bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Um Gottes Willen – warum?

Um Gottes Willen – warum?

(Ludwig der Träumer) Das Böse regiert die Welt.https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2021/05/27/das-absolute-unverhuellte-boese/


6 Kommentare

  1. Gernotina sagt:

    Richtig: „Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier!“ !!!
    (William Shakespeare: Der Sturm)

    Und warum trifft es dann immer wieder Leute, die Gutes ins große Netz einspeisen, solche, die wir brauchen,
    die nicht die Mehrheit und ihr Bewusstsein repräsentieren, solche, die besonders mutig sind und Substanz haben ?

    Klaus Jäger hatte einen schweren Unfall in Ungarn, hat überlebt, liegt aber auf der Intensivstation. Die Nachricht seiner Frau
    findet man auf diesem Forum, Video soll nicht verlinkt werden.

    Dafür sein letztes Video: Die größte Freiheitsbewegung in Deutschland u. Europa

    https://jaeger-bibelforschung.institute/courses/1614159/lectures/43022580

    Gefällt mir

  2. Kunterbunt sagt:

    https://www.zeitenschrift.com/artikel/jan-van-helsing-es-ist-ganz-wichtig-die-massen-aufzuklaeren
    Um die Menschen nach Gutdünken zu manipulieren, genügen wenige Druckmittel: zum einen das Geld, zum anderen die Schwächen der menschlichen Natur, die den Menschen widerstandslos zum unbewussten Opfer aller möglichen Versuchungen machen. Die Dinge wurden so verdreht, dass Menschen stolz darauf sind, Versuchungen und Degeneration zu erliegen.
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/die-okkulte-wahrheit-ueber-die-freimaurerei
    Jedesmal, wenn wir wiederholen, wir bedürften des Bösen, rufen wir „die Geister, die wir rufen“.
    Führe uns in der Versuchung
    Erlöse uns von dem Bösen
    Lass uns Fruchtbares aussäen und ernten in deinem Reich
    Unsere Lebenskraft spüren
    Die Weite des Kosmos
    Die Unendlichkeit

    Gefällt mir

  3. Kunterbunt sagt:

    Unser Unterbewusstsein reagiert auf Suggestionen aller Art, d.h. von feinster bis gröbster Natur. Um also nicht Magd / Knecht von irgendwas Ungewolltem zu sein, wurden wir mit den Gaben des Spürsinns, Gewahrseins von Innen und Aussen, Beobachtens und des Unterscheidungsvermögens sowie der individuellen Ausrichtung ausgestattet.
    Joe Clearwater nennt diese Geisteskräfte als uns gegeben:
    01. Geisteskraft des Glaubens (an das, was wir glauben wollen, z.B. an uns)
    02. Geisteskraft des Unterscheidungsvermögens
    03. Geisteskraft der Eigenmacht/-Stärke/-Kraft
    04. Geisteskraft der Empathie/Liebe/des Liebens
    05. Geisteskraft der Überwindung von Unerwünschtem
    06. Geisteskraft des Verstandes/Verstehens
    07. Geisteskraft der Ordnung
    08. Geisteskraft des Willens
    09. Geisteskraft der Elimination/Ausscheidung
    10. Geisteskraft der Imagination/Vorstellung
    11. Geisteskraft der Initiative und des Wagemutes
    12. Geisteskraft des (ewigen) Lebens

    Ich erachte die Ausführungen im verlinkten Video als sehr wertvoll – ausser der Annahme, die allgegenwärtige kosmische Energie sei einpolig und benennbar als Vaterfigur.
    Geneviève Behrend: Ihre unsichtbare Macht (Hörbuch, Anleitung: ab 55:55)

    Gefällt 1 Person

  4. Hört bitte genau hin, was er da sagt. – der Södolf
    Der Katastrophenfall wird gebraucht, um „was ganz wichtig ist – die VIELEN GEIMPFTEN, die eine Herz-Kreislauf- oder auch eine entsprechende andere Erkrankung wie Krebs haben“ mit Betten versorgen zu können.

    https://t.me/ludwigs_plauderstunde/11476

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Bei dem Mo aus der Manteuffelstraße weiß mer, daß es nur um Ego und Machterhalt geht.
    Jetzt labert er wieder Duhnkaake, er mechert, wenns losgeht auf den Straßen mit Spaziergängern gut bayrisch kräftig zulangen lassen – von den schwarzen Männern.
    Wir sollten uns klar sein, was diese Sorte Mensch treibt und deshalb als gute Deutsche aufrecht bleiben und notfalls in den Knast oder ins Lager wandern, getreu den Moorsoldaten aus Bergen-Belsen: Sei ein Mensch und bleib ein Mensch.

    Gefällt 1 Person

  6. eckehardnyk sagt:

    No 129 Herbst, Haiders Tod
    Deutschlands Wintermärchen
    hebt an zu singen. Es schwingen
    die Grüns zu den Farben. Auch
    Schwarz am Fliederblatt lässt das
    Grün welken. Wie anstößig wirkt Politik –
    von Mitleid reden, heißt Winde verstehen.
    Ohne zu stocken irrenden Wolken niemals
    begegnen. Dem Zorn, dem Hagel, dem
    Zunder entgegen, dem sich das Volk
    auf die Füße gelegt hat.
    ©️🦄 (eah) Aus „Andromeda“ (meine „Gruppe“ auf Facebook, dem zensurfrechsten, äh -freisten Medium aller Zeiten!)
    Samstag, 15. Oktober 2022

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: