bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Der Klimawandel aus der Sicht der Inuit

Der Klimawandel aus der Sicht der Inuit

Da entfällt mir nur:
Spitzensaumässig interessant, das!!!
Thom Ram, 10.06.07

Leuchtturm Netz

sunset-189353_640 Sonnenaufgang in der Arktis – Fundstück bei pixabay

Vor 5 Jahren schon hatte ich ein Interview mit einem Inuit Schamanen gesehen und war erstaunt über seine Aussagen, seine Beobachtungen, die auch sich in kleinen Nuancen machen konnte.

Hatte zuvor einen interessanten Traum gehabt bei dem es genau um diese Verschiebung ging und wo auf einmal eine Art Polwechsel stattfand. Es war nicht ganz unproblematisch, denn dieser Polsprung geschieht nicht einfach so nebenbei, sondern benötigt eine Anlaufphase und geht dann fix innerhalb weniger Tage. Das Geschehen war nicht gemütlich, ging einher mit heftigen Verwüstungen, man konnte einige Zeit nicht nach draußen gehen, da es zu gefährlich war einzuatmen, was an Schadstoffen sich gebildet hatte. Danach hatte sich die Landschaft komplett geändert. Da wo bisher Schnee war, wuchsen nun Südfrüchte und es war ein Klima wie in Italien.

Es war heftig, aber eine Stimme sagte mir es betrifft uns nur bedingt…..aber wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 48 weitere Wörter


9 Kommentare

  1. webmax sagt:

    Die Erde taumelt um ihre geographischen Pole, seit 1869 messbare 10cm pro Jahr. Das soll Klimawandel vetursachen.? Haha, es ist eher umgekehrt!
    Für das Taumeln sind tektonische Verschiebungen und Magnetfeld erzeugende heiße Flüssigmassen unter der Erdkruste zuständig.

    Der neue Popanz Klimawandel (den es schon immer gibt) dient nur der weiteren Versklavung und Unterdrückung, z.B. durch neue Steuern und Mobilitätseinschränkungen.

    Liken

  2. Vollidiot sagt:

    Der Polsprung als Eisprung von Mutter Erde…………………..
    Wenn sich die Menschen doch mal um IHR Wesentliches kümmerten.
    Lieben hat was mit Erkennen zu tun.
    Darum sagt es auch: Liebe deinen Nächsten wie dich selber……….
    Erkenne deinen Nächsten wie dich selber
    Erkenntnis kommt von Erkennen.
    Das soll unser Interesse auch aufs Erkennen lenken.
    Nicht auf das was in uns angelegt wurde, was aus dem Unbewußten, den Blutszusammenhängen, den Vererbungsströmen wirkt, sondern auf das, was wir selber- in unserem Leben – uns aneignen.
    Erkennen des Nächsten – über Interesse (gar Notwendigkeit) uns den Sinn ausbilden den Nächsten zu erkennen.
    Sinne entwickeln sich an der (Lebens)Notwendigkeit.

    Religionen sind zur Blendung wohl geeignet und werden beständig an uns herangebracht, mit Verve.
    Siehe Religion des Klimawandels, oder alles Rückwärtsgewandte.
    Des Menschen Seele soll kleben bleiben an solcherlei Tand.

    Gefällt 1 Person

  3. Thom Ram sagt:

    Webmax

    Hat jemand behauptet, das Klima wandle sich wegen des Taumelns der Erde?

    Wenn naturverbundene Menschen, so wie die Inuits, ihre Beobachtungen äussern, so interessiert mich das. Auch ich beobachte mit Leidenschaft seit 8 Jahren: Wann geht die Sonne wo auf?
    Nun, sie haben dort zwei statt einer Stunde Sonne. Dass dies auf Grund von 10cm Achsverschiebung zustandekommt, kann ich mir nicht vorstellen. Da scheint mir Gröberes vorzuliegen.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Volli und Max

    Natürlich gehe ich einig mit euch. Ich darf gar nicht an die Klimahysterie denken. Denke ich daran, wird mir speiübel.

    Hier liegt etwas Anderes vor. Naturverbundene sagen, was sie beobachten. Das ist alles. Und ich meine, was sie beobachten, deutet auf Veränderungen hin, welche uns alle betreffen werden.
    Das kann ich in Seelenruhe betrachten und ich kann kühl darüber nachdenken. Ist eben so. Die Erde wird wohl wissen, was sie macht.

    Liken

  5. webmax sagt:

    Entschuldige, lieber Thom, dies besagt die Überschrift des Links, den ich vergessen habe, beizufügen:
    https://www.deutschlandfunk.de/polschwankungen-klimawandel-laesst-die-erde-taumeln.676.de.html?dram:article_id=350969

    Liken

  6. Guido sagt:

    Hätte ich jährlich zu einem definierten Zeitpunkt die Position der Sonne gemessen wie es manche taten, z.B. am 21. Juni Mittags, dann wüsste ich mehr. 😉 Zwar habe ich auch mal im 2011 von einer Polverschiebung geträumt, aber Träume sind da wenig zuverlässig.

    Auf manchen Seiten wird dazu Material geliefert, wie z.B. im folgenden Auszug (aus dem Englischen übersetzt)

    http://divulgence.net/axis_shift_imagery.htm

    Die erste große Achsenverlagerung erfolgte im Dezember 2004, als ein Tsunami die Folge war, bei dem mehr als eine Viertelmillion Menschen starben.

    Die zweite große Achsenverschiebung erfolgte im Dezember 2006, was zu einer Fehlausrichtung des globalen GPS-Systems führte. Dies wurde 4 Monate später mit der Behauptung vertuscht, es sei eine Sonneneruption gewesen, die nachweislich nie aufgetreten ist.

    Dies ist ein Satellitenbild, das eine tatsächliche Verschiebung des Planeten im Dezember 2006 zeigt. (Im Artikel)

    Beobachte die obere rechte Ecke der darunter liegenden Satellitenschleife. Um 19:15 06:06 Uhr 06 Dez 06 siehst du die Erdverschiebung. Du wirst auch eine weitere Schicht um 12:30 Uhr am 04. Dezember 2006 sehen. Zusätzlich zu den Animationen wurden auch Standbilder hinzugefügt, um die Momente festzuhalten.

    Wenn du denkst, dass es nur eine einfache Störung war, die die Erde vom Template-Frame springen ließ, solltest du dich auch fragen, warum die NASA & NOAA eine historische Sonneneruption erklärt haben, die das gesamte GPS-Satellitensystem zerstört hat, aber alle Bilder der Sonne wurden aus den NASA, ESA & SOHO Dateien gelöscht.

    Aus den bisherigen Erkenntnissen geht hervor, dass die Änderung der Erdachse nicht auf einmal, sondern in mehr als einer kleineren Achsenverschiebung stattgefunden hat. Die wichtigsten Verschiebungen fanden in den Jahren 2004 & 2006 sowie 2011, 2013 und 2014 statt. Es war 2006, als das GPS-System weltweit ausfiel. Es gibt nun einen Software-Patch, um die Varianz der GPS-Systemanzeigen anzupassen, so dass die Satelliten in ihrer normalen Position „erscheinen“. Eine einfache mathematische Korrektur zur Anpassung an die Positionsabweichung.

    Ausführlicher noch hier:

    https://axischange.wordpress.com/2018/12/17/12-2018-examples-of-axis-shift-images/

    Wobei, wenn ich mir die Bilder ansehe, dann sind das keine gerinfügigen Verschiebungen und das müsste doch auffallen.

    Andererseits habe ich mir den oben erwähnten Film schon mal angeschaut und bin deswegen auf die zitierten Seiten gelangt.

    Denke, die Inuits haben diese Geschichte nicht einfach erfunden. Aber wie immer in solchen Sachen weiss man nichts genaueres. Ausser man hätte selber regelmässig den Sonnenstand gemessen.

    Würde, hätte, Fahradkette…

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Der Klimawandel läßt die Erde taumeln………….
    Ich denke die Erde taumelt wechen der grassierenden geistigen Trägheit.
    Denn alles Geistige drückt sich im Physischen/Materiellen aus.
    Nun ja, an Pfingsten gibt es immer einen neuen Schub……….

    Gefällt 2 Personen

  8. Pieter sagt:

    Guido
    10/06/2019 um 18:44 Guido, alles sehr einleuchtend und stimmt mit meinen Beobachtungen was Sonnenaufgang und Untergang betrifft überein.
    Leider habe ich keine Beobachtungen vor 2004 gemacht oder aufgeschrieben, der direkte Vergleich fehlt mir deshalb.
    Was mir dazu einfällt, auf dem Dach des Deutschen Museums in München sind eine Reihe von hochgenauen nach astronomischem Wissen ausgerechnete und ausgerichtete Sonnenuhren installiert, alle möglichen Modelle.
    Die müssten jetzt allesamt falsche Zeit anzeigen. Ist vielleicht etwas bekannt, dass Korrekturen an den Aufstellungs -Positionen gemacht wurden ?
    Ich war schon lange nicht mehr dort, eigentlich einer meiner liebsten Orte, er fühlt sich gut an, nicht nur wegen der gesammelten Technik.

    Liken

  9. lotse sagt:

    Ein kleiner Baustein zum Ergänzen….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: