bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Bewusstseinskontrolle » Hannes für Frieden / Dämonische Angriffe / Panik der Satanisten

Hannes für Frieden / Dämonische Angriffe / Panik der Satanisten

Wer meint, es gebe bloss, was mit Auge sichtbar, mit Ohr hörbar und mit Messgerät „feststellbar“ sei, klicke gleich weiter, bitte. Du würdest dich in Umgebung wieder finden, die dir nur verrückt scheinen müsste.

.

Wir leben in der unglaublich spannenden Zeit, da Geschehen hinter den uns vorgeschobenen Kulissen schnell und schneller manifest wird. Vordergründig sind es Kanzlerakte (jeder BRD Kanzler hat sie unterschrieben: Kompletter Gehorsam gegenüber Weisungen aus W.D.C.), Juristen, welche nicht nach geschriebenem Gesetz, sondern nach dahinter und darüber sehendem Seerecht urteilen und Missliebige gegen jeden gesunden Menschenverstand wegsperren, Impflüge, HC Lüge, Pizzagate.

Mit Pizzagate sind wir den Themen vorliegenden Videos bereits nahe. Bei Pizzagate geht es nicht „nur“ um sexuellen Missbrauch von Kindern, es geht um schwarzmagische Praktiken, bei welchen Kinder gefoltert werden und bei denen des gefolterten Kindes Blut eine wichtige Rolle spielt. Weil immer offenkundiger wird, dass solche Rituale weltweit stattgefunden haben, seit Jahrtausenden, und dass sie auch heute noch stattfinden, taucht die Frage auf: Was soll denn dabei für die Folterer rausschauen? Welchen Gewinn ziehen sie daraus?

Ausser der krankhaften Lust an der Pein anderer Kreatur ist es das Folgende: Die Folterer beziehen Energien, und die, welche hinter den Folterern stehen, erst recht. Und die, welche hinter den Folterern stehen, uns nicht sichtbare Wesen, um Vertreter dieser heiteren Art geht es im Film.

Die schwarzen Helden in der Erzählung von Hannes dürften vergleichsweise kleine Fische sein. Doch schon kleine Fische der Gattung können uns Anfängern heftig zu schaffen machen – wie Figura zeigen wird. 

.

Sie (die grossen Fische, mit kleinen Fischen als Helferlein) haben Jahrtausende mit äusserster Schläue regiert, indem sie Menschen beeinflussten. Am erfolgreichsten ist ihre Regentschaft, wenn Mensch gar nicht merkt, dass er fremdbeeinflusst denkt, fühlt und handelt. Sie waren sehrsehrsehr erfolgreich.

Und in den heutigen Zeiten, da fallen die Tarnungsschleier. Einzelne Menschen kommen mittlerweile sogar in direkten Kontakt mit solch holden Wesen, auch Menschen, welche schon recht weise sind und welche über starke Leuchtkraft verfügen.

.

Hannes erzählt von massiven Angriffen, welche nach einem bedeutenden Ritual, welches im Dienst von Erde und Kreatur stand, stattgefunden haben.

.

Danke, Hannes, für deine Arbeit. Danke, Mitstreiter von Hannes, insbesondere Anja. Danke für den Bericht.

thom ram, 16.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen negative Einflüsterung umgehend registrieren und leicht abwimmeln.

.

.

 

.

.

.


22 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Guido sagt:

    Danke Hannes, Tom!

    Zufällig musste ich diesen Artikel in anderem Zusammenhang wieder ausgraben. Ich meine, da wird aufschlussreich über „Emotions-Management“ informiert. Was so sachlich daherkommt, ist leider ein trauriges Kapitel.

    http://montalk.net/german/93/emotions-management-umgang-mit-emotionen

    Gefällt mir

  3. Danke, auch besonders an @Guido für den sehr interessanten link.

    Gefällt mir

  4. Querulant sagt:

    Und bevor „Ihr“ euch weiter in esoterischer Gutmenschelei verewigt, erlaube ich mir auf einen Beitrag hinzuweisen auf „volksbetrug.net“

    Zitat:
    SEK-Überfall…5 Stunden Hausdurchsuchung wegen angeblicher Steuerschuld in Höhe von 4.000 E….Frau im Zimmer eingesperrt…Hund grundlos erschossen…4.500 E Bargeld entwendet…Wohnung nahezu leergeräumt…Mann in Erzwingungshaft
    Zitatende

    Die Rede ist hier vom Betreiber des Blogs „Schäbelsblog.de“

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/03/16/sek-ueberfall-5-stunden-hausdurchsuchung-wegen-angeblicher-steuerschuld-in-hoehe-von-4-000-e-frau-im-zimmer-eingesperrt-hund-grundlos-erschossen-4-500-e-bargeld-entwendet-wohnung-nahezu-lee/

    Das Buch „Geheimsache: Privatisierung“ von Lars Freitag hat er leider immer wieder ignoriert und als unzulässige Werbung zensiert.
    Ignoranz und Dummheit – aber vermutlich habe ich ja „Emotions-Managment-Defizite“?

    Gefällt mir

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Querulant

    „Und bevor „Ihr“ euch weiter ….“

    Ich mag das auf den Tod nicht, solch Verallgemeinerei. Wen meinst du mit „Ihr“? Du setztest es in Anführungsstriche, das ist ja schon mal nett. Lass solchen Schwachsinn in Gänze.

    Sprich die an, die du meinst. Mich zum Beispiel.

    Gefällt mir

  7. Bettina sagt:

    Ganz lieben Dank an @Hannes und an Anja, für diesen ganz persönlichen Bericht!

    Hoffentlich habe ich das jetzt auch richtig verstanden, dass dieser Igor keine reale Person ist, sondern „nur“ ein Dämon?
    Dieses „nur“ hab ich in Anführungszeichen gesetzt, weil ich sie leider selbst kennelernen musste, diese jenigen Welche!

    Seit ich sie fortgeschickt habe und meine Gedanken wieder mir selbst gehören, wurde mir klar, dass sie so was von klein und „nur“ absolut lächerlich sind.

    Im Gegensatz zu vielen Psychologen bin ich heute der Meinung, dass dahinter nicht die (z.B. bei mir, die durch Missbrauch abgespaltenen Persönlichkeinten) eigenen Persönlichkeitsanteile mir den ganzen Tag den Kopf zugehämmert haben.
    Eher glaube ich, dass es von außen kam.
    Durch diese Feinfühligkeit, die jeder Missbrauchsüberlebender einfach hat, wurden Portale geöffnet, die diejenigen welche jederzeit anzapfen können.
    Genauso wie auch bei Leuten die mit Psychodrogen experimentieren.

    Neulich hab ich das Buch von Cathy O’Brian, „Die Transformation Amerikas“ gelesen, es hat mich heftigst geschüttelt, aber es war so schrecklich, dass es mich (so dachte ich zuerst) nicht mal getriggert hatte.
    Aber es hat mich doch getriggert, es hat dazu beigetragen, dass wieder irgendwelche Portale aufgegangen sind, wobei es auch gar nicht so schlecht war, mal wieder über das Schweigegebot nachzudenken.

    Cathy schreibt darüber, dass ihr sämtliche Drogen verabreicht wurden, von Heroin bis zu Extasy, aber Marihuana strengstens verboten war.
    Ich selbst vertrage Gras leider gar nicht, es lässt mich sofort Dissoziieren und nach jedem Konsum verbrachte ich nach Blackouts immer eine ganze Nacht auf der Kloschüssel.
    Bei so vielen Kiffern die ich kenne und die irgendwann in eine Psychose rutschten, war es immer eine Kombination, z.B. mit Alkohol.

    Seit ich mich irgendwann mit MindControl und Mikrowellenwaffen beschäftigt habe, kann ich nicht mehr daran glauben, dass diese fünf Stimmen, die mich Tag und Nacht beschallt haben, aus mir selbst kommen konnten.

    So wie Jesus am Kreuz meinte „Vater, vergib ihnen, sie wissen nicht, was sie tun!“, ist es heute ganz anders. Sie haben die Technik und „sie wissen genau was sie tun“!
    Und sie wissen auch genau, warum sie gerade kleine Kinder Missbrauchen (lassen), sie ihren Eltern wegnehmen, sie Frühsexualisieren, Traumatisieren, sie in Schulen dem Leben entfremden, sie wissen es genau und sie verfolgen damit einen betimmten Zweck.

    Bei mir kamen die fünf Stimmen von heute auf morgen, aber erst, als ich die verdammmte/aufgeschwätzte Antidepressiva abgesetzt hatte.
    Sie fünf Stimmen in meinem Kopf redeten miteinander über mich, sie kommentierten jeden meiner Handgriffe, sogar jeden eigenen Gedanken von mir.
    Sie waren gemein und böse, z.B. meinte dann immer einer ganz höhnisch: „Jetzt heult sie wieder die alte Heulsuse, hoffentlich bringt sie sich endlich um und labert nicht immer nur rum!“
    „Ja, machs doch endlich, dann ist die Welt ohne dich besser dran!“

    Sie taten immer so, als wenn ich gar nicht da wäre, es war schrecklich, einfach nur schrecklich.

    Irgendwann, ich war so verzweifelt, dachte nur noch an einen Ausweg, da träumte ich von Jesus, eher erschien er mir in einem Traum, der so real war.
    Da war ein Mann oder auch kein Mann, eher war es alles was ich je geliebt hatte in einer Person, oder alles was mich irgendwann geliebt hat. Er hielt meine Hand mit seinen wunderschönen warmen Händen und sagte mir, dass ich wertvoll bin und er mich liebt, ich keine Angst mehr haben muss, wenn ich nur an ihn glaube. Er hatte das Anlitz von dem Turiner Grabtuch, aber ohne gebrochene Nase, wunderschön.

    Am nächsten Tag, als die Stimmen wieder versuchten mich zu beeinflussen und schlecht zu machen, betete ich das Vaterunser. Nach fünf Vaterunser war Stille, so eine Stille hatte ich lange nicht mehr erlebt, aber sie waren einfach weg.
    Am nächsten Tag haben sie sich untereinander gestritten, diese fünf Stimmen in meinem Kopf, aber als ich anfing mit dem ersten Vaterunser waren sie wieder weg.
    Seitdem sind sie ganz weg und seitdem haben sie auch für mich ihren Schrecken verloren, seitdem ist mir klar, dass sie so unendlich klein, in Wirklichkeit machtlos und unwichtig sind, diese jene Welche.

    Auf Arte kam mal irgendwann folgende Doku, ganz viel darin finde ich einfach nur Dumm und Übergriffig, aber es zeigt auf, wie häufig das Phänomen Stimmen im Kopf oder der Dämonen auftaucht:

    Alles liebe
    Bettina

    Gefällt 2 Personen

  8. anjagate sagt:

    Hallo Ihr Lieben….
    Ich möchte mich jetzt mal zu erkennen geben…
    Meine Wenigkeit ist Anja…
    Ich habe dieses Erlebnissen 1 Woche gehabt und habe Dinge erfahren,
    die mich sehr geprägt haben.
    So wie Hannes dieses Etwas Igor genannt hat, hat mich so manches Mal
    sogar zum lachen gebracht.
    Das Leben in dieser einen Woche mit Igor war nicht unbedingt sehr einfach
    für mich, da ich mich an den größten Teil garnicht erinnern kann.
    Zur Zeit lebe ich mit seinen 6 Helfern,die immer noch mein Leben sehr in
    Anspruch nehmen. Aber ich bekomme “ SIE “ so langsam in den Griff.
    Dies geht für mich aber nur, weil Hannes an meiner Seite ist. Durch seine
    Liebe und Energie schaffe ich es, damit um zugehen. Natürlich darf ich nicht
    seine Helfer vergessen,denen ich ein ganz großes Dank sagen möchte.
    Nur gemeinsam können wir Alle sehr viel bewegen.
    Vielen Dank Hannes, schön das es Dich gibt. Ich Liebe dich!
    Anja

    Gefällt 1 Person

  9. Vielen Dank Bettina, für deine Geschichte. Klingt sehr vertraut.

    Sie können einen Christen (Nicht im religösen, sondern eher im galaktischem Sinne „Christusbewusstsein“ gemeint) nur dazu bringen sich selber zu verfluchen, denn selber kommen sie nicht mehr rein. Wenn man das versteht, erkennt man schnell wie klein sie eigentlich sind.

    Anja geht es übrigens seit gestern auch wieder spürbar besser, trotz des Fragengewitter in dem sie grade steckt, es stärkt sie sehr 🙂

    Ich hoffe das andere Kraft aus unserer Geschichte ziehen können und sich nicht mit ihrer Wahrnehmung alleine fühlen. Dem ist nicht so, es redet nur kaum wer drüber 😉 aber das können wir ja JETZT ändern 😀

    Danke Thom fürs einstellen.

    Gefällt 1 Person

  10. Querulant sagt:

    Lieber Tom,

    wenn Dir mein Kommentar nicht wegen des SEK-Übrfalles eines Deiner Kollegen Blogbetreiber an die Nieren geht und damit einen Aufschrei deswegen verursacht und nun mal drüber nachgedacht wird, ob nicht an dem „beworbenen Buch“ zwecks Vermögens- und Personensicherung gegen „Staatswillkür“ etwas mehr dran sein könnte, als nur eine Gewinnerzielungsabsicht auf Kosten „dummer Deutscher“, dann würde ich verstehen, wenn Dich die Verallgemeinerung nervt.

    Ansonsten sind meine Beiträge stets für die 99,98% „Schlafschafe“ geschrieben, um nicht zu sagen „Dummmichels“, denen es ja nur an Informationen und niemals an Intelligenz mangelt.

    Schau doch mal auf volksbetrug.net, deutscheLobby.com, ddbnews.wordpress.com und andere was diese darüber berichten. Es interessiert diese überhaupt nicht, wenn nicht dadurch die Zugriffe in die Höhe gehen.

    Anstatt Vorsorge gegen derartige „Staatswillkür“ zu treffen, die in den Büchern von Lars Freitag exakt beschrieben wird, wird allenfalls um (finanzielle) Hilfe für die so plötzlich mittellos gewordene Familie Schäbel gebeten, deren inhaftierter Blogbetreiber sich einen Scheiß um seine Sicherheit und die seiner Familie gekümmert hat und die „Werbung“ für eine funktionierende Vorsorge zensiert und gelöscht hat, ohne sich jemals mit den Inhalten beschäftigt zu haben.
    Wer derartig von Vorurteilen durchdrungen ist, daß er Warnungen, sogar in verschiedenen Büchern ignoriert, aber auch von anderen Kommentatoren auf dem Blog, muß sich doch in diesem Deutschland nicht wundern, „abgeknipst“ zu werden. Der eine so, der Andere anders.
    Und nun wird gejammert und die Allgemeinheit angebettelt.

    Selbst in der Schweiz ist Niemand mehr vor „Staatswillkür“ sicher, wie der Fall Ivo Sassek zeigt.

    Und dann, lieber Tom, mit Verlaub, erregst Du Dich an einer „Verallgemeinerung“?
    Bitte beschäftige Dich doch mal mit dem „System Car-Genossenschaft“ und den Büchern „Geheimsache: Privatisierung“, „Airbag für´s Flugzeug“ und „Projekt Arche-Noah“ und gib mal eine Rezension ab.
    Dann könnten wahrlich in Deutschland viele kleine „Leuchtfeuer“ entfacht werden.

    Ein „Querulant“ ist eben nun mal kein pflegeleichter Typ, der jedes „neue Kleid am Kaiser“ so toll findet, sei es eine Partei, eine VV oder irgendeine esoterisch angehauchte Orga. Ich toleriere Vieles, muß doch aber wegen meiner Überzeugung nicht medial „gesteinigt“ werden?

    Und wenn Du das/die Bücher bestellen möchtest, dann klicke einfach auf die Titel:
    http://www.car-genossen.ch/buecher.html
    die dich zum Verlagsshop führen.

    Gefällt mir

  11. Bettina sagt:

    @Hannes,
    schön das du mir geantwortet hast ❤

    Was ich mit meinem Geschreibsel nicht so deutlich ausgedrückt habe, möchte ich noch mit anfügen:

    Dieses Portal öffen vergleiche ich gerne mit einem einfachen Radio und dem Sender (ist ja eher ein Empfänger von Funkwellen) einstellen.
    Durch diese Frequenz, die Mithilfe von Frühtraumatisierung, Psychodelischen Drogen (Speed, Extasy usw.), Antidepressiva, Esoterik und ganz schlimm diesem Ritalin, was so unheimlich vielen Kindern verabreicht wird, eingestellt wurde, können sie superleicht ihre Manipulationsfunkwellen schicken, ohne das es der Empfänger richtig merkt.

    Es hält die Menschen dann davon ab, im hier und jetzt zu leben.
    Dahinter steht ganz einfach, sie durch die Manipulationen zu gefühllosen Zombis zu machen, oder sogar in den Selbstmord zu treiben.

    Dadurch, dass dieses krafvolle Gebet, die Verbindung zur Göttlichkeit, mir so leicht geholfen hat, den Sender (meinen Empfang) zu verstellen, zeigt auf, dass es nur von außen kommen konnte. Und auch die Ähnlichkeit, was diese Dämonen so von sich geben, einem einreden wollen, deutet darauf hin, das es System hat.

    Dumm und Übergriffig in diesem Arte-Film fand ich diese Therapiesitzungen, wo die Stimmen integriert werden sollen, der Stimmenhörer oder eher Dämonenbessesene mit ihnen reden soll, oder diese bösartigen Ideen sogar um Hilfe für sein eigenes Leben bitten soll.

    Alles Liebe und viel Kraft wünsche ich euch
    Bettina

    Gefällt 1 Person

  12. chaukeedaar sagt:

    Hannes und Thom, ich finde es schön, wie mutig ihr euch diesen Themen stellt. Es gibt weiss Gott die Meisten, die nachvollziehbarerweise diesen Themen aus dem Weg gehen, sowie die anderen, die ihre Frequenz bei der Beschäftigung mit Kindsmisshandlung, Satanismus, Dämonen/Archonten und/oder Ausserirdischen verständlicherweise nicht hoch halten können.

    Ich kann allen, die eine möglichst sanfte, aber wissensbasierte Einführung in die Thematik suchen, das Buch „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“ von Dieter Broers empfehlen. Er stellt höchst interessante Verbindungen zwischen den gnostischen Schriften, DMT-Erfahrungen und sogar moderner Bakterienforschung her, alles eingebettet in die Frage nach den/dem gefallenen Engel usw. Und er rollt die Thematik Archonten/Dämonen wirklich mit Samthandschuhen auf, so dass man es als spirituell verantwortlicher Mensch auch weiterempfehlen kann.

    Meine persönliche Einschätzung zu Dieter Broers: Er lässt zwischendurch immer mal durchschimmern, dass er Verbindungen zum oder zumindest Interesse am Rosenkreuzertum hat (das im Kern genau so satanistisch basiert ist, wie all die anderen babylonischen Mysterienäste auch). Da er aber als Deist grundsätzlich den Lügen des New Age NICHT auf den Leim kreicht, schätze ich seine Integrität dennoch sehr hoch ein. Wenn er Logenbruder ist, dann sicherlich nur auf unteren Stufen.

    Ich beobachte das Wirken der Archonten nun auch genauer und stelle fest, dass mir das Wissen um sie interessanterweise Stärke, Gelassenheit und in Massen gar Mitgefühl mit Ihnen schenkt. Die Muster, wie sie durch Mitmenschen aber auch Alltagsgegebenheiten wirken, sind zum Glück recht gut dokumentiert und konsistent, soweit ich beobachtet habe. Tom Montalk, mit dem ich mal kurz in Kontakt war, hat Erstklassiges dazu geschrieben.

    Lasst euch drücken, ihr Wackeren, der Chaukee

    Gefällt 1 Person

  13. Guten Tag, Anja.

    Fühle dich gut eingebettet hier. Ich heisse dich herzlich willkommen.

    Eure Geschichte mit dem lieben Igor erinnert mich an selber Miterlebtes. Hatte, vor 24 Jahren, eine Partnerin. Es stellte sich heraus, dass ein Dämon an sie angedockt war. Wir benötigten ein Jahr, um sie von diesem Dämon zu befreien. Ich war Stütze und der dem Geschehen Nächste, so ähnlich wie Hannes bei dir. Den Dämon hatten wir zusammen geschaffen, im 14.Jhdrt, durch schwarzmagische Tätigkeiten.

    „Unser“ Dämon materialisierte sich nicht, und er nahm nicht soweit von ihrem Körper besitz, dass sie selber austgetreten wäre und sich an nichts erinnert hätte. Er beeinflusste ihre Gedanken – und Gefühlswelt.

    Er musste nicht vernichtet werden. Er haust zufrieden an einer schönen Ecke an der schönen Reuss. Ich könnte diese Geschichte eigentlich auch mal voll erzählen.
    Ja, warum habe ich das nicht schon lange getan. Die Geschichte zeigt an einem dramatischen Beispiel wunderschön, was Mensch schafft, wenn er schafft, hahaha.

    Gefällt 2 Personen

  14. Queruli 02:01

    Ich bitte dich um Verständnis und um Nachsicht. Ich reagiere auf Verallgemeinerungen scharf, weil ich selber dazu neige, zu verallgemeinern. Lass uns ein Wachsam Auge drauf haben, in unserm Denken und bei unserer Rede.

    Danke für alle deine Anregungen. Werde ihnen nachgehen.

    Gefällt 1 Person

  15. Bettina 23:06

    Was du berichtest von den Stimmen, die dir zusetzten, stimmt in der Beschreibung 1:1, haargenau, damit überein, was meine Freundin (nicht Partnerin) E. hier erleidet. Und bewusst sage ich: erleidet. Ich berichtete davon in bb.
    https://bumibahagia.com/2014/06/12/nwo-psychiatrie-geisterstimmen-und-die-frau-doktor/

    Sie ist weitgehend davon befreit, sie nimmt Rat und Tat von Helfern an, welche auf nichtmateriellen Ebenen arbeiten. Aber sie kommt nicht ohne Psychopha aus. Daher sehe ich nicht rosig, denn Psychopha halten die Eingangstore sperrangelweit offen.

    Gefällt 2 Personen

  16. Michleiden sagt:

    @ Thom Ram

    Ich hab mal deinen reingesetzten Link gelesen.

    Die Wissenschaft geht „funktionell“ vor, es soll alles funktionieren. Steckt nur auch das Wort „Funk“ mit drin. Mensch ist Sender und Empfänger.
    Auch Psychologen und Psychiater haben ihren Abrechnungsschlüssel für die Krankenkasse.

    STIMMen hören, steckts Wort „stimmt“ mit drin.
    Die Ärzte können verschiedene Konzepte anwenden, als WS. Kommt auch mit auf die Chefs drauf an und natürlich welches Themengebiet Fachwissen ist.

    Die Halluzinationen können den Traumkörper betreffen, da empfehl ich die Castaneda-Bücher, gibts ja kostenlos im Netz. Der Traum/Energie – Körper ist das Doppel des physischen Körpers. Das Bewußtsein/Bewußtheit kann da hin – und herwandern ohne daß es gemerkt wird. Die neuen Seher nennen es auch „die 2.Aufmerksamkeit/Nagual“, das was nicht sofort ersichtlich ist, das was durch die Aufgaben im Alltag weggedrängt wird – also das Unbewußte.

    Die 1.Aufmerksamkeit ist der Alltag, das Programm, daß da abläuft.

    Die Stimmen könnten ihr evtl. sagen, daß sie einfach nicht ihren Weg geht. Statt daß sie sich traut, schimpfen die Stimmen mit ihr nach dem Motto: du kannst nix. Da fehlt die eigene innere Zufriedenheit und ein Ziel. Scheint die Seele zu drängen. Naja und Thema „Selbstliebe“.

    Statt zum Arzt zu gehen hilft da evtl. ein Schamane, noch besser sich mit sich selbst beschäftigen, denn nur sich selber kann man vertrauen.
    Ärzte sind verflichtet im Notfall zu helfen und naja, im chronischen werden meist Medikamente gegeben: Therapie genannt.

    Das sind meine Gedanken dazu.

    Hier nochmals der Buchlink:
    https://www.global-foundation.de/zukunft/carlos-castaneda/carlos-castaneda-b%C3%BCcher/

    Gefällt mir

  17. Michlei

    Ja. Normalo Arzt verschreibt Pschychopharmacum, und damit wird nichts geheilt. Es braucht als Helfer Menschen, welche Einsichten haben in, ich sage mal flockig „Jenseitiges“. Und Lebenserfahrung. Und Psychologie.

    Ich stolpere darüber, dass du „Halluzinationen“ eingeflochten hast. Du gibst mir Anlass, darüber was zu schreiben.

    Gefällt mir

  18. Michleiden sagt:

    @ Thom Ram

    Damals wurd Freud hochgehalten, das war ein Gleis, was nicht weiterhalf. Orient-iert sich ja immer noch viel dran.

    Jenseits – ich sag: Energie-Körper als Doppelgänger ist das Selbst. Der physische Körper ist ein Hilfskörper um anders wahrnehmen zu können.
    Das erklärt Don Juan Matus in den Castaneda-Büchern. Z.B. in “ Der Ring der Kraft“.
    Castaneda bekam nur anfangs Pflanzen (alles wirkt, ist Medizin) weil er ein durch und durch Verstandsmensch war.

    Huxley experimentierte ja auch.
    Es gibt Augenübungen, wo klar ist, daß auch „anders“ gesehen werden kann. Ist auch z.B. in Kathedralen versteckt, in Teppichen. Sozusagen dimensionales sehen.

    Halluzinationen sind letzendlich ja nur ein Anderssein, als die „soziale Ordnung“ als Anerzogensein.
    Primitiv wird ja deswegen primitiv genannt. Primitive leben aus „westlicher“ Sicht ohne künstlichen Strom und in der Natur. Und Veganer gelten ja bei einigen Westlern als sehr primitiv.
    Der Geist (wessen Geist du bist) bestimmt und nicht künstliches oder westlich trainiertes.
    Und das „geistliche“ ist ja das, was in geheimen = okkulten Kreisen, behandelt wurde.

    Viele Bücher gibts mitlerweile kostenlos, weil es keinen „Anspruch“ zwecks Urheberrecht mehr gibt.
    Vor den Welt-Kriegen gabs schon viel offenes Wissen, auch noch kurz danach.
    Nun gibts Internet, einfach suchen.

    Gefällt mir

  19. *MR* sagt:

    Danke Hannes und Anja !
    All-Es Gute Euch !
    *JaH!*
    Habe auch sehr viel hinter mir … und lerne immer noch ! 😉

    Chauki 7:22 :
    Danke !
    „Ich beobachte das Wirken der Archonten nun auch genauer und stelle fest, dass mir das Wissen um sie interessanterweise Stärke, Gelassenheit und in Massen gar Mitgefühl mit Ihnen schenkt.“
    *JaH!*

    und mit *HUMOR* können „sie“ auch nicht „umgehen“ … 😉

    *Humor*
    13 . 08 . 10
     
    Humor ist dem Teufel per – söhnlich verhasst
    Weil der Humor in keine seiner Schub-Laden passt
     
    Humor kann man selber oft wirklich nicht trauen
    Ohne gründlichst  HINTER  ihm nachzuschauen
     
    Ungewohnt wegen der alltäglichen Eile
    Dauert es oft ein ganze Weile
    Bis man entdeckt
    Was sich hinter ihm
    noch so alles ver-steckt
     
    Es ist ja auch fast zum Lachen
    Humor lässt sich nicht überwachen
     
    Oder gar auf Dauer einsperren
    Ohne sich kräftigst zu wehren
     
    Humor hat  „Trotz-Alledem-Art“
    Manchmal verhalten und zart
     
    Humor ignoriert das Angst-Gespenst
    Das du aus den Gruselfilmen doch so gut kennst
     
    Warmer Humor transportiert fröhliche Lebens-Kraft
    Wie der Kirsch-Baum-Stamm im Frühling den Saft

    Humor
    Ist Grundlage für immer neue Lebens-Blüten
    Möge Gott der All-Mächtige ihn ewig behüten !

    *JaH!*
    . 🙂

    *Humor* ist *Lebens-Liebe* in *Funken-Ver-Packung*.

    Gefällt 3 Personen

  20. […] von Einflüssen durch mir Normalo nicht sichtbare Wesenheiten, Geister, Ausserirdische, Dämonen. Hier erzählt Hannes für Frieden davon. Hier habe ich etwas davon […]

    Gefällt mir

  21. *MR* sagt:

    Michleiden 18:00:
    … paßt schon … 😉
    Danke … hatte selber mal was vom ~träumenden~ *Sehen* geschrieben …
    Dabei kann man die Farb-Streuung gespiegelten Lichtes in Wunder-vollen *Mustern* sehen … uam…
    => ~ Regen-Bogen-Licht-Farbig ~

    Mit Brille geht es aber nicht … und es dauert auch eine kleine Weile, bis man die Licht-Muster ~fixieren~ kann .
    „Fotografisch“ zeigt sich nur einen Teil davon, aber : IMMERHIN Etwas!
    – Vielleicht liegt es ja auch nur an der Art der Kammera …
    . 😉
    Wie Wunder-voll ist doch diese so Wunder-schöne Welt !
    *JaH!*
    . 😉
    Wunder-Welt-Volles-Tierisch-Schönes flog mir grad dazu zu… 😉

    Eintauchen, genießen und bewußter weiter-sehen…
    *Jah!*
    . 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: