bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Valeriy Pyakin / Wie erlangt Deutschland seine Souveränität / Und sehr viel mehr

Valeriy Pyakin / Wie erlangt Deutschland seine Souveränität / Und sehr viel mehr

Was hier aufgeworfen wird, deutet auf Weltgeschichte, ist brandheiss und ist…umstritten. Ich fasse die beiden (engst miteinander verbundenen) Themen mit spitzen Fingern an, empfehle dir, guter Leser, erst mal die Rede des Valeriy dir anzuhören. Danach wage ich es, etwas dazu zu senfen. Ich vage es. Das Thema ist weltumfassend und allbedeutend. Unmöglich kann ich besonders Gescheites dazu sagen.

Die Beiden Themen?

A) Die Praediktoren

B) Das weltweit aufgezogene System, in welchem du und ich nicht als Menschen, sondern als Ware ge- und behandelt werden.

.

Im vergleich zum Fass, welches Valeriy aufmacht, ist die Frage nach der Souveränität Deutschlands schon schier nur mehr ein Mäusepiss.

Was wollte ich draufsenfen auf die grossen Bögen, welche Valeriy spannt? Mir ist, was er sagt, kristallklar einleuchtend. Braucht es Erläuterung?

Wer die Praediktoren seien, vielleicht? Die nationalen Praediktoren sind mehrheitlich mit Gesicht und offizieller Tätigkeit bekannt, was sie hintenrum machen, entzieht sich dem Blick der Oeffentlichkeit. Der Weltpraediktor? Ein paar Familien, seit Jahrtausenden tun sie es. Man kennt nur Wenige von ihnen. Soros? Lach. Der wirkt eine oder zwei Stufen tiefer. Die Queen, ja, möglicherweise, und ja, der Papst vielleicht. Aber der ganze glückliche Rest müht sich nicht ab mit Repräsentationspflichten. Sie leben entweder zurückgezogen, mit äh bescheiden grosser Entourance, so 200 dürften es schon sein oder 1000, oder aber munter öffentlich, rechtschaffene Bürger, führen ein mittelgrosses Geschäft, ganz seriös, zueigen sich bei der Abstimmung und spenden dem Turnverein und Greenpeace und den armen Indern. Meist sind sie abwesend, sie haben ihre Geschäftsverwalter. Wenn sie abwesend sind, weiss man nicht, wo sie sind. Nie sieht man sie zusammen mit einem Nationalpraediktor pder etwelchen andern VIPs. Never. Wozu gibt es das ganze Tunnelwerk unter den Ländern? Eben. Wozu Privatjets? Da ist mit den richtigen Beziehungen rasch, komfortabel und unbehelligt Reisen. So stellt sich das der abgehalfterte Schulmeister und Orgelist (heute) vor.

Nun, das globale System, das ist aufgebaut auf einer zuerst wirklich unmöglich scheinenden Tatsache………..

nämlich……………

.

Mensch – Person

Wir benötigen heute das Verständnis für die Steuerung der komplexen sozialen Supersysteme.

Das ist vergleichsweise ebenso wichtig wie für den Verkehrsteilnehmer die Kenntnisse der Verkehrsregeln sind. Verstehen wir sie nicht, fahren wir links und verunfallen. Kennen wir die Supersysteme nicht, laufen wir in offene Messer. Kennen wir sie, ermöglicht uns das, uns zu befreien. Bitte erinnere dich der Worte Valeriys, Indien betreffend!

Was ist der Kern der Supersysteme? Menschen in den Systemen werden nicht als lebendige Wesen, nicht als Menschen, sondern als Ware ge- und behandelt. Staaten werden nicht als Staaten sondern als Firmen behandelt und geführt. Das hat Konsequenzen. Eine von tausend Konsequenzen nur führe ich auf, lasse deiner Phantasie freien Lauf, guter Leser, das reicht in die Schulstube deiner Kinder, in die Reden der Professoren, in die Kastrierung der Wissenschaften (Telekommunikation ausgenommen, warum wohl), in die Förderung von Krankmachfrass,  Impfen, Krankheiten züchten, Zwangsgebühren, Hartz4, Menschen aufwiegeln, Kriege anzetteln und das ganze Spektrum. Ein Beispiel also:

Widerlege eine der Weltgeschichtslügen und verkünde die Wahrheit. Du wirst vor Gericht gezerrt werden. Begründe die wahre Version der Geschichte breit, korrekt und gründlichst. Jeder Mensch wird sagen: „Du hast recht. Es gibt keinen Grund, dich zu schikanieren / wegzusperren / eliminieren.“ Und doch wird dich jedes Gericht einlochen. Das Gericht wird zur kläglichen Wahrung des Gesichtes ein paar Paragraphen beiziehen und dich der Volksverhetzung oder der Aufwiegelei oder des Extremismus oder des Rassismus oder oder bezichtigen und wird dich unschädlich machen, da kannsde bis den Haag gehen. Warum ist das so? Weil die Gerichte dem System untergeordnet sind. Weil also Leute, Juristen, welche eigentlich Menschen sind, sich so verhalten, als wären sie Rädchen im System, genannt Person. Warum sie es tun? Die Einen, weil es ihnen so beigebracht worden ist. Die Anderen, welche ein bisschen was wissen, weil sie gekauft oder und erpresst sind.

.

Thom Ram, 30.03.07

.

Beleuchtung von Seerecht, Landrecht, Handelsrecht, Staat, Verwaltung, Mensch/Person 

 

  1.  

  2. DET

    @ Thom,
    Ich gehe hier nur nochmal auf das Thema PERSON ein, weil Du mir sagtest, dass ich an dem Thema drann
    bleiben soll.

    Zu deinem Kommentar:
    „….Dass bis dahin noch Eiter und Blut fliessen wird, ist gegeben, da noch viel zu viele Menschen sich selber nicht
    erkennen und damit nicht in der Lage sind, sich zu Menschen zu entwickeln, welche ein Leben gestalten wollen ….“

    Ich kann Dir nur soviel dazu sagen und habe schon oft genug darüber geschrieben, solange wir nur über /durch die
    PERSON/Person handeln, solange werden wir als tote Entitäten betrachtet. Es ist ein Kampf auf der astralen
    Ebene und wenn wir uns dem nicht stellen, wird nichts aus der Menschwerdung; dann sind wir halt nur die
    Batterien für andere Spezies, die uns als Energiequelle nutzen.

    Und ich habe auch schon oft darauf hingewiesen, dass die Bundesregierung nur eine fremdgesteuerte Firma ist,
    die die Regierungsgeschäfte als Dienstleister wahrnimmt; siehe DUNS-Nr: 341611478;
    es ist nicht unsere Regierung !
    Genau die gleiche Nummer lief von 1860…. 1868 in den Vereinigten Staaten ….. nur hier ging es etwas schneller.

    Diese Bundesregierung kann nur PERSONEN/Personen adressieren und keine Menschen !
    Das gilt für alle Steuern, für die Krankenkasse, für die Rechnungen …. alle sogenannten behördlichen Schreiben.
    Das gleiche gilt für die Schweiz.

    Wenn Du etwas zu deiner „Menschwerdung beitragen willst, dann teile mal den freundlichen „Schein-Behörden“ mit,
    dass z.B. der Name auf deinem Ausweis (in Großbuchstaben) nicht den Anforderungen für die Beschreibung eines
    lebenden Menschen entspricht, denn dieser „Name“ ist in DOG-LATIN geschrieben und das sind nur Symbole,
    die den Anschein deines Namens entsprechen.
    Das ist der Trick, …..das ist der Name des Treuhandkontos, das Du verwaltest, ohne es zu wissen, denn Du als
    Mensch bist nämlich der Begünstigte dieses Kontos und weist das nicht.
    Unser Schöpfer hat uns nicht nur aus Versehen einen „freien Willen“ gegeben; wenn wir uns den nehmen lassen
    oder nicht anwenden, sind wir aus kosmischer Sicht nicht reif als „Mensch“ betrachtet zu werden.

    .

  3.  

    .

  4. luckyhans

    zu DET 16/02/2019 um 21:45
    Lieber DET,
    bitte verzeih, wenn ich mich hier einmische, obwohl Du Thomram angesprochen hattest.

    Ich achte Dein Bemühen um Aufklärung sehr hoch, denn dieser Trick mit dem Treuhandkonto seit Registrierung der Geburt ist sicherlich nicht nur eine grobstoffliche Sache, sondern wirkt – wie Du hier sagtest – auf der astralen (feinstofflichen) Ebene.
    Es geht aber um praktische Lösungen, und zwar friedliche, die auf allen Ebenen wirken.

    Auch ich habe schon diverse Schritte unternommen, um Bewegung in die Sache zu bringen. Habe den Ausweis bemängelt, daß er nicht dem Perso-Gesetz entspricht (Familienname – nicht NAME). Habe die ganze Großschreibung hinterfragt. Habe die Steuer-Schenkungen und die „Abgabenordnung“ hinterfragt und vieles andere mehr. Das alles teils schriftlich eingereicht, teils mündlich vorgesprochen.

    Es ist nur leider so, daß die Ansprechpartner in der Firma Stadtverwaltung und in der Firma Finanzamt zumeist Dummpulver nehmen und sich mit meinen „Argumentationen“ und „Hinweisen“ einfach nicht befassen. „Ich habe meine Vorschriften, und nach denen läuft das hier.“

    Oder sie kehren den Kompetenteren heraus und sagen zu mir: „ICH bin hier der Fachmann, und so wie ICH es seit Jahren und mit allen anderen mache, so müssen auch Sie sich hier einordnen – eine Extrawurst wird für Sie hier nicht gebraten werden.“

    Und die Schreiben sind ausgesucht höflich, gehen aber regelmäßig nicht auf meine Fragen ein, sondern verweisen einfach nur auf die (ungültigen) Vorschriften.

    Eine formale „Lebenderklärung“, wie sie eine Zeit lang durch das Netz gegeistert ist, habe ich nicht eingereicht – das Herumgespiele mit Siegelung und Unterschrift für die Inempfangnahme und das ganze Pipapo mit Kopie usw. schien mir einfach kindisch und nicht wirksam (Bauchgefühl).

    So suche ich immernoch nach Möglichkeiten, mich NICHT selbst außerhalb der Gesellschaft zu stellen, sondern IN DER Gesellschaft meine Stellung als Mensch zu erringen und zu behaupten.
    Das ist nach meiner Meinung die Aufgabe: nicht sich als etwas Besonderes herauszustellen, sondern gemeinsam mit denen, welche meinen, das Richtige zu tun, Lösungen zu finden, die zu wirksamen (!) Veränderungen führen…

    .

  5. DET

    @ luckyhans
    17/02/2019 UM 00:43

    Die Erfahrungen, die Du mit der Stadtverwaltung gemacht hast, habe ich auch gemacht.
    Ich sehe es aber als wichtig an, immer mit den Fingern in diese gleiche Wunde zu bohren.

    Was die guten Leute dort nicht begreifen wollen oder können ist, dass sie mit ihrer Arbeit,
    indem sie die eigenen Leute aufgrund fehlender Rechtsgrundlagen ausplündern, nur um
    ihre eigenen Pfründe zu sichern, den ganzen Frevel an der Menschheit mitfinanzieren und
    dabei sind nicht nur ihre Mitbürger, sondern sich selbst zu ruinieren.

    Und was sie auch nicht begreifen wollen oder können ist, dass fast sämtliche Vermögenswerte
    der größten Bundesrepublik dieser Welt zum Amerikanischen Nationaltrust gehören und ich
    bin froh darüber, weil die Inkompetenz unserer Politiker und Verwaltungsangestellte solche
    Ausmaße angenommen haben, dass man sich schämt ein Deutscher zu sein.

    Gruß von mir

    .

  6. luckyhans

    zu DET 17/02/2019 um 01:55
    „dass man sich schämt ein Deutscher zu sein“
    Lieber DET,
    es gibt weder einen Grund, darauf stolz zu sein, noch gibt es einen Grund, sich dafür zu schämen.
    Beides hat nur dann Sinn, wenn es Deine eigenen Taten angeht.
    Aber nicht für etwas, wofür Du (grobstofflich) nicht kannst…
    😉
    Aber ich hatte eigentlich von Dir eine Antwort im Sinne des letzten Absatzes meines vorigen Kommentars erwartet…

    .

  7. DET

    @ luckyhans

    Wenn Du hier etwas in der Gesellschaft erreichen willst, dann mußt Du erst einmal wissen,
    ich hoffe jetzt nicht mißverstanden zu werden, was überhaupt „Phase“ ist und damit
    meine ich das komplette Informationsangebot, angefangen in der Schule, die Medien, die Unis usw. ,
    denn alles, buchstäblich alles ist auf den Kopf gestellt und vielen fällt das gar nicht mehr auf,
    weil sie nur Lügen vorgesetzt bekommen haben und denken das es so sein muß.
    Mit andern Worten: Wenn der Wahrheitsgehalt der Informationen, zu denen wir Zugang haben,
    so gering ist, kann sich niemals ein größeres einheitlicheres morphogenetisches Feld ausbilden,
    welches auch noch der Realität entspricht.

    Auf die Gesellschaft bezogen bedeutet dies, Du hast keine Möglichkeit so viele Leute von deinen
    Argumenten zu überzeugen, um eine Änderung herbeizuführen, weil sich einfach dieses Feld,
    um Veränderungen zu erreichen,nicht ausbilden kann.

    .

  8. Mujo

    @DET

    Das ist alles schön und gut, aber Sinn-lose Arbeit in Behörden und Ämter zu erklären was ein Mensch und Person ist, und die meisten nur Personal der BRD sowie das unser Land eine Firma und kein Staat ist.
    Hab mich viele Jahre damit beschäftigt, hab auch „Andreas Clauss“ (Das Deutschland Protokol) auf einer seiner Seminare kennengelernt wie man den Ausstieg innerhalb Deutschland bewerkstelligt.
    Der gute Andreas, wirklich ein Sympathischer Mensch mit viel Humor ist inzwischen sehr Jung vor 2 Jahren an Krebs verstorben.
    Die Erkenntnis daraus sind wirklich erschreckend, nur was ist es für jeden einzelnen, insbesondere für mich !
    Punkt eins, wenn ich mit diesen Wissenstand jeden Mitarbeiter mit dem ich zu tun habe damit komme steigen die meisten aus. Endweder Ablehnung, und wenn ich es freundlich rüber bringe Verständlichlosigkeit. Wie soll auch die Dame/Herr das verstehen ohne den Wissenstand, und zudem noch Brötchenempfänger der „Firma“. Abgesehen von den ernormen Zeitaufwand mit dem man beschäftigt ist.
    Punkt zwei, es Schrriftlich zu machen wird aus anderen Erfahrungen die ich mitbekommen habe oft Ignoriert, wenn es um Zahlungsbefehle geht wird es weniger Spassig den das heißt einen langen Atem und etwaige Prozesse durchstehen. Man ist oft auf weiter Flur allein, weil Anwälte die sich diesbezüglich auskennen gibt keine.
    Punkt drei ist, wer da nicht hundert Prozentig Sattelfest in der Rechtsform ist, kann sich das Blatt schnell zu seinen ungunsten Drehen, das passiert selbst einen so Kleveren wie „Peter Fitzek“, und der kennt sich wirklich aus wenn man seine Beiträge hört.
    Punkt vier, wenn man Familie hat wie ich wird es noch schwieriger. Vor allem wenn der Partner keinen durchblick hat, und die Kinder zu klein sind. Das macht das Leben sehr kompliziert und Aufwendig mit weiteren erklärungen in Schule, Freundeskreis ect. was mitunter von Ausgrenzungen führen kann.
    Fazit für mich, leichter ist es das Land zu verlassen und wo anders neu Aufzubauen, gegebenfalls eine neue Staatsbürgerschaft anzunehmen.
    Aber jetzt kommt es noch besser. Es ist alles nicht Notwendig. Denn da bin ich mit Thom einer meinung, ich bin das woran ich Glaube. Ein Mensch mit ein bewusstsein der einen Körper hat, einen Verstand und Ego den ich nutzen kann. In diesen bewusstsein Lebe und Handel ich, und wenn es mir mal nicht gelingt so strebe ich es sogleich wieder an. Dann spielt es keine Rolle ob ich ein Verwalter meines Ausweises bin und als Person der Firma BRD geführt werde. Diese Würde kann mir keiner nehmen, sie ist ein Teil von mir wo immer ich auch bin. Und das ist viel mehr als ein Name auf ein Stück Plastik Ausweis. Mensch werden kann man nur von innen herraus. Wer glaubt im aussen Mensch zu werden, kann nur scheitern.

    .

  9.  

    .

  10. DET

    @ Mujo
    17/02/2019 UM 06:04

    Ich hoffe Du hast deine Streitgespräche mit den „Scheinbehörden“ ordentlich dokumentiert,
    denn der Tag wird kommen, wo die sich alle plötzlich nicht mehr an deine Hinweise erinnern können.

    .

  11. Mujo

    @DET
    Haha, ich glaube die haben das nach zwei Tagen schon vergessen, weil ohnehin keiner durchblickt. Würden die durchblicken würden die a) jeden Tag betrübt ihrer Arbeit nachgehen oder b) ihren Job Kündigen.
    Weist du am meisten hat es mich selber Belastet, man kommt sich wie ein Alien vor im eigenen Land und wollte nur noch raus hier.
    Es ist aber wie du schon ausführlich erwähnt hast in vielen Ländern nicht besser, nur anders. Also musste ich zwangsläufig einen Weg finden wie ich damit umgehen kann. Bis dahin wusste ich über meine wahre Identität noch nichts, das wir einen Körper haben, es aber nicht sind. Das bewusstsein ist die wahre Befreiung von allem. Auf der Basis besitzt mich niemand und ich gehöre auch niemand. Das ist Absolute Freiheit. Mensch sein in seiner Vollkommenheit.

    .

  12. luckyhans

    zu DET 17/02/2019 um 06:04
    Daß die Menschen hierzulande von der Propaganda-Maschine seit über 70 Jahren systematisch „verdooft“ werden, ist schon klar – mehr dazu hier: https://kenfm.de/der-einfluss-der-us-netzwerke-auf-politik-und-medien-in-deutschland/ – allerdings ist der letzte Absatz voller Halbwahrheiten… 😦

    Deine Mutlosigkeit und deren Erklärung durch das morphische Feld, das sich nicht bilden will, teile ich jedoch nicht.
    Es kommt schon darauf an, wie intensiv ein jeder Mensch sich mit seinen Überzeugungen befaßt, und mit welcher BeGEISTerung.

    Und da sehe ich beim „Durchschnittsbürgen“ eher ein recht diffuses Verhältnis zu den Lügen, die ihm beständig eingetrichtert werden.
    Ich kenne viele Menschen, die sich noch nicht daraus lösen können, die aber irgendwie das Gefühl haben, daß da nicht viel dran sein kann, so es täglich bis zum Erbrechen immer wieder neu gelautsprechert werden muß.

    Und erst dann, wenn ein Mensch an seinen bisherigen Überzeugungen zweifelt, wird er offen für Neues, anderes. Und an dieser Stelle sind wir jetzt nach meinem Gefühl: immer mehr Menschen haben leise Zweifel an den offiziellen Darstellungen.
    Und irgendwann werden sie im Weltnetz nach Alternativen suchen, werden auf Fragen stoßen, werden sich Wissen erarbeiten – und zwar müssen sie alles selbst tun, sonst wirkt es nicht.
    Und dann ist es wichtig, einen realistischen Ausweg aus dem Lügengespinst zu weisen, den jeder auch allein gehen kann, ohne sich selbst zu vereinzeln…

    .

  13. DET

    @ luckyhans,

    so wie ich es sehe haben die meisten sich in der Lügenwelt eingerichtet; getreu der Vogel-Strauss-Methode,
    Kopf in den Sand und solange kein echter Hunger herrscht, solange sehe ich keine Änderung.
    Anders ausgedrückt: die meisten sind schon da angekommen,wo man sie hin haben wollte und sie haben
    sich nicht gewehrt.

    .

  14. luckyhans

    zu DET 18/02/2019 um 01:19
    Lieber guter DET,
    warum habe ich bei Dir immer öfter das Gefühl, daß es Dir Spaß macht, Dich in der Aussichtslosigkeit zu suhlen?
    Was läßt Dich so resignieren?
    Du selbst hast doch oft genug darauf hingewiesen, daß die ganzen Betrugsmechanismen sehr „clever“ eingerichtet und nicht so leicht zu durchschauen sind… was wundert es Dich also, wenn die meisten Leute vor lauter Hamsterradeln sich mit der häßlichen Wahrheit nicht befassen, weil sie einfach überfordert sind?
    Oder anders gefragt:
    würdest Du einem Blinden, den man anstelle eines Streichelzoos unter falschen Versprechungen in eine Schlangengrube gelotst hat, nicht mehr helfen wollen?

    .

  15. Mujo

    @DET

    „Eine Lüge muß so lange wiederholt werden bis es geglaubt wird.“

    Diese alte Weisheit machen sich alle Systeme der Welt zu nutzen. Und so lange die mehrheit an viellerlei Unsinn Glauben wird es Realität.
    Nur allein über die Verstandes ebene erreicht man sehr wenig wenn die Menschen dadurch nicht einen echten Mehrwert hat, das auch noch bis in den kleinsten Mann/Frau verständlich ist. Viele sind so in den Hamsterrad drinnen wie Luckyhans es erwähnt das sie kaum Zeit haben sich wirklich damit zu beschäftigen. Und vergiss auch nicht den Faktor Angst der eine immense Rolle dabei spielt wenn man so gegen den Strom schwimmt.
    Nein, dieser Weg funktioniert so nicht ohne große Reibungspunkte zu schaffen, das ist verschwendung von Resurcen. Die Dinge müssen leicht Laufen, dann haben sie eine Chance. Ich habe bisher nur einen einzigen kennengelernt der mit Leichtigkeit damit umgehen konnte. Aber er hatte mehrere Vorteile, erstens genug Geld (hat früher in der Versicherungsbranche ein Vermögen gemacht), eine Frau dessen Vater ein hohes Tier in der CIA ist und ein langen Atem mit einen beeindruckenden Wissen. Trotzdem hat er irgendwas nicht Richtig gemacht weil kein Mensch mit 57 Jahren an Krebs stirbt. Was ich damit sagen möchte ist, Veränderungen erreicht man nur über ein Reifes bewusstsein und das ist jenseits vom Verstand und Wissen.

    .

  16. DET

    @ luckyhans
    18/02/2019 UM 02:58

    wie sagte Morpheus im Film „Matrix“ „ich kann Dir nur die Tür zeigen, durchgehen musst Du allein“.

    .

  17. luckyhans

    zu DET 18/02/2019 um 04:37
    „ich kann Dir nur die Tür zeigen, durchgehen musst Du allein“ –
    um nichts anderes habe ich gebeten – nur sollte hinter der Tür nicht ein fast menschenleeres, feindseliges kaltes Niemandsland auf den Hindurchtretenden warten, sondern eine normale menschliche Gemeinschaft… 😉

    .

  18. DET

    @ luckyhans
    18/02/2019 UM 05:14

    Ich denke, dass Du den Film nicht gesehen oder nicht verstanden hast.
    Eine normale menschlich Gesellschaft gibt es nicht zum Nulltarif und auch nicht von heute auf morgen,
    dazu ist alles zu sehr verfahren. Wer nicht bereit ist Verantwortung zu übernehmen nicht nur für sich
    selbst, sondern auch für die Gemeinschaft, braucht nicht durch diese Tür zu gehen.

    .

  19. luckyhans

    zu DET 18/02/2019 um 05:41
    Lieber DET,
    ich denke, daß JEDER zu dem Film eine eigene Meinung und ein eigenes Verständnis haben darf – zumindest nehme ich das für mich in Anspruch.
    Es war auch keine Rede von Nulltarif und nichts tun wollen, das habe ich wohl vorher klar genug ausgedrückt.
    Wenn es nicht angekommen ist, tut es mir leid.

    Momentan erwartet mich hinter den aufgezeigten Türen (Lebenderklärung, Ausweis-Rückgabe mit Pomp, Erklärung der „eigenen Staatlichkeit“, sich anhängen an „Preussen“ oder KRD usw.) nichts als Ärger, denn wer da hindurchgeht, begibt sich freiwillig (!) in einen weitgehend rechtsfreien Raum.
    Zumindest wird er von allen anderen so angesehen, daß er mit der Gesellschaft nichts mehr zu tun haben will – „sieh zu, wie du allein zurechtkommst.“

    Keiner kann sich in der heutigen Gesellschaft autark stellen, dazu ist die Arbeitsteilung viel zu weit fortgeschritten. Es muß also jeder sich in gewissem Maße einordnen – auch im KRD und in allen anderen „Kommunen“.
    Und genau da liegt die Crux:
    wie kann ich alleine „Mensch“ sein und dennoch in der jetzigen Gesellschaft (an anderen Orten als in Wittenberg) leben und mit dieser in Beziehung treten?
    DAS ist die Frage…

    .

  20. DET

    @ LH

    „….Momentan erwartet mich hinter den aufgezeigten Türen (Lebenderklärung, Ausweis-Rückgabe mit Pomp,
    Erklärung der „eigenen Staatlichkeit“, sich anhängen an „Preussen“ oder KRD usw.) nichts als Ärger,
    denn wer da hindurchgeht, begibt sich freiwillig (!) in einen weitgehend rechtsfreien Raum. ….“

    So sieht der Horizont der heutigen Aufgeklärten aus !!!

    Hast Du es immer noch nicht mitbekommen, dass diese größte Bundesrepublik der Welt der rechtsfreie
    Raum ist ???

    Ich habe auf dem Honigmann-Blog und auch hier zig Kommentare über das nicht umgesetzte
    Besatzungsrecht geschrieben ……. und alle ignorieren es; angefangen vom Bundestag über die Parteien
    bis zur letzten Kommune, usw….. keiner will davon etwas wissen, obwohl das die bildlich gesprochene Tür
    ist, die man uns lassen mußte.

    Ob Du mir es abkaufst oder nicht, die BRD in der jetzigen Form, stand nie zur Debatte !!!
    Weder der „Einigungsvertrag“ noch der „Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland“,
    auch bekannt als 2+4 Vertrag, wurden umgesetzt !!!

    Genscher hat uns alle regelrecht unterm Bus geworfen, er hat uns nach Strich und Faden belogen!

    Erst nachdem ich einen großen Teil der Schriften der Anna von Reitz gelesen habe, ist mir klargeworden,
    was man mit uns überhaupt gemacht hat.

    Wer es wissen will und noch immer nicht mitbekommen hat, 1990 wurde hier, auf deutschem Boden,
    das durchgezogen, was die US-Amerikaner 1868 und 1933 erlebten;
    1868 war es nach der Beendigung des sogenannten Zivilkrieges, der auch keiner war, die Ersetzung
    der ursprünglichen Federalen „States of States“ durch die „Territorialen Vereinigten Staaten von Amerika,
    das nur eine britische Firma unter dieser Bezeichnung war; Trump ist heute CEO dieser Firma
    und die Bundesrepublik Deutschland ist eine Unterfirma davon !!!
    Ich weiß, das kann niemand hier wissen, weil es nirgendwo veröffentlicht wurde.

    Im Klartext bedeutet dies, dass man hier 1990 die Spielregeln geändert hat und die Bürger wurden
    darüber nicht informiert !!! Wenn vorher Schach gespielt wurde, da wurden mitten im Spiel die Regeln
    geändert und auf einmal spielte man Dame und den meisten interessiert es überhaupt nicht und die
    es interessiert, die werden verlacht und in die Ecke gedrängt.

    LH, das ist es, weil ich mich für meine Mitbürger schäme !!!!!

    Ich habe es hier schon öfters geschrieben: Diese Regierung der Bundesrepublik kann nur PERSONEN
    adressieren, das bedeutet „tote Fiktionen“. Alle Steuern beziehen sich nur auf diese PERSONEN
    und diese PERSONEN gehören den Banken !!!

    Ich weiß nicht mehr wie ich es noch klarer formulieren kann; wenn es keiner begreifen kann,
    kann ich auch nicht mehr helfen.

    Die sich dieses System ausgedacht haben sind im wahrsten Sinne des Wortes Satansanbeter;
    es ist ein Totenkult …. die Toten (PERSONEN) … bestimmen über die Lebenden;
    nach kosmischen Regeln ist es die Vorführung unseres Schöpfers !!!
    Wir sind alle davon bewußt oder unbewußt betroffen, das gehört zur Neuen Weltordnung
    und da ist kein Platz mehr für Menschen und wer da immer noch denkt mit dem Kopf im Sand
    die Sache aussitzen zu können, der irrt sich gewaltig. Wenn das Problem nicht gelöst wird,
    gibt es für die Menschen keine Zukunft, denn in diesem System sind die Menschen die Kühe,
    die zur Schlachtbank geführt werden !!!

    .

  21. luckyhans

    zu DET 20/02/2019 um 04:22
    „dass diese größte Bundesrepublik der Welt der rechtsfreie Raum ist“ –

    Mann, DET, jetzt krieg Dich doch bitte wieder ein!
    Selbstverständlich ist das klar, daß wir hier zur Zeit weder Staat noch Recht haben… aber darum geht es doch nicht.

    Auch nicht darum, wie das alles „clever“ und hinterhältig organisiert ist – das ist alles mehr oder weniger klar, und die kleinen Details sind letztlich auch nicht das Entscheidende.
    Keiner, der ein bißchen blickig ist, will hier weiterleben, unter dem jetzigen Betrugssystem – das ist doch logisch.

    Aber es will auch keiner sich einsam und allein dort „rausmontieren“ und allen Fährnissen des heutigen Lebens „nackigt“ gegenüberstehen.
    Das ist es, was ich ständig versuche, Dir klarzumachen. Ist das so schwer zu kapieren?
    Wir sind uns weitgehend einig, was den jetzigen „Un-„Zustand angeht…

    Also was ist nun, wie können wir da raus? Was kann jeder TUN?

    .

  22. Mujo

    @luckyhans

    Da kommt man nicht raus. Man muß diese Erfahrung mit all seinen Spektrum durchleben. Das hört erst auf wenn der eigene Leidensdruck zu hoch ist, oder die Erfahrung auf ein besseren Umgang damit da ist. Und wenn’s garnicht mehr geht ist die letzte Konsequenz man Inkarniert in einen neuen Körper zu einer anderen Zeit die für ein Stimmig ist. Und wenn man noch was zu lernen hat weil man im letzten Körper es nicht Lösen konnte, nimmt man diese Erfahrung mit. Denn für alles gibt es eine Lösung, nur die ist nicht immer so wie es das Ego gern hätte. Ich kann auch mit meinen Aussagen völlig Falsch liegen, aber eins werde ich nie wieder hergeben. Mir die Lebensfreude, die Zuversicht und das Ur-Vertrauen von irgend jemand oder ein System eines Landes nehmen lassen.

    .

  23. DET

    @ LH

    „….die kleinen Details sind letztlich auch nicht das Entscheidende. ….“

    Wenn ich so etwas lese, kräuseln sich bei mir die Haare.

    Es sind die kleinen Details, wo die Leute im Vatikan mit einem Federstrich ganze Schlachten gewonnen haben !

    hier ist mal was aus den Schriften der Anna von Reitz: aus Nr. 1588

    „….Can you see the difference between „state“ and „State“ and „State of State“?
    Can you see the difference between „The United States“ and „the United States“?
    How about the difference between „the United States“ and „the United States, Inc? and „The United
    States, Inc.“? ….“

    Jeder Buchstabe, am Anfang groß oder klein geschrieben, beschreibt eine völlig andere Entität !!!!

    Mit diesem Trick hat der Vatikan in Verbindung mit der „British Crown“ fast die ganze Welt
    sich angeeignet.
    .
    .
    Für uns bedeutet es, dass unserer Name, den wir von unseren Eltern erhalten haben,
    in 2 Kapazitäten im Umlauf ist und niemand kann unterscheiden welche gemeint ist !

    Wenn Du einen Brief von den Scheinbehörden bekommst, kannst Du nicht unterscheiden,
    welcher Luckyhans überhaupt gemeint ist. Ist die „natürliche Person“ Luckhans gemeint,
    und in dieser Kapazität gilt für Dich das BGB, und da zählst Du noch als lebender Mensch,
    dies entspricht dem Landrecht,
    oder ist die PERSON/Person „Luckyhans“ gemeint, dies ist eine Fiktion im Seerecht,
    da wirst Du als tot betrachtet und das hat zur Folge, dass alles Eigentum was Du glaubst zu besitzen,
    einschließlich Du selbst, dem Staat gehört.

    Das ist es, was 1990 hier stattgefunden hat !
    Den Bürgern wurde der Unterschied nicht offen gelegt. Man hat sie alle in die Messer laufen
    lassen und das muß korrigiert werden!
    Wir wurden alle zu Angestellten der BRD deklariert, ohne das es den Leuten bewußt war
    und alles was die Leute besitzen gehört dem Staat, wir haben nur die Nutzungsrechte und das
    ist der Grund warum z.B. in den Zulassungspapieren für den PKW steht, dass man nicht
    der Eigentümer ist, auch wenn man es bezahlt hat.

    Genauso ist es 1933 in US-Amerika gelaufen, als Roosevelt seine Bürger an die Banken
    über die PERSON/Person verhökert hat und die Leute anschließend ihr privates Gold
    abliefern mussten. Das war der Hintergrund der „House Joint Resolution 192“

    .

  24. luckyhans

    zu DET 20/02/2019 um 07:07

    Bitte: können wir das mal etwas praktisch machen?
    In den meisten Fällen kann ich also schonmal an der Schreibweise und an der Wortwahl unterscheiden, worum es geht?

    Bei „NAME“ ist klar: gemeint ist die juristische Person „LH“, die „Firma“.
    Bei „Familienname“ ist klar: die natürliche Person „lh“. Ob als Mensch oder nur als Person muß sich zeigen.
    Richtig?

    Überall wo „Grund“ auftaucht, sind wir im Seerecht (denn nur das Meer hat einen Grund, das Land hat einen Boden).
    Also vom GRUNDgesetz über die GRUNDsteuer bis hin zur Freiheitlich-demokratischen GRUNDordnung ist alles Seerecht, also Willkür der Gewalt.

    Und ehrlich gesagt, ist mir eher wichtig, daß ich lebenslang ein Nutzungsrecht (sog. Nießbrauch) an meinem Grundstück habe – wem es genau gehört, ist mir DANN völlig Banane.
    Und einen solchen Nießbrauch kann sich jeder im GRUNDbuch (!) eintragen lassen. Was das dann ggf. wert sein wird? Keine Ahnung…

    Und bei jeglichen Schreiben von der Firmen-Verwaltung kann ich ja erstmal in einem Antwortschreiben versuchen, Fragen zu stellen, die man mir bitte beantworten möchte – dazu sind nämlich auch die „Bediensteten mit Beamtenstatus“ verpflichtet.
    Und so versuchen, den Rechtskreis festzustellen, in dem ich da angesprochen werde: BGB/Landrecht, Seerecht, Besatzungsrecht usw.
    Was mir das bringt?
    Zumindest erstmal einen Einblick, was da „erreicht“ werden soll.
    Ob ich mich dem entziehen kann oder eher nicht, muß dann im Einzelfall entschieden werden.
    Manchmal kann man einfach freundlich ablehnen, daß man sich für diese Dinge nicht zuständig fühlt oder daß man gern darauf verzichten möchte.

    Auch die Kenntnis der „Schlupflöcher“ oder Gestaltungsmöglichkeiten, die es in allen Regelwerken IMMER gibt, kann hilfreich sein, denke ich…

    .

  25. DET

    @ Luckyhans,

    jetzt kommst Du langsam auf die richtige Spur;

    so ist es, Familienname = BGB und dieses BGB gehört zum Landrecht und im Landrecht bist Du noch der Souverän,
    da agierst Du als „rechtmäßige Person, in der Kapazität der „natürlichen Person“ , für die 1990 die Landgerichtsbarkeit
    aufgrund des Besatzungsrechts wieder hergestellt werden sollte, was bis heute unterblieb .

    Bedenke: das Besatzungsrecht hat nichts, absolut nichts mit der NATO zu tun !!!!! Die NATO kam erst 1949 und wie
    gegenwärtig immer mehr sichtbar wird, ist sie ein Instrument des „Tiefen Staates“ dort in Washington D.C..

    Der Name auf dem Personalausweis (PA) ist der Name eines Treuhandkontos und hat mit deinem ursprünglichen
    Familiennamen nichts zu tun !!!!! Der Schriftstil dieses Namens ist in DOG-LATIN geschrieben und das ist
    eine Symbolschrift, die nicht auf lebende Menschen angewandt werden darf; dieser Name soll nur den Anschein
    eines Namens erwecken und dieser „Anschein eines Namens“ gehört den Banken (FED) und mit unserer Unterschrift
    dazu haben wir alle unsere Eigentumsrechte an das Treuhandkonto abgetreten !!!
    Wir wurden „inkorporiert“, das heißt, alles was uns gehört, unser Familienname, unsere Adresse, der PKW, das Haus,
    Grundstücke, die Kinder, unsere eigene DNA usw., haben wir dem „Scheinstaat“ gegeben, damit dieser für uns sorgt und
    dieser Scheinstaat ist eine Firma und Firmen agieren im kommerziellen Vertragsrecht, das zum Seerecht gehört !!!

    Ich kann gut nachvollziehen, das dies für viele starker Tobak ist ………… das ist aber die Wahrheit !!!

    Wie man da rauskommt ???

    Es gibt einen Grundsatz: So wie die Dinge eingefädelt wurden, genauso muß es auch wieder entpackt werden.
    Im Klartext bedeutet dies, das jeder, der wieder Souverän werden will, die Verwaltung des Treuhandkontos
    in die eigenen Hände nimmt, denn gegenwärtig sind alle Verwaltungsangestellten die Trustees/Verwalter dieses
    Kontos und die Gewinne aus der Bewirtschaftung dieses Kontos fallen nicht dem Begünstigten dieses Kontos zu,
    sondern den Banken, weil der oberste Trustee von den Banken gestellt wird !!

    .

  26. Luckyhans

    zu DET 23/02/2019 um 21:40
    „die Verwaltung des Treuhandkontos in die eigenen Hände nimmt“ –
    wie stellst Du Dir das vor?

    .

  27. DET

    @ Luckyhans
    25/02/2019 UM 04:15

    Mit dem Treuhandkonto in die eigenen Hände nehmen habe ich gemeint, dass wir unsere
    Sachen selbst regeln können, denn es sind die Rechte und Vermögen eines jeden Einzelnen
    von uns, die als Vermögensmasse auf dieses Konto gingen, ohne das wir es wußten ;
    dieses Konto ist ohnehin überflüssig.

    Ich bin gegenwärtig noch am Recherchieren ; im Grunde genommen dürfte dieses Treuhandkonto
    nicht mehr existieren, denn mit der Veröffentlichung des Schreibens, Register Number 983210-331235-01004
    wurde das alles aufgelöst; nur, hier interessiert es niemand, die machen einfach weiter, es ist genauso wie mit
    dem Besatzungsrecht.

    Aus Artikel der Anna von Reitz Nr. 872

    „….On June 12th, 2011, the Romanus Pontifex was officially collapsed and terminated, via Ritus
    Mandamus and Ritus Probatum (Public Register Number 983210-331235-01004).
    As a result, all claims to own the land and land assets were released by the Crown and the door opened
    for remedy and reclamation and restoration of the usurped national governments and the people’s
    private property rights. …..“

    .

  28. Luckyhans

    zu DET 25/02/2019 um 04:38
    „die machen einfach weiter, es ist genauso wie mit dem Besatzungsrecht“ –
    dazu hab ich gelesen, daß zu 2+4 ein geheimes Zusatzprotokoll gezeichnet wurde, das die Besatzungs-VORBEHALTE weiterhin beibehält.
    Und somit dieses Land weiterhin unter Kuratel der Besatzer hält.

    Und mal ganz grundsätzlich: aus Unrecht kann niemals Recht werden, egal wie lange das Unrecht dauert.
    Da alle Menschen hierzulande von diesen Manipulationen (oder auch alle Menschen der Welt, wenn es seit 1666 läuft, mit der Toterklärung nach 7 Jahren) ja nichts gewußt haben, sollte das doch alles „nicht rechtens“ gewesen sein – und daher irgendwann, wenn wieder „normale“ Rechtsverhältnisse herrschen, auch wieder aufgelöst werden, oder? 😉

    .

  29. DET

    @ Luckyhans,

    normale Rechtsverhältnisse kommen nicht von allein; wenn sich niemand dafür einsetzt, wird auch nichts geschehen.

    Hier auf deutschem Boden gilt immer noch das komplette Besatzungsrecht und dieses Besatzungsrecht hat nichts
    mit dem 2+4 Vertrag und dem Einigungsvertrag und irgendwelchen geheimen Zusatzprotokollen zu tun !

    Das eigentliche Besatzungsrecht baut auf das Landrecht auf, welches wir vor Adolf hatten; da waren die Amtsgerichte
    noch richtige Amtsgerichte, da war man noch die „natürliche Person“ und konnte sich vor Gericht selbst verteidigen.
    Schaue ins Kontrollratsgesetz Nr. 4,
    „Umgestaltung des Deutschen Gerichtswesens“;

    Die Amtsgerichte, die wir heute haben, nennen sich auch Amtsgerichte, sind aber Firmen mit dem Namen „Amtsgericht“ !
    Die lassen großzügigerweise die Firmenart weg, obwohl im Handelsgesetzbuch vorgeschrieben ist, dass sie
    im Firmennamen mit zu erscheinen hat !!! Also z.B. eine GmbH oder Aktiengesellschaft oder was auch immer.
    Es sind keine Gerichte und das muß man denen immer wieder mit aufs Brot schmieren.

    Die rechtlichen Grundlagen, auf die die heutigen Gerichte aufbauen, beziehen sich alle auf die Unterschrift in unserem
    PA und was es mit dem Namen darauf auf sich hat, habe ich weiter oben erklärt.

    Was hier gelaufen ist, ist alles hochkriminell !!!

    Die Trustees, die die Truste verwalten, haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten; es hätte niemals soweit
    kommen dürfen da wo wir heute sind und nur abwarten bis sich etwas ändert, ….. da wird sich nichts von allein
    ändern.
    Wir sind alle als tot erklärt und wehren uns nicht ….. deswegen die Chemtrails, deswegen 5G usw.

    Eine Tür, die man uns lassen mußte, ist die Umsetzung des Besatzungsrechts von 1945….1949 und die einzigen
    die sich daran halten sind die Russen ……. deswegen wird der Flughafen BER in Berlin/Brandenburg nicht fertig !!!

    .

  30. luckyhans

    zu DET 25/02/2019 um 17:46
    Lieber DET,
    ich versuche nun schon geduldig seit Tagen aus Dir herauszubekommen, was denn praktisch getan werden kann.
    😉
    Daß wir „offiziell“ belogen werden ohne Ende, ist mir schon klar; die „offizielle“ Lesart ist jedoch, daß das Besatzungsstatut 1990 endgültig aufgehoben wurde.
    Nun hat Gregor Gysi (ein Jurist) am 8.8.2013 das explizit gesagt (https://www.youtube.com/watch?v=oEIF6zu6m7Q, ab 3:20), auch später in der BT-Rede bestätigt (https://www.youtube.com/watch?v=skTlWtVLDVs), daß das Besatzungsstatut noch gültig ist. Soweit nur als Beispiel.
    😉
    Also, wenn alles auf der Unterschrift im PA beruht, dann braucht eigentlich nur jeder seinen PA zurückgeben und darauf bestehen, einen PA nach BRvD-PA-Gesetz ausgestellt zu bekommen.
    Denn der jetzige PA entspricht diesem Gesetzt NICHT.
    Das PA-Gesetz sieht vor, daß der „Familienname“ einzutragen ist – im PA ist aber der „NAME“ eingetragen.
    Und also kann jeder verlangen, daß die BRvD-Verwaltung wenigstens ihre eigenen Gesetze einhält, oder?
    Und solange die Ausstellung eines „PA nach Gesetz“ fordern, bis dies geschieht…

    Damit wäre das Thema dann geklärt, oder?

    .

  31. DET

    @ luckyhans
    26/02/2019 UM 03:33

    1. Die Umsetzung des Besatzungsrechts wäre ein Weg, dies hatte ich oben schon angedeutet.

    2. Das was Du angerissen hast mit Name/Familienname ist Ok; das wäre auch ein Ansatzpunkt,
    denn zwischen Name und Familienname liegen Welten.

    3. Den Scheinbehörden mitteilen, dass man nie die Absicht hatte sein ganzes Hab und Gut auf ein
    Treuhandkonto zu geben, das von Fremden verwaltet wird, und das noch freiwillig, obwohl man
    der Begünstigte und der Donator ist, was nach Trustgesetz nicht zulässig ist und sie darauf hinweisen,
    dass nichts von alledem offengelegt wurde.

    4. Bei Verletzung des Trustgesetzes die Trustees (Verwalter) in die Pflicht nehmen, denn das war ihre
    Aufgabe den entsprechenden Trust ordentlich zu verwalten und letztendlich den Ausweis an den
    Trustverwalter, und das dürfte der gegenwärtige Finanzminister sein, den PA zurückgeben und auf
    die Mängel aufmerksam machen.

    5. Den Scheinbehörden mitteilen, dass man nicht zur Firma gehört, denn wenn man nichts unternimmt,
    wird bei jedem Kontakt automatisch angenommen, dass man zur Firma gehört und das betrifft
    vor allen Dingen der Austrag aus dem Wählerverzeichnis.

    .

  32. makieken

    DET
    26/02/2019 um 04:08

    „5. Den Scheinbehörden mitteilen, dass man nicht zur Firma gehört, denn wenn man nichts unternimmt,
    wird bei jedem Kontakt automatisch angenommen, dass man zur Firma gehört und das betrifft
    vor allen Dingen der Austrag aus dem Wählerverzeichnis.“

    Sorry, wenn ich mal kurz dazwischen senfe, aber wie soll ein Kontakt zustande kommen, wenn man nichts unternimmt? Sobald ich Austrag aus dem Wählerverzeichnis beantrage, oder behördliche Schreiben beantworte habe ich doch zugestimmt, die angeschriebene Person zu sein, bzw. die Geschäftsführung für diese übernommen?

    Bei mir wandern „behördliche“ Schreiben zunehmend in die Rundablage, da ich mich nicht mehr mit der aufgedrückten Person identifiziere. Wie oft nur wurde uns eingetrichtert „Wer schweigt, stimmt zu.“? Andersrum mag es wohl eher stimmen, denn wer reagiert, stimmt zu. Umgangssprachlich auch bekannt als: „Getroffene Hunde bellen.“…

    .

  33. DET

    @ makieken
    26/02/2019 UM 05:05

    Bei dem ganzen Prozedere was ich in meinen Kommentaren beschrieben habe, geht es
    um die Wiedereinsetzung der „natürlichen Person“ und die Selbstverwaltung des eigenen
    Hab und Guts und dazu gehört auch dein Familienname.
    Es wird nicht ausbleiben, dass Du angeschrieben wirst.
    In allen meinen Schreiben steht gleich unter der Überschrift, dass mit der Beantwortung dieses
    Schreibens die Annahme eines Vertrages nicht beabsichtigt ist und damit sind die Fronten geklärt
    und unter meiner Unterschrift steht die Kapazität unter der ich handle und das ist die
    „natürliche Person“ §1 staatliches BGB.

    Es ist wichtig, dass dein Name, und damit meine ich deinen Handelsnamen, den Du von deiner
    Mutter bekommen hast, aus dem Wählerverzeichnis verschwindet, andererseits wird jedesmal
    angenommen, dass Du mit zur Firma gehören möchtest.

    Und es ist noch aus einem anderen Grund wichtig !

    Ich habe weiter oben geschrieben, dass wir alle „incorporiert“ wurden, was bedeutet,
    dass wir als PERSON/Person = „Corporation“ einer Elternfirma unterstehen und diese
    Elternfirma gibt sich hier als „Staat“ aus.
    Geht diese Elternfirma pleite, haften alle Unterfirmen mit ihrer Vermögensmasse dafür !!!

    .

  34. Luckyhans

    zu DET 26/02/2019 um 04:08
    Bist Du sicher, daß diese Mitteilungen an die Scheinbehörden (Pkt. 3 – 5) auch nur irgendeine Wirkung haben?
    Wer soll denn in den Scheinbehörden damit etwas anfangen können?
    Und dann noch „in Deinem Sinne“?
    Die schmeißen doch Deine Briefe einfach weg…t

    zu DET 26/02/2019 um 17:38
    „diese Elternfirma gibt sich hier als „Staat“ aus“ –
    wie sicher ist es, daß dieses „Ausgeben“ auch nur irgendeine verbindliche (im Sinne der Trustierung) Wirkung hat?
    Und nicht nur auch wieder eine Ablenkungsmasche ist?

    Zusatzfrage: das mit der PERSON als FIRMA/juristische Person, gilt das auch in allen anderen Pseudo-Staaten?
    Oder welche Staaten sind noch solche, also souverän?

    .

  35. DET

    @ Luckyhans, zu DET 26/02/2019 um 04:08
    die Punkte 3… 5 sind wichtig.

    Es ist nie offen gelegt worden, dass mit der Unterschrift auf dem PA ein Statuswechsel,
    nämlich der von der „natürlichen Person“ zu einem Zombie durchgeführt wird.

    Im Klartext bedeutet dies, dass mit der unbewußten Abgabe aller Rechte an einen Dritten (Treuhänder),
    man in den Zustand eines Sklaven gebracht wurde und das widerspricht der Genfer Konvention von 1926 !!!

    Und wenn Du sagst, dass sie es in den Papierkorb schmeißen, dann teile denen mit, dass, wenn sie nicht
    nachweisen können, dass Du wissentlich mit dem Statuswechsel einverstanden warst, und das ist jetzt kein Witz,
    sie mit der Todesstrafe zu rechnen haben, denn die steht auf wissentliche „Versklavung“ !!!

    Alle Angestellten in dieser Firma sind die Verwalter des Trustes, der deinem Namen auf dem PA ähnlich
    ist und dem Du außerdem alle Eigentumsrechte, ohne es zu ahnen, übertragen hast.
    Du hast nur noch die Nutzungsrechte an deinem Namen, Adresse, DNA, Haus, PKW usw.

    Schon die Ausgabe dieses Ausweises war und ist hochkriminell, aber wenn Du dem nicht entgegentrittst,
    wird angenommen, dass Du dem alles wissentlich und freiwillig zugestimmt hast und da hilft auch kein
    Hinweis mehr auf die Genfer Konvention.
    And last but not least : Du hast vom Schöpfer einen freien Willen bekommen; nur Menschen verfügen darüber
    und wenn Du den nicht nutzt, oder nicht nutzen kannst, weil Du ihn abgegeben hast,
    kannst Du nicht als Mensch wahrgenommen werden,…… das ist es, was hier läuft.

    .
    .
    zu DET 26/02/2019 um 17:38

    Die Elternfirma, die sich hier als „Staat“ ausgibt, hat für jede ihrer Unterfirmen PERSON/Person
    eine Versicherung abgeschlossen; das ist die Rundumführsorge für uns, von der Wiege bis zur Bahre.
    Als Gegenleistung haben wir die Eigentumsrechte an den Trust abgetreten und bezahlen
    außerdem 70 … 80 % unseres Gesamteinkommens an diesen „Staat“, obwohl 5 … max 10 %
    für die Verwaltung und andere staatlichen Aufgaben benötigt würden…… die Differenz geht an die Banken.
    Und es entscheide jeder für sich, ob er das will oder nicht.
    .
    .
    Das mit der PERSON/Person gilt auf der ganzen Welt, Ausnahmen sind Nordkorea, der Iran,
    die ursprünglichen USA und ein paar Pazifikinseln; (Quelle Paradigm-Projekt vom „department of defence“,
    Mitte der 90 iger Jahre)
    Die Ursache dafür ist, dass die Päpste in ihrer Funktion als Roman Pontiff, in Konspiration mit der
    Britischen Queen, sie sind die obersten Trustverwalter, das Landrecht regelrecht abgeschafft haben.
    (zur Erinnerung: das Landrecht betrifft Menschen und das Seerecht betrifft nur Fiktionen)

    .

  36. Mujo

    Na dann auf nach Nord-Korea, da geht es mir doch gleich viel besser. Chemtrails und Monsanto sind da auch noch nicht da. Und Handystrahlung insbesondere 5G nada. Den Dicken Kim besuchen war schon immer mein Traum.

    Nichts für ungut Lieber DET, und hebe mein Hut vor deinen Wissenstand. Nur ziehst du das durch, macht es dich zu einen sehr einsamen Mensch weil dich kaum einer Versteht bzw. verstehen will.

    .

  37. DET

    Mujo,

    an Faust`s Vermächtnis, dass nur der sich Freiheit wie das Leben verdient, hat sich nichts
    geändert. Die Hürden dafür sind hoch und wenn Du das nicht verstehen kannst oder willst,
    nun, das ist jedem seine Sache, dann haben sich diejenigen für die blaue Pille entschieden.

    .

  38. luckyhans

    zu DET 01/03/2019 um 04:53
    Lieber DET,
    ich weiß nicht, ob ich alles richtig verstanden habe – es ist ja nicht unbedingt leicht zu verstehen. Auf jeden Fall danke ich Dir für Deine Aufklärung und Deine Geduld.

    Was mir aber zu schaffen macht:
    in diesem Land gilt der Rechts-Grundsatz „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“.
    So ähnlich interpretierst Du (und so wird „man“ das auch sehen wollen), daß jeder, der nicht widerspricht, sich damit einverstanden erklärt, was hier „läuft“. Auch wenn es dem Naturrecht widerspricht.

    Nun ist es aber doch so, daß kaum einer ohne äußeren Anstoß überhaupt auf die Idee kommt, daß man ihn auf derart hinterhältige Weise seiner natürlichen Menschen-Rechte beraubt haben könnte, denn der Mensch ist doch „von Natur aus“ gut.
    Kann da überhaupt eine solche „Schlußfogerung“ gezogen werden, daß jeder sich schon selbst „schlau machen muß“?

    Dazu ein Beispiel:
    Klar, jeder ist ja für seinen Gesundheitszustand verantwortlich, ob er nun Ahnung hat von Aufbau und Funktion seines Leibes oder nicht…
    Aber kann er auch dafür verantwortlich gemacht werden, daß man ihm im Schlaf in frühester Kindheit an jeder Hand einen Finger abmontiert hat?
    Oder ihm in frühester Kindheit einen Halsreifen verpaßt hat, den er gar nicht mehr als Fremdkörper wahrnimmt, weil er seit er denken kann, damit schon herumläuft?

    Hab ich mich verständlich gemacht?

    .

  39. DET

    @ Luckyhans,

    „…Nun ist es aber doch so, daß kaum einer ohne äußeren Anstoß überhaupt auf die Idee kommt,
    daß man ihn auf derart hinterhältige Weise seiner natürlichen Menschen-Rechte beraubt haben könnte, ….“

    Du sagst es……. es ist aber so, dass wir schon als Säuglinge unserer natürlichen Menschen-Rechte
    beraubt wurden, ohne das es den meisten bewußt ist; angefangen hat das mit der Unterschrift
    der Mütter für die Geburtsurkunde, denn sie haben mit dieser Unterschrift unwissentlich bestätigt,
    dass das Neugeborene ein Bastard, keinen Vater hat und auf die Hilfe des „Staates“ angewiesen ist;
    der Staat kreierte daraufhin einen sogenannten „Cestui Que Vie Trust“, das ist der Name der PERSON
    in großgeschriebenen Lettern; das gab es schon zu DDR-Zeiten.

    Später dann kommt noch die eigene Unterschrift auf dem PA dazu, der einen Vertrag besiegelt,
    von dem wir auch nichts wußten.

    Solange das alles nicht bewußt wahrgenommen wurde, kann niemandem ein Vorwurf gemacht werden;
    im gegenwärtigen Rechtssystem gelten diese Unterschriften als verbindlich.

    Auf deutschem Boden gilt aber das Reichspersonenstandsgesetzt, das durch das Besatzungsrecht
    1990 für diese BRD aktiviert wurde und durch die Aktivierung und nicht Befolgung dieses Gesetzes
    befinden wir uns in diesem Jammertal, wo wir gegenwärtig sind; juristisch betrachtet sind wir im
    Seerecht gelandet, wo Menschen nicht hingehören und wir können nicht Souverän sein, weil durch
    die Inkorporierung, das bedeutet Unterordnung unter einer Elternfirma, wir entmündigt wurden.

    Das ist der Grund, warum es hier keine geschäftsfähigen Leute gibt,

    Das ist der Grund, warum es hier keine Bürgermeister (innen) gibt, auch wenn sie sich so nennen,

    Das ist der Grund, warum es hier keine richtig zugelassenen Ärzte gibt

    Das ist der Grund, warum es keine ordentlichen Gerichte auf Basis des Landrechts gibt usw. usf.

    Und wer das alles bewußt akzeptiert, denn wer sehen will sieht was los ist, muß sich nicht
    wundern auch als „Sache“ behandelt zu werden.

    Also, es kann jeder etwas dazutun und wem das zuviel ist, dem ist auch nicht zu helfen.

    .

  40. Luckyhans

    zu DET 04/03/2019 um 00:15
    Irgendwie scheine ich auf der Leitung zu stehen… ich habe immernoch nicht kapiert, was ich in welcher Reihenfolge tun kann, um aus dem Loch rauszukommen.
    Und wenn Du auf „Cestui Que Vie“ abhebst, so geht das laut conrebbi auf 1666 zurück und gilt weltweit für alle.

    Also nochmal langsam und praktisch für mich zum mitmeißeln:

    1. die Geburtsurkunde ist nun mal da und der Trust dazu auch;
    – Verwalter des Trusts sind alle Angestellten der Firma „BRvD“, auch wenn die meisten davon keinen blassen Schimmer haben, aber mit wem kann ich dann verbindlich „reden“ oder schreiben? wer ist mein Ansprechpartner in der Trustverwaltung?
    Der sog. „Bürgermeister“? (Gemeinde) oder der sog. „Finanzminister“? (Staatssimulation)
    Der Papst? soweit ich weiß, herrscht der nur über die Getauften, und das bin ich nicht…

    2. den PA kann ich zurückgeben mit dem Einwand „Familienname“ statt „NAME“, kein Problem,
    – ist damit auch die Unterschrift „gelöscht“? ist damit der PA-„Vertrag“ gelöst? oder was muß ich dazu tun?

    3. Wer ist mein Ansprechpartner, wenn ich in das Landrecht/BGB zurück will?
    Die Hohen Kommissare der Besatzer? Oder der sog. „Finanzminister“ als hiesiger Trustverwalter?
    Muß ich mich dazu „lebend erklären“? Bei wem? In welcher Form?

    .

  41. DET

    @ Luckyhans
    04/03/2019 UM 04:32

    Ich bin auch am Recherieren und habe das Gericht angeschrieben und warte auf eine Antwort.

    Du hast es schon richtig verstanden, aber so einfach wird es nicht gehen.

    Im Grunde genommen war die Herausgabe des PA`s illegal.
    Es war und ist eine klassische „arglistige Täuschung“ im Sinne des § 123 BGB !!!
    (beachte, wenn ich vom BGB schreibe, meine ich das staatliche in der bereinigten Fassung
    der Alliierten ,vom 22. Mai 1949)

    Das Problem ist, dass alle Gerichte hier auf Basis des Seerechts agieren und das BGB
    zum Landrecht gehört und dafür gibt es keine Gerichte mehr.
    Da sind die Spielregeln geändert worden, wo niemand etwas davon wußte.
    Das haben sie so in den Commenwealth-Staaten gemacht und 1990 auch bei uns.

    Die Bürger sind zu ihrer vermeintlichen öffentlichen Einrichtung gegangen, die in der
    Zwischenzeit privatisiert wurde, und haben ihre PA`s abgeholt und dafür unterschrieben,
    nichtsahnend, dass sie mit der Unterschrift alle ihre Eigentumsrechte abgegeben werden !!!

    Ich kann Dir keine Richtschnur vorgeben, was wann wie und wo gemacht werden muss,
    um aus dieser Misere wieder herauszukommen; das was ich bis jetzt angeführt habe sind
    Ansatzpunkte, um den Stein ins Rollen zu bringen.
    Ich bin Einzelkämpfer und würde mich freuen ein paar Gleichgesinnte zu finden.

    Den Papst brauchst Du nicht mehr anzuschreiben, der hat mit der Veröffentlichung
    der „Public Register Number 983210-331235-01004“ alle Pflichten als Trustee für die
    PERSONEN/Personen abgegeben;
    Wie ich kürzlich herausfand, soll das Bundesverwaltungsgericht in Köln
    in diesen Dingen ein Ansprechpartner sein. Ich habe es noch nicht probiert.

    Die Besatzungsmächte brauchst Du nicht anschreiben; es gibt auch keine hohen
    Kommissare mehr; die sitzen in der gleichen Schxxxxe wie wir.

    Das ist ja der Hintergrund des Besatzungsrechts, von dem ich immer hier schreibe;
    es wurde 1990 durch das „Übereinkommen von Berlin“ aktiviert, aber nicht umgesetzt
    und wenn Du dich darauf berufst, da versteht dich niemand.
    Alles hier baut auf die Unterschrift auf den PA auf und was es damit auf sich hat,
    weißt Du nun.

    Und, gesetz den Fall, Du hast deinen Status als „natürliche Person“ wieder erlangt,
    …….. es gibt hier keine Institutionen für diese Kapazität.
    Alle jetzigen Institutionen können nur PERSONEN/Personen adressieren, mit anderen Worten,
    wir sind alle Zombis, oder, diplomatischer ausgedrückt, tote Entitäten !!!

    Erkläre das mal den sogenannten Volksverrätern im Bundestag,
    die dafür hoch bezahlt werden.

    .

  42. luckyhans

    zu DET 04/03/2019 um 21:36
    Nochmals besten Dank für Deine Ausführungen und Deine Geduld.
    Das mit dem PA/Paß und der Unterschrift gehe ich bei nächster Gelegenheit an, nach der von mir geschilderten Vorgehensweise (Familienname).
    Was mir dabei geschieht, werde ich dann mitteilen.
    Auf keinen Fall werde ich die Blanko-Unterschrift auf dem Tablet leisten, die dann eingescannt wird (und weiterverwendet oder -verkauft werden kann).
    Ob man dem Chip im Paß widersprechen kann, weiß ich nicht, probieren werde ich das.

    BGB von 1949: da hat einer meiner guten Bekannten einen Palandt vom März 1949, da kann ich ggf. was nachlesen, wenn erforderlich.
    😉
    Nicht ganz klar geworden ist mir, warum Du meinst, daß ich mich aus dem Wählerverzeichnis austragen lassen muß?
    Da wäre ja der Bürgermeister der Gemeinde der Ansprechpartner…
    Aber was bringt das?
    😉

  43. DET

    @ luckyhans,

    hier gilt es umzudenken !

    Es gibt hier keine Bürgermeister oder Bürgermeisterinnen !

    Es sind alles private Firmen, die öffentliche Aufgaben wahrnehmen,
    für die sie überhaupt kein Mandat haben, auch wenn sie das abstreiten !!
    Genauso ist es in Amerika gelaufen.

    Alle Kommunen sind Unterfirmen der BRD und diese wiederum ist eine Unterfirma
    der britischen Firma mit dem Namen „The United States of America“ Inc..
    mit Trump als CEO. (denke an das oben genannte Paradigm-Projekt)
    Ich weiß, dass das für die meisten verrückt klingt, ist aber die Wahrheit.

    Wenn Du dich nicht aus dem Wählerverzeichnis austragen läßt, wird immer wieder
    angenommen, dass Du zur Firma gehören möchtest und so wirst Du und dein Eigentum
    dann auch behandelt.
    In Dir wird nicht der Mensch gesehen, sondern ein Vermögenswert, das zur Firma gehört;
    auf deutsch, Du bestätigst damit dein Sklavenstatus.

    Um ganz aus der Firma auszuscheiden, muß das Treuhandkonto, also die PERSON/Person
    gelöscht werden und das geht nur im gegenseitigen Einvernehmen, was sie nicht machen
    werden oder eine von beiden Parteien, Du oder dieser vermeintliche „Staat“, aufhört zu
    existieren.

    Die Geschichte mit der PERSON/Person ist nicht nur eine Form von Piratentum,
    um an die Arbeitskraft und das Vermögen der Menschen zu kommen, es hat auch
    einen religiösen Hintergrund.

    Wenn wir uns das gefallen lassen, begeben wir uns automatisch auf den Level
    eines Tieres, das keinen eigenen freien Willen hat und das ist es, wohin uns gewisse
    Spezies und damit meine ich Entitäten, die Satan verehren und die NWO als ihr Ziel
    betrachten, haben wollen und in dieser Richtung bewegen wir uns.

    Denke daran, jede Unterschrift die Du als PERSON/Person leistest, besiegelt einen
    kommerziellen Vertrag und das bedeutet ein Vertrag zwischen mind. 2 Firmen und die
    sind verbindlich; denke an die GEZ, die Du nicht kündigen kannst.

    Der kommerzielle Bereich bezieht sich immer nur auf Firmen= tote Entitäten.
    Menschen dürfen normalerweise nicht solche Verträge eingehen, weil niemand weiß,
    ob er die nächsten 15 Minuten noch erleben wird und deswegen einen kommerziellen Vertrag
    nicht einhalten kann. Menschen können nur normale Handelsbeziehungen eingehen
    und mit ihrem guten Namen haften und das war früher der Handschlag.

    Übrigens: die Antwort vom Gericht ist da und die ist nichtssagend.

    .

  44. Tabburett

    @ DET

    Ganz kurz einfach mal ein Riesenkompliment an Dich für deine geduldige, sachlich hochstehende Darlegung dieses globalen Unordnungs- und (Un)rechts- Konstrukts! In welchem sich satansanbetende „Priester“ aus Vati(kan) der (als) Hure Babylons und deren „Ableger“ (bis hin zum zur Religion hochstilisierten Pseudo-Buddhismus in Südostasien..!), im Verbund mit den Finanzdämonen, die Staaten unter deren Nägel gerissen haben und sie (eben weltweit!) „verdeckt“ als Firmen weiterlaufen lassen… Obwohl dieses ganze Konstrukt seit Dezember 2014 durch „OPPT“ (One Peoples Public Trust) mittels des (ihres eigenen) Handelsrechts „UCC“ abgewickelt/aufgelöst ist/wurde…
    Nur wurde/wird „natürlich“ Mann/Frau „normalo“ eben an gegebenen Stellen („Ämtern“) nicht davon in Kenntnis gesetzt…

    .

  45. DET

    @ Tabburett
    05/03/2019 UM 20:54

    Der OPPT hat sich im Grunde genommen selbst ein Bein gestellt und das ist gut so;
    bei diesem Trust gab es keine Zuordnung mehr des Eigentums zum eigentlichen Eigentümer;
    das ging genau in Richtung NWO, ich weiß aber nicht, ob es diese Absicht von Heather Tucci
    war, die an diesem Trust Anteil hatte, sie war (ist ?) ein BAR-Mitglied.

    Die Errichtung des OPPT`s war zur damaligen Zeit eine Anfangslösung, um das ganze weltweite
    Monster-Firmen-Konstrukt irgendwie unter Kontrolle zu bringen, war aber nicht bis zu ende gedacht.

    So wie ich es verstanden habe hat sich dieser Trust überholt, nachdem die Gruppe um die Anna von Reitz
    sich am 29. 06. 2017 als 1. Gläubiger, und das sind die „American Nationals“ als Menschen,
    beim Konkursgericht in Washington D.C., zur Verteilung der Konkursmasse der britischen
    Firma „The United States of America“, hat registrieren lassen und damit gehen die Banken als 2. Gläubiger/
    Kreditgeber fast leer aus.
    Der OPPT ist diese Vermögensmasse, denn fast alle Länder weltweit (Paradigm Projekt) gehören dazu;

    Das Schöne an der ganzen Geschichte ist, dass die Schulden fast aller Staaten dieser Welt,
    das Guthaben/Kredit der Menschen ist.

  46. .

    zu DET 05/03/2019 um 23:29
    … jetzt bringst Du mich wieder völlig durcheinander:
    „die Schulden fast aller Staaten dieser Welt“ –
    grad hast Du mir erklärt, daß es längst keine Staaten mehr gäbe, sondern nur noch Firmenkonstrukte…

    Und: müssen wir uns jetzt auch als „Deutsche Menschen“ irgendwo als „1. Gläubiger“ anmelden?
    Für welche „Unterfirma“?

    Und: warum ist unser „Amtsgericht“ eine Firma und das Konkursgericht in Wash.DC nicht?

    Gefällt mir

  47. DET

    @ Luckyhans,
    jetzt hast Du mich erwischt.
    Es sind alles keine richtigen „Staaten“; es sind alles Firmen die Staatsaufgaben
    als Dienstleister wahrnehmen!
    Grundlage dafür ist die Amerikanische Verfassung der ursprünglichen Vereinigten Staaten,
    die vertraglich 19 Leistungen an 2 Fremdfirmen ausgelagert hat, welche sich dann verselbstständigt
    haben und zu diesen gehören wir als Unterfirma mit dazu.
    Ja, so ist es: durch die ganze diesbezügliche Propaganda, die täglich auf uns herabrieselt,
    nehmen wir sie als „Staaten“ wahr, obwohl sie keine sind.

    Ich habe nirgendwo geschrieben, dass das Konkursgericht in Washington D.C. keine Firma ist !

    Und, wenn wir als „Deutsche Menschen“ auftreten wollen, da müssen wir erst einmal
    unsere PERSON/Person loswerden; woran es liegt haben wir ja nun schon lange genug diskutiert.

    .

    .


17 Kommentare

  1. Noch mal, da schon öfter – von vielen in diesem Blog – geschrieben aber die UMSETZUNG doch TÄGLICH geschehen kann und immer wieder neue Herausforderungen und MUT betrifft:
    Es kommt einzig auf den Einzelnen an – nur ich kann mein Verhalten so ändern, wie es meinem (gedacht, empfundenen Selbst-/Weltbild) Wesen entspricht.
    So kann ich mich heute ganz konkret dazu entscheiden, die falsche Zeit NICHT anzunehmen, sondern in derjenigen des Schöpfungswesen (Ortszeit durch Erde und Sonne) zu bleiben (natürlich kann ich auch ganz von der maschinellen Zeit weg – als Einsiedler z.B. gar kein Problem 😉

    Da können die im EU-Parlament usw. noch so lange debattieren, wenn jeder einfach die „richtige Zeit“ nicht verläßt, kann die „Eu“ meinen und anordnen was sie will.
    Begreift ihr? Jeder kann das tun ohne sich „strafbar“ zu machen. Es hätte gar keine rechtlichen Konsequenzen. Aber WER macht das?
    Da seht ihr an so einem piffigen Beispiel, wie weit ihr oder andere sind mit ihrer Umsetzung – selbst so eine einfache, kosten- und straflose bekommen die WENIGSTEN gebacken …

    Reden wir also fleißig von unseren Lösungen und warten darauf, daß andere sie umsetzen …. 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Mujo sagt:

    Und jetzt dauert die Zeitumstellung auf einen nenner noch ein weiteres Jahr, und inzwischen bilden sich zwei Gruppen welche den beibehalten werden soll. Soviel noch zur Einigkeit.

    Meine machbarkeitslösung ist ganz einfach und von jeden Umsetzbar. Es gibt eine äußere Welt mit ihren Regeln, Gesetzen, und Normen. Und eine innere Welt in der ich mein Herr bin. Die nutze und Manifestiere ich und schaffe dadurch eine neue bewusste Welt, die keinerlei Regeln ausser meiner eigenen Unterliegt. Das schafft aber wiederum wenn man die mechanismen gut kennt Realitäten im aussen. Vorausgesetzt ich habe das Wissen dazu. Das Wissen um die Machtverhältnis im aussen ist Wichtig und wird mit eingebunden. Die wahre größe und Macht liegt aber im innern. Und da kann sich jeder weiter Entwickeln ohne mit den Rechtssystem in Konflikt zu kommen. Und wenn das jeder für sich tut, ändert sich auch im außen die Dinge. Das ist unsere eigentliche größe und Stärke die wir haben.

    Gefällt 2 Personen

  3. […] Valeriy Pyakin / Wie erlangt Deutschland seine Souveränität / Und sehr viel mehr — bumi bahagia … […]

    Liken

  4. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Es gibt eine äußere Welt mit ihren Regeln, Gesetzen, und Normen. Und eine innere Welt in der ich mein Herr bin. Die nutze und Manifestiere ich und schaffe dadurch eine neue bewusste Welt, die keinerlei Regeln ausser meiner eigenen Unterliegt….“

    Das hast Du großartig ausgedrückt! So halte ich es auch, – und ist das nicht überhaupt der einzig effektive Weg ?

    All diese verbal geäußerte Empörung über die Zustände der äußeren Welt, was, oder wem nützen sie letztendlich? Ändert sich dadurch etwas? Ich staune immer über den Zukunfts-Optimismus der empörten Schreiber, wenn sich in so vielen Jahren ihrer Empörung bisher immer noch nichts Entscheidendes in der Welt geändert hat! Es ändert sich nur bei denen, die sich selbst ändern und bewusster werden, und zwar in ihrem eigenen Denken und Handeln.

    Zitat: „… Das Wissen um die Machtverhältnis im aussen ist Wichtig und wird mit eingebunden. …“

    Ja, das halte ich auch für wichtig, keine Scheuklappen, aber auch kein Vergraben in unzähligen Einzelheiten.

    Lg A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  5. Texmex sagt:

    Meine 2 centzum Thema:
    Praxis:
    Einreise ins Firmengelände BRvD-GmbH – Werkschutz der Wortmarke Pozilei osä. „ Sie sind zur Fahndung ausgeschrieben „.“Aha, immer noch?“
    „Wir brauchen Ihre Anschrift „
    „Die haben Sie doch seit letztem Jahr“
    „Haben Sie einen Personalausweis?“
    „Nein“,
    „Gut. Schreiben Sie Ihre Adresse noch mal auf, wir kopieren noch Ihren Flugschein und dann können Sie auch schon gehen“
    Rufen Sie doch mal bei der Staatsanwaltschaft in xxx an, Aktenzeichen ist yyy, Auf Wiedersehen!“
    Staatsanwaltschaft xxx;
    „Sie wissen, dass ….“
    „Sie haben doch schon vor Gericht verloren, was ist denn noch? Ich verhalte mich korrekt,“
    „Ich brauche eine Ladungsfähigkeit Anschrift von Ihnen!“
    „Sie haben meine Anschrift, schon seit letztem Jahr! Schicken Sie mir einen Brief!“
    Achtung! Jetzt kommt’s!
    „ Dorthin darf ich aber keinen Brief schicken!“
    Ende des Gesprächs.
    Ausreise aus dem Firmengelände: Gleicher Dialog wie bei Einreise!
    „Gute Reise, auf Wiedersehen „!

    Liken

  6. Thom Ram sagt:

    Mujo 20:06

    So ist es.

    Was ich denke, das wird Gestalt, Kleines schnell, Grosses braucht länger. Und das trifft auch auf die Gemeinschaft zu. Was Menschen einer Gemeinschaft denken, das wird Gestalt.

    Kommen liebe Unken und sagen, heute sei alles so schlecht, und die Menschen hätten doch immer sich Gutes gewünscht.
    Ja eben. Wünschen ist nicht denken. Wünschen beinhaltet immer die Möglichkeit, dass der Wunsch nicht erfüllt werde.

    Ich sage ein sehr sehr banales Speibiel. Die vergangenen Jahre dachte ich immer mal bei mir, ich wolle unfreiwilliges Hotel von innen erleben, entweder als Gast oder als Betreuer. Und? Zielsicher landete ich. Im speziellen Falle als Gast.

    Anderes Beispiel. Für mich war immer klar vor Augen, wie ich wohnen will. Meine Wohngelegenheiten boten sich an, immer, und ich bin, moooment……exakt 20 Mal umgezogen in meinem Leben, in jedem Falle fand mich das, was ich idealerweise brauchte. Beispiel: 88 war klar, dass meine beste Freundin und ich nicht mehr ein Dach teilen wollen (bei gleich bleibender bester Freundschaft). Mir war klar: Bauernhof, einfach und bescheiden, ich für mich. Auf nem Spaziergang kamen wir annem Bauernhof vorbei, dort war grad Bauernhoffest. Wir feierten ein bisschen mit, und ich sagte dem Bauern, ich möchte auf nem Hof wohnen. Er: „Klar, es ist ein Zimmerchen frei.“ Alles klar. Ideale 9m2. Badzimmer schmutzig? War mir egal. Ich genoss es in vollen Zügen.

    Voraussetzung ist der klare, der lupenreine Gedanke. „Vielleicht“ / „ich möchte“ / „hoffentlich“ gelten nicht. Es gilt der klare Gedanke: Meine ideale Wohnung steht jederzeit für mich bereit, sei es Bauernhof oder Unfreiwilligenhotel. Alles eine Folge des Denkens. Unfreiwilligenhotelbesuch ist auch freiwillig…bloss ist es anderen Hotelbesuchern nicht bewusst, dass sie das Hotel in der Tat unbewusst gesucht hatten.

    Meine Welt und „äussere“ Welt / Sommerzeit….
    Beispiel.
    Ich werde mich nicht gemäss verordneter Zeit eine Stunde zu spät aufs Perron stellen und fluchen, dass meine Visualisation „meine Zeit ist die, welche für mich gilt“ nicht hinhaut, da der Zug einfach ums Verrecken immer eine Stunde zu früh abgehauen ist. In vielen äusseren Dingen gilt es, dass ich mich ihnen füge. Wenn der Nachbar nichts von mir wissen will…ok. Wenn man mich wegen hohler Kauz Betrachtung hotelisieren will, ok, dann lasse ich das eben. Sagte ja. Grösseres braucht länger. Ich schätze, es wird schnell gehen, in 10, spätestens 20 Jahren wird Geschichtsrevision an allen Ecken frisch und frei betrieben werden.

    Mein Gedanke: Menschen sind frei. Sie äussern sich frei. Sie hören einander zu, horchen hin, was der Andere wirklich sagt. Sie gleichen sorgfältig mit eigener Meinung ab. Sie legen gegenseitig offen dar. Sie finden beiden Seiten dienliche Lösung. Das ist einer meiner täglichen Gedanken.

    Gefällt 3 Personen

  7. Mujo sagt:

    @Thom

    „Ja eben. Wünschen ist nicht denken. Wünschen beinhaltet immer die Möglichkeit, dass der Wunsch nicht erfüllt werde.“

    Wünschen ist die größte Falle in der die meisten Laufen. Es ist Mangelbewusstsein, ich habe nicht. Es ist ständiges Verhindern von Fülle.
    Der hat, wünscht nicht, warum auch. Lebe so als wenn du es hast, und es wird dir gegeben.

    „Was ich denke, das wird Gestalt, Kleines schnell, Grosses braucht länger. Und das trifft auch auf die Gemeinschaft zu. Was Menschen einer Gemeinschaft denken, das wird Gestalt.“

    Das ist mit Abstand der weisseste Satz des heutigen Tages 😉

    Gefällt 1 Person

  8. Vollidiot sagt:

    Dem „globalen Pr#diktor“ kommt man näher, wenn man einen Blick bekommt dafür, was man die geistigen Hintegründe des Weltgeschehens nennen kann.
    Davon spricht Pyakin nicht……………….
    Ist er doch selber eingebunden.

    Liken

  9. Wundervolle, fachlich gute Worte wurden gesagt und diskutiert und doch……..beschleicht mich ein Gefühl von „Verkopftsein“

    Ich merke für mich daß ich keine Lust auf diese ganzen Diskussionen mit wichtigen FirmaAngestellten halten möchte, denn so ich mich darauf einlasse, desto mehr gehe ich von dem unfreien „Sklavenstatus“ aus und nicht dem Menschsein.

    Ich bin aber so lange ich denken und fühlen kann Mensch, ob kleingeschrieben oder grossgeschrieben, meine innerste Natur ist Mensch der menschlich handelt. Ich habe viele Diskussionen wie die obige geführt und merkte nach einiger Zeit WIE ermüdend das Ganze war, da viel zu sehr in Gedankenkonstrukten und Paragraphen eingebunden.

    Ich gehe mit Denen konform wie der Aussage Angelas:

    „Die wahre größe und Macht liegt aber im Innern. Und da kann sich jeder weiter Entwickeln ohne mit den Rechtssystem in Konflikt zu kommen. Und wenn das jeder für sich tut, ändert sich auch im außen die Dinge. Das ist unsere eigentliche größe und Stärke die wir haben.!

    Wer zum Beispiel für sich ein äusseres sichtbares Änderungssymbol bei Dokumenten wie Pass und so benötigt, der lege sich einen Zettel dazu indem er es genau so formuliert, also Daten so aufgeschrieben wie es richtig ist.
    Auch das bewirkt schon was.
    Je mehr wir glauben, daß die Firma die Macht über unser Menschsein hat, daß der Vattikano Macht über unsere Menschenseelen hat, desto mehr wird es auch so sein. Entziehen wir Ihnen doch unsere Energie indem wir ihren Ideen keine Aufmerksamkeit mehr schenken.
    Damit verhungern sie, denn sie sind bedürftiger als wir !!!!

    Das sind meine paar Worte zur Thematik.

    Gefällt 3 Personen

  10. „Wünschen ist nicht Denken?“ – Ohne Denken würde es gar kein Wünschen geben. Trotzdem ist beides nicht gleich zu setzen.
    Was aus meiner Sicht aber viel entscheidender ist: Wünschen ist nicht Wollen !!!
    Wollen kann ich nur aus einer lebenden Potenz, also Existenz, also ETWAS SEIENDES, also de Facto zumindest „partielle“ FÜLLE.

    Die Unterscheidung von Innen und Außen ist selbst nur ein gedankliches Konstrukt (gekennzeichnet durch unser sogenanntes Wachbewußtsein – wer könnte im Schlafbewußtsein von Innen und Außen reden???).

    Den Kopf schön bunt ausschmücken und als „Innen“ von „Außen“ trennen ist eine luziferische Wirkung, die den Menschen aus dem irdischen Staub befreien soll – in Wirklichkeit aber seiner Entwicklungsbasis (irdische Matrix) beraubt…
    Luzifer ist also schon mal einer der Prädiktioren …
    Ihm, d.h. seinen Okupationen, die wir in unserem Bewußtsein zulassen, ist es auch zu verdanken, daß der Schein die Realtiät ersetzt … (ob Geld oder Medien oder Theorie)

    Wer in der SELBSTbetrachtung etwas über den naiven Standpunkt herausgekommen ist, dem ist es klar:
    – daß das „Außen“ ein Teil seiner Seelenentwicklung ist in dem ihm Entwicklungsmöglichkeiten seines ICHs gespiegelt werden
    – daß das „Außen“ nur sehr beschränkt durch seine „Wachbewußtseins“-Ansichten manipulierbar ist, sondern eher eine träge Masse, bei der man immer wieder den Hammer anzusetzen hat, wie der Steinhauer es beim Herausbilden einer Plastik zu tun hat – und gleichzeitig beobachtet, wie die Struktur auf die Hammerschläge reagiert (Gestaltung als Lauschtat).
    – daß das „Außen“ widerspiegelt die Bewußtseinsleistung des Kollektivs in dem man selbst ein Teil ist: in dem man in einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort lebt teilt man mit allen anderen darin lebenden ein gemeinsames Schicksal und eine gemeinsame Aufgabe, die gerade durch die Zustände und Ausformungen im Außen offensichtlich werden können zur SELBSTentwicklung.
    – daß das Außen unter Umständen von mir ein BEKENNTNIS „abverlangt“, in dem ich dieses durch eine TAT (kann auch Unterlassungstat sein) leiste.
    – letztendlich begreife ich das Außen als „meinen Willen“ in dem ich erlebe „Dein Wille“ geschehe. Auch wenn sich das im Schlimmsten Fall sehr schmerzlich oder gar tödlich für mich (meinen Körper) „äußern“ kann … (die materielle Existenz bedrohend – das sind Ängste schaffen – ist die Art von Ahriman, ein weiterer Prädiktor auf das menschliche Bewußtsein einwirkend)
    – in einer solchen Interaktion mit mir SELBST durch das „Außen“ kann ich erst von „innerer“ Souveränität sprechen. Ein „Außen“, das ich als fremd und daher auf mich eindringend empfinde, bescheinigt mir die NICHTsouveränität des SELBST.

    Aus diesem Grunde ist es für mich z.B. ganz einfach, die Zeitumstellung NICHT durchzuführen. Daß damit die Züge nicht zu „meiner Zeit“ fahren ist ja klar, sie fahren aber doch nach meiner Zeit in dem Sinne, daß ein 18 Uhr Zug bei mir ein 17 Uhr Zug ist, was den realen Zeitbezügen durch die Rhythmen von Erde und Sonne entspricht.

    Wer ein bißchen geistige Welt EMPFINDEN kann, dem sollte auch klar sein: wenn Milliarden von Menschenbewußtseinen plötzlich einen Zeitswitch machen, daß dann damit eine Verrutschung in „der Cloud“ (Akasha-Chronik) geschieht. Alle Taten die bewußtseinmäßig auf die kosmische Zeit synchronisiert waren und als solche einen „Eintrag“ in diesem kosmischen Bewußtsein generierten, all diese Taten werden nun von diesem Zeitbezug entkoppelt und neu verkoppelt – für 6 Monate.
    Wer also sich ein bißchen erlebnismäßig da hinein versetzen kann, der wird schon spüren (und die Tiere tun das sowieso), was durch die „Zeitverstellung“ bewirkt wird.
    Und wenn dann mein Bewußtsein bei der richtigen Zeit bleibt – aber ich durch meine WACHHEIT immer auf dem materiellen Plan nur innerlich eine Stunde addiere oder subtrahiere, dann schaffe ich durch diesen innerlichen Mehraufwand aber die Ordnung, welche im Geistigen ist und stärke durch diese Aufmerksamkeit sogar meine eigene …

    So wäre das also ein sehr praktikable Sache, die aber die meisten der ach so spirituellen und wissensreichen Menschen sich einfach an den Hut stecken …weil unbequem …

    Gefällt 1 Person

  11. Angela sagt:

    @ Mariettalucia

    Ich stimme völlig damit überein, aber das Zitat , welches Du anführst, ( die wahre und größte Macht….) hat Mujo geschrieben. Ich will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken, haha….

    Lg A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  12. Uiiiih, da hab ich euch ein bissl durcheinanderewürfelt, entschuldige bitte Mujo…..mea culpa

    Liken

  13. Security Scout sagt:

    Zitat: Luckyhans
    17/02/2019 UM 00:43 (BEARBEITEN)
    zu DET 16/02/2019 um 21:45
    Lieber DET,

    LH, ich stimme Dir zu, es ist wichtig pragmatisch zu handeln.

    Vorsichtig ausgedrückt,
    wenn JEMAND vom Sytem etwas von Dir will, schicke ihm einen Konkludentenvertrag.

    DAS hilft.
    Wenn Du mehr willst, nimm über Thom Ram Kontakt auf und ich sende Dir einen kompletten Vertrag.
    DAS hilft ist meine Erfahrung. Dies ist NICHT für die Masse geeignet!!!

    WIR, welche verstehen, sind nicht die 99%, sondern die 1%!

    Napolen Bonaparte sagte sehr klar, daß die Deutschen erst dann aufwachen, wenn sie alles verloren haben.
    Also belassen wir es dabei.

    Gefällt 1 Person

  14. Luckyhans sagt:

    zu Jürgen Elsen 31/03/2019 um 01:04
    Interessante Darlegung… 😉
    Aber ich komme wieder als „Krümelkacker“ daher:
    die falsche Zeit wird für 7 Monate eingespielt, nicht für 6 Monate, denn von Ende März bis Ende Oktober sind es nun mal 7 – wir leben also die „mehrere“ Zeit in der „falschen“ Zeit und nur 5 Monate im Jahr in der richtigen Zeit…
    Das scheint noch keinem so richtig aufgefallen zu sein… 😉

    Liken

  15. Mujo sagt:

    „Uiiiih, da hab ich euch ein bissl durcheinanderewürfelt, entschuldige bitte Mujo…..mea culpa“

    Das mea culpa wollen wir mal Streichen, damit schmückt sich nur die Kirche. Durcheinanderewürfelt und Erkennen genügt völlig 😉

    @Jürgen Elsen

    „Die Unterscheidung von Innen und Außen ist selbst nur ein gedankliches Konstrukt….“

    Natürlich ist es nur ein Konstrukt das der Verständlichkeit dient, wie so viele andere Wörter auch um denn Unterschied zu verdeutlichen.
    Die Gedanken sind nun mal innen und erstmal für keinen hörbar.

    „Den Kopf schön bunt ausschmücken und als „Innen“ von „Außen“ trennen ist eine luziferische Wirkung, die den Menschen aus dem irdischen Staub befreien soll – in Wirklichkeit aber seiner Entwicklungsbasis (irdische Matrix) beraubt…“

    Vielleicht habe ich ja etwas missverstanden, aber niemand spricht hierbei von trenne bei innen und aussen !!……Symbolisch ist es aus meiner Sicht wie Jin und Yang. Zwei die sich ergänzen und brauchen.

    Alles was wir in unsere Gedanken Struktur verwenden schafft Realität. Ein hoher Bildungsgrad und Wissensstand schafft noch Komplexere Realitäten.
    Ist mit Sicherheit spannend für das Intellekt, für das gelingen ist aber Wichtig die Einfachheit und Klarheit gepaart mit Freude die eingeht.
    Je mehr ich lerne und Erfahrung Sammle auf diesen Weg, desto mehr strebe ich an es zu vereinfachen. Die Leichtigkeit des seins gewinnt mehr an bedeutung, und wird immer wichtiger für mich. Viele Körperkilos (bereits erwähnt) habe ich seit 6 Monaten Abtrainiert. Nur viel mehr ist passiert, die schwere in mir ist weg. Eine Leichtigkeit geht auch in den Gedanken voran. Die Freude Fit zu sein Spiegelt sich von innen nach aussen und umgekehrt. Und das wiederum erweitert sein Schöpferisches Potenzial.

    Gefällt 3 Personen

  16. Mensch sagt:

    Weil es immer noch gut ist – ab 1:22 – wir wissen es schon lange Helmut Schmidt

    Liken

  17. Kunterbunt sagt:

    @ Thom
    Heute ist bei 🌟enlichter wiederum ein super interessantes Video von Valeriy aufgeschaltet. LG

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: