bumi bahagia / Glückliche Erde

Die Queen

Vor kurzem war hier unter anderem auch über den Tod der englischen Königin, der Queen Elisabeth II., und dessen weitreichende Folgen spekuliert worden.
So mancher mag sich gefragt haben, wieso dieses Ableben so große Wellen schlagen könnte, wie von uns angedeutet.
Aber was wissen wir denn „sicher“ vom englischen Königshaus?
Luckyhans, 2. April 2017
—————————————

Es gab vor einigen Wochen eine kurze Welle, als auf der offiziellen Seite des Buckingham Palace für einige Stunden die Nachricht erschienen war, daß die Queen verstorben sei. Kurz darauf verschwand diese Mitteilung wieder, aber es gibt einen Screenshot davon – falls dieser nicht gephotoshopt ist.

Станет ли королём Чарльз после умершей Елизаветы II, православной внучки Николая II - Георга V?

 

Screenshot

In der offiziellen Mitteilung, die vom Presse-Sekretär der Königin – angeblich auf Bitte von Prinz Charles – veröffentlicht worden war, wird behauptet, daß die Königin Elisabeth II. im Schlaf in Sandringham verstorben sei, nach Erkrankung in den letzten Wochen seit Weihnachten.
Oder war das nur ein „Staatsstreich“-Versuch von Prinz Charles?

 

Aber gehen wir noch ein wenig weiter zurück. Denn dazu ist zu wissen, daß die Queen schon seit Oktober 2016 nicht mehr öffentlich aufgetreten war, und auch vom Anfang Januar 2017 erfolgten „Besuch“ des russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill bei der Queen war nicht mal ein Pressefoto veröffentlicht worden – seltsam, seltsam.
Weshalb war Kirill so plötzlich und ungeachtet eines wichtigen Termins wegen der Bank der RRK (Russischen Rechtgläubigen Kirche, bei uns meist mit Russisch-orthodoxe Kirche übersetzt), der dann auch prompt ihre Banken-Lizenz entzogen wurde, nach London gereist? Was gab es da zu klären?
Oder hatte er ihr die Beichte abgenommen und die letzte Ölung gegeben?

Wie? Das sei völlig abwegig?
Nun, manche meinen, daß der englische König Georg V. der aus Rußland geflohene deutschstämmige Imperator Nikolaj II. gewesen sei. Und Elisabeth II. war ja die Tochter von Georg VI., dem Sohn von Georg V.
Da Nikolaj-Georg orthodox gewesen war, könnte auch Elisabeth II. der „rechtgläubigen“ Kirche angehört haben. Immerhin erhielt sie bei der Geburt die Vornamen „Elisabeth Alexandra Mary“, was ein Hinweis auf ihren Ur-Großvater Alexander sein könnte.
Und Patriarch Kirill ist als geistliches Kirchen-Oberhaupt mit Sicherheit in die Geheimnisse der „blaublütigen“ Machthaber eingeweiht gewesen…

Gut, kehren wir zu den Fakten zurück und betrachten wir den nur selten so klar dargelegten Aufbau der Machtstruktur des britischen Imperiums.

England gilt als eines der Urbilder der Demokratie in der Welt. Der ganzen Welt wird von einer konstitutionellen Monarchie (mono = allein, archie = Herrschaft) erzählt, d.h. von einer verfassungsgemäß eingeschränkten Alleinherrschaft.
Was an sich schon ein Widerspruch in sich ist und also so kaum stimmen KANN.

Sehen wir uns das genauer an. Die Queen ist weitaus mehr als eine Symbolfigur oder ein Überbleibsel einer veralteten Tradition, wie so mancher glaubt.
Denn welche Entscheidungen trifft die englische Königin resp. der englische König allein?

Sie/er ernennt Minister, Geheime Berater, die Mitglieder der Exekutive und andere Beamte.
Sie/er ist der Oberbefehlshaber der gesamten Militärmacht Großbritanniens, d.h. der britischen Armee, der königlichen Flotte und der königlichen Luftstreitkräfte, einschließlich der etwa 200 Atomsprengköpfe!
Sie/er führt und finanziert aber auch alle britischen Geheimdienste, also die berüchtigten MI-5 und MI-6, wie auch den DfS, SAS und Division M.
Sie/er hat das Recht, ohne jeglichen Einschränkungen oder Begründungen Kriege zu erklären.
Sie/er hat absolute Vollmachten in internationalen Angelegenheiten, sie entscheidet über die Konditionen und die Ratifizierung von internationalen Abkommen, Verträgen und Vereinbarungen, über das Eingehen von Bündnissen, sie/er entscheidet über die Akkreditierung von britischen Hohen Kommissaren und Botschaftern, und nimmt die Akkreditierungsurkunden aller ausländischen Diplomaten entgegen.
Sie/er gilt als „Garant der Gerechtigkeit“ und ernennt alle Richter zu allen Arten von Gerichten in allen Instanzen.
Gleichzeitig ist sie/er das Oberhaupt der anglikanischen Kirche und ernennt alle Bischöfe und Erzbischöfe.
Kurz: sie/er ist das Oberhaupt der gesamten weltlichen und geistigen Macht in England.

Eine Machtfülle sondergleichen, findet ihr nicht? Über so etwas verfügt kein anderer Führer oder Machthaber in der Welt.

Mehr noch: es ist gesetzlich „festgelegt“, daß dieses Oberhaupt unfehlbar ist. Daher kann sie/er auch nie für irgendwelche Handlungen zur rechtlichen Verantwortung gezogen werden.
Und diese gesamte Machtfülle wird vererbt… an wen?

Damit nicht genug:
nach wie vor existiert das sog. Commonwealth, dessen Mitglieder (Kanada, Australien, Neuseeland, Indien, Pakistan, Nigeria, Südafrika u.a.) nur formal unabhängig sind, denn in den über 50 Mitgliedsländern gilt die englische Königin ganz offiziell als Staatsoberhaupt. Diese Länder werden in Wirklichkeit durch die von der Queen ernannten Generalgouverneure regiert. Die „eigenen“ Regierungen sind nur Staffage, auch wenn das in den „offiziellen“ Medien natürlich anders dargestellt werden muß.

Zum Beispiel weiß auch kaum jemand, daß Prinz Charles der Chef des sog. Insel-Klubs („Club of the Isles“) ist – eines Vereins von 4000 Oligarchen aus allen Ländern des Commonwealth – dies ist die Finanz- und Wirtschaftsmacht der britischen Monarchie.

Und all das ist unabhängig von der City of London, zu der Prof. Dr. Berger einen hochinteressanten Vortrag gehalten hat. Von dort aus werden die 500 bedeutendsten Großunternehmen (Corporations) der Welt kontrolliert. Diese Großunternehmen sind auch im britischen Oberhaus, dem House of Lords, vertreten, dessen neue Mitglieder ebenfalls die englische Königin ernennt, auf Vorschlag der City. Grundsätzlich werden dessen Sitze jedoch vererbt.

Vom englischen Wahlvolk wird lediglich das Unterhaus, das Parlament, gewählt, dessen Entscheidungen durch das Oberhaus jederzeit ausgesetzt oder aufgehoben werden können.

Jene britischen Großunternehmen, wie die sog. Ost-Indien-Company, haben den Drogenhandel über mehrere Jahrhunderte hin kontrolliert und durchgeführt – man erinnere sich an die Opium-Kriege gegen China in den 1840er und 1850er Jahren – dazu demnächst mehr – auch zu den heute von der CIA und VSA fortgeführten „Tradition“ des Drogenhandels mit Südamerika und Afghanistan, wo die Taliban nach dem Abzug der sowjetischen Truppen sehr erfolgreich gegen den Mohnanbau vorgegangen waren, was sehr schnell eine anglo-amerikanische Intervention nach sich zog – heute ist das nato-besetzte Afghanistan der Produzent von 90% des weltweit gehandelten Heroins, der stärksten Droge mit dem höchsten Suchtpotential.

Nach Bekenntnissen von Lyndon LaRouche ist jede VSA-Administration traditionell von britischen Einflußagenten durchsetzt; die VSA sind inzwischen einem totalitären Staat sehr ähnlich geworden.
Aber auch die englische Politik ist sehr totalitär. Es sei nur an den jahrhundertelangen Ausrottungskrieg gegen die Iren erinnert, die Befreiung Irlands ist bis heute nicht vollständig.
Oder an die weltweit ersten Konzentrationslager, die von den Engländern im Burenkrieg ab 1899 in Südafrika geschaffen worden waren. Und in denen 27.000 von den über 200.000 Insassen, darunter fast 70% Kinder, umkamen.

Auch der sog. „arabische Frühling“ und so manche sog. „Farbenrevolution“ tragen das Markenzeichen des British Empire: Irak und Ägypten wurden nach ihrem eigenwilligen Ausscheiden aus dem Commonwealth mit Chaos überzogen.
Ebenso Libyen unter Colonel Gadaffi, der das Land von ausländischen Militärbasen befreit und auch „British Petroleum“ in die Schranken gewiesen hatte – das hat man ihm nie verziehen…
Der „fürchterliche Diktator“ hatte ja auch unglaubliche Unterdrückungsmaßnahmen gegen sein eigenes libysches Volk durchgesetzt:
+ jedes Familienmitglied bekam vom Staat 1000 $ pro Jahr ausgbezahlt,
+ jedes Neugeborene wurde vom Staat mit 7000 $ begrüßt,
+ Eheleute bekamen zwecks Hauserwerb 64.000 $ vom Staat geschenkt,
+ Bildung und Gesundheitswesen waren kostenlos und von hoher Qualität,
+ Medikamenten-“Nachahmung“ wurde mit der Todesstrafe bedroht,
+ Weiterbildung und Studium im Ausland wurden komplett vom Staat finanziert,
+ ein Teil der Apotheken gab Medikamente kostenlos ab,
+ Mieten und Elektroenergie waren kostenlos,
+ für kinderreiche Großfamilien gab es spezielle Läden mit symbolischen Preisen für Grundnahrungsmittel,
+ für Unternehmensgründungen gab es bis zu 20.000 $ staatliche Zuschüsse,
+ es gab kaum Steuern und Abgaben,
+ Kredite für Wohnungs- und Autokauf waren zinsfrei,
+ Benzin kostete buchstäblich Pfennige.

Ähnlich ist die national orientierte Politik in Iran, Syrien und einigen ehemaligen Sowjetrepubliken (Weißrußland, Kasachstan, Kirgisien u.a.) den Briten ein Dorn im Auge – immer wieder werden dort (meist unter Anleitung der anglo-amerikanischen Geheimdienste) Umsturzversuche inszeniert und mit viel Geld und medialer Einflußnahme (sog. „soft power“) an den legitimen Strukturen gerüttelt.
(und man vergleiche bitte das sehr sanfte Vorgehen der Polizei in Minsk und Moskau mit dem rabiaten Eingreifen im „zivilisierten“ EUropa: Leipzig u.a.)

Dagegen werden uns England mit seinen mörderischen Kolonial-Traditionen oder die VSA mit 44 Millionen praktischen Analphabeten, 6 Millionen Hungernden und 42% der Bevölkerung an oder unter der Armutsgrenze als Vorbilder für Freiheit und Demokratie hingestellt.

Was Rußland betrifft, so hatte seinerzeit Margaret Thatcher dort 15 Millionen Arbeitssklaven für zweckmäßig erachtet, während die CIA längst eine Karte zur Aufteilung Rußlands ausgearbeitet hat.


grün = muslimische, ocker = „unabhängige“ Puffer-Territorien, gelb = zu China, rot = zu Japan, blau = zu den VSA

Schon seit vielen Jahren ist in Sibirien eine intensive „Unabhängigkeits“-Wühlarbeit der VSA-Dienste und sog. NGOs und NKOs festzustellen, die ganz nach dem Spruch von Madeleine Allbright handeln: „Es ist doch ungerecht, daß die Reichtümer Sibiriens nur einem einzelnen Land, Rußland, gehören. Sie sollten der ganzen Welt offenstehen.“
Darunter werden natürlich die anglo-amerikanischen Großkonzerne verstanden, welche in der heutigen Welt den Ton angeben.

Nach wie vor ist die populärste Methode, die eingeborene Bevölkerung auszurotten und sich deren Territorium einfach anzueignen.
Dies „gelang“ seinerzeit mit den mehreren Millionen australischen Aborigines (genaue Zahlen sind in den „offiziellen“ Medien nicht zu finden), mit den über 60 Millionen Nordamerikanischen Indianern, und es wird heute mit Syrien, Libyen, Irak, und künftig in Kontinental-Europa (darum wohl auch der „Brexit“) und Rußland erneut „verübt“.

Anderen Ländern werden nicht nur die „Freiheit“ der allseitigen Überwachung und die „Demokratie“ der vollständigen Entrechtung, sondern zusätzlich zu Kinderschändung, Organhandel, Drogenhandel nun auch noch Genderwahnsinn und Homosexualität über vielfältige Schulbildungs-“Hilfen“ und „Unterstützungs“-Programme für die entsprechende Gesetzgebung aufgezwungen – auch in der russischen Staatsduma sind solche Gesetze schon „durch“. Einige hatte Präsident Putin per Veto zurückgewiesen, aber es wird intensiv an „Weiterentwicklungen“ gearbeitet…

Quellen: neben den verlinkten Quellen ein inzwischen „verschwundener“ Video-Film by Rob Rackstraw and Matt Gosden und mehrere russischen Quellen, dar. http://www.prezidentpress.ru


12 Kommentare

  1. feld89 sagt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    SEHR AUFSCHLUSSREICH … DANKE VIELMAL

    von LUISE

    Gefällt mir

  4. Guido sagt:

    Laut Simon Parkes ist die Queen zum genannten Zeitpunkt tatsächlich verstorben. Sei aber wieder zurückgeholt, worden, da die Frage der Nachfolge nicht gelöst ist und es momentan in dieser kritischen Phase sehr ungelegen käme. Prinz Charles käme als Nachfolger nicht in Frage, weil er nicht der reinen Blutlinie genüge.

    Na ja, so gut wie jede andere Spekulation…

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    zu Guido um 01:49
    Klar, das sind alles Spekulationen.
    Wie auch der bekannte Fakt, daß zu jedem „besseren Politiker“ mindestens ein, bei höheren Chargen meist zwei „Doppelgänger“ gehalten werden, die schauspielerisch trainiert werden, um bei bestimmten (einfachen) Anlässen die jeweilige Rolle zu übernehmen.
    Und, pardon: die Dame ist seit vielen Jahren schon sehr alt – da sollte es längst vorausgedacht und vorgesehen sein, was im Falle des Falles geschehen soll – da erscheint mir so eine „kritische Phase“ als sehr an den Haaren herbeigezogen… das riecht eher nach „kritischer Machtfrage“, d.h. nach Uneinigkeit zwischen den wahren Steuerleuten und deren obersten Marionettenlenkern.

    Jedenfalls habe ich große Schwierigkeiten, den heutigen qualitätsfreien Massenmedien auch noch das Geringste als „wahr“ abzunehmen, denn jemand, der mich rund um die Uhr versucht zu belügen und zu manipulieren, der kann nicht mehr mein Vertrauen haben – das geht nicht, sonst wär ich ja total blöd.
    Und da sich so gut wie sämtliche (heut nur noch sogenannte) Journalisten „verkaufen“, d.h. genau das schreiben und sagen, was verlangt wird, ist dieses „Mißtrauen“ sehr angebracht und gut begründet, finde ich… 😉

    P.S. last but not least: wenn nicht mal mehr eine uralte Königin in Ruhe sterben gelassen wird – was ist das für eine Welt?

    Gefällt mir

  6. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Lück

    Sehr schön. Da habe ich nun wieder mal gewaltig dazulernen können. Danke.

    Gefällt mir

  8. rechtobler sagt:

    Hochinteressanter ‚Geschichts‘-Unterricht, sprich Information oder besser ‚Aufklärung‘? Danke an LH 😉

    Gefällt mir

  9. Dino sagt:

    Hoi Hans, danke für die Info. Wenn Du noch etwas mehr über die Queen erfahren möchtest, dann gehe auf Youtube und sieh Dir den Kanal von „Chatzefraz“ an. Gruzz Dino

    Gefällt mir

  10. luckyhans sagt:

    Fundstück:
    „Das Haus Windsor, bis 1917 Saxe Coburg und Gotha, ist das britische Königshaus mit deutschen Wurzeln. Königin Elizabeth ist die größte Landbesitzerin der Welt. Sie ist das Staatsoberhaupt nicht nur von Großbritannien, sondern auch von 31 weiteren Ländern und Territorien, und sie ist der private Eigentümer von circa 27 Millionen Quadratkilometer Land, mehr als ein sechstel der gesamten Landfläche der Erde. Der Wert dieses Landes beläuft sich auf circa 16 Tausend Milliarden Euro. Damit ist sie die reichste Person der Welt.
    Vor kurzem wurde ein internes Dokument als Pressemitteilung auf der offiziellen Webseite der Königlichen Familie veröffentlicht, das die schon längeren Vermutungen kursierender Gerüchte bestätigen könnte, dass Königin Elisabeth und ihre Familie keine Menschen, sondern Gestalt wandelnde Vampire oder Reptilien ähnlichen Kreaturen sind, bevor der Artikel abrupt von der Seite genommen wurde. Aber nicht bevor alarmierte Internet Nutzer Desktop Bilder des außergewöhnlichen Artikels als Nachweis aufgenommen und gesichert hatten, dass die Pressemitteilung in der Google suche erschien und authentisch ist. Diese Ankündigung auf der offiziellen Webseite Royal.uk veranlasst zu fragen was genau mit der Aussage gemeint war.
    Zitat aus der Pressemitteilung: “In dieser Woche war die Königin von Tausenden von Menschen in einer Form zu sehen, mit der sie nicht vertraut sind. Wir bemühen uns, die Öffentlichkeit zu beruhigen, dass die Königin noch immer die Königin ist, und die respektierte und geliebte Persönlichkeit bleibt, für die sie immer bekannt war. Obwohl sie nicht menschlich ist, bleibt sie doch eine ergebende Führerin und Monarchin, und sie glaubt, dass ihre Untertanen lernen werden zu akzeptieren, was sie und ihre Familie ist.” –
    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=IjPLo5UEsHw – dort auch weitere interessante Links in der Beschreibung… 😉

    Gefällt mir

  11. Renate Schönig sagt:

    Hab da noch Einiges -von Bernd Freytag „Zusammengetragenes“- zu dem Repto-Thema:

    http://www.fallwelt.de/reptos/

    Bernd Freytag:

    „Reptos
    Eine Einführung

    Januar 2011

    Über die Jahre habe ich immer wieder einmal Artikel mit einem Bezug zu den Reptos geschrieben. Nun ist es an der Zeit, diese Aufsätze in einem eigenen Bereich meiner Homepage zu präsentieren und mit weiteren Texten zum Thema zu ergänzen.

    Im ersten Schritt sind hier also nur Dateien zu finden, die ich bisher anderswo präsentierte, jedoch mit dem Unterschied, dass ich das Format etwas abgeändert habe.

    Es gibt viele Menschen, die sich mit den Reptos in irgendeiner Weise identifizieren oder auch nur Interesse an diesen Wesen zeigen. Einige von ihnen haben recht imposante Internetpräsenzen mit zahlreichen Grafiken ins Netz gestellt. Doch leider handelt es sich bei diesen Bildern (nur) um künstlerische Ausdrucksformen, denen meist der Bezug zur Wirklichkeit fehlt. – Was den Wert mancher Werke jedoch nicht mindert, viele sind wirklich sehr eindrucksvoll.

    Bei mir gibt es solches Bildmaterial nicht zu bestaunen, ich beschränke mich auf die recht spärlichen Bildquellen, die den Weg ins Netz geschafft haben. Das soll dann noch ergänzt werden mit Skizzen, die von Zeugen gemacht wurden, die Kontakte mit Reptos hatten.

    Ein größerer Teil wird sich mit antiken Schriften beschäftigen, in denen es Hinweise auf diese Reptos gibt.“

    ——————————————–

    Ebenfalls interessant:

    http://eggetsberger-info.blogspot.de/2016/11/der-reptilienhirntyp-psychopathen.html

    Auszug:
    „Der Reptilienhirntyp – Psychopathen prägen unsere Welt
    Moderne Untersuchungen in der Psychopathologie geben uns Einblicke, warum so viele führende Politiker der Welt zu Volksverrätern und sogar zu Massenmördern werden! Sie zeigen uns, warum manche Topmanager gewissenlos agieren. Die letzten Bankenskandale und Finanzkatastrophen gingen auf skrupellose Entscheidungen ganz bestimmter Hirntyp-Personen hervor. Nicht von ungefähr liegt fast die Hälfte des weltweiten Vermögens in den Händen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung (siehe LINK).“

    Gefällt mir

  12. Renate Schönig sagt:

    Ich selbst kenne einen „guten Repto“ 🙂
    = in der jetzigen Inkarnation eine sehr intelligente/belesene Frau…
    („Diese Energie trägt sie ja immer noch in sich“…geht ja nicht „verloren“)

    Sie war seinerzeit echt dankbar, als ich ihr mal in „diese Richtung einen gedanklichen Anstupser gab“ … konnte sie sich doch nicht erklären, warum sie seit Monaten das Gefühl hatte, „sie solle sich mit dem Englischen Königshaus bzw. den „Mitgliedern“ desselben befassen“ .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: