bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'veränderung'

Schlagwort-Archive: veränderung

Minimalismus/ Mehr Sein als Haben

von Angela, 05.11.2019

Überall in der Welt brennt es, die Welt, wie wir sie kennen, scheint auseinander zu brechen. Manche Menschen haben Angst um ihr Leben, viele fürchten um ihren Besitz oder ihr gespartes Geld.

Um sich  auf eine große Veränderung vorzubreiten, könnte nicht nur das Horten von Lebensmitteln , sondern auch minimalistisches Denken  hilfreich sein. (mehr …)

ELTERN KIND UND KINDERSTUBE: EIN KIND GEHT NIEMALS IN DEN RUHESTAND

 

.

14. von 144: Was haben wir gelernt?

Von Eckehard

Bis hier und heute haben wir einige Gedanken ausgetauscht und neue Gefühle dabei kennen gelernt. Damit sind wir nicht mehr die gleichen Menschen wie vorher, wenn auch dieselben. Wir haben uns verändert. Auch dein Kind verändert sich ständig, es bleibt nicht das gleiche, ist aber durch all die Zeit seines Lebens derselbe Mensch, dasselbe Individuum mit seiner unergründlichen Eigenart: Voller Fragen, aber auch voller Antworten und – voller Befehle!

(mehr …)

„Erstaunlich, wie die Welt zur Erneuerung rast.“

Je schwieriger eine Situation ist, desto grössere Vision ist vonnöten. Die zu tätigenden einzelnen Schritte zeigen sich von selbst.

Ohne Vision keine Veränderung.

Einverstanden? (mehr …)

Spalthammer, Zersetzung – oder Solidarität

Jürgen Elsen, 17.09.7

Wir alle kennen es: Angst bedient sich des Verstandes als Spalthammer. Das bekannte »Teile und Herrsche« …

Doch wer glaubt, das Thema sei trivial oder »bekannt«, dessen Verstand gaukelt ihm schon wieder etwas vor.
Wie diffizil und spitzfindig das Spiel getrieben werden kann und wo es praktisch schon unter der Decke lauert – oder sei es drum, daß der Teufel einfach den Engel als Vorzimmerdame schickt (wer ist denn schon gegen Liebe – also predigen wir von Liebe), der Wolf im Schafspelz, »Der Wolf und die sieben jungen Geißlein« – oder modern ausgedrückt: die Strategien geistigen Mimikris – diese Wirkungen zeigen sich in der letzten Zeit nahezu in allen Bereichen, die mit Öffentlichkeit, mit Gemeinschaft, mit Kooperation oder Zusammenarbeit zu tun haben und zwar auf ihre Art, nämlich in Form von Dissoziation und Spaltung. Es ist wie radioaktives Material, welches in das Soziale gegossen wird …

(mehr …)

Steuern wir wirklich das Holodeck?

von Angela, 03.09.2019

Wünsche, Sehnsüchte und Leidenschaften treiben die Evolution voran. In spirituellen Kreisen jedoch haben Wünsche und Verlangen einen schlechen Ruf. Fast hat es den Anschein, als sei man der Erleuchtung nahe, wenn man das eigene Wesen frei von Wünschen und Verlangen hält. (mehr …)

Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt…..

Titel aus den Prophezeiungen des Johannes von Jerusalem 1042

von Angela 03.08.2019

Jeder kann es spüren, – eine Veränderung ist im Gange, nicht nur in uns selbst, sondern in jedem Land und jeder Kultur. Sie ist gewaltig und sie ist allgegenwärtig. Wir befinden uns seit einiger Zeit  in einem gefährlichen Übergang  unserer Geschichte. . (mehr …)

Vereinfachen/ Sich auf das Wesentliche konzentrieren

von Angela, 28.07.2019

Ist es nicht verrückt? Wir alle kennen den Satz „Weniger ist oftmals mehr!“ und doch begegnen wir DEN Menschen, die uns mit ihrer Fachsprache, die sie ohne Rücksicht auf ihr Gegenüber benutzen , ( Ärzte, Anwälte, Ingenieure, Computerspezialisten usw. ) mit besonderem Respekt. Manche Menschen werfen uns Mengen von Fremdwörtern an den Kopf , ( das Ego lässt grüßen) bzw. verwenden Abkürzungen, deren Bedeutung sie nur selbst kennen. . (mehr …)

Frankreich / Was die DACH-Medien seit Wochen und Monaten verschweigen / Brisant

MARKmobil aktuell…konkret und präzise wie gewohnt. Er beschreibt, was in Frankreich in Wirklichkeit vor sich geht. Die Mehrheit der Franzosen machen ernst. Sie geben weder nach noch auf. Sie stehen auf gegen die Minderheit derer, welche sich nicht nur auf Kosten der Mehrheit bereichern, welche vielmehr noch bemüht sind, die schuftende Mehrheit in jeder Beziehung zu verarschen und zu knechten.

Weshalb findet das in der BRD nicht statt? Meine einfache Interpretation: (mehr …)

Liebe oder Angst

von Angela, 22.06.2019

Es gibt im Leben nur zwei Grund-Gefühle  ,- Liebe und Angst–   , von diesen beiden wird  unser Leben in entscheidender Weise geprägt.  Alle anderen Gefühle und Emotionen, die uns so vertraut sind, wurzeln in diesen beiden Gefühlen… Hinter jeder Wut, jedem Hass, Verurteilung, Schuld und hinter Traurigkeit liegt eine tief verborgene Angst. Ebenso ist hinter jeder Freude, Mitgefühl, Vergebung und  Dankbarkeit  tiefe Liebe vorhanden.

Angst und Liebe sind polare Gegensätze, mehr als Liebe und Hass. Hass entsteht häufig aus enttäuschter Liebe und ist die stärkste Form der Abneigung. Bei manchen Paaren spricht man ja auch von Hassliebe. Was beide gemeinsam haben, ist die enorme Intensität des Gefühls. (mehr …)

Der Klimawandel aus der Sicht der Inuit

Da entfällt mir nur:
Spitzensaumässig interessant, das!!!
Thom Ram, 10.06.07

Leuchtturm Netz

sunset-189353_640 Sonnenaufgang in der Arktis – Fundstück bei pixabay

Vor 5 Jahren schon hatte ich ein Interview mit einem Inuit Schamanen gesehen und war erstaunt über seine Aussagen, seine Beobachtungen, die auch sich in kleinen Nuancen machen konnte.

Hatte zuvor einen interessanten Traum gehabt bei dem es genau um diese Verschiebung ging und wo auf einmal eine Art Polwechsel stattfand. Es war nicht ganz unproblematisch, denn dieser Polsprung geschieht nicht einfach so nebenbei, sondern benötigt eine Anlaufphase und geht dann fix innerhalb weniger Tage. Das Geschehen war nicht gemütlich, ging einher mit heftigen Verwüstungen, man konnte einige Zeit nicht nach draußen gehen, da es zu gefährlich war einzuatmen, was an Schadstoffen sich gebildet hatte. Danach hatte sich die Landschaft komplett geändert. Da wo bisher Schnee war, wuchsen nun Südfrüchte und es war ein Klima wie in Italien.

Es war heftig, aber eine Stimme sagte mir es betrifft uns nur bedingt…..aber wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 48 weitere Wörter

Bewusstsein erschafft Realität Teil 2

von Angela, 25.05.2019

Vor einigen Tagen schrieb ich den ersten Teil  „Bewusstsein erschafft Realität“

https://bumibahagia.com/2019/05/21/bewusstsein-erschafft-realitaet/

hier kommt nun der zweite und letzte Teil.

Der erste Teil endete mit folgendem Absatz:

Doch ein anderes Modell besagt, dass eine Handlung oder ein Gedanke, der in einem Bereich meines Bewusstseins auftaucht, mit einer bestimmten Frequenz oder Stimmung verbunden ist. Indem ich dementsprechend handele, unterstütze ich diese Ralität, so dass ich jetzt über diese Frequenz mit dem Universum verbunden bin. Alles „dort draußen“, was in der gleichen Frequenz schwingt, wird darauf reagieren und sich dann in meiner eigenen Realität widerspiegeln.
(mehr …)

Nutzen wir die Kraft des Frühlings

von Angela , 16. 03 .2019

Mal was Harmloses nach all den tiefschürfenden Themen…. und beginnt all das Gewünschte nicht mit einer Erneuerung ? Packen wir´s an, die Jahreszeit ist uns wohlgesonnen:

 

Im Frühling erneuert sich jegliches Leben, in der Natur ebenso wie im Geistigen, denn auch der Mensch ist ein Teil der Natur.

Zuerst beobachten wir, dass die Blumen aus ihrem Winterschlaf erwachen und die Bäume neuen Saft erhalten. Überall grünt und sprießt es. Der Sonneneinfluss gibt den Bäumen die Kraft, die letzten vorjährigen Blätter abzuwerfen und neue Knospen anzusetzen.

Das allein ist ein Symbol für das Abwerfen des Alten, etwas Neues ist im Entstehen. . (mehr …)

Raus aus der Komfortzone

von Angela, 28. 02. 2019

Was haben wir uns behaglich in unserer Komfortzone eingerichtet! Alles ist so gemütlich. bequem und vertraut – warum sollten wir uns da einer Gefahr aussetzen? Angst vor dem Versagen, vor dem Neuen, dem Ungewohnten lähmt uns und wir drehen uns im Kreise. (mehr …)

Ich weiß etwas, was du nicht weißt / Zukunftsvisionen

von Angela, 5.2.2019

In den Neunziger Jahren des vorigen Jahrhhunderts gab es einen regelrechen Boom von Prophezeiungsbüchern, allen voran die schwer entschlüsselbaren Nostradamus -Verse mit ihren unzähligen Deutungsmöglichkeiten, die dann alle wieder verworfen werden mussten… sowie die wirklich erschreckenden Visionen des Alois Irlmeyer, die viele immer noch für eine Option halten.  

1987 regte ein Südamerikaner, José Arguelles einen besonderen Energietag an, dem hunderttausende Menschen aus aller Welt folgten und sich an diesem Tag auf Frieden konzentrierten. Man nannte ihn später die „Harmonische Konvergenz“ und durch den erfolgten Bewusstseinsprung, wie es hieß, wurde verkündet , dass alle bisherigen Vorhersagen der großen Seher, wie Nostradamus, Jacob Lorber, der Mühlhiasl, Alois Irlmayer , um nur einige zu nennen, ausgelöscht worden seien. Davon sind auch heute noch viele Esoteriker überzeugt. (mehr …)

Ehrlich?

(LH) Das ist doch oft die erste Reaktion, wenn uns jemand etwas mitteilt, was so gar nicht zu unseren bisherigen Erkenntnissen paßt: „Ehrlich?“ oder „Meinst Du das jetzt ernst?“ oder sanfter „Majestät belieben zu scherzen?“, bevor dann konkrete Fragen „zur Sache“ gestellt werden…
Luckyhans, 22./26. Januar 2019
————————————————————

Ehrlichkeit, Wahrheitsliebe ist ein ganz fundamentaler Wert im menschlichen Leben. Ohne sie ist ein Zusammenleben auf Dauer nicht möglich.
Denn auf Lügen läßt sich nichts aufbauen, weil diese keine Basis bilden – da gibt es nur Beliebigkeit, nichts Festes, Dauerhaftes, Verläßliches.

Und auch der Einzelne kann sich selbst nicht auf Dauer belügen. Denn dann fehlt ihm eine wichtige Richtschnur für sein Handeln, und er wird immer wieder in Zweifel geraten – über alles.

(mehr …)

Die Welt nach Putin

(LH) Ein aktueller Kommentar von Alexander Dugin, den ich gleich kurz wiedergeben werde, hat mir sehr zu denken gegeben – und das könnte nicht nur die Russen angehen, sondern die ganze Menschheit…
Luckyhans, 19./22. Dezember 2018
————————————————-

Die Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel ist medial immer eine Zeit der Jahres-Rückblicke und -Vorschauen, wobei die ersteren hauptsächlich dazu dienen, das kürzlich erlebte schon mal interpretativ ein wenig „richtigzustellen“ (selbstverständlich im Sinne der Herrschenden), und letztere vor allem dazu, die Massen auf die nächsten Schritte ebenjener Herrschender „einzunorden“, damit sie auch brav zu den bevorstehenden Ereignissen die richtige Einstellung finden.
Da wollen wir uns nicht einreihen, sondern den Blick etwas weiter schweifen lassen… 😉

(mehr …)

Sein oder Schein

Man kann die Welt auf verschiedene Art und Weise betrachten, und jede hat ihre Vor- und Nachteile. Die sich in Anzahl und Wesen unterscheiden. Es liegt bei jedem Einzelnen, sich diese deutlich zu machen. Oder auch nicht…
Luckyhans, 6./12. Dezember 2018
————————————————

Für viele Menschen gibt es nur die „harte Realität“ (von lat. res = das Ding).

Und jedes Ding hat immer mindestens zwei Seiten, so sagt man. Die Medaille muß da meistens herhalten: „das ist die Kehrseite derselben“.
Oder bei einer Münze.
Wobei sich die Münze als „Ding“ erst ergibt, wenn zu den beiden Seiten der „Rand“ hinzukommt – das Verbindende. Dann erst ergibt sich die Münze.
Vorher hatte ich nur zwei Abbilder, die der beiden Seiten.

So ähnlich kann man sich den Unterschied zwischen Dualität – nur die beiden Seiten – und Polarität – die beiden zusammenhängenden Teile von ein und demselben Ganzen – verdeutlichen.
Wobei die komplette Münze – Polarität – durch ihre wesentlichen Eigenschaften bestimmt ist: Gewicht, Material, Härte, Musterung des Randes, Form usw. – und durch die beiden Bilder auf den Seiten: sie sind wichtig, aber nicht allein bestimmend.
Das Wesen, der Wert der Münze, wird durch eine Vielzahl von Eigenschaften bestimmt (Kennzeichen der Polarität).

(mehr …)

Erlernte Hilflosigkeit

Bei der Suche nach Auswegen für die Ukraine stößt der Fachmann auf ein psychologi­sches Phänomen, das uns Deutschen sehr bekannt vorkommt. Dieses soll in einer etwas verkürzten Übersetzung nachfolgend dargestellt werden. Inwieweit da Parallelen zu ziehen sind, kann hinterher betrachtet werden.
Zunächst also wie gewohnt © für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. Luckyhans, 22.11.2018
————————————————————————————————-

Von einem neuen Aufstand in Kiew, oder:
Die fatale Hilflosigkeit der Ukrainer

21.11.2018 – 4:30 – Dsygowbrodskij Dimitrij

Je mehr du die heutige Ukraine betrachtest, desto mehr sind die Spuren der Tätigkeit erfahrener Psychologen und der Fachleute für Gruppendynamik festzustellen. Rätselhaft ist, daß bis zum Jahre 2014 diese Experten dort in keiner Weise bemerkbar waren – wären sie dort gewesen und genauso effizient tätig, dann hätte es keinerlei Aufregungen gegen das Regime von Janukowitsch gegeben…

Erinnert euch, was die Teilnehmer und Anhänger des Euromajdans 2014 und sogar noch 2015 gesagt haben: „Wenn uns die Machthaber nicht gefallen, werden wir einen dritten Majdan machen.“

Diese Erklärungen sind vergessen, genauso wie auch jene: „Die Ukraine wird EU-Mitglied werden“ und „Die Ukraine – das ist Europa“. Die ukrainischen Patrioten schweigen verschämt und nachdenklich, und wenn man sie an ihre Losungen in den Versionen von 2014/15 erinnert, dann beginnen sie, beleidigt zu schimpfen.

Genauso kann man sich daran erinnern, womit der Anti-Majdan- und antifaschistische Protest in der Ukraine endete. Mit nichts.

Ungeachtet der ideologischen, sittlichen und kulturellen Unterschiede waren diese Prozesse in ihrem inneren Wesen auf der Ebene der Gruppendynamik ähnlich. Und sie wurden gleichartig unterdrückt.

(mehr …)

Chemnitz / Deutsche poli Tick / Polizisten / Königreich Deutschland // Chemnitz / German Politics / Policemen / Königreich Deutschland

.

Chemnitz / Deutsche poli Ticker

Der grosse Haufen an der umgeleiteten Spree macht poli Tick wie folgt.

Ein Mann wird von Goldstücken so getreten, dass er stirbt. Die Stadtbevölkerung nimmt an dem Unglück Teil und macht einen Trauerzug. Bei diesem Trauerzug werden zwei Männer gefilmt, einer ausserhalb des Trauerzuges und ein Teilnehmer des Trauerzuges. Der Teilnehmer rennt dem Nichtteilnehmer 10 Meter weit hintennach.

Die an der umgeleiteten Spree und die Grossklopapierblätter sagen: “ Rechtsdruck. Pöbel auf Hetzjagd. Massen von Chemnitzern haben Ausländer durch die Stadt gejagt.“

Kommt einer mit publizistisch grosser Reichweite, Verfassungsschutzpräsident Maassen, und sagt sinngemäss: „So war es nicht. Es war so: Zwei Männer pöbelten sich an, der Eine verfolgte den Anderen einige Schritte. Es ist denkbar, dass die Szene gestellt war.“

Die an der umgeleiteten Spree und die Grossklopapiere sagen: „Maassen unterstützt Rechtsextremismus. Maassen muss weg.“

Und nun? (mehr …)

Sputniknews / Putin / Trump / Erdogan

Ich weiss viel zu wenig, als dass ich es wagen würde, meine Sicht auf die Weltlage als massgebend zu betrachten, geschweige denn, sie als massgebend zu deklarieren.

Ich klicke, ich lese, ich schaue, ich habe meine Eindrücke, ich bilde mir meine – schon gesagt – unmassgebende Meinung.

Erdogan. Wieviel Macht hat er? (mehr …)

Die Bestandsaufnahme

Davor kann ich nur warnen. Eine Bestandsaufnahme des eigenen inneren Archivs entwickelt schnell einen Suchtfaktor – man kommt nicht mehr davon los, bis man erschaudernd in die tiefsten Tiefen seiner Seele hinabgestiegen ist…
Luckyhans, 4. April 0006
——————————-

Selbstverfreilich lohnt sich ein solcher Besuch im eigenen Inneren nur dann wirklich, wenn mensch bereit ist, sich SELBST gegenüber vollständig ehrlich und offen zu sein.
Anfangs macht das sogar Spaß: ja, schaun wir einfach mal ganz locker, wie von der Seite aus, alles an… aber bald schon kommen die Gefühle hinzu und es fällt zunehmend schwerer, nicht gleich wieder in Erklärungsversuche zu verfallen.
Mit einem Wort: es ist nicht einfach. Aber hochinteressant…

Das eigene Archiv der Lebensereignisse sieht bei jedem Menschen anders aus, nicht nur was die gespeicherten Erinnerungen an die „denkwürdigen“ Minuten betrifft.

(mehr …)

Über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Wieder ein kleines Mosaik-Steinchen in unserer Lewaschow-Serie – heute etwas schwerere Kost, daher ist wohl langsames und/oder mehrfaches Lesen angesagt, auch wenn es anfangs recht einfach erscheint.
Die bisherigen Teile auf Wunsch bitte per die bb-Suche rechts oben finden – danke.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 10. März 0006
Kommentare von mir, Hervorhebungen ebenfalls.
————————————————————————————

Nikolaj Lewaschow über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft existieren gleichzeitig, aber… nur der Fluß der Gegenwart hat eine materielle Form, die mit unserer eigenen Existenz harmoniert.
Wir denken nicht mal darüber nach, wie wir selbst aus der Vergangenheit in die Zukunft schwimmen – durch die Gegenwart.
Jeder Augenblick unseres gegenwärtigen Lebens wird zur Vergangenheit, und die Zukunft wird zur Gegenwart.

(mehr …)

Die Qualle tät ins Auge fallen

Es kommt manchmal vor, daß man im Vorbeigehen aus dem Gespräch anderer Leute einen Satz oder Satzfetzen aufschnappt, der einem dann nicht mehr aus dem Kopf geht. Dann fragt man sich: hab ich das richtig verstanden?
Und: wovon reden die Leute da?
Leider gibt es selten die Möglichkeit, sich zu den Leuten hinzu zu gesellen, um Klarheit über „seinen“ Satz zu erhalten…
Luckyhans, 9. März 0006
————————————–

Die Qualle tät ins Auge fallen…“

In diesem Falle, also nach dem Hören dieses Satzes, der am Nebentisch gesprochen worden war, blieb mir nichts weiter übrig, als der Sache nachzugehen. Denn ich war förmlich elektrisiert, so daß ich in der Folgezeit der Unterhaltung an unserem Tisch nicht mehr aufmerksam folgen konnte.
Wovon redete man da am Nebentisch? Die Herren, die da saßen, sahen aus wie ganz normale wohlsituierte Bildungsbürger…

(mehr …)

Zeit-los

Das Los der Zeit – die Zeit ist los – los los, keine Zeit – oder?
Wir hatten hier schon mehrfach Diskussionen darüber, ob denn das gängige Modell von den drei räumlichen Dimensionen und der Zeit als „vierter Dimension“, von findigen Theoretikern mangels vernünftiger Erklärungen zur sogenannten Raumzeit zusammengefaßt, überhaupt eine tatsächlich Grundlage hat.
Dieser Frage soll heute nochmals nachgegangen werden, damit wir nicht immer wieder in endlosem Aneinander-vorbei-reden landen, weil jeder unter bestimmten Grundbegriffen etwas anderes versteht.
Luckyhans, 26. Februar 2018
—————————————–

Was ist ZEIT?

In der Natur gibt es fast ausschließlich zyklische Prozesse, d.h. Vorgänge wiederholen sich grundlegend in einem ganz bestimmten Rhythmus.

Tag und Nacht, Mondphasen, Jahreszeiten, Sternenzyklen und so weiter.

(mehr …)

Klarstellung

Da hier immer wieder von interessierter Seite die unterschiedlichsten Ein-, Vor-, Ziel- und Dar-Stellungen gebracht werden, soll es mein verspätetes Nikolaus-Geschenk an alle sein, nachfolgend meine Haltung nochmal im Klartext zu formulieren.
Mit der Bitte, diese bei allen meinen bisherigen und künftigen Publikationen „ungesagt“ mit zugrunde zu legen.
Danke.
Luckyhans, 7. Dezember 2017
———————————————

Aufgabe:
Verbringe dein Leben so, daß du jederzeit mit ruhigem Gewissen dich wohlfühlen kannst.

Ansatz:
Der Mensch als geistiges Wesen (Körper, Geist und Seele) hat offenbar die latente Fähigkeit, schöpferisch tätig zu sein – im umfassenden Sinne.

(mehr …)

Hysterisch oder historisch?

Jeder kann den Prozeß der historischen Entwicklung betrachten wie er mag: als „Gang der Geschichte“, der mehr oder weniger spontan und regellos „vor sich geht“, oder als „gesteuerten Vorgang“, der von Hintergrundmächten in einer bestimmten Richtung gelenkt wird.
Je nach Kenntnisstand wird man für beide Ansichten gute Argumente finden.
Nachfolgend der Versuch einer Betrachtung nach einem dritten Prinzip.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 8. Oktober 2017 – Kommentare und Hervorhebungen großteils von mir.
————————————————————————-

Warum sich auch in der Alten Welt die Grenzen verändern werden und neue Länder entstehen werden

Witalij Tretjakow – 3. Oktober 2017 – 12:08

(mehr …)

Bin ich dabei?

Oft sinne ich darüber nach, was ich noch unternehmen kann, damit diese irre Welt ein wenig menschlicher wird. Denn getreu der Devise, daß wir auf einer „höheren“ Ebene ja alle miteinander verbunden sind, fühle ich mich mitverantwortlich für – ja, eigentlich für alles, was auf dieser Welt geschieht.
Oder bin ich nicht „dabei“?
Luckyhans, 3. Oktober 2017
———————————

Jüngst war ein Artikel oder besser dessen Anfang erneut Anlaß, sich diesem Thema zu widmen: wo beginnt und wo endet meine ganz persönliche Verantwortung?

(mehr …)

„Rechtsruck“ / Arche bauen / Ken Jebsen in Höchstform

Ich kaue hartes Brot. Es geht um den Widerspruch zwischen dem, was Ken Jebsen (und beste Kommentatoren hier) sagt und was ich von der Möglichkeit, Staatsschiffe per Parlament (gesetzgebende Gewalt!) zu retten. Bevor ich dazu etwas Genaueres sage, lade ich dich ein, Kens Rede dir anzuhören.

Genuss der Sonderklasse 1A! Schnell! Kein Wort zuviel! Geistig brilliant! Gespiesen von grossem Wissen und menschlichem Feuer im besten Sinne! Mich begeisternd. (mehr …)

Hawey / Ein Tag nach der Sonnenfinsternis / …und wie willst du aus deinem Problem herauskommen?

Gut gebrüllt.

Danke, Löwe Hawey.

Thom Ram, 22.08.05 (Für Siebenschläfer immer noch 2017)

.

.

Autor: Hawey

.

So. Was ist nun geschehen. (mehr …)

Hawey / Erleuchtung / Nichts hat sich geändert

Hawey hat mir eine Geschichte geschickt, welche er früher mal einer Freundin mit auf den Weg gegeben hatte, eine Geschichte, welche wahr ist, welche sich so zugetragen hat.

Allen Suchenden Leitfaden. Allen Findenden Bestätigung. Herrlich. Fraulich.

Alles Liebe dir, guter Leser,

thom ram, am dritten August im Jahre fünf des beginnenden neuen Zeitalters – da die Menschen noch der Schläge auf ihre Energiepunkte bedurften..

.

.

Abenteuer ins NICHTS

.

Hier eine kleine Geschichte um das, was ich dir sagte verständlicher darzustellen.

Versetzen wir uns dazu mal nach Asien, nach Japan. Stell dir vor du wärst ein Gemüsehändler und so verkaufst du Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr dein Gemüse irgendwann im laufe der Zeit bemerkst du, das ganze stinkt mir, so geht das dann noch eine ganze Weile und du wirst immer unzufriedener und irgendwann beschließt du, so das ganze stinkt mir nun endgültig und du gehst in ein Kloster.

Das geht oder ging im Asiatischen Bereich ziemlich leicht. Ob es heute noch so ist weiß ich nicht, vor ein paar hundert Jahren war es das noch. Jedenfalls machst du dich auf und gehst zu dem dir bekannten Kloster. Du gehst durch das Tor, Tritts auf den wohlgeharkten Kiesweg und staunst über die Pflanzen und Bäume die da so gedeihen. Dann kommst du an das Kloster. Du gehst die 5 Stufen zum Klostertor hoch und klopfst zaghaft an das Tor und horchst und wartest was sich tut.

.

Nichts, deine Emotionsskala steigt und du klopfst stärker und lauscht wieder. Wieder nichts, du grummelst vor dich hin und haust jetzt mit der Faust ans Tor und lauschest wieder. Tatsächlich, jetzt kannst du hören wie jemand auf Holzpantinen an geschlurft kommt. Das Tor geht einen Spalt auf, gerade genug, dass Du einen Mönch sehen kannst der einen Besen in der Hand hält. Der Schnauzt dich an, was willst du hier hau ab. Du katzbuckelst vor ihm: Ich möchte gerne im Kloster leben, möchte Meditieren usw. Der Mönch lacht Dich aus, hau ab, und schmeißt mit seinem Holzschuh nach Dir. Wenn du Pech hast, hau ab verschwinde, und du fällst rückwärts in den schön geharkten Kiesboden.

.

Da sitzt du jetzt am Boden. Du hörst noch das Tor zuknallen und den Mönch vor sich hin knurren und davon schlurfen. (Kann einem passieren ist aber nicht immer so) Was machst du jetzt, du willst ja da rein. Also bleibst Du stur sitzen. Es kommen Mönche, aber die beachten dich nicht. Du bleibst stur sitzen. Einen Tag und noch einen und noch einen am dritten Tag kommt dann der Abt und der entscheidet, ob du hereindarfst oder nicht. Nun, nach dem du dem Abt ein paar Fragen beantwortet hast, darfst du hinein.

.

Schön, denkst du, jetzt kann ich endlich meditieren. Nichts da, du bekommst den Besen von dem Mönch in die Hand gedrückt, der dir am Anfang das Tor aufgemacht hat. Nun musst Du jeden Tag harte körperliche Arbeit leisten.

.

Am zweiten Abend darfst du dann mit den anderen Mönchen vorm Abt erscheinen und bekommst eine Aufgabe die da lautet: Da ist eine Gans in der Flasche. Hole die Gans aus der Flasche ohne die Gans zu töten ohne die Flasche zu zerstören. Morgen Abend sagst du mir die Lösung.

Du zerbrichst dir den Schädel, aber du kommst nicht auf die Lösung. Am nächsten Abend fragt der Abt dich nach der Lösung, aber Du weißt sie nicht, und nun gibt es Hiebe mit einem Spezial Stock, und es haut der Ausführende auch nicht auf die Knochen, es sind die Energiepunkte, die dadurch aktiviert werden. Der das macht wird über Jahre dafür ausgebildet.

.

So bekommst du also deine Schläge und wirst entlassen, am nächsten Abend mit der Lösung zurückzukehren.

Du zerbrichst dir erneut das Gehirn, doch die Lösung will dir nicht einfallen. (Geht auch nicht mit normalen denken)

Am Mittag sagt ein Mönch zu dir: Wenn du mir dein Stück Kuchen gibst, dann sage ich Dir die Lösung. Die Verlockung ist natürlich groß aber du hältst Stand und gibst ihr nicht nach. Am Abend stehst du wieder vorm Abt und weißt die Antwort wieder nicht, und wieder bekommst du deine Ration Schläge. So vergehen unter Umständen Tage, Wochen, Monate, aber irgendwann weißt Du die Antwort und hast deinen ersten Satori. (Verstehen bezeichnet das Erlebnis der Erleuchtung).

.

So erarbeitest du dir Satori für Satori, und eines Tages stehst du in deiner Kemenate (Wohnraum, Kaminraum) und fängst an zu lachen.

Du lachst und lachst, und alle Mönche eilen herbei, denn sie Wissen was passiert ist.

Du hast es geschafft.

Du verabschiedest dich von deinen Brüdern, nimmst dein Bündel, gehst zum Abt, verabschiedest dich und dankst ihm für alles. Am nächsten Tag sieht man dich wieder Gemüse verkaufen und NICHTS hat sich geändert.

Aber dieses NICHTS ist gewaltig.

.

.

So ist es. Thom Ram

.

.

DM, Deutsche Mitte / Zwischenspurt

Soviel ich vom Schreibtisch aus erkenne, ist die DM, die Deutsche Mitte, auf Kurs, den ich als Route für gesundendes Deutschland sehe. Ich setze auf die Deutsche Mitte.

Schon hundertmal wurde hier gesagt, dass das Parteiensystem nichts tauge (dem stimme ich zu, wenn die Parteien keine Interessen ihrer Bevölkerungsgruppen vertreten, was derzeit im Affenzoo an der umgeleiteten Spree zu 95% der Fall ist). Kommt jedoch eine Partei daher, welche sich nicht beugen, nicht biegen, nicht unterlaufen, nicht erpressen, nicht kaufen lässt, dann wird sie all die gekauften, erpressten, all die bekrawatteten, selbstgefälligen, diskussionsunfähigen, pöbelnden, aufgeblasenen Frösche in den Sesseln dort einfach hinwegfegen.

Dieser heute noch winzig kleinen Partei, seit gestern als Partei offiziell anerkannt – sie zählt heute gerade mal 3300 Mitglieder – werden sich Kleingewerbe, Mittelgewerbe, grosse Teile von Poli und Geheimi und Militäri, sämtliche Juristen mit Gewissen, die Mehrzal Intellektueller humanistischer Gesinnung, echte Aerzte, nichtdumme Lehrer, jede Menge Hausfrauen mit gesunder Intuition, ausnahmslos sämtliche Gärtner, Förster und Bauern anschliessen.

Da wird ausgeräumt und neu eingerichtet werden.

.

Alles über die DM auf deren Hausseite.

Vieles über die DM auf bb.

.

So. Als Oberlehrer mache ich, zwangsgesteuert, langeweilige Langeweileprämilinarien. Bitte um Nachsicht.

Zur Sache endlich: (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Engagement / Jetzt

Um auf den Wahlzettel der Bundestagswahl zu kommen, braucht die Deutsche Mitte Unterschriften. Nicht viele, bloss etwa 25’000, also ein Klacks in einem Land mit 80’000’000 Einwohnern. Das ist, wie wenn es in Stuttgart 250 Unterschriften bräuchte, also ganz klar leicht erreichbar, wenn…

… wenn 25’000 hinter dem Ofen hervorkommen und vom Screen sich lösen.

Leser, studiere die Deutsche Mitte!

Hier und hier.

Wenn du kritischen Geistes bist und etwas zum Guten verändern willst, engagiere dich! Es ist unfassbar für mich, dass die Mitgliedzahl nur  langsam steigt, denn: Das Boot ist gebaut! Es ist ein sehr gutes Boot, das Beste heute. Die Partei existiert! Da vereinigen sich interessante Leute; Leute, welche sich von Parteien längst abgewendet haben sind elektrisiert, erkennen die Qualität des Bootes, bejahen den geplanten Kurs, lösen Ticket, steigen ein und machen sich nützlich!

Schau dir schon nur das führende Quintett an! Das sind keine Chorknaben. Das sind Männer, welche selbständig denken und forschen, welche in ihrem Leben schon viel bewegt haben und welche sich volldampf voraus in den Dienst der DM stellen. Gottfried Glöckner zum Beispiel? Er hat die geballte Niedertracht von Big Business am eigenen Leibe erfahren, und er hat als Einzelkämpfer Stirn geboten und…gewonnen! Das muss man sich reinziehen. Schau dir schon nur diesen einzelnen Mann an, den Gottfried Glöckner!

Es ist eine Ehre und Wonne, mit solch tüchtigen Pferden zusammen einen Wagen zu ziehen, meine ich.

.

Die Deutsche Mitte ist die einzige politisch tätige Kraft, welche die Probleme beim Namen nennt und an der Wurzel zu packen willens ist.

.

Hier nun eine kurze Info, ausgestrahlt Klagemauer TV, dem Sender des herzensstarken Kämpfers Ivo Sasek:.

 

.Guter Leser, ich wünsche dir Einsicht, Begeisterung, Tatkraft und Mut.

.

thom ram, 29.06.05, Beginn des Neuen Zeitalters mit altem Wein in neuem Schlauch mit neuem Wein in altem Schlauch.

.

.

Geist und Materie-2

Die verehrten Leser und -innen sind aufgerufen, für die nächsten gut 20 Minuten all ihre gewohnten Vorstellungen mal beiseite zu legen und eine „breitere“ Sichtweise einzunehmen, die alles etwas weiter erfaßt als bisher.
Oder sich einfach von den früher dargelegten Gedanken wie auch von den nachfolgenden anregen lassen – es könnte interessant sein. 😉
Luckyhans, 14. Mai 2017
——————————–

Am Anfang war „das Wort“, heißt es gewöhnlich – und in der Interpretation wird daraus dann meist „die Information“ (auch von mir leider schon so verwendet).
Damit ist man aber bereits bei einer „beliebten“ Einengung der Denkweise, die zu bestimmten Folgerungen (ver)führt.

(mehr …)

Ganz hermetisch-1

Ja, freilich hat der aufmerksame Leser sogleich die sinnlose Doppelung in der Überschrift entdeckt: denn wenn etwas hermetisch abgeschlossen ist, dann bedeutet das immer ganz perfekt und vollständig abgeschlossen – besser als „völlig abgeschlossen“, also nicht nur gasdicht, sondern wasserstoff-dicht.
Hermetisch ist so etwas wie: besser geht’s nicht.
Und das ist immer nur „ganz“ zu haben – „halb hermetisch“ wäre Unsinn.

Warum also diese Überschrift? Weil es um das Ganze geht… im einzelnen und im allgemeinen – für uns alle und ständig.
Luckyhans, 12. Mai 2017
————————————-

Inzwischen kennen nicht wenige Menschen die sog. hermetischen Gesetze.
Wobei mir der Begriff „Gesetz“ inzwischen viel zu abgegriffen und mißbraucht ist, denn wie hier schon mehrfach beschrieben, werden uns viel zu oft unausgegorene Theorien und Postulate als „Naturgesetze“ präsentiert, während wir uns tatsächlich nicht mal weiter als ein paar Kilometer von der Oberfläche unseres Planeten entfernt haben.

(mehr …)

KDG Keltisch Druidische Gemeinschaft / Die leisen Veränderungen

Ich möchte den Rundbrief verbreiten. Ihn meinerseits zu besenfen scheint mir überflüssig.

Von Herzen,

thom ram, 04.05.05, NZ, da Kelte weiss dass er Kelte ist, da jeder seine Wurzeln kennt und ehrt.

.

.
Liebe Freunde, (mehr …)

Alles rodscher, oder?

Alle Leute um mich herum sind mit irgendetwas intensiv beschäftigt – die einen damit, sich brav in die Anforderungen der täglich immer irrer werdenden Welt einzupassen, andere damit, den verschiedensten aktuellen Verschwörungspraktiken auf den Grund zu gehen, manche auch damit, sich immer tiefer in die esoterischen Scheinwelten vom „alles ist eins“ zu vergraben… Kaum einer hat mehr Zeit dafür, den Blick zu heben und die „großen“ Prozesse zu betrachten, die tatsächlich rings um uns vor sich gehen… schaun mer mal?
Luckyhans, 27. April 2017
——————————

Jeder von uns lebt in seiner eigenen Vorstellungswelt, ja: jeder in seiner. Ist auch in Ordnung so, geht ja nicht anders.
Schwierig wird’s nur, wenn man die Dinge, die tagtäglich auf einen einstürmen, beginnt, mit Fleiß „zurechtzuerklären“ – so daß sie in die eigene bisher geschaffene Weltansicht hineinpassen.
Also nicht mehr
wahrzunehmen (= etwas für wahr anzunehmen), was da um mich herum vor sich geht, sondern alles so zurechtzuinterpretieren, daß es mit der vorgefaßten Welt-Anschauung kompatibel ist.

Jedoch ist nichts so konstant wie die Veränderung – sie umfängt uns zu jeder Sekunde, ob wir wollen oder nicht – alles ist in Bewegung, d.h. in Veränderung. Es wäre also nicht sehr klug, sich den sowieso passierenden Abläufen entziehen zu wollen, indem man verharrt, d.h. auf seinen Vorurteilen beharrt.

(mehr …)

Interessen-geleitet

Eines der Kennzeichen der Außenpolitik unserer Tage ist die Betonung von „nationalen Interessen“, von denen sich die Regierungen der jeweiligen Länder (angeblich) leiten lassen.
Schauen wir uns diese Argumention mal genauer an, woher dies kommt und was denn dies in der Praxis bedeutet.
Luckyhans, 9. April 2017
————————————-

Ob VSA- oder russischer Präsident, oder auch selbsternannte (weil nicht gewählte) EU-“Führer“ – alle reden immer davon, daß sie die Interessen ihres Landes /der Gemeinschaft wahrzunehmen haben.
Und diese erstrecken sich bei allen bis weit außerhalb der Grenzen ihres jeweiligen Territoriums: bei den VSA über die ganze Welt, bei Rußland und China über die unmittelbare Umgebung hinaus auf den oder die jeweiligen Kontinent/e.
Mit welcher Berechtigung, bitteschön?

(mehr …)

KDG-Rundbrief – April 2017

Im Geiste einer Vernetzung der unterschiedlichen „kleinen Feuer“ weisen wir regelmäßig auf andere Bewegungen hin, die nach unserer Meinung in alternative „richtige“ Richtungen unterwegs sind.
Heute der aktuelle Rundbrief der Keltisch-Druidischen Glaubensgemeinschaft.

Luckyhans, 7. April 2017
———————————

Liebe Freunde,
wir sind auf dem Weg in eine großartige Zeit! So viele Menschen schauen mittlerweile hinter die Kulissen und spüren die Veränderung im Innen und Außen.

(mehr …)

Irrungen und Wirrungen

Wer fragt, führt“ – lautet einer der üblichen Rhetorik-Lehrsprüche. Was in einer Diskussion vielleicht zutreffen mag, kann sich im harten Alltag als recht schwierig erweisen… meint Luckyhans am 9. März 2017.
– – – – – – – – – – – – – –

Jeder Mensch lebt – bedingt durch den Aufbau und die Wirkungsweise seiner Sinnesorgane – in einer eigenen Welt. (genauer)

Unser Wissen über diese Welt hat sich jeder aber nur ganz begrenzt wirklich selbst erarbeitet – das meiste davon hat er im Verlaufe seines jeweiligen Lebens von anderen – mehr oder weniger kritiklos – einfach übernommen.

Insofern ist es nicht verwunderlich, daß so mancher im Verlaufe seines Lebens feststellt, daß vieles von dem, was er bisher als „richtig“ und „logisch“ angesehen hatte, sich „plötzlich“ als völlig verquer und – schlimmer noch – als ungeeignet erweist, die ihn umgebende Wirklichkeit adäquat widerzuspiegeln.

(mehr …)

Fulford / Fast alles erfundene Unglaublichkeiten / Fast alles wahre Unglaublichkeiten

Ich verstehe jeden, der mich der geistigen Umnachtung bezichtigt, Fulford zu verbreiten, und dann noch gerade diesen hier folgenden Text.

Ich bitte dich, freundlicher Leser, dich zu erinnern. Ich erhebe nie den Anspruch, reine Wahrheiten weiterzuleiten. Ich leite weiter einfach von dem, was mich persönlich grad beschäftigt. Und vorliegender Text beschäftigt mich eben.

Und wie immer bei Cobra und Fulford gilt in meinen inneren Filtern die Einstellung: Kann särr särr pfantasiifoll frei erfunden sein, gespickt vielleicht mit ein paar Wahrheitskörnchen. Kann sein, dass alles, oder doch ein grosser Teil des Geschriebenen in der Realität zu finden ist.

Gerade heute ist mir noch etwas zugetragen worden, was an Unglaublichkeit dem unten Stehenden gleichkommt. Es betrifft Vorgänge in den US, welche gänzlich unbekannt sind und gleichermassen Gefühle von Hoffnung wecken. Diese Informationen aber gebe ich nicht raus. Heute nicht.

Habe ich mich jetzt wichtig gemacht? Ja, habe ich. LoL. Doch ist das scheisegal. Ich bin genau so nicht wichtig und wichtig wie du, lieber Leser.

Auf, in die Fulford Welt. Bleibe schön bei dir selber. Bohnen stecken, damit wir was zu futtern haben, muss ich, musst du selber.

.

thom ram, 08.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen wissen, wie sie sich über tausend Generationen haben manipulieren lassen, da sie froh, frei und eigenverantwortlich denken und handeln.

.

.

Quelle: http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.co.id/search/label/GERMAN

„Sekundär“- Quelle: Antimatrix.org
Übersetzung: M. D. D.

.

.

Benjamin Fulford: “ Verzweifelte Gegenangriffe der satanischen Mafia schlagen an allen Fronten fehl, während die Befreiung der Menschheit näher rückt“

von Benjamin Fulford

.

Wir beobachten in aller Welt verzweifelte Versuche der Satan-anbetenden Khasarischen Mafia, Niederlagen auszugleichen, um an der Macht zu bleiben. Jedoch versagen diese Versuche an allen Fronten, und mehr und mehr prominente Satanisten verschwinden.

Die heftigsten Kämpfe wüten in Washington DC, wo die Satanisten ihre „Die Russen sind schuld!“− Geschichte vorantreiben, um Generalstaatsanwalt Jeff Sessions zu entfernen und die Festnahmen Kinder-tötender Politiker zu verhindern. Quellen des Pentagons bestätigen, dass mehr als 1500 Pädophile verhaftet wurden, seit Donald Trump das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten übernahm, und dass eine große Jury Anklageschriften gegen eine ganze Blase von Washingtoner und New Yorker Establishment-Figuren vorbereitet.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass die Dinge tatsächlich begonnen haben, sich zu verändern ist, dass gerichtliche Schritte gegen private Gefängnisse unternommen werden, die in den USA wie Sklaven-Festungen geführt werden.

http://www.msn.com/en-us/news/us/thousands-of-ice-detainees-claim-they-were-forced-into-labor-a-violation-of-anti-slavery-laws/ar-AAnOvss?li=BBnb7Kz

Der Gegenschlag der Satanisten in den USA wird von den Rothschilds und der Bush/Clinton-Mafia inszeniert, die ihre Top-Sklaven wie den ehemaligen Präsidenten Barack Obama und Amazon-Gründer Jeff Bezos gegen das Trump-Regime einsetzten.

In der letzten Woche kündigte Obama an, er habe ein Anti-Trump-Hauptquartier mit Valerie Jarret als Beraterin in zwei Meilen Entfernung zum Weißen Haus eingerichtet. Diesem Schritt folgten Tweets, in denen Trump den „schlechten oder kranken Jungen“ Obama beschuldigte, ihn unerlaubt abzuhören. Unser Rat an den Haussklaven Obama: Riskieren Sie nicht Ihr Leben oder Ihre Freiheit im Namen Ihrer Sklaven-Herren namens Rothschild.

Eine weitere Haussklavin Rothschilds, Loretta Lynch, Obamas General-Staatsanwältin, rief nach Blut-und-Todesmärschen auf den Straßen.

http://www.wnd.com/2017/03/loretta-lynch-need-more-marching-blood-death-on-streets/

Unser Rat an Afro-Amerikaner: Lassen Sie sich nicht von diesen Haussklaven täuschen und nehmen Sie nicht an Protesten zugunsten Satan-anbetender Sklaventreiber teil.

Noch ein Zeichen für die Intensivierung der tobendenden Schlacht war, dass Bezos dem Kinder-Quäler und ehemaligen Manager der Clinton-Wahlkampagne John Podesta einen Job in seiner Washingtoner Propaganda-Maschine anbot. Podesta erhielt zudem von Bushs Schurken-CIA eine Kriegskasse mit 600 Millionen Dollar für Propaganda durch die Washington Post.

https://conservativedailypost.com/trump-leak-now-points-to-bezos-hidden-600m-deal-with-obama-cia-to-feed-washington-post/

https://www.washingtonpost.com/pr/wp/2017/02/23/john-podesta-joins-the-washington-post-as-a-contributing-columnist/?utm_term=.26aa428a65a0

Und sofort, nachdem Bezos dies bekanntgab, gerieten die Server von amazon.com unter schweres Dauerfeuer.

http://www.theverge.com/2017/2/28/14765042/amazon-s3-outage-causing-trouble

Es ist unwahrscheinlich, dass Bezos das lange überlebt, sagen Quellen der CIA und des Pentagon.

Als klares Zeichen dafür, dass die Satanisten die Kontrolle über das Amerikanische Volk verloren haben, kann die Unfähigkeit ihres einst dominanten Medien-Propaganda-Apparates gesehen werden. Untersuchungen zeigen, dass das Thema Trump zu 88 Prozent durch die US-Medien negativ dargestellt wurde, seit er das Amt übernahm, trotzdem zeigen die Umfragewerte, dass 79% der Amerikaner seine Rede, die er in der letzten Woche vor den versammelten Häusern des Kongresses hielt, positiv bewerten.

https://www.rt.com/usa/379270-mrc-study-trump-negative-coverage/

Werfen Sie mal einen Blick auf den Gesichtsausdruck der Führerin des Hauses der Demokratischen Partei, Nancy Pelosi, während Trumps Rede. Für mich sieht das so aus, als sei jemand (oder eine Wesenheit) in Todesangst.

.

Weiterlesen

 

.

.

Kein Betreff?

Das betrifft mich nicht“ – wie oft hört man dies von Zeitgenossen, oft in „moderneren“ Formen, wie „das geht mir am Arsxx vorbei“ oder „gehobener“ auch „das tangiert mich nur peripher“.
Schutzbehauptung? Fehleinschätzung? Schaun wir uns das mal an…
Luckyhans, 24.1.005
———————————

Geht mich nix an“ – die „klassische“ Flucht vor Verantwortung, derer wir glauben uns entziehen zu können. Ich nehme etwas wahr, was nicht in Ordnung ist, erkenne dies auch, aber ich will (oder kann scheinbar) nichts dagegen unternehmen. Dann flüchte ich aus dieser Realität auf diese Weise.
Was aber ein Trugschluß ist, denn Verantwortung kann man nicht delegieren.
Jeder ist in vollem Maße verantwortlich für sein eigenes Leben und für das seiner Umgebung, ob das einem paßt oder nicht.
„Es geht mich an“ – schon die Worte sagen doch, daß hier etwas auf mich zukommt, mich „belästigt“, in Anspruch nimmt – das kann nichts unwichtiges sein.

(mehr …)

Von der freiwilligen Knechtschaft des Menschen

„Ein Beitrag von Ludwig der Träumer 26.01.2017) „…Wir müssen uns die Angriffe der Mitläufer aus den eigenen Reihen, welche das System aufrechterhalten und verteidigen nicht mehr gefallen lassen.“

Einer der besten Sätze aus dem genialen Video im Beitrag von thom ram, 21.01.0005 hier, der es verdient nochmals hochgeholt zu werden, damit endlich der letzte Bunzel kapiert, was mit ihm geschieht. (mehr …)

Am Ergebnis orientiert

Immer wieder entzünden sich in Diskussionen die Leidenschaften an der Frage, wie denn zu tatsächlichen Veränderungen in der Gesellschaft zu kommen ist.
Die einen sagen „ohne Kampf kein Sieg“, die anderen halten Gewalt für ein untaugliches Mittel zur Problemlösung – wer ist nun näher dran an wirksamen Veränderungen?
Fragt sich und euch euer Luckyhans, 20.11.004
————————————————————-

Für die meisten von uns ist es schon langweilig, sich immer wieder mit den Gebrechen des herrschenden Systems und der Unfähigkeit nicht nur der selbsternannten Schein-Eliten, sondern auch der dahinterstehenden Mächte, zur Lösung der dringlichen, von ihnen selbst herbeigeführten Probleme auseinanderzusetzen.
Man ist sich einig, daß es so nicht mehr weitergehen kann – zu heftig sind schon jetzt die Auswirkungen der Ausbeutung und Unterdrückung der meisten Menschen, sowohl in den sog. Industrieländern (die allerdings schon seit Jahren von den meisten transnationalen Großkonzernen verlassen wurden und immer mehr deindustrialisiert wurden – Beispiel VSA), aber auch in den sog. Entwicklungsländern (auch ein irreführender Begriff, denn alle Länder entwickeln sich nun mal weiter).

(mehr …)

Deutsche Mitte / In schwerer Stunde / Offener Brief an das griechische Volk

.

Unken haben es gut. Sie übernehmen keine Verantwortung. Ihr Gequake hat viele Strophen, sie besingen die angeblich verkappte Systemdienerei des Andreas Bopp, des Wladimir Putin, sie quallen gerne davon, dass Mutter Theresa eine grausame und reiche Frau gewesen sei, dass Gandi seine Frau geschlagen habe und dass David Icke und Gerard Menuhin längst tot sein müssten, wenn sie wirklich echte Kämpfer für eine glückliche Erde wären.  Ich lasse weitere ihrer Strophen links liegen, wende mich jedoch einem Manne zu, der von Unken ebenfalls genussvoll der Scheinheiligkeit bezichtigt wird, dem Christoph Hörstel.

Christoph Hörstel hat einen offenen Brief geschrieben. (mehr …)

Putin und die Juden / Eine komplexe und vielschichtige Beziehung

.

Heute ist mir die positive Ueberraschung des Jahres auf den Schreibtisch geflattert. Seit Jahren ersehne ich eine etwas differenzierte Darstellung des Geschehens in den Amtszimmern Wladimir Putins, und siehe da – ich öffne den Kommentar von Lorence, bin von Anfang weg gefesselt, lese weiter, sehe, dass das mehr als ein Kommentar, sondern ein Werk ist, was mir da vorliegt, erhalte die Bestätigung dessen, was ich Schreibtischbauer stets hochhalte: Unken, welche quaken, Putin müsste doch „nur die Archive öffnen“, müsste „nur ein paar Wirtschaftsmagnaten entfernen“, müsste doch nur „einfach klar Stellung gegen Israel nehmen“, diese Unken übersehen geflissentlich, dass die Machtstrukturen im Detail eben verd dicht und von aussen nicht einsehbar gewoben sind, dass auch Putin gordische Knoten nicht einfach durchhauen kann. Und sie übersehen, was Putin in der Tat vollbringt. An dieser Stelle übergebe ich das Wort Kommentarsschreiber Lorence, denn der listet die Taten Putins überzeugend auf.

Lorence, ich danke dir für deinen Einwurf in Blog bb!

thom ram, 22.08.0004 (Für Unken besser 2016) (mehr …)

…ich habe gerade eine Vision…

.

Es gilt, exakt solche Vision innerlich zu hegen und zu pflegen. Ohne Wenns und Abers. Mögen sie rein und klar vor unserem inneren Auge stehen.

Sogar wer negiert, dass solche Bilder und Gedanken sich ausbreiten und sich, zusammen mit entsprechenden Visionen anderer Menschen, zu einer gewaltigen Symphonie vereinen und auf das gesamte Geschehen einwirken können, sollte der doch mindestens erkennen, dass solche Vision den Visionär selber erhebt, ihm gut tut, ihn beflügelt, motiviert konstruktiv zu handeln. Wann wo? Im ganz gewöhnlichen Alltag natürlich!

Danke, Marietta!

In meiner Begeisterung habe ich die Vision mit Fotos garniert. Mir scheint nun aber, dadurch wird meine Vorstellungskraft beim Lesen beeinträchtigt. Darum stelle ich das Werk zweimal ein, einmal ohne, einmal mit Fotos.

thom ram, 20.07.0004 (=A.D.2016) (mehr …)

Bewußt er leben

Jeder kennt wohl die Geschichte mit dem nicht gesetzten Komma, wodurch gegenteilige Interpretationen ein und desselben Satzes möglich sind („hängen nicht laufenlassen“) – ähnlich ist es mit einem „überschüssigen“ Leerzeichen hier in der Überschrift: so oder so? oder sowohl als auch? vielleicht klärt ja der nachfolgende Text dazu auf?
Luckyhans, 25. Juni 2016

———————————-

Die Machtstruktur unserer heutigen Gesellschaft ist ein Pyramide.
An der Basis befinden sich die arbeitenden und ausgebeuteten Volksmassen in Stadt und Land, darüber die sog. „Realwirtschaft“ (meist Klein- und mittelständische Unternehmer und Selbständige, als Transmissionsorgane der wirtschaftlichen Zwänge), darüber die Marionetten in den früheren Staatsorganen (heute Firmen und „Agenturen“ in Politik, Justiz, Machtorganen – die sichtbaren „Aushängeschilder“ der Macht), darüber die Massenmedien als Kontrolleure der darunterliegenden Schichten, darüber die transnationalen Konzerne und Banken als wirtschaftliche Profiteure und Machthaber, darüber die scheinbaren Lenker (Religionen, Ideologien, Geheimbünde, Geheimdienste), darüber die Spitzen der Gesellschaft (die berühmt-berüchtigten 300 Familien) – wer ganz oben (also über letzteren) steht, kann jeder selbst vermuten.

(mehr …)

Die Erde sei hohl, und neuerdings trompete sie

Ich fange scheinbar von hinten an, in der Tat von vorne.

Was wir in uns tragen, das materialisiert sich, das treffen wir im Aussen an.

Unsere Innenwelten weiten sich, unsere Tagesewusstseine dringen tiefer, höher und breiter in das unendliche Meer wahren Bewusst-Seins, und das ist auch mit strukturellen Veränderungen unserer Körperlichkeit verbunden. Konventionelle Wissenschaftler können dies und das messen, mehr Hirnströme, mehr Hirnaktivität überhaupt, andere Zusammensetzung unserer Körpersäfte, andere Reaktionen unserer Nervenbahnen – was weiss ich, ich plappere diesbezüglich als Voll-Laie.

Unsere Körper? Natürlich nicht nur unsere Körper, sondern alles, was ich im Aussen antreffe, ändert sich, wenn sich mein Inneres ändert.

So erstaunt es mich wenig, wenn Mutter Erde, aus der unser aller Körper gemacht sind, sich auch wandelt. Und es erstaunt nicht, wenn das mit Emissionen verbunden ist. Und warum sollte von diesen Emissionen nicht auch ein Teil in dem Frequenzbereich liegen, den wir hören?  (mehr …)

Nichts ist real, alles ist wirklich

Wir hatten uns hier schon mehrfach mit dem individuellen Erspüren der uns umgebenden Prozesse durch unsere Sinnesorgane beschäftigt und dabei auch die einzigartige Wahrnehmung und natürlich auch Sinngebung für diese Vorgänge betrachtet.

Ebenso haben wir festgestellt, daß die „Verlängerungen“ unserer Sinnesorgane durch jegliche Meßgeräte und Versuchsanordnungen nur eine sehr eingeschränkte Gültigkeit haben können.

Genauso geläufig ist uns der Einfluß des Beobachters auf die ablaufenden Prozesse und deren Ergebnisse, wobei wir uns da nicht auf theoretische Betrachtungen oder ein erdachtes Gleichungssystem wie die Quantenphysik bezogen haben, sondern dies ganz einfach aus der Verhaltensforschung an Mensch und Tier abgeleitet hatten.

(mehr …)

Wer erlöst uns? Und wie?

Aus aktuellem Anlaß soll ein Text hier neu erscheinen, der sich ein wenig detaillierter mit dem Weg der Veränderung befaßt – in der Überzeugung, daß die bevorstehenden Ereignisse von allen angenommen und bewältigt werden können.
———————————————————–

Die Er-Lösung liegt ausschließlich in einer Veränderung der täglichen Handlungsweise von möglichst vielen Menschen, die “plötzlich” ganz normal und menschlich miteinander umgehen – sowohl mit den eigenen “Volksgenossen” als auch mit ALLEN “Andersartigen” – lokal, regional, national, international und kosmisch.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: