bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Italien: Per Gesetz ein Migrant pro Familie / Die grosse Völkerwanderung

Italien: Per Gesetz ein Migrant pro Familie / Die grosse Völkerwanderung

Italiener reagieren schneller als Deutschsprachige. Wenn ich dieses schnell eingeworfene Gesetz in Italien betrachte, sehe ich Italiener auf den Barrikaden. Italien! Das Land mit dem wunderbaren Klima. Mit der offenen, klaren, singenden Sprache. Ich sehe Feuer und Flammen.

Deutschsprachige wandern aus. Nach Ungarn zum Beispiel, weil sie meinen, dort vor dem Kommenden in Sicherheit zu sein. Es scheint mir naiv. Wenn ein Land wie Italien, ein Land mit alter Tradition, das heisst mit Menschen, welche die alten  Traditionen selbstverständlich leben, in Flammen aufgehen sollte, dann ist das Omen und hat Signalwirkung. Was ich von Viktor Orban weiss (gewiss nur Ausschnitte), zeigt mir, dass er gut für sein Volk sorgt. Also ist er ein Pfeil im Fleische der Kabale. Wie schnell ist ein guter Mann und seine Getreuen entfernt. Ungarn als Hort der Sicherheit? Oder vielleicht die Schweiz? Wenn Italien brennt, und wenn in den anderen Ländern gleiche Probleme herrschen wie in Italien, dann greift der Brand um sich, und zwar europaweit. Und die Kabale hat einen weiteren Sieg errungen. Sie haben es zustandegebracht, dass Russland Millionen Russen umgebracht hat, dass in den Weltkriegen Millionen gefallen sind, dass die in den folgenden Generationen den Menschen innewohnenden Aengste und verderblichen Programme ihre Wirkung entfalten. Und jetzt die Waffe „Migration“. Es soll der entscheidende Schlag gegen eigenständiges Denken, gegen Eigenverantwortlichkeit, gegen Kreation, gegen Vitalität, gegen alles Schöne und Gute sein.

.

Und sie machen die Rechnung ohne den Wirt. Zwar sind Europäer im Schnitt zu vernünftig, zu gut, zu herzlich, als dass sie wegen irgendwie noch erträglicher Schikaniererei Gebäude in Rom oder an künstlich gewundenen Spree oder im sagenhaften Bruxelles stürmen würden. Und doch gibt es eine Schmerzgrenze. Wäre ich Freund eines hohen Politikers oder Medienzaren oder Chefjuristen, so würde ich ihm raten, den Motor des Helikopters draussen im Garten 24/24 laufen zu lassen, ein Köfferchen mit Zahnbürste und Klopapier griffbereit zu halten und schon mal Abschiedsbriefe zu verfassen.

Dank an den Verfasser des Lageberichtes.

thom ram, 25.05.0004(2016)

Quelle: http://stopesm.blogspot.co.id/2016/05/testballon-der-italiener-ist-in.html

.

.

DER BLOG, DER ALTERNATIVLOSE GUTMENSCHEN, POLITISCH KORREKTE, MARKTKONFORME DEMOKRATEN UND SCHWÄTZER DES AUGENBLICKS TOTAL LIEBT.

MITTWOCH, 25. MAI 2016

Gesetzentwurf: Familien sollen mindestens einen Migranten beherbergen

Man fragt, was eigentlich noch passieren muss, damit die Menschen im EU-Knast realisieren, dass die „Flüchtlings“-Inwahnsion, die wir derzeit erleben, erst der Beginn ist. Den bis jetzt hier eingefallenen, meist jungen, gut gebauten, männlichen Bereicherern werden Hunderte Millionen weitere Invasoren folgen – wenn wir den von USrael ferngesteuerten professionellen EU-Politverbrechern nicht endlich Einhalt gebieten. Die NATO spricht von 950 Millionen nur allein aus Afrika und dem Nahen Osten bis zum Jahre 2050.

Graphik: Quelle

von Stop-ESM-Blog
Redaktion

Die EU-Politmafia läuft inzwischen regelrecht Amok. Sollte ein neuer italienischer Gesetzentwurf als Gesetz verabschiedet werden, dürfte das einer Garantie für Volksaufstände, Mord und Totschlag, Bürgerkrieg und Kriegsrecht zuerst in Italien und dann ganz Europa gleichkommen, also genau das, was die Machtelite und ihre Polithuren zur Durchsetzung der Neuen Weltordnung (NWO) jetzt unbedingt brauchen.

Jede Wette, kommt dieses Gesetz, wird es nicht bei immer mehr Migranten-Hochburgen, No-Go-Areas, einem extrem Anstieg der Kriminalität, Vergewaltigungen, Messerstechereien und anderen Übergriffen bleiben, dann wird ganz Europa in Flammen aufgehen, so wie von den vorwiegend jüdisch-zionistischen Drahtziehern im Hintergrund bereits vor langer Zeit geplant. Das ist auch der Grund, warum weder die Politik noch die Mainstreammedien nach den Ursachen und dem Verursacher der Invasion fragen.

Es reicht noch nicht, dass sich in Europa inzwischen niemand mehr nachts auf die Straße traut. Mit der Unterbringung von Bereicherern in den letzten, bisher noch geschützten Tabuzonen – den privaten Wohnungen der EU-Sklaven – will die Politik nun offenbar alle Grenzen überschreiten.

Immerhin, kein anderes Gesetz dürfte den Menschen in Europa so unmissverständlich klarmachen, dass in der Politik und bei den Mainstreammedien ausschließlich Kriminelle im Interesse Machtelite tätig sind und das mit Abstand gefährlichste Verbrecherpack in Berlin sitzt.

 „Neues Gesetz tyrannisiert Italiener

Ab dem 1. September dieses Jahres wird den Italienern vorgeschrieben, dass sie, laut neuem Einwanderungsgesetz, Gastgeber für mindestens einen Migranten werden.
Das Gesetz soll noch vor der Sommerpause durchgeboxt und beschlossen werden.

Der EU Parlamentarier Massimo Pezzati hat einen Gesetzesentwurf ausgearbeitet um mehr „Migranten“ menschenwürdig unterzubringen.

Pezzati sagte vor dem EU Parlament: „Wir stehen vor einem Problem der gigantischen Größe. Wir stehen vor einem kulturellem Wandel und müssen die Menschen dazu bringen mehr über die Flüchtlinge und deren Herkunftsländern zu erfahren. Das Gesicht des Westen wird sich ändern müssen, und in der Tat, durch die Zuwanderung hat sich der Westen bereits gewandelt.
Wir müßen nur diese Phänomene des Wandels verstehen und nutzen.

Wir sind auf dem Weg, Familien, nach ihren Möglichkeiten dazu zu bringen, Migranten zu beherbergen und sich um diese zu kümmern. Dies ist in Anbetracht der Millionen Flüchtlinge von besonderer Notwendigkeit.
Dies wird nicht nur in Italien geschehen, sondern auch in allen anderen EU Ländern.

Aus Deutschland haben wir, auf diesen Vorschlag der Unterbringung von Migranten bei Gastfamilien, viele positive Antworten erhalten. Die Deutschen sind gutherzig und aufgeschlossen, und so wissen wir, dass wir richtig liegen mit unserem neuen Gesetz.

Die Zeiten ändern sich, die Menschen ändern sich und die Bevölkerungen in den Ländern ändern sich auch.

Wir müssen nur unseren Geist öffnen und erkennen, dass es nur eine Zukunft gibt, eine Zukunft der multikulturellen Gesellschaft in Europa. Ich hoffe, dass die Notwendigkeit meines neuen Gesetzen verstanden wird.

Denn trotz großer Emotionen, und wilder Diskussionen ist es so, dass die italienischen Familien schon jetzt Gastgeber für Flüchtlinge werden und andere Länder, allen voran Deutschland, unserem Gesetz folgen werden.“ [Quelle]

Von jedem Politiker in der EU das gleiche, von USrael und Leuten wie Thomas Barnett und der Jüdin Barbara Lerner Spectre vorgegebene Multikulti- und Transformations-Geschwafel, Massimo Pezzati ist keine Ausnahme.

 „Europa hat noch nicht gelernt multikulturell zu sein. Und ich glaube, dass wir [Juden] der treibende Teil dieser Transformation sein werden, die stattfinden muss. Europa wird nicht mehr die monolithische Gesellschaft sein wie im letzten Jahrhundert. Juden werden im Zentrum dessen stehen. Europa muss eine gewaltige Transformation durchmachen. Sie gehen nun in den multikulturellen Modus, und es wird den Juden verübelt werden wegen ihrer führenden Rolle; aber ohne diese führende Rolle und ohne diese Transformation wird Europa nicht überleben.“ [Quelle]

Keine Drohung sondern ein Versprechen: Bevor in diesem Haushalt auch nur ein einziger Bereicherer einzieht, überschwemmt der Po das römische Parlament.

Wie hieß es in diesem Blog vor noch gar nicht so langer Zeit?

.
Weiterlesen hier.
.
.
.

20 Kommentare

  1. Hawey sagt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Liken

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  3. Ilka sagt:

    Hab den Post gelesen und Kommentare dazu: war ganz lustig. Weiter unten schreibt einer, dass das Ganze ein Witz von einer Spaßseite war. Dass es keinen EU-Parlamentarier gibt mit diesem Namen. Dass EU-Parlamentarier keine Gesetze einbringen dürfen in ihre eigenen Regierungen. Oder so ähnlich. Schaut einfach selbst in den Kommentaren vom Quelltext. 😉

    Liken

  4. Argenta sagt:

    Arrgh !! BÖSER Scherz, wie es scheint. HIER mal nach dem -vorgeblichen- ITALIENER suchen … in der EU-Datenbank.

    http://www.europarl.europa.eu/meps/de/full-list.html

    Schön, das SOWAS derart schnell auffliegt ! Ansonsten wäre nämlich -Holland-in-Not-, wie es so landläufig (zumindest mal) hieß.

    Liken

  5. thomram sagt:

    Argenta

    Sei willkommen, Argenta.

    Der Scherz ist böse. Ich bin böse mit mir, dass ich nicht rückgeforscht habe und auf die Ungereimtheit gestossen bin.
    Und es ist weder Scherz noch böse. Denn in ein paar Jahren könnte es heissen: Pro Immigrantenfamilie ein Einheimischer – zum Schuh und Scheise putzen. Oder so.

    Es ist eines der möglichen Szenarien. Ich strebe ein anderes Szenario an, und zwar volle Pulle.

    Wir werden sehen. 🙂

    Liken

  6. Mandala sagt:

    @all: Na, ganz so abwegig ist das „Spaß“-Szenario nicht. Hier hatte man vor einigen Monaten auch offen darüber nachgedacht. Mittlerweile liest man es nicht mehr.

    Und ich möchte daran erinnern, dass nach der Vertreibung der Ostdeutschen aus ihrer Heimat während und nach WKII die Westdeutschen auch verpflichtet wurden, ihre geflohenen Mitbürger aufzunehmen, da diese ihr Hab und Gut in Ostpreußen, Schlesien, etc. zurücklassen mussten bzw. es ihnen abgenommen wurde – auch Land und Häuser.

    Die Ostdeutschen wurden damals abfällig „die Flüchtlinge“ genannt und wurden weitestgehend von kulturellen und wirtschaftlichen Begebenheiten ausgeschlossen, soweit ich mich erinnere. Man wollte – obwohl es eigene Landsleute waren – nichts mit ihnen zu tun haben. Mann mann, wie sich Geschichte wiederholt, ist unglaublich.

    Einen schönen Buchtipp hierzu kann ich geben: Andreas Kossert – kalte Heimat.

    Ich hege ja nach wie vor die Hoffnung, dass die Fremden von allein zurückgehen werden, da das Wetter hier so besch… ist, die Menschen nie lachen und griesgrämig sind, es eng ist, es eben KEIN Haus und dicken Mercedes geschenkt gibt bei Ankunft, etc. pp.

    😀

    Liken

  7. […] In diesen Tagen machte im Weltnetz eine Meldung die Runde, welche sich nun als “BÖSER Scherz” heraustellte. Ich selbst hatte dies gestern als Beitrag gebracht. Aber wie so oft im Leben fließen Realität und Satire ineinander. Hier dazu  noch ein Kommentar bei BUMI BAHAGIA: […]

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    @ Thomram:
    Alles fängt mal als „Scherz“ an – in Wirklichkeit wird so die „allgemeine Stimmung“ getestet: ruckt und rührt sich noch was, oder können wir schon…
    Und was die Anwesenheit der Migranten in den Haushalten betrifft: da wird die Rollenverteilung eher umgekehrt sein, denn diese Menschen haben eine Staatsangehörigkeit, während wir alle staatenlos sind – sie haben also einen Staat, der sich um sie kümmert und für ihre Rechte eintritt, und sei er auch noch so stark durch ausländische Söldner und Verbrecher gefährdet…

    Liken

  9. thomram sagt:

    Lücki

    Sagte doch schon: Wenn nicht mächtig Hebel umgelegt werden jetzt, wird es in absehbarer Zeit heissen: Pro Immigrantenhaushalt ein Eingeborener, als Figgifiggi oder Chofföör oder anderweitig nach Belieben zu verwenden.

    Liken

  10. […] In diesen Tagen machte im Weltnetz eine Meldung die Runde, welche sich nun als “BÖSER Scherz” heraustellte. Ich selbst hatte dies gestern als Beitrag gebracht. Aber wie so oft im Leben fließen Realität und Satire ineinander. Hier dazu  noch ein Kommentar bei BUMI BAHAGIA: […]

    Liken

  11. ALTRUIST sagt:

    DER OFFENE GENOZID AN DER WEISSEN RASSE
    UNGLAUBLICH !

    Liken

  12. ALTRUIST sagt:

    Liken

  13. ALTRUIST sagt:

    “Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in die nördliche Hemisphäre zu ziehen. Und sie werden nicht als Freunde dorthin ziehen. Weil sie dorthin ziehen, um sie zu erobern. Und sie werden sie mit ihren Söhnen erobern. Die Leiber unserer Frauen werden uns den Sieg geben.”

    – Houari (Mohamed) Boumedienne, Präsident von Algerien 1965 – 1978 in einer Rede 1974 vor der UNO.

    “Es gibt Anzeichen dafür, dass Allah den Sieg für den Islam in Europa ohne Schwerter, ohne Waffen, ohne Eroberung gewährt. Wir brauchen Terroristen nicht, wir brauchen keine Attentäter. Die 50+ Millionen Muslime [in Europa] verwandeln es innerhalb weniger Jahrzehnte in einen muslimischen Kontinent.”
    – Muammar al-Gaddafi, der Oberste Führer von Libyen

    “Der Islam macht es in allen erwachsenen Männern innewohnend, sofern sie nicht behindert und außer Gefecht gesetzt sind, sich auf die Eroberung [anderer] Länder vorzubereiten, so dass die Schrift des Islams in jedem Land der Welt gehorcht wird.”
    – Ayatollah Khomeini, Irans oberster Führer 1979-1989, der ranghöchste politische und religiöse Autorität der Nation

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/29/kardinal-am-jahrestag-des-kampfes-um-wien-islams-3-versuch-europa-zu-erobern-wir-sind-schuld/

    Liken

  14. Vollidiot sagt:

    Darwin hat Recht.
    Wer sich selbst kastriert kann nur noch geistig zeugen.

    Liken

  15. ALTRUIST sagt:

    POLNISCHE LOESUNG

    Polnische Stadt in Aufruhr wegen Mord durch Araber

    Während der Silvesternacht wurde in der ostpreussischen Stadt Lyck (polnisch Elk) ein 21-jähriger Pole von Migranten mit einem Messer niedergestochen und dabei tödlich verletzt. Auslöser war der Wurf eines Feuerwerkkörpers in Richtung eines Kebab-Laden. Der moslemische Betreiber und seine Freunde aus Algerien, Tunesien und Marokko rannten auf die Strasse und stachen den Polen mit zwei Messerstichen kaltblütig nieder.

    Seitdem Mord auf offener Strasse durch die Migranten ist die Stadtbevölkerung von Elk in Aufruhr und hat sich vor dem Kebab-Laden versammelt. Sie haben die Fenster eingeschlagen und den Laden verwüstet. Ein Grossaufgebot an Polizei musste die aufgebrachte Menge zurückhalten. Sie verlangen, alle Araber sollen aus Polen verschwinden.

    https://alles-schallundrauch.blogspot.cz/2017/01/polnische-stadt-in-aufruhr-wegen-mord.html

    Liken

  16. ALTRUIST sagt:

    POLNISCHE LOESUNG

    Liken

  17. ALTRUIST sagt:

    POLNISCHE LOESUNG

    Liken

  18. ALTRUIST sagt:

    Migranten in Schweden sind wütend, weil sie mit einem eigenen Haus und einer Freundin gerechnet haben

    berichtet

    https://1nselpresse.blogspot.co.at/2017/01/migranten-in-schweden-sind-wutend-weil.html

    Migranten äußern sich zunehmend unzufrieden über die Lebensqualität, die ihnen von den schwedischen Steuerzahlern ermöglicht wird, wobei ein Syrer sich sogar darüber beschwerte, dass die Schweden ihn und seine „Flüchtlingsgenossen“ töten wollten. Von Virginia Hale für http://www.Breitbart.com, 31. Dezember 2016

    Der Syrer Mohammad Jumaa schrieb in einem Meinungsartikel, der beim schwedischen Staatsfernsehen veröffentlicht wurde:

    „Ihr habt un unser Leben ruiniert.“

    Er beschwert sich darin, dass er und andere Migranten nun ein Jahr gewartet haben, um mit einem „guten und natürlichen Leben“ versorgt zu werden, das einen gut bezahlten Arbeitsplatz umfasst und lamentiert:

    „Wir sind Menschen und keine Tiere, die nicht essen und schlafen müssen!“

    Er wirft den Schweden vor, die Migranten „dazu zu zwingen in ärmlichen Unterbringungen zu warten“ und schreibt:

    „Ich bin ein ehrenwerter und ehrlicher Mann. Viele Flüchtlinge verfluchen den Tag, an dem sie hierher kamen.“

    Liken

  19. ALTRUIST sagt:

    ES HANDELT SICH OFFIZIELL UM EINE UMVOLKUNG
    HIER DER BEWEIS

    Mittlerweile gibt das BAMF ( Bundes Amt für Migration und Flüchtlinge) öffentlich zu, daß es sich bei den Flüchtlingen um eine Umvolkung handelt!!!

    https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/18/resettlement-das-umsiedlungs-projekt-der-brd/

    Von wegen Flüchtlinge und Asyl die BAMF verrät sich! Das definiert ganz klar und eindeutig und nunmehr auch offiziell einen Genozid an unserem Volk durch Zurückdrängung der einheimischen Bevölkerung !!!
    Offiziell: Ihr werdet überbürgert mit Fremdlingen und die EU Kommission zahlt für jeden NEUBÜRGER 10.000€, Ihr bezahlt also auch noch für Eure Abschaffung mit Steuergeldern!
    Hier stehts drin:
    Zur Unterstützung der Neuansiedlungsbemühungen der Mitgliedstaaten im Rahmen der gezielten EU-Programme stellt die Kommission für jede neu angesiedelte Person 10 000 EUR aus dem EU-Haushalt zur Verfügung. Die Mittel werden aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) zugewiesen. Neuansiedlungen, die nicht durch den Neuansiedlungsrahmen der Union abgedeckt sind, werden nicht aus dem Unionshaushalt finanziert. http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: