bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Schwervörungsdeorediker / Bsiramms Werbung

Schwervörungsdeorediker / Bsiramms Werbung

Ich frage mich schon, wie dumm die sind, sie bieten eine Liste erlesener Adressen an, da, stöbernd, männiglich auf Informationsperlen stoßen kann. Danke, Bsiramm.

Ich bin nicht aufgeführt, lach, hätte ich auch nicht erwartet mit 1,2Kilo Abonnenten, zudem ich wenig Forscher, mehr nur Bote bin.

Wer mehr durchstöbern will, gehe auf

Beispiel nur. Christina von Dreien sei Schwervörungstheoretiker. Mal unter „A“ nachschauen, Anastasie mithin bestimmt auch. Was sind diese Bsirammleut amöbendumm…oder verd hoch bezahlt. Vermutlich beides.

Thom Ram, 17.12.10

.

„Verschwörungstheoretiker“

Folgende 42 Seiten sind in dieser Kategorie, von 242 insgesamt. (vorherige Seite) (nächste Seite)

S

T

U

V

W

Z


13 Kommentare

  1. Kreativnudel sagt:

    Ist ja super, lieber Thom, dass man auf dieser Liste auch ein paar unbekannte Namen findet, um zu vervollständigen was ich als FAMILIE bezeichnen würde! Kompliment an die KI, die uns das alles liefert und danke an dich, der du uns das weiter reichst!

    Gefällt 2 Personen

  2. Drusius sagt:

    Ich bin enttäusch, daß die Liste so kurz ist. Dabei würde ich aber eher den alten Begriff Ketzer verwenden, statt des Neuschöpfungsschwachsinns, da kommt man doch der Wahrheit eher auf die Spur.

    Gefällt 2 Personen

  3. latexdoctor sagt:

    Als „Liste der Ehrbaren“ könnte man das doch auch hier einfügen, wobei man bei den weniger bekannten erst mal einiges Lesen sollte, sicher ist sicher 🙂

    Gefällt mir

  4. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Psiram zeigt uns wo die Wahrheiten zu finden, würd mich ja bedanken für euere Dummheit, aber ihr Kreaturen verdient das nicht

    Gefällt mir

  5. Bettina März sagt:

    Es fehlen Füll-mich und die Fischerin, Ver-Schiffmann, Balliweg, Elija Tee-Kaffee, Catherine T., Veiggo, Hajjjot, Vränk, der Beköstler, Prof. To me to EL, der Mungo-Mango, Tim, der Kellner, Robert Matttuschewskyyy und der digitaltickende chronikelnde mit Maik dem MischaEl, Karoline Maddie, der ernste Wolf, die donnernde Moni, der nachteulende Marc, der Bruno aus Würzenberg (CH), der Pötternde Kasten, die Pre ra do vizende, der Freiherr aus Dunkelberg, die drei No-home-Office-Teilnehmern , der Schwerröpernde, der Samu des Eckerts, der jahnende Kasten, der brörende Dieeeter, der popp-en-de Andi, Kaytage an Kreischtage, reicht erst mal. Hoffe, das die Ka ii das nicht so schnell bemerkt, oder doch?

    Gefällt 2 Personen

  6. Kleine Ergänzung.

    Prof. Dr, Sucharit Bhakdi, Dr, Wolfgang Wodarg, Paul Craig Roberts, Walter K. Eichelburg, Thomas Röper
    stehen auch auf der Ketzer-Liste von Psiram.

    Es ist mir eigentlich nicht erklärlich, wie du, Thom Ram,
    es geschafft hast, noch nicht in dieser *Liste der Ketzer* zu erscheinen. 😉

    Selbstverständlich weiß ich, woran das liegt.

    Du schreibst: „Ich bin nicht aufgeführt, lach, hätte ich auch nicht erwartet mit 1,2Kilo Abonnenten,
    zudem ich wenig Forscher, mehr nur Bote bin.“

    Mit 1,2Kilo Abonnenten könntest du ohne weiteres auf dieser Ketzer-Liste stehen.

    Das „Problem“ deines Blogs ist, daß er keine ‚Reichweite‘ hat – sprich- bumi-bahagia
    ist auch nach mehr als zehn Jahren noch immer ‚unbekannt‘.

    Das hat natürlich verschiedene Gründe.

    1.) Kaum einer deiner 1,2Kilo Abonnenten ‚rebloggt‘ deine Beiträge – NULL bis 0,83 %

    2.) Kaum jemand deiner 1,2Kilo Abonnenten teilt deine Beiträge auf Fratzenbuch –
    …. bei FB findest du (fast) nur von mir geteilte Beiträge von deinem Blog – Statistisch = 0,0000001 %

    3.) Fast keiner deiner 1,2Kilo Abonnenten macht *Werbung* für deinen Blog

    4.) Über dich selber findet man selbst bei GOOGLE nichts und/oder über bumi-bahagia, also deinen Blog,
    …. gibt es von 12.900.000 Einträgen bei GOOGLE einen einzigen Eintrag
    ————————————————————————————————————————————————-
    Wie dir ja bekannt ist, war ich von 1987 bis 1995 mal Geschäftsführer eines sehr, sehr kleinen Unternehmens,
    das mit einem Mitarbeiter seine Tätigkeit aufgenommen hat [dieser Mitarbeiter bin ich gewesen].

    Im Oktober 1987 habe ich für damals 100,- DM Werbung gemacht und bis Ende Oktober 1987 dadurch drei
    Kunden „gewonnen“. Umsatz = 900,- DM — „Gewinn“ = 400,- DM.

    Diese 400,- DM habe ich in die Werbung „gesteckt“.
    Schon im November 1987 mußte ich drei Mitarbeiter einstellen.
    Umsatz = 9.000,- DM — „Gewinn“ = 3.000,- DM

    Diese 3.000,- DM habe ich in die Werbung „gesteckt“.
    Schon im Dezember 1987 mußte ich zehn weitere Mitarbeiter einstellen.
    Umsatz = 21.000,- DM — „Gewinn“ = 5.500,- DM

    Diese 5.500,- DM habe ich dann im Januar 1988 in echte Werbung investiert.
    Bis Ende 1988 mußte ich bereits 40 Mitarbeiter einstellen.
    Umsatz = 430.000,- DM — „Gewinn“ = 75.000,- DM

    Von diesen 75.000,- habe ich im Januar 1989 dann 25.000,- in echte Werbung investiert.
    Umsatz = 1.250.000,- DM — „Gewinn“ 125.000,-

    Von diesen 125.000,- habe ich im Januar 1990 dann 55.000,- in echte Werbung investiert.
    Umsatz = 2.40.000,- DM — „Gewinn“ 300.000,-

    Von diesen 300.000,- habe ich im Januar 1991 dann 75.000,- in echte Werbung investiert.
    Umsatz = 3.60.000,- DM — „Gewinn“ *nur* 200.000,-
    /// mittlerweile wurde ich in „Rechtsstreitigkeiten“ verwickelt, die mich ab 1991 jedes Jahr allein
    an Rechtsanwalts-Honorare 50.000,- gekostet haben;
    außerdem benötigte ich auch noch einen Steuerberater [ein sehr guter Mensch – übrigens – der mir
    die Lohnabrechnungen abgenommen hat und mir jedes Jahr für schlappe 3.000,- DM die Bilanz erstellt hat]
    – aber immerhin auch er hat GUT & GERECHT dafür etwa 40.000,- DM im Jahr in Rechnung gestellt.

    EGAL! Danach ging es weiter Aufwärts! Aufwärts!

    Noch mehr Werbung. Noch mehr Kunden. Noch mehr Mitarbeiter. Noch mehr Umsatz und noch mehr Gewinn!
    … und noch mehr Rechtstreitigkeiten, noch mehr Gerichtsverfahren, noch mehr Anwaltshonorare –
    … aber vor allem noch mehr „Büro-Arbeiten“, die auch die beste Sekretärin der Welt — die ich hatte —
    nicht mehr alleine bewältigen konnte … noch ein „Bürohengst“ noch eine weiter „Bürostute“!

    EGAL! Denn danach ging es mit mir ja nur immer weiter Abwärts! Abwärts!

    Aber bis 1995 [als ich dieses Unternehmen verkauft habe] war „eigentlich“ alles Ökäi!, oder?

    Nein! War es nicht! Über mich wurde verbreitet, daß ich der *Scientology* angehöre!
    Ständig kamen irgendwelche „Angestellten“ von allen möglichen Behörden und haben mein Unternehmen
    unter die Lupe genommen! Kein Problem! Ich hatte und habe NIE was zu verbergen gehabt!
    Die sauberste Buchführung der Welt! Kein „verborgener Pfennig“! Nicht ein Beschiß! wurde gefunden!

    … und dann taucht da aus dem Nichts so eine „Angestellte“ vom Gesundheitsamt auf und verlangt von mir
    die Namen und Anschriften aller meiner Examinierten Krankenschwester und der Ärzte, die bei mir
    beschäftigt waren! — Das habe ich freilich nicht getan!

    … und was ist geschehen? Zwangsgeld! Erst 500,- dann 1.000,- dann 1.500, dann 2.000,- dann 2.500,-
    dann 3.000,- dann 3.500,- dann 4.000,- dann 4.500,- dann 5.000,-

    Diese Beträge habe ich immer „vorsorglich“ erst einmal bezahlt,
    weil ich so doof wie dumm war und ich echt GLAUBTE!!! in einem Rechtsstaat zu leben

    Ja, ich habe gegen diese Zwangsgelder Einspruch erhoben!
    Und was ist mir vom Gericht mitgeteilt worden?
    „Die Datendurchführungsverordnung XXX aus dem Jahre 1937!!! gemäß des Gesetzes YYY vom Jahr 1937
    verpflichtet jeden Arbeitgeber im Gesundheitsbereich die Examinierten Krankenschwester und Ärzte dem
    Gesundheitsamt zu melden!“
    [Das Gericht berief sich auf Gesetze, die von den Alliierten für Null und Nichtig erklärt wurden!]

    Das angekündigte nächste Zwangsgeld lautete auf 50.000,- DM

    Ich habe alle meine Examinierten Krankenschwestern und Ärzte darüber informiert und sie gefragt!
    ob ich ihre Namen und Anschriften an das Gesundheitsamt melden darf. „Nicht so schlimm, Georg!
    gibt schlimmeres! Mach das – ist in Ordnung. Danke, daß du uns informiert hast!“

    Kumbe, Ergo Est, Also: Ich bin eingeknickt und habe den Gesundheitsamt die Daten übermittelt!

    „Endlich habe ich Ruhe!“ – dachte ich!!! IRRTUM!!! Das Gesundheitsamt wollte diese Daten von
    da an MONATLICH fortlaufend mitgeteilt bekommen!!!
    —————————————————————————————————————————————
    Klar! Mein Kommentar war mal wieder zu lang!

    Kurz gefasst!

    Wer nicht wirbt, der stirbt!

    … und wer wirbt, läuft Gefahr, von vielen gehört zu werden!

    Aber, damit du erst gar nicht gehört werden kannst,
    hat man sich etwas wirklich geniales für Menschen
    und Blogs „deines Schlages“ ersonnen! Nämlich:

    Die Schweigespirale,

    der sowohl du Selber als auch deine 1,2Kilo Abonnenten brav gehorsam sind!

    Klar! Das hat auch seinen Vorteil!
    Du landest niemals auf der Ketzer-Liste von Psiram!
    ———————————————————————-
    Du schreibst: „Ich bin nicht aufgeführt, lach, hätte ich auch nicht erwartet mit 1,2Kilo Abonnenten,
    zudem ich wenig Forscher, mehr nur Bote bin.“

    Leider bist du – mein lieber Freund Thom Ram – kein Bote!

    Ein Bote teilt anderen Menschen wirklich wichtige Nachrichten mit –
    und zwar von einem Menschen, der ihn dazu beauftragt hat!

    Dich hat jedoch niemand dazu beauftragt, Botschaften zu übermitteln!

    Du verbreitest ausschließlich nur den SENF von anderen Menschen und Web-Sites,
    die du gar nicht kennst! …

    Doch das eigentlich Schlimme ist!
    Du bist nicht mal Bote *Deines-SELBER*!

    Statt dessen „belehrst“ du mich, die Verbrecher J. F. Kennedy oder D. J. Trump
    nicht als das zu bezeichnen, was sie waren oder sind! nämlich: VERBRECHER!!!

    Die sich vor dem „Alten Mann in Rom“ verneigen und dem Satans-Kult der Kirche dienen!

    Wäre D. J. Trump der – für den du ihn offensichtlich hältst –
    hätte er ein Dekret erlassen, daß die Spritzung mit Corona-Genen verbietet!

    Was aber sagt dieser Jünger SATANS öffentlich? am 20. Dezember 2021
    auf einer Veranstaltung in Texas?
    „Ich habe mich zum dritten Mal gegen das Coronavirus impfen lassen!“

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    Wer Augen hat kann leicht erkennen dass ich nur einen Bruchteil der Liste eingestellt habe.

    Gefällt 2 Personen

  8. Stephanus sagt:

    Ja, die Liste ist viel, viel länger – ist ja auch der Hauptzweck der Plattform, Menschen zu verunglimpfen.
    Allerdings hat auch Psiram recht viele Agenten der Gegenseite drauf, um sie als „salonfähig“ in die Szene einzuschleusen.
    Ist so langsam aber nicht mehr wichtig… Wir bewegen uns durch ein Feld hoch verdichteter Ereignisfolgen. Ich merke es daran, daß ich nicht mehr durchschlafen kann nachts, sondern mein Hirn ständig arbeitet.
    Vielleicht geht es euch ja ähnlich…

    Gefällt 3 Personen

  9. Thom Ram sagt:

    18:02 Stephanus

    Nachts durchschlafen, dann erwachen, bzw. geweckt werden, in Erinnerung nur Eines: Wohliges vertrautes Schwarz, ohne Inhalt, doch voll Inhalt. Ich entsinne mich dessen bestens.

    Mit zunehmendem Alter wurde das seltener und erlebe ich heute nie mehr. Mehrere fast-wach-Phasen habe ich allnächtlich. Man sagt, es sei altersbedingt. Mag sein.

    Du bist, so meine ich, etliches jünger, doch vielleicht wirst Du nun auch alt, kicher.

    Ja. Verdichtete Ereignisfolgen. Ich muß oft lächeln, wenn irgendwelche Prognosen gemacht werden unter Zeitlicher Angabe fünf oder zehn Jahren, denn ich sehe die Dinge viel schneller kommen. Übles Beispiel: Deutschlands Wirtschaftskraft. Wenn es so weitergeht als wie einfefädelt, dann entwickelt sich alles nicht linear schnell sondern exponentiell schneller werdend und 12 (2024) wäre in diesem Falle von dem, was Deutschland ausgemacht hat, nichts mehr übrig.

    Es ist von der Erkenntnisfähigkeit im Außen und im Innen abhängig, es ist abhänig davon, wieviele Menschen wie sehr bewusst werden. Je mehr es sind, desto weniger katastrophal wird sein, was noch über die Bühne gehen wird.

    Gefällt 2 Personen

  10. Thom Ram sagt:

    Uhu 08:19

    Ich habe in dieser Inkarnation meine spezifischen Anlagen. Ich kann zum Beispiel Musik in Körperbewegung umsetzen, ich kann schwachbegabte Kinder kinderleicht fördern (die These, wonach alle Kinder als Genies geboren werden, ist aus meiner Sicht weltfremd), ich kann einen Nagel fast so gut als wie der Handwerker einschlagen. Und lächel, Einiges mehr.

    Ich bin in diesem Leben kein Unternehmer. Die Unternehmen, die ich startete, die endeten stets mit „Erzielter Gewinn = Gesamtinvest“, also ich hatte keinen Verlust, doch auch keinen Gewinn. Zum Beispiel in Berlin mit der gut zu rauchenden Pflanze. Invest 3Kilo Mark. Gewinn 3Kilo Mark. So hat der Unternehmer halt Nixe zu fresen, machte in meinem Falle nichts, ich besorgte mein Brot mittels Lehrerstellvertretungen in der Schweiz.

    Und ich bin in diesem Leben einer, dem es gegen den Strich geht, für etwas zu werben, was meinem Mist entwachsen ist, zum Beispiel bb.

    Etwas ganz Anderes für mich ist, für Dritte zu werben. Mache ich gerne, wenn ich von der im besten Sinne Nützlichkeit des „Produktes“ überzeugt bin. Sei es ein Buch, ein Video, ein Blumenladen, ein Biobauernbetrieb. Oder sei es, um Spenden zu bitten für hier in wirtschaftlicher Klemme sich Befindenden.

    Trumps Impfpropaganda habe ich immer noch nicht durchschaut, obschon ich mal ne anal Üse gelesen habe, welche mir sein Vorgehen plausibel erscheinen ließ. So was in Richtung von: Die Leut müßen verstehen lernen, was ihnen von Pharma an Heil und Segen angeboten wird. Erleben sie es nicht selbst, sie immer noch werden Pharma für Gesundheitsfabriken halten.
    Und alles alles bliebe dann beim Alten.

    Was mich bei Trump aber tatsächlich saumäßig irritiert, das ist die scharfe Werbung für die Trump Coins.
    Dazu…..ich hatte mal eine Bestellung aufgegeben, es ging um die 100Euro. Die Dinger kamen aber bei mir nicht an. Die Verwaltung hatte sie entweder nicht verschickt, oder aber an eine komplett falsche Adresse. Sie wurde mir gezeigt. Irgendwo in Balis Bergen.
    Nun….sollte dortens arme Bauernfamilie damit gesegnet worden, so wird das karmisch vermutlich leicht erklärbar sein.
    Hatte schon mal sowas. In Namibia. In der Wüste. Wir kauften Kristalle und mein Portmonee verschwand, ich hatte es im Wagen oben auf eine Wäschebeige plaziert gehabt. Auskunft später, von „oben“: „Negativkarma. Leichtest mögliche Auflösung für dich.“ Schön. Möge es so sein. Ich vertraue.

    Gefällt 2 Personen

  11. eckehardnyk sagt:

    Schon mal Thomas a Kempis „Nachfolge Christi“ oder so gelesen? Nein, also der hat in der ersten Hälfte dieser Schrift die brauchbare christliche Tugend des Unbekanntseins beschworen. Ich kann diese auch für mich reklamieren, da Jauhu nicht bemerkt zu haben scheint, dass ich regelmäßig die von mariettalucia rebloggten Kinderbegleitungstexte auf meiner EA Hilf Seite im Faxenbuch rehblocke, und von dort führt der Weg nach bb. Allerdings ist das quasi Undercoverbleiben und doch Öffentlichsein ein wertvolles Gut. Bei Kempen Tom nachzulesen. Heraklit, Buddha, Hermes, Abraham, Sokrates, Diogenes und Christus haben nur indirekt schriftlich gewirkt, das darum umso nachhaltiger.
    Von den Baumeistern der Tempel und Kathedralen weiß man allenfalls Steinmetz Ritze. Dafür sind die Einträge auf Kehrseiten der Medaille umso größer. Kein Witz, eh!

    Gefällt 1 Person

  12. Thom Ram 18/12/2022 UM 17:52 @Uhu 08:19

    Mir ist schon lange Bewußt, daß du kein Unternehmer bist, der *Gewinne*
    aus seinen Unternehmen (Unternehmungen) macht!
    Jeder Mensch hat halt unterschiedliche Begabungen!

    Ich kenne mich halt in der Welt des *Handels* aus.
    Für die meisten Menschen ist das aber eine ‚unbekannte‘ – geradezu ‚mysteriöse‘ – „Welt“:

    Die meisten Menschen werden wohl nie begreifen,
    wie aus einem Euro „Investition“ Ein „GEWINN“ von 100.000,- Euro gemacht wird!

    Wie auch? Wer in der *Matrix* des Kapitalismus hockt! kann das niemals verstehen!
    Denn er gleicht den Bewohnern in der Höhle des Herrn Plato, die nur ein REALITÄT
    Kennen – nämlich die Schatten an der Wand, die sie für Das Lichtwerfen Halten!

    [Wie kann man nur aus Scheiße auch noch Gewinne machen!?
    Tja! Das habe ich aber nun einmal *erlernt*!

    Vermutlich hängt das damit zusammen, daß ich als neunjähriger Knirps 100 Ferkel halten durfte!
    Keines ‚meiner‘ Schweinchen – selbst im bitterkalten Winter in der Eifel 1971 – ist mir eingegangen!]

    Gefällt mir

  13. Mein bürgerlicher Name ist auch enthalten, was meine Hauptseite hauptsächlich zusätzliche Besucher beschert.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: