solaren-Minimums

SEPTEMBER 27, 2018 / DR.TONY PHILLIPS

https://spaceweatherarchive.com/2018/09/27/the-chill-of-solar-minimum/

http://www.spaceweather.com

 

Sept. 27, 2018: The sun is entering one of the deepest Solar Minima of the Space Age. Sunspots have been absent for most of 2018, and the sun’s ultraviolet output has sharply dropped. New research shows that Earth’s upper atmosphere is responding.

Die Sonne tritt in eines der tiefsten Solaren-Minima des Weltraumzeitalters ein. Sonnenflecken waren die meiste Zeit des Jahres 2018 nicht vorhanden, und die ultraviolette Strahlung der Sonne ist stark gesunken. Neue Untersuchungen zeigen, dass die obere Atmosphäre der Erde reagiert. (mehr …)

Gemälde von Angela III/III / Wolfs Märchen // Pictures by Angela III/III / Wolf’s fairy tale

.

Ein nettes Detail erzähle ich.

Ich kämpfe immer noch mit Windows und den zwei komputerinternen Speichern, habe Mühe mit Ordnung.

Angela hatte mir 30 Bilder geschickt, und gestern fand ich nur noch ein Dutzend davon. Kleiner Aerger.

Und was?

Einige Stunden später flatterten mir  von Angela noch nicht veröffentlichte Bilder,  mit dem Wunsche verbunden, doch bitte diese Sammlung in III/III auszustellen.

Wieder mal musste ich also keinen Finger rühren, um mein kleines Ungeschick auszubügeln.

Ich nenne das Zusammenarbeit „oben durch“.

.

So, lieber Ausstellungsbesucher, hier sind sie.

Danke, Angela!

.

Schönes Wochenende!

Thom Ram, 21.09.06

..

Leser und Erzähler Wolf

wurde durch die Bilder zu einem Märchen angeregt.

Ich baue es ein.

Danke, Wolf.

.

Danke für die märchenhaften Bilder!
Als Kind blätterte ich immer gerne durch die alten Märchenbücher meines Großvaters und schaute mir oft stundenlang die dazugehörigen Bilder an. Mein Großvater arbeitete früher als Hauswart an einer Schule. Nach dem Krieg wurden viele Bücher aus der dortigen Schulbibliothek entfernt, weil man die alten Frakturschriften nicht mehr verwenden sollte. Er nahm damals stapelweise alte Bücher mit nach Hause und rettete sie somit vor dem Feuer des Heizkessels.

Angelas Bilder haben meine Phantasie angeregt. Jetzt habe ich ein kleines Märchen dazu geschrieben.

Wolf

.

.

.

Es war einmal ein Jüngling, der mit seinen Eltern in einem Haus an der Küste neben einer Flußmündung zwischen den Sümpfen wohnte.

Um das Haus herum gab es viele Tiere, mit denen der Jüngling befreundet war.

Die Tiere schenkten dem Jüngling ihr besonderes Vertrauen, weil er ihnen stets Respekt zollte.

Sie weihten ihn sogar in ihre geheime Sprache ein, sodaß er sich mit ihnen unterhalten konnte.

.

..

Eines Tages kam ein Schwarm Silbermöwen, die neben dem Haus wohnten, von einem Ausflug von der offenen See zurück.

Die Möwen waren ganz aufgeregt.

Sie berichteten dem Jüngling voller Entsetzen, daß sich dort draußen gerade ein fürchterlicher Sturm zusammenbraute. Die Flutwellen würden bestimmt alle Häuser in der Gegend der Flußmündung mit sich mitreißen, sobald sie hier einträfen. Vermutlich würde es noch einige Tage dauern, bis es soweit sei. Doch es gäbe keine Zeit zu verlieren. Alle Bewohner müßten die Gegend sofort verlassen und sich auf der einige Kilometer entfernten Anhöhe in Sicherheit bringen.

Der Jüngling rannte sofort zu seinen Eltern und zu den Nachbarn und überbrachte ihnen die schlechte Nachricht.

Danach stieg er den Dachboden hinauf, um auch die Fledermäuse zu warnen.

Doch die Fledermäuse ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie erwiderten dem Jüngling, er bräuchte sich um sie gar keine Sorgen zu machen.

Wenn er jedoch sein Elternhaus retten wolle, dann müsse er so schnell wie möglich mit dem Mond sprechen, denn dieser sei für die Fluten zuständig.

Heute nacht wäre eine besonders günstige Gelegenheit dazu, denn es gäbe Vollmond.

In solchen Nächten sei der Mond draußen im finsteren Wald am besten zu erreichen.

Der Jüngling solle jedoch keine Laterne mitnehmen, denn der Lichtschein der Laterne könnte den Mond verärgern.

Die Eltern hatten dem Jüngling verboten, im Dunkeln ohne Laterne durch die Sümpfe in den Wald hinaus zu gehen.

Deshalb wartete er ab, bis sie eingeschlafen waren.

Dann schlich er sich heimlich davon.

Tatsächlich gab es in dieser Nacht Vollmond.

Doch der Himmel war bewölkt, wodurch man den Mond kaum erkennen konnte.

Nur manchmal schien er kurz durch eine kleine Lücke in den Wolken.

..

.

.

Der Jüngling gab jedoch nicht auf.

Er setzte sich im Dunkeln hin und konzentrierte sich auf den Mond. Im Stillen bat er ihn um Hilfe.

Plötzlich, nach langem Warten, ertönte eine leise Stimme aus den Wolken.

„Jüngling, ich will dir helfen.

Doch ich kann die Flut höchstens für ein paar Tage aufhalten.

Wenn du euer Haus vor dem Wasser retten willst, dann mußt du dort hingehen, wo das Wasser herkommt.

Folge dem Fluß bis hinauf in die Berge.

Dort wohnt die Wasserelfe in einem Wasserfall.

Sie kann dir weiterhelfen.

.

Am nächsten Morgen stiegen die Bewohner der Flußniederung zu Fuß zur Anhöhe hinauf.

Sie nahmen nur ein paar Habseligkeiten mit, da der Aufstieg steil und mühsam war.

Oben auf der Anhöhe angekommen, schauten sie zum Meer hinaus.

Dort sah alles ruhig und friedlich aus.

Die See lag tiefblau vor ihnen und auch am Himmel ließ sich nichts Verdächtiges erkennen.

.

..

.

Handelte es sich bei der Idylle etwa um die Ruhe vor dem Sturm, oder hatten die Möwen sich gar getäuscht?

..

.

..

Der Jüngling verabschiedete sich von seinen Eltern und stieg wieder zur Flußniederung hinab.

Am Abend kam er an einem benachbarten Bauernhof vorbei.

Drinnen brannte Licht.

.

.

.

Der Bauer war geblieben, weil er sein Vieh nicht alleine lassen wollte.

Die ganze Umgebung schimmerte im glutroten Abendlicht.

.

Der Fußmarsch am Fluß entlang war beschwerlich, denn es gab dort keine Pfade.

Der Jüngling mußte sich seinen Weg durch das Gelände bahnen.

Bei Sonnenaufgang konnte er in der Ferne zum ersten Mal die Berge erblicken..

.

 

..

.

.Am Beginn des dritten Tages zogen schwere Wolken vor der Küste auf.

.

.

 Es wehte ein starker Wind, der die Brandung in der Morgenröte aufbrausen ließ.

Der Fußmarsch am Fluß entlang war beschwerlich, denn es gab dort keine Pfade.

Der Jüngling mußte sich seinen Weg durch das Gelände bahnen.

.

.

.

.

Der Jüngling marschierte pausenlos stromaufwärts.

Das Gestrüpp wurde immer dichter.

Auch sumpfige Abschnitte galt es zu durchqueren.

Die Frösche warnten ihn mit ihren Rufen vor besonders gefährlichen Stellen.

.

.

.

Endlich bekam der Jüngling wieder festen Boden unter den Füßen.

In der Nähe der Berge fiel ihm das Wandern deutlich leichter.

.

.

.

Inzwischen hatte der Wellengang vor der Küste bedrohlich zugenommen.

.

.

Schließlich erreichte der Jüngling den Wasserfall und brach dort völlig erschöpft zusammen.

.

.

Zwischen dem Rauschen des Wasserfalles vernahm der Jüngling eine seltsame leise Melodie.

War dies etwa der Gesang der Wasserelfe?

Der Jüngling traute sich nicht, etwas zu sagen, denn er wollte den Gesang auf keinen Fall unterbrechen.

Allmählich wurde er schläfrig.

Er bekam Mühe, seine Augen offen zu halten.

Eine leise innere Stimme flüsterte ihm zu, daß er sich nicht mehr zu sorgen brauche.

.

.

.

.

 

.

Der Fluß war bis zum oberen Rand des Deichs bedrohlich angeschwollen.

Doch weiter kam das Wasser nicht.

.

.

.

Ein paar Tage später war das Hochwasser verschwunden, und die Bäume fingen an zu blühen.

ENDE

.

.

A nice detail I tell you.

I’m still struggling with Windows and the two internal computer memories, having trouble with order.

Angela had sent me 30 pictures, and yesterday I found only a dozen of them. Little trouble. 

And what?

A few hours later Angela’s not yet published pictures fluttered to me, connected with the wish, but please exhibit this collection in III/III. 

Once again I didn’t have to lift a finger to iron out my little clumsiness.

I call this cooperation „above through“.

.

So, dear exhibition visitor, here they are. 

Thank you, Angela!

.

Have a nice weekend!

Thom Ram, 21.09.06

Translated with http://www.DeepL.com/Translator

.

.

Gemälde von Angela I/III

.

Ich liebe sie, die Bilder von Mitstreiterin Angela. Angela begleitet mich und uns auf bb seit fünf Jahren, ist eine der treuen Seelen und offenen Geister hier.

Als Vernissage-Redner darf ich doch den Maler so richtig loben?

Eben!

🙂

Erfreue Dich, guter Ausstellungsbesucher!

Mit Gruss von Herzen und mit grossem Dank an Angela.

Thom Ram, 15.09.06

.

I love her, the pictures of fellow combatant Angela. Angela has been accompanying me and us on bb for five years, is one of the faithful souls and open spirits here.

As a vernissage speaker I can really praise the painter, can’t I?

🙂 

Enjoy yourself, good exhibition visitor!

With greetings from the heart and with big thanks to Angela.

Thom Ram, 15.09.06

. (mehr …)

Berlin / Reaktivierung des Herzens von Europa // Berlin / Reactivation of the Heart of Europe

.

2000-2010 lebte ich zu 80% in Berlin. Wenn ich „Berlin“ sage, verbindet sich damit eine gewaltige Anzahl von Eindrücken.

Ralph (Nick jpr65) sagt, Berlin sei das Herz Europas. Ich stelle das dahin.

Tatsache ist: Fragte ich Menschen, ob sie Berliner seien, so antworteten 90% mit „Nein, ich bin zugewandert / meine Eltern sind zugewandert“. Immer assoziierte ich unwillkürlich „Schmelztiegel Deutschlands, ja Europas“.

Berlin ist keine Grossstadt, trotz 3 Millionen Einwohnern. Berlin ist gebildet aus aneinandergegliederten Dörfern. Tourist merkt das nicht. Längerer Aufenthalt offenbart es. Auch dies deutet auf deutsche, ja europäische Vielfalt hin.

Ich bin zurückhaltend mit Aussagen wie die Vorliegende, wie „Berlin ist das Herz Europas“. Zu leicht geschieht es, dass sich Rom, Wien, Paris, Budapest und so weiter zurückgestellt fühlen und Grössenwahn wittern.

Tatsache ist, dass jede Stadt ihre ganz besondere, einzigartige Rolle im gesamten Getriebe ausübt. Wenn nun Berlin das Herz ist, ist es dessentwegen wichtiger als Rom, wenn Rom – nehmen wir mal an – der Magen ist, wenn Wien die Haut, Paris die Lunge ist? Budapest die Nieren?

Jedes einzelne Organ ist lebenswichtig. Fällt es aus, ist das Gesamte tot.

Schreibend-denkend öffne ich mich der Vorgabe Ralphs. Berlin, das Herz. Das Herz hält den Lebenssaft Blut im Fluss. Hat was.  (mehr …)

Prophezeiungen der anderen Art // Prophecies of a different kind

.

Der anderen Art?

Ja. Gemeinhin werden Weltkrieg III, Naturkatastrophen, Not und Leid prophezeit.

Nicht so hier.

Keine Bange, guter Leser, vorliegende Prophezeiungen schmieren keinen Honig um den Mund, malen nicht realitätsfern himmelblau und rosarot.

Es ist die Rede von weltweit genannten vier Zeitaltern, es wird festgestellt, dass wir am Ende des vierten Zeitalters seien, somit in der Zeit einer der grossen Umbrüche. Es wird festgestellt, dass böse Mächte wissen, dass ihr Wirken ein Ende hat, und dass sie dessentwegen nun ihre gesamten Reserven in die Schlachten schicken, alle Pforten der Hölle sperrangelweit öffnen.

Also doch Katastrophenvoraussagen?

Ja und nein.  (mehr …)

Hambacher Forst / Flammrede für Bruder Baum // Flame speech for brother tree

.

Hörstel redet immer klar und motiviert, dass es knallt.

Hier aber übertrifft er sich selbst.

Wer immer noch munkelt, Hörstel sei ein NWO Marionettchen, dem sage ich: Du selber bist vielleicht indoktriniert und kannst wahre Rede nicht erkennen?

Ein NWO Marionettchen geht nicht zu Bruder Baum, um Energie zu erhalten. Klar?

Was brauchen NWO Marionettchen? (mehr …)

Dr. Ing. Erwin Thoma / Die Sprache der Bäume / Lebensweisheit III // Dr. Ing. Erwin Thoma / The Language of Trees / Wisdom of Life III

Ein Vortrag der Sonderklasse. Du erfährst Geheimnisse der Bäume und von Holz, von denen die Wissenschaft wenig zu erzählen weiss, und du vernimmst Botschaften in einer Art, welche wohl eine Träne der Rührung und der grossen Freude quillen lassen kann.  (mehr …)

Erwin Thoma / Wald / Holz / Haus / Lebensweisheit / II

Meine sprachlichen Superlative reichen nicht aus. Bitte, guter Leser, klicke dich einfach mal kurz rein. Ich vermute, du wirst, ähnlich wie ich, dankbar begeistert inspiriert dich fühlen.

Danke, Erwin Thoma für dein Leben und Wirken.

thom ram, 08.06.05, Neues Zeitalter, da Menschen sich Wundern wie der Baum eines ist, wieder öffnen.

.

 

 

.

.

.

.

…Mehr…

.

.

Erwin Thoma / Wald / Holz / Haus / Lebensweisheit / I

Ein paar einfache Fragen.

Woraus nimmt ein grosser Baum sein Baumaterial? Eigentlich müsste doch um jeden grossen Baum herum ein grosses Erdloch sein? (mehr …)

Thailand, Elefantenreiten, Elefantenfolter / Gegenpol

Ich folge der Bitte von Tabburett (erst stand hier fälschlicherweise Hannes für Frieden. Ich habe etwas verwechselt) und weise auf thailändische Behandlung der wunderbaren Geschöpfe hin. Tut mir leid, es ist grauenvoll.

Ich tue es,

damit die Nachricht sich verbreitet und Thailandreisende Bescheid wissen.

Danke.

Thom Ram, 17.08.06 (mehr …)

Krombacher / Die liebe CH Firma Nestlé

.

Jeder halbwegs Informierte weiss es. Nestlé kauft Wasserrechte und verkauft das gewonnene Wasser weltweit.

KIartext: Nestlé nimmt, was ein Geschenk der Erde an Natur und Menschheit ist, und verkauft dieses Geschenk.

Der umliegenden Bevölkerung wird der Zugang zu Wasser verwehrt. Durst, Siechtum und auch Tod sind die Folge.

Begleitende Frage. Wer sind die Verkäufer? Wer gibt ihnen das Recht, etwas zu verkaufen, was allen gehört?

Jeder Erstklässler vermag den Tatbestand richtig zu deuten. Jeder Drittklässler vermag die Motivation zu erkennen. Und es geschieht, gebilligt von Millionen Erwachsener, an erster Stelle gebilligt von 335’000 N-Mitarbeitern. Würden sie es nicht billigen, würden sie Sturm laufen oder künden. Gebilligt von Abermillionen, welche Nestlé Bauchfüller kaufen.

.

Nun, das wird aufhören. (mehr …)

Bienen / Eine der guten Nachrichten

Meines Wissens haben Bienen zwei Hauptfeinde heute. Die herrlich strahlenden Wellen unserer Kommunikationsverbindungen sowie die Milben.

Was die Milben betrifft, so wurde eine hoffnungsweckende Beobachtung gemacht.

Die menschgemachten Strahlungen unschädlich zu machen, steht noch aus. Die Bienen bearbeiten das Problem. Ich wette, dass sie es schneller schaffen werden als die Menschen, denen dieser Segen der Moderne auch zusetzt.

Thom Ram, 08.08.06

.

.

Mario Walz / Schöpfungsgeschichte 3.0

.

„Die stimmigste und wahrste Schöpfungsgeschichte, die mir bisher untergekommen ist“,

so das Urteil von Leser jpr65.

.

Ich sage dazu: Wahrlich, gleich ergeht es mir damit.

Dies ist eine der seltenen Schriften, die ich im ersten Durchlauf komplett fasziniert, von ungeduldiger Neugier getrieben fiebrig schnell überfliege, um sie danach in Ruhe, jedes Detail aufnehmend, noch drei Mal zu lesen.

.

Appetittanreger gefällig?

Bitteschön, wirf einen Blick auf  (mehr …)

Kleine Feuer / Wälder für Aegypten

Aufforsten statt kahlschlagen.

Das ist bumi bahagia.

Nicht nur in Aegypten ist es Gebot der Stunde.

Gemäss meinen Informationen gibt es einen Grenzwert. Wenn es gelingt, in Wüstengebiet 10’000 Bäume grosszuziehen, verändere sich dortens die gesamte oekologische Situation dahingehend, dass kein Wasser mehr zugeführt werden müsse.

.

Der ältere Herr scheint einer der Verantwortlichen und Deutscher zu sein. Ich vermerke das Zweite das aus einem bestimmten Grunde. Sollte es gelingen, Deutschland nachhaltig zu verfolksmischen, sollte damit die deutsche Scholle für Erfinder, Organisatoren, Denker, Forscher wirklich zu karg werden…warum nicht das? Deutsche werden sinnvoll tätig dort, wo ihre Potenz erfasst und geschätzt wird.

Oh, ich will ein gesundes deutsches Deutschland. Doch ist es befreiend, gute alternative Möglichkeiten ins Auge zu fassen.

Thom Ram, 19.07.06 (mehr …)

Thailand / Einfuhr von Westmüll

.

Anfang dieses Jahres hat China Plastikmüllimport gecancelt. Als Folge davon wurde das eh schon zugemüllte Thailand um ein Zehnfaches als bisher schon mit Plastikgrüssen aus dem freien Westen überzogen. Auch damit ist Schluss.

.

Flockige Ergänzungen dazu: (mehr …)

Die lustige Hanffibel / Und mehr

Hanf ist eine der Pflanzen, deren sich die Menschen im NZ, im Neuen Zeitalter, dankbar erinnern werden.

Ich hieve den vor fast vier Jahren hier erschienenen Artikel ins Visier der Gegenwart.

Thom Ram, 08.07.06 (06 der Neuen Zeitrechnung entspricht a.D. 2018)

.

Wir wissen es. Hanf wurde verbannt. Er wurde verbannt, vordergründig, um „Menschen vor Rauschgift zu bewahren“.

In der Tat wurde Hanf verbannt, weil  (mehr …)

Zum Sonntag / Grillenstimmen / Himmlische Klänge

Grosser Chor beziehungsweise grosses Orchester? Kosmische Gesetze ausdrückende Komposition? Menschengemache Musik? Hoppela, eben nicht.

Zeitlupe als Translator…

Hilft bitte jemand meiner Ahnungslosigkeit auf? Was ist der Ursprung von „A Choir of Angels“? Tier? Wind? Was denn?

Eingesandt von Diana.

Thom Ram, 16.06.06

.

.

.

.

.

.

..

Regen verhindern / Regen erwirken / Kraft der Gedanken

Ich erzähle von mir. (mehr …)

Nikolaj Lewaschow

Es lebte einst ein russischer Naturforscher, der verließ zusammen mit seiner Frau seine Heimat, weil er nicht an Projekten arbeiten wollte, die für die Menschen nicht förderlich gewesen wären – er verbrachte 12 Jahre in den VSA, in San Francisco, wo er unter anderem Bücher schrieb und Seminare abhielt.
Erst danach konnte er zurückkehren, nachdem in Rußland Veränderungen eintraten, jedoch wurde er weiterhin auch in seiner Heimat behindert; so wurde seine Kandidatur bei der Präsidentenwahl 2012 unter fadenscheinigem Vorwand gesetzwidrig abgelehnt, und, da er sich nicht „ruhigstellen“ ließ, sondern weiterhin durchs Land reiste und den Menschen in Vorträgen und Fragestunden seine Erkenntnisse vermittelte, wurde zuerst seine Frau Swetlana und später auch er „verstorben“.
Da es noch keine Übersetzungen seiner Bücher ins Deutsche gibt, sind hier einige thematische Auszüge aus seinen Büchern gesammelt, damit der interessierte Leser einen Eindruck bekommen kann, was Nikolaj Lewaschow an Wissen und Kenntnissen hatte.
© Luckyhans, 2018
————————————–

Aus den Büchern von Nikolaj Lewaschow

https://bumibahagia.com/2018/02/18/ueber-den-kampf-und-die-verantwortung/
https://bumibahagia.com/2018/02/24/ueber-die-meditation-4/ (4 Teile)
https://bumibahagia.com/2018/02/24/kurz-zur-russischen-geschichte/
https://bumibahagia.com/2018/02/27/ueber-die-wahrheit/
https://bumibahagia.com/2018/02/28/ueber-verbrechen-und-bestrafung/
https://bumibahagia.com/2018/03/01/ueber-entwicklung-und-fuehrer/
https://bumibahagia.com/2018/03/03/ueber-religion-und-glauben-1/
https://bumibahagia.com/2018/03/03/ueber-religion-und-glauben-2/
https://bumibahagia.com/2018/03/09/ueber-den-tod-eines-nahen-menschen/
https://bumibahagia.com/2018/03/11/ueber-vergangenheit-gegenwart-und-zukunft/
https://bumibahagia.com/2018/03/12/ueber-religion-und-glauben-4/
https://bumibahagia.com/2018/03/15/ueber-den-kampf-licht-gegen-finsternis-1/
https://bumibahagia.com/2018/03/16/ueber-den-kampf-licht-gegen-finsternis-2/
https://bumibahagia.com/2018/03/16/ueber-religion-und-glauben-6/
https://bumibahagia.com/2018/03/18/ueber-den-kampf-licht-gegen-finsternis-4/ – 4 Teile
https://bumibahagia.com/2018/03/25/ueber-religion-und-glauben-7/
https://bumibahagia.com/2018/03/25/ueber-die-historische-wahrheit/
https://bumibahagia.com/2018/03/28/ueber-religion-und-glauben-8/ (8 Teile!)
https://bumibahagia.com/2018/03/31/ueber-die-chasarische-geschichte/

Aus der Lehre von Nikolaj Lewaschow

https://bumibahagia.com/2016/11/20/die-seele-im-kreislauf-des-lebens/
https://bumibahagia.com/2018/03/28/allein-den-parasiten-widerstehen/
– – –
P.S. Bitte beachte: Alle verlinkten Artikel und Übersetzungen unterliegen dem Autorenrecht. Sie dürfen nur von Autor bzw. Übersetzer gewinnbringend eingesetzt werden – jegliche kommerzielle Nutzung durch Dritte, auch auszugsweise, ist streng untersagt.
Eine
kostenfreie Weiterleitung an andere ist dagegen erwünscht – nimm alles als literarisches Geschenk an dich und alle Leser. Und vergiß dabei bitte nicht den Hinweis auf den Autor und den Link zum Original – danke.
– – –

 

Wie wahr – ich

(LH) Ja, nun werden vielleicht wieder einige Leser in ihren Erwartungen enttäuscht, die in der Überschrift einen Dreckfuhler vermutet hatten – denn es geht nachfolgend nicht um die „typische Matscho-Frage“ im Anschluß an jene bewußten 11 Minuten der gegenseitigen Hingabe zweier Menschen…
Sondern es geht darum,
wie wahr ich mein Leben denn nun gestalte – wie wahrheitsliebend, wie offen und ehrlich, wie wirk-lich(t) im Sinne der Mutter Natur…
Luckyhans, 18. Mai 0006

———————————–

(mehr …)

Heilabend nach Horst Krohne – 18.5.

Unser Abend zur Selbsthilfe und Wege zum Urvertrauen –
Thema am kommenden Freitag:
die Kraft des Wünschens und der damit verbundenen Entscheidungen

Einen schönen guten Tag alle zusammen,
wie ist es Euch seit unserem letzten Treffen ergangen? Wir freuen uns, Euch einzuladen zu unserem nächsten Treffen am Freitagabend zum Thema „Geistiges Heilen nach Horst Krohne“, welcher am 18.05.2018 stattfindet.

(mehr …)

Nestle Vittel / Nestle pur

D’Firma Nestle i minere suubere Schwiiz, was ich sie liebe und stolz auf sie bin.

Vorliegend ein weiteres exemplarisches Beispiel fuer den Segen, den Nestle ueber Landstriche zu hauchen pflegt.

.

Fuern Appl undn Ei „kauft“ Nestle das sehr gute Grundwasser bei Vittel, um es share holders beglueckend in alle Welt zu verkaufen. Wie an anderen Wirkungsstaetten Nestles, so auch in Vittel. Des Wassers wird weniger. Die dummerweise dort Eingeborenen haben kaum mehr zu saufen.

Macht nixo. Nestle ist perfekt schweizerisch gefuehrt, und Schweizer haben Sinn dafuer, Probleme klug pragmatisch zu loesen.

Also wuerklich, das isch doch ganz eifach.

Die dummerweise dort Eingeborenen sollen doch einfach eine Peiplein bauen und mittels derer ihr Saufwasser von anderen Gemeinden herpumpen. Peiplein und Saufwasser auf Kosten der dummerweise Eingeborenen natuerlich.

Weitere Details auf Utopia.

.

Trink Nestle! Kauf Nestle! Sehr gesund! Da lernt Pittbull fliegen! (mehr …)

Absonderliches

Es gibt viele Dinge, die sind so weit weg von jeglichem Verständnis, daß man oft zweifelt, ob derjenige, der darüber berichtet, seine Leser veräppeln will oder sich nur einen Spaß macht.
Manches hat mit
Interpretationen geschichtlicher Vorgänge zu tun, anderes mit Ideen zu den heutigen Verhältnissen um uns herum.
Wir haben hier alle Artikel zusammengefaßt, zu denen es sehr konträre Auffassungen gibt und die daher vor allem als
Denkanregung zu betrachten sind, keineswegs jedoch als „der Weisheit letzter Schluß“.
Wobei: dazu
darf jeder selbst nachsinnen, wie er das sehen würde.
Luckyhans, 2014 – 2018
———————————–

Absonderliches

https://bumibahagia.com/2016/07/12/das-alte-aegypten-teil-1/
https://bumibahagia.com/2016/07/15/das-alte-aegypten-teil-2-die-pyramiden/
https://bumibahagia.com/2016/07/17/der-alte-aegypten-teil-3/
https://bumibahagia.com/2016/07/27/geschichtszeugen-die-kungurer-eishoehle/ 
https://bumibahagia.com/2016/08/17/keine-waelder-mehr-auf-der-erde-1/
https://bumibahagia.com/2016/08/17/verschwundene-waelder-2/
https://bumibahagia.com/2016/08/17/die-harten-sachen-waelder-3/ 
https://bumibahagia.com/2016/08/17/noch-haerter-waelder-4/
https://bumibahagia.com/2016/08/19/das-finale-waelder-5/
https://bumibahagia.com/2016/08/30/flacherde-ist-wichtig/ 
https://bumibahagia.com/2016/09/04/mondanomalien-2/
https://bumibahagia.com/2016/10/15/geschichtskorrektur-heute/
https://bumibahagia.com/2016/11/19/mythos-u-s-army-5/ 
https://bumibahagia.com/2016/11/24/roemisches-recht-1/
https://bumibahagia.com/2016/11/28/roemisches-recht-2/
https://bumibahagia.com/2016/12/06/geschichtskorrektur-2/
https://bumibahagia.com/2016/12/07/geschichtskorrektur-3/
https://bumibahagia.com/2016/12/08/geschichtskorrektur-4/
https://bumibahagia.com/2016/12/17/karten-spiele/ 
https://bumibahagia.com/2016/12/23/die-verkaufte-gattin/
https://bumibahagia.com/2017/01/21/wohin-verschwinden-menschen/
https://bumibahagia.com/2017/02/05/antike-statuen/
https://bumibahagia.com/2017/02/17/natur-oder-industrielandschaft-teil1/ https://bumibahagia.com/2017/03/08/besondere-orte-1/
https://bumibahagia.com/2017/03/12/die-wabenerde-1/ 
https://bumibahagia.com/2017/03/20/die-wabenerde-2/
https://bumibahagia.com/2017/03/26/die-wabenerde-3/
https://bumibahagia.com/2017/03/31/wabenerde-4/
https://bumibahagia.com/2017/04/01/wabenerde-5/
https://bumibahagia.com/2017/03/26/der-fehler/
https://bumibahagia.com/2017/03/27/gedanken-spiele-1/
https://bumibahagia.com/2017/04/01/passiert/
https://bumibahagia.com/2017/04/15/bezahlte-partisanen-will-das-jemand/   https://bumibahagia.com/2017/05/01/atombomben-mythen-1/
https://bumibahagia.com/2017/05/02/atom-mythen-2/
https://bumibahagia.com/2017/05/08/ja-und-dann-geschah-es/
https://bumibahagia.com/2017/05/09/kritisch-politisch-witzig-1/
https://bumibahagia.com/2017/05/19/raetselhaftes-verschwinden/
https://bumibahagia.com/2017/06/27/nichtoeffentlich/
https://bumibahagia.com/2017/07/01/kritisch-politisch-witzig-5/
https://bumibahagia.com/2017/07/02/wir-waehlen-jeder-selbst/
https://bumibahagia.com/2017/07/13/der-raketen-fake/
https://bumibahagia.com/2017/07/15/g-20-nachtrag-humorvoll/
https://bumibahagia.com/2017/07/15/der-regenmacher/
https://bumibahagia.com/2017/07/17/fuehrerschein-entzogen/
https://bumibahagia.com/2017/07/16/neuer-kosmos-joke/
https://bumibahagia.com/2017/07/19/von-prof-zu-prof-fuer-alle/
https://bumibahagia.com/2017/07/22/3-millionen-fuer-die-eine-filmrequisite/
https://bumibahagia.com/2017/08/08/voll-mondaen/ (4 Teile)
https://bumibahagia.com/2017/08/26/wissen-ist-macht-oder/
https://bumibahagia.com/2017/09/24/so-gut-wie-tot/
https://bumibahagia.com/2017/11/19/das-salz-der-erde-2/
https://bumibahagia.com/2018/02/28/der-schwarze-kontinent/
https://bumibahagia.com/2018/03/22/der-schutzengel/
https://bumibahagia.com/2018/04/01/endlich-klarheit/
https://bumibahagia.com/2018/04/03/das-ende-babylons/

Für diese Themen gilt ganz besonders:
falls dir so manches vom Dargelegten
sonderbar oder abwegig erscheint – freilich steht es jedem frei, offensichtliche Ereignisse, Vorgänge und deren Zusammenhänge nicht wahrnehmen zu wollen – davon werden sie jedoch weder verschwinden noch für andere Menschen unsichtbar bleiben…
Es empfiehlt sich also im eigenen Interesse,
allem Ungewöhnlichen gegenüber aufgeschlossen zu bleiben – und selbst sorgfältig zu prüfen, was denn an diesen Dingen „dran“ sein könnte…
LH
– – –
P.S. Sämtliche Artikel und Übersetzungen sind, unterliegen sie dem Copyright, d.h. jegliche Weitergabe ist nur mit Hinweis auf diese Übersetzung hier und deren Übersetzer zulässig. Eine Kommerzielle Nutzung ist dem Autor bzw. Übersetzer vorbehalten.
Außerdem sind nicht alle Artikel zum Thema hier verlinkt – die bb-Suche oben rechts wird also leicht noch zusätzliche Erkenntnisse bringen… 😉
– – –

Welt-Geschichte hinterfragt

Es ist ein seltsam Ding mit der Geschichte, vor allem mit der aufgeschriebenen. Denn ein Großteil der Schriften fällt immer wieder sonderbaren Umständen zum Opfer: Bibliotheksbrände bis in unsere Tage, Geheimhaltung über viele Jahrzehnte, Archivierung, Aussonderung und Vernichtung und so weiter.
Pöse Zungen behaupten sogar, daß die Geschichtsschreibung ständig von den Siegern des jeweiligen Zeitabschnittes umgeschrieben wird… nun, daß daran ständig herumgeschrieben wird, kann jeder leicht nachvollziehen, der sich mal eine alte Zeitung von einem seiner früheren Geburtstage schenken läßt und diese liest…

So gilt das Wort des deutschen Denkers Karl M. als richtig: „Die herrschende Geschichte ist stets eine Geschichte der Herrschenden.“ –
Was uns das Recht gibt, diese intensiv und allseitig zu hinterfragen…
Luckyhans, 2014 – 2018
———————————-

Welt-Geschichte hinterfragt

https://bumibahagia.com/2016/02/28/raubbau-oder-zufall-1/
https://bumibahagia.com/2016/02/28/raubbau-oder-zufall-2/
https://bumibahagia.com/2016/03/05/geschichten-%d0%b8%d1%81%d1%82%d0%be%d1%80%d0%b8%d0%b8-1/
https://bumibahagia.com/2016/03/07/geschichten-%d0%b8%d1%81%d1%82%d0%be%d1%80%d0%b8%d0%b8-2/
https://bumibahagia.com/2016/03/07/geschichten-%d0%b8%d1%81%d1%82%d0%be%d1%80%d0%b8%d0%b8-3/
https://bumibahagia.com/2016/08/28/vorsicht-ausgedachte-geschichte-1/
https://bumibahagia.com/2016/07/09/geschichtskritik-3-was-geschah-vor-200-jahren/
https://bumibahagia.com/2016/06/05/vor-geschichtliches-sintflut-taxodium/
https://bumibahagia.com/2016/10/18/geschichte-wieder-steine/
https://bumibahagia.com/2017/01/20/hoehlen-oder-gruben/
https://bumibahagia.com/2017/02/01/kunst-zeugen-1/
https://bumibahagia.com/2017/02/05/antike-statuen/
https://bumibahagia.com/2017/02/17/natur-oder-industrielandschaft-teil1/ 
https://bumibahagia.com/2017/02/26/wozu-die-historiker-steinigen/
https://bumibahagia.com/2017/02/04/kunst-zeugen-4/ (4 Teile)
https://bumibahagia.com/2017/02/26/wozu-die-historiker-steinigen/
https://bumibahagia.com/2017/03/27/die-verdraengte-wahrheit/
https://bumibahagia.com/2017/04/15/grosse-baeume/
https://bumibahagia.com/2017/04/18/wahr-alles-ganz-anders/
https://bumibahagia.com/2017/04/25/verrat-an-england/
https://bumibahagia.com/2017/04/26/deportation-auf-europaeisch/
https://bumibahagia.com/2017/04/29/vergessenes-1-amsterdam-1992/
https://bumibahagia.com/2017/05/06/die-welt-vor-dem-vorigen-atomkrieg-1/
https://bumibahagia.com/2017/05/06/die-welt-vor-dem-vorigen-atomkrieg-2/
https://bumibahagia.com/2017/05/08/die-besten-staerksten-unbesiegbaren/
https://bumibahagia.com/2017/05/11/ganz-anders-2/
https://bumibahagia.com/2017/05/17/le-grande-tartarie-gross-tartarien/
https://bumibahagia.com/2017/05/19/hellaeugige-asiaten/
https://bumibahagia.com/2017/05/22/wasserwege-1/
https://bumibahagia.com/2017/05/29/gefaelschte-geschichte-der-krimkrieg/
https://bumibahagia.com/2016/07/12/das-alte-aegypten-teil-1/
https://bumibahagia.com/2016/07/15/das-alte-aegypten-teil-2-die-pyramiden/
https://bumibahagia.com/2016/07/17/der-alte-aegypten-teil-3/
https://bumibahagia.com/2017/05/31/das-antike-aegypten-4/
https://bumibahagia.com/2017/06/03/das-antike-aegypten-5/
https://bumibahagia.com/2017/06/05/zeugen-alter-zivilisationen/
https://bumibahagia.com/2017/06/10/das-ende-eines-bourbonen/
https://bumibahagia.com/2017/06/18/es-broeckelt-ueberall/
https://bumibahagia.com/2017/06/29/sibirische-schaetze/
https://bumibahagia.com/2017/07/02/stein-oder-nicht-stein/
https://bumibahagia.com/2017/07/07/idiotische-offizielle-geschichte/
https://bumibahagia.com/2017/07/08/die-sintflut/
https://bumibahagia.com/2017/07/13/steine-sprechen-11/
https://bumibahagia.com/2017/07/17/altroemischer-beton/
https://bumibahagia.com/2017/08/27/ein-neuer-rekord/
https://bumibahagia.com/2017/08/31/der-unfeine-unterschied/
https://bumibahagia.com/2017/09/03/antike-wirbeltechnologien/
https://bumibahagia.com/2017/10/08/hysterisch-oder-historisch/
https://bumibahagia.com/2017/10/26/steine-sprechen-7/
https://bumibahagia.com/2017/10/31/steine-sprechen-8/
https://bumibahagia.com/2018/01/06/steine-sprechen-9/
https://bumibahagia.com/2018/01/07/brief-auf-dem-jenseits/
https://bumibahagia.com/2018/01/15/steine-sprechen-10/
https://bumibahagia.com/2018/01/28/alte-farbfotos-aus-russland/
https://bumibahagia.com/2018/02/04/steine-sprechen-12/
https://bumibahagia.com/2018/02/09/europa-und-asien/
https://bumibahagia.com/2018/02/10/eine-wahre-geschichte-unserer-vergangenheit/
https://bumibahagia.com/2018/02/16/der-schatz-von-mildenhall/
https://bumibahagia.com/2018/02/17/das-alte-rom-und-sein-reich/

https://bumibahagia.com/2018/02/18/steine-sprechen-13/
http://bumibahagia.com/2018/02/20/die-rueckkehr-hyperboraeas/
https://bumibahagia.com/2018/02/25/die-megalithen-des-berges-isygasch/
https://bumibahagia.com/2018/03/02/das-antike-pompeji/
https://bumibahagia.com/2018/03/03/das-russische-amerika/
https://bumibahagia.com/2018/03/08/steine-sprechen-14/
https://bumibahagia.com/2018/03/12/steine-sprechen-15/
https://bumibahagia.com/2018/03/30/vertraue-deinen-augen/
https://bumibahagia.com/2018/05/10/steine-sprechen-16/
P.S. wer sich für weitere „Steine sprechen“-Folgen und andere Fragen zu diesem Thema interessiert: bitte einfach mal hier nachschauen… 😉

Es kann also kaum verwundern, falls dir so manches vom Dargelegten sonderbar oder abwegig erscheint:
Freilich steht es jedem frei, offensichtliche Ereignisse, Vorgänge und deren Zusammenhänge nicht wahrnehmen zu wollen – davon werden sie jedoch weder verschwinden noch für andere Menschen unsichtbar bleiben…
Es empfiehlt sich also im eigenen Interesse,
allem Ungewöhnlichen gegenüber aufgeschlossen zu bleiben – und selbst sorgfältig zu prüfen, was denn an diesen Dingen „dran“ sein könnte…
LH
– – –
P.S.
Bitte beachte: Alle verlinkten Artikel und Übersetzungen unterliegen dem Autorenrecht. Sie dürfen nur von Autor bzw. Übersetzer gewinnbringend eingesetzt werden – jegliche kommerzielle Nutzung durch Dritte, auch auszugsweise, ist streng untersagt.
Eine
kostenfreie Weiterleitung an andere ist dagegen erwünscht – nimm alles als literarisches Geschenk an dich und alle Leser. Und vergiß dabei bitte nicht den Hinweis auf den Autor und den Link zum Original – danke.

Hinweise auf reine Fremdartikel sind in dieser Sammlung kaum enthalten.
Ebenso sind bei weitem nicht alle Artikel zum Thema hier verlinkt – die bb-Suche oben rechts wird also leicht noch zusätzliche Erkenntnisse bringen… 😉
– – –

Rußland und Putin

Es hat sich so ergeben, daß über Rußland und dessen Präsidenten hierzulande sehr wenig und fast immer extrem einseitig (und daher sehr selten wahrheitsgemäß) berichtet wird. Daher ist das Interesse der Leser an echten Informationen direkt aus dem neuen „Reich des bösen Diktators“ verständlich, und dem wird hier abgeholfen.
Nachfolgend eine Link-Sammlung zu meinen wichtigsten
Übersetzungen von russischen Artikeln, die sorgfältig ausgesucht wurden und nicht (!) der Kreml-Propaganda zuzuordnen sind – mehr oder weniger in der Reihenfolge ihres Erscheinens auf bb.
Neue Erkenntniss für jeden garantiert!
© Luckyhans, 2014 – 2018
————————————–

Nebenströmiges zu Rußland und Putin:

https://bumibahagia.com/2014/10/13/krieg-und-frieden-%d0%b2%d0%be%d0%b9%d0%bd%d0%b0-%d0%b8-%d0%bc%d0%b8%d1%80/
https://bumibahagia.com/2014/12/07/das-geld-der-russischen-foderation-%d0%b4%d0%b5%d0%bd%d1%8c%d0%b3%d0%b8-%d1%80%d0%be%d1%81%d1%81%d0%b8%d0%b9%d1%81%d0%ba%d0%be%d0%b9-%d1%84%d0%b5%d0%b4%d0%b5%d1%80%d0%b0%d1%86%d0%b8%d0%b8/
https://bumibahagia.com/2015/03/21/nationale-befreiungs-bewegung/
https://bumibahagia.com/2015/03/26/press-russ-2/
https://bumibahagia.com/2015/03/28/sanktions-wirrwarr/
https://bumibahagia.com/2015/03/31/sankt-ions-schau/
https://bumibahagia.com/2014/12/19/putin-leitzins-was-geht-da-ab/
https://bumibahagia.com/2014/12/20/die-zentralbank-russland-das-unbekannte-wesen/
https://bumibahagia.com/2015/05/24/zehn-tage-arbeit-des-wwp/
https://bumibahagia.com/2015/05/25/neue-russische-gesetze/
https://bumibahagia.com/2015/05/27/nikolaj-starikow-warum-gerade-rusland-10-april-2015/
https://bumibahagia.com/2015/06/10/interview-im-il-corriere-della-sera/ 
https://bumibahagia.com/2015/06/23/putin-uber-sanktionsfolgen/
https://bumibahagia.com/2015/06/24/putin-beantwortet-fragen-1/
https://bumibahagia.com/2015/06/25/putin-beantwortet-fragen-2/
https://bumibahagia.com/2015/06/26/3-wladimir-putin-beantwortet-fragen/
https://bumibahagia.com/2015/06/27/putin-beantwortet-fragen-4/
https://bumibahagia.com/2015/12/12/nichtlineare-zukunft/
https://bumibahagia.com/2016/01/24/bild-bei-putin-teil-1-komplett-in-deutsch/
https://bumibahagia.com/2016/02/07/uns-horstl-bei-wladi/
https://bumibahagia.com/2016/04/08/russland-fakten-7-april-2016/
https://bumibahagia.com/2016/04/17/eine-woche-putins-russland/
https://bumibahagia.com/2016/04/25/putin-phobie/
https://bumibahagia.com/2016/04/30/russlands-presse/
https://bumibahagia.com/2016/05/29/russlands-tanz-auf-der-saebelspitze/ https://bumibahagia.com/2016/05/30/russlands-tanz-auf-der-saebelspitze-2/
https://bumibahagia.com/2016/06/01/russlands-tanz-auf-der-saebelspitze-3/
https://bumibahagia.com/2016/06/03/ursachen-wirkungen-geschichte-russland/
https://bumibahagia.com/2016/06/10/der-selbstmord-europas/
https://bumibahagia.com/2016/06/12/der-nato-angriff-auf-russland/
https://bumibahagia.com/2016/06/15/einige-lehren-aus-der-russischen-geschichte/
https://bumibahagia.com/2016/07/20/hier-putin-da-putin-ueberall-der-putin/ 
https://bumibahagia.com/2016/08/11/der-provinz-zar-uebersetzt/
https://bumibahagia.com/2016/08/14/2-jahre-sanktionen-gegen-russland/
https://bumibahagia.com/2016/08/23/spaziergang-durch-tomsk/
https://bumibahagia.com/2016/08/27/die-russen-saufen/
https://bumibahagia.com/2016/09/12/das-russische-projekt-des-herrn-soros/
https://bumibahagia.com/2016/09/22/die-vollstaendige-illusion-der-volksmacht-in-russland/
https://bumibahagia.com/2016/09/23/teure-abgeordnete-ein-beigeschmack-von-wahrheit/
https://bumibahagia.com/2016/09/25/russische-staatsgedanken/
https://bumibahagia.com/2016/09/26/was-denkt-man-sich-im-kreml/
https://bumibahagia.com/2016/10/20/24255/ Putins Vorhaben und Möglichkeiten
https://bumibahagia.com/2016/10/28/die-rede-des-wladimir-putin/
https://bumibahagia.com/2016/11/06/weltkriegsangst/
https://bumibahagia.com/2016/11/16/korruptes-russland/
https://bumibahagia.com/2016/12/02/demokratie-zukunft-russland/
https://bumibahagia.com/2016/12/11/toedliche-kleinunternehmer/
https://bumibahagia.com/2017/01/23/nachdenken-ueber-die-weiten-russlands/
https://bumibahagia.com/2017/03/18/geh-schichte/
https://bumibahagia.com/2017/03/24/syrien-krieg-der-russische-hintergrund/
https://bumibahagia.com/2017/03/29/putins-wahl/
https://bumibahagia.com/2017/04/05/terror-gegen-russland/
https://bumibahagia.com/2017/04/05/ewige-sanktionen-gern/
https://bumibahagia.com/2017/04/07/eine-ausweisung-der-besonderen-art/
https://bumibahagia.com/2017/04/07/drei-im-eis/
https://bumibahagia.com/2017/04/08/die-kuenftige-welt-1/
https://bumibahagia.com/2017/04/23/die-schlacht-um-koenigsberg/
https://bumibahagia.com/2017/05/10/100-konsul-tanten/
https://bumibahagia.com/2017/05/31/diese-sonderbaren-russen/
https://bumibahagia.com/2017/06/06/wladi-exzellent/
https://bumibahagia.com/2017/06/21/wladi-will-kinder/
https://bumibahagia.com/2017/06/23/das-blockfreie-russland/
https://bumibahagia.com/2017/06/24/die-russen-kommen-wieder/
https://bumibahagia.com/2017/07/04/putins-wirtschaftskonzept/
https://bumibahagia.com/2017/07/07/putin-aber-nur-fuer-gewisse/
https://bumibahagia.com/2017/07/16/wladis-magie/
https://bumibahagia.com/2017/07/22/gesunde-kinder/
https://bumibahagia.com/2017/08/06/die-atomare-antwort-mit-der-balalaika/
https://bumibahagia.com/2017/08/19/russland-im-wirtschaftskrieg-2/ (2 Teile)
https://bumibahagia.com/2017/08/23/die-russische-antwort-auf-die-globalisierung/
https://bumibahagia.com/2017/09/12/neues-von-und-ueber-putin/
https://bumibahagia.com/2017/09/25/klartext-lebensniveau/
https://bumibahagia.com/2017/10/08/putin-geht-in-rente/
https://bumibahagia.com/2017/12/02/rwo-mit-ekp/
https://bumibahagia.com/2017/12/03/der-boese-russe-beweis/
https://bumibahagia.com/2017/12/09/fuerchte-dich-nicht/
https://bumibahagia.com/2017/12/10/waelder-stehlen/
https://bumibahagia.com/2018/02/24/putins-milliarden/
https://bumibahagia.com/2018/02/25/russland-ohne-putin/
https://bumibahagia.com/2018/03/02/putins-botschaft/
https://bumibahagia.com/2018/03/08/putins-raketen-bluff/
https://bumibahagia.com/2018/03/17/immer-noch-nicht-russophob/
https://bumibahagia.com/2018/03/19/russland-hat-gewaehlt/
https://bumibahagia.com/2018/03/24/erstmals-fuer-putin/
https://bumibahagia.com/2018/03/24/margaritas-klartext/
https://bumibahagia.com/2018/03/25/geniale-schachspieler/
https://bumibahagia.com/2018/03/26/duma-vs-praesident/
https://bumibahagia.com/2018/04/16/zurueckschlagen-oder-antworten/
https://bumibahagia.com/2018/04/20/holzrettung/
https://bumibahagia.com/2018/04/26/putins-taten-fuer-russland-seit-2000/
https://bumibahagia.com/2018/04/29/staats-medien-in-russland-nix-los/
https://bumibahagia.com/2018/05/04/die-angelsachsen-nehmen-die-russischen-oligarchen-aus/
https://bumibahagia.com/2018/05/06/putins-sozialer-kapitalismus/
https://bumibahagia.com/2018/05/07/die-rubel-katastrophe-1/
https://bumibahagia.com/2018/05/09/die-rubel-katastrophe-2/

– – –
P.S. Bitte beachte: Alle verlinkten Artikel und Übersetzungen unterliegen dem Autorenrecht. Sie dürfen nur von Autor bzw. Übersetzer gewinnbringend eingesetzt werden – jegliche kommerzielle Nutzung durch Dritte, auch auszugsweise, ist streng untersagt.
Eine
kostenfreie Weiterleitung an andere ist dagegen erwünscht – nimm alles als literarisches Geschenk an dich und alle Leser. Und vergiß dabei bitte nicht den Hinweis auf den Autor und den Link zum Original – danke.

Freilich sind nicht alle Artikel zum Thema hier erfaßt – die bb-Suche oben rechts wird also leicht noch zusätzliche Erkenntnisse bringen… 😉
– – –

Die Zukünftige Wirtschaft

Daß die Ökonomie über allem steht und alles bestimmt, ist einer der bekanntesten indoktrinierten Leersätze, der falscher kaum sein kann.
Mehr dazu findest du unter dem Thema
Bürgerliche Ökonomie und Wirklichkeit, das vor allem dem vor- oder aus-gebildeten Ökonomen zum sorgfältigen Studium empfohlen wird, bevor er hier weiterliest.

Denn nachfolgend geht es darum eine völlig neue Ökonomie, welche diese Bezeichnung auch verdient, aufzubauen, die sich am perfekten Vorbild Mutter Natur orientiert. Dazu sind unten einige Gedankengänge verlinkt – in der Reihenfolge ihres Erscheinens auf bb.
Ideen zu der dazugehörigen neuen Gesellschaft dazu findest du hier:
Die neue menschliche Gemeinschaft.
Es gibt viel zu tun – packen wir es an!

Die Zukünftige Wirtschaft:

https://bumibahagia.com/2014/01/04/lenken-und-leiten/
https://bumibahagia.com/2014/02/28/unser-naturverbrauch/ 
https://bumibahagia.com/2014/06/30/wasser-1-kreislaufe/
https://bumibahagia.com/2014/07/07/wasser-2-was-geht-hier-eigentlich-vor/
https://bumibahagia.com/2014/09/02/kredit-ein-dialog/
https://bumibahagia.com/2014/09/11/von-der-geldwerdung/
https://bumibahagia.com/2015/01/12/wer-wen/
https://bumibahagia.com/2015/02/21/mutig-zu-ende-denken/
https://bumibahagia.com/2015/04/04/alternativen/ 
https://bumibahagia.com/2015/04/05/lebens-alter-nativen-2/
https://bumibahagia.com/2015/04/05/lebens-alter-nativen-3/
https://bumibahagia.com/2015/05/01/alternativen-zum-buntpapier-mit-copyright/
https://bumibahagia.com/2016/04/19/die-kuenftige-oekonomie/
https://bumibahagia.com/2016/07/10/das-wichtige-erkennen
https://bumibahagia.com/2017/01/13/volksfront-ziele/
https://bumibahagia.com/2017/04/21/wirtschaftswachstum-ohne-geld/
https://bumibahagia.com/2017/06/06/friedlicher-wandel/
https://bumibahagia.com/2017/08/09/wie-real-ist-die-wirtschaft/
https://bumibahagia.com/2017/08/20/die-fabrik-auf-dem-land/
https://bumibahagia.com/2018/03/10/die-qualle-taet-ins-auge-fallen/

Falls dir so manches vom Dargelegten sonderbar oder abwegig erscheint:
Freilich steht es jedem frei, offensichtliche Ereignisse, Vorgänge und deren Zusammenhänge nicht wahrnehmen zu wollen – davon werden sie jedoch weder verschwinden noch für andere Menschen unsichtbar bleiben…
Es empfiehlt sich also im eigenen Interesse,
allem Ungewöhnlichen gegenüber aufgeschlossen zu bleiben – und selbst sorgfältig zu prüfen, was denn an diesen Dingen „dran“ sein könnte…
LH
– – –
P.S.
Bitte beachte: Alle verlinkten Artikel und Übersetzungen unterliegen dem Autorenrecht. Sie dürfen nur von Autor bzw. Übersetzer gewinnbringend eingesetzt werden – jegliche kommerzielle Nutzung durch Dritte, auch auszugsweise, ist streng untersagt.
Eine
kostenfreie Weiterleitung an andere ist dagegen erwünscht – nimm alles als literarisches Geschenk an dich und alle Leser. Und vergiß dabei bitte nicht den Hinweis auf den Autor und den Link zum Original – danke.

Hinweise auf reine Fremdartikel sind in dieser Sammlung kaum enthalten.
Ebenso sind
nicht alle Artikel zum Thema hier verlinkt – die bb-Suche oben rechts kann also leicht noch zusätzliche Erkenntnisse bringen… 😉
– – –

Stell dir vor

Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin…“ – oft schon gehört, diesen Satz, und so mancher findet das auch klug, was da gesagt wird.
Und begreift nicht, daß er damit bereits einer uralten Manipulationsmethode auf den Leim gegangen ist: der Bestimmung der Denkvoraussetzungen – denn „Stell dir vor, es ist Krieg…“ ist sicherlich kein vernünftiger Denkansatz…
Luckyhans, 13. Mai 0006
————————————-

Warum ist das denn so schlimm, wenn wir uns vorstellen, es wäre Krieg?

(mehr …)

Steine sprechen-16

Nach längerer Pause mal wieder etwas Mega-lithisches von unserem Freund Andre, diesmal geht es um Zauberei, aber um eine ganz Besondere: die moderne Alchemie, die uns unglaubliches bescheren KÖNNTE…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 10. Mai 0006 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Megalithen sprechen 16 – Мегалиты говорят. Часть 16

Autor: kadykchanskiy – 13. Juli 2017

Alles, was dem Menschen als unmöglich erscheint, nennt er gewöhnlich ein Wunder, mystisch, Zauberei, finstere Kräfte usw.
Aber es gibt doch keine Wunder!
Für jede Erscheinung existiert eine rationale Erklärung.
(mit dieser Aussage mag vielleicht nicht jeder einverstanden sein – lassen wir also bitte einfach nur „mindestens eine Erklärung“ stehen oder sagen: „sinnvolle, verständliche Erklärung“ – d.Ü.)

Zauberst du zum Spaß ein bißchen, Megalith?

(mehr …)

Ein Querdenker ist wieder da

(LH) Vielen ist er bekannt, bei vielen sogar beliebt, und manche mögen ihn gar nicht – denn wenn er in ein Gespräch geht, dann hat er sich stets gut vorbereitet, hat seinen „Fahrplan“, dem er folgt und sein Ziel, was er beim Zuschauer erreichen will.
Wen meine ich wohl?
Luckyhans, 7. Mai 0006
————————————-
Natürlich meine ich DEN Querdenker, der seinen alternativen Fernsehsender auch so genannt hat: quer-denken.tv

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: