bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Technik'

Schlagwort-Archive: Technik

Energie sparen / Zukunftweisendes

.

Sagenhaft, was uns hier geboten wird!

Eingereicht von Renate

Thom Ram, 06.10.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

S4P Report / Finale Version / Nur für Leser, welche…

…fähig sind, sich zu entscheiden zwischen „sich über Unsinn freuen können“ oder bereits mal „sich ein bisschen in multidimensionalem Denken üben“ zu wollen. (mehr …)

Heute mal grad extra wadd jans Anderes / Junkers Vier-Passagier-Flugzeug F13 von 1919 / Der Nachbau!

Chaubre Brauche dagr grad arende andere Genkaden Gedanken als Skamen Masken und Imngupfen Impfungen,  und sie, he, da, klicker kurz rum und bin 90 Minuten froh und freudig angeregt.

Vier Jahre Dokumente und weniger oder mehr erhaltene Originale studieren, drei Jahre Bauzeit.

(mehr …)

Die Dimensionen von Spargelfeldern, äh Windkraftanlagen

Reiner hat uns eine schöne nette kleine Übersicht darüber eingesandt, welch lächerlichen Pappenstiel es braucht, um auch nur eine einzige Spargel zu installieren.
Naiv wie Bohnenstroh meinte ich noch vor 15 Jahren, die Spargeln seien eine tolle Errungenschaft. Idee: Eletkrizitätsgewinnung ohne die Welt zu belasten. Ignorant. Ich erwähne hier nur einen Punkt, der sich allerdings gewaschen hat: Unser heiliger Wind kümmert sich plöterweise nicht darum, wann viel, wann wenig Strom benötigt wird. Darum muss Elektrizität gespeichert werden können. Heutige Akkus sind lächerlicher technischer Kindergarten, erfordern in der Herstellung zudem Edelerden, dies wiederum hat Verwüstung ganzer Landstriche zur Folge. Weltverträglich? Unsinn.
.
Da im PDF, kopiere ich es nicht (schlechte Darstellung), reiche indes den Link mit Vergnügen weiter.
Thom Ram, 16.02.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)
.
.
.

(mehr …)

5G / Technik

Mkarazzipuzz schrieb: Etwas ernster:
Ich habe, wie an anderer Stelle schon mal gesagt, einmal ein wenig gewühlt und bin verschiedentlich fündig geworden. Es ist wohl Alles in der Wundertüte, aber auf das terrestische System noch nichts wirklich in der Tüte. Es muss sich ja rechnen. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das Iridium-System. Also Satelliten sind angedacht, die sowohl direkt mit dem Handy sprechen (dafür braucht es eigentlich Parabolspiegel) als auch über Basisstationen (mit DVB-S2 und besser). Die Sendeleistung der Handys zum Erreichen der Satelliten dürfte interessant sein. Auf der Erde wird von Groß nach klein verteilt. Große Basisstationen die mit fetten Sende/Empfangsanlagen arbeiten und kleinerer Basisstationen versorgen (hohe Masten-hohe Sendeleistung mit den berüchtigten Keulen). Die kleineren Basisstationen verteilen dann ihre Fracht über Koax-Kabel an die die kleinen Receiver, die mit begrenzten Leistungen arbeiten dürften. Dessen ungeachtet aber große Mikrowellen (ohne Abschirmung mit Metallgittern) sind.
Das ist es also, was ich so in begrenzter Zeit rausbekommen habe. Die zwei PDF dazu sind im ersten Beitragsfaden von Thom enthalten. Die sind zwar von den Bildchen und Fotos her zwar interessant aber für Laien selbst mit gutem Englisch nicht lesbar.
Gruß
krazzi

Voraussichtlich findet sich auf bb kaum ein Leser ein, welcher mit dem Geschreibe was anfangen kann. Trotzdem habe ich mir die Schweinemühe gemacht, Formeln und Tabellen, zu kopieren und korrekt einzusetzen, für den Fall, dass doch, vielleicht, ein Genie kommt, dem der Text weiterhilft.

Thom Ram, 15.10.07 (mehr …)

Die Erneuerbaren / Die Elektromobilität / Die wahre Zukunft

 

Die Erneuerbaren und die Elektromobilität sind die Zukunft, oder…?

.

Ein Beitrag von Mkarazziputz.

Danke dir, Krazzi! Thom Ram, 18.03.07

.

Teil I   

Die „Green Energy“

2030 werden die Braunkohlekraftwerke abgeschaltet, basta! Oder doch nicht? Der Strom kommt aus der Steckdose. Oder doch nicht? Die Erneuerbaren Energien – was für ein Wort bitte? Wie kann ich den Strom, den ich verbrauchte, erneuern? –  sollen es richten. Die Akkus werden bei Tag oder wenn der Wind weht aufgeladen und liefern uns Strom, wenn es dunkel wird oder der Wind schläft. Oder doch nicht? (mehr …)

Zu klug?

(LH) Wir wollten die Gegenwart verstehen und für die Zukunft etwas herausfinden; dazu hatten wir die Vergangenheit zu begreifen (Teil 1 und Teil 2 und Teil 3), dem russischen Block einer „Marketing-Managerin“ – heute Teil 4.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original, Anmerkungen von mir. 1. Januar 2019
————————————————————————

Zu Beginn nach ein längerer Kommentar eines „Abbe“ zum vorigen Artikel:

Der Artikel interpretiert die Situation nicht richtig. Die Beschränkung ist aus Sicht der Autorin vernünftig. Sie schaut auf die 1960er Jahre. Und aus dieser Sicht überlegt sie das Leben von 7 Milliarden Menschen.

Treten wir noch einen Schritt zurück. Zigtausende Jahre haben die Menschen Knochen­werkzeuge benutzt und sich nicht mit Steinen abgegeben. Dann kamen die Steine und so weiter und so fort, dann die Metalle.
(woher mag der Abbe diese Weisheiten haben? zigtausende Jahre Stillstand in der Entwicklung – glaubt er das etwa selbst?)

(mehr …)

Wer braucht noch Intellekt?

(LH) Genauer: wer braucht noch menschlichen Intellekt? Jetzt kommt doch der Künstliche Intellekt, oder die künstliche Intelligenz, da wird alles ganz leicht: keiner braucht mehr zu denken, auch das nimmt ihm die Maschine ab… zwar weiß keiner, zu wessen Nutzen dies die Maschine tun wird – zu ihrem eigenen oder zu seinem Nutzen -, aber das scheint niemanden daran zuhindern, alles was KI und Digitalisierung und all diesen Kram angeht, lauthals zu begrüßen, auf daß man dies mit Vollgas voranzubringe.
Selbst denken wird bald nicht mehr gefragt sein… oder ist es schon?

Um die Gegenwart zu verstehen und für die Zukunft etwas herauszufinden, ist es wichtig, die Vergangenheit zu begreifen – tun wir dies mal, indem wir uns ein paar Mal auf einem russischen Block umsehen, dem einer „Marketing-Managerin“ – heute Teil 1.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original, Anmerkungen von mir. 28. Dezember 2018
————————————————————————

Die wichtigste Ressource des Westens sind die Idioten

Ich wurde zu einer Konferenz der Fakultät für Wirtschaft der Moskauer Staatlihen Universität eingeladen, im Rahmen der Lomonossow-Feiern. Dort wird es um den Intellekt gehen – intelligente Wirtschaft, Intellekt als Entwicklungsfaktor, Wissensökonomie usw. Das Thema kenne ich sehr gut. Und dies werde ich auf dieser höchst intellektuellen Versammlung vortragen:

Motoren der modernen Entwicklung sind Unwissenheit und Obskurantismus

Professor Katasonow hat es beschrieben: er stellt seinen Studenten gern die Frage „Was ist die Hauptressource der modernen Wirtschaft?“
Die Antworten fallen unterschiedlich aus: Erdöl, Geld, Wissen. Alles daneben.
„Die Hauptressource der moderenen Wirtschaft“, verkündet der Professor feierlich, „ist der Idiot, der Depp, denn ihm kann man alles andrehen.“ – Lachen im Saal.

(mehr …)

Ufos / Ausserirdische

Wer, so wie ich, die Bücher von Wilhelm Landig liest, wird am hier vorgestellten Artikel, erschienen im National Journal, interessiert sein.

Ich danke dem Zusender.

Thom Ram, 04.04.06

.

Leseprobe

Die Vril-Version, wieviel Wahrheit steckt darin?

Vril-Mädchen Maria

Vril-Mädchen Maria

Es war im Dezember 1919. Der Kopf der Thule-Gesellschaft, Karl Haushofer, hatte eine Handvoll der angesehensten Okkultisten in eine abgelegene Forsthütte in den waldigen Ausläufern der Alpen, in der Nähe von Berchtesgaden, eingeladen. Zu den Gästen zählten Vertreter der Tempelritter und ein Spezialist in asiatischen Kunstwerken. Als sie versammelt waren, wartete Haushofer mit einer Überraschung auf. Zwei junge und außerordentlich schöne Frauen traten zur Gruppe hinzu. (mehr …)

Putins Raketen-Bluff

Es verwundert schon sehr, daß von den zwei Stunden Redezeit, die Wladimir Putin vor einigen Tagen in der Moskauer Manege vorgetragen hatte, sich schon heute niemand mehr an die erste gut eine Stunde erinnern will, wo der Redner eine detaillierte Analyse der gesellschaftlichen Situation in Rußland samt Vorschlägen geeigneter Maßnahmen zu deren Verbesserung dargelegt hatte.
Alle reden nur über die Raketen-„Mickimaus-Videos“ der letzten 50 Minuten, die natürlich alle nur Bluff waren.
Oder nicht?
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 3. März 0006 –
Kommentare von mir, Hervorhebungen ebenfalls.
———————————–

Für alle, die meinen, daß es keinerlei Grundlagen für die von WWP vorgestellten Waffensysteme gegeben habe und daß sie schon allein daher nur ein Bluff gewesen sein konnten, hier ein kurzer, aber inhaltsreicher Ausschnitt aus einer Geschichtslektion des Historikers Andrej Fursow:

(mehr …)

Mensch / Technik / Kraft der Gedanken / Wirkung von Emotionen

Ich kenne zwei Menschen, die können Wolken verschwinden lassen.

Ich kenne einen Menschen, der Chemtrails verschwinden lässt.

***

Jeder kennt den Vorführeffekt. Ein Gerät ist kaputt. Du gehst damit zum Fachmann und willst zeigen, wadd kapott isch. Und was eben noch kaputt war, es funktioniert.

***

Ich hatte eine Freundin, die fuhr ein altes Suzuki Töffli. Zweimal geschah es, dass sie in der Pampa stand, das Gerät nicht starten konnte und mich telefonisch um Hilfe bat. Zweimal geschah es! Ich fuhr hin. Sie betätigte Kupplung und Starter – die Maschine wollte nicht. Ich setzte mich drauf, tat haargenau das, was sie getan hatte: (mehr …)

Weihnachtsgruß

Selbstverständlich dürfen wir am diesjährigen Jahresend-F+S-Fest, pardon, dem „Fest der Familie“ natürlich, nicht achtlos vorbeigehen – für euch alle daher ein ganz besonderer Weihnachtsgruß von mir.

Wir hatten dieser Tage hier einige Äußerungen zur künftigen Rolle und Bedeutung der sog. Künstlichen Intelligenz, die – wie sich zeigte – sehr unterschiedlich gesehen wird.
Das mag nicht verwundern: sind doch schon die Begriffsinhalte so gar nicht klar…
Aber lesen wir als Zitat mal den Weihnachtsgruß, der mir unlängst tatsächlich so über den Weg lief.
Luckyhans, 24.12.2017
———————————-

Frohe Weihnachten und alles Gute und viel Erfolg im Neuen Jahr!

(mehr …)

California / Der zeitgemässe Waldbrand

.

Da gehen Dinge ab, die dürften auch die Neugierde eines Lurchen erwecken.

In Kalifornien, da habe mal wieder der Wald gebrannt. Das ist nicht lustig dann, wenn dieser Wald an dein Dorf angrenzt, ganz sicher nicht, soviel dürfte klar sein.

Nun gibt es da einen saumässig langen Film von CNN über diesen Waldbrand. Dieser Film lässt mich von einem Staunen ins Nächste plumpsen. Also mal eine erste Momentaufnahme, bitteschön:

….und die Ueberprüfung des Links ergibt: Der Film, den ich meine, ist unter dem Link nicht an oberster Stelle mehr, bereits runtergerutscht. Wie diesen Film per URL direkt aufzurufen ist, ist mir nicht erfindlich. Aergerlich, denn er hätte dir x weitere lustige Rätseleien aufgegeben als die, die ich hier aufführe.

Aha. Da ist grosser Rauch. Klar, bei Waldbrand entsteht, da die Verbrennung nicht perfekt ist, Rauch.

Und ich sehe den Waldbrand deutlich. Da unten brennt es. Äh punktuell. Na ja, in California sind Waldbrände eben anders, dort brennen einzelne Bäume und so, und alles Andere brennt eben nicht.

.

Und hier siehst du die Kwelle des Rauches. Punktuell. In California sind Waldbrände punktuell heut zu Tage.

Uups, da fällt mir was auf. (mehr …)

Kleine Feuer / Der Reisende II / Die Schwebebahn

Der Reisende hat sich aus dem Hamsterrad verabschiedet und folgt der Stimme seiner Füsse. In lockerer Folge stelle ich hier seine Begegnungen aus.
Einführendes hier. 
.
Kleine Feuer
Ich verstehe darunter alles kreativ-Konstruktive. Angefangen von einem einzigen Gedanken(!) bis hin zu Projekten, in welches viele Mitwirkende eingebunden sind, so wie das hier Vorliegende.
.
thom ram, 26.07.05 Neues Zeitalter, da die Erde von Menschen nicht ausgebeutet, sondern wohlig befeuert wird.
.
.
Autor: Der Reisende
Gerne berichte ich von einem wunderbaren Knaben von vielleicht 60 Jahren. Seines Zeichens Forscher, Technikvisionär und irgendwie auch ein schlitzohriger Kolchosenbauer. Er hat in der Nähe von Minsk einen Technikpark aus dem Boden gestampft. Mit ganz wunderbaren Möglichkeiten der Fortbewegung:
.
Die Ausstellung:
.
Dieser Chef und Techniker kann sich aber genauso auch über seine gepflanzten Bäume freuen, am Teich auf dem Testgelände sitzen und Angeln. Dieser Mensch ist auf der einen Seite eine Persönlichkeit mit hoher Durchsetzungskraft und Präsenz und im nächsten Moment fast schüchtern und unbeholfen. Ich mag Ihn.
.

Dieser Mann hat sich vorgenommen , den Individualverkehr komplett umzukrempeln. Forscht schon seit 40 Jahren, keiner wollte das finanzieren. Nun geht er über das Crowdinvesting, gute Idee. Die Regierung in Indien hört Ihm mittlerweile ziemlich genau zu. So genau, das die ersten Verträge abgeschlossen wurden. (mehr …)

Alles rodscher, oder?

Alle Leute um mich herum sind mit irgendetwas intensiv beschäftigt – die einen damit, sich brav in die Anforderungen der täglich immer irrer werdenden Welt einzupassen, andere damit, den verschiedensten aktuellen Verschwörungspraktiken auf den Grund zu gehen, manche auch damit, sich immer tiefer in die esoterischen Scheinwelten vom „alles ist eins“ zu vergraben… Kaum einer hat mehr Zeit dafür, den Blick zu heben und die „großen“ Prozesse zu betrachten, die tatsächlich rings um uns vor sich gehen… schaun mer mal?
Luckyhans, 27. April 2017
——————————

Jeder von uns lebt in seiner eigenen Vorstellungswelt, ja: jeder in seiner. Ist auch in Ordnung so, geht ja nicht anders.
Schwierig wird’s nur, wenn man die Dinge, die tagtäglich auf einen einstürmen, beginnt, mit Fleiß „zurechtzuerklären“ – so daß sie in die eigene bisher geschaffene Weltansicht hineinpassen.
Also nicht mehr
wahrzunehmen (= etwas für wahr anzunehmen), was da um mich herum vor sich geht, sondern alles so zurechtzuinterpretieren, daß es mit der vorgefaßten Welt-Anschauung kompatibel ist.

Jedoch ist nichts so konstant wie die Veränderung – sie umfängt uns zu jeder Sekunde, ob wir wollen oder nicht – alles ist in Bewegung, d.h. in Veränderung. Es wäre also nicht sehr klug, sich den sowieso passierenden Abläufen entziehen zu wollen, indem man verharrt, d.h. auf seinen Vorurteilen beharrt.

(mehr …)

Und nochmal 9/11

 

9/11.

Nein, nicht schon wieder, nicht noch eimal.

Doch, schon wieder und so oft nochmal, bis Fragen geklärt sein werden.

Immer noch hängen Leute in der lächerlich kindlichen Vorstellung, wonach ein paar Araber ein paar Flugzeuge kapern könnten, wonach sie mit ihnen ungehindert durch die Staaten gondeln könnten, wonach die weiche Aluröhre eines Jets hochfeste Stahlträger durchbohren könne (der physikalische Witz des Jahrhunderts), wonach sich zwei Gebäude zum grossen Teil, das dritte Gebäude, WTC7 komplett, restlos, absolut restlos zu Staub habe wandeln können, letzteres wegen einer Feuersbrunst. Feuersbrunst? Ja klar, wenn ein gigantisches Gebäude in einer Ecke brennt, dann sinkt es immer in sich zusammen und verwandelt sich in nullkommaplötzlich in……Staub, in feinsten Staub, mit allem Drin und Drum und Dran…..Staub.

.

Hier ist also noch einmal nicht die Rede davon, wer die Anschläge anordnete und wer sie durchführte, sondern lediglich davon, wie es technisch ablief.

.

Ich nehme voraus: Die offizielle Darstellung ist eine krasse Beleidigung für einen auch nur kleinen Verstand. Wer das anders sieht, möge tiefst weiterpennen und Micky Mouse lesen.

Die These der perfekten kontrollierten Sprengung erklärt die Zerstäubung sämtlicher, sämtlicher Materialien keineswegs. Sie fällt weg. Definitiv. Sie ist die Gedankenkrüke für Wahrheitssucher, welche es nicht wagen, geheim gehaltene Techniken für denkbar zu halten.

Die These der Zerstörung durch die beim Bau der Türme vorsorglich unter ihnen eingerichtete Atombombe (ich nahm sie lange Zeit als des Rätsels Lösung >>>Dimitri Khalezov) zieht ebenso keineswegs, weil sie viele, von Judy Wood protokollierte, Details nicht erklärt.

.

Warum immer noch in altem Geschehen rumstochern? Weil das Geschehen nicht alt ist. Man höre sich Vorträge von Daniele Ganser an. Die Zerstörung der Gebäude gab der amerikanischen Verwaltung Regierung den Vorwand für strenge innerstaatliche Kontrollen und Ueberwachungen, bis hin zu Zerstörung ganzer Länder unter der erlogenen Flagge „Terrorbekämpfung“. Das Geschehen reicht kraftvoll in den heutigen Tag. Darum muss man wissen, dass die offizielle Version stinkender Seich ist, denn wenn man das weiss, kann man seine Schlüsse ziehen, wer das Verbrechen erdacht, befohlen und durchgeführt hat.

.

Sollten unten stehende Vids aus dem Betrieb genommen worden sein, so sollten die zuerst aufgelisteten Links hoffentlich noch funktionieren. Abspeichern.

.

Ich habe die Arbeit von Frau Dr. Judi Woods schon einmal in bb eingestellt. Sie ist mir derart wichtig, dass ich mir die Mühe genommen habe, den ersten Artikel nicht nur im Datum raufzusetzen, sondern das Material nochmal zu sichten und neu zu kommentieren.

.

thom ram, 26.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen frei von turmhohen Verwaltungen sind. (mehr …)

Hannes für Frieden / Dämonische Angriffe / Panik der Satanisten

Wer meint, es gebe bloss, was mit Auge sichtbar, mit Ohr hörbar und mit Messgerät „feststellbar“ sei, klicke gleich weiter, bitte. Du würdest dich in Umgebung wieder finden, die dir nur verrückt scheinen müsste.

.

Wir leben in der unglaublich spannenden Zeit, da Geschehen hinter den uns vorgeschobenen Kulissen schnell und schneller manifest wird. Vordergründig sind es Kanzlerakte (jeder BRD Kanzler hat sie unterschrieben: Kompletter Gehorsam gegenüber Weisungen aus W.D.C.), Juristen, welche nicht nach geschriebenem Gesetz, sondern nach dahinter und darüber sehendem Seerecht urteilen und Missliebige gegen jeden gesunden Menschenverstand wegsperren, Impflüge, HC Lüge, Pizzagate.

Mit Pizzagate sind wir den Themen vorliegenden Videos bereits nahe. (mehr …)

Freund Hawey sagt / Die Macht des Spiegels

.

Danke, Freund Hawey!

thom ram, 04.09.0004NZ (Neue Zeitrechnung)

.

.

Hallo thom,

hier habe ich einen Artikel den ich neu Überarbeitet habe. Vielleicht gefällt er ja.

.

Liebe Leserin, lieber Leser dieser Artikel von mir erschien erstmalig beim Honigmann hier der Link: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/03/02/die-macht-des-spiegels/

Ich habe mich nun daran gesetzt ihn zu überarbeiten vieles neu zu formulieren. Er ist immer noch nicht abgeschlossen, weil ich immer weiter Erkenntnisse und Erfahrungen hinzugewinne die das wieder verändern können. Vielleicht habe Ihr Spaß daran ihn zu lesen und ihr werdet erkennen das auch ich immer noch auf der Suche bin.  (mehr …)

Trilogie // Kristallklares: Dr. Ulrich Warnke / Praktisches: Chi / Diffuses: MK- Ultra

.

Da ist mir gestern und heute unter unzählig Anderem zugeflattert, was sich mir als sinninnige Trilogie darstellt.

Lieber geneigter Leser, wetten, auch du wirst zwischen Irritation, Staunen, Zweifel, Ablehnung, Bewunderung und Begeisterung hinherquerpendeln.

Die drei Teile könnten unterschiedlicher schwerlich sein. Und sie sind verwandt. Du wirst sehen, lieber Leser.

.

Bereit? Achtung, fertig, los. (mehr …)

Das Wichtige erkennen

Oft wird einfach so gesagt: die Propaganda-Medien lenken uns zielgerichtet von den wichtigen Fragen unseres Lebens ab. Und damit sind nicht nur die Fragen gemeint, die grundsätzlicher Natur sind, wie: wer bin ich? oder: wo komme ich her?

Es geht auch um ganz profane, alltägliche Themen, von denen wir ablenkend mit kleinen, zielgerichtet zubereiteten Info-Häppchen aus „schlechten Nachrichten“, Katastrophenmeldungen, Halbwahrheiten, Bewertungen, „Experten“-Meinungen und Lügen zugemüllt werden, auf daß wir uns nicht Gedanken machen – ja worüber?

Dazu aus dem Fundus des Hans Pestalozzi ein paar „aktualisierte“ Hinweise.
Luckyhans, 10. Juli 004

———————————–

Symptom – Verdrängung – Problem – Lösungsansatz

Hans A. Pestalozzi hat sich bereits in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit den tatsächlichen Problemen der Menschheit befaßt und Lösungen gesucht. Dabei hat er zwischen Symptomen (S), deren Verdrängung (V) durch den „modernen“ Menschen, dem eigentlichen Problem (P) und dem Lösungsansatz (L) unterschieden.
Nachfolgend nach dieser (seiner) Systematik einige seiner Darstellungen und deren Diskussion – als Anregungen zum Weitermachen.

(mehr …)

Nachschlag zum „Billigen Erdöl“

Liebe lesende Freunde,
der
gestern hier erschienene Artikel zum Erdöl war mit einem bestimmten Ziel hier platziert worden: er sollte dazu anregen, sich Fragen zu stellen.
Denn beim Erdenken und Visualisieren einer freundlicheren Zukunft ist es sinnvoll, von den „erreichten Errungenschaften“ der bisherigen Entwicklung zumindest zu wissen, damit man nicht bestimmte Fehler zu wiederholen gezwungen ist.
So sei mal erlaubt, einige Fragen zu stellen.
Luckyhans, 12. Juni 2016

——————————–

Zum Beispiel wäre zu erwarten, daß wir uns über die fürchterliche Vergewaltigung von Mutter Natur im Klaren sind, die im Zuge des Wachstumswahns und der Verbraucher-Mentalität heute schon kaum noch hinterfragt wird.
Und so auch nicht in Frage gestellt werden kann.

(mehr …)

Eine Woche „Putins“ Rußland

Und hier Teil 2 der neuen Diskussion um den russischen Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch Putin und seine wahre Rolle in der Weltpolitik.
Um eine differenzierte Meinung anzuregen, soll hier eine Sammlung willkürlich ausgewählter Neuigkeiten aus der soeben vergangenen Woche in Kurzform nachdenklich machen.
Unsere Kommentare und Bewertungen sind jeweils farbig kursiv gesetzt.
Luckyhans, 17. April 2016
———————————-

2.
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder umfassende Darstellung folgen hier, einfach „auf gut Glück“ ausgewählt, ein paar dieswöchige Meldungen aus russischen Medien, mit der Bitte ein wenig „darauf herumzudenken“.
Dabei werden bewußt alle Reaktionen und Repliken auf
die in Teil 1 genannte Sendung „Der direkte Draht zu Putin“ nicht berücksichtigt.

Und bitte keine „einfachen Lösungen“ dazu ausdenken: in unserer heutigen hochkomplexen Welt gibt es sowas nicht. 😉

(mehr …)

9/11 / Die Schutthalden waren drei Kegel von je 50 Metern Höhe und 400 Metern Durchmesser (?)

Hätt ich schon lange machen sollen. Wie gross ist der zu erwartende Haufen an Schutt, wenn die drei Gebäude WTC eins, zwei und sieben mittels konventioneller Sprengung zerstört worden wären?

Es gibt ja Fantasten, und zu denen gehöre ich, welche behaupten, dass WTC7 komplett, WTC 1 und WTC 2 zu je mindestens 4/5 komplett pulverisiert worden seien.

Vergessen wir also mal die Pulver – Idee und nehmen an, die Gebäude haben sich in Trümmerform auf ebener Erde wieder gefunden.

.

Eine Luftaufnahme der Trümmer ist hier zu sehen:
http://www.n-tv.de/politik/119/Was-geschah-mit-den-Truemmern-article4245686.html

Ich wage die Frage zu stellen: Das sollen die Trümmer von den 400 Meter hohen Gebäuden sein?
.

Okay, meine Damen und Herren, nix Staub, nix geheime Technologie. Die Sprengung sei eine schön saubere konventionelle Arbeit gewesen, perfekt ausgeführt, und danach habe man die gesamten Trümmer abgeführt.

Alle mal zufrieden? (mehr …)

9/11 / Erklärung der Zerstörungen auf die vierte Art

Anmerkung für Anfänger: Drei Gebäude zerstoben, nicht zwei.

Nebst den Türmen WTC1 und 2 wurde auch WTC 7 pulverisiert. Auch offizielle Seiten berichten nicht von einem Flugzeugeinschlag in WTC 7 sondern behaupten, das Riesengebäude sei in Pulverform in sich zusammengesunken, weil in einer Ecke ein Brand stattfand.

WTC 7 wird als bestehendes Geäude im grossen, staatlich abgesegneten Abschlussbericht zwar erwähnt, doch wird mit keiner Silbe die Tatsache angesprochen, dass WTC 7 restlos zerstört wurde.

Bitte auf der Zunge zergehen lassen und den damit auftauchenden Fragen folgen.

.

Für Leser, welche längst in der Materie sind:

Kommentator André E. hat nun auf einen Bericht hingewiesen, der mich, soweit ich das Englisch zu übersetzen vermag, beeindruckt. Danke, André!

Für mich gilt:

Erste Erklärung: (mehr …)

Die heutigen Brecher falscher Fährten und Lügen

Wer in sich in diesen Zeiten über das  blau gekachelt rechteckige, schön 24 Grad beheizte Betonschwimmbecken „TV,  Bild, Spiegel, Blick, NZZ“  hinaus  auf das offene Gewässer wagt, wird von gewaltigen Brechern falscher Fährten und gigantischer Lügen erfasst.

Ich weiss mittlerweile viel. Und doch vergeht kein Tag, da ich nicht aufs Neue beeindruckt bin über noch mehr Lüge oder falsche Fährte. Ich bin zum Beispiel beeindruckt, wenn ein sehr intelligenter Mensch, der mit ganzer Kraft forscht und Wahrheiten hinter den Lügen findet, trotzdem immer noch ganzen Klumpen von Lügengebilden aufsitzt.

Ich nenne ein einziges Beispiel, den Nürnbergprozess. (mehr …)

Rudolf Steiner / Aus der Akasha Chronik 14 (Schluss) / Fragenbeantwortung

Nichts geht verloren. Die in früheren Daseinsformen erworbenen Fähigkeiten sind Basis für das, was wir heute entwickeln. Leuchtet mir ein und ist mir tröstlich.
Lieber Leser, das war’s mal mit Rüdi Steiner 🙂
thom ram, 21.11.2015
.

FRAGENBEANTWORTUNG

Es liegt folgende Frage vor: Wenn wir durch immer neue Verkörperungen in den aufeinanderfolgenden Rassen uns neue Fähigkeiten aneignen sollen, wenn ferner nichts von dem, was die Seele durch Erfahrung sich angeeignet hat, aus ihrem Vorratsschatz wieder verlorengehen soll, – wie erklärt es sich, dass in der Menschheit von heute so gar nichts übriggeblieben ist von den zu jenen Zeiten so hochentwickelten Fähigkeiten des Willens, der Vorstellung, der Beherrschung von Naturkräften? (mehr …)

Friedenshinweise 150726

Das Thema ist insofern extrem wichtig, als daß mit der Angst vor einem Weltkrieg auch in „aufgeklärten“ Kreisen sehr viel erreicht werden kann an weiterer Teilung und daraus folgendem Verbleib in Feindschaft, Isolation, Unterdrückung, Haß, Kampf etc.
Deshalb bitte ich darum, diese Artikelserie mal anzulesen, auch wenn sie etwas lang ist.
Es können auch Teile zwischendurch übersprungen werden, wenn das Teilthema bekannt ist oder nicht interessiert – es geht um’s Ganze. 😉
(mehr …)

Schweiz / Noch 362 Tage bis zum längsten Tunnel der Welt ;-)

Die Schweiz produziert nicht nur Käse mit grossen Löchern, sie macht auch lange Löcher in ihre stolzen Berge.

Ich fand und finde es einfach nur gut und ich bin stolz. Ich bin stolz auf die Idee, stolz auf die Leistungen, stolz darauf, dass wir, meine Miteidgenossen und ich, damals in der Abstimmung ja zum Mammutprojekt gesagt haben. (mehr …)

Fall des Rubels – eine grandiose Show? / Падение рубля – грандиозный шоу?

Sauspannender Artikel der Julia Bragnikowa. Das Spiel ist so komplex, dass ich als Schreibtischidiot nur sagen will: Mir leuchtet ihre Darstellung ein, meine Intuition sagt: Es ist so, wie von ihr beschrieben.

thom ram, 23.12.2014 (mehr …)

MH17 / Der Abschuss / Rekonstruktion

Weil ja alle lieben, mindestens teilweise informierten, Regierungen diskreet liislig (diskret leise) sind, genauer, weil die mindestens teilweise informierten Regierungen schweigen wie der Tod, ist man auf die Kombinationsgabe von Sachverständigen angewiesen, welche die Art des Abschusses der 777 durchleuchten.

Die liebe Presse und das liebe Fernsehen hat uns erzählt, dass es eine böse, vom Boden aus gezündete Rakete war, welche von den bösen Russen an die bösen Ostukrainer geliefert worden war, welche das Flugzeug vom Himmel geholt habe. So wie wir Schwiizer am ersten August unsere die bösen Habsburger vertreibende Raketchen am 1.August jeweils verzündeln. Dass die von den lieben Medien als Vernichtungswaffe deklarierten Raketen WaffenSYSTEME sind, welche eine breit verzweigte Anlage und eine hoch ausgebildete Mannschaft benötigt, damit die Lunte endlich brennt, und dass es zeitlich und räumlich unmöglich war, dass die Freiheitsheldenkämpfer Solcherlei mirnichtsdirnichts handhaben konnten, das haben unsere lieben Presschen und Fernsehermacherchen still und leise beiseite gelassen.

Was für Schwachmaaten haben wir in TV und Zeitung. Friede sei ihrer unbedarften Inkarnationen.

Die 777 ist runtergeholt worden. Ob durch eine den Piloten irritierende Fliege oder durch einen bösen Passagier, welcher eine Bombe hat explodieren lassen oder ob noch verrückter an den Haaren herbeigezogen – sie ist runtergeholt worden. Es mag scheinen, dass es irrelevant sei, zu ergründen, WIE das von statten gegangen sei.

Ist es eben nicht. Es ist sehr wohl relevant. (mehr …)

Willkommen in Orwell 2.0

Ich hatte die Absicht, diese Meldung auch einzustellen. Ich danke dir für die Bearbeitung, Dude.
thom ram, 02.07.2014

Sei herzlich Willkommen beim Dude

Eigentlich ist es schon viel zu spät, um noch Artikel zu schreiben. Ausserdem wollte ich das Thema ohnehin in einer ausführlichen Abhandlung zur Sprache bringen. Diese Neuigkeit ist indes aber leider viel zu brisant, um sie bloss in den Aktuelles-Strang zu hängen.

In Österreich hat der Direktor des Hartmannspitals in Wien und Abgeordnete Marcus Franz per Kommentar im Internet lautstark verkündet, dass es allerhöchste Zeit für die ‚Chip-Lösung‘ wäre, womit er meint, jedem Bürger einen RFID-Chip (Radio-Frequency-Identification) zu implantieren. Natürlich nur zur ‚medizinischen Überwachung‘ – genau!

[…]
Die einzig wirklich sinnvolleELGA wird es nämlich erst dann geben können, wenn sie in Form eines implantierbaren Chips, auf dem alle notwendigen medizinischen Daten gespeichert sind, für die breite Masse zur Verfügung steht. Das invasive Einsetzen von elektronischen Chips klingt ein bisschen nach Science-Fiction-Film, ist aber in Teilbereichen der Medizin schon längst Realität: Spezielle Mini-Speicher, die in Menschen implantiert werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 536 weitere Wörter

Besserer Nutzungsgrad mit Richard Ritters Speichenturbine

Pionier Richard Ritter

Richard Ritter tüftelt, erfindet und setzt in die Tat um. Genau das ist es, wozu wir heute gerufen sind, jeder an seinem Platz.

Ich schätze mich glücklich, über

http://lupocattivoblog.com/2013/09/29/wort-zum-sonntag-freie-energie-mythos-und-wirklichkeit/#comment-52481

auf Herrn Ritter gestossen zu sein und möchte hier eine kurze Einleitung, geschrieben von “institut für Wasserkraft”, vorstellen.

 

Institut für Wasserkraft kommentierte 

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/deggendorf/regionales/Erfinder-setzt-auf-freie-alternative-Energien-um-Menschen-unabhaengiger-zu-machen;art1147,202282

Preisgekrönter Erfinder lädt Autobatterie mit 9-Volt-Batterie und optimiert Kraftwerke

Richard Ritter ist schon viel rumgekommen in seinem Leben. Bis vor zwei Jahren wohnte der gebürtige Landshuter in der Nähe von Schärding in Österreich. Auch in Deggendorf war Ritter schon tätig, ehe es ihn nach Ruhstorf an Rott zog. Hier hat er nun seine Ideenwerkstatt aufgeschlagen und bastelt unermüdlich an neuen Ideen in Sachen „Saubere Energie“. Schon vor über 20 Jahren hat Ritter für einen Schweizer Unternehmer in Deggendorf gearbeitet und eine Produktion von rein biologischem Innenputz aufgebaut.

Im Jahre 2011 hat er den Ideenwettbewerb der österreichischen Leader-Region Pramtal in der Sparte „Alternativenergie“ gewonnen. Ausgezeichnet wurde er für eine neue Speichenturbine, die bereits ab einer Eintauchtiefe von nur wenigen Zentimetern bis zu einer Tiefe von 40 Zentimetern eine Steigerung um 36 Prozent gegenüber klassischen Speichenrädern ermöglicht.
Vor allem kleine Wasserturbinen an Bächen waren es, die Ritter bei dieser Erfindung im Sinn hatte. „Doch was bei kleinen Anlagen klappt, könnte man auch bei großen Turbinen umsetzen“, wie Ritter betont. Zwei solche kleine Wasserkraftwerke hat er in Österreich in jeweils nur zwei Tagen errichtet und damit optimiert. Seit dem arbeiten diese kleinen Kraftwerke um mehr als ein Drittel erfolgreicher als sie es die letzten 40 Jahre taten.
Wichtig war ihm dabei auch, dass diese Optimierung ohne eine Belastung der Natur stattfindet. „Bei keiner meiner Umbauten waren Betonarbeiten nötig“, betont Ritter nicht ohne Stolz.

Leistungssteigerung um mehr als ein Drittel

.

.

Pyramiden 1

Ich behaupte, die Pyramiden wurden mit Techniken gemacht, welche den heute bekannten Methoden weit überlegen waren.

Die Menschen damals konnten Materie schwerelos machen und damit 10 – Tonnen – Brocken federleicht transportieren.

Sodann hatten sie die Möglichkeit, die Oberfläche der Steine weich zu machen und mittels Gedankenkraft zehntelmillimetergenau zu formen.

Wenn ich heute so etwas sage, schütteln die Leute die Köpfe. Das beeindruckt mich nicht. Hätte vor nur hundert Jahren einer gesagt, dass heute jeder mit jedem per Handphone verbunden ist, und dass ich in Brasilien ein Haus zeichnen und diesen Plan von meinem Freund in Afrika verbessern lassen kann, wobei die Übertragung einen Sekundenbruchteil benötigt, hätten die Leute auch die Kopp geschüttelt.

Mittels Gedankenkraft einen Gegenstand formen?

(mehr …)

Meine Emotionen kochen hoch

WER FAEHRT DEN BUS?

Bin ICH, der ich BIN, das unsterbliche universale Wesen der Chef hier, oder ziehe ich mich aus diesem Körper raus und überlasse meinem Reptilhirn mit emotionsgesteuertem Ego die Herrschaft?

Wenn mich einer anpisst und mir vorwirft, ich sei Systemling, Falschinformant und zudem sackdumm – was mache ich damit?

Du kennst es: Spontan schnellt dein Ego hoch und will DRINGEND das Steuer übernehmen.

Hier weiter  🙂  Meine Emotionen kochen hoch

.

.

%d Bloggern gefällt das: