bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ueberflutung Europas / Reiner Tisch

Ueberflutung Europas / Reiner Tisch

Ich räume jetzt mal auf und mache reinen Tisch. Andere Sichtweisen sind von mir zum Vornherein akzeptiert.

Vorausschicken muss ich, dass die folgende Szene eine von mehreren Möglichen ist. Keineswegs meine ich, dass es so kommen müsse, wie ich es jetzt hier hinklatsche. Andere Zukünfte sind in der Päipläin auch. Die den allermeisten heute noch unbewusste Kraft der Gedanken wird entscheiden, was wirklich geschehen wird.

Also.

Eine der Möglichkeiten ist der reine Tisch. Der sieht aus wie folgt.

Was an Immigration bislang über die Bühne gegangen ist, das war ein Vorspiel. Schwarze Langschwänze und arabische Kurzschwänze werden Europa in einem Masse fluten so,

dass Eingeborene auswandern werden,

sich nicht mehr auf die Strasse wagen werden,

als Weib mittels extrem Lang- oder extrem Kurzschwanz lernen werden, was richtig gefi…du weisst schon…zu werden heisst,

erschossen werden,

als komplett verschissenes WC Reinigungspersonal gehalten werden,

an den Eiern aufgehängt werden,

gelyncht werden,

gesteinigt werden,

als Affe im Zoo ausgestellt werden.

Im Endeffekt: Die Einwanderer sind in Europa. Die noch vorhandenen Eingeborenen haben nichts zu sagen und können froh sein, noch nicht gefi…du weisst schon…, erschossen, als WC Bürste gebraucht, am Ei hängend, gelyncht, gesteinigt, ausgestellt zu sein.

Soseli. Wundergut. Mutter Erde hat sich schon bedeutendere Ereignisse der Ameisen auf ihrer Oberfläche angeschaut. Sind eben Kanaken und Arabbarbaren nun in Portugal Spanien Frankreich Italien Schweiz Täuschland, Ostereierreich, Dänenmark, Swuiiden, Nordwegen, ach, sogar vielleicht auch in Engelland und Polen. Habe sicher Länder nicht beachtet eben. Sie sind auch gemeint.

.

Weil nun die, welche hier friedlich und friedliebend und Frieden Suchenden in Europa sein werden, weil nun die Eingeborenen nicht mehr zur Fabrigg laufen und Schrauben drehen, nicht mehr planen, was übermorgen zu geschehen habe, auf dass die Kartoffel auf dem Teller gesichtert sein wird, nicht mehr Einhalt gebieten, wenn Nachbars Tochter zwischen die Beine gegriffen wird, nicht mehr dafür sorgen, dass Bach und See gesunden, nicht mehr Ideen verwirklichen, wie das Leben hier leichter und froher gestaltet werden kann, wird Oberhand nehmen die Grundgesinnung der Ueberlangschwänzigen und der Sehrkurzschwänzigen. Deren Ding ist: Jetzt nehmen, was ich brauche. Morgen gibt es nicht.

.

Uppala. Sie kennen nicht nordischen Winter, die Ueberlang – und Unterlangschwänzigen. Uppala, sie wurden irregeleitet, es wurde ihnen suggeriert, dass da im Norden Manna von weiss nicht wem, unter anderem von Mammi Merkwürdigkeiten fliesse. Dass solch Würden nie Milch fliessen hatten, konnten die Okkupanten nicht wissen.

.

Europa also, in dieser Zeitlinie, wird durch Einwanderer Oede zuteil werden. Sie sind weder Willens noch befähigt, Europa so zu bewirtschaften, dass sie genug zu fressen haben, um weiteres Sperma zu produzieren.

.

Die Einwanderer sind somit nicht zu beneiden. Schon ihre nachfolgende Generation, (noch) potent gezeugt, wird sich finden in sehr sehr unwirtlichem Gebiet, welches, um Nahrung zu besorgen, umsichtig beackert werden müsste.

Die nachfolgende Generation wird bedauernswert dastehen. Sie kennt nicht Kartoffel, nicht Pfug, sie wird verfluchen ihre Eltern, welche einer satanischen Verführung gefolgt sind und unfähig waren, das Risiko abzuschätzen, das sie eingingen.

.

Ich erinnere, dass dieser reine Tisch eine der möglichen Zukünfte ist. Ich persönlich gebe ihr die Wahrscheinlichkeit von 30%.

.

Ich hoffe, dass mir die anderen 70% noch zufallen werden. LoL.

.

Thom Ram, 09.11.05

.

.

 

 


40 Kommentare

  1. Max Webmax sagt:

    Doch etwaslaunig formuliert – und wird so der Sache nicht gerecht. Mit russischer Hilfe werden wir Wege finden dies zu verhindern und Politiker, Gutmenschen und Kulturbereicherer zum Teufel zu jagen. Halali!

    Gefällt 1 Person

    • thom ram sagt:

      MaxWEbMax

      Sei willkommen, Doppelmäxe, auf bb.
      🙂

      „Launig formuliert“ ist krasse Untertreibung. Ich habe eine Vision hingetatscht, welche so konsequent alles erfassend nicht eintreten wird. Sagte schon: Wahrscheinlichkeit 30%.

      Mein Anliegen war,
      zu wissen, dass die Erde sich auch weiterhin drehen werde,
      zu wissen, dass die Immigranten, gleich welchen Couleurs, auf Verliererkurs sind – was mich nicht freut – ,
      dass andere Szenarien, von mir in diesem Strang unausgesprochen, verwirklicht können werden.

      Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    vielleicht werdense weggeschwämmt … sieh die wätterische verhältnisse …

    Gefällt mir

  3. Max Webmax sagt:

    Gruß zurück! Eigentlich Webmax, schon hier aufgetreten.
    Zur Sache:
    Die Erde wird sich weiter drehen, bis zu einem kosmischen Unfall, nehme ich an.
    Die Menschen können auch vorher dezimiert werden oder sterben, durch Sonneneruption oder das Gegenteil (weltumspannende Ascheeruption, Hungersnot). Hier gilt Hoimar v. Ditfurth mit dem Apfelbäumchen, das er trotzdem pflanzen wüde – im Bunker?
    Die Imigranten weden benutz, wie wir. Verabredet ganz offiziell seit 1995. Und das ACHT MICH WÜTEND!
    Mein Lösungsvorschlag schon seit 6 Jahren:
    NATO, UNO etc. müssen ein nordafrikanisches Protektorat auf ca. 20 Jahre schaffen (KEINE Kolonie!) streng bewacht, mit Arbeit und Essen für jeden, ohne Korruption. Flankiert von wirtschaftl. Maßsnahmen, die den Namen vedienen.
    So könnte es was weden. Statt Bürgerkrieg und Russlandhilfe etc. Die Wallstreet-Amis brauchen wir als Hauptschuldige nicht.

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    haluise
    10/11/2017 um 00:01

    „Ionization is linked to weather control. Ionospheric heaters (the most famous of which is HAARP) are now deployed around the world to heat and ionize layers of the atmosphere. Once ionized, it can be directed in line with geopolitical goals of the controllers, which can equate to earthquakes, hurricanes, tsunamis, floods and droughts“

    http://freedom-articles.toolsforfreedom.com/space-fence-surveillance-transhumanism/

    Gefällt mir

  5. SecurityScout sagt:

    Max Webmax
    09/11/2017 um 22:40
    Doch etwaslaunig formuliert

    Max, in der Sache gebe ich Dir 100% recht, wobei ich nicht „launig“ sondern „provokativ“ schreiben würde.

    Bleiben Wir beim lockeren Ton!
    Deutschland ist ein Sauhaufen geworden.
    Korrupte Politiker, lesbische Kampfdrohnen welche in der Politik mitmischen, degenerierte, fette Deutsche usw.

    Wer kann diese Dinge ändern?
    NUR der, welche eine Macht darstellt.
    Das sind für mich die Russen.

    Nach meiner ganz persönlichen Meinung hat die Absetzbewegung des Dritten Reiches den Russen „fortschrifttliche Technik“
    zur Verfügung gestellt.
    Dafür hilft Rußland das Deutsche Reich zu befreien und wird eine sehr enge Partnerschaft eingehen mit Deutschland.

    1. Macht China
    2. Macht Rußland
    3. Macht Israel
    4. Macht Deutschland

    Die Elite will keine Schwarzen und keine Muslime. Alles was wir sehen ist ein Manöver um die Menschen gegenseitig aufzuhetzen.
    Der Plan ist alle Schwarzen und Muslime später aus Europa heraus zu werfen. Da habe ich keinerlei Zweifel.
    In der Augen der Elite sind Schwarze gleich Tiere. Man denkt, laßt sie etliche weiße Frauen vergewaltigen und irgendwann ist der
    Hass so groß, daß es kein Problem ist sie zu neutralisieren.

    So nebenbei wird dabei die USA vernichtet werden. Viele Länder haben HAARP Anlagen. Bißchen rumspielen und im richtigen Moment
    eine volle Dosis auf den Sankt Andreas Graben in Kalifornien und den Yellowstone National Park feuern.

    Im Mittleren Osten knallt es erst dann, wenn „man“ die Al Aqsa Moschee auf dem Tempelberg gesprengt hat.

    Was Deutschland braucht ist eine „Reinigung“.
    Das passiert gerade.

    Darum ist für mich „alles im grünen Bereich“!

    Alles was momentan läuft ist richtig und erfüllt einen höheren Zweck!

    Das Bündnis Rußland – Deutschland hat auch für Israel große Vorteile.
    Es locken sehr große Profite.

    Gefällt 1 Person

  6. Wolf sagt:

    Die menschliche „Flut“, die wir gerade erleben, ist einzigartig. Sie ist in der Geschichte neuartig.
    Früher gab es Überfälle durch starke Militärmächte: Mongolen, Araber, Türken, was auch immer.
    Es waren – immer und überall – starke, homogene Gruppen, die „siegten“.

    Heute sehen wir ein völlig anderes Bild. Wir sehen junge Männer aus allen Ecken und Enden der Dritten Welt.
    Es sind „Drittklassige“. Sie sind sich untereinander nicht grün. Sie gehen in den Unterkünften aufeinander los.
    Auch Afrikaner, Araber und Halbasiaten sind Rassisten. Sie sind desorientiert. Sie haben Wut im Bauch. Manche von ihnen sind wie hungrige Tiere. Es sind junge naive Männer. Sie sehen Frauen, die ihnen wie Huren erscheinen. Sie überschätzen sich – noch. Letztlich fürchten sie den Weißen Mann. Sie werden ihn besser kennen und fürchten lernen – genau wie die hungrigen Tiere es taten. Sie folgen dem Weißen Mann, auf der Suche nach Futter.
    Sie wollen, was sie kriegen können. Doch das wird nicht viel sein.

    Auch Rumpelstilzchen mit dem bedruckten Papier fürchtet und braucht den Weißen Mann.
    Es kann seine U-Boote nicht selbst bauen. Es folgt ihm ebenfalls – wie ein hungriges Tier.

    Gefällt mir

  7. Wolf sagt:

    Hunger und Kälte sind starke Triebfedern. Sie halten den angepaßten Menschen und andere angepaßte Tiere in Bewegung. Der Weiße Mann wird sich bewegen, wenn die Zentralheizung nicht mehr funktioniert. Andere werden sich verkriechen. Wir sind verschiedene Formen des gleichen Lebens, angepaßt an unser Habitat.

    Gefällt mir

  8. Wolf sagt:

    Ich urteile nicht über die Moral der Hilflosen, die hierher getrieben werden. Was gerade geschieht, ist ein deutliches Zeichen dafür, daß unsere Mutter Natur mißachtet wird. Der heutige Mensch ist ein zündelndes Kind. Letztlich bestraft er sich selbst damit. Denn er hört nicht auf seine Mutter. Stattdessen folgt er den frechen Kindern.

    Gefällt mir

  9. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  10. Wolf sagt:

    Man versucht, uns allen unsere natürliche Umgebung zu rauben. Viele wurden bereits beraubt. Sie sind dem Geld oder dem Alkohol verfallen. Wo soll dies hinführen? Zur allgemeinen Hilflosigkeit. Zur Trennung von den eigenen Artgenossen. Zur Domestizierung der hilflosen, suchenden Masse der Einsamen.

    Gefällt mir

  11. Kunterbunt sagt:

    Zu Wolf „Stattdessen folgt er den frechen Kindern.“

    Wenn du dasselbe damit meinst, wie es bei mir rüber kommt, dann möchte ich so darauf antworten:
    Genau das beschäftigt mich immer wieder, wieso „man“ es innert so kurzer Zeit zustande gebracht hat, uns diese Dekadenz überzustülpen.
    Wieso folgen wir alle dieser ungeheuerlichen Dekadenz unserer inneren und der äusseren Natur gegenüber? Wenn du heute ‚in‘ sein willst, dann folge dem Strom der Entwürdigung menschlicher Werte… Bei Individuen über 40 oder 50 nehme ich – je nach Herkunft – noch eine gewisse Naturverbundenheit wahr, eine gewisse Nostalgie, eine gewisse Ehrlichkeit, ein gewisser Anstand, eine gewisse Achtsamkeit sich und dem Nächsten gegenüber. Die grosse Masse scheint demgegenüber tatsächlich sich selbst entfremdet und fremdgesteuert zu sein. Noch vor 20 Jahren waren wir andere Menschen.

    Gefällt mir

  12. Wolf sagt:

    Laut offiziellen Angaben leben etwa 7 Milliarden Menschen auf Erden. Gegen soviele Menschen kann kein Mensch gewinnen. Kein Deutsches Reich (lag auch niemals in deren Absicht) und schon gar nicht ein kleiner künstlicher „Stamm“, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Wenn wir EINANDER erkennen – GANZ WICHTIG: EINANDER, ALSO NICHT EINSEITIG, ERKENNEN – ist der Spuk am selben Tag vorbei. Die „Maffia“ hat dann ausgespielt.

    Gefällt mir

  13. Wolf sagt:

    zu Kunterbunt 03:15

    Sehr geschätzter Kunterbunt,

    Ich denke, wir meinen dasselbe. Die heutige Jugend bereitet mir ebenfalls Sorgen. Sie wird getäuscht und verführt. Doch unsere Kinder tragen (latent) den gesunden „Instinkt“ ihrer Eltern (Ahnen/Natur) in sich. Die frechen Kinder der Menschheit, über die ich schrieb, gibt es schon viel länger. Sie sind überheblich. Sie betrachten sich als die Herrscher über die Natur.
    Die Lehre des Christentums, so wie ich sie heute verstehe, enthält wichtige heidnische Elemente, die sich stark von den Lehren des Judentums und des Islams unterscheiden. Diese Elemente der natürlichen Wahrheit waren zur Zeit der Bekehrung der Heiden ein Zugeständnis an unsere naturverbundenen Ahnen. Bitte verstehe mich nicht falsch, ich bin kein Christ. Es war eine List zur Täuschung der Naturverbundenen.

    Der wichtigste Unterschied zwischen der (künstlichen) Lehre des Christentums und den beiden anderen naturfeindlichen Religionen besteht für mich in der Definition Gottes. Juden und Islamiten behaupten, es gäbe nur EINEN Gott, der ALLEIN über allem steht. Das Christentum machte ein Zugeständnis an unsere naturverbundenen Ahnen. Man beugte sich vor der angeblich geheimnisvollen HEILIGEN DREIFALTIGKEIT. Unsere Ahnen wußten, daß wir alle vom heiligen Geist des Lebens durchdrungen sind. Wir sind zugleich Sohn und Vater/Mutter (Ahne), als neues Licht im Kreislauf des Lebens. Wir sind eins mit Mutter Natur. Wir alle tragen den („heidnischen“) heiligen Geist in uns.

    Dies ist mein menschliches Erlebnis. Ich bin kein Missionar.

    Gefällt mir

  14. Kunterbunt sagt:

    @ Wolf. Dein Bekenntnis, dass es sich um dein menschliches Erlebnis handele, freut mich besonders. Mir geht es genauso. Ich unterscheide meine Kommentare innerlich zwischen: klipp und klar wissen = einsichtig spüren, ahnen, vermuten, spekulieren, konstruieren, gelesen oder gehört haben. Mir ist es sehr wichtig, nicht einfach so stammtischmässig Dinge auszuplappern, sondern mich aus meinem Innersten heraus auszudrücken. Abgehobenes, innerlich nicht Nachvollziehbares interessiert mich nicht. Es bringt uns nicht weiter. Sowohl du wie ich haben Erlebnisse gehabt, welche uns bestimmte Dinge aussprechen bzw. schreiben lassen. Meine unterscheiden sich von den deinen, aber es spielt keine Rolle. Schön wäre es, mit Menschen zu korrespondieren, welche innere Erlebnisse gehabt haben und welche seit Kind über eine hohe Sensitivität, Präkognition, Integrität usw. verfügen.

    Gefällt mir

  15. Wolf sagt:

    @Kunterbunt 5:03

    Ich möchte hinzufügen:
    Meine persönlichen Erlebnisse sagen mir, daß die natürliche Seele in uns nach über 1000 Jahren Christentum immer noch lebt. Dies habe ich auch mit den strenger erzogenen Juden und Islamiten erlebt. Ich erkläre mir dies durch die sogenannte „Dreifaltigkeit“. Für mich bedeutet dies: Wir alle tragen das Göttliche in uns, zusammen mit allen Tieren. Jeder erlebt es anders.

    Gefällt mir

  16. Wolf sagt:

    @Kunterbunt 5:03

    Wer der Stärkere und wer der Schwächere ist, hängt immer von der Situation und der Umgebung ab. In der heutigen Kunstwelt ist der „Weiße Mann“ zugleich der Stärkste und der Schwächste. Es liegt am Bewußtsein.

    Gefällt mir

  17. Kunterbunt sagt:

    @ Wolf. Hatte es bereits irgendwo geschrieben. Die Seele ist konfessionslos, sie lässt sich von solchen Lügengebilden nicht beeindrucken. Wir tragen alle das Göttliche in uns, ja, manchmal vernebelt, manchmal klar.

    Gefällt mir

  18. Kunterbunt sagt:

    Wolf
    10/11/2017 um 05:23
    Dem stimme ich zu.

    Gefällt mir

  19. Wolf sagt:

    @Kunterbunt 5:03

    Der Mensch ist überheblich gegenüber dem Tier, weil er Kompliziertes in Worte fassen kann. Doch sobald es kompliziert wird, scheitert die Kommunikation. Es läßt mich hilflos fühlen.

    Gefällt mir

  20. Wolf sagt:

    @Kunterbunt 05:24

    Die Seele ist konfessionslos, ja genau. Du hilfst mir gerade, meine Gedanken in bessere Worte zu fassen.

    Danke für die Hilfestellung und fürs gemeinsame Denken!

    Gefällt mir

  21. Kunterbunt sagt:

    @ Wolf. Am Umgang mit Tieren kann man viel ablesen. Tiere sollen telepathisch miteinander kommunizieren. Kenne Telepathie aus der Kindheit, sie war damals viel ausgeprägter als jetzt.
    Sobald es kompliziert wird, scheitert die Kommunikation. Meinst du intellektuell oder gefühlsmässig kompliziert? Am Kompliziertesten ist es, wenn die Bewusstseinsebenen stark divergieren.

    Gefällt mir

  22. Wolf sagt:

    @Kunterbunt 05:46

    Ich meine, das Bewußtstein ist das Wichtigste. Wir können hier ausschließlich abstrakt über die Tastatur kommunizieren. Wir können uns nicht in die Augen schauen. Trotzdem meine ich, daß ich mich gut mit Dir verständigen kann.

    Gefällt mir

  23. Kunterbunt sagt:

    @ Wolf. „Trotzdem meine ich, daß ich mich gut mit Dir verständigen kann.“ Das war von Anfang an so. Ich schätze den Edelmut in dir.

    Gefällt mir

  24. Wolf sagt:

    @Kunterbunt 06:03

    Hochmut, Demut, Edelmut – Ich schätze Deine feinfühlige Ausdrucksweise.

    Gefällt mir

  25. Kunterbunt sagt:

    @ Wünsche dir eine erholsame Nacht. Habe von gestern auf heute von Putin geträumt, sowas!!! Wir gingen zusammen bummeln und einkaufen und er war ganz natürlich und nett. Ich träume, so dass ich mich daran erinnere, seeehr selten. Gute Nacht!

    Gefällt mir

  26. Luckyhans sagt:

    Das im Artikel dargestellte Szenario wird sich möglicherweise auch anders entwickeln. Die Zudringlinge werden, wenn es hierzulande nichts mehr zu fressen, zu heizen und zu mißbrauchen gibt, sich daran erinnern, wie sie hierher gekommen sind, und einfach wieder zurückwandern – entweder dahin wo sie hergekommen sind oder dahin, wo es wärmer ist. Um die brauchen wir uns keine „Sorgen zu machen“.

    Worüber nachzusinnen ist: wie wir heute schon einer solchen oder ähnlichen Entwicklung entgegenwirken können, oder besser gesagt: wie wir eine gute Entwicklung SELBST, allein, OHNE Hilfe von außen anschieben können – ja, OHNE Hilfe von anderen Völkern, die auch nur ihren eigenen Interessen folgen werden, von denen ein Großteil nicht unbedingt mit unseren übereinstimmt. Für mich ist es ziemlich egal, ob meine Kindern und Enkel nun einem Bunten, einem Kosaken oder einem Schlitzauge/-ohr die Toiletten putzen sollen – es sind ALLES keine brauchbaren Optionen.

    Was können wir HEUTE schon DAFÜR tun, damit es hier anders kommt?
    Und bitte um anständige, sinnvolle Vorschläge, nicht „rechts wählen“ oder so… 😉

    Gefällt 1 Person

  27. ALTRUIST sagt:

    Frankreich raubt Afrika jaehrlich ca. 400 Mrd € , das betrifft die 14 ehemaligen Kolonien .
    Wenn diese Gelder in Afrika verblieben , dann haette man dort bluehende Landschaften .
    In Realisation der Plaene Gadaffis fuer Afrika haette Frankreich diese Gelder verloren .
    Eines der Hintergruende , warum Lybien fallen musste .
    Frankreich waere abschliessend in die Bedeutungslosigkeit abgerutscht und damit auch die EU .

    Der ganze Teufelskreis Vatikan – LoC – Washington DC – UNO – Jerusalem – Vatikan bestimmt das Vorgehen und so lange er nicht zerstoert wird , wird es keinen Engelsflug geben .

    Trump ist eine Hoffnung dafuer ,

    Gefällt mir

  28. ALTRUIST sagt:

    Zum Thema

    Muammar Al-Gaddafis Rede vor den Vereinten Nationen vom 23. September 2009

    http://de.metapedia.org/wiki/Muammar_Al-Gaddafis_Rede_vor_den_Vereinten_Nationen_vom_23._September_2009

    Gefällt mir

  29. ALTRUIST sagt:

    Wieso gehen Afrikaner nach Europa? Wieso ziehen Asiaten nach Europa? Wieso kommen Lateinamerikaner nach Europa? Weil Europa diese Bevölkerungen kolonisiert hat und deren Rohstoffe und Arbeitskräfte gestohlen hat – das Erdöl, Mineralien, Uranium, Gold, Diamanten, Früchte, Gemüse, Vieh und Leute. Nun macht sich eine neue Generation von Afrikaner, Asiaten und Lateinamerikaner auf, um diesen verlorenen Reichtum, zurückzugewinnen

    Vor Kurzem haben wir 1000 afrikanische Emigranten festgehalten, die auf dem Weg nach Europa waren. Wir fragten sie, warum sie nach Europa gehen wollten? Sie sagten es wäre um ihren verlorenen Reichtum zurückzuholen – ansonsten würden sie nicht gehen. Wer kann die Reichtümer die von uns genommen wurden, zurückgeben? Sollten diese Reichtümer wiederhergestellt werden, dann gäbe es keine Immigration mehr von den Philippinen, Lateinamerika, Mauritius und Indien. Afrika hat Anspruch auf $777 Milliarden Dollar als Kompensation der kolonisierenden Länder. Afrika wird auf diesen Betrag bestehen und falls er ihnen nicht gegeben wird, werden Afrikaner dorthin gehen, wo diese Reichtümer hingebracht worden sind. Sie haben das Recht diesem Reichtum zu folgen .

    AUS

    http://de.metapedia.org/wiki/Muammar_Al-Gaddafis_Rede_vor_den_Vereinten_Nationen_vom_23._September_2009

    Gefällt 1 Person

  30. Security Scout sagt:

    Kunterbunt & Wolf
    Seid unbesorgt, es ist alles am richtigen Platz.
    Dekadenz hatten Wir bereits in Sodom und Gomorrha. Genau wie damals wird es eine Reinigung geben.
    WIR können die Welt verändern, indem Wir Uns Selbst ändern.
    Konkret sieht das so aus, daß Wir aus dem System aussteigen.
    Niemand wird gezwungen da mit zu machen!

    Thom Ram hat sein System wie er das macht. Ich habe mein System und jeder Mensch muß für sich Selbst
    feststellen, welches System für ihn am besten ist.

    Ich habe keinerlei Zweifel, daß die ganzen Schwarzen und Muslime aus Europa raus fliegen.
    Dazu bedarf es Verhandlungen später zwischen Russen, Deutschen und Israelis.
    Das dauert aber noch.

    Die Zeit ist zu früh, weil nur im Chaos eine Änderung möglich ist. Heute sind die Deutschen noch in einer
    „Wohl-Fühl-Phase“, da passiert nichts.

    Chaos sehe ich persönlich als große Chance. In volatilen Zeiten sind sehr gute Geschäfte möglich.

    Gefällt 1 Person

  31. thom ram sagt:

    Kunterbunt 06:17

    Ich beneide dich, warst mit Wladi beim Bäcker.

    Ich gäbe was drum, fliessend russisch zu können und diesem Manne ein paar Tage lang als unsichtbarer Geist zu folgen.
    Gleichermassen würde ich (sichtbar auftretend) was drum geben, ihn in ungezwungener Umgebung zu erleben.

    Soll ich ihn mal einladen? Ein paar wackere bbler, ich und Vladi? Muss sich ja nicht im Wettsaufen erschöpfen.

    Gefällt mir

  32. webmax sagt:

    Wolf
    10/11/2017 um 03:09

    „Man versucht, uns allen unsere natürliche Umgebung zu rauben“ – und man zerstört absichtlich die Familie als „wichtigste Keimzelle des Staates“ (CDU).
    Aber wer ist „Man“? Ross und Reiter kennen und benennen ist der wichtige Anfang

    Gefällt mir

  33. Besucherin sagt:

    ALTRUIST
    „Vor Kurzem haben wir 1000 afrikanische Emigranten festgehalten, die auf dem Weg nach Europa waren. Wir fragten sie, warum sie nach Europa gehen wollten? Sie sagten es wäre um ihren verlorenen Reichtum zurückzuholen – ansonsten würden sie nicht gehen.“

    Plinius beschreibt in einem seiner Bücher die Eroberung eines nordischen Stammes: Sie tragen Lumpen, ihr Haar ist verfilzt, und ihre Bärte voller Ungeziefer, sie trinken fauliges Wasser, das sie von den Dächern ihrer Hütten sammeln – wieso bekämpfen sie uns, statt uns mit Blumen zu begrüßen?

    Stellen wir uns vor, Afrika südl. der Sahara wäre nie entdeckt worden. Hätten sie aus ihren Rohstoffen dann selber Eisenbahnen, Glühbirnen, Autos, Wasserleitungen, Telefon, oder auch nur Glasfenster, herstellen können?

    Es stimmt, die Franzosen kassieren ihre Kolonien bis heute ab, nur, warum haben die sich nicht mit Ghaddafi zusammengetan, gegen alle hätte Frankreich ja nicht Krieg führen können.

    Mir geht es inzwischen reichlich am Wecker, dass viele das „wir sind an allem Schuld“ – Lied mitsingen, und damit eine unverschämte Anspruchshaltung noch befördern, und die jungen Raktentechniker quasi zum Klauen einladen.
    Warum nicht China, das sich mittlerweile in Afrika fast noch mehr breit macht, als Europa? Nun bauen dort emsige Chinesen Straßen, Bahnen, ganze Städte – aber mit chinesischer workforce, nicht mit Einheimischen. Die erscheinen nämlich recht unregelmäßig zur Arbeit, und wenn es Geld gegeben hat, kommen sie überhaupt erst wieder, wenn die Kassa wieder leer ist.
    Afrika ist reich – und es gibt in Afrika so viel,wo anzupacken wäre – aber es ist halt bequemer, einen Opfer – Status zu bewirtschaften.

    Gefällt mir

  34. Vollidiot sagt:

    Alt

    Die Kolonialmächte sollten Wiedergutmachung leisten.
    Völkermorde verjähren nicht (z.B., nur einer von etlichen, Belgien im Kongo).

    Da es aber nur einen singulären Völkermord gegeben hat, so sagen es auch die Bosse der Weltrohstoffkonzerne (z.B. Glencore, Rich, Glasenberg, Vekselberg usw., usw.), können diese Rohstoffräuber alle ihre Schweinereien dahinter verstecken (Strategie).
    Überall Memorials und Zentren und Stätten und Gesetze zum Schutz der reinen Lehre und, logo, auch die heilige Inquisition.
    Und die Raubzüge werden als Demokratieschutzmission getauft.

    Wen wundert es da, wo es doch mit ungebremster Gier bei der Rohstoffausbeutung weitergeht, daß auf diese verbrecherische Art Bedingungen entstehen, von denen Spektre spricht und sie dabei, ganz der jüd.-christl. Tradition entsprechend, bereitwillig hilft, samt ihrer Organisation………………
    So kann man auch mehrere Fliegen mit einer Klatsche erschlagen.
    Vieh ist Vieh und gehört entsprechend behandelt.
    Früher gabs eine gewisse Vielfalt in der Viehwelt.
    Das Zuchtprogramm für die Fleischgebendewollmilchsau ist im Gange.
    Hinter dem Besoffenmacherpanier Demokratie sammeln sich die Demokraten, mit Kerzen und mit den besten Absichten…………………………….

    Gefällt mir

  35. webmax sagt:

    Das alles ist kein Grund, einen Kontinent per Völkerwanderung und Gebärmaschinen niederzumachen (der wohlweislich mit den Rohstoffen etwas Intelligentes anzufangen wußte, im Gegensatz zu den Einheimischen, die liebe in der Sonne resp. im Schatten lagen). Es ist alles vehandelbar, aber eben mit einem Volk, nicht mit Potentaten – und auch nicht mit Marodeuren. Sic!

    Gefällt mir

  36. ALTRUIST sagt:

    Besucherin
    10/11/2017 um 15:45

    Interressant , was aus der Botschaft Gadaffis so alles heraus interprtiert wird .
    Lumumba , war der erste Gadaffi , der auch ermordert wurde , weil er Afrika den Afrikanern zurueck geben wollte .

    Gefällt mir

  37. ALTRUIST sagt:

    Vollidiot
    10/11/2017 um 15:51

    Wiedergutmachung hin und her .

    Reicht es nicht fuer das erste aus , wenn man mit dem Raub und der Ausbeutung aufhoeren wuerde ?

    Zum anderen werden die Okkupanten ja regelrecht nach Europa und Deutschland gelockt mit falschen Versprechungen , dazu gehoert auch , dass die Kasner zur maechtigsten Frau der Welt erneut hereingelogen worden ist .
    Also Mama Merkel wird helfen .

    Die Handler hinter den Kulissen sind nicht dumm , sie wissen , was sie tun , einen ganzen Kontinent destabilisieren ,Hass und Neid schueren, die Kriminalitaet hoch fahren lassen , um ihn abschliesend reinigend total beherrschen zu koennen .

    So ist das Negerlein auch nur Opfer eines globalen Spiels .

    Wie viele abschliessend verrecken in diesem globalen 8piel und Konflikt spielt keine Rolle und ist eingeplant .

    Es gibt aus deren Sicht einfach zu viele Menschen auf dem Globus , dazu bekannte sich jetzt auch das englische Koenigshaus .

    Schaun wir mal , wann wieder mal so richtig Krieg gemacht wird .

    Gefällt mir

  38. ALTRUIST sagt:

    Eigentlich begann es mit diesem Mann , Sohn eines Deutschen und einer japanischen Mutter .
    Als Mischling entwickelte er die These , dass alle Menschen Mischlinge sein muessten wie er und dafuer muesset man sie zusammenbringen .
    Rothschild war von dieser Idee sehr angetan und Warburg finanzierte diesen Irrsinn .

    Die UNO fand Gefallen daran und aus der Idee wurde eine globale Ideologie un Verpflichtung fuer die Politik , die die Politiker Europas zu folgen hatten .

    Die Barbara Spectre ist nur die kleinste der Propagandisten dieser Ideologie und sie kann offener auftreten als eine Merkel oder Macron , aber das Ziel ist bei allen das Gleiche .

    Alle sollen sich vermischen , bis auf die Juden . Was fuer ein Schwachsinn , wobei man verbindlich klaeren muesste , wer eigentlich
    die Juden sind und warum gerade sie sich nicht vermischen lassen sollen .

    Damit wird auch gleich wieder der Hass auf die Juden geschuert , was der Zionismus und Israel zum Ueberleben brauchen .

    Dieser Mann , welcher mit seinen kruden Ideen Rothschild begeisterte und die Brieftasche der Warbrgs oeffnete ist

    Richard von Coudenhove-Kalergi .

    Das Netz ist gefuellt mit seinen kruden Thesen , welche das Netz schwemmen in englisch und deutsch und die globale Politik bestimmen .

    Diese Welt ist wirklich irre und wir duerfen alle mitspielen und tun es auch .

    Vermischen wird man sich dennoch nicht , bis auf Ausnahmen , weil das noch nie so richtig geklappt hat .

    Gefällt mir

  39. Besucherin sagt:

    ALTRUIST
    Coudenhove – Kalergi war sicher ein Zugpferd, aber den Handelnden ging es wohl mehr ums Geld

    https://web.archive.org/web/20060324182451/http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/news/2000/09/19/wspy19.xml
    Zitat
    “ A memo from the European section, dated June 11, 1965, advises the vice-president of the European Economic Community, Robert Marjolin, to pursue monetary union by stealth.

    It recommends suppressing debate until the point at which „adoption of such proposals would become virtually inescapable“.

    Die hätten ja nie eine Währungsunion gewollt, die dem US$ Konkurrenz macht.
    1958 wurde die EIB gegründet, und – ich habs eh schon anderswo eingestellt – da werden 2019 mehr als 10 Billionen fällig, da kann man dann das große Krokodil aus dem Hut zaubern, dass all die guten Kasperl frisst.

    Aber, vielleicht haben doch ein paar Leute geschluckt, was so Saudi – style alles möglich ist. Korruptionsverdacht, und hopps, sind die Konten gesperrt und beschlagnahmt. 800 Mrd. $ soll es inzwischen insgesamt betreffen, Donny findet das gut,weil diese Leute hätten ohnehin das Land nur gemolken.
    Putin hat sich ja auch getraut, die Ölförderung hatten sich andere unter den Nagel gerissen und Russland sah nix vom Geld, hat er ihnen auch gesagt, dann stellen wir das eben komplett ein: Umweltschutz. Geht doch.

    Ausserdem, jeden Tag entstehen zig neue Coinsysteme, wenn auch oft nur kleine und regional, aber die Flöhe sind aus dem Sack, und das wird niemand aufhalten können.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: