bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Immigranten'

Schlagwort-Archive: Immigranten

5 Milliarden Immigranten / Hups, Verschreiber?

Die Erde beherbergt 5 Milliarden Menschen, welche in Armut leben, teils in bitterster Not. Zu meinen, daran etwas zu ändern, indem die reichen Länder jährlich einige Millionen aufnehmen, ist töricht. Die Anzahl der Armen vergrössert sich in der gleichen Zeit um ein Vielfaches davon. Es ist, vergleichsweise, ein 1000l – Fass, das unten eine Kanüle als Abfluss, oben einen Gartenschlauch als Zufluss hat.

.

Das Video ist kurz und eindrücklich. Wahrlich.

.

Hier klickern.

.

Fazit

Ausschliesslich Hilfe vor Ort wird die Not dieser Menschen wenden.

Geld schicken? (mehr …)

Syrien / Ein Bericht von vor Ort / Marco Glowatzki

Marco, in Syrien lebender Deutscher, beleuchtet Fragen, welche die öffentlichen Medien stellen sollten. Und es nicht tun.

Die öffentlichen Medien schreiben internationale Nachrichten ab / plappern sie nach, nämlich von den sechs Weltagenturen.*** 

> Wieviele Prozent der 03 und 04 (2015 und 2016) 500’000 als Syrer registrierten Immigranten in der BRD sind tatsächlich Syrer?

> Welcher Art Hintergrund haben die Immigranten, welche tatsächlich Syrer sind?

Brandheisse Antworten, lieber Leser!

> Wieviele ausländische Flüchtlinge nahm Syrien während der Kriegsjahre auf?

Leser, tippe! 5000 / 50’000 / 500’000 / 5’000’000 / 50’000’000 ?

> Gab es denn in den Kriegsjahren in Syrien sichere Gebiete, da, nebst Einheimischen, diese Flüchtlinge leben konnten?

Und weitere Fragen und Antworten darauf.

.

Eingereicht von Gunter.

Dank an Marco. Du leistest wahre Aufklärungsarbeit.

Thom Ram, 22.06.06

.

Puh, ich habe technische Schwierigkeit.

Hier bettete ich die Adresse des Videos ein.

Es erscheint nicht.

Danach bettete ich die „Messengeradresse“ ein, da es für mich zu finden war:

https://www.messenger.com/t/gunter.leitner.50

Mit dem Resultat, dass das Video auch so nicht erscheint.

.

.

Da der Film wahrscheinlich nicht sichtbar gemacht werden kann, gebe ich die Antworten hier, in Kürze halt.

Wieviele syrische Migranten kamen 2015 und 2016 in die BRD?

Die offizielle Zahl ist bei 500’000.

Von den 500’000 in der BRD registrierten Syrern dürfte jedoch lediglich 1/10, also deren 50’000 wirkliche Syrer sein.

Erstens liessen sich Syrer bis zu 22 mal registrieren. Eine Mitarbeiterin der Landesbehörde in Nordrhein Westfalen, die Solcherlei öffentlich machte, wurde gefeuert. Wen wundert’s.

Zweitens. Punktuelle, jedoch exakte Untersuchungen durch die UN, vorgenommen in Griechenland, ergaben als Resultat: Von angeblich syrischen Flüchtlingen waren deren 12,7% wirklich Syrer. Wer weder den Dialekt seines „Heimatdorfes“ sprechen kann, noch ein paar Strassennamen seines „Heimatdorfes“ benennen kann, dürfte als der Lüge überführt bezeichnet werden, ja?

Welchen Hintergrund nun hat der weit überwiegende Teil der 50’000 wirklichen Syrer?

Um das zu beantworten, ist folgende Tatsache erleuchtend:

Syrien beherbergte während der Kriegsjahre 7’000’000 Flüchtlinge. Sie wurden untergebracht in sicheren Gebieten, welche es auch während des Krieges gab.

Aha. In Syrien gab es sichere Gebiete. In diesen Gebieten wurden Flüchtlinge (echte Flüchtlinge) untergebracht.

Was hat das nun mit den 50’000 in der BRD Gestrandeten zu tun? Sehr einfach. Es ist wenig einleuchtend, dass sie den weiten Weg durch viele sichere Länder nach BRDnien gemacht haben ohne triftigen Spezialgrund, wo sie einige 100km nah sich hätten in Sicherheit begeben können. Richtig? Eben. Für die 50’000 BRDnier – Syrer bleiben zwei denkbare Motive:

A) Sie folgten dem Angebot von Gratisdach und Gratisbrot, dies ohne in ihrer Existenz gefährdet gewesen zu sein.

B) Sie waren bewaffnete, gewaltbereite Regimegegner, Sammelname IS, und da syrische Regierungskräfte vorrückten, brachten sie sich in Sicherheit in Richtung Europa, denn in den Syrischen Flüchtlingslagern wären sie logischerweise geschnappt worden.

Zusammenfassend: Jeder Zehnte syrische „Flüchtling“ in der BRD ist wirklich Syrer. Diese wirklichen Syrer sind, wahrscheinlich zum allergrössten Teil, entweder vampiristischer oder kriegskrimineller Gesinnung.

.

Während der Kriegsjahre wurde ständig auch gebaut. Material kam von Russland, Iran, Indien, China. Aber klar doch, dass in Syrien nicht etwa gebaut wird, sondern dass das Volk in Angst und Schrecken vor dem Assadregime sich in den Löchern verkriecht.

.

An der internationalen Messe in Syrien waren aller Herren Länder da, und grosse Verträge wurden abgeschlossen. Liebe Westländer, welche liebe Sanktionen gegen Syrien durchziehen, wurden aussen vor gelassen. Aha, da hat man’s wieder. Assad. Ganz schlecht. Sabotiert den Westen.

.

Ich wiederhole meinen Dank an Marco. Hervorragende Arbeit leistest du, junger Mann. Chapeau.

.

.

 

 

***Die sechs Weltagenturen sind im Besitze der lieben „Elite“. Die liebe „Elite“ steuert die Meinung eines grossen Teiles der Menschheit über das Weltgeschehen via Weltagenturen über die grossen Blätter und Glotzen.

Putin böse – Russland aggressiv, Trump Idiot – Amerika gut, Israeli Arme – Israel gut, Iran schlecht – Iran gefährlich, Nordkorea kriegsverrückt – Nordkorea gefährlich, Assad Mörder – Assad muss weg, Immigranten = Flüchtlinge, Chemtrail = Verschwörungstheorie, HAARP = Verschwörugstheorie, UFos =  Verschwörungstheorie, Ausserirdische = Verschwörungstheorie, 9/11 = 7 Teppichhändler, Impfen – gesund, Krankheit – schlecht – braucht Pharma, HI Virus existiert – braucht Pharma, Erde erwärmt sich – CO2 Ursache, Islam – gefährlich, Christentum – gut, Westen hat Werte – andere Regionen nicht, Deutsche 33-45 = brutale Bestien.

Wer Solches anders darstellt = Verschwörungstheoretiker – gefährlich – eliminieren.

.

.

Schweiz / Immigration / Dauerkosten / Direktverfügungen

Positiv

Mit Vergnügen mache ich auf politonline.ch aufmerksam, eine Seite mit Autoren ohne Scheuklappen.

Nachhaltig zu bedenken

Selbstverständlich ist Flüchtlingen Hilfe zu leisten. Immer. Und zwar geht es darum, sie als erste Massnahme mit dem Lebensnotwendigen auszurüsten und ihnen Sicherheit zu geben, sodann ihnen Wege zu neu erlangter Selbständigkeit zu ebnen.

Anderseits sind scheinflüchtige Schmarotzer zu erkennen und abzuweisen bzw. abzuschieben.

Auch in der Schweiz hausen Immigranten, welche der zweiten Kategorie zuzuordnen sind.

Auch in der wunderbar demokratischen Schweiz handeln Behörden per Direktverfügung über die Köpfe der arbeitenden Schweizerbevölkerung hinweg, verpuffen damit real verdiente Gelder und sorgen für das Wachstum einer Land und Leuten schädlichen Sub“kultur“. (mehr …)

#120db / Frauen mit Frauen / Frauen für Frauen

Diese jungen Frauen haben es erfasst. Sie haben begriffen, dass von den sesselwärmenden Mächtigen im Lande nichts zu erwarten ist, dass Land und Leute nur gerettet werden können, wenn von unten her Initiativen ergriffen werden.

Regierende, Polizei und GKP Redakteure bitten, etwas zu tun, ist heute wirkungslos, ja töricht.

Wir haben die keimende Kraft, initiiert von diesen jungen Frauen bereits vorgestellt. Vorliegendes Video, eingeworfen von Palina (danke, Palina!), bildet eine erste Fortsetzung.

Ich rege an, dass jede Leserin prüft, was in ihr ausgelöst wird und ich hoffe, dass sich der Bewegung innert wenigen Tagen Tausende, innert Monaten Hunderttausende anschliessen und mitwirken.

Diese Frauen tun genau das, was ich im ersten #120db – Artikel als Notwendigkeit beschworen habe: (mehr …)

Stadtpolizei Zürich knickt ein

Mein Titel zeigt meine Meinung. Wenn Lisi sich nicht mehr auf die „Gottfried Keller Strasse“ (fiktiv) wagt, weil dort nämlich Starkpigmentierte das Sagen haben, wenn Heinzli von ähnlich Braungebrannten bedrohlich bis zu blutig angemacht wird, dann hat Bestandteil der Berichterstattung zu sein, dass Starkpigmentierte/Braungebrannte es waren, welche sich wie angeschossene Affen verhielten. Oder wenn es ein Weisser war, dann eben, dass er Schweizer / Italiener / Däne, was auch immer, war.

Warum?  (mehr …)

Ueberflutung Europas / Reiner Tisch

Ich räume jetzt mal auf und mache reinen Tisch. Andere Sichtweisen sind von mir zum Vornherein akzeptiert.

Vorausschicken muss ich, dass die folgende Szene eine von mehreren Möglichen ist. Keineswegs meine ich, dass es so kommen müsse, wie ich es jetzt hier hinklatsche. Andere Zukünfte sind in der Päipläin auch. Die den allermeisten heute noch unbewusste Kraft der Gedanken wird entscheiden, was wirklich geschehen wird.

Also.

Eine der Möglichkeiten ist der reine Tisch. Der sieht aus wie folgt.

Was an Immigration bislang über die Bühne gegangen ist, das war ein Vorspiel. Schwarze Langschwänze und arabische Kurzschwänze werden Europa in einem Masse fluten so,

dass Eingeborene auswandern werden,

sich nicht mehr auf die Strasse wagen werden,

als Weib mittels extrem Lang- oder extrem Kurzschwanz lernen werden, was richtig gefi…du weisst schon…zu werden heisst,

erschossen werden,

als komplett verschissenes WC Reinigungspersonal gehalten werden,

an den Eiern aufgehängt werden,

gelyncht werden,

gesteinigt werden,

als Affe im Zoo ausgestellt werden.

Im Endeffekt: Die Einwanderer sind in Europa. Die noch vorhandenen Eingeborenen haben nichts zu sagen und können froh sein, noch nicht gefi…du weisst schon…, erschossen, als WC Bürste gebraucht, am Ei hängend, gelyncht, gesteinigt, ausgestellt zu sein.

Soseli. Wundergut. Mutter Erde hat sich schon bedeutendere Ereignisse der Ameisen auf ihrer Oberfläche angeschaut. Sind eben Kanaken und Arabbarbaren nun in Portugal Spanien Frankreich Italien Schweiz Täuschland, Ostereierreich, Dänenmark, Swuiiden, Nordwegen, ach, sogar vielleicht auch in Engelland und Polen. Habe sicher Länder nicht beachtet eben. Sie sind auch gemeint.

.

Weil nun die, welche hier friedlich und friedliebend und Frieden Suchenden in Europa sein werden, weil nun die Eingeborenen nicht mehr zur Fabrigg laufen und Schrauben drehen, nicht mehr planen, was übermorgen zu geschehen habe, auf dass die Kartoffel auf dem Teller gesichtert sein wird, nicht mehr Einhalt gebieten, wenn Nachbars Tochter zwischen die Beine gegriffen wird, nicht mehr dafür sorgen, dass Bach und See gesunden, nicht mehr Ideen verwirklichen, wie das Leben hier leichter und froher gestaltet werden kann, wird Oberhand nehmen die Grundgesinnung der Ueberlangschwänzigen und der Sehrkurzschwänzigen. Deren Ding ist: Jetzt nehmen, was ich brauche. Morgen gibt es nicht.

.

Uppala. Sie kennen nicht nordischen Winter, die Ueberlang – und Unterlangschwänzigen. Uppala, sie wurden irregeleitet, es wurde ihnen suggeriert, dass da im Norden Manna von weiss nicht wem, unter anderem von Mammi Merkwürdigkeiten fliesse. Dass solch Würden nie Milch fliessen hatten, konnten die Okkupanten nicht wissen.

.

Europa also, in dieser Zeitlinie, wird durch Einwanderer Oede zuteil werden. Sie sind weder Willens noch befähigt, Europa so zu bewirtschaften, dass sie genug zu fressen haben, um weiteres Sperma zu produzieren.

.

Die Einwanderer sind somit nicht zu beneiden. Schon ihre nachfolgende Generation, (noch) potent gezeugt, wird sich finden in sehr sehr unwirtlichem Gebiet, welches, um Nahrung zu besorgen, umsichtig beackert werden müsste.

Die nachfolgende Generation wird bedauernswert dastehen. Sie kennt nicht Kartoffel, nicht Pfug, sie wird verfluchen ihre Eltern, welche einer satanischen Verführung gefolgt sind und unfähig waren, das Risiko abzuschätzen, das sie eingingen.

.

Ich erinnere, dass dieser reine Tisch eine der möglichen Zukünfte ist. Ich persönlich gebe ihr die Wahrscheinlichkeit von 30%.

.

Ich hoffe, dass mir die anderen 70% noch zufallen werden. LoL.

.

Thom Ram, 09.11.05

.

.

 

 

Leserbrief einer Wiener Mutter

Ich unterschreibe Mariettalucias Kommentar zum Brief.
Den Brief unterschreibe ich auch.

Ich lebte 80% der Zeit 2000-2010 in Berlin. In drei Anläufen suchte ich eine Stelle als Lehrer. Alle drei Anläufe liess ich, nach Sichtung der Schulen, sanft ausrollen und wandte mich ab.
Ich kann eine Schule beurteilen aufgrund von Beobachtungen der Schüler, wenn sie kommen, wenn sie auf dem Pausenplatz sind, wenn sie nach Hause gehen. Das kann jeder.
Kinder sind oft laut. Diese Kinder waren schrill laut. Kinder lachen viel. Diese Kinder lachten schrill. Kinder hänseln sich oft. Diese Kinder schlugen sich. Kinder erzählen sich Begebenheiten. Diese Kinder entweder schwiegen oder sie prahlten.
Ich wage anzunehmen, dass heute, da der Kulturbereicherer noch mehr sind, alles besser sein wird.

.

Und schon beginnt es, als Selbstverständlichkeit hingenommen zu werden, von den Gutmenschen schon eh. Eine Schulklasse. 80-96% Ausländer. Die nehmen den einzigen oder die drei einzigen Einheimischen so richtig dran.

Freude kommt auf, etwa so:


thom ram, 15.10.05 (Das Neue Zeitalter hat zwar 2012 begonnen, doch entsteht ein neuer Baum nicht an einem Tag)

.

.

Leuchtturm Netz

family-960452_640 Familie u. Schulkinder – gefunden bei pixabay

Wien im Jahre 2017

Eine Mutter kann nicht mehr an sich halten und möchte über die Zustände an der Wiener Schule berichten, in die ihre Tochter seit einiger Zeit gehen muss.

Vorher in einer katholischen Privatschule zum Unterricht gewesen, mussten nun nach einem Wohnungswechsel, die Eltern ihr Kind in einern städtische Einrichtung anmelden.

Was sich da jedoch abspielt, ist kaum zu glauben.

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

Migrationsstrom / Genial unsichtbar gemacht

Richtiger Journalismus. Grossartig, „Junge Freiheit“, danke, mutige Männer!

Für mich bereits im Bereich von Gruselig. Da sind italienische Städte, bekannt als Hauptanlaufstellen für Migranten, doch was? Keine Migranten da. Und doch sind sie da, entweder in komplett abgelegenem Gebiet zwischengelagert, oder hinter journalismussicherem Raum im Grosshafen. Tja, und dann werden sie schön dezentralisiert, in kleinen Busportiönchen weiterbefördert.

Das kann nur funktionieren, wenn liebe höchste Stellen in Politik, Militär, Grenzsschutz und Polizei bestens koordiniert zusammenarbeiten,  mit besonders lieben NGOs. Für Stammleser eine Gähn – Feststellung, für Neuleser vielleicht ein nützliches Ausrufezeichen.

.

Hier kommst du zur  30 minütigen, vorbildlich gemachten Reportage!

.

thom ram, 20.07.05. NZ, Neues Zeitalter, da Reporter überall Zutritt haben. Warum noch nicht? Weil wir am Anfang stehen.

.

.

Kleine Feuer / Immigranten / Zwei Schlaglichter

Ich bin versucht, meinen Fokus darauf gerichtet zu halten, dass Immigranten europäische Länder aussaugen, mehr, dass ein Teil von ihnen auf verabredeten Code mit der Waffe in der Hand auf die Einheimischen losgehen wird.

Ich halte diese Wahrscheinlichkeiten im Auge, gleichermassen jedoch fokussiere ich, was sich an kleinen Feuern zeigt.

.

Beispiel 1

Heute stellte ich mit grosser Freude die formal und inhaltlich sehr sorgfältige Stellungnahme eines Moslem zu der „Deutschen Mitte“ ein. Sehr lesenswert, schon nur das gute Deutsch ist ein Genuss —> hier.

.

Beispiel 2

liefert uns heute Bettina in Kommentarform (mehr …)

500’000 Syrer seien in ihre Heimat zurückgekehrt / Lob auf Bomben

Ist das nun die Schwalbe, welche zwar den Frühling nicht per sofort zu erwarten lässt, ihn jedoch unzweifelhaft ankündigt?

http://alles-schallundrauch.blogspot.co.id/2017/07/un-500000-syrer-in-ihre-heimat-zuruck.html

Kann es sein, dass wir die Todeskurve, welche unter Namen „weltweite Katastrophen und Nöte“ bekannt ist, lediglich scharf geschoren kriegen? Schlingernd und gefährlich rutschend, doch heil?

Es mag einen Teil der Immigranten eine kleine Weile befriedigen, gratis zu fressen und zu hausen, einen kleineren Teil, sich unflätig zu benehmen und auch mal zu viert einer Blonden zu zeigen, wie hart Allah in ihrem Inneren zu wirken fähig sei, einen noch kleineren Teil auf den Startschuss zu warten, um aus den Löchern zu kriechen und, technisch gut ausgerüstet, europäischen Mann, europäische Frau, europäisches Kind in Knochenfleischhaufen zu verwandeln…..

doch leise vermute ich, dass ein grosser Teil der Leute aus Afrika und Nahost schon in Italien, Griechenland, der Türkei, erst recht in kaltteutschen Landen und in Schlotterschweden die Gelenke steife Gelenke kriegen, dass ihre Lebenslust sinkt, dass ihr Tag trübe ist, dass sie sich sehnen nach ihrer Heimat.

.

Was sagt der da, der nichts wissende thom ram voe? Wir werden sehen.

.

Ich gratuliere den Heimkehrern. Ich will, dass sie so viel noch gesunde Erde vorfinden, dass sie sich von ihr ernähren lassen können. Ich will, dass sie ihre Heimstatt wieder aufbauen.

Ich will, dass Kräftige diese Bestrebungen schützen, auch mit Bomben. Ja, ich habe gesagt, auch mit Bomben. Ich bin damit einverstanden, dass Russen Zentralen per Bombe zerstören, Zentralen, welche ausschliesslich eines tun: Anordnungen ausgeben, welche ausschliesslich Eines erwirken: Leid.

.

Klar.

Mit dieser Aussage habe ich mich disqualifiziert. Nämlich als negativ, als destruktiv, als nicht besser als die, welche quälen und zerstören.

Okee, lieber Gutmensch. So bin ich. Es gibt Fälle, da schiesse ich in dieser Inkarnation scharf.

.

Liebe an und für Alle. Gelegentlich auch per Bombe, auf dass die Bebombten erschrecken und aufzuwachen beginnen, egal ob noch im Hier – oder im Jenseits.

thom ram, 11.07.05, zur Zeit der Geburt des Neuen Zeitalters.

.

.

Kleine Feuer / „Ich schweige nicht“ / Der Mann, der das Schweigen brach, im Gespräch

Ich hatte die Szene als Vid gesehen und meine Lödelohren hatten die Rufe des Mannes, welcher in die Schweigeminute der Frommen hineinrief, akustisch nicht verstanden.

Nun sehe ich sie, als Untertitel; Und hänge raus, denn ich unterschreibe, was Nicolai rief, ich halte den Moment, da er es tat, für pietätlos exakt richtig, da Schafe willig grasten zusammen mit  Wölfen, welche den Vegetarier gaben.

Ich gratuliere dem Nicolai zu seiner Tat, ich will 1’000’000 gleiche Taten. Zudem danke ich der Interviewerin von RT, diesmal mir zuliebe in den schicken Höschen :-), für ihren Einsatz.

Weiter so.

thom ram, 23.06.05. NZ, Neues Zeitalter, da Menschen ihre Wahrheit selbstverständlich und selbstsicher aussprechen.

.

.

.

.

.

Vaclav Claus / EU / „Bösartige Politik“

Der ehemalige Staatspräsident Tschechiens sagt das, was jeder Politiker ganz selbstverständlich sagen müsste:

Er sagt entschieden, wenn auch freundlicher formuliert: Die Sesselwärmer SW in Bruxelles haben weder das Recht noch die Befugnis, über Tun und Lassen der einzelnen Staaten zu entscheiden. Sie nehmen sich Entscheidungsgewalt heraus, welche ihnen null nicht zusteht.

Implizit ist durchzuhören: Was die SW inszenieren, schadet den Ländern der EU, schadet Europa, richtet nur eines an: Schaden.

Höflich lässt Vaclav aussen vor, dass, von mir geschätzt, die Mehrzahl der poli Ticker der EU Länder die Vorgaben der SW in hündischem Gehorsam und gegen den Willen ihrer Völker annehmen und in die Tat umsetzen. Was für Europa katastrophale Folgen hat und haben wird.

Was in Bruxelles installiert worden ist, hat zum Ziele, Europa an die Wand zu fahren, die Europäer zu endgültig dummwilligen Arbeitssklaven zu machen.

thom ram, 17.06.05 Beginn des NZ, des Neuen Zeitalters, da sich Stimmen erheben, welche auf verdeckte Wahrheiten hinweisen.  (mehr …)

Antifa / Ueberfall / Vergewaltigung / Drei Schlaglichter / Eine Prognose

A) Drei Schlaglichter.

a) Antifa

Auffällig gut organisiert treten militante Antifamumien auf. Schon lange gehe ich davon aus, dass die Kapuzierten unter sich nur kleinflächig organisiert, dass ihre Aktionen logistisch und finanziell von äh grösseren Fischen gestützt sind.

Hier eine anal Yse, ausgehend von der Tatsache, dass der Sohn des Herrn SPD Ralf Stegner bei Antifa mitmacht. Dies allein sagt nichts. Auch Pfarrerstöchter vergnügen sich gelegentlich vor dem heiligen Ehebund, was nicht besagt, dass ihre Eltern damit einverstanden sind. Doch bohrt die Analyse tiefer als nur der Fall Papa Sohn Stegner.

Was heisst das? (mehr …)

Der Deutsche und der Immigrant

Plakativer Vergleich: (mehr …)

Heute Mittwoch, 21.12. um 18:000 / Schweigekundgebung vor dem Kanzleramt

Wär ich in Berlin, ich wäre dort.
thom ram, 21.12.0004 NZ
.
.
Liebe Leser und Freunde von COMPACT! (mehr …)

Stuttgart 21 / Tatsache / Vermutung

Ich sage es in der zeitlichen Reihenfolge so, wie ich es erlebt habe.

Ich hörte, dass der Bahnhof Stuttgart verbessert werden sollte. Das freute die oekologische Ecke meines Herzens.

Ich hörte, dass das Projekt überteuert sei, und vor allem hörte ich, dass die geplante Anlage keine Verbesserung, sondern eine Verschlechterung der Verkehrsabwicklung mit sich bringe. Da gingen bei mir Alarmlichter an. Mittels meines einfachen Bauernhirnis dachte ich: „Der Umbau findet nicht zugunsten der DB statt. Der Umbau wird von mächtigen Kräften durchgepaukt. Diese mächtigen Kräfte haben ein Motiv. Machen sie, die mächtigen Kräfte geschäftlichen Profit? Oder / und steht ein Plan dahinter, von dem niemand etwas weiss?“ (mehr …)

Ich ziehe nach Oesterreich um

.

Also heute hatte ich ja bereits eine Lukratives versprechende Idee.

Weil ein von mir hochgeschätzter Blogger sagte, er würde mit gewissen Informationen rausrücken, würde aber einen Arbeitsstundenansatz von 50 Kröten erheben wollen, dachte ich, ich werde das besser machen und eine Börse eröffnen. Jeder, der etwas weiss, was die meisten nicht wissen, kann mir dieses Wissen, pssst, pssst,  mitteilen. Wer bereit ist, angemessen Kohl mir zuzuschmeissen, dem leite ich dieses Wissen weiter. Ich würde sagenhaft grosszügig teilen: Der mir das Wissen geschickt habende 66,66periode und ich 33,3periode Prozent. Muss funzen. Soviele Truther lechzen nach Information.

.

Aber das ist dummer Piepekuchen. (mehr …)

„Flüchtlingskrise“ / Massendeportation / Geldadel / Sklaven

.

Meines Erachtens eine träfe Kurzanalyse, welche bedenkenswichtig ist. Immer das gleiche Lied, und immer fällt Mensch darauf herein: Teile und herrsche:

„Flüchtlinge“ gegen Ansässige. Ansässige gegen Ansässige. Oder etwa nicht? Einfaches Beispiel an der Hauptkampflinie: Polizei und die von ihnen zu Schützenden, die Ansässigen. Was passiert da so oft, dass es bereits zum Alltag gehört?
Die noblen Herren in den Ledersesseln in den Schlössern am Kaminfeuer lassen sich von einem neuen Satz abgerichteter Kinder Glückwunsch – Champagner servieren.

Kurz, träf und wichtig einzusehen, was Diego Fusaro sagt.  (mehr …)

Glückwünsche für Christina Dinar, Theresa Mair, Simone Rafael, Jan Rathje, Julia Schramm, Timo Reinfrank, Theresa Mair, Julia Schramm, Johannes Baldauf

.

Ich wünsche den im Titel aufgeführten Autoren und Herausgebern ein langes und glückliches Leben. Das meine ich ernst.

.

Auf der Plattform Amadeu Antonio Stiftung, welche an der Novalisstraße 12 in 10115 Berlin situiert sei, rufen die Genannten zu spezifischer Aktivität auf.

Sie hüllen sich in das Gewand welt- und herzensoffener Menschen, welche die Not von Migranten erkennen und welche das Wohl der BRD im Auge haben.

Sie rufen die Allgemeinheit auf, zu bespitzeln und anonyme Anzeigen zu erstatten.

Sie möchten die folgend zitierten Phaenomene ausschalten. Ich erlaube mir, ins Visier genommenen Ziele zu kommentieren. (mehr …)

Hört hört / David Icke / Über Frau Kasners Tun / Veröffentlicht im Daily Mail

.

Schon lange Zeit ist es meine Standarderfahrung: Ich meine, über Phantasie zu verfügen. Ich meine, mir mögliche Zukunftszenarien ausdenken zu können. Und ich stelle immer und immer wieder fest, dass meine Phantasie kläglich stümpert, immer wieder überrascht mich das wirkliche Geschehen. Es ereignen sich Dinge, die ich, wären sie mir denn überhaupt eingefallen, nicht für möglich gehalten hätte.

Dass David Icke im Daily Express schreibt, dass der Daily Express einen Text von David Icke veröffentlicht, und dann noch einen Text diesen Inhaltes – nein, das gibt es nicht.

Und gibt es, es ist nicht zu leugnen. David Icke spricht eine der sehr einfachen aktuellen Wahrheiten aus, welche von den Pinoccioblättern bislang genau gegenteilig dargestellt worden ist: Die Ueberflutung Europas sei ein Segen für alle, meinten die Puppenspieler in den Re(d)aktionären Stuben. Und nun also Kommt Icke, sagt das Gegenteil…. und der Express druckt.

Sagenhaft.

Was bedeutet das.

A)

Es gibt Unken, die sagten schon immer, Icke sei eine Marionette der Zionisten. Wäre er es nicht, wäre er schon lange unter den Pilzen. So diese Sicht die Wahrheit zeigte, dann hiesse das, dass die Zionisten sich freuen, dass die Immigration sehr gut eingefädelt ist, dass sie darauf vertrauen, dass die Immigration schön weiterlaufen wird,  dass ihr Plan, Europa primitiv – Gen – gesteuert platt zu machen, nicht zu gefährden ist. Das würde bedeuten, dass sie Icke bloss zu einem Zwecke nun im Mainstream schreiben lassen: Sie wollen den Hosenanzug nun weg. Der Hosenanzug hat erstklassig für sie gearbeitet, er ist nun aber zu sehr angeschossen, trudelt, und da wollen sie diesen Sturz beschleunigen… und natürlich eine unverbrauchte Marionette auf den Chefsessel platzieren.

B)

Es ist den seit Jahrtausenden weltlich Mächtigen nicht mehr möglich, all das zu steuern, was sie bislang perfekt im Griff hatten. Es ist tatsächlich gegen ihren Willen, dass die Redaktion des Daily Express David Icke schreiben lässt, weil sich Redakteure der Faust der Zionisten entwinden wollen.

Wir werden sehen. Ueberraschungen wird es noch mehr geben, das ist garantiert!

thom ram, 03.07. NZ0004 (AD 2016 für Schuld- und Leid – Nostalgiker)

.

Uebernommen von:

David Icke im Daily Express über Merkels satanischen Plan der Vernichtung der europäischen Kulturen!

.

david icke daily mail

.

.

.

Gerd Schultze-Rhonhof / Vortrag zur Völkerwanderung 2015/2016

Ich bin mitten in den Vortrag hineingeplatzt, lesenderweise, habe fasziniert bis zum Schluss lesen und den Anfang nachholen müssen, weil mich Stil und Inhalt überzeugten. Der Autor zeigt die Probleme und er schlägt Wege zur Behebung vor. Kein Gejammer, keine Gehässigkeit, sondern die Gedanken eines klugen Menschen, so meine ich.

Gefunden in: https://helmutmueller.wordpress.com

thom ram, 27.06.0004 (2016) (mehr …)

Wenn die RD das Szepter übernehmen

RD?

Reichsdeutsche.

Reichdeutsche?

Gegen Ende des 2.WKs haben sich, so wird gesagt, Spitzenleute des Reichs nach Neuschwabenland (Antarktis) abgesetzt, dabei Spitzentechnik und Spitzen know how mitgenommen.

Sie werden, so hofft man, eines Tages eingreifen und massgeblich helfen, wieder eine Ordnung einzuführen, welche Erd- Fauna – Flora – und Menschen – freundlich ist.

Ob es sie gibt, die RD, und ob sie eingreifen werden, darüber darf spekuliert werden. Ich selber beantworte die erste Frage mit „ja“, die Zweite mit „möglicherweise“ – und besage damit wenig, zu dünn ist meine Wissensgrundlage.

Gesetzt die Fälle

A) Es gibt sie.

Dann staune ich ein bisschen über die gelegentliche Sprunghaftigkeit in der Liste der beabsichtigten Aenderungen. Zudem staune ich, dass auf gegenwärtige Missstände Bezug genommen wird. Jeder kennt sie. Hätten reichsdeutsch – kluge Menschen es nötig, ihre Anordnungen mehr oder weniger zu rechtfertigen?

B) Es gibt sie nicht. (mehr …)

Fanatische Wut türkischer Immigranten? / Nichttürkischer, tückischer Fake?

Drei Schreiben aus deren 700 herausgepickt. O – Ton:

Ich Ficke deine elende Mutter du hurensohn warte ab wenn du stirbst Tag der Abrechnung dann wirst du von ALLAH bestraft dann gibt es keine Ausreden mehr du Hundesohn

Bajric Mevludin

Scheiss hurenshon, ich fick deine nazionalistische mutter (mehr …)

Hilfestellung für Immigranten / Zwei Sichtweisen

.

Ich gebe den Leserinnen Ilka und Mandala das Wort. Ihre Standpunkte scheinen auf den ersten Blick unvereinbar. Man könnte sich auf die Seite von Ilka oder aber auf die Seite von Mandala schlagen und sagen: Ich habe recht. Du nicht.  (mehr …)

Italien: Per Gesetz ein Migrant pro Familie / Die grosse Völkerwanderung

Italiener reagieren schneller als Deutschsprachige. Wenn ich dieses schnell eingeworfene Gesetz in Italien betrachte, sehe ich Italiener auf den Barrikaden. Italien! Das Land mit dem wunderbaren Klima. Mit der offenen, klaren, singenden Sprache. Ich sehe Feuer und Flammen. (mehr …)

42 Bäume in Hamburg Blankensee auf dem Altar der Bedürftnisse der flücht Linge

Bitterböser Artikel, betreffs einer Sache, welche mehr als bitterböse ist. Alles ist böse daran. Deutsche sind mit schikanösen Vorschriften gegeisselt, wenn sie etwas tun wollen, was niemandem schaden würde. Flücht Lingen werden schöne Gebiete geschenkt – das Gleiche lese ich von Berlin. Der deutsche Bürger wird nicht gefragt, die Sesselwärmer an der Spree finden, man müsse human sein – mit den flücht Lingen.
Die Immigranten selber? Gemischt wie sämtliche Gemüse in einem Topf. Nach den mir zugänglichen Berichten von echten Flüchtlingen bis zu hardcore Kriminellen, welche nur drauf warten, die Kala zu kriegen und zu ballern und in die Häuser einzudringen, letzteres nicht nur in Häuser. Gute Menschen einfachen und gebildeten Standes, welche sich wahrlich integrieren wollen bis zu Primitivlingen, welchen es normal vorkommt, im Aldi den Wagen vollzupacken und die Kassierin anzuspucken.

.
Das Bitterböseste ist unser aller Ignoranz. (mehr …)

Deutsche auf der Krim

62’000 Deutsche seien im Zuge des 2.WK aus der Krim deportiert worden. Heute sei eine Zunahme an Deutschen und Russlanddeutschen zu verzeichnen, welche auf die Krim ziehen.  Die Zahlen sind bescheiden, doch halte ich es für gut denkbar, dass das Bächlein anschwellen wird.

Meine Wahrnehmung: Auf der Krim sind wache Lebensgeister.

Und ich kann Eltern verstehen, wenn sie ihre Kinder nicht in ein zionistisch okkupiertes Land entlassen wollen: Angefangen von Witzen wie GEZ Gebühr, über Lügenpresse, Wegsperren offener Geister, das Verbrechen Ramstein, unkontrollierte Immigration, versprühter Himmel, die Unvorstellbarkeit 100 Atomraketen auf eigenem Boden bis hin zu Sesselwärmern an der Spree, welche TISA / CETA feige heimlich über das Land spannen wollen, sind die Aussichten in der BRD zappenduster.

In zwei Kriegen wurde ein Grossteil der Besten hinweggerafft. Heute ziehen von den Besten weg, nicht nur auf die Krim. So sehr mich freut, nach der Krim zu schauen, so traurig blicke ich auf mein geliebtes Nachbarland.

thom ram, 09.04.0004

.

.

https://www.youtube.com/watch?v=bqvrS5f5pJE

.

.

 

Viktor Orban / Der Aufruf eines Staatsmannes

Viktor Orban analysiert kalt und präzise,

zeichnet die Lage wahrheitsgemäss,

verwebt meisterlich mit Bild und Poesie

und ist befeuert vom Willen, dem ungarischen Volke zu dienen.

Greller Gegensatz zum Gewäsch, was andere Poli-Ticker auszuscheiden pflegen.

Wenn du dich aus Kapazitätsgründen auf das beschränken willst, was Viktor Orban selber als Kern seiner Rede bezeichnet, dann lies den letzten Drittel. Ich setze dir dort den Hilfstitel „Migration“. Da zeichnet Orban sein Bild von der abrupt eingesetzt habenden Völkerwanderung und zeigt die notwendigen Konsequenzen.

Ein Mann, der Nägel mit Köpfen macht.

thom ram, 09.03.0004 (A.D.2016) (mehr …)

Japanische Einschätzung des aktuellen Verhaltens der Deutschen

Das Interview darf als Komödie gehört werden.

Das Interview darf als bitterer Ernst aufgefasst werden.

Beides zugleich.  (mehr …)

Olpe / NRW beschlagnahmt Feriengaststätte – für Immigranten / Was man daraus lernen kann

Zuerst die Meldung, danach das, worauf ich hinweisen will.

Quelle: https://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-olpe-wenden-und-drolshagen/regenbogenland-ab-sofort-fluechtlings-unterkunft-id10337022.html

NRW beschlagnahmt Olper Familienferienstätte für Flüchtlinge 11.02.2015 | 19:40 Uhr

Olpe

Sensation im Olper Stadtrat: Bürgermeister Müller informierte darüber, dass schon am Samstag erste Flüchtlinge kommen. 

Olpes Bürgermeister Horst Müller ließ die Bombe im Stadtrat um 17.04 Uhr platzen: Die Familienferienstätte Regenbogenland, so Müller, sei vom Land mit Hilfe einer Ordnungsverfügung sofort beschlagnahmt worden, um bereits ab Samstag dort Flüchtlinge unterzubringen. Müller: „Seit Donnerstagnachmittag ist die Situation eine völlig andere. Wir sind von der Bezirksregierung darüber informiert worden, dass es unvorhersehbare Flüchtlingsströme nach NRW gebe.“ Die Zahlen seien relativ plötzlich explodiert, Unterkünfte in Dortmund und Bielefeld platzten aus den Nähten.

Müller: „Das Land war offenbar gezwungen, spontan zu handeln und hat dann nach dem Ordnungsbehörden-Gesetz reagiert, um die Obdachlosigkeit zu verhindern.“

Alles, was man bisher in Sachen „Regenbogenland“ geplant habe , könne man vergessen. Nach der Ordnungsverfügung, die das Kolpingwerk als Eigentümer des Regenbogenlandes erhalten habe, „sind wir als Stadt ab sofort nicht mehr zuständig.“ Die Zuständigkeit liegt allein beim Land NRW und der Bezirksregierung.“

 

Weiterlesen (um bei besonderem Interesse mehr Details zu erfahren)  —> hier.

.

Ich will auf einen einzigen Fact hinaus. Diesen Fact muss jeder, der wirklich etwas ändern will, der nicht (mehrheitlich unbewusst) an der Neuen Weltordnung NWO mitarbeiten, sondern eine glückliche neue Welt schaffen will, erkennen.

Also, was haben wir da. (mehr …)

Die gute Seite der Einquartierung von Immigranten in gute Berliner Hotels

Ich entnehme dem Schweizermagazin —> hier, dass der liebe Berliner Senat im Begriffe sei, für 10’000 Immigranten in Berliner Hotels Zimmer anzumieten.

Die Uebernachtung (das Zimmer?) koste schlappe fuffzig Euro. Ich quartiere im Geiste zwei Immigranten in ein Zimmer ein. Also 5000 Zimmer sind erforderlich, das sind pro Nacht 50 x 5000 = 250’000 Kröten, das werden dann in einem Monat 7,5 Millionen und pro Jahr 90 Millionen.

Denke ich mal in „hätte würde könnte“ – Kategorie, so hätten die geschätzten 5000 Berliner Obdachlosen schon lange 50 Kröten pro Tag bekommen können. Aber die hätten das Geld natürlich nur versoffen (meint wohl der gute Teutsche), indes die Immigranten, die werden im Hotel selbstverständlich freiwillig ihre Dienste anbieten, ihre Zimmer sauberhalten, in der Küche mithelfen und die Vorplätze wischen, das ist klar.

Lieber Leser.

Ich stelle die Meldung aus einem bestimmten Grunde ein, und ich bitte dich, das – besonders wenn du deutscher Abstammung bist – sorgfältig zu überprüfen und zu überdenken.  (mehr …)

Tut uns leid, wir sind hier nicht in Köln

Wir pflegen hier höchtsmögliches Niewoo, beleuchten alles und jedes möglichst unvoreingenommen, zügeln unsere Egos, wenn sie destruktiv einschreiten wollen, predigen Liebe.

Liebe schliesst die Peitsche nicht aus, und das möchte ich kurz ausführen.

Im holden Westen Europas ist es bereits etabliert: Stärkere fügen Schwächeren Schaden zu und die Meute drum rum gafft und hält sich raus, denn man hat gelernt:  (mehr …)

Alltag mit Immigranten / Eine Arbeiterin vom „Asylanten“camp spricht

Wie immer, bitte beachte, lieber Leser. Wir stellen Solches nicht ein, um Panik zu schüren. Wir stellen es ein, damit sich der Einheimische innerlich und äusserlich wappnen kann. Die MSM zeigen die Wahrheit nicht. Wir tun das, was eine der  Aufgaben von Zeitung und TV wäre. Das ist alles.  (mehr …)

Egerkingen Schweiz / Auf dem Schulareal ist Schweizerdeutsch oder Deutsch Pflicht

Man kennt die Situation. Ausländerkinder tun sich zusammen und schikanieren Einheimische, welche etwas „besonders“ sind und welche sich wegen vererbter und anerzogener Beisshemmung schwertun, sich ordentlich zu verteidigen.

.

Die Schulleitung Egerkingen / SO / Schweiz trifft nun eine simple Massnahme. Auf dem Schulareal ist Deutsch / Schweizerdeutsch Pflicht, jede andere Sprache verboten.

Blauäugig lebensfremde Tanten und universitätsverbogene Elfenbeinturmprofessoren werden aufschreien. Diskriminierung! Rechtslage nicht beachtet! Schikanierung der Ausländer! SVP – Rechtsextrem! Wo sind die Lehrer? Lehrer müssen schlichten und Eltern schulen! Undsoweiterundsoweiter.

Ich sage: (mehr …)

Hallohallo / IS* an Migranten / Kleines Vademecum für den Alltag

*IS Islamischer Staat. Hat mit dem Kern des Islam und mit funktionierendem Staat nichts gemein, mit der ursprünglich mit eingebauten Göttin ISIS schon gar nicht. IS = eine der stinkenden Früchte derer, welche die Menschheit über Indoktrination, Geld, Seuche und Krieg (noch) beherrschen.

Ich stelle fest: (mehr …)

Köln / Wo war die Polizei / Chorsänger

Es ist nicht auszuhalten.

Da geschieht in Köln, und nicht nur in Köln, an Bahnhöfen das, was in nächster Zukunft mit exponentionell zunehmender Geschwindigkeit an Häufigkeit zunehmen wird: Die Einheimischen werden von Immigranten missbraucht.

Ich sag’s schematisiert, auf Holzschnitt reduziert:

Ganze Länder wurden und werden im Auftrag der Zionisten,

ausgeführt von Millionen und Millionen mit Blödheit geschlagenen, komplett verdummten Menschenwesen,

angefangen von der Putzfrau in der Bombenfabrik über den Abteilungsleiter der Flugzeugtragflächenherstellung, über den Redaktor der Chorsängerstuben, über den Ghostwriter für Gaucks Gesabber,  über den gelangweilt passiven TV Glotzer, über den die Lügen verbreitenden Lehrer

bis hin zum General von Besatzungs – und Terrortruppen.

Den Menschen dort werden gratis – Milch und Honig im Norden Europas vorgegaukelt. Zudem wird Terrorwilligen versprochen, dort im Norden in kurzer Zeit prima aktiv werden zu können. Die Jungen Männer lachen und machen sich auf den Weg. Es sind nicht die Schlauesten, aber Vitalität, die haben sie, das Sperma drückt bis rauf in ihr Hirn.

Und was ist nicht auszuhalten, was passiert?  (mehr …)

Hauptbahnhof Köln und andere Bahnstationen / Das Dorf

Ich lese in „NP“

1. Es gibt keine Verdächtigen
2. Es waren keine Flüchtlinge
3. Es wird keine Verurteilungen geben.
4. Falls doch (extrem unwahrscheinlich) Täter ausfindig gemacht werden können, wird man diese nicht abschieben können, weil sie „keine Papiere haben“.

Du weisst, wovon ich spreche. Liebe Immigranten waren so lieb, dass sie sich im eben erreichten Land der Brotgeber zusammenröttelten, lustige Lustgassen bildeten, und wenn du eine Frau bist, dann wurdest du, je nach Aussehen, begrabscht, bestohlen oder erfuhrest das, worüber Betroffene verschämt schweigen.

Leitmedien erzählen davon nichts, oder wenn, dann meinen sie, die Polizei sei wohl überfordert.

Die Polizei. (mehr …)

Verbünde dich / Webe Netze

Was heute geschieht, es wurde von langer Hand geplant, und wir alle haben mitgespielt. Was einen solch langen Anlauf genommen hat, lässt sich nicht in Nullzeit stoppen, und rückgängig machen geht erst recht nicht. Bereits sind Aberhunderttausende in Europa angekommen, und es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis wir den  korrupten „Politikern“ per „Widerspruch zwecklos“ die Türe gewiesen haben werden.

Es steht ins Haus, dass unsere Tochter nicht mehr ohne Schutz zur Schule gehen kann, dass unsere Gärten und Konten endgültig geplündert, und dass auch wehrhafte Männer an Leib und Leben bedroht sein werden.

Wir haben es komplett verschlafen. Mit verschwindend kleinen Ausnahmen wir allesamt. Wir haben, konsum- und hamsterradgelähmt, so halbers gedacht, jaja, dort und dort ist Krieg, schrecklich, das, aber es ist ja so weit weg. Nicht meine Verantwortung.

Falsch. (mehr …)

„Die Welt“ beschreibt das Problem der Migrationsflut / Na und?

In einem langen und detaillierten Bericht beschreiben am 09.11.2015 die Autoren

unter dem Titel:

Herbst der Kanzlerin. Geschichte eines Staatsversagens

Der Ansturm der Flüchtlinge hat Deutschland kalt erwischt. Die Regierung ist hilflos, dabei war Berlin gewarnt. Wie es kam, dass die Bundesrepublik sehenden Auges in ihre größte Krise schlitterte.

die stattfindende Massenimmigration. Sie beleuchten die diesbezüglichen Symptome in unserem Jahr 2015 und gehen dabei ausführlich darauf ein, was BRD „Politiker“ gemacht und nicht gemacht haben.
Sie thematisieren die Ursachen der Migration nicht, und sie erörtern keine konstruktive Vorgehensweisen.

Mein erster Gedanke: (mehr …)

Von Idiotie und Erkenntnis

Einmal mehr flattert mir ein Kommentar in bb unter die Nase, welcher, aber holla, gesalzen und gepfefferten Artikel-Inhalt bietet.

Dankbar, thom ram, 18.10.2015

.

Autor: Ludwig der Träumer

Ich bin sicher nicht so blauäugig, hier den Anfang einer Eingliederung aller Asyliens in unsere Kultur zu sehen. Sehe aber meine Aufgabe – nicht Pflicht, dem einzelnen Menschen, der hierherkommt, beiseite zu stehen, solange er ehrlich willens ist, sich einzubringen. So habe ich den Eindruck bei den Asyliens in der Nachbargemeinde Graben-Neudorf bei Karlsruhe. Mag es viele solcher Glücksfälle geben.

Es wird immer wieder hochgezogen, daß wir schon mal eine größere Flut von Flüchtlingen bewältigten nach dem WK2. Die hatten aber eine andere Parole drauf: (mehr …)

Karma Singh / Analyse der heutigen Situation

Mit Ueberzeugung reiche ich dir, lieber Leser, die Analyse Karma Singhs weiter. Sie ist breit, sie ist exakt, und geht in die Tiefe. Nach meinem Dafürhalten schätzt Karma Singh die Lage treffend ein. Wesentlich dabei ist, dass Karma Singh auch auf Wege hinweist, welche von der Katastrophe weg, hin zu menschenwürdigem Leben weisen! (mehr …)

Campact?

Zu Campact habe ich noch keine Meinung, habe bislang nur gelegentlich einen kurzen Blick draufgeworfen. Ist Campact gesteuert von Menschen, welche Eigenverantwortlichkeit und Individualität der Menschen und Souverenität staatlicher Gebilde anstreben, oder ist Campact wie AVAAZ, Greenpeace und WWF, eine Scheinfirma, welche mit gut klingenden Schlagwörtern und mit rührenden Szenen verführt?  (mehr …)

Oberwil-Lieli AG / Nieheim / Was haben sie gemeinsam

Sie haben erstens gemeinsam: Sie sind, von oben verordnet, verpflichtet, Immigranten aufzunehmen.

Oberwil-Lieli liegt im Süden des Kantons Aargau. Und der Aargau, das ist ein Schweizer Kanton.

Wo Nieheim genau liegt, bin ich grad zu faul, um nachzuschauen, doch der Name hat es in sich. Nie Heim. (mehr …)

Migranten / Prima, mein Geschäft floriert

Udo Ulfkotte ist einer derer, welche das Schlachtschiff NWO verlassen haben. Er war (so ich richtig erinnere 15) Jahre bei der FAZ als Journalist tätig, kam mehr und mehr mit seinem Gewissen in Konflikt (ein Journalist mit Gewissen, so etwas aber auch) und arbeitet nun als freier Aufklärer.

Ich habe das Buch nicht gelesen, kann keine persönliche Empfehlung durchgeben, doch die aufgelisteten Kernpunkte  versprechen einen Blick in die angelaufene, eigennützige Geschäfterei mit den Problemen anderer Menschen. Wer bezahlt? Wie immer der arbeitende Bunzel. Es ist nicht zu fassen.

Einführung in das Buch: (mehr …)

Kanadischer, jüdischer Journalist analysiert die Haltung der deutschen Bundeskanzlerin (und der Deutschen)

Treffend. Mein Credo. Weil sich der Deutsche schuldig fühlen muss (und er tut es), darf der Deutsche für eine gute Zukunft seines Landes nichts tun (und er tut nichts). Es ist in Ordnung, wenn er sein Land von Fremden überrollen lässt, denn Deutschland ist für Immigranten recht, für Deutsche zu gut.  (mehr …)

Eva Herman / Flüchtlings-Chaos: Ein merkwürdiger Plan

Es geht die Rede, wonach das auch von den Chorsängern (grosse Medien) plakativ dargestellte Migrationsproblem Ablenkung von anderen, wichtigeren, entscheidenderen Vorgängen sei, dass „man“ also zum Beispiel die kriminellen Verträge TISA / CETA / TTIP schön ruhig aufziehen und durchwinken kann. 

Ich denke, es ist wie immer. Die Drahtzieher, sie sind raffinierte Leute. Sie verstehen es glänzend, mit Aktionen zwei oder noch mehr Fliegen auf einen Schlag zu treffen. Ich denke, dass die Migration als Ablenkung in zweiter Priorität steht, dass sie in erster Priorität als Werkzeug tatsächlich zur Zerstörung europäischer Kultur und europäischen Wohlstandes dient. 

Ich betone: (mehr …)

Rund um das hängige Thema Flüchtling / Asylant / Immigrant

Auch hier betone ich erst: Es ist hohe Menschenpflicht, einem Notleidenden beizustehen, das heisst, einem Flüchtling zu helfen.

Was heute jedoch in Europa abgeht, das stinkt. Es stinkt nach (ich drücke es mal nobel aus): Gewisse Leute wollen, dass Europa von Menschen überschwemmt werden, welche Europa wenig Gefallen zu erweisen im Sinne haben. Ueber die Motive der Immigranten darf muss nachgedacht werden, und Handlungsbedarf scheint dringlichst.

Die von Luckyhans zusammengetragenen Videos und Schriften stammen aus grundsätuzlich verschiedenen Küchen, du wirst das gleich selber feststellen, lieber Leser.

Teile der Informationen decken sich mit meiner Sicht, andere stehen meiner Beurteilung der Sachlage diametral entgegen. Wir alle, du, ich, wir, sind gefordert, hinter all dem Nebel das wahre Bild auszumachen.

Ich betone nochmal: Ich gebe keine Empfehlung, das Eine oder das Andere oder das Dritte für wahr zu halten oder es als Richtschnur zu nehmen. Die Sammlung möge dir, lieber Leser, weiter dazu verhelfen, selbständig ein paar Nebelschwaden aufzulösen.

thom ram, 11.08.2015 (mehr …)

Schweiz / 30. November / Drei mal ja.

Ich empfehle die Lektüre von Dudes ausführlichem und aufklärendem Artikel zum Thema:

Hier.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: