bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Chemnitz / Deutsche poli Tick / Polizisten / Königreich Deutschland // Chemnitz / German Politics / Policemen / Königreich Deutschland

Chemnitz / Deutsche poli Tick / Polizisten / Königreich Deutschland // Chemnitz / German Politics / Policemen / Königreich Deutschland

.

Chemnitz / Deutsche poli Ticker

Der grosse Haufen an der umgeleiteten Spree macht poli Tick wie folgt.

Ein Mann wird von Goldstücken so getreten, dass er stirbt. Die Stadtbevölkerung nimmt an dem Unglück Teil und macht einen Trauerzug. Bei diesem Trauerzug werden zwei Männer gefilmt, einer ausserhalb des Trauerzuges und ein Teilnehmer des Trauerzuges. Der Teilnehmer rennt dem Nichtteilnehmer 10 Meter weit hintennach.

Die an der umgeleiteten Spree und die Grossklopapierblätter sagen: “ Rechtsdruck. Pöbel auf Hetzjagd. Massen von Chemnitzern haben Ausländer durch die Stadt gejagt.“

Kommt einer mit publizistisch grosser Reichweite, Verfassungsschutzpräsident Maassen, und sagt sinngemäss: „So war es nicht. Es war so: Zwei Männer pöbelten sich an, der Eine verfolgte den Anderen einige Schritte. Es ist denkbar, dass die Szene gestellt war.“

Die an der umgeleiteten Spree und die Grossklopapiere sagen: „Maassen unterstützt Rechtsextremismus. Maassen muss weg.“

Und nun?

Voller Erfolg.

Die Spalten und Kanäle sind voll von Abwägen, Erläutern, Vermuten, Werweisen, Hoffen und Bangen.

Thema?

Trost den Angehörigen des Ermordeten. Straffe Ermittelung und Abschiebung der Täter. Beratung darüber, wie in Chemnitz (und nicht nur dort) Ordnung hergestellt werden kann.  Welcher poli Ticker muss nun gehen, welcher wird kommen, wie kann rochiert werden, wieviele Prozent hat diese und jene Partei, und so weiter.

Ich betrachte die an diesem Theaterstück Beteiligten als dumm. Die Schauspieler gehören abgesetzt und sinnvoller Tätigkeit zugeführt.

.

Polizei

Gespannt bin ich auf die Rolle der Polizei in der nächsten Zukunft. Polizisten sind an der Front. Sie sind Menschenkenner. Sie sind die Ersten, welche in vielen Fällen erkennen, in anderen Fällen doch erfühlen, ob ihr befohlener Einsatz dem Volke oder den Dummen dient. Ich vermute, dass 90% der Polizisten nachts schlecht schlafen, da an zunehmendem  Gewissenskonflikt leidend.

Im Unterschied zu Wahrheitsforschern und Wahrheitsverkündern sind die Polizisten

was?

?????

Sie sind organisiert. Die 40’000 Bundespolizisten (davon 30’000 im Vollzugsbereich) sind in kristallklarer Führungsstruktur eingegliedert. Sie haben Ahnung von Selbstverteidigung. Und sie sind bewaffnet.

Sie sind noch etwas.

Sie sind mittlerweile gnadenlos überlastet, leisten (unbezahlte) Ueberstunden, und doch sind ihrer stets zu wenige. Auch für Polizisten ist es wenig erbaulich, gewisse Regionen meiden zu müssen, wenn sie nicht grad per Hundertschaft unterwegs sind. Auch Polizisten haben Frau und Kind, um deren Zukunft sie sich kümmern.

Ich erlaube mir, laut weiterzudenken, so unbedarft und so bedarft ich es kann.

Ich setze den Fall: 90% der Polizisten sind sich im Geiste einig: So geht es nicht weiter. Veränderung ist notwendig. Sie beraten, demokratisch, das heisst von unten nach oben Beratungsergebnisse weitergebend. Es wird Beschluss gefasst von der obersten deutschen Polizeiführung: Die Chefs haben nicht nur versagt. Die Chefs begehen am Laufmeter Volksverrat. Widerstand ist Pflicht.

Sie tun sich mit den wenigen Klugen an der umgeleiteten Spree und mit vielen Klugen ausserhalb dieser Gebäulichkeiten zusammen, welche Willens sind, eine Uebergangsregierung zu bilden.

Sie räumen die Gebäude der Volksschädlinge, generalstabsmässig geplant. Die Uebergangsregierung übernimmt.

.

Königreich Deutschland

Der Deutsche tut gut daran, sich mit Peter Fitzecks „Königreich Deutschland“ auseinanderzusetzen. Fitzeck und seine Leute sind, gescheit, klug und wollen ein gesundes Deutschland. Und noch etwas. Fitzeck und seine Leute sind erfahren, haben eine fixfertige Verfassung, haben klare Vorstellungen von gesundem Geld, gesunder Wirtschaft, gesunder Schule und gesundem Sozialwesen.

Auf all das lässt sich zurückgreifen. Ich wage zu behaupten, dass Fitzeck einer unter den Ersten ist, der mit Wissen und Können dabei sein wollte, Gesamtdeutschland genesen zu lassen.

.

Thom Ram, 18.09.06

.

.

.

Chemnitz / german poli Ticks

The large pile at the diverted Spree makes politic as follows.

A man is kicked by „gold pieces“ in such a way that he dies. The urban population takes part in the disaster and makes a funeral procession. During this funeral procession two men are filmed, one outside the funeral procession and one participant of the funeral procession. The participant runs 10 meters behind the non-participant.

The ones at the diverted Spree and the „large toilet papers“ say: „Right pressure. Riffraff on a hunt. Masses of Chemnitzers have chased foreigners through the city.“

Comes one with a journalistically broad reach, President of the Federal Office for the Protection of the Constitution, Mister Maassen, and says: „It wasn’t like that. It was like this: two men were in racket, one followed the other a few steps. It is conceivable that the scene was set.“

Those on the diverted Spree and the big toilet papers say: „Maassen supports right-wing extremism. Maassen must leave.“

And now?

Full of success.

The columns and channels are full of weighing, explaining, guessing, wisdom, hope and anxiety.

Topic?

Comfort the relatives of the murdered person. Tight investigation and deportation of the perpetrators. Consultation on how order can be established in Chemnitz (and not only there).

Which poli tic must go now, which one will come, how can it be rotated, how many percent has this and that party, and so on.

I consider the people involved in this play to be stupid. The actors should be dismissed and put to more meaningful use.

.

Police

I am curious about the role of the police in the near future. Police officers are at the front. They are experts on human nature. They are the first to recognize in many cases, but in other cases to feel whether their commanded deployment serves, the people or the stupids. I suspect that 90% of policemen sleep badly at night because they suffer from an increasing conflict of conscience.

In contrast to truth researchers and truth proclaimers the policemen are

What?

?????

They are organised. The 40’000 federal police officers (of whom 30,000 are in the enforcement area) are integrated into a crystal-clear leadership structure. They have an idea of self-defence. And they are armed.

They are still something more.

They are now mercilessly overworked, working (unpaid) overtime, and yet they are always too few. It is also not very edifying for policemen to have to avoid certain regions when they are not travelling by the hundred. Police officers also have wives and children whose future they care about.

I take the liberty of thinking out loud, so naïve and so needy I can.

I set the case: 90% of the police officers are agree in their minds: it doesn’t go on like this. Change is necessary. They advise, democratically, i.e. passing on the results of their advice from bottom to top. A decision is made by the highest German police leadership: the bosses have not only failed. The bosses commit treason again and again.

They join forces with the few clever people on the diverted Spree and with many clever people outside these buildings who are willing to form a transitional government.

They evacuate the buildings of the people’s pests, planned by the general staff. The transitional government takes over.

.

Königreich Deutschland

The German would do well to deal with Peter Fitzeck’s „Kingdom of Germany“. Fitzeck and his people are smart, clever and want a healthy Germany. And something else. Fitzeck and his people are experienced, have a ready-made constitution, have clear ideas about healthy money, a healthy economy, a healthy school and a healthy social system.

All of this can be drawn upon. I dare to claim that Fitzeck is one of the first who wanted to be there with his knowledge and ability to let all of Germany recover.

.

Thom Ram, 18.09.06

.

Translated with http://www.DeepL.com/Translator

.

.


1 Kommentar

  1. jpr65 sagt:

    *** Die Chefs begehen am Laufmeter Volksverrat. Widerstand ist Pflicht.***

    So, und das müssen hier mal genügend kapieren, hier in D. Noch schlafen die meisten.

    Deshalb gibt es bb, Hagen Grell, KenFM, die “ Identitäre Bewegung“ und viele mehr.

    Aber auch die „Heute-Show“ wird wieder bissiger. Das ist für mich ein Gradmesser, was so geht in den Leidmedien und wovor die Angst haben, die, die den Leidmedien-Shows die Daumenschrauben ansetzen.

    Auch Markus Lanz hatte ganz interessante Gäste mit wirklich gesellschaftskritischen Themen in letzter Zeit.

    Die machen wieder mehr.

    Und das wurde mit Sicherheit nicht von Merkel und Co verordnet, denn die sehen dabei gar nicht gut aus.

    Also weitermachen, mit der Aufklärung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: