bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Bewusstseinskontrolle » 25 Jahre OMF BRiD-Vergrößerung

25 Jahre OMF BRiD-Vergrößerung

Angesichts der nun wieder überall volltönend erklingenden Trompetenstöße und Siegesfanfaren ob der „geglückten deutschen Einheit“ sollte die Wirklichkeit der heutigen Prozesse nicht aus dem Blick geraten – dazu einige Anmerkungen.

Zuerst das Positive: es ging damals ziemlich friedlich ab – womit die heute sich damit brüstenden „Wessis“ nun wirklich gar nichts zu tun hatten.
Was bis zuletzt sich kaum einer so richtig vorstellen konnte und womit kaum einer ehrlich gerechnet hatte, weil in den 40 Jahren davor auf beiden Seiten heftigste ideologische Bruderkämpfe getobt hatten, das geschah.

Durch die Entschlossenheit der DDR-Bürgerbewegten, durch die Einsicht der Vernünftigen im Partei- und Staatsapparat sowie die Einflußnahme der sowjetischen Genossen wurde damals das Blutbad verhindert. Auch dank den pragmatisch-menschlich reagierenden Verantwortlichen der Grenzwachen der DDR in Berlin und anderswo.
Vielleicht ist das auch die wichtigste Schlußfolgerung, die wir ziehen können: auch große Umschwünge können friedlich verlaufen, vor allem hier unter den deutschen Völkern.

Dann kommen aber schon die verlogenen „Begleitumstände“:

Das „Grundgesetz für die BRiD“ war durch die alliierte Streichung des Art. 23 (a.F.) am 18. September 1990 vorher seines Geltungsbereiches beraubt worden (noch heute hängt Art. 144 Abs. 2 dementsprechend „in der Luft“) und damit rechtlich unwirksam geworden.
Die BRiD hat seitdem nicht mal mehr formal eine Art „Verfassung“.

Die Volkskammer der DDR hatte nach der vom Volk der DDR in einem Volksentscheid 1968 beschlossenen Verfassung der DDR nicht das Recht, den Staat DDR aufzulösen und an einen anderen Staat anschließen zu lassen.
Somit sind die entsprechenden Volkskammerbeschlüsse rechtlich unwirksam.

Es wurden an die BRiD am 3. Oktober 1990 fünf neue Bundesländer angeschlossen, die es zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab, sondern die erst 11 Tage später, am 14.10.1990 gegründet wurden. Somit völkerrechtlich unwirksam.

Es wurde als Täuschung im Rechtsverkehr ein sog. „2+4-Vertrag“ unterzeichnet, der im Text (angeblich) der BRiD die volle Souveränität zurückgab, was aber in einem geheimen Zusatzprotokoll wieder negiert wurde, da darin die alliierten Vorbehalte in vollem Umfange in Kraft blieben. Somit völkerrechtlich unwirksam.

Und so weiter und so fort.

Die nachfolgende „Geschichte“ der vergrößerten OMF BRiD, mit den diversen sog. „Rechtsbereinigungsgesetzen„, welche die OMF BRiD weiter rechtlich demontierten, ist gewiß noch ausreichend in Erinnerung.

Verkohlt, geschrödert, ausgemerkelt – die deutschen Völker sind noch voll unter Besatzung der VSA und durch die Handlungen der Besatzer an allen Kriegen der Neuzeit beteiligt (ein klare Verletzung des „eigenen“ alliierten Grundgesetzes für die BRiD – aber das ist ja nicht mehr gültig, was damit erneut nachgewiesen ist – „konkludentes Handeln“ auch hier).

Und wir werden von Volks- und Vaterlandsverrätern regiert – sinnreicherweise wurden die entsprechenden Paragraphen von selbigen Marionetten außer Kraft gesetzt.

Was diese Besatzer-Marionetten jedoch nicht beachtet haben:
sie haben keinerlei Recht, irgendwelche geltenden Gesetze zu ändern, denn die sie einsetzende Besatzungsmacht ist nur durch flagrante Verstöße gegen das Völkerrecht in diese beherrschende Lage gekommen (u.a. durch Verhaftung der legitimen deutschen Reichsregierung am 25. Mai 1945) – es sind alles reine Willkürmaßnahmen, was hier im Lande seit Jahren praktiziert wird.

Und auch „vergessen“ haben sie:
sogar nach Feststellung des eigenen Bundesverfassungsgerichtes sind alle Bundestags-Wahlen seit Mai 1956 ungültig, da sie nicht grundgesetzkonform durchgeführt wurden.
Was zwingend die Ungültigkeit sämtlicher von diesen unrechtmäßig gewählten Bundestagen beschlossenen („Gesetze“ genannten) Verordnungen zur Folge hat.

Das sind die völkerrechtlichen Tatsachen.

„Alles nur VT – das hätte uns längst jemand gesagt.“ – HAT MAN!

Alle hier genannten Sachverhalte sind jedem Bürgen der BRiD – teilweise schon seit vielen Jahren – zugänglich und können somit als BEKANNT vorausgesetzt werden.
Und da bisher nur ganz wenige (?) wirksam dagegen protestiert oder geklagt oder etwas anderes Wirksames unternommen hat, gilt (durch „konkludentes Handeln“) dieser völkerrechtlich völlig rechtlose und unhaltbare Zustand als „von der Masse der Bevölkerung akzeptiert“…

Ja, so ist das – mitgetan, mitgehangen – auch Nichtstun ist Handeln.

Und wer jahrzehntelang sich an der Ausbeutung der sog. „Dritten Welt“ beteiligt hat (oder zumindest „billigend in Kauf genommen hat“, daß der Wohlstand dieses Landes sich AUCH mit auf die Ausbeutung anderer Länder und Menschen gründet – von Mutter Natur ganz zu schweigen), der darf auch den „Zudringlingen“ nicht so ohne weiteres die Tür weisen, sondern muß erst mit ihnen Frieden und Freundschaft schließen.
Es lebt sich auch viel besser, wenn man noch in paar Freunde mehr gewonnen hat – nehmen wir es als Chance…
😉

Zurück zum Thema – hier ein paar Nebenströmungsbeiträge zum Jubel-Lehm, aber auch diese bitte kritisch zu betrachten.

Sehr aufschluß- und faktenreich Michel Buckley „25 Jahre Wiedervereinigung: Die ökonomische Atombombe“ (bitte auch den Kommentar von le karl lesen).

Sodann der stets um politische Korrektheit bemühte Willy Wimmer (CDU) „Mad in Germany„, und dann der „große Vordenker“ Gregor G., welcher am Freitag seine letzte Rede im Bundestag gehalten hat.

Allen einen ruhigen besinnlichen Feiertag.

Luckyhans, 3. Oktobr 2015


3 Kommentare

  1. thomram sagt:

    Ja. Und wem das nicht genügt, kann sich bei Michael Winkler darob erfreuen, was die letzten 25 Jahre so alles Schönes gebracht haben.
    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    Wie unschwer zu erkennen, ist der Mut zur Wahrheit noch immer nicht allzu sehr verbreitet – hier wieder mal Putin als Mit-Heulboje im Konzert der Demagogen: http://en.kremlin.ru/events/president/news/50424.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: