bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'thom ram'

Schlagwort-Archive: thom ram

Hans-Georg Massen

 

Diesem Manne zuzuhören ist mir ein Genuss. Da spricht ein Mensch, der diese Bezeichnung verdient, einer, der nicht von Verantwortung schwafelt sonder sich verantwortlich fühlt. Er denkt und spricht wohltuend klar und versteht meisterhaft, Unsägliches zwischen die Zeilen zu packen.

Solche Persönlichkeiten braucht das Land. (mehr …)

Auch in der Schweiz / Migranten / Wer ist gut, wer ist böse?

Der schweizerische „Blick“ rapportiert einen Fall, der auf den ersten Blick einfach aussieht, bei genauerem Betrachten mehrere Fragen aufwirft und auf schwer wiegende Menschenverbrechen hinweist.

Erster Blick: (mehr …)

Bestochene Wissenschaftler: „Mobilfunk ist sicher.“ / Redliche Wissenschaftler: „Die Schädlichkeit von Mobilfunk ist erwiesen.“

Die Geschichte ist einfach.

Redliche Wissenschaftler kamen und kommen zum Schluss, dass Mobilfunk Mensch und Tier Schaden zufügt.

Redliche Wissenschaftler und ihre wenigen Anwälte sind immer noch der David. Goliath ist die Mobilfunkindustrie, welche dutzende von Top-Anwaltskanzleien bezahlt, um die laufenden Klagen wegen durch Mobilfunk verursachten gesundheitlichen Schäden abzuwimmeln oder und in ewige Länge zu ziehen, und welche Wissenschaftler besticht, um falsch Zeugnis abzulegen. (mehr …)

Krim-Lügen / Krim-Wahrheiten

Indes gewisse West poli Ticker und West Medienschlafende immer noch davon erzählen, dass die Krim von Russland annektiert worden sei, indes die Wahrheit ist, dass sich über 90% der Stimmberechtigten der Krim sich frei per Abstimmung für Abkehr von der Ukraine und für Anschluss an die russische Föderation entschieden haben, tickt die Zeit. Die tickende Zeit zeigt Wahrheit.

Aus mehreren Quellen erhalte ich Berichte über die Entwicklung der Krim. Es wird gebaut. Es geht aufwärts. Krim-Bewohner sind froh über die neue Situation. Touristenströme nehmen zu.

Touristenströme? Wenn Touristenstrom zunimmt, dann wohl nicht dessentwegen, weil ein Land arm, verlottert und von Korrupten zerzaust ist, sondern weil eine Bevölkerung es versteht, die Schönheit ihres Landes zu ehren und Besuchern angenehm Unterkunft in friedlicher Umgebung zu bieten.

Die Ukraine versinkt unter dem westhörigen Regime in Not und Elend. Die sich Russland zugewandt habende Krim blüht auf. So das Bild, das sich mir bietet.

Plaudert weiter, ihr gewissen poli Ticker und Medienschlafende, von frei erfundener Annektion. Taten zählen. Ergebnisse zählen. Eure Worte sind so unnütz als wie ein Kropf, zudem einfach nur saudumm.

Die Krim blüht auf.

Thom Ram, 14.09.07 (mehr …)

Pflanzliche Heilmittel / Würgegriff / Offener Brief einer Apothekerin

Pflanzenheilkunde ist Big Pharma ein Dorn im Auge. Also wird alles getan, um sie zu eliminieren.

Schulterschluss! Ideen kreieren. Aktiv werden. Einzeln ist gut, als Gruppe effizienter. Brief und Telefon an Journalisten, an zuständige Politiker. Vorsprechen. Allein ist gut, braucht aber Mut und hohe Selbstsicherheit, als Gruppe ist es leichter und effizienter, schon zu zweit hat man bessere Karten.

Per Mail eingereicht von Marietta.

Thom Ram, 12.09.07 (mehr …)

Tim Keller / Bewaffneter Ueberfall / Täutscher Rechtsstaaaat

Schulterschluss ist angesagt.

Thom Ram, 11.09.07

https://k7848.wordpress.com/author/karinb14/

.

.

An das deutsche Restvolk / Aufruf

Leser Josef liess bb zukommen:

Hallo,
Thema Zusammenhalt. Es ist dieser Aufruf aufgetaucht. Finde ihn sehr gut und hilfreich.
(mehr …)

Der Wegner…

…ist einer meiner Lieblinge. (mehr …)

Plauderplauder / Zum 5. Geburtstag von Inazumeli

Meine beste und treueste Braut wird fünf. Das will ich würdigen.

Achtung, hier stehen völlig überflüssige Sätze. Nur Töff – und Motoren – Begeisterte können dem Folgenden etwas abgewinnen.

Also locker weiterklicken bitte, lieber an Wichtigerem interessierter Leser!

Frisch polierten Chromes geht meine Inazuma ins sechste Lebensjahr. (mehr …)

Klimahype / Herr Lukas Fierz vom Infosperber empfiehlt „wissenschaftliches“ Denken und zerlegt die „unwissenschaftlichen“ Beiträge der NZZ

Herr Fierz darf gerne von den angeblich drohenden Klimakatastrophen überzeugt sein.

Herr Fierz schreibt im Infosperber. Infosperber hält offiziell Meinungs- und Aeusserungsfreiheit hoch.

Soweit so alles in Ordnung.

Was aber macht er, der Herr Fierz? (mehr …)

Familienstellen nach Bert Hellinger heute

Ein Gespräch mit Sophie Hellinger & Wolfgang Maiworm.

Der pure Gegenpol zu den Kräften, welche Menschen spalten, trennen und entwurzeln.

Ich fühle mich beschenkt und prognostiziere, dass ein jeder Hörer Gewinn aus dem Interview ziehen wird.

Eingereicht von Mujo

Thom Ram, 04.09.07

.

.

Frau Ursula Haverbeck / Verweigerung des Bischofbesuches durch die Strafanstaltsleitung / BRD Horror

Der gebildeten, klugen, edlen, humanistischen, wider jedes Menschenrecht in geschlossene BRD Haft geschlagene Frau Ursula Haverbeck ist der Wunsch ausgeschlagen worden, dass Bischof Williamson sie besuche.

Mitstreiter und Weggefährte Mkarazzipuzz sagt: (mehr …)

9/11 / Das Ground Zero – Modell

Kürzest mögliche Zusammenfassung: Die These von Dmitri Khalezov wird bestätigt; es waren unterirdische Kernexplosionen. Der Physiker Heinz Pommer führt den Vorgang der Zerstörung in vielen Details weiter aus. So manche noch offene Frage wird beantwortet.

Ab Minute 13 geht’s zur Sache.

Eingereicht von Gunvald Larsson.

Thom Ram, 03.09.07 (mehr …)

Die Deutschen / Die Schuld, die grosse Kriegsschuld

Dies ist ein fetter Artikel. Ich empfehle alle verlinkten Beiträge. Ich empfehle, wie beim Buchlesen Pausen einzulegen.

Was ich in der Schule über Deutschland 1900-1950 gelernt hatte –  es verfestigte sich in mir mittels Zeitungsberichten, Radio- und Fernsehsendungen, Büchern und Filmen zu „in Erz gegossene Wahrheit“
das war ein Drittel Wahrheit,
ein Drittel verdrehte Wahrheit oder glatte Lüge,
und vom entscheidend wichtigen dritten Drittel wusste ich nichts.
.
Halbwahrheiten, glatte Lügen und verschwiegene Tatsachen verfolgten und verfolgen noch heute ein einziges Ziel. Deutschland und Deutsche sollen (vornehm ausgedrückt) schlechtgemacht, die Siegermächte (zurückhaltend formuliert) glorifiziert werden. (mehr …)

Landsmann Dr. Daniele Ganser / Ich unke.

Nachtrag, 03.09.07

Ich bin unzufrieden. Unzufrieden mit mir. Weiss der Geier, welchem Teufelchen ich gestern aufgesessen bin, den verlinkten Artikel hier auf bb rauszuhängen. Er ist über weite Strecken unsachlich, polemisch bis gehässig.

Nun…rausgehängt ist rausgehängt, ich lösche den Text, belasse indes den Link zum Original, und stelle fest:

Ja, ich bin hoch erstaunt, schier entsetzt, dass ein Mann vom Formate Daniele Gansers E-Mobil propagiert, selber Tesla fährt. Und ja, Daniele macht um einige der wichtigen Themen elegante Bögen. Täte er es nicht, er wäre schnell weg vom Fenster. Ich halte seine Vorgehensweise für klug. Er ist nicht Techniker, er ist Geschichtsforscher. Und dortens, auf seinem eigentlichen Gebiet, leistet er hervorragende Aufklärungsarbeit.

Thom Ram, 03.09.07 (mehr …)

Die ausserkörperlichen Erfahrungen von Frau Zürcher

Frau Zürcher hatte weder Meditations- noch andere Spirikurse frequentiert. Was ihr widerfuhr und wiederfährt…es geschah. Einfach so traten die neuen Bewusstseinszustände in ihr Leben.

So mancher fleissig bis schier verzweifelt Suchende könnte neidisch werden. Ihm möchte ich ins Stammbuch schreiben das, was Stammleser von mir längst wissen. Nachdem ich vor einigen Jahren zweimal auf eine andere Wahrnehmungsebene gerutscht war – es waren Erfahrungen der wohl unendlichen Spielarten von Erleuchtung – suchte ich danach nicht mehr nach „übersinnlichem“ Erleben, ersehnte ich nicht mehr andere Bewusstseinszustände. Seither ist es mir Gewissheit: So wie ich die Welt jetzt gerade erlebe ist es richtig, ist es das was ich brauche, ist es das, was mein Hohes Selbst will und somit das Bestmögliche für mich und meine Existenz. Gänzlich unerleuchtet.

Wahr.

Lächel.

Eine Wohltat, die Natürlichkeit von Frau Zürcher. Sie erzählt mit den hiefür unzureichenden Mitteln menschlicher Sprache, lässt ahnen, was es auch noch gibt, lässt weit über den üblichen Tellerrand hinausblinzeln.

Eingereicht von Chaukeedaar.

Thom Ram, 01.09.07 (mehr …)

Bali / Hinduistische Kindes-Einweihung

Krazzi und ich waren eingeladen, und herzlich gerne folgten wir dem frohen Rufe, fuhren die 100km nach Karangasem (Distrikt in NO), zur Heimat unserer befreundeten Familie, nahe des gewaltigen Vulkanberges Gunung Agung. (mehr …)

Die Rede der 13 jährigen Severn Suzuki an sogenannt Erwachsene

Die Rede der damals 13-jährigen Severn Suzuki ist so aktuell wie 1992, ist heute ebenso bewegend wie damals.

Nicht alle Kinder und Jugendlichen sind missleitete Klimahüpfer, welchen das „Märchen“ vorenthalten wurde, „das Märchen“, welches auf täglich Stattfindendes hinweist,  das „Märchen“ von der hinterlistigen Zaubererin, welche dem unschuldigen Kinde die schöne aber vergiftete rote Seite des Apfels anbietet.

Die rote Seite: (mehr …)

Die geplante globale Weltordnung zerfällt

Der Artikel strotzt vor guter Nachrichten.

Er steht im National Journal.

In meiner Vorstellung arbeiten Trump und Putin hintenrum eng zusammen. In meiner Vorstellung tun sie es, weil sie sich als Diener ihrer Völker verstehen. Still und heimlich halten Regierungen anderer Länder mit, sprechen sich mit den zwei Bigplayern ab.

Salopp sage ich:

Globalisten stehen von Woche zu Woche blöder da. Trump will den Iran ums verrecken nicht plattmachen. Trump weiss, dass das CO2 Geschrei Stumpfsinn ist, er macht bei der Klimahysterie ums verrecken nicht mit. Macron beginnt, auf Trump zu hören, wendet sein Fähnchen rechtzeitig. Putin hat Russland zu Grösse und Autarkie geführt, respektiert andere Länder und Völker. Indes Merkel den Weltverrätern unverdrossen weiter zu folgen versucht und man in Bern so hübsche Sachen wie Klimaziel aufzugleisen trachtet, weht weltweit immer deutlicher ein anderer Wind.

Thom Ram, 29.08.07

.

.

 

„Der CH Bundesrat setz ein starkes Klimaziel“ / Oh Schreck lass nach

Den Artikel im Infosperber findest du hier.

Autor Hanspeter Guggenbühl geisselt den Bundesrat, wie ich meine, zu recht. Er schreibt eingangs: „Netto-Null Treibhausgase bis 2050: Mit diesem Ziel macht sich die Landesregierung zum Anwärter auf den Maulheld-Preis.“

Doch geht es um sehr viel mehr. (mehr …)

Anschlag auf Goethe mittels von zarter Mädchen?hand geworfenen Klopapieres

Meine Hoffnung bleibt intakt. Ein kleiner Reigen guter deutscher Mädels (darunter per Körperbau als Jungs Identifizierbare) geisselt den ausnehmend primitiven Geist Goethes.

Sind da mehrere Goethe und die gesamte Schöpfung verherrlichende „Zitate“. Beispiel: „Verweile doch, du bist so Scheisse.“ (mehr …)

Konspiratives Gespräch Conte-Merkel // Salvini: „Wir werden nie die Sklaven Merkels sein.“

Blöd gelaufen für Merkel und Conte. Ihr Gespräch wurde gefilmt, gehört und ist im Netz gelandet.

Compact hat es verdankenswerterweise auf Deutsch übersetzt. (mehr …)

Zum Wochenende / Dvorak’s Neunte / Sagenhafte Botschaften

…hatte ganz Anderes im Sinne, meine Finger klickten meinen Augen folgend, ich stiess dabei „per Zufall“ auf Dvorak…und erlebte eine der Sternstunden. Kein Krimi kann spannender sein, keine Blume schöner. Ich kenne die neunte Symphonie von Antonin Dvorak seit Kindesbeinen, und ich liebte und liebe sie heiss, auf ähnlichem Level wie die drei grossen Brähmser Klav.Konzert I und II und sein Requiem.

Wie ist es möglich? (mehr …)

Zensur / Neverforgetniki / Joachim Steinhöfel / Erfolg

Es gibt noch Männer und Frauen im Lande. Es gibt tüchtige Akteure und treue Helfer. Wenn sie sich organisieren, können sie den panischen Zensuraktionen der Deepstatler erfolgreich die Stirne bieten.

Eingesandt von Palina.

Thom Ram, 23.08.07 (mehr …)

7 eiserne Verhaltensregeln für eiserne deutsche Rassenreinhalter / Teil II

Als Erstes gebe ich Muhammad Ali das Wort. Aus reiner Seele und reinem Herzen spricht er, spricht, mich voll überzeugend – obschon ich ebenso vehement eine andere Einstellung vertrete. Meine Meinung werde ich unten anfügen. Für Ali und für einen Jeden, der so denkt wie er, ist es wichtig und richtig was er sagt! Unbedingt! Welch herzerfrischend autentische Rede! (mehr …)

7 eiserne Verhaltensregeln für eiserne deutsche Rassenreinhalter

Vorwort.

Ich bin neulich auf einem sagenhaften Blog böse auf die Nase gefallen. Dortens will man, dass Deutschland lebe als Deutschland, dass gute deutsche Eigenheiten bewahrt und weiter entwickelt werden. In so weit bin ich nicht nur einverstanden, insoweit fördere ich diese Vorstellung.

Sagte dann, dass es anderseits wunderschön, entwicklungsfördernd, segensreich sein kann, so zum Beispiel deutscher Ingenieur sich in Indien mit einer Inderin zusammentut und auch Kinder zeugt mit der Frau seines Herzens, da sich Liebende in Mischehe Segen zweier Kulturen zusammenbringen und somit der Menschheit kräftiglich dienen. Wahrhaftiglich.

Upps. (mehr …)

Ursache der Depression / Wie komme ich raus?

Nein, ich bin nicht depressiv. Ja, ich hatte vor 19 Jahren Monate des Aufenthaltes in inneren Höllen, habe also von Depression mehr als nur Ahnung.

Schon damals war mir klar, dass ich mein Leben durch die bewusste Steuerung meiner Gedanken lenke, und ich vermute, damals hätte es böse geendet, hätt ich nicht (gegen 1000 innere Widerstände) eben das getan: Gedanken an das, was mich krank gemacht hatte und in Krankheit gefesselt hielt, zwar zulassen, wenn sie denn auftauchten, doch sofort wegzuschicken durch Fassen gänzlich anderer, konstruktiver Gedankengänge.

Steckt man mal in der Depression drin, ist die Eigentherapie mittels strikter Gedankenkontrolle steinhartes Brot, erfordert Tonnen von Willensaufwand.

Was empfiehlt sich daher? (mehr …)

Hollywood / MK Ultra / Unsägliches

 

Hollywood Part 1 – Monarch-Skalven Puppenteather für Gehirnwäsche der Massen

Thom Ram hat das eingestellt, am 19.08.07, und sagt nichts dazu, mit nichts sagen sagt er was? Viel.

Wie straft man Fremdgehen?

„Wenn du desillusioniert wirst, ist das eine gute Sache“ – einer von vielen Kernsätzen des Sadhgurus.

Webmax, der das Vid eingereicht hat, hat einen beherzigenswerten Satz dazu geprägt: „…lässt sich auch für den Deep State interpretieren, wenn man ihn gegen „fremdgehender Partner“ austauscht.“ Webmax meinte nicht „interpretieren“, er meinte „anwenden“, also „…lässt sich auch für Protagonisten des Deep States anwenden, wenn man sie gegen „fremdgehender Partner“ austauscht.“

Und so ist es. Menschen tun, was sie tun wollen. Wer meint, sie mittels Strafe zu ändern, ändert sie nicht nur nicht, vielmehr fügt er sich letztlich selber Schaden zu.

Thom Ram, 19.08.07

.

.

.

Fünf Minuten Rach mit Scheps / Ausserirdisch

Beispiel 2:30. Sowas gibt es nicht, und trotzdem höre ich es, weil sie es macht, die Olga auf dem überirdischen Steinway.

Daneben die klare Ansage, bah, was heisst klare Ansage, daneben die brutale Gewalt. Dann, wenn sie eben angesagt ist.  Verdammnis und Seligkeit. Leben pur.

Thom Ram, 18.08.07

Nachtrag.

Immer wieder überwätligen mich musikalische Wiedergaben. Was hier abläuft in den paar Minuten, das ist mir kaum jemals erebtes Konzentrat. Spektrum von nackter Gewalt bis zu feinstem Wahrnehmen, dabei, oh Gott, in der nackten Gewalt noch mit eingespielt, dass sie nicht alleine herrsche. Kirre genial. Göttlich. (mehr …)

Den Treibhauseffekt gibt es nicht?

Der Treibhauseffekt existiert nicht, auch wenn er in allen Schulbüchern steht?

.

.

Ich habe Fragezeichen gesetzt. Warum?

Darum:

Jauhuchanam sagt:

.

Schade!

Eigentlich erst gut erklärt und dann doch zum falschen Schluss gelangt!

Wie kömmt?

Vorweg. Was der Sprecher im Video sagt, ist zwar alles soweit richtig; widerlegt aber nicht den Treibhauseffekt, den es nun einmal tatsächlich gibt!

Also, die Wärmestrahlung kommt auf der Oberfläche der Erde an. Dabei durchdringt sie die Atmosphäre, die aus verschiedenen Stoffen im gasförmigen Zustand vorliegt. Das ist also absolut richtig, was uns der Sprecher im Video da mitteilt.

Was aber bedeutet es denn aber physikalisch, wenn sich ein Stoff in einen gasförmigen Zustand befindet?

Nun, das bedeutet, dass ein solcher Stoff bereits sehr viel Wärme aufgenommen hat und nur noch sehr wenig Wärme aufnehmen kann, was zur Folge hat, daß die meiste Wärmeenergie fast ungehindert auf die feste (Land) oder flüssige (Meer) Oberfläche der Erde trifft.

Je nach Beschaffenheit der Materialien und in Abhängigkeit vom Luftdruck nehmen die verschieden Stoffe die ankommende Wärmeenergie auf („absorbieren“ die Wärme). Dunkle Stoffe reflektieren dabei die Wärmestrahlung weniger und helle mehr, so daß sich die „dunkleren“ *schneller“ erwärmen als die „helleren“. Aufgrund der physikalischen unterschiedlichen Eigenschaften wird die Wärmeenergie von „festen“ Stoffen mehr absorbiert als von „flüssigen“.

Die von der Sonne kommende Wärmeenergie reicht jedoch nicht aus, die sich im festen oder flüssigen Aggregatzustand auf der Oberfläche der Erde befindlichen Stoffe vollkommen zu durchdringen („aufzuwärmen“), weil die im Verhältnis zu den sich erwärmenden Stoffen kältere Luft auf die Oberfläche hinunter sinkt und dabei ein „Wärmeaustausch“ stattfindet, der die kältere Luft erwärmt, die dann aufsteigt.

Die sich in der aufsteigenden Luft befindliche Wärme wird also nach oben transportiert und „strahlt“ in den Weltraum zurück. Trifft nun diese Wärme auf Wolken, wird sie zu einem Teil zur Erde zurück reflektiert. Dies und gar nichts anderes ist unter dem Begriff „Treibhauseffekt“ zu verstehen und „gemeint“.

Der Autor des, bzw. der Sprecher im Video beweist diesen Treibhauseffekt sogar anhand der von ihm vorgestellten Experimente: Die eintreffende Wärmeenergie kann nicht entweichen, weil sie von den Materialien der Behältnisse „reflektiert“ wird, welche zudem isolierend wirken, wodurch der Innenraum der Behältnisse ständig wärmer werden muß!

Für unsere Atmosphäre bedeutet dies folgendes. Je höher die Luftfeuchtigkeit der Luft ist, bzw. je mehr Wassermoleküle sich in der Luft befinden, desto höher ist a.) nicht nur die Wärmespeicherung [H₂O („Wasser“) ’nimmt‘ mehr Wärmeenergie auf und ‚hält‘ diese auch länger als die Gase aus denen die Luft besteht] sondern b.) desto „größer“ ist auch der Treibhauseffekt, sprich: desto mehr von der Oberfläche der Erde aufsteigende Wärme wird zurückgestrahlt („reflektiert“).

Hinweis.
Der Wasserkreislauf — die stattfindende Verdunstung und der Niederschlag — hat sich in den letzten 130 bis 160 Jahre ‚vergrößert‘. In der Luft befinden sich „ständig“ 13.000 Kubikkilometer Wasser — dies entspricht 13.000.000.000.000 Tonnen Wasser oder 13.000 Gt.
[Zum Vergleich: in der Luft befinden sich „ständig“ 40 Gt CO₂ oder 0,04 Vol.-%, bzw. 400 ppm … und zwar schon seit mindestens dem Jahr 1890 nach Meyers Lexikon aus eben diesem Jahr – heute werden immer noch diese 400 ppm gemessen: Da ist also kein Gramm CO₂ mehr in der Luft als vor 130 Jahren!]

Diese 13.000 Gt Wasser werden 16-mal pro Jahr umgesetzt. Dies bedeutet, daß im Durchschnitt etwa alle 23 Tage 13.000 Gt Wasser verdunsten und und niederschlagen: Der Wasserkreislauf beträgt also 208.000 Gt im Jahr.

Vor 130 Jahren lag dieser ‚Wasser-Umsatz‘ bei 15-mal pro Jahr, also bei 195.000 Gt im Jahr. Er ist also um 6,67 % = 13.000 Gt angestiegen, während sich beim CO₂ gar nichts getan hat – mit der winzigen Ausnahme, dass durch die von Menschen verursachte Verbrennung von Kohlenstoff (Gas, Gras, Holz, Kohle, Öl und Plastik) 36 Gt CO₂ pro Jahr in die Luft gelangen, die jedoch zu 100 % vom Wasser aus der Luft gewaschen werden und im Meer und im Boden versickern, wo sie als Nährstoff für Flora und Fauna dienen.

Für mich gilt: Die Verbrennung von Kohlenstoffen ist sehr schädlich für alle biologischen Lebensformen, weil dabei sehr giftige Stoffe freigesetzt werden – Quecksilber, Kadmium, Oxide aller Art usw. –

Dabei wird auch das ungiftige CO₂ freigesetzt, was aber in den geringen Mengen physikalisch keinen Einfluß auf den Treibhauseffekt haben kann und zur Erwärmung der Luft auch nichts beiträgt; es ist sogar der gegenteilige Fall richtig: Das CO₂ nimmt Wärme auf und „gibt“ diese an andere Gase in der Luft ab, die sie dann weiter in das Weltall “transportieren“, so daß CO₂ sogar einen kühlenden — wenn auch nur geringen — Effekt auf die Temperatur der Luft hat!

.

Gibt es weitere kompetente Stimmen?

.

Thom Ram, 17.08.07

.

Sprengung der Morandi-Brücke / Gääähn?

Sprengung der Morandi Brücke…bah, nö, mit Nichten und Neffen, das Thema ist nicht gegessen. Die Verantwortlichen werden benannt und zur Rechenschaft gezogen. Sie haben zerstört und gemordet.

Heute noch ist es so. Sage ich, dass etwas in der Geschichtsscheibung erlogen sei, lande ich im Gefängnis. Klare Ansage.

Schubst einer Mutter und Kind vom Bahnsteig vor den einfahrenden Zug, so ist das harmlos, da der Schubsende eben seine Probleme hat.

Sehr klare Ansage.

Lässt eine kleine nette Vereinigung eine Millionenbrücke sprengen, sagen die Medien, es sei der Blitz gewesen, und die Auftraggeber und Ausführenden bewegen sich unter dem Radar.

Somit alled klaa.

Wadd denne klaa?

Gähn.

Die grossen Medien sind im Besitze derer, welche so lustige kleine Zerstörungen und Morde veranlassen wie zum Beispiel die Sprengung der Morandi-Brücke.

.

Verrostete Stahlseile oder gar Einsturz wegen Blitzeinschlag? (mehr …)

Wenn Ufos in See stechen / Baikalsee

Ufos gibt es für mich seit ich 13 war. Nie habe ich eins gesehen. Leuten, welche Ufos in den Bereich von Phantasterei schieben, ermangelt Realitätssinn. Warum? Weil nicht nur Verrückte bezeugen, Ufos gesehen zu haben. Weil es von geringem Denkvermögen zeugt, wenn man meint, nur die Erde sei belebt. Weil es an Phantasie fehlt, wenn man anderen Wesen nicht zutraut, sich interstellar zu bewegen.

Wer heute nun meint, es gebe Ufos, doch die seien allesamt von Reichsdeutschen geschaffen, der will, so meine ich, auch nicht richtig hinschauen. Hinweis darauf im Artikel.

.

Per Mail eingereicht von Heinrich.

Thom Ram, 15.08.07 (mehr …)

Huch, Herr Richard Grenell droht mit Abzug von US Truppen aus der BRD.

Ist erster April wohl? Oder darf ich es glauben? Herr Grell, Der Amibotschafter in der BRD droht damit, US Truppen abzuziehen, falls die BRD sich weigere, die Rüstungsausgaben für die Landesverteidigung zu erhöhen.
Ich nehme mir heraus, das zu kommentieren.
Herr Grell sollte sich um die Verteidigung Deutschlands nicht so viele Sorgen machen. Erstens gibt es Deutschland als Staat nicht, ist Vasall USRaels, zweitens hat die Mannschaft der Frau von den Laien dafür gesorgt, dass Deutschen und Deutschland kein Haar gekrümmt werden kann, indem sie die Bundeswehr ins Ausland hat ausschwärmen lassen, wo sie für die Sicherheit der BRD hervorragende Arbeit leistet.
Und nun gar die furchtbare Ansage, dass US Truppen abgezogen werden könnten. Da verlässt mich der Sinn für Satire. Ich attestiere dem Herrn Grell ein Weltbild, welches einem verknautschten faulen Apfel gleichkommt. Der Mann scheint doch wirklich davon überzeugt zu sein, dass die US Truppen in der BRD erstens erwünscht und zweitens zur Abwehr aggressiver Feinde notwendig seien. Er meint wohl die Russen. Solch Kronleuchter ist US-poli Ticker, lebt in seiner Scheinwelt und schwatzt dumm herum.

(mehr …)

Strom in der BRD / Totaler Blackout droht

Indes gewisse Leute von alternativen Energiequellen für Stromgewinnung salbadern und in diesem Zusammenhange vom E-Mobil schwärmen, ist die BRD bereits mehrere Male am totalen Zusammenbruch des Stromnetzes vorbeigeschrammt.

Tatsache ist: (mehr …)

5G / Baumsterben / Gibt es Schutz?

.

Zwei Minuten der Veranschaulichung, was 5G an einem Baum anrichtet. (mehr …)

Man kann sich der Propaganda unterwerfen und sein Rückgrat verbiegen

Der Titel ist Zitat nach Dushan Wegner. Das Folgende ist Zitat nach eben demselben Manne. (mehr …)

Plauderplauder / Vier Begegnungen / Absichtslosigkeit

.

Bin betrübt und gelangweilt. Beschliesse, den Schritt meinen Füssen zu überlassen. Latsche wie Blödmann hin rüber dort irgendwo hin, lande in hübschem Klein-Essladen. Sitzt da Australier mit angeheirateter Einheimischen, wir tauschen uns aus, mein Weltschmerz ist dahin. Königliche Minuten der Heiterkeit.

Wer hat meine Füsse geführt?

.

9 Stunden Wartezeit auf meinen nächsten Flug. Refugium der Raucher, ausserhalb des Gebäudes, LoL, 10m2. Höckelte drei Meter ausserhalb dieser Kwarantäne, und ein Mann, der mich beeindruckte, etwa 50, mit Tatoos und so, ebenfalls. Kam ein Junge und beorderte uns, uns in das erlaubte Gebiet zu begeben. Der Mann und ich grinsten uns an, ich fragte, ob er deutsch spreche, er bejahte. Ist Qualitätsprüfer einer D Autofirma, arbeitet in China. Löcherte ihn, was wie er mache. Kamen auf Deutschland zu sprechen. Er sagte, kaum etwas ziehe ihn nach D zurück. Wenn er dortens sei und seinen alten Freunden sein Ohr leihe, dann könne er rein gar nichts mehr sagen. Warum? Weil seine Freunde den gesamten verlogenen Schiss, verposaunt per TV und so weiter, glauben. Nur in China, da, wo er arbeite, könne er mit seinen deutschen Kollegen offen über Themen sprechen, welche Deutschland und Europa betreffen. Nichts ziehe ihn nach Deutschland zurück.

Ich fühlte mich eins.

Wer hatte meine Füsse geführt?

.

Gleicher Ort, aber innerhalb der Anlagen. Weil ich immer noch viele Stunden zu warten hatte, schaltete ich auf „absichtslos geschehen lassen“. Sah Fruchtsaftaden, sah dort Leuts sitzen, gesellte mich dazu. Lustiges Geplänkel in inglisch längwitsch. Rechts von mir ein Junge von 30 Jahren. Gesicht: Einheimischer. Ich fragen du deutsch sprecken? Er: Ja. Ich fragen du Schwiitzertüütsch rede? Er: Ja.

Himmel nochmal. Ich hocke mich da hin, und rechts von mir sitzt ein Einheimischer, der ist Schweizer mit Schweizerpass, ist im selben Kanton wie ich aufgewachsen, war so wie ich schon in Namibia, in Berlin, hockt hier, und das verd Unwahrscheinlichste doch Wahre: Er ist Sohn von Mischehe, und seine Mama hat Haus in der Ortschaft, da ich eben eine Woche verbracht habe. In die Ortschaft habe ich mich verliebt, dass es kracht, in die Insel erst recht. Latsche da rum auf dem nicht kleinen Flughafen und treffe einen Menschen, der unmittelbar Beziehung hat zu dem, was mich grad saumässig intensiv in Beschlag nimmt, der auch gleicher Herkunft ist wie ich.

Ich fühlte mich eins.

Wer hatte meine Füsse geführt?

.

Latschte zum Meer und hockte mich hin. Absichtslos. Genoss des köstlichen Fabrikkaffees. Sah ein Gesicht. Wachte auf. Nahm Tasse und ging hin. Setzte  mich in gehöriger Entfernung. Das Gesicht war immer noch. Stand auf und ging langsam am Gesicht vorbei, es leise anlächelnd. Lächelte zurück, der Mensch. Kehrte um, setzte mich nahe hin. Sprachen zusammen und fanden zusammen.

Wer hatte meine Füsse geführt?

Das Konträre

Hatte einen Tag in der Stadt. Fasste Absicht: Will aufsuchen die Strasse, welche ich per Busfahrer als lebendig erlebt hatte. Hinterhintergedanke: Schöne Begegnung suchen.  Benutzte den Handföhn zwecks Orientierung. Diese Kombination von Absicht und Kontrolle erwirkte was? Alsoo…

A

Ich wollte etwas: Eine bestimmte Strasse finden, zwecks…

B

Ich wollte angenehme Begegnung.

C

Ich vertraute der genauen Angabe des Smartföhns

Resultat: Das Beste, was ich fand, war ein klimatisierter Laden mit überteuerten Spaghetti.

Wer hatte meine Füsse geführt? Gequirlter Verstand, gestört dann noch mittels smarten Föhns.

.

Fazit.

Bewege dich absichtslos, und eintreten wird dich überraschend Gutes.

These.

So ich hier jeglicher Absicht entsage, öffne ich einen Kanal zu Absicht, welche meinem Tagesbewusstsein übergeordnet ist. Ich schaffe damit die Möglichkeit, dass Pläne, welche mein Tagesbewusstsein nicht erkennen kann, in Erfüllung gehen.

Auf höherer Warte!

Dass diese höhere Warte sich durchsetzen kann, muss ich hier aufgeben, gezielt zu suchen, muss demütig (hat nichts mit Unterwürfigkeit zu tun) geschehen lassen, was geschieht, dabei meiner Schritte bewusst sorgfältig achten auch, das ist schon klar. Ich spreche hier nicht von Traumwandeln. Ich spreche von sorgsamem Schritt, erfolgt im Bewusstsein, dass ich mittels meines Tagesbewusstseins Ziele nur mühsam erreichen kann, dass ich Ziele erreichen kann kinderleicht, wenn ich meinen höheren Instanzen vertraue.

Thom Ram, 12.08.07

.

.

 

 

Daniele G / JFK Mord / E Mobil / Erdöl

Mein bewunderter guter Landsmann Daniele,

bezüglich JFK Mord sagt er, wie allermeist, Wesentliches.

Bezüglich E-Auto….

uiuiui, lieber Daniele, sach ma, (mehr …)

Der IWF-Terrorismus / In fünf Minuten erklärt

Was macht der IWF eigentlich? Ist doch gut und wichtig für die Welt, dieser hochgelobte internationale Währungsfonds?

Hohnlach.

Ernst Wolff, der nicht nur gescheit, sondern gebildet und wirklich intelligent ist, erklärt die Funktionsweise des IWF genial, so, dass ein jeder, ich sagte ein jeder Mensch es versteht – und es am Stammtisch weiter vermitteln kann.

Eingereicht von Palina.

Thom Ram, 09.07.07 (mehr …)

2019 / Henry Hafenmayer und die Richter

Zwei Gründe habe ich, das Interview rauszuhängen.

A

Ich verfolge, wie mit Menschen umgegangen wird, welche zu ihren persönlichen Ueberzeugungen stehen, zu Ueberzeugungen, welche in wichtigen Punkten mit der reinen Lehre der ferngesteuerten Medien und Schulen nicht übereinstimmt.

B (mehr …)

Plauderplauder / Begegnungen

Eigentlich ist das nicht Plauderplauder, sondern lebenswichtig. Wie begegnen wir uns untereinander.

Bin grad in einem 6000 Seelendorf auf den Philippinen. Date: Reinfall. „Zufallsbegegnung“: Wunderbar. Soweit das Intime.

Latsche da rum. Zweimal geschah Dasselbe. Kam mir ein Pärchen entgegen, beide unter 20, ich lächle sie und ihn leise an, sie lächelt zurück, er strahlt mich an.

Mach dette ma in DACH.

Sitze auf meinem hier niedrigen Hochsitz. Ja, des Abends natürlich. Allgemein: (mehr …)

Kinder / Zahnräder der Wirtschaftsmaschine, oder… / Drei Bildungsformen

Klar, knapp, einfach.

Was existiert. Was ist anzustreben. (mehr …)

Kondensstreifen, welche keine Kondensstreifen sein können / Wegen der Füsick

Kondensstreifen von Flugzeugtriebwerken können nur bei Lufttemperatur unter minus 40 Grad Celsius  und bei Luftfeuchtigkeit überhalb 70% entstehen. (mehr …)

Indien meldet sich ab

Ein Beitrag von Conrebbi.

Achtung. Der Inhalt ist niederschmetternd.

Thom Ram, 03.08.07 (mehr …)

Der Mord am Kinde / Herr Seehofer / Die Schweizer Grenze

Also haben wir sie doch noch, richtig tüchtige Leute an der umgeleiteten Spree. Das Kind auf dem Bahnsteig in Frankfurt wurde von einem Migranten ermordet. Dieser Migrant hatte zuvor in der Schweiz gelebt. Dort hatte er sich als guter Mensch bewährt.

Da gibt es natürlich nur eine vernünftige Massnahme. Die Grenzübergänge CH-D, die müssen nun scharf kontrolliert werden. Herr Seehofer zeichnet sich mit seiner Absicht als sehr intelligent und dazu noch als sehr tatkräftig aus. Gratuliere!

.

Das geht nämlich so: (mehr …)

Entlarvung der CO2-Jünger

Faszinierend. Aus meiner Sicht Wissenschaft, welche die Bezeichnung „Wissenschaft“ verdient. Ich Banause habe dazugelernt. Zusammenspiel von Meer und Luft? Gewusst? Gewusst, dass zwischen Meer und Luft ständig CO2- Austausch stattfindet, dass der CO2 Gehalt der Erdenluft dortens ständig austariert wird?

Nach diesem Kurzvortrag leuchtet es mir erst so richtig ein, warum es eine letzte Furzidee ist, naiver geht es nimmer, den CO2 Gehalt der Luft regulieren zu wollen; (mehr …)

Rote / Schwarze / Wie man dette es so macht

Heinz Erhardt

 

Verreisen von A bis Z.

Nachdem man sie halb ausgerottet,

in Reservaten eingemottet,

sich dafür aber Schwarze kaufte,

sie schlug und zur Belohnung dafür taufte.

.

Ram, 01.08.07

.

 

„Ich leiste meinen Beitrag zur Klimarettung“

Affentitel. Provokation von mir, auf dass du klicken tuest, lieber Leser.

Verführung meinerseits.

So.

Und nun bist du hier, und ich sage was zum „das Klima retten“.

.

Ist das Klima zu retten, ist es „rettbar“?

Zum Brüllen. Gänzlich unbesehen, welchen Einflüssen das Klima folgt, wird es auf dieser unserer heiligen Erde ein Klima geben, vielleicht so, dass nur noch Sandstürme obwalten, vielleicht so, dass all überall Eiseskälte klirrt, vielleicht auch noch Gans an der s.

.

Ich prangere Dummheit an.

Wer von „das Klima retten“ spricht, ist disqualifiziert. Wer sagt, das Klima müsse „gerettet werden“, ist entweder sehr gescheit und Handlanger der Erdenvampire  und spricht als derer Handlanger eine kirrdumme Sprache,

oder aber er ist nicht fähig, zu erkennen, was seinem Munde in Wahrheit an Unsinn entfährt.

.

Wer von „Klima retten“ in konstruktivem Sinne spricht, der sollte erkennen, was er auszuscheiden begehrt, und zumindest es so formulieren:

„Ich will, dass ein Klima weiterhin herrsche, welches den derzeitig auf der Erde Wandelnden ein Ueberleben ermöglicht.“

.

„Klima retten?“ Kirrunsinn.

.

Und dass das Klima von der Menge von CO2 nicht beeindruckt wird, ist jedem bb Leser klar, weil er sich nämlich vielfältig informiert, der bb Leser.

.

Thom Ram, 01.08.07,

schweizerischer Nationalfeiertag. Ich gehe hin zur Feier, ist in der Nähe hier. Zusammen mit Krazzi und Agus.

Herzensgruss in die Runde.

.

.

BRD / Gewalttaten / Ein paar Zahlen / Eine Stellungnahme

.

Zugewanderte mit BRD Papieren sind nicht mitgezählt, zudem, wie zu lesen ist, sind nicht aufgeklärte Delikte auch schön aussen vorgelassen.

Letzteres wiegt schwer, weil die Polizei Weisung hat, von Kulturbereicherern begangene Verbrechen wenn immer möglich in der Schieblade zu behalten.

Zudem: Erstattet jede angemachte (oder Schlimmeres erlitten habende) Frau (oder Mann) Anzeige?

.

Zugeschickt von Klaus.

Thom Ram, 31.07.07 (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: