bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Deutschland » Wer hat die Macht in den VSA?

Wer hat die Macht in den VSA?

Nein nein, jetzt kommt keine neue Persiflage auf den Präsi und seinen Hofstaat, mit dem er sich nicht versteht – es geht „nur“ um die Gesetzgeber des Landes und deren „Qualität“. Freilich darf nicht von einem Beispiel auf alle geschlossen werden – wäre ja schlimm, wenn unser Land als nur von „Heiggos“ und Laienspielerinnen bewohnt angesehen würde… aber: wer weiß?
Wissen ist Macht – nichts wissen macht nichts…?
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 3. Januar 2019
————————————————————

Im Jahre 1941 habe die Deutschen eine Atombombe auf uns abgeworfen: wer hat jetzt die Macht in den VSA

19.12.2018 RIA Novosti

Вид на Капитолий в Вашингтоне
Das Kapitol in Washington – Foto: © RIA Novosti / Wladimir Astapkowitsch

Warnen wir gleich vor: anfangs wird dieser Beitrag noch fröhlich und angenehm klingen, weil ihr denkt, daß es nicht um uns geht. Später wird es schlimmer, wenn es geht sehr wohl auch um uns…

Also, als Abgeordnete wurde ein freundliches und relativ junges (28 Jahre) Wesen gewählt, das sich schon jetzt durch eine zauberhafte Ungebildetheit auszeichnet. Es geht um das Unterhaus des VSA-Kongresses, und das Wesen heißt Alexandria Ocasio-Cortes.

Ihren Sitz einnehmen wird sie erst ab Januar 2019 (noch ist der Kongreß der alte), aber schon jetzt gibt es mehrere Netzseiten, wo ihre Aussprüche gesammelt werden.
Aus den ihr zugeschriebenen:

„Wenn wir den Immigranten Visa geben, warum nicht auch gleich eine Master-Card?“

„Was meint ihr, wird der Mensch einmal auf der Sonne spazieren gehen, wie er es auf dem Mond getan hat?“ (ganz gewiß, und exakt genauso: im Filmstudio…)

„Ich erinnere mich nicht, in welchem Jahr der kalte Krieg war, aber ich weiß, daß es im Winter war.“ (immerhin ein Anfall von logischem Denken – bemerkenswert)

„Vergessen Sie niemals, daß am 7. Dezember 1941 die Deutschen eine Atombombe auf Pearl Harbour abgeworfen haben.“ (genau, der pöse Hitler mit seinen Atombomben…)

Von diesem Punkt aus kann das Gespräch in verschiedene Richtungen gehen.
Man kann zum Beispiel darüber nachsinnen, was mit der Demokratie nicht stimmt, wenn sie die Wahl solcher oder ähnlicher Personagen – wohin auch immer – nicht verhindert; um so mehr, als Alexandria von der überwältigenden Mehrheit eines Teils der New Yorker gewählt wurde. Und die Rede ist hier von einer der populärsten Politiker-(Darsteller)innen des Landes, einem neuen Star.
(zum Thema Stars bitte Teil 4 und 5 der Verbraucher-Serie lesen)

Aber man kann es auch so machen, wie es die Kommentatoren vom rechten, bedingt republikanischen Flügel der amerikanischen Politik gemacht haben. Für sie ist Ocasio-Cortes ein Fundstück, denn in ihr sehen sie den typischen Neo-Liberalen und klar her­ausgebildeten Demokraten. Überhaupt reden wir hier von einer Persönlichkeit von ganz links, oder dem sozialistischen Flügel der Demokraten-Partei, aber laßt uns diese Kleinigkeiten nicht vertiefen. (man sieht deutlich, wie weit sich die heutigen Begriffe von „rechts“ und „links“ schon von ihrer traditionellen Bedeutung entfernt haben – um so mehr ist es sinnvoll, auf solche veralteten Etikettierungen zu verzichten)

Das Denken eines Demokraten (oder linken Amerikaners) ist die Massen-Halluzination“, so verurteilt der Autor einer der neuesten und immer populärer werdenden republikanischen Quellen. Und er zählt die Schlüsselideen auf, an die ein echter Demokrat glauben muß.

Und zwar meinen die Demokraten, daß wenn man dem „Trumpschen Amerika“ die Waffen wegnimmt und waffenfreie Zonen schafft, daß dann in diese Zonen es nie zu den für die VSA typischen Massenerschießungen kommen wird (auch wenn 98% der Schießereien gerade an jenen Stellen stattfinden, wo Waffen verboten sind – Schulen, Hochschulen usw.).

Weiter meinen die Demokraten, daß man aus der Atmosphäre das CO2 entfernen muß, um den Planeten vor der Erwärmung zu retten. Und daß der Planet stirbt und eine „grüne“ Politik benötigt wird, ist für sie ein Axiom.
Übrigens, wenn man tatsächlich das Kohlendioxyd vernichten könnte, würde das gesamte Leben auf der Erde verschwinden.

Die Demokraten glauben auch daran, daß eine Verringerung der Steuern ihren summaren Umfang verkleinert, obwohl der Realität (in Form der Politik der Republikaner) zeigt, daß es genau umgekehrt ist.
(je niedriger die Steuern, desto höher die Steuereinnahmen? das bedeutet aber ganz klar, daß ein Großteil der – vor allem reicheren – Steuerzahler sich erfolgreich vor der Verpflichtung drückt, und je höher die Steuern, desto höher deren Anteil…)

Außerdem meinen sie noch, daß beliebige Migranten der Gesellschaft einen Nutzen bringen; daß jeder Mensch sein Geschlecht verändern kann, wenn er will; und daß rundherum Rassisten, Faschisten und andere mit den Standard-Demokraten-Überzeugungen nicht Einverstandene herumlungern.

Überhaupt sagt diese Liste mehr aus über die Denkweise dieser rechten Hälfte der VSA, mit ihren beliebten Ideen.
Aber insgesamt haben wir da ein ziemlich genaues Spektrum jener Thesen vor uns, das einige Male ebenjene Ocasio-Cortes verkündet hat.
Und die New Yorker haben gerade deshalb für sie gestimmt.

Und nun der wichtigste, Schlüssel-Gedanke des Autors: Fakten haben für die Demokraten keine Bedeutung. Dieser Gedanke kommt uns nun zupaß.

Das wichtigste an der Situation der wild analphabetischen Volksvertreterin ist jedoch folgendes – vor kurzem hat Ocasio-Cortes gesagt: „Ich bin kein Experte in Geopolitik“.

Aber genau das ist sie: sie hat ein Diplom im Fachgebiet „Internationale Beziehungen“ von der Bostoner Universität erhalten (übrigens eröffnet ein solches Diplom ihr den direkten Weg in die Kommission für internationale Angelegenheiten des Unterhauses; und wir werden gewiß noch ihre Auftritte zur Rußland- und anderen Thematiken zu hören bekommen).
Das ist jetzt einfach das Anforderungsniveau.

Für die Republikaner sind die Demokraten die Ignoranten der Nation. Die einen Analphabeten wählen die anderen. Sie reden schon lange über dieses traurige Thema – daß es nicht an der einen unwissenden Person liegt.
Das Problem ist, so jammert ein anderer Autor, daß die ganze Generation der „Millenialen“ (der nach 1981 Geborenen) sehr schlecht gebildet ist, sogar wenn die Rede von Absolventen der Elite-Universitäten ist.

Und sie erörtern schon lange, wie das geschehen konnte. Es wird die „The New York Times“ noch aus dem Jahre 1977 zitiert, wo erzählt wird, wie die Schüler in den Schulen aufhören, die Klassiker zu lesen (obwohl damals, wie aus dem Text hervorgeht, sie zumindest noch SciFi-Literatur gelesen haben – heute noch vereinzelt und mit Mühe ein wenig Fantasy…).
Erst später kam die Mode auf, den Schülern weniger Fakten und mehr „breite Bilder von den Dingen“ zu vermitteln, d.h. in die Köpfe irgendwelche einfachen Ideen hineinzu­hämmern, und nicht mehr.

Und nun haben wir das Ergebnis: schon in den 90er Jahren ist das Bildungsniveau der Gebildeten stark zurückgegangen, und die 28jährige Kongreß-Woman ist keine Karikatur, sondern ein typisches Produkt dieser Katastrophe.

In Rußland hat man die Diskussionen über die Bildung in der westlichen Ländergruppe nur wenig und schlecht verfolgt.
Bei uns weiß kaum einer, daß Barak Obama mehrmals dazu gesprochen hat, daß man das Bildungs-System vollständig ändern muß – aber getan hat er auch nichts, wenn nicht sogar die Situation verschlimmert.

Die Donald-Trump-Administration (Bildungsministerin Betsy Daves) versucht für den Anfang mal, etwas mit der Ablehnung fremder Ideen und dem Haß im Studenten-Milieu zu machen, aber bis zu Ergebnissen ist es da noch weit.

ich hatte vorgewarnt, daß der Moment kommt, da die Fröhlichkeit vergeht und der Text traurig wird. Erinnern wir uns daran, daß Rußland gerade in den 1990er Jahren das Bildungssystem aus den VSA und EUropa importiert hatte – genau zum Zeitpunkt von dessen Auseinanderfallen.

Dabei rede ich nicht von jenen Leuten, die sich in westlicher Richtung abgesetzt haben, um in den jeweiligen Universitäten zu studieren.
Um zu erklären, daß der kalte Krieg „irgendwann im Winter“ eines unbekannten Jahres stattgefunden hat, kann man heute auch unsere Einrichtungen absolvieren.
Was wir in den Diskussionen über unsere Bildungssituation auch ständig hören.

Und wir sehen es – in den unerwartetsten Momenten des russischen Alltagslebens.

Was die Hoffnung angeht, daß deren Blödmänner dümmer sind als die unsrigen, so wäre das ein schwacher Trost – die Amerikaner haben einfach früher damit angefangen, ihr Bildungssystem zu zerstören.

Dimitrij Kosyrew, politischer Beobachter IIA „Rußland Heute“

( Quelle )
——————-

Nachbemerkung des Übersetzers

Mir scheint, daß jeder Hochmut gegenüber diesen schlimmen Verhältnissen völlig unangebracht ist.
Wenn wir das geistige Niveau des politischen Darsteller-Personals in unserem Land betrachten, dann sind das Leute, die zwar (äh von äh wenigen Ähäh-Ausnahmen äh abgesehen) rhetorisch noch einigermaßen in der Lage sind, ganze zusammenhängende Sätze zu bilden, wo sich allerdings deren Inhalt meist schon nur noch mit dem Mikroskop auffinden läßt:
hohle Worthülsen, die jeglichen Sinnes entbehren, bestimmen die Reden – und das im Lande der Dichter und Denker.

Problembewußtsein: Fehlanzeige.
Die geistigen Schranken der „Parteilinie“, die keinesfalls überschritten werden dürfen, sind hier in der BRvD schlimmer als zu schrecklichsten Zeiten des Politbüros der alten Männer in der damaligen Täterää.

Sachthemen: kein Bedarf.
Viel einfacher ist die alltägliche Schlammschlacht gegen den „politischen Gegner“ – auch wenn dabei hauptsächlich mit Phrasen, Lügen, Unterstellungen, Halbwahrheiten und persönlichen Beleidigungen agiert wird.

Warum in Gottes Namen lassen wir uns das alles schon seit so vielen Jahren bieten?

Weil es uns immernoch „gut geht“?

WEM, bitte, geht es denn noch wirklich „gut“ hierzulande?

Daß wir mit chemisch verseuchtem „Brot“ und überall kaum noch billig zu habenden „Spielen“ ruhiggestellt werden, damit man uns auch noch die Unterwäsche ausziehen kann, scheint bei noch nicht allzu vielen Mitbürgern angekommen zu sein.
„Panem et zircensis“ endete immer mit der Ausrottung der so Ruhiggestellten…

Gentechnisch verseuchte Nahrung führt – laut Tierversuchen mit Ratten – in der ersten Generation zu den sog. Zivilisationskrankheiten (Krebs, Herz-Kreislauf-“Störungen“, Zuckerkrankheit usw.), in der zweiten Generation zu zunehmenden Mißbildungen und Funktionsstörungen der inneren Organe von Geburt an, und in der dritten Generation zur vollständigen Zeugungs- und Empfängnis-Unfähigkeit.

Denn die genetisch veränderten, von völlig „unpassenden“ Trägern übernommenen und in unsere Nahrung an völlig unpassender Stelle eingeschleusten Erbinformationen bleiben keinesfalls ohne Einfluß auf unsere Gensequenzen: du bist, was du ißt.

Und wenn du den Genfraß ißt, dann bist du des Todes, spätestens in der vierten Generation.
Denk darüber nach!

Wie willst du deinen Kindern oder Enkeln mal erklären, warum sie keine Kinder mehr werden haben können?
Da kannst du nur noch hoffen, daß die „Zivilisationskrankheiten“ dich früher dahinraffen, bevor das ganze Ausmaß der systematischen Vergiftung und Ausrottung der Menschheit, allen voran die weiße Rasse, deutlich wird…
Oder du tust etwas – jetzt!


4 Kommentare

  1. mattacab sagt:

    ROM ÄNDERT SICH NIE!!!😉

    Liken

  2. […] über Wer hat die Macht in den VSA? — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Liken

  3. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Die Zitate von Frau Cortez reissen mich hin. Die USA wurden 1291 gegründet, Anlass waren der Apfelschuss des Georges Washington und die Ermordung der Zarenfamilie.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: