bumi bahagia / Glückliche Erde

Archiv der Kategorie: Deutschland

Was weiß ich? 2

(LH) Wir hatten in Teil 1 überlegt, wie und warum die offizielle Geschichtsschreibung nach jedem Machtwechsel oder Krieg beginnt, die vorherige „Historie“ mehr oder weniger intensiv umzuschreiben – vielmals bereits in den vergangenen 100 Jahren in „Deutschland“. Nachfolgend soll es nun um mögliche Informationsquellen für eine wahre Geschichte gehen.
Luckyhans, 17./22. März 2019
————————————-

Teil 1 endete so: „Was bleibt mir also, um direkte, eigene und einigermaßen verläßliche Erkenntnisse über Vergangenes zu erlangen?

Da stehen mir – in absteigender Reihenfolge, was die Zuverlässigkeit der Informationen angeht – folgende Möglichkeiten offen:

1. Meine ältere Verwandtschaft – die beste Quelle.
Also Eltern, Großeltern, Großonkel, Großtanten usw., die ich direkt befragen kann: sag mal – wie war das damals wirklich? Und mit geduldiger Befragung und Konzentration auf die Ereignisse können die wahren Vorgänge deutlich gemacht werden.

Für alle Klugschnacker: selbstverständlich ist die menschliche Erinnerung bestimmten Veränderungen unterworfen: Schönes wird behalten, Schlechtes eher „vergessen“ – ein ganz natürlicher, meist unbewußter Prozeß, psychologisch „verdrängen“ genannt.
Aber: dies betrifft logischerweise die Bewertung, Auslegung und Deutung der Ereignisse – die Vorgänge selbst lassen sich recht genau aus der Erinnerung „hervorholen“!

Wie weit kann ich damit direkt in die Vergangenheit zurückblicken?
Bestenfalls 3 Generationen, also mit viel Glück knappe 100 Jahre.
Aber immerhin: in dieser Zeit hat es ja schon vier Umschreibungen gegeben.
Die kann ich also alle – zumindest in Ansätzen – betrachten und mir selbst ein Bild von den geschichtlichen Vorgängen machen.

Tust Du dies? Und regst Du Deine Kinder dazu an, dies zu tun?
Bist Du Oma oder Opa und erzählst täglich Deinen Enkeln aus Deinem Leben?
Und warum nicht?
😉

2. Materielle Überbleibsel – zweitbeste Quelle.
Also Gebrauchsgegenstände, Artefakte, Zeugnisse (als Originale!) usw.

Wo finde ich die?
Am leichtesten in Museen. Und zwar sowohl in zentralen großen Sammlungen, vor allem wenn dort thematische Ausstellungen mit neuen Exponaten aus dem „Fundus“ gestaltet werden, als auch in kleinen örtlichen und regionalen Museen: Bauernmuseum usw.

Freilich ist hier eine sehr kritische Rezeption gefragt, denn viele Fälschungen haben – besonders in großen Museen – ihren Weg in die Sammlungen längst gefunden, immer schön mit „Expertisen“ und „Gutachten“ versehen.
Da hilft dann fragen, wenn die Führungsleute ihren Standard-Text abgespult haben…

Ein besonders effizienter Weg ist es, gemeinsam mit ein oder zwei anderen kritischen Geistern, natürlich in Menschengestalt, diese Museen aufzusuchen und gemeinsam die Betrachtungen anzustellen, wie realistisch und tatsächlich verwendbar der eine oder andere Gegenstand ist.
Und auch gemeinsam die Fragen zu formulieren, sich dabei die Bälle zuzuspielen usw. – leider wird man sehr bald feststellen, daß in den meisten Museen die „Führer“ kaum etwas wissen, was über die auswendig gelernten Vortragstexte hinausgeht.

Freilich darf auch niemand in den Fehler verfallen, mit der „heutigen Brille“ die Vergangenheit anzuschauen – alles ist im damaligen Zusammenhang zu betrachten.
Das ist nicht immer einfach.

Dazu ein Beispiel: heute ist es für viele Menschen völlig „normal“, daß praktisch jeder Mensch mindestens ein mobiles Gerät (sog. „Gettschett“) für den Kontakt ins Weltnetz ständig bei sich führt.
Für die jungen Leute ist es kaum noch vorstellbar, daß noch vor 30 Jahren so gut wie alle Telefone an einer Schnur hingen, und daß es kein Weltnetz gab, sondern jeder seine Kenntnisse „mühsam“ bzw. zielstrebig aus Büchern und Bibliotheken zusammensuchen mußte.
Und „Freude“ waren Menschen, die man von Angesicht und seit langem kannte, und von deren Anständigkeit und Verläßlichkeit man sich mehrfach überzeugt hatte…

Ja, es gab sogar Zeiten, da war nicht mal in jedem Haushalt ein Telefon vorhanden, oft nicht mal in jedem Miets-Haus.
Man ging in öffentliche Telefonzellen, um jemanden anzurufen – falls dieser jemand ein Telefon daheim oder auf Arbeit hatte. Und das ist auch erst 40 Jahre her.
Für die heutige Jugend sind das kaum vorstellbare Zustände…

Wie weit kann nun mit materiellen Überbleibseln in die Vergangenheit geblickt werden?
Ganz unterschiedlich. Allerdings gibt es für jene Zeiten, die mehr als knapp 200 Jahre zurückliegen, kaum echte und sauber zuordenbare Gebrauchsgegenstände, von Original-Dokumenten ganz zu schweigen.

Jegliche offiziellen Altersangaben sind mit allergrößter Vorsicht zu genießen, ebenso „antike“ Dokumente, sofern sie nicht gerade aus Stein sind.
Aber auch hier beträgt die Haltbarkeit nur wenige Jahrhunderte – man beachte bitte, daß sämtliche „mittelalterlichen Uraltbauten“ ständig renoviert und restauriert werden – und dies ganz sicher nicht, weil man zuviel Geld übrig hat…

3. „Alternative“ Geschichtsforscher im Weltnetz und im Leben
Auch hier gibt es sone und solche, d.h. die einen, die sorgfältig Quellen ausfindig machen, prüfen, mit anderen Quellen abgleichen und diese dann ins Weltnetz stellen, oft nur mit einfachen Fragen kommentiert oder mit als solche gekennzeichneten Hypothesen und Vermutungen ergänzt, und die anderen, die mit leichter Hand einfach nur ein paar Fotos zusammensuchen und dann daraus folgernd, ihre eigene Geschichte erzählen wollen.

Aber der aufmerksame Leser bzw. Zuschauer auf der Duröhre kann durchaus recht bald die Spreu vom Korn trennen, wenn er darauf achtet, wer sich um Seriösität und Folge­richtigkeit sowie korrekte Darstellung (Fakten von Auslegungen trennen) bemüht.
Besonders wertvoll sind Hinweise von Lesern und anderen Autoren, die in Kommentaren dann mit eigenen Quellenangaben und Hinweise aufwarten – hier kann sehr bald im Austausch eine zurechnungsfähige Faktensammlung oder ein gemeinsam erarbeitetes Mosaik entstehen.

4. „Alte“ Zeitungen und Zeitschriften, zeitgenössische Quellen
Hier ist bei Originalen schon erstmal ein sehr kritischer Blick angebracht, denn die Presse war zu allen Zeiten nicht nur sehr obrigkeitshörig (bis auf wenige Ausnahmen), sondern auch stark parteigebunden. Es erfordert also Einfühlungsvermögen, Aufmerk­samkeit und wache Rezeption aller Artikel, Kenntnis der damaligen politischen und Parteienlandschaft und Zuordnung der Periodika zu den jeweiligen „Kreisen“.

Eingescannte Presseerzeugnisse sind, falls man nicht selbst vom Original gescannt hat, schon stark mit Vorsicht zu genießen, denn die Möglichkeiten der modernen Computer-Bildbearbeitung (Photoshop usw.) sind bekanntlich sehr groß.

Dennoch können solche alten Presseerzeugnisse, wach aufgenommen, sehr interessante und blickerweiternde Fakten aufscheinen lassen, ziemlich oft auch Zweifel und Fragen provozieren, die zu weiteren Nachforschungen anregen.

Dümmer wird man dadurch auf keinen Fall… im Gegenteil.

5. Schöngeistige Bücher: Romane, Biografien usw.
Hier ist ebenfalls Vorsicht sehr angebracht, denn praktisch alle Bücher aus früheren Zeiten sind Auftragswerke, d.h. der Schriftsteller wurde für die Zeit seines Schaffens von irgendwem bezahlt.
Und da bekanntlich „wer zahlt auch bestimmt“, dürften die meisten Romane, Novellen und Erzählungen genau im Sinne der Zahlenden geschrieben worden sein.
Das ist jetzt nicht abwertend gemeint, sondern einfach feststellend.

Biographien und ähnliche Werke sind sowieso zu allen Zeiten für jeden „Autor“ (bzw. dessen „Gastschreiber“) ein Mittel gewesen, die eigenen Leistungen in einem besse­ren Licht dazustellen und die anderer nach eigenem Gutdünken zu „korrigieren“.
Leider waren (und sind) viele Menschen noch der falschen Annahme verfallen, daß sie selbst besser aussehen, wenn sie andere schlechtmachen – was dann auch fleißig praktiziert wurde.

Unter Berücksichtigung dieser Fakten und vor allem durch intensive Beschäftigung mit bestimmten Zeiträumen und verschiedenen Biographien aus dieser Zeit, durch Überkreuz-Vergleiche und kritische Aufnahme kann aber aus alten Büchern sehr viel Wissenswertes entnommen werden.

6. Sachbücher
Sie sind ein Kapitel für sich, wie auch die Biographien.
Denn da gibt es ein sehr breites Spektrum: einerseits gibt es auch hier ganz klar Auftragswerke, die im Sinne bestimmter Ansichten gewisser Kreise und zum Zweck der Verdrängung anderer, richtiger Bücher geschrieben wurden, wie auch andererseits ab und zu auffindbare hochinteressante, aus heutiger Sicht inhaltlich meist erstmal „abwegige“ Bücher, die zielgerichtet dem Vergessen anheim gegeben worden waren.
Und zwischen diesen beiden Polen natürlich alle Zwischenstufen…

Da hilft nur Offenheit, Logik und kritische Rezeption – und die Überzeugung, daß vieles, was uns immer wieder aufgedrängt wurde und wird, hauptsächlich den Interessen der Mächtigen dienen soll.
Die sorgen nämlich dafür, daß nur bestimmte Denkrichtungen an die nächste Gene­ration weitergereicht werden – wenn sie schon das Erscheinen bestimmter Bücher nicht verhindern konnten (was übrigens auch eine lange und ausführliche Tradition in allen Ländern der Erde hat – „Zensur“ genannt), dann werden zumindest Nachauflagen erschwert, bis hin zum gezielten Bankrottieren der entsprechenden Verlage, die sich nicht an die Vorgaben halten wollen.

7. Geschichtsbücher, Geschichtsprofessoren, „Experten“
Dies ist nun ein ganz eigenes Kapitel, denn nur wenige Ausnahmen bestätigen die Regel: alles gekauft von den Herrschenden.

Schon der Vergleich meiner eigenen Geschichts-Schulbücher (DDR) mit denen meiner Kinder (BRvD) hat mir Unterschiede wie zwischen Himmel und Erde aufgezeigt – einige Beispiele habe ich in Teil 1 skizziert.

Auch die Erzählungen meiner Eltern und Großeltern paßten keinesfalls immer genau zu dem, was man uns in der Schule beigebogen hat, vor allem was die angeblich so finsteren 12 Jahre angeht, die durchaus eine differentzierte Bewertung verdienen.

Aber auch zum sog. WK1 hat mir Opa – mein zweiter Großvater war im WK2 gebleiben – viel interessantes und anderes vom Frankreich-Feldzug erzählt als was die offizielle Geschichtsschreibung berichtete. Und anderes als die Bücher, die ich später dazu las (Remarque u.a.), darzustellen wußten.
Hier neige ich dazu, meinem Opa eher zu glauben als den Schriftstellern, die auch von ihrer Schreiberei leben mußten, was gerade in den gar nicht so „goldenen“ 20er Jahren nicht einfach gewesen ist.

Und so las und lese ich mit Begeisterung alles, was ich an politischer und sonstiger Primärliteratur aus alter Zeit mir leihen konnte: Jahresbände der „Weltbühne“ zum Beispiel, die ein Bekannter als komplette Sammlung der 20er Jahre stehen hat.

Ansonsten gilt natürlich, daß die herrschende Geschichtsdarstellung immer die Darstellung der Geschichte ist, die den jeweils Herrschenden ins Konzept paßt – meine Lehrbücher und die meiner Kinder haben mir das überdeutlich vor Augen geführt.

Insofern sind Geschichtsbücher und deren Verfasser – und nicht nur als Schulbücher, sondern auch als „wissenschaftliche Werke“ – für mich am wenigsten vertrauenswürdig.

8. Heutige Fernseh-“Dokumentationen“
Das ist nun – mit ganz wenigen Ausnahmen bei arte – so ziemlich das allerletzte, was uns an tumber Geschichtsfälschung angeboten wird – Guido K. als abschreckendes Beispiel, wie auch andere „Professoren“, die keine sind, aber zu allem ihre Meinung ausbreiten dürfen: das sind die bezahlten Propagandisten der herrschenden Geschichte.
Da wird Lüge auf Lüge gehäuft, und die Widersprüche werden dem Zuschauer einfach ins Hirn reingehämmert: „so war es und nicht anders“.
Und wehe du glaubst das nicht…

Erinnert sogleich an die „gesetzlich geschützte“ weil ach so „offenkundige“ Geschichts­darstellung, die sich nicht getraut, Fragen zuzulassen – erst recht keine kritischen…
Nein, lieber werden alte kranke Menschen für Jahre und Jahrzehnte hinter Gitter gebracht, damit ja keiner auch nur den geringsten Zweifel an den Darstellungen der Herrschenden äußern kann.
„Meinungsfreiheit“ geht anders…

Zusammenfassend ist also festzustellen, daß es durchaus Möglichkeiten gibt, sich Kenntnisse über die wahren geschichtlichen Vorgänge zu verschaffen.
Jedoch müssen dazu die Quellen ergebnisoffen und aufmerksam studiert werden und mit dem jeweiligen Zeitgeist abgeglichen werden, miteinander ins Verhältnis gesetzt und kritisch auf Widerspruchsfreiheit und Logik untersucht werden, am besten in kleinen Gruppen Gleichgesinnter.

Abschließend möchte ich den Bogen zurück zum Ausgangsthema spannen, meinem Wissen. Und wer könnte dazu besser etwas Kompaktes sagen als der alte Geheime Rat aus Weimar:

Es ist nicht genug zu wissen – man muß es auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen – man muß es auch tun.“

Was weiß ich?

(LH) Diese Überschrift kann man unterschiedlich auffassen – zum einen mittig betont ganz seriös, im Sinne „ob ich wohl weiß, daß ich nichts weiß?“
Aber auch endbetont einfach als Redewendung, wenn mir jemand eine Frage stellt, die ich selbst nun wirklich nicht beantworten können kann…
Luckyhans, 16./20. März 2019
————————————-

Auf jeden Fall ist die Frage nach dem Wissen scheinbar eine der ältesten, wenn schon der angeblich antike „große Meister der Philosophie“ mit der so häufig zitierten Sentenz allen Deppen das Leben leichter macht, indem er sich als noch dümmer denn diese darstellt.
Aber wir wollen heute der Sache mal ernsthaft auf dem Grund gehen.
Dabei beschränken wir uns auf die grobstoffliche Seite des Wissens, denn die feinstoff­lich-seelischen Prozesse scheinen erst ab einem gewissen Alter ergründbar: kleine Kinder werden in den heute üblichen Anschauungen dazu leider nicht ernst genommen.

Wenn der Mensch auf diese Welt kommt, dann ist er wissensmäßig erstmal leer wie ein frisch geschöpfter Bogen Bütten-Papier.
Denn die Erinnerungen an seine früheren Leben werden ihm ja wohlweislich (zumindest im Regelfalle) nicht mitgegeben.
Woher bezieht er also sein erstes Wissen?

Richtig: aus der eigenen Erfahrung, aus eigenen Versuchen, mit seiner Umgebung in Kontakt zu kommen.
Lächeln, rufen (oft als „schreien“ verunglimpft), greifen, begreifen, berühren, betatschen, strampeln, später dann alles erstmal schmecken, abschlecken und beriechen usw., also auf ganz direkte Weise.
Leider läßt sich der Mensch in seiner weiteren Entwicklung meistens von diesem un­mittelbaren Beziehen eigener Kenntnisse weitgehend abbringen.

Als nächster prägender Faktor für die Wissensaneignung wird die Umgebung wichtig, d.h. in welchem Land mit welcher Sprache/Kultur und in welchem sozialen Milieu wächst der jeweilige Mensch auf.
Das formt ihn im weiteren, und zwar sehr direkt: von Klima und Bekleidung bis hin zu Kinderliedern und Spielen – die daraus folgende Gehirnentwicklung bestimmt in hohem Maße, welches Wissen er sich im Verlaufe seines Lebens wird aneignen können.

Und freilich kommen die Eltern als Quelle von Erkenntnissen ins Spiel, mit ihrer Liebe und Zuneigung, aber auch den Hinweisen, Verboten und „Erziehungsmaßnahmen“ – sie sind dafür da, dem Kind Anleitung und Unterstützung zu geben, aber auch um ihm zu zeigen, daß es Grenzen gibt, die man nicht überschreiten darf.

Dies ist bereits die erste Stufe der indirekten Wissensvermittlung: das Kind bekommt „Vorschriften“ und „Erklärungen“ geliefert, die nicht seiner eigenen Erfahrung entsprungen sind.
Fortgesetzt wird das dann im der Schule und im ganzen Bildungssystem – auch hier gibt es, mit wenige Ausnahmen, fast nur indirektes Wissen.

Auch wenn der Mensch sich selbst aktiv darum bemüht, sein Wissen zu erweitern – ob mit Büchern, Filmen, Radiosendungen usw. – stammt der Hauptteil der Erkenntnisse nicht aus selbsterlebter Erfahrung, sondern ist fremdbestimmt.
Wenn ich ehrlich bin, muß ich zugeben, daß über 90% meines Wissens aus solchen indirekten Quellen kommen und nur wenige % aus echter eigener Erfahrung herrühren.

Dennoch ist es so, daß jeder Mensch sein Wissen auf eine sehr eigene Art und Weise verarbeitet, und da jeder Mensch in jeder Hinsicht einmalig ist, lebt auch jeder in einer eigenen Welt – mehr dazu hier.

Wie sieht es nun mit dem Wahrheitsgehalt meines Wissens aus?

Bei der eigenen Erfahrung kann ich ziemlich vollständig davon ausgehen, daß unter den gegebenen „Versuchsbedingungen“ die Erkenntnisse erstmal wahr sind.
Natürlich hängt vieles davon ab, wie umfassend ich den untersuchten Prozeß erfassen konnte, also auch: mit welchen Hilfsmitteln, Meßgeräten usw.

Und ich muß auch sorgfältig darauf achten, daß die Interpretationen, also Deutung und Auslegung, streng vom eigentlichen Vorgang getrennt werden.
Während jedoch das Wissen um die selbsterlebten Abläufe noch sehr wahr ist, hängt bei der Deutung und Auslegung schon vieles davon ab, welches in der Kindheit im Kopf aufgebaute Gerüst an Wissen vorhanden ist und wie stabil, aber dehnbar dieses kon­struiert ist.

Denn ohne solche Anbindungspunkte können die neuerworbenen Kenntnisse nicht zugeordnet und behalten werden, sie hängen in der Luft, finden keine Stellen, wo sie sich anlagern können und entfallen so meist erstmal aus dem Gedächtnis.
Manchmal gibt es dann im späteren Leben plötzlich Erlebnisse, die einem seltsam bekannt vorkommen: man hat das Gefühl, als ob man etwas ähnliches schon mal gesehen oder erlebt hat („
Déjà-vu“).
Das meiste jedoch, das sich nicht
gleich zuordnen läßt, bleibt für immer unklar und damit nicht nutzbar.

Allerdings frage ich mich selbst auch erst seit einiger Zeit, woher ich diese oder jene Portion Wissen habe – direkt erworben oder indirekt „geglaubt“ – und wie wirklich oder wahrscheinlich meine Kenntnisse daher sind.

Freilich kann ich mit der Prüfung auf logische Folgerung und Widerspruchsfrei­heit in sich schon viele indirekte Pseudo-Kenntnisse als solche entlarven, kann Dogmen und Postulate als solche erkennen, kann Zweifel anbringen und Fragen stellen.

Meist jedoch bleibe ich bei der Aussage stecken: „so nicht!“ – und das „wie dann?“ erschließt sich noch recht selten wirklich schlüssig.
Aber die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und die Sorgfalt der eigenen Geistesarbeit ermöglichen schon sehr weitgehende Klarheit darüber, was alles „nicht“ so sein kann.

Und da richtig gestellte Fragen oft schon die Antwort enthalten, ist es nicht nur sinnvoll, sondern sehr notwendig, seine Fragen, Zweifel und Bedenken laut zu äußern und so lange bei sich und auch bei anderen nachzubohren, bis der Weg zur wahren Erkenntnis sich allmählich abzeichnet…

Damit das jetzt nicht alles so „akademisch“ bleibt, möchte ich die oben gewonnenen Erkenntnisse auf ein Gebiet anwenden, das mir sehr am Herzen liegt: die Historie.

Welche Möglichkeiten habe ich also, direktes Wissen über die tatsächlichen Vorgänge, die Jahre, Jahrzehnte oder Jahrhunderte zurückliegen, zu gewinnen?

Zuerst muß ich mir eingestehen, daß die Geschichte immer wieder umgeschrieben wird.
Ein ganz krasses Beispiel dazu habe ich selbst unmittelbar erlebt.
Bis 1990 war in der DDR die eine Weltanschauung „richtig“, und danach wurde fast alles vollständig umgekehrt – zumindest in der medialen Wahrnehmung.
Dazu ein paar Beispiele:
– vorher war ein Kommunist ein fortschrittlicher zukunftszugewandter Mensch, ein er­strebenswertes Ideal – nachher ein beschränkter diktatorisch veranlagter Einzelgänger;
– vorher war die DDR unser Arbeiter-und-Bauern-Staat, die Diktatur des Proletariats mit der führenden Partei und einer vom Volk mitbestimmten Verfassung, nachher war es ein diktatorischer „Unrechtsstaat“, in dem die meisten Menschen nur ungern gelebt haben sollen;
– vorher war die BRD ein höriger Vasall des US-Imperialismus, ein militaristischer Front­staat und „Bollwerk“ gegen den Kommunismus, nachher war es eine vorbildliche Demo­kratie, die über jede Kritik erhaben schien;
– vorher war die Sowjetunion der Bruderstaat, mit dem uns vieles verband und der in vielem unser Vorbild war, nachher war es vor allem eine verkrustete und verfallene Diktatur der Parteikader-Nomenklatura, geprägt von Stalinismus und Starrsinn;
diese Gegenüberstellung könnte noch lange fortgesetzt werden.

Es geht auch nicht um die Details und deren jeweilige Auslegung, sondern um die Erkenntnis, daß das gesamte Wertesystem für die „gelernten DDR-Bürger“ vollständig umge­kehrt wurde.
Ich gebe zu, daß möglicherweise der brave „geborene Bundesbürger“ sich die umfas­sende Tiefe und Gewalt dieser Veränderungen gar nicht richtig vorstellen kann.

In ganz abgeschwächter Form könnten in der BRvD die Veränderungen der Jahre 1968 und 1982 mit den jeweiligen Regierungswechseln – von „schwarz“ auf „rot“ und wieder zurück – als Anhaltspunkte dienen, aber dies ist eher ein fader Abklatsch des völlig umgestülpten Lebens, das die „Ossis“ nach 1990 erwartete.
Auch der verhältnismäßig tiefgreifende Machtwechsel in der DDR von 1971 (von Walter Ulbricht auf Erich Honecker) hatte längst nicht diese Brisanz und Härte, auch wenn danach ideologisch vieles plötzlich anders wurde als vorher.

Genauso wie 1990 ist es aber schon mehrfach in der jüngeren Geschichte passiert – in einem ähnlich heftigen Maße nach 1918, nach 1933 und ab 1945, als ebenso alles, was gestern noch gut und richtig war, ab morgen schon böse und falsch gewesen sein sollte.
Daß dies nicht sein kann, weiß jeder Mensch eigentlich, aber es durfte nicht ausgesprochen werden. Mein Opa hat es mir gegenüber trotzdem getan, aber ich war damals mit meinen 13 Jahren noch zu jung, um das wirklich zu verstehen – jedoch die Erinnerung daran steckt fest in mir.

Nach 1945 begann (in Ost und West!) eine zielgerichtete systematische Schuld-Propa­ganda („Umerziehung“ = „re-education“), die mit brachialer Gewalt einen regel­rechten Schuldkomplex in den hiesigen einfachen Menschen produzierte – und das mit voller Mitwirkung der von den Besatzern eingesetzten „deutschen“ Verwaltungen.
Aber dies wurde erst viel später klar, als trotz „Wirtschaftswunder“ im Westen und „Aufbau des Sozialismus“ im Osten den Menschen immer wieder die Kriegs-Schuldlüge solange suggeriert wurde, bis sie – obwohl widersinnig und gefühlsmäßig abgelehnt – in den Hirnen und Herzen der Menschen verankert war.
Ob meine Eltern sich auch deshalb so häufig miteinander stritten?

Halten wir fest, daß es allein im vergangenen Jahrhundert in Deutschland minde­stens vier solcher vollständiger Umkehrungen der Wertesysteme gegeben hat.
Und nicht nur jeder Krieg, auch jeder andere kleinere Machtwechsel hat in dieser oder jener Form nach und nach zu mehr oder weniger tiefgreifenden Veränderungen geführt.

Nach jedem Krieg und nach jedem Machtwechsel sind die „Sieger“ oder die „neuen Herrschenden“ also bemüht, die vorhergehende Geschichte in ihrem Sinne umzu­schreiben.
Warum ist das so?

Weil es sich so leichter regieren läßt, wenn die Menschen von ihren kulturellen Wurzeln – denn die traditionellen Wertesysteme sind solche Wurzeln – abgeschnitten werden.
Daß dies in „Deutschland“ in den letzten 100 Jahren bereits VIERMAL geschehen ist, war gewiß nicht „zufällig“ – zu stark waren die guten Anschauungen von Gerechtigkeit und Menschlichkeit in den deutschen Völkern, zu eng die Verbindung der einfachen Menschen mit Allem-was-ist über Gewissen, Intuition und Instinkt.
Es ist also in erster Linie eine Frage des Machterhalts, der Aufrechterhaltung der Sklavenhaltung, der Unterdrückung und Ausbeutung der Volksmassen, wenn ständig die Geschichte umgelogen wird.

Zum anderen ist es mit finanziellen Vorteilen verbunden, wenn solche Geschichts­fälschungen durchgeführt werden: sie werden gut bezahlt, und so mancher Gelehrte hat mit entsprechenden bestellten „Forschungsarbeiten“ für sich und seine Familie ein sehr gutes Leben finanzieren können, vom hohen Ansehen als „führender Wissenschaftler“ ganz abgesehen.

Es sind also ziemlich niedrige Beweggründe (Geldgier, Machtsucht, Geltungstrieb usw.), welche Menschen dazu bringen, die von den Herrschenden vorgeschriebene Geschichtsfälschung zu betreiben und auszugestalten.
Selbiges ist heutzutage bei „unseren“ Lizenz-Medienschaffenden zu beobachten.

Und nicht zuletzt wird auch viel Geschichts-Betrug aus allgemein-pekuniärem Interesse betrieben: wenn „plötzlich“ in Höhlen „Wandmalereien aus der Steinzeit“ „entdeckt“ werden, kann man einen Touristenstrom dorthin organisieren – das bringt Bekanntheit, Geld und Ansehen.
Freilich muß man regelmäßige Renovierungen der Attraktionen vorsehen, denn meist blättert die Farbe der „steinzeitlichen“ Malereien schon nach wenigen Jahrzehnten wieder ab… aber vorher hat sie Jahrtausende gehalten… naja, wer’s glaubt, ist selbst schuld.

Es gibt also recht klare Kriterien für gefälschte Geschichte (wie auch für unrichtige „Theorien“): öffentliche Bekanntheit; staatliche Unterstützung, PiaR und Finanzierung; Geldmacherei; mediale Propaganda u.a.
Wenn also zum Beispiel ein Vojnych-Manuskript immer schön regelmäßig in der öffent­lichen Wahrnehmung erscheint, dann ist das ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, daß es eine Fälschung ist.
Und daß mit den daraus „enträtselten“ Kenntnissen andere, wahre und wichtige Vorgänge vertuscht werden sollen.

Genauso wie es praktisch keinerlei Original-Dokumente aus längst vergangenen Zeiten gibt – wie auch: sie wären längst zu Staub zerfallen.
So können auch die „seriösesten“ Quellen nur mit Verzeichnissen angeblicher Dokumente und mit Kopien solcher aufwarten – Originale: Fehlanzeige.

Der interessierte Leser möge bitte das 1935 erschienene Buch des Juristen Wilhelm Kammeier „Die Universale Fälschung der Geschichte“, über die Fälschung der juristischen Dokumente des Mittelalters, lesen, im Netz als freie PDF zu finden. Sehr überzeugend!

Genauso fleißig werden Münzen, Rüstungen und Skulpturen gefälscht und „auf antik gemacht“, werden Schwerter geschmiedet und künstlich „angerostet“ und vieles andere mehr.
Die Frechheit der Fälscher geht dabei so weit, daß „mittelalterliche“ Schwerter nachgemacht werden, die so schwer sind, daß sie mit einer Hand nicht schnell genug bewegt werden können, um damit wirklich zu kämpfen, aber für zwei Hände ist der Griff zu klein…
„Anderthalb-Händer“ hat die offizielle Wissenschaft diese Betrügerei getauft, aber keinerlei Zweifel an deren „Echtheit“ aufkommen lassen – geistloser kann man wohl kaum sein.

Dagegen echte Artefakte verschwinden aus diversen Museen oder bleiben in den sog. Sammlungen, d.h. im Museums-Keller, und werden nicht oder nur selten ausgestellt; Fälschungen werden als echt begutachtet und überall herumgezeigt – was halt „von oben“ gefordert ist.

Über die vielen „Fehl-Funde“ bei diversen Grabungen gibt es inzwischen Legenden, da kann jeder selbst nachforschen, ebenso über die völlige Unzuverlässigkeit der C14-Methode der Altersbestimmung – die Geschichtsfälscher finden leider immer wieder willfährige und geldgierige Pseudo-Wissenschaftler, die für ein entsprechendes Honorar alles bezeugen und beurkunden, was gewünscht wird.
Und wer und warum sowas wünscht, haben wir ja oben dargelegt.

Was bleibt mir also, um direkte, eigene und einigermaßen verläßliche Erkenntnisse über Vergangenes zu erlangen?

(Fortsetzung folgt)

Volkskraft / Volkslehrer Nikolai dreht auf

Gut so. Sehr gut so. (mehr …)

Königreich Deutschland / Peter Fitzek kann in bestem Sinne weiter wirken.

Unken mögen unken. Sie unketen, so sie unken wollten, wenn sie „Königreich“ aufschnappen und inpertrepieren   hundertmeilenweit tief unter dem Level dieses Mannes.

Ich brauche da gar Nixe hinzuzusenfen, ausser: Dank an Jo, dass er interviewt und verbreitet, an Peter, dass er sein Leben in den Dienst von uns Allen stellt.

„Die Rückkehr des Königs“ ist nicht optimal gewählter Titel, da bei vielen Menschen wenig passende Assotiationen aufrufend.

Mein oben zu lesender Titel ist es, der gilt: „Peter Fitzeck kann in bestem Sinne weiter wirken.“

Und gilt auch wieder nicht, denn Peter Fitzeks Gefängnisaufenthalt hatte seinen wohlbegründeten Sinn. Im Laufe des Interviews wird er klar.

Einfach dem Gedankenstrom dieses Peters folgen. Das ist, was ich empfehle.

Der Gedanke, beim und im KRD mitzuwirken fühlt sich mir gut an.

Thom Ram, 15.03.07 (mehr …)

NaturwissenschaftlerInnen-Initiative / Kläglicher Versuch

Es wird hier kombiniert die Befürwortung von Ab- statt Aufrüstung.

Prima, oder etwa nicht?

Es wird gekoppelt mit der CO2 – Lüge, also mit der Behauptung, dass durch Menschen verursachtes Mehr an CO2 das Weltklima erwärmen lasse.

Ich senfe in den Text hinein.

(mehr …)

Wahlabend in Berlin-Moabit / Modern Times

Na schau her. Geht doch, läuft schön rund. Würd ich da doch ma bemerken.

Ein Unwürdiger, der sich zur Wahl stellt, wird von moralisch Reinen und ethisch Vollkommenen zu Recht nicht eingelassen.

Prost Mahlzeit.

Thom Ram, 14.03.07 (mehr …)

Russisch-deutsche Perspektiven

(LH) Wenn ein russischer Betrachter seine Erörterung der strategischen Aussichten seines Landes für die nächsten 20 Jahre mit einer detaillierten Analyse der deutschen Außenwirtschaftsdaten beginnt, dann verspricht das zumindest, interessant zu werden. Schaun mer mal? Aber bitte geduldig bleiben…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 6./10.3.2019
—————————————————————————————————–

Die strategischen Aussichten Rußlands für die bevorstehenden 20 Jahre

Alexander Sapolskis 25.02.2019 19:00 in der Reihe „Strategie 2030“

(mehr …)

Unabhängige Ukraine?

(LH) In der Ukraine steht die Präsidentenwahl bevor. Bewerber sind u.a. der jetzige Präsidentendarsteller Pjotr Walzman-Poroschenko, die Oppositionspolitiker-Darstellerin Julia Timoschenko-Kapitelman und der Komiker Wladimir Selenski. Letzterer soll laut Umfragen so stark führen, daß sich vor einigen Tagen sogar eine IWF-Delegation mit ihm traf und verhandelte – und aktuell hat der jetzige Präsi-Darsteller jetzt zwei Strafermitt­lungen unter verschiedenen Vorwänden gegen ihn eröffnen lassen – entweder um ihn zu erpressen, von der Kandidatur auszuschließen oder mundtot zu machen.
Aber lassen wir mal die Personalfrage beiseite und sehen uns an, wie der in Rußland lebende ehemalige ukrainische Premier Nikolaj Asarow die Sachlage sieht.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 7./9.3.2019
—————————————————————————————————–

Asarow: Ist eine eigenständige Entwicklung der Ukraine möglich?

03.03.2019 | 09:56

(mehr …)

Was ist falsch am WK-1?

(LH) Wenn man sich die harten Fakten zum Ersten Weltkrieg betrachtet und dazu noch einige Bilder, dann kommt man unweigerlich ins Überlegen.
Und es gibt recht viele Fotos vom Anfang des vorigen Jahrhunderts…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original und von mir, Anmerkungen von mir. 3.3.2019
—————————————————————————————————–

Der Erste Weltkrieg – was stimmt nicht mit diesem sonderbaren Krieg?

02. März 2019

Ich bin kein großer Anhänger von konspirologischen Versionen, aber einige „Dinge“ in der offiziellen (herrschenden) Geschichte machen mir doch zu schaffen, wie zum Beispiel der Erste Weltkrieg.
Ehrlich gesagt, war das ein recht sonderbarer Krieg.

Und eine der Eigentümlichkeiten in der Geschichte dieses Krieges besteht darin, daß ihn nahe Verwandte begonnen haben.

(mehr …)

Kurz zum Huawei-Geschrei

Nicht alles, was uns von den Hauptströmungsmedien so geliefert wird, ist völlig ohne reale Grundlage. Allerdings stehen manch begründeter Meldung regelmäßig Unmengen an Fakes und Halbwahrheiten gegenüber.
Nachfolgend eine Meldung der russischen Info-Agentur „Regnum“, die ein bezeichnen­des Licht auf die Kompetenz deutscher Regierungs-Beamter und deren Berater wirft, zum Thema Funknetzte für D.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 01.03.2019
—————————————————————————————————–

Für die chinesischen Geheimdienste sind alle Bürger und Firmen Chinas verpflichtet zu arbeiten

27. Februar 2019

Diese Verpflichtung ist den Bürgern und Firmen Chinas durch das Gesetz „Über den nationalen Aufklärungsdienst“ auferlegt.

(mehr …)

Die unsichtbare Macht 2

(LH) In Ergänzung zum ersten Teil der Diskussion mit der Moskauer Professorin Olga Tschetwerikowa anläßlich ihrer Buchpräsentation hier nachfolgend Teil 2, mit der Beantwortung von weiteren Fragen.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 29.02./3.3.2019
—————————————————————————————————–

Die unsichtbare Macht. Die Welt wird von einer okkulten Elite gelenkt

– Teil 2 –

Ist es dasselbe – Transhumanismus und Post-Humanismus?

(mehr …)

Die unsichtbare Macht 1

(LH) Wie es so schön heißt: „aus aktuellem Anlaß“ habe ich ein paar Thesen aus einem Auftritt der Moskauer Professorin Olga Tschetwerikowa anläßlich ihrer Buchpräsentation übersetzt.
© für die leicht gekürzte inhaltliche Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 28.02./3.3.2019
—————————————————————————————————–

Die unsichtbare Macht. Die Welt wird von einer okkulten Elite gelenkt

09. Februar 2019

Die Dozentin der Moskauer Hochschule für Internationale Beziehungen Olga Nikolajewna Tschetwerikowa spricht kurz im Rahmen ihrer Buchpräsentation „Trans­humanismus in der russischen Bildung“ und beantwortet Fragen der Zuhörer.

(mehr …)

Holger Strohm ///// Lehrer schlug des 9- jährigen Knaben Kopf so lange an den Heizkörper, bis das Kind mit Schädelbasisfraktur eingeliefert wurde.

Der Titel ist primitiv insofern, als ich damit ein einziges Detail aus dem Interview von Julia Szarvasy von nuoviso mit Holger Strohm herauspicke und als reisserische Ueberschrift setze. Minute 23:00

 

Der Titel ist vielsagend aus folgendem Grunde: Er beleuchtet gleissend und exemplarisch, was deutsche Obrige (poli Ticker, You Risten, Chefredakteure) tun (Ausnahmen gibt es, sie bestätigen die Regel). Sie handeln egomanisch, kirrphantasierend im Elfenbeinturm, sind in der Tat raffgierig und machtgierig, handeln volksverräterisch; sie sind gekauft oder und erpresst – teils wissend, was sie tun und damit Satanslakaien, teils nicht wissend, was sie tun, und damit auf dem falschen Stuhl sitzend. In beiden Fällen sind sie von ihren Stühlen zu entfernen.

Der Titel zielt mithin weniger auf den Lehrer (auf den auch), er zielt schwergewichtig auf

alle die, welche ein jedes Verbrechen an Deutschen decken.

Dass sie einem Holger Strohm dickste Knüppel zwischen die Beine warfen und werfen ist einfache Logik.

Er klärt auf.

Sie fürchten das wie der Teufel das Weihwasser. Dass Holger Strohm noch nicht Schicksal von Haider, Möllemann, Ulfkotte beschieden wurde, grenzt an ein Wunder. Er weiss das und lacht dazu. Weiser Mann, der Holger.

.

Du möchtest eine kleine hübsche Kriminalgeschichte „nur“? Aber spannend genug? Geh mal auf Minute 29, du bist bedient.

Und ein Hoch auf die portugiesischen Sicherheitskräfte, wahrlich!

Und bitteschön, bei Minute 33 wirst auch du erstarren. Garantiert. Ich zahle eine Flasche, solltest du nicht erstarren. Was dieser eine Satz alles bedeutet. Herrgott!!!

Weiter durchhalten bis Minute 35. Deutschem, der nach Solchem immer noch weiterträumen wollte, dem wünsche ich gute Nacht.

Könnte nun noch 33 Höhepunkte aufzählen. Einfach selber reingehen und hören, das ist die gute Wahl, aber fange als Zeitgestresster nur mal locker bei Minute 29 an.

Thom Ram, 25.02.07 (mehr …)

Krieg gegen Iran / Neue Flüchtlingswelle / MARKmobil /

Dieser Rapport von Mark hat mich aufgewühlt, so dass ich erst mal den Filmkommentar vorausschicke, statt selber zu senfen.
.

Am 23.02.2019 veröffentlicht

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass auf Europa schon in kurzer Zeit eine neue Flüchtlingswelle zukommt. Die NATO rüstet sich zu einem Krieg gegen den Iran. Dafür sammelt sie ihre Truppen unter anderem im Norden des Irak. Dort ist aber gleichzeitig auch eine Million Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens in Zeltlagern untergebracht.

Unser Reporter Mark Hegewald begibt sich direkt in diese Lager und redet mit den Flüchtlingen. Die meisten haben nur ein Ziel: Sie wollen nach Deutschland. (mehr …)

Gute Neuigkeiten im Wiki-Pedia-Prozess

Die meisten haben es wahrscheinlich schon selbst herausgefunden:
Wikipedia beinhaltet besonders viele einseitig redigierte Artikel im Bereich: Geschichte/Historienforschung, Psychologie, Soziologie, Geisteswissenschaft aber auch Naturwissenschaft – immer im Sinne eines reduktionistischen und materialistischen Weltbildes, was den Menschen immer wieder nur auf die »Vergänglichkeit seines Körpers« zurückwirft – oder werfen soll, mit den ganzen Folgen, welche sich aus solch einem »ängstlich reduzierten Bewußtsein« ergeben.

Das Landgericht Hamburg entschied nun in einem wegweisenden Urteil, ….

HIER weiterlesen …

Oder müssen wir darin eine weitere versteckte Strategie vermuten ?

.

Jürgen Elsen, 23.02.07

.

.

Plattes Deutschland?

Nicht schon wieder, mag mancher denken, wenn er die Überschrift liest. Bittesehr, ich darf den Leser beruhigen: es geht nachfolgend NICHT um die flache oder Wabenerde.
Ja, worum dann? Es gibt im russischen Weltnetz inzwischen eine feste Gemeinde von Geschichtsinteressierten, die sich anhand alter Bücher und der Fotos darin so ihre Gedanken machen. Einer davon soll hier zu Wort kommen.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 19./21.02.2019
—————————————————————————————————–

Warum haben die Verbündeten Deutschland plattgemacht?

Es ist nützlich, die Architektur zu betrachten. Man veredelt sich innerlich und beginnt äußerlich, das Hemd zuzuknöpfen. In Verbindung damit, daß die Menschheit nach dem 2. Weltkrieg auf den rechteckigen Weg eingeschwenkt ist und alle Gebäude diese oder jene Variation eines Quaders darstellen, muß man seinen Blick an Bauten der Vergangenheit erquicken.

(mehr …)

Kein Putinismus?

Für das Verständnis des nachfolgenden Beitrages ist es zwingend erforderlich, den Surkow-Artikel vom 1.2.2019 gelesen zu haben; der geneigte Leser wird gebeten, dies vorher zu tun, anderenfalls wird er schwerlich den Ausführungen folgen und diese verstehen können. Vielen Dank.
Luckyhans, 17.2.2019
——————————-

Im Vorwort zum oben genannten Artikel wurde jeder Leser fair darauf hingewiesen, worauf er sich einläßt; und so darf nun jeder, egal ob er seine Meinung als Kommentar veröffentlicht hat oder nicht, selbst überprüfen, inwieweit es ihm gelungen ist, sich von seinen Vorurteilen, Prägungen und Konditionierungen zu lösen, seine Vorbehalte zu überwinden und die interessanten Ausführungen des Herrn Surkow so zu verstehen, wie sie gemeint sind.
Von meiner Seite folgen hier einige Gedanken, die ein solches Verständnis vielleicht etwas erleichtern können.

(mehr …)

FIN/1 Finanzsysteme / Babylonian Spell / Fluch Des Geldes / Gier / Schuldknechtschaft / Debt Slavery

Ulrich S. 16.2.2019

.

FIN! Es bedeutet auf Französisch – Ende. Und das ist das, was wir brauchen auf diesem Planeten. Aber was, wie, wohin ohne Geld, wie wir es kennen? Das ist die wahrlich GROSSE Frage, die uns begleiten wird auf dem wilden Ritt durch die Vergangenheit.

FIN! It means the end in French. And this is what we need on this planet. But what, how, where to without money, as we know it? That is the truly BIG question that will accompany us on the wild ride through the past.

.

Wie immer in den letzten Jahren war es ein Magischer Moment oder besser ein Magisches Momentum, was mich in diesen Abgrund der Abgründigkeit hat sanft gleiten lassen, ohne Schaden zu nehmen. ICH bin also nicht abgestürzt. Ich war nur ein wenig weg und habe studiert.

Meine META Absicht formatierte sich in meinen physischen neuronalen Strukturen vor einigen Jahren. Es war nach meiner „Dunklen Nacht Der Seele“ im Jahre 2006. Wie in goldenen Buchstaben erschien es vor meinem inneren Auge – ICH WILL WISSEN WAS HIER LOS IST.

Ab Sommer 2007 habe ich in einem fantastischen Kurssystem, mich selber erforscht, um dann ein paar Jahre später, nach vielen Monaten täglicher Yoga Nidra Tiefstentspannung in das eigentliche Themen-Minenfeld hinein zu gehen. Geopolitik nennt man es so landläufig. Das ganz grosse Schachbrett der „Kabal“. Mit den tollen YT Video-Vorträgen von Wolfgang Effenberger konnte ich einige Fäden aufnehmen und Fakten sacken lassen (siehe z.B. Politische Weltlage 2014 und 2015)

As always in recent years, it was a magical moment, or rather a magical momentum, that allowed me to slide gently into this abyss of the abysmal without being harmed. So I didn’t crash land. I was only a little bit out of town and away and studied.

My META intention formatted itself in my physical neural structures a few years ago. It was after „The Dark Night of the Soul“ in 2006. As in golden letters in front of the inner eye i could read – I WANT TO KNOW WHAT IS GOING ON HERE.

Since summer 2007 I have been exploring myself in a fantastic course system until 2010 and, then a few years later, after many months of daily Yoga Nidra deep relaxation, i was ready to go into the actual theme-minefield. Geopolitics is what it is commonly called. The very large chessboard of the „Kabal“. With the great YT video lectures by Wolfgang Effenberger I was able to pick up some threads and let facts sink in.

 

(mehr …)

Mehr Demokratie, Food-Watch, Meine Landwirtschaft, Campact u.a.

Kajütenpflege auf einem Dampfer, dessen Kurs von der Brücke gesteuert und bestimmt wird durch seine »Investoren« ?!

Wir alle, glaube ich, kennen das »Sandkastenprinzip«, oder wie es andere bezeichnen: »gesteuerte Opposition«.

Ich meine hier nicht die Scheingebilde der Parteien oder andere politische regionale oder globale Blockbildungsprozesse (immer im Sinne des »Teile und herrsche«), sondern die Gebilde von NGO´s, eingetragenen Vereinen usw., die als Sammelbecken für »Missmutige« dienen und sich auf die Fahne eine Verbesserung der Zustände schreiben.

Das Problem ist alt und auch Josef Beuys (Mitglied bei den Grünen und Austritt) hat sich daran schon die »Hörner« abgestoßen.
Hier ein Beispiel:

Josef Beuys, Gründung der Freien Volksinitiative e.V. im Jahre 1971, oben ein Flugblatt derselben …

Nun sind wir fast 50 Jahre weiter! – Das Flugblatt könnte auch heute fast 1 : 1 im Wortlaut verteilt werden – es hat sich nämlich nichts verändert.
Moment … doch, es hat sich etwas verändert: es ist nämlich noch viel obskurer geworden…

In einer »marktorientierten Gesellschaft« schaue ich einmal genau mit diesem Blick auf solche Initiativen. Dann kann ich sagen: ja, da gibt es Bedürfnisse in der Bevölkerung auf Grund von Unzufriedenheiten einerseits – andererseits gibt es eben Angebote für diese Bedürfnisse. Und dann ist jeder zufrieden: die Produzenten befriedigen die Konsumenten, die dafür mit finanziellen oder auch anderweitigem Einsatz bezahlen.
Ich kann also solche »Initiativen« durchaus als Produkte innerhalb des Marktes auffassen.
Ist also alles gut – genau im Sinne des »Marktsystems«!

Und in der Tat beobachten wir: ja, es geht immer so weiter:
31 Jahre »Mehr Demokratie e.V.« – Brüssel antwortet ?!
und jetzt habe ich gerade – und das ist eigentlich der Anlass dieses Beitrags – wieder einen Newsletter von »meine Landwirtschaft«, »wir haben die falsche Agrarpolitik satt!« erhalten (aufrufbar:  HIER). Zitat aus dem Newsletter:
»…35.000 Menschen in Berlin mehr als deutlich gemacht. Damit ist klar:  […] Auch im neunten Jahr…«

Also bitte: hier ist man erst im 9. Jahr. Mehr Demokratie im 31. Jahr, ja die Vorgänger (Freie Volksinitiative) im 49. Jahr …
Versteht ihr, was ich meine?
Nun macht sich mein Ego so ein wenig einen »Spaß« daraus, solche Initiativen mit ihrer eigenen Unwirksamkeit zu konfrontieren. Wie oft habe ich schon den Damen und Herren geschrieben einmal auf die Wurzel allen Übels zu schauen und diese bei ihren »Spezialgebieten« doch auch immer zu erwähnen.

Auch wenn die Mails freundlich gehalten sind/waren – ich habe, egal welche Initiative es betraf, noch keine einzige Antwort erhalten.
So gesehen ist mir das auch egal – ich sage mir: keine Antwort ist auch eine Antwort!
Wie würdet ihr ein solches non-feed-back Verhalten interpretieren?

Im folgenden einmal ein Beispiel einer solchen Mail, die ich heute an »meine Landwirtschaft« geschickt habe:

________________________________________________________________________________

Hallo ihr Lieben,
danke für euren Einsatz – besser als gar nichts 😉

Hat jemand von euch auch schon mal daran gedacht, die Wurzel des Übels zu benennen und Alternativen dafür anzugehen?
Dazu gleich mehr …
Zitat aus eurem Newsletter:
»…35.000 Menschen in Berlin mehr als deutlich gemacht. Damit ist klar:  […] Auch im neunten Jahr…«

Also NEUN Jahre !!! – Hat sich in dieser Zeit etwas fairbessert ??? – Nein, die Lobbyisten, Agrar- und Pharmakonzerne, sowie das in diesem Chor mitwirkende Bankenkartell sorgt fleißig für weiteres Zentralisieren und Ansammeln von Macht – also das Gegenteil von demokratischer Selbstbestimmung, das Volks- und Gemeinwohl wird weiterhin auf dem Marktplatz des „großen Geldes“ geopfert !!!

„Mehr Demokratie e.V.“ – die können sagen: Auch im 31. Jahr ….
Haben wir etwa mehr Demokratie als vor 31 Jahren ? – ich behaupte: wir haben bedeutend weniger, allein schon durch die Einflüsse von Brüssel!!
Also es kann noch „munter“ weiter gehen …

Die Wurzel des Übels:
liegt ja einerseits in jedem Menschen selbst, der keinen Willen zur Selbstorganisation aufbringen will. Nur dadurch, daß der Einzelne seine Entscheidungsmacht und Mitbestimmungsrechte abgibt, kann auf der anderen Seite eine Machtkonzentration stattfinden.

Und diese wird umgesetzt durch den Hebel der Finanzmacht – des Geldes. Das dürfte ja wohl jedem einigermaßen klar denkenden Menschen offensichtlich geworden sein.
Mit anderen Worten: würde das Volk in die eigene – vor allem auch Finanzsouveränität – kommen, so würden mit einem Schlag die allermeisten der heute gängigen, brennenden Probleme gelöst:

  • Patienten und Ärzte, die durch Reglement und finanzielle Abhängigkeiten nicht mehr das erhalten oder tun können, was ihren eigenen Erkenntnissen und Kompetenzen entspricht
  • Gemeinden, die als letzte Entschuldungsmöglichkeit weitere Landverkäufe an sogenannte „Investoren“ sehen, die nichts anderes sind, als „Exekutivorgane“ von Banken – Kreditmärkte vergrößern mit der Sicherheit von Enteignungen …
  • Familien wo beide Eltern ins Arbeitshamsterrad müssen, da ansonsten die notwendigen Lebenskosten nicht mehr aufgebracht werden können
  • eine gleichgeschaltete Medienlandschaft, weil auch diese dem Finanzimperium gehört.
  • durch Zinseszins bedingtes Endloswachstum
  • hierdurch wiederum Fokus auf Masse (je größer, desto „preiswerter“, wiederum Zentralismus, z.B. Amazon !!) – Vernichtung regionaler Kleinbetriebe und Auszehrung des Mittelstandes
  • Forscher, von ihren Kernaufgaben abgezogen, nur mehr das machen können, was aus Drittmitteln (=Auftraggeberabhängigkeit) unterstützt wird…
  • Bildungsmonopol liegt bei den Konzernen (Beispiel Bertelsmannstiftung) – die die Vorgaben zu den „Lehrplänen“ machen. Eine freie Bildung ist sowohl rechtlich, wie auch finanziell nicht umsetzbar
  • und natürlich der Aspekt der Ernährung und Umgang mit den natürlich Ressourcen (Luft, Wasser, Erde) – alles unterliegt dem Finanzdiktat
  • 82% der Steuereinnahmen dienen direkt oder indirekt wieder dem Bankenkartell

Die Lösung aus der ganzen Misere hat übrigens im Jahre 1948 schon Carlo Schmid angedeutet und ist im Grundgesetz Art. 146 ebenfalls dokumentiert.

Die Lösung ist also, daß das Deutsche Volk in die Selbstermächtigung gelangt (Völkerrecht und Art.146 !!!) und sich selbst organisiert.
Ein wirklicher Staat hat IMMER auch die Finanzhoheit inne. Das heißt, er gibt sein EIGENES Geld ZINS- und SCHULDFREI aus.
Dies ist ja auch 1949 geschehen – das sogenannte Wirtschaftwunder ist nichts anderes als die positiv zwangsweise Folge der Ausgabe eines zins- und schuldfreien Geldes !

Um also Wirksamkeit zu erreichen, nutzt es nichts mit Transparenten vor diejenigen zu ziehen und von denselben zu erwarten, sie sollen die Zustände ändern, die sie selbst herbeigeführt haben.

Ein solches Verhalten erachte ich als höchst unreif, ja kindisch: in diesem Verhalten bestätigt man seine eigene Unfähigkeit der Selbstorganisation. Man fordert und erwartet: andere sollen machen …

Das ist das gleiche Verhalten, was Kinder gegenüber ihren Eltern zeigen.

Wir können die Sache drehen und wenden wie wir wollen:
Ohne eine Kohärenz zu schaffen auf der Ebene die ALLES bestimmt, wird sich nichts fairbessern für das Volk !!!
Und um auf der Ebene des Geldmonopols wirksam werden zu können, bedarf es nunmal einer echten Verfassung und Staatsgründung auf Volksbasis.

DAS sollte JEDE Initiative AUCH IMMER mit nach vorne tragen. Ansonsten trägt sie nur weiter zur „Interessenspaltung“ und zur Zersplitterung und damit zur Ohnmacht bei.

Jede Initiative, die diesen finanzdiktatorischen Zusammenhang NICHT transparent macht und für alternative Ansätze offen ist und diese mit unterstützt trägt in meinen Augen bewußt oder unbewußt zum Erhalt des kranken System selbst bei.

Ich vermisse bei euch, wie auch bei fast allen anderen Initiativen genau diesen Zusammenhang, den Verweis auf das eigentliche Übel und wie man das tatsächlich überwinden könnte !!!

Und eigentlich kann ich mir diese Sätze auch sparen, denn sie werden wirken, wie eure Demonstrationen selbst.
Gewiß würde ich sie auch nicht schreiben, wenn ich nicht auch selbst wirksam wäre an der Stelle, die ich hier benenne: die Entstehung einer völlig neuen, vom Volk gegründeten Organisationsbasis, die wir heutzutage „Staat“ nennen … und welche nach Völkerrecht und im Sinne der Grundgesetzes völlig legal ist !!!

Ich habe diese Zeilen übrigens auf dem Blog Bumi Bahagia veröffentlicht.

herzliche Grüße

Jürgen Elsen

___________________________________________________________________________________

Was ist eure Meinung zu diesem hier angedeuteten Phänomen?

 

 

Lisa Fitz / Tanz der Vampire

Ich nenne gewisse Leute Vampire. Lisa Fitz tut es auch. Wir meinen Dieselben.

Dank an die mutige Frau. Dank an SchrangTV.

Abspeichern!

Thom Ram, 16.02.07  (mehr …)

Nichts geht verloren…

(LH) Die Armut der einen ist der Reichtum der anderen – das gilt für das Geld und dessen Surrogate in der heutigen globalisierten Gesellenschaft. Materieller Reichtum wird ständig von den vielen erschaffen, und wenn ihn sich nicht wenige aneignen würden, dann wäre für alle ein natürliches Leben in Fülle möglich. Es ist also zuerst ein Verteilungsproblem, das dieses System nicht imstande ist zu lösen. Dazu eine kurze Betrachtung.
Luckyhans, 6./14.2.2019
————————–

26 Oligarchen wurden reicher als 3,8 Milliarden Menschen, d.h. die Hälfte der Erdbevölkerung.
So etwa klingt die Essenz des Berichtes, mit dem CNN anläßlich des „elitären“ Parasitentreffens in Davos vor einigen Wochen den Armutsbericht von Oxfam International kommentierte.

(mehr …)

WTP/23 Deutschlands Chronisch Kranke Kinder / Das Süße Gift / Wie Dumm Sind Wir Eigentlich?

Ulrich S. 7.2.2019

.

Rheinische Post titelt auf der ersten Seite heute!

.

Jedes vierte Kind in NRW ist chronisch krank.

.

Bei genauem hinsehen ist es mehr als jedes vierte Kind siehe unten im Artikel.

.

Das ist Merkels marktkonforme Demokratie in ihrer übelsten Ausprägung. Noch vor kurzem pöbelte der Bauernpräsident (dumm wie Stroh – wobei Stroh damit beleidigt wird) Rukwied: Fett und Zucker sind wichtig. … Das seien zusammen mit Salz wichtige Bestandteile der Ernährung. … Die zwischen der (marktkonformen ehemaligen Weinkönigin) Agrarministerin Julia Kloeckner (CDU) und Verbänden vereinbarte freiwillige Selbstverpflichtung zur Reduktion der (billigen) Zusatzstoffe (in krankmachendem Industriefrass) sei deshalb vernünftig. … „In Grossbritannien wird Fanta zum Beispiel mit etwa halb so viel Zucker verkauft, weil es eine Limo-Steuer gibt“ sagte Martin Ruecker von Foodwatch.

.

Die marktkonforme Fassadendemokratie dient den Eliten und ihrem von Gott gegebenen Machtanspruch. Kranke Kinder kommen da nur gelegen für die pumperlgesunde Medizinindustrie in dem Weltkonzerne den Takt angeben. Die kranken Kinder ziehen später auch keine Gelben Westen an, um gegen die katastrophalen Missstände zu demonstrieren. Der Steuerzahler muss für diese Missstände aufkommen mit immer höheren Beiträgen. Das nennt sich freier Markt!

.

Herr Spahn orakelte in 20 Jahren werde der Krebs besiegt sein! NEIN! Krebs wird massiv zunehmen dank massiver Fehl- und Mangelernährung. Sogar in vielen Kliniken wird aus Preisgründen Fehlernährung angeboten. Plusminus berichtete ebenso wie die FAZ vor ein paar Jahren.

(mehr …)

WTP/22 Ahnungslose Laien/Leyen/Maiers in Ministerien? Hat der Wähler das gewollt gewählt? Hat Deutschland das Verdient?

Ulrich S. 6.2.2019

.

Schnapszahl 22 – 3 Fragen auf einmal gerichtet an: „WTP – We The People“ auch „WDV – Wir Das Volk“ oder in kumpeligem SPD Bonzensprech kurz „DP – Das Pack“ genannt. Das bringt uns zum feinen „Hans“ Gabriel in allen Zuganbieter-Monopol Gassen, dem jetzt die EU-Wettbewerbskommissarin in seinen Millionenposten bei Siemens/Alstholm reingegrätscht ist. Eigentlich sollte er ja genau diesen Moerdscher geschmeidig positionieren.

Aber was interessiert uns der falsch positionierte „Hans“, wenn wir die blonde explosive Ursula auf der Schippe haben 😉

 

Die Epoch Times titelt: Wo Ursula von der Leyen im Amt ist, explodieren die Beraterausgaben.

.

.boom 1

.

Liebe Epoch Times, liebes Pack, die Sache ist doch ganz einfach. Wer keine Ahnung hat, holt sich Berater, die zwar ebenfalls kaum Ahnung haben, aber für viel Geld so tun, als hätten sie Ahnung. Mal ehrlich! Hat McK Ahnung von Militär, Waffen, Strategie und Instandhaltung?

(mehr …)

Wie denkt der Ami?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder: wie denkt er wirklich, der einfache Nordamerikaner? Und auch: was denkt er so über dies und das?
Zum Beispiel darüber, daß die VSA allein seit 1945 über 50 Aggressions-Kriege gegen andere Länder geführt (und fast alle verloren) haben?
Dazu erstmal eine kleine russische Erforschung, die wohl nicht ganz ernst gemeint ist. Und dann ein ernste Meinung dazu…

© für beide Übersetzungen aus dem Russischen by Luckyhans 1.2./6.2.2019
——————————————————————————————————–

Wie ist das Verhältnis der Amerikaner zu ihren Aggressionen gegen andere Länder?

30. Januar 2019

Als ich gerade erst nach Amerika gekommen war, hatte mich diese Frage schon immer stark verwundert. Ich habe also vielfach mit Ver­tretern prinzipiell unterschiedlicher sozialer Schichten darüber gesprochen.
Einige von ihnen mögen ihr Land ehrlich nicht besonders und manche sind auch Rußland-Anhänger (nach eigener Vorstellung).
Andere sind dagegen fanatische Patrioten Amerikas und des „American way of life“, der (nord-)amerikanischen Lebensweise. Da waren einfache Arbeiter dabei und Vertreter des höchsten politischen Establishments, es gab darunter Neu-Immigranten und solche, die stolz darauf sind, daß ihre Vorfahren seit vielen Generationen in den VSA leben.

(mehr …)

Es kommt etwas in Bewegung…

(LH) Viele beschweren sich immer wieder, daß nichts passiert, daß die Menschen nicht in Bewegung kommen… nun, es gibt jetzt eine Möglichkeit, die uns allen durch die Ereignisse in und um Venezuela eröffnet wurde – nutzen wir sie?
© für die leicht reaktionell überarbeitete Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 31.1./4.2.2019
—————————————————————————————————–

In Rußland hat sich eine neue englische Königin gefunden

29. Januar 2019

Besorgniserregende Neuigkeiten kommen aus Rußland, wie die „Washington Post“, das „Wallstreet Journal“, BBC und andere Lautsprecher der freien und demokratischen Medien heute berichten.

(mehr …)

Fehlt was?

Bei systematischer Beschäftigung mit den aktuellen Ereignissen in der Welt, in Rußland, der Ukraine und der EU waren uns viele Ungereimtheiten aufgefallen, die nicht zueinander passen wollen. Heute nun versuchen wir weiter, plausible und logische Erklärungen zu finden für die vielen unverständlichen Vorgänge der JETZT-Zeit.
Luckyhans, 25. Januar/2.2. 2019
—————————————-

Wir leben in einer Zeit der intensiven Veränderungen – leicht erkennbar daran, daß vieles um uns herum geschieht, das uns nicht sogleich verständlich ist und sich auch bei nachdrücklichem Überdenken nicht erschließt.
Immer mehr Ereignisse fallen aus den bisher gültigen Erklärungsmodellen heraus.
Man steht davor und kommt nicht weiter.
Was geht da vor sich?

In solchem Falle, da sich darauf keine Antworten finden wollen, kann eine brauchbare Erkenntnis-Methode auch eine andere Frage sein:
Was geschieht NICHT?

Was geschieht nicht, obwohl es geschehen müßte?

(mehr …)

400’000 Dieselfahrer schliessen sich der Klage gegen VW an.

Prolöglein.

VW (und nicht nur VW, bloss wird das erst mal schön flach gehalten) hat beschissen. Mittels eingebautem Programm ergaben Messwerte auf dem Prüfstand niedrigere Schadstoffwerte als die Diesel im Normalgebrauch auswerfen.

Das ist nicht redlich, muss untersucht und Lösungen müssen entwickelt werden.

Meine erste Vermutung geht dahin, dass es technisch nicht möglich ist, die vorgeschriebenen Werte zu erreichen, und so hat man eben beschissen.

Meine zweite Vermutung geht dahin, dass Diesel, welche den gesetzten Limits gerecht werden, weniger leisten, und da Herr DACH lieber 190 denn schlappe 170 PS fährt, entsprechend sein Kaufverhalten ist, so hat man eben beschissen.

VW ist gezwungen, 2’500’000 Diesel zurückzurufen. Was VW mit denen dann anstellt, anstellen will, anstellen muss, anstellen kann ist mir nicht bekannt, doch ist der Rückruf und eine Nachrüstung von zweikommafünf Kisten auch für VW nicht aus der Portokasse zu bezahlen.

Wer Strafe will, der dürfte sich zurücklehnen. VW ist bestraft.

Poli Ticker indes verhängen Fahrverbote für Diesel. Wegen Umweltschutz. Was, so ist in vielen Beiträgen von Fachleuten für Luftverschmutzung zu lesen, Verhältnisblödsinn ist, da das bei der Messung unterschlagene „Zuviel an Schadstoff“ umweltmässig nicht ins Gewicht falle.

Wer hat den schwarzen Peter? (mehr …)

Venezuela / Pundesbressefonkerenz

Was die Damen und Herren Seifernd Biegend in den ersten acht Minuten von sich geben, veranlasste mich zum Abschalten.

Bundespressekonferenz? Sitzen da 20 Schuurnalisten, wo die BRD äh etwas mehr als 20 Blätter hat.

Konferenz gar? Schüchtern vorgetragene Fragen, abgewatscht mit Plattitüden, und wenn noch schüchterner mutig doch nachgehakt wird,  sagt die, welche heute kein rotes Hälschen nicht mal rote Bäckchen hatte, da sie  nämlich wortreich gar nichts gesagt und damit noch nicht gelogen hatte, wie immer und  immer das Gleiche auf erfolgte Nachhakelei, nämlich: (mehr …)

Quo vadis, Europa?

(LH) Nachdem wir uns nun ausführlich mit der Ukraine (im Kommentar) und mit Rußland (in zwei Artikeln) befaßt haben, wollen wir noch einen kurzen Blick auf das Alte Europa werfen – wohin geht da die Reise und welche Varianten stehen uns da offen?
Luckyhans, 21./27.01.2019
———————————-

Frankreich brennt, und wenn der kürzlich veröffentlichte Brief an Monsieur Le-President (nicht den Käse, sondern die Makrone) echt ist und tatsächlich die Gelbwesten voll dahinter stehen, dann könnten da Prozesse in Gang kommen, die sehr schnell ganz Westeuropa erfassen könnten.
Wer den Brief noch nicht kennt: bitte lesen – oder hier.

(mehr …)

ExpEvil/21 Breakfast With Soros / Frühstück Mit Soros in Davos

Ulrich S. 25.1.2019

.

Herr Altmaier sollte strickte Diät halten speziell zum Jahresanfang. Vielleicht könnte ihm die gleiche Behandlung helfen, die auch schon der SPD „Wirtschaftsbonze in allen Gassen“ vor ihm hat durchführen lassen. Den Magen verkleinern bzw ein Band drumherum legen.

Es spricht für die emotionale geistige Verfassung der deutschen Politeliten, ihren Vielfrasskomplex nur durch mechanische Hilfsmittel in den Griff zu bekommen. Das darf physisch und metaphysisch verstanden werden.

Mr. Altmaier should keep strict diet especially at the beginning of the year. Perhaps the same treatment could help him, which already let the SPD Wirtschaftsbonze accomplish in all lanes before him. Reduce the stomach or put a ribbon around it.
It speaks for the emotional mental constitution of the German political elites to get their skunk bear  complex under control only by mechanical aids. This can be understood physically and metaphysically.

.

.

Aber zurück zu Altmaier. Der kann alles. Der kann sogar mit Soros frühstücken. Weis der AlteMaier eigentlich, mit wem er sich da an den Frühstückstisch setzte? Es handelt sich nicht um Audrey Hepburn, allerdings hat Davos garantiert mehrere Tiffanies.

Soros ist einer der aggressivste Zerstörer von staatlichen Strukturen, um sie den globalen supranationalen Interessen zum Frass vor zu werfen. Er ist der Farbenrevolutionär, der mehr als Komplize war bei Umstürzen und Revolten im Auftrage der alten Bush Kabale. In der Folge gab es hunderttausende von Toten und Millionen von Flüchtlingen.

Als AlterMaier der ausgemerkelten Fassadendemokratie Deutschlands hat er sich aber nicht nur mit Soros an einen Frühstückstisch gesetzt, sondern er hat sich auch mit dem CO2 Schwindler Al Gore getroffen und anderen Zombies aus der NWO Gruft … um sich Geschichten aus der Gruft zu erzählen.

But back to Altmaier. He can do everything. He can even have breakfast with Soros. Does AlteMaier really know with whom he is sitting at the breakfast table? It’s not Audrey Hepburn, but Davos is guaranteed to have several Tiffanies.

Soros is one of the most aggressive destroyers of state structures to feed global supranational interests. He is the color revolutionary who was more than an accomplice in overthrows and revolts on behalf of the old Bush cabal. As a result, there were hundreds of thousands of deaths and millions of refugees.

As an Old-Maier of the broken facade democracy of Germany he did not only sit down at a breakfast table with Soros, but he also met with the CO2 swindler Al Gore and but also other zombies from the NWO crypt … to share the tales from the One World Order 😉 

.

.

Die Epoch Times Deutschland berichtet / Epoch Times Germany reports:

.

Frühstück in Davos mit George Soros: „Vielen Dank für Ihre Unterstützung“ twittert Peter Altmaier

Breakfast in Davos with George Soros: „Thank you for your support“ tweets Peter Altmaier

Epoch Times 25.1.2019

.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier dankt Georg Soros für seine „Unterstützung für Europa und unsere globalen Werte. Wir werden Antisemitismus, Intoleranz und Populismus niemals akzeptieren!“

Economics Minister Peter Altmaier thanks Georg Soros for his „support for Europe and our global values. We will never accept anti-Semitism, intolerance and populism“.

.

ab hier lesen die deutschen Leser bitte den Originalartikel weiter:

https://www.epochtimes.de/politik/europa/fruehstueck-in-davos-mit-george-soros-vielen-dank-fuer-ihre-untersuetzung-twittert-peter-altmaier-a2774722.html

.

.

In Davos, Federal Economics Minister Peter Altmaier (CDU) and billionaire George Soros met for breakfast on the fringes of the annual meeting of the World Economic Forum. Altmaier writes about this in a tweet:
Peter Altmaier

@peteraltmaier
Good breakfast-meeting with @georgesoros: thx a lot for your support for Europe and our global values. We shall never accept anti-semitism, intolerance, populism!

.

George Soros is one of the richest people in the world. According to Forbes, his fortune amounts to 23 billion dollars. In addition to the meeting with Soros, Altmaier is also planning talks with Bruno Le Maire, Tony Blair and Al Gore during the World Economic Forum, according to the Federal Ministry of Economics and Technology.

The exact content of the conversation cannot be found in the tweet of Altmaier, on the official homepage of the Federal Ministry of Economics there is no information about it. (sua)

.

ein weiterer Artikel zum Thema mit interessanten Details:

https://de.sputniknews.com/politik/20190124323701948-soros-altmaier-davos-treffen/

.

.

Wirklich? Danke für deine Unterstützung? Was für eine Unterstützung hat Frau Merkel von Herrn Soros bekommen? Ist der Mann verwirrt?

Really? Thanks for your support? What kind of support did Mrs Merkel get from Mr Soros? Is Altmaier confused?

.

Weil wir Al Gore den Mega CO2 Schwindler in der Pfanne hatten, die links zur Serie Prima Klima ganz unten / Because we Al Gore had the mega CO2 swindler in the pan, the left to the series Prima Klima at the very bottom

.

.

bilingual series Exposing Evil
.

https://bumibahagia.com/2018/11/04/expevil-1-exposing-evil-das-boese-beleuchten-george-soros/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/06/expevil-2-exposing-evil-das-boese-beleuchten-faaangs-facebook-british-intelligence-cisco-clinton-russia/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/24/expevil-3-exposing-evil-das-boese-aufdecken-pay-for-play-treason-greetings/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/27/expevil-4-exposing-the-well-hidden-british-world-control-die-aufdeckung-der-gut-getarnten-britischen-weltkontrolle/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/31/expevil-5-fpt-1-facebook-propaganda-tavistock-nwo/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/31/expevil-6-fpt-2-facebook-propaganda-tavistock-when-the-public-believes-the-lie-wenn-die-oeffentlichkeit-die-luegen-glaubt/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/03/expevil-7-fpt-3-facebook-propaganda-tavistock-keystone-baron-richard-allan-genesis-der-tavistock-totalbeeinflussung/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/07/expevil-8-die-tagespropagandaschau-im-ersten-the-daily-german-propaganda-show-in-german-tv-channel-das-erste-the-first/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/07/expevil-9-menschenhandel-human-trafficking-organhandel-organ-harvesting/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/07/expevil-10-fake-news-for-the-eu-faelschen-fuer-europa-the-next-relotius/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/08/expevil-11-spiegel-gate-relotius-im-detail-steinzeit-redpill/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/08/exoevil-12-die-blutspur-des-grauens-der-typische-einzeltaeter-the-blood-trail-of-horror-typical-single-offender/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/10/expevil-13-child-sex-abuse-pope-wants-to-deliver-justice-sexueller-missbrauch-durch-klerikale-der-pabst-will-gerechtigkeit-schaffen/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/13/expevil-14-integrity-initiative-facebook-propaganda-for-british-defense-budget-fuer-die-britischen-ruestungsausgaben/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/16/expevil-15-british-imperial-policy-coup-gegen-trump-integrity-initiative/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/16/expevil-16-the-hammer-illegal-surveillance-before-spygate-illegale-ueberwachung-vor-spygate/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/17/expevil-17-erziehung-der-deutschen-zur-demokratie-2019-anja-reschke-ndr/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/19/expevil-18-der-totale-rausch-the-totalitarian-high-drogen-im-dritten-reich-drugs-in-the-third-reich/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/22/expevil-19-toxic-masculinity-giftige-maennlichkeit-dumb-gillette-campaign-dumme-gillette-rasierer-tavistock-propaganda/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/22/expevil-20-fake-news-buzzfeed-trump-luegt-luegen-fake-relotius-sz-medien-german-media-hog-house/

.

.

bilingual series Prima Klima

.

https://bumibahagia.com/2018/09/30/prima-klima-1/
.
https://bumibahagia.com/2018/10/01/prima-klima-2-dichtung-und-wahrheit-yummy-climate-2-poetry-and-truth/
.
https://bumibahagia.com/2018/11/14/pk3-prima-klima-sonnen-zyklen-sun-cycles/
.
https://bumibahagia.com/2018/10/13/pk4-prima-klima/
.
https://bumibahagia.com/2018/10/14/pk5-prima-klima-the-big-co2-climate-swindle-der-grosse-co2-klima-schwindel/
.
https://bumibahagia.com/2018/10/15/pk6-cool-hot-september-heiss-kalter-september/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/01/pk-7-prima-klima-amoc-bedroht-den-klimaschwindel-amoc-threatens-climate-fraud/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/02/pk-8-prima-klima-deutsche-co2-steuer-german-co2-tax/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/03/pk-9-prima-real-klima-vs-computer-klima-modelle-computer-climate-models/
.
PK/10
https://bumibahagia.com/2018/12/07/pk-9-prima-klima-co2-swindle-unmasked-in-entlarvt-im-deutschen-bundestag/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/07/pk-11-prima-klima-der-einfluss-von-wasserdampf-und-co2-influence-of-water-vapor-and-co2/
.
https://bumibahagia.com/2015/10/22/scheinfirma-greenpeace-co2-und-klima/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/11/pk-12-prima-klima-erdmagnetfeld-is-acting-up-das-erdmagnetfeld-spielt-verrueckt/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/15/pk-13-prima-klima-schnee-und-eis-snow-and-ice/

 

5G / VII / BRD: 750000 Masten / 60’000’000’000 Euro

…soeben erreicht mich eine weitergereichte Nachricht vom ehemaligen Chef des Handelsblattes, von Gabor Steingart

Thom Ram, 25.01.07

.

Bis heute 15 Uhr können sich Mobilfunkbetreiber noch für die Auktion der 5G-Frequenzen bei der Bundesnetzagentur bewerben. Finanzminister Olaf Scholz erhofft sich bis zu fünf Milliarden Euro von der Versteigerung. Neun potenzielle Bieter, darunter die Telekom, Vodafone und Telefónica, klagen gegen die umstrittenen Vergaberegeln.

Denn das 178 Seiten starke Pflichtenheft der Netzagentur verpflichtet die Gewinner der Auktion, bis Ende 2022 mindestens 98 Prozent der Haushalte pro Bundesland mit einer Datenrate von mindestens 100 Mbit/s zu versorgen. Übersetzt heißt das: Deutschland fehlen laut des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) etwa 750.000 Sendemasten. Geschätzte Kosten für den Ausbau: 60 Milliarden Euro.

. (mehr …)

Schlag gegen Compact

Eine weitere sehr schöne Blüte unserer lieben DACH You Stitz. Man geht nun endlich gegen Compact vor, und getreu gut deutscher Militärdevise „Blocken, nicht kleckern“, gleich mal mit Androhung von 250 Kilo Euro Busse bei Nichtkuschen. Oder 6 Monate Haft für den verantwortlich Zeichnenden, und das ist natürlich Jürgen Elsässer.

.

Vielleicht stopft das mal den Mund ewigfleissiger Unken? (mehr …)

Volkslehrer Nikolai / „Richter“ / Ur Teil

Muss ich bei Adam und Eva anfangen?

Könnte ja sein, dass sich bislang wenig Ahnender hier einfindet, und so erzähle ich die Geschichte von Adam und Eva in einem Satz.

Nikolai, alias Volkslehrer, der verkündet Tatsachen, welche von den systemhörigen poli Tickern, Schuur na Listen, you Risten geleugnet werden.

.

Leugnen.

Leugnen heisst: Ich weiss, dass du einen Apfel gestohlen hast, doch sage ich, du habest keinen gestohlen.

Bezogen auf Menschen wie Nikolai wird verleugnet, nämlich: (mehr …)

ExpEvil/17 Erziehung der Deutschen zur Demokratie 2019 / Anja Reschke NDR

Ulrich S. 17.1.2019

German Only! Sorry!

.

Passt das nun in Exposing Evil? So böse sehen sie Frau Reschke gar nicht aus. Aber auch die Queen und sogar Hillary Clinton, die sie sich garantiert gewünscht haben ins Weisse Haus, kommen immer so geschmeidig und nett rüber. Handtasche, lächeln, Winke, Winke, Plapper, Plapper …

Allerdings ist bei „Erziehung zur Demokratie“ die Kategorie klar! Vor allem 2019. Das ist gemein und böse. Da gibts sogar von Generation Schneeflocke auf fakebook Daumen runter und von Generation Millenium einen netten kleinen Shitstorm.

Anja Reschke möchte UNS nicht erziehen:

> nicht an einen demokratischen Lila Elefanten zu denken
> nicht zu denken Trump ist doff
> nicht zu denken alle Flüchtlinge sind toll

Nein Nein Nein und abermals Nein, aber eigentlich doch, denn es wird in allen deutschen Medien tagein tagaus rauf und runter gebetet. Ersetzen wir den Elefanten durch Merkel. Auch die Goldstücke haben 2019 erbarmungslos ihre Blutspur fortgesetzt. DIE lassen sich einfach nicht erziehen.

(mehr …)

Persönliche Daten nutzen

(LH) Wer ist sich wirklich darüber im Klaren, was seine persönlichen Daten über ihn „verraten“ und was man damit „anfangen“ kann? Ich gebe ehrlich zu, daß ich davon nur eine vage Vorstellung habe. Nun muß ja nicht jeder alles wissen – es gibt ja „Hirnies“, also Fachleute, die sich professionell mit einem Thema befassen und uns dazu aufschlauen können…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 8./12. Januar 2019
————————————————————

Wie man eure persönlichen Daten gegen euch verwenden kann

07. Januar 2019

Geheimhaltung ist schwer, besonders wenn du nicht weißt, was genau du verbergen solltest und warum. Die „sozialen“ Netze und überhaupt die Kommunika­tionstechnolo­gien machen unser Leben immer trans­parenter für die Umgebung.
Wir teilen ständig irgendwelche Informationen an Bekannte und sogar an völlig Fremde mit. Der Selbst­erhaltungstrieb sagt uns: man sollte nicht allen alles mitteilen. Irgendetwas aus unseren persönlichen Daten kann sich sehr wahrscheinlich als Achillesferse erweisen. Die Frage ist, was genau.

(mehr …)

Volk in Bewegung

„Volk in Bewegung“ ist das, was ich allen Völkern wünsche. Frohe Menschen, welche kreativ, mutig, eigenverantwortlich, individualistisch und gleichermassen im Dienste der Gemeinschaft denken, fühlen und handeln.

.

Was Deutschland betrifft, so ist in mir ein Bild geprägt. Schon von WK I angeknackst, dank Versailles ausgeblutet, verlor Deutschland nach dem Aufschwung 33-39 einen grossen Teil seiner Blüte in WK II, verlor einen grossen Teil seiner besten Söhne und Töchter.

Das alleine ist es aber nicht, was die heutige Situation des Deutschen und Deutschlands ausmacht. Fatal wirkt auf die Gegenwart   die denkbar massivste und raffinierteste Indoktrination, durchgeführt von den Siegermächten, angeführt von gewissen anglikanischen Kreisen, teils leise und hinterhältig, teils laut posaunt, in der heutigen Zeit kakophonisch, welche des Deutschen Unterbewusstsein geprägt hat und immer noch zu prägen versucht: Meine Vorfahren waren kalte Mordmaschinen. Oder gewissenlose Mitläufer. (mehr …)

Frank Magnitz zum Zweiten / „Ist das echt?“

Hab mal wieder bei Killerbee reingeschaut, und was er über den Fall Magnitz sagt, leuchtet mir ein.

Ich sage am Schluss noch etwas dazu. (mehr …)

Frank Magnitz / Krokodilstränen

Autor Peter Boehringer steht in der Tradition, er hofft, dass das Vasallengebilde BRD mittels parlamentarischer Vorgänge gerettet werden kann. Diese seine Sicht würde ich teilen, wäre da nicht die Realität. Die Realität zeigt: Eine jede neue Partei wird auf raffinierte Art unterwandert dahingehend, dass sie, an die Macht gelangt, genau so destruktiv wirkt wie Alteingesessenen es taten und tun. Es scheint mir immer deutlicher, dass eine Mehrzahl der Parlamentarier, kaum den Sessel erlangt, von Paulus zu Saulus remutieren, still und leise. Ob es daran liegt, dass ihnen ihre „Macht“ in den Kopf steigt, sei es, dass sie die erlangten Pfründe verteidigen wollen und sich damit dem Wolfsrudel anschliessen, sei es, dass sie zusätzlich bezahlt oder auch erpresst sind…wenn ich mir Bundestagdebatten anschaue, kann ich stets nur den Kopf schütteln ob des Primitivschauspieles.

Probleme aufwerfen und Lösungen vorschlagen. Das ist die Aufgabe des Parlamentariers. Ich höre nie nichts davon, höre permanentes gegenseitiges Kleinmachen. (mehr …)

WTP/15 Les Émergents / Rumble In The Fronx Bronx / Die Aufstrebenden / Die Absteigenden / The Loosers

Ulrich S. 8.1.2019

.

Die Aufstrebenden! Les Émergents! Vive La Les Émergents! Eine Mutige Frau legte eine Gelbe Weste sichtbar hinter ihre Frontscheide. SIE zog sie nicht mal an. Eine Geschichte die die Welt verändert hat und wird. Garantiert! Das Jahr ist noch ganz jung!

The aspiring ones! Les Émergents! Vive La Les Émergents! A brave woman visibly put a yellow vest behind her windshield / front window. She didn’t even put it on. A story that has changed and will change the world. Guaranteed! The year is still very young!

.

.

Eigentlich gehört es in die Kategorie – Expose Evil – Aber die zukünftigen Verlierer gehören automatisch zum Phänomen der Aufstrebenden. Die Abstrebenden sind schon mehr als angezählt, auch wenn sie es in ihrer Machthybris nicht wahr haben wollen. Jetzt hinterlassen sie blutige Spuren. Die Links-Faschistoiden Schläger haben den offenen Krieg begonnen in Deutschland. Nachdem sie immer offener eingeladen, gelobt und sogar finanziell unterstützt wurden von SPD und besonders Grünen, hat der Merkel CDU Slogan – Wir Müssen Die AfD Bekämpfen – nun das erste echte prominente Opfer auf Bremens Strasse gefordert. Die gute Nachricht ist der Mann lebt noch. An dieser Stelle Gute Besserung und mögen die Täter wegen Mordversuch lebenslang in Haft gehen.

Actually it belongs in the category – Expose Evil – But the future losers automatically belong to the phenomenon of the aspiring. The down-spiring ones are already more than counted, even if they do not want to get it real in their hubris of power. Now they are leaving bloody traces. The leftist fascist thugs have started the open war in Germany. After they were invited ever more openly, praised and even financially supported by SPD and particularly Greens the Merkel CDU Slogan – we must fight the AfD – now it left the first genuine prominent victim on Bremen’s road in his own blood. The good news is the man is still alive. At this point, get well soon and may the perpetrators of the attempted murder be detained for life.

.

Aber widmen wir uns Les Émergents – Den Aufstrebenden – Aspire = those who aspire
But let’s dedicate ourselves to Les Émergents – The aspiring ones = those who aspire

In US english terms i would call it simply and catchy – ASPIRE. But who asks me 😉

.

„Gelbwesten“-Aktivistin der ersten Stunde will Partei gründen
„Yellow-white“ activist of the first hour wants to found party
Epoch Times 8.1.2019

.

Eine „Gelbwesten“-Aktivistin der ersten Stunde will in Frankreich eine neue Partei gründen. Die Bretonin Jacline Mouraud sagte der Nachrichtenagentur AFP, Arbeitsname der neuen Formation sei „Les Émergents“ (etwa: Die Aufstrebenden)

190108 die aufstrebenden

.

unsere deutschen Leser bitten wir zum Originalartikel:

https://www.epochtimes.de/politik/europa/gelbwesten-aktivistin-der-ersten-stunde-will-partei-gruenden-a2760195.html

.

A „yellow vest“ activist of the first hour wants to set up a new party in France. Breton Jacline Mouraud told the AFP news agency that the working name of the new formation was „Les Émergents“. According to Mouraud, the new party will be the first to take part in the 2020 local elections.

The 51-year-old stressed that she didn’t necessarily want to take the lead herself. She is concerned with „gathering people against violence and for respect for our institutions“. According to earlier statements, she wants to present „new and constructive ideas for the country“. She is therefore concerned, among other things, with the fight against climate change and against the „cult of consumer society“.

In a mobile phone video published in October, Mouraud called on all citizens to follow her example and put a yellow warning vest behind the windscreen of their car. The accordion player and freelance hypnotherapist protested against the high fuel prices and the planned increase of the eco-tax. The video was clicked on Facebook more than six million times.

Mouraud belongs to the moderate wing of the „yellow vests“. She had repeatedly spoken out against violence and in favour of negotiations with the government. (afp)

.

100106 wtd

.

ywd 6 chic

.

Ähnlichkeiten zu IDEFIX sind rein zufällig. Vielleicht lesen wir noch einmal aufmerksam die Geschichten der rebellischen Gallier Asterix und Obelix!

.

.

bilingual series We The People
.

https://bumibahagia.com/2018/11/01/wtp1-wethepeople-vereinigte-bananenrepubliken-von-amerika-united-banana-republics-of-america-systematische-wahlfaelschung-systematical-election-rigging/
.
https://bumibahagia.com/2018/11/24/wtp-2-we-the-people-sealed-indictments-versiegelte-anklagen/
.
https://bumibahagia.com/2018/11/29/wtp-3-we-the-people-when-do-the-trials-for-treason-begin-wann-beginnen-die-prozesse-fuer-hochverrat/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/04/wtp-4-we-the-people-yellow-resistance-in-the-wild-french-west-gelber-widerstand-im-wilden-franzoesischen-westen/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/04/wtp-5-we-the-people-der-marktkonforme-mensch-der-marktkonforme-patient-die-marktkonforme-demokratie-nwo-merkel-eiltensprech/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/05/wtp-6-we-the-people-wild-wild-west-is-watching-der-wilde-wilde-westen-beobachtet/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/05/wtp-7-we-the-people-marktkonformer-betrug-marketconform-deception-windbeutel-2018/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/08/wtp-8-we-the-people-tax-debt-slavery-steuern-schuld-sklaverei/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/14/wtp-9-we-the-people-karma-is-a-bitch-stichtag-1-1-2019-militaer-tribunale/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/23/wtp-10-connecting-the-dots/
.

https://bumibahagia.com/2018/12/30/wtp-11-ringa-dinga-dinga-dingggg-ny-count-down-laeuft/
.
https://bumibahagia.com/2018/12/31/wtp-12-we-the-people-immunisierung-gegen-propaganda-eiait-aufklaerung-information-transparenz/
.
https://bumibahagia.com/2019/01/04/wtp-13-mythen-und-wissenschaft-myths-and-science-katalytische-zyklen-cataclystic-cycles-ice-ages-polumkehr/
.

https://bumibahagia.com/2019/01/07/wtd-14-we-the-dogs-brigitte-bardot-yellow-vests-animal-rights-tierschutz/

 

Auto / Diesel war gestern / E-Motor ist die Zukunft

Der E Motor wird heute angesagt von denselben Gruppierungen gelobt und gefördert, welche vor 20 und noch vor 10 Jahren den Diesel als das Gelbe vom Ei gepriesen haben. Daraus ist zu schliessen, dass diese Leute geistig flexibel sind, heisst, von falschen Ansichten absehen und bessere Einsichten annehmen wollen und können.

Der Vorzug des E-Autos ist so offenkundig, dass sie jedem noch so bornierten Dieselfän einleuchten sollten. Der Diesel hat einen Wirkungsgrad von allerhöchstens 45% (der Benziner kommt da nicht ganz ran), indes ein E-Motor es zu einem Wirkungsgrad von bis zu 98% bringen kann. Also mehr als die Hälfte der aufzuwändenden  Energie kann eingespart werden.

Toll.

Sehr toll.  (mehr …)

RD / Flugscheiben / U Boot Kurs

Auf Grund der vielen Berichte, die ich gelesen habe, ist für mich die Existenz der Dritten Macht gegeben.
Ich erörtere hier Licht und Schatten der NS Zeit nicht, doch ist zu sagen, dass die Reichsdeutschen mit den Schattenseiten des NASO Reiches nichts zu schaffen haben.
.
Meines Wissens leben sie nach Regeln hoher Ethik.
Sie sind sie waffentechnisch von keiner Grossmacht zu schlagen, und sie haben mittels ihrer überlegenen Technik schon viele verbrecherische Waffeneinsätze einer gewissen Grossmacht verunmöglicht, Gleiches tun sie und werden sie tun.
.
Hier nun ein kleines Schlaglicht auf die Zeit der 40er Jahre. Das Meiste dürfte geneigtem Leser bekannt sein. Was mir neu ist, sind die Kursanweisungen für U Boot Kapitäne zwecks Erreichen von Agartha..
.
Mehrere Fragen tauchen in mir auf. Ich nenne zwei davon.
A
Schön, da sind Kursanweisungen. Und wer hat diese Kurse herausgefunden, und vor allem wie?
B
Der Brief des Deutschen, in Handschrift, lässt verlauten, dass er sich auf der Innenerde (in der Innenerde muss es heissen?) befinde. Schön schön, glaube ich gerne, denn auch die Existenz der Innenwelt der Erde ist für mich heute Fact. Nun aber ist dieser Junge per U Boot dorthin gelangt. Das U Boot müsste beim Runtertauchen an die Oberfläche der Innenerde eine Umkehrung der Schwerkraft erlebt haben müssen, heisst, die Passagiere und die Bordfliege, sie hätten leicht und leichter werden müssen, hätten schweben müssen, um danach wieder an Gewicht zuzunehmen. Davon habe ich bislang nirgends einen Pieps gehört.
Werde bei diesen Kursanweisungen noch was sagen.
.
Per Mail eingereicht von Norbert.
Gruss in die Runde all der RD Interessierten.
Thom Ram, 07.01.07

(mehr …)

ExpEvil/10 Fake News for the EU / Fälschen für Europa / the next Relotius

Ulrich S. 7.1.2019

.

Da wollte ich gerade noch einen Kaffee holen und mich dann an den Kevin Shipp machen, da kommt schwupp die wupp der nächst Brüller rein. Robert Menasse war mir zwar unbekannt, aber dieser Tage nehmen wir gnädig was an Scheisse so „flatsch“ an die Wand fliegt.

I just wanted to get a coffee and then go to the Kevin Shipp stuff, then the next bawler roars  in. Robert Menasse was unknown to me, but these days we graciously take the shit as it hits the fan.

.

Die linke TAZ windet sich in schmerzhaften Krämpfen und titelt bemüht / The left TAZ winds itself in painful cramps and fumbles for the headline:

.

Fälschen für Europa / Fake News for the United States of Europe

(mehr …)

Wer hat die Macht in den VSA?

Nein nein, jetzt kommt keine neue Persiflage auf den Präsi und seinen Hofstaat, mit dem er sich nicht versteht – es geht „nur“ um die Gesetzgeber des Landes und deren „Qualität“. Freilich darf nicht von einem Beispiel auf alle geschlossen werden – wäre ja schlimm, wenn unser Land als nur von „Heiggos“ und Laienspielerinnen bewohnt angesehen würde… aber: wer weiß?
Wissen ist Macht – nichts wissen macht nichts…?
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 3. Januar 2019
————————————————————

Im Jahre 1941 habe die Deutschen eine Atombombe auf uns abgeworfen: wer hat jetzt die Macht in den VSA

19.12.2018 RIA Novosti

(mehr …)

Migrantive Ausrottung der Europäer / Die EU und der Phoenix aus der Asche

Im Artikel ist die Rede von Ausrottung der Deutschen. Ich denke wohl, dass Deutschland Hauptziel europäischer Vernichtung, doch dass Ausrottung sämtlicher Westeuropäer, welche frei und kreativ leben wollen, das Gesamtziel ist. Gucken nach Schweden und dem UK.

Die EU in der heutigen Form wird in sich zusammenfallen. Eines der Zeichen dafür ist, wie man in Bruxelles „Gesetze“ rausjagt, um diese widerspenstigen Europäer endlich komplett unter Kontrolle zu bekommen. Man macht es so massiv und so schnell, dass man damit nicht durchkommen wird, zu viele etwas untergeordnete Stellen sind besetzt mit Menschen, welche Augenmass bewahrt haben. Nicht jeder Bürgermeister ist durchgeknallter Trittbrettfahrer wie man sie in gewissen Ortschaften kennt. Solche sind entweder schwer indoktriniert und unwissend, oder und sie sind wissend und bestochen, oder und sie sind wissend und erpresst.

Ich meine, dass Europa und Europäer noch durch einen dünnen Flaschenhals gepresst werden, dass jedoch überleben wird, wer Neues schon gestaltet hat und Neues gestalten will, und dass sich diesen Vorkämpfern Heere von Mitwirkenden anschliessen werden, dass Europa wie Phoenix aus der Asche auferstehen wird.

Den Migranten ist zu helfen, in gewissen Fällen mit dazu benötigter Gewalt. Wer zurück will (viele Syrer wollen es, dürfen aber nicht. Typisch Bundestag und Kanzleramt), dem ist die Rückkehr zu ermöglichen; wer sich integrieren will, dem ist der Pfad dazu zu ebnen; wer vampiristisch leben will, gar sich darin gefällt, zu vergewaltigen und zu messern, der ist dorthin zurückzusetzen, woher er gekommen ist, mit 5 Euro Taschengeld. Ohne Händi.

.

Tendenziell bestätigt der Beitrag im National Journal diese meine persönliche Sicht. Der Status quo und die kurzfristig abzusehende Entwicklung ist von massiver Destruktivität geprägt, doch sind konstruktive Kräfte auf Ueberholspur, obschon es anders zu sein scheint.

Erstere eben sind laut, denn sie haben das Gigamegaphon der Grossklopapiere und TV Chorknaben zur Verfügung (noch), darum könnte man schauernd die Flinte ins Korn werfen, wüsste man es nicht besser. Die Zweiten wirken mehrheitlich im Stillen, und sie sind beflügelt von Wissen, Vitalität und Tatkraft.

.

Thom Ram, 04.01.06 (mehr …)

WTP/12 We The People / Immunisierung gegen Propaganda / EIAIT = Aufklärung Information Transparenz

Ulrich S. 31.12.2018

.

Gleich vorab! Dieser Beitrag ist nur auf Deutsch und dient der Vorbereitung auf den wilden Ritt durch 2019 / First of all! This article is only in German and serves as preparation for the wild ride through 2019.

.

Echte Integre Aufklärung Information Transparenz VS Propaganda Desinformation Indoktrination

.

Als erstes gibt es hier den EIAIT-Mehrfachimpfstoff von Rainer Mausfeld. Er kennt sich aus mit der Psyche und den Tricks mit denen die Wahrnehmung getäuscht werden kann.

.

Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören.

(mehr …)

Herr Steinmeier / Gestik / Aussage / Anderseits

Sieht doch ganz vaeterlich aus, bewegt sich doch harmonisch, sagt Kluges, der Mann.

Seltsame Blueten traegt der Meschheitsbaum heute. (mehr …)

WTP/10 Connecting The Dots

Ulrich S. 23.12.2018

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Und Donald der Trump beschenkt die Welt mit Überraschungen. Auch die gelben Westen zünden Lichtlein an, um den Tagen einen festlichen Schein zu geben. Manch Lichtlein lässt das zusammengeraffte Gold in den Palästen schimmern.

In den letzten Tagen war ich beschäftigt, habe aber weiter fleissig „gehört“, was andere kluge Geister zu sagen haben zu den, um es freundlich zu sagen, Seltsamkeiten in dieser Welt. (Eine edle Auswahl siehe am Ende)

Und so möchte ich heute vor den weihnachtlichen Feiertagen ein paar Punkte verbinden.

.

The year is drawing to a close. And Donald the Trump presents the world with surprises. Also the yellow vests light up little lights to give the days a festive glow. Many of the little light let the reaped golden profits glow in the palaces.

In the last days I have been busy, but have „listened“ diligently to what other wise spirits have to say to the, to say it friendly, oddities in this world. (a fine selection below)

And so today before the seasonal climax I would like to connect a few points of the „nice mess“

(mehr …)

Migrationspakt / Die Sagenhafte lässt die Katze aus dem Sack

Man gehe auf Minute 38.

Mrkl übetrifft sich selber. Nicht zu toppen.

Die gute Landesmutti und ihr Tross sagten vor dem 12. Dezember, vor der Unterzeichnung des Migrationspaktes in Marrakesch was?

Richtig. Sie sagten, der Vertrag sei nicht verbindlich für die Staaten. Was Ausdruck der konsequenten Verdrehtheit von Denken und Handeln dieser Segen Verbreitenden ist. Wozu einen Vertrag unterzeichnen, der nicht gilt?  (mehr …)

Frühsexualisierung / Heiliges Liebesspiel

Ich stelle vor zuerst die Antipode.

Wir waren zu Besuch bei guten Bekannten im Inneren Balis, auf Höhe, da es auch mal empfindlich kühl sein kann, erwärmten uns am guten Holzfeuer, setzten uns, assen Süsskartoffeln, tranken gutes Wasser dazu und unterhielten uns über einfache praktische Dinge.

War da ein zerschlissenes Sofa, und darauf setzten sich zwei Kinder, nämlich ein Junge und ein Mädchen. Es ist lange her, die Kinder waren älter als 5, jünger als 9, genau habe ich dieses nicht mehr im Gedächtnis. Vielleicht waren sie sieben Jahre alt.

Sie rückten näher, und sie legten sich zusammen hin. Sie umarmten sich. Ihre Gesichter waren rein und froh. Sie streichelten sich, und sie suchten Nähe auf anmutige Weise ganzkörperlich.

Das dauerte eine schöne Weile, meine Erinnerung sagt, gute 10 Minuten. Danach spielten sie mit anderen Kindern.

Es war Liebessspiel. Es war ein Austausch. Ganz leise benied ich die Beiden. Es war ein liebevoller Austausch, vielleicht etwas verbrämt mit Sehnsucht. War da Sexualität? Ich bin weit davon entfernt, Sexualität definieren zu können. Nach meinem damaligen Empfinden war da ein leises gegenseitiges Begehren mit drin.

Pornoverkäufer, welcher die Szene gefilmt hätte, könnte sie perfekt als Auftakt zu Perversem missbrauchen. (mehr …)

Wie heute Massen gelenkt werden

(LH) … ja, gelenkt und dabei gelinkt, d.h. benutzt für Zwecke, die sich ihnen erst viel später offerieren… und diese Methoden werden immer weiter verfeinert, wie der aufmerksame Betrachter leicht erkennt…
Luckyhans, 11.12.2018
———————————-

Bei der Beoachtung der politischen Vorgänge der letzten Jahre haben wir verschiedene Methoden der Massenbeeinflussung und -lenkung wahrnehmen können: das begann mit den relativ primitiven Naso-Methoden, da nationale Unterschiede für das Aufwärmen von Machtphantasien bestimmter Moslem-Gruppen („ihr seid die Herrenmenschen und müßt herrschen“) benutzt wurden, so geschehen im ehemaligen Jugoslawien („Süd-Slawien“) vor über 20 Jahren, wo dieses zur Vorbereitung der jedem Völkerrecht hohn­sprechenden (von „unserem“ Rot-Grün unterstützten!) brutalen Luftkriegs-Aggression der Nato, d.h. des Westens, gegen die „unbotmäßigen“ (slawischen) Teile des Balkans benutzt wurde – mit medialer Brebeck-Lügen-Begleitung über mehrere Jahre.

Damals erstmalig verwendet wurde ein altes Symbol der kämpfenden Arbeiterklasse aus den 1920er Jahren: die hochgereckte Faust – von den „Otpor“-Söldnern, einer (das ist dokumentiert) geheimdienstlich ausgebildeten und gelenkten Terrorgruppe sogenannter Berufsrevolutionäre, die später mit ihrem Symbol an allen Orten auftauchten (bis in die VSA und Brasilien), wo „das Volk“ gegen „die Macht“ (angeblich) rebellierte.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: