bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Die Frage ausserirdischer Freunde: Ist deine Antwort nein oder ja?

Die Frage ausserirdischer Freunde: Ist deine Antwort nein oder ja?

Ich habe in meinem Leben immer wieder sehnlich darum gebeten, ausserirdische Freunde mögen sich mir zeigen. Bislang ohne Erfolg, jedenfalls habe ich keine Erinnerung an eine tagesbewusste Begegnung.

Ja, es ist möglich, dass wir eine Begegnung haben, dass wir sie aber gleich aus unserem Gedächtnis löschen. Der Sinn davon wäre: Ich brauche die tief im Unterbewusstsein gespeicherten Informationen, damit ich ein Urvertrauen in das Leben bewahre,  und ich will mich nicht tagesbewusst daran erinnern, weil ich (mein Ego) ungeschickt damit umgehen würde. Ich würde die Information vielleicht an ungeeignete Adressen weitergeben, ich würde mich vielleicht unangemessen wichtig fühlen, ich würde es vielleicht versäumen, meinen eigenen Weg kraftvoll zu beschreiten, weil ich mich innerlich zu sehr an die mächtigen Freunde anlehnen würde.

Am 30.8.2003 erhielt der Franzose Jean Ederman eine mediale Botschaft von „Außerirdischen” mit dem Titel „Verändert die Welt!”

Die Botschaft ist für mich in sich stimmig. Ich bin ein sehr ungeduldiger Video-Hörer, sobald umständliches Blabla kommt, dreh ich ab. Doch diese halbe Stunde ging grad im Schwupp vorbei, kein überflüssiges Wort dabei, Information der dichtesten Art….

thom ram jan2014 / 27.08.2015

.

Botschaft eines Außerirdischen – DER FILM (2014)

.

Jean Ederman über sich:

“Ich bin 42 und sowohl technisch (Jet-Pilot beim Militär, und Luftverkehrskontrolle) als auch im Bereich Management (Flughafenmanager) ausgebildet. Von meinem sechsten Lebensjahr an hatte ich verschiedene Erfahrungen spiritueller Natur, die nun ständig konkreter werden und an Bedeutung gewinnen.

Neben den vielen Arten von Phänomenen, die sich in den vergangenen zwei Jahren ereigneten, beispielsweise eine Botschaft über die dreidimensionale Natur der Zeit, die ich erhielt, während ein UFO über meinem Haus schwebte, das seine Anwesenheit durch schrecklichen Lärm “angekündigt” hatte, oder ein enormes dreieckiges Luftschiff, das über mein Haus flog, während ich gerade umzog, gefolgt von einer 25-minütigen Lichtschlacht in der Luft, auch verschiedenartige Erscheinungen himmlischen Lichts und ätherische Geschöpfe in meinem Haus, und zuletzt, nachdem ich gelernt hatte, wie ich mich mental an einen Ort in der Gegenwart wohlwollender Außerirdischer projizieren konnte, erhielt ich im Auftrag ihrer Hierarchie die folgende Botschaft”

.

Die Sprecher in diesem Film geben die Botschaft, die Jean Ederman empfangen hat, 1:1 wieder, d.h. der gesprochene Text entspricht der Nachricht vom 1. bis zum letzten gesprochenen Wort. Es wurde nichts hinzugefügt oder wegelassen.

Bitte verteilt diese Botschaft, wenn sie Euer Herz anspricht.
Ladet sie runter und verteilt, damit sie erhalten bleibt.

Und hier noch eine neue Dokumentation über die Area 51, die die Botschaft und den Verdacht, daß die Heimat der “3. Partei” genau dieser “Bundesstaat” ist, verschärft.
http://www.youtube.com/watch?v=38NaUv… Uebernommen von:

http://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/01/30/botschaft-eines-auserirdischen-der-film-2014/


21 Kommentare

  1. jauhuchanam sagt:

    Der Eintritt der Menschheit in die Familie der galaktischen Zivilisationen 6:30

    LOL ^^OYO^^ LOL

    da musste ich das Video ausschalten, weil der Satz fast einen Lachkrampf in mir verursachte.
    Und derartige Lachkrämpfe sind bei mir der Ausdruck eines tief sitzenden Spottes und einer Häme, die ich besser nicht zulasse.

    Nichts für Ungut. Wenn Joshua meinen sollte, er kommuniziere mit den Menschen nun auf diese Art und Weise, werde ich mich dem selbstverständlich nicht entgegenstellen. Aber eine solche Art über Dritte – jetzt über Außerirdische – mit uns Menschen in Kontakt zu treten, finde ich schon recht amüsant und belustigend. Warum? frage ich mich, hat er gerade mit mir so nie kommuniziert?

    Und dass „unsere“ Freunde sich die ersten Minuten erst einmal dafür rechtfertigen müssen, dass sie uns so spät erst bebotschaften und den grotesken Versuch unternehmen zu erklären, wer sie sind, zeugt ja nicht gerade von hoher Intelligenz, und wenn sie dann noch mit dem „Freien Willen“ ins Haus fallen, ist das für mich jedenfalls gar nicht mehr lustig. Da schaue ich lieber Star Wars. Ist mehr Unterhaltung.

    Aber ich schaue mir das Video bestimmt zu Ende an, löst es doch einen Lachreflex nach dem anderen aus.

    Gefällt mir

  2. Vollidiot sagt:

    Eine mediale Botschaft von wem?
    Gibts öfter.
    Welcher Geist spricht da?
    Durch welchen Manipulo zu uns?
    Ein Jet-Pilot.
    Wie wirkt das auf mein von der Bergpredigt usw. geprägtes Wesen?
    Spricht mich null an – laß mich net manipulieren.

    Gefällt mir

  3. Petra von Haldem sagt:

    *laß mich net manipulieren.* Kühn gesprochen, Vollidiot!!!

    Habt Ihr keine Lust auf Galaktische Föderation?
    Mal so grundsätzlich?
    Ohne Manipupa, oder, ne— Manipolo (auch n schönes Wort)
    Ich meine die Frage ernst.

    Gefällt mir

  4. jauhuchanam sagt:

    Die Kakaladische Fütterration soll mal schön bleiben, wo der Pfeffer wächst.
    … hat noch keinen Finger für mich krumm gemacht. 😉

    Und ich hätt‘ eh nur Lust, wenn die Macht mit mir ist und Meister Yoda in der Nähe 🙂 aber der verstarb ja bereits schon mit 900 Jahren 😉

    Ich denke die Antwort spaß.

    Und jetzt ernst. Wenn die keine Schulden und keine Zinsen kennen – also es bei Leib & Leben verboten haben, und mit allen zur Verfügung stehenden Grausamkeiten der Gewalt verhindern, dass ein solcher Fluch, ein solch abartiges, ungeheuerliches und abscheuliches Verbrechen je wieder begangen werden kann – dann hätte ich echt Bock auf die Galaktische Föderation. Wirklich. Echt. Aber ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich erst einmal wahrhaftig aus dieser Sklaverei heraus will und selbst alles in meiner Kraft stehende und in meinen Möglichkeiten vorhandene TUN muss, dass ich überhaupt zu Hoffen wagen dürfte, um von Hilfe von Außen erhalten zu können.

    Ohne Einsicht, Erkenntnis, Bewußtsein und Bewußtheit, dass Ich ein heiliges Selbst in einem sehr guten Sein Bin, kann meine Befreiung nur scheitern. Ich werde der Deppen doofe Bunzel und Dummbatzen bleiben auf den ich konditioniert und dressiert wurde und damit Sklave auf irgendeiner Menschenfarm, vielleicht in einem Freigehege oder einem größeren Zoo mit mehr Auslauf, weiträumigen Gehegen, bunteren Tapeten im Schweinestall oder aus Gold gefertigten Käfig-Gittern …

    … Gerhard Schröder, seines Zeichens Seine Exzellenz der Bundeskanzler der BRD® stand vor vielen Jahren vor dem Kanzleramt und rüttelte an den Gitterstäben und schrie: Ich will hier rein. Klar, das war natürlich ein politischer Gag und ein besonderer Humbug, der ihm da einfiel. Aber ich empfinde es halt so, dass ich mich hier in meinem eigenen Land, wie in einem Käfig voller Narren befinde, und eben auch an den Gitterstäben rüttel, aber eben schreie: Ich will hier raus! Nun, das tue ich schon lange nicht mehr. Ich buddel und wühle aufs Geratewohl mal so mal so. Dabei werde ich natürlich hin und wieder beäugt. Das System der Lüge schläft nie 😉 Holzauge sei wachsam. 🙂

    Und hie und da bemerkt das auch noch ein(e) gerade aus dem Traum Erwachte(r), gähnend, den Sand aus den Augen reibend: Hä, was macht der Löding da? Und je nach dem, welcher „Denk-Art“ Mensch der/die dann so ist, sind meine Antworten ganz unterschiedlich. Da liegt Gold, der Weg zur Freiheit, Marxismus ist eine total gute Philosophie, die der Faschismus versuchte zu verwirklichen, damit der Markt optimal und effektiv zum Segen aller besser funktioniert, ist Vertrauen gut, aber Kontrolle besser … dem einen kann ich die Trinität erklären, dem anderen deutlich machen, dass der Hinduismus im Gegensatz zum Buddhismus keine Hoch-Religion ist, weil in der einen Überlegung eine einzige Gottheit vorkommt, die es in der anderen Überlegung gar nicht geben kann … rational kann ich den politischen Rassismus wiederlegen, ohne das der sogenannte rechtsextreme Nationalsozialist aus allen Wolken fällt, wenn seine DNA-Probe ergibt, dass auch er das Intelligenz-Gen der Juden in sich trägt – das ist entweder das Ich-weiß-es-besser-Gen“ IWEB-Gen oder das „Schlauer-Als-Andere-Sein-Gen“ SAAS-Gen genannt 🙂
    Der älteren Verkäuferin, die einen Fahrradsturz hinlegte und trotzdem weiter Brötchen für „ihren Chef“ verkaufte, ein gutes Wort gesagt, ihr mal 100 Euro zugesteckt, dass sie mal wenigstens einen Tag nach Pellworm zur Erholung kommt und damit die Friesen auf den Inseln unterstützt. Ja, so eine Wühlarbeit muss gar nicht anstrengend sein. Das kann wirklich echte Freude bereiten. LOL und LACH 🙂 …

    … und auch wenn die einen nur mal so anfangen zu buddeln und schnell wieder aufgeben. kleine Löcher im System bleiben zurück.
    Und es werden immer mehr und überall wird gebuddelt und gewühlt. LOL und LACH 🙂 … denn das System hat schon lange ausgeschissen … und dann stürzt es ein … Bumm & Krach … aber weil ja gewarnt vor dem Abriss, keine Toten und Verletzten, kein erneuter Blutrausch, keine altbewährten Menschen- und Blut-Opfer …

    … aber mit Sicherheit der Holocaust für alle, die sich einbilden, sie könnten die Geister, die sie riefen, wieder los werden und am menschlichen Genom herum pfuschen, uns mit Nano-Partikeln vergiften, unser Wasser verseuchen, unseren Boden und die Luft verstrahlen, die von ihnen benötigten Rohstoffe plündern, den Arbeiterinnen keinen Lohn bezahlen, obwohl die tolle Kleidung für uns herstellen, Todeslisten anlegen und ihren Todesschwadronen den Mord an Hundert-Tausenden auftragen, menschliches Gewebe und all die andere Kannibalen-Kotze in unseren Lebensmitteln, Kosmetika und Medikamenten verarbeiten, und nicht zuletzt – denn es gehört eigentlich an den Anfang – sich einbilden, wir würden ihnen irgendetwas SCHULDEN, wir müssten ihnen auch noch ZINSEN OPFERN, unsere Kinder für ihre perversen Gewalttaten anvertrauen, ihnen vertrauen, dass sie unsere Kinder ver-Bildung-en geben könnten, um sie in Wirklichkeit zu verformen oder wir seien ihnen zum Tribut verpflichtet oder ließen uns doch tatsächlich dazu verführen, unser Selbstbestimmungsrecht freiwillig abzugeben, indem sie uns gleichberechtigt unserer Würde und Freiheit BERAUBEN.

    Nein, Nein! Ihr Wohltäter der Welt und Magnaten der Erde, wir gehören euch keineswegs.
    Ihr lebt in einer Illusion, einer als psychopathisch zu bezeichnenden schizophrenen Halluzination!

    Ja, ich verstehe eure Angst – ihr habt alles zu verlieren!
    Wir aber haben alles zu gewinnen, was ihr meint, uns nehmen zu können.
    Und so paart sich Wut mit Intelligenz und furchtloses Handeln mit Liebe.

    Ihr Narren, noch heute Nacht fordert Gott eure Seelen
    denn das Blut der Gerechten und Unschuldigen,
    was ihr vergossen und das die Erde aufgeleckt hat,
    den gerechten Lohn, den ihr euren Arbeitern vorenthaltet,
    schreit zum Herrn der Welten
    und ist ihm zu Ohren gekommen

    Lacht nur, Gott spottet eurer.

    Yo^^ Yo^^ Yo^^ – dat grote OM

    … und ich wühle, wühle, wühle im Sauseschritt

    … und bring die Liebe mit
    … von meinem Himmelstripp

    … Frooooh-Duuuu der Dritte aus der Sternenmitte
    … bist du der Dritte von Links

    oder so ähnlich, habe ich es noch im Ohr.

    H.E. GD HRM HMSG CT MMM
    Seine Göttliche Gnade
    georg löding

    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

    Magistra Magnificus Metamagicus
    Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

    Gefällt mir

  5. jauhuchanam sagt:

    nemo vult @ steffen

    Alexander Wölk schrieb neulich: “Es ist so unsinnig weiterhin Macht über andere Menschen ausüben zu wollen oder weiterhin zu glauben das so die Probleme zu lösen wären. Man könnte sich dafür interessieren wie die Macht (Dummheit) zustande kommt und wie sie praktisch über Nacht zu entmachten ist. Das setzt allerdings eine kollektive Hürde voraus. Denn überaus vorhandenen Drang der Macht über die Dinge… was dann aber wesentlich weniger negativ behaftet ist!”

    Wir können beschreiben bis wir schwarz werden und verfaulen, das reicht nicht die Dummheit zu überwinden.

    Alexander verwechselt Macht mit Gewalt, damit beginnt bereits der Irrtum im Denken.
    Ich kenne ihn zwar nicht, aber eine Leuchte scheint er nicht zu sein, denn ich sehe nur Schatten, aber wenigsten die.
    Er weiß also gar nicht einmal was Macht und Dummheit ist, die er gleich setzt.
    PEINLICH ist das.

    Die Gewalt wird durch die Macht überwunden,
    in den Worten des Evangeliums des Joshuas mit der Agape entmachtet!

    Und dann dies Geplapper von der Voraussetzung einer kollektiven Hürde!
    So ein Humbug.

    Ich stelle entweder fest, dass es eine solche Hürde gibt, und schau mal, wie ich sie überwinden kann oder ich umgehe diese.
    Ich nehme doch gar nicht an einem Hürdenlauf teil, der mich zwingt zu beweisen, dass ich mich mit anderen Läufern messen kann.
    Klar, für einen Hürdenlauf ist die Voraussetzung, dass Hürden aufgestellt wurden.

    Der Mensch ist zwar ein Gemeinschafts-„Tier“ und gehört zu den Herrentieren, aber eben nicht zu den Herdentieren – auch wenn manche Erscheinungen in seinem Gemeinschaftsverhalten einen solchen Schluss durchaus aus verständlichen Gründen zulassen mögen.

    Es handelt sich also um bloßes Geschnatter, von kollektiven Hürden zu sprechen.
    Albern.

    Niemand übt Gewalt über andere Menschen aus, um Probleme zu lösen.
    Eine totale Fehlannahme ist das.

    Denn wer Gewalt über andere Menschen ausübt, schafft ja erst die Probleme
    und zeigt damit überdeutlich, dass es sich bei ihm um einen nackten, wehrlosen Menschen handelt,
    der sich auf der Flucht befindet. Nämlich auf der Flucht vor der Angst.

    Der Flucht vor dem Tod, der einzigen Realität, die es für uns als biologische Lebewesen in der Wirklichkeit gibt!
    Tod. Vorbei! Verjährt! Vergessen! Tod – alles was bleibt. Nicht gerade sehr viel, oder? LOL 😉 & LACH 🙂

    Aber der Mensch will Leben. Immer. Ewig.
    Mit dem Tod kann sich kein vernunftbegabtes Lebewesen abfinden. Die anderen Tiere schon.
    Die sind fast „nur“ Sein, wenn wohl auch allen Lebewesen mit rotem Blut im Körper ein eigenes Selbst nicht abzusprechen ist.
    Aber in ihren Hirnen kommt es selbst bei den höheren Säugern nicht weiter als zu einem Bewusstsein eines drei bis vier jährigen Kindes.

    Unerträglich ist dem Menschen diese einzige wirkliche Realität des Lebens. Tod.
    Und es wird ihm als einziger Lebensform auf dieser Erde bewusst.
    Es geht vorüber – das Leben, vorbei geht es.

    Das Ende naht, doch keiner weiß wann.
    Ein Drama, Keine Gewalt über den Tod
    und so ein Kack aber auch, Keine Macht über das Leben.

    LOL & LACH

    Das Leben Viele Illusionen und der Tod die Einzige Realität 🙂

    LOL & LACH

    … und immer Nackidei auf der Flucht von einer Unterhaltung unterwegs zur nächsten Betäubung
    und ständig Freund Hain im Nacken, Gevattern Sensenmann als liebevoller Begleiter
    und als Antrieb Angst vor ihr, der Einzige Realität! Tod. 🙂 Ach, ist das Leben so schön herrlich.

    georg

    Gefällt mir

  6. jauhuchanam sagt:

    Der Meister & sein Schüler

    oder Yoda im Gespräch mit dem Padawan 😉

    jauhuchanam sagte am Januar 29, 2014 um 11:47 :

    “Zuerst muss aber aufgeräumt werden, sonst gibt es keine Zukunft.”

    Also “Tabula Rasa” -> von Menschen veranlasste und durchgeführte “Sintflut”?

    Wanderer sagte am Januar 29, 2014 um 11:48 :
    Ich dachte da eher an sowas [Link]

    nemo vult sagte am Januar 29, 2014 um 16:51 :
    Genau, Wanderer, endlich die Scheuklappen ablegen.

    Wanderer sagte am Januar 29, 2014 um 16:55 :
    Wenigsten einen Menschen mit diesem Artikel erreicht. Den Rest der “Wahrheitssucher” scheint das nicht zu tangieren.
    Danke, Nemo

    nemo vult sagte am Januar 29, 2014 um 16:53 :
    Lies endlich mal vollständig: [Link]

    Wanderer sagte am Januar 29, 2014 um 16:59 :
    Ist mir bekannt. Ich gehe aber nicht mit den Texten aus der hl. Schrift konform. Das ist Glaubenssache. Ich bin Idealist, Realist und doch Gott näher, als so mancher Christ.

    nemo vult sagte am Januar 29, 2014 um 22:22 :
    Der Hinweis ging an Jau… weil er SINTFLUT geschrieben hat. Dieses Wort ist ein Trigger, ein Archetyp, dazu gebraucht Hypnose aufrechtzuerhalten. Dehypnose: Ausdauersport und Wissenschaft. Der genannte Blog kann dabei helfen Scheuklappen ablegen zu können, aus der ungewollten Unmündigkeit herauszukommen.

    jauhuchanam sagte am Januar 30, 2014 um 0:41 :

    Danke nemo für den Link.

    “Die Wahrheit über die Erbsünde ist, dass wir alle in der Erbsünde existieren und dass aus ihr immer weitere Lügen entstehen, bis sich das ganze Lügengebäude am Ende selbst ad absurdum führt und damit auch die Religion verschwindet.”

    Ich habe mich vom Schuld-Kult erlöst, ich benötige als Ersatz nun keinen Sünden-Kult. Auch ein Stefan Wehmeier mit seinem Gegen-das-Geld-Kult kann mich weder befreien noch erlösen. Das muss ich brav allein tun. Nicht wahr? Ich benötige keine Anleitung zur Erlösung. Wie kommen all die klugen Köpfe eigentlich darauf, dass Ich, gerade Ich, Befreiung und Erlösung brauche?

    Warum kehren diese ganzen Wehmeiers der Welt nicht alle vor ihrer eigenen Haustüre und erlösen sich zunächst einmal selbst und beweisen es mir, indem sie ein neues und befreites, ja erlöstes Leben leben, bevor sie mir mit irgendwelchen uralten Ideen kommen, wie ich wohl erlöst werden könnte?

    Ich Bin ein gutes und heiliges Selbst in einem sehr guten und heiligen Sein. Herr Wehmeier befindet sich doch selbst noch im Zustand der Bewusstlosigkeit, dass er selbst ein gutes und heiliges Selbst in einem sehr guten und heiligen Sein ist. Was kann der mir erklären? Wie wollt er mich mit seiner Weisheit letzter Schluss wohl überhaupt erlösen können?

    “Der genannte Blog kann dabei helfen Scheuklappen ablegen zu können, aus der ungewollten Unmündigkeit herauszukommen.”

    Im ganzen Gegenteil, der genannte Blog streut uns Bunzeln noch zusätzlich Sand zwischen besagte Scheuklappen in die Augen. Stefan Wehmeier ist ein Jünger des Silvio Gesell, einem „Dialektischen Materialisten”, der die Erlösung der Menschen darin sieht, dass der Mensch nur richtig wirtschaften müsse – natürlich nach seinen Methoden, was auch sonst?

    In der Ökonomie, also der Lehre und Umsetzung einer Volkswirtschaft-Auffassung mit ihrem ominösen und diffusen “Markt”, den ein Gesell sich anmaßt planen und steuern zu können, darin soll mein Heil begründet liegen? Das sogenannte Finstere Mittelalter war eitel Sonnenschein an einem schönen Frühlingstag dagegen.

    So, dann noch ein paar andere Trigger als ‘Sintflut’, ‘Sintflut’ und Gesell’scher Hypnose. Achtung.
    Bevor die Amygdalae wieder reagiert, wie sie nicht soll aber muss, wenn …

    Seine Göttliche Gnade
    georg löding
    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

    H.E. GD HRM HMSG CT MMM
    Magistra Magnificus Metamagicus
    Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

    nemo vult sagte am Januar 30, 2014 um 8:19 :

    Seine Göttliche Gnade
    georg löding
    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu,

    Niemand kann sich allein erlösen, man kann nur so tun als ob. Das geht nur gemeinsam! Es geht nur für die Kulturen insgesamt! Mit den Menschen, so wie sie sind. Gesells Gedanken sind Teil der Lösung, überprüfe Deine Einschätzung! Deine, ich fühl mich auf den Schlips getreten von der Meinung eines anderen, Antwort zeigt mir, daß Du dich selbst betrügst. Du liest zwar diesen Blog, aber begreifst ihn nicht. Was habe ich anderes erwartet. Viel Glück und Erfolg Steffen,
    Sohn von Angelika und Ulrich,
    frei geboren vor mehr als dreiunddreißig Jahren,
    in der Sklaverei aufgewachsen und lebend,
    lernend und auferstanden,
    lebendig und vorangehend,
    unwissend was den wahren Namen meines Landes und Volkes betrifft.

    jauhuchanam sagte am Januar 30, 2014 um 12:04 :

    Ihre Hochverehrter Eminenz nemo vult,

    H. E. ist die Abkürzung von ‘His Excellency’ oder ‘Seine Eminenz’ [Herausragend(er), Erhöht(er)]
    D.G. ist ursprünglich G*D für DEI GRATIA (durch die ‘Gnade Gottes’)

    Dies fehlte natürlich in deiner Grußformel an mich. LOL. 😉

    jauhuchanam -> jahuchanan -> jochanan -> Johannes / Jochen -> Hannes / Hans = Jauhu (Jahu) ist Gnade/gnädig.

    “Niemand kann sich allein erlösen, man kann nur so tun als ob. Das geht nur gemeinsam!”

    Dieses “Erlösen”, die “Erlösung” (welche, bitte schön?) hinterfrage ich,

    denn ich bin ein Mensch. Und der Mensch georg löding (sui juris) ist zu unterscheiden von dem Rechtssubjekt ‘Natürliche Person’ (Maske/Strohmann) ‘Georg Löding’ des RECHTS gemäß § 1 BGB, der durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird,
    da es sich beim Menschen georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, das zur einzig überlebenden Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen aus der Unterordnung der Trockennasenaffen aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, die zu der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb der Unterklasse der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria. Placentalia) gehört.

    Also welche Erlösung??? Von wem?? Von was?

    Und wenn du schreibst “in der Sklaverei aufgewachsen und lebend” bedeutet dies für mich zunächst: “Aha, ich bin also nicht allein; es gibt noch mehr Menschen, die empfinden, dass sie in der Sklaverei aufgewachsen und lebend sind. Mein Empfinden hat mich also doch nicht betrogen. Aber kann ich diese Empfindung zur Grundlage einer Erkenntnis machen? Stimmt das denn auch? Ist es nicht nur eine Einbildung, dass ich nicht frei wäre?”

    Als Redefigur oder Sinnbild:

    Wir Menschen, archaisch konditioniert und empirisch vorbelastet durch Kultur, Tradition, Geschichte, Sprache, Philosophie und Religion, leben auf verschieden Menschen-Farmen auf denen es Freigehege, Zoos mit Gehegen, Auslauf, Ställen und Käfigen gibt. Für mich ist das die Gefangenschaft, die Sklaverei von der ich gerne befreit wäre. Mir ist es ziemlich wurscht geworden, welche einzelnen Namen dem Dunstkreis (Sphäre , Umfeld , Umgebung , Umwelt) gegeben wird, dem ich scheinbar offenkundig und offensichtlich angehöre.

    Oben habe ich angedeutet, wie die biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus mich eingeordnet hat.

    Was da auf dem Schild auf dem Eingang zur Sklaven-Farm steht – ich vermute, da steht in dicken Buchstaben Freiheit drauf; und die verschiedenen Lager, Gefängnisse, Folterkammern und Unterbringungsstätten sind mit Große Freiheit, Größerer Freiheit und Größte Freiheit beschriftet – ist mir piepe und egal. Da kann meinetwegen “Real existierender Gesell, Heiliges Deutschland, Freies Amerika, Aller Wahrste Religion, Super-Logo-Aufgeklärte-Weltanschauung-Philosophie” stehen und welchen Unfug sich die Betreiber mit ihren Zoowärtern noch so alles einfallen lassen haben:
    die Bibel wird dadurch nicht zum ‘Wort Gottes’; “allein durch die Schrift, allein durch den Glaube, allein durch die Gnade” rettet und rechtfertigt niemanden, genauso wenig, wie ein Stück Materie nicht durch das Plappern eines Hokuspokus zur Gottheit wird, die ich vor aller Augen opfern könnte. Und im Wirtschaftssystem rettet mich auch die Umlaufgebühr, die ich auf MEIN Geld zahlen soll, nicht vor Schulden, Zinsen, Gebühren und Steuern.

    Ich nenne das Großunternehmen, das diese vielen Menschenfarmen betreibt System der Lüge, das ihre Ursache in der Schuld-Kultur hat, die ihren Ursprung in einer philosophisch-religösen Erkenntnis und darauf aufbauenden Lehre hat, die ich als Schuld-Matrix bezeichne und deren Kern, welcher die Erbanlage beinhaltet, die Lüge vom Bösen Sein des Menschen Ist.

    Du gehörst natürlich zum Volk deiner Eltern. In diesem Gebiet haben sich aber die verschiedenen Völker bereits vor Jahrhunderten biologisch vermischt, dass es schwierig – wenn auch durch DNA-Abgleich nicht unmöglich – ist, herauszufinden, welchem Volk Mann denn (bezogen auf die Zeit seit der ‘Völkerwanderung’) angehört. Da kann dann auch herauskommen, dass sich zuwandernde Völker mit den Völkern, die hier schon während der Stein- und Bronzezeit lebten, vermischten.

    Aber vor allem kommt dabei natürlich heraus, das Thüringer, Sachsen und aschkenasische (khasarische) “Juden” besonders erfolgreich große Teile ihres genetischen Pools und damit ihre besonders an die Umwelt angepassten Gene weitergeben konnten. [Ich vermute, davor haben unsere Haumiblau-Rassisten ganz besondere Angst: „hat doch tatsächlich irgend so ein schmarotzender Geldverleiher irgendwann in der Vergangenheit einer meiner Ahnin geschwängert, weil der meinem Ahnen versprach, wenn er ihn an sie ran lasse, verzichte er auf die Zinsen“.]

    Besser! Mann kennt seine Vergangenheit.
    Ich meine, wer will den gerne Jude sein und sei es auch nur zu 0,000001% (das Schlauer-Als-Andere-Sein-Gen “SAAS-Gen”)??? 🙂

    Besser! Mann kennt seine Vergangenheit.
    Der Name des Landes ist ja wohl nun wahrlich nicht schwer. Mann, Mann, Mann!

    Deutschland selbstverständlich!

    Daran ändert doch auch das PERSONAL™ (Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE)) der BRD© mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® nichts.

    Besatzer haben keine Rechte sondern NUR Pflichten, haben sie schließlich vertraglich – und zwar völkerrechtlich – mit mir und allen die hier leben bereits 1907 durch die Ratifizierung der Haager Landkriegsordnung (HLKO) und weiterer internationaler Verträge vereinbart. Besser! Mann kennt AUCH Seine RECHTE.

    “Niemand kann sich allein erlösen, man kann nur so tun als ob. Das geht nur gemeinsam!”

    Die Erlösung besteht darin, dass Ich erkenne, dass Ich Bin. Das kann mir keiner abnehmen. Auch der einzige ‘Gott’, dem ich von Herzen glaube, und den ich mit meinem Herzen, meiner Empfindung und mit meinem Verstand lieb gewonnen habe, hat mir das nicht abgenommen!

    Keiner kann an meiner Stelle erkennen, dass Ich Bin. Das kann mir von niemanden abgenommen werden. Auch nicht von “meiner” Religion, Philosophie, Weltanschauung, weder von meiner Emotion, meinen Empfindungen noch von meinem Verstand.

    Ohne Frage, dabei hilft mir ‘Gott’ und viele, viele ungezählte Menschen, Begegnungen, Erfahrungen und nachdenkliche Überlegungen ohne Zahl. Da kann ich auch emotionale Übungen, Meditationen, Gebete, Riten und weiß der Geier was, manchmal soll ja auch eine Psychotherapie den Durchbruch helfen zu bewerkstelligen, Psychoanalyse ist sicher nicht die schlechteste eine.

    Aber nur Ich Selbst, kann erkennen, dass Ich ein Selbst in einem Sein Bin.

    Nicht du, nicht Wehmeier, nicht Gesell, Marx, Plato, kein Buddha, Krishna, Papst, Schamane, Therapeut, Lehrer, Guru, Philosoph, nicht mein Papa, nicht meine Mama, nicht meine Geschwister, Verwandten oder Freunde, nicht eines meiner Kinder oder Enkel, weder Freund noch Feind und vor allem nicht dieses total verkackte System der Lüge, mit seiner total bekloppten Schuldkultur und der durch nichts zu Belegenden Behauptung, dass der Mensch ein Böses sein wäre!

    Die Lüge der Schuldkultur ist, dass der Mensch ein Böses Sein ist (Erbsünde, schuldig von Geburt an und all der andere Wahn, Quatsch, Humbug, Balagan und Betrug).

    Die Bibel (AT und NT) aber vor allen anderen Joshua (Jauhushua, Jahushua, Jeshua, Joshua, Jesus, Isa) selbst lehrt etwas anderes und sein Evangelium widerspricht dieser Lüge, die geradezu die Menschen frißt.

    Der Mensch ist ein sehr gutes und heiliges Sein!
    Ich Bin ein heiliges Selbst in einem sehr guten Sein voller Liebe.

    Tja, und das Bist Du nemo vult auch!

    “überprüfe Deine Einschätzung! Deine, ich fühl mich auf den Schlips getreten von der Meinung eines anderen, Antwort zeigt mir, daß Du dich selbst betrügst.”

    LOL ^^Yo^^ LOL, mein Padawan nemo! Danke!
    … aber ich hatte dir untersagt, Lachkrämpfe bei mir auszulösen. 😉

    georg

    nemo vult sagte am Januar 30, 2014 um 13:22 :

    🙂 georg, ich mußte auch Lächeln als ich das geschrieben habe, mir geht es einfach um die Erlösung von der Sklaverei, nicht von der Empfindung sondern der Tatsächlichen. Das ist eine Wechselbeziehung zwischen Individuen. Schau Dich um, Du kannst Dein selbst sein vollständig erkannt haben, das allein ändert noch nichts, es gehört dazu, aber es reicht nicht, ganz natürlich. Herzlichen Gruß steffen

    jauhuchanam sagte am Januar 30, 2014 um 17:11 :

    ich grüße dich steffen,

    ich frage mich dabei sofort, was denn diese “tatsächliche Sklaverei” ist. Ist sie eine innerhalb der eigenen Lebenssituation oder eine als eher “allgemein” zu verstehende?

    Beispiel.
    Das Groß-Konzentrationslager Gaza. Innerhalb herrscht ein ideologisch-religiöser Gedanken-Terror, der durch konkrete physische Gewalt den betroffenen Menschen sehr existenziell bedroht. Von außen eine hochgerüstete Supermacht, die unter dem zum Euphemismus verkommenen Begriff eines Existenzrechts, die die Lagerinsassen brav im GULAG hält, sie aber von Zeit zu Zeit für sich arbeiten läßt. Unzweifelhaft haben Israelis (zumeist jüdischer, aber auch islamischer und christlicher Religionen), wie jeder Staat, jedes Volk, jeder Mensch ein Existenzrecht. Beinhaltet dies aber, dass ich anderen Menschen unter dem Vorwand des eigenen Existenzrechts dessen Heimat raube?

    Beispiel.
    Tibet. Seit dem Überfall vor 64 Jahren, erst besetzt, dann oktroyiert, dann einverleibt. Weder von der UNO, irgendeinem Staat, irgendeiner Religion oder Kirche, Großorganisation oder international tätigen NGO und auch nicht von den Völkerrechtssubjekten ‘ Souveräner Malteser-Ritterorden ‘, ‘Heiliger Stuhl’ oder dem IKRK als “Staat” anerkannt -> passiert wohl immer nur, wenn laut genug geschrien wird, sprich, es sich mit physischer Gewalt genommen wird???

    Beispiel.
    Deutschland. Seit 1849 ein Staat – unserem Staat Deutschland – dem mit allen Mitteln die Bildung einer Regierung verweigert wird, durch welche die Staatsangehörigen ihren Willen auf Selbstbestimmung zum Ausdruck bringen könnten. Erst von selbsternannten Fürsten und Familien als persönliches Eigentum behandelt, dann von einem Militär-Bündnis ausgenommen, dann von illegalen “Parlamenten” verwaltet, dann von einer “Bewegung” begeistert mitgerissen, dann illegal von den sogenannten ‘Siegermächten’ des sogenannten ‘Zweiten Weltkriegs’ am 12. September 1944 beschlagnahmt, ab 8. Mai 1945 “offiziell” besetzt, obwohl doch nur das Militär des Militär-Bundes mit NAMEN ‘Deutsches Reich’ kapitulierte, seit 5. Juni 1945 unter der Übernahme der Regierungsgewalt der sogenannten ‘Siegermächten’ des sogenannten ‘Zweiten Weltkriegs’, die sich ab 23. Mai 1949 einer BRD© bedient, die sich 1989 mit der DDR© zwecks effektiverer Ausbeutung Deutschlands vereinigte und – völkerrechtlich zwar nicht bindend – großzügig auf die unter polnischer und sowjetischer Verwaltung stehenden drei Verwaltungszonen Ostdeutschlands verzichtet hat.

    Deutschland erwirtschaftet einen Handelsüberschuss von 200 Milliarden Euro in 2013. Die Regierung der BRD© nahm im selben Zeitraum, am eigenen “Parlament” vorbei, neben den etwas mehr als 300 Milliarden Steuer- und sonstigen Einnahmen, weiter 247 Milliarden Euro Kredite auf, von denen aber auch nicht ein Pfennig irgendwo im Bundeshaushalt auftaucht.

    Wahnsinn 447 Milliarden Euro. Wie viele – vor allem “Trümmerfrauen” und Rentnerinnen – könnte dadurch ein wenigstens finanziell würdiger Lebensabend gegönnt werden. Aber Nein!!! Die haben alle noch eine Ewige Schuld abzuzahlen, Opfer zu bringen, weil sie nicht die Gnade der späten Geburt hatten, damit eben Böse und schuldig sind, denn sie sind alle, alle Nazis, Holocaust-Aktive und überhaupt Menschen-Mörder.

    Und dann wird von Demokratie gelabert, von freier Entfaltung der Persönlichkeit, von Gleichberechtigung, Chancengleichheit und der Würde des Menschen, die unantastbar sei. Haben eine hoch effektive und sehr gut funktionierende Verwaltung und ALLES GELD der WELT, werden von niemanden (so scheint es jedenfalls) bedroht und verarschen einen nach Strich und Faden in unserem Käfigen auf den Menschenfarmen nach Strich und Faden und meinen auch noch, sie könnten darüber bestimmen, was ein gerechter Mindestlohn sei, wann ich vielleicht mal Rente kriegen darf – ach, wie gnadenvoll ist das denn, nachdem für meine Arbeitsleistung schon mal 20% meiner “Belohnung” geraubt wurde?

    Beispiel.
    Dieses System hat mir ermöglicht, dass ich etwa acht Millionen in die “Sozialkassen” eingezahlt habe. Zur Belohnung hat es mir eine Millionen an Bezahlung für erbrachte Leistungen vorenthalten und vor 19 Jahren gestattet, dass meine Frau um 600.000 und meine Mitarbeiter um vier Millionen erleichtert wurden. Ich habe mir gesetzlich und rechtlich nie etwas zu Schulden kommen lassen, keine Schwarzarbeit, keine Steuerhinterziehung, keine Gewaltverbrechen, keinen Mord. Im Prinzip wollte ich nur weg aus diesem Land. Hat auch irgendwie geklappt.
    Vor 15 Monate musste ich aus wirtschaftlichen und gesundheitlichen Gründen erst mal wieder nach hier. Ich nahm dabei meine beiden ältesten Kinder aus nun zweiter Ehe mit hierher, drei jüngere Kinder blieben dort bei ihrer Mutter. Es ist auch eine gute Gelegenheit, weil es noch ein paar ungeklärte “juristische” Verfahren gibt. Also lebe ich erst mal von Harz4 ganz gut, weil viel Zeit. Nun gibt es einen Rechtsanspruch, dass ein Mensch seine Kinder, seinen Partner oder seine Geschwister “sehen” oder besuchen darf. Da gibt es in meinem Fall zwei Möglichkeiten. entweder besucht der Rest der Familie uns hier oder wir hier besuchen den Rest der Familie. Dieser Besuch ist vom Jobcenter zu bezahlen. Das möchten die natürlich “inoffiziell” gar nicht (“wo kommen wir denn da hin? das kann ja dann jeder machen!”) Also, wird die Bezahlung abgelehnt.

    Da muss ich also vor einem “Gericht” klagen. (Macht mir sogar Spaß, weil ich die dann philosophisch, rechtlich und religiös immer so schön vorführen kann. Echt.) Was mich aber stört, ist, dass ich als Mensch, wie ein Dummbatzen behandelt werde, wie deren Sklave, von denen ich irgendwelche Weisungen entgegen zu nehmen hätte. Es sträuben einem sich die Nackenhaare, wie die ihrer Begründungen bei so ner “Behörde” sinnlos und ohne jeden menschlichen Verstand formulieren – aber gut von der “Judikative” in ihre Schranken verwiesen werden. Aber eigentlich nur, weil ich mich ein wenig auskenne, womit ich mich dann auch tatsächlich wenigstens in Teilbereichen aus der Sklaverei und der Umklammerung des ,i>Systems der Lüge befreie.

    Also, ich stimme dir zu, dass man auch tatsächlich aus der Sklaverei heraus will. Das kann Mann aber nur verwirklichen, wenn einem aber erst überhaupt mal klar ist, dass Mann sich in einer befindet.

    Außerdem bin ich von dem Paradigma “Gedanken, Worte, Werke” geprägt. Für mich kann es also gar keine Befreiung geben, kein tatsächlicher Austritt, kein wirkliches Verlassen der Sklaverei, wenn es mir nicht im Kopf klar ist, was vorliegt, was ich denn überhaupt tun kann und/oder muss. Und ich muss vorher wissen, was mich in der “Freien Wildbahn” erwartet, denn eines dürft doch so sicher, wie das Amen in der Kirche sein: “Freß-Feinde” gibt es da auch, denn hier im Zoo Deutschland leben ja schließlich auch nur kaum gebändigte Bestien. 😉

    Klar?

    Klar, mein Padawan nemo vult @ steffen! 🙂

    Also, wie sieht deine Sklaverei aus, die du gerne verlassen willst?
    Bergführer bin ich nicht. Aber Tipps kann ich dir geben. Denn ich
    kenne mich ja bestens mit der Sklaverei aus. 😉

    georg

    nemo vult sagte am Januar 30, 2014 um 18:37 :

    georg, treffende Beispiele; ja, habe ich alle im Sinn; sowohl als auch; das Ganze ist für mich kristallklar!
    Alexander Wölk schrieb neulich: “Es ist so unsinnig weiterhin Macht über andere Menschen ausüben zu wollen oder weiterhin zu glauben das so die Probleme zu lösen wären. Man könnte sich dafür interessieren wie die Macht (Dummheit) zustande kommt und wie sie praktisch über Nacht zu entmachten ist. Das setzt allerdings eine kollektive Hürde voraus. Denn überaus vorhandenen Drang der Macht über die Dinge… was dann aber wesentlich weniger negativ behaftet ist!” Wir können beschreiben bis wir schwarz werden und verfaulen, das reicht nicht die Dummheit zu überwinden.

    Und meine Antwort dazu dann oben

    Gefällt mir

  7. Garten-Amsel sagt:

    Danke Dir !
    JaH ! Los-lassen-können ist ein Geschenk ! und be-freit !!! 😀
    => Hin-Gabe-Sinn ? 😉
    JaH ! Das Lehen … äh… Leben ist HERR-lich !
    😀

    Gefällt mir

  8. jauhuchanam sagt:

    Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Viele Illusionen: LEBEN
    Tod. Die Einzige Realität. Und das ist gut so.

    Gefällt mir

  9. thomram sagt:

    @Jauhu

    Vieles hast du gesagt und trefflich.

    Ich greife einen wichtigen Punkt heraus. In meiner Art ausgedrückt, sagst du sinngemäss: „Schön und recht, wenn eine ausserirdische, mächtige, wohl entwickelte Zivilisation Unterstützung anbietet, doch unabdingbare Voraussetzung für ihre Hilfe ist unser eigener guter Wille, unsere eigene reine Absicht, unser eigenes positiv konstruktives Denken, Sprechen und Tun.“
    Ich will darunter mein dickes kräftiges und eindeutiges AMEN setzen.

    Das sind kosmische Gesetze.
    Wenn ich ein Haus anzünden will, um jemanden zu quälen, dann flattern mir helfende schwarze Geister in rohen Massen zu und giessen eigenhändig das Benzin über das Gebäude. Sie fragen nicht, sie kommen und besetzen meine Absicht mit ihrem Willen. Ich werde das Haus wunderbar zum lodern bringen und……die Geister, die ich rief, nicht mehr loswerden – es sei denn durch Leid und Schmerzen über Inkarnationen.

    Wenn ich meinem Nachbarn helfen will, sein Haus zu renovieren, einfach so, weil es Spass macht zu helfen, und weil wir nach jedem Tageswerk ein saulustiges Bier zusammen saufen, dann wird mir sehr wohl auch Hilfe zuteil, von guten Geistern, sowie durch im Ueberbewusstsein „automatisch“ stattfindende Verknüpfungen, sodass Raum, Zeit und Seelen in einer Art zusammenwirken, dass die Hausrenovation begünstigt wird.

    Und, was will ich sagen?

    In beiden Fällen steht an erster Stelle MEINE Entscheidung, was ich anstrebe.

    Einschub:

    Dazu noch ist wankelmütigen Seelen zuzurufen:

    Menschen, welche auf die Knie fallen und zu Gott flehen, er möge ihnen beistehen, sie können flehen bis sie schwarz sind.
    Menschen, welche im Vertrauen auf Gott das, was sie erreichen möchten, eigenverantwortlich in die Hand nehmen, denen wird Hilfe zuteil.

    Menschen, welche sich auf die Knie schmeissen und die schwarzen Kräfte um Hilfe angehen, hahaha, die werden sofort und gut bedient. Denn: Die weissen Mächte drücken einem Schützling NIE etwas aufs Auge.
    Die schwarzen Mächte LEBEN davon, den Schützling besitzen. Besitzen ist das richtige Wort: Draufsitzen, ficken und fucken.

    Einschub Ende

    Mal schwarz ausgedrückt:
    Fragte ein Bürger einen (sauguten) Pfaffen:
    Wenn zwei Völker sich bekriegen, welchem Volk hilft Gott?
    Der (wirklich!) saugute Pfaffe:
    Gott hilft denen mit den besseren Kanonen.

    Ein Kompliment noch für deine aufwändige Uebertragung eines Dialoges innem andern Blog.
    Von welchem Blog ist die Rede? Nemo Vult kenne ich aus Lupo.

    Gefällt mir

  10. jauhuchanam sagt:

    Schön, dass du begabt bist, Kernaussagen treffend zusammenzufassen.

    Und richtig, welche Absicht steckt dahinter. „Der Räuber und der Diebe ist gar eine große Menge.“

    http://blickvonoben.wordpress.com/2014/01/27/apell-an-die-staatsdiener/ ist der Blog

    mach ihm einen kleinen Gefallen,
    schreibe nemo vult in kleinen Buchstaben
    das hat eine sehr tiefe Bedeutung …
    … noch ein Padawan, schon bald ein Meister

    georg

    Gefällt mir

  11. thomram sagt:

    @Jauuhuuu, ihro göttliche Majestät

    nemo vult klein schreiben. ja. mach ich. ich schreib sowieso lieber klein, obschon das die deutsche sprache eines wichtigen ausdrucksmittels beraubt. reine bequemlichkeit. ich hab klavierfinger, aber diese schifttaste gehorcht jedes zweite mal nicht. hatt schon lange die idee, ein patent anzumelden: shift taste per fuss pedal druck. kein witz.

    Was die Leute nur mit ihren Namen haben. Ich hatt mal eine Bekannte, die ist mir an den Kopp gejuckt, wenn ich Lis oder Lisa oder Lisebeth gesagt, statt das von ihr als korrekt gedachte Lisbeth. Und sie ist nicht die Einzige.

    Na ja. Ich kann es respektieren und den Menschen den Gefallen tun.
    ich für meinen Teil finde es eben gerade interessant, wenn ich mit verschiedenen Namen bedacht werde. Ich erfahre damit etwas von dem, was jemand in mir sieht, das finde ich etwas zwischen unterhaltsam und wirklich aufschlussreich.

    Dein Hinweis, wonach nEMO vULT (so noch besser? 😉 ) bald Meister sei, nach „noch einem Padwan“ (muss ich gockeln, du Wortgewaltiger) war Ironie oder Ernst?
    Ach, Padwan (eben gegockelt) ist ein Schüler. hahaha. Also: je mehr Schüler einer hat, desto meisterer ist er. Geil. LoL.

    Gefällt mir

  12. jauhuchanam sagt:

    Kurz zur Schreibweise eines Namens. Hat mit dem „römischen Recht“, auf das sich der Schuld-Kult bezieht, zu tun.

    GEORG LÖDING = capitis deminutio maxima = SKLAVE -> darf wie ein Tier, ein Ding eine Sache behandelt, gehandelt, gebraucht werden, ist ein juristisches OBJEKT

    Georg Löding = er hat es schon etwas @ Besser, er darf Steuern und Tribut entrichten, darf Militärdienst leisten, ist ein juristisches SUBJEKT (Persona/Maske) „Natürliche Person“

    georg löding = sui juris, echter Mensch, freier Mann, wird von den Bunzeln nicht gerne gesehen, aber von den Gewaltigen in Schutz genommen, obwohl eigentlich davon ausgegangen wird, das Gegenteil davon müsste der Fall sein.

    Hat was mit deren Denke, ihrer Philosophie zu tun, sie haben nichts als dieser Fatamorgana, die IUS (Recht) genannt wird. Bunzel verwechselt natürlich Recht mit Gerechtigkeit und Gesetz. Aber, was schwatze und plapper ich schon wieder, wie Sörens Weib, die Großmama von Ditte Menschenkind? Rede mich noch um Kopf und Kragen.

    Im Namen liegt gewissermaßen die ganze Essenz des heiligen Selbst im guten Sein.
    Wenn ein Mensch also „komisch“ auf Lis reagiert, ist da noch die tiefe Ahnung, wer Frau ist.
    Wahrlich ja! „übende Meister“ ein guter Untertitel.

    Gefällt mir

  13. thomram sagt:

    @Jauhu

    Du redest dich nicht um Kopf und Kragen.

    Also. Wer wird von der Juristik als menschliches Wesen behandelt? Welchen Unterschied macht es für den Staatsanwalt, ob ich THOMAS VÖGELI oder Thomas Vögeli oder thomas vögeli schreibe und so oder so unterschreibe?

    Ich kann mir vorstellen, dass das gemäss irgendnem Paragraphen einen Unterschied macht. So es diesen Paragraphen gibt – welcher Staatsanwalt kennt den Paragraphen?

    Gefällt mir

  14. jauhuchanam sagt:

    Mit Paragraphen hat das nichts zu tun. Gar nichts.

    Aber in jedem Rechtsstreit ist das eben mehr als wichtig, sehr wichtig, überaus wichtig
    (und dafür gibt es natürlich gesetzliche (Lex) Paragraphen und Vorschriften)
    und davon hängt die Rechtsverbindlichkeit jeder Rechtshandlung ab

    Aber mir erschließt sich gerade nicht deine Frage im Zusammenhang mit Staatsanwalt und Unterschrift.

    Ich frage mal bei dir an, weil du doch Schweizer bist:

    Wie steht dein Name im Schweizer Reisepass?
    THOMAS VÖGELI ??? oder
    Thomas Vögeli ?? oder
    thomas vögeli ?

    Und was steht in deinem Pass für eine Staatsangehörigkeit? – bitte auch wie sie geschrieben wird. Danke.

    … so nebenbei, wenn ich richtig informiert bin, steht in den russischen Reisepässen immer noch unter Staatsangehörigkeit SOWJETUNION 😉

    Yo^^ Yo^^ Yo^^ / ick sing dat grote OM

    Gefällt mir

  15. jauhuchanam sagt:

    „Welchen Unterschied macht es für den Staatsanwalt, ob ich THOMAS VÖGELI oder Thomas Vögeli oder thomas vögeli schreibe und so oder so unterschreibe?“

    Ich habe nachgedacht.
    Ich ahne immer mehr, dass wohl die meisten tatsächlich nicht zwischen RECHT (Jus), Gesetz (Lex) und Gerechtigkeit (griechisch: dikaiosýne, lateinisch: iustitia, englisch und französisch: justice, eingedeutscht Justiz) unterscheiden können. Gut konditioniert, sprachlich.

    Den Staatsanwalt interessiert das nicht, wie der Name geschrieben wird. Der ist für Anklage von Menschen zuständig, die (möglicherweise) eine Straftat begangen haben, unabhängig davon, welcher rechtlichen Stellung sie angehören. In unserem Rechtssystem wird natürlich THOMAS VÖGELI, obwohl rechtlich ein Ding, eine Sache, wie etwa ein Stuhl, der nicht angeklagt werden kann, dennoch wie ein Thomas Vögeli behandelt, aber meistens weniger bestraft als er, aber dafür härter. Das gehört zur Aufrechterhaltung des Scheins unbedingt dazu. Die Sklaven sollen sich ja nicht bewusst darüber werden, dass sie Sklaven sind. Wo kämen wir dahin? Aber hier herrscht ein echt gut fabriziertes Chaos von Worten, Begriffen und Bedeutungen, dass es mir fast keine Freude macht, darüber aufzuklären. Es scheint mir, dass die meisten einen noch schwereren Zugang dazu finden, als wenn ihnen gesagt wird, dass es besser ist, wenn sie sich nicht vom Rauchen abhängig machen sollten.

    „Also. Wer wird von der Juristik als menschliches Wesen behandelt?“

    Diejenigen, die wissen, wer und was sie sind, und sich ihr gegenüber so ausweisen.
    Wenn ein Mensch aber gar nicht einmal ahnt, dass er vom System als Sklave gehalten wird und er es auch rechtlich so ist, ja, meine Güte, muss sich doch dann keiner wundern auch so behandelt zu werden, wenn es in unseren komplexen Massengesellschaften auch sehr subtil geschieht.

    GEORG LÖDING muss Dienste leisten. Georg Löding muss darüber hinaus Steuern zahlen. georg löding muss weder das eine noch das andere, er ist frei davon, und wird in einem halbwegs vernünftigen Rechtsstaat auch nicht dazu gezwungen; er ist ein freier Mann. Und hat Mann dann auch noch einen bestimmten Pass, wird Mensch nicht einmal am Flughafen kontrolliert, genießt je nach Stellung eine immer höhere Immunität, wie etwa die Mitarbeiter der BIZ in Basel, die die mündlichen und schriftlichen Nachrichten aus der Zentrale an die zahlreichen Zweigstellen persönlich übermitteln.

    Also noch mal meine Fragen

    Wie steht dein Name im Schweizer Reisepass?
    THOMAS VÖGELI ??? oder
    Thomas Vögeli ?? oder
    thomas vögeli ?

    Und was steht in deinem Pass für eine Staatsangehörigkeit? – bitte auch wie sie geschrieben wird. Danke.

    georg

    Gefällt mir

  16. thomram sagt:

    @Jauhu
    Alsda steht:
    Name Vögeli
    Vorname Thomas
    Nationalität Schweiz Suisse Svizzera Svizra Switzerland

    Wen kümmert die Gross – und Kleinschreibung? Welche Instanz gibt dir Recht und bewahrt dich vor Strafe, wenn du keine Steuer zahlst und dich auf georg löding berufst?

    Du hast schon Einiges geschrieben, ich hab es nie als praktisch anwendbar verstanden. Jetzt will ich verstehen.

    Gefällt mir

  17. jauhuchanam sagt:

    Ja, dazu kann ich euch Schweizer erst einmal nur gratulieren!
    Ihr seit wohl doch noch nicht in das Imperium so einverleibt, wie ich befürchtet habe.

    Gaius Octavius Thurinus (63 BC – 14 AD) als Großneffe des Gaius Julius Caesar nach dessen Tod adoptiert, trat mit 19 Jahren die Nachfolge an und wurde ab 44 BC Gaius Julius Caesar Octavianus genannt und ab 27 BC Imperator Caesar Divi Filius Augustus (Sohn Gottes Cäsar Erhabener Herrscher)
    schuf um 26 vor Christi Geburt. – eigentlich 19 vor, denn Joshua wurde ja im Jahr Sieben vor unserem heutig gültigen Kalender geboren, oder aber, wie bei vielem anderen, handelt es sich um eine Substitution und mit „Christus“ ist in Wahrheit jemand anderes gemeint, als was uns Kirchen-Christen (war ja auch bis zu meinem Austritt mit 23 Jahren 1985 einer) die
    Stratokratie Imperium Romanum

    441/442 brach die Pest aus und bedeutet das Ende der Spätantiken Welt, dies führte von der Völkerwanderung bereits geschwächt „politisch“ im Westen um 476/480 zum Untergang des Imperium, dass der Osten aber noch gute tausend Jahre überstand und erst durch die Ausdehnung des Islam (Osmanisches Reich) 1453 mit dem Fall Konstantinopels (Byzanz) unterging.

    Ich sage also, dass das Finstere Mittelalter im Jahr 442 begann. Wenn man so will „wurde sich aber auf eine solche Katastrophe gut vorbereitet“, denn ein zur Staatsreligion erhobener Kult, der ein Mischmasch aus christlicher Lehre, antiken Philosophien und griechisch-römischen Göttervorstellungen ist, hatte sich bereits überall in Europa festgesetzt und übernahm quasi und auch sehr praktisch die Verwaltung und Rechtsprechung unter den vielen verschieden Völkern, die im Laufe der Jahrhunderte sich im Westen ausgebreitet hatten und sich dort niederließen. Eine wichtige Rolle dabei übernahm die ehemalige römische Provinz Brittanien, die auch nicht ganz so schwer von der Pest betroffen war, wie andere römische Provinzen. Das Imperium, also die Stratokratie des Augustus liefert sozusagen die Blaupause des Papsttums und hat sich noch besser und angepasster als das ursprüngliche Imperium ausgedehnt.

    „Neben den romanischen Sprachen ist vor allem das Rechts- und Staatswesen Europas, insbesondere das Zivilrecht, maßgeblich vom Römischen Recht geprägt. Das Rechtswesen im antiken Rom beinhaltete elementare zivil- und strafrechtliche Verfahrensvorschriften in der Rechtsordnung, die vom Grundsatz her in die modernen Rechtsnormen eingeflossen sind.
    Das „Römische Reich“ mit seinen vielen unterschiedlichen Völkern, Sprachen und Religionen war Staat, Gesellschaftsform und nicht zuletzt eine universelle Idee vom imperium sine fine, vom ‚grenzenlosen Reich‘.“
    wiki-lügt-nicht immer

    Dieses System der Lüge ist ein Sklaven-System, das durch praktische Militär-Gewalt, philosophisch durch römische Rechts-Gewalt und religiös durch Kirchen-Gewalt (vor allem durch den ‚Heiligen Stuhl‘ „Vatikan“) zusammengehalten wird. Innerhalb eines solchen Systems (eine organisierte kriminelle Vereinigung, kurz Räuberbande) muss es natürlich darum gehen, wie die Beute zu verteilen ist, was zu vielerlei Konflikten innerhalb des Systems selbst führt, denn eine Gruppe will meistens zum Nachteil einer anderen Gruppe „das Sagen haben“.

    Menschliche Gruppen, Stämme, Stammesverbände, Völker und sogar „Staaten“ haben alle ihre eigenen Sitten und Gebräuche, und lassen sich in zwei Großgruppen unterscheiden, die Seßhaften und die Nomaden, die sich zunächst in der Weise ihrer Ernährung und dann religiös, philosophisch und politisch unterscheiden, aber freie Menschen sind, in denen es keine Sklaverei gibt. Es gibt dort keine Herrscher und Untertanen. Bei Verstößen innerhalb dieser freien Gesellschaften, entscheiden die Menschen als Gruppe in einem „Rat“, einem „Thing“ selbst, wie mit dem Gruppenmitglied zu verfahren ist, das gegen die in der Gruppe vereinbarten Regeln verstoßen hat. Meint ein Mitglied innerhalb der freien Gesellschaft, dass er nicht mehr dazu gehören will, kann er die Gruppe verlassen.

    All dies steht in einem vollkommenen Widerspruch zum System der Lüge, dem System der Sklaverei, es braucht Herrscher und Untertanen und Sklaven, viele Sklaven. Es ist immer ein Vasallen oder Feudal-System, dass sich „äußerlich“ zu einer „Klassengesellschaft“ entwickelte, aber eben nur innerhalb des Systems, was der Marxismus & Sozialismus als Philosophie des „Dialektischen Materialismus“ nicht erkannt hat oder gar nicht erkennen wollte, (was ich annehme), denn es dient ja lediglich als Kampfmittel einer Gruppe innerhalb des Systems, indem dann am Ende zwar tatsächlich die Klassenlose Gesellschaft stehen wird (daran kann kein Zweifel bestehen), aber es ist eben nur eine Klassenlose Sklaven Gesellschaft . Das System der Lüge, das System der Sklaverei ist klassenlos – prima – aber immer noch ein System der Lüge, das System der Sklaverei.

    „Wen kümmert die Gross – und Kleinschreibung? Welche Instanz gibt dir Recht und bewahrt dich vor Strafe, wenn du keine Steuer zahlst und dich auf georg löding berufst?

    Du hast schon Einiges geschrieben, ich hab es nie als praktisch anwendbar verstanden. Jetzt will ich verstehen.“

    Also scheint ihr Schweizer doch noch in so was ähnlichem zu leben, wie einer Republik („christlich“-calvinistisch, vermute ich) ???

    Ich bin ein freier Mensch und „Deutscher“.
    Außerdem bin ich Staatsangehöriger Deutschlands, was sich auch “ ‚deutsches‘ (adjektivisch) ‚Reich‘ „/i> nennt.

    Das kann ich zwar anderen Menschen mitteilen, aber nicht nachweisen, weil ich mich nicht als Mensch und Deutscher „ausweisen“ kann. Also muss mir entweder vertraut werden oder ich muss halt zu 99% – vor allem beim Grenzübertritt, der durch ein Flughafengebäude erfolgt – davon ausgehen, dass ich nicht ernst genommen werde, sprich ich könnte, weil ich „meinen“ Staat nicht nachweisen kann, das Gebäude nicht verlassen. Aber auch sonst macht es meinen Aufenthalt in anderen Gebieten der Erde „verwaltungsmäßig“ schwierig; nicht für die Verwalt, sondern für mich.

    Weil nun Deutschland seit 70 Jahren beschlagnahmt, und seit 69 Jahren besetzt ist, ich aber wegen des GESETZES eine „Natürliche Person“ bin und wohl auch deshalb, damit ich nicht aufmucke und die Schnauze oder das Maul halte tue, wurde ich von der Besatzungsmacht, die sich dazu einer illegalen Organisation namens BRD® bedient, mit einem Reisepass ausgestattet, den ich „ist doch selbstverständlich“ von ihr kaufen muss!

    Also da steht:

    Name LÖDING
    Vorname GEORG -> interessant, was nam sich da wer vor ?
    Staatsangehörigkeit DEUTSCH

    Von der BRD® werde ich also als SKLAVE ausgewiesen, dass heißt ich bin das indirekte Eigentum der BRD® und damit das direkte der militärischen Mächte, die unseren Staat und unser Land beschlagnahmt, besetzt und verwaltet halten.
    Und ich gehöre dem Staat „DEUTSCH“ an.

    Lieber thomram, kannst du mir vielleicht als Schweizer sagen, wo sich dieser Staat „DEUTSCH“ befindet, ich such und such und finde ihn einfach nicht.

    Mich kümmert es.
    Und so führe ich auch meine Klagen. Und bevor die „Judikative“ (Gericht/Richter) einen Widerspruch zu sich selbst oder zum System zulässt, „gibt sie mir Recht“ und hat mir bisher auch immer das „Recht zugesprochen“, jedenfalls seit dem ich das weiß.
    Natürlich ist das System derart klever, dass es mich auch immer noch dran bringt, indem ja die meisten Steuern, indirekte Steuern sind, gegen die ich mich nur wehren könnten, wenn ich auch alle Waren, Güter und Dienstleistungen, die ich hier „legal“ (Lex!) erwerben darf, boykottieren würde oder komplett in die „Illegalität“ begeben würde, die mir zwar rechtlich (Ius) zusteht.

    Aber das ist praktisch kaum durchführbar, weil ich ja von lauter Un-Auf-Ge-Klar-ten Bunzeln umgeben bin, die sich doch schon in die Hosen kacken, wenn das Wort „extrem, fundamental oder nazi“ irgendwo hingehaucht wird oder Jude und Holocaust erwähnt wird und ich als Mann in die „rassistische Ecke“ gestellt werde, wenn der 500.000 deutschen Holocaust-Opfer in Dresden gedacht wird und gleichzeitig von denen, die so überzeugt von Deutschland sind, aber im Juden eine biologischen Art erblicken und das Judentum als Rasse ansehen, obwohl sie selbst voll von deren Genen sind, mich als „Zionist“ beschimpfen lassen muss!

    Für die einen ein Sklave, für die anderen kein Deutscher, den anderen ein Nazi & Rassist, den „Christen“ eine zweifelhafte Gestalt, den Philosophen und denen, die sich dafür halten, ein irgendwie „Religiöser“. Mann hat es nicht leicht, aber leicht hat es einen.

    Und wie erlangte ich zu der Kenntnis?
    Tja, wie meistens, aus dem Neuen Testament durch den – von bestimmten Kreisen, die schon lange nicht mehr unterscheiden können, was Glaube und was Religion bedeutet – ach so sehr verhassten Paulus! Statt ihm zu danken, wird er verächtlich gemacht, weil er ja Jude war, wie Joshua auch!

    Gefällt mir

  18. Bibi sagt:

    Auch hier an Dich, lieber Georg, ein herzliches ‚Chapeau‘ und Dank !!!

    „Lieber thomram, kannst du mir vielleicht als Schweizer sagen, wo sich dieser Staat “DEUTSCH” befindet, ich such und such und finde ihn einfach nicht.

    Mich kümmert es.“ … und mich auch, lieber Thom, hatte ich Dir schon mal versucht zu sagen… die Groß- und Kleinschreibung – bei uns in der BRiD und in noch freien Staaten, wie die Schweiz… sind so dermaßen wichtig bekannt zu werden/machen…

    allerdings kann ich Dich auch verstehen, denn Du, als Bürger eines freien Landes, weißt nichts davon und eben viele Deutsch-Bürger auch nicht.

    Mich würde es sehr freuen, wenn Du Georgs Kommentare hierzu sammeln und in einem Strang darlegen wolltest-möchtest. *big hug to you*

    Gefällt mir

  19. diwini sagt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

  20. Geo sagt:

    Wieso ist die Seite über area 51 gekündigt worden?
    Man kann sich das Video nicht mehr anschauen.
    Wieso haben nicht viel mehr Leute auf diese Meldung was kommentiert?
    Ist alles etwas sonderbar.
    ????

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    Geo 19:23

    Ich gehe jetzt den Artikel nicht nachlesen, doch erinnere ich vage, dass „Ausserirdische“ ein klares Nein oder Ja hören wollen vom einzelnen Menschen.

    Du stellst fest, dass etwas sonderbar sei. Wahrlich, ich bestätige es.
    Wie ich es zum Zeitpunkt des Artikels eingeschätzt habe, erinnere ich nicht. Vielleicht fand ich das Angebot und die Herausforderung, ja oder nein zu sagen, damals gut.
    Heute geht es mir wie dir, gelinde ausgedrückt: Sonderbar, haha.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: