bumi bahagia / Glückliche Erde

Kurz zum Huawei-Geschrei

Nicht alles, was uns von den Hauptströmungsmedien so geliefert wird, ist völlig ohne reale Grundlage. Allerdings stehen manch begründeter Meldung regelmäßig Unmengen an Fakes und Halbwahrheiten gegenüber.
Nachfolgend eine Meldung der russischen Info-Agentur „Regnum“, die ein bezeichnen­des Licht auf die Kompetenz deutscher Regierungs-Beamter und deren Berater wirft, zum Thema Funknetzte für D.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 01.03.2019
—————————————————————————————————–

Für die chinesischen Geheimdienste sind alle Bürger und Firmen Chinas verpflichtet zu arbeiten

27. Februar 2019

Diese Verpflichtung ist den Bürgern und Firmen Chinas durch das Gesetz „Über den nationalen Aufklärungsdienst“ auferlegt.

Das Gesetz der Chinesischen Volksrepublik „Über den nationalen Aufklärungs­dienst“ (gemeint ist der staatliche Geheimdienst, der – wie in kommunistischen Syste­men üblich – alle im Westen formal getrennten Dienste unter einem Dach vereint) ist im Jahre 2017 in Kraft getreten.
Все граждане и компании Китая обязаны работать на китайскую разведкуIm diesem normativen Rechtsakt gibt es sehr interessante Artikel, deren Vorschrif­ten die russischen Bürger, aber auch russische Einrichtungen und Firmen, die irgend­welche Geschäftsbeziehungen mit Bürgern Chinas und chinesischen Firmen und Ein­richtungen unterhalten, kennen sollten. (und natürlich auch die entsprechenden europäischen Bürger, Firmen und Einrichtungen)

Artikel 7 des Gesetzes der CVR „Über den nationalen Aufklärungsdienst“ lautet, daß „jede beliebige Organisation oder Bürger den staatlichen Aufklärungsdienst in Übereinstimmung mit dem Gesetz unterstützen, ihm helfen und mit ihm zusammenarbeiten muß“.

Artikel 14 des Gesetzes der CVR „Über den nationalen Aufklärungsdienst“ seinerseits stattet die Geheimdienste mit der Vollmacht aus, eine solche Unterstützung auch einzufordern: „die staatlichen Aufklärungsorgane können bei der gesetzmäßigen Durchführung der Aufklärungsarbeit von den entsprechenden Organen, Organisationen oder Bürgern die Bereitstellung der notwendigen Unterstützung, Hilfe und Zusammenarbeit einfordern“.

Somit sind alle 1,4 Milliarden (oder wieviel auch immer es wirklich sind) Bürger Chinas und alle chinesischen Unternehmen verpflichtet. mit dem chinesischen Geheimdienst zusammenzuarbeiten. Und die Rede ist in diesem Falle genau von einer Verpflichtung, die gesetzlich vorgeschrieben ist, und nicht von einem Recht oder Wunsch.

( Quelle )
– – – – – – – – –

Noch Fragen?


8 Kommentare

  1. mkarazzipuzz sagt:

    Nun ja,
    die Chinesen und die Japaner sind spezielle Völker. Sie zu begreifen mag eine Aufgabe sein.
    Es geht aber um mehr. Bürger sein? Warum denn das? Ich will kein Bürger sein. Ich bin Mensch!
    Ich kann mich als Mensch natürlich einer Ordnung anschließen, die den bürgerlichen Tod ablehnt und mich als Mensch respektiert.
    Da muß ich als Preusse alllerdings bis 1848 bis 1850 zurück gehen. Das waren die letzten Verfassungen, die das gestatten.
    Die Chinesen denken anders. Na gut
    krazzi

    Gefällt mir

  2. Mujo sagt:

    Was soll bei uns schon anders sein. Unsere Abhördienste und der unsere Freunde in Übelsee machen es ungefragt ob mit oder ohne Gesetz. Googel und Fakebook würden nicht lange bestehen wenn die nicht freiwillig mitmachen würden.

    Gefällt mir

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Vollidiot sagt:

    Wir sind Mitteleuropäer und nicht Schinesen oder andere Asiaten.
    Darum sollten wir uns das gut anschauen und unseren korrupten Eliten an die Wäsche gehen, ausziehen reicht.
    Nackte Lügenbolde reichen.
    Auch wenn man dann wohl kotzen müsste bei diesem elendigen Anblick.
    Daß sie mit uns ähnliches vorhaben ist ja klar – nur wie sagte Goethe (tut mir leid, daß ich ihn schon wieder zitiere): bildet, ihr könnt es, freier, zu Menschen euch aus………………
    Das ist eine Aufforderung an Mitteleuropäer, net an Asiaten.
    Wenn wirs net machen, dann machens halt andere – aber halt nur so, wie sie es können.
    Vertane Schangsen…………..

    Gefällt 1 Person

  5. Karl sagt:

    @mkarazzipuzz: Bitte mal aufmerksam das BGB 1896/1900 lesen – insbesondere §13 & 14.
    Dort wird die Toterklärung in Abwesenheit zwar nicht explizit ausgeschlossen, aber die Hürden dazu recht hoch gehängt.
    1. Aufgebotsverfahren – also öffentlich
    2. Es sind Fristen einzuhalten und es kann auf keinen Fall vor Vollendung des 31. Lebensjahres erfolgen
    Warum das so gemacht wurde und warum es nicht in der Reichsverfassung steht, kann man natürlich nur vermuten. Anzunehmen ist, dass es mit einzelnen Verfassungen der Bundesstaaten kollidierte und nach Reichsgründung erst eine Einigung erzielt werden musste.

    Zusammenfassend kann man sagen: Jeder Staatsangehörige (direkt oder indirekt) im Kaiserreich war im Besitz seiner(!) natürlichen Person und konnte nicht vor dem 32. Geburtstag für tot erklärt werden. Damit ist auch das Geschäftsmodell des bürgerlichen Todes zerstört.

    Die Verfassung des KR Preußen von 1850 wurde übrigens (rechtsgültig) nie außer Kraft gesetzt und gilt bis heute.

    Gefällt 1 Person

  6. Luckyhans sagt:

    Scheint nicht bei allen angekommen zu sein, daß die Firma Huawei gar nicht anders kann, als alles, was über das 5G-Netz laufen wird, an die chinesischen Dienste weiterzuleiten, so diese das wünschen (wovon man ausgehen kann).
    Dazu ist sie gesetzlich verpflichtet.
    Wir werden also künftig nicht nur von den Ami-Diensten, sondern (im weiser Voraussicht?) auch schon von den chinesischen Diensten umfassend abgehört werden.
    Was die Verlagerung der Globalisten-Führungsclique von den VSA (nach deren endgültigem Bankrott) nach China künftig erleichtern dürfte. Daß sich die Chinesen („Kommunisten“???) ihren wirtschaftlichen Aufschwung schon vor 1990 durch ihre vollständige Unterwerfung unter die Globalisten erkauft haben, war hier auf bb ja schon nachgewiesen worden.

    Ich wollte nur, daß sich jeder darüber im Klaren ist.
    Und daß eine Systemänderung all diese Fragen mit beinhalten muß.
    Sonst bleibt immer alles beim Alten (Sklavensystem), auch wenn sich manches vielleicht anders nennen wird.

    Gefällt mir

  7. Mujo sagt:

    Das die Chinesen bei uns Spionieren ist schon länger bekannt. Mit 5G wird es nur noch leichter. Die Russen tun es ja auch ohne eigene Handy Produktion und seit Edi Schneemann weiß man das die Firma BRD mit den VSA gemeinsam unter einer Decke Stecken und alles Abhören was Technisch möglich ist.
    Soll das jetzt mich beunruhigen !!….nicht die Bohne. Die wirklich Wichtigen info’s laufen auf der bewusssein ebene ab, und die sind mit heutigen Technischen Mittel unknackbar.

    Gefällt 1 Person

  8. Luckyhans sagt:

    zu Mujo 09/03/2019 um 04:32
    “ Die wirklich Wichtigen info’s laufen auf der bewusssein ebene “ –
    es fällt schwer, sich immer wieder mit diesen Eso-Formeln abspeisen zu lassen.

    Das „wirkliche Leben“ findet ja aus einem bestimmten Grunde in der grobstofflichen Materie statt. Wenn das wichtigste die geistige Welt wäre, wozu bräuchte man dann die Grobstofflichkeit? Wenn alles aus der geistige Ebene steuerbar wäre?
    Eine Schöpfung, so sie diese Bezeichnung verdient, würde doch nichts unnötiges kreieren.

    Da fehlt doch ein wenig die Logik, oder?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: