bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Adrenochrom » 27 / 40 Encounter Education to #92 from 144 of ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE

27 / 40 Encounter Education to #92 from 144 of ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE

Brückenbau VI zu .https://youtu.be/tLp5LM18wIU. Anneke Lucas hätte nicht überlebt. Sie empfiehlt, was ich in 81. von 144 und folgenden Beiträgen der Serie hier auszutragen versuche. Meine Erfahrungen im Misshandelt werden sind nur eine Messerspitze verglichen mit Annekes Leid, das sie zum Glück für die Menschheit zu verarbeiten in der Lage war und denen Hoffnung gibt, die sich aus der psychopathischen Teufelsmaschine befreien konnten, siehe auch .https://youtu.be/zQFOrwyFopA-

In the way of my best known to me English

Eckehardnyk, 28. Februar NZ9

A

How could, how should we, the adults, accompany and support our children, if they had to bear, to stand, to endure unavoidable pain?

A great advantage for adults in opposite to children is the overall view. We assess the little ones of what extent the painful event would be. The other sort of help is more intrinsic, hiding inside: Like the way we crawled into the screams (see above 16 /40 or 81 of 144) in order to find out what the newborn was screaming, we now try to creep into the child‘s pain, somehow to carry his cross. You‘ll see, after the “crucifixion“ is over, there will be no anger inside your child about you, because you hadn‘t left him alone.

B

More difficult to answer is the question how to protect the children from unwanted pains, from being a victim of mobbing, of crime, of maltreatment. At first we remember the main-rule for all parents: Perceive your child to that degree that you know him “by heart“ like a ballad! Perhaps you know parents or you‘re in the position having lost a beloved one. Then you will be aware of the characteristic arrangements, expressions or utterances of the one who vanished. So try to be aware still at lifetime of all of your children, and be not only non-violent to them. Be all days intimately awaiting the special sayings and wordings or manifestations of these little personalities, and enjoy and express your hilarity about them.

C

Nothing prevents us from the fate. But there is a difference: You must not provoke it! A good thing is to prevent useless harm from your children by setting up him a nimbus, a kind of blessing, fed by an energy coming from the feeling of membership, belonging to powerful people, to a family, worthy to be called a member of the great family of man, what is a member of the spirit of life…

D

This membership comes to exist in general by founding a family. Nowadays souls need consciousness of those moments. Therfore needy is an explanation how to develop a sort of guardian veil as an unseen protector of the family members. In the past it was given in an unconscious way, you may say from heaven by an guardian angel or “by instinct“. At present times you have to think about more quick-witted means.

© 🦄 (eah)

October 10th, 2005 and February 28th, 2021


Meine heutige Interpretation in Deutsch:

A‘

Wie könnten, wie sollten wir Erwachsene unsere Kinder begleiten und unterstützen, falls sie Unvermeidliches in den verschiedensten Formen zu leiden hätten? Ein Vorzug des Erwachsenseins ist ja der Überblick. Wir können den Kleinen assistieren, indem wir das Ausmaß eines Schmerzereignisses absehen. Die etwas andere Hilfe wäre mehr innerlich, für das verborgene Innere: In der Art, die wir geübt haben um mit unserem Bewusstsein in das Schreien zu krabbeln (siehe oben 16 / 40 oder 81. von 144), bis gefunden ist, was der Säugling weint, versuchen wir nun in den Schmerz des Kindes hinein zu kriechen, um ihm quasi „sein Kreuz tragen“ zu helfen. Wenn die „Kreuzigung“ vorüber ist, wird es keine Wut auf dich haben, denn du bist bei ihm geblieben.

B‘

Schwieriger ist dagegen zu beantworten, wie wir unsere Kinder vor unerwünschter Peinigung bewahren, die mit Mobbing, Misshandlung oder sonstigen Verbrechen einhergehen. Als Erstes erinnern wir uns an das Hauptgesetz für Eltern: Wahrnehmen bis ihr euer Kind „auswendig könnt“, wie ein Gedicht oder eine Ballade! Vielleicht kennt ihr solche Eltern, oder habt selbst ein Kind schon verloren. Dann werden die Äußerungen, Ausdrücke und Charakteristika des Verloren gegangenen bewusst. Deshalb seid schon zu Lebzeiten stets wachsam bei all euren Kindern, nicht nur „gewaltlos“. Erwartet jeden Tag neue spezielle Aussagen und Wendungen der kleinen Persönlichkeiten, und genießt ausdrücklich eure Freude daran!

C‘

Nichts bewahrt uns vor unserem Schicksal. Aber eins gilt es dabei zu beachten: Wir müssen es nicht herausfordern. Es ist ein gut Ding Kinder vor Unbill zu bewahren, indem man sie mit einem Nimbus, einem Segen umgibt. Dieser Schutz wird gespeist vom Gefühl der Zugehörigkeit (siehe 90. von 144) zu mächtigen lieben Leuten, zu einer Familie, die es wert ist, zur Familie „Menschheit“ zu gehören, was bedeutet, im Geist des Lebens gegenwärtig zu sein.

D‘

Diese Zugehörigkeit oder Mitgliedschaft kommt bei der Gründung einer Familie zustande. Heutzutage brauchen Seelen ein Bewusstsein für solche Momente. Nötig ist dafür eine Kenntnis, wie man solchen Schutzschleier entwickelt, der, ohne sichtbar zu sein, die Familienmitglieder behütet. In der Vergangenheit war ein solcher unbewusst sozusagen vom Himmel als Schutzengel mitgegeben und instinktiv empfunden. Heutzutage gibt es (meditativ erarbeitete) geist-gegenwärtige Mittel.

© 🦄 (eah) 28. Februar 2021


1 Kommentar

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: