bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Ausserirdische'

Schlagwort-Archive: Ausserirdische

Merkel, Gates, Trump, Putin und mehr Berühmtheiten auf feinstofflicher Ebene betrachtet

.

Welcherart sind die Wesenheiten und Energien, welche diese Menschen umgeben und beeinflussen? Sind es Lichtwesen? Dunkle Wesen? Dämonen? Sind da Implantate? Bestehen Verbindungen zu künstlicher Intelligenz?

Wie selbständig / fremdgesteuert denken und handeln sie, handelt ein Gates, handelt eine Merkel?

Wie eng ist ein Putin, ist eine Hillary mit ihrer Seele verbunden?

Diese fünfzig Minuten 1:27 bis 2:07 verging mir so schnell als wie im spannendsten aller spannenden Filme. Was ich hier höre stimmt zu 100% mit meinen eigenen Eindrücken von den besprochenen Berühmtheiten überein, bestätigt mein Bild von ihnen.

Ich bekenne offen, dass ich meinem Ego erlaube, mir zu gratulieren. Es spricht zu mir: „Siehst du, wir haben es gewusst!“ Ich antworte ihm, es habe wie immer recht, ich nehme seine Gratulation gerne an, doch sei nun jut, es möge sich nun bitte wieder auf seine Wachstation zurückziehen.

🙂

(mehr …)

Virus Angst / Das offene Herz

Worte von David Icke. Worte von Joshua Skirvin.

Zweimal dasselbe, engst verknüpfte Doppelthema:

A

Was ist die Ursache dafür, dass sich 90% oder mehr Menschen, erdenweit, den nicht nur unsinnigen, viel mehr noch bestehende Strukturen zerstörenden, vor allem aber Menschenrecht schwer verletzenden Verordnungen unterwerfen?

B

Was ist zu tun? Diese Frage führt auf „Worum geht es wirklich, geht es im Kern?“

.

Zwei für mich hoch interessante Arbeiten!

Herzensgruß in die hoffentlich frohe Runde!

Thom Ram, 19.09.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Die Nachricht des Jahrzehntausends / Bedingungslose Kapitulation der reptioliden Erdenbeherrscher

Die Mitteilung des Jahrzehntausends.

Vor etwa 15 Jahren vernahm ich die Kunde erstmals. Ich vernahm, dass nicht als Menschen inkarnierte, die Erde vampiristisch ausbeutende Wesenheiten die irdische Sphäre werden verlassen müssen. Die Frau, die mir das mitteilte, hatte diese Kunde von einem engen Freund, der nie als Mensch inkarniert war, der seit Urzeiten im Rate der 12 für das Erdensystem und im Rate der 20 für unser Sonnensystem  wirkt. Für mich sind 15 Jahre eine beträchtliche Zeitspanne, für Vorgänge beschriebener Art ein Klacks. So wundere ich mich nicht, dass es jetzt erst stattfindet, doch verleiht mir die Botschaft Flügel. Guter Leser, ist dir die Bedeutung klar? Die Steuerung aller grossen, Leid bringenden Geschehnisse während Jahrtausenden, sie ist weg. Es war wie ein Superhirni…und noch mehr. Diese Ausserirdischen sind uns Menschen in vielerlei Hinsicht haushoch überlegen. Nun, da sie weg sind, rudern SIE, ihre inkarnierten Gefolgsleute in Führungs- und Chefetagen plan- und hilflos. Ihre Unternehmungen allesamt werden scheitern.

Ich meine, dass noch andere schwarze Gemeinschaften nichtinkarnierter Wesenheiten die Fäden zogen. Meines Wissens müssen sie alle, einfach alle, weg. Gehen sie nicht, so zerbröseln sie in den hier zunehmenden neuen Strahlungen, zudem ist ihnen die wachsende Bewusstheit von Millionen von Menschen ungemein handlungserschwerend. Alle gehen sie.

Ja, und warum sind SIE, die inkarnierten* Erdenherrscher, immer noch erfolgreich, können die Menschheit noch wegsperren? SIE tun es, um ihre Pfründe zu wahren, und SIE tun es plump. Der Unterschied liegt klar auf dem Tablett. Früher, über Jahrtausende, da agierten SIE so raffiniert, dass man ihr Wirken allenfalls erahnen konnte, denn SIE wurden von den uns in gewissen Beziehungen haushoch überlegenen, vampiristischen Ausserirdischen angeleitet.  Heute kommt jeder Mensch mit halbwegs wachem Blick und einigermassen noch intaktem Hirni drauf, dass das Weltgeschehen zentral gesteuert wird.

*Kabale / „Elite“ / Zionisten

.

Eingereicht per Mail vom Ulli B.

Thom Ram, 28.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

+Z+ / Engelsburger Nachrichten / Tagebucheintragung 08.05.2020 (NZ8)

Neu.   ++ im Titel lässt dich wissen, dass mich der Artikel-Inhalt besonders reich und wohltuend nährt. Im vorliegenden Falle steht Z für „Zuversicht“.

Was Martin sagt (kennt jemand dessen ganzen Namen, bitte her damit, danke), muss in den Ohren eines gefügig gemachten, gänzlich indoktrinierten Menschen wie ein Gemisch von nackem Wahn- und Blödsinn klingen.

Mir ergeht es anders. Was der Martin sagt, fügt sich nahtlos ein in mein Weltbild, gewachsen über 72 Lebensjahre, 10-fach intensiviert gebildet in den letzten 7 Jahren.

Thom Ram, 09.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht) (mehr …)

Man in Black / Das kalte Grauen

Der Hauptgrund, warum ich Solcherlei einstelle, der heisst: Ich will, dass möglichst viele Menschen nicht in Panik verfallen, sondern innerlich darauf vorbereitet sind, wenn sie in nächster Zeit damit konfrontiert werden werden, was neben ihrem gewöhnlichen Leben auch noch stattgefunden hat, das nackte kalte Grauen nämlich, und was MAN die ganze Zeit mit ihnen angestellt hat, das perfide Über-den tisch-ziehen, ohne dass sie die Möglichkeit gehabt hätten, es wahrzunehmen und sich ihm zu entziehen.

Was die gepeinigte Seele, der ehemalige schwarze Agent der Kabale, als gesicherte Zukunft erwartet, wird nicht eintreten. (mehr …)

Benjamin Fulford und Simon Parkes im Doppelpack

Lässt sich die Informationsdichte vom eben eingestellten Weltgeschehen / Geballte Ladungen steigern? Unglaublich aber wahr: Ja. Lässt sich.

Im Februar 7 (2019) skypten Benjamin Fulford und Simon Parkes. Ich habe mit Kartoffelaugen und hängendem Kiefer hingehorcht. Absichten von Ausserirdischen, von unseren diversen „Eliten“, Verhandlungen zwischen den Mächtigsten, angerissene Szenarien, Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten. Zerstören, lynchen oder verhandeln. Die Schweiz wie längst vermutet als Sitz Mächtigster. Zusammenarbeit des Militärs US/RU/China. Geldsystem. Facetten des Deep States. Umverteilung. Zukunft. Der hundertste Affe. Das volle Programm.

Nichts für Anfänger.

Thom Ram, 16.10.7 (mehr …)

„Die Ausserirdischen sind unsere Freunde“ / Das Erich von Däniken Vermächtnis

.

So ich schön brav auf unserer seltsamen Zeitschiene denke, stellt sich unter Anderem immer wieder die Frage nach meiner/unserer Vergangenheit, nach unserer Herkunft – ebenso die Frage nach dem „wohin“ soll denn die Reise gehen, betrachtet über Jahrtausende und Jahrmillionen. Als Jungendlicher brannte die Frage, heute als fast Steinalter stellt sie sich mir lächelnd. (mehr …)

Dritte Macht / Flugscheiben / Evakuation

Ich verlinke einen „Evakuations-Artikel“ aus CM (Christ-Michael). Ich tue es mit besonderem Vergnügen, weil das Thema (ansatzweise) kontrovers beleuchtet wird. (mehr …)

Neuer Vertrag für die Erde?

Das Interview von Jo Conrad mit Harald Thiers wurde in bb Strang „Huch, Herr Richard Grenell droht mit…“ verschieden beurteilt, von „gähn“ bis „hervorragend“.

Ich halte es so: Ich nehme das, wofür ich Verwendung habe. Verwendung habe ich für Zweierlei:

A

Ich höre mir bereits Bekanntes.

Ich höre Neues, was mit dem mir bereits Bekannten massgeschneidert kompatibel ist.

B

Ich höre grundsätzlich Neues, welches mir so klar einleuchtet, dass ich eine alte Ueberzeugung über Bord schmeisse.

Klassebeispiel in meiner Biographie ist der Kreuzestod Joshuas, der für mich in Stein gemeisselt und in Erz gegossen war, den ich aber aus meinem privaten Geschichtsbuch rausschmiss, da die mir damals neue Darstellung der damaligen Ereignisse viel klarer einleuchtete als die dubiose Geschichte, wonach einer sich foltern lässt, auf dass meine Untaten gesühnt sind…so ich denn nur an ihn, den Gefolterten, „glaube“.

Das zweite Klassebeispiel für mich war die Kunde, wonach äh so ziemlich Wesentliches in der deutschen Geschichtsschreibung äh einigermassen daneben ist.

.

Ich verrate aber freimütig: Gespannt bin ich den Ausführungen gefolgt.

Ich kann mir hingegen leicht vorstellen, dass Mensch, der die einzelnen aufgeworfenen Themen noch nie beackert hat, gnadenlos überfordert ist und nur sagen kann: „Iss ja nua alled verrückt.“ Beispiel. In einem Nebensatz erwähnt Thiers, dass die Zerstörungen in Fukushima durch A Waffen erfolgt seien. Für jemanden wie mich, der vor mehreren Jahren alles mir Erreichbare über Fukushima gelesen hat, klar wie Wasser, denn mir ist die Tatsache längst bekannt: Künstliches Beben für Tsunami als Scheinursache für die Katastrophe über die Bühne ziehen, Zerstörung in der Tat durch seltsam überdimensionierte „Ueberwachungskameras“, welche explodierten.

Jau, so ist für mich ist das Allermeiste logisch, passt in mein derzeitiges Weltbild, und, hehe, das Beste dabei ist: Ich höre begeisternd viele mir bislang unbekannte ergänzende Details. Details? Urgründlich Wichtiges.

.

Eingereicht von jpr65

Thom Ram, 16.08.07

 

.

.

Ausserirdische / Ufos / Haunebu / Dr. Steven Greer: Das Ende der Geheimhaltung

2001 sollen erste Enthüllungen stattgefunden haben.

Also ich weiss nicht, was ich davon halten soll. Mir scheint, dass das Thema „Ufo“ auch die ganzen letzten 18 Jahre streng geheim gehalten wurde, genauer gesagt, so  geheim wie irgendwie möglich.

Jeder, der sich mit der Materie eingehender befasst, weiss, dass wir ausserirdische Besuche haben, und zwar in rauhen Mengen, und dass die Haunebus und Vrils der Deutschen damals tatsächlich flogen, ist bekannt.

Ebenfalls zähle ich zum Allgemeinwissen eines wachen Zeitgenossen, dass es gigakostspielige ultrageheime Werkstätten gibt, wo unter anderem Raumschiffe gebaut werden.

Last but not least sage ich: Die Menschen fliegen weiter als nur zum Mond, allerdings mit geheim gehaltener Technik, nicht mittels täppischer Simulation im Studio, für uns Dummis inszeniert.

Die erst dieses Jahr freigegebene historische Filmaufnahme eines fliegenden Haunebus dürfte nicht nur mich freudig überraschen,

und ich rechne damit, dass der Ankündigung, Geheimnisse zu lüften, Taten folgen werden.

.

Per Mail eingereicht von Petra.

Thom Ram, 10.06.07

.

Nachtrag.

Zeugenaussagen wurden gefilmt. So du direkt dahin gelangen willst: Ganz runterscrollen, bitte.

. (mehr …)

450’000 v.Ch. bis heute / Geniale Geschichtsstunde

Eine Sünde von mir wäre es, guter bb Leser, dir diese Geschichtstunde vorzuenthalten. Beginnend 450’000v.Ch. und mündend in die auch heute (noch!) herrschenden Blutlinien, über Nibiru, Anunaki, Bedeutung von Gold, Riesen, Genesis, Sintflut, was noch… so hätte ich im Geschichtsunterricht damals nicht geschlafen, sondern ich hätte gerufen: „Mehr davon, bitte!“ Und schätzungsweise hätte ich in den Tests Bestnoten erzielt, denn Wahres prägt sich mir ein. Komisch, wa?

Neueres Stück Erdgeschichte (also rund 500’000 Jahre) werden da locker hocker dargeboten, in Form von Konzentrat, gewonnen aus sumerischen Schriften.

Auf die Gefahr hin, mit meiner Emotion zu nerven, sage ich nochmal: Ein Halleluja auf Menschen, welche sumerische Schriften zu entziffern vermochten, und ein Halleluja auf Menschen, welche vom Entzifferten einfach so, als wäre nichts, Kunde geben, im Tonfall etwa so, wie wenn ich dem Nachbarn erzähle, dass ich eben Erbsensuppe gegessen habe.

Scheinen mir gut Leuts zu sein, hinter diesem Kanal.

Thom Ram, 21.11.06 (mehr …)

Mario Walz / Schöpfungsgeschichte 3.0

.

„Die stimmigste und wahrste Schöpfungsgeschichte, die mir bisher untergekommen ist“,

so das Urteil von Leser jpr65.

.

Ich sage dazu: Wahrlich, gleich ergeht es mir damit.

Dies ist eine der seltenen Schriften, die ich im ersten Durchlauf komplett fasziniert, von ungeduldiger Neugier getrieben fiebrig schnell überfliege, um sie danach in Ruhe, jedes Detail aufnehmend, noch drei Mal zu lesen.

.

Appetittanreger gefällig?

Bitteschön, wirf einen Blick auf  (mehr …)

Montalk / Ausserirdische Irrefuehrung I

„Wozu sich mit Ausserirdischen beschaeftigen?“ fragt der Verstand.

Dem Verstand sage ich:

„Weil ich im Wechselspiel mit Ausserirdischen stehe.“ Sie beeinflussen mich. Ich beeinflusse sie. Um diese gegenseitige Beeinflussung in meinem Sinne zu steuern, muss ich wissen, wer sie denn sind, mit denen ich (meist unbewusst) in Kontakt bin.

Weiter.

Wie sind Ausserirdische zu definieren?

Ausserirdisch ist jede Bewusstheit, die sich in der polaren Welt inkarniert, aus irdischer Sicht ausgenommen  Wesen, welche sich in irdische Huellen begeben, um hier einen Erfahrungszyklus zu machen, ueber Jahrmillionen zum Teil: Mineral – Pflanze – Tier – Mensch. Ausserirdisch auch ist eine Bewusstheit, welche in der Hauptsache ausserirdisch inkarniert ist und sich einen irdischen Koerper zulegt. Viele der ueberragenden Weisen sind Ausserirdische. Das Gegenst[ueck dazu sind, um ein Beispiel zu nennen, Reptiloide, welche sich als Mensch tarnen.

Weiter.

So an Unendlichkeit grenzend die Vielfalt Ausserirdischer in unserem polaren Kosmos ist, so unvorstellbar noch viel mehr Arten von Bewusstheiten existieren, nicht polar inkarniert. Auch mit Solchen sind wir Menschen, meist unbewusst, in Kontakt. Ich zaehle das Christusbewusstsein dazu.

Weiter. (mehr …)

Ufos / Ausserirdische

Wer, so wie ich, die Bücher von Wilhelm Landig liest, wird am hier vorgestellten Artikel, erschienen im National Journal, interessiert sein.

Ich danke dem Zusender.

Thom Ram, 04.04.06

.

Leseprobe

Die Vril-Version, wieviel Wahrheit steckt darin?

Vril-Mädchen Maria

Vril-Mädchen Maria

Es war im Dezember 1919. Der Kopf der Thule-Gesellschaft, Karl Haushofer, hatte eine Handvoll der angesehensten Okkultisten in eine abgelegene Forsthütte in den waldigen Ausläufern der Alpen, in der Nähe von Berchtesgaden, eingeladen. Zu den Gästen zählten Vertreter der Tempelritter und ein Spezialist in asiatischen Kunstwerken. Als sie versammelt waren, wartete Haushofer mit einer Überraschung auf. Zwei junge und außerordentlich schöne Frauen traten zur Gruppe hinzu. (mehr …)

Hannes kommentiert COBRA, M.Salla, Unknown Lightwarrior

Achtung, achtung, ein Bandwurmartikel, wochenendfüllend…so du dich einlassen solltest, guter Leser.

Wie immer bei Cobra und co. kommen auf klare Fragen oft unscharfe Antworten, sie lassen Raum für eigene Spekulation und fordern selbständiges Puzzlezusammensetzen. Meins ist diese Art nicht. Und doch lese ich gerne, was die Schlaumeier zum Besten geben, denn ich wittere zwischen Unscharfem eben auch klare Wahrheiten, die mich interessieren.

Hannes hat sich reingekniet, meine Güte. Nicht nur mit scharfen und gehaltvollen Kommentaren beschenkt er uns, er hat illustriert, indem er entsprechende Filme eingestreut hat. Danke, Hannes!

Thom Ram, 04.10.05 (2017) (mehr …)

Portalöffnung am 21.08.05 (2017) / Worum es in Wirklichkeit geht

Ich, Thom Ram, habe die Frage in meinem Herzen und in meinem Bauch bewegt. Ich betone dies dessentwegen, weil die Angelegenheit von Bedeutung für die gesamte Erde ist.

In der Szene wird propagiert, heute kraft gemeinsamer Visualisierung ein Portal zu öffnen. Die Meinung der wohl überwiegenden Mehrheit der Akteure ist, dass dieses Portal von Menschen geöffnet werden soll, damit Heil bringende Kräfte auf Erden kommen und hier wirken können.  Ich ehre die gute Absicht dieser Menschen, doch sage ich:

Sie sind vom Affen gebissen, sie wissen nicht, was sie tun. Sie haben keine Ahnung davon, was sie damit hochwahrscheinlich anrichten. Sie sind Zauberlehrlinge, kennen den Spruch nicht: „Besen, Besen, bist’s gewesen.“

Ich traue es ihnen zu, dass sie tatsächlich ein Portal öffnen. Und ich habe eine einfache Frage dazu:  (mehr …)

Ausserirdische / Putin / Offenlegung / Bedeutung

Dank Renate bei „Die Unbestechlichen“ gefunden. Ein Artikel, der über kleine Schlaglichter hinausgeht.

Dank an Renate, Dank an „Die Unbestechlichen“, dank an alle, welche sich des Themas ernsthaft und in menschenfreundlichem Sinne annehmen.

Der ganze Artikel —> hier.

thom ram, 02.08.05. im Jahre 05 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Menschen mehr und mehr in Kontakt zu ihren Kosmischen Brüdern treten.  (mehr …)

Von Prof. zu Prof. für alle

Nein, dies ist eine Notlösung. Da ein unlängst hier veröffentlichter Artikel mit derart widersprüchlichen Diskussionsbeiträgen bedacht wurde, wollte ich eigentlich mit einem  ausführlichen Kommentar die Dinge mal „richtigstellen“.
Leider ist dieser Kom so lang geworden, daß er nur als Beitrag zu ertragen ist.
Dafür bittet um Verständnis: euer Luckyhans, 18. Juli 2017
———————————————————————

Hochverehrter Herr Kollege Prof.Prof.Ram,

zwecks sinnvoller Erörterung beliebiger Themen schlage ich für jetzt und auch später vor, daß wir ab sofort sauber trennen: zwischen Beobachtungen, die jeder nachvollziehen kann, und Mutmaßungen, denen sich jeder anschließen kann – oder auch nicht.

Behufs dieses soll am Ende jedes Satzes in Klammern ein Zeichen stehen: für Beobachtbares und Nachvollziehbares ein B, für Mutmaßungen ein M.
Dann hat zumindest jeder Leser jederzeit den Überblick, ob er sich an der jeweiligen Stelle des Diskurses in einer Art Realität befindet, oder in einer Traumwelt, oft auch Wel-Traum genannt.

Wäre das in Ihrem Sinne?

(mehr …)

Halluzination / Unbrauchbar

Wenn der Drogentrunkene Riesenspinnen sieht, und er sieht sie verd real, sagt man, er halluziniere. So weit, so gewohnt und abgetan.

Es ist hier in bb aktuell die Rede von Einflüssen durch mir Normalo nicht sichtbare Wesenheiten, Geister, Ausserirdische, Dämonen. Hier erzählt Hannes für Frieden davon. Hier habe ich etwas davon erzählt.

Ein Kommentator hat den Faden aufgenommen und dabei von Halluzination gesprochen. Der Faden „Halluzination“ nun, er muss endlich mal zu Ende gesponnen werden.

.

Hannes erzählt viele Begebenheiten, welche Anja aktuell widerfahren sind. Eine davon ist herrlich dazu geeignet, uns das „Halluzinieren“ mal genauer anzuschauen.

Ich erzähle, aus dem Gedächtnis, sinngemäss:  (mehr …)

Neu Berlin / Nur für Spinner

Ich habe nur hineingelesen. 400 eng beschriebene Seiten sind es. Ich gebe der Versuchung nicht nach, es schnell als wirren Unsinn abzutun. Es berührt mich ähnlich wie einigermassen schnell wachsendes Morgengrauen. Der Tag ist da, ohne dass er schon da ist. Ich weiss, dass es ihn gibt, sehe aber noch Nacht – welche jedoch willens zu sein scheint, dem Tage das Feld zu räumen.

Es hat null Sinn, wollte ich etwas zu der Schrift sagen. Wie gesagt, ich habe nur hineingelesen. Mein Verstand ist es sich schon so gewohnt, Ungewohntes als gegeben oder mindestens als denkbar (und damit auch bereits existent!!) anzunehmen, dass er nichts von dem, was ich angetroffen habe, ablehnen möchte.

Nur für Spinner? Für die mich nicht kennen: Ja, das ist Ironie.

Für mich sind die Leute Spinner, welche meinen, ein Tisch bestehe aus „fester Materie“ und welche meinen, eine Stunde sei „Zeit“, nämlich „60 Minuten“. Nein nein, auch bei mir hat die Stunde 60 Minuten, doch sind Minuten und Stunden, wie auch Atome und Materie Begriffe, welche auf Modelle hinweisen, an welchen sich unser Verstand orientieren möge, Wirklichkeiten bezeichnen sie nicht.

Ich mache es ganz einfach, lieber Leser! Ich gebe dir den Link zum Ganzen, und als Appetizer hänge ich dir hier das Haltins- äh Inhaltsverzeichnis vor die Nase. Ich wünsche dir Angeregtsein und herz- und geisterhebendes Froschen äh forschen.

Gescheite Menschen mögen mir die Schlichtheit meines  Schlechtreibefehler-Homurs bitte nachsehen. Bin eben ein einfaches Spinnerchen.

thom ram, 06.01.0005 NZ Neues Zeitalter, da Menschen die Wirklichkeiten der sowohl als auch als auch als auch selbstverständlich erleben und leben. (mehr …)

Planet X

Planet X.

Eine Ueberschrift, die mir gefällt. Klare Sache. Planet X.

Keine Sorge, lieber Leser, der Film wird dir schon Fragen hochkommen lassen, und sei es auch nur die Fragen über zum Beispiel Urheberschaft und Absicht des Werkes.  (mehr …)

Wer regiert die Welt / Blutlinien

Schön eng verwandt, die lieben Leute in höchsten Positionen.  (mehr …)

Jan van Helsing / Aus „Geheimgesellschaften“ / Das letzte Batallion

Ich möche die Leseprobe eines Buches von Jan van Helsing vermitteln. Erst bin ich nur über das Kapitel 26 gestolpert, über die „Dritte Macht“ oder „Das letzte Batallion“ und hatte gleich den Wunsch, das zu verbreiten. Nach der Lektüre weiterer Kapitel des Buches jedoch wünschte ich, dass das ganze Buch weitere Verbreitung finden möge. Es ist nicht nur eine reich sprudelnde Quelle von Informationen. Jan van Helsing bietet mehr. Er zeigt immer wieder auf, worum es wirklich geht.

Um dich! Um dein Wohl! Um dein Leben!

Danke, Jan, für dein Wirken. Danke für dein Buch. Danke für deine grosse Arbeit.

thom ram, 11.10.0004 (Für Universitätsgeschichtsgläubige 2016) (mehr …)

Baikalsee / Wenn Ufos in See stechen

.

Es ist höchste Zeit, meine ich, dass Menschen zur Kenntnis nehmen, dass wir nicht alleine durch das All segeln. Für Leser, welche das längst in ihr Weltbild eingebaut haben, bietet der Artikel nichts Neues. Für Leser, welche die Existenz von Ufos bezweifeln oder meinen, Ufos gehöre ins Reich von Phantasie oder und Wunschdenken, können die geschilderten Sichtungen vielleicht doch ein bisschen beeindrucken.

.

Es ist – so meine ich – wenig einleuchtend anzunehmen, dass Menschen, queerbeet durch Berufe, Alter und Nationalität, abertausendfach von Ufos berichten, welche sie mit eigenen Augen gesehen haben wollen, wenn die allesamt halluzinieren, phantasieren, sich wichtig machen wollen, spinnen.

.

Hier nun also geht die Ufo – Sichtungs – Reise zum Baikalsee.

Dank an die Quelle. Das Original findest du —-> hier. (mehr …)

Juncker / Führer anderer Planeten und die EU

.

Herr Juncker, meines Erachtens einzustufen auf Ebene „gehoben – mittleres Kader“ in der NWO-Machtpyramide, spricht nun also öffentlich davon, dass Lebewesen auf anderen Planeten sich für das Geschehen auf der Erde interessieren.

Er lässt damit gleich zwei Katzen aus dem Sack:

  • Ohne Firlefanz sagt er eine Wahrheit: Die Erde ist nicht der einzig bewohnte Planet im Kosmos (was ja eh eine irrwitzig doofdumme Vorstellung war und von der „Elite“ jahrtausendelang eingeimpft wurde, und zwar über „Wissenschaft“ und Religionen)
  • Und zugleich also die Feststellung, dass „die sich für die EU interessieren“.

Dies nun ist eine Aussage, welche die Frage nach dem Alk Pegel des Mannes aufwirft. Also Ausserirdische interessieren sich nicht etwa für die Erde, nein, sie interessieren sich für die EU. Da sieht man doch, wie wichtig die EU ist.

Das Sahnehäubchen aber ist, was er seinen Hörern als Rat mitgibt. Er empfiehlt, Menschen und die Ausserirdischen „zu beruhigen“. Wüsste ich es nicht besser, so würde ich behaupten, Juncker sei Schweizer. Bei CH Fernsehgesprächen steht es stets im Mittelpunkt: Wie können wir es drehen, dass wir gut dastehen, statt: „Was wie wollen wir tun, damit es allen zum Wohle gereicht“,  auch wenn wir uns dabei auch unbeliebt machen.

Armselig.

Der Aufruf müsste heissen: „Lasst uns uns zusammen finden, lasst uns die besten Ideen zum Wohle der Schöpfung kreieren und in die Tat umsetzen.“

So die Ausserirdischen zu der Minderheit der Vampiristischen gehören, so können wir in Zusammenarbeit die besten notwendigen Strategien zu unserem Schutze entwickeln.

Zählen die Ausserirdischen zu der Mehrheit, die uns wohl gesonnen, werden sie ihre Freude an unserem Tun haben und mitziehen wollen.

Aber nein: „Beruhigen“. Ja beruhigen wie denn? Mit leugnen, verdrehen, vertuschen, oder einfach mit Tranquillizer im Trinkwasser?

thom ram, 31.07.0004

.

.

 

.

.

.

Der Rattenfänger von Hameln 2016 / Ein Beispiel

Das Video richtet sich an ein definiertes Zielpublikum von Menschen, welche

erkannt haben, dass es Ausserirdische gibt, mehr noch,

welche erkannt haben, dass unser Kosmos auf mannigfaltigste Weise belebt ist,

welche als gegeben annehmen, dass schwarze Kräfte seit Jahrzehntausenden auf der Erde wirken

und welche die herrschenden Missstände auflösen und die die Erde glücklichen Zeiten zuführen wollen.

.

Wie wunderbar die Ansagen im Video zum Erreichen dieses Zieles passen! Zusammengefasst: (mehr …)

Zeitenwende / 6 Prophezeiungen der anderen Art

Dank an Ilka, welche meine Nase auf den Artikel gerichtet hat.

Ich bin mit 99% der Feststellungen einverstanden. Lediglich für  „Aufstieg in andere Dimensionen“ habe ich wenig Verwendung.

Die sechs Prophezeiungen unterscheiden sich von üblichen Vorhersagen. Sie beschreiben in der Hauptsache den Wandel von uns Menschen, sie fokussieren wenig konkrete Ereignisse, welche wahrscheinlich eintreten sollen.

Mein nicht inkarnierter Freund gab mir vor drei Monaten auf den Weg: (mehr …)

Die Pyramide / Wie funktioniert sie?

Wie so häufig liess ich meine Gedanken heute während meiner Morgendusche frei mäandern. Augangspunkt war AH, mit dessen Leben und Psychogramm ich mich häufig befasse, dann kam die Idee, Polen und dahinterstehende Verbündete mit einem scharf gemachten, also psychisch krank gemachten Hund zu vergleichen, der im Begriffe war, die Katze (Deutschland) anzugreifen, so dass die Katze gezwungen war, aus Gründen des Ueberlebens selber anzugreifen und die Krallen in die Augen des Hundes zu schlagen. (mehr …)

Interview mit Stewart Swerdlow / Nur für Leser, welche über den Tellerrand hinausschauen wollen

Stewart Swerdlow hat tonnenschweres familiäres Erbe im Rücken. Seine Vorfahren waren an schweren Verbrechen an der Menschheit beteiligt. Er hat sich in die Energiefelder von Leuten Inkarniert, welche ranghohe Vollstrecker der weltweit gespannten schwarzen Pläne waren. Er selber war Mitarbeiter an Mind Control – Projekten, in Funktion eines wichtigen Versuchkaninchens – so ich das richtig interpretiert habe.
Das heisst: (mehr …)

Was ist nun mit Ufo’s und Hilfe durch Ausserirdische

A) Ausserirdische gibt es nicht

Ich habe noch kein Ufo gesehen. Ergo gibt es keine Ufos.

Ich habe noch keinen Ausserirdischen gesehen. Also gibt es ihn nicht.

Ich habe noch keine Seele gesehen, also ist sie ein Produkt kranker Phantasie.

Schwerkraft? Hahaha. Ich kenne keinen Einzigen, der Schwerkraft je gesehen hätte.

Gedanke? Idee? Phantasie? Kreativität? Schwermut? Glückseligkeit? Hohohohoho. Zeige sie mir, und ich bin überzeugt, dass es sie gibt. (mehr …)

Cobra / Lagebericht

Einige unserer Mitstreiter werden wieder schön schräg kucken, dass ich wieder etwas von Cobra einstelle. 

Nun, wer Cobras Behauptungen aus irgend welchen Gründen nicht hören mag, der klicke bitte weiter, so einfach ist das 🙂

Ich greife aus dem Interview das heraus, was mich besonders anspricht und gebe meinen Senf in Kursiv dazu, so mir etwas einfällt. 

So du den ganzen Text im Original (transinformation.net) lesen möchtest, dann klickere bitte hier.

Ich sage Cobra, Rob und der Uebersetzerin Elvira Dank!

thom ram, 29.07.2015 (mehr …)

…sich auf den Wechsel vorbereiten

Regelmässig sind in transinformation.net Botschaften, welche um das „Event“ kreisen zu lesen. Das Event stelle einen Wendepunkt des Geschehens dar, welcher von allen Menschen bemerkt werden wird. Es seien dannzumal bislang verdeckt gehaltene Informationen frei zugänglich. Das weltweit herrschende System von Ausbeutung, Lug und Unterdrückung werde zerbröseln. Menschen, welche in der Zeit davor schon sich mit nicht offiziellem Wissen und mit Fragen des Mensch – Seins intensiv beschäftigt haben, die werden gerufen sein, vor Ort zu erklären, für Ruhe zu sorgen und sich der Neuorganisation in leitenden Positionen zu widmen. Das Event werde definitiv stattfinden, und zwar in naher Zukunft, doch der genaue Zeitpunkt wird verschwiegen.

Das ist, zusammengefasst, was ich bislang herausgelesen habe. 

Mein Kommentar: (mehr …)

Ukraine / Weltkrieg? / Einschätzung der Lage durch Christoph Hörstel

Christoph Hörstel hat viele Informationen. Er kommt zum gleichen Schluss wie ich, der ich auf ein paar Happen im Internet angewiesen bin. (mehr …)

Frau Marine le Pen / Herr Juncker / EU

Frau le Pen sagt richtig, dass weder Herr Juncker noch Herr Soros von den Völkern gewählt sind, dass sie somit keine Legitimation dazu haben, gesetzliche Regelungen für Europa aufzustellen.

Nun ist Frau le Pen nicht ein unbekannter Mensch, der das in Hinterlupfigen beim Abendbrot zum Besten gibt, sondern sie ist französische Spitzenpolitikerin, welche das im EU Parlament verlauten lässt.

Ich zeichne mal.

Da ist eine Macht, nenn‘ sie Energie, nenn‘ sie Reptos, nenn‘ sie Idee, nenn‘ sie Besessenheit, welche weltweit im Hintergrund wirkt. Diese Macht wirkt keineswegs bloss auf die Mitglieder der 200 das Geld und damit das äussere Geschehen steuernden Familien. Diese Macht wirkt überall dort, wo ein Mensch, durch seine bewussten oder unbewussten Aengste bedingt, eine Stelle zum Andocken bietet.

Jeder, der Andern Uebles wünscht, tut dies aus Angst.

Wenn jemand sagt: „Stimmt nicht, da ist keine Angst, da ist Wut und gute Tatkraft“, der täuscht sich definitiv und hat zu wenig durchschaut, wie wir Menschen funktionieren.

Jeder einzelne Mensch, welcher eigennützig Unrecht tut, stärkt das Wirken dieser Macht. Eigennützig Unrecht tun ist auch, Bänkern und Politmarionetten den Gilb auf den Scheitel zu wünschen. Es steht keinem Menschen zu, anderm Menschen Leid zuzufügen oder seinem Leben ein Ende zu setzen, in keinem Fall.

Und nun kommt es:

Wer anderen Menschen Uebles wünscht oder Uebles zufügt, tut dies aus Angst. Und er verletzt sich selber, öffnet seine Aura als Andockstelle für üble Mächte.

Es ist von Vorteil, das zu wissen.

Frau le Pen tut das Richtige, und sie verbindet es mit einem Fehler.

Sie zeigt, was falsch läuft. Das braucht es, um sich neu zu orientieren!

Sie sagt: Da macht das französische Volk nicht mit. Das ist ganz ausgezeichnet, das ist richtig so!

Sie fügt bedauernswerter weise dazu, dass sie „gegen die Machenschaften von Junckersorosfiguren“ kämpfen werde, statt dass sie sagt, was sie tun wolle.

Kann man machen, kann man machen…führt aber nicht zum Ziel. Kann man machen, es bringt Krieg. .

.

Ich frage mal.

Was passiert, wenn sich eine grosse Nation wie Frankreich ein Dekret aus Brüssel nicht befolgt?

Es wird ein Gezeter in den Gazetten kommen, ja.

Und Herr Juncker und Herr Soros und ihre Rosenkriecher, sie werden sich in Panzer setzen und vor dem Schaangselisee auffahren? –  Die hocken im Ledersessel und können rein gar nichts machen.

Vorläufig haben wir noch Leute wie Frau Doktor Merkel und ihre Lieben, welche zum Stamm der Rosenkriecher zu zählen sind. Bloss…ihre Stühle wackeln. Industrielle wollen nicht mehr mitmachen. Wenn Industrielle die Politik nicht mehr stützen, kann der, der auf dem Stuhl sitzt, bald gleich von selber zuhause bleiben.

Halt, da sind noch die Banken, viel mächtiger als die Industrie. Ja und nein. Was lese ich? 57 Banker haben sich letztes Jahr das Leben genommen? Ja warum wohl? Kaum darum, weil sie zu wenig verdient hätten, sondern darum, weil sie ihr eigenes Wirken nicht mehr aushielten, weil sie sich von den Forderungen des Systems erdrosselt fühlten, weil sie nicht mehr aus und ein wussten.

Es kracht im Gebälk. Wenn ein Kanzler Aussagen seiner Neujahresansprache 4 Tage danach zurechtreden muss, dann deshalb, weil er sich nicht mehr sicher fühlt. Gut so. Keine Hähme! Einfach: Gut so. Die Richtung stimmt.

.

Also.

So sich denn immer mehr Le Pen’s finden, so sich immer mehr Professoren zusammentun und Tentakeln der NWO kappen -> hier, so all überall sich Menschen zusammenschliessen und einfach das tun, was sie für mensch- und erdenfreundlich betrachten, hat die schwarze Macht keinen Angriffspunkt. Keinen!

bumi bahagia (glücliche Erde) entsteht nicht aus den Trümmern der alten Welt. Bumi bahagia entsteht parallel zum Hergekommenen, und das Uebel im Hergekommenen verfault und fällt ab.

.

Nochmals: Kämpfen?

Ja!

Aber kämpfen keineswegs gegen das Uebel, sondern kämpfen für die eigenen Ziele!

Das ist angesagt. Bravo, Frau Le Pen – lediglich lassen Sie Junckers ihr elendes Junkertum, errichten Sie das eigene gute Reich!

Die gleiche Aufforderung geht an dich und an mich.

🙂

thom ram, 07.01.2015

.

.

The black Goo

Atemberaubend.

UK hat damals beim Falklandkrieg seine HALBE Flotte losgeschickt zum Zwecke, ein paar Felseninseln im Empire zu behalten. Das allein ist schon auffällig genug. Dabei wurde eine kitzekleine Insel mit nix drauf mit Granaten eingedeckt. Wozu? Auf der Rückfahrt waren die mitfahrenden Tanker (was haben Tanker bei einer  Seeschlacht verloren?) voll. Und zwar waren sie voll des speziellen Oeles, voll des schwarzen Oeles.

Menschen, welche mit dem Oel intensiver zu tun hatten, bemerkten an sich vorerst neue, ungeahnte Kommunikationsmöglichkeiten, als da sind: Sprachgewandtheit, schnelles Lernen von Fremdsprachen bis hin zu Telepathie. Aus diesem Grunde liess das Militär sehr schnell die Finger von den Experimenten Oel – Soldat, denn die Soldaten nahmen ihre „Feinde“ mehr und mehr als MENSCHEN wahr und hatten keine Motivation zum Töten mehr. Schlecht für die Generale. Projekt Ende.

.

Was mich nun aber noch mehr beschäftigt:

Die Menschen, welche mit dem Oel zu tun hatten, merkten an sich eine Fremdbesetzung.

Da hört bei mir der Spass schlagartig auf.

Uns ist bekannt, dass es im Kosmos sowohl als auch gibt. Es gibt Zivilisationen, welche nach der Einheit streben und alles tun, um Gemeinschaft, Gesundheit, Frieden, Lebensfreude zu stärken. Solche Wesen sind ausnahmslos ganz automatisch auch der Menschheit freundlich gesinnt.

Doch gibt es eine Minderheit auch von „Zivilisationen“, welche weiter in die Getrenntheit drängen, welche auf diesem Weg unterdrücken, rauben, morden und zerstören WOLLEN. Gott sei auch mit ihnen.

.

Doch ist es mit frommem Beten nicht getan. Sollte der Verdacht des (sehr überzeugenden) Bernhard Wimmer begründet sein, dann habt acht. Der Verdacht? Wesenheiten mit invasorischem Charakter nehmen über das Medium „Schwarzes Oel“ Besitz von Menschen.

Ich verweise auf mein Erlebnis mit den todbringenden Geistern https://bumibahagia.com/2014/01/24/91-todbringende-geister-eine-befreiung/. Es ist ein Irrtum, zu glauben, wir seien in unserem menschlichen Körper meilenweit von unserem Auge nicht sichtbaren Wesen „entfernt“. Geister noch und noch geistern ständig um uns herum, und manche von ihnen befinden sich haarnah an der Frequenz, welche wir mit Auge entschlüsseln könnten.

Wenn der Mensch in sich nicht klar ist, bietet er für solcherlei Geister leicht eine Angriffsfläche oder ein Hereinschlüpfloch, und sein Denken und Handeln kann fremdbestimmt werden.

Ich erhebe Thesen:

a) Das Oel IST ein Medium, über welches fremde Wesenheiten von Menschen Besitz zu ergreifen in der Lage sind.

b) Wesen, welche ohne zu fragen jemanden besetzen, haben IMMER ausbeuterische Absicht.

c) Es gibt keinen Schutz davor, doch gibt es die Möglichkeit, sich immun zu machen, indem der Mensch sich seiner Selbst, seiner Göttlichkeit, seines Herzensfeuers bewusst ist.

.

thom ram feb2014

.

.

.

Günther Schermann / Kornkreise sind Botschaften

Dass Kornkreise nicht mit üblich menschlicher Technik gemacht sind, schliesse ich alleine schon daraus, dass die Halme nicht mechanisch geknickt, sondern in einem Verfahren umgelegt sind, dass sie weiter leben.

Günther Schermann erzählt in herzerfrischender Art ein kleines Bisschen von seiner Forschungsleidenschaft.

Ich bin durch Ewald draufgekommen – danke, Ewald.   http://ewald1952.wordpress.com/2014/08/01/zeit-zum-aufwachen-71/

thom ram, 01.08.2014

.

.

Vom Geheimnis des vermissten malaysischen Flugzeuges.

Quelle:  http://www.spiritgate.de/docs/cosmic-awareness-das-geheimnis-des-verschwundenen-flugzeugs.php

Cosmic Awareness gechannelt von Will Berlinghof, 13.03.2014
Übersetzung: Gerhard Hübgen

 

Hervorhebungen durch rainbow-phoenix.com.

 

Dieses Bewusstsein ist bereit. Bitte geht voran.

Danke. Heute ist der 13. März 2014. Willkommen Bewusstsein und danke, dass du für die Rainbow-Phoenix-Sitzung vom 13. März bei uns bist. Will Berlinghof interpretiert deine Botschaften, Joan Mills stellt Fragen und spricht die verbindenden Worte. Das Gesetz der Liebe, das Gesetz des Lichts und das Gesetz der Einheit sind angerufen. Gibt es eine Eröffnungsbotschaft oder aktuelles Ereignis, das du diskutieren willst, bevor wir zu den Fragen kommen, bitte? Danke.

.

(mehr …)

Ausserirdische unter uns

 

Die Vorstellung, dass Wesen, welche anderen kosmischen Ursprunges sind als übliche Menschen, unerkannt und unter uns wandeln, die hat mich immer mal beschäftigt. Vielleicht darum, weil ich selber zu dieser Minderheit gehöre, obschon ich mich als gewöhnlichen Menschen erlebe. Kein Wunder, ich wohne seit Jahrhunderttausenden in Menschenkörpern.

Für den, der mich nicht kennt und mit der Materie generell wenig vertraut ist, war das nun ein verwirrender Auftakt.

Also das verhält sich so:

Etwa 95%, genau weiss ich es nicht, der hier als Menschen Rumlaufenden haben sich damals als göttlicher Funke entschieden, auf der Erde die x – Millionen – Jahre – Entwicklung vom Steinreich bis zum Menschsein zu durchlaufen.

Andere, viel weiter entwickelte Wesen sind gelegentlich dazu gekommen. Die Einen als zerstörerische Ausbeuter, die Anderen, eine Mehrheit, als Helfer.

Viele der hier im Blog sich Einfindenden dürfte zu letzterer Mehrheits – Kategorie gehören. Unweigerlich zieht man sich an und trifft sich.

(mehr …)

Die Frage ausserirdischer Freunde: Ist deine Antwort nein oder ja?

Ich habe in meinem Leben immer wieder sehnlich darum gebeten, ausserirdische Freunde mögen sich mir zeigen. Bislang ohne Erfolg, jedenfalls habe ich keine Erinnerung an eine tagesbewusste Begegnung.

Ja, es ist möglich, dass wir eine Begegnung haben, dass wir sie aber gleich aus unserem Gedächtnis löschen. Der Sinn davon wäre: Ich brauche die tief im Unterbewusstsein gespeicherten Informationen, damit ich ein Urvertrauen in das Leben bewahre,  und ich will mich nicht tagesbewusst daran erinnern, weil ich (mein Ego) ungeschickt damit umgehen würde. Ich würde die Information vielleicht an ungeeignete Adressen weitergeben, ich würde mich vielleicht unangemessen wichtig fühlen, ich würde es vielleicht versäumen, meinen eigenen Weg kraftvoll zu beschreiten, weil ich mich innerlich zu sehr an die mächtigen Freunde anlehnen würde.

Am 30.8.2003 erhielt der Franzose Jean Ederman eine mediale Botschaft von „Außerirdischen” mit dem Titel „Verändert die Welt!”

Die Botschaft ist für mich in sich stimmig. Ich bin ein sehr ungeduldiger Video-Hörer, sobald umständliches Blabla kommt, dreh ich ab. Doch diese halbe Stunde ging grad im Schwupp vorbei, kein überflüssiges Wort dabei, Information der dichtesten Art….

(mehr …)

Leben pur – Erich von Däniken (72) sprüht Forschergeist

.

Kaffe einschenken. Anschnallen. Zurücklehnen. 

Erich von Däniken legt ein überzeugendes Feuerwerk von Erlebnissen und Forschungsergebnissen hin. 

Dank sei auch Jo Conrad, der interviewt.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: