bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » Astronomie » Wie die flache Erde aussehen könnte

Wie die flache Erde aussehen könnte

mariettalucia hat ein Bild erhalten und es aufgezeichnet. Danke, Marietta Lucia!

thom ram, 25.11.0004 NZ Neues Zeitalter, da mehrdimensionales Denken selbstverständlich werden wird.

.

.

erde-marietta-lucia

.

.


52 Kommentare

  1. Piet sagt:

    Hihi ML,

    sieht aus wie ein Hamburger 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Pieter sagt:

    Gott sei Dank, nicht von McDonalds. :=)
    Wird Zeit, dass wir in die 5.te Dimension aufsteigen, vieleicht kapieren wir dann wenigstens die 4.te

    Gefällt 1 Person

  3. Vollidiot sagt:

    Die Innererde in einer Kugel sieht mir vertrauenswürdiger aus.
    Gewölbe halt.
    Bei der Flacherde müßten ab und zu mal Basaltsäulen die Außenerde tragen – oder es herrscht ein Druck, der ausreicht diese Basaltsäulen zu ersetzen.
    Die 3. Möglichkeit wäre, daß die „Geister der stützenden Kräfte“ sich als okkulte „Basaltsäulen“ einbringen.
    Ich selber entscheide mich für die 3. Version.

    Gefällt mir

  4. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    Hier ist mein Weltbild.

    Und der hat sowieso keine Ahnung.

    Man gut das ich den absoluten Durchblick habe.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    schkepticker

    Sei dir bewusst, bitte.
    Ich schalte den Komment mit den zwei Vids frei, einfach um der Vielfalt willen. Beide habe ich anzuschauen begonnen, und ausgemacht, da sie mir einfach es bitzeli zu blöd sind.

    Ich weiss es immer noch nicht. Bist du gescheit und begeilst dich dran, hier mittels Unterstufenschulwitzchen Irritation zu verursachen, oder bist du gescheit und willst stören, oder bist du …. nein, das sage ich nicht.

    Skeptiker. Neue Ansage.
    Ich schalte von dir nur noch Kommentare frei, welche keine Videos beinhalten. Verlinkte Texte sind ok.

    So streng kann Papi sein, Bub.

    Gefällt mir

  6. Grins……ich finde den Vergleich mit dem Brötchen von Mack Doof recht passend….ich glaube ich hatte die Eingebung, als ich den Vergleich in einem Video mit ’nem Sandwich hatte.

    Natürlich habe ich, dank der aufklärenden Worte eines mir bekannten Physikers, das Bild revidieren müssen….also nix mit Pole rechts und links und im Raum herumeiern….

    Aber ich fand es recht schön, so mit der Lava von unne zum aufwärmen der Innererdler, der Plasmaschicht drumrum, denn von irgendwas müssen die Innererdler schliesslich ihre Energiegewinnung haben, als auch der Plasmaschicht der Obererde……freie Energie, wir warten auf Dich.

    Lasst uns ruhig ein bissl rumspinnen, ich mag sowas 🙂

    Gefällt mir

  7. Renate Schönig sagt:

    Liebe mariettaLucia >

    Sehr „stimmig“ für mich, dein (Auf)Gezeichnetes.

    DANKE 🙂

    Gefällt mir

  8. Und der Harald Lesch, ich weiss nicht, den fand ich noch nie so besonders….irgendwas störte mich an ihm gewaltig

    Gefällt mir

  9. @ thomram

    Die beiden Videos, die Skeptiker eingestellt hat, sind doch recht lustig.

    Im zweiten fiel mir nur ein sachlicher Fehler auf: Ein Dreieck ist kein Körper.

    Auch finde ich den Chemtrail-Witz zum Schluss nicht besonders gelungen.

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Magnus (Skepti)

    Mein Sinn für Witz scheint beschränkt zu sein.

    Hätte ich mit Skepti privaten Mailkontakt, und er würde mir solcherlei schicken, so würde ich lachen darüber, dass er lustig findet, was mich wenig kitzelt. Da ich hier Chefe bin, meine ich, sowas wie ein Unterschreiten eines gewissen nie wo Pegels abschneiden zu müssen.

    Gefällt mir

  11. Die Erde ist – ich hege da keinerlei Zweifel mehr – ein gleichseitiges rektanguläres Parallelopipedon. In dem sitzen wir alle.

    Beweis: Wo immer man senkrecht hinschaut Quadrate, schräg hingeschaut perspektivisch verzogene gleichschenklige Trapeze.

    Gefällt mir

  12. @ thom ram

    Ich hoffe, Du verzeihst mir den Spaß, den ich eben eingeliefert habe. Dabei ist er so vollauf logisch…

    Gefällt mir

  13. @ thom ram

    Manchmal geht es einfach mit mir durch. Hätte gute Lust, auch mal ein paar aufklärerische Videos zu machen, als erstes eins mit der Erde als Zweieck. (Das gibt es, sieh nach.)

    Danach als ein Kegel, hiemit eine Rundpyramide, und wir alle sitzen an der Spitze.

    Nach Falsifikation dieser beiden Thesen kommen wir endlich zum Pentagondodekaeder, dem Zwölfflach, meinem platonischen Liebling. Überall um uns herum der Goldene Schnitt.

    So wird es was mit der menschlichen Raumfahrt.

    Gefällt mir

  14. Renate Schönig sagt:

    ML:“Und der Harald Lesch, ich weiss nicht, den fand ich noch nie so besonders….irgendwas störte mich an ihm gewaltig“

    ————————-

    Evtl. „stört“ dich DAS an ihm, dass ER meint, die Weisheit mit LÖFFELN gefressen zu haben (total von SICH überzeugt ist ?) … 😉

    … und aus dem Video geht ja auch (meiner Ansicht nach) klar hervor, dass er das FLACHerden-Thema ins Lächerliche ziehen will …

    ICH kann da keine „sowohl-als-auch“-Denk-Bereitschaft erkennen bei ihm …

    Gefällt mir

  15. thom ram sagt:

    Magnus

    Null Problem.

    Ich persönlich habe die Poebene immer als flach erlebt, indes ich auf Schiffen immer das Gefühl hatte, auf Wölbung befördert zu werden, und wenn ich träume, haben bislang geometrische Formen keine Rolle gespielt.

    Das Flacherdedingen finde ich ebenso interessant wie belustigend. Es ist für mich eines der kosmischen Augenzwinkern.

    Gefällt mir

  16. kosmisches Augenzwinkern find ich gut…..so sehe ich auch meine Zeichnung 🙂

    Gefällt mir

  17. muktananda13 sagt:

    Ein flacher Verstand sieht selbst den rollenden Ball flach.

    Gefällt mir

  18. muktananda13 sagt:

    Was das Ohr des Egos fürchtet ,ist die Stimme der Wahrhheit zu hören.

    Gefällt mir

  19. Und nun Muktananda ?

    Gefällt mir

  20. muktananda13 sagt:

    Und nun was?

    Gefällt mir

  21. muktananda13 sagt:

    Umsonst denkt und meckert ihr wie die Schaffe in Schaffhausen , wenn ihr nicht eure göttliche Essenz entdeckt.

    Die Welt bleibt immer Sturm oder Sonne , wenn ihr nur am Dualitätsstrand badet.

    Gefällt mir

  22. muktananda13 sagt:

    Wenn du alles kennst , außer DICH, so kennst du das Nichts.
    Wenn du alles als DICH kennst, egal wo und was du siehst und spürst, so kennst du das Alles.

    Gefällt mir

  23. muktananda13 sagt:

    Versucht nicht mehr zu krabbeln dort, wo man laufen kann.
    Fliegt anstatt zu kriechen und lebt anstatt zu verwesen.

    SEHT, DASS IHR EWIGES LICHT SEID!

    Gefällt mir

  24. muktananda13 sagt:

    Werft die Bücher fort , brecht die Regel, worunter ihr gewachsen seid , stoppt die Gedanken und Gefühle . SEHT IN EUER INNERES anstatt in euren Körperschatten und in seine Welt !

    Gefällt mir

  25. muktananda13 sagt:

    Ihr ALLE seid die lebendigen Kinder des Einen Gottes!

    Da gibt es nichts und niemanden, das nicht Gott und außer Gott ist!!!!!
    VERSTEHT DAS!
    ENDLICH!

    Gefällt mir

  26. @ muk

    Dank auch für die Predigt in sieben Lichtern.

    Wir wissen jetzt alle bescheid.

    Gefällt mir

  27. muktananda13 sagt:

    Der ständig fallende Verstand will ununterbrochen ohne Schlittschuhe auf seinem eigenen Eis laufen und glaubt dabei in Kreise zu fliegen.
    Vertraut euerem Herz , geht da hinein!
    Da ist der Ewige Meister , da ist die Freiheit, da das Wissen!

    DAS, WONACH DU SUCHST, BIST DU SELBST!

    Gefällt mir

  28. @ muk

    Wenn da auch das Wissen um eine konsistente Kommasetzung zu finden ist, warst Du wohl noch nicht dort.

    Gefällt mir

  29. Vollidiot sagt:

    Herr im Himmel.
    Was soll ich verstehen?
    Manchmal muss ich meinen Pimmel suchen und warte dann bis ich strullen muß.

    Gefällt mir

  30. luckyhans sagt:

    Viele haben gute Ideen, wie die Erde aussehen könnte, aber die Differenz zwischen Vorstellung und Wirklichkeit ist wohl das entscheidende – hier ein paar schöne Bilder, wie die Erde angeblich und tatsächlich aussieht: http://www.privet.club/blog/read/15-chudes-sveta-kotorye-vygljadjat-sovsem-ne-tak-kak-my-ozhidali/

    Gefällt mir

  31. Renate Schönig sagt:

    Ich hatte zu Anfang -bei bumi hier- manchmal echt „Schwierigkeiten“, die „AUSSAGEN“ von Muktananda`s Kommentaren zu „verstehen“.

    Heute weiss ich, das lag an meiner -„damals“ noch begrenzten- Fähigkeit, zu „ERKENNEN“, WAS er denn nun mit seinen Worten ausdrücken/sagen will.
    (EGOn tat das Seine dazu und war da manchmal sehr „widerspenstig“ und quatschte ständig dazwischen…wollte das „Verstehen/Begreifen“- meinerseits- wohl nedd zulassen…oder -noch ne Möglichkeit- > ICH war „einfach-noch-nicht-so-weit“) 😉

    Nun > mittlerweile hat sich da -bei mir- einiges „verändert“ und ich verstehe JETZT, was M uns sagen möchte.

    Ich meine jedoch, aus gewissen Kommentaren oben rauslesen zu können, dass ER -noch- NICHT verstanden wurde/wird.

    Aber, da ich es für wichtig halte, WAS er uns zu verstehen geben will….habe ich mal unter GASTautoren nach seinen Beiträgen geschaut … und ich könnte mir vorstellen, dass seine dortigen „Ausführungen evtl. doch dazu beitragen können, BESSER zu begreifen“, WAS er denn mit seinen Kommentaren oben MEINT 🙂 …
    und deshalb stelle ich mal einen Auszug davon hier rein:

    ———————————————–
    „Dies zeigt, dass Verstand eng an der Materie, an Körperlichkeit gebunden ist- ja daran an seinem kooperierenden Element , das ihn sogar steuert, angeschweißt ist: DEM EGO, dem Individualitätsgefühl.

    Denn schließlich, ist der Verstand nur die NIEDERE UND PARTIELLE MÖGLICHKEIT DES POTENZIALITÄTSERFASSUNG/AUSNUTZUNG.
    Der Verstand, die Vernunft ist nur eine begrenzte Möglichkeit zum Verstehen der Unendlichkeit oder des Lebensziels und Lebens durch rationelle Verbindungen. Er ist ist das, was eine Welle für den Ozean ist, ein Tropfen für den Monsun, eine Windböe für die Luft, ein Funke für alles Feuer, ein Grashalm für das irdische Feld.

    Ausgezeichnet für die Form, unnützlich für die Nicht-Form, Geh-Stock für das Laufen auf der Erde , Hindernis fürs Fliegen.; Krücke für das Leben als Käfig , Schranke für die Freiheit. Freund der Teilung, Entfremde der Einheit . WER IHN ZU STARK UMARMT, RISKIERT ZEIT-RAUM-VERKLEBUNG. Der Verstand versteht das Herz nicht, das Herz fühlt mit ihm mit , ihn beschützend , wenn dieser es zulässt. Der Verstand: – wenn konzentriert, friert er ein. -wenn überhitzt, verdampft er. -wenn überdehnt, bricht er ab. -wenn müde, schläft er ein. -wenn schwach, zittrig und wasserlöslich.

    WAS IST NUN VON NÖTEN, UM IHN ZU ERWECKEN, IHN ZU ERGÄNZEN?
    Die Herzessenz mit ihm zu verbinden, denn was er separat nicht vermag, glänzt er mit ihr verbunden.“
    ———————————————–

    Wer MEHR davon lesen will > https://bumibahagia.com/2014/05/02/der-mensch-als-projektion-der-gottlichkeit/#more-9482

    Gefällt mir

  32. thom ram sagt:

    Renate Schönig

    Ja, Muki kommt immer mal, gelegentlich, vorbei und wirft Lebensessenzen ein.

    Meist sind sie dergestalt, dass ich nichts zu erwidern habe, denn so, wie er es sagt, ist es. Ich könnte das Gleiche mit anderen Worten auszudrücken versuchen, doch wozu?

    Ich liebe es, was Muki hier macht!

    Gefällt mir

  33. Kristalldruide sagt:

    Hat noch niemand sich mal Gedanken gemacht über den Artikel aus der Hawaiian Gazette von 1907?
    http://docdro.id/JtnVGvU

    Ein frühes Hirngespinst und Fälschung, oder doch eine geheime Wahrheit?
    Eine Übersetzung des Texts wäre vielleicht hilfreich, mein Englisch ist nicht besonders gut.
    Manche behaupten neuerdings, die Erde auf der wir leben, also der Boden wäre von einer Art Käseglocke umschlossen, die Antarktis die natürliche Barriere und eine Art Vorgrenze zu der richtigen Grenze, der Kuppel.
    Möglicherweise bildet unsere Heimaterde lediglich ein Ökosystem, eine Biosphäre unter vielen auf einem noch viel größerem Planeten oder was auch immer. Eine Käseglocke neben der anderen, getrennt durch riesige Kuppeln. In anderen Biosphären vermeintlich „außerirdisch“ aussehende Lebewesen, Mammuts, Neanderthaler, Riesen, Gnome, Saurier, usw. Diese Theorie würde konform gehen mit „Flacher Erde“ (unter den Kuppeln), der „Hohlen Erde“ und gleichzeitig mit dem „Kugelplaneten“ der irgendwie um etwas kreist oder auch nicht kreist.
    Eine Grafik gab es mal in einem russischen Video, was ich aber jetzt nicht finden kann, das hab ich mir vor Monaten mal angeschaut. Es sieht aus wie ein kugeliger Planet, auf dem ganz viele Käseglocken (Biosphären) drauf sind, also alles abgeschlossene Ökosysteme mit flachem Boden.
    Vielleicht kann es so sein?

    Möglicherweise gibt es unterirdische Tunnel zu den normalerweise unzugänglichen anderen Biosphären, wodurch ab und an mal Bigfoots oder seltsame Lebewesen zu uns dringen? Ist das vielleicht die Verwechslung mit der „Hohlen Erde“ ? Also nur eine weitere Biosphäre und nicht innen drin?
    Jedenfalls ein spannendes Thema, seitdem ich der NASA und anderen Fälscherwerkstätten nicht mehr traue.
    Denn diese lügen dass sich die Balken biegen.
    Viele Dinge die heute in Politik und Religion geschehen, lassen sich von der Beschaffenheit der Erde ableiten, das wird oft völlig in gar keinem Zusammenhang gebracht, was aber enorm wichtig ist und nicht unterschätzt werden darf.

    LG

    Gefällt mir

  34. thom ram sagt:

    Sei willkommen, Kristalldruide

    Wir haben das Thema schon ziemlich beackert. Die Suchfunktion ist oben rechts.

    Gefällt mir

  35. Luckyhans sagt:

    @ Kristalldruide:
    Ja, die Geschichte vom Zoo-Park, wo unter verschiedenen Kuppeln die superklugen „Überwesen“ (Götter?) die unterschiedlichsten Arten von Wesen einer „entwicklungstechnischen Prüfung“ unterziehen: wozu sind sie fähig, wohin entwickeln sie sich usw. …
    Würde auch „erklären“, woher zu jeder Zeit, wenn es „benötigt“ wird, mal einfach per Atombomben-Teppich in den Gang der jeweiligen „Geschichte“ eingegriffen wird… 😉 Ebenso wie „Flugscheiben“ (= Aufsichtsroboter) u.ä.

    Gefällt mir

  36. muktananda13 sagt:

    Die Menschen machen sich nur Gedanken weil sie nur Gedanken sind .

    Gefällt mir

  37. thom ram sagt:

    Muki

    „Weil sie nur Gedanken sind“.

    Das werde ich ventilieren, danke für den Impuls.

    Gefällt 1 Person

  38. muktananda13 sagt:

    Thomy Schnucki,

    alles ist Gedanke.
    Alles, was Form, Bewegung und Vielfalt kennt, ist Gedanke .

    Wenn das Bewusstsein denkt, entstehen Welten .

    Die Wirklichkeit wohnt jenseits von Zeit und Raum.

    Gefällt mir

  39. muktananda13 sagt:

    Jeder kennt ja den Spruch „back to the roots“.
    Nun:
    the roots are in your heart, not in your head. In the head grows up only the tree.

    Gefällt mir

  40. @ Skeptiker
    25/11/2016 UM 20:55

    … und weshalb benötigen Sateliten Jahre um allein die Milchstraße zu durchqueren, wenn der “Durchmesser“ bloß 12.000+ km ist?

    Gefällt mir

  41. luckyhans sagt:

    zu Jauhu um 01:54
    „weshalb benötigen Sateliten Jahre“ –
    aus welcher glaubwürdigen Quelle stammen denn diese Informationen?
    Daß es Satelliten gibt, die Jahre unterwegs sind oder waren?
    Von notorischen Lügnern wie Nasa oder Roskosmos?
    Die immernoch behaupten, es wären Leute auf dem Mond gewesen?
    Obwohl nachgewiesen ist, daß SÄMTLICHE Foto und Filme über ALLE Mondlandungen in Studios gemacht bzw. gedreht wurden?

    Gefällt 2 Personen

  42. Lucky!!!

    Du wirst doch wohl nicht anzweifeln, daß ich auf dem Mond war …

    … und schon vor langer Zeit den Saturn besucht haben???

    tü tö tä!!!

    Gefällt mir

  43. luckyhans sagt:

    zu Jauhu um 05:28
    … aber mein Alleskönnender: wie könnte ich…
    Aber ich meinte physische Reisen, nicht geistig-astrale… 😉

    Gefällt mir

  44. haluise sagt:

    COBRA – Die Flache-Erde-Theorie ist nur ein Unsinn, der von der CIA erschaffen wurde, um die Lichtarbeiter und Lichtkrieger zu verwirren und zu spalten. Und es gab viele starke Beweise dafür, und ich werde sie nicht erneut wiederholen. Ich denke, das ist schon ziemlich offensichtlich.

    http://transinformation.net/cobra-interview-mit-pfc-vom-29-mai-2017/

    Gefällt mir

  45. Vollidiot sagt:

    Hoch lebe die babylonische Sprachverwirrung!
    Was der Bibel recht war ist der modernen Wissenschaft (oder vielleicht Wiesentschaft?) billig.
    Heute nennt man das nur etwas verquast aufgehübscht: jeder kreiert seine Wirklichkeit selber.
    Jauhu war auf dem Mond, wie weiland Häwelmann, hat dort auch Einen ziehen lassen.
    Cobra offeriert Lichtarbeiter und Lichtkrieger – erinnert mich an so etwas wie „Gottesdienst“ oder an die „Armee Mariens“.
    Andere verflachen, teilen, höhlen oder kugeln die Erde.
    Dabei ist die Bibelstory nur ein Blick in die Zukunft, auf das Phänomen der individuell kreierten Wirklichkeit.
    So wissend waren die alten Bibelschreiber.
    Nur die Religionsfürsten haben das nach Gutdünken für sich verbraten.
    Und die Wissenschaft tut so, als hätte sie das Tolleste entdeckt.
    Jetzt noch eine Prise Popper, mit Freud gewürzt und über Jungschem Feuer erhitzt.
    Warum wundert sich niemand?
    Die Reise zum höheren Ich wird umgeleitet, mit Mordstrara und Tschingdarabumm, und jeder nimmt das auch noch ernst.
    Dabei wäre besser nicht unentwegt zu fressen, weil dann ständig wieder koten angesagt ist.
    Wir sollen ständig fressen und koten, wenns geht – hoch emotional.. Statt denken.
    Oder?

    Gefällt 1 Person

  46. luckyhans sagt:

    zu Haluise um 19:35
    … genauso behaupte ich jetzt:
    Der Cobra ist doch nur ein Desinformant der NWU, dafür gibt es viele Beweise in seinen „Mitteilungen“, die ich großteils hier auf bb schon aufgezeigt habe, und ich werde sie jetzt nicht wiederholen.
    Und mit der Negierung der Wabenerde will er einfach nur das Erkennen der Wahrheit verhindern. Das ist doch offensichtlich…

    Und wat nu?

    Gefällt mir

  47. thom ram sagt:

    Ich muss sowas von schmunzeln.
    Mein Klardenkerlücki, der Ängscheniör, der cm nicht mit mm verwexelt, er ist von flach – und waben – und was noch – Erde äh angetörnt oder doch ihnen angetan. Es bruhigt mich, denn es zeigt mir, dass er nicht nur klarer denken kann denn ich es denn vermöchte (in anderen Themenbereichen), sondern dass er offen ist für Nichtoffzielles.

    Lieber Lücki, eben habe ich das neue Cobra Interwiuu gelesen. Wie immer bei Cobra und beim andern Heini, wie heisst er gleich, na, der andere Wahrsager, ist es für mich wie ein spannender Roman. Permanent ist in mir auf einer parallel laufenden Schiene das Checken: Was halte ich für der Wirklichkeit entsprechend, was halte ich für erdacht (und damit auf anderer Ebene meinetwegen auch wirklich). Unter dem Strich konnte ich bei Cobra keine schwarze Verführungstendenz fühlen. Ob Archonten oder Chimera? Ich kenne (bewusst jedenfalls) weder einen Archonten noch einen Chimera, LoL. Das ist für mich ein Teil des „es könnte so sein“. Unter dem Strich fühle ich mich durch die Aussagen dieser Schlange gut und im Grunde bestätigt.

    Huch, bin ich nun eine schlechte böse doppelzüngige Schlange dessentwegen? Nein, ich bin Mönsch, und Schlangen sind wie alles hier in unserem Kosmos meine Gefährten.

    Genau so wie der Frosch, der heute an der Wand geklebt, der saugefährlich ist. Der kann springen wie ein Vogel, unglaublich!, und er kann Gift gezielt in mein Auge spritzen. Ich habe ihn per Besen sanft in den Garten gebeten, mit etlichen Umwegen und mich mit Flex- Brille schützend, die – so sagten meine Freunde – mir saugut stehe.

    Gefällt mir

  48. haluise sagt:

    luckyhans
    06/06/2017 um 21:51

    ikke wees nich
    ikke wess nur, datt wissenschaft arbeet schafft doch nienich wahrheet … pech jgehabt … jeder spielert so jut er/sie kann wissen-wissen … nicht jedoch WEISHEIT, sog I

    grüssinskis

    Gefällt mir

  49. @ Vollidiot 06/06/2017 UM 21:44

    “Andere verflachen, teilen, höhlen oder kugeln die Erde.“

    Hat die Erde eine kugelförmige Gestalt? — Im Grunde ist das unwichtig. Nur wenn ein Mensch von Punkt A zum Punkt B gelangen möchte und dabei “seine Zeit“, die Nahrung usw. berücksichtigen muß, kann es schon hilfreich sein, zu wissen, ob sie einer Kugel gleicht, sonst bewegt man sich möglicherweise wie ein Mensch, der sich in der Wüste verlaufen hat, im Kreis, fährt mit einem Schiff gegen ein Riff oder fliegt und stürzt dann ab.

    Ist das “Zentrum“ der Erdkugel ein Hohlraum? — Das ist total egal!

    Ist jedoch die Erde ein Rotations-Elipsoid, der sich mit 1.666 km/h um seine eigene Achse dreht UND ist der Erdkern tatsächlich flüssig, dann muß im Inneren der Erde ein Hohlraum vorhanden sein, dessen Volumen ~1/7 des Volumens der Erde beträgt.

    Bis jetzt weiß aber kein Mensch, ob die Erde wirklich einen flüssigen Kern hat! Beweise gibt es bisher dafür auch nicht. Zusatz: Jedenfalls bisher keinen, der mir zu Ohren gekommen ist.

    Hat die Erde einen flüssigen Kern UND rotiert nicht, ist das Zentrum der Erdkugel vermutlich nicht hohl.

    Rotiert sie und hat keinen flüssigen Kern, hat sie vermutlich auch keinen Hohlraum.

    Rotiert die Erde? — Macht den Kohl auch nicht fett

    Denn das Model von Tycho Brahe kann ebenso mathematisch “bewiesen“ werden, wie das von Nikolaus Kopernikus, da beide Modelle sich auf die “Keplerschen Gesetze“, welche in ihrer Gesamtheit FALSCH sind! beziehen können.

    No. 1 ist nicht bewiesen.
    No. 2 trifft auch zu, wenn Ein von den Planeten zur Sonne gezogener Fahrstrahl in gleichen Zeiten gleich große Flächen überstreicht.
    No. 3 kann auch reziprok ausgesagt werden

    Denn, ob sich die Sonne auf einer eliptischen Bahn um die Erde oder sich die Erde sich um die Sonne, “spielt für Berechnungen“ gar keine Rolle:

    Das einzige, was damit “bewiesen“ ist, daß eine “eliptische“ Bewegung von Objekten vorliegt, WEIL die Daten die Tycho Brahe über Jahrzehnte notierte, nur eine “eliptische“ Bewegung zulassen. Und darauf ist Tycho vor Kepler gestoßen, denn schließlich war er der erste Mensch gewesen, der aus seinen Beobachtungen und notierten Daten, schließen musste, dass “hier eliptische Bewegungen vorliegen müssen“!

    Aber das “WIE“ dieser “eliptischen Bewegung“ IST — außer von mir (!!! ??? !!!) — überhaupt noch gar nicht hinterfragt worden … und folglich — außer von mir (soweit ich Kenntnis davon habe) — noch nicht beantwortet worden! [*1]

    Tycho hat seine eigenen Ergebnisse anders “interpretiert“ als Nikolaus und der Joahnnes hat beides vermischt!

    Tycho stellt uns ein wirklich stimmiges Modell vor,

    Nikolaus‘ Modell sieht so ‚wahr‘ aus und ist doch Falsch, denn alle Berechnungen zum *Planeten“ ‚Venus‘ paseen dort nicht hinein und Joahnnes hat daraus eine falsche “Wirklichkeit“ konstruiert!!!

    Aus einer geometrisch-physikalischen TATSACHE = eliptische BEWEGUNG, konstuierte Herr Kepler mathematische und zu aller unser Übel GEOMETRISCHE ‚ABLEITUNGEN‘, die bis heute UNBEWIESEN sind! … UND NIEMALS BEWIESEN werden können, weil sie FALSCH sind!!!

    Solche eliptische Bewegungen KÖNNEN jedoch auch vorhanden sein, wenn die Sonne eliptisch um die Erde kreist UND die Erde GLEICHZEITIG auch um die Sonne eliptisch kreist! …

    “Leider“ habe ich bisher noch niemanden kennengelernt, der sich von diesem ‚flachen‘, ‚dualistischen‘ und ‚finalen‘ Weltbild, welches uns vermittelt und uns ja allen ins Hirn GESCHISSEN wurde, “mental“ lösen mag … :::

    ‚Man will halt nicht als IRRER abgestempelt werden!‘

    [*1]

    1. Keplersches Gesetz:

    Die Planeten bewegen sich auf elliptischen Bahnen, in deren einem Brennpunkt die Sonne steht.

    = eine Hyopthese — nicht mal eine Theorie — nichts weiter als eine Behauptung!!!

    2. Keplersches Gesetz:

    Ein von der Sonne zum Planeten gezogener Fahrstrahl überstreicht in gleichen Zeiten gleich große Flächen.>/i>

    Ein von einem Planeten zur Sonne gezogener Fahrstrahl überstreicht in gleicher Ziet die gleich großen Flächen, wie ALLE anderen Planeten, die die Sonne umkreisen!

    3. Keplersches Gesetz
    Die Quadrate der Umlaufzeiten zweier Planeten verhalten sich wie die Kuben (dritten Potenzen) der großen Bahnhalbachsen.

    Aus einer Sonne, die ‚unser Sonnensystem‘ “eliptisch umkreist“ KANN das GLEICHE ausgesagt werden!

    Gefällt mir

  50. luckyhans sagt:

    zu Jauhu um 02:59
    „die Erde ein Rotations-Elipsoid, der sich mit 1.666 km/h um seine eigene Achse dreht“ –
    Lieber Freund,
    wir wollen schon korrekt sein: diese 1666 km/h – also Überschallgeschwindigkeit!!! – sind die angebliche Radialgeschwindigkeit am Äquator.
    Am Nordpol sind es NULL km/h, und dazwischen, naja, da ändert sich das eben so langsam, von Überschall bis Null.
    Natürlich müßten die dabei auftretenden Kräfte längst die dünne Erdrinde des offiziellen Modells in Fetzen gerissen haben, aber wer rechnet schon solche Kleinigkeiten mal nach…
    😉
    Wichtig ist nur: alle GLAUBEN an das, was ihnen gesagt wird – egal worum es grade geht… runde Erde, die wie irre rotiert – aber keiner merkt was davon; ungeheure Entfernungen, über die durch ein angeblich eiskaltes Vakuum (?) die Sonne strahlt (ohne dieses in mehreren Milliarden Jahren auch nur nennenwert erwärmt zu haben); und so weiter: alles „logisch“…

    Gefällt 1 Person

  51. thom ram sagt:

    Lück 04:16

    Einspruch.
    Die Zentrifugalkraft am Aequator ist der Erdoberfläche fast ganz egal. Ich kann es nicht, ein Physiker kann es: Berechne er die zentrifugale Kraft, welche an einem m3 oder an einem km3 Erde, am Aequator gemessen, wirktl

    Ich, als Bauer, mache das anders. Ich stelle mir die Erde als Modell vor, als Ball mit 30cm oder mit 100m Durchmesser. Sodann stelle ich mir vor, dass sich dieser Ball dreht, mit (wie du suggerierst, rasender) Geschwindigkeit. Also das mit der Geschwindigkeit, äh, bitte sehr, auch du stelle dir bitte das Modell vor: Es nimmt sich ziemlich genau 24 Stunden Zeit, um sich einmal um seine Achse zu drehen. Das sind doch lächerlich geringe Fliehkräfte, welche dabei entstehen!

    Warum lächerliche Fliehkräfte?
    Die sogenannte Fliehkraft ist tätig dann, wenn ein sich bewegender Körper aus der Geraden gedrückt oder gezogen wird. Also der Baum auf der Erdoberfläche möchte mit 1666km/h geradeausrasen. Keine Frage, das ist so. Nun ist aber die Erdoberfläche so schwach gewölbt, dass es einer minimalen Kraft bedarf, dass er nicht „von der Erde wegzieht, sich weggezogen fühlt, von der Erde weg will“. Was für den Baum gilt, gilt für die Erdkruste auch. Der kleine „Zug“ „nach oben“, also vom Erdzentrum weg hat zwar bewirkt, dass die Erde im Querschnitt es bitzeli oval ist, also der Durchmesser Pol/Pol ist etwas geringer als der Durchmesser Aequator/Aequator, doch ist diese Wirkung eingetreten über lange Zeit, ich sag mal locker über Milliarden Jahre, doch ist er gering.

    Physiker vor! Wie gross ist die Fliehkraft am Aequator, welche an einem m3 Sand oder Fels „zieht“?

    Meine Bauernphysik sagt:

    Nimm ein Sandkorn. Lege es auf den Aequator eines 30cm Balles, dann einer 100m Kugel, dann der Erde. Alle drei Kugeln drehen sich in 24 Stunden einmal um ihre Achse. Die Fliehkraft ist in allen drei Fällen gleich gross.

    Physiker vor!
    Bestätige oder widerlege!
    Ich bitte darum!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: