bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Peter Weber / „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin…..“

Peter Weber / „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin…..“

.

Hervorragender Mann.

Das ist die Art des Neuen Zeitalters, ist die Art des Umganges in bumi bahagia, auf der glücklichen Erde.

Peter Weber wirft brennende Probleme der BRD auf. Er beleuchtet sie kurz, bestückt sie mit konkreten Beispielen. Von a bis z ist in Erz gegossener Subtext heraushör- und spürbar: Wir ändern das. Jetzt. Wir lösen die Probleme. Ich respektiere Sie. Ich bin für Zusammenarbeit bereit.

.

Meine Prognose.

Frau Merkel hat Anderes zu tun. Gerade eben hat sie Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen abgeschossen, da er es gewagt hatte, die politmediale Darstellung der Ereignisse in Chemnitz vom Kopf auf die Füsse zu stellen. Frau Merkel ist 24/24 beschäftigt, politisch alles so zu drehen und zu verwursten, dass die Chefsklaven der Kabalischen sie nicht, wie geplant,  dieses Jahr in die Wüste schicken, „weil sie es ja immer noch gut macht, sodass man sie noch eine Weile brauchen kann“. Sie wird Peter Weber nicht empfangen. Er wird keine oder eine nichtssagende Antwort bekommen.

Ich vermute leise, dass dieser gescheite, kluge, initiative, tüchtige, erfolgreiche Mann erst ansatzweise weiss, wie die Machtverhältnisse tatsächlich gewichtet sind. Würde er den Versuch starten, ein Gespräch mit Frau Merkel zu führen, wüsste er es? Müsste er nicht annehmen, dass es ein aussichtsloses Unterfangen ist, eine von klein auf sorgsam deformierte Persönlichkeit zu einer anderen Sicht auf die Dinge zu bewegen?

Zweifelsfrei steht für mich fest, dass Peter Weber einer der sieben Aufrechten ist, seine Fahne hoch hält, dass wir von ihm noch hören werden im besten Sinne so oder so oder so. Ein Arbeiterkind, welches eine grosse Firma hochgezogen hat, ist der Gegenpol zum Schwadroneur. Peter Weber meint, was er sagt. Und er ist ein Mann der Tat. Seine Vita beweist es.

.

Eingereicht von jpr65

Thom Ram, 17.09.06

.

https://web.facebook.com/100007114305249/videos/2176111479302641/?t=17

.

.

Peter Webers Video „Deutschland im September 2018“, eingestellt in Facebook am 02.09.2018 hatte innert zwei Wochen zwei Millionen Aufrufe.

.

https://web.facebook.com/100007114305249/videos/2168552640058525

.

FB hat die Aufrufzahl bereits reduziert, haha.

.

 

 


36 Kommentare

  1. Rosemarie sagt:

    Auf diesem Bild sieht Merkel so aus, als ob sie gerade aus der Klapse kommt, was mich nicht wundern würde. Sie ist eine der größten Mörderinnen und Verbrecherinnen aller Zeiten, das ist nun mal Fakt. Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof vom Bundesverf. Gericht stempelt sie öffentlich im Netz als Verbrecherin ab, der soll es wohl wissen. Sie ist eine ganz gefährliche Zionistin und deutschfeindliche Jüdin, die unser Land unter allen Umständen auslöschen will, das ist hinreichend bekannt. Sie persönlich ist auch für die Chemtrails verantwortlich, da sie selbst diese Sprühflugzeuge besichtigt hat und weiß genau, wie gefährlich dieses ganze Gift ist, was tagtäglich auf uns versprüht wird. Solche Dingen machen nur Mörder oder geisteskranke Menschen.
    So ein gefährliches Monster in der heutigen Zeit gehörte lebenslänglich eingesperrt. Punkt und Basta

    Gefällt mir

  2. Norbert Fuchs sagt:

    Wenn ich schlechte Laune habe, gehe ich auf Bumibahagia☺😊😀😁😂😃😄😅😆

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  3. jpr65 sagt:

    Das Einstiegsvideo vom Peter

    gesplittet
    h — ttps://– http://www.facebook.com/100007114305249/videos/2168552640058525

    Als URL:

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    Rosemarie 20:19

    Das Bild von Frau Merkel wurde geschossen im Zug im Gotthardtunnel am Tage seiner Eröffnung. Es ist keine Fotografie, sondern das Standbild aus einem Video. Die gute Frau wurde im fahrenden Zug interviewt.
    Die Eröffnungsfeier war eine einzige satanische Show.
    Im Herzen der Schweiz.

    Einen Aufschrei der Empörung hörte ich nicht. Entweder wurde im CH TV die Hauptsache nicht gezeigt, und Schweizer hat es verpasst, oder Schweizer hat es gesehen und mit Kennermiene gesagt „ahaaa, modern art“. (Schweizer lieben es, sich mittels Englischvokabeln als weltbewandert zu geben. Mir oft peinliche Camouflage seichten Bünzlitums (Spiessbürgerei)).

    Gefällt mir

  5. jpr65 sagt:

    jpr65
    17/09/2018 um 20:33

    es muss mit „https://“ anfangen. http:// hat der Robot davorgesetzt.

    Gefällt mir

  6. webmax sagt:

    Wen hat der wohl gewählt? Warum bewundert er die Ratte Schalk-Golokowski? Seis drum.Das Video istt nur ein weiterer Fliegenschiß im Bewußtsein von Hochverräterin Merkel.

    Gefällt mir

  7. jpr65 sagt:

    Aha, das hängt vom Browser ab, ob man das Video im Kommentar sehen kann oder nicht.

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    Danke, jpr!

    Gefällt mir

  9. mayaste sagt:

    Er hat so recht und mutig ist er…guter Mann, der Herr Weber!

    Gefällt mir

  10. Norbert Fuchs sagt:

    Rosmarie
    Frau Merkel sollte auf dem Foto als multiple Persönlichkeit in Blut und Fleisch rüberkommen, also eine Reptiloite.

    Gruß Norbert FUCHS

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    Norbert Fuchs 22:19

    Was du sagst, trifft zu.
    Lediglich Ohr to Graf isch hiesse es, übereinkünftlich, „Reptiloide“. Sorry, Norbert. Ich mag Füchse. Sehr.

    Ob sie reptiloid oder sonst irgend anderswie …-id ist, kümmert mich zwar, einem Restchen von Sensationslüsternheit geschuldet ein bisschen, doch in Wirklichkeit wenig. Auch von mir weiss ich nicht, in welcher Form und in welchem Masse ich Repto oder Fischo oder Vogelo oder Marso oder AlphaCentaurica oder was…-id ich bin. Ich meine, lange auf Antares Planet gehaust zu haben. Lange, na ja, so ne Million von Erdenjahrs. Doch was bin ich nun hier?
    Haha. Thom Ram. Detteisalled.

    Die Gesinnung interessiert mich.

    Wer echten Wert plus Zins einheimst für Geld oder Idee, das er nicht besitzt, aber als Kredit oder Idee ausgibt (Bank ode Scheinguru), ist nicht der Rede wert, wird nun zerböseln.

    Wer sich und den Seinen und den Nachbarn und Allen gut ist, wer seine Fähigkeiten entwickelt zum Wohle Aller, der schafft das goldene Zeitalter.

    Gefällt mir

  12. Gravitant sagt:

    Die Parteien und Fraktionen werden ebenso aufgelöst,
    wie es dann keine Politiker mehr gibt.
    An der Stelle der Politik sind regionale Räte getreten,
    die sich nicht mehr durch Konkurrenzkampf und das Erlangen von Macht auszeichnen,
    sondern nur ein einziges Ziel kennen-
    das höchste Wohl aller in der Region.

    Das erfordert die Abschaffung aller Parteien und Fraktionen.

    Jeder in seiner individuellen Art berücksichtigt das Wohlergehen von allen.

    Gefällt mir

  13. palina sagt:

    weil hier einiges über unseren Hosenanzug diskutiert wird, verlinke ich einen Vortrag von Vera Lengsfeld, die die Karriere von dem Hosenanzug genau kennt.
    Vera Lengsfeld: So tickt Angela Merkel! Meine persönlichen Erfahrungen mit der Kanzlerin

    Gefällt mir

  14. palina sagt:

    @jpr
    ich konnte mir das ansehen, obwohl ich auch nicht bei FB bin.
    Danke dir für den Hinweis.

    Gefällt mir

  15. Richard d. Ä. sagt:

    GUT GEMACHT, HERR WEBER!

    Thom Ram in der „Einführung“:

    „Ich vermute leise, dass dieser gescheite, kluge, initiative, tüchtige, erfolgreiche Mann erst ansatzweise weiss, wie die Machtverhältnisse tatsächlich gewichtet sind.“

    Diese Interpretation kann natürlich stimmen.

    Aber vielleicht ist es auch genau anders herum:
    Uns hier würde ich mal als „Fortgeschrittene“ bezeichnen. Wir alle haben es erlebt, daß wir mit unserer „Fortgeschrittenen-Sprache“ und Darstellung der Gegenwart oft genug von unseren Verwandten, Freunden, Bekannten nicht verstanden werden. Die halten sich nicht selten die Ohren zu, weil sie nicht verstehen, zu kompliziert, zu wenig Vorwissen vorhanden.

    Jetzt kommt Herr Peter Weber daher und will von der noch dösenden, nach wie vor Merkel verehrenden „Masse“ verstanden werden, die immerhin inzwischen manchmal schon ein unerklärtes Bauchgrimmen verspürt, obwohl wir doch so eine wunderbare Regierung haben.

    Als erstes baut Herr Weber Brücken und schlüpft in einen Dreck abweisenden Anzug: Er will so gern mit der verehrten Bundeskanzlerin Merkel sprechen, er das Arbeiterkind, das sich selbstverständlich vor wirklich „rechtsextrem“ abgrenzt, keiner Partei zugehörig, im Ausland gelernt, anderen Menschen stets aufgeschlossen, selbstverständlich auch Ausländern oder Menschen mit Migrationshintergrund.

    Der Hinweis, den er Frau Merkel auf seinen „guten, sehr guten Bekannten Alexander Schalck-Golodkowski“ gibt (webmax 17/09/2018 UM 20:39: „Ratte Schalk-Golokowski“), könnte man als Wink an „Frau Merkel“ interpretieren:

    Hör mal zu, Angela, ich bin bestens informiert über den schmierigen und bisweilen gefährlichen Sumpf, in dem ihr DDR-ler zusammen mit den BDR-lern (wie Strauss oder Kohl und natürlich vielen anderen, selbstverständlich mit Erlaubnis, vielleicht auch im Auftrag von CIA und MI6 herumgewatet seid, hinter dem Rücken der Deutschen schmierige Geschäfte abwickelnd, die u.a. dringend verlangten, daß die Stasi-Akte unseres verehrten Bundeskanzlers Kohl geschlossen zu bleiben hatte). Natürlich weiß ich auch, daß diese schmierigen Geschäfte nicht aufgehört haben, ganz im Gegenteil. Mir, verehrteste Angela, machst du also nichts vor …

    Jedenfalls hat Herr Weber mit dieser Art Erfolg, „Millionen“ „folgen“ ihm auf Facebook. Deshalb Glückwunsch und Dank an Herrn Weber, der mit dieser Art viele unangenehme Wahrheiten unters Volk bringen konnte, ohne daß die genervte Masse sich die Ohren zugehalten hat („Millionen Follower“) und ohne daß Antifa & Co. leicht zu beschießende Angriffsflächen präsentiert bekamen.

    Gefällt 2 Personen

  16. Thom Ram sagt:

    Richard 01:32

    Ich hatte keine Ahnung, welchem Stall der Herr Golowsky zugehört(e?). Jajaa, nun verstehe ich die Botschaft von Peter Weber an die Unaussprechliche auch.
    Danke für Deinen Hinweis, Richard.

    Gefällt mir

  17. Thom Ram sagt:

    Webmax 20:39

    Dein Kommentar ist Pisse auf gut Brot.
    Bitte verrichte Deine Notdurft anderswo.
    Danke.

    Gefällt mir

  18. webmax sagt:

    Thom RAM
    Du scheinst doch eine regelrechte Aversion gegen mich zu entwickeln.

    Ich schrieb:“Wen hat der wohl gewählt? Warum bewundert er die Ratte Schalk-Golokowski? Seis drum.Das Video istt nur ein weiterer Fliegenschiß im Bewußtsein von Hochverräterin Merkel.“
    Wenn du darin eine „Notdurft“, gemeinhin auch Scheiße genannt, erblickst, bitte.
    Ich vertrete die Auffassung, daß jemand, der sich wie Herr Weber so an die Öffentlichkeit wendet, schon auch Farbe bekennen sollte, was Herkunft und und Gesinnung angeht. Roß und Reiter also.
    Auch ist mir seine gezeigte Bewunderung für den Einkäufer und Devisenbeschaffer Sch.-G. ein wenig suspekt. Denn der angeblich erwerbs- und vermögenslose Mann in der Villa am Starnberger See (!) wurde nach der Wende hier hofiert und völlig straffrei gestellt, weil er zuviel wußte (Treuhand etc.)

    Es müßie gerade Herrn Weber also klar sein, dass es mit Merkel nicht anders ablaufen wird. Und deshalb wird sie Webers Aufruf als Fliegenschiß ansehen.
    Also, nochmal deutlich.: Ich verurteile keineswegs die Aktion Webers, aber ich bewerte sie als erfolg- und folgenlos. Das deutsche Dummschaf ist zu träge für Veränderungen.

    Gefällt mir

  19. Wolf sagt:

    Den Devisenbeschaffer Alexander Schalck-Goldokowski dürften viele Unternehmer im Westen persönlich gekannt haben. Das Video hatte ich übrigens übersehen. Mal sehn, ob sich das hier reinstellen läßt.

    Gefällt mir

  20. Thom Ram sagt:

    Max 11:49

    Nein, Max, ich habe keine Aversion gegen dich. Eine Aversion entwickelt sich bei mir langsam. Es braucht mehrere Anlässe, bis sich bei mir die Eindrücke eines Autors zu vorgefasster Meinung kristallisiert.
    Du bringst immer wieder interessante Einwürfe. Ich danke dir dafür.
    Doch in Moderation bist du, weil du auch immer wieder mal etwas einbringst, was nicht nur nicht weiterführt, sondern runterzieht.

    Bis jetzt habe ich noch jeden irgendwann mal wieder aus der Moderation „entlassen“. Auch dir winkt diese Freiheit.

    Bezüglich des famosen Herrn Schalks bitte ich dich, den Kommentar von R.d.Ä. zu lesen. Etwas weiter oben, 01:32
    Mir leuchtet Richards Vermutung sonnenhell ein.

    Gefällt mir

  21. jpr65 sagt:

    webmax
    18/09/2018 um 11:49

    Der Peter weiß GANZ genau, was er tut. Wie weit er sich aus dem Fenster lehnen kann, auch und vor allem als Unternehmer. Der hat den Papp deutlich auf und bleibt dabei noch ruhig und gelassen. Habt einer von Euch mal so einen Politiker/eine Politikerin im Bundestag gesehen? Vor allem nach 2000? Das sind sehr wenige.

    Und ich schließe mich im übrigen Richard d.Ä. an, genauso sehe ich es auch.

    Richard d. Ä.
    18/09/2018 um 01:32

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    Wolf 17:43

    Bei mir ist das Video nicht abrufbar. Vielleicht findest du einen träfen Text, was den Herrn Schalck betrifft?

    Gefällt mir

  23. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    18/09/2018 um 18:02

    Browser-Problem: Im Feuerfuchs läuft das irgendwie nicht. Im Internet-Explorer schon.

    Gefällt mir

  24. Wolf sagt:

    Wenn man mit Familiennamen „Schalck“ und dazu auch noch „Gold-okowski“ heißt, dann muß man wohl ein Schlawiner mit einem goldenem Devisenhändchen sein.

    Gefällt mir

  25. Wolf sagt:

    Die westdeutsche Firma Foto Porst dürfte vielen von uns ein Begriff sein. Dort wurden DDR-Kameras für Westmark verscherbelt – eines der vielen Geschäfte des Herrn Schalk-Goldokowski.

    Die „Welt“ schimpft über Schalk-Goldokowski.
    https://www.welt.de/kultur/history/article107704935/Wer-schuetzt-Honeckers-Devisenbeschaffer.html

    Gefällt mir

  26. Wolf sagt:

    Thom Ram 18:02

    Danke für Deine Rückmeldung. In meinem Chrome-Browser (kein Google) läuft das Video.

    Gefällt mir

  27. Scharfzeichner sagt:

    Zum Lengfeld-Video:
    Im Youtube-Kanal hat jemand einen interessanten Kommentar geschrieben:
    „Wichtig in dem gesamten Zusammenhang ist auch die Tatsache, daß man (???) Helmut Kohl eine großzügige Spende offerierte, wenn er A.Merkel zur Kanzlerkandidatin aufbaut. Die Schätzungen und Vermutungen bewegen sich im mehrstelligen Millionenbereich. Diesen Zusammenhang las ich vor einigen Jahren. Leider ist mir die Quelle momentan nicht mehr geläufig.“

    Gefällt mir

  28. Wolf sagt:

    jpr65 18:03
    Danke auch für Deine technische Rückmeldung. Jetzt sage ich aber nichts mehr, denn ich habe schon zu viele Kommentare abgeschickt.

    Gefällt mir

  29. Scharfzeichner sagt:

    In diesem ganzen Szenario sollte man nicht außer acht lassen, daß viele, ich behaupte ALLE Ossigrünen im Bundetag entweder Stasimitglied waren oder anderweitig stasinah orientiert waren (Katrin Göring-Eckard war z.B. FDJ-Mitglied) https://www.google.ru/search?newwindow=1&ei=QM-gW8GTO8OgaeW4mZAH&q=katrin+g%C3%B6ring-eckardt+fdj&oq=Katrin+G%C3%B6ring-Eckard&gs_l=psy-ab.1.6.0i67k1j0l9.2243071.2243071.0.2252767.1.1.0.0.0.0.229.229.2-1.1.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.1.226….0.Z4nqwh-LfdM.
    Oder sie waren schon in der Perversenauswahl, wie auch einige Wessi-Grünen.
    D.C.Bendit (https://www.youtube.com/results?search_query=daniel+cohn-bendit+kinder), Claudia Roth steht auf Osmanen und Schwarze.
    Über diese Schiene hat man den ganzen Laden im Griff, wie ansonsten alle Hoch-Politiker, die an der PizzagateStruktur anhängen.

    Gefällt mir

  30. Thom Ram sagt:

    jpr
    Ja, gut möglich, danke für den Tipp.
    Bitte gib mir hier die URL durch, einfach ohne https, ja?
    Dann kann ichs mit andern Broosern durchtschecken.

    Gefällt mir

  31. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    18/09/2018 um 19:46

    „https://www.facebook.com“ und danach „/100007114305249/videos/216855264005852“

    Mal sehen, was jetzt daraus gemacht wird von der Wortpresse…

    Gefällt mir

  32. Max Webmax sagt:

    Thom Ram
    Ich habe alle Kommentare vorher gelesen. Der von R.d.Ä. ist auch nicht völlig von der Hand zu weisen und kann als unterschwellige Drohung verstanden werden. Allerdings, wie ich meine, als eine leere.
    Ein Unternehmer wird ein solcher, weil er etwas bewirken und schnelle, fundierte Entscheidungen treffen will. Ein Politiker muß mit langwierigen Kompromissen leben und Durchstechereien dulden, damit die eigenen nicht auffliegen.
    Ein Unternehmer wird seinem Unternehmen nicht schaden wollen und daher seinen Verband vorschicken auf Mehrheitssuche. So denke ich als Unternehmer. Und Weber?

    Gefällt mir

  33. Thom Ram sagt:

    Max 22:50

    „Verband vorschicken auf Mehrheitssuche“.
    Gehts denn noch?
    Wer Deutschland und die Welt von der Kabale befreien und aufblühen lassen will, geht der auf Mehrheitssuche?
    Ich orte Eiter. Stinkt mir in der Nase, aber sowas von.

    Gefällt mir

  34. Max Webmax sagt:

    Lieber Thom, grundsätzlich bin ich ja auch deiner Meinung (ethischer Rigorist), aber die Realität zeigt mir eben das von mir bezeichnete Verhalten. War leider schon immer so…

    „Wer Deutschland und die Welt von der Kabale befreien und aufblühen lassen wil…“ bist du sicher, das Weber genau das will?

    Gefällt mir

  35. Mächtiger Badabumm sagt:

    Ich weiß nicht was ich von Herrn Weber halten soll.
    Er möchte er den Leuten aus der Seele sprechen, aber irgendwie kommen mir einige Dinge daran sehr komisch und politisch motiviert vor.
    Was bezweckt er damit wenn er eigentlich nichts ändern möchte?
    Ein Beispiel an dem man deutlich erkennt das er irgendwie wirres Zeugs redet. Im Video vom 10:10.18 redet er von „Wahlbeeinflussung durch Medien“.

    Ich bitte darum das Video mal objektiv und vorbehaltslos anzuschauen.
    Was macht er denn in dem Video, für mein Verständnis nichts anderes als das was er selber anprangert.
    In einem anderen Video, es wurde leider schon wieder gelöscht, sprach er vom Recht der freien Meinungsäußerung und das dies gesetzlich festgemacht werden sollte. Mein Wissensstand ist, daß das Recht zur freien Meinungsäußerung bereits im Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bereits verankert ist.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, möchte er seinen „Followern“ nicht auch irgendeine Botschaft mit seinen Videos vermitteln und diese zu irgendetwas verleiten?
    Und warum betont er immer mit einer Inbrunst das schon sounsoviele Leute seine Videos angeschaut haben?
    Für mich sind seine Vorstellungen, Erklärungen etc. leicht rechts der Mitte orientiert und nicht wie er sich immer darstellt als die Mitte.
    Sein erstes Video fand ich ja noch sehr ansprechend, aber da er innerhalb eines Monats nun schon mindestens zehn dieser Videos hochgeladen hat bin ich bezüglich seiner Motivation und Ansichten sehr vorsichtig geworden.
    Ich schätze mal, daß es jetzt nach den Landtagswahlen in Bayern deutlich ruhiger um Herrn Weber werden wird. Spätestens dann ist für mich klar, daß seine Videobotschaften nur Propaganda und politischer Natur sind und er keinen Deut besser ist als unsere Politiker.
    Wird Herr Weber nicht doch irgendwann eine Partei gründen und Politik machen wollen.
    Ist das Ganze nicht nur eine kurze „Marktanalyse“ wie er mit seinem Denken da steht?
    Oder ist Herr Weber etwa nur ein Selbstdarsteller der den Zuspruch braucht?

    Gefällt mir

  36. Thom Ram sagt:

    Mächtiger Badabumm

    Sei willkommen, Du Mächtiger.
    Und willkommen sind wohl bedachte Aeusserungen so, wie Du sie tätigst. Danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: