bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Aus anderer Sicht » Worauf konzentrieren wir uns?

Worauf konzentrieren wir uns?

 Angela, 24.07.2022

Die Lehrerin einer Abiturklasse kündigte einen Überraschungstest an. Zum Erstaunen der Schüler waren auf dem Aufgabenblatt keinerlei Fragen notiert, es war lediglich ein schwarzer Punkt auf der Mitte des Blattes zu sehen. Sie erklärte, dass alle das aufschreiben sollten, was sie auf dem ausgeteilten Blatt Papier sehen würden.

Die Schüler waren zwar sichtlich irritiert, doch sie begannen mit ihrer Arbeit.

Zum Ende der Stunde sammelte die Lehrerin den Test wieder ein. Alle Schüler hatten ausnahmslos den schwarzen Punkt beschrieben – seinen Durchmesser, Radius und den Flächeninhalt berechnet, die Position in der Mitte des Blattes bestimmt, sein Größenverhältnis zum Papier ermittelt …

Lächelnd sprach die Lehrerin zur Klasse: ›Ich wollte euch lediglich eine Aufgabe zum Nachdenken geben. Kein Einziger hat etwas über den großen, weißen Teil auf dem Blatt Papier vermerkt. Jeder hat sich auf den schwarzen Punkt konzentriert.

Genau das Gleiche geschieht oft in unserem Leben! Alle haben wir ein weißes Blatt Papier erhalten, um es zu nutzen und zu genießen. Und dennoch konzentrieren wir uns immer wieder auf die dunklen Flecken. Das Leben ist ein wunderbares Geschenk, das wir mit Liebe und Sorgfalt hüten sollten. Es gibt genau genommen immer einen Grund zum Lachen, Feiern und zum Freuen. Daher sollten wir dankbar sein, für all das Gute, das geschieht! 

Doch wir konzentrieren uns oft nur auf die dunklen Flecken, wie z. B.: schlechte Noten, komplizierte Beziehungen, gesundheitliche Probleme, Geldmangel, Sorgen, Ängste und Enttäuschungen.

Im Vergleich zu dem, was wir in unserem Leben erfahren, sind die dunklen Flecken meist sehr klein, und dennoch sind sie diejenigen, die unseren Geist beschäftigen und unsere Lebensfreude trüben!‹«

© Gisela Rieger; aus dem Buch: „111 Herzensweisheiten“ ( Mit freundlicher Genehmigung der Autorin)

Angela


25 Kommentare

  1. helmutwalch sagt:

    Ja schön Angela

    Der Unterschied von Bewusst und Un-bewusst !

    Halb — voll, halb — leer, noch— nur noch,…….

    Alles Gedanken!

    Wer macht Sie sich ?

    Warum macht er sich Diese ?

    Warum nicht Jene ?

    Du! nur Du allein entscheidest !

    Über deinen Himmel !

    Über deine Hölle!

    Da ist es doch wunderschön!

    Selbst Schöpfer zu sein !

    Mit dem Bewusstsein!

    Das genau das groß wird , um das du dich ( Emotional,gedanklich,= schöpferisch ) kümmerst !

    Die Hölle für Personen welche bereut , bedacht,versorgt,ohne Verantwortung leben wollen !

    Der Himmel für Funken welche selbst ein „Standing“ haben ,-)

    Alles Liebe von Funke zu Funken ❇️ 🙏❤️🍀

    Gefällt 2 Personen

  2. petravonhaldem sagt:

    vermutlich erlebt die Lehrerin das Ergebnis ihres Unterrichtens…. :):)
    Die Schüler folgen dem Vorbild 🙂

    Gefällt 2 Personen

  3. Guido sagt:

    Eigentlich gäbe es nichts zu mäkeln, wenn nicht, ja, wenn ich nicht was vermissen würde.

    Ich erschaffe meine Realität fortlaufend. Genauer meine Realität, die ich gerade erfahre, ist das Resultat meines früheren Wirkens.

    Die Realität entsteht aus dem Zusammenwirken meiner Gedanken und Gefühle. Und die sind meistens eine Mischung aus positiv und negativ. Entsprechend sieht die Gemengelage meinerseits und bei den Meisten aus.

    Weiter wird diese Gemengelage durch meine Lebensaufgabe und meinem Karma beeinflusst, sofern ich dies für gegeben halte.

    Ich möchte natürlich glücklich leben. Was sich die meisten zwar wünschen, aber nicht konsequent genug danach handeln.

    Eine positive Lebenshaltung führt sicher zu entsprechenden Resultaten, es dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

    Aber ist das Alles? Da fehlt mir was und ist mir darum zu wenig!

    Ich sehe ein glückliches Leben nicht als Selbstzweck, sondern alles muss meiner Absicht dienen, meine (Körper-)Schwingung zu erhöhen. Und da Positives nun mal höher schwingend ist, bevorzuge ich, Positivem meine Aufmerksamkeit zu schenken, um meine Entwicklung zu fördern.

    Andere können in ihrer Entwicklung andere Prioritäten setzten. Ich will nur zum Ausdruck bringen, dass ein glückliches Leben nicht einfach Selbstzweck ist, sondern einem höheren Ziel dienen soll.

    Nun das ist meine Sicht. Vielleicht genügt manchen ein glückliches Leben. Immerhin etwas, das für die Meisten ein Traum bleibt.

    Gefällt 2 Personen

  4. Ostseesurfer sagt:

    Petra sieht auch nur den schwarzen Punkt

    Gefällt 3 Personen

  5. Angela sagt:

    @ Guido

    Zitat: „… Andere können in ihrer Entwicklung andere Prioritäten setzten. Ich will nur zum Ausdruck bringen, dass ein glückliches Leben nicht einfach Selbstzweck ist, sondern einem höheren Ziel dienen soll.

    Vielleicht müssten wir erst einmal klären, was „Ein glückliches Leben“ bedeutet. In meinen Augen bedeutet es ein “ Leben im Gleichgewicht“, ein Leben aus dem Herzen und damit ist m.A.n. das Streben nach einem höheren Ziel enthalten, denn ein glücklicher Mensch hat den Wunsch, sich fortzuentwickeln , diesen Zustand der Harmonie zu vertiefen und andere daran teilhaben zu lassen.

    Das liegt einfach in der Natur des Menschen. Menschen, die unglücklich sind, werden oft verbissene Anhänger irgendeiner Glaubensrichtung.( Womit ich auf keinen Fall DICH meine….. )

    Angela

    Gefällt mir

  6. Mujo sagt:

    Eigentlich sollte es der Lehrerin zu Denken geben. Wie sind die meisten der Schüler Konditioniert zu Denken.
    Den Untericht wie sie ihn führt ist das Ergebnis was sie hat. Der Test gilt eigentlich der Lehrerin 😉

    Gefällt 1 Person

  7. petravonhaldem sagt:

    Ostseesurfer
    23/07/2022 UM 23:49
    Petra sieht auch nur den schwarzen Punkt

    ……………………………..

    Na klar. Mein Kommentar bezieht sich auf den Beitrag.
    Der Beitrag bezieht sich auf den schwarzen Punkt. (worauf konzentrieren wir uns?)

    Nicht zu kommentieren hätte was von der „Umgebung“ des schwarzen Punktes . 🙂

    Gefällt mir

  8. Bettina März sagt:

    Nur mal so gedacht:

    Ich habe dieses weiße Blatt vor mir. Aber der schwarze Punkt wird immer größer. Der schwarze Punkt ist aber Schuld und Angst. ……
    Hätte die Leererin das vor mich hingelegt, hätte ich vermutlich viele Punkte gemalt oder den kleinen schwarzen Punkte immer größer gemalt. So sieht es im Moment aus.

    Natürlich die meisten Schüler: Da ist ein schwarzer Punkt in der Mitte. Frage: Was löst das aus? Interpretation? Mach was draus.

    Wenn alles okay und gut ist, dann kann ich es so bewerten. Es ist nur ein kleiner schwarzer Punkt. Fertisch. Mehr nicht.

    Kann man so und so deuteln. Für mich keine Aussagekraft auf die jetzige Situation. Nur piep piep piep, wir haben uns alle lieb….

    Gefällt mir

  9. Ost-West-Divan sagt:

    Sehr gut ;Angela. Diese Geschichte ist wirklich tief und bringt mich zum Nachdenken.
    Gäbe es doch mehr so reflektierte Lehrer.

    Aber man zerstört die allwissenden Kinderseelen durch die Schule, dann setzt man sie vor ein weißes Blatt Papier (ich assoziiere das mit Wirklichkeit)und malt einen schwarzen Punkt darauf. Dieser Punkt stellt für mich die Manipulierung dar, welche den Kindern gelehrt wird.

    Menschen, die in ihrer Kindheit selbst zerstört wurden, sollen Kinder lehren, was wahres Leben bedeutet. Das ist unmöglich.
    Sie stecken unschuldige, allwissende würdige Kinderseelen ab 6 Jahren in geschlossene Tagesstätten damit diese Seelen genau so krank werden, wie die, denen sie anvertraut worden. Kinder sind allwissend (Gottgefällig), darum wurden in sogenannten Ersten Gesellschaften (Primitive Ges.) auch Kinder oft mit einbezogen bei wichtigen Entscheidungen.

    Wir sehen ja heute, dass die westliche Welt von Verrückten regiert wird.

    Ein großer , demütiger Mensch und Schriftsteller fragte Ende des 19. Jahrhunderts in der Nähe von Tula „Wer soll schreiben lernen, wir von den Bauernkindern oder die Bauerkinder von uns !?“

    Diese Aussage machte er, nachdem er eine Schule gegründet hatte und die Kinder hat Geschichten schreiben lassen. Von dem Schulsystem in Deutschland wollte er mehr wissen und reiste auch nicht zuletzt darum nach Europa in jüngeren Jahren.

    Das ist keine Kritik an Dich, Angela. Es ist das Gegenteil.

    Gefällt 1 Person

  10. Ost-West-Divan sagt:

    Der großartige Arno Gruen beschreibt oft und zitiert oft Wissenschaftler in seinen Büchern , die in den alten , ursprünglichen Kulturen zu Gast waren, und darüber Aufzeichnungen führten. Also Menschen oder Anthropolegen, welche dort Feldstudien durchführten.
    Sehr allumfassend zitiert er Erfahrungen von Anthropologen, die unter den alten Gesellschaften eine Zeitlang lebten.

    Da beschreibt er wie eine Mutter zweier Kindes der Urbevölkerung eines ursprünglichen Landes eine Art Keks reicht, um zu sehen, was passiert. Diese Kinder sind im Alter von 4-5 Jahren und haben nie eine Schule besucht.
    Der Keks wird einem Kind gereicht und das Kind zerbricht diesen in zwei Stücke und reicht das Stück seinem Bruder.

    Das solidarische und Mitfühlende ist dem Menschen von Gott gegeben, die Zivilisation zerstört es, -anders kann man die Erkenntnisse nicht deuten.

    Gefällt 1 Person

  11. Angela sagt:

    @ Bettina März und andere

    Zitat: „…
    Kann man so und so deuteln. Für mich keine Aussagekraft auf die jetzige Situation. Nur piep piep piep, wir haben uns alle lieb….

    Wenn man etwas tiefer sieht, kann man meiner Ansicht nach durchaus einen Bezug zur „jetzigen Situation“ des allgemeinen Geisteszustands erkennen. Nämlich die Konzentration auf die eigene subjektive Wahrnehmung und Meinung zu einem bestimmten Thema. ( Der schwarze Punkt) Auch hier im Blog steht zumeist fest, DORT sind die „Bösen“, hier die „Guten, die wahrhaft Erkennenden und niemand merkt, dass damit nur die Polaritäten vertauscht wurden und das ganze verrückte Spiel sich immer weiter fortsetzt.

    Hier ist ein Beispiel, mit dem ich wahrscheinlich Unverständnis und Ablehnung bei den Lesern auslösen werde. 😀
    Ich stelle nur Fragen, genauso kann ich mich irren….. Aber diese Offenheit vermisse ich oft und deshalb kann sich auch kaum etwas ändern und weiter entwickeln, so vieles stagniert in einer bestimmten Richtung. Einer Richtung, die sich auf der gegensetzlichen Seite des (Einschränkungs-)Kreises etabliert hat , aber es ist immer noch derselbe KREIS. (der Meinungen)

    ——————————————————————————-

    Es handelt sich um die Theorie über die Georgia Guidestones.

    Alle sogenannten Verschwörungstheoretiker halten die Aussagen für satanisch , die Neue Weltordnung soll in diesem Sinne in der Menschheit zementiert werden. Aber kann nicht der erste Satz ( halte die Menschheit unter 5 Millionen in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur ) , der zugegebenerweise etwas missverständlich ausgedrückt wurde, auch einen ganz anderen Sinn enthalten? Falls sich z.B. die Menschheit größtenteils selbst auslöschen würde, was gar nicht so abwegig ist, könnte dieser Satz eine Mahnung für künftige Generationen darstellen.

    Er könnte sich auch auf Geburtenkontrolle beziehen, denn diese ungeheure andauernde Vermehrung der Menschheit ist auch in meinen Augen kein unbedingter Segen.

    Der Zweite Satz : “ Lenke die Fortpflanzung weise- um FITNESS ( nicht Tauglichkeit!) zu verbessern“ ….. KANN genauso gut auf bessere Bedingungen, Ernährung, Bewegung hindeuten und evtl. auch auf Vielfalt der Gene ( was natürlich von den sogenannten „Verschwörungstheoretikern“ strikt abgelehnt wird, dabei hat sich die Menschheit seit je vermischt- wir sind nicht NUR unsere Gene!) )

    Die restlichen 8 Botschaften finde ich vollkommen in Ordnung und sehr beherzenswert, insbesondere die letzte.

    Am stärksten frage ich mich: An WEN richtet sich diese Botschaft überhaupt?

    An diesem Beispiel wollte ich nur aufzeigen, wie einseitig und festgelegt das Starren auf den SCHWARZEN PUNKT sein kann und dass kaum jemand seine eigene festgelegte Meinung hinterfragt.

    Angela

    1

    MAINTAIN HUMANITY UNDER 500,000,000

    IN PERPETUAL BALANCE WITH NATURE

    Halte die Menschheit unter 500.000.000

    in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur

    2

    GUIDE REPRODUCTION WISELY —

    IMPROVING FITNESS AND DIVERSITY

    Lenke die Fortpflanzung weise —

    um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern

    3

    UNITE HUMANITY

    WITH A LIVING NEW LANGUAGE

    Vereine die Menschheit

    mit einer neuen, lebenden Sprache

    4

    RULE PASSION — FAITH — TRADITION

    AND ALL THINGS

    WITH TEMPERED REASON

    Beherrsche Leidenschaft — Glauben — Tradition

    und alles Sonstige

    mit gemäßigter Vernunft

    5

    PROTECT PEOPLE AND NATIONS

    WITH FAIR LAWS AND JUST COURTS

    Schütze die Menschen und Nationen

    durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte

    6

    LET ALL NATIONS RULE INTERNALLY

    RESOLVING EXTERNAL DISPUTES

    IN A WORLD COURT

    Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln

    und internationale Streitfälle

    vor einem Weltgericht beilegen

    7

    AVOID PETTY LAWS

    AND USELESS OFFICIALS

    Vermeide belanglose Gesetze

    und unnütze Beamte

    8

    BALANCE PERSONAL RIGHTS WITH

    SOCIAL DUTIES

    Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und

    den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten

    9

    PRIZE TRUTH — BEAUTY — LOVE —

    SEEKING HARMONY WITH THE
    INFINITE

    Würdige Wahrheit — Schönheit — Liebe —

    im Streben nach Harmonie mit dem
    Unendlichen

    10

    BE NOT A CANCER ON THE EARTH —

    LEAVE ROOM FOR NATURE —

    LEAVE ROOM FOR NATURE

    Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde —

    lass der Natur Raum —

    lass der Natur Raum

    Gefällt 2 Personen

  12. Guido sagt:

    Angela
    24/07/2022 um 15:34

    Hier ist ein Beispiel, mit dem ich wahrscheinlich Unverständnis und Ablehnung bei den Lesern auslösen werde.
    Ich stelle nur Fragen, genauso kann ich mich irren….. Aber diese Offenheit vermisse ich oft und deshalb kann sich auch kaum etwas ändern und weiter entwickeln, so vieles stagniert in einer bestimmten Richtung. Einer Richtung, die sich auf der gegensetzlichen Seite des (Einschränkungs-)Kreises etabliert hat , aber es ist immer noch derselbe KREIS. (der Meinungen)

    Dafür gebührt dir Respekt, denn Offenheit und authentisches Auftreten kommen manchmal nicht gut an. Insbesondere, wenn „heilige Kühe“ in Frage gestellt werden. Auch ich meinerseits schreibe so authentisch wie möglich, egal wie es aufgenommen wird. Nach dem Motto, lieber die unbequeme Wahrheit als die angenehme Lüge. Wir sind da „brothers in arms“… (von sisters in arms ist mir nichts bekannt…)

    Immer im Bewusstsein, dass in meiner Welt des Ungewissen ich auch einer Täuschung erliegen könnte.

    Und nun wirst Du gefordert. 😉

    Zum Punkt Eins: Zuerst einmal sind die offiziellen Zahlen der Weltbevölkerung wohl gefakt und diese liegen viel tiefer. Vielleicht die Hälfte oder so. Den Beweis kann ich nicht liefern. Berechnungen haben ergeben, dass die Weltbevölkerung nach heutigen Zahlen locker mit genügend Freiraum in Österreich untergebracht werden könnten. Zudem sollte folgendes zu denken geben. Die Niederlande sind nach den USA der grösste Lebensmittelexporteur. Darum wohl die laufende Attacke auf die niederländischen Bauern. Wenn also ein solch kleines Land so viel produzieren kann, dann dürfte auch die Nahrungsmittelversorgung einer viel grösseren Weltbevölkerung kein Problem darstellen.

    Zudem ein heikler Punkt. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass mMn etwa zwei Drittel der Weltbevölkerung gar keine Menschen sind. Dazu habe ich mal einen Beitrag geschrieben, in dem Quellen genannt wurden. Inzwischen sind noch Weitere dazu gekommen. Nur den Beweis dazu antreten, ist nicht möglich.

    Da im BBlog Rudolf Steiner grosse Beachtung findet, möchte ich eine seiner umstrittenen Aussagen zitieren:

    Man redet sehr ungern über diese Dinge, nachdem wir ohnedies vielfach gegnerisch angefallen werden. Denken Sie, was die Leute sagen, wenn sie hören, hier wird erklärt, daß es Menschen gibt, die keine Menschen sind. Aber es sind Tatsachen. Wir würden auch nicht solchen Niedergang der Kultur haben, wenn ein starkes Gefühl dafür vorhanden wäre, daß manche Leute herumgehen, die gerade dadurch, daß sie rücksichtslos sind, etwas werden, daß die keine Menschen sind, sondern Dämonen in Menschengestalt.

    Zitat aus http://bdn-steiner.ru/cat/ga/300c.pdf Seite 71.

    Nun könnte ich mit den restlichen Punkten weiterfahren, will ich aber nicht. Denke, jeder hat da seine Ansichten…

    Die restlichen 8 Botschaften finde ich vollkommen in Ordnung und sehr beherzenswert, insbesondere die letzte.

    Nur noch ein paar Worte zum letzten Punkt: Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde

    Nach typisch orwellschem Neusprech wird es hier ins Gegenteil verkehrt: Denke an: Krieg ist Frieden, böse ist gut, dunkel ist hell.

    Es ist gerade die Aufgabe der gottbeseelten Menschen dieses Krebsgeschwür, genannt Materie, zu heilen und nicht umgekehrt. Dass sich manche durch diesen Krebs infizieren lassen, ändert nichts daran. Ich bin mir dessen bewusst, dass ich mit dieser Meinung quer in der Landschaft liege und müsste es wohl noch etwas erläutern, ist mir aber zu anstrengend und ich will auch niemanden davon überzeugen. Sei’s drum.

    Gefällt 3 Personen

  13. Thom Ram sagt:

    Guido 18:57 und Angela

    Ich greife auf, was Guido aufgegriffen hat.

    „Sei kein Krebsgeschwür auf Erden“.

    Liebe Angela, Dir ist wohl einen Moment lang entfallen, was negativierte Aufforderung bedeutet. Der Kosmos kennt keine Negation. Stelle dir keinen rosaroten Elefanten vor. Was macht Dein gut Gehirn? Es macht dasselbe als wie die kosmischen Kräfte es tun. Dein gutes Gehirn wie auch die kosmischen Kräfte manifestieren den rosaroten Elefanten.

    Wären die Schaffer der Stones gut Leut, sie hätten stattdessen geschrieben: „Fördere fruchtbares Leben“. Oder so.

    Doch, liebe Angela, Deine Widerrede zur pauschalen Verteufelung der Inschriften dort, sie zeugt von Deinem selbständigen Denken. Chapeau einmal mehr.

    Doch bitte nochma. „Du sollst nicht töten“ „du sollst nicht deines Nachbarn Weib begehren“ und so weiter, das heißt: Töte. Begehre.
    Richtig müsste es heissen: „Ehre das Leben.“ „Achte deines Nachbarn Frau“ (mit ihr eben dessentwegen zu schlafen, was damit alles verbunden ist an Ethik………puh, dies Faß mach ich hier nicht auf)

    Gefällt mir

  14. Mujo sagt:

    @Angela & Thom Ram

    „Liebe Angela, Dir ist wohl einen Moment lang entfallen, was negativierte Aufforderung bedeutet. Der Kosmos kennt keine Negation. Stelle dir keinen rosaroten Elefanten vor. Was macht Dein gut Gehirn? Es macht dasselbe als wie die kosmischen Kräfte es tun. Dein gutes Gehirn wie auch die kosmischen Kräfte manifestieren den rosaroten Elefanten.“

    Haha, der ist wirklich gut. Ja ich gebe Thom Recht soweit Recht, aber das was Angela sagt überwiegt. Es ist wie wir die Dinge sehen und es zum Übel oder zum Segen der Menschheit macht.
    Ich mache mir zu den in Stein Gemeiselten Schriften einen Sch….ß drum. Am Anfang bin ich auch auf diese Esoterische Falle herein gefallen inzwischen bin ich der festen überzeugung das nur ich ihm die nötige Energie gebe. Also entziehe ich ihm die Aufmerksamkeit und widme mich den Dingen die mich fördern und weiter bringen und das schafft ein besseres Umfeld und wenn dies viele andere tun haben wir die Welt die wir haben möchten oder ein echtes „Bumi Bahagia“.

    Das einige an diese in Stein Gemeiselte Menschenreduktion besonders im Esoterischen Kreisen Glauben Manifestiert man es im Universum. Ich halte die Gefahr das solches Eintritt genau von denen Verschwörern als viel Gefährlicher als die macher dieser Steine weil es eine viel größere Gruppe ist. Und in dem sie es Fleissig weiter Verkünden und Verbreiten erhöht sich das Risiko noch.

    Die meisten Menschen, und das meine ich Gott sei Dank kennen diese Steine nicht, und das ist auch gut so.

    Es gibt nur einen Weg aus diesen Wahnsinn’s Karusell raus und das ist die Schulung des eigenen Bewusstsein. Dieses Wissen sollte man verbreiten so oft es geht und am besten selber Vorleben. Eine andere Chance hat die Menschheit nicht.

    Gefällt 3 Personen

  15. Angela sagt:

    Lieber ThomRam !

    Was macht Dich so sicher, dass negative Sätze sich auch in negativer Weise manifestieren? Ich habe hier auch den Verdacht, dass da immer ein Eso vom anderen abgeschrieben- und das Ganze nicht hinterfragt hat.

    Vielleicht spricht das Universum eine ganz andere Sprache als wir? Ich meine, es kommt auf etwas ganz anderes an, als auf Formulierungen. Nämlich auf die Bilder, die wir in unserem Inneren haben und worauf wir unseren Fokus richten.

    Das Universum reagiert auf unsere Gefühle, auf unsere Schwingung, die wir mit den in uns vorhandenen Bildern verbinden. Jedes einzelne der inneren Bilder wirkt sich unmittelbar aus auf das, was man erlebt und noch erleben wird. Dazu muss man nur seine Gefühle überprüfen, denn diese spiegeln einem wider, ob das, womit man sich gerade beschäftigt, negative oder positive Dinge in das Leben ziehen wird.

    Auch das Unterbewusstsein versteht ein NEIN, genau so, wie es dargestellt wird und wie es sich anfühlt. Wenn jemand z.B. sagt: “ Dies wird mich nicht umbringen…“ – und derjenige fühlt sich gut dabei,…. bringt einen das Universum nicht um (haha) , es reagiert auf das dahinterstehende Gefühl. Wer aber ein dementsprechendes Gefühl hat….. „Das überlebe ich nicht …..“ DANN kann es durchaus passieren.

    Ich denke, das Unterbewusstsein versteht die Bedeutung von Sätzen schon im richtigen Zusammenhang und nur weil viele Menschen etwas glauben, muss man das selbst noch lange nicht.

    Jedenfalls mache ich mir da keinen Stress mit den richtigen Formulierungen und habe auch keine Erfahrungen, welche Deine These bestätigen.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  16. Guido sagt:

    Ich will da niemandem, inbes. Thom, an den Karren fahren… 🙂

    Zu diesem Thema habe ich schon mal geschrieben. Zitat:

    Da muss ich gleich noch was loswerden…
    Öfters höre ich, dass das Universum nur Bejahung versteht und darum Verneinungen vermieden werden sollten.
    Ich teile diese Ansicht nicht.
    Das würde das Universum, vergleichbar was ich bez. des Unterbewusstseins geschrieben habe, auf mechanistische Weise interpretieren.
    Ich sehe mich z.B. nicht als höherwertiger als das Universum an.
    Müsste ich aber, denn ich kann im Gegensatz zum Universum zwischen Ja und Nein unterscheiden.
    Dass das nicht zutreffen kann, braucht mMn keine weiteren Worte mehr…

    Um einiges ausgefeilter hat sich dazu Savannah im folgenden Video 4 geäussert. Da gehe ich voll eins im Gegensatz zu Video 1 bis 3, wo ich es etwas anders sehe:

    252 – Über das Glauben (4/4) (ab Min 6:15 zum Thema „Verneinung“…)

    https://www.brighteon.com/877a6b25-74b6-4b93-a10c-7c8f82c3c602

    Gefällt 1 Person

  17. Angela sagt:

    Lieber Guido!

    Ich fange mal mit dem Schluss an….

    Zitat: „
    Es ist gerade die Aufgabe der gottbeseelten Menschen dieses Krebsgeschwür, genannt Materie, zu heilen und nicht umgekehrt. Dass sich manche durch diesen Krebs infizieren lassen, ändert nichts daran…………… “

    Wieso hälst Du die MATERIE für ein „Krebsgeschwür“?

    Krebs entsteht, so wie viele andere Krankheiten,AUCH – und vor allem- durch negative Gedanken und Gefühle, die der Mensch ständig wiederholt, so dass sich krankmachende Energie-Komplexe bilden. Ein Beispiel für Negativität, die Krebs verursacht ist:

    Hass,
    Feindseligkeit,
    Groll,
    Angst,
    Verbitterung,
    übergroße Trauer,
    innere Isolation,
    Ichbezogenheit,
    Konflikte im Bereich Sexualität und Partnerschaft,
    Lust zu sterben,
    Mangel an Liebe zu sich selbst und zu anderen Menschen.

    Wenn auf den Guidestones steht: „Sei kein Krebsgeschwür für die Erde“ ist meiner Ansicht nach damit gemeint, dass ein Mensch all diese aufgezählten negativen Gedanken und Gefühle in sich überwindet.

    ————————-

    Dass zwei Drittel der Menschheit gar keine Menschen sind, kann ich nicht glauben. Dass Außerirdische unter uns weilen, auch Regierungen mit ihnen zusammen arbeiten, erscheint mir wiederum als glaubhaft, manche wandeln unerkannt unter uns, andere benutzen ein menschliches „Telefon“, channeln also. Nur erscheinen mir zwei Drittel doch etwas sehr hoch.

    Und Dämonen vermute ich eher in der Astralwelt , in der sie ihr Unwesen treiben. Evtl. können sie auch labile Personen besetzen, die sich z.B. durch Süchte dafür durchlässig gemacht haben.

    Ansonsten haben Menschen das große Potenzial, vom Heiligen bis zum schlimmsten Verbrecher einfach ALLES in sich zu manifestieren und nach außen zu tragen. Das ist ihre große Freiheit.

    Genauso wie bei der Bibel ist man auch bei den Georgia Guidstones versucht, die einzelnen Botschaften WÖRTLICH zu nehmen und nicht den dahinterliegenden Sinn zu erfühlen.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  18. Mujo sagt:

    @Guido
    24/07/2022 um 20:48

    „Öfters höre ich, dass das Universum nur Bejahung versteht und darum Verneinungen vermieden werden sollten.
    Ich teile diese Ansicht nicht.“

    Da sind wir schon zwei. Ich halte es sogar für Blanken Unsinn das dies das Universum nur so versteht. Das Universum heißt deshalb Universum weil es unbegrenzt ist auf allen ebenen.
    Allerdings das Menschliche Unterbewusstsein ist so Strukturiert das es alles in bejahung aufnimmt. Darum ist es so Wichtig Gedanken Hygiene zu betreiben und uns auf das was Wichtig und Positiv ist zu Fokussieren.
    Eine ständige Ablehnung oder gejammer wie die Welt schlecht ist schafft genau dieses Umfeld wo er sich Bestätigt fühlt.

    Da muss ich mich auch selber immer wieder an die Nase nehmen, auch ich lasse mich durch die vielen Verlockungen verführen wie ein Kind im Bonbon Laden 😉

    Gefällt 2 Personen

  19. Guido sagt:

    Angela
    24/07/2022 um 21:02
    Wieso hälst Du die MATERIE für ein „Krebsgeschwür“?

    Zum Thema warum ich diese Materie für ein Krebsgeschwür halte, habe ich auch geschrieben: 😉
    Zitat:
    Ich bin mir dessen bewusst, dass ich mit dieser Meinung quer in der Landschaft liege und müsste es wohl noch etwas erläutern, ist mir aber zu anstrengend und ich will auch niemanden davon überzeugen.

    Also nimm es mir bitte nicht übel, wenn ich auf deine berechtigte Frage nicht weiter eingehe, weil ich da ziemlich ausholen müsste und mir nicht danach ist.

    Ist wohl nicht so wichtig…

    Mujo
    24/07/2022 um 21:18

    Bez. Unterbewusstsein empfehle ich Savannahs Video

    Gefällt mir

  20. Thom Ram sagt:

    Ich haue hinaus ohne persönlich Adressaten zu nennen.

    Ich sage Dir, Leser, nun aber persönlich: „Stelle dir keinen Autounfall vor, ich bitte dich um Gottes Willen, tue es nicht.“
    Was wirst Du Dir vorstellen? Mit 100%iger Sicherheit einen Autounfall.
    Wahr oder wahr?

    Hallo, weise Leut, die Ihr seid, Angela und Weitere, hallo.

    Der zweijährige, ahnungslos, latscht auf Abgrund zu. Ruft, grad etwas zu entfernt sich aufhaltende Mutter etwa „Gehe nicht weiter!!“ ????????????????
    Quatschquark.
    Intuitiv ruft Mutter:
    „Stopp!!!!!! (Affirmativ!!!!) Komm zurück zu mir!(Affirmativ!!!!)“

    Mutter, welche „Gehe nicht weiter“ rufen würde, sie wäre ja wohl verrückt. Was sollte solch Schwachmat.

    Tja, sorry, ich überheblich eingeschätzt werden dürfte von so Einigen, wer nicht begriffen hat, was Negativ-Affirmation auf sich hat, der hat eine der Einflüsterungen Satans noch nicht als Solche erkannt.

    Satan? Wer was ist der?

    Wir leben in der Polarität. Bruder Satan ist es, der sie aufrecht erhält. Würde er erlahmen, der gesamte Kosmos würde zerfallen zu NICHTS.

    Satan ist nicht böse.
    Satan hat ermöglicht, mittels Haltens der polaren Welt mittels uns unvorstellbaren Kräften (halte nur mal zwei kleine Magnete entgegen, dies quadrillionenfach potenziere, und du weißt, was ich meine), mittels Halten der dafür erforderlichen zwei Polpunkte mittels Kraft, stellar entfernt von Giga Terra Quadrakila, was weiß ich Frosch,
    auf daß Freud und Leid Wesenheiten, ungeahnt mannigfalligster Arten, erfahren können.

    Haha, nicht nur auf der kleenen schönen Erde. Da wären denne noch 1000000000000000weitere bitteschön bewohnte Planetchen. Verschiedener Lebensausstülpungen.

    Und…nicht auf allen diesen Planeten obwalten Machtbesessenheit, Neid, Missgunst, Eifersucht, Vernichtungswille gar, als wie auf Erden von einem beträchtlichen Teil der hier in Menschenkörpern Rumlatschenden.

    Gefällt mir

  21. Thom Ram sagt:

    Angela

    Ja.
    ich bin nicht alleine drauf gekommen, daß Negativwunsch das nicht Gewollte anziehe.

    Ich bin hier nach wie vor Frosch im Brunnen, der allerdings möchte sehen die Landschaft oben aussen vor.

    Das Speibiel, hallo, lieb Egel Du, kann es Dich nicht überzeugen? Ich sage Dir: „Stelle Dir KEINEN rosaroten Elefanten vor.“
    Du siehst was? Eine weisse Fläche, eine schwarze? Wir alle wissen, was Du siehst. JEDER sieht ihn, den Elefanten.

    Und so ist es mit den Geboten. Du sollst nicht töten. JEDER sieht einen, der tötet. Damit ist das Morphogenetische Feld „Töten“ gestärkt.

    So läuft das. Die 10 oder 12 meinetwegen Gebote, sie führen ins UNheil. Per Tagesverstandgelesen sind sie allesamt soo waas von vernünftig. Doch sind sie destruktiv, statt konstruktiv ausgedrückt. Und die Folgen im Krisstentumm, die kennen wir.

    Angela. Ist das so schwer zu verstehen?
    Vor Töfffahrt denke ich: Ich will keinen Unfall.
    Vor Töfffahrt denke ich: Ich fahre sicher, ich fahre behütet.
    Mannmannmannmannmann.

    Kraft der Gedanken.

    Ich denke mir keinen unbehaarten Affen. Was tue ich? Ich denke ihn. Er wird eines Tages geboren werden.

    Mönschs, Mönschs, erinnert Euch der Kraft Eurer Gedanken.

    Eure Gedanken verwirklichen sich in 3D.

    Gefällt 1 Person

  22. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Ich sage Dir, Leser, nun aber persönlich: „Stelle dir keinen Autounfall vor, ich bitte dich um Gottes Willen, tue es nicht.“
    Was wirst Du Dir vorstellen? Mit 100%iger Sicherheit einen Autounfall.
    Wahr oder wahr? “ …

    NICHT wahr.

    Wenn MIR jemand den vorangegangenen Satz sagen würde, hätte ich dafür KEIN Bild. Ich würde versuchen zu ergründen, WARUM mir jemand so etwas sagt. SO schnell bin ich einfach nicht beeinflussbar. Auch bei einem anderen Beispiel, z.B. wenn jemand mir sagen würde: Stell Dir nur nicht vor, dass du in den nächsten zwei Monaten sterben wirst, würde ich mich immer noch nicht auf dem Totenbett sehen. Ich würde eher fragen: „Woher willst Du das wissen“ ?

    Was meinst Du denn zu meinem Beispiel:

    „Auch das Unterbewusstsein versteht ein NEIN, genau so, wie es dargestellt wird und wie es sich anfühlt. Wenn jemand z.B. sagt: “ Dies wird mich nicht umbringen…“ – und derjenige fühlt sich gut dabei,…. bringt einen das Universum nicht um (haha) , es reagiert auf das dahinterstehende Gefühl. Wer aber ein dementsprechendes Gefühl hat….. „Das überlebe ich nicht …..“ DANN kann es durchaus passieren….“

    Angela

    Gefällt 1 Person

  23. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Mönschs, Mönschs, erinnert Euch der Kraft Eurer Gedanken.
    Eure Gedanken verwirklichen sich in 3D.“

    Nicht NUR die Gedanken, vor allem auch die Gefühle und die eigene Schwingung.

    Aber es ging doch darum, ob das Universum auf unsere Satzstellung reagiert oder davon unabhängig ist.

    Im übrigen sehe ich wirklich KEINEN rosa Elefanten, haha- tut mir leid!

    Angela

    Gefällt 1 Person

  24. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    24/07/2022 um 21:36

    „Hallo, weise Leut, die Ihr seid, Angela und Weitere, hallo.“

    „Der zweijährige, ahnungslos, latscht auf Abgrund zu. Ruft, grad etwas zu entfernt sich aufhaltende Mutter etwa „Gehe nicht weiter!!“ ????????????????
    Quatschquark.
    Intuitiv ruft Mutter:
    „Stopp!!!!!! (Affirmativ!!!!) Komm zurück zu mir!(Affirmativ!!!!)“

    Ehh,….völlig daneben.
    Wenn Kind am Abgrund ist wird überhaupt nichts gesagt oder gedacht sondern Gehandelt. Mutter Springt hin und hält das Kind Fest und nimmt es vom Abgrund weg. Da bleibt keine Zeit für Kluge Sprüche oder Gedankengänge. Da Handeln nur die Ur-Instinkte in ein Tempo wie man kaum schauen kann.

    Mit der Polarität gebe ich dir weitgehend Recht. Muss aber nicht unbedingt Böse sein, und Satan ist was für Gläubige Christen, hat für mich keine Verwendung mehr. Polarität sagt doch nur aus das es das Gegenteil von etwas gibt wie Winter und Sommer. Der Eisbär liebt den Winter, das Krokodil der Sommer, kein’s von beiden ist schlecht nur anders.

    Gefällt 1 Person

  25. helmutwalch sagt:

    Ja schön!

    Das wird Groß! Um das Du dich kümmerst!

    Dieses gut und schlecht,mag ich ,mag ich nicht!

    Um was kümmerst Du dich wenn du über Sachen sprichst! Die du nicht magst ?

    Wer im Paradies leben will muss Paradies-Samen sähen !

    Nur im Bewussten-Sein !

    Kommst Du ins Paradies rein,-)

    10 Gebote for President

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: