bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUKYHANS » Luckys Copyleft » Übersetzungen » Wasser ist ein Menschenrecht-2

Wasser ist ein Menschenrecht-2

Mit dem nachfolgenden Artikel setzen wir unsere Wasser-Serie fort – diesmal weniger Angstmache, vorwiegend Fakten, Hintergründe und Folgerungen – ergänzt durch meine kursiv-farbigen Hinweise.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 16.3.2017
——————————————-

Die Weltbank kauft das Wasser des Planeten auf

Alexander Nikischin, 24. Februar 2017

Wasser ist die Grundlage für alles. Die Globalisten aus der Weltbank kaufen still und heimlich alle Wasservorräte der unterentwickelten Länder auf. Auch der russische Baikalsee liegt in ihrem Interessenbereich…

Всемирный Банк скупает всю воду Планеты

Die Weltbank nimmt das ganze Wasser des Planeten unter ihre Kontrolle

In der Geopolitik gibt es einen Faktor, an den sowohl Politiker als auch Analysten und die „superehrlichen“ und „neutralen“ westlichen Massenmedien nur sehr ungern erinnern.
Ein beliebiger Hinweis darauf führt dazu, daß der Autor und die Stelle, welche daran erinnert haben, zum Gegenstand von Maßnahmen wird, und bestenfalls als Konspirologen verunglimpft. Allerdings wird der Einfluß auf die Geopolitik in der Welt ständig so offensichtlich, daß das weitere Ignorieren und Verschweigen unmöglich wird.

Dieser Faktor ist das sog. Süß- oder Trinkwasser. Egal ob wir weiter Vogel Strauß spielen und den Kopf in den Sand stecken – das Wasser spielt eine der Hauptrollen in vielen Konflikten in der Welt. In den Kriegsmeldungen wird es kaum erwähnt, aber bei näherer Betrachtung tauchen als Hauptlobbyisten und Nutznießer jedes beliebigen Konfliktes in der Welt die Weltbank und die von ihr kontrollierten (eher: mit ihr verbundenen – d.Ü.) internationalen Weltkonzerne der Wasserprivatisierung auf.

Всемирный Банк скупает всю воду

Die Weltbank – eine der größten globalistischen Strukturen in der Welt – hat einen begrenzten Kreis von Wasser-Privatisierungs-Unternehmen geschaffen, so eine Art Weltkartell, und zustört im Verlaufe der Jahrzehnte langsam aber nachdrücklich mit beliebigen Methoden die nationalen Programme, in denen Wasser genutzt wird – von der Wasserversorgung bis zur Energetik – und überträgt die Kontrolle über die Wasserressourcen an die Privatisierungs-Großunternehmen.
Nach Angaben von Masons Water Yearbook wurde im Jahre 2005 der Grundpool der Welt-Wasser-Privatisierungs-Großunternehmen so definiert:
– Suez 117,4 Mio. (FED-Dollar);
– Veolia Environnement (Vivendi) 108,2 Mio.
– RWE 69,5 Mio. (vor dem Verkauf ihres Haupt-Tochterunternehmens Thames Water an das andere Großunternehmen Kemble Water)
– Aguas de Barcelona 35,2 Mio.;
– SAUR 33,5 Mio.;
– United Utilities 22,1 Mio.
Der Anteil dieser Firmen an der Weltkontrolle der Wasserreserven wuchs von
9% der Verbraucher im Jahre 2005 auf etwa 30 – 40% im Jahre 2015.
Heute ist es
mindestens ein Drittel der Weltbevölkerung, das sein Wasser vom Kartell der Weltbank bezieht, natürlich zu den von diesem kontrollierten Preisen; und dieser Anteil wächst zusehends.

In Rußland befinden sich beliebige Privatunternehmen, welche die Bevölkerung mit Wasser beliefern, in unterschiedlichem Maße unter der Kontrolle der Weltbank.
Wasser ist die wichtigste strategische Ressource der Zukunft, und deren Besitz ist geeignet, in absehbarer Zukunft die Kontrolle über die Völker, Länder und Kontinente zu gewährleisten – und viel effektiver als alle Okkupationsarmeen.
Vor einem Jahr habe ich im Artikel „Nicht Bomben bringen die Menschen um, sondern das Wasser“ die Ergebnisse der Tätigkeit der Weltbank an den Beispielen Libyen, Sudan und Syrien beschrieben.

Всемирный Банк скупает всю воду

In Libyen hatte Muammar Gadaffi mit der BezeichnungThe Great Manmade River, GMR“ das weltgrößte Bewässerungsprojekt geschaffen, das auch in das Guiness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde. Dieses Projekt war geeignet gewesen, das ganze nördliche Afrika in einen blühenden Garten zu verwandeln und die dortige Bevölkerung von der Kontrolle des Westens zu erlösen. (wie schon in Teil 1 gesagt, ist dies leicht übertrieben, aber schon diese „drohende“ Teillösung wurde bekanntlich von den VSA, Frankreich und Großbritannien ohne Sanktion des UN-Sicherheitsrates, der nur eine ‚Flugverbotszone‘ beschlossen hatte, einfach weggebombt – eine der vielen ungesühnten VSA-Nato-Aggressionen im Auftrage der Finanzoligarchie – d.Ü.)
Das Projekt war praktisch schon umgesetzt, aber der sog. „Arabische Frühling“ begrub sowohl Gadaffi selbst mit seinem Staat Libyen, als auch dieses beeindruckende Projekt, und die gesamte Region wurde in noch größeres
Chaos und Armut gestürzt. Anstelle des Erblühens Dutzender Staaten und Millionen von Menschen bekam Nordafrika Krieg, Chaos und Kontrollverlust über seine Naturreichtümer.
(so wird unmerklich auch das neutrale Wort ‚Chaos‘ langsam aber sicher zu einem „negativ belasteten“ Wort – d.Ü.)

Всемирный Банк скупает всю воду

Ein ähnliches Schicksal ereilte das süd-sudanesische Projekt der Trockenlegung der weltgrößten „Sudd-Sümpfe“ und des Baus des Wasserkanals „Weißer Nil“, welche den Sudan und Ägypten in eine Oase verwandelt hätten. Der Bürgerkrieg im Sudan beerdigte sowohl das Trockenlegungsprojekt als auch den zu 2/3 bereits erbauten Kanal.
Neben der Weltbank hat auch
Israel dieses Projekt blockiert, das die Kontrolle über das billige süd-sudanesische Erdöl bekommen hatte und ein Erblühen seiner Gegners Ägypten nicht zulassen wollte. (dieses irrsinnige alte Machtdenken: wann wird es endlich der Vergangenheit angehören? – d.Ü.)

In Syrien kamen die Interessen von drei Seiten zusammen – Israel, Türkei und die globalistischen Strukturen des Westens. Israel war interessiert an der Vernichtung Syriens als Staat und unterstützte daher nicht die Resolution ds UN-Sicherheitsrates vom 17. Dezember 1981 zur Souveränität Syriens über die Golan-Höhen.
Damit verfestigte Israel die Annektion der Golan-Höhen und erhielt juristisch das Recht auf die größte Süßwasserquelle der Region – den
See Kineret.

Всемирный Банк скупает всю воду

Die Türkei erbaute am Fluß Euphrat mehrere Staudämme und verringerte so den Zufluß des Wassers nach Syrien und weiter in den Irak um mehr als die Hälfte. Im April 2014 stellte die Türkei vollständig den Zufluß des Wassers nach Syrien ein, was zu einer weitgehenden Austrocknung des Assad-Wasserreservoirs führte. Das nachfolgende massenhafte Bohren von artesischen Brunnen durch die Syrer führte zum vollständigen Verschwinden der wasserführenden Schichten, zur Vernichtung der Landwirtschaft des Landes und zur Generierung von 20 Millionen Flüchtlingen.

Всемирный Банк скупает всю воду

Der vom Westen aufgebaute und kontrollerte ISIS (eine terroristische Organisation, geschaffen von CIA und Mossad, und mit Waffen beliefert auch von Saudi-Arabien und der EU – d.Ü.) konnte in Syrien in erster Linie alle Süßwasserquellen erstaunlich schnell erobern: Kanäle, Wasserleitungen, Pumpstationen, Talsperren und das Assad-Wasserreservoir. Sogar die Hautstadt Syriens lebte lange Jahre unter dem Joch, daß die Hauptquelle des städtischen Wassers Ain-el-Fidzhi, die 12 Kilometer von Damaskus entfernt ist, sich unter der Kontrolle der proamerikanischen „Aufständischen“ (sprich: internationalen Söldner und Terroristen – d.Ü.) befand.
Und als im
Dezember 2016 die syrische Armee Aleppo befreite, haben diese „Aufständischen“ sich damit gerächt, daß sie durch Einfüllen großer Mengen Dieseltreibstoff die einzige Süßwasserquelle der Stadt endgültig vergifteten.

Die proamerikanischen Terroristen nahmen die 5-Millionen-Stadt (gemeint ist Damaskus – d.Ü.) als Geisel und forderten die sofortige Einstellung aller militärischen Bemühungen im Gebiet von Damaskus und Aleppo.
Charakteristisch ist, daß das Ultimatum an die syrische Regierung, neben mehreren terroristischen Organisationen, auch von den nicht unbekannten „
Weißhelmen“ unterzeichnet worden war.
Wahrscheinlich für eben diese terroristischen Handlungen wurden diese „Weißhelme“ dann von ihren westlichen Hausherren auch für den
Friedensnobelpreis vorgeschlagen. (womit sie in „guter Gesellschaft“ gewesen wären – mit „Guantanamo“- und Kriegspräsident Obama, der nicht einen einzigen Tag Frieden in all den 8 Jahren zustande brachte, und anderen “illustren“ Gestalten und Organisationen – d.Ü.)
Was diese „Weißhelme“ in Wahrheit sind und in welchem Maße sie von den westlichen Regierungen und globalistischen Strukturen finanziert wurden, ist wunderbar aufgezeigt im Artikel von Vanessy Bealey „WHO ARE SYRIA’S WHITE HELMETS (terrorist linked)?“ auf den Weltnetzseite „21ST CENTURY WIRE“.

Dieser terroristische Akt zwang die syrische Regierung, am 23. Dezember einen Angriff zur Befreiung der Barada-Senke, die früher mal ein herrlicher Kurort gewesen war, von den „Dshabhat Fath asch-Scham“, einer in Rußland als terroristisch anerkannten Organisation, zu starten.
Wie erwartet baten die Terroristen um Hilfe beim „Operation Center“ der VSA, Saudi-Arabiens und Jordaniens in Amman. In den westlichen Massenmedien erhob sich ein unbeschreibliches Geschrei, aber das hinderte die syrische Armee nicht daran, am 28. Januar 2017 die
Barada-Senke einzunehmen und die Kontrolle über die einzige Wasserquelle für Damaskus zurückzuerobern, und am 30. Januar mehr als 1000 Terroristen mit ihren Familien nach Idlib abzuschieben. Im Verlaufe der mehr als einen halben Monat andauernden Wasserblockade hatte nicht ein einziges westliches Massenmedium über die humanitäre Katastrophe berichtet, welche über die 5-Millionen-Stadt hereinbrach, aber danach waren sie alle voll von Artikeln über die Schandtaten des „blutigen Assad-Regimes“ und der russischen LKS.

Gleichzeitig mit diesem Ereignis hatten die vom Westen kontrollierten Abteilungen des ISIS zwecks Verhinderung des Angriffs der kurdisch-arabischen „syrischen demokratischen Kräfte“ bei Raqqa einige Territorien unter Wasser gesetzt. Die Terroristen öffneten drei der acht Ablaufschleusen des Assad-Staudamms, verminten die Staumauer, die Ablaufschleusen und die Generatoren des Kraftwerkes, um eine 10 m hohe Flutwelle zu erzeugen und 67 Ortschaften zusammen mit Raqqa unter Wasser zu setzen.

Auch Israel bleibt nicht hinter diesen Terroristen zurück und benutzt das Wasser zu ähnlichen Zwecken. Der Stellvertretende Vorsitzende des palästinensischen Wasser-Departmens Rebhi Al-Scheich teilte mit, daß 90% des Wassers in den wasserführenden Schichten in Gaza nicht verwendbar sind. Diese wasserführenden Schichten sind mit Chemikalien, Abwässern und Meerwasser verseucht.
Der Gaza-Streifen befindet sich in einer vollständigen Blockade durch Israel und die wasserführenden Schichten versorgen 98% der Bevölkerung mit Wasser.
Drei Entsalzungsanlagen für das ganze, von Millionen Menschen bewohnte Gebiet Gazas kommen nicht nach bei der Versorgung der Bevölkerung. Und viele Leute, vor allem Alte und Kinder, sterben einfach wegen zuwenig Wasser. Und anderen fallen die israelischen Bomben und Rakten auf den Kopf.
Wasser ist ein mächtiger Hebel zur Kontrolle des Gaza-Streifens durch Israel, auch ohne militärische Operationen.

Всемирный Банк скупает всю воду

Eine katastrophale Situaton mit dem Trinkwasser ist in China entstanden. Nach letzten Daten der offiziellen Statistik der chinesischen Regierung ist mehr als 80% des Wassers aus den Quellen nicht brauchbar zum Trinken oderBaden, weil von Industrie und Landwirtschaft verschmutzt. China mit seiner Bevölkerung von (angeblich – d.Ü.) 1,5 Milliarden Menschen – das wären 20% der Weltbevölkerung – verfügt nur über 7% der Welt-Süßwasserreserven. Mehr als die Hälfte der Flüsse in China sind derart verschmutzt, daß sie für den Menschen eine Gefahr darstellen.
Die Regierung Chinas hat sogar eine ökologische Aktion eingeleitet „hei chou he“ = „schwarze und stinkende Flüsse“, welche die Bevölkerung aufruft, die Flüsse vom Müll zu befreien.
Die Haupttransport-Wasseradern, die Flüsse Jangtse und Huanho, sind nur zu 16% zur Verwendung geeignet. Etwa ein Viertel der Bevölkerung Chinas, ca. 300 Mio. Leute, trinken jeden Tag verseuchtes Wasser, was jährlich zu 190 Mio. Erkrankungen führt.
Heute erleben schon mehr als 100 chinesischen Risenstädte (Megapolis) einen ernsten
Wassermangel, und einige, wie die Stadt Lintao, sind schon völlig ohne Wasser. (wie kann sowas sein? eine Stadt ohne Wasser? kaum vorstellbar… – d.Ü.)
Experten befürchten, daß die Wasserkrise in China so ernst ist, daß sie zu offenen Konflikten und sogar zu einem vollständigen
Krieg um die Ressourcen in nächster Zukunft führen kann. (jaja, die „Experten“ – sie wissen immer alles besser; vor allem ihre „Befürchtungen“ sind bei den Medien extrem beliebt – d.Ü,)
Natürlich achtet man bei der Suche nach Wasser zuerst auf die nahen Nachbarn, vor allem das wasserreiche Rußland.

Neben den 11 Milliarden Dollar Investitionen in den touristischen Cluster am Baikal-See, haben chinesische Großunternehmen schon ein Werk zum Abfüllen des Baikal-Wassers errichtet, und geplant sind weitere vier, mit einer Kapazität von 3,5 Millionen Kubikmetern. (gigantisch – möchte nicht wissen, wieviele Hundert Millionen Dollar dafür als „nützliche Aufwendungen“ an den Gouverneur der Region und seine Beamten gegangen sind: der Ausverkauf der Natur, direkt unter Putins Augen – d.Ü.)
Den Chinesen folgen auf dem Fuß die Koreaner, die auch ein Werk zur Herstellung von Flaschenwasser am Baikal-See erreichten wollen mit 500 Tausend Tonnen Jahreskapazität. Allerdings steht hinter dem koreanischen Unternehmen „Pulmuone Co Ltd in Health and Wellness“, wie auch hinter dem chinesischen „LeREE“ (in Rußland und Ost-Europa unter „LeEco“) wieder die
Weltbank, die das Ganze aktiv finanziert.

Всемирный Банк скупает всю воду

Dabei hat sich der Pegel im Baikal-See bereits heute auf einen Niedrigst-Rekord-Stand seit Beginn der Beobachtungen abgesenkt. Die natürlichen Zyklen des Baikal-Sees können weiter gestört und der See weiter geleert werden, wenn das mongolische Projekt des Baus einer ganzen Kaskade von Talsperren, Stauseen und Wasserkraftwerken an den Flüssen Selenga, Egijn-gol und Orchon realisiert wird. Wobei ebenjene Weltbank auch diesen Bau finanziert und lobbyiert.
Und während sich die russischen Ökologen aufregen und verschiedene Inspektionsgruppen der Weltbank empfangen, geht der Bau mit Vollgas weiter, und eines der Kraftwerke ist schon praktisch fertig, samt seiner Infrastruktur.

Aber die katastrophalste Lage mit sauberem Wasser, so sonderbar das auch klingen mag, ist in den VSA enstanden.
Jeder von uns hat seinerzeit nicht wenig Beschwerden über das sowjetische und russische Wasserversorgungssystem gehabt. Wie oft sind in jeder Wohnung, in jedem Wohnviertel Wasserleitungen durch Korrosion kaputtgegangen.
Wir hatten uns immer gefragt, warum sowas nur bei uns und in Amerika ganz selten geschieht. Tatsächlich sind die Rohre in den VSA extrem selten korrodiert und gebrochen, aber wie sich jetzt herausstellt, müssen die Amerikaner für diese Reparaturfreiheit einen hohen Preis zahlen.
Das gesamte Wasserleitungsnetz in den VSA wurde gleich nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut und war praktisch die ganzen 70 Jahre ohne große Reparaturen in Betrieb, bis ein schreckliches Detail bekannt wurde. Im Unterschied zu Rußland, wo alle Wasserleitungen aus Stahl sind, haben die VSA einen anderen Weg eingeschlagen: das ganze Wasserleitungsnetz besteht aus
Bleirohren. Blei ist länger haltbar und korrodiert kaum.
Allerdings ist erst jetzt klar geworden, welche Bombe unter die eigene Bevölkerung die VSA-Behörden da vor 75 Jahren gelegt haben. Die
Standzeit der Bleirohre beträgt 75 Jahre.

Nun kommt es durch die zunehmende Korrosion infolge Verschleiß und den stark anwachsenden chemischen Anteil dazu, daß die Verbraucher in den VSA massenhafte Blei-Vergiftungen bekommen.
Am 15. Januar 2016 hat es im Städtchen Flint, Michigan, geknallt. Die Einwohner der Stadt von klein bis groß haben unter derart starken Bleivergiftungen gelitten, daß Präsident Obama gezwungen war, in der Stadt den Notstand auszurufen. In der Stadt kam es zu Aufständen und Tumulten. Den Stadtvätern gelang es, die Situation zu entspannen, allerdings werden auch ein Jahr später die Einwohner immernoch mit Blei vergiftet. Dessen nicht genug, hat sich eine Kettenreaktion ergeben, und im gesamten Territorium der VSA wurden Vergiftungen festgestellt.
(„pöse“ Verschwörungsbeobachter sehen da natürlich wieder einen Zusammenhang, denn die Symptome einer leichten Bleivergiftung sind neben Knochenschädigungen u.a. Gehirnschädigungen, Gedächtnisschwund, Alzheimer und dauerhafte psychische Veränderungen: Neigung zu Gewalttätigkeit, Aggressivität usw. – d.Ü.)

Всемирный Банк скупает всю воду

In Chicago hat die Zeitung „Chicago Tribune“ Alarm geschlagen. Gelehrte haben den Zustand des Wassers in allen Kreisen der Stadt analysiert und sind zu dem Schluß gekommen, daß die Bleivergiftungen nur in den wenigen Bereichen fehlen, wo vor kurzem die Wasserleitungen ausgewechselt wurden.
Dies sind die Viertel der Reichen gewesen, und die Armen werden weiter vergiftet.
Es wurde eine interaktive Karte der Verschmutzungsniveaus der Stadtviertel erstellt, wo blau die sauberen Bereiche und rot die verseuchten eingetragen sind.

Was die Folgen der Einwirkung von Blei auf den menschlichen Organismus betrifft, so sind diese schrecklich: das toxische Blei zerstört nicht nur die Knochengewebe, sondern schwemmt neben dem Kalzium (aus den Knochen) auch die graue Hirnsubstanz aus; mit der Folge von Down-Syndrom, Alzheimer und irreversiblen Veränderungen der Psyche.

Und nicht nur das: die Forschungen haben gezeigt, daß die Bleivergiftung von Kindheit an zu Gewaltakten führt, zu einem lawinenartigen Anwachsen der Kriminalität und der psychischen Erkrankungen. Und das schlimmste ist, daß diese Lage in ganz Amerika so ist (gemeint sind hier natürlich nur die VSA – d.Ü.).
Gemäß den Forschungen der Agentur „Reuters“ wurden in den VSA 3000 Kreisgebiete festgestellt, in denen die Lage mit den Bleivergiftungen viel schlimmer ist als in Flint und Chicago. Reuters hat eine umfassende Überprüfung in allen Staaten der VSA durchführen lassen und durchgängig Bleivergiftungen
in 50 Staaten festgestellt, die ein ganzes Bukett an irreversiblen Erkrankungen von Kindern und Erwachsenen hervorrufen, wie auch einen lawinenartigen Anstieg der Gewalt und der Verbrechen.

In den VSA gibt es mehr als 1,9 Millionen Kilometer Blei-Wasserrohrleitungen. Die Standzeit beträgt 75 Jahre, und für die Mehrzahl der Rohrleitungen sind diese schon abgelaufen. Für den Austausch und die Modernisierung sind kolossale Investitionen erforderlich: mehr als 1 Billion Dollar.
Die amerikanische Gesellschaft wird darauf vorbereitet, daß das gesamte Wasserleitungssystem der VSA privatisiert wird und in den Besitz der Privatisierungs-Großunternehmen gelangen wird, wie AQUA AMERICA INC, das zum Pool der Privaten Großunternehmen der
Weltbank gehört.
Im Ergebnis des Austausches der Rohrleitungen und der Modernisierung werden die Wasserunternehmen nach Berechnungen der Michigan State University den Preis für das Wasser um das Mehrfache erhöhen, und es wird für den überwiegenden Teil der VSA-Bevölkerung nicht mehr erschwinglich sein.
So erhält die Weltbank die vollständige Kontrolle über die Bevölkerung der VSA, die viel effektiver sein wird als die Polizei, die Geheimdienste und alle Exekutivorgane zusammen.

Quelle oder hier

Bonusvideos in russisch

– – – – –
Hier darf nochmals an die von uns erarbeiteten Alternativen und die durchdachten Neuansätze erinnert werden, die nicht nur eine Teilkosmetik, sondern ein grundlegende Lösung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart und Zukunft anbieten.
Denn auch wenn im Artikel mit viel Dramatik gearbeitet wurde: die Probleme sind
alle menschengemacht – da ist nichts „naturgegeben“ oder „objektiv begründet“.
Und also sind wir Menschen auch dazu aufgefordert, endlich das Schicksal unserers Planeten in unsere eigenen Hände zu nehmen und endlich diesen irrsinnigen grassierenden Schwachsinn, der uns heute umgibt, umzukrempeln.
Unsere
Vorschläge dazu liegen lange genug auf dem Tisch…


6 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. ALTRUIST sagt:

    Ein gelungener Beitrag , auch um zu sensibilisieren fuer diese Problematik .

    Gut sind auch dargestellt die Zusammenhaenge zwischen den globalen Wasserhaien und Syrien/ Lybien .

    Was wird ein Mogole wissen , wenn das Wasser zurueckbehalten wird fuer den Baikalsee . Ich denke mal wenig .

    In den VSA sind Untersuchungen durchgefuehrt worden , was ein 8 Klassen Schueler vor 100 Jahren wusste und was er heute weiss . Das Ergebnis war erschreckend . Das wird weltweit nicht anders sein .

    Diese Meldung schein nicht korrekt zu sein .

    Damit verfestigte Israel die Annektion der Golan-Höhen und erhielt juristisch das Recht auf die größte Süßwasserquelle der Region – den See Kineret.

    Die Israeli scheinen sich das Recht genommen zu haben , denn sie halten die Waffen am Abzug . Mir ist nicht bekannt , das Israel eine Gebietskoerperschaft hat . Wer es besser weiss , moege sich melden .

    Die Wasserwerke gehoeren zurueck in die Haende der Kommunen / Soveraens, so wie es VV und Schwerter zu Pflugscharen verfolgen und dafuer kaempfen .

    Richtiger weise sollte immer aus Wissen auch Aktivitaet folgen doch die Meisten sind eingelullt und pennen weiter und zahlen mehr und mehr fuer die Grundbeduerfnisse wie Wasser und Elektroenergie ohne zu murren .

    Die Preise u.a. fuer Elektroenergie sind weltweit in der Heimat die hoechsten .

    Ich habe einen unabhaengigen Tiefbrunnen mit Quellwasserqualitaet .

    Gefällt mir

  3. Luckyhans sagt:

    zu Alt-t um 01:02
    „was ein 8 Klassen Schueler vor 100 Jahren wusste und was er heute weiss . Das Ergebnis war erschreckend . Das wird weltweit nicht anders sein .“ –
    zu Deutschland kann ich nichts sagen, da meine Kinder schon lange groß sind, aber ich verfolge dieses Thema schon seit Jahren in Rußland – EGE und so.
    Dort sind es schon zwei komplette Schuldurchläufe a 10 Jahren, die einen katastrophalen Wissensstand aufweisen. Also so gut wie alle „normal“ Ausgebildeten bis zum Alter von 27 Jahren!
    Es gibt eine Menge Videos, wie wunderschöne junge Frauen mit vorzüglichsten Schul- und Studienabschlüssen auf die einfachsten Fragen im Bewerbungsgespräch einfach keine Antwort wissen, selbst wenn es um ihr ureigenstes Fachgebiet geht.
    Ich denke, das ist erster Linie deshalb so, weil sie es gewohnt sind, gemäß dem „trivial pursuit“-Prinzip der westlichen Aus-Bildung (dem Aus für die Bildung) immer 3 oder 4 Antworten vorgegeben zu bekommen, aus denen sie dann „auswählen“ dürfen.
    Dieses System führt zur vollständigen Verblödung der jungen Leute, weil sie selbst nichts mehr wissen und keine Kenntnisse mehr haben müssen, sondern nur noch „Auswahl-Programme“ beherrschen – oder sich davon beherrschen lassen.
    Es liegt also nicht an den jungen Leuten, wenn sie keine Ahnung haben und davon jede Menge, sondern man hat ihnen das erforderliche Wissen nur nicht beigebracht – es liegt am Bildungssystem!

    Und was nützt dir dein schöner Tiefbrunnen, wenn solche Aus-Gebildeten in einigen Jahren die Schlüsselpositionen in Politik und Wirtschaft einnehmen werden und dir dann einfach verbieten, einen solchen Brunnen zu nutzen, sondern einen „Andienungszwang“ für die (inzwischen privatisierte) „öffentliche“ Wasserversorgung festlegen – weil es ihnen von ihren ausländischen „Beratern“ so suggeriert wird… und im Falle der Nichtbeachtung ab in den Knast?

    Gefällt mir

  4. ALTRUIST sagt:

    Luckyhans
    18/03/2017 um 05:57

    Wir haben weitgehend Uebereinstimmung .

    Mit meinem Tiefbrunnen bin ich soweit abgesichert , das bis zu meinem irdischen Daseinsende , dort wirklich niemand rankommt .

    Komischerweise habe ich diesen Einwand erwartet , aber mein Tiefbrunnen ist weit ab von Merkels
    Greifarme .

    Die meisten Dorfbewohner haben sich von hren Tiefbrunnen verabschiedet und sich kommunal manipuliert an die zentrale Wasserversorgung angeschlossen .

    Die Aelteren sind bei ihren Tiefbrunnen geblieben und keine Macht dieser Welt wird sie ihnen auf dem Grund und Boden ihrer Ahnen nehmen !

    Und die Aelteren werden hier noch, fern ab meiner Heimat , geachtet ob ihres Wissens und ihren Erfahrungen .

    Der Krankenstand der Kinder der Abweichler ist abrupt nach oben gestiegen .

    Du kennst meinen Standpunkt VV, zurueck zur kommunalen Selbstverwaltung .

    Die Resonanz entscheidet sich in den naechsten 3 Monaten , mehr als argumentieren und dort aktiv mitwirken kann ich auch nicht .

    Wenn niemand aus seiner eigenen Haut raus will und es schluckt so wie es ist , dann wird das Erwachen jaemmerlich werden , was ich Niemandem wuensche .

    Die Reise geht aber dahin …….

    Ich kann nicht jammern zum einen zum System und zum anderen dagegen nichts tun .

    Dass passt nicht zueinander .

    Am besten ist es , sich den Esoterikern anzuschliessen , sie haben in diesem Prozess des Aufwachens scheinbar keine Schmerzen und Konflikte und sind immer die moralischen und sittlichen Sieger .

    Fue mich ist das Thema weitestgehenst abgeschlossen .

    Denn wie wird so oft von Esoterikern geschrieben , trinke deine Tasse Tee , warte ab und alles wird gut …..

    Vielen Dank fuer Deine Antwort auf meinen Kommentar .

    Gefällt mir

  5. […] über Wasser ist ein Menschenrecht-2 — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Gefällt mir

  6. *MR* sagt:

    Lucky & Altrui:
    Mein Herzens-Danke Euch !
    Ich kann in diesen dummen Dunkel-Tagen
    Menschen wie Euch
    nur immer wieder „DANKE!“ sagen.
    *JaH!*

    Er-Innerungen stiegen hoch …
    damals Ende der 50ger wurde versucht, in den Klein-Garten-Kollonien das Grund-Wasser-Pumpen zu verbieten und zu unterbinden… Gott-sei Dank war mein Vater Geh-oh-Dät 😉 … mit Wissen, Herz und Seele… 😉

    Später kamen dann eigene „Er-Lebnisse“ dazu … plötzliche Grund-Wasser-Vergiftung nach über 40 Jahren gefahrloser ? Nutzung … und dann natürlich sofortiger Zwangs-Anschluß an die Spezia-Listen …
    Eine „Ur-Sache“ konnte übrigens nie-nicht nachgewiesen werden…

    Was so „Cholorierte“ 😉 -Kohlen-Wasser-Stoffe doch so alles anrichten können…

    Alles natürlich NUR zum Schutze der Menschheit !
    – besonders der End-Ver-Braucher… Koschten-Pfl-ich-t-ig-st natürlich … –

    na-Tür-Lich…natürlich …natürlich …

    =>
    Zurück zur Natur !
    und:
    Ehre sei und werde wieder der Wahrheit !
    und:
    Es werde Licht !
    *JaH!*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: