bumi bahagia / Glückliche Erde

Ausserirdische unter uns

 

Die Vorstellung, dass Wesen, welche anderen kosmischen Ursprunges sind als übliche Menschen, unerkannt und unter uns wandeln, die hat mich immer mal beschäftigt. Vielleicht darum, weil ich selber zu dieser Minderheit gehöre, obschon ich mich als gewöhnlichen Menschen erlebe. Kein Wunder, ich wohne seit Jahrhunderttausenden in Menschenkörpern.

Für den, der mich nicht kennt und mit der Materie generell wenig vertraut ist, war das nun ein verwirrender Auftakt.

Also das verhält sich so:

Etwa 95%, genau weiss ich es nicht, der hier als Menschen Rumlaufenden haben sich damals als göttlicher Funke entschieden, auf der Erde die x – Millionen – Jahre – Entwicklung vom Steinreich bis zum Menschsein zu durchlaufen.

Andere, viel weiter entwickelte Wesen sind gelegentlich dazu gekommen. Die Einen als zerstörerische Ausbeuter, die Anderen, eine Mehrheit, als Helfer.

Viele der hier im Blog sich Einfindenden dürfte zu letzterer Mehrheits – Kategorie gehören. Unweigerlich zieht man sich an und trifft sich.

Viele derer, welche als Helfer kamen, liessen sich “halb ziehen, halb sanken sie dahin”  in ein Karmaschlammassel mit der hübschen Folge zunehmender Unbewusstheit. Ich nenne diese Unbewusstheit “die Froschperspektive meines Tagesbewusstseins”.

Nebenbei: Allesamt dieser ehemaligen Entwickelten, welche als Helfer kamen und sich hier in diese Unbewusstheit runterschraubten, tragen besonders tiefe Sehnsucht nach Harmonie, nach Freiheit, nach Schönheit, nach Gemeinsamkeit in sich und leiden besonders schwer an der kaltkantigen Art des weit verbreiteten menschlichen Umganges. Sie leiden mehr als die “eigentlichen” Menschen, welche den normalen Weg vom Stein bis zum einigermassen bewussten Menschen gegangen sind und zurzeit als Mensch weiter gehen.

Filme, welche feindliche Aliens zeigen, die gehören heute (noch) zum System. Wichtigster Bestandteil des Systemes ist: Angst wecken, Angst verbreiten, Angst schüren. Warum das so ist, an anderer Stelle. Hier nur kurz: Es ist so. Angst unter Menschen ist Voraussetzung, dass lustige Sachen wie NWO mit Chip und Mindcontrol und so weiter funktionieren können.

Nochmal: Ja, es gibt Ausserirdische, welche Ausbeutung im Fokus haben, und nochmals: Von den auftauchenden Ausseridrischen bilden sie eine Minderheit.

Zum Video: Ja, es ist richtig, was angeregt wird:

Menschen sind gut beraten, sich nicht nur an den Gedanken zu gewöhnen, dass sie nicht die einzigen Wesen im gigantischen Kosmos sind, dass sie nicht die Krone der Schöpfung sind (was für ein banaler, irreleitender Unsinn), sie sind gut beraten, die Absicht zu fassen, mit Ausserirdischen in konstruktiven Kontakt zu treten. Selbstbewusst. Der eigenen Froschperspektive bewusst. Selbstsicher. Bescheiden. Froh und frei.

thom ram dez2013

Artikel von: http://kosmischeurkraft.wordpress.com/2013/12/31/ufo-abschuss-konnte-interstellaren-krieg-nach-sich-ziehen-ex-verteidigungsminister-kanadas/

UFO-Abschuss könnte interstellaren Krieg nach sich ziehen‘ – Ex-Verteidigungsminister Kanadasby phyton78

Paul Hellyer kämpft seit Jahren für die öffentliche Anerkennung der UFO-Thematik. Bei Russia Today erhielt er nun Gelegenheit, über sein Wissen zu berichten.

Von Robert Fleischer

Kurz vor Jahresende beschert uns Russia Today ein halbstündiges Interview mit dem früheren kanadischen Verteidigungsminister Paul Hellyer. Von 1963 bis 1967 leitete er im Kabinett von Lester B. Pearson die militärischen Belange. Erst im Ruhestand begann sich Hellyer intensiv mit UFOs zu beschäftigen, nachdem er das Buch „Der Tag nach Roswell“ des früheren Pentagon-Mitarbeiters Col. Philip Corso gelesen und zahlreiche darin genannte Daten und Fakten überprüft hatte.

„Außerirdische unter uns“

Bis zu 80 außerirdische Spezies sollen Hellyer zufolge völlig unerkannt unter uns leben: „Sie sehen so aus wie wir – wenn sie uns auf der Straße entgegen kämen, würden wir es nicht bemerken.

Hellyer zufolge würden die Außerirdischen sich nicht in irdische Belange einmischen, doch sie seien besorgt über die Art und Weise, wie wir unseren Planeten behandeln. Im Verlaufe des Interviews stellt Paul Hellyer weitere Behauptungen über die außerirdische Präsenz auf – über eine Zusammenarbeit bestimmter Rassen mit der US-Regierung, auch über geborgene außerirdische Technologie, die inzwischen in Form von Mikroelektronik und schusssicheren Westen Eingang in die irdische Gesellschaft gefunden habe. Statt die Außerirdischen zu bekämpfen ruft Hellyer zur Zusammenarbeit mit den Fremden auf: „Wir sollten mit den wohlwollenden Spezies zusammenarbeiten, die die große Mehrheit ausmachen, und mit ihnen kooperieren; es gibt wohl keinen Grund für uns, eine eigene galaktische Streitmacht zu entwickeln, die uns in Schwierigkeiten bringen könnte – genau darüber sind einige von ihnen besorgt.

Das Video und ein komplettes Interview-Transkript finden Sie hier.

Was steckt dahinter?

Woher stammt die Gewissheit des inzwischen 90jährigen Paul Hellyer, dass solche Aussagen stimmen? Aus meinem eigenen Interview, das ich 2008 in Washington mit ihm führte, weiß ich, dass Hellyer während seiner Amtszeit nie etwas mit UFOs zu tun hatte. Sein Wissen stammt, wie er selbst sagt, vornehmlich aus der UFO-Literatur. Immerhin habe er jedoch von einem früheren Vier-Sterne-General der USA Insider-Informationen erhalten. Doch welche seiner Aussagen tatsächlich auf Insiderwissen beruhen und welche nicht, darüber bleibt Hellyer jede Antwort schuldig. So reiht sich im Laufe des Interviews eine Behauptung an die nächste – Quellen nennt Hellyer nicht.

Übrigens: Das lange Interview auf Russia Today könnte man beinahe für einen politischen Akt halten: Die TV-Moderatorin Sophie Schewardnadse ist niemand geringeres als die Enkelin des früheren sowjetischen Außenministers und späteren georgischen Präsidenten Eduard Schewardnadse. Ist das Interview ein Versuch der Russen, die Amerikaner dazu zu drängen, ihr Wissen über UFOs und Außerirdische preiszugeben? Dagegen spricht, dass die Russen selbst so einiges über das Phänomen wissen dürften, wie aus zahlreichen Aussagen ehemaliger sowjetischer Militärs und Insider hervorgeht. Schließlich hatten nicht nur die Amerikaner ein staatliches UFO-Forschungsprojekt, sondern auch die Sowjets. Vielleicht sollte Sophie Schewardnadse zum nächsten Gespräch über dieses Thema ihren Opa einladen. Denn eine offizielle Stellungnahme über Außerirdische gibt es bislang auch von russischer und georgischer Seite nicht.

Quelle: exopolitik.org

Weiteres: Das Fatale daran – wir sitzen in der ersten Reihe! – Die UFO-Anhörung in Washington

 

.

.

3 Kommentare

  1. Unsere Geschichte wie sie uns “gelehrt” wurde Ob im religiösen Sinne ( Adam und Eva und alle diese Geschichten) sind schlicht weg nicht wahr.
    meine persönliche Überlegung ist folgende Das unsere Vorfahren aus den weiten des Universums Stammen und sich warum auch immer hier angesiedelt haben und Kolonien gegründet haben.Das es unterschiedliche Rassen gibt ist offensichtlich,so wie auch der Urspung nicht unbedingt mit der uns “bekannten ” DNA ” übereinstimmen muß.Ich selbst bin fest überzeugt das Wesen nicht irdischer Herkunft mit uns hier gemeinsam auf diesem Planeten leben.Nur nehmen wir sie nicht optisch als solche war.Auch bin ich felsenfest davon überzeugt das unsere gesammte DNA im laufe der letzten 50 000 Jahre erheblich Manipuliert wurde .Was auch immer die Gründe dafür gewesen sind.Es muß einem klar denkende Menschen doch echt naiv vorkommen zu behaupten wir währen die einzige “intelligente Lebensform” in den ganzen Universen .
    Gibt es mythologische oder historische Spuren von ihnen und welche Kulturen verweisen auf sie? Gibt es einen Zusammenhang zwischen ihnen und der Sintflut? Was geschah wirklich bei dem Turmbau zu Babel?

    Es ist von Manipulationen die Rede, sie sollen uns sogar für Sklavendienste erschaffen und ihre Gene mit den unseren vermischt haben. Sie sollen Kulturen gegründet und vernichtet haben und wollten als unsere Götter verehrt werden. Konnten sie etwa tun und lassen was ihnen so einfiel? Gab es keine Grenzen?

    Doch – es gab eine Grenze! Nach dem Einsatz einer Strahlenwaffe, deren tödliche Wirkung sich weit ins Universum ausbreitete, schaltete sich die Intergalaktische Föderation ein.

    Nein, bestraft in unserem Sinne wurden sie nicht! Doch als Folgen ihrer Handlungen hatte sich eine Wand gebildet, die ihre weitere Entwicklung stoppte. Diese Wand kann nur dadurch beseitigt werden, indem sie das wieder gutmachen, was sie durch ihre Einmischung in unseren Evolutionsprozess angerichtet haben…
    Klicken Sie bitte auf das unteren link : …
    http://wissen.paoweb.org/de/annunaki/index.html

    Das ist nur eine von vielen Rassen in den weiten der Universen…….Mitglieder der GFdL

    Andromedaner
    Annanuki
    Arcturianer
    Bellatricians
    Centaurier
    Formalhautians
    Mintakans
    Pegasianer
    Procyoner
    Sirianer
    Tau Ceti
    http://wissen.paoweb.org/download/book/galaxis/galaktische_foederation_des_lichts.pdf
    http://paoweb.org/download/book/verschiedenes/raumschiffe_das_leben_an_bord.pdf

    Wenn du das gelesen hast lieber Thom dann bilde dir eine eigene Meingung über die Dinge l.G.Ewald

  2. thomram

    @Ewald
    Mit Neugier werde ich lesen.
    Bevor ich gelesen haben werde, sag ich dir etwas von meinem momentanen Wissensstand.
    Kann alles ganz anders sein. Ich weiss, was ich vernehme, das ist alles.

    Die Annunaki haben vor langer Zeit, vielleicht 500’000 Jahren, die Erdenmenschen umprogammiert auf nützliche Sklaven, welche ihnen, den Annunaki, das herschafften, was sie wollten: Gold. Die Menschensklaven / Sklavenmenschen buddelten im Schweisse ihres Angesichts dumpfen Geistes Gold für ihre Götterherren. (nebenbei: Daher kommt die tief unbewusste doofe Sonderverehrung der Menschen von Gold.)
    Ein kosmischer Rat beschloss, dem ein Ende zu setzen und gab den Annunaki eine Frist von (haha schlappen) etwa 50’000 Jahren, um dieses Spiel zu beenden.

    Die Annunaki sind die Bewohner des Nibiru, der in der Achterbahn pendelt und sich zurzeit unserm Sonnensystem nähert, so nah, dass in kurzer Zeit (was soll das heissen, ich weiss nicht, einem Jahr, 20 Jahren) Kontakte stattfinden werden.

    Die Annunaki fühlen sich in der Schuld der Erdlinge und wollen als Helfer kommen. Wollttten. Die annunaki sind vereinnahmt worden von Wesen, welche Ausbeutung im Sinne haben.
    Aehnlich wie unsere lieben Zionisten, welche schwarze Schattem im Nacken haben.

    So ist es wahrscheinlich, dass wir wenig Lustiges von den Annunaki zu erwarten haben.

  3. Hans-im-Glück

    @ewald:
    Das Thema Intergalaktische Föderation hatten wir schon des öfteren auf verschiedenen Blogs. Ich weiß nicht, was da dran ist. Ich selbst habe noch keinerlei “Channelings” oder andere “Anweisungen” oder “Informationen” von Außerirdischen erhalten – was nicht bedeuten soll, daß ich deren Existenz negiere – ich kann sie nur nicht positiv bestätigen, das ist alles.

    Und deshalb, das mag meine Bestimmung sein, wehre ich mich dagegen, daß wir auf irgendwelche Hilfe “von oben” warten – egal es es “die dritte Macht” oder die ehemaligen Reichsdeutschen aus dem Erdinnern oder eben verschiedene Arten von “Außerirdischen” sind.
    Wir sollten davon ausgehen, daß WIR hier auf diesem Planeten die Verantwortung haben, und zwar für alles, was passiert, und für alles, was nicht passiert, aber passieren “sollte”.
    Wenn es dann noch jemanden gibt, der uns helfen wird – um so besser.

    Aber zuerst einmal müssen wir beweisen, daß wir gereift sind und nicht mehr dumme Sklaven, die jeder ausnutzen kann wie es ihm beliebt.

    .

    .


92 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Eines ist den NWOlern ganz, ganz wichtig.
    Der Mensch darf sich als Individuum, als selbständiges Ichwesen, als Wesen von Gott nicht erkennen.
    Das Einzige was uns von außen hilft ist der Weltgeist, der mit dem Teil des Weltgeistes, der in jedem Einzelnen ist kommunizieren möchte.
    Das muß man sich klar machen.
    Nebel und Dampf wegblasen, Kacke, Lügen, Müll wegschaufeln und dann die Sonne genießen.
    Die liebe Sonne
    voll Freud und Wonne
    ………

    Gefällt mir

  2. ewald1952 sagt:

    Lieber Hans im Glück dein letzter Satz ist sehr Bedeutsam !
    Aber zuerst einmal müssen wir beweisen, daß wir gereift sind und nicht mehr dumme Sklaven, die jeder ausnutzen kann wie es ihm beliebt.

    den könnte man noch detaillierter ergänzen. Aber letzt endlich wird genau, dass nicht geschehen ,dass „wir uns“ selbst helfen und Beweisen ,dass „Wir“ für alles auf dem Planeten Verantwortung übernehmen ( können) aus dem ganz einfachen und auch nach vollziehbarem Grund.Jedes einzelne Individuum auf diesem Planeten hat oder hat auch nicht einen unterschiedlichen „geistigen“ Entwicklungstand.Mal Ehrlich wer kann denn heute noch unabhängig von äußeren Einflüssen und „Meinungen“ Individualist sein und als Ergebnis eigenen Denkens seine eigene „Meinung“ Bilden und diese auch im realen Leben Praktizieren?
    Jetzt versuche mal diesen „geistigen “ Entwicklungs Zustand“ Global auf einen Nenner zu bringen 🙂 Er ist ein Spiegelbild unseres jetzigen geistigen Dilemmas ,nicht mehr und nicht weniger.So wie es jetzt ist kann von Entwicklungsprozess oder geistiger globaler Einsicht ,Erkenntnis und dem einfachen Verständnis der kosmischen Gesetzmäßigkeiten nicht im entferntesten die Rede sein.Unter solchen Physischen und Psychischen Voraussetzungen kann man nur eine einzige Schlussfolgerung ziehen was der Menschheit für eine „Zukunft “ bevorsteht . Selbst helfen wird sie sich jedenfalls nicht können.In diesem Prozess muss letztendlich jeder alleine durch Natürlich ist es gut mit Gleichgesinnten gemeinsam den Weg zu gehen.Es ändert aber nichts an den Globalen Tatsachen der Unverantwortlichkeiten und des Missbrauchs an der Natur .

    Ps.. Wenn ich Außer Irdischer wäre und würde das von einer anderen Perspektiven betrachten ( von Oben 🙂 ) Ich würde die Hände über dem Kopf zusammen falten und würde ernsthaft fragen wo ich ihr gelandet bin und welcher Irrer da seine „Experimente “ auf so einem schönen Planeten loslässt. In dem Sinne noch einen schönen aber auch nachdenklichen Tag .Ewald Böhmer. Ich denke das Thom bestimmt auch schon solche Überlegungen angestellt hat . 🙂 Auf der gleichen Denk und Überlegung Frequenz liegen nämlich wir beide

    .

    Gefällt mir

  3. thomram sagt:

    @Ewald

    Hier liegen noch mehr auf der gleichen Frequenz, wenn auch mit denkbar lustig unterschiedlichem Stil 😉

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @Volli

    Note 1

    Gefällt mir

  5. ewald1952 sagt:

    So sollte es auch sein 🙂
    Wahrscheinlich haben wir auch alle mehr oder weniger die gleiche „Erkenntnis “ 🙂 Es fehlt nur noch das realisieren ……. hahahaha

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    Das individuelle Realisieren fällt als Massenbewegung nicht auf.
    Sonst wärs das nicht.
    Darum fällt das „Gefühlige“ weg – man sind wir gut – darum bummi bei Thommymaestromagnifikus..

    Gefällt mir

  7. Lara' Marie sagt:

    Danke geliebter Freund Thomram für diesen wunderbaren Bericht. Es berührt mich in tiefsten Winkeln meines seins. Ich fühlte mich immer fremd auf der Erde. Ein schwarzer Schaff, oder ein weißer Rabe war ich hier….

    Bei Adonai Ashtar Sheran auf Atoros fand ich Zuflucht…. Seid herzlich eingeladen… Wir werden euch gerne willkommen heißen…

    Die erhabene Annunaki – Gene haben gewonnen im meinem Körper und mir unglaubliche Wonne beschert. Vor allem, weil ich klare Erinnerung habe, dass ich als damals Erdling zu 70% Annunaki und 30% Mensch auf Nibiru von meinem heiß geliebten Ehegatten (einem Annunaki) mit unseren zwei Kindern von der Erde geholt wurde, wo wir glücklich 300.000 Jahre uns lieben durften in einer wunderbaren Ehe.

    Annunaki sind unglaubliche wunderbare Wesen!!!!

    Alles Liebe und viel Licht
    Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  8. thomram sagt:

    @Lara Marie
    Sei willkommen auf bumi bahagia, Lara Marie.
    Mit einem Witz (der kleine Scheisser als Tigerverhängnis) hast du dich eingeführt, als 300’000 Jahre zu 70%ige Annunaki (70% sind schwierig zu mischen, alle Achtung vor deinem Baumstamm,oh entschuldige bitte, Stammbaum!) stellst du dich vor. Passt. In bumi bahagia ist Annunaki kein Fremdwort.

    Mir ist bekannt, dass du manche Male Texte schreibst, welche, sagen wir es mal milde, kompliziert sind. Sollte dir so einer entfahren wollen, dann bitte geh oben auf „Blödel und frisch ab Leber“, dort darf sich jeder nach Lust und Laune austoben 🙂

    Gefällt mir

  9. Lara' Marie sagt:

    Danke Empfangskomitee, vertreten durch ehrenwerten Hochwürdigen Thomram, für herzliche Empfehlungen und wärmste Begrüßung.

    In tiefster Entzückung verharrt
    Irina Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  10. thomram sagt:

    @Lara

    Sehr lieb gedacht von dir, aber falsch rum.
    Ich bin nicht der Vertreter des Komitees, ich bin der Boss desselbigen.
    Du mit deinen doch ziemlich stark ausgeprägten Hierarchie-Ideen solltes so einen faux -pas zu vermeiden wissen.

    Zudem: Hochwürdig bin ich zwar zweifelsfrei, doch ist es mir scheissegal.
    Bitte wende dich an Jauhuchanam. Jauhuchanam ist der Hochwürden in den Gefielden hier, welcher Wert darauf legt, eben das zu sein.

    Zu köstlich, was sich hier ergibt.

    Danke, Freunde.

    Äh, Verzückung.
    Kann ein Mann auch verzückt sein? Wüsst zu gern wie sich Verzuckung eh Verzückung anfühlen tutet.

    Gefällt mir

  11. Petra von Haldem sagt:

    Das heisst: geistig verzockt……

    hach, diese Vokalverschiebungen aber auch…….

    Gefällt mir

  12. ewald1952 sagt:

    An der der „Börse “ haben die Zocker sich “ Geistig – Verzockt “ dass zergeht mir auf der Zunge ,jetzt habe ich in die Hosen gemacht vor Lachen ! Das ist das Wort des Jahren hahahahaha Hoch Intellektuell ! Mir läuft das Wasser vor lachen ……

    Gefällt mir

  13. Lara' Marie sagt:

    Danke mein lieber Thomram für deine Offenheit,

    das war kein Fauxpas: ES WAR PURE ABSICHT – „Him Selfs“ weg zu lassen.

    Jetzt ERST weißt man Bescheid. Wie doch, wenn auch unterschwellig, so feinfühlig darauf geachtet wird.

    In meinen, Hochwohlgeborenen Kreisen, beachtet man ja sehr die Hierarchien. Das ist Struktur, Ordnung, MÄNNLICH. Und ich liebe und ACHTE Männer und das MÄNNLICHE Prinzip!

    Fürst von Turn & Taxis fragte Mal HERR Beckenbauer: „In welchem Tennisverein spielen Sie zu Zeit?“

    Gruß an Bosse und Bossinnen, so wie Fußvolk und weiter hin viel Freude für uns ALLE
    Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  14. ewald1952 sagt:

    Und ich dachte immer der „hochwohlgeborene Geist“ ist geschlechtslos 🙂

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Thom
    Mann verzückt.
    Hast Du Fantasi?
    Dein Versprecher/Verschreiber weißt den Weg.

    Gefällt mir

  16. thomram sagt:

    Hehehe, Volli

    „weisst“ oder „weist“ ?
    (CH Pass Leut haben den Scharf s nicht)

    Also „weisst“, das hiesse, ich würde den Weg weiss streichen. Mühsam Sach, der Weg könnte lang weil genüsslich werden.
    Dann schon lieber hinstehen und sagen: Hier entlang, bitte.
    🙂
    jaja, des Mannes Verzuckungen. Verzuckerungen. Verzucktheit. Verzocktheit. Verbocktheit. Gelocktheit. Gelocke. Gezocke. Berocke. Rehocke. Rehocke? Hock schon wieder da? Block schon wieder dort? Zock schon wieder sie? Mock Glock Trock, tok tok tok

    Huch, scheint themenfremd zu werden. Ich geh gleich zum Blockwart (der is grad aufm Oertchen) und erbitte Entschludigungg.

    Gefällt mir

  17. Petra von Haldem sagt:

    Gestern habe ich mich mal mit dem Thema Trollereien „beschäftigt, lag wohl in der Luft.

    So, nun weis(s) ich bescheid(en) ,den weg..

    Da ich ja keine Du-sätze negativen Inhaltes mehr sagen darf…..total schade, eigentlich..

    dann eben so:

    thomram, ich erlebe das Ablenkungsmanöver aus der Richtung der Worte, die aus Dir sprechen 🙂
    Gut so?

    Und wie war hier das Thema?

    @ewald

    Du weis(s)t doch, dass in dem Wort „geboren“, also auch bei hochwohlgeboren,
    immer das „bo(h)ren“ drinsteckt und das weis(-s)t doch auf irdische Verhältnisse hin
    und dort gibt es meines Wissens nach noch Geschlechtlichkeit,
    bei Juhu vermutlich eher die Gegutseinlichkeit,
    aber das lenkt ja auch wieder nur vom Thema ab…

    obwohl….

    Gefällt mir

  18. thomram sagt:

    @Petra
    mein Wortgeblödel vorhin war ohne bewusste Absicht. Dummgeblödel eben. Manche male ist es inspirierend. Manche Male nicht. Egal.

    Gefällt mir

  19. Garten-Amsel sagt:

    @*PvH* :
    Jajaaa…lag wohl so in der Luft !!! … 😀 )))
    @ ALLiAnderses :
    Danke Euch für den Homor,äh … Humus …
    Naja,wird schon fruchtbar werden ! 😀 )))

    Gefällt mir

  20. ewald1952 sagt:

    Hoch intellektuelle geistige Redeschlachten mit weittragenden Folgen für den „Normalverbraucher“
    sind ein zukunftsträchtiger Kommunikationsstil par Excellence.
    Vor allem der geistige Humor kommt nicht zu kurz ,so richtig Menschlich und aus dem realen Leben erfahren 🙂
    Auf so einer Basis kann man sich wirklich näher kommen hahahahaha

    Gefällt mir

  21. Vollidiot sagt:

    Der Geist – ist maskulien.
    Hochwohlgeboren kommt aus dem Althochdeutschen und da wird der Zusammenhang klar.
    Huch woul gabourt.

    Gefällt mir

  22. ewald1952 sagt:

    Und wer hat das bestimmt das der Geist maskulin ist und nicht beides zusammen ?
    Das Althochdeutsche ist mir auch noch geläufig ich schreibe sogar noch die alte Sütterlin Schrift ,was viele „Deutsche“ heute weder Schreiben noch Lesen können ….

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    Der Geist und nicht im Schwarzerdeutsch die Geistin.
    Es hat sich nun mal alles aus Adam entwickelt und aus seiner Rippe.
    Oder meint jemand, daß das Körperliche Adams ist und als Ausgleich Evchen die Geistige wurde?

    Hat die Schlange nun den Körper oder die Geis t verführt?
    Mit einem Apfel, wenns denn einer war.
    Essen brauchte man im Paradies nicht.

    Petra – hier sind harte Filisofen gefragt.

    Gefällt mir

  24. Petra von Haldem sagt:

    ach, thom, hast wohl den Humor mit rausgesch…..puckt?

    @ewald
    *Hoch intellektuelle geistige Redeschlachten mit weittragenden Folgen für den “Normalverbraucher”
    sind ein zukunftsträchtiger Kommunikationsstil par Excellence.*

    sisste. weiss man nu auch nich, ob veräppelt oder in ächt ,das gemeint ist.
    aber mensch kann auch in ächt veräppelt werden.

    ich kann immer noch schmunzeln und möchte gerne wieder zum Thema der Ausserirdischen kommen, s.o.

    Sind wir nun Ausserirdische oder nicht?
    Muss doch wohl sein, oder?
    Die Irdischen kriegens ja nicht gebacken (….ohne uns, 🙂 )

    Wobei sich dabei auch noch die Frage nach den eventuell Inner……..menschen auftun könnte…………..

    Gefällt mir

  25. Petra von Haldem sagt:

    @VgV

    sitzt zur gleichen Zeit am Tippbrett, ist schneller und mogelt sich einfach zwischen ewald und meinereine(r)
    und provot auch noch rum, voll …………..na lassen wir das…..

    *Der Geist und nicht im Schwarzerdeutsch die Geistin*
    ohne komm., zu blöd (also nicht die Frage danach, sondern ich…)

    *Es hat sich nun mal alles aus Adam entwickelt und aus seiner Rippe.*
    auch wieder so ein Ding wie bei den Rollen mit dem Thom.evangelium.
    Alles verdreht.

    Rein phänomenologisch:
    >a dam < ist leicht zu erkennen, ugsl, (umgangssprachlich) = eine Dame

    Und das mit der Rippe… schaut doch mal so ganz nebenbei die Leutchen an.
    Im halberwegs natürlichem und gesundem Zustand sieht doch eine weibliche Person weniger nach einer Rippe aus, oder?
    Wenn ich an die Rundungen denke, hätten die El-ohim dann schon eher was vom unteren Rückenteil nehmen müssen…..,oder?
    Also auf der Ebene stimmt irgendetwas rein gar nicht.

    *Oder meint jemand, daß das Körperliche Adams ist und als Ausgleich Evchen die Geistige wurde?*

    Da auch wohl eher umgekehrt, denn das Weib kann tatsächlich im/durch/aus dem Körper ein neues Lebewesen hervorbringen. natürlich ist der Mann beteiligt, aber zu diesen Abläufen wohl eher im Schlafzustand, humorvoll ausgedrückt, eher im Geistigen 🙂

    *Hat die Schlange nun den Körper oder die Geis t verführt? *
    Arme Schlange, die wollen, dass Du das warst, entschuldige bitte…….
    ansonsten: nix verführt, sehend gemacht.

    *Mit einem Apfel, wenns denn einer war.*
    Wenn de nich reinbeisst, weeste nich, wies is, was auch immer……

    *Essen brauchte man im Paradies nicht.* Was Du alles weisst? Bitte Begründung.

    So. Nun hab ich brav alles beantwortet, nach bestem Wissen und Gopfkissen

    Gefällt mir

  26. thomram sagt:

    @Petra
    Ausserirdische oder nicht.
    Könnte es sein, dass ein Kind, welches sich fremd fühlt, ausserirdisch ist?

    Mein vorläufiges Bild:

    Es gab Erdlinge, Menschen. Sie lebten einfach, mit Thelepatie begabt, hellsichtig und äusserlich einfachst.
    Da kamen Ausserirdische und meinten, den dummen Erdlingen mal n Bisschen unter die Arme greifen zu müssen. Ich war dabei, vor soner runden Million Jahren, und die hier Anwesenden dürften auch zum erlauchten Kreise solcherlei Helfer gehören.

    Was ist ein Mensch im Erdensinne? Eine Wesenheit, welche die Polarität erfahren will. Sie begab sich auf die Mineralebene, auf die Pflanzenebene, auf die Tierebene, und dann mal inkarnierte sie sich in Menschenkörper.

    Ausserirdische sind Wesen, welche eben dasselbe wollten, doch einen andern Ursprungsplaneten gewählt haben. Sirianer, Venusianer, Antarianer und so weiter.

    Dann gibt es das ganze Gewusel von:
    Son Helfertypen wie ich (und vielleicht du) haben sich hier verliebt oder und vertan. Haben sich so sehr mit dem Wesen der Erdlinge verbandelt, dass sie sich dann mehr und mehr in Menschenkörper begeben wollten oder hahahha karmisch MUSSTEN.

    Es kann also sein, dass eine Wesenheit ihre gewünschte Erfahrung und Entwicklung z.B. als Venusier weitgehend abgeschlossen hatte, um sich dann auf der Erde zu verwickeln und dann ein paar 100’000 Jahre hier sich selber verfängelt hat. Ich betrachte mich zurzeit als Solches Dingen, als Antarier, um genau zu sein.

    Ein Knochen, mal grob dahingeworfen…

    Gefällt mir

  27. ewald1952 sagt:

    Wenn man die Geschichte von Adam und Eva für Wahr hält ,dann kommen eben solche „geistigen Kapriolen heraus 🙂 Das ist in allem so ,gehe ich von hypothetischen Annahmen und Vermutungen aus ,dann sieht das „Ergebnis“ auch entsprechend aus 🙂
    Geht man aber davon aus das der Geist oder die Spirituelle Quelle allen Seins eine Einheit ist und der Ursprung aller Dinge die Feminin und Maskulin vereint ,dann gäbe es in unserer Sprache und in vielen anderen auch nicht das richtige Word oder eine genaue Interpretation um Verständlich auszudrücken was gemeint ist .Alles andere sind sprachliche „Unzulänglichkeiten “ 🙂

    Gefällt mir

  28. Garten-Amsel sagt:

    Jaja … ainar iss imma bätta as de annars …häb liikers noch so´n scheuinet lead funn. 😉
    Etwas zur Auf-Heiterung von Bern Dombrowskj :
    „Herrn Pastor sien Kauh“ – plattdeutsches Volkslied …

    – paßt doch irgendwie -oder ? 😀 )))
    – Obwohl ich NIE einer Kuh etwas antun wollen würde …! –
    aber die war ja auch plötzlich so irgendwie ganz von alleine ohne „irdisches“ Leben …

    Sind *Kühe*nun eigentlich auch Außer-Irdische ?
    – doch irgendwie alles „irdisch“ … oder etwa nicht … ?
    Also,meiner Erinnerung nach haben sie natürlicherweise 2 Hörner, wenn sie ihnen nichr abgesägt wurden …warum wohl ???

    Soweit alles völlig UN-Geist-lich… oder etwa doch ?!?
    Viel LEICHT bin ich ja ´ne Art „Helfer-Kuh“ …muh… scheint wohl so. Aber scheint wohl doch nur so. 😉

    Oh man,jetze weiß ich WARUM Kühe „heilig“ sind ! Da ist mehr dran,als man gemeinhin so denkt !

    Gefällt mir

  29. thomram sagt:

    Kann mir mal jemand die Rippe erklären?
    Diese Story leuchtet mir schon ein langes Leben lang nicht ein.
    Mein Bauch sagt NEIN, und mein Verstand hat schon 1000 Schliche ausprobiert, meinen Bauch zu überzeugen.

    Und wenn ich schon dran bin. Der Baum der Erkenntnis ebenfalls. Meine Güte, was ich schon für hüpsche Interpretationes gelest habe. Mein Bauch sagt NEIN, und mein Verstand schiebt Ueberzeugungsversuche nach.

    Oh, ich könnt leicht eine Predigt über beide Themen halten, und die Kürschgänger würden mir zu Predigt gratinieren, äh gratulieren.

    Wie so aus dem Mann was rausschneiden und eine Frau draus machen.
    Wie so schafft ein Schöpfergott einen juten Appel, der aber bei Leibe nicht etwa gegessen werden darf, der dann aber von der pösen Schlang empfohlen vom verführbaren Weibe angebissen…. und so weiter und so weiter, und dann hat es noch was mit Erkenntnis, du lieber Himmel, zu tun – ich schnall das alles nicht.

    Gefällt mir

  30. ewald1952 sagt:

    Auf die Frage sind wir ausserirdisch oder nicht,gehe ich einmal von der hypothetischen Annahme aus ,dass die Seele außerirdisch ist und die Hülle in der wir Leben Irdisch.Und da wir in unserem Körper eingeschränkt im tun und Handeln sind und gewisse Dinge nicht richtig verstehen greife ich zu einem einfachen Gedankenspiel :

    Ich bin mir eines Stuhls bewusst, also bin ich nicht der Stuhl.
    Ich bin mir meines Körpers bewusst, also bin ich nicht mein Körper.
    Ich bin mir meiner Gedanken bewusst, also bin ich nicht meine Gedanken.
    Ich bin mir meiner Wünsche bewusst, also bin ich nicht meine Wünsche.
    Ich bin mir meiner Gefühle bewusst, also bin ich nicht meine Gefühle.
    Ich bin reines Bewusstsein und dieses ist das Symptom der SEELE !
    Es ist Anti materiell und unzerstörbar, ewig, und voller Glückseligkeit.

    Die materielle Natur besteht aus drei Erscheinungsweisen,
    Tugend, Leidenschaft und Unwissenheit. Wenn das ewige
    Lebewesen mit der materiellen Natur in Berührung kommt,
    wird es durch diese Erscheinungsweisen bedingt.

    Das ist meine Sicht der Dinge ……

    Gefällt mir

  31. ewald1952 sagt:

    Das mit Adam und Eva und der Rippe sind blühende Fantasien und Hirngespinste verfolgt man das ernsthaft weiter und versucht eine Logische Erklärung für so etwas zu finden ,dann ist das schlicht und einfach gesagt nicht Möglich ,was wieder zur Folge hat ,dass man seine eigene „Intelligenz oder den gesunden Menschen „Verstand“ in frage stellt. 🙂

    Gefällt mir

  32. Petra von Haldem sagt:

    @ thom

    statt Knochen wäre mir als weibliches Wesen was anderes lieber gewesen, aber ich nehme es mal geistig und da sehe ich im Knochen ja die höchste Gestaltungskraft des Individuums, und danke dafür.

    Von einer Sichtweise wie Du sie beschreibst, habe ich in den letzten Jahren zuhauf gehört und etwas weniger auch gelesen.

    Bis zum jetzigen Zeitpunkt decken sich dieser Art Erzählungen und Berichte sehr wenig mit meinen inneren Erlebnissen und Erfahrungen.

    Mein Erlebnis ist:

    die Erde ist mein Planet,

    kühn gesagt ,
    ich bin bei der Erschaffung und permanenten Umwandlung ständig mit dabei, wohlwissend, dass das ebenso „spinnerte“ Aussagen sein könnten wie die von anderen bloggern hier 🙂

    Das mit der Evolution sehe ich auch anders.

    Der Mensch ist und war zuerst da und hat Entwicklungsformen , die ihn an der weiteren Entwicklung gehemmt hätten,
    step by step über die Stufen der Elemente aus sich HERAUSGESETZT, um beweglich ,immer erneuerbar zu bleiben.
    Die Natur ist in diesem Sinne beständig und……tja….wartet nun darauf, vom Menschen wieder nach und nach hereingenommen, „erlöst“ zu werden.

    Diese Natur ist sein, des Menschen, selbstgeschaffenes Unterpfand, auf und an dem er bewußt, seiner selbst bewusst werden kann.
    Typisch Mensch:
    schafft sich die Dinge, die er braucht.
    Kann die Sterne nicht so gut sehen, also bastelt er ein Fernrohr u.s.w.

    Dies erst mal mein statement, steht in keinem Widerspruch zu dem von Dir gesagten.
    Dazu müsste ich einen neuen Anlauf nehmen, da das ein anderer Denkstrang für mich ist.

    Gefällt mir

  33. ewald1952 sagt:

    Warum ist die Banane Krumm?
    Wenn man auf diese Frage eine „Ernsthafte“ Antwort erwartet

    Ich hätte vor Lachen über das Resultat der Antworten wahrscheinlich eine Woche Bauchschmerzen …..

    Gefällt mir

  34. jauhuchanam sagt:

    Die Banane ist krumm, weil es sich dabei um eine Beere handelt.

    Gefällt mir

  35. Lara' Marie sagt:

    Hallo lieber ewald1952,

    DEN Geschlechtslosen hatte ich auch Mal….. Als ES es sah: es ist ein Weib (äh… Loch?!?) Hatte ES ja tolle Ideen bekommen….

    Lieben Gruß an die Gattin
    Irina Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  36. Lara' Marie sagt:

    Wenn ICH ins Schwarze treffen will – dann streich ICH Buntes weiß.

    Irina Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  37. jauhuchanam sagt:

    Ja, Ja, die Psychologie des Bürger Prinz hat uns schon lange aufgeklärt, dass das Loch der Mutter nicht das ist, was Irina sich darunter vorstellt, sondern die Bezeichnung des Gewindes des Bolzen.

    Gefällt mir

  38. ewald1952 sagt:

    So langsam komme ich zu der Überzeugung ,das es hier wirklich außerirdischzu geht hahahahaha

    Gefällt mir

  39. stonebridge sagt:

    ………Nebenbei: Allesamt dieser ehemaligen Entwickelten, welche als Helfer kamen und sich hier in diese Unbewusstheit runterschraubten, tragen besonders tiefe Sehnsucht nach Harmonie, nach Freiheit, nach Schönheit, nach Gemeinsamkeit in sich und leiden besonders schwer an der kaltkantigen Art des weit verbreiteten menschlichen Umganges. Sie leiden mehr als die “eigentlichen” Menschen, welche den normalen Weg vom Stein bis zum einigermassen bewussten Menschen gegangen sind und zurzeit als Mensch weiter gehen……..

    Ja, genau und das ist auch der Schlüssel….die Sehnsucht, das Leid, die Freiheit….diese Gefühle sind der Motor für Veränderung, der Motor um sich zu erkennen und somit in die ganze Kraft und Liebe zu kommen und somit sich und andere zu helfen.

    Es gibt zwei Möglichkeiten….in der Sehnsucht zu bleiben und zu leiden oder sie in Kraft und Liebe umwandeln.

    Namaste und guten Morgen

    Tula

    Gefällt mir

  40. ewald1952 sagt:

    Liebe(r) Steinbrücke deinem geschriebenen stimme ich voll und ganz zu! Aber da der Bewusstseins und Evolution-zustand des einzelnen sehr unterschiedlich ist und die bedingungslose Liebe zu allem was ist in der jetzigen Zeit sehr sehr schwer zu Praktizieren sind,liegt der Schlüssel der „Erkenntnis“ und des realisieren in weiter Ferne ….. Leider

    Gefällt mir

  41. stonebridge sagt:

    Ohhh Gott, ewald1952 das ist ja niederschmetternd, bitte bitte schreib noch was positives. 😦

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  42. thomram sagt:

    @Steinbrüggli

    …war eben beim Lieben Gott und habe Ewalds Ansage in Verbindung mit deiner Bitte vorgetragen. Der Liebe Gott hatt gegrummelt, er habe alles schon so schön geplant, aber er tue was er könne und vielleicht könne er bumi bahagia ein Jahr früher eintreten lassen.
    Als ich dann fragte, wie lange Ewalds Zeitspanne dauere, wurde er ungemütlich, schnauzte mich an und sagte, ich wisse es wohl zu wenig zu schätzen, überhapt vorgelassen worden zu sein, er habe jetzt seine Mittagspause und ich solle mich gefälligst verpuffen äh verpissen.

    Gefällt mir

  43. stonebridge sagt:

    Waaaas, er ruhet noch immer, ne ne da hab ich was anderes gehört.

    Gefällt mir

  44. Lara' Marie sagt:

    Danke liebe Stonebridge. Du hast es kapiert.
    Lass DICH nicht verwirren von Buntgemischtem.

    Hab dich lieb.

    Deine Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  45. ewald1952 sagt:

    Also der liebe Gott hat mir gerade gesagt ,dass er sich mit solchen kleinlichen Belangen momentan nicht befassen kann weil er gerade mit multidimensional Aufgaben beschäftigt ist .Er werde aber dafür für Sorge tragen, dass durch entsprechende Energie Impulse ,der Fokus auf die belange der allumfassenden Liebe in diesem Blog wesentlich erhöht wird für jeden einzelnen 🙂 Und Gott hält was er verspricht 🙂 und dem Sinne werde ich auch meine positive Energie Offenbaren.Ich wollte natürlich nicht das durch mein dummes Gebabbel jemand in ein negatives chaotisches Trauma gestürzt wird 🙂 Dafür bitte ich demütigst um Verzeihung ….

    Gefällt mir

  46. stonebridge sagt:

    Danke Gott….. 😀 dann fang doch zu singen und zu tanzen an………

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  47. thomram sagt:

    Wien Walz ist auf meiner Liste weitweitweit unten. Hab ihn angehört und die ganze Zeit gelacht und gedacht:
    Nie hättest du gedacht dereinst auf Bali zu hocken und Wien Walz reinzuziehen.
    …Und dann noch son et lumière….nein auch, nein auch, wenn das Oma wüsste.
    …Und dann noch weitgehend trailfrei, wo ghiptz denn sowadd.

    Gefällt mir

  48. thomram sagt:

    @Ewald

    Tue Busse. Kniefall. 101 Rosenkränze sind fällig. Nachher darfst du den Blogpapst um eine Audienz ersuchen. Genügend Bestechungsgelder mitnehmen.

    Apropos Kniefall. Der 14 jährige im Beichtstuhl erzählt dem frisch ab Presse kommenden Pastor unumwunden, er habe sich unzüchtig berührt. Der Pastor, überrumpelt, verhaspelt sich und flüstert dem eben vorbeigehenden 11 jährigen Ministranten zu, was Priester für unzüchtiges Berühren denn so allgemein üblich geben würden. Die Antwort: Ein Mars und 5 Mark.

    Äh, oder hab ich den vom eigenen Blog? Hat nicht einer von den Oberheiligen den hier schon mal erzählt?

    Wie war das Thema gleich? Ah ja, Ausserirdische unter uns.

    Mozart war nur zwei mal inkarniert. Schrub ich schon. Das ist nun kein Witz, hier muss man ja schon extra ankündigen, wenn etwas ernst und nicht fritz gemeint ist.
    Einmal kam er, um sich an son Menschenkörperdasein zu gewöhnen, einmal um die Menschheit mit der himmischen Musik zu beschenken.

    Nun gehört bei ihm dazu, dass seine Seele vorher nie im Kosmos, nie in der polaren Welt also, inkarniert gewesen war.
    Ich würd also sagen: Mozart war ausserirdischer als ausserirdisch.

    Kann hier jemand wieder einen vernünftigen Fortgang eines Gespräches einfädeln? Sind ja alle abergeschnüppt.

    Gefällt mir

  49. Lara' Marie sagt:

    Mond Serenade hat Mozart im Schlaf empfangen…. Also von UNS… für diejenigen, die ihr noch nicht so weit seid…..und UNS demütigen……

    Gefällt mir

  50. stonebridge sagt:

    Den Walzer spielen´s auch im Himmel, gib dich ihm hin….du wirst es nicht bereuen.

    Mond Serenade…mmhhh meinst die kleine Nachtmusik, Lara´Marie?

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  51. thomram sagt:

    @Lara
    Oh. Mondserenade von Mozart? Kenne ich nicht. Für welches Instrument? Im Köchelverzeichnis welches Werk?

    Ich assoziiere Mondscheinsonate. Das ist die Klaviersonate in cis-moll von Beethoven mit dem weltberühmten ersten – durchaus an Traum erinnernden – langsamen ersten Satz:

    Könnte da eine Traumverwechslung vorliegen, liebe Lara?

    Kann sein, dass Mozart Kompositionen im Traum empfangen hat. Tatsache ist: Mozart hatte als Komponist ein einziges Problem: Obwohl er schnell wie der Teufel Noten dahinschrieb (sein gigantisch umfangreiches Werk ist Zeugnis dafür) war sein Kopf gerammelt voll mit fixfertigen Werken. Seine Lebensspanne reichte nicht, um alles zu Papier zu bringen. Das Requiem diktierte er von seinem Totenbett aus.

    Gefällt mir

  52. Lara' Marie sagt:

    Hi,

    ich meinte natürlich den berühmtem Beethoven, dem WIR „Mond – Serenade“ SCHENKTEN: es gibt zu Viele, die durch UNS NUR berühmt werden wollen… daher merken WIR UNS die Namen nicht mehr…

    Gefällt mir

  53. Gravitant sagt:

    Hallo
    Habe auch wunderschöne Klänge (Musik?)gehört.Weiß nicht
    von wem,aber schön.
    Bei Patanjali ist das Endziel des Yoga die Erlösung (kaivalya))
    aus der Materie,kein Eingehen in Gott(Theos oder Isavara),
    welcher für ihn ein >>besonderer Geist <>Gott <>endet <<,
    wenn man sich so paradox ausdrücken darf.

    Gefällt mir

  54. Lara' Marie sagt:

    Hallo geliebter Thomram,

    ich würde Dir sehr dafür danken und MICH freuen, wenn Du MICH bei meinem vollen Namen nennen würdest. Und zwar: Lara‘ Marie.

    Ich sage auch nicht zu dir nur ram: hey, du Fixer…. RAM!……

    Gefällt mir

  55. thomram sagt:

    Aber selbstverständlich doch, Lara’Marie.

    Ein ‚ steht für einen fehlenden Buchstaben. Beispiel: Sie legte sich zur Ruh‘, obschon er ein Aug‘ auf sie geworfen.
    Das möcht ich schon lange wissen: Welcher Buchenstab fehlt in deinem Namen eigentlich?

    Und.
    Du darfst mich nennen wie du willst. Mich belustigt, wenn gute Leute für mich neue Namen finden.

    Gefällt mir

  56. Lara' Marie sagt:

    Hi liebe Stonebridge,

    ich freue mich für DICH, dass DU durch Romantik in Himmlische Bereiche den Zugang suchst… Ich durfte im Himmel bleiben durch KNALL-HARTEN SEX… Baby….

    Gefällt mir

  57. thomram sagt:

    @lara’marie
    du denkst doch wohl nicht im ernst, dass beethoven komponiert hat, um berühmt zu sein? oder mozart? oder bach? oder debussy? oder messiaen? oder buxtehude? oder d’aquin? oder all die andern sterne am musikerhimmel?

    Gefällt mir

  58. ewald1952 sagt:

    Ja und dann waren da noch die Knallharten Argumente und Dialoge einer Raumschiff Besatzung 🙂

    Landen zwei Aliens neben einer Tankstelle an einer einsamen Landstraße. Sie steigen aus ihrem Raumschiff und watscheln auf das erste Ding zu, das wie ein Lebewesen aussieht – eine Zapfsäule. „Erdling, bring mich zu deinem Führer!“, sagt der erste Alien mit harschem Ton. Natürlich erhält er keine Antwort. „Erdling, bring mich zu deinem Führer!“, wiederholt er daraufhin wieder barscher. Als die Zapfsäule wieder nicht antwortet, zieht er seinen Laser-Blaster und sagt zu seinem Kollegen: „Wenn dieser Erdling mir keinen Respekt zollt, dann werde ich ihn welchen lehren!“ „Äh, mach was Du für richtig hältst“, erwidert sein Kumpel, „aber warte, bis ich ein Stück nach hinten gelaufen bin.“ Leicht verdutzt lässt der erste Alien seinen Begleiter 50 Meter von der Tankstelle weg watscheln, bevor er seine Waffe auf die stumme Zapfsäule richtet. „Erdling, bring mich sofort zu deinem Führer!“, knurrt er, und betätigt nach einigen Sekunden des Schweigens ungehalten den Abzug. Nach der gewaltigen Explosion findet er sich ein ganzes Stück von den Überresten der Tankstelle entfernt auf dem Rücken liegend wieder. Während er sich ächzend den Staub von seinem Raumanzug klopft, fragt er den anderen Alien: „Sag mal, wenn du wusstest, was passieren würde, wieso hast du mich dann nicht gewarnt? „Ich wusste nicht, was passieren würde“, sagt der andere, „aber ich lege mich nicht mit jemandem an, der sich seinen Lümmel zwei mal um die Hüften wickeln und dann noch ins Ohr stecken kann!“

    Gefällt mir

  59. thomram sagt:

    @Ewald
    Der gefällt mir besser als all die unscharfen Ufofilmchen.

    Gefällt mir

  60. ewald1952 sagt:

    Das habe ich mir schon gedacht 🙂

    Gefällt mir

  61. Lara' Marie sagt:

    Mein geliebter Thomram,

    danke für deine Feinfühligkeit. Sehr ausgeprägte und weit offene Weiblichkeit….

    ich werde DICH bei deinem Namen rufen…..

    Das berühmte „‘“ steht nicht NUR dafür: Jemand fick…en zu dürfen dar. Es ist eine BESONDERE Ehrung, die mir zugeteilt worden ist von Geistiger Welt.

    Ich würde es in der Zukunft sehr hart BESTRAHLEN, wenn Jemand den Apostroph in meinem Namen auslässt.

    LARA‘ MARIE hat gesprochen

    Gefällt mir

  62. jauhuchanam sagt:

    „leiden besonders schwer an der kaltkantigen Art des weit verbreiteten menschlichen Umganges. Sie leiden mehr als die “eigentlichen” Menschen“

    „kalter menschlicher Umgang“
    Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier Steine einer Brücke mit Menschen aus Fleisch und Blut verwechselt werden.
    Der größte Teil all dieser Menschen aus Fleisch und Blut leiden daran, dass sie von der RELIGION des Christentums UND gemeinsam mit der PHILOSOPHIE des Rechts sowohl theologisch als auch rechtlich und meistens auch noch sehr praktisch zu SKLAVEN erklärt und gemacht sind.
    Hier spreche ich von unserem „westlichen“ System der Lüge und noch gar nicht, was aus dem Hinduismus, Judentum, Buddhismus und Islam Religionen für Sklaven entstanden sind und wie diese Religionen, bzw. Philosophien ihren Beitrag zur Sklaverei der Menschen leisten.

    „dieser ehemaligen Entwickelten, welche als Helfer kamen „
    Wenn es diese „Helfer“ überhaupt geben sollte, würde ich sie als Teufel und Dämonen bezeichnen, die mir bloß gestohlen bleiben sollen. Leiden tun die dann nämlich keineswegs, sondern schauen dann bereits seit Jahrtausenden in große Freude und mit Verachtung auf uns herab und schauen dabei zu, wie Menschen aus Fleisch und Blut in Elend und Leid verrecken tun, ohne ihnen auch nur die Hand zu geben oder einen Teller Suppe darreichen

    Und, was mir ganz besonders auf den Zeiger geht, ist, dass der Begriff FREIHEIT als Ausdruck irgend eines Gefühls verwendet wird.

    Freiheit ist kein ‚Gefühl‘, sondern der äußere Zustand des Lebewesens Mensch, nämlich ein Mensch zu sein und weder als Sklave gehalten noch behandelt zu werden – und zwar weder religiös, noch philosophisch und schon gar nicht rechtlich, was sich dann auf von den Menschen-Haltern erfundenen Gesetzen stützt und uns als die ‚Wahrheit‘ und als das ‚Recht‘ verkauft wird, wenn es doch in Wirklichkeit die ‚Lüge‘ und die ‚Ungerechtigkeit‘ ist, mit der wir als Menschen aus Fleisch und Blut als Sklaven unterdrückt und ausgebeutet werden.

    … meine Fresse, wurde mir ordentlich ins Gehirn geschissen!

    Gefällt mir

  63. ewald1952 sagt:

    … meine Fresse, wurde mir ordentlich ins Gehirn geschissen!
    Damit stehst du nicht alleine da ,bin schon 63 Jahre am Reinigen und immer noch nicht fertig ! Der Müll und Dreck hört einfach nicht auf zu existieren.Wer immer gegen den Strom schwimmt ,hat irgendwann keine Kraft mehr. Aber dein geschriebenes spricht mir aus der Seele …

    Gefällt mir

  64. jauhuchanam sagt:

    @ Zorn erfüllte Ir in a

    „Lara‘ Marie 22/02/2014 UM 19:49 Danke liebe Stonebridge. Du hast es kapiert. Lass DICH nicht verwirren von Buntgemischtem.
    Hab dich lieb. Deine Lara‘ Marie“

    Yo^^ Yo^^ Yo^^

    Ick sing dat grote OM

    und pfeife dir ein Schweinchen zu

    damit du meinen Hamster bohnerst

    Schreibe einfach die Wahrheit:

    „Ich verachte dich!“ Dein Zorn

    Gefällt mir

  65. thomram sagt:

    @Jauhu

    Deine Rede bezieht sich auf verschiedene obenstehende Schreibs?

    Wer sagt, Freiheit sei ein Gefühl? Klar sind das zwei total verschiedene Paar Schuhe.
    Wohl aber lässt sich mit Fug sagen, dass Freiheit das Feld ist, in dem Gefühle überhaupt nur enstehen können.

    Gefällt mir

  66. stonebridge sagt:

    jauhuchanam jauhuchanam…..ich hör dich ja, brauchst nicht so schreien…….

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  67. stonebridge sagt:

    Liebe Lara´Marie 23:57 bitte lies mein Kommentar an Dich bei Wirsindeins.

    Namaste

    tula

    Gefällt mir

  68. Lara' Marie sagt:

    Halo jauhuchanam

    Ich bin 13, kein Mensch mehr, doch verstehe ich einen/alle Menschen ….

    Deinen Schrei vernehme ich wohl….

    ICH schau genau, was ich für DICH tun könnte….

    Deine Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  69. stonebridge sagt:

    jauhuchanam…..WAS ist ein MENSCH, weißt du das.

    Innen Licht und außen……….Bevor wir als Mensch inkarniert haben, wussten wir, was ein Mensch ist.

    Ich bin mir nicht sicher ob der Mensch schon fertig erschaffen ist oder sich noch in der Entwicklungsphase befindet und an ihm noch herumexperimentiert wird oder ob er nur durch eine dunkle Zeit durch muss.

    Ich weiß nicht was die Bezeichnung MENSCH darstellt, ist der Mensch überhaupt für die Freiheit erschaffen worden? Wie sollte ein Menschenleben ausschauen, wer bestimmt das? Gibt es überhaupt Vorgaben wie ein Menschen leben sein soll ??????

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  70. Petra von Haldem sagt:

    Hallo, liebe stonebridge!

    bevor Juhu was antworten kann, husch ich schnell mit meiner Senftube dazwischen:

    Der Mensch ist das Wesen, das die Quelle aus sich heraus geschöpft hat, um sich selbst zu erkennen.

    Gefällt mir

  71. Petra von Haldem sagt:

    drittvorletztes Wort soll „selbst“ heißen….

    Gefällt mir

  72. thomram sagt:

    Peti, peti peti,
    z schnäll bisch gsii.
    Papa hat’s korrigiert, doch er muss dich rügen. Es handelt sich um das drittletzte Wort.
    Das drittvorletzte Wort wäre von hinten nach vorne gerechnet, moment krieg ich das noch hin, es ist nacht um halb viere, jaaa, das wäre Wort numero vier.
    Dein Lehrer.

    Gefällt mir

  73. jauhuchanam sagt:

    @ Lara‘ Marie oder wer auch immer du bist. (Verführtes Haumiblau)

    Dass du „meine“ Lara‘ Marie bist, kannst du gleich mal wieder vergessen. Ich bin ein Mensch und kein Popanz und ich habe kein Eigentum und schon gar nicht besitze ich irgendwelche Menschen aus Fleisch und Blut. Ich Bin Ich und Du bist Du. Das soll auch in alle Ewigkeiten so bleiben.

    Nun ist mir aber bekannt, dass fast alle Menschen, die der Schuld-Kult als Sklaven unterworfen hat, „vom leeren Lärm der Welt“ [(Ditte Menschenkind) von Martin Andersen Nexø] Taub gemacht sind und mir das Evangelium Gottes mitteilt, dass Joshua (Jauhushua, Jehoshua, Jesus, Jesu, Isa) gekommen ist, um die Blinden sehend und die Tauben hörend zu machen.
    Johannes 9:39-41„Und Jesus sprach: Ich bin zum Gericht auf diese Welt gekommen, auf daß, die da nicht sehen, sehend werden, und die da sehen, blind werden. Und solches hörten etliche der Pharisäer, die bei ihm waren, und sprachen zu ihm: Sind wir denn auch blind? Jesus sprach zu ihnen: Wärt ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; nun ihr aber sprecht: „Wir sind sehend“, bleibt eure Sünde.
    (Sprüche 26.12) (Matthäus 13.11-15) (Johannes 15.22)

    Wenn du also bekennen kannst, dass Joshua auch dir das Ohr geöffnet hat, würde ich deinen Worten Glauben schenken können, dass du – ein Mensch aus Fleisch und Blut – mein Schreien vernommen hättest.

    Wenn du bekennen kannst, dass Joshua auch deine Augen sehend gemacht hat, würde ich deinen Worten Glauben schenken können, dass du – ein Mensch aus Fleisch und Blut – schauen kannst, was du für mich tun könntest.

    Aber schau mal weiter in die Röhre, was du tun könntest, vielleicht erkennst du dann ja, dass du gar nichts tust, weil du gar nichts für mich tun kannst. Die Zahl der Menschen, die mir versucht haben, das Blaue vom Himmel zu lügen, ist ohne Zahl.

    Und dann behauptest du, dass du 13 wärst und kein Mensch mehr. Bitte, tue dir einen Gefallen, und suche dir eine gute Therapeutin! Denn der Schaden, der in deinem Leben angerichtet wurde, bedarf mehr als meiner klug-scheißenden Worte und den Mangel an dem du leidest, kann kein Mensch aus Fleisch und Blut ausfüllen, sondern nur der einzige, wahrhafte, große Hirte der Menschen und Erlöser der Welt Joshua, den sie in unserem Kulturkreis Jesus Christus oder Jesus von Nazareth nennen.

    Übrigens fordert Joshua nichts, er verlangt auch nichts, keine Übergabe und kein Übergeben, keine Auslieferung, keinen Dienst und keine Arbeit, weder Gold noch Geld – seit Ewigkeiten bittet er, dass er unseren Mangel stillen darf. Dafür muss ihn auch niemand bitten. Er wartet auf das „Ja!“ damit er darf.

    In tiefer Liebe
    georg löding

    Gefällt mir

  74. Lara' Marie sagt:

    @jauhuchanam; georg löding (Kopf 0,1 s neigend)

    Jeschua ist Mal mein Hohes-Selbst gewesen. Mit IHM bin ICH eins geworden. Deswegen wenn du Jeschua sagst ist es gleich, wenn du Lara‘ Marie rufst. ICH bin immer für dich dar…

    Adonai Tschebaot IST mein Ehe-Gatte… er stillt mein Verlangen, erquickt meine Seele…Ps. 23

    Und ich sage dir nur: ER tut es zu meiner vollsten Zufriedenheit….

    Deine Lara‘ Marie

    P.S: DU darf’s

    Gefällt mir

  75. jauhuchanam sagt:

    Liebe Tula Namaste.
    (ein schöner Familiename: Na mas te das klingt auch schön in meinen Ohren! fast tee, wie Hare Rama 🙂

    jauhuchanam…..WAS ist ein MENSCH, weißt du das.

    Ich wäre wohl als ein Mietling zu bezeichnen oder als Priester, Pastor, Philosoph ohne Antwort, wenn ich das nicht wüsste.

    „jauhuchanam = johannes = hans = gnade-gottes“

    Ja, ich weiß, WAS ein Mensch ist. Schließlich wird einem dies schon in der Schule beigebracht.

    Der Mensch ist ein biologisches Lebewesen aus Fleisch und Blut. Er gehört im Tierreich zu den Säugern (Mammalia) oder auch Plazentatieren (Eutheria. Placentalia) [einer Ordnung der Unterklasse der höheren Säugetiere], dort findet er seinen Platz als einzig überlebende Art Mensch der Gattung homo in der Unterordnung der Trockennasenaffen (Haplorrhini) aus der Familie der Echten Menschen (Hominidae), die der Familie der Menschenaffen (Pongidae) gegenübergestellt ist, aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates).

    Dies ist aber nur eine Klassifikation als biologisches Lebewesen aus Fleisch und Blut innerhalb des Tierreichs. Diese ergab sich aus der Forschung der Philosophie des Materialismus, die empirisch nachweisbar ist und damit als gesicherter Tatsachen-Erkenntnis gelten kann, für die ich dem Lieben Gott nicht genug dankbar sein kann. Diese empirisch nachweisbare Ordnung ist so komplex, dass ich schon daraus ableiten kann, ja muss, da die Verzahnung der Beweisführung derart ist, dass sie zu der Aussage zwingt, dass eine „Höhere Ordnung“ und kein „Zufall“ vorliegen kann, dass ich als biologisches Lebewesen aus Fleisch und Blut da bin, also hier auf dem einzig ruhenden Körper, der einer Kugel, besser einem Ellipsoiden gleicht an dem das Sonnensystem, „unsere“ Galaxie und das gesamte Weltall spiralförmig spiralig vorbei zieht.

    Ich vermute, dass deine Frage aber nicht darauf zielt, woraus der Mensch besteht oder wie lange es ihn wohl schon geben mag, sondern „woher“ er eigentlich kommt, „wieso, weshalb und warum“ er überhaupt da ist und es letztlich um die Frage geht: „WER BIN ICH“?

    Ohne jetzt deine Antwort abzuwarten, wie du die Frage „WAS ist ein MENSCH“ gemeint haben könntest, beantworte ich geschwind „WER ICH BIN“.

    #

    Der Mensch ist Mensch

    Der Mensch ist ein lebendiges Wesen

    Der Mensch hat Leben, Empfindung und einen Körper

    Der Mensch ist mit Sinnen ausgestattet:
    Geschmack-, Riech-, Tast-, Hör- Seh- sowie den Sprach- und Denksinn

    Das fassen wir mit dem Wort der Mensch als ein Geschöpf zusammen

    In diesem Geschöpf – diesem lebendigen Wesen –
    ist das eigentliche Sein – das Selbst-Sein

    Dieses eigentliche Sein nennen wir Geborener oder Gezeugter.

    Der Mensch ist Geschöpf als lebendiges Wesen
    und Gezeugter Gottes – ein Kind, Tochter oder Sohn Gottes.

    Diese geheimnisvolle Einheit aus
    Geschöpf-Sein und Geborener-Sein
    das ist der Mensch

    Alle Menschen zusammen bilden die Menschheit. Als Geschöpf ist der Mensch männlich* oder weiblich*.
    Als Gezeugt-Seiender ist der Mensch geschlechtslos. (*Biologisch durch genetische „Unfälle“ auch geschlechtslose, echte und unechte Zwitter)

    Damit haben wir hoffentlich kurz genug dargelegt, was der Mensch ist, nämlich „Gebilde“ – biologisch-körperliche Schöpfung – Geschöpf, biologische Dimension und Person aus Zeugung und Geburt Gottes – Gezeugter oder Geborener, überdimensional.

    „Mein Sohn* bist du, heute habe ich dich gezeugt.“
    Hebräerbrief 1, 5 und 5, 5

    (*Sohn = Tochter = Kind* Metapher, nicht materiell, biologisch, physisch zu verstehen)

    Als Geschöpf ist der Mensch sterblich
    als Selbst/Sein ist der Mensch unsterblich

    Als Geschöpf ist der Mensch zeitlich und räumlich gebunden
    als Selbst/Sein ist er vor aller Zeit, vor allem Raum und vor aller Materie

    Diese geheimnisvolle Einheit
    aus Geschöpf-Sein und Geborener-Sein
    das ist der Mensch

    Innen Licht und außen……….Bevor wir als Mensch inkarniert haben, wussten wir, was ein Mensch ist.

    @Von Außen sauber und rein, innen voller Totengebein“ war Joshuas Urteil.

    Biologisch sind wir Lebewesen mit einem komplexen Gehirn in dem sich komplexe Organe befinden, in all diesem finden noch komplexere Abläufen zusammen statt. Dort entwickelt sich im Laufe der Zeit, dass was als BEWUSSTSEIN bezeichnet wird. Als Lebenwesen kommen wir ohne dieses Bewusstsein zur Welt. Bedauerlicher Weise wurden alle Menschen in eine Sklaverei geboren, deren Sklavenhalter kein Interesse haben, dass sich dieses Bewusstsein ausbildet, weshalb sie mit allen Mitteln dafür sorgen, dass wir Deppen dumme Bunzel bleiben sollen. Religionen und Philosophien sind nur ein Mittel, reicht das nicht aus, kommt die rohe und brutale Gewalt über die Erkennenden und die es werden wollen.

    Ich bin mir nicht sicher ob der Mensch schon fertig erschaffen ist oder sich noch in der Entwicklungsphase befindet und an ihm noch herumexperimentiert wird oder ob er nur durch eine dunkle Zeit durch muss.

    Komplett fertig. Oft mit vielerlei Behinderung. Und mit einem fast als unendlich groß zu bezeichnenden Mangel sich durch das Dasein wurschtelnd.
    Experimente kommen natürlich häufiger vor, als wir ahnen. Wir wollen das auch nicht ahnen, weil es uns Angst macht und Furcht einflößt – da muss der Mensch durch, will er aus der Sklaverei in die Freiheit. Aber es ist so, dass es sich mehr um eine gigantische Manipulation von allen Seiten und auf allen Ebenen des menschlichen Lebens handelt.

    Ich weiß nicht was die Bezeichnung MENSCH darstellt, ist der Mensch überhaupt für die Freiheit erschaffen worden?

    Davon darf jeder Mensch ausgehen, dass er für die Freiheit bestimmt ist.
    Dafür ist Joshua gestorben und als Auferstandener „Gott aller Götter“ auch der Garant

    Wie sollte ein Menschenleben ausschauen, wer bestimmt das?

    Nur du ganz allein entscheidest das! Natürlich zeigt dir deine eigene Lebenserfahrung und Wirklichkeit, dass andere Menschen in deinem Leben herumpfuschen und herumpfuschen wollen, um zu bestimmen, was du zu tun und zu lassen hättest. Sagt ein Mensch Ja zur Inkarnation Gottes in seinem eigenen Leben, lehrt einen der Heilige Geist selbst, Gurus und all die Lehrer die man sich aufgehalst hatte, werden dann überflüssig wie ein Kropf. Aus Religion und Philosophie behält man das Gute, den Rest-Müll von wohl 99,9999% erachtet man als Scheiße.

    Gibt es überhaupt Vorgaben wie ein Menschen leben sein soll ?????? Namaste Tula

    Millionen gibt es davon. Aber das Leben kennt nur zwei wirkliche Wirklichkeiten. Dass du Lebst und dass du als biologisches Sein Sterben wirst.
    Dazwischen kann das Große Mysterium, das wir Leben nennen, in all seinen unendlichen Facetten und Spielarten geschehen. Und wie gesagt, die Liebe, die in uns ausgeschüttet ist, wird uns alles lehren. Der Rest, der uns als „Vorgaben“ vermarktet wird, ist nichts als absurder Aberglaube.

    Als Geschenk an die Buddhisten meine Titulatur

    H.E. GD HRM HMSG CT MMM
    Seine Göttliche Gnade

    georg löding

    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

    Magistra Magnificus Metamagicus
    Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

    Alle anderen stimmen, wenn sie wollen ein

    Yo^^ Yo^^ Yo^^
    Ick sing dat grote OM

    हरे राम हरे राम राम राम हरे हरे
    हरे कृष्ण हरे कृष्ण कृष्ण कृष्ण हरे हरे
    Hare Rama Hare Rama, Rama Rama Hare Hare,
    Hare Krishna Hare Krishna, Krishna Krishna Hare Hare

    הַ֥לְלוּ יָ֨הּ / הַ֥לְלוּ יָ֨הּ
    הַ֥לְלוּ יָ֨הּ / הַ֥לְלוּ יָ֨הּ
    Hallelu Jah, Hallelu Jah
    Halleluja Halleluja

    Gefällt mir

  76. jauhuchanam sagt:

    „Adonai Tschebaot IST mein Ehe-Gatte“

    Nun, ich halte ihn für den größten Hurer und Ehebrecher aller Zeiten, diese Erfindung „Adonai“ der Talmudisten.
    Solltest aber nicht allzu traurig und schockiert sein, wenn er auch dich für eine andere verlässt. Das ist sein Wesen. 😦

    Gefällt mir

  77. Petra von Haldem sagt:

    ach der Herr Lehrer,
    in dem Falle jetzt grad: Guede Morge, Härr Läära,

    *Peti, peti peti,
    z schnäll bisch gsii.*

    Also da fällt mir dere Witz oi, der ja vielleicht bekannt isch:

    Im Zugabteil des Intercity von Bern nach Stutgart sitzen ein Schweizer, ein Schwabe und ein Berliner.
    Der Zug fährt durch die schöne Landschaft, die Herren schweigen.

    Nach einen Weile der raumergreifenden Stille hält es der Schweizer nicht mehr aus und fragt zum Berliner hingewendet:

    „Sannz in Zürrii gsii?“
    Der Berliner schaut ihn fragend an woraufhin der Schweizer seine Frage wiederholt:
    „Sannz in Zürrii gsii?“

    Dem Berliner hat es zum ersten Mal die Sprache verschlagen, er versteht absolut nix
    und blickt etwas hilfesuchend zu dem dritten Anwesenden,
    der seine tiefe Unsicherheit und Schüchternheit jäh überwindet
    und äußerst hilfsbereit dolmetscht:
    „Däre moint: gwää“

    ****************************************************************************************************************
    *Papa hat’s korrigiert, doch er muss dich rügen. Es handelt sich um das drittletzte Wort.
    Das drittvorletzte Wort wäre von hinten nach vorne gerechnet, moment krieg ich das noch hin, es ist nacht um halb viere, jaaa, das wäre Wort numero vier.
    Dein Lehrer.*

    Anmerkung des Supervisors:
    Hier handelt es sind beispielhaft um eine Pädagogik, die das Produkt (Text) des zu belehrenden Objektes (Schüler) zwar entgegenkommenderweise korrigiert, aber in orthodoxer Weise die Eigenkorrektur des Objektes auf Grund des inhaltlich-sachlichen Fehlers offen zur Schau stellt.
    Der Bewerber ist für den öffentlichen Dienst geeignet.

    Gefällt mir

  78. Lara' Marie sagt:

    Nun, ER kann kein Hurer sein, aus einem einzigen Grund: ER HAT UNS ALLE IMMER SO WIE ER ES WILL UND WANN ER DAS AUCH WILL!!!!!

    Es liegt an Uns ob wir IHN/SIE haben wollen.

    Ein Mal habe ICH tatsächlich geträumt ER sei ein MANN, der mich verlassen wollte. Ich will dir nicht beschreiben, was für ein Stress ich IHM gemacht habe. ER hat dann gesagt: ICH BLEIBE DOCH lieber bei dieser Verrückten, die mich über ALLES liebt, bevor mich verzetteln werde.

    Seit dem ist ER tatsächlich immer bei mir … daher auch du… und sie…und er… und alle sonst…. Sehr BEFRIEDIGEND muss ich schamlos zu geben.

    Hab euch lieb.
    Eure Lara‘ Marie

    Gefällt mir

  79. jauhuchanam sagt:

    „Der Bewerber ist für den öffentlichen Dienst geeignet.“

    Aber auch im Büro bei Stromberg zum Kaffee hohle 😉

    Gefällt mir

  80. jauhuchanam sagt:

    „ER HAT UNS ALLE IMMER SO WIE ER ES WILL“

    Das kenne ich bereits von den Nutten und Huren auf St. Pauli und St. Georg und von all den anderen Bordellen auf der Welt, die ich aufsuchte, als ich noch ein komplett Deppen doofer Bunzel und Trockennasenaffe war. Auch damit erzählst du mir nichts neues. Bitte, gehe in Therapie!, mir tut dein Mangel wehe in meinem Herzen.

    Mir ist nicht verborgen geblieben, welches Monster, welcher Demiurg vor allem die Religionen des Christentums aus יהוה אֲבִיעַ֖ד gemacht haben.

    Gefällt mir

  81. jauhuchanam sagt:

    Ich bin ein Mensch

    Ich bin ein Mensch!
    Ich atme nichts als Leben!
    Es bedarf dazu keiner Beweise!
    Hinauf-gewandt-schaust du!
    Der Kopf wird klar – das Denken rein.
    Und all dein Empfinden bezeugt es dir:
    Ich bin ein Mensch!
    Es tut so gut – und jedes Mal –
    Hinauf-Gewandt-Zuschauen!
    werde ich gewisser: Ich bin ein Mensch!

    So danke ich den Griechen: „Anthropos“* – was für ein Wort!

    Ich schaue hinauf – gewandt – nach oben
    Du schaust hinauf – gewandt – nach oben
    von einem Augenblick zum anderen – das ist doch ganz
    geheimnisvoll und gar nicht zu beschreiben –
    da bin ich doch in einem Augenblick – so ganz
    der Mensch, der ich schon immer bin.

    Alles, was mich sonst so tief gefangen nimmt
    in meinem Denken –
    verschwunden – ist das schön!

    Alle dunkle Niedergeschlagenheit in meinem Empfinden –
    als wär es niemals dagewesen.
    Und alles, alles ganz ohne Religion und Weltanschauung
    ganz ohne Politik und Philosophie
    und jedes Mal erfahr ich dieses Menschsein.

    Die Juden haben versucht dies uns zu nennen.
    Die Griechen haben es in einem Wort gesagt.
    Die Christen wollen diese Wahrheit weitersagen
    Und haben doch versagt.

    Das ist nicht schlimm,
    schau doch zu dir – dem Himmel hin!
    Da brauchst du gar nichts denken, nichts fabulieren,
    nichts beweisen – dort siehst du hin
    und weißt: mein Menschsein ist der Sinn!

    Und wirklich: tu es dir nicht an,
    werde nicht ein Mensch, werde doch kein Mann!
    Fang doch nicht das Diskutieren an.
    Hinauf gewandt „schau einfach hin“,
    so erschließt sich Menschsein – – – Sinn.

    Dem Abraham wurde es befohlen,
    die Lüge hat es fast gestohlen –
    „Schau doch zum Himmel“
    dort bist du Mensch in dem Gewimmel.
    Die Griechen haben mit Verstand
    ganz kompliziert, doch einfach „Anthropos“ mich genannt.

    Den Christen wird dies offenbar:
    Ich bin ein Mensch und das ist wahr!
    Ich bin ein Mensch – du bist ein Mensch.
    Wir sind Papst – ganz offenbar!
    Nein, wir sind Mensch und das ist wahr!

    Die Bücher dieser Welt sind voll von Wissen
    Nach meiner kleinen Reise sag‘ ich:
    „Beschissen, dieses Wissen!“
    Ich muß doch nur das eine wissen:
    Ich bin ein Mensch nach allem Wissen
    Ich bin ein Mensch – in dem Gewissen!

    [*Anthropos (griechisch ἄνθρωπος, von anti und tropos, wörtlich: der entgegen Gewendete) anthrowiki.at obwohl doch deren Lehrer Rudolf Steiner es viel besser übersetzt hatte Der-zu-den-Höhen-Blickende

    Nun ich vertraue da anderen Sprachexperten ἄνθρωπος
    πάνω pano hinauf + στρέφομαι strepomei drehen/wenden
    + οπτομαι optomaí sehen = hinauf-gewandt-Schauender]

    Gefällt mir

  82. thomram sagt:

    @Petra

    Ich ernenne dich hiemit zur Chefbegutachterin der Kommentare in BB nach soziologischen Gesichtspunkten.
    Lach.
    Tatsache ist, mit Schmunzel Schmunzel habe ich eine rechte Weile gedreht und gewendet, ob ich korrigieren und löschen, oder nicht korrigieren, oder korrigieren und stehen lassen und nix sagen (besonders lustighahaha) oder korrigieren, stehen lassen und blöd kommentieren soll.
    Letzteres war dann meine Wahl.

    Uff, Pause fertig, weiter zu den HKL (Hauptkampflinien).

    Gefällt mir

  83. Garten-Amsel sagt:

    @ *UHU*:
    *D*A*N*K*E* !*
    für Dein Mensch-Sein !
    Das warfür mich heute das Wort zum Sonnen-Tag !!!
    …und ein Selbst im Sich-Bücken (oder Gebückt-Werden) noch durch sich selber hindurch zum Himmel-auf-wärts-Blickendes Sein …

    Gefällt mir

  84. stonebridge sagt:

    Jauhuchanam….. wow… Der Kopf wird klar – das Denken rein…..wieso hast du das nicht öfter´s, steht dir gut. 😉 deine diese jetzigen Kommentare sind….Alles, was mich sonst so tief gefangen nimmt in meinem Denken – verschwunden – ist das schön!

    Namaste guten Morgen

    Tula

    Gefällt mir

  85. stonebridge sagt:

    Zu dir fällt mir grad dieser Song ein……

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  86. Petra von Haldem sagt:

    Lieber Juhu,

    mein Sonntagmorgen/mittag hier an der Tippkiste fängt mit Deinen Zeilen an.

    Mein Herz jubelt:
    Mensch — ist das schön.

    „Auf steigt der Strahl…………………………….“

    Danke für Deine Herzbemühung.

    Gefällt mir

  87. stonebridge sagt:

    @ Petra…..Der Mensch ist das Wesen, das die Quelle aus sich heraus geschöpft hat, um sich selbst zu erkennen…. genau und diese Schöpfung ist so vielfältig, im Prinzip ohne Ende. Wie weiß da wer schon wie alles sein soll, nix soll irgendwie sein und das war ja auch meine Absicht bei den Fragen, Jauh….beschwert sich über dies und das und das es nicht so ist wie es sein soll und die ganzen Sklavenhalter halten und von der Freiheit ab, auch schon wieder so wie es sein soll, nämlich frei…….es gibt keine Vorgaben…..denke groß ~ denke ohne Grenzen…..dann kann man Alles entdecken und noch viel mehr.

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  88. Petra von Haldem sagt:

    @ stonebridge

    *Der Mensch ist das Wesen, das die Quelle aus sich heraus geschöpft hat, um sich selbst zu erkennen…*.

    **genau und diese Schöpfung ist so vielfältig, im Prinzip ohne Ende**.

    ….ja und wenn ich dann noch denken kann, dass jeder Mensch sein eigener Stern ist (ich vermeide gerade Kosmos zu sagen, könnte ich aber meinen), dann wird schnell klar, warum sich jemand einSam‘ fühlen kann oder AllEin.
    Erst wenn ich beginne, „mein“ zu mir gehörendes Sonnensystem zu denken oder meinen Galaxiearm u.s.w., kann mich die Einsamkeit verlassen.

    @ thomram
    wäre das ebentuell ein Art VersucheinerAntwort auf Deine Frage nach dem Fremdgefühl eines Kindes, s.o.?

    Gefällt mir

  89. stonebridge sagt:

    🙂 Petra, jeder Mensch ist ein Stern.

    Die Einsamkeit verlässt dich erst, wenn du sie verlässt, ergo deine Form verlierst, dein Licht sich im großen Licht auflöst, ergo wenn du das eine Bewusstsein (Gott) bist, ergo somit bist du Alles und Überall. 😀

    Namaste

    Tula

    Gefällt mir

  90. Petra von Haldem sagt:

    @ stonebridge

    na, sag ich doch, die Einsamkeit verläßt mich erst, wenn ich mein zu mir gehörendes System denken lerne und somit erkenne.

    Dass ich meine Form verliere,erkenne ich, seit ich so ca. 50 Jahre alt geworden bin, auch ohne Spiegel 🙂
    und dass sich mein Licht auflöst im großen Licht habe ich noch nicht bemerkt, vielleicht ja die anderen….
    Und dass Alles und Überall sein habe ich mir nun endlich mehr oder weniger erfolgreich abgewöhnt, mir reicht vorerst mal das SEIN.

    Hoffe, mein Augenzwinkern kannst Du sehen 😉
    Petra v. H. N am Aste

    Gefällt mir

  91. jauhuchanam sagt:

    Ergänzung

    Ich bin ein Mensch

    Und doch wird mir gesagt, „DU SEIN MANN“!!!

    Bin ich kein Mann, wird mir gesagt, es wäre aber endlich mal an der Zeit, einer zu werden.
    Warum wird mir jedoch nicht gesagt, aber durch Grönemeyer, dem Herbert, lässt man anfragen
    „Wann ein Mann, ein Mann sei und bestätigt, dass man auf Mann schon als Kind geeicht wird.“

    כז וַיִּבְרָא אֱלֹהִים אֶת-הָאָדָם בְּצַלְמוֹ, בְּצֶלֶם אֱלֹהִים בָּרָא אֹתוֹ: זָכָר וּנְקֵבָה, בָּרָא אֹתָם.
    Und formten die Götter den HA-ADAM (‚Mensch‘) im-Bild zu-Bild Götter sie Männlich (Za kar) und Weiblich (U ne que bah) formten.

    וַיְבָרֶךְ אֹתָם אֱלֹהִים וַיֹּאמֶר לָהֶם אֱלֹהִים פְּרוּ וּרְבוּ וּמִלְאוּ אֶת -הָאָרֶץ וְכִבְשֻׁהָ וּרְדוּ בִּדְגַת הַיָּם וּבְעוֹף הַשָּׁמַיִם וּבְכָל -חַיָּה הָרֹמֶשֶׂת עַל -הָאָרֶץ
    Und sprechend kniend Überhimmlische sprechend: ähnlich wie Überhimmlische fruchtbar seiend und vermehrend und die Erde erfüllend und handelnd fürsorgend an Fisch der Wasser und an Flügler der Luft und an jedem Lebendigen sich bewegend auf der Erde.

    ז וַיִּיצֶר יְהוָה אֱלֹהִים אֶת-הָאָדָם, עָפָר מִן-הָאֲדָמָה, וַיִּפַּח בְּאַפָּיו, נִשְׁמַת חַיִּים; וַיְהִי הָאָדָם, לְנֶפֶשׁ חַיָּה.
    Und formte JAUHU Götter HA-ADAM von-Staub aus HA-ADAM-HA (Erde/Erdboden)
    und blasen in-Nase-sein(e) Atem des Lebens
    und werdend HA-ADAM (‚Mensch‘) SELBST LEBENDIG-SEIN.


    Ich bin ein Mensch

    Und doch wird behauptet: das Mann oder das Frau du sein.

    NUR, weil MENSCH-EINER mal männlich, mal weiblich, mal gar kein, mal zwittrig GESCHLECHT HAT [Yo^^, Mann! NICHT IST!!!] ???

    Nä-nö, ich nix sein Frau Mann, iX habe männlich Geschlecht, andere habe XY Geschlecht ungelöst 🙂

    iX sein Mensch Selbst-Lebendig-Sein mit Atem von Gott in mein Nase geblasen mit Körper aus Staub von Erde Macht.

    Und Leben mein Selbst heilig haben und
    geblasen Atem von Gott in meine Nase sehr schön und
    Körper sein sehr gut aus Staub von Erde Macht.

    Du Mensch sehr heilig und sehr gut du Sein und ich dich ganz LIEBE.
    Nix verkehrt ich gemacht, nix Tasch mit Hammer in Arabien ich haben vergesst.

    georg
    CHAM 0% bb Laute gemäß kam Kuckuck geflogen machen Uhu-Uhu
    <siehe daselbst
    Buch ALFA
    Aufschnitt ZETTA
    # 745 Kapitel 44.823
    Verse 321.5678.0.8765.123
    §§ 298538 und 3592656 und 77 von der 13
    in Verbindung mit Artikel ## 9745 Hasch, Hasch Frühling sein
    Absätze und Sohle von Hacken & Schuhe für Frau Mann Größe 333 bis 8888

    siehe daselbst

    Als Geschenk an die Buddhisten meine Titulatur

    H.E. GD HRM HMSG CT MMM
    Seine Göttliche Gnade

    georg löding

    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

    Magistra Magnificus Metamagicus
    Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

    Alle anderen stimmen, wenn sie wollen ein

    Yo^^ Yo^^ Yo^^
    Ick sing dat grote OM

    हरे राम हरे राम राम राम हरे हरे
    हरे कृष्ण हरे कृष्ण कृष्ण कृष्ण हरे हरे
    Hare Rama Hare Rama, Rama Rama Hare Hare,
    Hare Krishna Hare Krishna, Krishna Krishna Hare Hare

    הַ֥לְלוּ יָ֨הּ / הַ֥לְלוּ יָ֨הּ
    הַ֥לְלוּ יָ֨הּ / הַ֥לְלוּ יָ֨הּ
    Hallelu Jah, Hallelu Jah
    Halleluja Halleluja

    it dat schä ihn Mensk toh sin

    Gefällt mir

  92. Petra von Haldem sagt:

    ……..is dat schee en Menske too sin, jou jou…..lluja säi ik, lluujaa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: