bumi bahagia / Glückliche Erde

Nein, es geht hier nicht um die vielen Geld- und sonstigen Scheine, die ein Chaos anrichten können – es geht um mehr. Denn nicht nur die „professionellen“ Manipulations-Medien, sondern auch und gerade diverse „aufklärende“ Netzseiten und Blogs sind in diesen Tagen und Wochen voll von Meldungen, Informationen und „Hintergründen“, die beim Betrachter den Eindruck hervorrufen, man befände sich in einer ziemlich chaotischen Welt. Aber ist das wirklich so?

Die weltweit von einer Handvoll Familien gesteuerten (und natürlich deren Ansichten verbreitenden) „professionellen“ Medien sind voll von „Nach-richten“, die uns nicht nur den Eindruck einer verrückt gewordenen Menschheit, sondern meist auch gleich dazu die passenden „Schuld“-Zuweisungen liefern.
Das beginnt beim neoliberalen Manipulations-Dogma, daß „jeder selbst seines Glückes Schmied sei“ – und damit auch an seinem eigenen Unglück „schuldig“ sei – über die religiösen Ausformungen desselben Gedanken – von „Schuld-en“ bis zur Erb-„Sünde“/Beichte/Absolution – da wird jeder Mensch unabhängig von den gesellschaftlichen Gegebenheiten einfach für sein (bei den meisten) nicht unbedingt „Erfolg“-reiches Leben und Wirken verantwortlich gemacht.

Das hat mit der fast (!) gleichlautenden spirituellen Erkenntnis („jeder ist vor Gott und der Welt für sein Leben selbst verantwortlich“) auch rein gar nichts zu tun, denn diese kennt keine solchen darunterliegenden Unterdrückungskonzepte und -mechanismen, wie „Schuld“, „Sünde“ oder „Erfolg“, welche stets darauf bedacht sind, dem Menschen fremdbestimmte Kriterien für seine Tätigkeit aufzuzwingen und ihm zu suggerieren, sie wären die seinen.
An genau diesem Merkmal der Fremdbestimmung kann ich klar unterscheiden, ob es um ehrliche Erkenntnis geht, wenn man mich und mein Leben kritisch betrachtet, oder ob ich hier wieder nur manipuliert werden soll.

Und die Manipulation unseres Denkens geht weiter bei meist pauschalen und oberflächlichen allgemeinen „Schuld“-Zuweisungen, wie „die Migranten“ (meist fälschlich als „Flüchtlinge“ bezeichnet, was keiner von ihnen ist – sie waren es, bis sie in ein sicheres Land gekommen waren – danach sind sie ganz normale Wirtschaftsmigranten) oder, bei etwas erkenntnisreicheren Blogs, ist es „die Merkel“ und ihre Verwaltung von alliierten Gnaden (da hat jemand bereits erkannt, daß die BRiD kein souveräner Staat ist, sondern einen solchen nur simuliert), oder es sind „die Besatzer“ (oft auch „die Amis“), welche dieses Land seit über 70 Jahren besetzt halten (denn von nach eigenen Angaben 70.000 VSA-Soldaten in Europa stehen weit über 50.000 hier in dem fälschlich „Deutschland“ genannten Teil des auch laut BRiD-Bundesverfassungsgericht nach wie vor existierenden und nur handlungsunfähig gestellten des Deutschen Reiches).

Da wird also eine von uns allen seit über 70 Jahren geduldete und durch unsere Teilhabe letztlich erst lebensfähig gemachte, von außen aufgesetzte Schein-Verwaltung mit Schein-Steuern (nach dem Schenkungsrecht) und Schein-Ausweisen (wir sind „Personal“ einer in UPIK registrierten Firma) als ein kaum überwindliches Hindernis vor unsere Befreiung gestellt.
Sind wir doch Menschen mit einem freien Willen – oder nicht?
Warum lassen wir uns dann derart knebeln und herumschubsen?

Weitere pauschale (und damit stets falsche) „Schuld“-Zuweisungen, die immer öfter auftauchen, sind „die Juden“ – völlig falsch, denn damit meint man fast immer die zionistischen Weltzerstörer, welche seit Jahrhunderten, wenn nicht seit Jahrtausenden versucht, eine einheitliche Weltregierung mit einheitlicher (Handels-)„Weltgesetzgebung“ (TTP, TTIP, TISA, CETA usw. lassen grüßen), einer „Weltverwaltung“ (die UNO, über Konglomerate wie VSA, EU, ASEAN usw.) und einheitlicher Weltpolizei und -armee (von Eurogendfor bis Nato und UN-Truppen) zu etablieren.

Zur Durchsetzung dieser Ziele wurden vielfältige offizielle und sichtbare Strukturen geschaffen:
– nationale und „übergreifende“, und zwar politische, wie die spaltenden Parteien, und abgehobenen „Elite“-Organisationen (Rotarier und Lions, Anwaltskammern u.ä.), Wirtschafts- (IHK, Unternehmerverbände, Lobbyorganisationen) und Finanzorganisationen (Bundesbank, EZB), „NGOs“ (attac, BUND, …) usw.
– internationale politische (wie Bilderberger, Trilaterale Kommission, CFR), Wirtschafts- (GATT, WTO, TIP, …) und Finanzorganisationen (IFW, Weltbank, BIZ), „NGOs“ (WWF, greenpeace, …) usw. – in Wahrheit ist das Geflecht noch viel differenzierter und dichter.

Aber man organisiert sich auch gern in mehr oder weniger geheimen Organisationen, wie den verschiedenen Geheimbünden (Jesuiten, Illuminati usw.), Logen (P2 u. a.), und anderen mafiösen Strukturen, in denen alle unteren „Grade“ nur zu ihnen unbekannten oder falsch vorgegaukelten Zwecken benutzt werden.
Überall finden wir wieder das Kriterium der Fremdbestimmung: „wir wissen besser, was gut für Dich ist“, welches Falsches von Wahrem leicht unterscheidbar macht.

Bei genauerer Betrachtung merken wir, daß es grundsätzliche Methoden gibt, wie wir aus unserer eigenen Kraft herausgeholt und in fremde Strukturen „eingebaut“ werden:
– lautere, „höhere“ Ziele werden suggeriert (aber nur formal und dann nicht eingehalten),
– die Abgabe von Rechten und Freiheiten, vor allem die Aufgabe des eigenen Willens, spielt eine große Rolle,
– „Disziplin“ als verordnete, nicht von innen kommende „Richtlinie“,
– als „Unabhängigkeit“ verkaufte private Steuerung von Machtorganen u.v.a.m.
Und alles dies ist inzwischen in feste Strukturen „gegossen“, die einfach vollständig aufgelöst gehören, denn für eine menschliche Gemeinschaft sind sie keinesfalls mehr notwendig – diese kann sich heutzutage ganz natürlich selbst organisieren.

Man könnte noch tiefer in diese Strukturen einstiegen – der Kaninchenbau hat unendliche Verzweigungen und viele Stockwerke. Das soll aber jetzt nicht Gegenstand sein, uns geht es hier um übergreifende Klarheit, um ein Verständnis, wie wir all diesen und auch den dahinterliegenden Fehlleitungen entgehen können.
Dazu ist es nur erforderlich, daß wir die Merkmale (Fremdbestimmung, Suggestion, Falschheit, Betrug usw.) erkennen und begreifen, daß uns hier ein „Chaos“ nur vorgespielt wird.

Denn das Kriterium für Chaos ist das Vorherrschen von Prozessen, deren Steuerung eben nicht (mehr) möglich ist, sondern die nach eigenen, uns unbekannten Gesetzmäßigkeiten ablaufen, und mit prinzipiell offenem Ausgang – alles andere ist kein Chaos.
Wenn also jemand von gesteuertem Chaos oder „Ordnung aus dem Chaos“ (ordo ob chao) spricht, dann meint er kein tatsächliches Chaos, denn solange da noch etwas gesteuert wird oder solange eine angezielte „Ordnung“ daraus entsteht, ist es kein solches, sondern wird erneut nur simuliert.

Viele meinen, daß ohne einen „Crash“ oder ein echtes Chaos nicht auszukommen sei – denn die zur Zeit Mächtigen würden um keinen Preis der Welt ihre Ambitionen auf eine alles beherrschende „Neue Welt-Ordnung“ aufgeben.
Das wollen wir kurz untersuchen.

Da wäre zunächst die Frage, ob ein „Crash“ des Finanzsystems, der sich aus dem Zinseszins-Kredit-Scheingeld-System zwangsläufig etwa alle 50 – 70 Jahre ergibt, zu einem tatsächlichen Zusammenbruch und Chaos führen muß.
Da spielt uns nämlich unsere Konditionierung auf dieses Geldsystem einen Streich – wir kennen kein anderes, haben unser ganzes Leben nur dieses eine er- und „gelebt“.

Es ist aber doch so, daß die sog. Realwirtschaft genauso wie die (zweifellos in den letzten Jahren etwas heruntergekommene) Infrastruktur dieses Landes nach wie vor vorhanden sein wird, d.h. sowohl Straßen, Brücken und Autobahnen, das Schienennetz, die Nachrichtenverbindungen, die Unternehmen, die arbeitenden Menschen, Handels- und Versorgungseinrichtungen und vieles andere wird noch „da sein“ und kann funktionieren.
Und das alles braucht nicht unbedingt ein Zinseszins-Kredit-Scheingeld zum Funktionieren, sondern nur Menschen, die zupacken.

D.h. wenn wir unsere Lähmung ob des sich bereits voll im Gange befindenden Zusammenbruchs des Weltfinanzsystems überwinden und nach neuen, tatsächlich anderen Lösungen suchen.
Die übrigens gar nicht so weit entfernt liegen: es dürfen nur die inzwischen bekannten Fehler des alten Geld-Systems, wie Zinsen, Geldschöpfung aus dem Nichts, ungedecktes Geld, Geld als Schuld und die Steuerung von Menschen über Giral-Geld nicht wiederholt werden.
Nach diesen Kriterien kann jeder Mensch jedes neue Finanzsystem bewerten und annehmen oder abgelehnen.

Auch die Natur muß den ihr zukommenden Platz im neuen Wirtschafts- und Finanzsystem erhalten – als Subjekt der Wirtschaft, welches eine tatsächlich vollständig in sich geschlossene Kreislaufwirtschaft erfordert.
Machbar ist das seit langem – es liegt an uns, die Regeln unseres Zusammenlebens neu zu gestalten – denn die Wirtschaft wurde ja mal „erfunden“, um dem Menschen zu dienen, und nicht umgekehrt, wie wir es heute sehen.

Nun zur Frage, ob nur aus einem vollständigen Zusammenbruch etwas Neues entstehen kann oder ob auch ein „sanfter“ Übergang möglich wäre.
Dazu ist die Frage nach den tatsächlich vorhandenen Alternativen und deren „Kosten“ / Folgen interessant: gibt es solche?

Konkret:
Ist es denkbar, daß die psychopathischen Machtmenschen der winzigen Pseudo-Elite auf ihre Ziele verzichten und sich mit dem bisher Zusammengegaunerten zufrieden geben?
Man kann es wünschen, aber ist es tatsächlich vorstellbar?

Doch nur, wenn ihnen keine andere Wahl bliebe, oder?
Wenn die Alternative lauten würde, daß auch sie alles verlieren.
Oder wäre ihnen auch das egal?
Sagen sie dann: „wenn ich es nicht haben kann, dann soll es auch kein anderer bekommen“?
Ist eher wahrscheinlich, oder?

Die ihnen bevorstehende „Zukunft“ müßte also lauten: „du hast nichts mehr zu sagen, kapier das endlich – es hört keiner mehr auf dich.“

Also:
Ist es vorstellbar, daß die vielen „braven Soldaten“ in den offiziellen Machtstrukturen, wie Parteien, Verwaltungen, Geheimdiensten, Armeen, Polizei, Justiz usw., aber auch in den oben genannten vielen Geheimorganisationen, endlich aufhören, den ihnen unbekannten wahren Endzielen jener winzigen machtbesessenen Clique zu folgen und ihre Unterstützung bei der Drangsalierung und Unterdrückung der Massen einstellen?

Was wäre dazu erforderlich?
Aufklärung über und Einsicht in die wahren Zustände?
Wie schnell könnte ein wirkliches Umdenken – kein opportunistisches Umschwenken auf die neue Windrichtung – tatsächlich geschehen?
Oder wäre es ausreichend, ihren „Gehorsam“ gegenüber einer wahren Volksmacht zu erreichen?
Wie könnte das aussehen?
Was wäre dazu zu TUN?

Da nach meiner Überzeugung mit der Beantwortung dieser oder ähnlicher Fragen der weitere Verlauf der Ereignisse von uns beeinflußt werden kann, bitte ich um allseitiges Darauf-Herum- und Durch-Denken – es könnte uns helfen, nicht nur als Zuschauer diesen Prozessen zu begegnen.

Meine These ist: ob noch ein tatsächliches Chaos hier in Europa und der Welt entstehen wird, liegt an uns.

Luckyhans, 30.01.2016


30 Kommentare

  1. Pieter sagt:

    Mann Lucky 🙂
    Du stellst ganz schöne Ansprüche an meine Gehirnwindungen.
    Mit einmal lesen ist es bei Deinem Artikel nicht getan .
    Es ist wie bei einem Mandelbrot Bäumchen, glaubt man endlich ein Teilchen enträtselt oder gar kapiert zu haben
    hat sich schon ein neuer „Zweig“? eingeklinkt..

    Gefällt mir

  2. rolf sagt:

    Das ganze Gerede ist nonsens, wenn wir eine sog. REGIERUNG haben die offensichtlich fremdgesteuert die eigene Bevölkerung einer höheren US Beherrschungsidee mit jetzt in der Modernisierung begriffenen gelagerten VS Atomwaffen die unser Land wie es dann auch heißen wird schnell beim Start tetonieren werden, zum Fraß ausliefert.
    DA braucht über Geld und Wahnsinn sind weiter spindisiert werden. So einfach gehen wir der Auslöschung entgegen.

    Die sogenannten VS Freunde sind der Unterpfand unseres Untergangs. Oder……wir wenden uns denjenigen zu die schon lange auf der Erde als Gesellschaften existiert haben und sich ihre Ehre und Nationalstolz erhalten haben. Und auch weiter existieren werden. Der dekadente Westen geht unter und wird durch geplante und wissentlich vorangetriebene Völkerwanderung seiner indetität beraubt.
    Dann überleben wir…..mit einem kaputten Oligarchen/Milliardärssystem ala VSA auf keinen Fall. Die sind durch Tod und Zerstörung der Urbevölkerung entstanden und werden durch Krieg und Zerstörung untergehen.

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    @ rolf:
    Mein Ansatz ist ja gerade, daß wir hier nicht nur über „Gerede“ nachzudenken haben, sondern vor allem über mögliches Tun – und so aussichtslos wie Du es darstellst, sehe ich die Sache nicht.

    Auch kann ich mich mit der pauschalen „Verurteilung“ der VSA keinesfalls einverstanden erklären – da ist schon ein stärker differenziertes Herangehen gefragt. Auch wenn natürlich an der Argumntation „was dran“ ist, siehe auch http://quer-denken.tv/index.php/2057-us-thinktank-die-deutsche-regierung-handelt-unter-dem-diktat-einer-feindlichen-uebernahme

    Aber vielleicht liest Du den Artikel noch ein zweites Mal? 😉

    Gefällt mir

  4. Garten-Amselina sagt:

    @DANKE! Lucky!
    Es „geht“ um etwas gaaaanz anderes, als „uns“ vor-ge-Gaukelt wurde/wird.
    *JaH!*
    OHNE inneren *eigenen* Be-Wußt-Seins-Wandel geht mEn gar nix.
    *Eigen-Wert-Be-Wußt-Sein* und gelebte *Ver-Bindlichkeit* (=>Vertrauen!) sind mE *Grund-Bau-Steine* einer „neuen“ *Ge-Soll-Schafft*.
    – War das nicht auch einmal der Ur-Sprung jeglicher *Ver-Bindungen*? –
    Es „nutzt kein noch so innovativer „Name“ wie Wandel-Dings-Bums oä, wenn der INNERE „WERT“ nicht „stimmt“.
    (aus gelebter Er-Fahrung)

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    @ G-A:
    Liebe Amselina,
    Ganz klar ja – aber nach meinem Empfinden ist der innere Wandel nur die eine Seite der Medaille – es gibt noch die zweite (der äußere Wandel), und auch noch das Verbindende (den „Rand“), sonst wär’s ja keine Medaille… d.h. das Ganze, das stets mehr ist als die Summe seiner Teile, wäre nicht nur nicht komplett ohne ein jedes „Element“ von sich, sondern es hätte auch ein anderes „Wesen“… 😉

    Gefällt mir

  6. Pieter sagt:

    Die Schwierigkeit etwas zum Guten zu verändern , selbst wenn wir uns alle in unserem Denken zum positiven gewandelt hätten (was bestimmt nicht der Fall ist) liegt meiner Meinung nach einfach darin, dass wir alle abhängig sind von Leuten die was zu sagen haben und etwas bewirken könnten.
    Sprich Polizei,Bundesgrenzschutz, Bundeswehr und so weiter.
    Sich an Leute aus der Regierung zu wenden oder seinen Abgeordnete oder Landrat zu kontaktieren ist vollkommen sinnlos ja sogar kontraproduktiv.
    Solange es diesen Befehlshabern (Polizei usw.) nicht zuviel wird passiert gar nix.
    Eher kommt man noch in die Psychiatrie und dann ist Schluss mit „Gutes bewirken“.
    Und ich halte es für unmöglich auf sauberem Weg die gesamte Regierung und alle Parteien, denn die müssten auch weg, sicher zu entfernen.
    Denn das käme einem Aufstand gegen unsere Besatzer gleich, und die sind dann gleich wieder verstärkt im Land.

    Aber auch selbst wenn das gelingen würde, so halte ich alle Personen die das Zeug dazu hätten ein Volk zu führen einfach viel zu korrumpiert um anständig zu handeln.
    Alle weg in die Zukunft beamen Wär eine Lösung 🙂

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    @ Pieter:
    „Alle weg in die Zukunft beamen“ – wo soll denn bitteschön diese Zukunft herkommen, wenn wir uns heute hier seitlich in die Büsche schlagen? 😉
    Kurz: du hältst es für nicht realistisch, daß es zur relativ friedlichen Veränderung kommt?

    Gefällt mir

  8. PieterPieter sagt:

    Nein Lucky eine friedliche Lösung würde viel zulange dauern. Derweilen schlagen sich alle die Köpfe ein.
    Nimm nur mal an die Besatzer, alle!, schalten die Kommunikation in Deutschland ab, was eine der leichtesten Übungen wäre, schon haben wir Mord und Totschlag

    Gefällt mir

  9. Pieter sagt:

    Ich glaube nicht an eine friedliche Lösung

    Gefällt mir

  10. Garten-Amselina sagt:

    @Lucky:
    Klaaa. 😉
    Das „Innere“ ist mE un-ab-ding-bar für jedes „Weitere“… und hört mit „Inne-Werdung“ nicht auf, sondern FÄNGT erst an, ein/das „Außen“ bilden zu können, sonst ist/bleibt das „Werde-Ding“ hohl und leer und un-ver-bunden….ohne Außen-Rand…
    So wie das Samen-Korn(oder ein Steckling 😉 ) die „Grund-Lage“ für einen großen Baum ist/werden kann…
    Die „Rand-Früchte“ werden dann auch irgendwann da sein … 😉 … und „wir“ können uns dann über die reifen süßen „Rand-Dinger“ freuen und sie genießen… nachdem uns schon ihre herrlichen Blüten erfreuten …
    *JaH!*
    . 😉 .
    Es lebe die „Neu-Werde-Liebe-Kraft“!
    *JaH!*

    Aber ohne *Samen-Innen-Kraft* ent-steht auch nur maximal ein hohles abgestorbenes/sterbendes „Wäre-GeH-Wesen“.

    Gefällt mir

  11. luckyhans sagt:

    @ Pieter:
    Wie diverse Stromausfälle in den VSA und Kanada von nur ein paar Tagen Dauer gezeigt haben, genügt schon dieses zum Verlust jeglicher moralischer Hemmungen, vor allem in den Großstädten, d.h. dort kam es zu Plünderungen, Mord und Totschlag in nicht geringem Maße.
    Großstädte sind nun mal das Mittel des Großkapitals, die Massen der fleißigen Hamsterradler möglichst gefügig und in Abhängigkeit zu halten.
    Nun halte ich die deutschen Menschen für besonnener und reifer – wir stammen halt nicht fast alle von den Ärmsten der Armen ab. Wer noch besser zusammenhält, sind die Russen – sieht man an der Aktivität der Rußlanddeutschen hier im Land nach den Berliner Vorfällen um die 13jährige Schülerin.

    Wenn allerdings meine Vermutung um die „verschwundenen“ Tausenden Migranten stimmen sollte (Verbleib in den Besatzerkasernen und auf deren exterritorialen Truppenübungsplätzen und dortige Ausbildung), dann werden wir (wahrscheinlich genau in unseren Großstädten) eine Invasion von im Morden ausgebildeten kriminellen bewaffneten Banden erleben.
    Und dann wird sicherlich auch der Deutsche mit Härte und Konsequenz dagegen vorgehen – das wäre das befürchtete Blutbad.
    Daher nochmal die Frage:
    was können wir tun, damit an einer bestimmten Stelle der zu erwartenden Ereignisse die mittleren Befehlshaber, vor allem der Polizei- und Armee-Einheiten, erkennen, daß sie für einen Krieg gegen das eigene Volk mißbraucht werden und sich gegen ihre alliierten-gesteuerten Befehlsgeber wenden?

    Gefällt mir

  12. Pieter sagt:

    Ich fürcht nichts direkt wirksames. Geschlossen und organisiert überall zu gleicher Zeit auf die Strasse gehen, um klar auszudrücken was das Volk will oder nicht will
    Welchen kompetenten und vor allem integeren Mann/Frau hätten wir da.
    Mir fällt niemand ein. Gibs einen deutschen Putin ?? traurig das alles

    Gefällt mir

  13. luckyhans sagt:

    @ Pieter:
    Christoph Hörstel?
    Andreas Popp?

    Gefällt mir

  14. Pieter sagt:

    Ich weiß nicht, glaubst Du dass die beiden taktisch vorausschauend und militärisch präzise agieren können.
    Integer und wissend sind sie, aber Führungs (beinah hätt ich gesagt Führer) geeignet ?

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    @ Pieter:

    Es wird sicherlich eine Gruppe geben müssen, die sich die Führungsaufgaben teilt. Und da gehören gewiß auch noch ein paar anständig gebliebene Armee-Offiziere (Oberste?) dazu.

    Von diesen un-heimeligen Gedanken an DEN neuen Führer, König, Kaiser oder was auch immer, halt ich gar nichts – das sind längst vergangene Zeiten, die da beschworen werden – heutzutage ist Gemeinsinn gefragt – auch in der Führung.

    Und erst recht in der Durch-Führung, d.h. überall „vor Ort“ durch Menschen wie Du und ich… 😉
    Denn die bisherigen selbsternannten Eliten haben sich nun wirklich lange genug als unfähig erwiesen.

    Gefällt mir

  16. rolf sagt:

    @luckyhans 2016/01/30 20.30 Uhr
    Pauschal hin…Pauschal her…..diese Welt ist durch die Existenz gerade dieser VSA erheblich nicht nur unsicherer, sondern auch steht sie wenn die Neocons nicht weiter an Macht verlieren vor dem Untergang…bei allem Optimismus…keine Geschichtskunde…aber fast alles was sich seit deren Gründung und der Aufgabe ihrer eigenen auf sich selbst bezogen Amerika Politk ereignete, steht sie für Mord, Totschlag um ihrer Selbstwillen und und der Ausweitung der Profite ihrer Konzerne und Finanzmagnatent…es gab eine Zeit da nannte man das Fortschritt…Marx hat das sehr gut dargestellt….“Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv und waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.“
    John V.Denson…US Bundesrichter und Schriftsteller hat in seinem Buch „Sie sagten Frieden und meinten Krieg“ speziell zu den Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt sehr deutlich dargestellt.
    Das erste was ein Merkel machte nach dem sie GS der CDU wurde und Schröder offiziell den Irakkrieg nicht mitmachte, Bush in den A….zu kriechen und dessen Politik zur ihrer Lebensmaxime zu erheben…..wir haben eine völlig abgehobene und auf sich konzentrierte Regierung die wenn sie so weiter macht Deutschalnd nicht nur immer mehr seiner Indentität beraubt, sondern der verbrecherische VSA Aussenpolitik, jeder Präsident der VSA nach 1990 müsste wegen Kriegsverbechen vor ein Nürnberger Tribunal, in echter Nibelungentreue als Vasall bis zum nächsten Krieg dient. Kathargo lässt grüßen…..
    Man kann es nicht hart genug ausdrücken….diese VS Verbrecher hatten noch nie Feunde sondern nur Mitläufer, Untertanen und Vasallen…..diese von ihr angeschobene EU, von der Montanunion bsi zu der jetzt existierenden Selbstbereicherung nicht gewählter Bürokraten und Politiknieten ist zum Untergang verdammt….hoffentlich…und eine Merkel und ihr Tross gleich mit…..von FlintenUschi bis Kauder…..
    Man hat den Deutschen, speziell Westdeutsche den Amerikanismus zu eingebleut das sie mit offenen Augen ins Verderben rennen selbst um die Aufgabe ihrer nationalen Indentität, Kultur und dem Schutz ihrer Frauen…..
    Diese Regierung muss weg…so schnell wie möglich…sonst ist es unser Untergang…was jetzt geschieht ist nur der Anfang…hundertausende Illegale, darunter Terroristen , Kriminelle, Hasardeure und aus den Gefängsnissen Afrikas mit Transferzahlungen versorgte Verbrecher….wir stehen vor dem Bürgerkrieg wenn nicht total gegengesteuert wird….die Heime werden brennen bis hin zu Menschenjagden…wer trägt daran die Schuld und hat die Grundlagen gelegt???….wo sitzen die Verbrecher die unser Gesetze nicht achten und ein Land zum Ausblündern öffnen…dies Land ist unfähig ihre eigen minderjährigen Kriminelle und Verbrecher durch ihre anitautoritäre Erziehung in den Griff zu bekommen …jetzt sind fast hundertausen Minderjährige aus aller Welt die sich bei uns rumtreiben und nicht daran denken zu machen um was man sie „bittet“ was ist mit meinem Heimatland los?????…

    Gefällt mir

  17. Texmex sagt:

    Die Europaeische Aktion

    http://Www.europaeische-aktion.org

    Gefällt mir

  18. luckyhans sagt:

    @ rolf:
    Alles richtig so, aber „wie weiter“ war die Frage.
    Und da geht es tatsächlich darum, sich nicht mehr im Sumpf seiner erkannten Zusammenhänge zu suhlen, sondern aufzustehen und ein MORGEN zu gestalten… mit Ideen und Einfällen. 😉

    Gefällt mir

  19. luckyhans sagt:

    @ TM:
    Habe bei EA vor allem einen einzelnen Entertainer wahrgenommen, der zwar talentiert ist, aber auch nur ein „Sammelbecken“ für Unzufriedene sein könnte… kann nach einem gehörten Vortrag und wenigen gelesenen Ergüssen nur vermuten, eben weil er so eloquent daherkommt… 😉

    Gefällt mir

  20. rolf sagt:

    @Luckyhans
    Also zuerst muss man Zusammenhänge verstehen…..dann überlegt man welche Strategie und Taktik anzuwenden ist…dann sucht man sich Gleichgesinnte mit denen man etwas unternimmt….dann überlegt man welche Schritte zu untenemen sind…..einschließlich eines Ziels bzw. Der Etappen dahin….ja dann welcher Art von Widerstand will ich….rein friedlich oder auch mit Gewalt usw.usf…..was nutzen Idenn und Palaver….wer Deutschland will muss Kit AfD gehen…wer das Land aufgibt verrät es weiter an die Plutokraten und Verräter wie die Grünen und unfähigen Schwarzen. …die linken sind anpassungsfähig und haben gute Ideen….dann schau mer weiter…

    Gefällt mir

  21. luckyhans sagt:

    @ rolf:
    Ohne die „richtigen“ Ideen nützt die beste „Bewegung“ nichts. 😉
    Wer noch wählen geht, hat den Charakter der Demokratie nicht verstanden.
    Und wer noch in den Rechts-Links-Schemata des „teile und herrsche“ feststeckt, wird Werkzeug der „Eliten“ bleiben.

    Gefällt mir

  22. rolf sagt:

    @Luckyhans
    Pardon….aber das ist brotlose Kunst…..Ideen hin Ideen her…Eliten gibt es immer, auch in Zukunft….wohl kaum die jetzigen. ..also für ein starkes Deutschland dann gibt es bereits nicht nur Ideen sondern ca. 20000 Mitglieder einer Partei….wenn nicht reden wr verschiedene Sprachen….Mit ist gut…dann müssen die die alles verunglimpfen und ablehnen verschwinden….man muß ihnen die Macht nehmen…..IT oder Gewalt…..

    Gefällt mir

  23. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Ich finde Du hast eine gute Seite erschaffen, ich habe aber Probleme, eine Antwort zu plazieren, wo es unter der Antwort erscheint.

    Als Beispiel: Das geht doch auch ganz anders.

    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2016/01/30/elenalisa-der-fall-bleibt-mysterioes/comment-page-1/#comment-2390

    Diese Seite ist doch vorbildlich auf die Kommentarmöglichkeit, warum hast Du so eine Enfältigkeit erschaffen?

    Das macht doch unkreativ bis Impotent.

    =>Das bin ich.

    =>Gute Nacht.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  24. luckyhans sagt:

    @ rolf:

    Der Glaube daran, daß es in diesem Lande eine Partei (von part = der Teil, also ein Werkzeug des „teile und herrsche“) geben könnte, die an die „Macht“ (die „reale“?) kommt und nicht augenblicklich zur Systempartei „mutiert“ (weil längst unterwandert und von Karrieristen verseucht), ist zu be-wundern.

    „Eliten“ sind total überflüssig. Es gibt auch keine „Eliten“, sondern Menschen mit gewissen Qualitäten – diese sind aber Individuen und brauchen nicht mit solch einem abgelatschten Begriff „vermasst“ werden – die hätten, wenn sie ehrlich sind, auch gewiß etwas dagegen, so bezeichnet zu werden. 😉
    Und Menschen mit Führungsqualitäten, die diese Bezeichnung verdienen, kommen ganz natürlich und ohne eigenen Anspruch in Führungsrollen – aufgrund ihrer Kompetenz und Ausstrahlung.

    Aber ich merke schon, daß wir tatsächlich verschiedene Sprachen sprechen: „liebgewordene“ Prägungen nicht in Frage zu stellen, führt stets im Kreis… 😉

    Gefällt mir

  25. rolf sagt:

    @Luckyhans
    will das Ganze mal beenden…..es gab und gibt immer oben und unten, allein schon auf Grund dessen das Menschen nun einmal nicht gleich sind…sie gleicher machen zu wollen vergrößert nur die Ungleichheit…es gab und gibt immer Führer oder Vorturner oder fähigere oder unfähigere…die Masse will geführt werden…die Kunst der Menschenführung läuft nicht so ala Bundesrepublik….wenn ich den Ausdruck Elite benutze der bekanntlich tausende Jahre alt ist, wird er nicht dadurch verschwinden weil unbedingt man was neues bennen will….“Menschen mit Führungsqualitäten usw. bis …auf Grund Kompetenz und Ausstrahlung“….nochmals Pardon..aber entweder haben sie keine Ahnung von Menschenführung und die Erschaffung von Macht und deren Beibehaltung denn nicht anderes ist es und wie wird sie ausgeübt….Revolutionen oder Umschwünge verbrennen immer ihre Kinder…die menschliche Natur hat sich seit jahrtausenden nicht geändert, sondern nur deren Art und Weisen und deren Anwendungen…nicht andere Namen oder Bezeichnungen verändern den Lauf der Geschichte…..sondern immer, egal wie sie an die Macht gekommen sind, sind das Menschenführer und diejenigen mit den stärksten Willen und Durchsetzungskraft haben….Kompetenz lässt noch lange nicht jemanden an die Spitze kommen….das sehen wir z.Z. in diesem Land…Intrigantentum, Unfähigkeit zu Selbstkriitk, politische Korruption in höchsten Maße und die bestehende Macht ohne Rücksicht auszuüben auch wenn die Masse der Menschen langsam aufwacht was noch lange nicht heissen soll das sie fähig sind sich zu erheben….das hat man den Westdeutschen mit hemmungslsoen Individualismus ausgetrieben…die Macht zu ändern und eine andere Republik, nicht die BRD, haben zu wollen ging von Mitteldeutschland konkret von Sachsen aus…offensichtlich jetzt wieder….wir sehen wie die Politikclown von Merkel bis Gabriel, auch Fischer war solch ein Versager der vor lauter Ego aus allen Nähten platzt…..sich an die Macht klammern und unser Land vor die Hunde gehen lassen….
    Schöne Märchen zu erzählen bringt überhaupt nichts oder auch wenn man das Ideenfindung nennt….Macht zu erlangen und sie zu verdeitigen ist gnaden- und rücksichtslos….der Mensch ist von Natur nicht gut….diese sog. Demokratieform ist um keinen Deut besser als eine sog. Diktatur….
    das sollte meine letzte Zuckung zu diesem Thema sein….Gott befohlen und gute Nacht…..

    Gefällt mir

  26. Texmex sagt:

    @Rolf
    „Wer Deutschland will, muss kit AfD gehen…“
    Die AfD-Hanseln werden grad in TelAviv gebrieft!
    Noch Fragen?

    Gefällt mir

  27. Texmex sagt:

    1 Entertainer?
    Bernhard Schaub? Rigolf Henning?
    Oder den Rest“ der Crew bei der Gruendungsveranstaltung in Portugal?
    Nicht Dein Ernst! Oder?

    Gefällt mir

  28. Texmex sagt:

    1 Entertainer?
    Bernhard Schaub? Rigolf Henning?
    Oder den Rest“ der Crew bei der Gruendungsveranstaltung „in Portugal?
    Nicht Dein Ernst! Oder?

    Gefällt mir

  29. Vollidiot sagt:

    Es gibt Eliten und „Experten“ und Nobelpreisträger, Priester/Pastoren und Päpste und Fachleute und Adel und Reiche und Schöne.
    Passend dazu Geo, Bild der Frau, Güldenes Blatt, SZ, Spigel, Zeit, Taz, Mens Health, Science und Unmengen von Kacke auf Papier.
    Im Sinne von „wie wirklich ist die Wirklichkeit“ soll sich jeder aus Kackpapier und Gesülze von Eliten und „Experten“ und Nobelpreisträgern und Fachleuten und Adel und Reichen und Schönen eine hochdefiztäre Seichwirklichkeit zimmern.
    Von Politikern rede ich gar nedde – die sind per se Wichteli, moralethikmäßig so groß, daß der Sprung vom Zebrastreifen garantiert zum Suizid ausreicht. Man sollte ihnen ein Schnapsgläsli gefüllt mit eigenem Achselschweiß zu trinken geben – sone Art Eigenblutdoping.
    Heilen tut nur die Beschäftigung mit der Natur und das Verständnis dafür.
    Da diese Satansspezl ganz oben das wissen, versuchen sie auch die Entfremdung vom Menschen zur Natur über alle möglichen Tricks zu erreichen (CO“-Seich, Klimawandel, Wettermanipulation, Erdbeben usw.).
    Wie meinte der Steiner Ruedi, reichlich bevor man Gift in seinen Kaffee tat, die schlimmsten Lügner sind die Religionsvertreter.
    Interessant dabei ist, daß er nicht das Neue Testament, mit auf den Kompost kippte, sondern ausgiebig Erklärungen dazu abgab. Nach dem Motto, bevor die Kirchen alles kaputtgelogen haben, könnt ihr bei mir etwas erfahren von der geistigen Welt und was darin lebt und wirkt. Dazu ist es, glaube ich, auch schon zu spät – denn dieses Thema ist gründlich desavouiert. „Aufgeklärte“ sind hier schon viel „weiter“- so im Sinne von Gutmenschen, die „Volk“ als Nazibegriff verstehen.
    Offensichtlich läßt der Herr kein Hirn regnen.
    Er hat genügend davon unter den Schädeldecken kumuliert.
    Aber im Gegensatz zur Migros-Werbung schlagen die existierenden Vorweiser (des Hirnes) keinen Profit daraus.

    Gefällt mir

  30. luckyhans sagt:

    @ rolf:
    „es gab und gibt immer“ – das ist der Stoff, mit dem alle gegenwärtigen Ungerechtigkeiten zementiert werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: