bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Illuminaten » Wer regiert die Welt / Blutlinien

Wer regiert die Welt / Blutlinien

Schön eng verwandt, die lieben Leute in höchsten Positionen. 

Was mich leise irritiert: Der Bericht geht nicht über die anglikanischen Exemplare der scheinbar Menschlichen hinaus.

Aber schon das, was aufgezeigt wird, ist mindestens Teil der Bestätigung für die These, wonach die gute Erde mit ihrer Kreatur von einer kitzekitzekleinen Minderheit missbraucht und ausgebeutet wird. Dies seit Jahrtausenden.

Gut zu wissen, dass ihnen die Inspiration jetzt, in unserer aktuellen Phase, ausgeht. Sie haben noch Karten auszuspielen, sie werden sie ausspielen, es wird unlustig sein, doch hilft es ihnen nicht. Sie spielen den letzten Akt, der Vorhang ist im Fallen, die Fortsetzung der Erdgeschichte wird ohne sie auskommen.

thom ram, 24.11.0004 NZ Neue Zeitrechnung (Zur Kenntnis nehmen, was noch an Schwarzem läuft. Neu orientieren. Was will ich? – Und Volldampf voraus)

.

.

.

.


34 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. vd sagt:

    Die Blutlinie der „Elite“, besser gesagt dieser ehrenwerten Familie, bedarf eines Stammvaters. Was denkt ihr, wer das war?

    Gefällt mir

  3. vd sagt:

    Wenn die „Elite“ auf einen Stammvater zurückführbar ist, dann müßten eigentlich alle anderen, die nicht zu dieser Familie gehören insgesamt auch eine eigene Familie darstellen, die auch auf einen Stammvater zurückführbar ist.
    Huch, dann wäre der Thom Ram möglicherweise ein Verwandter von mir? 🙂

    Gefällt mir

  4. Panokrat sagt:

    Ein Stammvater Kain der andere Abel !!??
    Gog und Magog Egal , wir sind alle Gottes Kinder.

    Gefällt mir

  5. Piet sagt:

    VD,

    hast Doch sicher einen Stammvater im Sinn, Old Abe vielleicht ?

    Veith ist radikaler Adventist und blendet alles aus, was sich nicht in der Bibel wiederfindet. Ich vermisse hier natürlich die Linie(n) vom Berge Zion.

    Trotzdem hoch interessant dieser Ausschnitt.

    Gefällt mir

  6. Ya sagt:

    Blutinien… blablabla… Menschen müssen nur endlich verstehen, dass sie von der „Blutlinie“ des Bewusstseins selber sind – das Bewusstsein sind. Das ist der wahre Adel, die wahre „Blutlinie“ jedes Wesens… Alles andere ist nur eine Illusion.

    Nebenbei bemerkt, ich denke, dass die Wahl Trumps das „Jüdische Zeitalter“ beendet hat. Der Wind hat sich gedreht, vielleicht weil die vielzitierte kritische Masse langsam in die Gänge kommt. Und dann sind die gewöhnlichen Blutlinien sowieso bedeutungslos…

    Gefällt mir

  7. Ya sagt:

    Der „Stammvater“ der Kabale war Jehova. Ich schreibe war, denn angeblich wurde dieser oberste Archon auf eigenen Wunsch in die Zentralsonne gebracht und dort demontiert.

    Gefällt mir

  8. luckyhans sagt:

    Nun, irgendwo wird sicher auch der Begriff der „Blaublütigen“ seine Ursache haben – und zwar nicht im Anblick unserer Adern.
    Aber zu den Blutlinien hat die Vererbungslehre (falls sie nicht auch nur lanciert wurde, um uns alle blöd zu halten) eigentlich postuliert, daß Inzucht, also zu enger Genpool, zu Degeneration führen muß.
    Dagegen spricht der recht gesunde Genpool kleiner, weit abgelegener Dörfer, wo die Mädels nur solange Jungfer wearen, wie sie schneller laufen konnten als Vater und Brüder… 😉

    Wer weiß, was von unserem „angelernten“ Wissen alles stimmt und was nicht, so langsam zweifle ich an allem, was ich nicht selbst überprüft habe.

    Gefällt 1 Person

  9. vd sagt:

    @ Ya

    „Der „Stammvater“ der Kabale war Jehova.“

    Der Name Jehova ist eine Wortzusammensetzung aus Je, meint Isch (bedeutet Mann (oder Herr), Mensch, hebr. Wort dafür ist adamah, also Adam auf deutsch) und Hova, auch Heva und meint die Urmutter Eva. Was bedeutet, Jehova ist das Wort für die Stammeltern der Menschen im allgemeinen.

    Getrennt hat sich der Weg, da Kain als Stammvater einen Stammbaum bildet und daneben sein jüngerer Bruder Seth. Abel spielt keine Rolle für etwaige Nachkommen, so wie es auch im Fall von Jesus Christus ist, der nur ein Bild auf den Abel ist.

    Kain, der Erstgeborene Mensch auf Erden überhaupt, war also ein Ahn, deshalb wird sein Name erweitert zu Kainan, wobei bloß das H fehlt.

    Erweitert man den Namen Seth um das Wort Ahn, dann hat man Sethan (das zweite H lassen wir wieder weg) oder Satan. Die Araber sagen Sheitan.

    Die Nachkommen des Kain waren wie er selbst Ackersmänner (Bauern) und Handwerker sowie Künstler.
    Seth war ein Hirte, sein Volk die Hykussos. Aus deren Reihen kamen die sogenannte heutigen Eliten, genauer gesagt, die Kinder des Israel, der vormals Jakob hieß, genannt die Israeliten.
    Mehr Infos zu Jakob und den Hykussos gibt es z.B. hier: http://www.heinrich-tischner.de/21-th/2bibel/exegese/hyksos.htm

    In der Offenbarung steht bei 2:9 (ähnlich auch unter 3:9):

    Offenbarung 2:9 Ich weiß deine Werke und deine Trübsal und deine Armut (du bist aber reich), und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden und sind es nicht, sondern eine Synagoge des Satans.

    Was das angeht Ya:

    „Nebenbei bemerkt, ich denke, dass die Wahl Trumps das „Jüdische Zeitalter“ beendet hat.“

    Ich denke, da bist du im Irrtum. Das Jüdische Zeitalter endet in Kürze nicht, sondern es beginnt erst.

    Das ist einer der Fehler auf den ich immer stoße, daß Juden und Kinder Israel als ein und dasselbe angesehen werden. Die Kinder Israel, eigentlich Hykussos, die sind nämlich gar keine Juden, sondern benutzen das Wort Juden nur als Tarnung – warum, das sollte so langsam mal von allen kapiert werden.

    Das Wort Juden wie auch der Begriff deutsch bedeuten einfach beide nur Volk. Bei uns sagt man Volek. Liest sich rückwärts Kelov, meint aber Kalef (siehe dazu die Bedeutung unter Phönizisches Alphabet, wobei das K lautlos ist, so daß nur Aleph bzw. Alef übrigbleibt, was im allgemeinen Vieh bedeutet, und womit auf Hebräisch gesagt von den Kindern Israel die Gojim bezeichnet werden. Gemeint mit Gojim ist das Sklavenvolk, das sind wir alle, die nicht zur Familie des Stammvaters Seth gehören.

    Das Wort Sklaven entstand als die Römer, die nur Lateinisch konnten, das Wort Slawen falsch übernahmen. Die Slawen unter sich sagen für uns Deutsche Newals, was einfach das Wort Slawen rückwärts gesprochen ist.

    Gefällt mir

  10. Elena sagt:

    Wow! Vieles hab ich ja schon seit Jahren gewußt, aber in dieser Zusammenfassung ist es schon noch mal irre! Danke!
    Elena

    Gefällt mir

  11. Ya sagt:

    vd

    Sehr gelehrt! Du hast das jungsteinzeitliche Kultbuch gut studiert. Aber wäre es nicht an der Zeit, dieses wirre Buch zu deaktivieren?

    Es mag so gewesen sein, wie Du schreibst. Aber tatsächlich bezeichnen auch die „guten Juden“ alle anderen Menschen als Vieh. Dieser rachsüchtige, grausame Gott, den sie anbeten und der auch von den Christen übernommen wurde, ist ein Gebilde der tiefsten menschlichen Verzweiflung, also letztendlich eine Folge der Ignoranz. Und so wie es aussieht, sollen alle mitleiden, vor allem natürlich die Gojim.

    Trotzdem… Das Ende des „jüdischen Zeitalters“ ist eingeläutet…

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Elena

    Wenn du tiefer in die Materie eintauchen möchtest, empfehle ich dir die Schriften (oder Vorträge in you tube) von David Icke.

    Nach Lektüre (und Verdauung!) von Icke wird dich kaum mehr etwas umhauen können.

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Ya

    „Dieser rachsüchtige, grausame Gott, den sie anbeten und der auch von den Christen übernommen wurde,……“

    Was Jahwe war und was die Gutsemiten daraus gemacht haben sind 2 Paar Badelatschen.
    Den Schlechtsemiten wurde dann der Blutglaube des Islam gegeben.
    Beiden Religionen sind Blutopfer wichtig.
    Machtreligionen sind zum Beherrschen da.
    Die Christen (aber nicht alle) haben als Krischten diesen Gott installiert, wechen der Menschenbeherrschung.
    Bei etwas tieferem Verständnis des NT, also wenn über die Einszueinsübertragung des Textes in die heutige Welt unterbleibt, und das Bemühen existiert den okkulte Gehalt dieser Texte zu verstehen, dann hat das NT nichts grausames, rachsüchtig schon gar nicht.
    Die krischtlichen Kirchen haben den geistigen Grund des Christentums mittlerweile so desavouiert, planmäßig, also satanisch, daß viele nur diesen Vorhang sehen – aber nicht mehr das Dahinterliegende.
    Die so entstandene Urteilsmächtigkeit hat aber eine ähnliche Qualität wie der verzapfte Kirchenseich.
    Also vom Bohren dünnster Bretter wird hier brusttönig fabuliert.
    Nur, wer den Kirchen solches vorwirft sollte nicht genau den gleichen Fehler machen – der Unterschied dabei ist,
    daß die einen das böswillig, gegen besseres Wissen vollbringen, die andern weil sie net besser können.

    Gefällt mir

  14. Ya sagt:

    „…dann hat das NT nichts grausames, rachsüchtig schon gar nicht“ Vollidiot

    Ja, da stimme ich Dir zu. Aber Jehova oder Jahwe ist nicht der Gott der Christen. Eigentlich. Aber im Christentum, vor allem bei den Protestanten, wird fast ausschließlich das AT gelehrt und geglaubt. Selbst bei den Katholiken ist das AT viel zu dominant, obwohl Jesus Christus ausführlich darüber hergezogen ist.

    Die „Frohe Botschaft“ hat mit dem AT nichts gemeinsam. Aber da man sie erst verstehen kann, wenn man schon weiß, denke ich, dass die Päpste, Kardinäle und Bischöfe die Botschaft nicht verstehen. Das Beste an der Kirche sind noch manche Priester, die eine Art naiver Glauben haben und zumindest versuchen, christlich zu sein. Die Führungskräfte aber sind alle Subjuden – und es ist ihnen bewusst, denn nur so konnten sie ihre Macht zementieren…

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Ya

    Jahwe ist nicht der Gott der Christen. Nie gewesen.
    Fand ich als Knabe mit glattem Haar auch, ständig im alten Test. rummachen.
    Das zeigt wes Geistes Kind dahinter steckt.
    Das NT, das ja die Freiheit des Individuums als Ziel hat, seine Vergeistigung, ist den Kirchenfürsten ein Dorn im Auge. Und die pimmelschnitzenden Blutreligionen können damit schon gar nix anfangen.
    Bei nicht wenigen Kirchenfürsten korreliert der Bauchumfang mit ihrer Lügenhaltigkeit.
    Diese Leute wissen ganz genau welchen Seich sie den Schafen erzählen, um sich dann beim Merlot auf die Schenkel zu hauen.

    Gefällt mir

  16. vd sagt:

    @ Ya

    „Dieser rachsüchtige, grausame Gott, den sie anbeten und der auch von den Christen übernommen wurde …“

    sein Name ist Mose.

    Denn wer wollte sich als Gott(Mensch) an der Stelle des ägyptischen Pharao wissen? Antwort: Das war Mose. Siehe dazu: 2.Mose 7:1 Der HERR sprach zu Mose: Siehe zu, ich habe dich dem Pharao zum Gott gesetzt, und dein Bruder Aaron soll dein Prophet sein. (Der HERR sprach nicht zu Mose, sondern Mose DACHTE es sich so!).

    Denn wer war es, der die Kinder Israel aus Ägypten hinaus in die Wüste führte? Antwort: Das war Mose.

    Denn wer war es, der die 10 Gebote aufschrieb in Anlehnung an die sehr ähnlichen Gebote der alten Ägypter? Antwort: Das war Mose.

    Auf welche Schriften baut die Bibel auf? Antwort: Auf die fünf Bücher Mose.

    Hier ein gutes Beispiel, daß es sich bei dem rachsüchtigen, grausamen „Gott“ in menschlicher Gestalt nur um den Mose handeln kann (ich kürze etwas ab, jeder kann es in der Bibel ja selbst nachlesen):

    2.Mose 32:25 Als nun Mose sah, daß das Volk zügellos geworden war …
    26stellte er sich unter das Tor des Lagers und sprach: Her zu mir, wer dem HERRN angehört! Da sammelten sich zu ihm alle Kinder Levis.
    27Und er sprach zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: Gürte jeder sein Schwert an seine Lenden und gehet hin und her, von einem Tor zum andern im Lager, und erwürge ein jeder seinen Bruder, seinen Freund und seinen Nächsten!

    Wer sprach also da als der HERR zum Volk? Antwort: Das war Mose, der Oberhirte (der Schö(p)fer = Schäfer), in seiner Hand das Zepter der Macht, der Hirtenstab.

    Als die Auserwählten kristallisieren sich hier u.a. die Kinder Levis heraus, die auch einfach die Leviten genannt werden. Das ist die Priesterschaft, welcher der Oberhirte vorsteht – dasselbe Schema sehen wir heute im Vatikan. Der heutige Papst in seiner Rolle als der Oberhirte der kath. Kirche, ist ein Nachfolger des Oberhirten Mose. So wie Mose sich als Herr und Gott in einer Person verstand, so versteht sich heute der Papst in dieser Rolle als Heiliger Vater und Sohn Gottes in einem. Sohn meint aber gar keinen Sohn, sondern ahd. „de Sonn“ = DIE SONNE, das Licht der Welt.

    Und dieses „Licht der Welt“ unter dem Namen Jesus Christus, wurde dann auch von den Christen als ihr Gott im Himmel übernommen. Das ganze läuft dann unter der Bezeichnung Religion, und Milliarden von Trotteln sehen zum Gott im Himmel hoch, was einfach die Sonne ist und beugen ihre Knie vor einem Menschen, der sich einen Gott wähnt, weil er das Licht der Welt in Form des Symbols Jesu am Kreuz (Hirtenstab, deshalb Lichtträger = Luzifer) in Händen hält und weil ihm rein finanziell gesehen fast die ganze Welt gehört.

    Wir alle sind die Sklaven des Oberhirten in Rom ab unserer Geburt, weil das derzeitige System auf römischem Recht basiert.

    Gefällt mir

  17. blackhawkone sagt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Werter VauDe

    Mose ist Mose und das was in jedem Menschen wartet auf Belebung ist das Ich, das göttliche Ich.
    Gegeben Vom Ich bin über seinen sog. Sohn.
    Mose war ein Haupteingeweihter auf dem Entwicklungsweg des Menschen, wie Krishna oder Buddha usw..
    In der Menschheitsgeschichte spielt halt die Zeit eine (menschliche) Rolle.
    D.h. was Mose oder andere vor Zeiten gemacht haben war wichtig für die Gesamtheit – zu dieser Zeit.
    Wenn dann Gruppen zurückbleiben, fallen sie nach und nach aus dem Entwicklungsstrom heraus – geistiges Retardieren (Auge um Auge statt Bergpredigt). Dann ziehen die kleinen Teufel in diese Gruppen (siehe krischtliche Kirchen).

    Der Sohn ist halt der Sonnengeist, Licht der Welt.
    Auch das Verharren beim Gekreuzigten ist verdächtig, denn danach gabs ja noch Ostern, „Himmelfahrt“ und Pfingsten – also Ereignisse die die Kirchen gerne überspielen, weil lästig oder für ihre Lehrauffassung gar gefährlich.

    Und – wessen Sklave ich bin entscheide ich. Rom versuchts bei jedem. Warum da mitspielen?
    Irdisches Recht ist zeitgebunden. Wer sich in den Strom der „Zeiten“ begibt, der braucht sich um römisches oder jüdisches oder sonstige Rechte nicht scheren. Der sagt einfach: geh mir aus der Sonne.

    Gefällt mir

  19. thom ram sagt:

    VD

    Moses war Moses, gab sich nie für Gott aus.
    Moses war göttlich so wie ich und du (sofern du Mensch bist, was gelegentlich mir nicht so klar durchscheint).

    Sehe grad, dass Volli seinen Komment ähnlich angefangen und noch Weiteres gesagt hat schon.

    Welche Geister es waren, denen die Inkarnation Moses gefolgt ist, das weiss ich nicht genau. Meine Intuition als Kind und auch heute ist: Es waren eben so Verschiedene. Ich denke schon, er muss eine charismatische Persönlichkeit gewesen sein, einerseits selbständig denkend, doch auch hin und hergerissen von Einflüsterungen verschiedener Seiten.

    Sehr eng verwandt diesbezüglich mit meinem alten Bekannten AH.

    Gefällt mir

  20. Usul sagt:

    Ist die ein offener Blog?

    Darf man das auch mal in frage stellen, was hier gesagt wird?
    Müssen wir alle der selben Meinung sein?

    Ich habe mir die Sachen von David Icke angeschaut (Reptos und den ganzen Kram, inkl. 9/11) vieles mag war sein und richtig, aber ungefragt übernehmen tue ich das nicht!

    Also das Ganze Paket mit Jesuiten und Juden (und wann hat wer was gesagt)
    Deswegen hier eine gegenteilige Meinung!

    Mir wäre es wichtig nicht nur einseitig zu sagen, genau das ist richtig, Macht euch euer eigenes Bild!

    Ich weiß Der tom ist der Chef, aber provozieren muß ich einfach 🙂
    Er schreibt:
    thom ram
    25/11/2016 um 15:45

    Elena

    „Wenn du tiefer in die Materie eintauchen möchtest, empfehle ich dir die Schriften (oder Vorträge in you tube) von David Icke.

    Nach Lektüre (und Verdauung!) von Icke wird dich kaum mehr etwas umhauen können.“

    Dem möchte ich ZUM TEIL folgendes entgegnen und wer möchte möge all die #Namen die darin vorkommen mal googeln und sich sein eigenes Bild machen.

    Diese fiesen Blutsauger!! 😦

    Gefällt mir

  21. Luckyhans sagt:

    zu vd 05:20
    „Die Slawen unter sich sagen für uns Deutsche Newals, was einfach das Wort Slawen rückwärts gesprochen ist.“ – wo hast du denn den Unsinn her?
    Hast du dich mal mit den Slawisch-Arischen Weden befaßt? Da gibt’s was zu lernen, grad für Wortverdreher wie dich… 😉

    Gefällt mir

  22. thom ram sagt:

    Usul

    Immer wieder kommt es vor, dass du den Gartenhag bringst. Was willst du sagen, wenn du beispielsweise statt „Namen“ „#Namen“ schreibst?

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Usul

    *Ist die ein offener Blog?*

    Welche Dame meinst du? Wie darf ich mir eine offene Frau vorstellen? Oder meinst du eine Kaffeekanne?

    Gefällt mir

  24. Usul sagt:

    Oh ja die Die Kaffekanne, hatte ich vergessen, war so mit „fiedeln“ also geige spielen beschäftigt!

    ohne # @Namen… das liegt an der Mac Tastatur, sorry!

    http://recentr.com/2013/11/03/warum-david-icke-sie-geistig-verarmt-und-einsperrt/

    Das war gemeint, danke für den Hinweis!

    Die fiesen Blutsauger-linien!

    Gefällt mir

  25. vd sagt:

    @ Luckyhans und @ thom ram

    Luckyhans: „Da gibt’s was zu lernen, grad für Wortverdreher wie dich…“

    Danke, sehr freundlich.

    Thom ram: „Moses war göttlich so wie ich und du (sofern du Mensch bist, was gelegentlich mir nicht so klar durchscheint). “

    Danke, sehr freundlich.

    Mir mein Menschsein abzuerkennen, thom ram, das empfinde ich als große Beleidigung.

    Gefällt mir

  26. muktananda13 sagt:

    Kein grüßerer Feind als dein eigenes Ego.
    Und:

    niemand beherrscht die Welt , sondern die Welt beherrscht sich selbst. Wenn du dich selber im Käfig fühlst, kann die Welt nichts dafür.

    Gefällt mir

  27. muktananda13 sagt:

    Die Welt ist so, wie du sie siehst. Und du bist so, wie du dich siehst.
    FREIHEIT UND SKLAVEREI SIND IMMER IM KOPF, DENN DU UND DAS WELTALL SIND NUR EIN GEDANKE.

    Gefällt mir

  28. muktananda13 sagt:

    Ihr lasst euch von der Ereignisswalze platt machen, bis ihr doch als Strassenbelag erkennt, dass dazu die Markierung fehlt!

    Gefällt mir

  29. muktananda13 sagt:

    Wellen kommen und gehen , DAS LEBEN IST NUR EIN AQUARIUM MIT GEZEITEN ,STRAND UND TSUNAMIS.

    ERKENNT ES!
    ERKENNT EUCH!

    ERKENNT!

    Gefällt mir

  30. muktananda13 sagt:

    Umsonst kennt ihr durch`s Lesen und Hörensagen einige Einzelheiten über vergängliche Sachen, Systeme und zensiert- falsch interpretierten Erzählungen , wenn ihr EUCH nicht erkennt.

    Das Leben ist zu kurz, um als Kanarienvogel zu sterben!!!

    Gefällt mir

  31. muktananda13 sagt:

    MAN KANN KEIN HELLERES LICHT ANZÜNDEN, ALS MAN SELBST IST.

    Laßt euch von Clowns nicht mit allerlei Botschaften voll füttern , sondern seht euer ewiges Licht strahlen!
    Ihr werdet frei erst, wenn ihr euch als ewiges , uferloses Licht sehen.

    Gefällt mir

  32. muktananda13 sagt:

    Von vielen Welten ist die Menschenwelt eine selten Verzweifelte .
    Im eigenen Loch gefallen, benutzt sie ihre Hände erst zum die Tränen wischen, dann als Drohgebärde und schließlich zusammen gefaltet betend zum Himmel .

    Gefällt mir

  33. muktananda13 sagt:

    Wenn das Ego ein Wesen oder eine Welt regiert, ist das Leben nur ein Kampf und Gejammer.
    Wenn der im Herz eingetauchte Verstand da ist, so ist das Leben ein Tanz und eine Romanze.

    Gefällt mir

  34. Bettina sagt:

    Lieber @Martin (muktananda13),
    hast du grad ein Problem?
    Das Thema sind die Blutlinien, also dieses Zeugs mit dem Blauen Blut!
    Wir müssen doch nicht gleich zum Urschleim zurück gehen?

    Alles liebe und ein Hier und Jetzt wünsche ich dir.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: