bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Bettina » Kleine Feuer / Immigranten / Zwei Schlaglichter

Kleine Feuer / Immigranten / Zwei Schlaglichter

Ich bin versucht, meinen Fokus darauf gerichtet zu halten, dass Immigranten europäische Länder aussaugen, mehr, dass ein Teil von ihnen auf verabredeten Code mit der Waffe in der Hand auf die Einheimischen losgehen wird.

Ich halte diese Wahrscheinlichkeiten im Auge, gleichermassen jedoch fokussiere ich, was sich an kleinen Feuern zeigt.

.

Beispiel 1

Heute stellte ich mit grosser Freude die formal und inhaltlich sehr sorgfältige Stellungnahme eines Moslem zu der „Deutschen Mitte“ ein. Sehr lesenswert, schon nur das gute Deutsch ist ein Genuss —> hier.

.

Beispiel 2

liefert uns heute Bettina in Kommentarform

.

„Ich will mal kurz was loswerden, von wegen unserer Invasoren (Asylanten)

.
Also, die sind ja schon über ein Jahr da und es hat mich furchtbar aufgeregt im letzten Jahr; weil sie mich persönlich nervten, weil sie so laut waren, vielleicht auch, weil sie einfach da waren, diese Fremdlinge.

Es war wirklich schlimm im letzten Jahr, ein städtischer Spielplatz, der sonst wenig benutzt wird, ist direkt neben meinem Haus. Nun hatten sich die Neubürger gerade diesen ausgesucht, und somit war da Halligalli ohne Ende. Es ging abends, jeden Tag bis in die Dunkelheit, ca. 23,00 Uhr.
Ich hab hier in der Wohnung keinen Fernseher mehr gehört, konnte nicht telefonieren, es war die Hölle.
Ich hab mich überall beschwert und darum gebeten, dass doch bitte die Mütter ihre Kinder begleiten sollten, weil ich feststellte, dass die Kinder nicht so rumspinnten, wenn die Mütter dabei waren.
Überall kriegte ich zu hören, dass die Mütter bei denen nichts zu sagen hätten.

.

Dann kam der Winter, da war Ruhe, absolute Ruhe, manchmal sah man sie im Einkaufen, aber seltsamerweise trug keiner von denen Socken, alle waren Barfuß in den Schuhen, auch bei 15-20 Grad minus.
Ich hab dann mal eine von den Landfrauen gefragt, ob die denen nicht Socken stricken wollten, dann müssten die auch nicht so viel heizen in den Containern.
Jetzt ist ja der Sommer wieder da und Gott sei Dank ist hier immer noch Ruhe, so schön. Es sind zwar auch manchmal Kinder auf dem Spielplatz, aber nur mit Müttern und nicht so viele laute Kinder.
Es wurde ihnen, so wie ich gesehen habe, ein Teil bei den Containern eingezäunt, und da rennen nun die Kinder rum.

.

Nun war ich neulich im Einkaufen und hörte zwei Kinder sich gegenseitig zurufen, ein Deutsches Kind auf dem Fahrrad und ein Syrisches Kind auf dem Fahrrad.

„Was machsch heit Mitdoch?“

und das andere zurück:

„Mir kenne uns ja treffe, bei mir odder bei dir!“

.
Ich fand das so schön, war total ergriffen.

.
Nun sind sie da und schwätze sogar unsre Sproch.“

.

.


1 Kommentar

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: