bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'änderung'

Schlagwort-Archive: änderung

Der Klimawandel aus der Sicht der Inuit

Da entfällt mir nur:
Spitzensaumässig interessant, das!!!
Thom Ram, 10.06.07

Leuchtturm Netz

sunset-189353_640 Sonnenaufgang in der Arktis – Fundstück bei pixabay

Vor 5 Jahren schon hatte ich ein Interview mit einem Inuit Schamanen gesehen und war erstaunt über seine Aussagen, seine Beobachtungen, die auch sich in kleinen Nuancen machen konnte.

Hatte zuvor einen interessanten Traum gehabt bei dem es genau um diese Verschiebung ging und wo auf einmal eine Art Polwechsel stattfand. Es war nicht ganz unproblematisch, denn dieser Polsprung geschieht nicht einfach so nebenbei, sondern benötigt eine Anlaufphase und geht dann fix innerhalb weniger Tage. Das Geschehen war nicht gemütlich, ging einher mit heftigen Verwüstungen, man konnte einige Zeit nicht nach draußen gehen, da es zu gefährlich war einzuatmen, was an Schadstoffen sich gebildet hatte. Danach hatte sich die Landschaft komplett geändert. Da wo bisher Schnee war, wuchsen nun Südfrüchte und es war ein Klima wie in Italien.

Es war heftig, aber eine Stimme sagte mir es betrifft uns nur bedingt…..aber wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 48 weitere Wörter

Weltherrschaft / Der simple Plan

Eine schöne, konzentrierte Darlegung der Ziele der NWO, und, wie eine hübsche Kochanleitung verfasst, der Beschrieb des Weges dahin.

In der Anleitung findest du Alltagsgeschehen gespiegelt, zu Hauf. Sie, die also, welche die NWO erdacht haben, standen kurz vor dem Ziel. (mehr …)

Hoffnung erweckende Worte / Christoph Hörstel

Nicht jeder Banker, nicht jeder Grossindustrielle, nicht jeder Milliardär ist mit den herrschenden Praktiken von Politik, Grossbanken, Scheingerichten und Medien einverstanden. Es formiere sich eine Phalanx für  längst überfällige Aenderungen, welche im Sinne des Wohles der Menschen kämpfen wolle.

Kämpfen!

Ich meine dazu: (mehr …)

GEZ Gebühren ade / Herr Schräuble u.co. drehen

Mir flattert auf den Bildschirm, dass das Departement Schräuble die GEZ gebühren streichen will. Toll. Endlich. Nur der soll zahlen, der den Schrott sich anhören / ansehen will. Prima.

Kein Problem. Die Medien werden einfach vom Staat bezahlt werden, so vernehme ich.

Sollte diese Ansage der Wahrheit entsprechen und dann noch in die Tat umgesetzt werden, dann gilt: (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: