bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Der „unvermeidbar-alternativlos-unausweichlich“-Quatsch

Der „unvermeidbar-alternativlos-unausweichlich“-Quatsch

Wie schon mehrfach festgestellt, läuft gegenwärtig eine hemmungslose Propaganda-Kampagne, um noch irgendwie die Menschen in der Angst zu halten und ihre Schöpferkraft zu mißbrauchen – für einen letzten „großen“ Krieg.
Einiges daran verschärft sich jetzt gleich-mäßig, daher hier einige Hinweise dazu.
Luckyhans, 25.10.004
———————————

Nicht nur in den Hauptströmungsmedien, sondern auch von allen möglichen anderen Seiten mehren sich die „ach du lieber Gott“-Meldungen, welche uns mit falsch interpretierten Fremdwörtern bombardieren, wie Apokalypse (das bedeutet nur Entschleierung, Aufdeckung, nicht das was uns Hollyschutt ständig suggeriert) oder Crash (ein Zusammenstoß, aber KEIN Zusammenbruch!).
Hier ein paar Beispiele, die stellvertretend stehen für viele viele Meldungen der vergangenen Tage – und wohl auch der kommenden Wochen:

Der Zusammenbruch des aktuell fehlgesteuerten Systems ist unvermeidbar, das Ende des Merkel-Regimes und der Dritte Weltkrieg sind es ebenfalls. … Angesichts der finanziellen Situation auf der Welt haben diese Banken nur zwei Optionen: Weltweite Bankrotte und damit Zahlungsausfälle, oder ein weltweites Inkasso mittels eines finalen Raubkriegs. Bei einem Weltbankrott löst sich das Fiat Money in Nichts auf, die zusammengekauften Sachwerte bleiben zwar vorhanden, doch sie sind ohne militärisches Eintreiben nicht nutzbar. Ohne Bezahlung wird das Militär jedoch nicht handeln – weshalb der Krieg allein übrig bleibt. Oder, wie unsere Bundeskanzlerin es so gerne ausdrückt: der Weltkrieg ist alternativlos.“
Das schreibt ein angeblich logisch denkender Mensch, Herr Winkler.

US-Militär prognostiziert Dritten Weltkrieg gegen Russland und China
Dass es zum Krieg kommt, ist ’so gut wie sicher‘

Oder: Daily Star: Der Dritte Weltkrieg kommt mit Sicherheit

Oder: Morning Ledger: Dass der Dritte Weltkrieg kommt, ‚ist so gut wie sicher‘, sagt die US Army

Oder The Sun: Der Dritte Weltkrieg würde ‚extrem tödlich und schnell‘. Der Chef der US-Armee offenbart, wie sie erwägen, Russland oder China unschädlich zu machen.

Oder The Mirror: Der Dritte Weltkrieg wird ‚extrem tödlich‘ – Vorhersage von Führern der US Army für einen furchtbaren Krieg mit Russland oder China

Sogar hier:
„Krieg gegen Russland und China unausweichlich“
RT veröffentlicht die Äußerungen am 6.10.2016 in einer Meldung mit dem Titel „’Wir werden Euch stoppen… wir werden Euch besiegen‘: der Chef der US Army offerierte eine nachdrückliche Warnung an mögliche Rivalen und Feinde“  Darin heißt es: „Der Stabschef der US Army warnte die Feinde der USA, dass ‚wir euch extremer besiegen werden, als ihr jemals zuvor besiegt worden seid.‘ Die Liste der Rivalen und Feinde ist vorhersehbarerweise Russland, Iran und China.“

Wir werden jeden Feind vernichten, überall und zu jeder Zeit
Eine der wenigen Veröffentlichungen im deutschsprachigen Raum gibt es im „Berlin Journal“ am 5.10.2016, einem in Delaware/USA (!) verantworteten Online-Angebot, das wohl sehr wahrscheinlich aus der Küche der VSA-Geheimdienste kommt.

Das „Besondere daran ist, daß jetzt auch sog. „Alternative Seiten“ in diesen Chor des Wahnsinns einstimmen, wie zum Beispiel (!) hier: http://k-networld.de/2016/06/16/putin-der-dritte-weltkrieg-ist-unvermeidlich/ – eine total verlogene Überschrift, denn DAS hat Putin NICHT gesagt!

Auch per email erreichten uns in den vergangenen Tagen mehrmals Aufrufe, „doch endlich die Leute wachzurütteln, denn der Krieg kommt ganz sicher“…

Nun – dazu wäre erstmal zu sagen, daß der Krieg schon längst (bzw. immer noch) im Gange ist – wir hatten seit 1914 kein einziges echtes Friedensjahr auf der Welt – irgendwo wurde stets gemordet und gebombt, und sei es „nur“ in den sog. Kolonien, wo die einheimische Bevölkerung brutal unterdrückt und ausgebeutet wurde, und zwar stets mit Waffengewalt.

Und daß seit 1945 in ALLEN Fällen die Überfälle auf andere Staaten und Länder OHNE eine Kriegserklärung nach HLKO erfolgten, was uns ganz klar beweist, daß der sog. 2. Weltkrieg völkerrechtlich keinesfalls beendet ist, sondern wir hier in Mitteleuropa lediglich eine Waffenruhe genießen dürfen, während DER Krieg (es ist immernoch DER EINE, nämlich gegen die kulturvolle Menschheit) woanders ungehindert weitergeht.

Gut, von den gleichgeschalteten Hauptströmungsmedien braucht niemand erwarten, daß diese sich historischen oder völkerrechtlichen Wahrheiten nähern, wenn sie nicht dazu gezwungen wurden.
Aber die „alternativen“?
So muß sich derjenige, welcher auf seiner Netzseite oder in seinem Blog solche „Alarm“-Nachrichten verbreitet, schon mal einige Fragen gefallen lassen, wie zum Beispiel:

Bist du tatsächlich so zombiert, daß dir bestimmte Zusammenhänge nicht auffallen?

Warum soll der Phantastik-Autor Winkler (mal ein Buch von ihm gelesen?) weitsichtiger sein als andere Menschen?

Hat man euch nun oft genug gesagt, daß es sowas wie „alternativlos“ wirklich gibt?
Schon das Wort ist ein reiner Widerspruch in sich, und meine Überzeugung sagt erst recht, daß dies nur Verdoofung ist.
Aber jeder Psychologe wird euch bestätigen: wenn man etwas mehr als 200x gehört hat, dann hat man es „intus“ und KANN es nicht mehr in Frage stellen.

Wir haben hier schon oft genug erläutert, warum es keinen großen Krieg mehr geben KANN – ganz einfach ausgehend von den MÖGLICHKEITEN der aktuellen „potentiellen Akteure“ (VSA/Nato, China, Rußland, Indien, Pakistan, Israel usw.), sondern höchstens noch ein paar „kleine“ Konflikte – wenn überhaupt.

Für die Lesefaulen nochmal einiges im Telegrammstil:
– die Nato ist ohne die VSA-Armee nicht einsatzfähig – alle Kommandostrukturen, Befehls- und Logistikketten stehen unter Befehl/Verwaltung/Nutzung der Technik der US-Army;
– die VSA-Armee ist zum großen Teil zersplittert auf Hunderte Basen weltweit – sie hat seit 1945 nur den Zwergstaat Grenada „besiegen“ können, alle anderen Aggressionen endeten ohne einen Sieg;
– die Technik, mit welcher diese Armee real ausgerüstet ist, ist teilweise von bester Güte und höchster Aktualität, aber teilweise auch hoffnungslos veraltet und seit Jahrzehnten nicht mehr erneuert;
– die Wirtschaft der VSA hängt vollständig von den Blasen der „virtuellen Ökonomie“ ab, denn nur 13% des BIP der VSA beinhalten noch die Herstellung realer Werte;
– die Verschuldung der VSA-Wirtschaft ist gigantisch, und ohne den Petro-Dollar und die FED als „Zentralbank der Zentralbanken“ (nicht die BIZ – das ist nur die scheinbare ZB der ZBn) wäre diese Wirtschaft schon lange als Bankrott erklärt worden – in der Sache ist sie das auch, und zwar schon seit langem!

Rußlands Armee ist zwar wieder einigermaßen auf der Höhe, aber für einen weltweiten Krieg außerhalb des eigenen Territoriums zum einen zu klein und zum anderen nicht gut genug ausgerüstet – der Ausstattungsgrad mit modernen Waffen wird Ende dieses Jahres etwa die Marke von 50% erreichen;
– eine Verteidigung des eigenen Territoriums kann jederzeit geleistet werden, aber die Projektion von militärischer Macht in andere Gebiete der Welt ist weder möglich (z.B. nur noch ein reparaturanfälliger Flugzeugträger!), noch ist sie laut russischer Militärdoktrin vorgesehen;
– der Krieg in Syrien ist KEIN Maßstab für einen großen Krieg – hier stehen bisher ein paar Papuas mit Speeren gegen die Kolonialtruppen mit Gewehren – gegen einen technisch gleichwertigen Gegner sähe die momentane russische Armee immernoch recht alt aus;
– einzig die wieder im Aufbau befindliche atomare Streitmacht schützt Rußland davor, von anderen Großmächten einfach „einkassiert“ zu werden, abgesehen von der nach wie vor noch bei weitem nicht modernisierten und damit tatsächlich leistungsfähigen Wirtschaft.

China verfügt zwar über eine solche moderne Wirtschaft, aber noch immer großteils als „verlängerte Werkbank“, während Forschung und Entwicklung erst seit Jahren intensiv aufgebaut werden;
– Chinas Armee ist zwar zahlenmäßig überwältigend und technisch zunehmend gut ausgestattet, aber auch hier trifft dasselbe zu wie für Rußland: weder die chinesische Militärdoktrin noch der reale Zustand der Flotte und der Luftstreitkräfte läßt zur Zeit eine Projektion der militärischer Macht in andere Gebiete zu, auch wenn fieberhaft daran gearbeitet wird, die natürlich bekannten Defizite zu beseitigen.

Soweit in Kürze zum militärisch-wirtschaftlichen Aspekt, wobei zu beachten ist, daß der Charakter eines heutigen „modernen“ Krieges sich schon längst verändert hat: nicht mehr die Besetzung eines Landes und seiner Hauptstadt ist das Kriterium für einen „Sieg“, sondern schon die vollständige Blockade seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit durch Sanktionen, Terror, 5. Kolonne und Cyber-Krieg kann heutzutage schon zu einem „Regimewechsel“ führen – mit fast gleichen Konsequenzen.

Es gibt aber auch noch den Ansatz vom „Qui bono“ (wem nützt es?) her, der genauso überzeugend dasselbe zeigt.
Wobei die Frage, WER tatsächlich der Profiteur SEIN WIRD, noch mehrfach zu durchdenken ist…

Aber gehen wir es doch mal durch.

Nehmen wir 1. an, der Sinn des Falschgeldsystems bestand darin, daß sich die wenigen Superreichen ALLE realen Werte des Planeten (Boden/Natur/Wasser, Bodenschätze/Schürfrechte usw.) aneignen.
Das scheint inzwischen im Hintergrund fast erledigt zu sein.

Was aber nützen all diese Werte, wenn sie nicht in erstklassigem Zustand sind?
Kaputt und verseucht ist das doch nicht mehr viel wert…

Und wenn keine fähigen Leute da sind, die diese Werte einer Nutzung zuführen?
(und sei es auch nur ein Teil davon)

Daß man mit der ICHfernsprecher-Zombie-Generation nix gescheites anfangen kann, haben wohl inzwischen auch die dümmsten Kannibalisten in aller Welt begriffen – spätestens anhand ihrer eigenen Kinder…

Gut, nehmen wir an, daß ein „Versauen“ der genannten „realen Werte“ im hiesigen Kontinent EUropa den „geringsten“ (oder einen sog. „hinnehmbaren“) Schaden anrichten würde, bei gleichzeitig massivster Beseitigung von „störenden Fressern“ (siehe Georgia Guidestones) – das wäre aber gleichzeitig auch die massivste Beseitigung von intellektuellem Potential.

Und das kann sich kein herrschsüchtiger Kannibalist mehr leisten, oder denkt ihr, die wissen nicht, das die VSA ihr gesamtes „geistiges Potential“ (Wissenschaft, Startups, high-tech usw.) seit den 1945er „Paperclips“ ausschließlich auf den ständigen „brain drain“ aus der ganzen Welt, vor allem aus Europa, aufbauen?
Der mit dem Zusammenbruch des Dollars als Weltleitwährung sofort wegfallen wird, weil die Kosten all der Ungleichgewichte nicht mehr auf die ganze Welt abgewälzt werden können?

Es müßten also dieselben irren Finanz-„Ökonomie“-Prinzipien anderswo installiert werden… soweit ist „man“ aber weder in China noch sonstwo…

Das paßt also alles nicht zusammen mit dem überall annoncierten „großen“ Krieg in EUropa…

Könnte es einen anderen Hintergrund geben?
Klar doch: wenn die wenigen Superreichen nur Spielfiguren in den Händen ANDERER sind und das wahre Ziel ein ganz anderes ist.

Zum Beispiel: Welches?

Das könnte 2. die Beseitigung der Menschheit als Erscheinung sein, um entweder

a) den Planeten (wieder?) ungestraft ausbeuten zu können, oder

b) den Planeten für die Besiedelung durch andere Lebewesen zu anderen Lebensbedingungen zu transformieren.

Nun – a) ist wenig wahrscheinlich, weil jemand, der über diese grandiosen Technologien verfügt, sich um eine „Menschheit“ keine Sorgen machen braucht – er kann einfach machen was er will, ohne sich um die paar Milliarden zerquetschten „Ameisen“ (auf diesem geistigen Niveau müßten die uns sehen) zu kümmern… würden wir doch auch nicht, oder?

Und b) ist genauso wenig wahrscheinlich, weil jemand, der die Raumfahrt wirklich beherrscht, sich jederzeit ein anderes Sonnensystem und Planeten suchen kann mit Bedingungen, die seinen Wünschen voll entsprechen.
Falls MAN sowas wie ein Gewissen hätte…

Bleibt also 3. die Erde als Zoo/Labor für psychologische Experimente, die Beobachtungsbasis im „Mond“, und als Betreiber die „Galaktische Föderation“ oder irgendein anderes „Imperium“.
Also um mal ganz „praktisch“ solche Fragen zu erforschen wie:

wie weit kann sich ein vernunftbegabtes Wesen erniedrigen (lassen?), um seinesgleichen zu schlachten, zu töten, zu quälen, langsam dahinsiechen zu sehen usw.usf. – quasi die Tierversuche, die wir selbst machen, mal „umgedreht“.

Und vielleicht auch:
was ist nötig, um eine Wendung zum „Guten“ hinzukriegen, wie ist die Dynamik solcher Prozesse usw.

Hat m.E. viel mehr Wahrscheinlichkeit als alles oben erörterte…

Wäre noch 4. ein Ziel, das wir uns zur Zeit noch nicht vorstellen können oder wollen.

Zum Beispiel daß diese unsere in ihrem Wesen naturwidrige „technologische Zivilisation“ ein bewußt angelegter Versuch ist – eine eigentlich „bekannte“ Sackgasse, die MAN einfach mit intelligenten und vor allem schöpferisch begabten Wesen immer wieder „durchspielt“, um zu sehen, ob es nicht doch irgendwo einen „Ausweg“ gibt…
Gibt es niemandem zu denken, daß unsere jetzige Zivilisation mit ziemlicher Sicherheit schon die fünfte oder sechste ist, welche auf dem „technologischen“ Weg bis zur fast (oder ganz?) vollständigen Selbstvernichtung geführt worden ist?
Und: wer hat wie jeweils wieder den „Neuanfang“ in die Wege geleitet?

Gut, das waren jetzt alles nur „negativ daherkommende“ Szenarios, aber das kommt doch wohl der Denkweise der „Alarmisten“ entgegen, oder?

Was ergibt sich nun daraus?

Da fällt uns doch der Ausspruch von Viktor Schauberger ein: „Ihr bewegt falsch!“ – gemeint sind die auf Explosion, Druck und Reibung beruhenden technischen Prozesse, auf denen die heutige Zivilistion aufbaut.

Man könnte auch sagen: „Ihr bewegt euch alle im falschen Raum und auf die falsche Weise“…
So kommen wir zu den wahrscheinlichen Gründen, denn so langsam können wir erwarten, daß mehr Menschen „helle“ werden und erkennen, daß da aktuell eine der heftigsten Propaganda-Kampagnen der Menschheits-Geschichte im Gange ist.

Und zwar überall und weltweit, in ALLEN „Medien“, auch in den „alternativen“ – und das einzig und allein dazu, im morphischen Feld der Erde diesen blöden sog. 3. WK zu implementieren!!!

Er soll „programmiert“ werden von möglichst vielen Menschen, denn WIR sind die Schöpfer unserer Wirklichkeit!!! (bewußt oder unbewußt)

Nebenbei:
Eine tolle Gelegenheit, mal anständig zu „sortieren“, denn ALLE, die sich in den Dienst dieser menschheitsfeindlichen Aktion stellen und mitmachen, diesen Scheixx herbeizureden und herbeizudenken, sind entweder geistig minderbemittelt oder verwirrt – oder (bewußt oder unbewußt) Gehilfen der Kannibalisten.

Ja, laßt das erstmal sacken.

Es ist so.
Es gibt absolut KEINEN Grund für einen großen Krieg.

Denn die von der Kabale selbst losgetretene „Globalisierung“ und weltweite Vernetzung in allen Bereichen hat, zusammen mit den Kernwaffen- und den Mind-Control-Techniken, dazu geführt, daß ein solcher „Großer Krieg“ heutzutage planetenverändernde Folgen haben MUß, und zwar nicht nur materiell-grobstofflich, sondern auch feinstofflich-geistig.

Er wäre nicht nur das Ende des Wirtschafts- und Finanzsystems, sondern auch des „Wertes“ (Preises) aller von den Superreichen zusammengerafften „realen Werte“. Es würde kein Fleckchen auf dem Planeten bleiben, das davon nicht betroffen wäre.

Und er würde sehr wahrscheinlich eine solche Erschütterung im feinstofflichen Feld des Planeten herbeiführen, daß eine potentiell schöpferische „Menschheit“ (egal welcher Art) danach und künftig einfach keinen Platz mehr im natürlichen Gefüge des Organismus dieses Planeten Erde haben würde.

Man darf bitte nicht vergessen, daß die feinstoffliche Welt (die Auren und nicht die DNS!) die „Blaupausen“ für die grobstoffliche Materie bereitstellt – bezeugt durch die sog. „Phantom“-Schmerzen in amputierten Gliedmaßen, das Nachwachsen operativ entfernter Organe und vieles andere…

Die Erschütterung würde aber höchstwahrscheinlich auch die geistige Welt (das „Jenseits“) erfassen und dort ungeahnte Folgen haben.

Das alles sollte denen, die hinter den Scharfmachern und deren Auftraggebern stehen, bekannt sein.

Somit scheint das Ziel des Ganzen klar zu sein: die Menschheit als potentiell schöpferisch tätige Wesen von diesem Planeten endgültig zu tilgen.
Damit der Planet fein wieder ausgeraubt werden kann, wie schon gehabt?
Damit ggf. wieder eine reine „Deppen“-„Zivilisation“ installiert werden kann – sprechende Werkzeuge, falls sie benötigt werden (was sehr unwahrscheinlich erscheint)?

Egal: Wer sich dafür einsetzt oder auch nur ungewollt mißbrauchen läßt, der lädt eine ungeheure karmische Last auf seine Seele.

Deshalb gibt es vor allem den Aus-Weg jedes Einzelnen, sich aus den Fängen der Programmierung dieser höchst unguten Entwicklung zu befreien und ruhig und sicher eine glückliche Welt zu kreieren – für sich, die Seinen und alle Menschen, für alle Wesen und Geister, einschl. Planeten-Wesen.

Und nochmal, damit das allen endlich klar wird: ein „Zusammenbruch“ des Lügen-Schein-Geld-Finanz-Systems ist KEINE Katastrophe!!!

Denn alle „realen“ Werte, wie Land, Menschen, Fabriken, Infrastruktur, Wissen usw.usf. sind ja „danach“ immernoch DA!!!

Sie verschwinden ja nicht dadurch, daß kein „Finanzwirt“ sie mehr nach eigenem Gutdünken „bewertet“ oder „analysiert“.

Und die Menschen verarmen, vertieren oder verhungern auch nicht in wenigen Tagen oder Wochen.

Das Märchen, daß ein „Crash“ zwangsläufig sofort zu großer Not, Strömen von Blut und Bürgerkrieg führen WIRD, ist genauso Scheixx-Propaganda wie der angeblich „nicht mehr zu verhindernde“ Zusammenstoß von Russland und den VSA usw.usf. – all diese Greuelmärchen sind reines Zweck-Denken, Programmierung des morphischen Feldes, Desinformation und Manipulation der Massen – mit der Macht der modernden Medien.

Deswegen erwarte ich von jedem verantwortungsbewussten Menschen, daß er diese Dinge durchschaut und sich still lächelnd davon abwendet – und SEINE Schöpferkraft dafür einsetzt, eine schöne glückliche Welt zu erschaffen, in der alle in Frieden und Fülle leben.

Daß dies möglich ist, und zwar für ALLE, sollte keine Frage sein.

Bitte bedenkt: es sind die letzten Zuckungen eines endgültig untergehenden komplexen Systems von ideologischen, religiösen und geistigen Dogmen, mit denen die Menschheit Jahrtausende lang und zum wiederholten Male geknechtet und ausgebeutet wurde.

JETZT ist die Zeit, wo jeder intensiv beginnen muß, in seinem Inneren Ordnung zu schaffen, damit dann das Außen auch in Ordnung kommen kann. So herum – und nicht andersherum – wird ein Schuh draus…

Sollen doch diejenigen, die meinen, einen Krieg anzetteln zu müssen, alleine zusehen, wie sie damit zurande kommen – ich werd nicht hingehen, und ich bin sicher: viele andere mit mir… 😉


31 Kommentare

  1. Ilka sagt:

    Oh, wow, danke! DAS musste jetzt aber echt mal gesagt werden!
    Hätte ich selbst so präzise und glasklar nicht hinbekommen.
    Puh!
    DAAANKE! 😀

    Gefällt mir

  2. Triton sagt:

    Ja, sehr guter Text, Luckyhans. Das Thema mit den morphogenetischen Felder war mir schon wieder entgangen, aber ja, so ist es.

    GruSS

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Pieter sagt:

    Ja, wow,danke, alle Daumen hoch, ich werde es sofort weiter verbreiten

    Gefällt mir

  5. diridum sagt:

    ICH BIN BEEINDRUCKT, SEHR VERNÜNFTG GESEHEN UND EINE GANZ ANDERE SICHT WEISE DIE MAN NICHT GEWOHNT IST.
    ES KANN WIRKLICH SEIN DASS EINE WEICHE LANDUNG FÜR DIE MENSCHHEIT STATT FINDET.
    MIT NØTIGER PORTION GESUNDEM BEWUSSTSEIN KØNNTEN WIR’S SCHAFFEN.
    DIE KRITISCH NOTWENDIGE MENGE BEWUSSTER MUSS ERREICHT WERDEN . . ICH SETZE AUCH MEINE SCHØPFERKRAFT FÜR EIN FRIEDLICHES ENDSPIEL EIN.

    Gefällt mir

  6. Nightwalker sagt:

    Zitat : Und das kann sich kein herrschsüchtiger Kannibalist mehr leisten, oder denkt ihr, die wissen nicht, das die VSA ihr gesamtes „geistiges Potential“ (Wissenschaft, Startups, high-tech usw.) seit den 1945er „Paperclips“ ausschließlich auf den ständigen „brain drain“ aus der ganzen Welt, vor allem aus Europa, aufbauen?

    … „leisten“ können die sich das schon ! Das schlimme ist ja, dass es genug Trottel gibt, die in dieser Sache mitlaufen, ihre Stimme laut gegen die “ Vergewaltiger der derzeitigen Ordnung “ und Andersdenkenden erheben und öffentlich propagieren, dass dieses so alles seine Richtigkeit hat und das die schlimmen andersdenkenden “ Despoten “ der jeweiligen Länder nur Diktatoren und Aggressoren sind und wir im eigenen Lande nur Lämmer zum Schlachten sind. Es kommt für uns alle darauf an, informationstechnisch und mit wahrer Gesinnung dagegen anzugehen !

    Gefällt mir

  7. Texmex sagt:

    Die Uebung mit dem 3.WK ist erst mal zu definieren, was man darunter verstehen will. Die Gringos betreiben das unter dem Deckmantel NATO seit45, wie oben beschrieben, eigentlich seit 1914. Dass es zu einem massierten Konflikt kommt, kann eigentlich auch aus der Prognose der „Bezahlbarkeit“ ausgeschlossen werden, denn man darf getrost annehmen, dass die Soeldner auf Seiten der NATO in $-€ kontraktiert sind, mit einer Eskalation duerften sich selbige in ihren inneren Wert =0 zubewegen! Wer laesst sich fuer lau erschiessen? Kein Soeldner!

    Gefällt mir

  8. Renate Schönig sagt:

    TOLL zusammengefasst und wirklich GUT erklärt…

    Danke LH 🙂

    Gefällt mir

  9. Ilka sagt:

    Zur wahren Gesinnung gehört informationstechnisch auch, dass wir niemanden als Trottel, Mitläufer, Blödmänner, Schlafschafe oder was auch immer bezeichnen.
    Jeder von uns ist Teil des Prozesses, oder des Puzzles. Ich sage gern Puzzle: wenn jedes Teil an seinem Platz liegt, gibt es erst ein Gesamtbild. Und nicht ein einziges Teil darf fehlen. Sonst sieht es blöd aus. Für mich heißt das auch: das Teilchen oben links muss nicht komplett das ganze Puzzle kennen, es muss nur wissen, dass es am richtigen Platz ist. Nicht jeder hat die Zeit und die Möglichkeiten so viel zu recherchierchen und sich zu informieren. Muss auch nicht sein. Teil liegt oben links. Passt! 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Guido sagt:

    Der Parasit wird seinen Wirt kaum umbringen wollen, auch wenn es das auch gibt.
    Die Menschheit dient denen als Energiequelle, so wie uns die Nutztiere als Energiequelle dienen.

    Wir bringen auch ständig Tiere um, lassen aber immer genügend am Leben, damit der Nachschub gesichert ist.

    Wie oben so unten.

    Und solange wir mit den Tieren so umgehen, wird auch mit uns so umgegangen.

    Kein Grund zum sich Beklagen.

    Aber manche zeigen lieber auf die Andern, dabei könnten sie selbst was zu einer Verbesserung beitragen. Da müssten sie aber auf lieb gewordene Gewohnheiten verzichten.

    Damit meine ich nicht dich, luckyhans und möchte auch nicht deine wertvollen Gedankengänge mindern. Danke!

    LG
    Guido

    Gefällt 1 Person

  11. Vor 8 Jahren untersuchte Herr Haisenko damals Ursachen und Folgen der sich anbahnenden großen Weltkrise:

    „1944 wurde in Bretton Woods ein Gold-Devisenstandard beschlossen, mit dem US-Dollar und dem britischen Pfund als Leitwährung. Damit war der Grundstein gelegt für die jetzige Finanzkrise.“ Und:
    “ . . .dass sich Präsident Nixon 1971 gezwungen sah, die Goldbindung des US-Dollars aufzuheben, weil die Goldreserven der USA einfach nicht mehr ausreichten. . . .
    Damit war dem System von Bretton Woods die Grundlage entzogen, und das gesamte System hätte zu diesem Zeitpunkt neu definiert werden müssen.“
    Und:
    „Der durchschnittliche Amerikaner begleicht nur das minimal Nötige. Das bedeutet, er zahlt etwa zehn Prozent seiner Schuld und lässt den Rest als zinspflichtigen Kredit stehen. Durchschnittlich besitzt jeder Amerikaner mehr als zehn Kreditkarten unterschiedlicher Firmen. Jede dieser Kreditkarten garantiert ihm einen Kreditrahmen von 1000,- US-Dollar oder mehr. In den USA ist es üblich, diesen Kreditrahmen auszuschöpfen. So ist es möglich, dass mit Hilfe der Kreditkarten der durchschnittliche Amerikaner einen Kredit von 10.000.- US-Dollar oder mehr genießt, ohne dafür irgendeine Bonitätsprüfung bestehen zu müssen. Und genau das ist wiederum der Sinn der Sache. Auf diese Weise kommt wieder Geld in den USA-internen Umlauf, für das keine Arbeit geleistet wurde. Nach allgemein anerkannten Schätzungen betragen die Kreditkartenschulden der Amerikaner in Summe 900 Milliarden US-Dollar. Das ergibt 6.000 US-Dollar pro Arbeitnehmer, und es besteht kaum eine Aussicht, dass diese Schulden in absehbarer Zeit beglichen werden können. Zudem ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Zinsen auf diese Schulden die Bürger überfordern und auch diese Kredite platzen werden. In Finanzkreisen werden bereits Möglichkeiten diskutiert, wie man dieses Problem abfedern könnte. Angesichts der überaus gewaltigen Summe von 900 Milliarden US-Dollar zeichnet sich aber ab, dass es keine Lösung geben kann. So haben wir zusätzlich zu der Immobilienkrise noch ein Damoklesschwert über dem Weltfinanzsystem, das alleine schon ausreichen würde, das gesamte System zu zerstören.“

    Vor 3 Jahren, 2013 legte Herr Haisenko seine Ausführungen erneut auf, konstatierend, dass sich an seinen allgemeingültigen Untersuchungen und ihren Ergebnissen so wenig geändert hätte, wie vom Tage der Erfindung des Kleinen Einmaleins bis heute.

    http://www.anderweltonline.com/wirtschaft/wirtschaft-2013/die-verschwiegenen-ursachen-der-jahrhundertkrise/

    Er stimmt völlig überein mit den Ausführungen von Luckyhans, dass wenn das Geld an sich verschwände, alle Sachwerte erhalten blieben:
    „Auch wenn alles Geld dieser Welt auf einen Schlag verschwände, würde nichts anderes als eben dieses Geld verschwinden. Dasselbe gilt für Aktienkurse: Selbst wenn eine Aktie die Hälfte ihres Werts verliert, verschwinden damit keineswegs Fabrikhallen oder Maschinen. An der realen Welt ändert sich nichts! Dessen sollte man sich bewusst sein – dann brauchen wir auch keine Angst vor einer Finanzkrise zu haben.“

    Dabei prognostiziert er sogar einen gewaltigen Sprung fest. Den erwartbaren Freudensprung einer ganzen Nation, der USA:
    „Sobald der US-Dollar zusammenbricht, geschieht noch etwas anderes: Die Schulden der USA werden mit dem US-Dollar annulliert. Sie sind ja in US-Dollar notiert. Das bedeutet, dass der Rest der Welt alles, was sie den USA gegen US-Dollar geliefert haben, faktisch den USA zum Geschenk gemacht haben. Es wäre ohnehin naiv, anzunehmen, dass die USA, egal was passieren wird, jemals in der Lage sein werden, ihre Auslandsverbindlichkeiten mit realen Gütern zu begleichen. Diese Schulden wurden in dem Bewusstsein gemacht, dass sie niemals beglichen werden. Der Status quo ist also: Solange das aktuelle System Bestand hat, schenkt der Rest der Welt auch im Jahr 2008 den USA Güter im Wert von 750 Milliarden US-Dollar – eben in Höhe des (jährlichen) amerikanischen Außenhandelsdefizits.“

    Dieses Defizit entspricht in etwa den (jährlichen) US-Militärausgaben und er folgert somit:
    „Realistisch betrachtet, gibt es kein Land auf dieser Erde, das die USA mit militärischen Mitteln bedrohen könnte oder wollte. Wenn man das bedenkt, wird sofort klar, dass es vollkommen ausreichen sollte, wenn die USA ihr Militär auf die atomare Abschreckung und einen minimalen Heimatschutz reduzierten. Jedem ist die Absurdität des Gedankens ersichtlich, dass die USA von einer Invasionsarmee angegriffen werden könnten. Das amerikanische Militär dient also in erster Linie der aggressiven Durchsetzung amerikanischer Interessen rund um die Welt.“ . . . . . . „Damit wird ersichtlich, dass tatsächlich die ganze Welt dafür bezahlt, vom amerikanischen Militär dominiert und bedroht zu werden.“

    Allerdings erwähnt er auch den einen und den anderen Haken nach dem Freudensprung:
    „Wenn das System Bretton Woods zusammenbricht, haben vor allem die USA ein ernsthaftes Problem. Der Rest der Welt eigentlich nicht. Die USA können ihre Importe dann nicht mehr mit „Mickymaus-Geld“, also faktisch wertlosen US-Dollar bezahlen. Denn die Welt wird das nicht mehr akzeptieren. Sondern für ihre Exporte in die USA handfeste Gegenleistungen fordern. Die haben die USA nicht zu bieten. Die USA werden auf die großzügige Gnade der Welt angewiesen sein, wenn sie Öl oder Bekleidung für ihre Bürger kaufen wollen. In den USA werden fast keine Kleidungsstücke inklusive Schuhe produziert. Seit gut dreißig Jahren wird in den USA keine einzige Uhr produziert. Ein Computer „made in USA“ wird zusammengesetzt aus Teilen, die nicht aus den USA stammen. Der Markt für Öl in den USA besteht zum größten Teil aus Importen. Autos aus amerikanischer Produktion sind auf den Weltmärkten nicht konkurrenzfähig. Kurz: wenn der US-Dollar seinen Status als Leitwährung verliert und damit die zugehörigen Privilegien für die USA entfallen, sieht die Zukunft für „the worlds leading Nation“ rabenschwarz aus. Es ist nicht auszuschließen, dass die dann unterversorgten und frierenden Bürger der USA bürgerkriegsähnliche Zustände erleben müssen.“

    Und:
    „Nicht nur in den USA haben eine Menge Leute viel zu verlieren. Auch im Rest der Welt genießen Bankmanager und Devisenhändler Einkommen und Privilegien in unerhörter Höhe. Auch sie würden bei einem Zusammenbruch des Systems mit untergehen und müssten dann vielleicht ihr Brot mit einer produktiven Tätigkeit verdienen.“

    Und:
    „All das wird sich ändern, wenn die USA ihre Privilegien aus dem System von Bretton Woods verlieren. Sie werden sich ihre weltweiten Militäroperationen einfach nicht mehr leisten können. Sie müssen dann das Naturgesetz anerkennen, dass der Unterhalt einer übergroßen Armee niemals zum allgemeinen Vorteil für die Bürger eines Landes sein kann.“

    Aber selbst ein so kluger, an sich wissenschaftlicher Untersucher wie Peter Haisenko ist nicht gefeit vor dem Kriegsgeschrei der MSM, so wie ihn Luckyhans so exzellent begründet beschreibt und vor dem er uns nicht nur warnt, sondern stichhaltig und überzeugend beweist, dass ein Dritter Weltkrieg überhaupt nicht stattfinden kann. So barmt der gute Peter Haisenko schließlich, ungeschickt mit dem Arsch einreißend, was er zuvor so mühsam mit den Händen aufgebaut hatte:
    „Allerdings gibt es noch etwas, wovor man sich wirklich fürchten darf: Die USA haben die mächtigste Militärmaschine der Welt, und diese ist ausschließlich aggressiv ausgerichtet für Einsätze rund um die Welt. Die Geschichte hat gezeigt, dass die USA jederzeit bereit sind, ihr Militär zur Wahrung ihrer Interessen einzusetzen – und leider ist zu befürchten, dass sie das auch tun könnten, um ihren Status zu retten.“

    Falsch! Grundfalsch!! Alle Menschen der Welt wissen doch (dank der ausführlichen Begründungen amerikanischer Politiker, Wissenschaftler, Managern, Friedensnobelpreisträgern gar und solch seriöser europäischer Wissenschaftler wie einer Frau Dr. Erika Merkel, Herrn Stoltenberg und des polnischen Professors Brzezinski,) dass die Vereinigten Staaten von (Nord) Amerika zeitlebens nur völlig uneigennützig gerechte S e l b s t v e r t e i d i g u n g s k r i e g e führen mussten, dazu gezwungen waren, lediglich angemessene Notwehr geführt haben, führen und führen werden. Und das in bisher 225 langen und bewährten Jahren von vorbildlicher Uneigennützigkeit. Nur 15 unerfüllte Jahre mussten sie von ihrer berechtigten weltweiten Notwehr absehen.

    Damit steht eindeutig fest, dass die USA weder vor, noch beim Weltfinanz-Crash Krieg zu führen beabsichtigen, nach dem Zusammenbruch still und bescheiden, wie es sich für ein neues Drittweltland geziemt, gegen die Ungerechtigkeit der Welt mit ihrem blöden Weltfinanzsystem nicht wie hin und wieder zuvor militärisch Notwehr ausüben, sondern im eigenen Land von vorn beginnen werden,
    – Strukturen umkrempeln,
    – Kapitalisten enteignen,
    – die FED abschaffen und wahrscheinlich
    – den Sozialismus aufbauen.

    Das ist so wahr, wie dass zwischen 1933 und 1945 reichliche 6 Millionen Juden (hauptsächlich in Auschwitz) von Deutschen ermordet wurden.
    Das wollte ich dem Herrn Haisenko nur mal gesagt haben. Er will doch nicht etwa Verschwörungstheoretiker werden?

    Gefällt mir

  12. Vollidiot sagt:

    Hier wird mir zuviel von den westl. Logen- und Stinkbrüdern geschrieben.
    Der natürliche Gegner dieser Herrschaften ist Rom mit dem Loyolaisten an der Spitze.
    Deren Absichten sind nur teilweise ähnlich gelagert und diese Socken sind mit dem ganzen Fabianistengezücht garnicht zufrieden. Somit sollte man deren Vorhaben, die ja im Dämmerlicht wühlend vorbereitet werden, in diesem Spiel kranker Wesen berücksichtigen. Mit dem Menschen haben diese Rotzlöffel auch nicht besseres am Hut, nur anderes. Den die Bandbreite der Hinterhältigkeit ist groß.
    Nur eines ist sicher: wenn jeder Seelenbuilding statt Bodybiuilding betreibt – dann wirds besser.
    Die moderne Esoterik ist ebenso Mittel zum Zweck wie Gendershit und SexullerWahnGayPisse.

    Gefällt 1 Person

  13. Garten-Amselina sagt:

    @Lucky:
    *Herz-Danke* !!!
    „Deswegen erwarte ich von jedem verantwortungsbewussten Menschen, daß er diese Dinge durchschaut und sich still lächelnd davon abwendet – und SEINE Schöpferkraft dafür einsetzt, eine schöne glückliche Welt zu erschaffen, in der alle in Frieden und Fülle leben.“
    *JaH!*

    und
    🙂 =>
    *GEH !*
    *ÜBE !*
    *LIEBE* !!!

    Zuerst *IN* (!!!) sich selber, dannn fängt das eigene Innere „von selber“ an, nach außen zu leuchten und zu strahlen …
    Neue *WERTE* laßt uns wi(e)der er-schaffen,
    ohne Gewinn-Maximierungs-Monster-Gier und ohne zu raffen,
    *LIEBE* wieder ein-(oder mehr-fach)-üben,
    leben, ohne den *GEIST* zu betrüben,
    *IHN* immer wieder von Neuem
    ehren und erfreuen!
    *JaH!*

    Gefällt mir

  14. Garten-Amselina sagt:

    @*Voll-Y*:
    . 😉 .
    Herz-Kraft-Be-Wußt-Sein (wi(e)der?) einsetzen.
    Weg von den/m Strick-Maschen-Muster-GeH-Hör-Samen…
    *JaH!*

    Gefällt mir

  15. Ich favorisiere ja Variante 3 mit etwas weniger „negativer“ Sicht sondern eher als durchaus gewollt geschaffenes Puzzle, wie Ilka es treffend kommentiert hat. Das ist schon alles richtig an seinem Platz und das aufschreien der „alten“ Programmierer dient lediglich der kosmischen Dialektik 🙂

    Wie Traugott Ickeroth sehr gut in dieser Talkrunde Sri Aurobindo zitiert (Sinngemäß mitgeschrieben):
    „Der Weisheitslehrer wurde von seinen Schülern gefragt:
    Wie sollen wir mit dem negativen umgehen?
    Es gibt zwei Möglichkeiten, als Otto-Normalbürger:
    Wir schauen das Negative an, bis wir erkannt haben, das es Real ist und wenden dann unsere Aufmerksamkeit dem Lichtvollen zu, um das Negative nicht weiter energetisch zu verstärken.
    Die andere Möglichkeit für Fortgeschrittene:
    In das Negative rein zu gehen, so tief, das wir am Boden des Negativen das wirken des Göttlichen erkennen können. Das Negative hat seine Berechtigung.“

    An dieser Stelle nehme ich mal aus Ludwigs Beitrag „Mein Master Key“ die Formulierung „spirituelles Nichtstun“, denn da führt meines Erachtens die zweite Variante exakt hin. Man erkennt die Dinge und man weiß, das alles gut ist. Man hört auf die Schöpfungen abzulehnen, alleine deren Vorhanden sein, berechtigt sie zur Existenz und sie dient dem göttlichen/galaktischen Zusammenspiel um Seelen eine Entwicklung/Erfahrung zu bieten 🙂
    https://bumibahagia.com/2016/10/25/mein-master-key/

    Dieser Artikel beleuchtet sehr gut, dieses aufschreien, der alten Energien, die sich damit dann auch verabschieden, bei jedem der Hinschaut. Vielen Dank für die sehr gute Zusammenstellung Lucky!

    PS: Und sind wir mal ehrlich, für den zweiten Weltkrieg musste ein großteils des Volkes auf der Straße stehen und die Frage auf den „totalen Krieg“ mit JA beantworten, damit es sich manifestiert. Diese Kali-Yuga-Zeiten sind vorbei 😉

    Gefällt mir

  16. vd sagt:

    „Er soll „programmiert“ werden von möglichst vielen Menschen, denn WIR sind die Schöpfer unserer Wirklichkeit!!! (bewußt oder unbewußt)“

    Wenn wir nicht im Computerzeitalter lebten, würden wir dann auch vom „Programmieren“ sprechen betreffs Sachen, die im Sinne der Eliten passieren sollen? Wie hätte man es früher beschrieben, sagen wir mal vor 2000 Jahren?

    Anstelle von „programmiert“ sagte man damals „es ist so prophezeit“. So eine Prophezeiung wurde dann mehrmals öffentlich ausgesprochen, machte im Volk die Runde und damals war es bestimmt genauso leicht das Volk zu manipulieren wie auch heutzutage. Nur wer glaubt heutzutage noch an Prophezeiungen? Eher glaubt man an das, was übers Internet und andere Medien verbreitet wird.

    Das betrifft damals:

    Lukas 24:44 Er sprach aber zu ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesagt habe, als ich noch bei euch war, daß alles erfüllt werden müsse, was im Gesetz Moses und in den Propheten und den Psalmen von mir geschrieben steht.

    So sieht es heute aus:

    Nun geht es hierum (siehe Video unten, betreffs die Wiederkehr des Messias ben David) und dazu wird von den Isra(ELITEN) die Offenbarung des Johannes als Drehbuch verwendet und bestimmte Teile daraus wie unten die herausgepickten Verse als ein Dritter Weltkrieg gedeutet. Aus Harmagedon wurde Armageddon und Wort wiederum mit WeltKrieg und Systemcrash gleichgesetzt.

    Offenbarung 16
    16Und er versammelt sie an den Ort, der auf hebräisch Harmagedon heißt.
    17Und der siebente goß seine Schale aus in die Luft; da kam eine laute Stimme aus dem Tempel des Himmels, vom Throne her, die sprach: Es ist geschehen!
    18Und es entstanden Blitze und Stimmen und Donner, und ein großes Erdbeben entstand, wie dergleichen noch nie gewesen ist, seit es Menschen gab auf Erden, ein solches Erdbeben, so groß.

    Worum es im Grunde also nur geht, ist RELIGIÖSER FANATISMUS. 2000 Jahre sind vergangen, aber die Menschen sind dieselben geblieben. Und da die meisten Menschen doch irgendwie religiös sind, haben die Eliten leichtes Spiel. Denn:

    Lukas 21:22 Denn das sind Tage der Rache, damit alles erfüllt werde, was geschrieben steht.

    Wie viele Menschen gibt es, denen das Hassen beigebracht wurde, die unglücklich sind, die sich eine komplette Systemänderung wünschen, die sich die Rückkehr eines starken Mannes wünschen (Herr Eichelburg von Hartgeld.com faselt dauernd etwas von einem neuen Kaiser), … und genau damit kann man die Massen die aus lauter psychologisch instabil gewordenen Individuuen bestehen, in die gewünschte Richtung drängen und die ist einen Dritten Weltkrieg zu befürworten, nach dem angeblich ein goldenes Zeitalter für alle anstände. Was natürlich Quatsch ist, denn die Eliten wollen und werden auch nach einem totalen Crash die Macht und das Sagen haben und über alle Ressourcen verfügen. Selbst auch wenn nach dem Krieg ihr Messias Ben David immer noch nicht auftaucht, dann wird auf den eben weiter gewartet werden im Rahmen einer neuen weltumspannenden Religion, die man sich für die Massen bestimmt schon zurechtgedacht hat. Am System Herren oben und Sklaven unten wird sich solange nichts ändern, bis die Sklaven die Herren vernichten – DAS wird der echte letzte Weltkrieg sein. So ist es übrigens prophezeit und was geschrieben steht, muß erfüllt werden! 🙂

    Zitat: »Während der äußersten Verfolgung der Hl. Römischen Kirche wird Petrus der Römer auf dem Stuhl sitzen. Unter vielen Bedrängnissen wird er die Schafe weiden. An deren Ende wird die Siebenhügelstadt zerstört werden, und ein furchtbarer Richter wird das Kirchenvolk richten. Ende.« Zitat Ende, Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/manfred-boeckl/der-neue-papst-ist-petrus-romanus-die-papstprophezeiungen-des-malachias-bestaetigen-sich-auch-in-.html

    Offenbarung 17:17 Denn Gott hat ihnen ins Herz gegeben, seine Absicht auszuführen und ihr Reich dem Tier zu geben, bis die Worte Gottes erfüllt sein werden.

    Mag sein, der Gott von dem hier oben die Rede ist, das ist der von Thom Ram genannte „All Einer“ und nicht der Jahwe als Gott der IsraELITEN.

    Wie auch immer, was auch immer passieren wird, wir haben gute Chancen es noch direkt mitzuerleben. Doch der Konflikt scheint unausweichlich zu sein. Krachen wird es so oder so. Es wird auch nichts helfen zu versuchen sich dem Konflikt zu entziehen, (zum Krieg) nicht hinzugehen, denn der schwarze Mann wird zu jedem einzelnen kommen und die Frage stellen: „Bist du gegen mich oder für mich?“.

    Und dann wäre es für den einzelnen gut zu wissen, in welcher Farbe der Gute immer kommt. Er, der die Farbe des Alls hat und welcher der Eine ist.

    Gefällt 1 Person

  17. Luckyhans sagt:

    @ vd:
    Schon ein recht sonderbares Gebaren, unter einen Artikel, der dazu aufruft, sich NICHT in die allgemeine Kampf- und Kriegshysterie einzureihen, solch einen Kommentar zu setzen, der (auf seine Weise) genau dies tut.

    Oder ist es nur dumm, weil der Sinn des Artikels nicht verstanden wurde?

    Oder einfach nur beauftragt und der Artikel wurde gar nicht gelesen?
    Denn dort steht ganz klar geschrieben, daß Religionen als Machtmittel eingesetzt werden – für eben denselben ZWECK…

    Gefällt 3 Personen

  18. thom ram sagt:

    Hannes für Frieden hat technisch Problem.
    Er möchte hier sagen:
    .

    „Ich favorisiere ja Variante 3 mit etwas weniger „negativer“ Sicht
    sondern eher als durchaus gewollt geschaffenes Puzzle, wie Ilka es
    treffend kommentiert hat. Das ist schon alles richtig an seinem Platz
    und das aufschreien der „alten“ Programmierer dient lediglich der
    kosmischen Dialektik 🙂

    Wie Traugott Ickeroth sehr gut in dieser Talkrunde Sri Aurobindo zitiert
    (Sinngemäß mitgeschrieben):
    „Der Weisheitslehrer wurde von seinen Schülern gefragt:
    Wie sollen wir mit dem negativen umgehen?
    Es gibt zwei Möglichkeiten, als Otto-Normalbürger:
    Wir schauen das Negative an, bis wir erkannt haben, das es Real ist und
    wenden dann unsere Aufmerksamkeit dem Lichtvollen zu, um das Negative
    nicht weiter energetisch zu verstärken.
    Die andere Möglichkeit für Fortgeschrittene:
    In das Negative rein zu gehen, so tief, das wir am Boden des Negativen
    das wirken des Göttlichen erkennen können. Das Negative hat seine
    Berechtigung.“

    An dieser Stelle nehme ich mal aus Ludwigs Beitrag „Mein Master Key“ die
    Formulierung „spirituelles Nichtstun“, denn da führt meines Erachtens
    die zweite Variante exakt hin. Man erkennt die Dinge und man weiß, das
    alles gut ist. Man hört auf die Schöpfungen abzulehnen, alleine deren
    Vorhanden sein, berechtigt sie zur Existenz und sie dient dem
    göttlichen/galaktischen Zusammenspiel um Seelen eine
    Entwicklung/Erfahrung zu bieten 🙂
    https://bumibahagia.com/2016/10/25/mein-master-key/

    Dieser Artikel beleuchtet sehr gut, dieses aufschreien, der alten
    Energien, die sich damit dann auch verabschieden, bei jedem der
    Hinschaut. Vielen Dank für die sehr gute Zusammenstellung Lucky!

    PS: Und sind wir mal ehrlich, für den zweiten Weltkrieg musste ein
    großteils des Volkes auf der Straße stehen und die Frage auf den
    „totalen Krieg“ mit JA beantworten, damit es sich manifestiert. Diese
    Kali-Yuga-Zeiten sind vorbei 😉

    Gefällt 1 Person

  19. thom ram sagt:

    vd

    Interessant für mich. Wenn ich deinen Text lese, dann schwirrt mein bescheidener Verstand, und dies nicht erstmalig, und ich frage mich, was du wirklich sagst, was deine wirkliche Botschaft wohl sein möge.

    Weil ich mit meinen bescheidenen geistigen Verhältnissen hier doch der Chef bin, bitte ich dich, dich einer Sprache und der Gedankengänge zu befleissigen, welche auch mir beschränktem Kuhschweizer nachvollziehbar sind.
    Weisst du, so schön Schritt für Schritt einen Gedanken entwickelen, so wie für ein kleines Kind.
    Mach doch das mal, bitte.
    Es ist eine sehr gute Uebung für des Menschen Intelligenz. Aeh, das habe ich natürlich nur mal gelesen, sowas käme mir nie selber in meinen kleinen Sinn.

    Zu ewigem Dank dir verpflichtet ich mich fühlen werde.

    Gefällt mir

  20. Mandala sagt:

    Also, mich lässt dieses Thema recht ruhig. Ich sehe es mittlerweile sogar eher belustigt, erst recht nach dem Aufruf unserer Kanzlerin, wieder „mehr Blockflöte zur Festigung der christlichen Kultur zu spielen“ 😀 Guckt ihr hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158969829/Mit-Blockfloeten-gegen-den-Verlust-christlicher-Werte.html

    Man stelle sich also vor: Wir kaufen uns alle eine Blockflöte, fangen regelmäßig an, darauf zu musizieren, und alle Probleme der Welt lösen sich in Luft auf. Und ein „3. Weltkrieg“ wird – wenn überhaupt – im Badewasserplantschbecken beginnen und enden. Ein irgendwo netter Gedanke *grins*

    Ach ja. Alle bekloppt geworden diese Tage. Meinen Konsum von alternativen Weblogs habe ich übrigens deutlich eingeschränkt. Warum? Einer schreibt von irgendeiner bevorstehenden Katastrophe, und die anderen übernehmen ungefiltert und unrecherchiert eins zu eins diese Meldung. Beispiel: Honigmann schreibt irgendwas. Oder Querdenken.tv. Zu 99,9 % kann man 1 Woche später auf so ziemlich allen Alternativen denselben Wortlaut lesen.

    Und dabei regen sich gerade die Alternativen darüber auf, dass die Mainstream-Medien alle so fürchterlich gleichgeschaltet, von der deutschen Presseagentur abhängig sind und nichts eigenes mehr schreiben 🙂

    Gefällt 1 Person

  21. Mandala sagt:

    Hier noch der Link zu Merkels Original-Blockflöten-Ansprache 🙂 Ich sachet ja, merschwürdische Zeiten sinn dat.

    Gefällt 1 Person

  22. Ya sagt:

    Ein guter Artikel! Die Fortsetzung von „Willkommen in der multipolaren Welt“ von Analitik kommt zu ähnlichen Schlüssen.. Mir erscheint das ein wahrscheinlicheres Szenario als all die Schwarzmalerei in dem Systemmedien und leider auch der alternativen Blogs. Diese operieren ebenfalls mit der Angst. Drama sells! http://analitik.de/

    Gefällt mir

  23. Ya sagt:

    „… nach dem angeblich ein goldenes Zeitalter für alle anstände. Was natürlich Quatsch ist, denn die Eliten wollen und werden auch nach einem totalen Crash die Macht und das Sagen haben und über alle Ressourcen verfügen“ vd

    Nein, das werden sie nicht. Es gibt eine Evolution und wenn es auch wenige sind, werden diese eine neue Gesellschaft formen, in der das Individuum im Mittelpunkt steht. Schluß mit der sogenannten Demokratie, mit Parlamentarismus und Elitengeschwätz. Die „Ressourcen“ sind nämlich für jeden Menschen unbegrenzt, denn sie liegen im Bewusstsein. Die Eliten wissen das. Man kann sie als Beispiel nehmen…

    Und im übrigen bin ich der Meinung, dass die Bibel keine gute Referenz ist.

    Gefällt 1 Person

  24. Luckyhans sagt:

    @ Ya um 02:25:

    „in der das Individuum im Mittelpunkt steht.“ –
    nee, danke, das hatte ich schon mal über 30 Jahre: „der Mensch steht im Mittelpunkt“ – damit man ihm von allen Seiten möglichst bequem in den Hintern treten kann – nee nee, ich brauch keine Individuen im Mittelpunkt, sondern im Schulterschluß, damit endlich dieser beknackte Egoismus aufhört… 😉

    Und:
    „Schluß mit … Elitengeschwätz.“ –
    Zwei Sätze später:
    „Die Eliten wissen das.“ – ja wat nu?

    Gefällt mir

  25. luckyhans sagt:

    @ Texmex – 26/10/2016 um 09:45:

    … schon mal was von Wehrpflicht und Mobilisierung gehört?
    Ist nach wie vor in der BRvD „gesetzlich“ festgelegt…

    Gefällt mir

  26. luckyhans sagt:

    @ Ya um 02:19 :
    Auch in der Fortsetzung von „Willkommen in der multipolaren Welt“ bleibt Analitik – wie bereits von uns festgestellt – auf der Ebene der sichtbaren Bühnenvorgänge und fühlt sich nicht bemüßigt, mal in die Dekorationen oder hinter diese zu schauen – geschweige denn hinter den Vorhang.
    Gut, wer Spaß daran hat, das Theaterstück zu analysieren, dem mag das gefallen – es wird aber nur wenig neue Erkenntnis bringen, denn im Wesen wird uns seit Jahrhunderten dasselbe Theaterstück vorgeführt, mit Show-Kämpfen wie beim Wrestling und überhaupt im Profi-Sport, wo der Ausgang der Sache vorher festgelegt ist – wie auch bei der sog. „Wahlen“ allüberall.
    Ja, auch die Politshow gehört schon seit einiger Zeit zu „Brot und Spiele“… wer das nicht begreift, hat noch viel vor sich.

    Gefällt mir

  27. Ya sagt:

    „Schluß mit … Elitengeschwätz.“ –
    Zwei Sätze später:
    „Die Eliten wissen das.“ – ja wat nu? luckyhans

    Die „Eliten“ wissen, wie man an die Ressourcen gelangt. Das ist das Beispiel. Das heisst aber nicht, dass man sie als Elite anerkennen muss. Kein Mensch ist elitärer als der andere.

    Und ja, das Individuum – das Ungeteilte – steht im Mittelpunkt des Universums. Alles drumherum ist, wie Du so schön sagst, Theater, ein Bühnenstück, welches das Individuum entwirft, damit es sich nicht langweilt, oder so… Am Ende der Fahnenstange gibt es nämlich nur Eins, das entfaltete Individuum mit unzähligen Aspekten oder Perspektiven. Das Paradoxe ist, dass jeder ein Individuum sein kann.

    Was Analitik betrifft, so schürt er jedenfalls keine Ängste. Und ich sehe nicht ganz, dass Du mehr analysierst als das „Theaterstück“, Stichwort WIR.

    A propos Egoismus… Wäre doch jeder Mensch egoistisch genug, um sich selbst zu entfalten. Die Welt sähe anders aus. So in diesem Sinn, wie es Sri Aurobindo genial ausdrückt:

    „Der Einzelne schuldet weder dem Staat, der eine Maschine ist, höchste Treue, noch der Gemeinschaft, die nur ein Teil des Lebens und nicht das ganze Leben ist. Seine Lehnspflicht muss der Wahrheit gehören, dem Selbst, dem Geiste, dem Göttlichen in sich und in allen: Sein wirkliches Daseinsziel darf nicht darin bestehen, sich der Masse unterzuordnen oder sich in ihr zu verlieren, sondern diese Wahrheit des Seins in sich selbst zu finden und auszudrücken und hilft dadurch der Gemeinschaft, der Menschheit, ihre eigene Wahrheit und Fülle des Seins zu finden.“

    Gefällt mir

  28. Texmex sagt:

    @Lh
    Ich mag es nicht gross auswaelzen, die Wehrpflicht wurde 2011 auf den „Spannungs-und Verteidigungsfall“ eingeschraenkt, azusser dem obligatorischen Kita-besuch selbstverstaendlich, also werden groesstmoeglich unausgebildete Rekruten mobilisiert (in Marsch gesetzt).
    Das von mir skizzierte Szenario duerfte innert weniger Stunden ablaufen, noch ehe die sprichwoertlichen russischen Panzer am Rhein stehen und richtiges Militaer anrueckt.
    Was machen denn dann die Rekruten?
    Heim gehen, wetten
    Und genau so laeuft das bei den Soeldnern, dem sogenannten „richtigen Militaer“, als ich die nutzlose Zeit mein Bandmasz taeglich kuerzte, hiess es „wie die Verpflegung, so die Bewegung“ und das war nicht rhytmisch im Unterleib gemeint.
    Der Westen hat in einer kriegerischen Auseinandersetzung null -nichts -zu gewinnen, er geht planmaessig unter!

    Gefällt mir

  29. ATT3 sagt:

    Bürgerkrieg gibt es trotzdem sofort, ab dem Moment, ab dem die hier als „Refugees“ getarnten Islamisten uns den Jihad erklären. Man muss gar nicht die Christen unter Kontrolle haben, es reicht, die andere Hälfte – die Islamisten – unter Kontrolle zu haben.
    Dass die Refutschis unter Kontrolle der Islamisten sind, kann ich leider nicht bezweifeln. Siehe Aussage „wenn man was 200 mal gehört hat, wird es wahr, dann kann man das Gegenteil gar nicht mehr denken“.
    Da kannst du positiv denken was du willst, du wirst den „Re:Futsch-is‘-deren-Intelligenz“ trotzdem den Hass auf uns nicht austreiben können.

    „Mind“ ist sowieso ne Seuche. Nur No-Mind ist der wahre King.

    Gefällt mir

  30. Renate Schönig sagt:

    Danke Mandala für diese gelungene Anregung 😉 😉

    Ich kruschtel mal nach meiner Blockflöte…müsste noch i-wo sein….
    dann spiel ich „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ … und tanz dazu ….

    you´ve made my day 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: