bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUKYHANS » Luckys Copyleft » Übersetzungen » Die Schau muß abgehen-2

Die Schau muß abgehen-2

Wir hatten – unter dem Motto „diese Schau muß ab- und weitergehen“ – begonnen mit einer Betrachtung zu „dämon-archischen“ Wahlen im allgemeinen und zur russischen Präsidentenwahl im Besonderen.
Heute soll ein scheinbar „ganz anderes“ Thema betrachtet werden – der Verrat in Geheimdiensten.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 29. Juni 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie immer von uns.
——————————————————————————————————————

Warum gibt es im Geheimdienst auch Verräter?

20. Juni 2017 14:54 – Alexander Chaldej

Ein Witz aus alter Zeit

UdSSR Ende der 1970er Jahre. Die populäre Fernsehsendung „Auf die Fragen der Zuschauer antwortet der Redakteur der Zeitung Prawda“ Juri Zhukow.
(eine solche Sendung gab es wirklich – d.Ü.)
Moderator: „Sehr geehrte Fernsehzuschauer! Wir bekommen in der Redaktion viele Briefe, wo Sie uns verschiedene Fragen schicken. So fragt Genosse Sidorow aus Karaganda uns, woher die politischen Witze kommen. Dieselbe Frage stellt uns Genosse Petrow aus Bugulma.
Und auch der Moskauer (Juri) Andropow interessiert sich dafür…“

Das Thema „Woher kommen im Geheimdienst die Verräter“ interessiert die „Moskauer Andropows“ viel mehr als die anderen Fernsehzuschauer, und deshalb sind sie in dieser Beziehung bestens beschlagen.
Diese Frage wurde mit Hilfe der besten Psychologen erforscht. Und dennoch, es kommt immer wieder vor. Warum? Wieso ist die Medizin hilflos? Wo liegt hier der Hund begraben?

Der ehemalige Oberst des Aufklärungsdienstes Alexander Potejew.

Alle Verräter in der Aufklärung haben einen blitzsauberen Lebenslauf, eine ausgezeichnete dienstliche Laufbahn und kommen aus Familien wahrer Helden und Patrioten. Anderenfalls wären sie einfach nicht durch die Auswahlmühle in den Geheimdienst gekommen. Aber diese Auswahl ist, wie sich zeigt, kein Allheilmittel.
Es gibt keine Garantie. Was ist da los?

Der Geheimdienst ist ein Ort, wo beliebige Konzeptionen genutzt werden, wenn es Belege dafür gibt, daß sie funktionieren. Völlig egal, ob die Wissenschaft das erklären kann oder nicht. Für den Geheimdienst ist das nicht wichtig.
Der Aufklärungsdienst wird auch Übersinnlichkeit/Remote viewing und Zauberer benutzen, wenn mit deren Hilfe eine verläßliche Information erhältlich ist – die Verläßlichkeit wird dann über einen anderen Kanal überprüft.

Zu einer derartigen unkonventionellen Theorie gehört ein Abschnitt der Bioenergetik, genannt „Kastenanalyse“. Gerade diese Kastenanalyse erklärt besser als alle anderen psychologischen Disziplinen, warum einige gute Geheimdienstleute zu Verrätern werden und wer am meisten dazu neigt.

Die Menschentypen in der Kasten-Analyse

Wie bekannt, stammt die Kasten-Theorie aus Indien und gründet sich auf die Lehre von der Bioenergetik des Menschen und seiner Typen. Ohne Kenntnis des Yoga haben unsere Auslegenden die Kastentheorie zu einer Art Klassentheorie gemacht.
Aber die Inder sind von einer Klassentheorie weit entfernt. Den Platz in der Klasse erklären sie nicht mit den Verhältnis zum Eigentum, sondern mit dem Typ der persönlichen Energetik des Menschen.

Und diese Energetik wird durch das am meisten aktive Chakra bestimmt – dem energetischen Zentrum, das am stärksten aktiv ist. Insgesamt gibt es sieben Chakren. Wie die Farben des Regenbogens. Und die Chakren sind in den Farben des Regenbogens gefärbt. Sagen jene, welche die Aura sehen können.

Kasten gibt es nur vier. Die Primitivste sind die Arbeiter. Das dominierende Chakra ist das Wurzelchakra. Es befindet sich im Bereich des Dammes im Unterleib. Die Vibrationen sind sehr grob. Die Welt wird am einfachsten aufgenommen.
Weiter geht die Kaste der Händler. Die Schwingungen sind feiner. Die dominierenden Chakren sind im Bereich vom Unterleib bis zum Sonnengeflecht. Die Welt wird komplexer aufgefaßt.
Danach kommen die Krieger. Die Chakren gehen vom Sonnengeflecht über das Herz bis zum Hals im Bereich der Schilddrüse. Die Schwingungen sind noch feiner. Die Weltanschauung ist noch komplexer. Die Krieger verstehen schon Wissenschaft und Philosophie, Theorie und Kunst.
Ganz oben stehen die Magier oder Weisen (Priester). Diese haben die feinsten Schwingungsfrequenzen. Sie fühlen nicht nur diese Welt, sondern auch andere Welten. Hellsichtigkeit und Extrasensibilität sind ihnen zugänglich. Sie steuern die Energieflüsse. Die Chakren liegen vom Hals über die Stirn (das dritte Auge) bis zum Bereich des Scheitels.

mal zur Auflockerung: wer sieht das natürliche Grinsen?

Es gibt die Basischarakteristika für jede Kaste. Die für den Geheimdienst an besten geeignete Kaste sind die Händler. Warum?
Darum:
Außer dem Verständnis der Wichtigkeit der Entwicklung von übersinnlichen Fähigkeiten verstehen die Händler die Wichtigkeit der Entwicklung von Fertigkeiten der absichtlichen bewußten Unehrlichkeit, wenn dies die Umstände erfordern.
Konflikte fassen die Händler als Spiel auf, und im Spiel muß man der Beste sein, und möglichst am Spiel auch Vergnügen haben.
Das ist das Basis-Axiom der Händler.
Ein Konflikt ist für den Händler kein Krieg, sondern ein Teil des Spiels. Deshalb streben die Händler auch danach, den Mechanismus der Konflikte zu studieren.
Händler sind wunderbare Manipulatoren mit einer ungeheuren Intuition. Werbung ist ihre Erfindung.

Das heißt, Händler haben folgende wichtige Qualitäten:

1. Sie können leicht lügen und sich verstellen. Ihre Natur stoppt nicht die Lüge, sie spielen einfach damit, sie lügen nicht wirklich. Alle anderen Kasten lügen nur ungern und mögen es nicht zu heucheln – sie werden beim Lügen erwischt.

2. Wegen der Leichtigkeit der Verstellung können Händler sich leicht mit Menschen bekanntmachen und leicht den Kontakt halten. Ihr Credo: „Alle Bekannten sind Freunde“.

3. Wegen der Dominierung der Chakren im Unterbauch ist für die Händler der Sex deren wichtigste Leidenschaft. Sie brauchen oft und viel Sex. Und eine weitere Hauptleidenschaft ist Geld.

4. Händler sind sehr schlau und charmant. Ihre Intuition ist ungewöhnlich scharf.

Im Geheimdienst werden vor allem Qualitäten wie Kommunikationsfähigkeit und Geselligkeit benötigt. Kommunikationsstärke – die Fähigkeit neue Kontakte anzubahnen. Das Anwerben ist das Zentrum jeder Aufklärungstätigkeit. Geselligkeit – die Fähigkeit die alten Kontakte zu vertiefen und zu entwickeln. Sympathien wecken, Vertrauen hervorrufen, in die Seele eindringen.
Aber an erster Stelle steht die Fähigkeit, in Kontakt zu kommen und diesen zu halten. Wie wir sehen, gelingt das am besten den Händlern.
Da aber die Händler auf Weiber und Geld hereinfallen, sind auch die besten Geheimdienstleute von Händlern am besten mit finanziellen und Honig-Fallen zu kriegen.

Das Herstellen von Kontakten erfordert es, sich verwandeln zu können und in einen veränderten Bewußtseinszustand eintreten zu können. Also einfach die Rolle eines Charmeurs. Das heißt, daß Schauspieler-Fähigkeiten vorhanden sein müssen.
Nur spielen Schauspieler im Leben viele Rollen, aber der Geheimdienstmann nur eine. Aber die sehr gut.
Klar daß die besten Schauspieler auch aus der Kaste der Händler kommen. Besonders wenn man berücksichtigt, daß im familiären Bereich bei den Schauspielern stets ein Durcheinander herrscht, Zügellosigkeit, massig Ehen und außereheliche Beziehungen, unverständlich von wem die Kinder sind und eine riesige Gier nach Geld.
Alle wirklich guten Schauspieler waren mehrmals verheiratet und ungewöhnlich geldgierig. Daher sind sie auch so leicht aus der UdSSR weggelaufen, wo sie berühmt waren und allgemein beliebt, nach Europa, Israel oder Amerika, wo sie nichts hatten, aber die Hoffnung auf mehr Geld als in der UdSSR.
Das sind Händler, da kann man nichts machen.

Die Kasten und die Dienste

Es gibt im Geheimdienst auch andere Kasten. Die Arbeiter sitzen dort beim technischen und analytischen Personal. Das sind Hilfs- und Unterstützungberufe, die keinen Kontakt mit den Menschen erfordern.
Krieger belegen administrative Führungspositionen. Wenn Händler in solche Positionen hineinwachsen, ohne den Zwischenkasten-Übergang zu schaffen, dann werden sie meistens Verräter.

Da die Kaste auch nicht rein ist und der Mensch sich am Rande einer Kaste befinden kann, können Händler auch bis zur unteren Grenze der Kriegerkaste heranwachsen und die Prioritäten wechseln.
Für den Krieger sind Macht und Pflicht bereits wichtiger als Geld und Weiber, daher kommt es vor, daß die besten Anwerber-Händler, wenn sie sich zu den Kriegern hinbewegen, gute Führer der Aufklärung werden und das Land nicht für Geld und Weiber verkaufen.
Die Krieger fassen den Sex als Erscheinungsform von Prestige und Macht auf, und deshalb ist ihnen nicht die Menge wichtig, sondern die Qualität.
Geld ist für die Krieger auch kein Ziel, sondern ein Mittel zur Erreichung von Macht.

Magier verstehen den Sex als Art den Energieaustausches, daher sind sie sehr anspruchsvoll. Nur mit verwandten Seelen und auf der Basis von tiefen Beziehungen.
Händler wollen mehr die Menge, daher sind sie auch mit Sex am leichtesten anzuwerben.
Krieger führen die Geheimdienste. Magier gehen über die Dienste in die Politik und werden Organisatoren neuer Arbeitsmethoden der Dienste und einer neuen Politik.
Mit Sex und Geld sind sie überhaupt nicht zu fangen. Auch nicht mit Eitelkeit – sie durchschauen jeden beliebigen Versuch der Manipulation.
Magier können jede Rolle besser spielen als beliebige Vertreter anderer Kasten. So spielen die die Rolle eines Händlers besser als jeder Händler. die Rolle eines Krigers besser als der Krieger selbst. Aber ihre Rolle, die eines magiers, kann außer ihnen niemand spielen.
Der Konkurrent eines Magiers ist stets ein anderer Magier.

All das spricht dafür, daß die besten Qualitäten eines Geheimdienstmannes gleichzeitig die besten Vorwände sind für seinen Verrat. Händler am Übergang zur Krieger- oder Arbeiterkaste werden nichts verraten.
Die Bewegung hin zum Krieger ist die Evolution der Händlerkaste. Reine Händer sind potentiell die besten Aufklärer und gleichzeitig die besten potentiellen Verräter.
Krieger verraten nicht, weil sie sich von Begriffen wie Pflicht und Ehre leiten lassen, was den Händlern fremd ist. Sie (die Händler) sind eitel und ihnen ist die Anerkennung als beste Spieler und Manipulatoren wichtig.
Magier durchschauen überhaupt alle, und sie können nicht übertölpelt und betrogen werden. Sie arbeiten für Ziele, die überhaupt außerhalb des irdischen Lebens liegen.

Reine Händler in den Diensten sind zum Beispiel die Verräter Resun-Suworow, Gordijewskij, Kalugin, Penkowskij, Potejew.
Von den Nicht-Verrätern: Richard Sorge. Obwohl der schon zu den Kriegern neigte.

Am Übergang des Händlers zum Krieger: Nikolaj Kusnezow. Abenteurer und Weiberheld, aber ein Mensch von Ehre und Pflicht.

Reine Krieger-Beispiele in den Diensten sind Abakumow, Putin, Scherbaschin und Iwaschutin.

Reine Magier in den Diensten sind Stalin, Berija, Allen Dulles, Primakow, Kissinger.

Das sind die auf den ersten Blick ungewöhnlichen Konzeptionen, die sehr viel erklären können in einem solch spezifischen Bereich wie die Frage: „Warum ist der beste Geheimdienstmann am besten befähigt, der beste Verräter zu werden“.
Ein Paradoxon? Keinesfalls.

Einfach nur Kastenanalyse.

Quelle

– – – – – – – – – – – –

Nun, so schematisch und hölzern dieses Kastensystem auch erscheint – es eröffnet die Möglichkeit einer „andersgearteten“ Positionsbestimmung für sich und andere.

Na, schon sich selbst erkannt? 😉

Nach meinem Eindruck sind die meisten der hier Schreibenden – bis auf ganz wenige „bestellte“ Ausnahmen – wohl schon den Kriegern zuzurechnen.
Und unser Blockwart auf jeden Fall im Übergang zu den zauberhaften Weisen… 😉

Daher kann ich hier ganz offen sein: die Politik-Showveranstaltung hier im Westen wird sich nicht mehr lange halten lassen, denn immer mehr Leute durchschauen das verlogene Theaterspiel der Marionutten.
Und es ist wohl für die Krieger tatsächlich langsam an der Zeit zu handeln.
Denn „wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“ – einer der seltenen lichten Momente im Hirn eines Lügners und Verräters…

Wie jeder sich da entscheidet – ob für den Kampf innerhalb des Systems und die DM oder für den Ausstieg aus dem System und alle „außerparlamentarischen Formen des Widerstandes“ – oder für beides – bleibt jedem selbst überlassen.

Für meinen Teil kann ich sagen, daß ich meinen intensiven Versuch, innerhalb eines Systems durch aktive Teilhabe zu Veränderungen beizutragen, bereits vor einigen Jahrzehnten absolviert habe – und mich davon überzeugen mußte, daß dies nicht zielführend ist.
Denn jedes System ist zuerst und weitgehend darauf aus, seine eigene Existenz zu sichern.
Daraus bezieht es seine Stabilität, nicht aus seinen ideologischen oder wirtschaftlichen Zwängen – das sind nur die Methoden, wie ein System sich selbst absichert.

LH, 30.6.2017

(Fortsetzung folgt)


4 Kommentare

  1. ich habe mich erkannt, und grinse immernoch

    Gefällt mir

  2. @ “Nach meinem Eindruck sind die meisten der hier Schreibenden – bis auf ganz wenige „bestellte“ Ausnahmen – wohl schon den Kriegern zuzurechnen.“

    Wie deckt sich eine solche Vermutung mit der Behauptung: “Die Bewegung hin zum Krieger ist die Evolution der Händlerkaste.“

    @ “Reine Magier in den Diensten sind Stalin, Berija, Allen Dulles, Primakow, Kissinger.“

    Widerspricht — bezogen auf Allen Dulles gesprochen — dies nicht der Theorie, dass “Wegen der Dominierung der Chakren im Unterbauch ist für die Händler der Sex deren wichtigste Leidenschaft. Sie brauchen oft und viel Sex. Und eine weitere Hauptleidenschaft ist Geld.“ Beides traf auf Dulles zu. [The New York Times: When a C.I.A. Director Had Scores of Affairs By STEPHEN KINZERNOV. 10, 2012]

    Ich kann in Dulles jedenfalls keinen “Magier“ erkennen, sondern bloß einen Menschen männlichen Geschlechts, der zu den Alpha-Männchen gehörte. Und im Kontext des Beitrages, müsste er zur Händlerkaste zählen.

    Gefällt mir

  3. Luckyhans sagt:

    zu Jauhu um 07:42
    Lieber Jauhu,
    dir als dialektisch geschultem Manne sollten doch Widersprüche vertraut sein – als die wahren Triebkräfte der Entwicklung… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: