bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Admin Thom Ram

Archiv der Kategorie: Admin Thom Ram

Sandmännchen / Bankra – Paradiesvogelkind

Heute ist Bossi mit dem guten Geiste seines Hauses, mit der Suri, wieder nach Java geblöchelt. Gut, dass sie noch leben. Wieder sind sie von einem Bus von der Fahrbahn gedrängt worden. Der Bus kam ihnen von vorne entgegen weil er Autos überholte.

Bossi macht es gut. Früher wurde er sehr böse, wenn er von so  bedroht wurde. Heute hat er einfach dreimal tief durchgeschnauft und ist gut und sicher weitergefahren.

Das musste ich doch zuerst schnell erzählen, denn ich hatte einen solchen Schrecken, dass ich die Augen zumachen musste.

.

Es ist etwas so Schönes passiert! Es war im Stübchen plötzlich lustiges Geschrei, und schnell wurde die Türe zugemacht. Dann ging die Türe wieder auf, und Suri zeigte Bossi, der draussen sass, etwas in ihrer Hand.  (mehr …)

Halluzination / Unbrauchbar

Wenn der Drogentrunkene Riesenspinnen sieht, und er sieht sie verd real, sagt man, er halluziniere. So weit, so gewohnt und abgetan.

Es ist hier in bb aktuell die Rede von Einflüssen durch mir Normalo nicht sichtbare Wesenheiten, Geister, Ausserirdische, Dämonen. Hier erzählt Hannes für Frieden davon. Hier habe ich etwas davon erzählt.

Ein Kommentator hat den Faden aufgenommen und dabei von Halluzination gesprochen. Der Faden „Halluzination“ nun, er muss endlich mal zu Ende gesponnen werden.

.

Hannes erzählt viele Begebenheiten, welche Anja aktuell widerfahren sind. Eine davon ist herrlich dazu geeignet, uns das „Halluzinieren“ mal genauer anzuschauen.

Ich erzähle, aus dem Gedächtnis, sinngemäss:  (mehr …)

Sandmännchen / Faltengesicht

Hu, nur schnell schnell noch, denn Bossi will gleich schläfchen gehen, und er hat mir streng verboten, etwas zu schreiben, wenn er nicht hier ist, sondern dort, wo er  Wichtigeres zu tun hat, während der Zeit, da er hier ruht.

Er kam eben vom Badezimmerspiegel und hat gegrinselt.

„Was denn, lieber Bossilein?“ (mehr …)

Indonesien / Bali / Suharto / Verd freiwilliger Landverkauf

Sukarno, 1949 bis 1966 Präsident Indonesiens, zeichnete sich dadurch aus, dass er Indonesien aus den Fängen westlicher Haie befreien wollte.

Das war nicht so gut. Es gab einen Regimechange, und Suharto wurde Präsident. Die Ausbeutung von Land und Leuten konnte wieder aufleben.

Ein Schlaglicht daraus will ich heute erzählen.

Heute ist Jokovi Präsident. Er und die Seinen tun, so lasse ich mir sagen, alles, um Indonesien zu dienen. Er habe, wen wundert es, starke Kräfte gegen sich, Chefbeamte, wichtige Leute in Politik und Wirtschaft, welche lieber des altgewohnten, der Korruption entfliessenden Hohnigs sich erlaben wollen.

.

Das Schlaglicht.

Ich richte es auf das Dorf, da ich wohne: Sawangan in Südbali. Als ich 2003 das erste Mal hier war, da gab es bei Sawangan ein Hotel, ein Strandhotel,  harmonisch in und an die steilen Felsen, welche den herrlichen Sandstrand gegen das Landesinnere begrenzen, gebaut. Viele Familien von Sawangan verdienten ihr Brot mit Meeresgemüse. Sie züchteten es, ernteten es und konnten es verkaufen. Es diente als Grundlage für Kosmetika.

Heute ist strandauf – strandab kirre Bautätigkeit. Strandzugänge werden geschlossen, Hotels und Bungalows schiessen aus dem Boden.

Heute ist kein Mensch mehr zu sehen, der da Meeresgemüse züchten würde.

.

Und das ging so: (mehr …)

Feminismus / Genderismus / Ganz prima

Die Emanzen haben es angeleiert, heute predigen es der Kindergärtner und die Kindergärtnerin und das gloriose Endprodukt, derdiedas Kindergärtnerines. Sie flössen es kleinen Kindern ein, die möchtegern geschlechtslos seienden ersiees Hüterines menschlichen Nachwuchses. Sie flössen den kleinen Kindern ein:

„Du musst dich entscheiden, was du bist.

Du bist hochwahrscheinlich, sehr sehr höchstwahrscheinlich nicht das, was du zu sein meinst.

Du musst dich entscheiden, was du bist.“

Ich drehe durch.

Die Aufforderung zu solcher Entscheidung ist Ausfluss von Ignoranz, von Irregeleitetsein, von allerletzter Dummheit.  (mehr …)

bumi bahagia / Glückliche Erde / Allein voran / Gemeinsam voran / Die kleinen Feuer

Ich wage mich an ein Gigathema. Ich biete Bruchstücklein. Ich rege an, dass du den Faden aufnimmst, selber Fäden spinnst, damit wir weben können.

.

Immer häufiger höre ich den Ruf, und in mir drin höre ich ihn auch:

Ich will Gemeinschaft, ich suche Zusammenschlüsse, wir müssen uns zusammentun, um die herrschenden Systeme in sich zusammenfallen zu lassen und erd- und menschenfreundliches Leben zu schaffen.

Wahrlich, das trifft zu. Und wahrlich, Angebote, da man einfach einsteigen kann, muss man suchen, und darum ….. wahrlich, meine eigene Kreativität ist gefragt.  (mehr …)

Kinderspielzeug / Die Flaschenkanone

Ich fasse den Negativteil kurz, hier ist nicht das Publikum, welches darüber aufgeklärt werden müsste.

In vielen Häusern mit Kindern sind viele, viele viele, wahnsinnig viele Spielzeuge. Habe ich Gelegenheit, die Kinder längere Zeit zu beobachten, sehe ich, dass sich viele der bespielzeugten Kinder langweilen und kaum mit dem vielen Zeugs spielen. Und besonders fällt mir oft auf, dass diese Kinder kaum Ideen entwickeln, was sie tun, machen, erfinden, ausprobieren könnten.

.

Bitte richtig verstehen. Etwas Spielzeug ist toll. Zum Beispiel es Leiterwägeli (für des wahren Deutsch nicht Kundige: Besteht aus Holz, hat vier Räder mit Deichsel zum ziehen). Das Leiterwägeli war für unsere und unserer Nachbarn Kinder Quelle für 1000 lustige Einfälle und Anlass vieler heiterer Begebenheiten.

.

Ich komme zu den Kindern hier, die täglich um mich sind. Agus ist sieben, neulich erzählte ich hier von seiner Segnung.

Also schier täglich laust mich der Affe, mit was sie wieder bei mir ankommen. Immer neue Ideen und Kreationen.

Hahaha, grad gestern wollte ich durch die Tür, aus dem Haus, und was steht vor meinen Füssen? Die offene, also „geladene“ Mausefalle.

Agus hatte sie als Scherz aufgestellt, „um mich zu fangen“. Was haben wir gelacht zusammen.

Jetzt aber endlich zum Kern, nämlich zum Neusten, womit er hergekommen ist.

.

Die Flaschenkanone. (mehr …)

Sandmännchen / Sind Sie reif für’s Gymnasium?

Bossi ist ausser Haus. Er hat mir aufgeschrieben, was ich in bb raushängen soll. Hier ist es. Liebi Grüessli vom Sandmännli.

Liebst du es auch, Quizfragen zu beantworten, dir zu beweisen, dass du „es“ kannst oder weisst?

Die Fragestellung im Titel ist natürlich Schlangenfängerei; für’s Gymnasium muss Mönsch schon noch ein paar andere Fähigkeiten mitbringen als die, welche hier angetestet werden. Doch ich verzeihe das leicht. Das Quizchen hat Spass gemacht. Und einzig um dir den Spass auch zu ermöglichen, hänge ich es hier raus. 

Danke, NZZ.

thom ram, 07.03.0005 NZ, Neues Zeitalter.

P.S. Ich hatte einen Fehler drin. Du?

.

https://www.nzz.ch/zuerich/nzz-quiz-ld.148449

.

 

 

Clif High / Die Eliten haben entsetzliche Angst

Paedophilie und schwarzmagische Kindes – Folter sind Dreh- und Angelpunkt heute stattfindender, dramatischer Veränderungen in den Machtgefügen hinter den Kulissen und in den Logenrängen der die Welt (noch) Beherrschenden.

Eine ungeahnte Anzahl von Leuten in leitenden Positionen, sei es Politik, Bank, Wirtschaft, Juristik, Medien müssen – so zeigt es sich mir heute – schwer erpressbar sein, da sie der Pädophilie gehuldigt haben. Berichten zufolge wurde ihnen als „Zugang“ zu schönen Kinderbeinen rote Teppiche ausgelegt. Einmal der Versuchung nachgegeben, und zack, die obersten Herrscher hatten und haben sie in der Tasche, denn in den entsprechenden Anlagen wurde und wird alles schön gefilmt, sorgfältig und heimlich, und die fatalen Dokumente werden schön gespeichert und bei Bedarf dem schwach Gewordenen gezeigt, auf dass er schön das tue, was die Pyramidenspitze an Wünschen anzubringen hat. Lügen. Drohnen schicken. Betrügen. Unterwerfen. Vergiften. Chemtrails ausbringen. Genverändertes anbauen lassen. Impfen lassen. Rauben. Bomben schmeissen. Volk ausrotten, was auch immer.

.

Trump scheint ernst damit zu machen, diesen Sumpf auszutrocknen. Dass er unten anfängt, also bei kleinen grossen Fischen, und nicht bei den ganz grossen, liegt auf der Hand. Die ganz grossen Fische verfügen über sagenhafte Schutzwälle. Sind genügend kleine grosse Fische in sicherer Verwahrung, werden sie plaudern, denn sie haben nichts mehr zu verlieren. Ist genug Geplaudertes im Archiv, kann die oberste Exekutive der USA die grossen Fische aufs Trockene hieven. Die wissen das. Am Trockenen ist für Fisch schwer atmen, und dass sie bei der Vorstellung in Panik verfallen, kann ich leicht nachvollziehen.

.

Und die Wahnsinnigen, welche der schwarzen Magie frönen, für welche Kinder in unmöglich auszumalender Art und Weise, in perfekt durchdachter Art gepeinigt werden?  (mehr …)

Honigmann / Knast / Datensicherung

Eine Mitteilung und eine Anregung.

Die Mitteilung:

Honigmann ist von „Richtern“ in Oldenburg zu 8 Monaten Haft, ohne Bewährung, verurteilt worden. Er teilt es selber mit, Minuten 1-3:

Die Anregung: (mehr …)

Sandmännchen / Die Bügeleisenkabelmaschine

Die Gefühlswelt von Bossi kenne ich gut. Gestern und heute ist es ihm nicht so gut gegangen. Ich habe gesehen, wie er von Resignieren und Traurigsein geplagt worden ist. Ich habe gesehen, wie er sich klein und abgelehnt und unnütz vorkam.

Ich bin dann auf seinen Schoss geklettert und habe meinen Kopf an ihn gelehnt und dann habe ich ihn gefragt, was er denn habe.  (mehr …)

Donald Trump / Was mir auffällt

Genau so entschieden, genau so fies und falsch und verlogen wie lange genug über Putin wird der Tage Donald Trump von den Systemmedien auf jede denkbare Weise schlecht gemacht. So weit fact.

.

Ich denke mal ein bisschen laut.

Was mir auffällt.

Nochmal. Die Systemmedien ziehen ihn in den Dreck.

Das hat einen Grund. Die, welche hinter den Leitmedien stehen, haben eine schwarze Macht hinter sich. Diese Macht will Trump nicht, diese Macht wollte die Cillton. (Diese Schwarzen, sie beuten die Erde seit Jahrhunderttausenden aus.) 

.

Die Systemmedien sagen nichts davon, was Trump macht.  (mehr …)

bb / Kommentare / Neuregelung

Es gärt mittlerweile schon lange in mir.

3,5 Jahre habe ich die Kommentarstränge täglich betreut. Heute sind es täglich, im Schnitt, 70 Kommentare.

In zunehmendem Masse wird gezogen und gezerrt, all dies nehme ich auf. Es wird kritisiert, ich lasse zuviel Frechheit durch. Es wird kritisiert, ich greife zu schnell ein. Private Mails werden mir geschickt, der eine beklagt sich über dies, der andere über das.

Und nun ist genug. Ich mache einen Strich und ändere meine Taktik in den Kommentaren wie folgt:

.

Verschärfung:

Neukommentatoren erliegen genauerer Erfassung.

Kommentarstränge werden drei Wochen nach Erscheinen der Artikel geschlossen.

Lockerung:

Gescheitdumme und Saudumme können aus- und eingehen, ich verwehre es ihnen nicht. Gute Leute sind da. Beste Leute sind da. Wer von den guten und besten Leuten einem Gescheitdummen oder Saudummen auf den Leim kriecht und sich auf eine Diskussion mit ihm einlässt, tut es auf eigene Verantwortung, er erhält von mir keine ordnungspolizeiliche Unterstützung, sollte der Gescheitdumme oder Saudumme ausfällig werden.

Ich werde keine Sachlichkeit mehr anmahnen, auf Missverständnisse hinweisen und ähnlich. Ich pfeife mein Sendungsbewusstsein als Mediator zurück.

Wer etwas zu einem Artikel mit geschlossener Kommentarfunktion anbringen möchte, kann das im Postkasten deponieren.

.

Ich bin sie müde, die Betreuerei ausgestülpter Egoprogramme. Dass meine Massnahme auch Menschen mit Herz und guter Absicht einschränkt, zu kommentieren, bedaure ich.

Ich danke herzlich all denen, welche mich immer wieder gestärkt und aufgemuntert haben!

Ich danke herzlich all denen, die unbeirrt konstruktiv kreativ froh und frei denken, sich äussern und handeln.

So long.

thom ram, 03.03.0005 NZ

.

Nachtrag, 04.03.0005

Ich hebe die Verschärfungen auf, nur einen Tag nach deren Einführung.

Dieser eine Tag war für mich mit 10 statt 80 Kommentaren eine Verschnaufpause. Danke für die gute Luft, die mir Mutter Erde zum Dureschnuufe geschenkt hat.

Der Nachteil, wenn Kommentarstränge geschlossen werden, liegt auf einer andern Ebene als der gewonnene Vorteil für mich persönlich, nämlich die Dämmung der Flut. Auch ich bin wenig erbaut, wenn in anderen Websites Kommentare gestoppt sind, wo ich noch was Superschlaues beizufügen hätte. Lächel.

Ich öffne die Schleuse wieder, möge es fluten.

Doch eines wird anders sein: 

Ich werde nicht mehr mediativ eingreifen. 

Ich werde Kommentare, welche ohne Zusammenhang eingeworfen werden und Kommentare in Pythonlänge ohne öffentliche Begründung löschen. 

.

Ich bitte alle treuen Leser und Schreiber um Verständnis und Nachsicht für meinen Stolperer.

Danke!

Euer thom ram.

.

.

Die Nudelholz Sage / Teil 1

Was Omi noch stolz als Küchengerät benutzte ist heute in der Postnudelholzzeit weitgehend in Vergessenheit geraten. Sie hatte noch das Symbol einer – der größten Hochkulturen aller Zeiten gepflegt ohne sich um deren Herkunft bewußt zu sein. Heute ist der Ursprung des Nudelholzes vollständig aus dem Bewußtsein verschwunden. Die Nudel aus dem gleichnamigen Holz geschnitzt, die in prähistorischen Zeiten nicht nur eine völkerverbindende sondern auch und vor allem eine interplanetarische Bedeutung hatte, ist inzwischen heute als Fünfminuten-Terrine oder beim Lieblingsitaliener zur Beruhigung des Magens degradiert. (mehr …)

Raudia Clot und so / Nur der Klarheit halber

Ich kann nicht beweisen, dass die Zitate autenthisch sind. Ich gehe davon aus, dass sie es sind.

So sie es denn sein sollten, würden sie ohne umfangreiche Nachforschungen über das Leben der Zitierten zeigen, was sie wirklich und wahrhaftig wollen.

In der Tat. Starke Kräfte walten hinter diesen Erscheinungen, die menschenähnlich aussehen.

Auf keinen Fall will ich suggerieren, dass jeder DACH Parlamentarier analoge Ziele verfolgt.

Auf keinen Fall will ich ausschliessen, dass jeder (mit verschwindend geringen Ausnahmen) DACH Parlamentarier analoge Ziele verfolgt.

Illustrierend: Als es um die Lesung des wegen irren Umfanges nicht lesbaren Textes zu TTIP ging, da war kein Mucks zu hören von den Gutbezahlten, kein Mucks. Sie hätten nicht mucken müssen, sie hätten geschlossen sagen müssen: „Geht’s denn noch?“, als klar war, dass sie einzeln, in soner Art Zelle, unter striktem Verbot, Notizen zu machen oder etwas zu kopieren, dazu noch unter Schweigegebot über das Gelesene, sich innerhalb lächerlich kurzer  Zeit über das Unlesbare beugen durften. Ein Land mit solchen Parlamentariern braucht keine Feinde von aussen. Und es hat sie eh schon im Innen. Die Migranten werden Familien nachziehen und sich vermehren wie Kaninchen. In wenigen Jahren werden nicht ein paar Millionen, sondern ein paar Zehnmillionen Deutschland fluten. (mehr …)

Trump

Die Filme, die ich von Trump gesehen habe, zeigen mir einen Menschen, der nicht nur fremd-, sondern erfreulich stark eigengesteuert ist.

Wenn ich mir anschaue, was 95% anderer Politiker von sich geben, wenn ich die Essenz ihres Geäusserten nehme, dann liegen da was?…: Worthülsen.

So bei Trump nicht. Sein Wort hat Inhalt. Einer, der überwiegend fremdgesteuert ist, kann so nicht reden.

Trump denkt und tut, und das ist entscheidend und massgebend, das, was sein hohes Selbst ihm vorgibt, und nicht das, was unserem Auge sichtbare und unsichtbare Schwarze ihm einzureden suchen.

Das ist in der Welt der „gütig lieben wichtigen hohen Herren (Bhabbst, Gelbschild, so Ross, Junkerlisis und so weiter) und Damen (Quiik äh Quiin, Clintona, Layen und so weidder)“ eine Neuerung.

Zu begrüssen. Sausaumässig gut, denn gut für alle und jeden.

thom ram, 26.02.0005 NZ

.

.

Bali / Frauenarbeit / Glück / Alter / Bilder

Gestern war ich bei urbalinesischen Freunden, im Osten Balis, auf 400 Metern über Meer, einen Tag zu Besuch. Es war ein Fest für den Siebenjährigen. In locker – ernsthaftem Ritual wurde er gesegnet.

Abends sassen wir zusammen, die restlich Verbliebenen, sechs Männer, vier Frauen und sechs Kinder.

Zu unseren Neckereien und auch ernsthaftem Austausch machten die Frauen Blumen aus Blattstreifen, als Befestigung verwendeten sie feste Blattrispen: (mehr …)

Neue Verfassung / Deutschland / Deutsche Mitte / Essay

Dass die BRD keine Verfassung hat, dürfte hier allenfalls Neuleser überraschen. Deutschland hat ein Grundgesetz, aufgestellt unter Federführung der Siegermächte 45, eine Verfassung hat die BRD nicht.

Eine Verfassung gewinnt Deutschland dann, wenn sich das Deutsche Volk besinnt, zur Tat schreitet und autonom eine Verfassung aufsetzt und gutheisst.

Zurzeit ist unser grosser Bruder im Norden Täuschland, nicht Deutschland. Unser grosser Bruder im Norden? Die Schweiz ist es ebenso. Ich schätze, sämtliche Länder, welche unter dem Einflusse der Weltoligarchie stehen, sind es, und wo hat die ihre Finger nicht drin? Alle Verwaltungen und Regierungsämter sind als als Firma aufgelistet, mittels DUNS Nummern.

Gerichte sprechen so lange Recht, als der Angeklagte nichts gegen die herrschenden Strukturen gesagt hat. Hat er das, wird das Gericht ihn verurteilen, da hilft keine Logik, keine noch so gut dokumentierte Wahrheit, kein teuerer Anwalt, da hilft nichts. Poli Ticker machen das, was ihnen von Welt – Lobbies vorgegeben wird. Tun sie es nicht, werden sie erpresst. Jeder ist erpressbar, notfalls mit erfundener Geschichte oder mittels kleinem Hinweis auf die Sicherheit der Familie.

Dies nur auf die Schnelle, für wirklich grüne Neuleser. Du findest in vielen Blogs massenweise Info darüber, dass wir in Scheindemokratien leben, dass wir in der Tat straffer Diktatur unterliegen. Auch hier in bb wirst du fündig; Oben rechts ist die Stichwortsuche.

.

Die alten Strukturen müssen weg und die Chefknechte in Politik, Geldwesen, Wirtschaft, Medien, Militär und Geheimdienst müssen von ihren Posten entfernt werden.

.

Und eine Verfassung muss her. Damit komme ich zum Kern dessen, was ich endlich mal sagen will.

.

Bislang ausnahmslos alle, welche von einer neuen Verfassung sprechen, welche an ihr arbeiten, welche sie wollen, sie schauen zurück und stellen die Frage: Wann hatte Deutschland eine rechtsgültige Verfassung überhaupt? Dann gehen die Meinungen auseinander, Kaiserreich, Weimarer Republik, Drittes Reich, was noch.

Ich kann dieser Forschung ausschliesslich eines abgewinnen: Wer eine neue Verfassung macht, tut gut daran, sich von alten Verträgen inspirieren zu lassen, im Sinne von: Das Gute ins Kröpfchen, das Schlechte ins Töpfchen.

Wer meint, es sei von Bedeutung, wann Deutschland wie klein oder gross gewesen sei, welches Gremium zu welchem Zeitpunkt eine Verfassung schon mal gemacht habe,  läuft leer, schlägt Schaum, hat nicht erfasst, wie eine Verfassung zustandekommen muss.

Und jetzt sage ich, warum.  (mehr …)

thom ram / Ich setze auf die Deutsche Mitte

Ich will das mal erklären.

Es gibt verd gewichtige Argumente dafür, dass jede noch so grosse Partei mit noch so wirklich guten Programmen in der BRD in der Tat machtlos ist.

Leser, sieh mir nach, dass ich es nicht detailliert dir auf den Schirm bringe. Ich habe ein sauschlechtes Detailgedächtnis, doch habe ich ein verd zuverlässiges Gedächtnis für die Essenzen, also für die Grundzüge von Gelesenem, Gehörtem, Gesehenem, Erlebtem.

Ueber die Möglichkeiten heutiger Parteien in der Bunzelrebubblick Täuschland bin ich im Bilde. Die Möglichkeiten sind gleich null. Sie können palavern, petitionieren, initiativieren, argumentatutieren, abababstimmen lassen, siehe Wagenknecht zum Beispiel – wenn die, welche hinter den Kulissen das Sagen haben, nicht wollen, was die tolle Partei will, dann kommt es nicht durch. Nie. Never. Ne jamais.

Habe ich mich klar ausgedrückt? (mehr …)

Ferienwohnung in Bali

Dieser Artikel über unsere Ferienwohnung steht ausserhalb der gewohnten Reihen in bb. Er dient der Information potenzieller Gäste, welche per Inserat darauf geleitet werden.

🙂

.p1030806

. (mehr …)

Sandmännchen / Alarm / Unterwanderung des Internets

Wieder einmal sehe ich Bossi, wie er nicht so recht weiss, ob er kopfschütteln oder lachen soll. Ich habe mich dann angeschlichen und über seine Schulter auf den Skriin gelinst. Ich erhaschte etwas von Killerbiene und Maria Lourdes und Honigmann und bumigbahagia und anderen Blogs, und das klein Geschriebene konnte ich nicht lesen.

„Bossi, mein Lieber, was bewegt dich grad so?“ (mehr …)

Parlamente heute / Beispiel Affenzoo an der umgeleiteten Spree

Die Momentaufnahme zeigt das positive Angaschmemang der höchsten Poli Ticker der Bunzelretardikdeutschschand.

Flüchtigem, TV verwohntem und damit Details übershendem Beobachter erläutere ich: (mehr …)

Parlamente / Heute / Morgen

Parlamente / Heute 

Ich verallgemeinere und sage:

Heute werden Wesen, sie werden als Menschen bezeichnet, dafür bezahlt, dass sie mit Handy spielen, in Akten rumblättern, miteinander schwatzen, gelangweilt Löcher in die Luft bohren, gelegentlich klatschen, zur Abwechslung einen Zwischenruf machen,  indes vorne einer redet, was keinen interessiert.

Wunderschön zu sehen hier. Mann nennt das hier Gezeigte „Berliner Senat“.

Die Szene steht stellvertretend für Millionen.  (mehr …)

Suuberi Schwiiz / Der das Gut bewachende Rottweiler / Fehlanzeige

Ort des Geschehens: Schweiz.

Die Geschichte ist wahr.

Ein Hotel- und Restaurantbesitzer war als Berufsmann froh und glücklich, erfolgreich noch dazu. Das zog liebe Leute an. Mehrere Male begab es sich, dass die lieben Leute des Nachts von hinten unbemerkt und unter Anwendung roher Gewalt sich Eingang verschafften und im Restaurant abgesperrte Schubladen des Personales aufbrachen und die Hauptkasse beim Versuch, sie aufzubrechen, ruinierten. Gewöhnlich nennt man solch liebe Leute „Diebe“.

Verständlicherweise erweckte das im hart arbeitenden Besitzer zunehmend unangenehme Emotionen, und er beschloss, Abhilfe zu schaffen.

Er hatte mehrere Berufe gelernt, und aus seiner vormaligen Tätigkeit als Security-Man hatte er zwei Freunde, nämlich zwei Rottweiler. Sie gehorchten aufs Wort, ein Männchen und ein Weibchen. Der Besitzer beabsichtigte nun schlicht, das Männchen jeweils in den Räumlichkeiten des Restaurants übernachten zu lassen, zum dem Zwecke, dass lieben Leuten, welche des Nachts einzudringen gedenken sollten, wenig freundlicher Empfang zuteil werde.

Ein Freund des Besitzers klärte Letzteren auf. „Um Himmels Willen, tue bloss das nicht. Du machst dich strafbar damit.“

.

Es fallen mir dazu so schöne Geschichten ein, da einer dem anderen den Knüppel überziehen will, das angepeilte Opfer sich wehrt, dem Knüppelzieher dank Karate oder so ein paar Knochen ungerade macht und….bei der folgenden gerichtlichen Verarschung Rechtssprechung mit verdammt saftiger Strafe bedacht wird.

.

Es fallen mir darüberhinaus so schöne Geschichten ein, da auch rechtmässig eingesetzte Ordnungshüter warten müssen, bis sie erschossen worden sind, bis sie über das Recht verfügen, dem Angreifer ein Wattebäuschchen anzuwerfen.

.

Und dazu fällt mir des Weiteren ein, dass solche Geschichten auch in den Hauptstrommedien erzählt werden, dass sie also einem verd breiten Pubelikumm bekannt sein müssen, und dass das verd breite Pub li kum dazu schweigt. Einfach schweigt.

.

Sesselwärmer, welche solche Gesetze erlassen, benötigen der geistigen Aufklärung, vermittelt durch täglich hundert Menschen vor ihrer Haustüre. Ausführende „Juristen“ gehören täglich konstruktiv belästigt mit 5 mal angesprochen werden, mit 50 Briefen und mit 500 Mails. Täglich, habe ich gesagt.

.

Wie komplett verdreht ist unsere Welt. Das Beispiel zeigt es. Oder etwa nicht? Phantasterisiere ich etwa nur?

.

Indoktrinierte werden nun sagen: Jajaja, schlimmschlimm, aber der Besitzer hätte ja eine elektronische Ueberwachungsanlage einbauen können. Solchen Indoktrinierten würde ich den Hals umdrehen, hätte ich nicht eine fest eingebaute Sicherung eingebaut, Solches zu unterlassen. Scheingescheitesgutmenschengeschwätz. Ein Gastgewerbler hat in der Schweiz genug Ausgaben durch die rigorosen Gesetze, denen er Rechnung tragen muss, damit er die Bewilligung für seinen Betrieb hat. Locker zu sagen: “ Isch doch eifach. Mach e Überwachigsaalaag, du Tübi“

Was? Wie? Er wollte es tun. Die einfachste, effektivste und recht sichere Methode. Ein Hund, der zwischen Freund und Feind zu unterscheiden vermag und mutig ist und scharfe Zähne hat, ist die richtige Wahl.

.

Epilog.

Die beiden Hunde waren ein Männchen und ein Weibchen. Das Weibchen starb eines natürlichen Todes mit 8 Jahren. Ab Stunde verweigerte der Rüde jede Nahrungsaufnahme und ging freiwillig auch hinüber.

.

thom ram, 07.02.0005 NZ Neues Zeitalter, da nicht nur Normalos, sondern auch Menschen in einflussreicher Position über gesunden Menschenverstand verfügen.

.

.

„Trump steht für eine komplette Veränderung,

die so unglaublich stark ist, dass wir es noch gar nicht ermessen können. Nicht weil er mit seinen Plänen bestimmte Dinge umsetzt, sondern weil er eine Energie repräsentiert, die freigelassen worden ist. Und das ist eine Energie, die ist nicht kontrolliert worden von denen, die uns bisher als Mächtige erschienen. Sie sind selber erschrocken, weil sie selber ihre eigene Position ganz anders erkennen. Die, welche sich selber bisher für Schäferhunde gehalten haben, erkennen, Moooment einmal, wir sind ja auch Schafe. Wir haben vielleicht ein schwarzes Fell, aber das nützt uns nichts.“

So Alexander Wagandt in Tagesenergie 99, bei 16:45

.

Ich bin im Begriffe, die Tagesenergie 99 mir anzuhören, und diese wenigen Sätze des Alexander Wagandt elektrisieren mich, denn er spricht aus, was ich fühle.

Dieser Donald Trump ist nicht ein einfach ein wenig anderer und vielleicht tatkräftigerer Präsident als seine in der Mehrzahl bedauernswerten Vorgänger. Dieser Mann ist von Energien befeuert, welche bumi bahagia, das Neue Zeitalter, als Kraftstoff benötigt, erhält und erhalten wird. Diese Energien sind während der letzten 13’000 Jahre schwach und schwächer geworden. Sie werden nun 13’000 Jahre stark und stärker werden. Dass sie jetzt schon, erst im Jahre 0005, also erst fünf Jahre nach der grössten Ferne der Erde von der Zentralsonne unserer Milchstrasse, schon solch kräftig sich manifestieren können, zum Beispiel durch Donald Trump, das lässt mich staunend danken.

.

thom ram, 02.05.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen die Farbe ihrer Felle kennen.

.

.

Nachtrag

Ich empfehle den Schluss der Tagesenergie 99 bei 2:38:00, für mich deutet er auf Sonnenaufgang.

Trump / Syrien / Israel / Ukraine / Syrien / Iran / Quo vadis?

Was ich hier schreibe sind die wahrlich dürftigen Gedanken eines, der im Netz Berichte liest und gelegentlich auf die Hauptsrommedien schaut, um dort dann das Gegenteil des Behaupteten als der Wirklichkeit nahe kommend zu vermuten.  (mehr …)

Sandmännchen / Die Erde erwärmt sich / Der Beweis

Grad eben habe ich mich verabschiedet, aber die Bilder, die meinem Bossi soeben zugeschickt worden sind, sind so schön, dass ich sie dir weitergeben möchte, lieber Leser. Ups, Bossi unterbricht mich.

Ungewöhnliches kommt vor. Punktuelle Ereignisse lassen nicht auf die Grosswetterlage schliessen. 

Doch….vielleicht eventuell möglicherweise käme das hier Gezeigte Ungewöhnliche nicht vor, so sich die Erde tatsächlich erwärmen sollte, wie die Propanganda zu posaunen beliebt? (mehr …)

Sandmännchen / Geschäft auf Indonesisch

Es kommt selten vor, aber heute habe ich Bossi wieder einmal dabei erwischt, wie er sinnend und etwas trübselig vor sich hinstierte. Ich kuschelte mich auf seinen Schoss und fragte ihn, was ihn denn gerade beschäftige.

Ah ja, mein lieber guter kleiner Freund, diese Geschichte kennst du nicht. Du bist aber selber schuld, warum kommst du nie mit nach Java. 

Ich rollte mit meinen Augen.

Jajaja, ich weiss, ich bloche dir zu schnell, lieber fährst du mit Schneckenpost, gell.

Jaa. Und Bossi streichelte mich.

Also, ich erzähle es dir.  (mehr …)

Das Wirken der Unken

Ich habe ein neues Steckenpferd. Ich rege mich über die Unkerei der Unken auf.

.

Wenn diese Kröten wüssten, was sie anrichten.

Wenn diese Kröten wüssten, wie fremdgesteuert ihr Gequaake ist.

Ich sagte es schon vor Kurzem mal und ich doppele nach, denn der Unken Mäuler muss gestopft werden.

.

Unken wissen: (mehr …)

bb / Das zweite Milliönchen

Der Zähler, welcher zeigt, wieviele Artikel angeklickert worden sind, hat heute die Zahl 2’000’000 übersprungen.

 

.

Darf ich nun einen saufen, Papi? (Der liebe Gott ist mein Papi).  (mehr …)

Udo Ulfkotte

Dass Udo Ulfkotte seinen Körper verlassen hat, ist für all das, was ich anstrebe, ein Verlust an Kraft.

Dass es so ist, dass er gegangen ist, das wird seine Richtigkeit haben.

Vom unbewussten Mitmacher in den alten schwarzen Strukturen hatte er sich zum bewussten Streiter für eine bessere Welt gewandelt.

.

Danke, dass du dich gewandelt hast.

Danke, dass du gestritten hast.

.udo-ulfkotte

.

Sei behütet, guter Udo Ulfkotte.

.

thom ram, 14.01.0005NZ (mehr …)

Warum explodiert das Benzin?

Also.

.

Du fährst Auto, ja? Da issn Motor, vorne oder hinten oder wenn du sehr viel Kohl hast, irgendwo in der Mitte. Damit dein Teil das macht, was du möchtest, damit es nämlich fährt, muss in dem Motor was passieren. Klar, du weisst, was passiert. Da sind Zylinder mit Kolben. Damit diese Kolben das tun, was du anstrebst, nämlich die Kurbelwelle zu treiben, muss ihnen der Trittinnarsch gegeben werden. Dieser Tritt erfolgt durch Eksblosion. Was explodiert ist eine Kombination des Wunders Benzin mit dem Wunder Luft und dem Wunder Feuer.

.

Ich bin so klein. Die Welt, die ist so schlecht. Was kann ich tun, damit die Welt eine Bessere wird? Ich bin zu klein, ich kann nichts tun.

.

Erinnere dich der Zündkerze! (mehr …)

Thom Rams Spinnerei / 2012 = 0000 / 2017 = 0005

Immer häufiger werde ich angefragt, wie ich auf eine neue Zeitrechnung, auf eine neue Datierung komme.

Die Antwort ist einfach.

Die heute weitverbreitete Datierung nach dem (nicht präzisen) Geburtsjahr von Freund Joshua bedarf dabei einer besonderen Würdigung.

.

Ich nehme es als Realität, wonach sich unsere Mutter Erde in einem 26’000 Jahre – Zyklus befinde. Während 13’000 Jahren drifte sie von der Zentralsonne unserer Galaxie weg. Während 13’000 Jahren nähere sie sich ihr.

Diese Bewegung hat gravierenden Einfluss auf das Leben auf der Erde im Allgemeinen, auf die Menschen im Speziellen. Menschen sinken während 13’000 Jahren hinab in tiefe Unbewusstheit, steigen dann 13’000 Jahre aus Unbewusstheit auf und erlangen Einsicht in ihr eigenes Wesen, erlangen kraftvolle  Fähigkeiten zu freier Entfaltung, zu frohem Leben.

.

2012 erreichte unser Sonnensystem mit unserer Mutter Erde den Punkt grösster Entfernung von unserer Zentralsonne. Seit 2012 nähern wir uns der Zentralsonne wieder, nach 13’000 Jahren mit unzähligen Inkarnationen im  Kali Yuga, im finsteren Zeitalter, im Absinken in Unbewusstheit.

.

2012 ist kein Hebel umgelegt worden im Sinne von „Bisher alles schlecht, ab sofort alles gut“. So läuft das nicht. Der Uebergang geschieht fliessend.

Doch eines steht! Bis 2012 waren die Kräfte der Trennung, als das „Böse“ bezeichnet, stärker. Ab 2012 werden die Kräfte der Vereinigung, als das „Gute“ bezeichnet, stärker. 2012 waren sie im Gleichgewicht.

Die Kräfte der Trennung werden auch nach 2012 wirken, jedoch in abnehmendem Masse.

Die Kräfte der Vereinigung haben schon vor 2012 gewirkt, in zunehmendem Masse. Und hier ist der Hinweis auf Joshua, Jesus Christus, fällig.

Er war ein herausragendes Feuer. Er brachte Kunde von Heil und Segen. Ohne dass es von den Menschen verstanden werden konnte, wies er darauf hin, dass glückliches Leben auf Erden möglich ist und eintreten wird. Eindringlich mahnte er Denk- und Verhaltensweisen an, welche glückliches Leben erwirken. Seine Lehre war ein vorzeitiges Aufflackern, war der Hinweis darauf, was nun schnell und schneller sich entfaltet.

Er war wichtiger Teil des grossen Geschehens. Es gehört dazu, dass Propheten gegen Ende des dunklen Geschehens den Weg für das helle Geschehen ebnen.

Es war sinnvoll, die Zeit nach seiner Geburt zu datieren, denn selten inkarnieren solch lichtvolle Wesen in so kraftvoller Art, wie Joshua. Seine Persönlichkeit war ausserordentlich, sie ermöglichte es, dass von seinem Wesen kraftvolle Lichtstrahlen auf die Erde drangen.

Was die Kirchen aus seiner Lehre gemacht haben, steht auf einem anderen Blatt. Knechtende Vorschriften. Spezielle Schnackerls wie den Menschen von der Quelle abschneidende Taufe. 

.

Ich setze die Neue Zeitrechnung NZ ein,

um das Bewusstsein für die grossen Erdenzyklen zu fördern

und um die neu erstarkenden Kräfte der Vereinigung zu stärken.

.

thom ram, 13.01.0005NZ

.

Nachtrag.

0005 schreibe ich, damit „Jahreszahl“ assoziiert wird.

Eigentlich könnte es heissen:

13.01.5

.

.

 

Wie man in den Wald ruft…

Also auch damals, als mein Gehör piekfein perfekt war, hörte ich im Wald, wenn ich „hallooo“ rief, kein Echo. Darum irritierte mich der Spruch „Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück“, da für mich das Bild mit einem Fehler behaftet war. Ich hätte gesagt: „Wie ich in die Felsen rufe, so schallt es zurück“.

Einleitende Erbsenzählerei, das.

Tatsächlich trifft der Spruch haargenau.

Schon früh wusste ich es. So, wie ich mich gebe, so werde ich behandelt. (mehr …)

Entscheide dich

.

.

Nach zehn mich verdriessenden, weil komplett blöden Anläufen ist mir endlich zugefallen, was ich zum neuen Jahr sagen will.

.

Entscheide dich.

.

In erster Linie richte ich diese Aufforderung an mich.

In zweiter Linie richte ich sie an dich. (mehr …)

Neujahrsansprache 2017 fällt aus.

 

Ein Beitrag von Ludwig der Träumer (30.121.2016) Klingel,klingel.  +4930182722720, aah Bundeskanzleramt meldet sich auf‘m Handy. Keine Lust mehr, mich mit denen nochmals zu beschäftigen. Drücke weg. Klingel klingel im Fünfminutentakt. Gehe doch ran, weil es nervt. Spreche ich mit Ludwig der Träumer, fragt eine auf sympathisch geschulte Göre in einem Singsang, der mich an das Geplärre von Helene Fischer oder so ähnlich erinnerte. Unschlagfertig, wie ich manchmal bin, hatte ich  es versäumt, mich mit Ludwig der Grandige zu melden und somit das Gespräch zu beenden. So nahm es seinen Lauf. (mehr …)

Weihnachtswunsch Thom Ram / 0004 (2016)

Du siehst, wie es den drei Weisen erging. Auch sie wurden geblitzt, und auch sie fluchten, als sie geblitzt worden waren.

.

att00028-2

.

Und was taten sie? (mehr …)

Anton Bruckner / Symphonie Nr.7 / Claudio Abbado – Sergiu Celibidache

Ich stelle voraus: Das KKL (Kultur- und Kongress- Zentrum Luzern) ist in meinen Augen aussen tolle Architektur, innen für mein Ohr akustisch…äh…wie sage ich das höflich? Ich weiss nur, dass ein guter Toningenieur sehr viele Miks aufhängen muss, um ein einigermassen gutes Klangbild einzufangen, und die Faustregel lautet: Je weniger Miks es braucht, desto besser ist die Raumakustik.

Somit haben die Luzerner Festival Strings mit Claudio Abbado gegenüber den Münchnern mit Celi in Tokyo ein akustisches Handicap.

.

Brucknersinfonien sind nicht jedermanns Sache. (mehr …)

Die 130 westlichen Militärberater im Bunker zu Aleppo / Die Pinocciomedien

Einmal mehr geht mein Hinweis hier an Neuleser, genauer, an Menschen, welche neu damit beginnen, hinter die Kulissen des Weltgeschehens zu kieken.

Zum Weltgeschehen muss man wissen, dass die Leitmedien internationale Nachrichten von weltweit sechs Agenturen abschreiben. (mehr …)

Sandmännchen / Milliönchen

Bossi ist auf seinem abendlichen Hochsitz im Dorf, ich kann schnell schreiben ohne dass er es merkt, er hat es mir nämlich verboten, aber er ist ein Dummer, denn warum sollte er sich nicht freuen, wenn er sich freut?

Heute hat er nämlich gelacht, und als ich ihm über sein Schülterchen geguckt habe, da sah ich, warum er gelacht hatte. (mehr …)

Postfaktisch

Die Lachnummer.

Ich sage, warum.  (mehr …)

Stuttgart 21 / Tatsache / Vermutung

Ich sage es in der zeitlichen Reihenfolge so, wie ich es erlebt habe.

Ich hörte, dass der Bahnhof Stuttgart verbessert werden sollte. Das freute die oekologische Ecke meines Herzens.

Ich hörte, dass das Projekt überteuert sei, und vor allem hörte ich, dass die geplante Anlage keine Verbesserung, sondern eine Verschlechterung der Verkehrsabwicklung mit sich bringe. Da gingen bei mir Alarmlichter an. Mittels meines einfachen Bauernhirnis dachte ich: „Der Umbau findet nicht zugunsten der DB statt. Der Umbau wird von mächtigen Kräften durchgepaukt. Diese mächtigen Kräfte haben ein Motiv. Machen sie, die mächtigen Kräfte geschäftlichen Profit? Oder / und steht ein Plan dahinter, von dem niemand etwas weiss?“ (mehr …)

Sandmännchen / S Flugi vom Herr Tromp

Ich habe Bossi über die Schulter geschaut und dann hat er sich geniert. Ich verstehe das nicht, warum sich viele Menschen, die ich gut kenne, immer wieder genieren. Bossi hat es mir erklärt. Er hat mir gesagt, dass er sich geniere, einen Film anzuschauen, der so nicht wichtig sei, wo es doch so viele wichtige Filme gebe, die er anschauen sollte.

Komisch. Auch mein Bossi meint immer wieder, er sollte etwas tun. Warum machen sich die Menschen das Leben so schwer? Also ich tue immer das, was ich tun will. Komisch, die Menschen. Also ich will etwas, oder dann will ich es nicht. Aber mich genieren, weil ich etwas will, das ist wirklich komisch.

.

Oh, Bossi hebt zu einer seiner Reden an, ich geh aufs bequeme Sofa.  (mehr …)

Indien / Bargeldabschaffung / Biometrische Erfassung

Um den Fluss realen Geldes dieser lieben Welt zu kontrollieren, würde ich in einem Land mit 1/6 der Weltbevölkerung schon ins Portemonnaie der lieben Leute kieken wollen. Solange diese elenden Inder aber Bargeld irgendwie irgendwo, scheise auch, für reale Werte über und unter dem Tisch durchschieben, blicke ich nicht durch, was die so alles treiben, diese Inder.

Also Bargeld weg, klar. Alles elektronisch, dann weiss ich, was wo transferiert wird, und ich kann einen, der so Scheise wie Bio und Bildung und Aufklärung betreibt, zack, finanziell aus dem Verkehr ausscheiden. Wegen Volksverhetzung oder so. Sehr gut reinigende Massnahme das, das Bargeld abschaffen.  (mehr …)

Kinder ficken

Der durchschnittliche Mann verliert bei der Vorstellung, dass sein Kind sexuell missbraucht wird, die Kontrolle. Er ist imstande, den Täter blutig zu schlagen oder zu kastrieren oder zu töten.

Der durchschnittliche Mann von heute weiss jedoch noch nicht mal einen Hauch von dem, was weltweit tatsächlich praktiziert wird, praktiziert wird seit tausenden von Jahren.

Wenn man das, was im Verborgenen praktiziert wird, in Relation zur Grausamkeit stellt, ein Kind sexuell zu missbrauchen,  fehlen adäquate Begriffe, welche das Geschehen beschreiben können.

Wer nicht hinschauen mag, klicke froh und unbeleckt weiter. (mehr …)

Abwesenheit von Krieg / Frieden

Abwesenheit von Krieg (im heute noch üblichen Sinne) kann bedeuten, dass Frieden herrscht, muss aber nicht.

.

Zuerst, was ist Krieg wirklich?

Krieg bedeutet:  (mehr …)

Klimawandel / Chemtrails sind ein ganz anderes Thema

Es gibt zwei Arten des Klimawandels.

A) Die Durschschnittstemperatur der Erde steige.

Die, welche das sagen, die orten als Ursache erhöhten Ausstoss von CO2 der Menschen mittels Verbrennungsvorgänge, sowie zu viel Kuhfürze. (mehr …)

bb Sylvester im Tirol

Ich möchte Sylvester bei Josef im Gasthof Zufritt verbringen, habe dieses Jahr einfach diesen Spleen. Der Gasthof liegt im Südtirol, im Martelltal. Das ist ein V Tal, wenn man Weite will, muss man rauf. Der Gasthof ist für mich Geborgenheit pur. Josef und seine Freundin kochen einfach und so, dass ich gerne mehr als eigentlich nötig ist, zu mir nehme.

Nun, das Südtirol liegt für mich nicht grad um die Ecke, 15 Flugstunden und 6 Stunden Bahn und Bus. Weil ich aber gerne spinne, mache ich das, wenn…

Das Zünglein an der Waage für mich heisst: Kriegt der eine oder andere Beebeeler auch Lust und wird auch dort aufkreuzen? Wäre schön reizvoll, den Einen und Andern von euch endlich mal fleischlich blütlich zu erleben.

Das Besondere am Gasthof ist für mich der Josef. In seinem Hause fühle ich mich pudelwohl und sehr geborgen.

Alpengasthof Zufritt —> hier.

Lieber Leser, so du 50 und mehr Prozent Interesse hast, so schreib mir bitte.

kristall@gmx.ch

thom ram, 26.11.0004

.

.

Pax Terra Musica / Festival 23.-25. 06. 0005 (2017), südlich von Berlin

Hier ist eines, eines der kleinen Feuerchen, und oh, das ist untertrieben, das dürfte bereits ein ansehnliches Feuer sein.

Die Veranstaltung scheint mir unter den Themen „Austausch“, „Anregung“, „Kreativität“ und „Gleichgesinnte vereinigen sich“ zu stehen. Finde ich saugut.

Vielleicht gehen bumibahagia-ler hin? Vielleicht als Aktive? Vielleicht wird dann ein bumibahagia-ler hier berichten?

🙂

Euer thom ram, 23.11.0004 NZ Neues Zeitalter, in welchem positiv ausgerichtete Krativität sprüht. (mehr …)

Die kulturzerstörenden milchkaffeebraunen Kinder

Weil mich das Geschwafel über die kulturzerstörenden milchkaffeebraunen Kinder zu nerven beginnt, sage ich etwas dazu.

.

Mann und Frau tun sich zusammen und zeugen ein Kind.

Der schlechte Fall, alle direkt und indirekt Beteiligten schädigend:  (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: