bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Halluzination / Unbrauchbar

Halluzination / Unbrauchbar

Wenn der Drogentrunkene Riesenspinnen sieht, und er sieht sie verd real, sagt man, er halluziniere. So weit, so gewohnt und abgetan.

Es ist hier in bb aktuell die Rede von Einflüssen durch mir Normalo nicht sichtbare Wesenheiten, Geister, Ausserirdische, Dämonen. Hier erzählt Hannes für Frieden davon. Hier habe ich etwas davon erzählt.

Ein Kommentator hat den Faden aufgenommen und dabei von Halluzination gesprochen. Der Faden „Halluzination“ nun, er muss endlich mal zu Ende gesponnen werden.

.

Hannes erzählt viele Begebenheiten, welche Anja aktuell widerfahren sind. Eine davon ist herrlich dazu geeignet, uns das „Halluzinieren“ mal genauer anzuschauen.

Ich erzähle, aus dem Gedächtnis, sinngemäss: 

Anja war in einem Kaufladen. Es fiel ihr ein Mann auf, der durch seine Aufmachung kaum auffälliger hätte sein können; Schwarz. Man in Black. Zudem war offenkundig, dass er sie beobachtete. Als sie sich dann gegenüberstanden, erstarrte sie ob seines Blickes. Endlich hörte sie ihn sagen: „Du bist die Frau des Teufels.“ Dann sank sie ohnmächtig zusammen. 

Als sie wieder zu sich kam, war der Mann weg. An der Kasse fragte die Kassierin leise: „Haben Sie diesen schwarzen Mann gesehen?“ 

Kein anderer Kunde hatte ihn gesehen! Nur Anja und die Kassierin hatten ihn gesehen!

.

Fragen:

Wenn ausschliesslich Anja den Mann gesehen hätte, könnte man leicht sagen: Einbildung. Halluzination. So weit gewohnt und abgetan.

Nun hat aber die Kassierin den Mann auch gesehen und das Geschehen mitverfolgt. Muss ich nun sagen: Zwei haben sich das Gleiche eingebildet, zwei haben halluziniert? Zwei haben ein und dasselbe halluziniert??

Jetzt drehe ich das Rad einfach mal weiter. Nehmen wir den umgekehrten Fall. Ausser Anja und der Kassierin haben 10 von 12 der auch anwesenden Kunden den Mann gesehen und das Geschehen mitverfolgt. Real und gültig. Zwei von den 12 Kunden waren in nächster Nähe, doch haben sie den Mann weder gesehen noch haben sie gehört, was er zu Anja sagte. Haben nun 12 Menschen zusammen halluziniert und zwei sind „normal“, haben „gesehen“, dass da „kein Mann“ war? Oder sind nun die zwei, welche den Mann nicht gesehen haben die, welche halluziniert haben, indem sie nämlich etwas Reales weghalluzionierten?

.

Die Frage lautet: Was ist real und was ist Halluzination, denn dem „Halluzinierenden“ wird ja stets unterschoben, er sehe etwas „nicht Reales“.  Halluziniert der, welcher den Mann sieht (oben verlinkt, Hannes), der, welche Stimmen hört so wie E. (oben verlinkt), der, welcher eine „unmöglich vorhanden sein könnende“ Stimme auf Tonträger aufnimmt (oben verlinkt, Hannes), wobei das Aufnahmegerät so halluzionistisch lieb war, die nicht Reale Stimme real aufzunehmen und real wiederzugeben, wenn man auf den Play Knopp drückt?

.

Leute, geht mir verd vorsichtig um mit den Begriffen „Real“ und „Halluzination“.

.

Sage ich zu E: „Du halluzinierst eben, wenn du da deine Stimmen hörst“, dann mache ich genau das, was ihr vor zwei Jahren die dumme Kuh von Psüchotante an den Kopf geworfen hat: „Sie halluzinieren.“ 

Was bedeutet das für den, der Stimmen hört? Das bedeutet: Der, der es „besser“ weiss (die bediplomte dumme Kuh), sagt, dass es das, was ich so real als wie nur real sein kann, höre, dass es das in Wirklichkeit nicht gebe. 

Was folgert der Mensch daraus? Die logische Folgerung ist: Ich bin verrückt. Ueber die Folgen davon zu reden, ist hier nicht das Thema.

.

Dumme Menschen halten sich an die einfache Regel: Die Mehrheit hat recht. Wenn vier zusammensitzen, einer sieht eine Ratte in der Ecke, die anderen drei sehen sie nicht, so ist ihnen klar: Der Rattenseher, der spinnt eben, er halluziniert, die Ratte gibt es nicht.  

Sitzen vier zusammen, dreie sehen eine Ratte in der Ecke, der Vierte sieht sie nicht, oder er sieht eine Kröte…wer hat recht? Wer sagt, was real ist? Wer halluziniert eben nur?

.

Für mich gibt es Halluzinieren wohl, doch verstehe ich etwas Anderes darunter als die dumme Kuh diplomierte Psychiaterin und als die meisten meiner Zeitgenossen.

Ich verstehe unter Halluzinieren die Wahrnehmung, das Erleben einer Realität, welche von der Mehrheit nicht wahrgenommen und nicht erlebt wird.

Ich hänge den Begriff in die Glasvitrine mit der Aufschrift:

.

Halluzinieren / Halluzination

In jeder Art der Verwendung irreleitend, damit

unbrauchbar.

.

thom ram, 17.03.0005 NZ Neues Zeitalter, da Menschen sich frei auf verschiedenen Wahrnehmungsebenen bewegen.

.

.

.


20 Kommentare

  1. Chisana sagt:

    „Neues Zeitalter, da Menschen sich frei auf verschiedenen Wahrnehmungsebenen bewegen.“

    Das tun Menschen doch schon immer in dieser Welt hier. Darum versteht der eine ja auch den anderen nicht. Deshalb die große Verwirrung in der Welt.

    Gut wird erst wieder alles, wenn alle Menschen zusammen sich nur noch auf einer Wahrnehmungsebene bewegen und einander begegnen. Es wird mit dem großen AHA-Erlebnis beginnen. Fragt sich nur wann, dieser Augenblick sein wird.

    Gefällt 1 Person

  2. Vollidiot sagt:

    Chi

    Dieser Zustand wird eher nicht eintreten.
    Denn seit jeder für sein Seelenheil selber verantwortlich ist gibt es keinen Gleichschritt in der Entwicklung.
    Außerdem gibt es die große Zahl der Verweigerer.
    Die der Verdränger, Verschieber, Umdeuter, Ignoranten.
    Tiere entwickeln sich weitgehend konform in der Gattung.
    Der Mensch ist aber mit dem eigenen Naturreich des Seelisch-Geistigen-Ich ausgestattet.
    Und das in aller Selbstbestimmtheit – vielleicht Freiheit ………………..

    Gefällt mir

  3. Vollidiot sagt:

    Wenn schon die Gedankenwelt mit geistigen Wesenheiten durchsetzt ist.
    Warum soll ich da keine Stimmen hören.
    Ich als Idiot höre sowieso Stimmen, weil eben Idiot.
    So schlicht ist die Welt der Wissenschaft und der Empirik.
    Stimmen – nicht widerholbar halt, nicht reliabel, valide schon garnet.
    Trennscharf nur insofern, daß da gesagt werden kann ballaballa oder net ballaballa.
    Das hat die geistige Kazapität eines Frosches.
    Aber jeder hat mal klein angefangen.

    Gefällt mir

  4. Chisana sagt:

    Was faselt der Alte oben im Videoausschnitt von einem Hammer, welcher verloren gegangen sein soll?
    Die Germanen wissen von einem Mjölnir, was Thors Hammer (germ. Mythologie) ist.
    Die Juden reden von Yahwehs Hammer, schreiben aber irrtümlich Yahweh Shammah.
    Nietzsche zeigte uns den Über-Hammer in seinem „Zarathustra“: „Der Hammer redet“, (http://www.versalia.de/archiv/Nietzsche/Der_Hammer_redet.223.html).
    Man achte im folgenden Videoausschnitt auf den Handwerker, der den Hammer fallen läßt. Aber die Außerirdischen hängen als Retter des Menschen auch mit drin.

    Und wer gut aufgepaßt hat, der hörte im ersten Videoausschnitt gegen Ende oben auch eine Geisterstimme von einem Buch sprechen. Wie heißt das Buch? Buch von Cel oder so ähnlich, oder ist das Buch Raziel gemeint?
    Cel – Ziel – Raziel?
    Was will man uns damit sagen?
    Wer spricht da zu uns mit einer Männerstimme?
    Ihr hört diese Stimme also auch?

    Wurde ein Gegenstand von einer Stelle zu einer anderen Stelle bewegt, dann wurde er durch Menschenhand verrückt. Was aber passierte während des Fallens des Hammers, den der Handwerker fallen ließ? Was bewegte den Hammer während des Fallens? Man sagt, es nenne sich Erdanziehungskraft. Daneben gibt es noch eine andere Kraft, die nennt die Wissenschaft Gravitation, doch niemand weiß eine Erklärung dafür. Was bedeutet, wir sind von Kräften umgeben, die wir nicht sehen können, die jedoch unser Leben maßgeblich beeinflussen. Vielmehr noch, ohne diese unsichtbaren Kräfte es gäbe das Leben wie wir es kennen nicht.

    Gefällt 1 Person

  5. Chisana sagt:

    Vollidiot
    um 19:32

    „Aber jeder hat mal klein angefangen.“

    Ich mache euch jetzt auf eine unsichtbare Kraft in unserer Mitte aufmerksam. Es ist das Nichts. Vom Nichts wird alles in dieser Welt zusammengehalten, es ist der beste „Klebstoff“, der existiert.

    Matthäus 27:19Während er auf der [Richter]bühne saß, schickte seine Frau zu ihm [und ließ ihm] sagen: „Nichts [sei zwischen] dir und jenem Gerechten; denn ich habe heute i[m] Traumgesicht viel um Seinetwillen gelitten.“ (Konkordantes NT)

    Nichts ist Null, als Zahl geschrieben eine 0, als Buchstabe ein O wie Omega, griech. Ende. Als Kreis Sinnbild für das Licht der Welt, irrtümlich mit dem Licht der Sonne verwechselt.

    Legt man zwei Marmorplatten oder zwei Glasplatten aufeinander, so würde der Laie vermuten, es befände sich nichts dazwischen. Wissenschaftler wissens besser, die wissen, da reiben Atome auf engstem Raum gegeneinander. Was aber hält die Atome auf allerengstem Raum zusammen bzw. was trennt sie? Um das herauszufinde, bauten sie den LHC in CERN (CERN wie CERNUNNOS). Den hinduistischen Gott Shiva stellten sie sich als Maskottchen vors Haus, den Gott des Anfangs und des Endes. Denn es scheint ihnen unmöglich zu sein herauszufinden, was es physikalisch sein soll, was die Welt im Innersten Zusammenhält, bzw. zu verstehen, warum A=O ist. Dabei schreiben sie’s in Form des Gleichheitszeichens (=) doch schon hin, sehen es aber nicht. Vielleicht sollten sie es mal mit einem Gleichheitszeichen in dieser Form probieren (♒), aber ob ihnen dann ein Licht aufgeht, ist immer noch fraglich.

    Man muß nicht im Kleinen anfangen Vollidiot, sondern beim Nichts. Warum finden die Wissenschaftler je tiefer sie in die Materie vorstoßen, ich meinen in den Mikrokosmos, nichts, und warum finden die Astrophysiker im Makrokosmos auch nicht das, wonach sie in Wirklichkeit suchen? Ich meine die Antwort auf alle ihre Fragen. Sie können einfach nicht verstehen, daß die Antwort auf alle ihre Fragen das Nichts ist. Und das ist weder im immer kleiner werdenen Raum zu finden, noch irgendwo da draußen in der Ferne des großen Raumes. Es befindet sich nämlich genau in der Mitte von allem. Die Buchstaben A und E (E deutsch für Ende, griech. Omega, weshalb man A und O sagt und nicht A und E), gibt es auch als Glyphe Æ. In der Mitte der Glyphe, was befindet sich da, genau da, wo das A und E mit zu einem „Ding“ verschmelzen? Antwort: Nichts. Und so ist es mit allem, was exisitiert, denn sonst wäre kein „Ding“ zur Existenz fähig.

    Nicht nur jeder hat mal klein angefangen, sondern alles was es gibt beruht auf dem Kleinsten – und was ist es, ist es schon Materie oder ist es noch nur geistig vorhanden? – was es gibt. Denn das, wodurch alles andere zusammengehalten wird, ist selbst von völlig unbedeutender Natur (ist es überhaupt schon unter den Begriff Natur zählbar?). Denn was ist das Nichts? Ist es nicht nur ein Gedanke, ein Abtstraktum? Das Wort „Freiheit“ ist ein Abstraktum, das Wort „Wahrheit“ ebenso.

    Ist der Zusammenhang erkennbar, denn Wahrheit und Freiheit bedingen sich gegenseitig?

    Johannes 8:32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

    „klein, eine kurze Weile, unbedeutend, geringfügig, in kurzer Zeit“, all das sind Umschreibungen für das, was die Welt im Inneren zusammenhält, und was sich somit in der Mitte von allem befindet.

    „Aber jeder hat mal klein angefangen.“

    Man mache aus dem Wort „klein“ nichts im Sinne des Buchstabens O für griech. Ende. Denn so lassen sich die beiden Wort „mal“ und „klein“ zu einem Wort zusammenschweißen. malo (mali) ist slawisch für „klein“, chinesisch ist das Wort Xiao (http://woerterbuch.hantrainerpro.de/chinesisch-deutsch/bedeutung-xiao_small.htm), japaisch ist es Chisana.

    Oder man schlage mit dem Hammer drauf, dem Mjölnir, mit solcher Kraft, daß die Funken sprühen. Denn so entstand der erste Blitzgedanke als ein Abstraktum, genannt das Nichts. Und wer schlug zuerst mit dem Hammer so doll zu? Das war der große Gravitant, kurz „G“. Und selbst der hat als Urheber der Welt mal klein angefangen. Er ist der, den man den Kleinen nennt, es ist Jo Manji.
    In Japan ist Manji das Wort für Swastika, wußtet ihr das? Manji ist slaw. Mali, Malo (bed. als Name: Der Kleine).
    Die Swastika besteht aus vier Buchstaben „L“: eL (Gott) ist Leben, Liebe, Licht.

    Ich kann nur Hinweise geben. Erkannt werden muß es von anderen.

    Bis gestern wußte ich selbst noch nicht, daß mein Name auch als Jo Manji schreibbar ist. Auch der Hammer Gottes muß eben täglich dazulernen.

    Verrückt? Ne, es wurde nur per Hand etwas von einer Stelle zu einer anderen verrückt. Ansonsten hat sich seit dem ersten Hammerschlag nichts in der Welt der lebenden Toten verändert. Damit der Tod aber aus unserer Welt verschwindet, muß zunächst einmal total verrückt gedacht werden. Denn nur so kann das Unmögliche wahr werden.

    Lukas 1:37 Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.

    Bisher seit ihr nur Menschen und keine Götter. Wann gedenkt ihr das zu ändern? Manche lernen es übrigens nie.

    Matthäus 16:23 Er aber wandte sich um und sprach zu Petrus: Hebe dich weg von mir, Satan! Du bist mir zum Fallstrick; denn du denkst nicht göttlich, sondern menschlich!

    Gefällt 1 Person

  6. Chisana sagt:

    Für Rechtsschreibfehler übernehme ich keine Verhaftung. Kommata erschlage ich aber zur Not tot.

    Wer sie findet, kann sie mir schicken. Ihr könnt es aber auch bleiben lassen. Was mir übrigens lieber ist.

    Gefällt mir

  7. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  8. haluise sagt:

    WER AUSSCHLIESSLICH DEM VERTRAUT, WAS ER/SIE SIEHT (oft gesprochener, oft gehörter satz), DER/DIE BEGRENZT SICH AUF DIESE WENIGKEIT …
    BIN LUISE Rah‘ Nea

    Gefällt 1 Person

  9. haluise sagt:

    Vollidiot
    17/03/2017 um 19:15

    „Tiere entwickeln sich weitgehend konform in der Gattung.“

    KAUM ZU GLAUBEN — ES GIBT HAUS- ODER ANDERE TIERE, DIE SICH MIT IHREM MENSCHEN GEMEINSAM ENTWICKELN, …
    ES GIBT HÖLLISCH GEQUÄLTE, DIE SICH DER ERD-BEFREIUNG ZUR VERFÜGUNG STELLEN UND NEN RIESEN ENTWICKLUNGSSPRUNG TUN ..
    ES GIBT SCHLAFNASEN, die ihre ruhe haben wollen oder verdient haben …

    ICH BIN SO FREI UND HALTE MICH FERN VON BEURTEILUNGEN. ICH KENNE LEIDER KEINE ANASTASIA, DIE ICH BEFRAGEN KÖNNTE, DOCH AUCH GRAD SIE URTEILT N I E
    DANKE FÜR DEINE GEDANKEN …
    ICH DANKE MIR FÜR MEINE GEFÜHLE
    BIN LUISE Rah‘ Nea

    Gefällt mir

  10. Gravitant sagt:

    ,,Wunder stehen nicht im Widerspruch zur Natur,
    sondern im Widerspruch zu unserem Wissen
    von der Natur!“
    (Der Heilige Antonius)

    Ich entdecke jetzt,
    wie wunderbar ich bin
    Ich genieße mein Sein in jeder Hinsicht.

    Die Sonne,dem Tage vorgesehen,
    der große Lichter gemacht hat,
    der große Könige schlug;
    seine Güte währet ewiglich,
    wie es immer war und sein wird.

    Gefällt 1 Person

  11. *MR* sagt:

    Gravi:
    Herz-Danke Dir !!! 😉
    .
    Wie *Wunder-voll*,
    im Hier und Jetzt
    *Lebens-Glück*
    mit stillem tiefen Dank
    wahr-nehmen zu können.
    … ~*^*~ …
    .
    *JaH!*
    . 🙂

    Gefällt mir

  12. Michleiden sagt:

    @ Gravitant

    Ja, alles schaut herab. Der kosmische Menschaut von oben.

    🙂

    Gefällt mir

  13. Michleiden sagt:

    Hat sich grad so zusammengetan als Begriff.
    Der kosmische Mensch ist Gefühl und Bewegung.
    Dieser Mensch verzeiht sich immer, ist halt oben.
    Oben geht nur mit Sicht, wenn rein bzw. Anbindung, da Verbindung nie abgebrochen.

    Moslems haben zuviel Angst vor sowas. Können noch nicht mal hochschaun um zu schaun, ob sie runterschaun können.

    Gefällt mir

  14. Michleiden sagt:

    @ Vollidiot

    Tiere haben eine Gruppenseele.
    Hat der Mensch als Selbsterfahrungsinsel erst später. und das bewußt.
    Tiere sind gesprächig. Die Seelen auch mal befragen.

    Meine Ansicht: ein Mensch kann auf sich herabschaun.

    Gefällt mir

  15. Gravitant sagt:

    Hab ‚ Sonne
    im Herzen
    dann komme
    was mag,
    dann leuchtet
    voll Licht,
    der dunkelste
    Tag

    Gefällt 2 Personen

  16. ALTRUIST sagt:

    Gravitant
    21/03/2017 um 02:16

    Vor 100 Jahren waren diese Verse und andere aenlicher Inhalte auf Fliesen eingebrannt ueber den Kuechenherd verlegt , vorwiegend in den Doerfern .

    Dann hatten Opa und Oma Trost , wenn die Enkel aus den Kriegen nicht mehr heimkehrten und konnten sich die Tranen aus den Augen wischen und fuer einen Bruchteil von Sekunden den Schmerz vergessen .

    Waren diese Haueser dann zerbombt , eines fand sich immer in den Truemmern , Reste der Fliesen mit den eingebrannten Inschriften ……….

    Gefällt 1 Person

  17. *MR* sagt:

    *Wo Lieb und Treu die Wache hält,
    da ist´s im Hause wohlbestellt.*

    *Wo Mutter-Hände liebend walten,
    Da bleibt das Glück im Haus erhalten.*

    *JaH!*

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Heute hallt dafür, z.B., die Melodie der Tschämpiens-Lihg durch die Stuben.
    So liegen denn auch nicht wenige Seelen in Trümmern.

    Gefällt mir

  19. Gravitant sagt:

    SHI SHI TAA NOWE MAA (Alte Priestersprache)
    Ich gebe mich hin,in den Fluss der Göttlichen Energien.
    von Joana

    Gefällt mir

  20. Schöne Weisheiten die ihr eingebracht habt……kenne einige davon von Omma her.

    Woher stammt die Priestersprache ?
    Hört sich am ehesten wie indianische Sprache an….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: